HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
WARUM ich zu Huren gehe ... ?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen




















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  09.12.2008, 15:17   # 1
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 4. July 2003

Beiträge: 3.721


Kassiopeia ist offline
Thumbs up FKK Sakura in Böblingen - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
vorschaubild.jpg   2.jpg   5.jpg   4.jpg   3.jpg  

Zitat:
Sakura
Premium FKK Club


www.sakura-fkk.com

Wolf-Hirth-Str. 38
71034 Böblingen
Fon: +49 (0)7031 - 20400

[email protected]

Öffnungszeiten
Mo- Do 12.00 - 2.00 Uhr
F r - Sa 12.00 - 4.00 Uhr
So 12.00 - 2.00 Uhr

Ich habe keinen aktuellen Thread gefunden, dshalb habe ich einen Neuen eröffnet.

So, ich möchte nun auch noch versuchen, euch an meinem ersten Besuch im Sakura teilhaben zu lassen.

Ich hatte die ganze Zeit überlegt wie bekomme ich einen Sakura-Besuch unter einen Hut. Alle Möglichkeiten und ihre Alternativen waren nicht so richtig befriedigend für mich. Als dann der Freitag (05.12.) endlich gekommen war, habe ich kurzentschlossen gegen 13:00 Uhr meine gesamte Planung über den Haufen geworfen und habe mich sofort auf den Weg in das Sakura gemacht . Warum bin ich auf eine solche Lösung nicht schon früher gekommen? Ab und an steht man sich dann doch wohl selber im Weg.

Auch ohne Navi war es kein Problem für mich, den speziellen Ort der Lüste in Böblingen zu finden. Der früheren guten Pfadfindermitgliedschaft sei Dank. Einen Parkplatz zu finden war um diese Uhrzeit auch kein Problem und ich machte mich auf den Weg die letzten Meter per Pedes zurück zu legen. Welch ein Zufall, gerade als ich am Empfang angekommen bin, checkte die gute Nasti auch ein. Für mich war es irgendwie dann doch ein schönes Gefühl , ein vertrautes Gesicht und vor allem Nasti dort vorzufinden. Die Dame am Empfang erklärte mir sehr nett die dort aufgestellten Spielregeln und nach dem bezahlen des Eintrittgeldes wurde mir ein Spindschlüssel, nebst Bademantel und –latschen überreicht. Nasti hat mir eine exklusive Führung durch das Haus angeboten, welche ich auch dankend gerne angenommen habe . Sie holte mich auch direkt an meinem Spind ab, sie war etwas schneller wie ich aus der Kleidung, gut sie musste ja auch nichts anziehen und sie zeigte mir die unterschiedlichen Räumlichkeiten.

Auf das spezielle Ambiente des Hauses, auf die von mir empfundenen Besonderheiten oder auf die dort arbeitenden Mädels im allgemein, möchte ich nun hier nicht näher eingehen. Falls es den einen oder anderen Leser jedoch interessiert, so soll er doch einfach seine Fragen stellen.

Ich nutzte als erstes einmal das Wellnes - Angebot und legte mich nach einem ausgiebigen Duschebesuch in die Sauna . Der Saunagang war am Anfang sehr kurzweilig, dank der guten Unterhaltung mit einem mir unbekannten Geschlechtsgenossen. Allerdings musste ich zu früh meine Schwitzerei abbrechen, ich merkte so richtig bin ich heute wohl nicht in Form. Anschließend habe ich den Flüssigkeitsverlust an der Bar mit diversen Getränken wieder aufgefüllt. Auch hier sei die positive Frauschaft auf der anderen Seite der Theke extra genannt.

An Mädels waren insgesamt so viele nicht vorhanden, vielleicht waren sie aber auch nur geschickt verteilt. Ich machte noch einmal einen alleinigen Rundgang aber ich wollte eh erst einmal mit Nasti alleine ein Zimmer besuchen . Es ergab sich aus der Situation heraus ein schönes sinnliches Vorspiel für mich. Nasti war mit mehreren Männern an der Theke im Gespräch und ich gesellte mich einfach dazu. So begann ich erst einmal vorsichtig meine Streichelspiele mit Nasti, und sie lenkte alsbald meine Hände auch an die Stellen, die sie sich gerne streicheln lassen wollte . Wir wechselten in den 1. Strock hinauf und belegten dort eine der zahlreichen Bumsbuden.

Ich muss es einfach noch einmal erwähnen: während in der Schlossstraße für jedes Extra ein separater Aufpreis bezahlt werden muss, sind diese im Club als „Standard“ so neben bei vorhanden. Mir ist schon klar, die Mädels sind nicht direkt für die Preispolitik verantwortlich, zur allgemeinen Tagesordnung wollte ich hier jetzt aber auch nicht einfach übergehen. Auch wenn sich durch meinen Beitrag an den Tatsachen nichts ändert.

Nasti brachte mich mit ihrem herrlichen französisch noch weiter in Stimmung und ich überließ mich oder aber speziell meinen Schwanz, einfach nur ihr. Gerne hätte sie das Flötensolo in sämtliche Moll und Dur-Arten weiter spielen gekonnt, aber nicht in der ersten Runde am Tag mit einem solchen Mädel. Da wären mir schon nach wenigen Takten der Saft ausgegangen. Aber sicherlich zu einer zweiten Runde würde ich ihr gerne mein Instrument zur Verfügung stellen. Wir wechselten ab in anregende Streichelspiele, bis dann Nasti mir meinen Schwanz mit einem Gummi versorgte. Ich lag auf dem Rücken und Nasti setzte sich auf mich darauf und begann mit einem gepflegten Ritt. Aber durch das lange Streicheln von Nasti unten an der Bar, war ich eigentlich schon viel zu sehr geladen, um bei solchen erotischen Aktivitäten von ihr, ungestrafft mitspielen zu können.

Um etwas Abstand vom erotischen Nahkampf zu bekommen, legte ich Nasti auf den Rücken und begann wiederum die hübsche Maus mit meinem Mund zu verwöhnen, mit dem Hauptschwerpunkt natürlich auf ihr kleines geiles Vötzchen gerichtet . Nasti hatte wie gewohnt keine Berührungsängste und ich denke sie hat meine Leckerei auch genossen . Ich auf jeden Fall, verlustierte mich mit all meinem Können an ihr und hoffe doch, dass es Nasti zumindest halbwegs soviel Spaß gemacht hat wie mir. Es brauchte dann nicht mehr viel, dass ich beim anschließenden Fick doch relativ schnell dem Gummi seine eigentliche Aufgabe zuteilte, er wurde gefüllt .

Noch etwas streicheln war angesagt und nach entrichten des Liebeslohnes entschwand ich wieder unter die Dusche.

Als ich wieder hoch gekommen bin, waren die ersten Gäste und Mädels damit beschäftigt sich am Abendessen zu stärken. Ich schaute mal was uns die Küche an dem Tage kredenzte und als ich sah dass es Rindfleisch in Meerrettichsoße war, kam ich natürlich nicht umhin, mir einen zwar kleinen, aber dafür feinen Teller zu füllen. Ich fand das Essen am Freitag richtig gut.

Ich verließ den Club dann für eine kurze Zeit, das spätere Ein-Checken war ohne weiteres möglich. Bei meinem erneuten Rundgang waren nach wie vor nicht wirklich viele Mädels vor. Auch war auffallend dass König Fußball (Bayern-Hoffenheim) mehr Interesse erfahren durfte, als all die Damen mit ihren erotischen Reizen. Gehst in einen Puff zum Fußball schauen! Ich wollte aber noch einmal zum geschützten Nahkampf übergehen und sondierte erst einmal die Lage. Ich nahm für mich zwei Mädels in die engere Wahl und beobachtete erst einmal das Balzverhalten meiner Geschlechtsgenossen. Leider erblickte ich die Damen die ich gerne kontaktiert hätte nicht mehr. Schön wiederum fand ich, dass die Damen welche mit ansprachen, ohne Probleme akzeptierten dass ich auf eine Kollegin von ihnen wartete. Ich bot ihnen alle an, mir unverbindlich Gesellschaft zu leisten, dieses kostenlose Angebot von meiner Seite, wurde von ihnen wiederum verschmäht, warum nur?

Langsam bekam ich jedoch ein Problem mit meiner Zeit und ich merkte auch langsam dass ich schon knapp 20 Stunden wach war. Ich setzte mir ein Zeitfenster, entweder kommen die beiden Mädels bis dahin zum Vorschein oder aber ich ziehe mich ohne weiter gepoppt zu haben zurück. Meine Zeit war gekommen und ich lief noch eine Abschlussrunde als ich dann leider in die Arme von Andrea (Rumänien) gelaufen bin. Dies war mein erster Fehler, ich hatte mich bis dato für zwei ihrer Kolleginnen entschieden. Man sollte seinen Vorsätzen treu bleiben. Auf dem Zimmer fing es auch ganz gut an mit Andrea, aber so richtig lecken lassen wollte sie sich nicht. Dabei hat sie einen schönen großen Kitzler, an dem ich liebend gerne ganz intensiv meine Zunge angelegt hätte. Mein zweiter Fehler war dann dass ich mich auf dem Zimmer mit ihren Nachverhandlungen eingelassen habe. Der dritte Fehler von mir war dass ich zu sehr unter Zeitdruck stand. Insgesamt war es ein Erlebnis eher zum abhaken, ich gebe der Andrea auch nicht alleine die Schuld, es gehören immer zweit dazu. Wahrscheinlich ärgere ich mich auch heute noch mehr über meine eigene Dummheit.

So bezahlte ich die Andrea, benutzte noch einmal die Dusche und verließ etwas frustriert das Haus. Ich verbuche es einmal unter dem Kapitel „Lebenserfahrung“. Ich werde sicherlich zumindest noch einmal dem Sakura einen Besuch abstatten, wenn ich aber dann sicherlich nicht mehr buchen werde ist besagte Andrea, und nun schließe ich meinen Bericht mit einem positiven Erlebnis und hoffentlich auch einem guten Ausblick: „der Date mit Nasti war klasse und ich hoffe wiederum dass dem begonnene erotische Te-Ta-Te mit Nasti noch viele weitere folgen werden.“

Gruß

__________________

Gruß



Carpe diem

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  30.08.2014, 15:05   # 710
X-Man45
Aktuell im Ruhestand
 
Benutzerbild von X-Man45
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 3.343


X-Man45 ist offline
Smile Zwei mal Hochzeitsnacht bitte ...

Nachdem mir die letzten Besuche in der Kirschblüte sehr gut gefallen hatten, machte ich mich dieses Woche gleich wieder auf den Weg nach Böblingen Hulb. Vor der Fahrt noch die Anwesenheitsliste studiert und sehr zufrieden zur Kenntnis genommen, dass die kleine Vanessa Berlin auch erwartet wurde. Da ich frühzeitig dran war, war ich mir sicher dass es heute auch zu einer geilen Nummer reichen würde.

http://www.sakura-fkk.com/galerie.html?anz=1&gid1=2540

Pünktlich kurz vor zwölf Uhr angekommen, waren bereits einige Gäste vor mir. Der zweite wollte dann gleich ein Direkt Ticket. Vanessa Berlin fragte die Dame an der Rezeption, die kommt heute nicht, die hat sich heute morgen krank gemeldet. Der Gast musste nicht lange überlegen und machte eine Kehrtwende, aber auch ich war kurz erschrocken. Stand sie doch auf meinem Wunschzettel ganz oben. Zu anderen Clubs wollte ich nicht, also bin ich wenn auch etwas widerwillig rein gegangen.

Nach einer kurzen Stärkung besserte sich meine Laune aber schlagartig. Mit Selina aus der Schweiz hatte sich bei mir eine hübsche Frau mit Traumbody vorgestellt. Nach einem netten Small Talk war mir klar, die möchte ich heute noch haben.

http://www.sakura-fkk.com/galerie.html?anz=1&gid1=2527

Leider gibt es keine Bilder von ihr!

Sie wollte noch was essen gehen und ich machte mich auf den Weg in die Sauna. So richtig relaxen konnte ich allerdings nicht, denn die hübsche Schweizerin ging mir nicht aus dem Kopf. Als ich mich dann gedanklich schon mit ihr auf dem Weg nach oben war, kam es wie es kommen musste - ein anderer war wieder einmal schneller. Und das sollte etwas dauern...

Leider war ich so geil, dass möglichst schnell eine Alternative her musste. Diese Situationen mag ich gar nicht gerne, da ich mich nicht sehr gerne spontan entscheide. Die kleine Kati aus der Türkei wirkte auf mich sehr sympathisch und war in der engeren Auswahl. Sie hat ebenfalls einen traumhaften Körper wie man auf den Bildern unschwer erkennen kann. Außerdem fallen einem sofort die gigantischen Möpse auf. Vielleicht das nächste Mal

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=104



http://www.sakura-fkk.com/galerie.html?anz=1&gid1=2334

Die Ina vom letzten Mal wirkte etwas zu zurückhaltend und verspielte so ihre Chance, letztendlich fiel die Wahl auf Mirelle.

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=113

Optisch passt sie so gar nicht in mein Beuteschema, aber ihre Art und ihre Ausstrahlung hatte mich schwer beeindruckt. Nach einer kurzen Unterhaltung ging es dann nach oben. Da merkte ich dann recht schnell dass sich die Wahl gelohnt hatte, denn Mirelle ist wirklich etwas besonderes. GF6 vom feinsten, so dass eine halbe Stunde wohl in den seltensten Fällen ausreichen wird. Eine Dame mit Suchtgefahr. Danach sind wir uns noch ein paar mal über den Weg gelaufen und sie hatte immer einen netten Spruch auf Lager. Ich bin mir mal ziemlich sicher dass es demnächst eine Wiederholung geben wird.



http://www.sakura-fkk.com/galerie.html?anz=1&gid1=2609

Nach dem Duschen schaute ich dann mal wieder nach der Sonne, die sich leider an diesem Tag zu oft versteckte. Dabei sah ich dann endlich meine Schweizer Freundin wieder. Sie lag in der Sonne und ließ es sich gut gehen. Da legte ich mich doch gleich einmal dazu. Zum Glück war sie gedanklich bereits in ihrem wohlverdienten Urlaub, so konnten wir uns eine ganze Zeit nett unterhalten. Irgendwann konnte ich dann aber meine Finger nicht mehr von ihr lassen und es folgte der Gang nach oben.

Auch sie hatte gehalten was ihr geiler Anblick bereits vorab versprochen hatte - eine tolle Stunde GF6 mit 100% Suchtgefahr. Ich hoffe ich sehe sie bald wieder!

Nach dem Essen noch etwas ausgeruht, bevor es dann für meine Verhältnisse etwas zeitig nach Hause ging. Auf eine dritte Nummer hatte ich gerne verzichtet, da die beiden ersten für mich selbst für Kirschblüten Verhältnisse etwas besonderes waren.

Was mich allerdings etwas gewundert hatte war, dass relativ wenig Gäste da waren. Es können unmöglich alle auf dem Zimmer gewesen sein. So wenige hatte ich schon lange nicht mehr gesehen. Trotzdem war die Stimmung gut.
__________________
Ein Bild sagt manchmal mehr als 1000 Worte ...
... aber manchmal sind 1000 Worte einfach ein paar Worte zu viel ! Dann ist weniger einfach mehr!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.08.2014, 10:05   # 709
X-Man45
Aktuell im Ruhestand
 
Benutzerbild von X-Man45
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 3.343


X-Man45 ist offline
Thumbs up Ein schöner Tag in der Kirschblüte...

Bild - anklicken und vergrößern
DSC_4547.JPG   DSC_4533.jpg   DSC_4548.JPG   DSC_4557.jpg   DSC_4559Kopie.jpg  

Bilder von Ina Spanien

...leider aber viel zu kurz! Da ich Abends einen Termin in Stuttgart hatte, beschloss ich etwas früher zu fahren und dafür einen kleinen Umweg über Böblingen in Kauf zu nehmen. Als ich kurz nach zwölf eingetroffen bin, waren schon einige Mädels da. Beim Frühstück begrüßte mich die zauberhafte Vanessa , die ich dann bei meiner Wunschliste ganz nach oben setzte.

Danach habe ich dann erst einmal eine Tasse Kaffee an der Theke getrunken. Fidan, die kleine Theken Dame, war überraschend gut gelaunt. Das kennt man nicht sehr oft von ihr. Überhaupt schaute sie sehr gut aus. Ein enger Pulli betonte ihre Oberweite, die ich so auch nicht von ihr kannte. Da wurde wohl etwas nachgeholfen - sieht aber wirklich gut aus!

Langsam trudelten dann etwas mehr Gäste ein, hauptsächlich von der älteren Generation. Einer davon hat dann gleich die Dominique innig begrüßt. Ein paar Minuten später waren sie auf dem Weg nach oben. Obwohl er nicht mehr ganz so gut zu Fuß war sollte er ein interessantes Date haben. So hatte Dominique einige Utensilien dabei, darunter eine Flasche Sprühsahne. Schließlich ist sie für ihre innovativen Ideen bekannt.

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=419

Ich selber stehe aber eher auf die jüngeren Damen und so schnappte ich mir Vanessa bereits am frühen Nachmittag, da sie Abends meistens dauer belegt ist. Das war eine gute Entscheidung, so hatten wir vorher noch ausgiebig Zeit uns zu unterhalten. Dann ging es aber zügig nach oben. Für mich war es das zweite Date mit ihr, so wurde quasi die berühmte B-Probe eingeholt.

Zur Nummer selber muss man nicht viel sagen, denn der Vanessa Fan Club wird wohl täglich größer. Sie sieht sehr hübsch aus, ist unheimlich sympathisch und weiß ihren tollen Körper gut einzusetzen. Sie hat keine Berührungsängste, alles beste Voraussetzungen für tollen Sex. Und genau so war es dann auch!

Für die zweite Nummer ließ ich mir dann erst einmal etwas Zeit bis mir eine bis dato unbekannte Dame aufgefallen ist. Es war Ina Spanien, die „alte Ina“ wie sie betonte, da es auch noch eine Inna Moldavien in der Sakura gibt. Ebenfalls eine sehr hübsche Dame.



http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...9&postcount=85

Nach kurzem Small Talk ging es auch gleich nach oben. Obwohl ich sie sehr sympathisch finde wirkte sie doch noch etwas distanziert auf mich. Zum Glück änderte sich das dann auf dem Zimmer. Sehr beeindruckt von ihren Blasekünsten folgte eine Runde geiler Sex. Das hat sie wirklich gut drauf, besonders die Reiterstellung kann ich da empfehlen. Danach noch ein paar Stellungswechsel bis zu finalen Schuss .



http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=117

Von Ina bin ich positiv überrascht und ich freue mich heute schon auf unsere B-Probe.

Danach freute ich mich noch auf eine zweite Nummer mit Vanessa, aber vergebens , denn die Schlange ihrer Verehrer war bereits zu lang. Bei ihr muss man bereits am frühen Nachmittag zugreifen und das werde ich nächstes Mal wieder tun.

Viel zu schnell war der Tag vorbei, aber ich werde demnächst wohl wieder in der Kirschblüte nach dem rechten schauen.
__________________
Ein Bild sagt manchmal mehr als 1000 Worte ...
... aber manchmal sind 1000 Worte einfach ein paar Worte zu viel ! Dann ist weniger einfach mehr!

Antwort erstellen         
Alt  23.08.2014, 17:26   # 708
The_Iron_One
 
Benutzerbild von The_Iron_One
 
Mitglied seit 15. March 2014

Beiträge: 145


The_Iron_One ist offline
Vier Jahrhundertnummern :-D

Werte Kollegen ...

Ein leicht ungutes Gefühl in der Magengegend hatte ich diese Woche doch als ich mich auf den Weg ins Sakura machte, hatte ich doch zuvor die Anwesenheitsliste gecheckt und gesehen daß sage und schreibe FÜNF (!) meiner derzeitigen Topfavoritinnen anwesend waren bei denen ich mich beim besten Willen nicht entscheiden kann mit welcher ich denn am liebsten gehe ....
Noch dazu standen zwei Neueroberungen auf dem Plan ....
DAS würde meine Potenz und auch mein Zeitfenster nicht mitmachen, das war so sicher wie das NEMA IN DER SATANSKIRCHE
(Kompliment bitte für den superwitzigen Spruch )

Doch es kam wie immer GANZ anders und ich darf vom besten Aufenthalt in einem FKK des an Höhepunkten (Höhö...) nicht gerade armen Jahres berichten ....
HERE WE GO:

Kaum hatte ich die unheiligen Hallen betreten und erfreut festgestellt daß nicht übermässig viel los ist sass ich auch schon inmitten von drei meiner Topfavoritinnen im Raucherbereich .... Herr im Himmel, sind zwar für sich alleine alle nett, aber auch mit frechem Mundwerk gesegnet und es da gleich mit dreien auf einmal aufzunehmen erschien mir doch etwas anstrengend ....
Doch noch was anderes senkte mein Konzentrationsvermögen massiv ab:
Neben mir sass ein Wesen das ich im Sakura noch nie gesehen hatte und das schien nun wirklich nicht von dieser Welt zu sein ....
WAS FÜR EIN MÖRDERGERÄT !!!
Blond .... Schlank .... Grosser Silikonbusen .... Aufgespritzte Lippen .... Abartig verdorbener Gesichtsausdruck ..... Dazu passende Stimme ....
Hatte ungelogen schon bei diesem Anblick einen stehen ....

NOCH wollte ich mich zurückhalten da derart attraktive Frauen ja gelegentlich mal meinen, ihre Optik würde quasi als Service schon genügen und sich dann nicht übermässig viel Mühe geben! Also mich kurz noch rückversichert daß die Gute auf den Namen "Natali aus Polen" hört und wohl recht nett und vom Service her gut sei ....

Die erste Nummer ging dann an

Lea (Hamburg)

und wie schon die Male zuvor dürfen sich Freunde von Blümchensex und ähnlichen Abartigkeiten hier mit Grausen abwenden!
Hier ist Pornosex vom Feinsten angesagt wenn auch an jenem Tag (es war ja noch sehr früh) mit etwas angezogener Handbremse! Das allerdings reicht aus um 95 % der Konkurrenz locker auszustechen!
Blowjob extrem tief und ohne den geringsten Hand- oder Zahneinsatz, Küssen tief und lang, Stellungswechsel bis zum Abwinken usw.
Ich will nicht mit Wiederholungen langweilen ....

Wiederholungsgefahr hier eindeutig im DREIstelligen Bereich

Insgeheim hatte ich aber seit vorhin bereits nur noch die Natalie im Kopf und da sie mich optisch gar so reizte leistete ich keinerlei Gegenwehr als sie mich gleich direkt nachdem ich vom Zimmer kam ansprach. Es war SO klar wie das ausgehen würde ....
Ja, mein kleiner Freund war nach vielleicht 20 Minuten nach dem letzten Abspritzer schon bereits wieder gar nicht mehr soooo klein ....

Es folgte eine längere Unterhaltung im Raucherbereich als sie mich fragte ob ich nicht nach draussen gehen will wenn schon mal kurz die Sonne scheint.
Ich also mit

Natalie (Wild) aus Polen

nach draussen auf eine Liege ....
Wie ich es geschafft habe eine halbe Ewigkeit (also mindestens 10 Minuten ) meine Finger von ihren geilen Titten (sorry....) zu lassen wird mir auf ewig ein Rätsel bleiben. Als sich dann auch noch der Kollege neben uns verabschiedete und mich zu meiner Auswahl beglückwünschte wars um mich geschehen .... Ich konnte in dieser Verfassung unmöglich mehr aufs Zimmer gehen ....
... und so bat ich darum doch bitte draussen mit dem Blasen anzufangen. Ich krieg jetzt noch beim Schreiben nen Ständer ... Das war sowas von phantastisch tief und und sanft, mit permanentem DRECKIGEN Blickkontakt und diesen knallrot geschminkten Lippen .....
AAAARRRGGGHHH!!!! Als Mann ist man sowas von gestraft ...
Selbst dieses künstliche Stöhnen während des Blasens (an der Frau ist so nebenbei bemerkt ziemlich ALLES künstlich aber hier passte es perfekt zusammen!) machte mich noch an!
Das Ganze steigerte sich noch als ich anfing sie zu lecken und sie dann in der Missio genommen hab. Wie erwartet hab ich mich da recht zügig entleert .... und dann als ich wieder zu mir kam bemerkt daß wir wohl den kompletten Laden unterhalten hatten

Muss ich hier zur Wiederholungsgefahr noch was sagen ?!?

Nun musste ich also doch ein wenig entspannen und so war ich recht erfreut daß ich einen bekannten Mitstecher aus nem anderen Club erspähte ... Im Bordell ist die Welt wirklich klein ...
Da wir uns ewig nicht gesehen hatten gabs natürlich viel zu berichten und es war witzig wie immer!

Endlich gab es Essen und auch hier gibts nichts auszusetzen: Sauerbraten, Lasagne, Broccoli, Reis usw ... Nur der Nachtisch war meiner Meinung nach nicht so gelungen.
Während des Essens erspäte ich dann bereits wieder die Natalie und meine Pläne von wegen Neuentdeckungen waren ruck zuck vergessen.

Kurz danach leistete sie mir beim Rauchen im Garten Gesellschaft! Hammer, die Frau RAUCHT selbst geil ....

Da ich einen leichten Hang zum Masochismus habe, bat ich sie nachdem wir fer******aucht hatten doch noch auf nen Kaffee auf ne Couch im Innenbereich. Wie erwartet war ich nach kurzer Zeit bereits wieder so geil das nicht dran zu denken war noch die Treppen nach oben zu steigen.
Also ab ins Kino .... Dort war bereits ein Pärchen voll am Werk und ein weiterer Herr sass alleine dabei. Ich habs mir mit Natalie nebendran gemütlich gemacht und schon gings los mit einer Nummer die der ersten in NICHTS nachstand.
Auch der Herr neben uns sollte nicht mehr lange alleine bleiben und wurde bald von einer weiteren Dame französisch verwöhnt, also waren wir nun zu sechst im Kino am Ficken, herrlich

Dreimal ist normalerweise das Maximum was ich an nem Tag im FKK mach doch ich war so geil daß ich mir dachte zumindest EINE meiner geplanten Neueroberungen müsse noch sein. So unglaublich es klingt war mein kleiner Freund schon wieder merklich einsatzbereit also hin zu

Lilly (Karlsruhe)

die zuvor schon meinen Bekannten fürstlich versorgt hatte.
War defintiv die erste Frau im Sakura die mir jemals abgenommen hat daß ich zum ersten Mal da bin und in meinem Leben noch nie in nem FKK war

Der Smalltalk war nett und herzlich und dann ging es auch schon relativ zügig nach oben zu meiner vierten Nummer des Tages. Und hier war ich doch überrascht daß sie trotz ihrer etwas zurückhaltenden, eher ruhigen Art am Zimmer dann abging wie eine Rakete!
Das Blasen war fast das beste des Tages mit permanentem IRGENDWIE UNSCHULDIGEM Blickkontakt, herrlich sanft, sanfter geht fast nicht!
Einzig und allein beim Lecken hat sie keinen Ton von sich gegeben also lies ich sie recht zügig aufsatteln und da ist sie abgegangen wie eine Rakete. Der Dirty-Talk stand dem von Lea in nichts nach.

Herrlich befriedigt und optimal entsaftet bin ich nach dieser Nummer in die Nacht entschwunden und sage



.... and that s the bottom line ....
Antwort erstellen         
Alt  11.08.2014, 06:26   # 707
allenamensindvergeben
 
Mitglied seit 19. April 2007

Beiträge: 332


allenamensindvergeben ist offline
Ella, Bulgarien

Kurzbesuch im Sakura - und es war wieder prima. Zwar musste ich lernen, dass Viktoria nur Mo.-Mi. massiert, doch auch die Thaimassage ist durchaus empfehlenswert, wenn auch nicht ganz in der gleichen Liga.
Ein Quickie war auch noch drin, und zwar mit der süßen, kleinen und sehr zart wirkenden Ella aus Bulgarien. Doch weit gefehlt. Nicht mal einssechzig groß, mit schönen A-Cups und schwarzen, glatten Haaren legte sie auf dem Zimmer richtig gut los und entpuppte sich als wahres Energiebündel - sehr freundlich und sehr serviceorientiert. Gerne wieder!
Antwort erstellen         
Alt  04.08.2014, 18:22   # 706
Onkel-Hotte
 
Mitglied seit 24. October 2003

Beiträge: 563


Onkel-Hotte ist offline
Aber auch mit "Branding" eines muselmanischen Zuhälters. :-(
Antwort erstellen         
Alt  04.08.2014, 15:32   # 705
X-Man45
Aktuell im Ruhestand
 
Benutzerbild von X-Man45
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 3.343


X-Man45 ist offline
Thumbs up Vanessa aus Berlin

Zitat:
Zitat von allenamensindvergeben
Ebenfalls sehr überzeugend fand ich Vanessa aus Berlin, die weiss, ihre überaus wohlproportionierten 160cm gekonnt ein und in Szene zu setzen. Und auch ansonsten sowohl technisch als auch von ihrer Art her wirklich aller erste Wahl ist. Hoffentlich bald wieder.
Einfach zauberhaft die Kleine
__________________
Ein Bild sagt manchmal mehr als 1000 Worte ...
... aber manchmal sind 1000 Worte einfach ein paar Worte zu viel ! Dann ist weniger einfach mehr!
Antwort erstellen         
Alt  03.08.2014, 17:51   # 704
The_Iron_One
 
Benutzerbild von The_Iron_One
 
Mitglied seit 15. March 2014

Beiträge: 145


The_Iron_One ist offline
Kurz und schmerzlos!

Werte Mitstecher!

Nach meinen 2 letzten Reinfällen (siehe meine letzten 2 Berichte!) bin ich diese Woche auf Nummer sicher gegangen und mal wieder ins Sakura, kenne ich dort doch mittlerweile 3 Servicegranaten die mich noch nie enttäuscht haben.

Nachdem es letztes Mal nicht geklappt hat bin ich diesmal mit der

Dominique (NRW)

gegangen, da ich ja bekanntlich auf MILFs stehe

Wie schon erwartet hab ich es nicht bereut: Herrlich versaut, phantastisches Mitgehen und tollen Blasen.
Ficken in allen Stellungen problemlos möglich, keinerlei Nachkoberei oder ähnliches, statt dessen netter Smalltalk mit viel Witz und Charme!

Fazit:
Wiederholungsgefahr: 100 %


P.S.:
Die allgemeine Stimmung im Sakura lässt gerade etwas nach wie auch eine der Damen beklagt hat.
Mir völlig unverständlich warum ein Grossteil der männlichen Gäste an der Bar hockt und ein Gesicht zieht als ginge es auf eine Beerdigung. Und das an einem so herrlichen Ort
Kein Wunder daß sich das allmählich auf die Damen überträgt und die gar nicht mehr - wie früher - versuchen Stimmung reinzubringen, aus "Angst" sich - O-Ton - "zum Affen zu machen"
Antwort erstellen         
Alt  24.07.2014, 08:00   # 703
allenamensindvergeben
 
Mitglied seit 19. April 2007

Beiträge: 332


allenamensindvergeben ist offline
Jedes mal aufs Neue - der beste FKK Club.

Hab meinen kleinen Stuttgartausflug mit einem Besuch im Sakura abgerundet - und war mal wieder beeindruckt. Sowohl von den sehr behutsam - und stilsicher - durchgeführten baulichen Erweiterungs- und Modernisierungsarbeiten, als auch wieder mal durch die unglaublichen Massagekünste Viktorias. Allein dafür lohnte sich fast die Fahrt von München nach Böblingen.
Ebenfalls sehr überzeugend fand ich Vanessa aus Berlin, die weiss, ihre überaus wohlproportionierten 160cm gekonnt ein und in Szene zu setzen. Und auch ansonsten sowohl technisch als auch von ihrer Art her wirklich aller erste Wahl ist. Hoffentlich bald wieder.
Ganz anders, aber auch prima war mein Erlebnis mit Lilli aus Zadar/Kroatien. Ausgestattet mit Humor und Sprachwitz und einem ungekünstelten Interesse am männlichen Geschlecht - nicht von Nachteil in diesem Job - ging Lilli zur Sache und wurde allen Ihren Anbahnungsversprechungen gerecht. Sehr gut.
Antwort erstellen         
Alt  20.07.2014, 17:23   # 702
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.556


vino ist offline
Tag der richtigen Entscheidungen - Heißer Tag in der Sakura

Bild - anklicken und vergrößern
Anastasia_2.jpg   Daria_Spanien_3.JPG   Alisia_1.JPG  
Wiedersehen mit Anastasia und neue Bekanntschaften

Endlich war es soweit: die angekündigte Anwesenheit von Anastasia und meine Planungen waren kompatibel.
Kurzfristig gab es Vorkommnisse, die diese Planung überdenkenswert machten, aber ich blieb dabei, den heißen Tag in der Sakura zu verbringen, und im Nachhinein muss ich sagen, dass meine Entscheidung goldrichtig war.

Durch eine frühzeitige Anreise hoffte ich einerseits der Hitze und Staus zu entgehen und andererseits früh einchecken zu können.
Stau frei klappte nur bis Flughafen S, dann wegen Markierungsarbeiten 12 km Stau ,
also habe ich die (vom Navi empfohlene) Umfahrung gewählt und nach den ersten Ampeln (das zog sich allerdings) hatte ich freie Fahrt - ich denke die richtige Entscheidung, ich war um 12:20 an der Rezeption.


Kurz darauf war ich bereits im Gespräch mit Anastasia das kurz durch einen Garderobewechsel (Bademantel durch Handtuch ersetzt ) unterbrochen wurde, und dann auf der Couch fortgesetzt wurde. Das „Gespräch" war so harmonisch und erregend, dass ich auf die Verlagerung ins obere Stockwerk drängen musste.



Wir konnten ein großes Zimmer mit großem rundem Bett nutzen, das auf der sonnenabgewandten Seite lag.
Anastasia bot den für mich perfekten Service: kuscheln, schmusen, sehr gefühlvolles Französisch und ein schöner Ritt und schon war die erste Runde geschafft. Danach erhielt ich eine Massage, und sie kann`s wirklich.
Und es kam wie es kommen musste: Runde 2
In dieser wurde GV weggelassen, statt dessen gab es ausgiebig 69 und ein Extra der Extraklasse (wenn man schon mal außerhalb des Geltungsbereichs der BHV ist )
Dann wurden noch meine Beine massiert und ein schmusiger AST rundete den Zimmeraufenthalt ab.
Anastasia top, Wiederholung sehr gerne

Danach frühstückten wir noch gemeinsam.


Da nach der Äktschn mit Anastasia eh an nichts anderes zu denken war, diente die nächste Zeit der Entspannung. In der Sonne war`s mir schnell zu heiß, das schattigere Plätzchen wurde bald auch ein mehr und mehr sonniges.
Innen wurde ich dann ab und zu zu einem Gespräch gebeten; ein bisschen weggenickt bin ich dann auch.
Bemerken möchte ich, dass es sowohl im Garten, als auch innen teilweise zu öffentlichen Handlungen kam.

Als ich wieder wach war (noch nicht richtig) schaute ich mich schon mal um, mit wem ich später...
Naja da kamen einige in Frage. Bis sich ein sehr hübsches, schlankes Mädchen (wohl Rumänin) durch ein Lächeln und zuwinken in die Pole-Position brachte (F1 Qualifying war ja auch)
Festlegen wollte ich mich noch nicht, ich war auch noch zu träge um mich zu erheben, und sie machte sich nicht die Mühe zu mir zu kommen.

Ich beobachtete sie weiter und meine Entscheidung (es sollte wieder eine richtige sein) war gefallen.
Allerdings wurde sie zunächst anderweitig gebucht.
Ok etwas Zeit gewonnen , die nutzte ich für ein kurzes Sonnenbad (jetzt stand die Sonne nicht mehr so hoch), Duschen, Zähneputzen, dass ich in der Hoffnung dass sie nur ein kurzes Zimmer hat, danach für sie bereit bin.

Als ich wieder im Club war, war sie auch wieder da, saß allerding in einer Gruppe (Mädchen + Gäste), die sich aber bald auflöste.



Da war ich aber dann schnell bei ihr und sie stellte sich als Daria aus Rumänien vor. (auf der Homepage als Daria Spanien geführt).



Daria ist sehr hübsch, Gesicht, Augen (dunkel) , 34-er Figur, dunkelhaarig, Brüste B(?) und (wie ich später feststellen sollte) das knackigste Popöchen, das ich seit langem in den Händen hatte
Lange konnte ich ihrem Charme nicht widerstehen, sie hat auch ne gehörige Portion Humor.
Also ab ins Zimmer, diesmal eins auf der anderen Seite, aber kein ganz kleines und das Fenster war offen.

So schnell ich vorher bei ihr war, so langsam ließen wir es jetzt angehen.
Küsse, streicheln, fummeln, gegenseitige Komplimente...
dann ein sehr gutes Französisch, zwischendurch legte sie immer wieder eine Sprinteinlage (Pornoblasen) ein, war zwar ok, aber anders war für mich deutlich besser und Daria machte Großteils langsam. Die Fingerspiele waren willkommen.
Der Ritt war so gut, dass ich fast dachte sie schafft es mich schnell abzureiten, aber ich merkte so schnell geht`s doch nicht und Daria zeigte erste Ermüdungserscheinungen.
Also hab ich den Wechsel angeboten, Missio, klar bei dem Gesicht, den Augen...
dauerte dann auch etwas (naja 3. Nummer an dem Tag und ich bin auch keine 20 mehr )
machte aber richtig Spaß mit Daria.
Danach gab´s keine Hektik und wir hatten noch eine spaßige Unterhaltung.
Daria Spanien sehr gerne wieder



Jetzt hatte ich aber Hunger , aber es gab noch nichts, das Barbecue wurde gerade vorbereitet.
Dann sehr gut, erst gegrillten Lachs als Vorspeise, dann 1 Wurst ein Stück Pute ein Stück Rind, war schon ne Klasse besser als sonst in den Clubs.

Nach einer Erholungsphase machte ich mir Gedanken über den weiteren Verlauf.
Eine Option war sogar, bald die Heimreise anzutreten, oder auf Nummer sicher?
Anastasia?
oder nochmal Daria?
Oder sonst eine mit der ich schon gute Erfahrungen gemacht hatte?
aber es gab noch genug andere Verlockungen


Ich wollte schon fast ins Kino und drauf warten ob was „Geeignetes“ kommt;
ich hab dann irgendwann doch eine angesprochen,
klein sehr süß, sah sehr jung aus (geschätzt max. 21), 25 (hab ich danach erfahren), aus Rumänien
Alisia Rumänien, Unterhaltung in englisch



also gut, dann der Jugend eine Chance, dachte ich mir (es sollte wieder eine richtige Entscheidung sein)
Wow, die besten Küsse an die ich mich erinnern kann, haptisch oh ja, blasen recht gut. Die Frage nach dem Kondom verneinte ich, ebenso wie die nach dem "come in mouth"; ich entschied mich für Handmassage mit vielen Küssen (richtige Entscheidung)
nettes Mädel die Kleine, Wiederholung mit Alisia Rumänien sehr gerne.

Auch danach (war ja nicht mehr lange da) hatte sie immer ein Lächeln, Winken für mich, wenn sie mich sah.



Dann noch kurzes Entspannen, ein Kaffee, Verabschiedung von den Mädels

Die Sakura ist halt ein Klasse Club und die letzten Male hat für mich auch das Lineup super gepasst. Diesmal das geplante Date mit Anastasia und 2 sehr nette junge Rumäninnen näher kennen gelernt.
(Auch sonst ein vielfältiges Lineup: jung, nicht ganz so jung, D, Ost/Süd-Europa, blond, dunkelhaarig, groß, klein, schlank, sehr schlank, nicht ganz so schlank...)

Da sollte sich (am besten in Gesellschaft von Kollegen) wieder mal ein Besuch in der Kirschblüte einrichten lassen.
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  17.07.2014, 20:35   # 701
Carguy
 
Benutzerbild von Carguy
 
Mitglied seit 19. January 2014

Beiträge: 72


Carguy ist offline
@ Eisen

Noch mal Danke für Deinen Bericht.

Bisher hatte ich Svetlana immer links liegen lassen.
Großer Fehler. Sie versprach Magie und es wurde echt abgefahren. Fußmassage beim Blasen??
Bei mir zuckten alle Muskeln, herrlich. Ficken war gut aber nicht grandios, daher der
Abschluß Spanisch und Blasen gleichzeitig, eine echte Künstlerin.

Gina die Hamburger Deern hatte nur Bock auf Automaten.

Es gab noch Cezara aus Moldavien. Sehr solide Nummer. Beim Reverse Cowgirl hat Sie sich an der Perle
gespielt bis Sie sehr feucht gekommen war. aber sonst eher 3+

Nicht zu vergessen auch Ella aus Bulgarien die mich unterwegs aufgerissen hatte. Ella ist eine echte Frohnatur und bot das volle Programm FK, Eier lecken, Lecken, 69 und ging sehr geil mit.

Cheers Carguy

http://www.sakura-fkk.com/girls.html...avien&gid=2225
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.07.2014, 06:42   # 700
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2050

Beiträge: 7.011


Webmaster ist offline
Post Pornoparty im Sakura am 25.7.2014



www.sakura-fkk.com
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.07.2014, 18:34   # 699
The_Iron_One
 
Benutzerbild von The_Iron_One
 
Mitglied seit 15. March 2014

Beiträge: 145


The_Iron_One ist offline
Wieder mal gut ;-)

Da ich in letzter Zeit etwas kürzer getreten war und immer nur auf altbewährtes zurückgegriffen hatte, gab es jetzt ne Weile lang keine Berichte mehr von mir.
Letzte Woche gings aber mal wieder ins Sakura und ich möchte wie folgt berichten.

Kaum hatte ich die unheiligen Hallen betreten (es war recht wenig los) hatte ich schon weibliche Gesellschaft nämlich die

Lea (Hamburg)

http://www.sakura-fkk.com/girls.html...mburg&gid=2254

die mir schon letztes Mal aufgefallen war, da allerdings stundenlang mit einem mehr als solventen Herren im Aussenbereich beschäftigt war. Meine Quasi - Clubehefrau Nadine hatte auch Urlaub und so leistete ich keinerlei Gegenwehr.

Wie ich hörte (die Damen reden ja untereinander nunmal auch miteinander über Ihre Gäste) geniesse ich im Sakura einen guten Ruf und mir wurde die Lea auch schon empfohlen.
Gottseidank, denn rein vom Auftreten her weiss ich nicht ob ich mit Ihr mal gegangen wäre, denn sie wirkt doch recht dominant, kann richtig bös gucken und erweckt den Eindruck richtig zickig sein zu können.
DAS meine Lieben täuscht aber massiv. Hier ist zwar eher Pornosex als Girlfriendsex angesagt und auf den Mund gefallen ist sie auch nicht aber sie kann richtig lieb sein .

Es ging also ziemlich zügig nach oben und da gabs erstmal herrliches Gebläse (mir fast zu fest aber es passt zu diesem "Pornosex"). Sollte die Leidenschaft von Lea komplett gespielt gewesen sein so empfehle ich an dieser Stelle ihr die Branche zu wechseln und ins Filmgeschäft zu gehen.
Andernfalls ist sie NATURGEIL as NATURGEIL can be

Phantastisches Mitgehen beim Lecken und Ficken in allen Stellungen problemlos möglich mit viel Leidenschaft und Eigeninitative.

Was soll ich hier jetzt noch gross schreiben?!?

Wiederholungsgefahr: 100 %

Wie ich bereits beim Einchecken hocherfreut festgestellt hatte wurde an jenem Tag gegrillt, das Wetter war auch herrlich, also nach der Nummer gleich nach draussen ....

Dort war wieder der bereits zuvor erwähnte Mulitmillionär zugange, der sich immer 3 oder 4 Damen gleichzeitig mit nach draussen nimmt und für mindestens 3 bis 5 Stunden sich da abwechselnd verwöhnen lässt. Natürlich darf da auch eimerweise Champagner nicht fehlen, .... So lässt sichs aushalten und wenn mich meine Ohren nicht ganz täuschen ist das Gestöhne und Mitgehen der Damen bei dem Herrn doch immer etwas ausgeprägter als bei "normalen" Gästen .... Teilweise war aufgrund des Geschreis draussen nicht an richtiges Chillen zu denken.
Money talks ... oder so .....
Die massenhaft rumstehenden Spanner hats aber gefreut

Essen fand ich jetzt nicht so spektakulär, allerdings immer noch im grünen Bereich.
Ich dann gleich wieder nach drinnen da ich bereits wieder massiven Druck hatte.

Die zweite Nummer ging dann auch an Lea und diesmal war alles noch etwas tabuloser und hemmungsloser als beim ersten Mal, HERRLICH

Nach kürzester Zeit hatte ich bereits wieder massiven Druck, Lea war permanent belegt und die anderen Damen die mich interessiert hätten, reagierten wieder so rein gar nicht auf meine Blickkontakte. Zum selbst anquatschen war ich ehrlich gesagt zu faul und so war klar an wen die dritte Nummer gehen wird als meine alte Hawaii Bekannte

Swetlana aus Moskau

auf mich zukam und eine längere, nette Unterhaltung begann.

Am Zimmer dann quasi alles wie immer: Herrliches Blasen, phantastisches Mitgehen (wenn der Orgasmus gespielt war empfehle ich auch hier einen Wechsel ins Filmgeschäft) und einfach Girlfriendsex vom Feinsten.

Wiederholungsgefahr: 100 %

auch hier und so entschwand ich rundum zufrieden nach draussen.


.... and that´s the bottom line ....
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.06.2014, 19:19   # 698
Slicker69
.
 
Mitglied seit 22. October 2011

Beiträge: 5.235


Slicker69 ist offline
Wink @Carguy

Bild - anklicken und vergrößern
Joyce.JPG   Lou 1.75.JPG   Rebecca.JPG  
Für deine Hilfe
Hoffe das sind die Gazellen!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.06.2014, 18:20   # 697
Carguy
 
Benutzerbild von Carguy
 
Mitglied seit 19. January 2014

Beiträge: 72


Carguy ist offline
Geiler Abend im Sakura

Verehrte Mitstreiter,

Ich sitze gerade am Rechner und kann mir das Lächeln kaum unterdrücken. Nach längerer Zeit war ich mal wieder im Sakura in Böblingen. Der FKK Club ist sehr edel eingerichtet, es gibt drei Saunen, einen Garten, ein Kino und einen grossen Raum mit Bar, Restaurant und Sport Kino. Wie ja auch schon mehrfach beschrieben.

Ich bin so gegen 19:00 eingecheckt und hatte mir so schön einen Plan gemacht, Ester Rundgang, Duschen, Sauna, Essen, erste Nummer.
So der Plan, also Graubär Kostüm über und ab nach oben, in der Abflughalle ca 20-30 hübsche Mädels komplett „nagisch". Ein Blick ins Kino. Wow ein Dreibein vögelt gerade ein echtes Porno Prachtweib. Blond, gebräunt, D Silis, Tatoos - Rebekka aus Bulgarien. Sie "Heh Süßer hast Du nicht Lust mitzumachen?"
Ups, Ein 3er mit 2tem Schwanz, soll ich? Hab ich noch nie gemacht. Ich schau erst mal. Rebekka lässt nicht locker. Aber ohne Dusche? Nie. Also ab nach unten duschen und wieder hoch. Schade sind erstmal beide weg.
Kaum bin ich wieder in der Halle entdeckt mich Rebekka und meint das der Kollege bestimmt noch ne Runde mit macht. Gesagt getan, ab in den VIP Room mit extra grosser Liegewiese.
Rebekka und ich fangen schon mal an während der Kollege noch mal duscht. Es gibt geile Zungenküsse und sie gleitet über meine Nippel ab zum Zauberstab. Ich knie und Sie lutscht und
leckt die Eichel und ich denke nur ich bin im Himmel. Nach 5 Minuten ist mein Mitstreiter dabei und
ich schlage vor Rebekka zu lecken während Sie den Kollegen bläst. Die Muschi ist lecker und so klein. Irgendwann Strecke ich Ihr meinen Schwanz auch noch hin und Sie bläst und wichst je einen. Dann wird abwechselnd gefickt. Der Kollege kommt zu erst während Rebekka und ich noch durch zwei Stellungen ficken. Den Abschluss gibt es dann Französisch. Danach werden wir beide trocken gelegt und alle sind begeistert.

Mein Fazit: solange es dabei bleibt das Mädel zu verwöhnen ist es eine schöne Abwechslung. Später habe ich mit meinem Mitstecher noch ein Bier getrunken und er hat mir als quasi local noch die besten Mädels vorgestellt, Super.

Nach dem ersten Sauna Gang habe ich Lou zu mir aufs Sofa gebeten. Optisch das hübsche Mädchen von neben an 1,75 blonde lange Haare schlank bis sportlich und schöne B Cubs.
Sie ist 26 und wie Sie sagt aber erst seit 4 Monaten im P6 tätig. Später auf dem Zimmer gab es GF6 vom feinsten. ZK, 69, FN, In der Jugend war Sie wohl in der Leichtathletik aktiv und daher war alles so wohlgeformt und dabei fest. Dazu noch nicht abgestumpft und mit viel Gefühl bei der Sache. Für so ein Mädel hätte ich in der Jugend ohne zu Zögern mein linkes Ei geopfert.

Etwas essen, Sauna, relaxen im Garten. Also Leute Ich fühlte mich wie im Himmel, in Summe waren ca 40 echt hübsche Mädels zu 80% kpl nackt. Die meisten werben nicht aktiv sondern der erste Schritt muss vom Mann kommen. Muss man wissen, sonst kann es ein langweiliger Abend werden.

Mein Genosse hat mir später noch Rayah aus Rumänien vorgestellt. Auch 1,75 schlank 25, mit roten gelockten Haaren - fällt auf. In bisschen crasy aber geil. Für mich eine echte DT Königin.
Das Mädel war jeden cent der 50EUR wert. Da sie mich kurz im Zimmer warten ließ hab Ihr gesagt Sie muß mich erst wieder aufwecken und hab mich im Sessel schlafend gestellt. Rayah kam dann auf allen vieren angeschlichen und hat meinen Chuck erst sanft mit der Zunge bearbeitet und Ihn sich später bis in den Rachen geschoben. Dann eine schöne etwas härtere Nummer durch drei Stellungen. Den Abschluss gab es Französisch Natur. Noch etwas kuscheln und ab zur Bezahlung.

Es war Mitternacht, Zeit für den letzten Kaffee und ab in das Hotel. Dann kam Joyce bei mir vorbei gross, schlank, E Sillis, Blond blaue Augen aus Berlin für mich echter Pornostar Prototyp. Hat wohl länger im Artemis gearbeitet. Sie hat mir eine schöne Massage Angeboten und war echt nett / ist nett. Es wurde sogar noch eine echt schöne 4te Nummer. Aber eben auch mit Abstrichen. Lecken mag sie nicht, OK. Und auch sonst Hygiene Fanatikerin, Ich habe mir bei einem Stellungswechsel an die gummierte Nudel gegriffen, da wurde sofort der Conti gewechselt, Für mich eher Stimmungskiller. Aber ich will mich echt nicht beschweren es gab ZK, FN und zum Schluß eine netten Ölmassage.

Das reichte dann endgültig. Sack leer, Portemonnaie leer.
Also für mich ist das Sakura der Beste FKK Club in Deutschland. Lasse mich aber gern überzeugen.
Jedes Mädel ist auf Ihre Weise eine Wiederholung wert.


Chears

Links:
Rebekka:

http://www.sakura-fkk.com/girls.htm...garien&gid=2438

Lou:
http://www.sakura-fkk.com/girls.htm...E4nien&gid=2495

Die anderen sind leider ohne Fotos
Antwort erstellen         
Alt  22.06.2014, 14:44   # 696
Slicker69
.
 
Mitglied seit 22. October 2011

Beiträge: 5.235


Slicker69 ist offline
Talking Männer Landgang

http://www.fkk24.de/club_girls.php?girlid=4908821--
Gina aus Ungarn
http://www.fkk24.de/club_girls.php?girlid=5075428--
Navina aus Italien
http://www.fkk24.de/club_girls.php?girlid=5060947--
Angi aus Spanien


Wie beendet man eine Woche....mit drei netten Mädels!

Spät ins Sakura eingetrudelt und mich erst mal in der Sonne lang gemacht,darauf hatten die Kollegen wohl keine Lust und machten sich über das Essen her!

Pute-Salate und was man sich so schnell rein schieben kann,aber ich hatte schon was im Magen und das musste sich erst setzen!

War normaler Betrieb und auch im Außenbereich war noch genug frei!

Beim durchlaufen schon mal ein paar Girls angesprochen,aber keine wurde so richtig munter!
Also mit ne Massage gegönnt!
Der hat gut hin gelangt!


Dann der erste Lichtblick,Navina und sie war gut drauf....aber erst mal Lagebesprechung und dann erst ab nach oben!
Nix wildes und nur ein Konti befüllt und danach nur noch ihre Zärtlichkeiten genossen und die waren dieses mal eine Klasse für sich!

Kurzes Update mit denn Kollegen und sie hatten schon wieder zwei blonde Käfer im Arm!

Musste dann etwas warten,aber ich hatte beim kommen schon nach Gina Ungarn gefragt und sie hat sich dann zu mir gesetzt und wir suchten uns eine Ecke zum ratschen.
Was wir dann in einem längeren Zimmergang etwas vertieften!


Wenn Gina mit ihre OW anfängt einen wild zu machen.....ist beim eintüten kein groß reiben mehr nötig und nur so viel,sie war ein kleiner Teufel bei der Arbeit und zwei gut gefüllte Kontis sprechen für ihre gute Facharbeit und das vollkommen ohne Handeinsatz!
Sie hat andere Qualitäten!!
Es war eine längere Dusche nötig!

Ich dachte ich kenne sie schon etwas,aber da hat sie noch gut nachgelegt!
Beim gehen meinte sie:Schön das du nach mir gefragt hast und gewartet hast...Danke!!



Da war erst mal Kräfte tanken angesagt und auch meine Kollegen hatten alle ein grinsen im Gesicht!
Kati-Mirka-Viola-Jessica-Gil
Laut Kollegen keine negativ aufgefallen!


Bei einem weiteren Rundgang,hab ich die süße Angi kennen gelernt 1.66 und noch etwas schüchtern,aber bei eine netten Small Talk Runde taute sie auf und die kleine kann gut küssen!

Sie meinte da schon:Bitte nicht zu heftig!!
Bei der Figur war mir auch nicht nach Porno und ich hab ihr erklärt was ich so vor habe und schau an,die schüchterne Fee fing an zu flirten und rutschte immer näher und dann gab einen Schmatzer,puh der war richtig mit Feuer!

Sie grinstu wirst ja rot!!



Beim Zimmergang haben wir dann nicht viel geredet,wir hatten anders zu tun und schüchtern oder nicht,Angi ließ kaum Abstand zu und meinte ein zwei mal:kommt näher!!


Als die Fee mit mir fertig war,war nicht nur meine Stirn ein Feuchtgebiet!
Hals,Ohren,Finger......überall räuberte ihre Zunge herum!


So eng umschlungen,hatte ich im Sakura schon lange keinen GV mehr!

Danach war mir klar,der Abend ist gelaufen!


Beim warten auf die Kollegen hatte ich dann Angi noch kurz an meiner Seite,bevor ein anderer Gast sie ansprach!

Als dann die Kollegen endlich so weit waren,gab mir Gina noch eine Kuss mit!

Am Ausgang meinte die Dame vom Empfang:Euch hat es gefallen,das sieht man!!

Wir waren dann alle Ruck-zuck im Bett!


Wetter gut-Mädels gut...was will man mehr!
Fußball:2:2

Mir hat es gefallen!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.06.2014, 19:28   # 695
Slicker69
.
 
Mitglied seit 22. October 2011

Beiträge: 5.235


Slicker69 ist offline
Wink Inna

Bild - anklicken und vergrößern
Inna.jpg  
Das hat mich überzeugt und wurde mir so oft es die Position zu ließ entgegen gestreckt und das so süß,da läßt man sich nicht all zu lange zwei mal bitten.

Im zärtlichen fühlt sie sich wohl,das macht sich auch beim Sex bemerkbar!
Mußt ab und zu etwas fahrt raus nehmen,aber das wurde mehr als gut entlohnt....
Küssen kann sie so gut wie feucht die Palme pflegen!

Das als kleiner Tip für die Kollegen die gerne voll Gas geben...hier eher nicht von Vorteil,auch wenn es bei diesem Po schwer fällt.

Inna bei mir viele Punkte gesammelt!
Antwort erstellen         
Alt  09.06.2014, 14:48   # 694
SchwarzesSchaf
- BLACK SHEEP GROUP -
 
Benutzerbild von SchwarzesSchaf
 
Mitglied seit 9. December 2011

Beiträge: 911


SchwarzesSchaf ist offline
Der perfekte Tag, SAKURA mit netten Kollegen

Den wunderschönen gestrigen Pfingstsonntag habe ich einmal wieder für einen Besuch im Sakura genutzt. Dank Limousinenservice des Kollegen ging es im Konvoi am Vormittag Richtung Stuttgart. Die gute Sina an der Rezeption hat uns erstmal wie gute alte Freunde empfangen und uns routiniert eingecheckt.

Rahel war schon anwesend, war extra für mich gekommen, arbeitet Sonntag nämlich normal nicht und hat im Moment auch wenig Zeit. Für das Schaf macht sie aber eine Ausnahme und legt einen Arbeitstag ein. Danke Rahel! Sie unterhält sich aber gerne noch etwas mit Swetlana, die blonde Russin, die der Clubszene ja auch aus Hawaii und Cleopatra bekannt sein sollte, um mich erstmal in Ruhe mit den Kollegen frühstücken zu lassen.

Um 12 Uhr Mittag gibt es schon alles was das kulinarische Herz begehrt, Räucherlachs, Rührei, leckeres Müsli, Multivitaminsaft. Barmaus Kathrin verwöhnt uns dazu bei der Hitze mit kühlen Getränken. Nach ausführlicher Stärkung und Erfahrungsaustausch mit den Kollegen und vor allem schmieden der heutigen Pläne geht es natürlich erst einmal mit Rahel in die große Suite #1. Dort verbringe ich erstmal die nächsten Stunden mit liebevollem Vollservice zuzüglich aller Optionen. Besonders angenehm aber das wir uns schon gut kennen und mögen und Rahel mich wie ihren Geliebten behandelt.

Nach kurzer Regenerationsphase im wunderschönen Garten mache ich mich auf die Pirsch. Ich hatte ja gehofft Tamara ist da, mit ihr hatte ich bereits die allerbesten Erfahrungen gemacht und eine sehr schöne Zeit verbracht. Aber die hatte genau heute frei. Also wartete ich mal, wer so im Kino vorstellig wurde, so eine Art Casting im Kinosessel. Ich musste nicht lange warten da kamen einige wirklich reizende Schönheiten, zum Beispiel Helen, die mir mit ihren perfekten Kurven und der brünetten Mähne schon sehr zusagte. Aber beim Casting nimmt man ja nicht die nächstbeste. Also noch etwas gewartet. Da kam Nicky ums Eck, sehr großer schlanker bulgarischer Wirbelwind mit vielen Tattoos und Piercings. Man hatte die einen süßen knackigen Arsch. Ich konnte nicht anders und stellte mir schnell vor wie sie mit diesem Topmodelhintern vor mir liegt und mir diesen erwartungsvoll entgegenstreckt...

Also machte ich mit ihr vor dem Abendessen noch schnell eine kurze Nummer klar. Sie hat eine ausgesprochen offene, nette und lustige Art ohne dabei aufdringlich zu wirken. Schöne volle und ausgesprochen weiche Lippen zum Küssen und natürlich zum Blasen. Auch wenn ich dunkelhaarige Mädchen eindeutig bevorzuge gefallen mir ihre goldenen Haarsträhnen sehr gut. Mit relativ viel Spucke bläst und leckt sie als ginge es um ihr Leben. Sehr sehr geil. Wie alle drei Mädchen heute absolut keinerlei Berührungsängste im Zweikampf (Zungenküsse, Fingerspiel, etc.). Nachdem sie mir ein paar ihrer Lieblingsstellungen gezeigt hat schaut sie mich mit meinem Ding im Mund mit großen Augen an und fragt in ihrem überaus reizendem Akzent: Und Du? Doggydog? Ja, sagte ich und drehte sie mir schon auf den Bauch. Ich liebe es immer wieder beim Eindringen von Hinten den Gesichtsausdruck des Mädchens zu beobachten. Auch bei Nicky wieder mal perfekt, wie sie, den Kopf zur rechten Seite dreht, die Augen geschlossen, ein süßes Lächeln auf dem Gesicht. Wie sie kurz die Luft anhält wenn Du behutsam in sie eindringt und der Atem etwas lauter wird und dann die leichte Anspannung im Gesicht zu einem zufriedenen und beglückten Anblick wechselt.

Wie ich denn gerne kommen würde möchte sie dann wissen und sagt ohne meine Antwort wirklich abzuwarten ihr Lieblingsfinale wäre wenn ich in ihrem Mund komme. Ich mag ihre Einstellung zu diesem Thema und teile ihre Ansichten zu 100 %. Dann sind wir uns ja einig. War dann absolut perfekt. Ich mag es unheimlich gerne wenn die Mädels unbeirrt weiterblasen obwohl Du schon lange gekommen bist. Das war bei ihr besonders stark ausgeprägt (ok, bei Rahel aber glücklicherweise auch).

Jetzt erstmal Abendessen und neue Kräfte sammeln. Gewohnt gut, super Stimmung im Garten, gegessen wird gemeinsam an den großen Gartentischen. Viel schöner als das sonst in anderen Clubs oft getrennte Essen. Grosses Grillbuffet mit Räucherlachs, Schweinesteak und Würstchen. Dazu Broccoli, Kartoffeln und anschließend Vanillepudding und Aprikosenkäsekuchen. Beim Essenfassen steht plötzlich eine absolut bezaubernde langbeinige süß lächelnde junge brünette Schönheit hinter mir. Da ich mir nicht sicher war wer zuerst am Ende der Schlange war und um sie genauer zu begutachten und sie besser kennenzulernen lasse ich sie vor und frage sie nach ihrem Namen. Viola, 21 Jahre. Wo war die eigentlich die ganze Zeit? Kommt immer erst etwas später und war schon mit einem Kollegen beschäftigt, wie sich schnell herausstellt. Ja, Viola hat er vorhin erwähnt. Was der Kollege über sie sagte möchte sie wissen. Nur das Beste. Sie isst am Nachbartisch mit dem Rücken zu mir und immer wenn ich mich umdrehe lächelt sie ziemlich nett. Plötzlich ist sie verschwunden. Ich mache mich auf die Suche. Sie sitzt mit Lavinia zusammen und ist als ich sie entdecke schon wieder am rauslaufen. Ich gleich hinterher. Sie hätte das Flirten vorhin schon als verbindlichen Antrag zum Zimmergang verstanden will ich wissen. Ach so. Ja gerne. Sie wollte aber nach dem Essen noch kurz entspannen und eine Zigarette rauchen. Warum ich nicht mitkäme meint sie und danach könnte man ja dann aufs Zimmer.

Sehr nett und symphatisch die Viola, wirkt etwas leise und zurückhaltend aber sehr engagiert auf dem Zimmer. Besonders das feuchte ausdauernde Blasen und Eierlecken mit diesem ständigen Blickkontakt blieb mir im Gedächtnis. Sie hat mich dabei ständig mit diesen schönen dunklen Augen angesehen, drehte sich immer schön zu mir um sich streicheln zu lassen. Und sie ist ja ohne Frage bildhübsch. Beim GV fand ich sie besonders eng, ok so ein schlankes junges kinderloses Mädchen sollte sich eigentlich auch so anfühlen aber ich wollte es trotzdem positiv erwähnen. Nach drei kurzen Stellungen habe ich dann aber abgebrochen weil das Minikondom Probleme machte. Lieber zu Ende Blasen lassen. Auch hier unkompliziertes Kommen zwischen ihren süßen Lippen, hier aber ohne allzulanges Nachlutschen. Noch etwas gekuschelt. Schöne Zeit mit erstaunlich hübschem Mädchen.

Die Atmosphäre im Garten war sehr schön, nicht zuletzt weil man hier die Aussenbar auch aktiv nutzt, leise Musik, Kerzen auf den Tischen. Die überaus nette Chefin arbeitet auch die ganze Zeit fleißig mit sammelt Gläser ein und leert Aschenbecher aus. Finde ich gut wie die da mit Freude an der Arbeit mit gutem Beispiel voran geht. Die kleine dunkelhaarige Barmaus finde ich auch sehr süß, steht leider aber verständlicherweise nicht auf der AWL.

Das schwarze Schaf
__________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein. Albert Einstein
Antwort erstellen         
Alt  08.06.2014, 19:37   # 693
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 16. September 2003

Beiträge: 641


sexiehexie ist offline
Wink @Slicker69

Zitat:
.....angelte ich mir eine blonde schüchterne Florentina

http://www.sakura-fkk.com/galerie.html?anz=1&gid1=2301

müsste dieses Mädel gewesen sein.

Zitat:
Florentina Spanien
Alter 28
Größe 160
Konf. 36
Oberw. B
Zitat:
Danach wieder Sonne tanken und mir eine Neuzugang geangelt....eine Inna aus Moldavien
Inna Moldavien ist seit Ende des letzten Jahres in der Kirschblüte



Zitat:
Größe 168
Konf. 34
Oberw. B
Olivia Rumänien ist absolut spitze !!!


Freut mich, dass du einen entspannten Aufenthalt hattest!

sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  08.06.2014, 18:01   # 692
Anton.Bayer
King of Spam & Fake
 
Benutzerbild von Anton.Bayer
 
Mitglied seit 4. July 2013

Beiträge: 11


Anton.Bayer ist offline
Erstbesuch Sakura

Ich bin schon seit Jahren im Pay6 unterwegs und habe aufgrund meiner Treue zum Paradise das Sakura stets gemieden. Bisher ging das sogar recht gut auf, denn im Para fühlte ich mich stets gut aufgehoben. Da es bei meinen letzten 2 Besuchen jedoch für meinen Geschmack und im Vergleich zu früher zu wenige Mädls anwesend waren, habe ich mal den Tipp von 2 Para-Gästen (die letztes mal auch ein wenig enttäuscht waren) angenommen und hab nach vielen Jahren das Sak mal ausprobiert. Dies war gestern am Samstag. von 16 Uhr bis Mitternacht.

Von der Entfernung von mir aus gesehen liegt das Sak genauso weit weg wie das Para. Schenkt sich also nicht viel. Aber mal vorneweg die Frage an Slicker69. Wann bitte schön warst du dort und wo bitte schön gibt es im Sakura einen Pool? Momentan ist er laut Homepage zwar außer Betrieb, aber so oder so muss ich ihn dann übersehen haben. So groß kann er also nicht sein. Aber ich hab mich sowieso meistens draußen aufgehalten. Möglicherweise ist der Pool ja dort unten neben dem Ruheraum wo eine Art Vorhang aufgespannt ist? Naja egal...fangen wir mal mit dem Vergleich an zwischen Sak und Para. Dieser Vergleich bietet sich ja an, da beide vom Eintritt her gesehen auf gleicher Höhe liegen und beide den Anspruch haben Premium zu sein.

- Alles steht und fällt mit den Mädls. Und da muss ich sagen, hat mich das Sak enttäuscht. Im Sak sind auf gar keinen Fall mehr Mädls wie im Paradise. Ich will ja nicht unfair sein, möglicherweise lag es ja auch am Pfingstwochenende und eine kleine Urlaubszeit hat eingesetzt. Aber dass im Sak mehr Frauen sind kann ich so nicht bestätigen. Gezählt habe ich weder hüben noch drüben die Mädls, aber ich vermute stark, dass das Paradise einfach größer wirkt mit dem zweiten Stock und daher es einem vorkommt als wären dort weniger Mädls. Um 23 Uhr rum waren womöglich auch alle Zimmer voll, aber mir kams da schon vor als wäre die Party vorbei. Auch im Para gibt es so stundenweise Flauten, zugegeben aber gerade um die Uhrzeit waren kaum noch Mädls im Aufenthaltsraum. Die Mär im Sak würde der Bär steppen also eher ein Gerücht als eine Tatsache. Voller ja, aber ist aber ist einer optischer Effekt wegen den Räumlichkeiten.

- Top-Shots: Gefühlt im Para etwas besser. Im Sak gab es vielleicht 3-4 Mädls die ich als Top-Shot bezeichnen würde. Bei meinem letzten Besuch im Para waren es 1-2 mehr. So oder so, in beiden Clubs regiert so der Clubstandard wo der Großteil der Mädls aus Rumbulgarien kommen und mich als Optikficker nicht so arg reizen. Für Fans von deutschen Mädls ist es im Sak vielleicht einen Tick besser. Aber auch das schwankt, letztens im Para waren mehr deutsche Mädls unterwegs als im Sak. Schenken sich da beide nicht soviel.

- Service auf Zimmer: Auch hier kann ich nicht viel übers Sak berichten. Ich hatte 2 Nummern. Die erste Buchung war eher Durchschnitt und die zweite Nummer war überdurchschnittlich. Im Para kann ich von einer langen Liste an Erfahrungen berichten und muss sagen, dass ich eine durchschnittliche Nummer dort eher selten habe. Hier im Sak war gleich die erste Nummer eher negativ als positiv. Kommt im Para seltener vor, eigentlich fast nie. Aber ich suche eigentlich stets gründlich vorher aus. So oder so, dass im Sak anders gepoppt wird als im Para kann ich nicht bestätigen.

- Atmo: War früher im Paradise wesentlich besser. Disco-Feeling pur mit eigens für die Stange bestellten Gogo's. Ist in den letzten Monaten etwas nach unten gegangen. Der Betreiber des Para tanzt womöglich auf zu vielen Hochzeiten, wodurch die Klasse ein wenig durch die Masse gelitten hat. Momentan geht wohl viel Geld drauf für das neue Para in Saarbrücken. Jedenfalls auch mit ein wenig Schwund, würde ich von der Atmo her eher das Para bevorzugen. Das Sak hat eher das Feeling einer schummrigen Lounge, wohingegen das Para eher in Richtung Disco geht und die Musik dafür aber etwas lauter ist. Ich würde sagen das Publikum im Para jünger dafür ein wenig mehr Hektik, das Sak ein wenig gemütlicher, dafür fehlt mir aber auch ein wenig das Großraum-FKK-Feeling.

- Handtücher-Politik: Hier hat das Para glasklar die Nase vorn. Ich bevorzuge immer Clubs, wo die Handtücher in Hülle und Fülle direkt in der Dusche oder Nähe abgreifbar sind (ich weiß nicht wieso hier der gesunde Menschenverstand in so vielen Clubs aussetzt, Handtücher griffbereit in der Dusche abstellen und gut ist, soll sich jeder nehmen wie er braucht, normal oder?). Im Sak muss man zu so einem Schalter und um Ausgabe bitten, hab mich gewundert, dass man da keine Nummer ziehen muss, damit die Handtücher Rationierung nicht durcheinander kommt. Das werde ich nie verstehen, wieso man die Handtücher so kontrollieren muss. Ja ich weiß, für manche wird das als Einzelpunkt etwas kleinlich vorkommen, aber für mich als jemand der gerade auch im Sommer häufiger duscht ein klarer Vorteil im Para.

- Duschen: Hier auch das Para glasklar vorne. Die kleine Duschen im oberen Stock wo man fast immer die Dusche für sich alleine hat ist ein Traum, da kann man sich auf Vordermann bringen ohne dass irgendwelche nackten Kerle einem auf die Füsse tappen. Auch die Toiletten im Para vorteilhafter, ist man ungestörter im Para.

- Ruheraum: Hier hat das Sak die Nase vorne. Wenn man mal die Schnauze voll hat und mal ne halbe Stunde einfach mal ohne Radau abliegen will, ist der Ruheraum des Sak einfach gut. Das Para sollte überlegen sowas auch einzuführen, Platz genug wäre ja.

- Außenbereich: Hier hat das Sak ein wenig die Nase vorne. Die kleine aber grüne Rasenfläche macht es gemütlicher. Das Para kann hier nur mit sowas wie einer Dachterrasse aufwarten. Aber arg viel größer ist der Außenbereich des Sak nun auch nicht. Größer ja, aber es liegen keine Welten dazwischen. Ist ja auch nicht so, dass es im Außenbereich des Sak einen Pool gibt oder Ähnliches wie in der Oase oder Sharks.

- Champagner-Prinzen: Ein Effekt den es im Para häufiger gibt als im Sak. Also Männer die sich die Top-Shots abgreifen und den ganzen Tag lang nicht mehr freigeben. Aber ehrlich gesagt der einzige Top-Shot im Sak gestern den ich gerne gehabt hätte war eine Deutsche mit kleinem Tattoo zwischen den Schultern. Ich glaube sogar ein deutsches Mädl, dunkelblonde kurze Haare, etwas schüchtern, relativ groß bei 170, gute Figur und jung. Es müsste Krissy gewesen sein, kann dies aber nicht bestätigen. Jedenfalls wurde sie von 3 Kerlen (plus 2 andere Mädls) so ab 20 Uhr in Beschlag genommen und war ab dann nicht mehr verfügbar. Insofern schenken sich beide Clubs da nicht viel. Unfair aber was soll man machen.

- Organisation: Das Sak ist hier besser aufgestellt. Vom Prinzip her ne Ecke höflicher und aufmerksamer. Da läuft eine jüngere Dame mit Walkie-Talkie umher und führt Gäste aus China oder sonstwo umher und zeigt alles. Aber dass das Sak seine Gäste in Watte packt, halte ich ebenso für ein Gerücht. Klar, hier und da eine Bardame, ein etwas sanfterer mütterlicher Ton an der Rezeption. Aber ich poppe ja nicht die Empfangsdamen und die Leute hinterm Ausschank (die mir auch nicht extrem entgegenkommend vorkamen aber egal). Kleiner Pluspunkt fürs Sakura, aber ich würde davon nicht meine Entscheidung abhängig machen.

- Wellness: Habe ich bereits angesprochen. Im Prinzip gibt es alles was es im Sak gibt auch im Para und umgekehrt. Das Para punktet mit dem großen Jaccuzzi, das Sak hat den guten Ruheraum. Ansonsten Sauna und Masseur etc hüben wie drüben vorhanden. Für mich als Planscher hat hier das Para jedoch die Nase vorn. Saunagänger bin ich eher nicht so.

- Getränke: Hab mir die Preise etc der Alkoholika nicht angeschaut. Aber eine Sache ist mir sehr negativ aufgefallen (die meisten Leute werdens zwar eh nicht rausschmecken aber egal). Die Cola im Sak ist nicht Coke oder Pepsi. Vom faden Nachgeschmack her zu urteilen zapft man im Sak eher 0815-Billig Cola. Es gibt zwar auch Coke in kleinen Flaschen, aber ich denke die kosten und werden nur zu Whiskey etc mitgegeben. Für mich als Softdrink-Trinker hat hier das Para die Nase vorne. Ich glaube dafür gibt es im Sak die Latte gratis, im Para hingegen nur normaler Kaffee gratis. Ist auch nur ein kleines Detail, aber ich schreibs nur rein, für mich ist es jedenfalls nicht unwichtig.

- Essen: War im Sak gut. Es gab Lachs und Lamm und noch paar andere Sachen. Da hat einer sogar extrem vom Lachs herumgeschwärmt (hat wohl zuvor noch nie in seinem Leben Lachs gegessen *kopfschüttel*). Hier hat das Para jedoch immer hohen Standard gehabt und kann mindestens mithalten und ist womöglich einen Hauch besser. So oder so, gut essen kann man in beiden Clubs. Wobei ich dem Para den durchgängig höheren Standard bescheinigen kann, wohingegen ich im Sak nur eine Erfahrung mit dem Essen habe. Aber dieser war positiv.

Fazit: Ein versöhnliches Fazit am Schluss. Soll doch jeder dorthin gehen wo er sich am wohlsten fühlt. Ich fühl mich im Para wohler. Und nun da ich weiß, dass im Sak auch nicht alles gold ist was glänzt, werde ich weiter die Para-Schiene fahren. Gefällt mir im Para einfach insgesamt her besser. Mädls zahlenmäßig wohl gleich auf, aber dafür irgendwie spannender. Großclub-Feeling habe ich aber definitiv im Para mehr als im Sakura. Und die 9 Euro die das Sak billiger ist, drauf gepfiffen. Auch die kleinen Präferenzen sind hier wohl auch entscheidend. Wer dem gütigen Zuspruch der Empfangsdamen im Sak eine größere Bedeutung beimisst als im Para und wer gerne Latte gratis trinkt soll ins Sak gehen. Wer hingegen Jaccuzzis liebt und ordentliche Cola und Handtücher satt haben möchte, der soll ins Para. Der Rest ist ähnlich bis gleich.

Kurzfazit Zimmergänge: Hatte 2 Zimmergänge. Einmal Lavinia zum Aufwärmen (war durchschnitt, kam keine große Stimmung auf). Und zweiter Zimmergang Gina aus Kroatien/Deutschland (extrem lustiges und nettes Mädl, Sex pornomäßig gut aber ich kenn sie ja schon vom Phoenix wo sie einen Tag lang gearbeitet hat).
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.06.2014, 11:32   # 691
Slicker69
.
 
Mitglied seit 22. October 2011

Beiträge: 5.235


Slicker69 ist offline
Talking Sakura Summertime

Sommerfrische
Sakura im Sommer Flirt!

Kleines Zeitfenster und so schulg ich spät im Sakura auf,aber das sollte keine Fehler gewesen sein!

Außengelände war gut besucht und so ging ich erst mal was einschieben und die Steaks waren wirklich klasse und schön war auch,ich mußte nicht alleine essen,weil ein kleiner Mustang schon ein zwei mal an mir vorbei gerauscht war und als sie frei war und ne Pause machen wollte,fragte sie mich ob sie mich begleiten dürfe,da sie mich wieder erkannt hätte und sie gerne mit mir zusammen sie Sonne genießen wolle beim essen,aber sie meinte auch gleich sie hätte nur kurz Zeit,da sie schon Termine hätte....na so lob ich mir das!
Olivia eben....sie kocht einen nicht ab!


Nach einer Pause im Sonnenbereich,angelte ich mir eine blonde schüchterne Florentina oder so!!??

Na aber hallo,im Zimmer nichts mehr von schüchtern und nach dem frisch machen,liefen mir schon wieder die Schweißperlen runter und die kleine entsorgte denn Konti!
Mußte ihr zwar zeigen wie ich es im Keller mag,aber sie setzte das gut um!

Süß und die wird noch richtig gut!
Für mich schon fast zu eng gebaut die kleine und auch mit Gel nicht so einfach zu handhaben!

Das als kleine Info!


Danach wieder Sonne tanken und mir einen(für mich) Neuzugang geangelt....eine Inna aus Moldavien oder der Eckte!
Sehr guter Talk wenn auch in Englisch,aber nach einigen zarten kostproben ihrer Lippen(Miau) und ihrem süßen Humor.....gings in ein Zimmer und hier wurde es richtig lecker und so ging es in eine Verlängerung und die hatte alles was ich brauche um mich wohl zu fühlen!


Inna wurde natürlich auch sehr verwöhnt und in der Verlängerung entlockte ich ihr leise Töne und ein zwei schöne Schauer,dafür gab sie auf mir wirklich alles und gab sich alle Mühe mir das beste zu geben was sie drauf hatte und bei so heißen ZK und Schauckelfeuerwerk,gab es ein Finale vom Feinsten und wir genosssen das beide sehr und neckten uns beide mit feuchten ZK und kleinen ….Brrrrrrrrrrr...leider geht auch eine CE mal vorbei!


Diese Inna ist wirklich sehr erfrischen,aber bei gehen meinte sie nochas mit dir war klasse!
Nicht jeder bekommt das so heiß von mir,dich mag ich!
Danke für die zweite CE und ich hoffe es hat dir so gut gefallen wie mir!

Yes hat es!


Eigentlich war für mich der Abend gegessen,da für mich diese zwei Zimmergänge alles hatten,was ich gesucht hatte und nach zwei so Dates.....!

Steigerung eigentlich nicht mehr möglich!

Ich machte mich lang und ließ die Zimmergänge noch mal an mir vorbei ziehen!


Ich hatte die Augen halb zu und hab das entspannen genossen!
Da hörte ich ein schüchternesarf ich??

Zwei leuchtenden Augen schauten mich an!!
Olivia :-D

Sie setzte sich zu mir und wir führten eine lustige Unterhaltung!
Wir suchten uns einen ruhigeren Korb und redeten über wirklich fast alles!

Olivia hat wirklich sehr viel Humor!
Sie lag entspannt neben mir und machte keinen versuch mich scharf zu machen!
Das kannte ich bei ihr noch nicht so!

Etwas später!
Ich drückte sie an mich und meinte:Ich hab lust eine Katze zu verwöhnen!
Olivia legte ihre Lippen auf meine und summte leise:Rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr!

Das was dann im Zimmer folgte.........!
Um Olivia nicht zu schaden,behalte ich das für mich!

Nur so viel
Sie hat die Latte noch mal etwas nach oben gehoben und sie ist für mich schon sehr gut!

Eine kleine Fee der leisen Töne und eine ware Schmusekatze vom feinsten!

Mein bisher bestes Date im Sakura und das wird so schnell keine mehr übertreffen können,dafür hat Olivia in einer sehr besonderen Form gesorgt.

Nah an der Traumfrau!
Besser geht für mich einfach nicht!
100% beste Chemie!!!



Danke ans Sakura!

Antwort erstellen         
Alt  31.05.2014, 11:36   # 690
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 16. September 2003

Beiträge: 641


sexiehexie ist offline
Wink

@ The_Iron_One

Zitat:
Eine Frage noch an erfahrene Sakura Gänger:
Die Anastasia über die hier immer so euphorisch berichtet wird konnte ich die letzten 2 x nicht ausfindig machen obwohl sie gelistet war. Was hat sie denn so an sich an dem man sie erkennt? Die Bilder auf der HP sind da ja nicht gerade hilfreich....
Meistens ist sie im Raucherkabuff. Am Besten du frägst die Hausdame "Toni", sie schickt dir jedes Mädel, welches dich interessiert.

Übrigens heute anwesend: http://www.sakura-fkk.com/girls.html...sland&gid=1601

Gruss

sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.05.2014, 11:11   # 689
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 16. September 2003

Beiträge: 641


sexiehexie ist offline
Thumbs up Carina / RO

Bild - anklicken und vergrößern
DSC_3161.JPG   DSC_3167.JPG   DSC_3169.JPG   DSC_3163.JPG   DSC_3171.jpg  

Carina Rumänien, bzw. Point meets Sakura !

Verdammt lang her, dass ich Karina das letzte Mal vögelte. Es waren 13x im Jahr 2011 in Bruchsal / Point.

Bekam sie nur kurz zu Gesicht und mein Gedächtnis ratterte alle Namen und Gesichter durch, bis ich mich entschloss sie einfach zu fragen woher wir uns kennen.
"Ich bin`s Karina", erwiderte sie. "Natürlich, jetzt, klar."

Ein Termin wurde vereinbart, war sowas von gespannt, wie sie sich "weiter"entwickelt hat.

Das Zimmer:

Intensive Zk`s als Vorspiel, beim Blasen hat sie nun den "Deepthroat" mit im Programm.
Einfach Klasse !!!

Der Sex mit ihr, wie damals einfach perfekt. Reiter / Missio / Doggy und zurück in die Missio.
Beim Abschuss noch gezüngelt wie ich`s am Liebsten mag.

Auch das zweite Mal, sehr variantenreich mit spritzigem Abschluss.

Nachglühen und Aftersmalltalk ist ihr immer noch nicht fremd.
Die Chemie passt immer noch, sodass es weitere Dates zu 100% geben wird.


Allen ein "Happy Weekend" !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  31.05.2014, 10:48   # 688
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 16. September 2003

Beiträge: 641


sexiehexie ist offline
Wink Anna Italien

Bild - anklicken und vergrößern
DSC_3240.JPG   DSC_3235.JPG   DSC_3243.JPG   DSC_3233.JPG   DSC_3239.JPG  

Neue Bilder von Anna/Italien - Padua ( Das Padua in RO )

Zitat:
Anna Italien

Alter 25
Größe 163
Konf. 32
Oberw. A
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2014, 20:11   # 687
The_Iron_One
 
Benutzerbild von The_Iron_One
 
Mitglied seit 15. March 2014

Beiträge: 145


The_Iron_One ist offline
Schon etwas seltsam daß es hier für ausführliche und wie ich meine unterhaltsame und informativ geschriebene Berichte mittlerweile nur noch 2 "Danke" gibt, aber gut....

Ich war die letzte Woche noch ein paar mal im Sakura. Bis auf eine Ausnahme hab ich ausschliesslich auf altbewährtes zurückgegriffen, deshalb nur der Bericht über

Jada (Deutschland)


Vor dem Zimmergang gab es eine wirklich lange und amüsante Unterhaltung und ich hatte den Eindruck daß wenns unten so passt auf dem Zimmer doch wohl eine Jahrhundertnummer folgen müsse.
Doch weit gefehlt....
Das soll jetzt KEINE Warnung sein, denn die Dame hat sich bemüht. Da sie aber noch blutige Anfängerin ist fehlt ihr jede Routine. Das Blasen war zwar super, allerdings hat sie es wirklich geschafft durch ihre etwas unbeholfene Art meinen kleinen Freund mehrfach (!) wieder zum Rückzug zu zwingen.
ZKs gabs keine (nur leichte, angedeutete Küsse), Lecken war nicht und aufs Ficken hatte ich dann irgendwann echt keine Lust mehr. Hab mich mit dem Mund zum Abschuss bringen lassen.

So leid es mir tut (das Mädel ist echt nett) war der Spassfaktor null und die Wiederholungsgefahr ebenso ....

Eine Frage noch an erfahrene Sakura Gänger:
Die Anastasia über die hier immer so euphorisch berichtet wird konnte ich die letzten 2 x nicht ausfindig machen obwohl sie gelistet war. Was hat sie denn so an sich an dem man sie erkennt? Die Bilder auf der HP sind da ja nicht gerade hilfreich....

.... and thats the bottom line ....
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.05.2014, 18:59   # 686
The_Iron_One
 
Benutzerbild von The_Iron_One
 
Mitglied seit 15. March 2014

Beiträge: 145


The_Iron_One ist offline
Gestern abend mal wieder im Sakura gewesen und wie immer hochzufrieden gegangen.

Die Autofahrt incl. abartigem Stau bei dem ich ne Stunde lang in der prallen Hitze stand, steckte mir doch noch etwas in den Knochen .... Also erstmal die Cola - Vorräte geleert und dann gabs auch schon den ersten lästigen Annimierversuch von einer eigentlich superattraktiven Frau, die mir allerdings den Namen nicht genannt hat.

Klein, zierlich, blond, bildhübsches Gesicht, Silikontitten und gutes Deutsch.
Eigentlich genau mein Beuteschema doch ihre Art lies bei mir sämtliche Alarmglocken schrillen. Und ich sollte mich nicht täuschen: Sie ist gleich zum Nächsten bin, hat ihn nach nichtmal einer Minute (!) aufs Zimmer geschleift und als ich von meiner anschliessenden Zigarrettenpause im Aussenbereich zurückkam (max. 15 Minuten!) waren sie schon wieder unten! OHNE WORTE ....

Wesentlich erfreulicher war da schon die herzliche Begrüssung von meiner alten Hawaii Bekannten Swetlana aus Moskau

http://www.sakura-fkk.com/girls.html...oskau&gid=2346

mit der ich schon den ein oder anderen Zimmergang hatte und die ich wirklich jedem wärmstes Empfehlen kann. Das Gebläse ist definitv nicht von dieser Welt !

Gestern war mir allerdings nach was anderem und ich hatte meinen ersten Zimmergang mit der

Nadine (Karlsruhe)

http://www.sakura-fkk.com/girls.html...sruhe&gid=1398

Wie schon die Male zuvor war ich mehr als zufrieden. Wenn man mit ihrem frechen Mundwerk umgehen kann erlebt man hier Girlfriendsex vom Feinsten. Ein Gebläse zum Niederknieen, keine Berührungsängste, gerne auch Eigeninitative und hervorragendes Mitgehehen.
Stellungen gabs glaube ich 3 oder so und nach meinem Abschuss bin ich rundum zufrieden nach unten ....

Dort ist mir noch eine Dame über den Weg gelaufen die ich letzte Woche noch im Safari Fellbach getroffen hatte und die es einfach nicht verstehen konnte dass ich bei Ihrem Anblick nicht schmachtend auf die Knie gefallen bin ....
Könnte auch an ihrer Art liegen, das aber nur am Rande ....

Endlich gabs Essen .... Wie hatte ich mich auf die angekündigte Grillparty gefreut .... Und nix wars .... Punkt 19 Uhr begann es wie aus Eimern zu schütten, nachdem es zuvor schon stark windete!
Na ja, dann halt das wirklich leckere Essen schnell nach drinnen geholt und dort während eines Gesprächs mit einem anderen Gast genüsslich verzehrt.
Hat wirklich hervorragend geschmeckt und ich denke hier war für jeden Geschmack was dabei.

Viel leckerer fand ich allerdings noch die Dame die nur ein paar Plätze weiter sass und deren Vorbau mich sogleich in den Bann zog .... Als Mann ist man einfach gestraft ....

Leider war die Gute noch mit einem Liebeskasper beschäftigt und eine andere Dame die ich bereits ins Auge gefasst hatte machte einen völlig geschäftsuntüchtigen Eindruck und reagierte so gar nicht auf meine Blickkontakte. Na dann eben nicht ....

Das zweite Zimmer ging dann nochmal an Nadine und wir landeten in dem Zimmer für SM Liebhaber mit dem
Gynäkologenstuhl. Wollte letzteren eigentlich links liegen lassen doch Nadine nahm sofort Platz darauf, meinte frech "Ladies first" und so musste ICH erstmal arbeiten . War echt geil und mal was Anderes.
Natürlich durfte auch ich dann noch Platz nehmen und wurde wieder mit himmlichem Französisch verwöhnt. Danach aufs Bett und ich lies mich mit dem Mund zum Abschuss bringen. HERRLICH !!!

Da ich die letzte Woche mit Vollgas im zweifelhaften Mileu unterwegs war (3x FKK und 2x Terminwohnung in einer Woche!) war ich nun doch etwas ausgepowert. Aber die phantastischen Titten von der Liebeskasper-Frau von vorhin musste noch erkundet werden.....

JETZT meine Damen und Herren kommt mit der geilste Annimierspruch den ich jemals hörte ....

DAME: Wie gehts?
ICH: Schlecht
DAME: Warum?
ICH: Schau .... Man sagt doch schlechten Leuten geht es immer gut! Ich bin ein guter Kerl deshalb gehts mir immer schlecht!
DAME: Dann geh doch mit mir aufs Zimmer. Ich sorg dafür daß es Dir noch schlechter geht



Hätte ich nicht schon da gemerkt daß mit der Frau wahrscheinlich am Zimmer wirklich keine Freude aufkommt hätte ich wohl nen Zimmergang zur Belohnung gemacht

Der vorhin erwähnte Liebeskasper war mittlerweile entschwunden und so nahm ich Blickkontakt mit der zuvor erwähnten Dame auf und im Vorbeigehen gab es auch schon die ein oder andere Frotzelei. So fängt ein guter Zimmergang IMMER an, nur leider ist sie noch nicht hergekommen.

Zu späterer Stunde (ich hatte endlich wieder etwas aufgetankt) annimierte mich noch eine Freundin von ihr, die mir aber gar nicht zusagte. Da selbige aufgrund meiner dummen Sprüche (Ja, im Club sind manche Dinge einfach die selben wie draussen: Frauen stehen auf dummes Geschwätz!) lauthals am Lachen war hatte ich kurz darauf endlich das Objekt meiner Begierde am Tisch!

Olga (Ukraine)

http://www.sakura-fkk.com/girls.html...raine&gid=2554

so stellte sie sich vor und da die Unterhaltung wirklich nett und herzlich war und ich mir da schon sicher war daß der Zimmergang super wird hab ich für uns 2 noch n Wein geholt.

Am Zimmer ging es dann los mit einem super Gebläse auf dem Stuhl in der Ecke, ich durfte nach Herzenslust die grossen Brüste und den prallen Hintern streicheln, kneten und küssen und dann gings aufs Bett.
Als ich mit m Lecken angefangen hab hat sie gleich derart übertrieben und laut gestöhnt dass wir Beide lauthals loslachen mussten. Da wir aber bereits unten jede Menge Spass hatten denke ich daß sie absichtlich so übertrieben hattte

Es ging dann in der Reiterstellung los und der Abschuss erfolgte in der Missio!

Wiederholungsgefahr: 100 %

Sie bat mich dann noch darum doch bitte unten im Raucherbereich auf sie zu warten damit wir noch ein bisschen reden können, sie müsse sich nur noch 2 Minuten duschen ....
Wie schon zuvor erwähnt: Im Club ist es manchmal wie draussen .... Frauen und ihr "Dauert nur 2 Minuten" .... Nach 15 Minuten hab ich entnervt aufgegeben und bin rundum zufrieden in die Nacht entschwunden

.... and thats the bottom line ....
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:06 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City