HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Amateursex
Eure Tochter im Puff?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen













Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.10.2010, 09:50   # 1
Lusttester40
König der Looser
 
Benutzerbild von Lusttester40
 
Mitglied seit 9. February 2008

Beiträge: 813


Lusttester40 ist offline
FKK Club SUNSHINE - Ludwigshafener Str. 1, München - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
230-9-2-1334494002.jpg   Foto_3.jpg   Foto_2.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  

Am Wochenende habe ich durch puren Zufall erfahren, das ein Neuer Fkk Club in München seine Pforten geöffnet hat. Der Club heißt Fkk Sunshine und liegt in der Ludwigshafener Str. 1.

Vom Ambiente kann man diesen Club eher mit dem FKK Hawai vergleichen und ist wirklich ordentlich eingerichtet, so das man als Gast sich sehr schnell wohlfühlt. Zwar merkt man noch, das noch manche kleine Details fehlen oder übersehen wurden. ( z. B. wo finde ich neue Handtücher, Aschenbecher im Aussenbereich, sowie Sitzgelegenheiten Aussenbereich bei der Sauna ). Aber wie gesagt das sind Kleinigkeiten die im Laufe der Zeit dann auch sicherlich abgestellt werden.
Wie schon oben erwähnt vom Ambiente eher im Stil des FKK Hawaii, aber nur 10x kleiner.

Der Eintrittspreis liegt zumindestens in der Eröffnugsphase bei 40,00 €, ( vermute mal das dieser aber sich dann den Preisen gegenüber den anderen Fkk-Clubs in München anpassen wird, auf 60,00 € )

Zu den Mädels, bei meinen Erstbesuch, waren ca. 8 Mädels anwesend, die nicht gerade schlecht anzuschauen waren. Auch fand ich dort ein paar Mädels wieder, die ich noch aus den positiven Zeiten des FKK Clubs Sudfass in Erinnerung hatte.

Was mich eher aufhorchen ließ, war der Preis 80,00 € für die halbe Std. Ich bin zwar kein Pfennigfuchser, aber gegenüber anderen FKK Clubs, wird hier schon wieder kräftig an der Preisschraube nach oben gedreht und das gleich in der Eröffnungsphase. Hier finde ich sollte nochmal ganz schnell über die Preispolitik nachgedacht werden.

Bin mal gespannt wie sich dieser Club weiter entwickelt. Zumindestens vom Ambiente, ist er gegenüber Fkk Relax und Sudfass weit vorne. Werden auch noch die Preise bei den Mädels angepasst zum Preisverhältnis gegenüber anderen Clubs, könnte dieser Club eine echte Alternative werden zum Fkk Hawaii, wenn man mal keinen Bock hat solange zu fahren.

Hoffe Euch mit diesen Info`s geholfen zu haben. Ach ja im Internet ist er unter google nicht gleich zu finden, darum hier die Internetadresse

www.fkk-sunshine.de

Gruß Lusti

Zitat:
Ludwigshafener Str. 1
80686 München

Telefon: +49 (0)89 57089830
[email protected]

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  13.07.2015, 20:50   # 389
herr_bär
 
Mitglied seit 1. December 2009

Beiträge: 45


herr_bär ist offline
Besuch an einem der heißen Hundstagen

Ich bin im Club für meine Verhältnisse sehr früh aufgeschlagen. Mir wurde auch zu Beginn die neue PreisStruktur erläutert. Der Erlös geht eins zu eins an die ärmsten griechischen schiffsreeder.

Wie von Kollegen hier bereits beschrieben ist am nachmittag die Auswahl an weiblicher Gesellschaft sehr dünn. Das wurde mir aber fairerweise ebenfalls am Empfang gesagt.

Nun ich zog mich zunächst mit Sarah zurück. Sie War ausgesprochen charmant, ihr englisch perfekt und ausgesprochen hübsch. Ich finde man merkt, daß sie noch nicht soooo lange im Geschäft ist, wobei sie ganz wunderbar blasen kann. Sie macht immer wieder dt. Das ist bei mir zugegebenermaßen keine zirkusnummer. Dennoch durfte ich es noch nicht so oft erleben. Mit dem küssen War sie zunächst ziemlich reserviert. Ich durfte sie lecken. Da kam sie zwar langsam, aber dafür richtig heftig in Fahrt trotz der hitze. Danach waren zks auch kein Problem mehr. Abschließend bekam ich eine Massage, die erstaunlich gut war.

Der einzige Wermutstropfen war, daß sie definiert hat das 1 stunde nur 50 Minuten hat. Das hat mich ein wenig von Wolke 7 wieder heruntergeholt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.06.2015, 11:49   # 388
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Sunny Side Up (mit Ina und Argentina)

Moin Kollegen,

der Onkel vor kurzem Mal wieder für ein paar Tage in der bajuwarischen Landeshauptstadt. Eigentlich nix wirklich Neues. Hatte in den vergangenen Jahren dort hin und wieder eine Stippvisite hingelegt. Allerdings stets mit einem Abstecher in die beiden großen bayerischen FKK-Clubs verbunden. Hawaii in Ingolstadt und Colosseum in Augsburg. Dass es sogar in München-City einen ansprechenden Fickladen geben soll, hatte ich erst letztes Jahr erfahren. Das FKK Sunshine ist ja auch recht neu und erst seit zwei Jahren am Start. Vom Zentrum aus mit dem Auto bequem in 10 – 15 Minuten erreichbar. Außerdem ein weiterer weißer Fleck auf meiner Club-Landkarte, den es noch abzuarbeiten galt.

Treffe am späten Nachmittag im Sunshine ein. Der Club liegt im Münchner Westen (Westend) in einem Industriegebiet, Nähe TÜV. Eigene Parkplätze gibt es nicht, dafür aber in den umliegenden Straßen genügend Möglichkeiten seinen PKW abzustellen. Der Club wirkt von außen betrachtet wie ein stinknormales Einfamilienhaus. Eher unscheinbar. Wäre da nicht der Kontrast zu den vielen Autoschilderläden und Werkstätten. Eintritt macht 50 Euro. Darin enthalten sind natürlich alkoholfreie Getränke und ein Essen, das man sich über einen Pizza-Lieferservice individuell aussuchen kann. Pasta, Salate, Pizza – und zudem von wirklich guter Qualität! Zum Umkleideraum und den Duschen gelangt man gleich rechts neben der Rezeption. Großzügige Spinde, alles sauber und gepflegt. Im angrenzenden Haupt- bzw. Partyraum befindet sich hinten links die Bar. Der Tummelplatz bietet außerdem ausreichend Sitzgelegenheiten, ist von insgesamt schönem Ambiente, sehr gemütlich und vor allem: alles ist praktisch neu! Über den rechts befindlichen Korridor gelangt man in ein Raucherzimmer, das Pornokino, den Essensraum und dahinter in den großen Wintergarten, wirklich das Herzstück des Clubs! Alles hell und mit reichlich weißer Ledersofagarnitur ausgestattet. Großer Flachbild-TV. Rauchen ist dort gestattet. Am rechten Ende gelangt man in den Saunabereich, allerdings nicht von mir getestet.

Besonderheit: wenn im Pornokino gefickt wird, gilt das stets als geschlossene Veranstaltung! Keine Zuschauer erlaubt. Habe ich bislang in noch keinem anderen Puff erlebt, aber man lernt eben immer dazu Ach so, die Fickgemächer befinden sich in den oberen Stockwerken. Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, sind es insgesamt lediglich sechs an der Zahl. Bei größerem Besucherandrang, vor allem an den Wochenenden, führt das leider auch zu langen Wartezeiten.

Nun aber zum Wichtigsten, dem fickenden Club-Personal Etwa 30 Weiber auf dem Parkett, RO-Anteil geschätzt bei 100 Prozent. Optisch praktisch keine Ausfälle. Viele Mädels Mitte/Ende der Zwanziger. An wahren Eyecatchern mache ich ca. 4 – 5 aus, wobei einige bei der Akquise jedoch nicht den Onkelanforderungen genügen. CE liegt bei 50 Euro. Für FO wird allerdings ein Aufpreis von 30 Tacken verlangt. Großstadtpreise eben.

Zum Tageseinstand entscheide ich mit für die

Ina, RO, 29 Jahre alt, ca. 1,65m groß, KF 34, gute gemachte C/D-Silis, langes blondes Haar, markantes Tattoo an der rechten Hüfte

Ausgesprochen hübsche MILF! Schon seit knapp 10 Jahren auf den Matratzen unterwegs, zuvor überwiegend in Italien. Verliert zwar schon bald ihre Teens, aber immer noch ne recht knackige Konfektionsgröße 34. Die Titten hatse sich erst vor kurzem hochtunen lassen, schöne pralle C/D-Cups, trotz RO-Fertigung wirklich gelungen. Auf den WS-Fotos die Titten allerdings noch in naturbelassener Version. Wirkt insgesamt schon recht professionell, die Action durchweg auch sehr kontrolliert. Bei Weibern, die schon derart lange professionell herumficken keine allzu große Überraschung. Paar nette ZKs im Stehen zum Einstieg, das war`s dann aber auch schon. Wir stellen uns vor den großen Spiegel neben dem Bett. Ina streckt mir ihren hübschen Arsch entgegen. Mein Prügel ist stattlich prall. Reibe mit ihm über ihre Pobacken. Pimpere drauf. Greife von hinten ihr Titten ab. Küsse sie auf den Nacken. Lege mich dann rücklings auf`s Bett. Ina setzt sich auf meinen Schwanz und reibt mit ihrer blanken Fotze darauf herum. Sehr intensiv, authentisch, würde ihr den Kolben am liebsten gleich unverhüllt in ihre süße Muschi stecken. Es folgt ein ordentliches FO, schön auch wie mir Ina dabei immer wieder genüsslich die Eier leckt. Dann ab in die 69. Schlotze an ihrer Möse herum, das kleine Biest scheint es zu genießen, stöhnt und schiebt sich immer wieder meinen Schwanz in den Mund. Stelle mich anschließend auf`s Bett. Gebe Ina den Riemen wieder in ihr lüsternes Hurenmaul. Packe ihn dann und schlage ihr damit neckisch auf ihre Lippen drauf. Ina lässt sich auf den Rücken zurückfallen, spreizt ihre Beine und reibt an ihrer Futte herum. Schaut mich an mit ihren versauten Augen. Sozusagen die „Sunny Side Up“ Ina Streckt mir anschließend ihre Beine entgegen und klemmt meinen Lümmel zwischen ihre beiden schwarzen Lack-Stöckelschuhe. Geil, wie sie mit den geilen Ficktretern meinen Schwanz wichst. Scharfe Porno-Performance, das hat was! Muss das Miststück jetzt ficken! Gehobelt wird in der Reiter, Doggy, Missio. Ina geht ganz prima mit, vermisse jedoch das wirkliche Feuer dabei. Dann wieder Cock Sucking Action extended. Wirkt viel leidenschaftlicher und intensiver als beim Einstieg. Ina legt mit ihren Saugkünsten erst jetzt richtig los. Zum Finale liegt das Bückstück seitlich unter mir, ich über sie gebeugt auch den Knien. Den Onkel-Rotz verteile ich massiv auf ihren beiden Fickmöpsen. Geil, wie die Lümmelpaste an ihren prallen Titten herunterläuft. Solide Pornonummer, illusorisch irgendwo im oberen Drittel liegend. (ca. 1 Stunde inkl. FO Extra + KB Extra 160 Euro)

Esse dann anschließend noch gemütlich was, schaue mir Fußball an - und, wen treffe ich da: die Krawatten-Alexa aus dem Shark´s Die Welt ist eben klein, speziell in den hiesigen Puffs, da fühle ich mich mal wieder voll und ganz bestätigt. Alexa nennt sich inzwischen

Argentina, RO, 26 Jahre alt, 1,65m groß, KF 34, C-Silis, blonde Marilyn-Monroe-Mähne, paar wenige Tattoos (u.a. markantes auf rechtem Schulterblatt), Gesicht erinnert immer noch sehr an die jugendliche US-Schauspielerin Ellen Barkin

Auch heute noch ein hammerscharfes Fickfahrgestell! Knackige KF 34. Praktisch kein Gramm Fett zuviel. Lediglich ihr Hintern wirkt ein wenig üppiger, aber nach wie vor sehr stramm und grifffest. Heute trägt sie pechschwarze, kniehohe Strümpfe. Dazu schwarze Ficktreter mit 20cm-Absätzen (!) und eine ebenso schwarze Korsage. Auch die Fingernägel sind schwarz lackiert. Alles sehr dark also. Als Kontrast dazu ihre neue, strohblonde und ganz im Marilyn-Monroe-Style (die sie übrigens sehr verehrt!) gehaltene Frisur, sieht einfach abgöttisch geil aus. Den Kollegen im Club läuft schon gierig der Sabber über die Lippen. Jetzt gehört die Argentina/Alexa aber erstmal ganz und gar mir Hatte ja schon zwei Male im Darmstädter Haifischbecken mit der Guten das Vergnügen. Weiß auch nicht, aber irgendwie passt das einfach zwischen uns. Einige Kollegen meinen ja, sie sei im Gespräch so unzugänglich, wirke kühl und distanziert. Habe bei ihr eher den Eindruck gewonnen, dass sie anfangs zu schüchtern rüberkommt, was sich dann auf Zimmern aber deutlich ändert. Sie küsst nicht, klar, für viele ja ebenfalls ein K.O.-Kriterium. Aber bei der tollen Optik schaue ich da gerne auch mal drüber hinweg Bis vor kurzem war sie übrigens noch im Golden Time in Brüggen und verdient sich erst seit ein paar Wochen in Bayern ihr Ficksalär. Argentina/Alexa legt, wie gewohnt, los mit ihrem saugintensiven und verspielten FO. Mein Prügel ist schon hammerhart. Einfach nur geil, ihn wieder in ihrer süßen Mundfotze bearbeitet zu sehen. Stelle mich auf`s Bett. Das Luder will meinen Riemen am liebsten aufessen, habe ich das Gefühl. So vernarrt gibt sie ihn sich in ihre heiße Hurenkehle. Mann, was ist bloß mit mir los? Durch die längere Pause im Club und den Fickentzug, bin jetzt aber scharf wie Nachbars Lumpi. Das kleine Fickgör dann in der Doggy vor mir. Kenne beim Bürsten kein Halten mehr. Ficke immer intensiver in ihr enges Nuttenloch hinein. „Fick mich durch! Fick mich durch!“, kreischt das Bückstück. Ihre Fotze ist so eng, das mein Kolben schon beinahe am Explodieren scheint. „Fick mich, fick mich!“, fordert sie fortwährend. Ich stoße noch härter und noch schneller in sei rein – und jage nach knapp 20 Minuten die Eiweißladung schließlich in die Ummantelung Schon ne Seltenheit, dass der Onkel auch mal in der Möse kommt. Bei einem so heißen Mädel, warum auch nicht? (ca. 20 Minuten inkl. FO Extra 80 Euro)

Grüße,

Marc69
Antwort erstellen         
Alt  28.05.2015, 05:18   # 387
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 273


Poker6 ist gerade online
FKK sunshine

Hallo Mitstreiter,
erster Besuch nach dem Umbau. Die Location hat sich durch die bessere Umkleide,Duschen,WCs verbessert.
Frauentechnisch war es Zwiegestalten.

Ina mit frisch getunter Oberweite war eine Augenweide. Service war gut , leider ohne Küssen und etwas passiv. Würde Sie mit Note 2- bewerten. Wiederholungsgefahr 80%

Etwas weniger Glück hatten ich mit Ranja. Optisch frisurentechnisch etwas anders als auf den Fotos. Glatte blonde Haare im Bob Schnitt. Figurlich schlank und gut in Form. Es war nicht viel los, die Frauen waren nicht stark gebucht und Tanja war sicher die letzten 1,5h nicht gebucht. Wollte mit Ihr 5min vor dem Zimmer kurz reden, teilte ihr dies auch mit. Sie drängte aber bereits nach ca. 2 min auf eine weitere Unterhaltung im Zimmer. Verstehe es nicht, dass Frauen, wenn sie sowieso wenig zu tun haben nicht 5 oder 10 min zur "Kundenbindung" investieren können. Fand es schade, dass der Service bei der "Grundgebühr" nur auf FM,GV und Berühren oberhalb der Gürtellinie beschränkt war. Andere Dinge wurden für 30€ Zusatzgebühr angeboten, wobei dies nicht in Anspruch genommen wurde. Auf Grund des Verhaltens war ich mir nicht sicher bzw. bezweifele stark bei den Berührungsängsten, dass es für mehr Geld viel mehr Leistung gegeben hätte.Es wurde auch mehr als einmal versucht "mehr" zu verkaufen.
Seit der Reduzierungen der Preise für die Frauen von € 65 auf € 50 versuchen einige den Preis auf mindestens € 90 für gewöhnliche Standardleistungen zu erhöhen. Dies ist in anderen Clubs nicht so. Für das eingeschränkte Leistungsangebot einer 15 min Laufhausnr. ohne Anfassen brauch ich nicht € 50 Eintritt für einen Club bezahlen.Wobei sie noch immer für ihren Service gelobt werden wollte. Optisch zwar top, leistungsmäßig eher Flop. Wenn nur 60% der Leistung der Standardleistung angeboten wird ist die Leistung mit einer Note 4 zu bewerten. Wiederholungsgefahr 0%.

Ich fand die Leistung bei der alten Preisstruktur deutlich besser, sehe es aber nicht ein mindestens €90 pro 30min zuzüglich den €50 Eintritt für den kleinen Club zu zahlen, da die Leistung bei einer Buchung von 30 min zu €50 sowieso im Vergleich zu den anderen Städten Augsburg, Stuttgart, Ingolstadt, Nürnberg, Salzburg, Kufstein standardmäßig geringer ist. Die Gäste können nichts dafür, dass der Club die Eintrittspreise erhöht hat und die Serviceleistung preislich reduziert hat. Hatte mich das erste mal nach mehreren sehr zufriedenen Besuche 2014 und 2015 mit teilweise sehr guten Leistungen zum ersten Mal nicht so wohl gefühlt.

Es wurde zwar beim Verlassen nach der Zufriedenheit gefragt, dies kam aber eher als Floskel rüber ohne näheres Interesse, insoweit stützt dies die Einschätzung der anderen Testberichte.
Antwort erstellen         
Alt  24.05.2015, 09:47   # 386
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 966


Gemmazimma ist offline
Sorry Connery

Bild - anklicken und vergrößern
1.jpg   2.jpg   3.jpg   4.jpg   5.jpg  

Dass dein wieder mal formidabler Agentenbericht nach kurzer Zeit leider eins runter rutschen muss, wollte meinen gestern noch einstellen, aber die Mädels riefen schon wieder und auch der Tag für Nichtagenten hat nur 24h.

Beim letzten Besuch war es lange Zeit recht ruhig im Sunshine. Ein paar arbeitsscheue Walküren schauten lustlos durch die Gegend, wegen sexueller Belästigung bekommen die mal keine Schwierigkeiten, kontaktfeindlich wie immer. Nicht so Angelina, klein, zierlich, lange dunkle Haare und wirklich aus Spanien. Mit ihr hatte ich bei meinem allerersten Besuch schon einmal ein nettes Gespräch in Englisch aber ich wollte mich erst mal umsehen und mich noch nicht festlegen, großer Fehler, wie sich jetzt herausstellte, statt dessen folgte damals ein ziemlicher Reinfall. Ein Kollege war das letzte Mal mit ihr und war hellauf begeistert.

Im Zimmer habe ich auch den Eindruck, absolut die richtige Wahl getroffen zu haben, sie hat keinerlei Berührungsängste und ist mit Spaß bei der Sache. ZK gibt es auch, so viele, dass ich ihr bis Ende der Stunde die ganze vorher mühsam aufgetragene Spachtelmasse abgeschleckt habe, die sie aber bei dem jetzt wieder erkennbar hübschen Gesicht gar nicht nötig hätte. Mit Angelina erlebte ich die bisher beste Nummer im Sunshine. Weil wir uns sehr gut verstehen, erwähne ich beiläufig, dass ich noch ein bisschen Zeit habe und nochmals gerne mit einem anderen Mädel aufs Zimmer gehen würde, aber nach der guten Session mit ihr eine Enttäuschung befürchte.

Sie empfiehlt mir unbedingt ihre beste Freundin hier im Club. Zuerst etwas skeptisch, weil aber Angelina vor, während und nach dem Zimmer sehr authentisch rüberkam, hörte ich auf sie und sollte mein blaues Wunder erleben.

Plötzlich steht der Traum vom Helvezier vor mir: Gina(28) groß, schlank, blond, schön, jung und reich, aus der südschwedischen Provinz Ungarn. Aber nicht gebucht, sehr nett, nicht arrogant und ohne Termin, außer dem mit mir jetzt. Ihre Freundin hat sie natürlich schon auf mich angesetzt, sie entführt mich auf ein Sofa, wo mir eine charmante Multianimation zu Teil wird. Nach der ersten Berührung unserer Lippen schießt mir das Blut in alle Richtungen, das Hosenhirn macht sich bemerkbar und beim ersten ZK geht bei mir das Licht aus, einfach chancenlos, dem zu widerstehen, aber wer will das schon. Wir befinden uns übrigens immer noch im Clubraum, das ist man hier gar nicht gewohnt und wir ziehen um ins gleiche Zimmer wie vorhin Angelina und ich, ein gutes Omen.

Schon mehrere euphorische Berichte von mir waren mit dem Zusatz versehen, dass sich durch die beschriebenen Erlebnisse frühere Gigs etwas relativieren, das trifft jetzt schon wieder zu, ich gelobe Besserung. Aber das jetzt erlebte war eine Offenbarung und hätte ich beim Bezahlsex nicht für möglich gehalten. Wenn ich bloß daran denke, kann ich schon wieder nicht mehr vom Schreibtisch aufstehen.

Gina ging es nur um eines: Der Kunde ist König! Wünscht er permanente Glücksgefühle, so bekommt er sie aus allen Richtungen. Das folgende in allen Einzelheiten zu beschreiben ist müßig, aber ein Geknutsche mit diesen fantastischen weichen Lippen, wie ich es noch nicht erlebt habe, zieht sich durch wie ein roter Faden, alles kann, nichts muss. Dass am Ende die in der ganzen Zeit neu produzierten Fastnachkommen missionarisch entsorgt werden, ist nur noch eine Zugabe in diesem Club-Liebesfilm.

Nach Angelina durfte ich mit Gina nochmal eine Steigerung und ein absolutes Highlight erleben. Mein Dank an sie für diese zauberhaften 1,5 Schäferstündchen und ein Danke an Angelina, dass sie uneigennützig ihre Kollegin weiterempfohlen hat, aus ihrer Sicht könnte das ein Fehler gewesen sein.

Rückblickend macht man sich Gedanken, aus welchen Gründen die besten Erlebnisse zu eben diesen wurden. Bringen es eher erfahrene oder jüngere, Optikhighlights oder Durchschnitt, Süd(ost) oder eher Mitteleuropäerinnen? Mir fällt aber auf, dass mit den 4 oder 5 Ungarinnen bisher immer das große Los gezogen wurde, da scheint was dran zu sein. Also auf nach Hódmezövásárhelykutasipuszta.

Antwort erstellen         
Alt  23.05.2015, 21:08   # 385
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 329


Connery007 ist offline
Da gibt es eine Ina ...

... auffallende Erscheinung von stattlicher Größe, blondiertem Haupthaar, ich würde sagen Modelfigur ... und zu meiner großen Freude zusätzlich mit etwas aufgestockteren Argumenten ausgestattet als sie noch auf den AWL Photos zu sehen sind.

Die Fernflirterei ging schon eine ganze Zeit während Inas temporären Werkeln in der Ludwigshafener. Allein an zeitlicher und materieller Kapazität mangelte er mir bis dato, wenn eine der Lieblingsfrauen des Agenten zugegen war. Letztens war dies nicht der Fall und ein Zimmääärgang schien nicht nur unausweichlich, sondern gar überfällig.

Ina macht den Job nicht erst seit gestern und ist - glücklicherweise, wie ich finde - auch keine Zwanzig mehr. Sonden Fünfundzwanzig. Und wird dies sicherlich auch noch ein paar Jahre bleiben. Schön, wenn man nicht bei Adam und Eva wie bei manchem Junghuhn anfangen muss, sondern sich mal treiben bzw. "führen" lassen kann. Klasse auch, wenn eine Dame bereits bei der Anbahnung auf dezente Art und Weise nicht lange fackelt. Und sich dies ein Stockwerk höher in selber Intensität und mit mindestens ebenso viel Engagement fortsetzt. Gerade, dass man noch Puffklamotten und Sozius vom Leibe und das Laken auf die Spielwiese bekam. Mein lieber Herr Gesangsverein! Das hatte Klasse! Porno vom Feinsten, aber nicht übertrieben, sondern gerade so wohldosiert, dass es einem ganz nett in minütlicher Wiederholung den Vogel hinaushaut. So soll es sein!

Der kleine Agent kapitulierte bereits nach wenigen Minuten, während der große Agent mindestens das doppelte an Zeitaufwand brauchte, um das Geschehene einordnen und gleichzeitig die hinausgehauenen Vögel zu zählen. Eins mit Stern! Jederzeit gerne wieder!
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  12.05.2015, 10:59   # 384
lecker69schlecker
 
Mitglied seit 5. January 2015

Beiträge: 91


lecker69schlecker ist offline
@anderl - Reinfall

Servus Anderl,

auch für mich sind dein Ausführungen ein absolutes NO-GO.
Auf einen "Servicekurs" würde ich da nicht warten, wenn die werten Damen nicht ein wenig Einsatz und Lust in ihren Beruf mitbringen, fehlt es schon ganz schön weit. Und ein Abschieds-Feedback muss gestattet, aufgenommen und bewertet werden.
Ich kann leider nur vom FKK Relax berichten, auch wenn einige den Laden nicht so berauschend finden, ich bin immer vollauf zufrieden mit dem Angebot. Ist halt kleiner und vielleicht dadurch auch familiärer als andere FKK-Clubs. Für mich auschlaggebend: verkehrsgünstig und wenn mal meine Favoritinnen nicht anwesend sind, gehe ich rüber in die Hofer 19 oder Susanne-Hahn, alles fußläufig erreichbar. Mir reicht eine Sauna, ein Whirlpool, schöner Garten und ein freundliches Personal, um mich wohl zu fühlen.
- Übrigens: ich bin kein Werbeonkel vom Relax!!!
Das einzige was mich stört, dass es keine 10er-Karten oder ähnliches gibt, das würde sich bei mir schon rentieren.

Grüße vom lecker69schlecker

P.S.: diese Woche ist Olga dran, Bericht folgt!
Antwort erstellen         
Alt  11.05.2015, 12:22   # 383
bo67
jetzt nimmer fascht new
 
Benutzerbild von bo67
 
Mitglied seit 25. October 2003

Beiträge: 59


bo67 ist offline
und ich wollte heute am späten nachmittg die neuen räumlichkeiten
und selbstverständlich auch die damen wieder testen.
weiß jetzt nicht ob ich die stunde fahrzeit auf mich nehmen soll um dort meine euronen los zu werden.

mein erstes erlebnis vor nem jahr war schon klasse, wäre schade drum wenns nimmer so wäre.
gruß bo67
Antwort erstellen         
Alt  10.05.2015, 19:43   # 382
-
 

Beiträge: n/a


ja Leider

stimmt das mit der Laufkundschaft. Es war aber trotzdem mit den Mädls vor der Renovierung schöner und die Atmosphäre war viel freundlicher .Da konntest du noch mit allen Mädels rumalbern und keine war dir böse ,wenn du (ich mit Anka) mit einem anderen Mädchen gegangen bist.Bei Lea und der anderen freundlichen Empfangsdame hat sich auch noch nie was gefehlt, aber heute kam ich mir vor wie der Helvetier,der ja inzwischen öfters zitiert wird. Vielleicht muss sich die neue Besetzung auch erst einspielen oder einen Servicekurs besuchen , so mit lächeln lernen und anschauen........Ich werde im Sommer nochmal reinschauen und wieder berichten...
Antwort erstellen         
Alt  10.05.2015, 19:27   # 381
ladybird
 
Benutzerbild von ladybird
 
Mitglied seit 8. June 2002

Beiträge: 291


ladybird ist offline
Damit sind wir wieder beim Thema "Laufkundschaft versus Stammkundschaft".

Dieser club hat genügend Laufkundschaft, sodaß er auf Kundenbetreuung und Kundenbindung nicht angewiesen ist!
Antwort erstellen         
Alt  10.05.2015, 19:18   # 380
-
 

Beiträge: n/a


@anderl
So eine Antwort auf die Frage, ob alle o.k. war geht gar nicht!!! Es geht doch darum herauszufinden, warum es einem Gast nicht gefallen hat und ggf. etwas zu verbessern, als den Gast mit dummen Sprüchen zu vergraulen. Dann kann man sich die Frage auch gleich sparen.

Ich wollte vor kurzem auch mal Mittags bzw. frühen Nachmittag hin und hab angerufen, wie viele Frauen dort wären. Da kam noch nicht mal eine konkrete Antwort und ich machte dann so ein Ratespiel und fragte sind es ca. 5... und die meinte dann so in etwas... also sollte wohl heissen, vielleicht sogar noch weniger, obwohl man es ganz genau weiß.

Eigentlich mag ich den Club, musste aber auch feststellen, dass es mehr ein NightClub ist, d.H. die meisten Frauen kommen erst in den späten Abendstunden und Nachmittags immer eine Minimalbesetzung.
Antwort erstellen         
Alt  10.05.2015, 18:35   # 379
-
 

Beiträge: n/a


Das war ein Reinfall

Hallo Kollegen
nachdem mich der Umbau ja wirklich überzeugt hatte,wollte ich mal wieder meinen Sonntag Nachmittag da verbringen.Lea meine Lieblings Empfangsdame war nicht da .Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag von mir
Also rein ins Vergnügen , das leider keins werden sollte. Mädls gleich mal Mangelware ,gesehen habe ich zuerst nur 5-6.Arbeiten wollte aber scheinbar keine ,die denken wahrscheinlich am Muttertag macht selbige ihren Job.Ich also erst in die Sauna und dort auf bessere Zeiten gewartet.Wieder lies sich kein Mädel sehen , ich meine natürlich nicht in der Sauna , sondern draussen oder am Wirlpool.
Ich also rein und eine Pizza bestellt und mit 5 anderen Kollegen Fußball geschaut.In einer halben Stunde lief auch ein Mädchen durch......Da meine Pizza nicht kam ,wollte ich mir etwas zu trinken holen , sah eine einsame Pizza in der Cafeteria rumstehen und fragte mal nach ob das meine sei.Ja war die einfache Antwort. Früher wurde man benachrichtigt wenn das Essen da war........Jetzt war sie natürlich kalt und ungenießbar.!!
Nachdem nun alle Mädels die Heute da waren ,neu und nicht mein Geschmack waren ,bin ich also wieder raus.Am Empfang wurde ich gefragt ob alles in Ordnung war und als ich nein sagte ,da wäre ja wohl am Friedhof mehr Stimmung, kam die Antwort: Das könnte ja auch an mir liegen. Helvetier lässt grüßen. Soviel schlechten Service am Kunden war ich vor der Renovierung nicht gewohnt. Aber das Sunshine kann es sich scheinbar leisten , wohlwollende Kunden zu vergraulen....
Schönen Sonntag noch
Gruß Anderl
Antwort erstellen         
Alt  29.04.2015, 19:59   # 378
-
 

Beiträge: n/a


Thumbs up Tatjana - super GFS!

Bild - anklicken und vergrößern
tatjana4.jpg   tatjana5.jpg   tatjana3.jpg   tatjana2.jpg   tatjana1.jpg  

Gestern Abend war ich nach einem Termin zufällig ganz in der Nähe vom Sunshine und dachte mir ich hab Hunger, also Essen im Sunshine und mir mal den Umbau ansehen.

Allgemeines: Der Umbau ist wirklich sehr schön geworden. Man hat das Maximale aus diesem kleinen Club-Haus rausgeholt. Größer gestalteter Eingangsbereich mit dem neuen Anbau. Die Garderoben sind erweitert worden und was das wichtigste ist, die Dusche ist Endlich gleich bei der Garderobe. Ich fand das vorher schrecklich erst über den Gang gehen zu müssen. Auch ein Waschbecken ist neu und es gibt wirklich alles, Deo, Zahnbürste, Mundspülung, Gel,... das ist nicht in allen FKK Clubs selbstverständlich. Die ganze Renovierung wurde mit sehr hochwertigen Materialien gamacht. Sehr schön und gelungen.

Das Esssen wieder bei Joys Pizza bestellt. Wie schon geschrieben finde ich die Lösung gut, da man jederzeit frisches Essen bestellen kann und 10 min. später es da ist. Keine festen Essenszeiten wie in anderen Clubs.

Lineup/Girls: Ca. 20 Girls in dem kleinen Clubraum und Wintergarten da und so um die 5-10 Gäste... ca. 21 Uhr. Die Mädels schienen nicht ausgelastet. Vom Lineup viel große Titten und viel Silikon. Auch die gute Beatrice mit der ich ja schon mal im Zimmer war hat sich jetzt wohl ganz frisch ein paar Bowling-Kugeln implantieren lassen! Ein bisschen natürlicher oder eine Straffung hätte wohl gereicht. Ein paar schlankere auch dabei. Eine dunkle,... im Allgemeinen recht ansehnlich alles!

Tatjana: Als blond und Skinny Liebhaber war meine Auswahl an diesem Abend nicht allzu groß und da sprach mich auch Tatjana schon an. ABER ich wartete erstmal auf meine Pizza... und langes reden ohne Zimmer ist dort wohl nicht wirklich erwünscht. Also auf später vertröstet.
Tatjana ist Rumänin, 26 Jahre alt, hellblonde lange Haare, von der Oberweite fast schon eine C und sehr weich und natürlich, ganz gut zu erkennen ist sie an dem Puzzle-Tatoo auf der rechten Hüfte.

Ich bin ja im Sunshine immer recht skeptisch wegen negativen Erlebnissen beim Aufpreis und meine Erwartung war nicht allzu hoch. Dennoch hab ich im Vorfeld abgeklärt, dass mir "French Kissing" ZK ganz wichtig sind und auch lecken und das normale für 50 EUR dabei sind. Kein Problem... evtl. weiteres wollte sie mir im Zimmer erklären, wozu es aber nicht kam bzw. ich keine Anstalten zu extra Leistungen machte.

Im Gegensatz zu Gemmazimma sind wir gleich mit schönen zärtlichen Küssen gestartet, die dann immer mehr Zunge beinhalteten und immer inninger wurden. Ich hab ihre Pussy mit meinem Finger lange verwöhnt und war sehr vorsichtig und später war es auch kein Problem mit dem Finger einzudringen. Sie genoss es sichtlich und wurde immer geiler. Dazwischen küsse... sie kann sich gut hingeben, geniesst die Nähe... Die Chemie zwischen uns hat super gepasst, nie Zeitrduck und ich habe fast Stillschweigend auf eine Stunde verlängert. Ein bisschen französisch, Sie on Top dicht an mich ranzgezogen, so dass unsere Körpfer vereint waren später Abschluss in der Misio.

Danach noch viel kuscheln, streicheln, küssen und ich hab sie noch mit einer Massage verwöhnt!

Wiederholungsgefahr: 100%


Fazit: Bisher einer meiner besten Erlebnisse im Sunshine. Mehr solche Girls dort und es gibt für mich keinen Grund mehr nach Augsburg, Ingolstadt oder Nürnberg zu fahren! Mir hat nichts gefehlt. Sehr schöner und kleiner Club.

Verbesserungsvorschlag: Der Club ist so schön geworden, nur die Webseite ist nicht mehr ganz Zeitgemäß... hier sollte man auch noch ein paar Euros investieren und das ganze mal grafisch anspruchsvoller gestalten und vielleicht auch eine Anwesenheitsliste einführen.

Antwort erstellen         
Alt  22.04.2015, 20:53   # 377
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 966


Gemmazimma ist offline
Der Umbau im Sunshine

im Eingangs/Umkleide/Duschbereich ist gelungen. Die Renovierung machte offenbar auch vor der Besetzung nicht Halt, selten so eine Ansammlung von optischen Leckerbissen gesehen wie am Samstag. Irgendein FK hat mal geschrieben, eine CDL hätte ihm den Tipp gegeben, nicht nur auf Ärsche- und Titten zu schauen, sondern in die Augen. Zweimal habe ich damit Volltreffer gelandet, nicht bewusst, die Zeilen dieses Beitrages fielen mir erst später wieder ein. Dem momentan unbekannten Autor ein Dankeschön.

Im Vorbeigehen treffen sich die Blicke von Julia und mir, sie folgt mir auf ein Sofa im Wintergarten, dort positioniert sie sich so, dass meine rechte Hand genau an ihrem Knackarsch festmacht, da ist schon alles zu spät. Sie ist groß, schlank, hat lange dunkle Haare, kaum geschminkt, sehr natürlich und fühlt sich wunderbar an. Ein paar Fangfragen in Englisch ergeben, dass sie wirklich aus Spanien kommt, das Alter konnte ich ihr damit nicht entlocken. Alles nicht so wichtig, aber eine erwachsen und gereift wirkende Frau mit diesem jugendlichen Körper hat was, mein kleiner Prüfungsausschuss zeigt nach oben.

Dort stimmt die Chemie von Anfang an, ich bin geladen, schon beim Abtasten jagt ein Schauer den nächsten (mich). Was ich auf keinen Fall möchte, ist, diese Frau in 29Min. wieder loszulassen, also verlängert. Nachdem es oben keine ZK gibt, probieren wir es weiter unten, alles lecker. Glaubhafte Wohlfühlgeräusche sind zu vernehmen, austricksen lässt sie sich nicht, eine Zunge hat keine Knochen und die Fingerchen werden umgelenkt. Nach 45 Min. sind wir noch nicht viel weiter, nochmal verlängert auf 1 1/2 Std., die Zipfelmütze drauf und rein ins Vergnügen. In der Position, in der die CDL das im allgemeinen macht, bietet sich Reiten an. Mit so wenig Platz hat er aber nicht gerechnet, fühlt sich super an, die Frage, wie sie die dabei ihre 2 Kinder zur Welt gebracht hat, beantwortet eine gut verheilte Narbe. Wir wechseln ein paar Mal die Position und die Dame nimmt auch Fahrt auf, bis zur Endstation fahr aber nur ich. Sie lässt mich lange in ihr verweilen, geht danach kurz zum Duschen, kuschelt sich die restliche Zeit aber schön an mich. Trotz der Einschränkungen fast eine Hochzeitsnacht mit Julia, Sympathie ist eben alles.

Danach war Fußballschauen angesagt, dann habe ich mich noch lange sehr gut mit Hobbykollegen unterhalten, durch den sonst größeren Anteil von Laufkundschaft oder Touristen ist das nicht immer hier möglich.

Bei der Ausschau nach neuer Beute passiert das gleiche wie schon zuvor. Ich sehe in zwei leuchtend grüne Augen und bin zur Salzsäule erstarrt, weil die dem Rumanian Next Top Model Tatjana gehören (26/klein/zierlich/lange blonde Haare), sie versicherte aber, dass es keine Kontaktlinsen sind, glauben kann ich das nicht recht. Die Bilder auf der Homepage machen sie eher älter und geben nur zum Teil wieder, dass sie optisch in der Champions-League spielt. Obwohl die Kollegen meinten, als sie vorher mal an uns vorbeistakste, dass sie zum Lachen wohl in den Keller geht, gehen wir in den 1.Stock, Service egal, selbst wenn nur Anschauen erlaubt ist, die oder keine. So ein Mädel vor vielen Jahren im echten Leben und Du bist verloren für alle Zeiten, schwanzgesteuert und fremdbestimmt, nicht nur ein Nachteil, das jetzt erst und als ihr Geschäftspartner zu erleben.

Tatjana ist froh, dass ich nicht gleich über sie herfalle und ihr 1 Stunde in Aussicht stelle, was ein Lächeln in ihr hübsches Gesicht zaubert, das alleine schon die Mehrausgaben wert ist. Für ihr Aussehen ist sie kein bisschen arrogant, sondern sehr umgänglich und unkompliziert, nach 4 Stunden im Club ist sie um 20.00h noch Tagesjungfrau, ich versteh die Welt nicht mehr. Wir beginnen erstmal langsam, ihre herrlichen B-Naturbrüste werden bespielt, ich frage gar nicht nach ZK, die gibt’s bei der Optik beim ersten Mal nicht, also eins runter, wo nicht nur meine Feuchtigkeit ist zu bemerken ist, ich darf einen Finger wärmen, damit hab ich überhaupt nicht gerechnet. GV fangen wir auch mit Reiten an, beim Andocken an der Schnittstelle macht sich ihre Lustfeuchte nicht gut den Grip. Wieder einmal bestätigt sich, dass die Größe des Innenraums nicht mit dem Gesamtumfang zusammenhängt. Fast ist sie mir ja ein bisschen zu zierlich, aber es ist auch mal ganz schön, so ein handliches 47kg-Paket in alle möglichen Positionen zu bugsieren. Es scheint ihr auch Spaß zu machen, ich versuche mir aber vergebens, doch noch ein paar ZK zu erschleichen. Die Nummer mit Tatjana, wieder 1,5 Stunden, war aber das Optikhighlight bisher, schön wäre es gewesen, wenn sie einen letzten Rest Distanziertheit abgelegt hätte.

Wieder ein sehr schöner Aufenthalt mit zweimal Clubliebe auf den ersten Blick und 2 x 90 Minuten auf dem Spielfeld, Hin- und Rückspiel an einem Tag. Eine fast schon unheimliche Glückssträhne verfolgt mich momentan und hoffentlich noch lange.

Antwort erstellen         
Alt  22.04.2015, 18:03   # 376
GoldenerSchuß
 
Mitglied seit 15. April 2015

Beiträge: 8


GoldenerSchuß ist offline
Anna Sunshine

Anna ist eine ganz verschmuste = GF & ZK vom feinsten
leider hat sie sich im Dezember "die Titten machen lassen" - O-Ton Anna
ich fand es vorher natürlicher aber das ist natürlich Geschmackssache und liegt im Auge des Betrachters

Bleibt aber trotzdem eine der Besten im Sunshine
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.04.2015, 21:18   # 375
-
 

Beiträge: n/a


Das neue Sunshine

Hallo Kollegen
nach meinem gelungenen Date in der Lustlounge ,auf dem Heimweg kurz ins Sunshine geschaut.
Die Handwerker waren zwar draussen noch am Aufräumen ,aber drinnen ist fast alles fertig.
Diese zauberhafte Empfangsdame (die sich leider immer weigert , mit mir zu Zimmern) lenkte erstmal meine Aufmerksamkeit auf sich .........aber ich wollte ja schauen was in den zwei Wochen ,wo wegen Renovierung geschlossen war,passiert ist.
Also : Der Eingangsbereich wurde fast bis zur Straße vergrößert.Dadurch bekommt man(n) jetzt nicht mehr die Tür ins Kreuz ,weil der Nächste rein will.Alles fein gemacht ,die neue lange Theke,schöne Wandgestaltung mit Verblendern.Schon mal alles gut. Die Preise sind gleich geblieben , also 50 Euro Eintritt gelöhnt , zwei Handtücher und Sandalen bekommen (Bademantel gibt es auch 5 Euro) und in die NEUE Umkleide gegangen.Super !!Unsere Kritik wurde erhörtSie haben das Pornokino entfernt und dafür die Umkleide fast verdoppelt ,auch die Duschen sind jetzt da untergebracht und natürlich auf dem Stand der heutigen Zeit.Finde ich persönlich Klasse.!!Wenn sie jetzt noch lernen ,die Schlüssel für de Spinde nicht der Reihe nach auszugeben....Wir waren nur zu fünft in der Umkleide und hatten alle Spinde neben einander.?????Eine SOOOOO große Umkleide und die paar stehen sich auf den Füßen ? Bitte ändern....
Nach Umkleide und Dusche in die Kampfzone.Der Bar Raum ist geblieben ,auch die Räucherkammer der Mädels.Die alten Duschen sind jetzt zu und steht PRIVAT drauf.Ok rechts der Raum ,wo vorher der Wirlpool stand , ist jetzt das Pornokino untergebracht.Mit Gang zum Wintergarten.Wirlpool ist jetzt aussen vor der Sauna links.Passt so ganz gut Der Rest ist zumindest unten gleich geblieben .Ob bei den Zimmern was gemacht wurde ,habe ich nicht gesehen.....da Anka leider noch nicht da war
Ich also wieder angezogen und raus.Meine nette Empfangsdame (wollte immer noch nicht mit mir zimmern ) meinte für so einen kurzen Besuchu bekommst eine Freie Eintrittskarte für`s nächste mal.....was es mit Sicherheit geben wird.
Fazit : Guter Umbau zum Wohle des Gastes und mit Sicherheit im Moment der Top FKK von München
schönen Gruß Anderl
Antwort erstellen         
Alt  04.04.2015, 12:52   # 374
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 329


Connery007 ist offline
Paulina, Kim

Noch vor der Renovierungspause fix ins Sunshine gehuscht. Beim letzten Besuch stark ernüchtert und zimmerlos wieder den Laden verlassen. Dieses Mal war jedoch alles anders. Von ca. 30 (!) anwesenden Damen hätte ich mich lediglich bei 5-6 FSK buchungstechnisch etwas schwer getan. Und das auch nur, weil diese für den Agentengeschmack - insbesondere "oben rum" - etwas zu mager waren.

Ausgerechnet eine dieser 5-6 Kandidatinnen hatte den Herrn Kampfkuschler wohl als Ziel ausgemacht, setzte sich neben mich und begann ein derart nettes Gespräch, dass ich alles (Beute-)Schema-Denken über den imaginären Haufen warf und mit Nachdruck darum bat, die Unterhaltung eine Etage höher fortzusetzen.

Ob Paulina tatsächlich ein paar Jahre in der Comunidad Valenciana verbracht hat, stelle ich einmal dahin. In jedem Falle ist ihr Castellano beinahe so perfekt wie ihr Rumänisch. Und das gibt es in den mitteleuropäischen Wellnesstempeln bei den dort werkelnden "Spanierinnen" eher selten.

So besonders viel haben wir uns zugegebenermassen gar nicht unterhalten. Also zumindest nicht verbal. Denn Paulina warf so Einiges in die Waagschale, um mir eine wirklich fühlenswerte CE zu bereiten. Keinerlei Berührungsängste verbunden mit dem Talent, instinktiv "die richtigen Knöpfe zu drücken", abgerundet mit einer perfekt und dezent abgestimmten mimischen und akkustischen Untermalung des Aktes - vom variantenreichen Vorspiel bis zum unvermeidlichen Finish - so macht es wirklich Freude! Unverhofft kommt oft. Und der britische Exzentriker seinerseits mit Paulina jederzeit gerne wieder.

Kim - eine der in meinen Augen schönsten Frauen, die ich je gebucht habe. Wie der Kollege yossarian einst so schön beschrieb: "Rück- und Vorderseite" wie gemalt. Wahnsinnig schöne Augen, sinnlicher Schmollmund. Da muss das Herrgöttle erschaffenderweise schon einen wirklich guten Tag gehabt haben.

Meist sind die sogenannten "Optikkracher" ja mit dem Ruf bzw dem Vorurteil behaftet, in puncto Service gerne mal etwas eingeschränkt zur Sache zu gehen. Sie haben ja andere Vorzüge. Nicht so bei Kim, die ich zugegebenermaßen auch nicht erst seit gestern kenne, schätze und nicht zuletzt deswegen gerne buche.

Mächtig was im Köpfchen, enorm eloquent und darüber hinaus schlagfertig sorgt die Schöne in steter Regelmäßigkeit dafür, dass selbst für Stoffel wie den Agenten bereits das Vorgespräch eine wahre Freude ist. Im Zimmer enorm anschmiegsam, eine knisternde Atmosphäre schaffend, Illusion auf höchstem Level ... und als Krönung immer mal wieder eine kleine Überraschung parat. Das sind dann eben diejenigen Zimmer-Erlebnisse (Betonung: Erlebnisse), die einem trotz recht hoher Club-Besuchsfrequenz auch noch nach Tagen und Wochen in lebhafter Erinnerung sind und für ein wahnsinnig gutes Gefühl nebst einem Schmunzler auf den Lippen sorgen. Relax-, Wohlfühl- und Illuisonsfaktor dürfen hier zumindest nach Maßstäben des MI6 als Benchmark gelten. Einzigartig!

Zusammenfassend: So frustrierend der vorletzte Besuch in der Ludwigshafener war, so belebend war der letzte ~. Bin gespannt auf die baulichen Veränderungen und freilich insbesondere das Lineup bei der nächsten Mission nach der Renovierungsphase am Münchner Westend.

P.S.: @GL - so schön die AWL mit den wirklich klasse Fotos auf Eurer Website auch ist ... die Rückkehr zu grünen und roten Punkten hinsichtlich der tagesaktuellen Anwesenheit der FSK wäre sehr wünschenswert!
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  03.04.2015, 22:12   # 373
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 966


Gemmazimma ist offline
Durchschnitt ist nicht gleich Durchschnitt

Endlich habe ich sie auch erlebt, die Durchschnittsnummer, gleich zweimal hintereinander und dass es auch davon verschiedene Ausführungen gibt, wo doch die Bewertungen der meisten Gigs sonst oft ziemlich nach oben wie nach unten ausschlagen. Am letzten Tag vor dem 2-wöchigen Umbau waren viele CDLs schon abgereist, dementsprechend auch weniger Männlein, insgesamt ein recht ruhiger Nachmittag.

Im Wintergarten spricht mich Vanessa (32) an, aus Rumänien, groß, lange dunkle Haare, mit einer 25-jährigen gleichen Namens auf der Homepage kann sie aber nichts zu tun haben. Eigentlich wollte ich mich noch ein bisschen umsehen, aber der stramme Max war wieder mal aufrichtig. Auf dem Zimmer zuerst ihre Frage, ob ich die Aufpreisliste kenne, kein Interesse, das könnte auch mal schon vorher erwähnt werden, Fräulein. Aber die versprochenen ZK werden eingehalten, auch Fingern ist erlaubt. Beim Lecken prüfe ich mal, ob ihr Gesichtsausdruck den deutlich vernehmbaren Stöhnlauten entspricht, von wegen, sowas von gelangweilt, daran müssen wir beide noch üben, Vanessa am Ausdruck. Nach Reiten und Löffel wechseln wir in die Missio, fühlt sich gut an und führt zum gewünschten Ergebnis. Insgesamt die lang ersehnte durchschnittliche Nummer mit der von mir gewünschten Ausführung, aber halt etwas distanziert. Eigentlich hat sie so gar nichts nettes an sich, Lächeln kostet extra.

Als nächstes habe ich mir endlich Jasmina (26) vorgeknöpft, aus Moldawien, hübsches Gesicht, etwas klein und untersetzt, aber trotzdem eine sehr feminine Figur, ein bisschen Hinterschinken schadet nie und man kommt besser über den Winter. Beim ersten Besuch vor einem Jahr hat sie mir ein äußerst nettes Gespräch auf Deutsch aufgedrängt, ich wollte mich aber erst noch umsehen, das hatten wir doch schon. Stunden später, sie hatte immer noch kein Zimmer, fragte ich sie, nicht ohne Hintergedanken, ob wir den ST fortsetzen können. "Ich hab keinen Bock mehr auf Quatschen" so damals die Antwort der Tretmine, ich auch nicht. Seitdem möchte ich schon rein aus Neugier mal das Risiko eingehen, das nicht geringer wurde bei der Ankündigung, dass ZK und Fingern nicht drin ist. Ansonsten aber genauso nett wie damals das Erstgespräch, also wenn, dann besser jetzt direkt und ohne Umwege aufs Zimmer. Hier ist man so auf die schnelle Nummer fixiert, dass sie gleich meinen Halbmast eintüten will, deshalb erst mal eingebremst und mit ihrem wunderbaren Naturensemble der C-Kasse gespielt. Sie registriert, dass Mehreinnahmen nicht immer über Extras sondern auch durch Zeit erzielt werden können. Es entwickelt sich eine äußerst angenehme Kuschelstunde, sie ist sehr witzig und wir spielen uns die Bälle zu, also jeder was er so hat an Bällen. Französisch nur nach dem bayr. Reinheitsgebot, aber dafür sehr gut. Nach dem üblichen Dreistellungskampf abgeschlossen in der Missio mit viel Dezibel, sie musste lauthals loslachen. Die weibliche Anatomie ist mir an sich schon geläufig, ich wusste aber noch nicht, wie weit runter bei einer Frau so die Lachmuskeln reichen, die mich noch schnell leergemolken haben, eine Win/Win-Situation für uns beide. Nach 50 Min. frage ich, ob sie gehen will, sonst der Startschuss für die Mädels, vom Bett aufzuspringen. Nein, sie möchte noch ein bisschen nachkuscheln, ist doch nett. Summasummarum eine etwas eingeschränkte, aber lustige Session mit Jasmina

Antwort erstellen         
Alt  28.03.2015, 21:59   # 372
ladybird
 
Benutzerbild von ladybird
 
Mitglied seit 8. June 2002

Beiträge: 291


ladybird ist offline
Wir sollten für die Mädels ein Zertifikat einführen Nach dem Motto dieser Club ist certified 😉
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.03.2015, 19:28   # 371
-
 

Beiträge: n/a


Oh je, oh je

Ich glaube es wird langsam Zeit das die ganzen ihr eigenes Puff bekommen, wenn das so weitergeht.
Gruß
VHF
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.03.2015, 16:38   # 370
justus
Out of Munich
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.509


justus ist offline
Ich war mal drin während der BAUMA ... wenn da immer solche Warteschlangen an den Duschen und für die Zimmer sein sollten dann hat da ein Stammtisch gar keinen Platz mehr ....

Mädelstechnisch waren aber schon ein paar Eicatscher (schreibt man das so)da...
Antwort erstellen         
Alt  28.03.2015, 16:22   # 369
ladybird
 
Benutzerbild von ladybird
 
Mitglied seit 8. June 2002

Beiträge: 291


ladybird ist offline
Als regelmäßiger Stammtischbesucher kann ich nur sagen, dass der Club durch die teilweise große Anzahl der Lhler durchaus profitieren kann. Denn in der Regel gehen ja die LHler mehrfach aufs Zimmer. Und diese Leute waren keineswegs die Gefälligkeitsschreiber.

Ich war ja schon mehrfach im Sunshine, aber man merkt einfach daß (in den wirklich sauberen Club) die Mädels nicht auf Stammkunden aus sein müssen sondern genug mit der Laufkundschaft zu tun haben!

Der Club wäre für mich entfernungstechnisch wesentlich näher als das Hawaii oder das Cleo, aber die Aufpreispolitik und die teilweise aggressiven Nachverhandlungen im Zimmer gehen mir einfach auf die Nerven.

Antwort erstellen         
Alt  28.03.2015, 11:22   # 368
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.640


stb99 ist offline
yossarian, danke für deine Bemühungen! Es soll eben nicht sein.

Zitat:
Vielleicht können wir ja dem Sunshine vermitteln, dass die Schreiber kritischer Berichte nicht unbedingt die gleichen LHler sein müssen, die auch zum Stammtisch kommen. Solche kritischen Berichte können z.B. auch von der Konkurrenz stammen.
Möglicherweise und sogar recht wahrscheinlich kommen solche Berichte aber von Lusthäuslern, die im Sunshine zu Besuch waren und ihre Erfahrungen schildern. Nachdem der GL diese Berichte offenbar bekannt sind, wäre es auch eine Option, dem mal nachzugehen anstatt in der Ecke zu schmollen.

Mir sieht es eher so aus, als ist man mit dem aktuellen Zustand sehr zufrieden. Vielleicht legt man auch Wert auf Laufkundschaft, die man leichter ausnehmen kann.

Letztlich wäre so ein Stammtisch eine Möglichkeit, mehr Schreiberlinge in das Sunshine zu locken und vielleicht kommen dann ja auch mehr positive Berichte. Wer weiß?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.03.2015, 11:02   # 367
lattemacchiato
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 326


lattemacchiato ist offline
Ist mir ohne Stammtisch lieber. Zu dem würde ich sowieso nicht hingehen.
Und ohne Stammtisch gibt es wenigstens weniger Gefälligkeitsberichte.
Heißt ich profitiere möglicherweise davon, dass es keinen Stammtisch gibt.
Auch wenn es dadurch weniger Berichte gibt.

Und die Erhöhung des Eintritts auf 50 Euro sehe ich so, dass ich zwar beim Eintritt ein wenig mehr bezahlen muss, ich aber dadurch freier bin in meiner Entscheidung, wo ich hingehe - weil das Preisniveau mehr angeglichen ist. Letztlich verdienen sie im Sunshine halt weniger an mir.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.03.2015, 23:14   # 366
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.484


yossarian ist offline
Kein LH-Stammtisch im Sunshine

Nachdem ich immer wieder Anfragen bekomme: die Wiederbelebung des LH-Stammtisches im Sunshine ist gescheitert. Die Besitzerin oder Geschäftsführerin sah sich nicht in der Lage, uns beim Eintritt für einen LH-Stammtisch entgegenzukommen. Ich hatte 30 Euro Eintritt für den Stammtisch vorgeschlagen. Zwei Freibier waren für uns jetzt nicht so attraktiv.
Ich bekam den Eindruck, dass im Sunshine wegen verschiedener kritischer Berichte im LH kein weiteres Interesse an einem LH-Stammtisch besteht.
Vielleicht können wir ja dem Sunshine vermitteln, dass die Schreiber kritischer Berichte nicht unbedingt die gleichen LHler sein müssen, die auch zum Stammtisch kommen. Solche kritischen Berichte können z.B. auch von der Konkurrenz stammen.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  19.03.2015, 12:06   # 365
jadestab
 
Mitglied seit 31. October 2014

Beiträge: 35


jadestab ist offline
Am Dienstag ist dort Dessoustag, sonst FKK
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:41 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City