HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

           


   
??? Was war euer teuerster Einzelfick...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | loquidoki.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern > FKK Colosseum - Augsburg
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen


















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  02.06.2009, 22:07   # 1
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 583


Uhrmacher66 ist offline
Peinliche Anfängerfehler - ColA Pfingstmontag

Ursprünglich dachte ich daran, mir für diesen Bericht ein anderes Pseudonym einfallen zu lassen, da mir gestern wirklich einige dämliche Fehler passiert sind, peinlich, peinlich, vor allem, da ich doch schon ein oder zweimal dort war...
Zusammen mit meinem breitscheitligen Kollegen war ich pünktlich um 15 Uhr vor Ort, aber irgendwie auch ein bißchen neben mir. Normalerweise erste Grundregel für einen gelungenen Puffbesuch: spätestens 15 Minuten nach Betreten des Etablissements muß der Eumel im Bau sein, notfalls kann mann auch einen Flop riskieren, Hauptsache, der erste Druck ist weg. Wobei die Flopgefahr für mich mittlerweile recht gering ist, offenbar hat sich bei den Grazien herumgesprochen, daß sich eine gute Kritik von mir in barer Münze, oder besser gesagt in baren Scheinen auszahlt.
Der erste Fehler war also schon mal, daß ich es mir gut eine Stunde lang auf einer Liege außen bequem gemacht habe.
Der zweite Fehler war, daß ich anschließend an Madeleine geriet. Das ist im Grunde nicht verkehrt, ganz im Gegenteil, schon alleine wegen ihr lohnt sich die Reise nach Augsburg, aber nicht als Prolog, sondern eher als Hauptgang oder als Sahnehäubchen zum Schluß.
Und Fehler # 3 war, daß ich nach den angenehmen anderthalb Stunden mit M. mich nicht gleich um mein nächstes Date kümmerte, sondern stattdessen mit meinem Kollegen Mühle spielte und mich dabei auch noch - passend zum Tag - ziemlich deppert angestellt habe. Inzwischen war es halb sieben, und eigentlich ist mir ja bekannt, daß Sonn- und Feiertags zwischen 17 und 21 Uhr Hochbetrieb herrscht und die Ladies bestens beschäftigt sind. Gegen acht Uhr hat ein Kollege mal durchgezählt, 18 paarungsbereiten Herren standen oder besser gesagt lagen gerade mal drei (!) Grazien gegenüber.
Ich hatte ja einen Plan A, Sara, mir bislang unbekannt, aber mehrfach empfohlen, einen Plan B, Yvonne, ebenso, Plan C, Emma, aber mit ihr hatte ich letztens erst das Vergnügen, aber war alles nix, ich hatte mich insgeheim schon mit Plan Z - selber schubbern - abgefunden, als um neun Uhr Plan B auftauchte:

Yvonne
Mitte zwanzig, etwa 165 cm, KF 34, schwarze Haare, gut gebräunt, lächelt immer und - aufgemerkt - deutscher Herkunft, nämlich direkt aus dem Ruhrpott, was nicht zu überhören ist. Positiv auffallend: keine Puffschuhe, normale, fast straßentaugliche Schuhe mit hohen Absätzen, aber dünner Sohle, kein Nuttengeläuf mit 10 cm dicker Sohle und 20 cm Absatz. Absolut knackiger, sportlicher Hardbody, B-Oberweite, sieht natürlich aus, fühlt sich allerdings unecht, aber bestens an! Und jede Menge Metall und Tinte, es ist leichter, die nicht tätowierten oder gepiercten Körperpartien aufzuzählen. Wenn die mal das Zeitliche segnet, wird sie nicht verbrannt, sondern eingeschmolzen...
Normalerweise stehe ich da nicht so sehr drauf, aber die Erfahrung lehrt, daß stark nachbearbeitete Frauen recht belastbar sind, und ebendas ist auch bei Yvonne der Fall. Über eine Stunde schweißtreibendes Sportficken in allen möglichen, teilweise für sie recht anstrengenden Stellungen. Ihr Orgasmus beim Lecken war ziemlich heftig, wirkte auf mich zunächst übertrieben gespielt, paßte aber zur übrigen Performance. Yvonne erinnert an ein Raubtier: wenn die einen mit den strahlend weißen Zähnen anlacht, dazu die dunkel geschminkte Augenpartie, fürchtet mann eher, gleich gefressen zu werden. Genau das machte sie übrigens mit mir! Na gut, gefressen ist übertrieben, eher hat sie mich nach allen Regeln der Kunst restlos entsaftet.
Angesichts eines solchen Highlights wie Yvonne verloren meine peinlichen Anfängerfehler an Bedeutung.

Uhrmacher
__________________

Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  28.12.2011, 22:17   # 13
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 583


Uhrmacher66 ist offline
2. Feiertag im ColA

Ich war mal wieder unterwegs, Montag nachmittag hatte ich einfach genug von der buckligen Verwandtschaft und machte mich auf den Weg nach Augsburg.
Viel war nicht los, 16 Frauen wurde eingangs gesagt, männermäßig war´s anfangs ok, später oje...

Delia
habe ich notgeilerweise mal ausprobiert. Sehr hübsch, natürlich aus Muränien, sehr jung, sehr schlank, schöne, lange schwarze Haare, verhältnismäßig viel, aber echte Oberweite, spricht ein bißchen deutsch.
Aber ficken kann sie einfach nicht. Zumindest nicht so, daß es einem erfahrenen Puffgänger Spaß macht. Im Grunde hat sie ja ihre Leistung erbracht, aber sie gehört zu den Frauen, die nach dem Finish ins Bad gehen, und wenn sie dann zurückkommen, habe ich schon das Zimmer aufgeräumt und gehe sofort nach unten. Wenn es nur solche Frauen im Puff gäbe, würde ich mir ein anderes Hobby suchen, Golf spielen meinetwegen.

Aber es gibt ja Frauen wie

Paula,

brünette Polin, wohl eher Mitte/Ende zwanzig, etwa 170 groß, schlank, nicht dürr, schönes Lächeln, relativ neu im Colosseum. Ich war ja schon am Heimgehen, das wäre das erste mal gewesen, das ich unbefriedigt gegangen wäre, als ich sie sah. Das war eine klassische Flugbuchung, wie seinerzeit im Atlantis, sie war keine fünf Minuten im Club "ich bin gerade erst gekommen" - "Du wirst gleich nochmal kommen" - ":-))" und schon ging´s die Treppen hoch. Und dann ging die Post ab, und wie!!!! Merke, Polinnen können ficken, die lernen das scheinbar schon in der Volksschule. Volles Programm, tiefe, nasse Küsse, überhaupt, sie wurde an allen Stellen klitschnass, blasen wie der Teufel, dabei ziemlich schlürfend, natürlich wurden die Klöten nicht ausgelassen, mit der Oberweite mein bestes Stück trockengerieben, ficken, daß die Schwarte kracht, dazu ein Geschrei...... einfach geil!
Wenn es mehr Frauen wie Paula in der Branche gäbe, bräuchte mann sich keine Sorgen um den Fortbestand der Clubs machen!
__________________
Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2009, 15:41   # 12
jimmyk
 
Mitglied seit 12. September 2003

Beiträge: 856


jimmyk ist offline
Ina ist sehr treffend beschrieben

Ich fand die Nummer mit ihr geil, zumal sie ja auch ordentlich eng ist und wie gesagt, gerne den Ton angibt, wie sie's gerne hätte.

War mal mit ihr und einer Freundin aus Köln auf'm Zimmer.
Das war lustig und die Konversation zwischen den beiden Mädels lief in etwa so ab:
"Hey du Drecksau, lass mir was von dem Schwanz übrig"
"Na du Fotze, jetzt schleck ich dein Drecksloch mal richtig aus"

Geile Nummer mit höchstem Unterhaltungswert - leider den Namen der Kollegin vergessen...

So long - allzeit gute Verrichtung
Jimmy
__________________
Die Möse ist kein Blumenbeet, sie riecht auch nicht nach Veilchen,
Doch wenn sie erst gevögelt ist, dann zuckt sie noch ein Weilchen!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.11.2009, 21:28   # 11
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 583


Uhrmacher66 ist offline
Ina, Ina Ballerina...

...ist seit einiger Zeit immer wieder mal in Augsburg aktiv. Überbucht ist sie nicht unbedingt, wofür ich keine triftigen Gründe kenne.
Die Gute ist sehr zierlich, die auf der ColA-HP genannten 160 cm halte ich für übertrieben, da kann mann durchaus einige Zentimeter abziehen. Ihre Konfektionsgröße gibt es eigentlich nicht, xxs wahrscheinlich, und mehr als 45 Kilo bringt sie sicherlich nicht auf die Waage.
Aber die Oberweite! Hoppala, die ist nämlich wirklich ordentlich, normalerweise würde mann an das Werk eines Damenschneiders glauben, fühlt sich aber natürlich an, oder der Doc hat ein neuartiges Füllmaterial verwendet. Respekt!
Recht auffällig, aber popptechnisch nebensächlich ist ihre Rückansicht, da vermutet mann zunächst die Darstellung einer Szene aus dem Tierreich, links unten und rechts oben je ein großer Schmetterling, dazwischen vier Stubenfliegen, die sich jedoch bei näherer Betrachtung als Buchstaben entpuppen (um im Bilde zu bleiben).
Geboren vor etwas über zwanzig Jahren in Albanien, aufgewachsen - "groß geworden" kann mann bei ihr wirklich nicht sagen - im Ruhrpott.
Ina hat offenbar keinerlei Berührungsängste, ging ohne jegliche Hemmungen zur Sache, wir kannten uns ja bislang nicht, dazu ein Gesichtsausdruck, ein freches, geiles Grinsen, das dem Gast klarmacht, daß sie es einem schon ordentlich besorgen wird. Die Krönung ist übrigens, wenn sie in bestem Ruhrpottkanakisch ansagt, wie sie es gerne hätte.
Passender Vergleich aus der Autobranche: eher Audi TTS als Q7.

Uhrmacher
__________________
Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!
Antwort erstellen         
Alt  04.10.2009, 12:52   # 10
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 583


Uhrmacher66 ist offline
Sandra 09

Die aktuelle Sandra ist nicht diejenige, die im Frühjahr 08 im ColA war. Diese ist nach längerer Pause wieder da und jetzt unter dem Namen Livia wieder aktiv (Uhrmacher berichtete).
Vielmehr handelt es sich dabei um eine Bulgarin, Anfang 20, gut 160 cm groß, KF 34, Oberweite wohl 70 A, keine Piercings und Tätowierungen.
Rein optisch 1 A, mit den blondierten Haaren sieht sie ziemlich nuttig aus, klingt abwertend, ist aber keinesfalls so gemeint, ganz im Gegenteil!
Der Service ist recht zielorientiert und professionell, sie verschwendet keine Zeit mit Auslutschen der Kniekehlen oder so, sondern widmet sich sofort den
relevanten Körperteilen. Und sie plaziert sich dabei so, daß die Muschi immer in Reichweite ist.
Beim Poppen geht sie folgerichtig ebenfalls ganz ordentlich zur Sache, so daß es eigentlich keine triftigen Gründe gibt, sie nicht zu buchen.
Das Problem ist aber, daß sie neben bulgarisch, das hilft nicht wirklich weiter, nur spanisch spricht, was die Kommunikation enorm erschwert und wohl auch erklärt, warum sie nur wenig gebucht wird, und meistens schnell wieder unten auf dem Sofa ist.
Zusammengefaßt: geile Optik, ordentlicher Service, aufgrund der Sprache keine Gefahr der Liebeskasperei, der Höhepunkt eines Clubbesuches ist sie nicht, aber als Entrée, oder für zwischendurch oder kurz vor Schluß macht mann mit ihr nichts verkehrt.

Uhrmacher
__________________
Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!
Antwort erstellen         
Alt  09.08.2009, 21:07   # 9
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 583


Uhrmacher66 ist offline
Denise, Kölnerin aus Hamburg

Ihre Vita ist an sich ähnlich derer meines Lieblingsfreundes Peer Steinbrück, was normalerweise ein KO-Kriterium wäre, aber nett angelächelt hat sie mich, und soo viele Alternativen gab´s am Samstag abend gegen 22 Uhr auch nicht.
Sie ist durchaus attraktiv, groß, mindestens 170 cm, sehr schlank, KF 32 oder so, Oberweite natürlich minimal, schulterlange, blonde Haare. Und textet einen gnadenlos zu! Seither weiß ich mal wieder Ausländerinnen, die außer "wie gääääht´s", "Zimmääär" etc kein deutsch können, zu schätzen.
Nee, Spaß beiseite, war im Grunde eine lustige Nummer, so viel gelacht habe ich beim Poppen schon lange nicht mehr. Das Poppen selber war nicht so der Knaller, da hätte die Gute schon ein bißchen mehr bringen können. Normalerweise ist sie ja im Globe/ZH tätig. Allerdings sollte mann aufgrund dieser Referenz nicht zuviel erwarten, in der Schweiz kochen sie auch nur mit Wasser.
Entsprechend ihrer schmalen Silhouette sind auch bestimmte anatomische Begebenheiten bei ihr, soll heißen, Männer, die eher spargelähnlich bestückt sind, dürften ihr lieber sein, als solche, die eine Art Salatgurke unterm Handtuch haben.
Wenn sie sich beim Blasen mehr anstrengt, und statt der Hände ihr Zungenpiercing besser einsetzt, würde ich sie nochmal buchen, trotz ihrer haptischen Defizite.

Uhrmacher

Bleibt übrigens noch nachzutragen, daß mein breitscheitliger Kollege, der normalerweise selten länger als eine halbe Stunde auf dem Zimmer bleibt, sich sage und schreibe anderthalb Stunden von Vivien (Ex-Atlantis Laura) behandeln ließ. Die Ärmste!
__________________
Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!
Antwort erstellen         
Alt  20.07.2009, 23:06   # 8
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
...hat es sich also erledigt mit dem Augenorgasmus!

ajax69
Antwort erstellen         
Alt  20.07.2009, 09:23   # 7
Faltensack
 
Mitglied seit 23. October 2005

Beiträge: 76


Faltensack ist offline
Zitat:
aber die Titten sowas von prall aufgepumpt
Ich habe sie letzte Woche auch (wieder)gesehen (nicht gebucht). Und es war so eine Enttäuschung. Ein Tag, an dem ich am liebsten alle "Schönheits"chirougen erschossen hätte.

Nancy war schon vor zwei Jahren für kurze Zeit im Cola und sie hatte perfekte C-Titten. Sie paßten wunderbar zu dieser sehr schönen Frau. Aber nein, es konnte der Dame ja nicht groß genug sein. Und jetzt läuft sie mit diesen unnatürlich aussehenden Plastikschüsseln vorne rum.

Warum nur müssen immer die schönsten Frauen mutwillig ihr Aussehen durch Tattoos, Piercings oder eben Plastiktitten mindern bzw. total verderben?

Antwort erstellen         
Alt  20.07.2009, 09:23   # 6
Jason King
 
Mitglied seit 5. March 2004

Beiträge: 95


Jason King ist offline
Nancy

Zitat:
Sie ist optisch, haptisch und olfaktorisch ein absoluter Traum -
aber ficken kann sie überhaupt nicht. Und blasen erst recht nicht.

...und danke für den Test, ich wäre sonst sofort auf sie gesprungen.
Manche Mädels sind einfach nicht geschaffen für diesen Job.
Antwort erstellen         
Alt  19.07.2009, 23:13   # 5
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 583


Uhrmacher66 ist offline
Nancy, die Schöne

Sie ist wirklich auffallend schön. Groß, über 170 cm, sehr schlank, nicht ganz schulterlange hellblonde lockige Haare, braune Augen, Wahnsinns-Taille! Keine Tattoos, keine Piercings, aber die Titten sowas von prall aufgepumpt... Die Gliedmaßen sind sehr lang und schlank, mir fielen auch die schönen Hände mit den schlanken, gleichlaufenden Fingern auf (manche haben dünne Finger aber vergleichsweise starke Gelenke, ist dann immer schwierig, diesen Leuten einen Ring anzupassen). Die Grazie, die Eleganz mit der sie sich bewegt, ihr Lächeln....
Leider spricht sie nur englisch und angeblich italienisch, ich habe es nicht überprüft.
Sie ist optisch, haptisch und olfaktorisch ein absoluter Traum -
aber ficken kann sie überhaupt nicht. Und blasen erst recht nicht.

Uhrmacher
__________________
Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!
Antwort erstellen         
Alt  12.07.2009, 18:16   # 4
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 583


Uhrmacher66 ist offline
Pia, made in Germany

Mit den Angaben des Kollegen fun2002 konnte ich nicht allzuviel anfangen, also ging es gestern mal wieder nach Augsburg. Viel los war gegen 20 Uhr nicht, fast freie Parkplatzwahl draußen, und drinnen warteten zeitweise 11 paarungswillige Frauen, davon bis auf zwei oder drei alle dem gängigen Beuteschema entsprechend, auf die wenigen Gäste. Das änderte sich im Laufe des Abends, gegen 23 Uhr war Gay-Party angesagt, was sich erst gegen halb eins besserte.
Zeitgleich mit mit traf Chayenne ein,was für ein Zufall , somit war für mich der Abend schon mal gebongt.
Zwischendrin fiel mir immer wieder mal die vom Kollegen fun2002 letztens kurz an dritter Stelle beschriebene Pia auf, eine bildschöne Frau, die nicht zu Unrecht an erster Stelle der Anwesenheitsliste der ColA-HP steht.
Ca 170 cm groß, 36er Figur, sehr viele, schulterlange dunkelblonde Haare, waschechte Deutsche aus Köln. Keine Tattoos, nur ein einziges winziges Piercing an der Unterlippe (im Gesicht!), auch kein Schmuck. Hohe Schuhe, aber mit dünnen Sohlen, sind in der Branche häufig anzutreffen, jedoch kein sog. "Nuttengeläuf". Überhaupt fehlen Pia sämtliche Puff-Attribute, hoffentlich bleibt es dabei!
Sie hat eine schöne Figur, schlank, aber nicht dürr, auch kein Modeltyp wie die polnische Diana beispielsweise, kurzum eine auffallend attraktive, elegante Frau von gerade mal 21 Jahren.
Entprechend ihrer Optik auch ihr Verhalten, mann kann durchaus mal eine zeitlang mit ihr plaudern, ohne daß die Frage nach dem Zimmergang kommt. Ich mußte sie gestern oder besser gesagt heute morgen geradezu zum Treppensteigen überreden. Auf dem Zimmer gab es dann exakt das, was ich mir erwartet hatte, richtig netten, kuscheligen GFS von der Art, wo mann hinterher sich zudecken und engumschlungen einschlafen möchte.
Sie fickt nicht spektakulär, sie bläst einem auch nicht das Hirn raus, küßt aber viel und offenbar gerne, läßt sich gerne streicheln, was angesichts ihrer zarten Haut sehr angenehm ist, und genießt auch mündliche Aktivitäten.
Unsere erste - und hoffentlich nicht letzte - Begegnung mit Pia lief dann auf dem Zimmer recht kommunikationslos. Es kam mir vor, als würden wir uns schon seit längerer Zeit kennen und hätten schon tausendmal miteinander gepoppt, also keineswegs routiniert und langweilig, sondern immer wieder schön.
Für Sportficker und Liebhaber von Pornosex ist Pia wohl nicht gerade die erste Wahl, aber für eine kuschelige Runde zum Ausklang eines langen Pufftages ist sie bestens geeignet.

Uhrmacher
__________________
Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!
Antwort erstellen         
Alt  21.06.2009, 16:34   # 3
-
 

Beiträge: n/a


Talking @ Uhrmacher

Mir geschah gestern Abend genau das gleiche ;-) !!!

Gruß InDiana
Antwort erstellen         
Alt  21.06.2009, 16:22   # 2
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 583


Uhrmacher66 ist offline
Mal wieder samstags...

....ging es zusammen mit meinem breitscheitligen Kollegen nach Augsburg. Bei der Ankunft gegen 20 Uhr dachten wir zunächst, der Laden hätte geschlossen, gerade mal zwei Autos auf dem Parkplatz, und vielleicht 10 entlang der Straße, wovon einige typische Frauenautos der BMW Gruppe dabei waren.
Aber nein, war ganz normal geöffnet, schlichtweg nicht viel los. Auf den Spinden standen nicht einmal ein Dutzend Paar Schuhe! Dementsprechend unterversorgt waren auch die Frauen, unbestätigten Gerüchten zufolgen sollen sie sich zeitweise um die Gäste geprügelt haben... Und ganz besondere Egoistinnen wie Chiara haben sich auch mal zwei der wenigen Männer mit aufs Zimmer genommen haben, wie unsozial!
Ganz anders hingegen Joelle und Madeleine : mit der Erstgenannten hatte ich ja noch nie was, dafür mit Madeleine um so öfter, und damit Joelle auch mal zum Zuge kommt, haben wir sie halt mit aufs Zimmer Nr. 9 genommen. Und hoppala, da ging´s ja richtig geil zur Sache, ich wußte gar nicht, wie gelenkig die zierliche Spanierin ist, und was die beim Poppen für einen Lärm machen kann!
Zunächst mal mußte Joelle sich auf Madeleines Veranlassung einem Belastungstest unterziehen: ich setzte sie auf die Lehne des Sessels, half ihr, sich auf die Sitzfläche fallen zu lassen, zog ihr die Beine hoch und fickte sie unter Madeleines Anfeuerung. Belastungstest mit Bravour bestanden! Die Übung wurde erst beendet, als Madeleine ihr Recht einforderte, also Bereifung gewechselt und die Russin auf die bequeme Weise von hinten gepoppt bis die Tüte gefüllt war.
Die dringend benötigte Pause wurde mir nicht gewährt, gewisse Schwächephasen meinerseits wurden von Madeleine mit der Bemerkung "trink nicht soviel Bier" kommentiert, Unverschämtheit! Aber mann hat ja eine Zunge auch noch, und so brauchten die beiden sich nicht wirklich beklagen.
Die zweite Runde ging dann hauptsächlich an Joelle. Am besten gefiel es mir Joelle in meiner Lieblingsstellung, flach auf dem Bauch liegend, die Beine geschlossen, zu poppen, und dabei Madeleine mit der Zunge zu verwöhnen.
Dazu ließ ich die Spanierin sich bäuchlings diagonal von links unten auf die Matte legen, Madeleine auf dem Rücken von rechts oben, so daß ich die eine poppen und die andere lecken konnte, gelegentlich durfte auch Joelle ihre Kollegin lecken, wenn mir gerade mal wieder die Luft zwischen Madeleines Schenkeln wegblieb
War einer meiner wenigen Dreier, eine der bemerkenswertesten Nummern überhaupt, und passenderweise gerade zu einer Zeit, als meine ColA-Besuche zur nicht mehr allzu prickelnden Routine zu werden drohten. Billig war der Spaß nicht, hat sich aber gelohnt...
Den Abend abschließen wollte ich eigentlich mit Gia, deren Dauergast ausnahmsweise nicht anwesend war, kam aber anders, da ich Sarah erspähte. Tolle Frau, bildschön, auch mit vielen Bildern verziert, supernett, gut 170 cm groß, KF 36, schlank, nicht mager, gut behandelte C-Oberweite, dunkelblonde, dicke, halblange Haare, perfektes Zahnpastawerbungslächeln, iranischer Abstammung.
Hat eine ziemlich flinke Zunge, die gerne allerlei gegnerische Körperpartien erkundet, und läßt sich sehr gerne und hör- und spürbar genießend mit der Zunge verwöhnen. Im Grunde hatte Sarah gestern mit mir einen leichteren Job als Joelle, und den hat sie mit Auszeichnung erledigt, ist also absolut zur Wiedervorlage vorgemerkt.

Uhrmacher
__________________
Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!

Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:56 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City