HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

             


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Bayern
  Login / Anmeldung  

































Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.10.2010, 09:50   # 1
Lusttester40
König der Looser
 
Benutzerbild von Lusttester40
 
Mitglied seit 9. February 2008

Beiträge: 813


Lusttester40 ist offline
FKK Club SUNSHINE - Ludwigshafener Str. 1, München - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
230-9-2-1334494002.jpg   Foto_3.jpg   Foto_2.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  

Am Wochenende habe ich durch puren Zufall erfahren, das ein Neuer Fkk Club in München seine Pforten geöffnet hat. Der Club heißt Fkk Sunshine und liegt in der Ludwigshafener Str. 1.

Vom Ambiente kann man diesen Club eher mit dem FKK Hawai vergleichen und ist wirklich ordentlich eingerichtet, so das man als Gast sich sehr schnell wohlfühlt. Zwar merkt man noch, das noch manche kleine Details fehlen oder übersehen wurden. ( z. B. wo finde ich neue Handtücher, Aschenbecher im Aussenbereich, sowie Sitzgelegenheiten Aussenbereich bei der Sauna ). Aber wie gesagt das sind Kleinigkeiten die im Laufe der Zeit dann auch sicherlich abgestellt werden.
Wie schon oben erwähnt vom Ambiente eher im Stil des FKK Hawaii, aber nur 10x kleiner.

Der Eintrittspreis liegt zumindestens in der Eröffnugsphase bei 40,00 €, ( vermute mal das dieser aber sich dann den Preisen gegenüber den anderen Fkk-Clubs in München anpassen wird, auf 60,00 € )

Zu den Mädels, bei meinen Erstbesuch, waren ca. 8 Mädels anwesend, die nicht gerade schlecht anzuschauen waren. Auch fand ich dort ein paar Mädels wieder, die ich noch aus den positiven Zeiten des FKK Clubs Sudfass in Erinnerung hatte.

Was mich eher aufhorchen ließ, war der Preis 80,00 € für die halbe Std. Ich bin zwar kein Pfennigfuchser, aber gegenüber anderen FKK Clubs, wird hier schon wieder kräftig an der Preisschraube nach oben gedreht und das gleich in der Eröffnungsphase. Hier finde ich sollte nochmal ganz schnell über die Preispolitik nachgedacht werden.

Bin mal gespannt wie sich dieser Club weiter entwickelt. Zumindestens vom Ambiente, ist er gegenüber Fkk Relax und Sudfass weit vorne. Werden auch noch die Preise bei den Mädels angepasst zum Preisverhältnis gegenüber anderen Clubs, könnte dieser Club eine echte Alternative werden zum Fkk Hawaii, wenn man mal keinen Bock hat solange zu fahren.

Hoffe Euch mit diesen Info`s geholfen zu haben. Ach ja im Internet ist er unter google nicht gleich zu finden, darum hier die Internetadresse

www.fkk-sunshine.de

Gruß Lusti

Zitat:
Ludwigshafener Str. 1
80686 München

Telefon: +49 (0)89 57089830
fkksunshine@aol.de

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  04.04.2015, 12:52   # 374
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 204


Connery007 ist offline
Paulina, Kim

Noch vor der Renovierungspause fix ins Sunshine gehuscht. Beim letzten Besuch stark ernüchtert und zimmerlos wieder den Laden verlassen. Dieses Mal war jedoch alles anders. Von ca. 30 (!) anwesenden Damen hätte ich mich lediglich bei 5-6 FSK buchungstechnisch etwas schwer getan. Und das auch nur, weil diese für den Agentengeschmack - insbesondere "oben rum" - etwas zu mager waren.

Ausgerechnet eine dieser 5-6 Kandidatinnen hatte den Herrn Kampfkuschler wohl als Ziel ausgemacht, setzte sich neben mich und begann ein derart nettes Gespräch, dass ich alles (Beute-)Schema-Denken über den imaginären Haufen warf und mit Nachdruck darum bat, die Unterhaltung eine Etage höher fortzusetzen.

Ob Paulina tatsächlich ein paar Jahre in der Comunidad Valenciana verbracht hat, stelle ich einmal dahin. In jedem Falle ist ihr Castellano beinahe so perfekt wie ihr Rumänisch. Und das gibt es in den mitteleuropäischen Wellnesstempeln bei den dort werkelnden "Spanierinnen" eher selten.

So besonders viel haben wir uns zugegebenermassen gar nicht unterhalten. Also zumindest nicht verbal. Denn Paulina warf so Einiges in die Waagschale, um mir eine wirklich fühlenswerte CE zu bereiten. Keinerlei Berührungsängste verbunden mit dem Talent, instinktiv "die richtigen Knöpfe zu drücken", abgerundet mit einer perfekt und dezent abgestimmten mimischen und akkustischen Untermalung des Aktes - vom variantenreichen Vorspiel bis zum unvermeidlichen Finish - so macht es wirklich Freude! Unverhofft kommt oft. Und der britische Exzentriker seinerseits mit Paulina jederzeit gerne wieder.

Kim - eine der in meinen Augen schönsten Frauen, die ich je gebucht habe. Wie der Kollege yossarian einst so schön beschrieb: "Rück- und Vorderseite" wie gemalt. Wahnsinnig schöne Augen, sinnlicher Schmollmund. Da muss das Herrgöttle erschaffenderweise schon einen wirklich guten Tag gehabt haben.

Meist sind die sogenannten "Optikkracher" ja mit dem Ruf bzw dem Vorurteil behaftet, in puncto Service gerne mal etwas eingeschränkt zur Sache zu gehen. Sie haben ja andere Vorzüge. Nicht so bei Kim, die ich zugegebenermaßen auch nicht erst seit gestern kenne, schätze und nicht zuletzt deswegen gerne buche.

Mächtig was im Köpfchen, enorm eloquent und darüber hinaus schlagfertig sorgt die Schöne in steter Regelmäßigkeit dafür, dass selbst für Stoffel wie den Agenten bereits das Vorgespräch eine wahre Freude ist. Im Zimmer enorm anschmiegsam, eine knisternde Atmosphäre schaffend, Illusion auf höchstem Level ... und als Krönung immer mal wieder eine kleine Überraschung parat. Das sind dann eben diejenigen Zimmer-Erlebnisse (Betonung: Erlebnisse), die einem trotz recht hoher Club-Besuchsfrequenz auch noch nach Tagen und Wochen in lebhafter Erinnerung sind und für ein wahnsinnig gutes Gefühl nebst einem Schmunzler auf den Lippen sorgen. Relax-, Wohlfühl- und Illuisonsfaktor dürfen hier zumindest nach Maßstäben des MI6 als Benchmark gelten. Einzigartig!

Zusammenfassend: So frustrierend der vorletzte Besuch in der Ludwigshafener war, so belebend war der letzte ~. Bin gespannt auf die baulichen Veränderungen und freilich insbesondere das Lineup bei der nächsten Mission nach der Renovierungsphase am Münchner Westend.

P.S.: @GL - so schön die AWL mit den wirklich klasse Fotos auf Eurer Website auch ist ... die Rückkehr zu grünen und roten Punkten hinsichtlich der tagesaktuellen Anwesenheit der FSK wäre sehr wünschenswert!
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  03.04.2015, 22:12   # 373
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 671


Gemmazimma ist offline
Durchschnitt ist nicht gleich Durchschnitt

Endlich habe ich sie auch erlebt, die Durchschnittsnummer, gleich zweimal hintereinander und dass es auch davon verschiedene Ausführungen gibt, wo doch die Bewertungen der meisten Gigs sonst oft ziemlich nach oben wie nach unten ausschlagen. Am letzten Tag vor dem 2-wöchigen Umbau waren viele CDLs schon abgereist, dementsprechend auch weniger Männlein, insgesamt ein recht ruhiger Nachmittag.

Im Wintergarten spricht mich Vanessa (32) an, aus Rumänien, groß, lange dunkle Haare, mit einer 25-jährigen gleichen Namens auf der Homepage kann sie aber nichts zu tun haben. Eigentlich wollte ich mich noch ein bisschen umsehen, aber der stramme Max war wieder mal aufrichtig. Auf dem Zimmer zuerst ihre Frage, ob ich die Aufpreisliste kenne, kein Interesse, das könnte auch mal schon vorher erwähnt werden, Fräulein. Aber die versprochenen ZK werden eingehalten, auch Fingern ist erlaubt. Beim Lecken prüfe ich mal, ob ihr Gesichtsausdruck den deutlich vernehmbaren Stöhnlauten entspricht, von wegen, sowas von gelangweilt, daran müssen wir beide noch üben, Vanessa am Ausdruck. Nach Reiten und Löffel wechseln wir in die Missio, fühlt sich gut an und führt zum gewünschten Ergebnis. Insgesamt die lang ersehnte durchschnittliche Nummer mit der von mir gewünschten Ausführung, aber halt etwas distanziert. Eigentlich hat sie so gar nichts nettes an sich, Lächeln kostet extra.

Als nächstes habe ich mir endlich Jasmina (26) vorgeknöpft, aus Moldawien, hübsches Gesicht, etwas klein und untersetzt, aber trotzdem eine sehr feminine Figur, ein bisschen Hinterschinken schadet nie und man kommt besser über den Winter. Beim ersten Besuch vor einem Jahr hat sie mir ein äußerst nettes Gespräch auf Deutsch aufgedrängt, ich wollte mich aber erst noch umsehen, das hatten wir doch schon. Stunden später, sie hatte immer noch kein Zimmer, fragte ich sie, nicht ohne Hintergedanken, ob wir den ST fortsetzen können. "Ich hab keinen Bock mehr auf Quatschen" so damals die Antwort der Tretmine, ich auch nicht. Seitdem möchte ich schon rein aus Neugier mal das Risiko eingehen, das nicht geringer wurde bei der Ankündigung, dass ZK und Fingern nicht drin ist. Ansonsten aber genauso nett wie damals das Erstgespräch, also wenn, dann besser jetzt direkt und ohne Umwege aufs Zimmer. Hier ist man so auf die schnelle Nummer fixiert, dass sie gleich meinen Halbmast eintüten will, deshalb erst mal eingebremst und mit ihrem wunderbaren Naturensemble der C-Kasse gespielt. Sie registriert, dass Mehreinnahmen nicht immer über Extras sondern auch durch Zeit erzielt werden können. Es entwickelt sich eine äußerst angenehme Kuschelstunde, sie ist sehr witzig und wir spielen uns die Bälle zu, also jeder was er so hat an Bällen. Französisch nur nach dem bayr. Reinheitsgebot, aber dafür sehr gut. Nach dem üblichen Dreistellungskampf abgeschlossen in der Missio mit viel Dezibel, sie musste lauthals loslachen. Die weibliche Anatomie ist mir an sich schon geläufig, ich wusste aber noch nicht, wie weit runter bei einer Frau so die Lachmuskeln reichen, die mich noch schnell leergemolken haben, eine Win/Win-Situation für uns beide. Nach 50 Min. frage ich, ob sie gehen will, sonst der Startschuss für die Mädels, vom Bett aufzuspringen. Nein, sie möchte noch ein bisschen nachkuscheln, ist doch nett. Summasummarum eine etwas eingeschränkte, aber lustige Session mit Jasmina

Antwort erstellen         
Alt  28.03.2015, 21:59   # 372
ladybird
 
Benutzerbild von ladybird
 
Mitglied seit 8. June 2002

Beiträge: 273


ladybird ist offline
Wir sollten für die Mädels ein Zertifikat einführen Nach dem Motto dieser Club ist certified 😉
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.03.2015, 19:28   # 371
-
 

Beiträge: n/a


Oh je, oh je

Ich glaube es wird langsam Zeit das die ganzen ihr eigenes Puff bekommen, wenn das so weitergeht.
Gruß
VHF
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.03.2015, 16:38   # 370
justus
Out of Munich
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.510


justus ist offline
Ich war mal drin während der BAUMA ... wenn da immer solche Warteschlangen an den Duschen und für die Zimmer sein sollten dann hat da ein Stammtisch gar keinen Platz mehr ....

Mädelstechnisch waren aber schon ein paar Eicatscher (schreibt man das so)da...
Antwort erstellen         
Alt  28.03.2015, 16:22   # 369
ladybird
 
Benutzerbild von ladybird
 
Mitglied seit 8. June 2002

Beiträge: 273


ladybird ist offline
Als regelmäßiger Stammtischbesucher kann ich nur sagen, dass der Club durch die teilweise große Anzahl der Lhler durchaus profitieren kann. Denn in der Regel gehen ja die LHler mehrfach aufs Zimmer. Und diese Leute waren keineswegs die Gefälligkeitsschreiber.

Ich war ja schon mehrfach im Sunshine, aber man merkt einfach daß (in den wirklich sauberen Club) die Mädels nicht auf Stammkunden aus sein müssen sondern genug mit der Laufkundschaft zu tun haben!

Der Club wäre für mich entfernungstechnisch wesentlich näher als das Hawaii oder das Cleo, aber die Aufpreispolitik und die teilweise aggressiven Nachverhandlungen im Zimmer gehen mir einfach auf die Nerven.

Antwort erstellen         
Alt  28.03.2015, 11:22   # 368
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.585


stb99 ist offline
yossarian, danke für deine Bemühungen! Es soll eben nicht sein.

Zitat:
Vielleicht können wir ja dem Sunshine vermitteln, dass die Schreiber kritischer Berichte nicht unbedingt die gleichen LHler sein müssen, die auch zum Stammtisch kommen. Solche kritischen Berichte können z.B. auch von der Konkurrenz stammen.
Möglicherweise und sogar recht wahrscheinlich kommen solche Berichte aber von Lusthäuslern, die im Sunshine zu Besuch waren und ihre Erfahrungen schildern. Nachdem der GL diese Berichte offenbar bekannt sind, wäre es auch eine Option, dem mal nachzugehen anstatt in der Ecke zu schmollen.

Mir sieht es eher so aus, als ist man mit dem aktuellen Zustand sehr zufrieden. Vielleicht legt man auch Wert auf Laufkundschaft, die man leichter ausnehmen kann.

Letztlich wäre so ein Stammtisch eine Möglichkeit, mehr Schreiberlinge in das Sunshine zu locken und vielleicht kommen dann ja auch mehr positive Berichte. Wer weiß?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.03.2015, 11:02   # 367
lattemacchiato
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 326


lattemacchiato ist offline
Ist mir ohne Stammtisch lieber. Zu dem würde ich sowieso nicht hingehen.
Und ohne Stammtisch gibt es wenigstens weniger Gefälligkeitsberichte.
Heißt ich profitiere möglicherweise davon, dass es keinen Stammtisch gibt.
Auch wenn es dadurch weniger Berichte gibt.

Und die Erhöhung des Eintritts auf 50 Euro sehe ich so, dass ich zwar beim Eintritt ein wenig mehr bezahlen muss, ich aber dadurch freier bin in meiner Entscheidung, wo ich hingehe - weil das Preisniveau mehr angeglichen ist. Letztlich verdienen sie im Sunshine halt weniger an mir.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.03.2015, 23:14   # 366
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.023


yossarian ist offline
Kein LH-Stammtisch im Sunshine

Nachdem ich immer wieder Anfragen bekomme: die Wiederbelebung des LH-Stammtisches im Sunshine ist gescheitert. Die Besitzerin oder Geschäftsführerin sah sich nicht in der Lage, uns beim Eintritt für einen LH-Stammtisch entgegenzukommen. Ich hatte 30 Euro Eintritt für den Stammtisch vorgeschlagen. Zwei Freibier waren für uns jetzt nicht so attraktiv.
Ich bekam den Eindruck, dass im Sunshine wegen verschiedener kritischer Berichte im LH kein weiteres Interesse an einem LH-Stammtisch besteht.
Vielleicht können wir ja dem Sunshine vermitteln, dass die Schreiber kritischer Berichte nicht unbedingt die gleichen LHler sein müssen, die auch zum Stammtisch kommen. Solche kritischen Berichte können z.B. auch von der Konkurrenz stammen.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  19.03.2015, 12:06   # 365
jadestab
 
Mitglied seit 31. October 2014

Beiträge: 26


jadestab ist offline
Am Dienstag ist dort Dessoustag, sonst FKK
Antwort erstellen         
Alt  19.03.2015, 08:27   # 364
justus
Out of Munich
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.510


justus ist offline
@rudihawaii ... also ich war einmal dort und da hatten die nix an .... wobei wenn ich mir die Bilder vom Hawaii anschaue wirst du dich im Sunshine etwas "eingeengt" füllen ... des ist schon deutlich kleiner wie das Hawaii. OK als ich dort war war gerade die Bauma .... ich glaube 8 Zimmer für ca. 15 Mädels ... und Baumas ohne Ende ... aber auch ein paar optische "Kracher" dabei gewesen ... aber ob die nur für die Bauma angereist waren .... k. A. ..
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.03.2015, 07:52   # 363
rudihawaii
 
Mitglied seit 12. December 2005

Beiträge: 59


rudihawaii ist offline
Auf den Bildern hat Paula was an.
Sollte sie so im Club rumlaufen ist es kein Fkk Club.
Dann fällt bei mir der Besuch flach.
Antwort erstellen         
Alt  19.03.2015, 07:41   # 362
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.585


stb99 ist offline
Paulina

Bild - anklicken und vergrößern
paulina1.jpg   paulina2.jpg   paulina4.jpg  
Nachtrag zu meinem Bericht: Es gibt jetzt auch Fotos von Paulina.

Zitat:
Alter: 25
Konfektion: 36/38
Oberweite: klein
Sprache: ES, EN
Herkunft: Spanien
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.03.2015, 22:33   # 361
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 671


Gemmazimma ist offline
Mal wieder im Sunshine am Wochenende

viele neue Miezen von der Schwarzmeerflotte seit meinem letzten Besuch vor 3 Monaten. Wegen des Wechsels bei der Besetzung und einer nicht aktuellen Anwesenheitsliste macht es keinen Sinn, auf eine bestimmte Beute zu warten. Eher fiel ich in die Hände und Arme von Hellen(33),ca.160, lange dunkle Haare zum Pferdeschwanz gebunden, Typ spanische Flamencotänzerin. Sie schmiegt sich eng an mich ran, ihr Körper fühlt sich wunderbar an, meine Gegenwehr daher eher bescheiden. Nicht zu der sonst sehr natürlichen Erscheinung passen ihre Gummibälle, die sie sich offenbar beim Metzger ihres Vertrauens hat machen lassen, dem Stümper gehört das Handwerk gelegt. Mit einer Helen hatte ich im Sunshine schon einmal das Vergnügen, aber nur bei dieser handelte sich um die auf der Homepage. The Real Hellen war von nun an unser Running Gag. Das äußerst nette Gespräch in Englisch beinhaltete keinerlei Zeitdruck, weil der Hauptmast aber bald einen ziemlichen Zwergenaufstand machte, war ich derjenige, der die Zimmerfrage stellte.

Dort gab es GFS wie mit der besten Freundin, Hellen war ungemein zärtlich und sehr um mein Wohl bedacht. Ihre Köstlichkeiten waren schon vor der Leckeinlage feucht, geradezu eine Einladung für manuelle Untersuchungen. Hellen ging immer mehr aus sich raus und schien auch sichtlich Spaß zu haben, es folgte ein wildes Geknutsche, wo sie doch bei der Frage nach ZK beim Casting noch auswich. Man hatte das Gefühl, dass Sie im Laufe der Stunde umschwenkte vom Joballtag zum Freizeitvergnügen. Nach längerem Stellungsdreikampf habe ich einfach mal den Gummi runter und die ganze Wochenration an ihrem Knackarsch abgeladen, megageil. Sie schaffte es aber nicht mehr rechtzeitig, sich mit den Händen, da anderweitig beschäftigt, die Ohren zuzuhalten. Am Spind gab ich ihr noch mit zittrigen Knien die 2CE+10€ verdienten Tipp, da meinte sie, dass für die letzte Aktion aber 30€ fällig sind, also dann halt noch 20€ drauf. Ich hatte während der Aktion absichtlich nicht gefragt, war schon in Ordnung, IGEL-Leistungen kosten halt hier extra und ich wollte auf dem Zimmer und an der Garderobe keine schlechte Laune herbeidiskutieren. Auch Hellen hat wieder Erfahrungswerte auf den Kopf gestellt, in dem Fall, dass CDLs, die sich so ranschmeißen, mit Vorsicht zu genießen sind, geht bei ihr auch ohne Vorsicht.

Nach, Essen, Cappu, Sauna und Waschanlage bereit für neue Abenteuer. An einem Stehtisch sehe ich das Gesicht, das zu den mit Abstand besten Fotos auf der Homepage und zu Andrea(25) gehört, etwa gleicher Typ wie Hellen. Die Fotos entstanden woanders und sind etwas bearbeitet, aber bei dem Fotografen könnte der vom Sunshine viel lernen. Auf meine Frage, ob wir uns auf einem Sofa schon mal warmlaufen können, gehen wir nach innen, sie kurz zur Rezeption, kommt freudestrahlend wieder mit einem Schlüssel in der Hand und der Nachricht, dass gerade ein Zimmer frei wurde, der Club war ab dem späten Nachmittag auch ziemlich voll. So schnell schießen die Preußen nicht, wollte ich noch sagen, da ich aber nicht wusste, wie man das einer Rumänin auf Englisch beibringen sollte, ließ ich mich quasi absichtlich überrumpeln, ist ja kein Termin, den man auf die lange Bank schiebt, der Frontantrieb stand auch schon wieder (zur Verfügung).

Im Zimmer tasteten wir uns erstmal ab, also eher ich Andrea, sie hat tolle Naturbrüste der C-Klasse, samtweich und trotzdem fest, wegen ihr braucht man sich die Hände nicht verkleinern zu lassen. Große Nähe ließ sie allerdings nicht zu, meine oralischen Fähigkeiten wurden mit eintönigem Gestöhne quittiert und dabei die blödsinnigen Pornos angesehen, sie hätte dabei auch was lesen können, ZK waren keine drin, Fingern auch nicht. Nach dem Aufsatteln, vorher noch eine Menge Flutschi verteilt, aber ein sehr schöner variantenreicher Ritt, abgeschlossen in der Missio, ziemlich eng, die Dame. Insgesamt aber schon etwas distanziert war die Aktion, aus der ich nicht recht schlau wurde, aber dazu sind wir ja nicht da. Gurky würde schreiben, kann man machen, muss man aber nicht.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.03.2015, 00:52   # 360
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.585


stb99 ist offline
Einmal Top, Zweimal naja

Bild - anklicken und vergrößern
julia10.jpg   julia11.jpg   julia12.jpg   julia13.jpg  
Vor einiger Zeit war ich zum ersten Mal im Sunshine und damals davon begeistert, endlich einen brauchbaren FKK-Club gefunden zu haben, der mit der U-Bahn erreichbar ist und daher auch mal spontan besucht werden kann. Nun ist einige Zeit bis zu meinem zweiten Besuch vergangen.

Seit Dezember hat sich nichts geändert. Ich werde freundlich empfangen und gefragt, ob und wann ich schonmal da war. Die Dame meinte, dann kenne ich ja schon alles und weißt mich noch darauf hin, dass der Club demnächst zwei Wochen wegen Bauarbeiten geschlossen hat. Ich bekomme meinen Schlüssel, Handtücher und Badeschuhe und es kann losgehen.

Voller Spannung gehe ich in den Raum und muss feststellen, dass fast keine Dreibeiner anwesend sind. Auf allen Sofas sitzen nette und hübsche, junge Damen. Insgesamt sind vielleicht 15-20 Damen im Club. Nun ist das ein Problem, wenn derart viele junge Frauen, die leicht underfucked sind, auf die wenigen Männer warten. Ich meistere erst einmal den Spießrutenlauf zur Bar, nehme und Getränk und will etwas von der Anfahrt runterkommen. Das ist leichter gesagt als getan, dann regelmäßig kommt eine andere Frau und will etwas Spaß haben. Geduld, Mädels.

Zudem knurrt mein Magen, also teste ich mal den Pizzaservice. Die Lieferung dauert 15-30 Minuten, also ideal mit einem Zimmergang zu füllen.

Letztlich bleibe ich dann bei eine schwarzhaarigen (eindeutiges Erkennungsmerkmal) hängen, die sich als Julia vorstellt und meint, aus Barcelona zu kommen. Vom Typ könnte es noch hinkommen, nach etwas Smalltalk sagt mir mein Bauchgefühl, dass das nie und nimmer eine Katalanin noch eine Spanierin ist. Sie hat wahrscheinlich dort nur gearbeitet oder ist dorthin ausgewandert. Lt. Webseite kommt sie nebenbei aus Moldawien. Wir einigen uns schnell auf eine halbe Stunde. Küssen tut sie mir, nur ein paar, wie sie meint. Kurz darauf sind wir im Zimmer.

Das Programm zieht sie durch. Technisch waren alle Punkte dabei. Funken haben nicht gesprüht, ihr übermäßiges Gestöhne auch eher gestört. Interessant fand ich, dass sie sofort nach meinem Kommen mich noch saubergemacht hat und dann erstmal in die Dusche verschwand. Sie sagte noch, ich solle warten, sie kommt wieder. Sie kam wieder und wir gingen runter. Ich gebe ihr die 50€, das erste "naja". Wiederholungsgefahr ist eher nicht gegeben.

Als ich zurück war, kam auch mein Abendessen an, also guten Appetit. Danach schaue ich etwas rum. Recht schwer bei den Heerscharen fickwilliger Frauen und verliebe mich dann halb in Paulina. Paulina ist auch neu im Club und auf der Webseite noch nicht zu finden. Sie ist ebenfalls eine schwarzhaarige Schönheit, mit Hirschgeweih und sagt, sie käme aus Valencia und fragt, ob ich schonmal mit einem spanischen Mädel gepoppt hätte. Ja, habe ich. Und dazu noch mit einigen Möchtegernspanierinnen wie Julia. Ob sie wirklich Valencianerin ist, steht in den Sternen. Von Typ her hätte ich sie eher auf Osteuropa, wie Rumänien, eingeordnet. Auch sagt mein Bauchgefühl dasselbe wie bei Julia. Auch hier einigen wir uns auf eine halbe Stunde und verschwinden im Zimmer. Das Programm ist auch ähnlich wie bei Julia: technisch vollständig, Illusion Fehlanzeige. Ich frage sie noch nach einer Massage. Das macht sie, weil noch etwas Zeit ist. Dann verschwindet auch sie zum Duschen und kommt am Ende der Zeit wieder. Auch hier: 50€, Adios und bis zum nächsten Leben.

Nach einem Getränk will ich eigentlich gehen, da entdecke ich wieder Isa. Mit ihr hatte ich mich schon unterhalten, als meine Pizza kam. Isa ist ebenfalls eine junge, schwarzhaarige Dame, die sich als Rumänin vorstellt und neu im Club ist. Nachdem ich von Paulina recht unzufrieden bin, zögere ich nicht lange und verschwinde mit ihr eine halbe Stunde im Zimmer. Hier folgt das, was ich schon eher erwartet hätte. Netter, gefühlvoller Sex. Wenn Isa jetzt noch küssen würde, wäre die Illusion perfekt. Außer Küssen auf den Körper und auf die Wange geht aber nichts. Auch bleibt Isa nach dem Ende im Bett und kuschelt noch etwas. Duschen tut sie erst nach der Geldübergabe. Gemessen am Sunshine-Standard hat sie ein klares Wiederholungspotenzial. Hätte ich sie bei Susanne Hahn besucht, würde ich schreiben, dass es nett war, ich sie aber wahrscheinlich nicht wieder besuchen werde.

So gehe ich dann nach Hause und überlege mir, ob die erste Euphorie nicht doch übertrieben war.

Anbei sind noch Bilder von Julia. Von Paulina und Isa gibt es nichts im Netz.
Antwort erstellen         
Alt  08.02.2015, 22:45   # 359
-
 

Beiträge: n/a


Um mit andi gurky zu sprechen - die Tage mal wieder unterwegs gewesen im Sunshine. Hatte natürlich seinen Grund mal wieder in einem verschobenen Termin. Der geneigte Leser meiner Beiträge wird wissen, was ich meine
Und da ich ohnehin vorgehabt hatte, ein paar der LH-Kollegen persönlich kennen zu lernen: welch ein Treffpunkt bietet sich besser an als ein Puff?
Also wurde hin- und her-gePNt, bis die Drähte glühten, besser gesagt: bis das tägliche Kontingent an PN von 30 ausgeschöpft war. Viele hatten so kurzfristig keine Zeit, oder weilten nicht in München, so daß im Endeffekt vier Musketiere übrig blieben, die sich in Sunshine versammelten. Erstaunlicherweise klappte das Treffen recht problemlos, obwohl wir uns alle ja (noch) nicht persönlich kannten.
Zum Sunshine hab' ich bereits alles geschrieben, was ich dazu sagen kann: die Begrüßung am Eingang nett, die hübsche Maus am Empfang erinnert sich immer noch an meinen mittlerweile immerhin ein halbes Jahr zurückliegenden Besuch und ist immer noch nicht buchbar. Ansonsten alles wie bereits geschrieben. Da ich das erste Mal erst gegen 18:00 eingelaufen bin, im Gegensatz zu meinen bisherigen Besuchen fast drangvolle Enge: an die 20 Mädels und 30 oder mehr männliche Gäste aus aller Herren Länder, wohl der Bau-Messe geschuldet.

Findet sich aber immer noch ein Plätzchen zum ratschen und hübschen Ärschlein nachschauen. Die kostenlosen Softdrinks wurden reichlich beansprucht, und auch die Sauna wurde nicht ausgelassen.
Während sich elvisss und justus kasteiten, gab a.n.d.e.r.l seinem Stamm-Mädchen Anka die Ehre. Und ich? Konnte mich nicht so recht entscheiden. Animiert wurde wenig bis gar nicht. Einige der Mädels zeigten absolutes Desinteresse,schon am Kleinsprech, von einem Zimmergang ganz zu schweigen. Schließlich gehe ich mit einer, die sich mir irgendwann mal so halb in den Weg gestellt hat und mich fragte, ob's nicht was wäre mit uns beiden? Lisa. Laut HP 26 und aus Nigeria. Mir erzählt sie, sie sei 28 und aus Jamaika. Gut, Hautfarbe hie wie dort dunkel, und englischsprachig sind auch beide Länder – macht letztlich auch gar keinen Unterschied.
Lisa ist sehr freundlich und zugewandt, spricht ordentliches Deutsch, und alles, was sie nicht versteht, kann auf Englisch geklärt werden. Sie ist schlank, die Brüste B-C natur und fest, faszinierend finde ich die großen und langen, stehenden Nippel (wobei ich eher nicht glaube, daß die deswegen so aussehen, weil sie jetzt, hier und heute soooo geil auf gerade mich ist , wie sie mir weis machen will ), das Hinterteil etwas ausladend.
Nach Abdecken des Betts mit einem großem Laken – daß ich ihr dabei behilflich bin, hebt die Stimmung deutlich – wird die Aktion auf's Bett verlagert. 80€ heißt die Ansage – wobei ich sie auf 50€ einbremse. Nein, eine Stunde will ich nicht bleiben. Und nein, den Hintereingang lasse ich auch lieber aus. Damit sind die Fronten für einen Standard-Service für eine halbe Stunde geklärt. Und ein Standard-Service bleibt es auch. Körperküsse OK, Küssen ins Gesicht weicht sie geschickt aus. Ordentliches Gebläse, auf die 69 verzichte ich, es folgt dann der Dreikampf in Ritt, Missio und Doggy. Und schließlich das Finale per Hand, währenddessen ich auch einen Finger versenken darf. Nach kurzen Abschluß-Kuscheln (die Zeit dürfte gut eingehalten worden sein) geht’s dann zum Spind und zur Bezahlung.

Fazit: Solide Leistung ohne ZK und ohne allzu viel Nähe. Kann man machen, muß man aber nicht.
Antwort erstellen         
Alt  30.01.2015, 00:58   # 358
SupermannXX
Blonde & Slim - Lover
 
Benutzerbild von SupermannXX
 
Mitglied seit 14. October 2005

Beiträge: 1.521


SupermannXX ist offline
Nachtrag Anfang Januar

Die Erinnerungen verblassen leider schon bisschen, darum nur kurz noch ein bisschen was zu meinem Aufenthalt Anfang Januar. Ca. 8-10 Frauen um 18 Uhr Anwesend. Leider für meinen Geschmack nicht viel dabei. Etwas enttäuscht war ich von Patricia, mit der ich schon 2x im Zimmer war. Sie grüsste mich kaum und versuchte mir aus dem Weg zu gegehen oder mich zu missachten, keine Ahnung warum.... aber viel Interesse schien sie nicht an einem Zimmer mit mir zu haben. Ich fragte sie noch nach einiger Zeit, aber auf einmal sollte es auch keine ZK mehr geben und sie war nur noch kühl zu mir...

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=344

Also hab ich mir diese Frau gespart.

Ich find den Laden echt schön, allerdings ist es dort nicht selbstvertändlich den gleichen Service wie in Augsburg, Ingolstadt oder anderswo in FKK Clubs zu bekommen. Hier muss man extrem Aufpassen was alles dabei ist. Pizza wie immer gut und nettes Gespräch mit einem Kollegen beim Essen.

Ich wollte schon fast wieder ungefickt gehen, als Tanja (ich denke so hieß sie) kam. ca. 160 klein, nettes lächeln, ca. mitte bis ende 20, 75 B-C..., war ein nettes Erlebnis mit ZK nicht sehr intensiv aber immerhin, gutes Französich und Top Sex in verschiedenen Stellungen. Achja, dunkle lange Haare hat sie.

Wiederholungsgefahr: 100% obwohl nicht blond

Allgemeines: Den Anbau am Eingang hab ich auch nicht richtig verstanden. Man hätte das lieber nutzen sollen irgendwie den Eingangsbereich zu verändern oder mit dem zusätzlichen Platz eine größere Dusche einzubauen.

Ich komme gerne mal wieder, wenn ich nicht viel Zeit habe woanders hinzufahren.... leider nicht das gleiche Servicespektrum wie in anderen FKK Clubs bzw. nur mit Aufpreis!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.01.2015, 18:47   # 357
SchwarzesSchaf
Beispielbild Beuteschema
 
Benutzerbild von SchwarzesSchaf
 
Mitglied seit 9. December 2011

Beiträge: 867


SchwarzesSchaf ist offline
SUNSHINE

Für meine Massagemäuschen war es schon etwas spät, die machen ja gerne etwas früher Feierabend. Dank dem Schneechaos war die Fahrt dahin doch etwas beschwerlicher. Also jetzt nicht für mich, aber offenbar für die Anderen. Aber das hält dann trotzdem auf. Also einfach ein paar Meter weiter im SUNSHINE eingecheckt, da ist man ja auch kein völlig Unbekannter.

Der seit einigen Tagen fertiggestellte Vorbau vor dem Eingang ist aus meiner Sicht völlig überflüssig, da hätte man sich eher andere Kleinigkeiten gewünscht. Im Großen und Ganzen hat man aber aus dem kleinen Häuschen das Beste rausgeholt.

Am Spielautomaten zockt MARIA. Sehr sehr süßes Ding, klein, etwas Babyspeck, gutes Deutsch dank 2 Jahren Stuttgarter Cluberfahrung. Superhübsches Gesicht mit Latina-Lolita-Optik. Süßer Schmoll-Blasemund. Aber eigentlich wollte ich heute zu Lara und ihrer besten Freundin Ruby, meine beiden Lieblingsmädchen. Sonst waren die üblichen Verdächtigen da, Maja, Silvia, Cindy... Wobei die letzten Beiden auch nicht nagelneu sind, aber auch nicht auf der Liste der potentiellen Damen zu finden sind. Ist ja seit Frühsommer 2014 keine AWL mehr. Da ich das richtig sch......ade finde war ich seitdem nicht mehr oft da. Ich möchte schon gerne wissen wer da ist. Gut, dachte ich anfangs, da muss ich halt mal anrufen und fragen. Denkste, beim dritten Mal innerhalb von drei Wochen ist der Typ am anderen Ende der Leitung dann mal etwas ausgeflippt. Was würde ich immer mit der oder der wollen? Es seien genug andere hübsche Mädchen da. Das ist den asiatischen Touristen und Geschäftsleuten natürlich Sushi, mir aber nicht.

Animation in dem Laden ZERO! 0,0. Nur Silvia fragt etwas frustriert, wann sie eigentlich mal an der Reihe ist (mit gefickt werden). Tja, die Baumesse ist vorbei, jetzt ist es schon wieder etwas ruhiger. Da kommt auch schon die süße Lara um die Ecke und begrüsst mich freudig. Der Buschfunk hat wohl schon die "frohe Kunde" übermittelt: sie ist heute fällig. Ich fackle auch nicht lange herum, kurz nochmal frisch machen und hoch die Stufen. Gewohnt locker und fröhlich strahlt sie mich an. Küsse diesmal etwas verhalten. Beim Blasen und Lecken dafür versauter. Spuckt jetzt immer so geil auf den Schwanz beim Blasen. Mag mich revanchieren. Dreh sie mir in den Hund. Geile Stellung zum Lecken und Fingern. Lara hat keinerlei Berührungsängste. Mag es am liebsten schön langsam.

Jetzt kommt die Schwachstelle von Lara. GV. Das Problem ist, dass sie sehr klein und zierlich ist. Mein mittelprächtiger Schafsprügel ist aber schon zu viel für klein Lara's Pussy. Also mal wieder nur vorsichtig probieren und dann Zuendeblasen lassen. Zum Finale in die 69 gezogen, beim HP aber nach unten gezielt, da Lara auch nicht so auf GB steht. Aber auch das kann ich verkraften.

Im TV läuft derweil ein Fetischporno. Eine Frau ist an den Füssen gefesselt, während der Typ ihr auf die Fußsohlen wichst. Das würde oft verlangt und das macht sie auch. Verstehen tut sie das aber nicht. Tatsächlich stimulierte sie mich zuvor auch mal kurz mit den Füßchen und es hatte schon was. Ich kniete neben ihr um sie zu lecken, da waren wohl meine Eier in Reichweite. Sofort begann sie mich mit ihren Zehen zu kraulen.

Nach der bestellten Pizza sollte eigentlich Ruby dran sein. Für mich ist die Frau SEX pur. Ich kenne keine andere Frau, ob Club oder Terminwohnung oder privat die einen höheren Sexappeal hätte. Dazu richtig wild im Bett, zumindest bei mir keine Tabus. Nie so geil durchs ganze Zimmer gevögelt wie mit Ruby. Definitiv eines der 3 Dinge die ich mit auf eine einsame Insel nehmen würde. Ich sag ihr Bescheid. Es dauert etwas mit der Pizza. Ich würge sie runter. Ich bin fast fertig. Ruby dreht mit Lara die Runde. Alles scheint gut. Ich hole meinen Kulturbeutel um mich erneut unter der Dusche aufzuhübschen. Ruby sieht mich und ich nicke ihr zu. Ich denke sie versteht. Ich bin sehr reinlich und brauche etwas mit Zähne putzen, usw. Ruby denkt ich bin verschwunden und macht sich an zwei englischsprachige Herren ran. Plötzlich steht Champagner am Tisch. Ich verstehe die Welt nicht mehr. Sie wusste genau, dass sie bei mir auf ca. den doppelten Stundenlohn kommt und minimum 250 € kassiert. Stattdessen schlürft sie erstmal Schampus mit zwei halbseidenen Typen. Dabei ist da noch nicht mal was verdient, eventuell eine kleine Provision. Die Zeiten in denen ich nachts stundenlang auf irgendwelche Frauen warte sind aber vorbei.

Überlege ob ich nach Hause fahre oder mir für den Gute-Nacht-Fick was anderes suche. ANKA finde ich ja optisch sehr geil und auch soweit ganz nett, aber die ist immer so unlustig. Habe da etwas Angst, dass die im Zimmer nicht so richtig auftaut. Ist auch jetzt gerade nicht zu sehen. Überhaupt ist gerade nicht viel zu sehen. Jetzt kommen wir wieder zu MARIA. Sie liegt leicht lasziv auf dem Sofa im Whirlpoolzimmer. Sie kann so niedlich schauen, da konnte ich nicht widerstehen.

Auch hier Küsse erstmal etwas verhalten, dann aber ganz gut geknutscht mit der Kleinen. Blasetechnisch vorne mit dabei. Sehr lange intensive Eierleckeinlagen, wie man sie seltenst freiwillig bekommt. Stopfe ihr ordentlich den Schmollmund mit dem kleinen Schäfchen. Macht Spass mit ihr. Das übliche Programm, 69er, usw. Aber nun wieder das gleiche Problem wie bei LARA. Bin aber diesmal behaarlicher und lasse nicht locker. Nach ganz langem vorsichtigen nur die Spitze reinstecken meint sie ob es von vorne nicht doch besser wäre. Von mir aus in die Missio. Ging auch nicht geschmeidiger, also wieder von hinten. Letztlich konnte ich sie so noch sehr vernünftig pimpern. Zuendeblasen. Wollte ja gerne über ihr hübsches Gesicht kommen. Sie war wohl nicht abgeneigt, haben zwar nicht so explizit darüber gesprochen, hätte aber jederzeit passieren können. Als es dann aber soweit war knabberte sie gerade irgendwo an meinen Brustwarzen rum und ich dachte mir, egal, spar ich mir den Fuffi.

Das schwarze Schaf
__________________
Sucess is like being pregnant, every one says congratulations, but nobody knows how many times you were fucked.
Antwort erstellen         
Alt  30.12.2014, 20:45   # 356
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 671


Gemmazimma ist offline
Mal wieder im Sunshine....

und überlegt, ob darüber geschrieben wird, nicht zuletzt, weil ich dabei neben dem einzigen Zimmermädchen des Abends auch nicht sehr gut wegkomme. Absichtlich werden diesmal keine Namen genannt, weil mir der Anteil der CDL an der mäßigsten Aktion im Paysex bisher selbst nicht ganz klar ist. Bei mehreren Bewerbungsgesprächen werden ZK zugesagt, Fingern und FO aber abgelehnt. Irgendwann setze ich mich mit einer festen Buchungsabsicht zur Erstbewerberin, wobei der plötzlich einfällt, dass sie doch nicht küsst. Über so viel Ehrlichkeit wundere ich mich nur im 1.Moment, weil im 2. fünf offenbar zahlungskräftigere Männekens aus Putins Reich im Wintergarten auftauchen, die ihre ganze Aufmerksamkeit beanspruchen und einer davon auch bald von ihr abgeschleppt wird, bitte sehr. Eine dunkelhäutige Schönheit hat es mir auch noch angetan, ich überschütte sie förmlich mit Komplimenten, nach 2 Minuten meint sie, ich könne gerne mit ihr aufs Zimmer, aber sie ist nicht fürs Quatschen da! Tschuldigung! Etwas angesäuert nehme ich mir vor, die nächstbeste nur noch nach ZK zu interviewen, alles andere kann sich ja, wie schon so oft, im Zimmer ergeben. Habe Glück, eine tolle Frau erhört mein Flehen, ein paar Minuten auf der Couch sind aber nur für einem Piccolo zu 40€ zu haben. Ich bin kein Geizkragen, aber mir erschließt sich immer noch nicht, weshalb ein Betrag von fast einer CE ausgegeben werden soll für nichts, wovon dann doch nur ein kleiner Teil der CDL zukommt, die Russenfraktion scheint da anderer Meinung zu sein.

Wir müssen auf ein freies Zimmer warten, wodurch sich die erhoffte Aufwärmphase auch so verlängert. Oben auf dem Zimmer verschwindet sie erstmal für 10 Minuten, weshalb das, was sie in dieser Zeit macht, nicht vorher erledigt wird, kann nur damit zusammenhängen, dass man wohl der Meinung ist, dass die Eieruhr schon läuft, ich sehe aber immer zusammen mit der CDL auf deren Uhr und zwar wenn es wirklich los geht. In dem Fall nicht mit ZK, sondern eher mit Züngeln, im weiteren Verlauf war ihr Köpfchen immer unerreichbar. Schon bei nur angedeuteten Fingerspielen werde ich zurückgepfiffen, ich fange noch gar nicht richtig an, ihre Mumu zu lecken, nach "nicht so schnell, nicht so fest" fragt sie, ob ich gemerkt habe, dass sie gespritzt hat. Im Resthirn des gemeinen Freiers besteht offenbar eine Querverbindung zwischen dem Bereich, der für das Aufspüren von Verarschungen aller Art zuständig ist und dem für die Verarbeitung von sexuellen Reizen, kurzum, mein Kleiner machte einen auf Lokführer, was auch mit unmotiviertem Gewichse bei gleichzeitigem Stöhnen(ihrerseits!) nicht zu ändern war. Wir verließen das Zimmer und ich den Club ungespritzt, mal was Neues, aber bekanntlich ist alles einmal das erste Mal.

An sich sehe ich mich als umgänglicher Kunde, nie im Leben würde ich z.B.auf die Idee kommen, mich bei einem Club über ein Mädel zu beschweren, da gilt für mich die Theorie, dass alle nur Gäste sind und eigentlich nur für eine Zeit auf dem Zimmer bezahlt wird, das Ergebnis aber hier: keine ZK, kein FO, kein Fingern. Wenn der vielbeschworene Clubstandard, an den ich noch nie so recht glaubte, nur besagt, anderswo selbstverständlichen Service als Extra zu verkaufen oder erst gar nicht erst anzubieten, und hier ist m.E. sehr deutlich eine Handschrift in diese Richtung zu erkennen, der Piccolo noch als Zugabe, verzichte ich lieber, auf die CDL und den Club. Gerne würden wir uns eine Wettbewerbssituation wie in Nürnberg wünschen, womit in nächster Zeit nicht zu rechnen ist, aber Augsburg und Ingolstadt ist nicht aus der Welt. Vielleicht war ich aber auch noch zu sehr verwöhnt von besten Erlebnissen kürzlich in der DomRep (Berichte im dortigen Thread), auf die jetzt eine Bruchlandung folgte. Deshalb und wegen der unerfreulichen Vorgespräche im Club ist die Schuld dafür zum Großteil sicher nicht der CDL zuzuschieben, Das sicherlich, aber mehrere dort getroffene Hobbykollegen, die derlei Dienstleistungen in Deutschland schon lange nicht mehr in Anspruch nehmen, waren nicht zu überzeugen, dass in FKK-Clubs schon mehr Service geboten wird, als sie es vielleicht von früher kennen, leider muss ich ihnen jetzt z.T. recht geben.

Antwort erstellen         
Alt  13.12.2014, 12:07   # 355
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.585


stb99 ist offline
Thumbs up

Bild - anklicken und vergrößern
anka1.jpg   anka2.jpg   anka3.jpg   anka4.jpg   anka5.jpg  

So ein Mist aber auch.

Mich hat es nun auch einmal in den FKK Sunshine verschlagen. Bislang habe ich um Münchner FKK-Clubs immer einen Bogen gemacht. Die Berichte verhiesen aber gutes, mein kleiner wollte etwas Spaß und ich kam in der Gegend vorbei. Was liegt also näher als ein Abstecher?

Der Eintritt betrug 50€, dafür wurden mir Handtuch, Badeschuhe und Schlüssel überreicht, also konnte das Vergnügen losgehen. Der Club macht auf mich einen kleine, aber sehr gepflegten und modernen Eindruck. Gemessen am Hawaii und Colosseum ist alles eine oder zwei Nummern kleiner, aber mit viel Liebe zu Detail. Der Aufenthaltsraum lädt zum Aufenhalt ein. Die Außenterasse hat einfach etwas. Bei den Sitzgelegenheiten hat man sich etwas gedacht. Die Zimmer sind nett gestaltet. Ebenso laden die Sofas im Kino für Action ein, auch hier hat man dafür gesorgt, dass man sich austoben kann.

Es waren um die 15 Damen anwesend, eine hübscher als die andere. Das Verhältnis Männer zu Frauen schien ausgewogen zu sein, die Damen waren eher unterfuckt. Animation gibt es.

Nach einiger Unterhaltung blieb ich dann bei Anka, Rumänin, und bat sie zum Zimmergang. Die Preise gehen bei 50€ los, nach Extras habe ich nicht gefragt. Sie hat mir auch keine aufgedrängt. Anka selbst ist ein nettes, hübsches, junges Mädel, das beim Gespräch sehr viel Spaß verspricht. Die folgende Action war dann ganz nett. Zu bemängeln gibt es nur den Gummi der Marke Elefantenhaut und ihr starkes, künstliches Gestöhne.

Insgesamt hat der Club einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen. Einen FKK-Club, erreichbar mit dem ÖPNV, hat schon etwas für sich. Bei den Preisen (effektiv 100€ für 30 Minuten wenn man nur mit einer Dame im Zimmer ist), kann ich mir vorstellen, da öfters mal aufzuschlagen, anstatt mich in den Treppenhäusern wund zu klingeln.

Zitat:
Sedcard Anka

Alter: 22
Konfektion: 36
Oberweite: Mittel
Sprache: DE, ESP, IT
Herkunft: Rumänien

Anka
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2014, 01:15   # 354
SupermannXX
Blonde & Slim - Lover
 
Benutzerbild von SupermannXX
 
Mitglied seit 14. October 2005

Beiträge: 1.521


SupermannXX ist offline
Ich war erst gestern wieder im Club um ca. 15-18 Uhr. Es ware um 15 Uhr noch recht wenig frauen da ca. 8-10 frauen und ich hatte auch erstmal ein problem etwas passendes und schlankes zu finden. Der club scheint erst gegen abend voller zu werden. letztens um 00 Uhr waren es ca. 20-25 Frauen.

Ab ca. 17 Uhr kam Patricia und ich hatte mit ihr wieder eine schöne halbe Stunde zu 50 EUR mit ZK, GV, super Französich mit einem echt hübschen Girl. Die B-Probe hat sie bestanden. Keinerlei Nachforderungen etc. Zeit gut eingehalten, Sicher hatte ich schon viel intensivere Begegnungen mit anderen CDL aber sie bieten einen guten Service zum Club-Standard!


Zitat:
Wer geht in diesen Club, der Zeit und Möglichkeit hat, nach Augsburg oder Ingolstadt zu fahren? Angelockt durch die positiven Berichte war ich kürzlich auch mal dort: Null Atmosphäre, wusste nicht, wohin ich mich halbwegs gemütlich setzen soll, kein Essen. Sauna, Whirlpool nur improvisiert. Frauen teilweise recht hübsch, aber für die anderswo üblichen 50 Euro für die halbe Stunde gibt's dort wenig bis nichts. Frauen und Club setzen auf Laufkundschaft, München eben.
- Ja, geb Dir recht in Augsburg gerade im Colosseum ist die Frauenauswahl tagsüber etwas größer. Im Cleo nicht unbedingt.
- Ich schaffe es nicht immer für einen kurzen Besuch von 1-2 Stunden noch nach Augsburg zu fahren und das Sunshine ist hier eine gute Alternative die gut zu erreichen ist.
- Warum sagst Du null Atmosphäre? Ich finde den Laden wesentlich hübscher als das Colosseum. Hier gibt es nur unbequeme Ledercouchen und der Style gefällt mir auch besser als im Cleo. Alles sehr hochwertig eingerichtet.
- Es gibt Essen, dass kannst Du bis 00 Uhr auf Kosten des Clubs bei Joeys Pizza bestellen. Pasta, Pizza, Salate... alles Top Qualität und frisch und nach 15 min. im Haus. In den anderen Clubs in Ingolstadt oder Augsburg bist Du an feste Essenszeiten gebunden. Teilweise kein Mittagessen und manchmal ist es auch schnell weg und man muss das essen, was in die "Warmhaltevorrichtung" kommt.
- Der Whirlpool ist schön und neu und in einem Extra raum? Was soll hier improvisiert sein. Im Cleo steht der mitten im Kontaktraum.
- Die Sauna hochwertig als Blockhaus hütte aussen. Der ganze Club inkl. Wintergarten etc. ist aus meiner Sicht schon recht hochwertig und gut ausgestattet. Auch die Zimmer sind kein Vergleich zu Colosseum oder Hawaii! Wesentlich schöner im Sunshine!
- Bei den Frauen bzw. DL zu 50 EUR geb ich Dir recht, da musst Du gut aufpassen und vorher alles abfragen, damit sie dir manche im Zimmer nicht alles als extra verkaufen wollen. Man hat dort wohl die Preise gesenkt und jetzt wollen dies wohl einige kompensieren. Aber ich geb Dir recht, die Serviceleistungen in Augsburg oder Ingolstadt sind einen kleinen Tick besser! Trotzdem immer noch sehr gut für München!
- Einziges Manko die kleine Dusche aus meiner Sicht und dass es hier nur eine für Gäste im EG gibt!
- Es wird auch im Moment noch gebaut, gestern wurden Fertigteile für einen Anbau geliefert... die Bardame wollte mir aber nichts verraten und ich solle mich überraschen lassen und der Eingangsbereich wird auch vergrössert und jetzt überdacht.

Es ist halt alles immer Geschmackssache, aber ich finde den Club sehr modern und schön und hatte bei meinen bisher 3 Besuchen dort immer meinen Spass!
Antwort erstellen         
Alt  21.11.2014, 15:39   # 353
Aleron
bunnymaster
 
Benutzerbild von Aleron
 
Mitglied seit 2. January 2009

Beiträge: 451


Aleron ist offline
@andy - Sonja

Bei mir war die Akquise deutlich vielversprechender als das Zimmer. Beispiellos die ständige Unterbrechung beim Blasen wegen Zewa-Reinigung.
__________________
"Dream it. Wish it. Do it."
Antwort erstellen         
Alt  21.11.2014, 13:27   # 352
jadestab
 
Mitglied seit 31. October 2014

Beiträge: 26


jadestab ist offline
Sonja ist 100% Vollprofi, immer auf der Jagd nach dem nächsten Zimmer, dabei hübsch anzusehen.
Wenn die nicht ihre 10 Stiche am Tag macht kann sie wahrschcheinlich nicht einschlafen....
Antwort erstellen         
Alt  20.11.2014, 20:42   # 351
pold
 
Mitglied seit 9. April 2011

Beiträge: 96


pold ist offline
Wer geht in diesen Club, der Zeit und Möglichkeit hat, nach Augsburg oder Ingolstadt zu fahren? Angelockt durch die positiven Berichte war ich kürzlich auch mal dort: Null Atmosphäre, wusste nicht, wohin ich mich halbwegs gemütlich setzen soll, kein Essen. Sauna, Whirlpool nur improvisiert. Frauen teilweise recht hübsch, aber für die anderswo üblichen 50 Euro für die halbe Stunde gibt's dort wenig bis nichts. Frauen und Club setzen auf Laufkundschaft, München eben.
Antwort erstellen         
Alt  20.11.2014, 15:39   # 350
andi gurky
 
Mitglied seit 19. March 2014

Beiträge: 118


andi gurky ist offline
Sunshine die Tage VI

Letztens mal wieder hohe Sex-Touri-Dichte. Oder besser ausgedrückt zahlreiche erotische Abenteurer aus aller Herren Länder zugegen. Distinguierte Gentlemen im Bademantel sitzen mit der Dame ihrer Wahl vor dem Zimmergang bei einem Glas Moet zusammen. Und nach Vollzug des Akts geht es noch auf einen Drink an die Bar. Angeregte Unterhaltungen. Meist ziemlich einseitig.

Der andi beinahe schlechtes Gewissen. Weil er nur zum Ficken da. Quasi Prio eher Rauf, Rein, Runter als erotische Bekanntschaften mit Niveau. Sympathie, Ausstrahlung und alles hin oder her. Anderswo noch wahre Frauenverführer, denkt er. Wobei im Puff irgendwie bisschen fehl am Platze.

Gehe dann mit Sonja. Attraktive junge Frau. Kein Mädchen mehr. Figur wirklich gut. Schlank mit femininen Formen. Tolle leicht hängende Brüste. Nicht üppig. Aber sehr ansehnlich. Und auch mit genügend Volumen. Also nicht so schlaff runterhängende Dinger. Po nicht mehr ganz fest.

Anfangs ein paar wohlkalkulierte Küsse. Professionell abgeliefert. Lippen geschlossen. Sie kniet über dem andi. Ihre Brüste baumelnd vor seinem Gesicht. Da Widerstand zwecklos. Sie leckt dem andi seine Brustwarzen. Er saugt an ihren Nippeln. Die stellen sich auf. Sie spielt an seinem Schwanz rum. Er an ihrem Hintern und ihrer Rosette. Das jetzt nicht so schlecht.

Ihre Schamlippen deutlich ausgeprägt. Passen gut zu ihr. Lecken suboptimal. Sie biegt ihr Kreuz durch. Zunge vom andi kommt dadurch nicht sonderlich weit. Simuliert eher schlecht Wohlgefallen. Blasen verordnungskonform und zum Vergessen.

Ficken in allen Stellungen, die er drauf hat. Wobei stimmt nicht ganz. Mittlerweile kann er auch eine vierte. Dabei Können nicht wirklich das richtige Wort. Also im Sinne von Beherrschen. Weil noch viel Potenzial nach oben. Aber zumindest schon mal gemacht.

Im Reiter passt Schwanz vom andi nicht ganz in sie rein. Er wohl doch hung like a horse. War ihm bislang noch gar nicht aufgefallen. Vielleicht aber auch einfach nur an einer Biegung hängen geblieben. Oder gegen ein in Vagina reinragendes Hindernis gestoßen. Je nachdem, wie rumste Mädchen grade vögelst, quasi Stalagmit oder Stalaktit.

Der Tastsinn vom Lord Helmchen vom andi auch eh eher rudimentär ausgeprägt. Also was so das Erfassen detaillierter Strukturen da Drinnen anbelangt. Noch dazu in voller Kampfmontur. Dabei trainiert er echt fleißig.

Hündchenstellung nicht schlecht. Bisschen viel Hand am Kondom. Sie erst ziemlich flach auf dem Bett liegend. Dann kniend auf allen vieren. Kommt dabei nicht ganz hoch. Ihre Brüste schleifen übers Laken. Hat was. Wobei so kreiselnde Freischwinger im Doggy noch um einiges geiler. Findet der andi. Sie aber wohl nicht.

Missio mit angezogenen Beinen und Kopf hoch bei ihr. Nettes Ficken. Untermalt von künstlichem Stöhnen. Und kurzen Anfeuerungsrufen. Das vollkommen überflüssig. Komme. Professionelle Performance, weitgehend uninteressant.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:17 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)