HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur



   
WARUM ich zu Huren gehe ... ?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern > FKK Hawaii - Ingolstadt
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen























LH Erotikforum





Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  19.10.2008, 17:42   # 1
Avantgardist
jetzt erst recht
 
Benutzerbild von Avantgardist
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 4.117


Avantgardist ist offline
Post FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_5.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_2.jpg  

Hallo Freunde,
ich hab mir das heute nachmittag mal angeschaut. bin kurz vor 14 Uhr eingelaufen, es waren ca 15 Mädel und knapp 10 Dreibeiner anwesend. Nach einem kurzen Rundgang - die Räumlichkeiten sind ja genug beschrieben - habe ich mich erst mal mit einigen Mädel unterhalten, der Tenor war, dass sie einfach am ersten Tag nicht alle gewusst hätten, was Sache ist.
Später konnte ich mich mit Marc unterhalte, und der stellte das richtig: Im Zuge der Eröffnung, glaubten einige der Mädel, sich entgegen den Absprachen zusätzlich was dazuverdienen zu können. Die Schuldigen wurden eruiert und nach Hause geschickt, ab sofort ist der Standard gleich dem des ColA. Danke, Marc, für das offene und klärende Gespräch.
Natürlich habe ich auch die Probe aufs Exempel gemacht, sowohl Amanda / Ungarn als auch Lauredana / Rumänien fragten zwar, ob ich blasen ohne haben möchte, dann war aber gleich alles klar. Beide übrigens guter FKK - Durchschnitt.
Das Essen konnte ich leider nicht testen, da ich vorher telefonisch abgerufen wurde. Als ich kam, waren ein paar Donuts dort.
Grüsse an Alle

Av.

www.fkk-hawaii.de

Zitat:

Stammtisch im FKK Hawaii jeden 1. Mittwoch im Monat

» A4-Plakat für Stammtische
Zitat:
Stammtisch-Vergünstigungen für LH-Mitglieder wie üblich 50,00 € Eintritt anstatt 70,00 € und Freibier...

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  15.08.2012, 20:19   # 2171
separe
 
Mitglied seit 4. April 2007

Beiträge: 100


separe ist offline
Yasemine, Delia_01, Olia

Meine Kurzfassung:

Yasemine (RO): toller Body, große Naturtüten, Service: Durchschnitt, fair, Funke sprang nicht, Blasen war prima, Ficken eher passiv

Delia_01 (RO): perfekter, strammer Teeniekörper, Service: eher gelangweilt, sie dirigiert, fickt nicht gerne und deshalb nur kurz, von Blasen keine Ahnung.

Olia (BG): super 38-er Konfektion, wirkt symphatisch, spielt einem kein Program vor, natürliche Art. Sex war variantenreich mit prima Einsatz, läßt sich führen, nur Blasen zu hart (Zähne), für mich perfekt für eine Wiederholung

Antwort erstellen         
Alt  14.08.2012, 21:26   # 2170
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.644


stb99 ist gerade online
Antwort erstellen         
Alt  14.08.2012, 21:15   # 2169
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.774


lusthansa69 ist gerade online
Usted es demasiado tarde...
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  14.08.2012, 21:07   # 2168
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.644


stb99 ist gerade online
@lusthansa69

Zitat:
Ich hatte mich gar nicht so recht mit dem Event beschäftigt.. Als ich dann die ersten Damen sah, eine freudige Überraschung: Bikinis – offensichtlich war Sechzigerjahre-Style angesagt, von mir aus hätte es moderner sein düfen, aber – passt schon. Die Musikauswahl zu Beginn mehr als grenzwertig ("deutsch dumpf"), später dann durchaus hörbar und passend...
Salsa im Hawaii???

Una fiesta como lo que me gusta! Y yo no sabía.
Antwort erstellen         
Alt  14.08.2012, 02:20   # 2167
williwutz
Der vom Chiemsee...
 
Benutzerbild von williwutz
 
Mitglied seit 10. March 2003

Beiträge: 358


williwutz ist offline
@Pfarrer,
Deine Berichte in allen Ehren, aber kannste es dir nicht mal angewöhnen eine normale Formatierung zu wählen, anstatt alles mit fetter Überschrift und als Zitat formatiert?
Antwort erstellen         
Alt  13.08.2012, 11:34   # 2166
Pfarrer
 
Mitglied seit 2. July 2012

Beiträge: 18


Pfarrer ist offline
FKK Hawaii - , Ingolstadt - BERICHT

FKK Hawaii
Zitat:
Samstag 11.08.2012 Darina Susi Helen Diana 03

Am Samstag hatte ich durch einer Terminabsage Zeit mich im Hawaii zu amisieren.

Ankunft war wie bei mir meistens kurz nach der Eröffnung.
Nach Wellness und ein paar Getränken erstmal ins Kino.
Da kam Darina zu mir auf die Couch.
Sie war sehr nett und so suchten war ein Zimmer auf (war zu diesem Zeitpunkt kein Problem)Sie ließ sich gerne lecken und ich hatte den Eindruck es gefiehl ihr auch.Nun wurde ich von ihr sehr gut verwöhnt mit blassen und einem sehr schönen Ritt.
Note: Optik 1
Service 1-2
Wiederholung 100%

Nach meiner Erholung kam Susi zu mir und sie entführte mich ins Kino.
War wieder ein besonderes Erlebnis.
Note: Optik 1-2
Service 1-2
Wiederholung 100 %

Nach dem Essen suchte ich mir Helen.Ihr Deutsch ist mittlerweile ganz gut.
Es war gegenüber dem letzten Mal eine Steigerung.
Note: Optik 1
Service 1-
Wiederholung 100%

Ich wollte so gegen 22:30 Uhr schon gehen,da sah ich Diana 03 alleine auf der Couch,sofort zu ihr hin.Nach kurzem Gespräch wollten wir ein Zimmer aufsuchen mußten aber länger auf selbiges warten.
Das warten hatt sich gelohnt.
Note : Optik 2-3
Service 1-2
Wiederholung 100%

So war es wieder ein sehr schöner Tag im Hawaii.



-

Ingolstadt

Bayern
DE - Deutschland
Antwort erstellen         
Alt  11.08.2012, 07:42   # 2165
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.774


lusthansa69 ist gerade online
Sommerfescht

Ich hatte mich gar nicht so recht mit dem Event beschäftigt.. Als ich dann die ersten Damen sah, eine freudige Überraschung: Bikinis – offensichtlich war Sechzigerjahre-Style angesagt, von mir aus hätte es moderner sein düfen, aber – passt schon. Die Musikauswahl zu Beginn mehr als grenzwertig ("deutsch dumpf"), später dann durchaus hörbar und passend...



Erst mal also die Flucht in den Garten und zu einer kleinen (gestärkt aber nicht zu träge) Portion Spanferkel, in lustiger LH-FK-Runde. Alsbald wollte ich mich zu einem kurzen Techtelmächtel zu Dea aufmachen, doch die selbige zog es in dieser Minute vor, sich zu stärken – na gut...

Eigentlich stand Yasemine auf dem Plan, doch die üppig ausgestatte Dame im weissen Bikini entpuppte sich dann letztendlich doch als Ella_01 mit der ich schon zweimal das Vergnügen hatte und ich so – eher durch Zufall - also zur C-Probe kam. Das was man ggf. unter intensiven Foreplay verstehen könnte ist mit dem netten Mädel schon sehr geil – so dass das eigentliche Finale kurz ausfällt. Ein sehr symphatisches Mädel mit dem es einfach Spaß macht..

Einige neue hätten auch noch mein Interesse geweckt, doch letztendlich zog es mich doch zu „der Gerät“ Dea mit der ich die letzten Wochen eher spärlichen Kontakt hatte. Aber wenn man da so da liegt neben ihr und die Hände diesen perfekten Body berühren – das ist schier unglaublich. Auf dem Zimmer das gewohnte Intensivprogramm, wenn auch beim fanzössischen Einstand ein leichtes Zahnen zu spüren war. Nach langer Dauer der gegenseitigen Verwöhnungen ging es ins missionarische Gefecht, wo die Dame sich als herausragende Mitmachgespielin zeigte.

Die bar fest im Griff hatten die beiden Super-Barmädels Julia & Valeria, verstärkt duch Neubardame Robin "ohne Worte"...

Bisschen Ratsch und Tratsch hier und dort, zum Schluss zeigte sich noch die eine oder andere von der TuFu-Liste - aber der Gedanke an den kommenden Arbeitstag...

Mr. Lu

el compendio
Ella_01: 1-2
Dea: 1-2
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  10.08.2012, 08:07   # 2164
fuckbuddy
 
Mitglied seit 6. November 2011

Beiträge: 103


fuckbuddy ist offline
Ich glaube, Ingolstadt sieht mich so schnell nicht wieder. Das liegt aber nicht am Hawaii, sondern an der Drecksbaustelle auf der A9. Bevor die nicht abgeschlossen ist, setze ich auf diese Autobahn keinen Reifen mehr.
Der Aufenthalt im Hawaii hat mich jedoch für die geschlagenen 2 Stunden Anfahrt entschädigt.

Erste Runde ging an Neuzugang Darleen (RO) seit etwa 2 Wochen im Hawaii. Mäßige Unterhaltung auf Deutsch+Englisch möglich.
Leider sind ihre Zähne (vermutlich durchs Rauchen) recht verfärbt, weshalb sie sich bemüht, sie beim Lachen nicht zu zeigen. Verbunden mit dem starken Rauchgeruch hat das den Genuss der an sich recht guten ZK getrübt.
Performance war guter Clubstandard ohne Zeitdruck mit ausdauerndem Französisch (leider mit etwas zuviel Handeinsatz) und mehreren Stellungen.

Für die zweite Runde wollte ich eigentlich Darleens Freundin testen (Namen weiß ich nicht, nach den Bildern möglicherweise Dea), die wurde mir aber weggeschnappt.

Deshalb auf Bewährtes zurückgegriffen und eine sehr schöne halbe Stunde mit Darina, die aus ihrem Heimaturlaub zurück ist, verbracht.
Antwort erstellen         
Alt  06.08.2012, 13:00   # 2163
nachtbar
Der Scout
 
Benutzerbild von nachtbar
 
Mitglied seit 17. May 2009

Beiträge: 2.110


nachtbar ist gerade online
Zweimal Hawaii

Freitag:
Zitat:
Zitat von twinride
Freitag Nachmittag:
Durch extremen Frühstart dem größten Stauchaos auf der A9 entronnen erreiche ich schon nach 1,5 Stunden (von München) das gelobte Handtuchsparland.
Bei mir hats etwas länger gedauert, ich brauchte 2,5 Stunden von Mü-Nord bis zum Hawaii, hab die Staus einfach umfahren und die Bundesstraßen auch, auf Feldwegen kann man halt nicht so schnell fahren, mir machts aber mehr Spaß als auf der A9 zu stehen und nicht zu wissen, wann es weitergeht.

Zitat:
Zitat von twinride
Handtuchsparland
Die neue Handtuchregel beschneidet leider die Gemütlichkeit und den Komfort, den wir von einem Top-Club erwarten und auch erwarten dürfen. Manche Stammgäste sind schon abgewandert, ich bitte die GL, wieder zum alten System zurückzukehren. Es gibt andere Möglichkeiten, um Handtücher zu sparen.

Zitat:
Zitat von twinride
Dann entwickelt sich ein Wettrennen mit Nachtbar. Der Siegespreis ist Erika.
Mist, verloren.
In den Schlappen bin ich nicht schnell genug und Nachtbar kämpft mit vollem Körpereinsatz.
Aber zur Strafe für sein Drängeln muss Nachtbar mit Erika und Jeannie einen Dreier absolvieren
Gegendarstellung: Ich stand ganz gemütlich bei Jeannie an der Bar. Dann kam zufällig Erika vorbei, auf die ich sowieso warten wollte. Der twinride lag derweil bewegungslos auf einer Liege.
Naja, da hab ich halt nen Dreier gebucht. Es wurde das perfekte Zimmer, den Dreier werde ich nie vergessen. Bestnoten für Jeannie und Erika.

Da sich der twinride immer noch in der Sonne aalte, hab ich als Scout Erika den Weg gezeigt, man hilft ja, wo man kann.
@twinride: sind wir jetzt quitt mit den Bieren?

Nun wollte ich mich auch etwas im Garten ausruhen, aber ich hatte die Rechnung ohne Vicky gemacht. Sie meinte, daß sie jetzt eine Buchung verdient hätte, weil sie zu meinen Top-5 im Hawaii gehöre. Ich habs zwar nicht zugegeben, aber es stimmt. So folgte ich ihr ins Zimmer und wollte mich dort etwas ausruhen, aber Vicky ließ mich auch dort nicht zur Ruhe kommen, Note 1 für Vicky.

Total erschöpft suchte ich mir ein Sofa und wollte nur noch allein sein. Da kam schon wieder Jeannie an und nahm auf mir Platz. Wenn sie Kuschelbedarf hat, dann ist kein Kraut dagegen gewachsen. Sie schmiegte sich an mich bis ich ihr das Ja-Wort gab, das da lautete: Kino. Nochmal Note 1 für Jeannie.

Sonntag:
Ein gemütlicher Tag, der ganz Erika gehörte, da sie heute schon nicht mehr im Hawaii ist.
Zimmer mit Erika,Note 1.
Hütte mit Erika, Note 1.
__________________
Lächle, es könnte schlimmer kommen!
Antwort erstellen         
Alt  06.08.2012, 08:14   # 2162
twinride
 
Benutzerbild von twinride
 
Mitglied seit 3. May 2010

Beiträge: 418


twinride ist offline
Thumbs up Erika und Vicky

Freitag Nachmittag:
Durch extremen Frühstart dem größten Stauchaos auf der A9 entronnen erreiche ich schon nach 1,5 Stunden (von München) das gelobte Handtuchsparland.

Wie üblich ein ausgedehntes Schwätzchen mit Vicky, dann ab in ein zum Glück nicht all zu heisses Zimmer.
Dort, wie üblich, das perfekte Verwöhnprogramm für meinereiner. Vicky weiß, was Männer, und insbesonere ich, wünschen.
Ok, auf Grund der steigenden Temperaturen im Zimmer, oder wurde nur mir so heiss, habe ich Vicky eigentlich die ganze Arbeit überlassen. Ich schäme mich auch, würde es aber wieder tun.

Dann entwickelt sich ein Wettrennen mit Nachtbar. Der Siegespreis ist Erika.
Mist, verloren.
In den Schlappen bin ich nicht schnell genug und Nachtbar kämpft mit vollem Körpereinsatz.
Aber zur Strafe für sein Drängeln muss Nachtbar mit Erika und Jeannie einen Dreier absolvieren.
Das hat er nun davon.

Nach der Rückkehr von Erika ist meine Stunde (im Sinne des Wortes) gekommen.
Und dann ist sie gekommen. Aufmerksamen Lauschern dürfte das nicht entgangen sein
Und dann bin ich gekommen, trotz Knalltrauma
Oh, Erikas französisch Kenntnisse suchen ihresgleichen. Allerdings schlägt auch die lettische/russische Abstammung durch. Und ihre Frage "lebst du noch" ist nicht unberechtigt.

Zur Erholung gab's dann später noch ein Zimmerchen mit Vicky.

Fazit für die Wertung
Vicky 2x1
Erika 1x1
Antwort erstellen         
Alt  04.08.2012, 23:03   # 2161
RonWeasly
 
Mitglied seit 1. January 2011

Beiträge: 16


RonWeasly ist offline
Eva 05 + Helen + Gabriela 05

Letzte Woche hat es mich mal wieder ins FKK Hawaii verschlagen - es hat sich mal wieder gelohnt!

Erste Station: Eva_05:
An ihrem süßen Gesicht, ihrer Top-Figur und dem netten Lächeln kommt man kaum vorbei. Auch mich zog es sofort nach Betreten des Hawaiis zu ihr hin und von dort ging es recht schnell aufs Zimmer. Sie machte sich ohne große Umstände an die Arbeit. Sie küßt mit wenig Zungenkontakt (ist mir sowieso lieber) und bläßt wie der Teufel. Während dem Blasen fragte ich nach 69, sie kam dem Wunsch sofort nach. Ihre sorgfältig rasierte Muschi ist wirklich ein Traum und schmeckt gut. Nachdem sie aufgesattelt hatte, war sie nicht mehr zu bremsen: Sie ritt so schnell sie konnte und so lange, wie ich konnte. Einspruch wurde zurückgewiesen. Eva hatte es definitiv eilig und wollte schnell fertig werden. Danach konnten wir uns noch eine Weile unterhalten: Sie war einige Zeit in Schottland und hat dort keine guten Erfahrungen gemacht. Wahrscheinlich ist sie deswegen schon etwas desillusioniert und melancholisch.
Optik: 1, besser geht es nicht
Service: 2-3
Wiederholung: 80%
Fazit: Ihre Optik entschädigt für ihren Sprint im Bett. Wahrscheinlich hätte ich mich mit ihr vorher länger unterhalten sollen. So ist der Funke leider nicht übergesprungen. Trotzdem: Die Optik ist einfach erstaunlich!

Zweite Station: Gabriella
Plötzlich saß sie neben mir und fing munter an, sympatisch los zu schnattern. Wir konnten uns ziemlich gut unterhalten. Sie hatte gute Laune und hat viel gelacht (glücklicherweise nicht über mich ;-)). Ihre schwarze Lockenpracht erinnerte mich an die gelungenen Fotos auf der Homepage. Das nette Wesen und die Lockenmähne haben mich überzeugt und so ging es dann schnell auf ein Zimmer. Sie bot ein gefühlvolles aber forderndes Französisch und beobachtete sich dabei im Spiegel. Beim Reiten konnte ich sie etwas einbremsen, so daß ich sie noch von hinten nehmen konnte. Sie ging spitze mit und feuerte mich an. Die schwarzen Haare durch die Gegend fliegen zu sehen, ist schon ein Erlebnis.
Optik: 2-3 , ich stehe eher auf größere Titten
Service: 1
Wiederholung:100%
Für aufregenden Achterbahn-Sex ist sie genau die richtige.

Dritte Station: Helen
Das Highlight es Abends. Ich sah sie an der Bar sitzen und konnte kaum weiter gehen. Auf der Homepage hat sie noch alte Fotos, auf denen sie wohl ein kleines B-Körbchen hatte. Inzwischen hat sie ein großes D-Körbchen. Die beeindruckende Oberweite zusammen mit dem süßen Gesicht und der 34er Figur sind eine gefährliche Kombination. Wie aus einem Manga. Als Bonus ist die Gute auch noch klug und redegewandt. Wir kamen schnell ins Gespräch und redeten über dies und das. Nach kurzer Zeit ging es natürlich aufs Zimmer. Dort gab es einen kleinen Dämpfer: Die Oberweite ist wohl noch nicht völlig verheilt, Helen hat noch Schmerzen. Man darf die Dinger zwar anfassen, aber nur gaaanz sanft und besser überhaupt nicht. Also: Hände auf den wohlproportionierten Hintern, die Titten nur mit Blicken bewundern. Zum Ausgleich hat sie ausdauernd und gefühlvoll geblasen. Reiten ist bei ihr mit Abstand die beste Stellung: Hände auf den Hintern, Schwanz in die enge Muschi und der Blick fest auf den Glocken. Ich hätte ihr ewig zusehen können. Nach einer Weile folgte aber die Misio. Dabei hat man nicht viel von der großen Oberweite, dafür ließ sie mich ziemlich tief eindringen. Das machen längst nicht alle!
Optik: 2
Service:2 (wenn man die Titten richtig anfassen dürfte, wäre der Service perfekt)
Wiederholung: 100%, wenn die Oberweite verheilt ist. Dann besteht akute Suchtgefahr!



Ein Wahnsinns-Abend mit drei netten Mädchen


(Gutscheine am liebsten für Hawaii)
Antwort erstellen         
Alt  02.08.2012, 11:16   # 2160
Pfarrer
 
Mitglied seit 2. July 2012

Beiträge: 18


Pfarrer ist offline
FKK Hawaii Anda Susi - , Ingolstadt - BERICHT

FKK Hawaii Anda Susi
Zitat:
28.07.2012

War am Samstag bereits um kurz nach 14 Uhr im Hawaii.
Wie immer erst Wellness.

Nach dem ich mich erholt hatte schaute ich mich in der Halle um und erblickte Anda mit ihrer super Figur.
Wir verzogen uns ins Kino. Im Kino blies sie gleich los wie die Feuerwehr.Um nicht gleich zu kommen mußte ich sie etwas bremsen.Wir suchten uns ein Zimmer.Hier war ihr blassen auf meinem Wunsch sehr
gefühlvoll. Ich wollte sie auch noch lecken und Ficken.
Es war wieder ein sehr guter Service von Anda.

Nach dieser scharfen Nummer brauchte ich erst mal eine längere Pause,diese hatte ich im Freigelände.
Als es mir im Garten zu heiß wurde erfrischte ich mich im Whirlpool.

Anschließend ging ich ins Kino.Ich konnte mehrere Damen abwimmeln aber Susi nicht. Sie verführte mich regelrecht mit sehr guten geblässe. Ich musste sie stoppen da ich sonst nicht mehr zum ficken gekommen wäre.Sie sattelte darauf hin bei mir auf und fickte mich vehement bis ich ziemlich schnell den Gummi fühlte.

Es war für mich das zweite Mal mit Susi und um eine Klasse besser als beim ersten Mal.
Werde sie bestimmt demnächst wieder buchen.
Nach dem Essen bin ich Heim gefahren da ich noch einen privaten Termin hatte.



-

Ingolstadt

Bayern
DE - Deutschland
Antwort erstellen         
Alt  01.08.2012, 13:55   # 2159
Pfarrer
 
Mitglied seit 2. July 2012

Beiträge: 18


Pfarrer ist offline
FKK Hawaii - , Ingolstadt - BERICHT

FKK Hawaii
Zitat:
21.07.2012

Mein eintreffen war um ca 14:30.

Nach meiner üblichen Wellness,(Sauna Whirlpool)und Getränken,
war mein erstes Zimmer mit Emmilie oder so ahnlich .
So wollte für alles mögliche zuschläge was ich aber ablehnte.
Meine Stimmung war nicht mehr die Beste.
Nach sehr kurzen geblässe bei mir und noch kürzeres lecken bei ihr war ich dann
froh das ich schnell abspritzte.
Ihr geblässe war ganz i.o. aber zu kurz ebensowie der Fick.
So ging es schnell zum zahlen ca 15 - 20 Minuten.
Note Optik 1 -2
Service 3
Wiederholung 20 %

Nach dieser Enttäuschung musste die zweite Nummer aber passen,deshalb wählte
ich Anda. Geblässe ,beidseitig französchisch und der fick waren vom besonderer
Güte,weshalb ich auch auf 1 Stunde verlängerte.
Note Optik 1
Service 1
Wiederholung 100 %

Jetzt brauchte ich eine Stärkung mit einem guten Essen.(Zwirbelfleisch Rind )


Nach dieser Stärkung und einer längeren Pause vewöhnte mich Diana 03 nochmal
sehe gut.
Note Optik 2
Service 1
Wiederholung 100%

Anschließend für ich Heim.



-

Ingolstadt

Bayern
DE - Deutschland
Antwort erstellen         
Alt  01.08.2012, 06:44   # 2158
Pfarrer
 
Mitglied seit 2. July 2012

Beiträge: 18


Pfarrer ist offline
FKK Hawaii - , Ingolstadt - BERICHT

FKK Hawaii
Zitat:
17.07.2012

Habe meinen gutschein eingelöst.

War schon früh da ca. 12:30.
Nach Sauna und Whirlpool und ein paar Getränken setzte ich mich zu Helen .
Nach einer längeren Unterhaltung in deutsch bzw.englisch suchten wir uns ein
Zimmer.Ihr französchisch war sehr gut sie ließ sich auch gerne lecken.
ich konnte sie anschießend in verschiedenen Stellungen ficken.
Note Optik 1
Service 1-2
Wiederholung 100 %

Im Kino wurde ich viel später von Diana 03 "überfallen"
Sie bließ wie der Teufel.nach kurzer Zeit suchten wir ein Zimmer auf.
Nach sehr guten beidseitigem Französchisch ficken wir in verschiedenen Stellungen.
Da die halbe Stunde noch nicht ganz vorbei war massierte sie mich noch.
Note Optik 2
Service 1
Wiederholung 100 %

Nach dem leckeren Essen fuhr ich nach Hause(Schaschlik vom Schwein bzw. Pute )



-

Ingolstadt

Bayern
DE - Deutschland
Antwort erstellen         
Alt  31.07.2012, 23:00   # 2157
cecco05
 
Mitglied seit 21. March 2005

Beiträge: 239


cecco05 ist offline
Hawaii - leider wieder vorbei

War vor 14 Tagen das dritte Mal im Hawaii.

Genossen:
Svetlana - russische Traumfrau, allein schon ihre Küsse!!!
Diana - hat mein das Russinenfieber noch verstärkt.
Olivia - Sex und Spass mit einer unterhaltsamen Lady. Habe sie als besonders hell leuchtenden Hawaii-Stern begrüßt und kurz darauf gesagt, dass ja viele helle Sterne am Firmament schon vor Millionen Jahren erloschen sind. "Also willst du sagen, dass ich schon vor Millionen Jahren gestorben bin". Haben viel gelacht und Spass miteinander gehabt.

Leider verpasst,:
Simone, Bulgarien- Hat mich im Kino angesprochen und hätte mich gereizt, aber ich war schon Olivia "versprochen".

Cecco
__________________
"Das Leben ist kurz, die Kunst ist weit, der günstige Augenblick ist flüchtig, ..."
Hippokrates von Kós, Aphorismus I/1
Antwort erstellen         
Alt  28.07.2012, 21:01   # 2156
Gluecksritter
 
Benutzerbild von Gluecksritter
 
Mitglied seit 8. December 2011

Beiträge: 29


Gluecksritter ist offline
Bericht vom Freitag

Gestern war ich mal wieder auf der Heimfahrt im Hawaii. Nach dem Essen habe ich erst mal auf einer Liege in der Sonne gechillt und auf Jeannie gewartet. War schon wieder ein paar Wochen her seit ich mir ihr das Vergnügen hatte. Habe eine Stunde gebucht und war wie immer begeistert. Eine Stunde GFS vom Feinsten. Jeannie ist meine Nummer 1. Und die Note für die Statistik ist auch wie immer eine glatte 1.

Danach wollte ich mir erst mal ein Getränk an der Bar holen. Dabei sprach mich Cristal an. Groß, schlank, hübsches Gesicht. Etwas wenig Oberweite. Irgendwie war sie mir sympathisch und ich buchte eine halbe Stunde. Es gab ein paar Einschränkungen. Kein Küssen und Blasen exakt nach der im Zimmer aushängenden Anleitung. Insofern werden einige von Euch vermutlich gar nicht weiterlesen. Solltet Ihr aber! Ich fand die Zeit mir Ihr nämlich hammergeil und habe gleich noch einen halbe Stunde nachgebucht. Das mache ich sonst nie. Cristal ist sehr anschmiegsam und hat keine Berührungsängste. Die Finger können nach Belieben wandern. Wir starteten in 69er Stellung, um dann Doggystyle weiterzumachen. Sie fühlt sich ziemlich geil an. Die zweite halbe Stunde starteten wir wieder mit 69er, dann reverse Cowgirl und finale in der Missio. Haben dann noch gekuschelt. Ich werde Cristal auf jeden Fall wieder buchen. Aufgrund der Einschränkungen Note 2.
Antwort erstellen         
Alt  27.07.2012, 15:50   # 2155
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.556


vino ist gerade online
Massage und Grillen

oder (die Formulierung wollte ich aber zumindest für den Titel nicht klauen ) Grillen und Chillen

Ziemlich ungeplant, habe ich diese Woche das Hawaii besucht.
Gründe gab es einige, ausschlaggebend war die angekündigte Anwesenheit einiger FK, die unkomplizierte Möglichkeit zu einer Massage für meinen geschundenen Rücken zu kommen und die Tatsache, dass ich nach vollbrachtem Tagwerk um 15:00 nur 15 Autominuten vom Hawaii entfernt war.
Hinzu kam, dass Mittwoch war (Grillen) und auch Tanja_03, die ich vor ein paar Wochen kennenlernen durfte, auf der AWL geführt wurde.

Nach dem Einchecken (gemeinsam mit Susi- ich hätte sie am liebsten sofort nach ihrer Freundin Tanja gefragt) fand ich in dem mir zugeilten Spind 4 Saunatücher, die ich mir für meinen Kurz-Aufenthalt (7,5 h) gut einteilte.
Für längere Aufenthalte mit mehreren Saunagängen etc. würden sie aber sicher nicht reichen.
An der Rezeption besteht die Möglichkeit einzelne Saunatücher nachzuholen (zumindest solange der Vorrat reicht )

Nach dem ersten Rundgang, bei dem ich Vicky mit ihrem Lieblingsgast begrüßen konnte, wollte ich mir an der Bar ein Wasser und einen Kaffee holen.
Die Bar war für ein paar Augenblicke nicht besetzt und so ergab sich ein Kennenlernen-Gespräch (englisch) mit der äußerst attraktiven Florentina.
Sie ist groß, schlank, hat langes schwarzes Haar, sehr hübsche dunkle Augen und ein strahlendes Lächeln.
Warum ich ihren Verführungskünsten nicht nachgab?
Mein erstes Zimmer sollte an jemand anderes gehen…
Und ich gebrauchte die (fast wahre) Ausrede, dass ich diesmal nur zur Massage und Sauna hier sei.
Ich hatte fast den Eindruck, dass ich es mir mit dieser Aussage bei ihr verscherzt hatte.

Die nächste Zeit wurde mit Kaffee und Wasser, Gesprächen mit anderen Gästen und der Ablehnung ein paar unsittlicher, eindeutiger Angebote überbrückt.

Ich war grad auf dem Weg… wohin eigentlich? keine Ahnung, ich hatte es vergessen als ich Tanja_03 begegnete.

Nach der Begrüßung wurde ich erst zum Rauchen (ich nicht) und anschließend auf ein Zimmer geführt.

Die folgende Stunde erschöpfte uns beide und befriedigte mich aufs höchste.
Ihre Küsse sind leidenschaftlich, ihr Vorspiel zärtlich und phantasiereich, das blasen könnte noch intensiver und abwechslungsreicher werden.
Einsame Spitze ist sie beim Reiten. Und sie hat Ausdauer. Als sie eigentlich schon müde wurde und einen Stellungswechsel ersuchte, bat ich sie lobend weiter zu machen. Und das tat sie, erst etwas langsamer und ruhiger und nachdem sie sich etwas erholt hatte, gab sie nochmal richtig Gas.
Phantastisch
Und jetzt waren wir beide außer Atem und Tanja hat sich eine Erholungsphase an meiner starken Schulter wirklich verdient.
Ich ließ ihr die verschiedensten Zärtlichkeiten zukommen und Tanja genoß, bis sie bei einem zaghaften, zärtlichen Griff zwischen meine Beine etwas Hartes spürte.
Dies zauberte ein zusätzliches Leuchten in ihre Augen, die nicht wie ich das letzte mal beschrieben hatte blau sind, sondern eher hellbraun mit etwas grün, je nach Lichteinfall.
Der französischen Verwöhnung durch Tanja, ließen wir eine wechselseitige solche folgen (69)
Mit einem Lächeln machte mich Tanja darauf aufmerksam, dass sie nicht wieder reiten würde und schlug die Doggy-Position vor.
Ich bevorzugte aber die Missionarsstellung, in der auch nach verschiedenen Tempiwechseln das Finale erfolgte.
Jetzt war ich es der nach Luft rang und die angebotene Massage gerne annahm.
Mit meinen Lieblingmädels (und Tanja zähle ich bereits dazu) bin ich immer besonders kritisch. Was kann ich an Tanja kritisieren?
Sie könnte mit dem Rauchen aufhören, sie könnte besser deutsch lernen, ihr französisch hat noch Verbesserungspotential, ansonsten ist Tanja für mich wirklich perfekt.


Anschließend hab´ ich mich reichlich beim Gegrillten bedient und im Kreise der Kollegen gespeist.
Bei den amüsanten Gesprächen über dies und das hatte ich auch die Gelegenheit meine Wettschulden bei einem Agenten zu begleichen.
Auch hatten wir das Vergnügen Susis kabarettreife Vorstellung („die Lusthausschreiber im Hawaii“) in der ersten Reihe verfolgen zu können. Der ein oder andere Kollege war vielleicht etwas irritiert, als sein Nick wiederholt übers Freigelände schallte.
Note 1- für Susi (1 mit Stern für den Unterhaltungswert, das Minus wegen Indiskretion)

Der anschließende Saunagang verlief nicht ganz unfallfrei…
Gerüchte sprechen von einem Anschlag auf die schreibende Zunft . Da der sich öfter als Hausmeister profilierende Harald P. keine Sofortreperatur durchführte, hatte die Sauna zumindest für den Rest des Abends eine Sitzreihe weniger.

Die Massage von Peter verlief unfallfrei und war sehr wohltuend

Die Szene vom Anfang an der Bar wiederholte sich.
Ich wollte mir was zu trinken holen und Florentina räkelte sich auf ihrer Couch.

Allerdings gab es doch viele Unterschiede:
Die Bar war besetzt und von Gästen und Mädels gut belagert.
Und ich verwirrte Florentina, weil jetzt ich es war, der ihr Avancen machte.
Als wir beschlossen gemeinsam ein Zimmer aufzusuchen, musste ich mir erstmal Vorwürfe anhören, weil ich sie belogen hatte („heute nur Massage und Sauna“) dann auch noch auf ein freies Zimmer warten. Die Wartezeit verbrachten wir auf sehr angenehme Weise, dauerte uns aber dann doch zu lange, so dass Florentina beschloss den Schlüssel für eine der Hütten zu holen.
Zitat:
Florentina
bin 24 jahre alt und komme aus rumänien, spreche englisch. zu meiner großen leidenschaft gehört es, dich ausgiebig zu verwöhnen. habe langes, schwarzes haar und eine 36 konfektion. komm mich besuchen!!!!



In der Hütte brachte Florentina zunächst ihre körperlichen Reize zur Geltung und ich naschte an verschiedenen ihrer Körperteile, bevor Florentina an mir zu naschen begann.
Ja das machte sie schon ganz gut, so dass ich ihr erstes Angebot zum „fuck“ ablehnte und sie einfach noch eine Weile blasen ließ.
Der anschließende 4-Stellungskampf (Cowgirl-reverse, reiten, Missio, Doggy, Missio) war äußerst erregend und anstrengend. Beim AST (englisch) fragte Florentina noch einige male „good or bad“
Meine Versicherung, dass sie gut war, war wohl weniger überzeugend als wahr.
An eine sofortige Fortsetzung, wie von Florentina gewünscht, war allerdings wirklich nicht zu denken, aber Florentina erhält sicher eine B-Probe.
Eine Massage gab als Strafe für meine Massage-Lüge keine.


Danach noch etwas ausschwitzen und Verabschieden von den Kollegen und ausnahmsweise mal pünktlich um 24:00 zu Hause.
Dies mein Kurzbericht zum Kurzbesuch (jeweils nur 4 Handtuchlängen ), der sich kurzfristig ergab


Fazit:

Schöner Grillabend (auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielte) unter Freunden und hübschen Mädchen. Die neue Handtuchregelung ist akzeptabel, aber evtl. noch optimierbar.

Tanja_03: 1-2
Florentina: 2
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  26.07.2012, 23:36   # 2154
-
 

Beiträge: n/a


Der Vollständigkeit halber ...

... auch noch ein paar Anmerkungen meinerseits zum jüngsten Hawaii-Besuch.

Es dürfte bekannt sein, daß der Agent der Krone gerne blumige, ausschweifende Berichte zum Besten gibt und selten mit Lob spart. Dieses Mal fällt mir dies schwer.

Loben darf ich einmal mehr hervorragende Performances von Schneckerl Claudia_04 und Florentina, die mich jeweils einzeln kurzerhand - teilweise sogar mehrfach - in ein freies Zimmerlein entführten und in jeglicher Beziehung an meine Grenzen brachten. Resultat ? Atemlosigkeit, Schweißausbrüche und insbesondere allerhöggschde Befriedigung. Mädels, das geht kaum besser !!!

Dringend muß ich auch die Note 1 mit "fünf Sternen" für unsere Entertainerin Susi vergeben ! Auch wenn es dieses Mal nicht für ein gemeinsames Zimmer reichte - meine Lachmuskeln wurden aufs Feinste verwöhnt.

Ansonsten darf ich vorsichtig anmerken, daß mir die neue Handtuchregelung ganz und gar nicht behagt. Noch vorsichtiger behauptet sogar ein klein Wenig auf die britischen Kronjuwelen geht. Innert eines halben Tages mit 4 Handtüchern auszukommen - das ist schon hohe Kunst. Und wenn das streng rationierte teuere Gut dann bereits deutlich (!) vor der Geisterstunde nicht einmal mehr an der Rezi erbettelt bzw. erworben - oder was auch immer ... - werden kann, erst recht ! Pools und Sauna schienen mir by the way beinahe ungenutzt. Woran das wohl liegen mag ?

Für's nächste Mal weiß ich Bescheid und bringe mein Badezeugs selbst mit. Und sauniere und plansche ohne schlechtes Gewissen so oft ich will. Nicht selten haben ich nämlich am Pool oder in der Sauna - neben den obligatorischen Männergesprächen - auch nette Bekanntschaften mit noch netteren Damen gemacht, die kurz darauf dann zu einem oder mehreren Zimmergängen führten. Dies nur mal so nebenbei.
Antwort erstellen         
Alt  26.07.2012, 21:10   # 2153
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.774


lusthansa69 ist gerade online
Leere Versprechungen

Jaja...von wegen 30 Grad und Sonnenschein. Dennoch – es wurde lecker gegrillt und in Anwesenheit netter, hübscher und vor allem auch unterhaltsamer Damen wie Susi macht das Essen selbst bei leichtem Nieselregen viel Spaß!

Das erste Zimmer ging nach kurzem PST an
Zitat:
ELLA_01
Ich bin aus Rumänien, habe mit meinen 1,62 eine etwas üppigere Oberweite und bin 20 Jahre jung. Habe dunkle haare und bin noch neu auf dem gebiet. freu mich darauf mehr erfahrungen zu sammeln!
und somit einer B-Probe des letzten HW-Besuchs. Die gegenseitigen frankophilen und haptischen Verwöhnungen wiederholt eine feine Sache. Dieses mal die Startposition „Cowgirl“, was bei dieser Oberweite sich prächtig anfühlt und -sieht aber sich mangels Rythmuskompatibilität etwas schwierig gestaltete. So dann in der sicheren Missionarischen zum Finale. Liebes Mädel – feine Sache eine 2+

Danke Folks & Girl, für den frenetischen Applaus beim Verlassen der Aussenhütte. Es ist berechtigt – aber es wär doch nicht nötig gewesen!

Zwischendurch ein Saunagang – an was man da jetzt alles denken muss: Handtücher besorgen, sichern – wo ist denn...



Auch bestätigte sich schmerzvoll für einen FK, dass man mit vollem Bauch nicht in die Sauna gehen soll...

Zweites Zimmer ging gleichfalls an die B-Probe...
Zitat:
Tanja_03
Komme aus Spanien, habe eine 36 Konfektion und ein straffes 75 b Körbchen. mein Haar ist blond und ich spreche gutes englisch und etwas deutsch. ich würde gerne erotische stunden mit dir verbringen...
, welche offenbar inzwischen bestens mit dem FKK-wesen und dem Hawaii „warmgeworden ist“. Ne äusserst hübsche, nette und charmante Maus (max 10% Beuteschema) mit der auch eine Unterhaltung (e) sehr kurzweilig und interessant ausfällt. Auf dem Zimmer ein engagiertes Vielerlei was einfach Spaß macht und nach WH geradezu schreit – auch dies ein gutes Stichwort in diesem Zusammenhang. Note 1

Nett mal wieder in trauter Runde! Und das mit dem Handtuch"konzept" ist ja wohl noch als Experiment zu werten...

lu

rezumat
Ella_01: 2+
Tanja_03: 1
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  23.07.2012, 20:49   # 2152
Fußballgott
 
Mitglied seit 24. July 2003

Beiträge: 17


Fußballgott ist offline
Schöner Samstag

Ich bin noch meinen Bericht vom vorletzten Samstag schuldig.

Ich hab mir das erste Mal einen Dreier gegönnt und zwar mit Olivia, die ich schon kannte und mich mit ihrer netten und forschen Art zu einem Dreier mit Diana überredete. Es war eine wunderbare halbe Stunde mit zwei Traumfrauen, was geileres hab ich selten erlebt. Es ist schon richtig geil, von zwei Frauen gleichzeitig verwöhnt zu werden.

Nachdem auch wieder die Sarah anwesend war, war natürlich mein zweiter Zimmergang schon fest vergeben. Es war auch wunderschön wie immer, vor allem Ihre zärtliche Art und Ihre Zungenküsse sind wirklich einzigartig.

Zum Abschluss hab ich mir dann aufgrund der guten Berichte das erste Mal die Jeannie gegönnt. Sie ist wirklich eine ganz liebe und tolle Frau, mit der man sich auch wunderbar unterhalten kann. Auf dem Zimmer war es auch sehr schön, obwohl der Funke zumindest von meiner Seite nicht ganz zu 100 % übersprang. Aber Sie ist trotzdem absolut empfehlenswert.

Noch für die Statistik:

Olivia Note 1

Diana Note 1

Sarah Note 1 *

Jeannie 1- 2
Antwort erstellen         
Alt  23.07.2012, 07:07   # 2151
jimmyk
 
Mitglied seit 12. September 2003

Beiträge: 856


jimmyk ist offline
Zitat:
Im übrigen ist es, wie nachtbar und ich dann feststellten, beispielsweise im SHARKS nicht anders, auch dort sind die Handtücher nur an der Rezeption und liegen dort aus, einziger Unterschied, dass man auf dem Weg vom Clubraum zu den Duschen/Umkleide immer dort vorbeiläuft und im Hawaii halt ne andere Tür nehmen muss...
Da fällt mir noch ein, dass es im FKK-World ebenso gehandhabt wird: will man ein neues Handtuch, muss es sich vom Regal beim Eingang an der Rezeption holen...
__________________
Die Möse ist kein Blumenbeet, sie riecht auch nicht nach Veilchen,
Doch wenn sie erst gevögelt ist, dann zuckt sie noch ein Weilchen!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.07.2012, 13:20   # 2150
.oOsingleOo.
 
Benutzerbild von .oOsingleOo.
 
Mitglied seit 19. April 2009

Beiträge: 221


.oOsingleOo. ist offline
Another Day in Paradise
Samstag 21.07.2012


Nach längerer Abwesenheit vom Eiland der glückseligen Erlösung war es mal wieder an der Zeit, den mühsamen Weg über die A9 und die Grossbaustelle Richtung Südsee aus sich zu nehmen. Gemeinsam mit Zarc Muckerberg begaben wir uns rechtzeitig auf den Weg, um kurz nach Öffnung der Tore dort einzutrudeln.

Die erste Zeit mit Zarc erstmal entspannt den Tag angegangen, noch das Wetter genutzt und tatsächlich ne halbe Stunde Sonne getankt. Danach rein, nach und nach füllten sich die leeren Sofas und die Ladies traten ihren Dienst an. Am Abend war es dann wirklich voll, und trotz langer Wartezeiten vor den Zimmern (ich hab einmal 30 und einmal 20 Minuten gewartet!) und somit belegten Zimmern war es nie wirklich leer, was der Stimmung gut tat. Neuzugang Emilia hat uns ein zweimal mit einem Stangentanz ihr Programm geboten, auch wenn der allererste Versuch der Haustechnik zum Opfer fiel: Beleuchtung aus, Spots an, Musik aus, Abbruch nach gefühlten 5 Min Wartezeit auf Start der Musik... wo war da dieser bekannte Hausmeister !?!? Der hätte da ja mal bitte einspringen und helfen können *pfffff*

Insgesamt sehr viele neue Gesichter, sowohl bei den männlichen Gästen als auch bei den Damen - die Stammbelegschaft verweilt offenbar derzeit in heimatlichen Gefilden...

Um der langsam wachsenden Zahl der Damen kurz nach 16:00 Uhr optisch Herr zu werden, platzierten Zarc und ich und auf dem Sofa oben auf dem Podest neben dem Kinoeingang und beobachteten das Geschehen. Ich hatte die Empfehlung von Kollege Schmutzbuckel im Kopf und wollte eigentlich schauen, ob Andrea auftaucht und mit ihr in den Tag starten. Dann kam aber Sara_02 zum Kino geschlendert und ich erwiderte die nette Geste *zack* sass sie bei mir *zack* kurzes Vorgespräch *zack* uuuuund tschüss auf's Zimmer

Nach der Rückkehr war auch der nachtbar eingetroffen, zur Überraschung mal Spezi an der Bar bestellt und erstmal nach Zarc's erstem Zimmer gemeinsam die Sauna besucht.

Als Peter eintraf, direkt abgefangen und eine Massage gebucht - die rechte Schulter tat seit 3 Tagen weh, er war der richtige Mann für sowas! Danke Peter, du hast das echt drauf

Danach war Zarc dann bei Peter für eine ausgiebige Massage und der nachtbar sass orientierungslos und fertig (erster SÜD weg, aber spontane Rückkehr des Feelings) auf dem Sofa direkt am Eingang (wo sonst Sventala sitzt). Ich hab ihn erstmal mental unterstützt und erläutert, was CARPE DIEM bedeutet und das man manchen Chancen, die man ggf. später nicht mehr ergreifen und bereuen könnte, doch ergreifen soll.

Während wir dort sassen und Andrea (die ich noch immer auf dem Plan hatte) nicht zu sehen war, wurde ich unruhig. "Heute doch nicht nur Neubuchungen, sondern doch mal auf eine sichere Bank zwischendurch setzen ?" schoss es mir durch den Kopf... Nun, nachtbar ausreichend ins Gewissen geredet und dann ab zu Susi

Danach war definitiv Rekonvaleszenz angesagt, mit Abendessen (gut!), entspannten Gesprächen an der Bar usw

Dann erblickte ich irgendwann Andrea !
Aufgesprungen, hingelaufen, begrüsst, geküsst und erstmal Begleitung zum Nikotingenuss gemacht
Naja, wir hatten dann nochmal 20 Minuten Wartezeit vor den Zimmern, welche Andrea sehr anregend verbrachte, die Pre-Animation mit dezenten Aktionen hat sie gut drauf

Danach an der Bar gesessen, und als die Energiereserven nochmal wiederkamen und ich mich mit Zarc geeinigt hatte "einer geht noch, einer geht noch rein" war die Wahl nicht einfach, nach ein paar Minuten leichter Orientierungslosigkeit standen wir vor dem Pool und meinten "ok, oder beide einfach nochmal eine geile Nummer wiederholen" - somit ging Zarc nochmal mit Tanja und ich wieder zu Andrea
Diesmal nach kurzem Frischluft-Aufenthalt keine Wartezeit, direkt in ein Spiegelzimmer und es ging zur zweiten Runde mit ihr

Es war nun schon fast 3 Uhr, als ich dann Zarc wiederfand und wir eine kurze Verabschiedungsrunde machten, um dann den Heimweg anzutreten.



Leider leider leider waren die anderen aus unserem Kreise und speziell meine Freunde aus der Selbsthilfegruppe nicht dabei, ich hätte diesen Tag gerne auch mit euch verbracht - ihr habt echt was verpasst, Jungs





Ach ja, um es mal in Steve Jobs Manier zu sagen: ...there is ONE MORE THING:
Die Handtücher sind für alle männlichen Gäste kostenlos und jederzeit an der Rezeption erhältlich. Es liegen im Spind 4 Handtücher bei Ankunft, ansonsten muss man sich einfach vor Pool, Sauna oder Duschen kurz an der Rezeption ein Handtuch aushändigen lassen, fertig.

Wie es immer so ist: schlagen ein paar wenige über die Stränge, müssen alle darunter leiden.
Mal sehen, ob man irgendwann erkennt, dass zumindest vor der Massage im Regal (das steht ja noch) die Handtücher doch für Sauna, Massage und Duschen praktisch sind und man ggf. nur in der Umkleide das Regal weiterhin weg lässt ... denke, es muss sich noch einspielen.
Die Frauen haben alle unterschiedliche Infos, manche meint, man bekommt nur 4 und muss damit auskommen, andere meinen, es kostet 2,- Euro je Handtuch (bei den Frauen ist dies offenbar so ?).
Jedenfalls ist es seit gestern (SA) für die männlichen Gäste kostenlos !
Wie es die Tage vorher war und ob hier ggf. täglich andere Konzepte durchprobiert wurden, kann ich nicht sicher sagen.

Es ist eine leichte Umgewöhnung, z.B. vor der Sauna erstmal geschlossen mit allen zur Rezi zu laufen, aber es ist akzeptabel. Ich war gestern 6x an der Rezeption und habe somit insgesamt 10 Handtücher verbraucht.

Im übrigen ist es, wie nachtbar und ich dann feststellten, beispielsweise im SHARKS nicht anders, auch dort sind die Handtücher nur an der Rezeption und liegen dort aus, einziger Unterschied, dass man auf dem Weg vom Clubraum zu den Duschen/Umkleide immer dort vorbeiläuft und im Hawaii halt ne andere Tür nehmen muss...

So, damit schliesse ich mal die Akte für heute - Hawaii, ich komme bald wieder


Für die Statistik-Freaks unter euch: alle erwähnten Damen bekommen eine Bestnote! Das Krönchen des Tages geht jedoch an Andrea
Antwort erstellen         
Alt  19.07.2012, 12:51   # 2149
Neal Caffrey
 
Benutzerbild von Neal Caffrey
 
Mitglied seit 6. December 2011

Beiträge: 171


Neal Caffrey ist offline
Hawaii 18.07

Nach langer Abwesenheit entschied ich mich mal wieder dem Hawaii einen Besuch abzustatten. Dort angekommen, musste ich erst mal feststellen, dass ich so gut wie keine der hübschen Damen kannte. Seit meinem letzten Besuch hat sich die Besetzung stark verändert. Die Damen die ich für eine Buchung im Sinn hatte, waren Allen -Unglücks wahrscheinlich im Urlaub verschwunden. Ich musste mich also nach Ersatz umsehen. Gut, diesen Entschluss im Sinn steuerte ich Richtung Bar und bestellte mir ein Getränk. Mit dem Getränk in der Hand bewegte ich mich in direkter Linie in den Außenbereich und legte mich auf eine Liege. Ich dachte mir, ich kam auch zur Erholung hierher, tanke erst mal Sonne und schaue mir die Mädels in aller Ruhe an, die gelegentlich vorbeikamen. Allerdings konnte ich mich nicht richtig entscheiden. Gelegentlich führte ich Unterhaltungen mit anderen Besuchern oder schickte Damen weg, die mich ansprachen. Meiner Auffassung nach, war ich nicht der gejagte, sondern der Jäger. Im Bezug dessen, kam nur eine Infrage, die ich mir selbst ausgesucht hätte. Diese Einstellung hätte ich bis zum Schluss beibehalten sollen, aber darauf komm ich später noch zu sprechen. Jedenfalls ging es mir da draußen sehr gut. Irgendwann tauchte dann ein alter Bekannter, neben dem Bekannten, den ich sowieso für anwesend geschätzt hatte auf und erklärte mir erst mal einiges über die neuen Mädels. Dadurch bekam ich zu jedem Namen in Der Anwesenheitsliste auch ein Gesicht. Dies war selbstverständlich im Bezug auf mein geplantes Programm an diesem sonnigen Tag sehr hilfreich.


Irgendwann war es dann soweit und der Jäger begab sich auf die Jagt. Hierbei möchte ich aber zunächst mit der 2ten Dame beginnen.


Zitat:
Darleen(RO)
Ich bin ein zierliches rumänisches Mädchen, junge 23 Jahre und biete dir einen vielseitigen Service, lass dich überraschen und komm mich besuchen! Ich freu mich auf dich...
Bei der Darleen konnte man nicht wirklich von einer Jagt sprechen, den sie machte ein Anzeichen, dass sie sich gerne zu mir setzen würde, ich schüttelte den Kopf und sagte gleichzeitig "Nein". Erstaunlicherweise machte sie es sich auf meinem schoss bequem und nutzte alle Mittel der Verführungskunst, um mich gefügig zu machen. Der werte Kollege hatte mich vor ihr gewarnt und mir keinen Zimmerbesuch mit ihr geraten, doch sie stellte sich bei ihrem ersten Kontakt besser an, als Jede andere der vorherigen zur Besetzung gehörenden Damen an. Es gab keine Zimmerfrage, die Bemühung war zu sehen und ich bekam kurzzeitig einen komplett anderen Eindruck von ihr. Mein kleiner Freund zeigte jedenfalls großes Interesse und so Entschluss ich mich nach 15min für ein Zimmer. In der Hoffnung, dass mich der Rest auch überzeugen würde. Dafür warf ich sogar meine Prinzipien über Bord und akzeptierte ausnahmsweise die Rolle des gejagten. Sie meinte übrigens um einiges Jünger zu sein, was ich bei ihrem Aussehen auch eher annehmen würde.

Im Zimmer angekommen, fing das Desaster an. Sie versuchte mir ihre Extras anzudrehen und diskutierte sogar mit mir, dass ich eines ihrer Extras zu mögen habe, weil sie selbst sehr darauf steht. Ein „Nein“ verstand sie zum wiederholten Male nicht. Ich angenervt: "Lady, ich will keine Extras. !No Extras!". Endlich hatte die erst seit einem Monat in Deutschland arbeitende Dame ohne Deutsch und Englisch Kenntnisse verstanden. Ich habe es übrigens mit beiden Sprachen versucht, doch die optimale Verständigung blieb aus. Sie fing also wieder mit dem Vorspiel an, was sie eindeutig beherrscht, bis zu dem Punkt an dem sie zum Französisch überging. Sie legte sich dafür horizontal über mich, was natürlich dazu führte, dass ich von dem Geschehen nicht viel sah und der Blick auf ihrem Hinterkopf, nur durch den knackigen Hintern in Reichweite entschädigt wurde. Ich beschäftigte mich also mit ihrem Hinterteil, während sie, was auch immer sie da machte tat. Nach 2 Minuten merkte ich, dass sie mir mit ihrem Handeinsatz und ihrem einfallslosen Gebläse fast mein bestes Stück abtrennte. Ich drehte sie daraufhin um und machte ihr Anhand von Handzeichen klar, sie solle das Ziehen lassen. Nach kurzer Zeit verstand sie. Es wurde besser, aber war immer noch nicht das Gelbe vom Ei. Ich Entschied mich sie aufhören zu lassen und bat sie aufzusatteln. Was soll man zum Ritt sagen? Einfallslos, ungeschickt und kaum der Rede wert. Ich überlegte mir gedanklich einen Abbruch, aber dachte mir, ich probiere noch einige andere Stellungen aus. Nachdem alles keinen Sinn mehr hatte, packte ich sie zur Seite und machte ihr verständlich, dass Schluss war. Sie fragte mich warum und ich gab ihr eine ehrliche Antwort, wobei sie allerdings nur den Teil mit dem "nicht gut" verstanden hatte. Sie nahm es ohne wirklich große Überraschung auf, was wohl damit zusammenhängt, dass ich nicht der Erste war, der dieselbe Antwort gab. Angemerkt hat man ihr natürlich deutlich, dass sie darüber nicht glücklich schien, auch als man sie kurze Zeit später an der Bar sah. Sie scheint ja dick mit Dea befreundet zu sein, da sollten ja einige Tipps zur Verbesserung zu holen sein.


Note für Darleen: unterirdisch schlecht.




Meine 1 und 3 Buchung im direkten Vergleich


Meine erste Buchung ging auf Ratschlag des anwesenden Kollegen an Sara_02(RO)


Zitat:
bin 22 Jahre Jung, und habe langes schwarzes Haar. Meine Figur ist eine knackige 34, bei einer größe von 165 cm und ich habe eine feste 75 B. Ich spreche auch Deutsch und wenn Du mal bei mir warst, wirst Du wieder kommen
Ich sah sie alleine sitzend auf dem Sofa schlenderte rüber und unterhielt mich zunächst mit ihr. Die Unterhaltung hab ich selbst als angenehm empfunden und führte uns 15min Später in Richtung eines Zimmers, die leider alle besetzt waren. Also nutzten wir die Zeit und machten es uns auf dem Sofa davor gemütlich. Vom Aussehen her kann man sich die Sara_02 als braun-gebrannte mittelgroße junge Lady vorstellen. Der Body ist akzeptabel und wohl geformt. Ihr Gesicht ist eher süßer Natur und lädt schon fast ein mit ihr in Kontakt zu treten. Unterhaltung in Deutsch gut möglich.


Meine dritte Buchung ging an Alexa_01(Rus).


Zitat:
Alexa_01
Bin süße 20 jahre alt und halb deutsche, halb russin. habe einen frechen, blonden bob und ein straffes 75 b körbchen. ich bin noch etwas neuer auf dem gebiet und lerne gerne neue Dinge......komm mit mir aufs zimmer und ich versüße dir deine zeit!

Man hatte sie an der Bar angetroffen und nach einigen Scherzeinlagen machte sie sich von meiner Seite her sehr sympathisch. Sie war an sich der etwas freche Typ Mensch und machte durch einen für mich passenden Spruch an diesem Tag Interesse für ein Zimmer deutlich, was ich mit "vielleicht später" beantwortete. Irgendwann als sich mir sonst keine Alternativen boten, wollte ich das Angebot annehmen. In dem Moment war mein ganzes Können als Jäger gefragt, denn sobald sie aus der Dusche kam, hatte sie kurze Zeit später wieder einen anderen im Arm. Ich konnte sie irgendwann abfangen und das Zimmer zur Später-Stunde sichern.

Die Alexa_01 ist eine blonde mittelgroße junge Dame mit einem wirklich mehr als hübschen Body. Ihre zwei Argumente sind mehr als nett und so viel sei im Vorfeld verraten, sie fühlen sich auch genauso nett an. Vom Gesicht her ist sie für mich sogar die bislang hübscheste Blondine, die ich im Hawaii antreffen konnte. Spricht gut Deutsch.



Vorspiel:

1. Sara: sehr gefühlvoll und mit ständigen Streicheleinheiten begleitet.
2. Alexa: sehr beherrschend aber gekonnt.

Französisch:
1. Sara: sehr variantenreich, ohne Handeinsatz und mit viel Gefühl, ich musste aufpassen nicht vorzeitig zum Abschluss zu kommen. Die Juwelen zum Zepter wurden gut versorgt.
2. Alexa: auch sehr variantenreich und ohne Handeinsatz, aber mit Turbogang. Die Juwelen fanden keinerlei Beachtung.

Revanchierung:
1. Sara: es hat ihr sichtlich gefallen und ich wurde öfters darum gebeten nicht aufzuhören. Sie schloss dabei die Augen und war süß anzuschauen. Sie kann sich also fallen lassen und genießen.
2. Alexa: bei ihr kam es nicht dazu. Dazu später noch was

Doggy:
1. Sara: sie hielt gut dagegen und wurde auf einmal so laut, dass man sie sicher noch im anderen Zimmer hören hätte können. Schien eine ihrer Lieblingsstellungen zu sein.
2. Alexa: bei dem Körper war ich sehr angetan davon, ihr Hintern ist einfach der Wahnsinn. Durch ihre komischen versauten Worte kam eher keine Stimmung auf, war mir zu viel des guten.


Missio:
1. Sara: genial
2. Alexa: wieder Stimmungsverlust durch ihre Darstellung einer Pornostelle, die sie wohl mal gesehen haben muss.

Ritt:
1. Sara: beste Performance bisher im Hawaii, ich musste sie irgendwann bremsen und die Stellung wechseln, sonst wäre es um mich geschehen.
2. Alexa: Gut, aber wieder diese verdammte Show…

Sonstige Stellungen:
1. Sara: Top
2. Alexa: Kam nicht dazu


Zu Beginn der ganzen Aktion kam von ihr die die Aussage “du bist wirklich so niedlich, wenn du nervös bist, versuch dich zu entspannen“. Ich meinte nur, sie habe eine sehr dominante Art und das wäre ich nicht gewohnt, weil ich ansonsten immer bevorzugt die Regie führe und das Geschehen lenke. Ich war verblüfft und guckte wahrscheinlich kurze Zeit komisch. Sie nur, ach so lass mich das heute machen. Nach 10 Minuten verging mir bei Alexa langsam die Lust, bedingt durch diese Show und besonders nach einer merkwürdigen Aussage, ob ich soweit wäre. Ich dachte mir nur…es waren erst 10min rum. Im Grunde hat sie einen Traumkörper, aber es kam bei ihr nicht das richtige Feeling auf. Mit eben diesem gegebenen Feeling steht man, wie im Beispiel von Sara, so gut wie immer vor dem Ende. Ich gebe zu, dass es bei mir im P6 Gewerbe noch nicht so entspannt, wie Privat zugeht, aber es wird immer besser und man gewöhnt sich irgendwie daran. Sie wollte dann gerne noch etwas Französisch praktizieren. Ich dachte es wäre temporär und stimmte zu. Erstaunlicherweise krallte sie sich mein bestes Stück, um ihn sich besser von allen Seiten anzusehen und machte mir ein Kompliment bezüglich des Aussehens, was mir nicht neu war. Wenigstens verstehe ich jetzt warum sie beim Französisch anfangs zwischendurch meinte, es macht Spaß. Es kann schon zum Problem werden, wenn die Mädels dadurch lieber lutschen, anstatt mit dem Hauptprogramm zu beginnen. Segen und Fluch zugleich, sag ich nur. Während sie am schlecken war, sagte sie, lass mich wissen wenn Du soweit bist. Da gab es wohl ein ganz klares Missverständnis. Da ich eh keinen Nerv mehr hatte und ich sah, dass sie nur auf das schnelle Geld aus war, lies ich gewähren. Die Begründung hierfür im weiteren Verlauf. Am Ende angekommen, fragte sie mich, ob ich sonst nicht während des GV komme, ich dachte nur an die 10min und sagte ihr, bei mir dauert es länger. Die Antwort darauf war, „also beim nächsten Mal mehr Action“ Mein einziger Gedanke war: „sehr früh erkannt und was für ein nächstes Mal“? Ich sagte ihr, wenn ich sie wieder buchen sollte, dann werden die Rollen getauscht, dann ist schluss mit der Dominanz. Mit einem Lächeln sagte sie, ich bin gespannt. Zwischendurch säuberte sie mich. Mir kam es allgemein so vor als unterhielten wir uns ausschließlich neckisch miteinander. Das Interesse an einer Unterhaltung im Nachhinein hatte sie nicht und sie vermittelte eigentlich schon auf eine komische Art und Weise, dass alles gegessen sei. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich mit dem Kollegen sprach und eine Äußerung bezüglich der Zimmerlänge mit ihren anderen Buchungen machte. Mir fiel auf, dass sie sehr schnell aus dem Zimmer kam, als ich sie im Visier für mein letztes Zimmer hatte. Ein anderer Gast kam ebenfalls noch vor mir dran und ich stellte mich auf eine lange Wartezeit ein, zumindest 30min. Nach 15min war sie wieder draußen, wie zuvor auch. Kann irgendwo kein Zufall sein.

Fazit: wenn sie die schlechte Schauspielerei lässt , weniger dominant auftritt und die volle Zeit ausnutzt, wäre sie eine Top Kandidatin für eine schöne halbe Stunde. Zumindest ich kann mit einem Programm unter 30min nichts anfangen.


Bei Sara gibt es nicht viel zu sagen, es war einfach ein rundum guter Service. Küsse satt, gute Stimmung und alles richtig gemacht. Zudem genießt sie selbst auch.

Fazit: Kann man beruhigt buchen.




Beurteilung der Zimmer Performance


Vorspiel: Sara > Alexa
Französisch: Sara > Alexa
Ritt: Sara > Alexa
Missio: Sara = Alexa
Doggy: Sara < Alexa
Body: Sara < Alexa
Aussehen: Sara < Alexa
Feeling: Sara > Alexa
Bemüht: Sara > Alexa
Zeit: Sara > Alexa


Note Sara: 1-
Wiederholung: Die zweite, die ich ohne Bedenken buchen würde.


Note Alexa: 4-
Wiederholung: Eigentlich nicht, nur aus trotz um ihr zu zeigen wer der Chef ist.


Reihenfolge bisher:
Anna_03 > Sara_02 > Loredana >Alexa_01


Zwischenzeitlich wurde was vom Grill zu sich genommen. Ein netter Sauna Besuch wurde auch getätigt. Im Laufe des Abends gesellte sich die amüsante Paris zu uns, hat von ihren alltäglichen Problemen und Wünschen für diesen Tag berichtet. Nette Person.

Antwort erstellen         
Alt  18.07.2012, 20:40   # 2148
allenamensindvergeben
 
Mitglied seit 19. April 2007

Beiträge: 332


allenamensindvergeben ist offline
Viel Neues...

...heut’ für mich im Hawaii: Eine neue 10er Karte, ein neues Mädel und der neue Handtuch(un)service. Zum zweiten mal allerdings kam ich heute in den Genuss von Claudia_04, über die hier ja zu recht schon reichlich Gutes berichtet wurde - tolle Art, tolle Muschi (also Thommy, ihre Katze), tolle Küsse. Schön, dass sie noch nen Monat hier bleibt.
Das neue Mädel stellte sich als Florentina vor und forderte mich auf, ihr ins Kino zu folgen. Ist ja schon sehr nett anzusehen, mit den langen Beinen, den süssen kleinen Tittchen und der langen schwarzen Mähne.
Ich also ihrer Einladung gefolgt, wo sie auch recht zügig anfing mir eher heftig einen zu Blasen. Ich fand’s eigentlich ganz nett da, aber sie war der Meinung, dass wir in ein Zimmer wechseln sollten. Naja, den kleinen Namenlosen wieder irgendwie eingepackt, dem wackelnden Popo auf’s Zimmer gefolgt und weiter ging’s (also speziell in so einem Locationwechselfall ist die Handtuch-an-der-Rezeption-Holerei schon etwas abtörnend...) mit Hand und Mund. Und dabei kuckt sie einen an, dass - zumindest mir - ziemlich schnell der Druck steigt. Also noch kurz gewechselt und ein bisserl gevögelt.
Danach war sie extrem flott wieder auf den Beinen und zog mir auch schon eins der beiden Handtücher unterm Hintern weg... naja, das brauch ich dann auch nicht zwingend. Fazit: eher Porno, eher Sprinterin... aber wenn ich mal schnell was loswerden will, warum nicht.
Antwort erstellen         
Alt  18.07.2012, 16:22   # 2147
killbill37
 
Mitglied seit 22. August 2010

Beiträge: 73


killbill37 ist offline
letzten 2 Besuche im Hawaii

Nur kurz für die Statistik


Tanja_03 A-Probe...normale durchschnittliche Nummer...gibt aber nichts zu beanstanden,aber auch nichts Besonderes zum hervorheben...Wdh. nicht unbedingt


Florentina A-Probe.....volle Aktion...komplettes Pornoprogramm...jetzt weiss ich warum sie unseren Agenten ins schwitzen bringt...sind Dinge dabei die nicht bei allen Frauen möglich sind.Möchte nicht so die Dinge aufzählen...weil sie es nicht unbedingt bei jedem macht und danach die Entäuschung gross ist.Wdl...sehr gerne

Delia....sie hat den besten Busen...wahnsinnige Nippel...die stehen immer und einen Arsch wie Jennifer Lopez...sehr überrascht von ihren Blowjob und supertiefen Zk.
.Sie ist definitiv hinter meiner Sarah die Nummer 2....sehr zu empfehlen.Ich glaube wenn Sarah jetzt Urlaub hat dann ist Delia Time angesagt

Sarah....hier gibt es nichts mehr zu sagen....Einfach die Königin des Schmusens und Verwöhnen


Tanja_03 Note 2

Florentina Note 1

Delia Note 1*

Sarah 2mal Note 1*


Grüsse
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:40 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City