HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > UMFRAGEN: Schwanzlänge, Intimrasur, usw.
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



























Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.02.2012, 14:06   # 1
Ziggy
Romantiker
 
Benutzerbild von Ziggy
 
Mitglied seit 11. December 2003

Beiträge: 568


Ziggy ist offline
Euer erster PaySex

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg  
Hallo,

ich weis nicht, ob ich hier bei "Umfragen" im richtigen Teil des Forums bin, und ich weis auch nicht ob´s so einen Thread schon gibt (falls ja, weist mich bitte darauf hin), aber mich würde mal interesieren wie euer erster PaySex so war? Meiner ist schon beinah 20 Jahre her, aber ich kann mich noch daran erinnern, war ziemlich aufregend (ist wohl normal); falls interesse besteht schreibe ich darüber, zumindest das an was ich mich noch erinnern kann!

Gruß, Ziggy
__________________

.....still waiting for the perfect Lady!

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  19.04.2014, 04:36   # 41
Svenn
Rosettenlecker
 
Mitglied seit 17. October 2002

Beiträge: 16


Svenn ist offline
Früher Vogel fängt keinen Wurm!

Ach Herrje, tja, mein erstel Mal Paysex war noch vor meinem "richtigen" ersten Mal!

Und es war ein Reinfall vom Feinsten!

Es war in den 1980ern. Ich war 16 Jahre (ging aber schon für 18,19 durch!) und war angespitzt von einer "BRAVO"-Leserzuschrift, in der ein Junge - gerade 18 Jahre geworden - von seinen Freunden zum Geburtstag eine Liebesdame bezahlt bekam. Er schildert in dem Bericht, wie ihm die Frau seine Schüchternheit nahm, sich einfühlsam auf seine Brust setzte und das Gesicht küsste und so weiter.

Naja, nachdem ich tagelang an nix anders mehr denken konnte (und damals hab ich sowieso an nix anders gedacht als an Mädchen!) trottete ich damals los und ging zu Fuß in die bei uns (Regensburg) bekannt-berüchtigte sündige Straßenstrich-Meile und sprach gleich die erstbeste "Schöne" an. Sie war klein, dunkelhaarig, supersexy in einem Body mit dunklen Strümpfen und Stiefeln übers Knie. Als ich hinter ihr herging, die Treppen hinauf hab' ich kaum Luft bekommen, bekam kalte, nasse Hände und einen roten Kopf.

Als wir dann im Zimmer waren fragte sie mich, was ich mir so vorstellte. Da ich so wahnsinnig schüchtern war, habe ich nur irgendwas gestammelt von "weiss auch nicht" und "überraschen lassen" oder so ähnlich. Ich hatte aber auch nur 50 Mark dabei und hab ihr die gegeben.

Wie auch immer, sie sagte, wir sollten uns erst mal aufs Bett legen und uns ein wenig näher kommen. Das haben wir dann auch getan, aber ANGEZOGEN! Wir lagen uns gegenüber und sie hat meinen und ich ihren Oberschenkel gestreichelt. ANGEZOGEN! Sie hat mir dann kurz die Wangen getätschelt und hab immer darauf gewartet, dass irgendwie mehr passiert und traute mich dann immerhin nach so etwa 7, 8 Minuten mit der Hand unter ihren Pullover! Ja, Mann das erste Mal eine weibliche Brust berührt!!! Immerhin, und sie hat sich es so eine Minute lang "gefallen" lassen. Dann wurde ich mutiger und führte meine Hand zu ihrem Hinterteil. Ich weiß noch wie ich mit meinen Fingern die Pobacken berührte, doch dann brach sie jäh ab und sagte: "So Schatzi! Das wars." Dann sind wir aufgestanden und sie meinte bei meinem Gehen noch. "Schatzi, das nächste Mal bringst du mehr Geld mit, dann machen wir mehr!" Und Tschüss!

Fazit: Erwartet hatte ich trotz meiner "Unschuld": Gfs, ZK, GV, Franz.beids., und was weiß ich was.
Bekommen habe ich: Brustkontakt.
Dauer: 15min max.
Wiederholungsgefahr: 0Prozent

Da hat sich der kleine Bub richtig abzocken lassen! (Ist dem großen Buben aber trotzt "Lusthaus" auch schon passiert)
__________________
Ihr werdet nie soviel über den Sex wissen, wie ich schon wieder vergessen hab'!!
Antwort erstellen         
Alt  23.02.2014, 13:37   # 40
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.535


stb99 ist offline
Lang ist es her.

Ich hatte damals, vor vielen Jahren, die Damen u.a. an der Lochhausener Str. immer wieder stehen sehen, aber bin damals noch nicht auf die Idee gekommen, sie zu besuchen.

Eines Tages bin ich dann beim Surfen mehr oder weniger durch Zufall auf eine Seite gestossen, auf der Prostituierte ihre Dienste anboten, u.a. auch eine damals sehr bekannte und begehrte Damen im Krautgarten, deren Name mit momentan nicht einfallen will. Ich glaube, sie hieß Sarah. Rein aus Interesse hatte ich dann etwas weiter gesurft und bin dann auf verschiedene Seiten gestossen. Die Neugier war geweckt. Aus Interesse und mit enormen Herzklopfen hatte ich dann mal die eine und andere Telefonnummer angerufen, kaum wissend, was ich sagen sollte. So wurden mir nach und nach die damaligen Adressen bekannt und ich bin in respektvollen Abstand um die Häuser geschlichen. An ein Reingehen war nicht zu denken. Auch das Lusthaus hatte ich zu dieser Zeit entdeckt. Die Neugier war da, die Lust auch. So kam es, wie es kommen musste. Nach einigen Monaten hatte ich außerplanmäßig einen Nachmittag frei, Lust auch und so habe ich mir ein Herz gefasst und bin zum Krautgarten gefahren. Vorher hatte ich noch mit einer gehörigen Portion Herzklopfen aus auserwählte Dame angerufen. Dort angekommen, habe ich natürlich weit abseits geparkt, damit mich auch wirklich niemand sehen kann und bin dann eine gefühlte Ewigkeit um das Haus geschlichen, bis ich mich endlich getraut und auf den Klingelknopf gedrückt habe. Banges Warten, dann der Summer, ich ging rein und irrte etwas herum, bis mich meine "Herzdame" eingefangen hat. Sie war sehr nett, freundlich und hat sicher auch gleich gemerkt, dass sie hier einen Neuling im Gewerbe vor sich hat. Auf dem Zimmer stammelte ich schnell was von 30 Minuten zusammen, für die 110€ den Besitzer wechselten. Sie fragte noch, ob ich besondere Wünsche habe und sie war besonderes anziehen solln. Eine Frage, die ich nur schüchtern mit einem "nein" beantwortete. So begaben wir uns auf's Bett, mein Herzklopfen war fast schlimmer als beim ersten Mal überhaupt und so fingen wir an, es hinter uns zu bringen. ZK gab es damals nicht, hätte ich mir auch nicht getraut. So aufregt wie ich war, bekam ich erst gar keinen hoch, dann bin ich gleich beim Blasen gekommen. Für die restliche Zeit bot sie noch eine Massage an. Erst langsam bekam ich etwas von der Umgebung mit. Auf einem Tischchen standen die ganzen Utensilien, im Radio lief gerade die nachmittägliche Staumeldung von Radio Charivari. Und irgendwie wollte ich wieder raus, habe das aber auch nicht ausgesprochen. Nach einer halben Stunde zog ich mich dann endlich an und wir verabschiedeten uns. So ging ich raus und fuhr heim. Einerseits erfreut, es gewagt zu haben, andererseits irgendwie mit einem komischen Gefühl.

So blieb es dann auch erst einmal für fast ein Jahr bei diesem Erlebnis im Pay6. Zwar schlich ich noch immer um die Häuser und rief mal eine Nummer an. Aber hingetraut habe ich mich erstmal nicht und die damals aufgerufenen zwischen 110€ und 150€ für eine halbe Stunden waren für mich auch enorm viel Geld.

Erst ein knapper Jahr später bin ich wieder in ein Haus gegangen. Damals hatte mich ein Mädel derart frustiert, dass ich mir zum Abreagieren einfach mal von einer Prositituierten einen Blasen lassen wollte. Das sollte auch die Frau sein, mit der ich wiederum einige Zeit später meinen so richtig ersten und wirklich geilen Pay6-GV hatte. Bis dahin war ich in großen Abständen immer mal bei einer Prostituierten zum F, nicht mehr.

Der Rest ist Geschichte.
Antwort erstellen         
Alt  14.01.2014, 15:51   # 39
Palimeino
 
Mitglied seit 13. January 2014

Beiträge: 269


Palimeino ist offline
Spätstarter

Hallo

Ich bin ein Spätstarter in diesem Bereich.

Mein erstes mal war in Essen bei einer Thai.

Nun es war nicht die Nummer schechthin soweit ich mich erinnern kann.
Da habe ich im laufe der Zeit besseres erlebt.
Antwort erstellen         
Alt  21.12.2013, 16:03   # 38
freaksexyman
 
Mitglied seit 13. September 2013

Beiträge: 52


freaksexyman ist offline
lol, das ist, was ich frage mich...Pizza ::::
Antwort erstellen         
Alt  21.12.2013, 16:01   # 37
freaksexyman
 
Mitglied seit 13. September 2013

Beiträge: 52


freaksexyman ist offline
war zum ersten Mal im Alter von 17 Jahren, mit einem blonden Mädchen, ich erinnere mich nicht die Details, aber ich fühlte mich schlecht, ich dachte, es war ein Fehler, aber jetzt ist es ein Teil meines Sexualleben,
Antwort erstellen         
Alt  17.12.2013, 15:06   # 36
birdmann
 
Benutzerbild von birdmann
 
Mitglied seit 9. July 2006

Beiträge: 2.664


birdmann ist offline
@Peter - was machst Du dann in diesem Forum, wenn ich fragen darf? Denn hier geht es eigentlich um Pay6...
Antwort erstellen         
Alt  16.12.2013, 23:43   # 35
Peter781
 
Mitglied seit 16. December 2013

Beiträge: 2


Peter781 ist offline
Mein erstes mal Pay6 - Nbg

Hi,

nach einer Trennung empfahl mir ein Kumpel Trost beim Pay6 zu suchen.
Ein Laufhaus in Nürnberg ausgesucht und nachmittags hingefahren.
Viele gelangweilte junge Dinger. Ich hatte mich im Vorfeld im Internet schon entschieden.
Dralle Möpse, gute Figur.
Ich - null Ahnung - sie wohl auch noch nicht lange im Geschäft. War recht unsicher.
Ein gekonnter Griff in meine Nippel und er wurde hart.
Blasen mit Gummi. Aber nur kurz. Dann Missionar... Beine hoch legen durfte ich ihr nicht :-(
Danach Doggy, sie kam in Fahrt. Stöhnte sogar... wow.
Alles in allem hatte ich das Gefühl einen lebenden Fleischklops zu bumsen.
Ich hatte danach 6 Wochen lang einen Herpes am Schwanz...
Jetzt eine feste Freundin. Nie wieder bezahlten Sex.

Viele Grüße
Peter
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2013, 13:55   # 34
Thomas_yes
 
Mitglied seit 8. October 2013

Beiträge: 115


Thomas_yes ist offline
Mein erster Pay6 war auch im Juli 2013, ich war in Italien und wollte eigentlich nur eine schöne entspannende Thai-Massage ohne jedweden Hintergedanken. Da mein Italienisch eher gering ist gab ich einfach in die Web-Suche die Begriffe "Thai Massagio" ein und erhielt Links auf entsprechende Anzeigen.
Zu diesem Zeitpunkt kannte ich natürlich die italienische Szene überhaupt noch nicht und hab mir bei einer "Relax Massagio" auch nichts dabei gedacht. Also hingefahren und erst mal geschaut. Etwas gewundert haben mich dann die zugeklebten Schaufenster und eine Eingangstüre mit Klingel schon aber wer weiss schon, andere Länder andere Sitten etc.
Ich also ran an die Tür und geklingelt und wurde dann auch eingelassen. Innen nur asiatisch aussehendes weibliches Personal und nach ein paar Sekunden ein ca. 20 jähriges Mädel das mich einfach unterhakte und in ein nettes Zimmer geleitete. Einrichtung wie auch in seriösen deutschen Thai-Massage-Salon, schön großes Futon leicht abgedunkelt und an einer Wandseite des sehr großen Abteils (die Wände gehen nicht bis an die Decke die ca. 4 Meter hoch war) eine wunderhübsche Holzbadewanne.
Wie so auch gewohnt wurde mir, mangels Sprachkenntnissen auf beiden Seiten (sie genauso wenig italienisch wie ich, von Englisch keine Spur bei ihr), klar gemacht mich doch zu entkleiden und auf dem Futon bäuchlings Platz zu nehmen.
Sie ging derweil wieder raus, nein nicht wegen Geld wegbringen, und klopfte nach 2 Min. an quasi ob ich fertig sei. War ich auch und zwar hatte ich alles aus bis auf die Unterhose, wie ja auch in deutschen Salons üblich. Sie fing dann auch an mir ein wenig über den Rücken zu streichen stellte dann aber immer wieder die Frage "Questa" und legte die Hand auf mein Gesäß (noch eingehüllt ), nachdem ich sie nicht wirklich verstand aber anfing zu ahnen worum es geht ist sie nochmal kurz rausgegangen und kam dann mit ihrem Smartphone zurück und hatte da eine Übersetzungsseite aufgerufen von italienisch nach chinesisch (aha, so viel zu Thai also) und dann ging es eben um so Sachen wie BTB und was ich halt wollte. Ich gab dann ein das ich eine Ganzkörpermassage wollte und sie fing also erstmal an die Rückseite zu bearbeiten, als Fan von guter Thai-Massage fand ich die Qualität dieser chinesischen Version gar nicht so schlecht.
Ein kleines Detail noch am Rande, sie brachte mir einen Einweg-String-Tanga mit nachdem sie zum Smartphone holen rausgegangen war und den zog ich dann an. Keine Ahnung was Italiener so für eine Gesamtgröße ihres "Gemächts" haben, auf jeden Fall war das Teil eigentlich viel zu klein.
Nachdem sie sich von oben angefangen langsam nach unten gearbeitet hatte und mein Gesäß dran war hat sie den String der zwischen den Backen verlief schlichtweg abgerupft und das Teil entsorgt (das war der Moment wo meine letzten Zweifel in welcher Art von Etablissement ich gelandet war verflogen). Sie machte ihre Sache dann sehr gut weiter und die "zufälligen" Berührungen meiner erreichbaren Kugeln wurden mehr.
Es blieb nicht aus das auch andere durchblutete Teile ihre Größe veränderten was ihr, nachdem sie mich aufforderte mich umzudrehen, ein erstauntes "mon dio" entlockte.
Das Herz klopfte mir inzwischen bis zum Hals und ich durfte dann auch noch zusehen wie sie ohne recht spärlich Kleidung ihrerseits komplett abgelegt wurde. Heute würde ich sagen auch daran hätte kmir die Art des Salons auffallen können, aber es hatte 35° im Schatten und alle liefen so leicht bekleidet rum, vielleicht nicht ganz so sexy wie sie.
Auf jeden Fall wurde dann auch meine Vorderseite bearbeitet und auch eine tolle BTB Einlage mit ihren wunderbaren Brüsten zwischen B und C Cup durchgeführt. Anfangs hatten wir so mehr oder weniger eine Stunde Massage ausgemacht und nachdem davon 35 Minuten um waren fragte sie nun nebenbei nach "Banjo" bzw. wir nahmen wieder das Smartphone. Im Nachhinein weiss ich, dass das wohl eine kleine Abzock-Geschichte ist da es schlichtweg nur um das Baden in dieser netten aber viel zu kleinen Holzbadewanne geht. Sie holte dann auch eine Folie und legte damit die Wann aus und ließ Wasser einlaufen, zwischendrin machte sie immer mal wieder ein wenig weiter um mich und meinen besten Freund bei Laune zu halten.
Ich durfte sie dann auch eigentlich überall berühren, wobei sie das fingern ihrer Muschi effektiv aber unauffällig verhinderte und sie brachte mich zum Abschuss durch HE.
Daraufhin ging es in die Badewanne wo sie sich echt super toll um meine Sauberkeit kümmerte und nachdem ich nach 10 Minuten quasi nochmal einsatzbereit (wieder mit "mon dio") war auch noch eine zweite Ladung ins Badewasser beförderte.
Im Nachgang habe ich mich dann etwas tiefer im Web informiert und bin froh das ich kein "Blitz" erleben durfte (so werden wohl Razzien in Italien genannt), weil Bordelle wohl in Italien verboten sind. Dafür blüht dann das illegale Geschäft um so mehr.
Gezahlt habe ich übrigens erst hinterher und wir einigten uns auf 100€ für gut 1,5h das fand ich damals ok und es war ja auch neben dem leichten Sex auch recht lustig.
Ich bin dann nochmal eine Woche später hingegangen und sie hat sich total gefreut das ich sie aus der Runde der Damen wieder ausgesucht habe und dann habe ich mich schon erheblich "aktiver" an der Sache beteiligt und sie bevor sie mich entsaftet hat erheblich zum Beben gebracht was sie nach meiner Meinung auch sichtlich genoss. Leider ist die Location natürlich durch die nach oben hin offene Bebauung recht hellhörig sodass wir allzu lustvolle Geräusche nicht von uns geben durften. Diese hat sie aber auch geschickt mit ihrem Mund auf dem meinigen unterdrückt.
Ich freu mich schon auf meinen nächsten Italien Urlaub der rein zufällig in der Gegend sein wird.
Das ganze lief in der Nähe von Rom, detaillierte Angaben mach ich erst mal nicht, je nachdem vielleicht per PN.
Dieses Erlebnis hat mich natürlich dann zurück in D auch mal die hiesigen "Massagesalons" der einschlägigen Art testen lassen. Ob ich darüber schreibe weiss ich noch nicht, da kann man sehr viel erleben was nicht auf der Speisekarte steht und anscheinend auch stark nach Sympathie geht und da will ich erst mal nichts verderben mit den DL.
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2013, 12:58   # 33
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.663


Kassiopeia ist offline
Zitat:
Mein Frau hatte mich im Luxusurlaub mit ihrer Zickerei wieder einmal zur Weißglut gebracht. .....
Der Part ohne Luxusurlaub kommt mir irgendwie verdammt bekannt vor. Ich weiß nicht wie viele Nummern ich bei den Mädels schon geschoben habe, immer nachdem mich meine Frau zur Weißglut gebracht habe - als Quittung quasi !



Zitat:
..... Ohne Dusche stinkend und enttäuscht gegangen. ..... Darauffolgende Woche 2. Versuch. Ich habe der DL gesagt, es sei mein erster Pay6. Und sie hat es mir so schön intensiv girlfriendmäßig gemacht, dass ich im Geschäft geblieben bin!
Zum Glück hast du ja selbst weiter gemacht und nicht nach dem ersten Mal enttäuscht aufgegeben. Das P6 kann so schön sein !
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2013, 11:11   # 32
Ignisquisvir
ist raus aus dem LH
 
Benutzerbild von Ignisquisvir
 
Mitglied seit 24. August 2013

Beiträge: 182


Ignisquisvir ist offline
Juli 2013, 48Jahre

Mein erster Pay6 war im Juli 2013. Mein Frau hatte mich im Luxusurlaub mit ihrer Zickerei wieder einmal zur Weißglut gebracht. Und nur 2x Sex in 2 Wochen Urlaub! Weil der eheliche Sex in den Monaten vorher schon selten und schei.. war, hatte ich mich für käufliche Liebe interessiert und die Girls in RL und ladies.de abgecheckt.
Vorher einmal in die ausgesuchte Lokalität gefahren und mit viel Herzklopfen durchs Treppenhaus geschaut. Eine Woche später passte das Alibi wieder. Zu der kleinen Rumänin gefahren und mit viel viel Herzklopfen geklingelt. Irgenwie insgeheim gehofft, dass sie nach dem 3. Klingeln doch nicht aufmachen möge. Dann stand das kleine bezaubernde Feenwesen vor mir und bat mich rein. Ich dackelte hinter dem süßen Knackarsch her. Preisliste mechanisch schnell runtergerattert, ich verstand gar nix. Herzkopfen an Infarktgrenze. Nochmal runtergerattert - ich nahm mal die 30min/100€ Variante und träumte von anal.
Das Rumänengirl zog die Nummer schnell durch: Blasen, ficken (cowgirl) - ohne Küssen und beworbene ZK. Ich durfte wenigstens noch A-Tittchen lutschen u. Muschi lecken. Abschuss nach 15min, geheuchetes "och schon fertig" u. anschließende Massage. Ohne Dusche stinkend und enttäuscht gegangen. Wenigstens hatte ich mein 1. Mal hinter mich gebracht.

Darauffolgende Woche 2. Versuch. Ich habe der DL gesagt, es sei mein erster Pay6. Und sie hat es mir so schön intensiv girlfriendmäßig gemacht, dass ich im Geschäft geblieben bin!
__________________
Man muss nicht zwanghaft überall IN sein. Ich bin draußen und nur dort drin, wo ich willkommen bin.
Antwort erstellen         
Alt  16.02.2013, 14:16   # 31
Ziggy
Romantiker
 
Benutzerbild von Ziggy
 
Mitglied seit 11. December 2003

Beiträge: 568


Ziggy ist offline
.....war ja jetzt auch nicht so ernst gemeint was ich geschrieben habe
__________________
.....still waiting for the perfect Lady!
Antwort erstellen         
Alt  10.02.2013, 23:01   # 30
-
 

Beiträge: n/a


Hallo Ziggy,

schau dir doch die aktuelle politische Situation an. Für was soll man noch sparen? Die Politiker leben es doch vor. Und irgendwann kommt die Hyperinflation. Und dann ist das Geld nichts mehr wert. Die Erfahrungen und die Ficks kann dir hingegen keiner mehr nehmen.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.02.2013, 07:45   # 29
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.663


Kassiopeia ist offline
Zitat:
..... Hoffe, dass mein Beitrag so passt, ist nämlich mein erster. .....
Das passt so, sehr schön .
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Alt  04.02.2013, 23:29   # 28
-
 

Beiträge: n/a


Hi,
ich erinnere mich gut an mein erstes mal mit einer Professionellen. Bin damals extra in eine andere Stadt gefahren, damit mich keiner erkennt. Naja, war gerade 18 geworden und wollte vorsichtig sein. Ich also mit meinem Erspartem nach Göttingen gefahren. Hatte mich vorher schlau gemacht und mich entschieden für eine kleine Thailänderin. Ich glaube die Straße hieß Leinestraße oder so. Die Adresse ist glaub ich auch nicht mehr aktuell.Ich wohne aber auch nicht mehr in der Gegend. Die kleine Thai war älter als ich damals. Sie hatte kleine Titten und ein hübsches Gesicht (ich ste auf Asiatinnen). Sie hatte auch einen guten Service. Hab mir aber für den Anfang "nur" einen blasen lassen. Konnte das damals nicht so gut beurteilen, aber ich glaube, sie hat das recht gut gemacht. Ich durfte Ihr sogar auf die Titten spritzen. Ich habe danach lange gewartet mit meiner nächsten Tour, war seitdem aber nur noch einmal bei einer Asiatin (Das muss ich ändern). Hoffe, dass mein Beitrag so passt, ist nämlich mein erster.
Also schöne Grüße
rameico
Antwort erstellen         
Alt  02.02.2013, 12:22   # 27
Ziggy
Romantiker
 
Benutzerbild von Ziggy
 
Mitglied seit 11. December 2003

Beiträge: 568


Ziggy ist offline
Zitat:
Ich werde auch weiterhin mein Ganzes Geld verficken, denn vom Geld habe ich nix, aber den Sex, den ich mit den Teenie-Mäusen gehabt habe, kann mir keiner mehr nehmen (und die Erinnerungen daran)
.....tolle Einstellung, du könntest Dein Geld auch sinnvoller ausgeben, z.B. einen Bausparvertrag abschließen, oder an notleidende Politiker & Manager spenden
__________________
.....still waiting for the perfect Lady!
Antwort erstellen         
Alt  30.01.2013, 20:55   # 26
-
 

Beiträge: n/a


Wink

Ja die EU-Osterweiterung hat auch Vorteile für uns gebracht:

Zitat:
Ironischerweise musste ich gerade feststellen, das sich seit dem "ersten Mal Pay6" eigentlich nicht der Altersunterschied dramatis personae geändert hat, aber die handelnden Personen ............. Vor -zig Jahren gab es bei uns hpts. ältere (inländische) Huren und wir waren junge Burschen, die was erleben wollten....... Heute sind wir die mit der höheren Anzahl an Lebensjahren..........und die Teenie-Mäuse (Zitat: Peeter_Kivilaan) stehen uns zu Diensten.........herrlich....
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.01.2013, 19:21   # 25
danner
Bonvivant
 
Benutzerbild von danner
 
Mitglied seit 23. May 2002

Beiträge: 11.143


danner ist offline
Zitat:
Eine sehr schöne Einstellung
Ja, fast schon ein Lebensmotto.........


Ironischerweise musste ich gerade feststellen, das sich seit dem "ersten Mal Pay6" eigentlich nicht der Altersunterschied dramatis personae geändert hat, aber die handelnden Personen ............. Vor -zig Jahren gab es bei uns hpts. ältere (inländische) Huren und wir waren junge Burschen, die was erleben wollten....... Heute sind wir die mit der höheren Anzahl an Lebensjahren..........und die Teenie-Mäuse (Zitat: Peeter_Kivilaan) stehen uns zu Diensten.........herrlich....
__________________
Mode ist vergänglich. Stil niemals. (Coco Chanel)
Antwort erstellen         
Alt  30.01.2013, 19:10   # 24
bayreuthsucher
---
 
Benutzerbild von bayreuthsucher
 
Mitglied seit 13. October 2006

Beiträge: 1.049


bayreuthsucher ist offline
Zitat:
Ich werde auch weiterhin mein Ganzes Geld verficken, denn vom Geld habe ich nix, aber den Sex, den ich mit den Teenie-Mäusen gehabt habe, kann mir keiner mehr nehmen (und die Erinnerungen daran)
Eine sehr schöne Einstellung
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.01.2013, 21:24   # 23
-
 

Beiträge: n/a


Smile

Also mein allererster Pay6 war 2001 in der Tschechei in Eger/Cheb auf dem Strassenstrich. Es war ein 18 jähriges Girl aus der Slowakei. Für einen Quickie war es ganz gut.

Danach hatte ich 8 Jahre pausiert.

Dann im Mai 2009 war ich wieder mal richtig rattig und wollte auf Tour gehen.

Ich kannte mich im Augsburger Pay6 ja überhaupt nicht aus. Von den Erzählungen kannte ich nur die Hasengasse. Aber dank "Generation Internet" und Google bin ich auf den Rotlichtguide und das Su-Casa gestossen. Die Website ist ja von der Aufmachung wirklich sehr gut (schöne große, hochauflösende Bilder).

Aber ich war wirklich sehr aufgeregt. Das erste mal bin ich wirklich nur am Su-Casa vorbeigefahren und habe mir das Gebäude angeschaut (den Eros-Garden gab es damals noch nicht).

Einen Tag später bin ich dann wieder dorthin gefahren. Ich weiß den Namen des Girls nicht mehr, aber sie war blond und kam aus Polen. Zu diesem Zeitpunkt war ich viel zu aufgeregt, um den Sex zu geniessen. Ich war quasi in 5 Minuten wieder fertig, aber zu diesem Zeitpunkt fand ich es schön. Das Girl hatte sich sehr mühe gegeben, es lag an meiner Aufregung. Seit diesem Zeitpunkt bin ich regelmäßig unterwegs. Und nach fast 4 Jahren kann ich sagen, dass ich inzwischen Vollprofi bin.

Für das Geld hätte ich mir sicher ein schickes Auto kaufen können, aber wozu? Mit meinem alten 17 jährigen Auto kann ich genauso in der Gegend rumfahren. Und Lebensmittel kaufe ich mir nur beim Discounter. Aber beim Sex bin ich halt sehr wählerisch. Ich suche mir schöne junge, schlanke und attraktive Teenies aus, und mit denen habe ich dann meinen Spaß. Ich stehe auf nix, was ihnen wehtut, sondern auf sehr viel Girlfriendsex.

Und in der Disco oder sonstwo kann ich mir sicher kein 19 jähriges Girl aufreisen, als alter 34 jähriger Sack !!!

Von daher vielen lieben Dank an die Girls, die diesen anstrengenden Job machen, um uns so eine grosse Freude zu bereiten.

Auch danke an die ganzen Betreiber Werner, Stefan, Herbie und Ralf und wie sie alle heissen mögen.

Und auch Danke an die User, die hier berichten, um die Fälle, wo man abgezockt wird auf ein Minimum reduzieren zu können.

Ich werde auch weiterhin mein Ganzes Geld verficken, denn vom Geld habe ich nix, aber den Sex, den ich mit den Teenie-Mäusen gehabt habe, kann mir keiner mehr nehmen (und die Erinnerungen daran)

So long
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.01.2013, 02:39   # 22
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.457


woland ist offline
Arrow Hinweis

2004 gab es schon einmal einen Thread zum Thema:
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...199#post365199
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)
Antwort erstellen         
Alt  24.01.2013, 23:15   # 21
-
 

Beiträge: n/a


Talking in der hansa 9

gerade frisch getrennt mit wut im bauch zu der einzigen mir damals bekannten adresse.
die frau hab ich nach dem namen gewählt da ich auf eine stand die den selben hatte.

total unerfahren, hatte bis dahin 3 freundinnen und mit 2 sex, rein, sie lederkorsett, damals war man noch nicht rasiert , sie schon, hammer !

haben dirty getalked ohne dass ich wusste dass es sowas gibt, sie von hinten genommen, ohne zu wissen dass es sowas gibt, und dann, das gabs damals noch, ohne gummi auf ihren arsch geziehlt, und, ohne scheiss, über sie weg in den vorhang gespritzt !!!!!

hab ich bis heute nicht mehr geschafft.

hallelujah !

torben
Antwort erstellen         
Alt  07.11.2012, 21:15   # 20
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.663


Kassiopeia ist offline
Smile Das erste Mal P6, ab da wurde es teuer für mich!!!

Aller Laster Anfang:

An mein erstes Erlebnis im bezahlten Liebesleben kann ich mich zum Teil sogar noch recht detailliert erinnern, obwohl es nun auch schon einige Jahrzehnte zurück liegt .

Sex-technisch war ich zu der Zeit sogar bestens versorgt, ich hatte eine hübsche attraktive Freundin und wir belasteten unsere Matratzen auf das extremste . Im Vergleich zu uns damals, befanden sich selbst die Karnickel während der Paarungszeit wie im Zustand des Zölibats.

Aber irgendetwas reizte mich an den Huren, weiß nicht mehr was es war. Vor allem die Hure die ich besuchen wollte sollte keine junge hübsche Dame sein, nein ich wollte es bei einer echten Hure versuchen die schon Jahre lang im Milieu tätig war. Eine richtiges "Freudenmädchen", die gezeichnet war von den Nächten welche sie zum Tag machte, dem Nikotin und den Unmengen von Sperma welches schon in sie gespritzt wurde. Ich wollte einfach. „das volle Programm.“

So fuhr ich damals am späten Vormittag, gegen 11:00 Uhr in München auf den Straßenstrich. Den Weg würde ich selbst heute wieder finden, der Straßenname ist mir aber entfallen. Es war aber nicht der Straßenstrich in der Ingolstädter Straße. Dort boten an dem Vormittag 5 Mädels ihren Körper für die Liebe feil. Eine abgewrackter als die andere. Ich wusste nur eins, da musst du jetzt durch.

Ich entschied mich für eine dunkelhaarige, so der Typ Zigeunerin. Sie löste gerade in einer Zeitschrift ein Kreuzworträtsel als ich sie störte. Ich fuhr die Reihe der Damen mit einem Auto ab, wie es zeitgleich noch einige andren Kunden taten und wählte beim Wenden meine mir gefällige Dame aus. Es gab zwei Gründe um mich für sie und gegen ihre Kolleginnen zu entscheiden. Zum einen war sie einfach die attraktivste von den 5 werbenden Damen und zum anderen hatte sie das Auto mit dem höchsten Statussymbol. Während ihre Kolleginnen ihre Muschis auf alten abgewrackten Sitzen eines Opels Kadett angeboten haben, präsentierte meine Auserwählte ihre Liebeskunst in einem hellblauen Mercedes Typ W116 an. Auch ihr Gefährt war schon in die Jahre gekommen, aber es war halt ein Benz. Als ich dann wieder in der Nähe ihres Standplatzes war, war ich heil froh, dass keiner meiner Konkurrenten sich für „meine“ Hure entschieden hat. Ich kurbelte meine Seitenscheibe herunter und begann mit ihr von Auto zu Auto mit den Verhandlungen. Ich entschied mich für nichts spektakuläres, nichts was ich auch Tagtäglich zu Hause umsonst und in wesentlich besserer Qualität bekommen gekonnt hätte, - eine einfache Nummer. Lediglich mal einen weg zu stecken war die Absprache mit ihr. Sie wollte dafür und da bin ich mir nun nicht zu 100% sicher, 30 DM, evtl. waren es aber auch 50 DM. Es waren aber insgesamt die zu der damaligen Zeit in München üblichen Tarife welche sie aufgerufen hatte. Ich war also damit einverstanden und wir begaben uns an den „Bumsplatz“. Der Verrichtungsplatz war am Ende des Feldweges, um ein paar qm war eine Erdaufschüttung gebracht worden und somit war der Platz für außenstehende nicht einsehbar. Die Dame fuhr voraus und ich eilte ihr hinterher, nachdem ich gewendet hatte. Als ich auf den „Fick“-platz fuhr, standen dort schon zwei weitere Fahrzeuge, - eine Hure und ein Kunde. Ich stieg aus meinem Auto aus und setzte mich auf den Beifahrersitz meiner Auserwählten. Ich übergab den ausgemachten Liebeslohn. Ob sie damals nachgekobert hat, weiß ich heute auch nicht mehr, ich hielt aber an der vereinbarten Gage fest. Die Frau verstaute ihren Liebeslohn und forderte mich auf mich frei zu machen. Naiv wie ich war wollte ich einen kompletten Strip im Auto hinlegen, aber sie klärte mich darüber auf: „nur Jeans und Unterhose bis zu den Knien." Da ich schon fick-fähig war, gummierte sie sofort meinen Schwanz. Ich musste mich dann auf dem Sitz abstützen und die Maus kroch unter mir durch. Sie lupfte den Rock und schlüpfte lediglich mit einem Bein aus ihrem Slip, mit dem anderen Bein hatte sie ihn noch an. „Wo bleibt bei einer solchen Nummer die Romanze,“ fragte ich mich? In der Missio dockte ich an und die Dame meines Herzens achtete peinlichst darauf nicht zuviel Hautkontakt mit mir einzugehen, was bei einer Autonummer nicht so leicht ist. Letztendlich denke ich auch dass diese Profi-Hure eine Falle geschoben hat. Ich tat was man von mir erwartete, ich füllte den Gummi. Sie rutsche dann sofort unter mir durch, entfernte mir den Gummi und machte mich vom Fahrersitz aus sauber. An dem Wahlhebel des Automatikgetriebes hing mit einer Schlaufe eine Plastiktüte fest, und in diese Tüte entsorgte sie den Gummi und das Tempo. Ich stellte fest: „ich war heute nicht ihr erster Kunde“! Da ich nicht in ihrem Auto übernachten wollte, zog ich mich an und verabschiedete mich recht schnell. Nach dem abspritzen war ich zu der Zeit nicht so sehr gesprächig, zumindest mal im Pay-Sex-Bereich. Zurück in meinem Auto, verließ ich den Bumsweg wieder und hatte sicherlich die nächsten Kilometer einen hochroten Kopf, weil ich dachte alle Verkehrsteilnehmer hinter- und neben mir haben genau gesehen, dass ich aus dem Bumsplatz gekommen bin.

An dem Tag hat es die ganze Zeit ordentlich genieselt und der Feldweg war ziemlich schlammig. Dem entsprechend sah mein Auto auch aus, so gönnte ich ihm noch einen Durchgang in der Waschstraße.

An besagtem Strich fuhr ich die Jahre später noch öfters auf und ab, ohne noch einmal dort eine Dame zu buchen. Meine von mir ausgewählte Hure sah ich am noch einmal dort stehen und dann war sie von der Bildfläche verschwunden. Oder aber sie hat ihr Auto gewechselt? Ich habe dann doch regelmäßig die Mädels auf den anderen Straßenstrich in München besucht und noch so manche schöne Begegnung in meinem Kopf gespeichert. Aber an anderer Stelle dazu mehr.
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Alt  04.11.2012, 12:51   # 19
francoise
 
Benutzerbild von francoise
 
Mitglied seit 19. August 2012

Beiträge: 320


francoise ist offline
Mein erstes Mal im Pay6 ist fast zwei Jahre her .... Ich war so aufgeregt, dass ich mich kaum bewegen konnte. Zum Glück hatte die Chefin des Ladens alles vorbereitet. Ich kam zur verabredeten Zeit, der Gast war schon ausgesucht und wartete auf dem Zimmer. Er war ein gutaussehender, sportlicher Typ um die dreissig. Es war ein merkwürdiges Gefühl, sich vor ihm auszuziehen ... aber dann ist das Eis schnell gebrochen und die ganze Anspannung hat sich entladen. Ein schönes, unvergessliches Erlebnis.
Antwort erstellen         
Alt  03.11.2012, 01:01   # 18
mupfel
ich mag sie alle
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 5.898


mupfel ist offline
Thumbs up der erste paysex war einfach genial

hallo
ich kann mich noch gut erinnern, mein erstes mal war irgendwann im
juli oder august 2012, hab vorher schon gelegentlich mal hier mitgelesen,
mal ausdrücklichen dank an viele mitschreiber,
durch deren tipps oder erfahrungen mein erstes mal ein voller erfolg wurde

es sollte etwas besonderes sein, was in freier wildbahn nicht überall zu finden ist,
also kein durchschnittshase mit kf36 160 cm und 55-60 kilo,
das hatten wir schon genug

meine wahl viel auf katie im erotikpark neu/ulm 178cm 80d kf38
richtig viel frau fürs geld

war ganz schön nervös als ich die klingel gedrückt hab,
(hatte telefonisch einen termin ausgemacht)
aufgemacht hat eine bildhübsche junge frau mit einem tollen körper
in high heels, das macht bei 178cm fast einen meter neunzig,
sprich bei meiner größe, hab ich die schlagenden argumente quasi auf augenhöhe
wurde freundlich begrüßt, und ins zimmer geleitet, habs nicht eilig gehabt und 2 stunden gebucht,

hab mich dann auch gleich mal als anfänger geoutet, was in dem fall kein fehler war
bei katie gabs das volle einführungsverwöhnprogramm mit gemeinsam duschen, blasen,
lecken, missio, reiten, doggy und alles was so dazugehört einschließlich interessantem st auf englisch
bei 2 stunden bleibt ja auch etwas zeit für verschnaufpausen, gefühlt wars der ganze nachmittag

mein erstes paysexerlebnis war einfach superklasse mit einem tollen FREUDENMÄDCHEN
seitdem bin ich erklärter fan von dieser art des austauschs von körperflüssigkeiten
kein mühsames rumgebagger mehr in irgendwelchen schuppen
besser spät gelernt als gar nicht

schaut euch diese frau an,männerherz was willst du mehr?
KATIE
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"


Antwort erstellen         
Alt  02.11.2012, 22:25   # 17
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.663


Kassiopeia ist offline
Zitat:
Zitat von Mopslover
...... Mittlerweile sehe ich Huren als wesentliche Anhebung meiner Lebensqualität. .....
Habe ich mir bisher eigentlich noch nie so richtig Gedanken gemacht, aber ich unterschreiben diese Aussage ohne wenn und aber !
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:15 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)