HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hessen > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Hessen
  Login / Anmeldung  




^ SB ^


^ SB ^


^ SB ^


^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^

LH Erotikforum
^ B10 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  08.09.2011, 12:54   # 1
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 385


George66 ist offline
FKK ROM - Im Industriegebiet 9 - Altheim-Münster - TESTBERICHT

FKK ROM
Zitat:
FKK Club in Hessen
regulärer Eintritt 29 EUR


www.fkk-rom.de
-
Im Industriegebiet 9
64839 Altheim-Münster

Hessen
DE - Deutschland
Zweitbesuch im FKK ROM
Vor einiger Zeit führte mein Weg mich auf der A3 an Frankfurt vorbei, ich wusste schon vorher, dass ich zumindest bei guten Verkehrsverhältnissen ein offenes Zeitfenster von circa 2 -2,5 h hatte. Bei der Recherche, welche Clubs denn da in Reichweite liegen, war ich auf das FKK Rom gestoßen, über das leider - und meines Erachtens völlig zu Unrecht – hier fast überhaupt nicht und in anderen Foren nur sehr wenig berichtet wird. Das ROM ist ein von der CDL-Besetzung her kleinerer Club mit circa 15 CDL. Von der wirklich sehr schön gemachten Anlage her würde der Club ohne weiteres auch 25 CDL (und Eisbären) vertragen. Hier einig Eindrücke von meinem zweiten Besuch:

Der Club ist sehr schön gemacht, liegt diskret am Ende von Altheim-Münster mit genügend nicht einsehbaren Parkplätzen. Das Hauptgebäude war mal ein kleines Hotel. In diesem Bereich befinden sich im ersten Stock die Liebeszimmer und im Stockwerk darüber wohl Wohn- und Schlafmöglichkeiten für die CDL. An diesen Bau anschließend befindet sich ein mit dem Haupthaus verbunderer Bungalow. In diesem Bungalowbereich gibt es einen sehr schönen ruhigen Relaxbereich mit vielen Sofas und Liegelandschaften - da gab es auch öffentliche Action. Von diesen Bereich aus geht es auch nach außen in den Außenbereich, der nicht sehr groß ist, aber schön gemacht und mit einem großen Außenpool versehen. Leider ließ das Wetter bei meinen Besuchen eine Nutzung des Außenbereichs nicht zu, es war einfach zu kühl dafür.

Das einzige, was mir missfiel, die Sauna ist sehr klein und liegt nicht zu sehr günstig im Übergang zwischen den Hotelbau und dem Bungalow. Der Dusch- und Umkleidebereich sowie die weiteren sanitären Anlagen waren sehr (!) sauber. Gleiches gilt für die Zimmer, den Hauptraum und die Sauna.

Das FKK Rom scheint ein Schwesterclub zum FKK Palmas zu sein, jedenfalls lagen am Empfang Visitenkarten vom Palmas aus. Auch die Homepage hat gewisse Ähnlichkeiten, so gibt es auch hier Freikarten und andere Vergünstigungen zu gewinnen, die jeweils am Gewinntag und Folgetag eingelöst werden müssen. Ich hatte Glück und zahlte für den Eintritt nur 10 € statt der üblichen 29 €, die ein frisches besteht, ein Abend befehle sowie alle alkoholfreie Getränke beinhalten.
Übrigens, die Dame am Empfang war beide Male sehr freundlich und es gab eine sehr freundliche Einweisung in die Gegebenheiten des Clubs.

Die CDL-Auswahl war gar nicht so schlecht. Einige zumindest optisch sehr ansprechende Damen waren dabei und der größte Teil sprach mehr als rudimentär deutsch.

Meine Auswahl war mal wirklich top:

Loredana (21 J., 1,73, aus Köln, schon fast orientalischer Hautfarbe, schwarze hüftlange Rasterlocken, nach eigenen Angaben mazedonischer Abstammung, Gr. 34, BH B/C), eine wirklich bildhübsche Frau.

Schon auf dem Sofa bezeichnete Loredana sich als „versaut“ und auf Rückfrage, was sie damit genau meint, kam im Originalton etwa folgendes: „Ich liebe Sex und habe es gern in alle drei Löcher, am liebsten richtig heftig in meinen Arsch. Außerdem liebe ich Sperma und am meisten mag ich es, wenn ich schlucken darf“. Da waren mal ne Ansage! Ich habe ihr dann erklärt, dass ich bei mir mal lediglich eine Kennenlern-halbe-Stunde ohne irgendwelche Extras wollte und hatte schon die Befürchtung, dass sich das vielleicht deutlich auf ihre Performance auswirken würde. Das war aber überhaupt nicht der Fall.

Im Zimmer - übrigens alle mit eigener Nasszelle versehen wie in Hotelzimmern üblich - ging es mit zärtlichem Geknutsche los - lediglich an den Zungenküssen lässt sich noch etwas verbessern - dann folgte tiefes Blasen, dass ich mehrmals unterbrechen musste um mich vorzeitig ...., dann 69 und das Lecken einer äußerst wohlschmeckenden Muschi, verbunden mit tiefem Fingern. Sie ist so eng, dass es sich selbst mit einem Finger schon fast wie in einem Schraubstock an fühlte. Danach Verkehr mit Reiten, Missionar, Doggy und zum Schluss Löffelchen mit ganz langsamem Genießen auch von ihrer Seite aus. Zwischendurch immer wieder Dirty Talk mit Ansagen von ihr, was sie gerade gerne hätte. Danach noch Kuscheln, bevor wir nach 28 Min. das Zimmer verließen. Die ganze Zeit kein Nachkobern und kein abspritzorientiertes aufs Tempo drücken.

Das gab von mir für Loredana eine glatte 1- (Das Minus nur für die noch ausbaufähigen Zungenküsse)

Leider schloss sich mein Zeitfenster danach schon wieder. Ich plane schon meinen nächsten Besuch in diesem Club, der durchaus auch für längere Aufenthalte geeignet ist. Übrigens, von der A3 zwischen Würzburg und Frankfurt beträgt der Umweg nur knapp 30 km und vielleicht 20 Minuten.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  20.04.2017, 12:37   # 54
Tester17
 
Mitglied seit 17. April 2017

Beiträge: 5


Tester17 ist offline
FKK Rom "ERSTBESUCH"

Hallo, am Mittwoch das erste mal nach ROM gefahren und hier mein Bericht.

Die Mo.-Mi. Aktion für 25€ inkl. einer Freikarte für Nächstbesuch und einem Bier ist schon ein unschlagbares Argument um den etwas weiteren Weg auf sich zu nehmen.

Um 15:00 angekommen und erst einmal den Club begutachtet. Räumlichkeiten und Wellnessbereich nicht sehr groß aber alles sehr sauber und gut zu überblicken.
Es waren ca. 15 Frauen anwesend, später ca. 20 Frauen. Für jeden etwas dabei und die Anzahl der Dreibeiner war auch überschaubar, es gab kein großes Gedrängel.

Nach meinem Nachmittagskaffee erst einmal die Frauen begutachtet und gemütlich auf dem Sofa platz genommen. Es dauert natürlich nicht lange bis die ersten Damen Augenkontakt aufgenommen haben.
Aber alles ok, keine extreme Aufdringlichkeit oder Ignoranz bei Ablehnung.

Nach einiger zeit setzte sich Vicky zu mir aufs Sofa. Was für eine Augenweide, super Figur mir C-Cups.
Ein bisschen unterhalten und schon war es um mich geschehen. Auf dem Zimmer sind mir dann noch ein paar Sachen aufgefallen die nicht mehr alltäglich sind. Keinerlei Tatoos, Nichtraucherin und nicht abspr.. orientiert.

Ich habe die 30min voll ausgekostet und vergebe ihr eine 1 mit Stern.

Nach 2 Saunagängen, Relaxen und ein bisschen Smaltalk mit andern Dreibeinern habe ich mir etwas zum Essen geholt und dabei die neu angekommenen Frauen begutachtet.

Da Essen war gut und was ich fast vergessen hätte die Zimmer sind Top ausgestattet mit festen Matrazen.

Ich schwankte dann irgendwie mit gehen, oder einem weiteren Zimmergang, allerdings immer im Hinterkopf, dass die nächste Nummer nicht an Vicky heranreichen wird.

Nach einigen Gesprächen war ich eigentlich schon am gehen, da sprach mit Vicky noch einmal an und versprach mir eine Steigerung zum ersten Zimmergang. Normalerweise hätte ich nicht angenommen, aber die erste Nummer war so geil, dass ich nicht widerstehen konnte und bereute es auch nicht!

Sie hatt richtig Gas gegeben und mich sowas von ausdauernd geritten, dass ich heute noch davon schwärme.

So das war mein Bericht. Um 20:30 trat ich die Heimreise an und werde die VIP-Karte, die 4Wochen gültig ist sicherlich einlösen.

Zusammenfassen, ein schöner Tag in ROM und vom Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar.

Tester17
Antwort erstellen         
Alt  20.02.2017, 09:22   # 53
Bernt
 
Mitglied seit 7. September 2015

Beiträge: 48


Bernt ist offline
Tageslicht ist immer gut, hatte schon schlimme Begegnung im Außenbereich von mehreren Clubs im Rom sind aber oft schöne Mädels die Spaß haben und das Tagesgeschäft voll auskosten im Sommer sitze ich gerne draußen...freue mich schon auf die ersten Sonnenstrahlen.
Antwort erstellen         
Alt  22.07.2016, 16:31   # 52
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.599


fkk ist offline
2 Bayern in Hessen

Wieder mal in Hessen unterwegs gehört das Fkk-Rom mittlerweile zu den sehr guten Adressen: Außenpool, neue Wellnesslandschaft mit gr. Whirlpool von dem man(n) die flanierenden Mädels zum einen bei Tageslicht gut beobachten bzw. kontaktieren kann, großzügige NR-Relaxzone, leckeres Buffet .....

Und ein Preis/Leistungsverhältnis von dem die Bayern (Nbg mal ausgenommen) nur träumen können....

Dazu ca. 35 Mädels, für jeden was dabei.... auch für uns....

Jennifer, Mischung aus RO/Mexiko, sehr heiße Frau, spontan, sympathisch, WHF 95%

Daniela, RO/Persien?, verführt mich im Kino, Fortsetzung im Zi, sympathisch, ausdauernd, hübsch, WHF 90%

Vicky, RO, sehr hübsch, sehr sympathisch, heiß, aber meine Leistungskurve zeigte schon nach unten, WHF 90%. P.S. Kollege war von ihr begeistert

Zitat:
das rom ist eine reise wert...100%
kann ich nur unterstreichen.....

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.03.2016, 12:56   # 51
Rubber_Duck
Ente süß/sauer & scharf!
 
Benutzerbild von Rubber_Duck
 
Mitglied seit 20. August 2011

Beiträge: 303


Rubber_Duck ist gerade online
Die Reise nach Rom von Rubber Duck und Zungenschlag

hallööööla,
zungenschlag und ich haben uns am osterwochenende auf die reise nach, sorry ins rom gemacht.
dort angekommen wurden wir sehr freundlich am empfang begrüßt, und uns die garderobe gezeigt....
umgezogen wurden uns zwei freundliche girls zur seite gestellt, die uns den clubraum zeigten, und sich dann sehr freundlich wieder verabschiedeten.
der clubraum selbst hat etwas von einer discolaunge mit einer schönen bar und einem essbereich. das essen war sehr vielseitig und sehr schmackhaft. auch an kleinen zusatzdetails hat es nicht gemangelt.
nach kurzer zeit gesellten sich zwei girls sonja und lorena
zu uns...beide super sympathisch und wir haben uns entschieden den beiden eine flasche champagner auszugeben...unsere wahl war offensichtlich die richtige denn wir kamen uns schnell näher ...wir waren uns schnell sicher das wir mit diesen girls auch im zimmer spaß haben wollten...ohne zeitdruck tranken wir also unsere flasche und dann ging es aufs zimmer. ich war mit sonja, eine 23 jahrige rumänische dunkelblonde schönheit mit hammerservice. ..sehr ausdauernden tiefen blow job, zk wie mit dem girlfriend alles sehr individuell und zärtlich...kurz und gut, es vergingen einige stunden voller prickelnder erotic pur...
auch bei kollegen zungenschlag muss es wohl ähnlich gelaufen sein, da er sich vehement dafür eingesetzt hat, diesen club in kürze wieder einen besuch abzustatten. da kann ich mich nur schwer widersetzen. ..
sehr schön finde ich auch den wellness bereich und die kleinen nischen wo man sich etwas zurückziehen kann, wenn man das eben möchte. aufgefallen sind und auch die sehr sauberen zimmer und auch die anzahl von 50 anwesenden mädels kann sich echt sehen lassen.
unser fazit war eindeutig:
das rom ist eine reise wert...100%

gruss duck
__________________
Die Ente gibt keine noten, und findet das auch irgendwie dooooof...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.03.2016, 09:50   # 50
andie37
Ich esse gerne Gulasch
 
Mitglied seit 31. August 2010

Beiträge: 387


andie37 ist offline
Erstbesuch im Rom (05.03.2016)

Servus,

irgendwie scheint dieser Thread verlassen zu sein.

Ich habe mir mal überlegt, ins Rom zu fahren und diese Überlegung dann umgesetzt.
Die Hinfahrt war allerdings grausam. Ich denke mal, Ferienende in Holland. Ich kam
mir ziemlich einsam, als deutscher Staatsangehöriger, auf dem Highway vor.

Dann dort endlich angekommen, wurden mir dann von der Empfangsdame 2 verschieden
Eintrittsmethoden erklärt. 20,00 € Eintritt mit Getränke, Speisen und ein Handtuch.
35,00 € Eintritt Handtücher unbegrenzt und auf Wunsch einen Bademantel.
Der Barbereich ist etwas dunkel gestaltet, aber so ganz OK. Das Essen war auch gut.
Der Wellnessbereich ist schön gestaltet. Es gibt eine große und eine ganz ganz kleine
Sauna. Der Whirlpool ist angenehm von der Temperatur her. Hinten gibt es ein Kino
und einen Ruhebereich mit Fernseher.
Über das Line-Up der Mädels lässt sich diskutieren. Ist halt Geschmacksache. Von den
ca. 20 anwesenden Mädels waren nur 5 dabei, die in mein Beuteschema passten.

An der Bar hat sich dann die kleine Rumänin Christin mir vorgestellt. Wir haben
uns nett unterhalten und uns nach preislicher Absprache nach oben in ein Zimmer
zurückgezogen. Preise sind die üblichen 50,00 € die halbe Stunde. Die Zimmer sind
schön geräumig mit Bad und WC ausgestattet.
Christin ist ein nettes Mädel, habe eine schöne halbe Stunde mit ihr verbracht. Keine
Anzeichen von Abzocke oder sonstigen Forderungen.
Sie ist ca. 25 Jahre alt, 155 cm groß, schlank, hat dunkle schulterlange Haare und
Tattoos an der Schulter und am Unterbauch.

Nach dem Akt habe ich dann ein paar mal sauniert und mich hinten etwas ausgeruht.

Fazit:
Die 400 km waren es wert. 35,00 € Eintritt sind angemessen. Der Clubraum könnte
etwas heller gestaltet sein. Die Zimmer sind sauber, der Clubbereich auch. Der Club
verfügt über einen schönen großen Garten. Werde da im Sommer, wenn Wasser im
Pool ist, wieder hochfahren und auch oben übernachten.

Antwort erstellen         
Alt  03.06.2014, 14:22   # 49
verweser
 
Mitglied seit 3. June 2014

Beiträge: 1


verweser ist offline
Cool Die süßen A´s im ROM

Am Vatertag mal wieder im ROM gewesen. Stimmung war hier wie gewünscht zum chillen.

Andere Club´s wie Mainhatten hatten ja mit Happy-Hour-Preis von 45 Euro ganztätig geködert, jedoch nicht den Zuspruch wohl erhalten wie gewünscht. Jedenfalls ein guter Bekannter berichtete mir am Freitag in der World zu deren Event-Feiertagen das er, für ihn auch sehr ungewöhnlich, den Puff ungepoppt verlassen hatte, obwohl wie Claudia/Aida doch gewisse Stamm-Ressourcen an hübschen Mädels vor Ort waren und nicht alle Richtung Pohlheim zu evt. lohnenderen Gebieten aufgebrochen waren.

Außer einem angekündigten neuen etwas auffälligen und besoffenen Gast hatte ich hier jedenfalls im ROM vor Schnapsleichen meine Ruhe wie mir die nette Blondine am Empfang mitteilte.

Eine hier schon öfters gebuchte nette Dame (eher ein junges Mädchen aus meiner Sicht) die ich vor Tagen bereits in ihr neues Lebensalter über Mitternacht gebumst hatte war jedenfalls anwesend und damit meine feststehende Erstbuchung.

Mit Alexandra hatte ich bisher immer nur positive Erfahrungen gemacht obwohl unsere Unterhaltungen eher wie von Radebrecht gesteuert waren.
Ich kann leider kein Rumänisch und wir beide wohl nur ein eingeschränktes English.

Ihre etwas breiteren Hüften hatte ich jedenfalls im Doggy lieben gelernt. Dabei fühlt sich ihre Haut unglaublich gut an, nicht nur an der Stelle wo die Engländer so salopp sagen etwas Speck auf den Hüften schadet nicht.

Doch ihre unglaublich langen Beine mit der leichten Maserung erkennbar unter der sehr hellen Haut, erinnert mich das immer an eine früher erschaffene in Stein gehauene Venus

Der große mehr als eine Handvoll Busen mit diesen dunkleren Warzenhöfen aber dennoch rötlich appetitlich schimmernden Nippeln faszinieren mich immer wieder.

Einige der Stammgäste des ROM sowie auch mein Bekannter aus dem Norden meinen sie wäre ein Clown, weil ihre Art sich oft zu geben eben diese Freier etwas abhält.

Eigentlich war sie von Anfang an eine Empfehlung von einem langhaarigen Clubbekannten den ich zufällig vor vielen Monaten das letzte Mal im ROM auf einem Montag getroffen hatte zu der Zeit als ein Bekannter von mir verstorben war.

Am Abend hatte ich dann versucht mich doch mal um die mir bereits bekannten aber dennoch bisher unerreichbaren Damen des ROM zu kümmern.

Dies fiel mir vor allem deswegen schwer weil meine „To-Do-Liste“ doch bisher jedenfalls meinen finanziellen Rahmen mal etwas neues Unbekanntes zu erforschen sprengte.

Zwar hatte ich auch den mir bekannten Flop-Floh als sehr angenehm empfunden solange sie mich in Ruhe ließ, doch vor der Kinoleinwand auf der Couch ausruhend von dem etwas übereifrigen Freier mit dem Marty-Feldmann-Blick, der alle Mädels inzwischen abgegriffen haben musste, entspann sich dann kurz eine ebenfalls unromantische verbale Attacke.

Der Flop-Floh mit seinen fast 30Jahren ist zwar in der Akquise ein sehr angenehmer Zeitgenosse doch wenn man wie ich seine Ruhe haben will und eben auch ihre Performance zumindest bei mir noch ungetrübt im Auge hat schon sehr schnell eine freche Schnauze mit gewissen Zurechtweisungen.

Halt eben ein Profi der versucht auf dem Zimmer auch den Ablauf im Griff zu haben und so viel Geld wie möglich selbst von einem nicht gerade unbedarften aber bedarft wirkenden Freier wie mich zu holen.

Die Selena oder so, jetzt eben mal und auch öfters von ihr angesprochen konnte mich ebenfalls nicht buchen. Ihre nette Art ist okay, aber irgendwie kann sie mich nicht verführen.
Latizia, Lytizia mit dicken natürliche Busen und einer Figur wie der selbst noch so romantischste Schreiber sie nicht annähernd beschreiben kann, hätte mich noch am ehesten interessiert.
Ebenfalls dunkle Haare und gute Deutschkenntnisse im verbalen war sie schon am Montag wo ich noch kein Geld mehr zum ficken hatte aufgefallen.

Doch in meinem Kopfkino rasselte noch immer die Abfuhr von vor einigen Tagen erlebt.
Wahrscheinlich würde ich nie im Leben wieder so ein Mädel wie dieses je in meinen Armen spüren können.
Doch zumindest ungefähr die fast gleiche körperliche Erscheinung nur mit sehr heller Haut war greifbar in der Nähe.

Andrea hatte ich schon sehr oft bestaunt. Ihre leichte Grazie und dieser fast noch jugendliche Körper mit ihren 23 Jahren war schon immer ein Hingucker für mich gewesen.

Schon als erotischer Vamp mit diesem langen Umhang hatte sie mich mit ihrer Ausstrahlung auf der Karnevalsparty in ihren Bann gezogen.

Auch so manche Performance im stillen mitgenossen wie sie noch in dem geschlossen Kinoraum die Männer bezierzte fand mein Gefallen.

Jedenfalls fanden wir dann doch zueinander, weil sie mich letztendlich an diesem Abend aufsuchte, obwohl ich vorher bereits gedacht hatte, auch heute würde ich sie nicht küssen.

Vor dem Fernseher lang hingestreckt kuschelte sie sich an mich. Meinen Körper etwas zu ihr hingedreht empfand ich diese Stellung als sehr angenehm auf dem breiten Ledersofa.

Wir kamen schnell ins Gespräch, vor allem da sie mir gestand mich gesucht zu haben. Also war ihr mein gekonntes Katz-und Maus-Spiel doch nicht entgangen, auch wenn sie nun die Katze war die die Maus vernaschen durfte.

Die Nr. 9 war dann auch mal ein anderes Zimmer und leider sehr düster. Ein gekonnter Knips auf den Lichtschalter und schon machte Andrea bereitwillig mehr Licht im Raum.

Kurz ging sie ins Badezimmer während ich schon einmal das Bettlaken auf meiner Seite zurecht zupfte.

Nackig hatte ich sie ja schon oft gesehen und auch in ganz verführerischen Dessous die sie auf der letzten Pornostar-Party trug, aber so anziehend wie in diesem Moment noch nie.

Ich legte mich auf das Bett und sie sich längs neben mir wie eben auch vorhin im Kaminzimmer beim Fernseher.

Da wir alle unsere gegenseitigen sexuellen Offenheiten bereits besprochen hatten und sie wusste das Küssen nicht unbedingt ein Muß für mich darstellt überraschte sie mich damit.

Irgendwie hatte ich das Gefühl gehabt oder gehört das sie nicht unbedingt die tollste Küsserin wäre, doch mir gefiel ihre Sanftheit und Zärtlichkeit sehr.

Streichelnd erforschte ich ihre Haut und fand das Gewebe mal ganz anders erotisierend für mich als die noch vorher so allglatte Haut die mich öfters umgeben hatte.

Der freche kecke Busen der nun frisch operiert war aus gesundheitlichen Gründen durfte sehr sanft und leicht gedrückt werden, so wie sie es bereits unten von mir zugelassen hatte.

Dieser fast schon widerliche Kerl der zumindest das brasilianisch wirkende Girl (Jasmin) aus Bulgarien stammend und fließen deutsch sprechend gegen sich aufgebracht hatte mit seiner unzumutbaren völlig respektlosen Art gegenüber den Girls hatte ihr zuvor zu hart an den Busen gegriffen.

Sein von den Mädels bisher als netter und scherzender Kollege bekannter Freund hat ihn dann auch mal endlich zu Recht gewiesen.

Zuvor hatte ich ihm aber bereits wegen seiner unmöglichen Art immer wieder die Frauen anzumachen und auch die Gäste dabei zu stören den Marsch geblasen.
Doch es gibt Menschen die sind einfach unbelehrbar, daher hoffe ich der geht weiterhin in die Oase.

Doch meine erotischen Gedanken wurden davon nur kurz wieder abgelenkt.

Fest und anschmiegsam lag ihre eine Po hälfte dann in meiner Hand. Doch ihre Genitalien zu befühlen traute ich mich noch nicht.

Dafür nahm sie jetzt meinen Schwanz in den Mund der sich schon ihr entgegen reckte.

Leicht kreiste ihre Zungenspitze um den Schaft. Strich dann höher und polierte meine Glatze an meinem besten Stück.

Da kamen mehr als nur Gefühle in mir auf. Gerade diese etwas sanftere Art machte mich an.

Nach einiger Zeit meinte sie dann fast schelmisch: Willst Du ficken?

Das Kondom aufreißend rollte sie geschickt meine Stange ein. Noch ein kurzer Strich über ihre süß schmeckende Muschi die ich vorher im 69er ausgekostet hatte und schon durfte ich in sie einfahren.

Ihren Po in meine Händen haltend glitt sie hockend über mir sanft über meinen Schwengel.

Leicht ruhte sie sich auf mich aus und hob ihr Becken wieder an.

Dann legte sie sich auf mich und fing an mit ihrem Po sanfte aber auch manchmal kraftvolle Stöße auszuteilen.

Da braucht ich nichts zu dirigieren, das Mädel wusste sehr genau wie ich reagiere.

Irgendwann wechselten wir dann in den Doggy, weil sie wusste diese Hündchen Stellung war von mir favorisiert.

Es war sehr schön sie so durchzuficken, aber letztendlich konnte ich hier nicht so Gas geben wie ich das eigentlich gewohnt war von meiner Favoritin.

Komisch da stecke ich in einer wunderschönen Frau, die sich mit Hingabe vor mir kniet, ihren alabasterfarbenen Arsch entgegen streckt und mir ihre süßen festen Pobacken als Prallbock anbietet und ich denke kurz an eine Andere.

Also ging es ab in die Missio. Hier wurde ich dann von ihren Berührungen und ihrem sich mir öffnendem Körper mitgerissen. Selbst meine leichten Schweißausbrüche irritierten sie nicht, fast schon hemmungslos umklammerten mich teilweise ihre Beine um mich wieder freizugeben.

Auch ihre Hände die mich immer wieder führend dazu aufforderten sie zu stoßen an meinen Hüften mich steuernd empfand ich mal als ganz anders.

Alexandra hatte ja eher die Angewohnheit mich in der Missio am Arsch zu packen und mich damit zu steuern wie ich sie zu ficken hätte.

Es ist schön wenn eine Frau selbst in diesem Gewerbe einem zeigt wie gerne sie sich doch von einem ficken lässt durch diese Handlungen.

Gruß vw, gebucht Alexandra und Andrea, beide RO verspeist

Alexandra, groß, nun süße 20Jahre alt, sehr lieb aber auch ein Energiebündel, helle Haut, schulterlange helle Haare, leicht rötlich schimmernd, süßes Gesicht, großer Busen, etwas flacher Po dafür breitere Hüften, lange Beine

Andrea, schon seit 2Jahren im ROM, sehr helle Haut, lange dunkle Haare oft zum Pferdeschwanz gebunden, kleinerer Busen, tolles Fahrgestell und aufreizender Po, sehr jugendlich gesamte Ausstrahlung
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.05.2014, 16:49   # 48
genervt
 
Mitglied seit 26. February 2014

Beiträge: 15


genervt ist offline
Simone, Anita, Edina

Ich fasse mal meine letzten 3 Besuche zusammen.

Simone
- schlank, fast ohne Brüste, aber insgesamt gut proportioniert
- ausgesprochen temperamentvoll, ging unten schon mächtig und zielstrebig ab
- scheint etwas eng gebaut zu sein, denn beim Verkehr zuckte sie ein paar mal zusammen definitiv nicht vor Verzückung; wobei ich sagen sollte, dass ich zur soften Fraktion gehöre und nicht zu der der Hämmerer
- es wurde dann zu einem zufrieden stellenden Handfinale gewechselt

Fazit: OK, mehr aber nicht

Anita
- gedrungen, ein wenig moppelig, mit großen und sehr schönen Brüsten
- mangels anwesenden Männern stürzte sie sich gleich auf mich und geilte mich unten sehr gekonnt an. Sie ließ sich viel Zeit dabei .
- obwohl sie optisch überhaupt nicht mein Typ ist, gehörte das Geschehen auf dem Zimmer zu meinen besten Erlebnissen im Rom. Sehr einfühlsam brachte sie mich wieder auf 180 (=> die Treppe hoch, das Laken aufgezogen, die Utensilien 'raus, dabei gehe ich stets wieder auf Halbmast) und dann auf 250.

Fazit: sehr gut, werde ich wiederholen

Edina
- sehr klein, aber phantastisch gebaut, ein absolut perfekter Körper mit einem wunderschönen Gesicht und einer sehr netten menschlichen Ausstrahlung; vor allem wenn man sich ein wenig mit ihr (auf Englisch) unterhält
- intensive Vorarbeit unten
- und dann auf dem Zimmer richtig richtig gut.
Was bin ich froh, dass mein Alter mich vor Torheiten schützt. Zu groß wäre die Versuchung, dieses zauberhafte Wesen einzupacken und mit zu nehmen. Leider wird dies nach ihrer eigenen Aussage ihr letztes Jahr in diesem Gewerbe sein. Damit steht für's Nächste mein Programm bei zukünftigen Besuchen fest.

Fazit: absolute Spitze
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.04.2014, 14:54   # 47
genervt
 
Mitglied seit 26. February 2014

Beiträge: 15


genervt ist offline
Gali

Gestern mit Gali.

Bulgarin. Hübsch proportioniert. Herzfömiges Gesicht. Knapp 1,60 m. Schlank aber dabei lecker gepolstert.

Im Umgang sehr nett, technisch aber defizitär.

Keine gescheiten Zungenküsse sondern nur dieses flüchtige Gewedel mit der Zungenspitze und dann weg. Auf dem Zimmer gleich auf meinen Schwanz gestürzt und in guter Absicht massivst die Eichel traktiert. Da gehen dann bei mir gleich die Lichter aus bzw. das Blut weg. Ich bin halt ein Stimmungsmensch. Sie hat es gemerkt und umgeschaltet auf eigene Pseudoerregung. Aber zu spät. Ein öde Stöpselei bis endlich wieder hinreichende Steifigkeit erreicht war. Ich habe dann zwar ordentlich 'rumgeorgelt, aber irgendwie war das Ganze verkorkst. Ich kam nicht zu einem Finale.

Letztlich 'rausgeschmissenes Geld. Wiederholung ausgeschlossen. Chemie stimmt nicht.

Was aber bei anderen natürlich anders aussehn kann.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.04.2014, 11:22   # 46
genervt
 
Mitglied seit 26. February 2014

Beiträge: 15


genervt ist offline
guter Tip

@george66

"Wenn CDL mich "überfallen", schon nach kurzer Zeit unter das Handtuch gehen und zu knutschen anfangen, erkläre ich regelmäßig, dass ich frühestens in einer halben Stunde das nächste Mal aufs Zimmer gehe, sie ruhig dableiben können, ich aber in den nächsten Minuten keine Entscheidung für ein Zimmer treffen werde."

Danke, das ist ein guter Tip. Es scheint auch zu funktionieren. Schon öfter habe ich mich gewundert, dass einige Eisbären auf dem Sofa eine halbe Ewigkeit bearbeitet werden, bevor wenn überhaupt der Abmarsch erfolgt. Das werde ich jetzt auch probieren. Zumal mir diese Anfangsphase mit am meisten Spaß macht.

Vor dem Zimmergang sage ich jetzt immer eine halbe Stunde und sie soll mir mit der Zeit rechtzeitig Bescheid sagen.

Zu Veronica: ich schätze Anfang/Mitte Zwanzig, ca. 1,70 m.
Antwort erstellen         
Alt  15.04.2014, 19:52   # 45
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 385


George66 ist offline
@egnervt

Es scheint ja fast tatsächlich so zu sein, als ob du der einzige bist, der zur Zeit etwas über das ROM umschreibt. Das liegt aber sicher nichts daran, dass es über das ROM nichts zu schreiben gibt. Aber ich vermute, dass die aktiven Schreiber zurzeit woanders auf der Pirsch sind. Schön von dir ab und zu einige Wasserstandsmeldungen über das ROM zu lesen, nachdem ich selbst erst in einigen Wochen wieder die Chance habe, dem Rom einige Besuche abzustatten.

An Claudia und Anna aus Litauen kann ich mich auch noch erinnern von meinem letzten Besuch hier. Das waren zwei richtig ambitionierte Zimmer mit einem hervorragenden Clubstandard. Mir hat Claudia fast noch besser gefallen als Anna. Auf jeden Fall sind das zwei CDL, die ich jederzeit wieder buchen würde.

Die Erfahrung, die du mit Ina schilderst, kann man in Clubs wahrscheinlich nie ganz vermeiden. Irgendwann trifft es jeden mal und er erwischt nur eine Laufhausnummer.

Ich versuche in der Regel, mindestens 10 Minuten mit einer CDL zu verbringen, bevor es Richtung Zimmer geht und wenn die Dame in diesen 10 Minuten nicht schon etwas auf Tuchfühlung geht oder sich zum Beispiel nicht küssen lässt und das erst fürs Zimmer verspricht, gibt es keine Buchung. Natürlich muss man vor dem auf "Tuchfühlung gehen" das was man mag, erst verbal abklären, sonst wird es oft schwierig, aus angefangener Knutscherei und Fummelei wieder rauszukommen. Wenn CDL mich "überfallen", schon nach kurzer Zeit unter das Handtuch gehen und zu knutschen anfangen, erkläre ich regelmäßig, dass ich frühestens in einer halben Stunde das nächste Mal aufs Zimmer gehe, sie ruhig dableiben können, ich aber in den nächsten Minuten keine Entscheidung für ein Zimmer treffen werde. Wenn eine Dame soviel Deutsch (oder englisch) nicht versteht, buche ich sie auch nicht. Ich habe auf solche Ansagen hin schon beides erlebt, nämlich dass Frauen sofort abgezogen sind, aber auch das Frauen tatsächlich eine halbe Stunde auf dem Sofa dageblieben sind, weil sie sich das nächste Zimmer sichern wollten. Und es gibt auch Frauen, die nach einer solchen Ansage nach 5 Minuten sich wieder aufmachen, manchmal in dem Wissen, dass ich sie später buchen werde und wir dann ohne langes vor Geplänkel ein Zimmer aufsuchen. Ich fahre mit Offenheit gegenüber den Girls recht gut. Die Flops sind dadurch sehr wenig geworden.

Das gilt übrigens auch für das berühmte Nachkobern. Bei meinem ersten Zimmer mit einem Girl erkläre ich vorher, dass ich eine 30 Min.-Standardnummer will und längere Zeit oder zusätzliche Leistungen erst bei einer Wiederholungsbuchung in Frage kommen. Seitdem passiert es sehr selten, dass eine CDL mir während der halben Stunde noch Zusatzleistungen verkaufen möchte.

Zuletzt ne Frage zu Veronika: Wie groß und alt schätzt Du sie und wo kommt die her?
__________________
-------------------------------------------------------------------------------------------
Genießer
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.04.2014, 18:38   # 44
genervt
 
Mitglied seit 26. February 2014

Beiträge: 15


genervt ist offline
Veronica

Heute wieder ein paar schöne Stunden im Rom verbracht. Diesmal war ich mit Veronica auf dem Zimmer. Da ich etwas verfroren und schlapp war, wollte ich eigentlich ich nur Essen, Saunieren und Gaffen. Nachdem wir aber schon einen netten Blickkontakt durch die Scheiben der Sauna hatten, grub sie mich etwas später zielstrebig auf dem Sofa an. Schwupps hockte sie auf meinem Schoss und begann alsbald den Stand der Dinge unter dem Handtuch zu prüfen und zu korrigieren. Ich bemühte mich redlich einen äußerst abgeschlafften Eindruck zu machen und einen entsprechenden Zustand bei zu behalten. Aber gegen ihr Lächeln und ihre Charmeoffensive nebst Grabbelkünsten war das vergebene Liebesmühe.

Auf dem Zimmer ging es dann munter zur Sache. Ihre gute Laune ist überaus ansteckend. Als der große Kleine Herr eingetütet war und missionarisch eingeführt wurde, strahlte sie "Schön hier in Griechenland, nicht wahr ?"
Richtig herzlich und außerdem engagiert bei der Sache.

Dunkle lange Haare, herzförmiges Gesicht, schlanke Figur, Körbchen Größe A, flacher Bauch, breites Becken mit formschönem Po.

Nebenbei ist der Pilzbefall in Dusche und über dem Whirlpool behoben.

p.s. bin ich hier eigentlich der Einzige, der noch etwas über den Laden schreibt ?
Antwort erstellen         
Alt  21.03.2014, 16:47   # 43
genervt
 
Mitglied seit 26. February 2014

Beiträge: 15


genervt ist offline
Eva

Heute habe ich mich von Eva (Rumänin, schlank, brünett, ca. 1,60 m, sehr schöne natürlich Brüste B-Format mit hinreizenden Nippeln) abschleppen lassen. Sie macht einen sehr sympathischen Eindruck. Nach Anheizen im Kino ging es auf's Zimmer und daselbst etwas verwunderlich zu.

Zunächst musste ich mit ihr in die Wanne und mein bester Freund wurde mehrmals mit Duschgel überschüttet und sauber gewalkt. Zarte Hinweise, dass ich ja schon unten geduscht hatte, wurden beiseite gelächelt. Rein hygienisch beurteile ich die komplette Entfernung des natürlichen Schutzes der Haut mittels Detergenz aber negativ. Dann wurde ich vorgeschickt, während sie sich intensiv wusch. Als sie dann zu mir auf das Bett stieg, griff sie sich zunächst ihr Gel und schob sich eine halbe Handvoll auf und in die Muschi, worauf ich Cunnilingus schon mal geistig abhakte.

Das folgende Vorspiel war OK. Sie bemühte sich um Stimmung , die allerdings wieder etwas gedämpft wurde, als Französisch mit Gummi vonstatten ging. Obwohl ich zugeben muss, dass das hygienisch eigentlich angezeigt ist, um eine Kette Infizierter Schwanz=>Mund=>Gesunder Schwanz (dann gewesen) zu vermeiden.
Der eigentliche Coitus war dann vom Feinsten, wenn man mal davon absieht, dass zwischenzeitlich entstöpselt wurde, um die Unversehrtheit des Gummis zu überprüfen. Auch hinterher wurde der gefüllte Gummi akribisch geprüft. Dann wusch sie sich nochmals ausführlichst, bevor wir nach unten gingen.

Fazit: wer hygienische Bedenken hat, dem werden sie bei Eva garantiert genommen. Mich wird das trotz der netten Persönlichkeit und des 1a Verkehrs von einer Wiederholung eher abhalten.

p.s. warum habe ich nicht gewartet bis Claudia zu Ende gegessen hat
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  07.03.2014, 19:35   # 42
genervt
 
Mitglied seit 26. February 2014

Beiträge: 15


genervt ist offline
Vorsicht bei INA !

Soeben hatte ich mein erstes unschönes Erlebnis im FKK Rom.

Eingecheckt, erstmal ein Saunagang und dann habe ich mich im hinteren TV-Raum zur Entspannug hingelümmelt. In dieser Phase musste ich ein paar Anbahnungsversuche u.a. auch Ina mit einer zweiten Gespielin abweisen. Den Fernseher hatte ich ausgeschaltet, als eine hünenhafte Blondine aufkreuzte, die ebenfalls auf Kundenfang war. Da dies eindeutig zuviel Frau für mich war - akute Untergangsgefahr - verneinte ich. Sie schaltete den Fernseher wieder ein und schaute eine Folge auf Pro7. Die Uhr im TV zeigte 15:25, als ich aufstand und mittlerweile durstig zur Bar ging und eine Cola bestellte. Dabei wurde ich wieder von Ina angegraben. Ich verzog mich aber auf das Sofa und schlürfte meine Cola. Allein Ina war hartnäckig und kam nach einiger Zeit nach. Sie schaffte es dann auch, mich Schaf in die weichen Polster der Kinosofas zu locken und von dort auf's Zimmer.

Daselbst ging es dann sehr zurückhaltend zu - Küssen auf einmal Fehlanzeige, Unterhaltung scheiterte an Sprachkenntnissen. Zwar versuchte sie das Programm abzuspulen, aber meiner Kleiner Herr ward verstimmt. Mit einer entspannten Grundhaltung gelang es mir, ihn wieder zur Mitarbeit zu bewegen. Ina besorgte eine durchaus beachtliche Härte, und es ging zum Verkehr, der zwiespältig ausfiel. Der große Kleine Herr vermeldete "Oh, weich und geschmeidig", das Großhirn via Auge "Liegt teilnahmslos da". Dennoch war das letztlich gut.

Der Ärger begann hinterher. "Warum du weg ? Du noch halbe Stunde. 100,- € . Past 30 minutes."
"??? ". Ich fragte nach der Uhrzeit - 16:00 Uhr und sagte "never ever". Unten gab ich ihr 50,- €. Sie zeterte "past 30 minutes". Daraufhin ging ich mit ihr zur Rezeption und erklärte der Blonden (die mit dem Piercing) den zeitlichen Ablauf (s.o.), bat sie die Amazone (mein zeitliches Alibi) zu befragen und verwies darauf, dass es im Gegenteil noch nicht mal 30 Minuten gewesen seien. Die Blonde hörte sich dann die Argumentation von Ina an "past 30 minutes" und erinnerte sich dann, dass "es noch nicht lange her ist, dass du denn Schlüssel geholt hast."

Da hatte ich noch mal Glück gehabt. Das war ein unverfrorener Versuch der Abzocke. Ich muss zugeben, dass ich ja spät berufener Anfänger bin. Wenn ich daran denke, dass ich beim ersten Mal im Rom statt der Claudia dieses Weib erwischt hätte, dann wär's das gewesen. Wie gesagt Glück gehabt, aber die Stimmung war futsch, und ich ging dann.

Was lerne ich daraus ? Wenn mir irgendeine innere Instanz sagt "lieber nicht", werde ich mich demnächst klar daran halten und das Mädchen unmissverständlich wegschicken, statt mich umbiegen zulassen. Desweiteren werde ich vorher extra nochmal auf die halbe Stunde verweisen und vereinbaren, dass mir 5 Minuten vorher Bescheid gesagt wird. Zwar abtörnend, aber besser als so einen Ärger hinterher.

Ach ja: Rumänin, ca. 25 +/-, brünett, ca. 1,60, große silikonisierte Brüste, schmale Hüfte, schmaler Po, graublaue Augen (stark geschminkt), kaum Deutsch, gebrochen Englisch.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.03.2014, 22:22   # 41
genervt
 
Mitglied seit 26. February 2014

Beiträge: 15


genervt ist offline
Julia

Julia
brünett, Rumänin, 23 J., tolle Figur und ein wunderschönes Lächeln,was mich schon gleich beim Anbaggern fürs Zimmer verhaftet hat. Dort ein exzellenter Service mit allem, was dazu gehört. Zum Ausklang noch ein nettes Gespräch. Immer wieder !

p.s. nach ausgiebigem Saunieren genoss ich noch eine geraume Weile den Anblick der tollen Figuren und wollte mich nach einem letzten Rundgang nach Hause trollen, als Claudia plötzlich vor mir stand "Wo willst du hin ?" "Weiß ich auch nicht so genau" lautete meine leicht verlogene Antwort, nach der sie an Ort und Stelle anfing, mich zu bekurbeln. Wir verzogen uns dann auf die bequemen Polster im Kino und da legte sie gleich los wie die Feuerwehr. Ein weiterer Gast konnte sich nicht so recht entscheiden, ob er nun den Film oder die Live-Vorstellung ansehen wollte. Etwas nervig, daher schlug ich kurz vor Matthei am Letzten den Gang ins Zimmer vor, wo sie voller Enthusiasmus weiterwerkelte. Als mein Finale einsetzte, machte sie etwas - ich weiß nicht so genau, was und wie - denn ich hatte das Gefühl, vollends zu explodieren. Da achtet man dann nicht so auf technische Details. Auf jeden Fall war die gesamte Nummer rasant wie die Feuerwehr und obwohl ich die halbe Stunde nicht auskosten konnte - zu heftig war der Überfall - habe ich für das Erlebnis gerne die 50 € berappt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.02.2014, 19:32   # 40
genervt
 
Mitglied seit 26. February 2014

Beiträge: 15


genervt ist offline
3x OK

Ich war jetzt 3x im Rom.

Allgemein: das Haus ist keinesfalls eine Schrottbude, wie gewisse Arschlöcher, die auch sonst alles und jeden verunglimpfen, angeben. Ordentlicher Standard, sauber. Zu erwähnten Schimmelbefall: in der Dusche muss man da schon bewusst nach Ausschau halten - nicht der Rede wert. Anders allerdings über dem wahrscheinlich deswegen inaktiven Whirlpool: dicke Matten, die mich schleunigst zum Rückzug trieben. Beim Verlassen wies ich die Rezeption daraufhin. "Habe schon Bescheid gesagt, wird behoben." Beim nächsten Besuch sagte mir jemand in der Sauna, dass der Befall schon länger dort sei. Gier frisst Hirn: der Betreiber will wohl keinerlei Ausfall. Der Schuss kann aber nach Hinten losgehen. Wenn das Gesundheitsamt das erfährt, kann er erstmal längere Zeit dichtmachen. Das war dann aber auch das einzige Problem. Sonst gab es wirklich nichts zu meckern.

Zu den Erfahrungen:

Claudia
blond, Rumänin, deutsch sprechend, ca. 1,60, schlank aber mit großen und straffen Brüsten. Ich habe sie gleich beim Wegschließen der Wertsachen verhaftet. Sehr guter Service mit allem Drum und Dran. Auch in der technischen Ausführung klasse. Da ging die Post ab. Jederzeit wieder.

Anna
etwas größer, dunkelblond/brünett, ebenfalls schlank und mit großen straffen Brüsten, Litauerin, deutsch sprechend. Sehr sympathisch, strahlt einen höheren Illusionsfaktor aus als die rasante Claudia. Auch hier verlief diesmal im Spiegelzimmer alles bestens.

???
zierliche Rumänin, die mich gekonnt anbaggerte. Im Zimmer war die Vorstellung dann aber dürftiger. Alle paar Minuten wurde ich gefragt, ob ich in ihrem Mund abspritzen wolle "50 € ?" oder Prostata Massage, was ich jedesmal verneinte, worauf die ganze Angelegenheit zunehmend mechanischer wurde. Nie wieder.

Inga/Ina ?
Ähnliche Figur wie obige "???", Rumänin, üble Narbe über den Bauch "Unfall Milz-OP", was mich aber nicht störte. Im Gegensatz zu den fehlenden ZK. Denen wurde mittels einer flüchtigen Efleurage gekonnt aber letztlich ausgewichen. Der Rest war in Ordnung. Sie schaut sich dabei gerne selber im Spiegel zu - anregend. Ein nettes Mädchen. Aber wegen fehlender ZK, dann doch nicht nochmal.

Mal sehen, was das Haus sonst noch so bietet.
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2013, 09:26   # 39
jorge.alemania
 
Mitglied seit 3. September 2013

Beiträge: 16


jorge.alemania ist offline
Am Mittwoch d.W. waren wir (zwei) im FKK Rom nachmittag um 15 Uhr. Anlage ist gut erhalten und alles sauber , Zimmer auch gut--jeweils mit sehr sauberen Badezimmer. Matratzen aber sehr schlecht , die Drähte stechen schon durch --also Vorsicht !
Zimmer auch etwas kalt--spart man an der Heizung ? Bekommt aber ein Überbettuch wie im Palace. Sehr hygienisch--möchte mich ja nicht darauf legen, wo schon zehn drauf warn !
Nur ca. 10 DL da--abends ca. max. 15. Alles wohl zu 100 % Romania. Gingen beide 3 x Zimmern. DL koberten nicht nach--Leistungen O.K.
Essen Eintrittspreis angemessen --bis gut. Viel besser als der Fraß in Dietzenbach--natürlich nicht so gut wie im Palace.
Könnten uns durchaus FKK Rom zum ständigen Besuch vormerken--ja wenn denn etwas mehr--gemixte--DL da wären.....Also Besuch allgemein akzepabel.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.08.2013, 18:02   # 38
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 385


George66 ist offline
FKK-Rom, Garten schön, Anita katastrophal

Letzten Samstag hat die die Gelegenheit, auf der Rückreise aus NRW nach längerer Zeit mal wieder einen Zwischenstop in Altheim zu machen. Die 19 EUR Eintrittsvariante bietet sich ja gerade bei kurzen Stops an – ich hatte nur ca. 2 ½ Stunden Zeit.

Es war wunderschönes Wetter, trotzdem hockte der Großteil der CDL drinnen, während nahezu alle Dreibeiner draußen das schöne Wetter genossen.

Draußen hat sich einiges getan. Gleich wenn man rauskommt ist links vom Pool eine überdachte Theke / Bar entstanden. Rechts hinter dem Pool befindet sich eine große „Skulptur“ in Form eines riesigen Baumstumpfes mit ausladendem Wurzelwerk – das ganze verkehrt herum, bestimmt 2,5 m hoch, so dass das fast wie ein überdimensionaler Pilz aussieht. Gleich dahinter geht es dann ein paar stufen runter in den „Biergarten“, wobei das eher ein überdachter Bereich mit Bierbänken ist – da passen sicher 50 Leute hin, es gibt aber keinen Bierausschank oder dergleichen. So ganz erschließt sich mir der Sinn dieses neuen „Biergartens“ noch nicht. Dort war es auch völlig leer.

Auch der Gartenbereich hinter dem Haus scheint neu angelegt zu sein, sieht jedenfalls wunderbar gepflegt aus.
Das FKK-Rom entwickelt sich mit der weiteren Gestaltung des Außenbereichs zu einem Club, an dem man es bei schönem Wetter im Sommer auch mal einen ganzen Tag lang aushalten kann.

Das Line-Up war quantitativ gar nicht so schlecht, ich schätze so zwischen 15 und 20 CDL anwesend.

Allerdings schienen die meisten keine Lust auf einen Zimmergang zu haben und die, die bei den Gästen animierend von einem zum andern zogen, waren nicht so mein Beuteschema. So kam es, wie es kommen musste, die Zeit bis zum „Abflug“ wurde knapper und ich dachte schon, ich gehe diesmal ungefickt aus dem Laden raus. Wäre vielleicht auch besser gewesen. So kam dann fast in letzter Minute einen CDL auf mich zu, dunkelhaarig, napp 1,670 groß (ohne Stelzen), angeblich Türkin, obwohl sie sich Anita nannte. Erst relativ gut deutsch. Erst wollte sie ins Kino, das wollte ich nicht. Nach kurzem Beknuspern im Innenbereich dann auf´s Zimmer und was dann kam, hätte ich mir auch ersparen können. 1 Minute Küssen, eigentlich nicht so schlecht, dann knapp 2 Min. Blasen oder wie man das nennen sollte, dann wollte sie ficken, dazu ungefragt den Gummi drauf und machte so richtig auf Tempo. Nach dem Abschuss springt sie auf, „ich gehe Duschen“ und duscht direkt im Zimmer – dann ist sie unten gleich wieder startklar - während ich warten kann. Nach exakt 15 Minuten stehen wir wieder unten. Ich habe dann nach Dusche und Anziehen sofort ausgecheckt und der Thekendame meine Verärgerung mitgeteilt. Die hat das zwar entgegengenommen und auch geäußert, dass es gut sei, solche Negativerlebnisse zu äußern, aber ob das was ändert? Ich glaube es kaum.

Also: Anita, ca. 1,58 m, dunkle lange Haare, Gr. 36, Cup B/C, angeblich Türkin: Klare Warnung, Keine Abzocke, es kam alles mal vor, was sie angeboten hat, aber 15 Min. incl. Duschen, das geht gar nicht und ist nichtmals Laufhaus-Niveau.

Ich hätte doch gleich am Anfang Maya festnageln sollen, da wollte ich aber noch weiterschauen und danach war die leider nicht mehr zu sehen – wahrscheinlich länger in der Horizontalen beschäftigt.

Zuletzt noch ein Hinweis an das FKK-Rom Team: Die Timer in den Duschen sind eine Katastrophe. Da bleibt das Wasser keine 3 Sekunden an, absolut nervig. Das sollte dringend geändert werden.
__________________
-------------------------------------------------------------------------------------------
Genießer
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.07.2012, 15:27   # 37
mifffl
 
Benutzerbild von mifffl
 
Mitglied seit 17. June 2008

Beiträge: 900


mifffl ist offline
Genau....

Lass mal den Schlitzer mit all seinen Klonen sperren, dann würd hier einiges an Traffic zusammenbrechen

Zitat:
Fazit: Alle Mitstecher, die ich aus dem LH-Forum mittlerweile persönlich kenne, KÖNNEN diesen Club aufgrund ihres guten Geschmacks einfach nicht gut finden, ich kann daher nur abraten sich unter dieses Stechervölkchen dort zu mischen
Genau leben und leben lassen, und am jedem seine eigene Meinung
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.07.2012, 11:56   # 36
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
@ Michael Myers

Fang Du jetzt nicht auch noch an persönliche Wertungen über LH-Kollegen abzugeben, das ist nicht Sinn und Zweck dieses Forums. Ob wir Dich und Deine Kurzbeiträge/Kommentare bzw. den Schreibstil toll oder scheiße finden, interessiert auch keinen und dazu sollte man auch nichts sagen. Wir wollen Huren testen und persönliche Erfahrungen weiter geben - und dies bzgl. liest man nicht gerade viel von Dir!

Mach es nicht wie Santaklauß, der vom Webmaster ob seiner Kakophonie gesperrt wurde. ha ha ha ha
Antwort erstellen         
Alt  13.07.2012, 01:25   # 35
Michael Myers
messerscharf&unkaputtbar
 
Benutzerbild von Michael Myers
 
Mitglied seit 18. March 2012

Beiträge: 128


Michael Myers ist offline
Immer diese !!! ???

Zitat:
habt ihr schon mal darüber nachgedacht , dass wir alle hier unsere subjektiven Eindrücke wiedergeben?
Manche nicht einmal das

Zitat:
wobei ich Vagabontules Art zu schreiben schon fast literarisch nennen möchte, aber auch das ist rein subjektiv.
Welches Genre? Ich sage dazu nur: Schundliteratur aber auch das ist rein subjektiv
__________________
Ich bin euer Gewissen
Antwort erstellen         
Alt  25.06.2012, 20:35   # 34
Santaklauß
small (s)talker
 
Mitglied seit 3. January 2007

Beiträge: 16


Santaklauß ist offline
@ coolover

und soll ich jetzt meine Berichte auch alle wiederholen.

Für wie doof hältst du uns LH eigentlich?

gruss Santaklauß
Antwort erstellen         
Alt  25.06.2012, 17:11   # 33
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Thumbs down An einem Tag gleich 2 x besucht: das erste UND das LETZTE Mal

Da mein Erlebnisbericht aus dem FKK-ROM durch das Hin & Her des Kollegen santaklauß, der sich mittlerweile wie ich sehe auch mit anderen werten LH-Kollegen zum Thema FKK-Sharks entzweit hat, doch arg nach hinten gerückt ist und so für LH Leser schwer zu finden ist, hier noch einmal als Zitat:

Zitat:
An einem Tag gleich 2 x besucht: das erste UND das LETZTE Mal

Auf der Durchfahrt mal kurz ohne größere Erwartungen in den Club geschaut, war gegen 14:00 Uhr an einem Mittwoch vor einem Feiertag da. Das Gebäude lässt allein schon äußerlich nichts Gutes erwarten, nicht weil es am Ende einer Dorfstraße vor einem Feld steht, sondern der Zustand muss als absolut baufällig bezeichnet werden - wie sich später zeigte leider auch das Interieur. Ebenso leider 80% der CDL's aber auch die Freier müssen sich durchaus der Kategorie Oldtimer zuordnen lassen, ich möchte sie als Mitstecher der Pietät wegen nicht als Schrottwagen bezeichnen...

Der Laden ist muffig und dunkel, einziger Lichtblick ist die sehr attraktive und süße Blonde am Empfang - im Nachhinein wäre sie die Einzige gewesen, dich ich persönlich an diesem Tag dort vernascht hätte. Klar, sie ist natürlich nicht fickbar, zumindest nicht so wie wir uns das vorstellen. So etwas ist mir nur mal im Livingroom gelungen, das Girl damals an der Bar war eine CDL und nur aushilfsweise an der Bar eingesetzt worden. Hier in "Altheim Münster" (Nomen est Omen) gab es leider nichts zu deuteln...

Für 19 € die Billigvariante des Eintritts berappt: 3 x Handtücher und Buffet, alles andere kostenpflichtig, sonst wären es € 39 gewesen - für was? Die nette Blonde, dich sich nicht mehr einkriegen konnte, als Mitstecher vagabontule uns als "chronische Sex-Touristen" bezeichnete und immer wieder herum kicherte, spendierte uns dann gleich ein Getränk aufs Haus. Sie hat wirklich was, Typ kleine blonde Freundin, aber das tut ja alles nichts zur Sache, sie arbeitet definitiv nicht als CDL. Die Umkleiden sind ebenfalls aus den 60er Jahren, unrenoviert, überall schwarzer Schimmel an den Wänden ob der schlechten Feuchtigkeitsentlüftung. Ich verzichtete darauf mir die Sauna anzusehen und ging an das "Buffet" im Haupt Barraum. Dieses erinnerte an Frühstück in etap Hotels, mehr will ich nicht sagen. Nein, auch ein Würstchenwärmer wie an der Tanke stand da. Als Mittags Buffet kann man das nicht gelten lassen...

Der von der Größe und Ausstattung her gut gemachte Anbahnungsraum war leider zu wie gesagt 80% voll von abgehalfterten CDL's, deren körperlichen Makel ich Euch ersparen will, die Ihr wie ich eher knackige junge Mädels zwischen 18 und 28 Jahren sucht. Gammelfleisch wäre zu böse, aber auch nicht ganz falsch... auf jeden Fall standen insgesamt ca. 15 CDL's bereit, davon ca. 3-4, die auch in größeren Clubs in der Nähe wie Sharks oder Mainhattan arbeiten könnten, da zumindest die Optik stimmte, natürlich aus RO/BUL. Diese wiederum verhielten sich jedoch mehr als arrogant, blickten stur in den Raum und vermiesten die ohnehin trübe Stimmung noch weiter. Ein ca. 23-jähriges, knackiges Karpatenmädel mit Top-Body und A-Körbchen (Name schon verdrängt) kam an unseren Tisch um zu essen, nützte diese Chance aber nicht wirklich um uns anzumachen. Ganz im Gegenteil erzählte sie aus Ihrer Karriere im FKK-Mainhattan, an dem uns ja immer schon die türkischen Möchtegern-Zuhältergruppen offen ausgesprochen störten (siehe Berichte), weiß Gott wie toll diese Männer seien, sie würden an einem Abend 5-7 x aufs Zimmer gehen...bla, bla, bla. Scheinbar ließ sie sich dann wohl gespielte Orgasmen vorgaukeln oder kann zwischen Präejakulat und Ejakulat nicht unterscheiden. Sie ging nach ihrer Brotzeit dann wieder auf ihr Sofa und rauchte die gefühlt 10. Zigarette in 30 Minuten - und dann kam ein uralter hässlicher Sack, mit dem sie nach einem kurzen Hallo gleich aufs Zimmer ging. "Er könne sich nicht beklagen..." war seine Antwort auf meine Frage ob es die Kleine denn gebracht hätte. Als er 1 Minute später schon mit der nächsten, diesmal mit Kartoffelhintern, aufs Zimmer ging, war mir der Wert seiner kollegialen Auskunft klar, nämlich Nullinger, vermutlich etwas kuscheln usw., denn wer eine so gebaute Karpatenbraut wie die o.g. eine halbe Stunde durchnudelt, muss dann - egal ob er sich doped oder einfach nur potent ist - erst einmal kurz Pause machen - und sollte sich wie ich finde duschen, was dieser Schmuddelkerl auch nicht tat. So wie er waren sämtliche "Kollegen" auch keine für uns zertifizierte Hurentester ernst zu nehmenden Gesprächspartner, sie waren durchwegs denke ich Rentner, Frührentner und Behinderte, ohne Wertung rein objektiv. Alles war doch sehr trist, so dass auch vagabontule nach einer kurzen Anbahnung mit einer der wenigen schlanken und knackigen Mädels das Handtuch warf, sagte ihm doch sein 7. Sinn und sein ebenfalls reicher Erfahrungsschatz, dass der Service nichts Gutes erwarten ließ. Zumal wir uns jeder für den Abend bereits wieder in einem Top-Club mit jeweils einer Top-CDL per SMS verabredet hatten, galt es vor dem Hintergrund dieses echt abtörnenden Ladens keine Energie (und Geld) zu verschwenden.

Fazit: Alle Mitstecher, die ich aus dem LH-Forum mittlerweile persönlich kenne, KÖNNEN diesen Club aufgrund ihres guten Geschmacks einfach nicht gut finden, ich kann daher nur abraten sich unter dieses Stechervölkchen dort zu mischen. Man sollte allenfalls ein Laufhaus daraus machen, das würde zu den Girls und Freiern dort besser passen. Der Club bekommt die "gelbe Zitrone" von mir verliehen, für das schlechte Line-Up, die baufällige Schimmel-Atmosphäre, das mäßige Buffet, die Stimmung und jetzt höre ich einfach auf, denn ich kann viel Gutes über andere Clubs berichten... Dass der Laden den gleichen Besitzer wie das FKK Palmas hat, gab mir zu denken...

Also, den Daumen ganz klar RUNTER!!!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.06.2012, 14:01   # 32
Santaklauß
small (s)talker
 
Mitglied seit 3. January 2007

Beiträge: 16


Santaklauß ist offline
@ coolover

das du immer wieder deinen Clubfreund vagabontule ins Spiel bringst um deine
Unverschämtheiten zu rechtfertigen ist echt klasse. Schade nur das er nun mit dir
auf einer Stufe eingestuft wird und das hat er nun wirklich nicht verdient.

zum Thema letztes Wort haben, bin gespannt ob du deinen Namen Ehre machst.
Cool over.

gruss Santaklauß
Antwort erstellen         
Alt  22.06.2012, 13:54   # 31
easyrider
:-)
 
Mitglied seit 26. October 2002

Beiträge: 751


easyrider ist offline
Ich haette gerne das letzte Wort!!

habt ihr schon mal darüber nachgedacht , dass wir alle hier unsere subjektiven Eindrücke wiedergeben?

Ich kenne Cooli und Vaga als zwei ziemlich umgängliche Typen, die gewisse Vorstellungen von dem haben, was sie für ihr Geld bekommen wollen, nicht mehr und nicht weniger.

Und die beiden haben hier schon einige Superberichte abgeliefert, wobei ich Vagabontules Art zu schreiben schon fast literarisch nennen möchte, aber auch das ist rein subjektiv.

So long,
******
Antwort erstellen         
Alt  22.06.2012, 12:46   # 30
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 11. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Cool @ George666

Zitat:
George666 @Santaklauß

Dafür, dass Du schon seit 2007 hier dabei bist, glänzt Du auch nicht gerade mit ausagekräftigen Berichten. Da solltest Du mal deutlich nachlegen, dann steigt Deine Akzeptanz unter den LH-Kollegen deutlich.
Dito, genau das sage ich auch schon seit Tagen!


@ George666

Ich werde nicht anfangen jetzt auch noch mit Dir völlig sinnlose Diskussionen zu führen, erst recht nicht über das FKK Rom. Du bist für mich als ausgewiesener FKK Rom Fan leider nicht wirklich ernst zu nehmen, ebenso die völlig aus der Luft gegriffenen Interpretationen meiner Beiträge bzw. der von dem geschätzten LH-Kollegen vagabontule, die ja darin von Dir eingeschlossen werden. Aber sehr interessant... wie soll man auch von jemandem, der einen mäßigen FKK Club super findet, dann ein Lob über detaillierte Berichte erwarten? Wir erwarten GAR nichts, aber dass wir nichts "geben" ist ja nun völlig an der Wirklichkeit vorbei. Wir würden ansonsten denke ich auch nicht ständig Fick Gutscheine ernten...

Ich habe jetzt auch wirklich fertig - und muss jetzt gleich auf die Autobahn in Richtung Norden ...
Wer das letzte Wort haben will soll es haben, ich muss es wirklich nicht sein!
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:27 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)