HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



























Banner bestellen

.
Umfrageergebnis anzeigen: Währe die AFD eine alternative?
Ja 34 40,96%
Nein 43 51,81%
Bin Nichtwähler 1 1,20%
Noch Unentschlossen 2 2,41%
Bin Stammwähler einer anderen Partei. 3 3,61%
Teilnehmer: 83. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen



Alle Upload-Fotos in diesem Thread anzeigen, falls vorhanden.          Freunde einladen...
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  24.01.2016, 18:57   # 1
Darth Vader
genannt der Unflat.
 
Benutzerbild von Darth Vader
 
Mitglied seit 8. April 2002

Beiträge: 7.370


Darth Vader ist offline
AFD

Bild - anklicken und vergrößern
AfD-logo-567x410.jpg  
Man redet immer viel über diese Partei, aber hat schon mal einer das Parteiprogramm gelesen oder sich näher damit befasst?
Habe mir es mal zu Gemüte geführt und finde das die Punkte die dort stehen im großen und ganzen stimmig sind.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...5VgiGjI0PgeSfw

Und mal ehrlich gesagt die Parteien ( Politiker ) die wir jetzt im Bundestag haben sind nicht mehr das gelbe vom Ei.
Eine von Lobbyisten verseuchte Truppe, die von der Wirtschaft an Marionettenfäden geführt wird.
Es zählt zu viel die Partei und nicht mehr das Land. Wenn ich mir die letzten Parteitage so ansehe, kann von einer "freien" Meinungsäußerung nicht mehr die Rede sein.

PS
Der Rechtschreibteufel hat zugeschlagen.
Wäre natürlich ohne h.
__________________

Wer hinter meinem Rücken über mich lästert, befindet sich in einer guten Position um mich mal dezent am Arsch zu lecken.


KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  19.03.2016, 12:26   # 106
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.680


Epikureer69 ist offline
@yossarian

Deine Zusammenstellung der Völkermorde, die es im vergangenen Jahrhundert auch anderswo gab und immer noch gibt, finde ich wichtig und gut.

Auch der Reflexion der deutschen Erinnerungskultur stimme ich weitgehend zu, allerdings sollte das nicht zu dem "Denkreflex" führen "macht ja nix' Andere waren (sind) genau so schlimm und denken nicht mal darüber nach."

Was die Gerichtsprozesse gegen Personen angeht, die altersbedingt wahrscheinlich nicht mehr in der Lage sind der Verhandlung kognitiv zu folgen, bleibt es für mich jedoch in der Tat ein Rätsel warum man sie nicht in den 80iger Jahren als 60jährige vor Gericht gestellt hat. Ethische Sozialhygiene hin oder her.

Ich denke da eher auch an solche Figuren wie den später von der RAF ermordeten Herrn Hanns-Martin Schleyer, der bis heute im Schwabenländle als "Märtyrer" gilt, jedoch über eine wirklich deftige SS-Vergangenheit verfügt. Und er war nicht der Einzige, welcher obwohl in jungen Erwachsenenjahren NS-Verbrecher, in der deutschen Nachkriegszeit, eine steile Karriere in Politik und/oder Wirtschaft gemacht hatte, was imho auch zur Entstehung der Studentenrevolten (APO) und zur Bildung der RAF führte.

Also einige kollektive Verdrängungsprozesse sind durchaus noch am Leben. Die Nichtahndung der NS-Verbrechen von Schleyer und Co. in der Nachkriegszeit, wird durch ein Verurteilen über 90jähriger Pflegefälle, die im Vergleich zu diesen Herrschaften doch eher Mitläufer waren, in der "Ist-Zeit", auch nicht ungeschehen gemacht.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Alt  19.03.2016, 11:38   # 105
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.250


yossarian ist offline
Licht und Schatten deutscher Erinnerungskultur

Zitat:
Es war sehr interessant, wenn man dann mal ein bißchen "nachgebohrt" hat, was diese Leute so in den Jahren von 1933-1945 so gemacht und erlebt hatten. Damals gab es auch noch genügend freilaufende Mittäter, in damals noch prozessfähigem Alter. Davon wollte damals, als es noch Sinn gemacht hätte sie vor Gericht zu stellen, aber keiner was wissen. Es gab damals nämlich noch zuviele lebende Größen aus Politik und Wirtschaft, die ebenfalls eine Mittäterschaft auf dem Gewissen hatten und da brav das "Händchen" drüber gehalten haben.
Das stimmt nur teilweise. Es gab nach dem großen Frankfurter Auschwitz-Prozess immer mal wieder kleinere. Richtig ist dagegen, dass man viel mehr Täter verurteilt haben könnte.
Viel wichtiger als die Erinnerungskultur wäre allerdings die Verhinderung weiterer Völkermorde, die nach den Judenmorden bis 1945 flott weitergingen, und zwar auch von denjenigen Parteien, die heute noch gerne auf "die Deutschen" zeigen. In den USA gibt es zwar zahlreiche Holocaust-Denkmale und -Museen, aber kein einziges für die ca. 5 - 7 Millionen Südostasiaten, die im von den USA geführten Indochinakrieg ums Leben kamen. Auch für die nahezu vollständige Ausrottung der amerikanischen Ureinwohner (geschätzt 12 Millionen) gibt es kaum Gedenkstätten. Dazu fand und findet keine Erinnerungskultur statt. Nur für die im Vietnamkrieg gefallen US-Soldaten gibt es ein riesiges Denkmal in Washington. Auc mit der Verurteilung von Kriegsverbrechen (z.B. My Lai) taten sich die USA schwer.
Weder Großbritannien noch die anderen Kolonialmächte und Sklavenhändler (über 20 Millionen Opfer) setzen sich mir ihrer diesbezüglichen Vergangenheit auseinander. Und die Mao-Biografie von Chang und Halliday liest kaum einer. (mehr als 60 Millionen Opfer; manche reden von 110 Millionen).
Die heute lebenden Deutschen haben mit diesen Verbrechen in der Tat nichts mehr zu tun. Außerdem ist Deutschland das einzige Land, das sich intensiv - wenn auch nicht genügend - mit seiner Vergangenheit auseinandergesetzt hat. Diese sog. Erinnerungskultur ist weltweit Gegenstand von wissenschaftlichen Untersuchungen und Doktorarbeiten. Dabei wird dieses deutsche Wort verwendet.
Noch lebende N*zi-Täter müssen schon alleine aus hygienischen Gründen konsequent verfolgt werden, selbst wenn sie nicht mehr haftfähig sind. Und Leugner der Verbrechen müssen konsequent bestraft werden.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Alt  19.03.2016, 11:06   # 104
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.680


Epikureer69 ist offline
@retroisback und hansschmid

Eure Tiraden wie "damit muss endlich Schluss sein", was die Erinnerung an die dunkelsten Jahre der deutschen Geschichte angeht, kommen mir übrigens sehr bekannt vor.

Derartiges "Gewäsch" war 1983, als in den Medien sehr ausufernd des 50jährigen Jahrestages der Machtergreifung, gedacht wurde, sehr "modern" und "angesagt". Damals habe ich, als junger Mensch sehr oft diese Sprüche gehört und zwar meistens von Menschen ab ungefähr meines heutigen Alters.

Es war sehr interessant, wenn man dann mal ein bißchen "nachgebohrt" hat, was diese Leute so in den Jahren von 1933-1945 so gemacht und erlebt hatten. Damals gab es auch noch genügend freilaufende Mittäter, in damals noch prozessfähigem Alter. Davon wollte damals, als es noch Sinn gemacht hätte sie vor Gericht zu stellen, aber keiner was wissen. Es gab damals nämlich noch zuviele lebende Größen aus Politik und Wirtschaft, die ebenfalls eine Mittäterschaft auf dem Gewissen hatten und da brav das "Händchen" drüber gehalten haben.

Soviel zum Thema Leugnen und Vergessen, nur so als Randnotiz...................
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Alt  19.03.2016, 10:53   # 103
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.680


Epikureer69 ist offline
@hansschmid

ich weiß jetzt ehrlich nicht, ob ich von Dir intellektuell enttäuscht sein soll, oder ob ich das ohnehin erwartet habe.....................

Der Beitrag von mir, den Du so aggressiv kommentierst, hatte eigentlich nur eine Kernaussage, nämlich die, dass der Verweis auf Wählerzahlen kein Argument ist, jedwede Kritik an einer Partei, egal welche das ist, ad absurdum zu führen, weil diese Zahlen ja "beweisen", dass die Partei ja so schlecht nicht sein kann.

Die (nicht zu Unrecht) vielkritisierte aktuelle große Koalition, müsste dann ja sowieso über jeden Zweifel erhaben sein, repräsentiert sie doch mehr als zwei Drittel der Wählerstimmen..........

Von "immer wieder Aufkochen von alter brauner Suppe", wie Du meine diesbezüglichen Beiträge kommentierst (ich hoffe nur, dass es sich dabei tatsächlich nur um Mangel an Hintergrundwissen Deinerseits handelt), kann sowieso keine Rede sein. Es ist nun mal so, dass man aus der Geschichte lernen kann und sogar muss, wenn sich bestimmte Mechanismen nicht wiederholen sollen.

Klar haben die Allermeisten heute lebenden Deutschen keinen Anteil und keine Schuld an den damaligen Ereignissen. Die letzten Mitläufer werden gerade, über 90igjährig, aus irgendwelchen Pflegeheimen zu, in meinen Augen fast schon peinlichen, "Showprozessen" gekarrt.

Das entbindet uns alle aber nicht davon, gelegentlich rational darüber nachzudenken, wie es zu solchen Ereignissen kommen konnte, sprich was in einer Gesellschaft passieren muss, dass auch die bis dato gemäßigten, fanatisch irgendwelchen "Rattenfängern" hinterherlaufen und Dinge tun oder dulden, von denen sie hinterher selber entsetzt sind. Man nennt das dann "Bewegung"..........

Wenn ich hier lese, wie Du und einige andere mit solchen soziohistorischen Querverweisen umgehen, muss ich das leider quasi als Beweis für meine diesbezüglichen Ausführungen ansehen.

Die Meisten hier, die nicht müde werden, den Islam als Religion grundsätzlich zu verteufeln, haben wahrscheinlich von Hexenverbrennungen im Christentum noch nie etwas gehört oder es erfolgreich verdrängt. Als das Christentum ziemlich exakt so "alt" war wie heute der Islam (also vor ca. 600 Jahren), reichte es den Inquisitoren aus, wenn eine Frau etwas attraktiver war als der Durchschnitt und lesen und schreiben konnte, um sie zuerst grausamst zu foltern und sie sodann, nach dem so erzwungenen Geständnis, als "Hexe" zu verbrennen.

Last not least wurde ein gewisser Galilei von der katholischen Kirche erst im 20igsten Jahrhundert rehabilitiert, nachdem er zu Lebzeiten, durch die "ketzerische" Aussage, die Erde sei keine Scheibe sondern eine Kugel bedingt, exkommuniziert worden war.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Alt  19.03.2016, 10:11   # 102
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 823


hansschmidt ist offline
Zitat:
Es darf die deutsche Geschichte aber auch nicht auf diese 12 Jahre reduziert werden!
So langsam bekommt man das Kotzen, wenn man es immer wieder " auf`s Brot geschmiert" bekommt.
Es muss endlich mal Schluss damit sein. Die heutige deutsche Bevölkerung hatte und hat damit nichts zu tun.
Stimmt genau.
Alt  19.03.2016, 09:05   # 101
Retroisback
---
 
Benutzerbild von Retroisback
 
Mitglied seit 6. February 2015

Beiträge: 734


Retroisback ist offline
Zitat:
Das ist Teil der deutschen Geschichte. Sie soll und darf keinesfalls vergessen werden. Mit täglichen Aufkochen wird sie aber nicht besser, eher das Gegenteil
Es darf die deutsche Geschichte aber auch nicht auf diese 12 Jahre reduziert werden!
So langsam bekommt man das Kotzen, wenn man es immer wieder " auf`s Brot geschmiert" bekommt.
Es muss endlich mal Schluss damit sein. Die heutige deutsche Bevölkerung hatte und hat damit nichts zu tun.
Alt  19.03.2016, 06:14   # 100
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.250


yossarian ist offline
Starker Tobak

Der britische Independent veröffentlichte gerade den ENTWURF eines Parteiprogramms der AfD:
http://www.independent.co.uk/news/wo...-a6939941.html
Ich stelle mir mal vor: Die CDU stürzt Merkel und geht eine Koalition mit einer AfD von +/- 20% ein. Wenn Frauke Petry Vizekanzlerin wird, dann wird es Zeit zum Auswandern.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Alt  18.03.2016, 19:46   # 99
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 823


hansschmidt ist offline
Thumbs down

Zitat:
Und ich finde es nicht in Ordnung, wenn immer über die NSDAP hergezogen wird. Die wurden nämlich in den letzten freien Wahlen von 28% der Wähler gewählt (und waren damit die stärkste Partei).
Vorsicht das war Sarkasmus, nicht dass hier einer Was missversteht !
MIssverständnis oder nicht...
Und wenn ?? Das ist nicht verboten.
Niemand wird der Kopf abgeschnitten, weder dem einen noch dem anderen und dir auch nicht.
Und das ist gut so.

Aber warum geilst du dich immer mit den original Na*ionalsozialisten des dritten Reiches auf ???
Ich meine, in jedem zweiten Beitrag von dir erzählst du den anderen gern von der braunen Sülze
der NSDAP. Meinst du, nur du hast Ahnung und alle anderen sind Idioten??

Das ist Teil der deutschen Geschichte. Sie soll und darf keinesfalls vergessen werden. Mit täglichen Aufkochen wird sie aber nicht besser, eher das Gegenteil (im Sinne von "naja, so schlimm wars ja dann auch nicht......) wird eintreten.

Oder glaubst du wirklich, dass du so gefährliche Menschenfänger und -Täuscher wie Goebbels, Hi*ler
oder Speer, tatsächlich mit den heutigen Neonaz*s in einen Topf werfen kannst.
Die heutigen sind doch Dumfbacken. Die meisten bestreiten alles , nur nicht ihren Lebensunterhalt.
Das ist doch genauso wie ein Vergleich von Daimler und Daccia.

Den heutigen Bürgern der Bundesrepublik ist es jedoch sehr wohl gestattet, andere Meinungen als Deine zu vertreten, das nennt man dann Demokratie. Passt sicher dem einen oder anderen nicht, als Resultat kommen dann ähnliche gebetsmühlenartige Regungen wie von dir.

Auf der anderen Seite :
So richtig wundern tut es einen eigentlich nicht.
Was soll das :
In zwei Bundesländern eine Halbierung des sowieso bereits sehr schlechten Ergebnisses.
= nicht mal erwähnt
In einem Bundeslang 1,5 % über der Konkurrenz und damit Wahlsieger....
= Loben wie den Friedensnobelpreis.

Die Politik macht es vor, anstatt "in Demut" vielleicht auch mal den einen oder anderen Fehler zuzugeben oder einfach nur zu sagen "so haben wir uns das nicht vorgestellt, das müssen wir jetzt anders machen..." (und WICHTIG : Das auch realisieren!!)
wird weiter nach Parteibuch und KLientel und "Ich bin die Größte" gewirtschaftet und regiert.

Last but not least :
Schon viele haben versucht, aus Scheiße Gold zu machen.
Es ist noch keinem gelungen. Nicht mal verbal.

Alt  18.03.2016, 11:03   # 98
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.680


Epikureer69 ist offline
Hört, hört !

Zitat: "Ich finde es nicht in Ordnung, wenn hier immer auf die AfD losgegangen wird. Immerhin haben sie eine große Zahl von Wählern gewählt."

Und ich finde es nicht in Ordnung, wenn immer über die NSDAP hergezogen wird. Die wurden nämlich in den letzten freien Wahlen von 28% der Wähler gewählt (und waren damit die stärkste Partei).

Vorsicht das war Sarkasmus, nicht dass hier einer Was missversteht !
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Danke von
Alt  18.03.2016, 01:36   # 97
D4nte
---
 
Benutzerbild von D4nte
 
Mitglied seit 21. March 2007

Beiträge: 1.161


D4nte ist offline
Wo sind denn bitte 12,6 und 15,1 Prozent "Volkes Wille"? Muss man jetzt die Politik von Parteien, die dann immerhin die restlichen über 85 Prozent bekommen haben nach einer Minderheit ausrichten?
Wer ist denn hier der Ignorierer des Volkes, wenn ihr paar Hanseln denkt, nur weil ihr jetzt zweistellig seid, dass sich alles nach euch richten muss? Die Mehrheit entscheidet eben nach wie vor und das hat sie auch bei den letzten Wahlen noch. Wir sind das Volk kann ich eher sagen, als Idioten und unzufriedene Versager auf Abendspaziergängen.
Wahlergebnisse aus Ostdeutschland lasse ich jetzt mal außen vor, die letzten Jahrzehnte haben gezeigt, dass man dort mit Demokratie eh teilweise überfordert ist.
__________________
God grant me the serenity to accept things I cannot change,
the courage to change the things I can,
and the wisdom to know the difference
Alt  17.03.2016, 12:06   # 96
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 823


hansschmidt ist offline
Realistisch gesehen :
Unsere regierende Kaste interessieren zweistellige Ergebnisse einer neuen Partei überhaupt nicht.
Volkeswille ebensowenig.
Es wird einfach weitergewurstelt.
Auf den Pressekonferenzen vom Montag (falls abgehalten) wurde ein Schwachsinn losgelassen, da rollt es einem die Fußnägel hoch. Einfach nur traurig.

Sultan Erdogan wird mit Geld zugeschüttet.
Wohlgemerkt : EU Geld (heißt : wenn die EU-Staaten nicht zahlen, dann eben der deutsche Steuerzahler... !!!!). Merkel macht es möglich.

Alles suuuuuper.

Alt  17.03.2016, 09:41   # 95
Retroisback
---
 
Benutzerbild von Retroisback
 
Mitglied seit 6. February 2015

Beiträge: 734


Retroisback ist offline
Red face

Ich finde es nicht in Ordnung, dass hier immer auf die AfD losgegangen wird.
Immerhin haben sie eine große Anzahl von Wählern gewählt.
Wieso maßen sich hier einige User an, diese Wähler zu verunglimpfen, nur weil sie nicht nach deren Meinung rot oder grün gewählt haben?
Es musste den "Altparteien" mal kräftig in den Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1730562_preview.gif
Hits:	0
Größe:	22,7 KB
ID:	189265 werden, damit sie mal aufwachen.
Aber, die ostzonenale Pastorentochter bleibt stur. Wo ist hier der Volkeswille? Die Bevölkerung will keine neuen Flüchtlinge!
All diese Leute dann in die braune Ecke zu stellen, ist Idiotie.
Man sollte sich politisch mit der AfD auseinandersetzen, dann siehtr man ja was sie wirklich bringen.
Alt  17.03.2016, 01:13   # 94
D4nte
---
 
Benutzerbild von D4nte
 
Mitglied seit 21. March 2007

Beiträge: 1.161


D4nte ist offline
Mmn wird die AfD nicht ausschließlich von Putin finanziert, sondern vielmehr von Regierungen im nahen Osten um die Welt in deren Auftrag zu destabilisieren. Warum? Weil sie es können, ja genau. Die Verbindungen dorthin bestehen ja: http://www.shz.de/deutschland-welt/p...d13019706.html
Ich werde bei der nächsten Wahl auch der AfD meine stimme geben, alleine schon weil arbeitslose Zuhälterinnen, insolvente Chemikerinnen, geschasste Staatssekretäre und beurlaubte Lehrer mit nur geringen Chancen auf eine Rückkehr in den Lehrbetrieb auch versorgt werden müssen. So viel geballte berufliche Perspektive findet man in den Altparteien nicht. Das ist die neue Elite, die unser Land braucht.
__________________
God grant me the serenity to accept things I cannot change,
the courage to change the things I can,
and the wisdom to know the difference
Danke von
Alt  16.03.2016, 21:50   # 93
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.250


yossarian ist offline
Parteispendenskandal der AfD

Die AfD 2.0 ist noch kein jahr alt und wird schon von FAKT der illegalen Parteienfinanzierung bezichtigt. Mehrere Spitzenkandidaten verweigerten Stellungsnahmen.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Danke von
Alt  16.03.2016, 05:54   # 92
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.250


yossarian ist offline
Putin und die AfD

Leider hat sich unser sonst so schreibfreudiger Kollege Maexxx noch nicht zu Putins Unterstützung der AfD zu Wort gemeldet.
Gestern war in frontal 21 ein Bericht über die europaweite finanzielle Unterstützung rechtspopulistischer bis rechtsradikaler Parteien aus Russland. Die Analyse lautete so: Putin will sich damit Gefolgsleute bei Abstimmungen im europäischen wie in nationalen Parlamenten sichern.
Mag sein. Ist mir aber ein wenig zu einfach.
Ausländische Unterstützung für radikale Parteien kann dumm ausgehen. H*tlers NSdAP wurde entgegen linker Meinung anfangs kaum vom deutschen Großkapital finanziert. Das war nur Thyssen, der irgendwann im KZ landete, aber überlebte. Erst nach 1933 stieg die deutsche Großindustrie voll ein.
Vorher war es Mussolini, der H*tler Geld und Vorbild stellte. Dafür musste Adolf versprechen, dass Südtirol bei Italien bleibt.
Beträchtliche Summen kamen auch von Henry Ford, einem knallharten Antisemiten. Der durfte dann bis in den Krieg hinein für die Wehrmacht Kriegsmaterial produzieren. Bezahlt wurde über die Schweiz.
Honecker investierte ca. 300 Millionen wertvoller DM-Devisen in die westdeutsche DKP. Hätte er mal bleiben lassen können. Die DKP kam nie über 0,3 % hinaus. Da ist Putin schon erfolgreicher.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Danke von
Alt  16.03.2016, 05:35   # 91
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.250


yossarian ist offline
Merkel geisteskrank?

Naja, das ist schon starker Tobak, und man sollte mit sowas vorsichtig umgehen. Aber diese Idee wird häufiger geäußert, z.B. hier:
https://bilddung.wordpress.com/2014/...-geisteskrank/
Dazu drei Anmerkungen:
1. Es ist wissenschaftlich nicht exakt definiert, was Geisteskrankheit ist. Schizophrenie schon gleich gar nicht. Bei Geisteskrankheit handelt es sich eher um einen vagen Begriff. Gustl Mollath kam wegen Lappalien und Gerüchten sieben Jahre in die Geschlossene.
2. Ich habe lange genug in einer geschlossenen Psychiatrie gearbeitet um zu wissen, dass darunter eine Unzahl verschiedener Erscheinungsformen subsumiert werden, von leichten bis zu extrem schweren Fällen.
3. Tatsache ist allerdings, dass Frau Merkel in ihrer politischen Karriere ein halbes Dutzend kompletter Kehrtwendungen und gegenteiliger Aussagen gemacht hat, dass man an ihrem Verstand zweifeln kann. Die reichen von Multikulti, Gauck, Atomkraft, Kommunismus, Griechenlandrettung über Islam(ismus) bis zum nochmaligen Atomausstieg. Aber darin ist sie nicht die Einzige. Schon Adenauer wird zitiert: Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern.
Nun hält sie in einer Art Bunkermentalität trotz heftigem Widerspruch von allen Seiten an ihrem Kurs fest. Was ist das nun wieder? Vielleicht wurde ihr zu oft Wetterwendischkeit vorgeworfen.

Ich persönlich möchte so einen Job nicht machen. Die Schweizer legen die Geschicke ihres Landes schon immer in die Hände einer Allparteienregierung mit kollektiver Verantwortung und in die von Volksabstimmungen. Darüber sollten wir auch mal nachdenken.
Gerade jetzt zeigt sich, dass unsere Verfassung dem Kanzler mit seiner Richtlinienkompetenz zu viel Macht gibt.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Alt  15.03.2016, 23:53   # 90
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 865


el_coyote ist offline
nur am rande:

ich bin heut zu müde um weit auszuholen, aber mich stört mehr und mehr die verächtliche sprache, die hier schleichend zur normalität wird. die bezeichnung merkel = geisteskrank ist da noch am unteren ende der skala angesiedelt. in nem beitrag kurz vorher gehts um nen gehirnamputierten lakaien, einen fettklops, insgesamt nimmer politiker, sondern um affen. muss das sein ?

ist das ein teilerfolg zb der ekelhaften plakatwerbung der npd, die ich in sachsen anhalt sah ? dort werden den primitiven sprüchen wie "geld für die oma, nicht für sinti und roma" übel entstellte fratzen von zb a. merkel als pseudo karikatur danebengemalt. ich mag die links nicht mal suchen, geschweige denn reinstellen. julius streicher lässt grüßen.
Danke von
Alt  15.03.2016, 23:26   # 89
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.535


stb99 ist offline
@yossarian

Zitat:
Und die Fäden für diese Entwicklung zieht die Kanzlerin. Ob vorsätzlich oder leichtfertig, entzieht sich meiner Kenntnis.
Es scheint zumindest bundesweit auf einen Trend rauszulaufen, wo die Parteienlandschaft stark zersplittert und die CDU von den sogenannten etablierten Parteien vorerst als letzte größere Partei übrig bleibt. Die SPD scheint abgemeldet und Grüne und Linke kommen bundesweit nicht zu hoch. Offenbar fasst die FDP wieder etwas Fuß.

Wenn das so weitergeht, ist auch klar, welche Partei den nächsten Bundeskanzler stellt. Egal, ob die Koalition dann drei, vier, fünf oder sechs Parteien haben wird.
Danke von
Alt  15.03.2016, 22:59   # 88
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.535


stb99 ist offline
@Epikuerer69

Zitat:
In der Weimarer Republik gingen die damaligen Regierungsparteien, damals wohl eher aus Demokratieunerfahrenheit heraus, ähnlich zögerlich und für die Bürger wenig überzeugend, mit den damals aktuellen Problemen (Massenarbeitslosigkeit, Inflation, Kriegsnachwehen usw.) um.
Man sollte vielleicht an dieser Stelle mal mit einem Vergleich mit der Weimarer Republik vorsichtig sein. Die WR ist in einer denkbar ungünstigen Zeit gestartet. Sie musste sehr viele Probleme ausbaden, die sich nicht verursacht hat. Dafür konnte weder sie noch die handelnden Personen etwas. Sie hat nicht den Krieg begonnen, der am Ende zum aufgedrückten Versailler Vertrag mit all seinen Folgen geführt hat. Die Alternative wäre nur eine Wiederaufnahme der Kampfhandlungen bei einer aussichtlosen militärischen Lage gewesen. Sie hat nicht die Grundlage für die Inflation gelegt. Die lag in der Kriegfinanzierung und der Geldwert war bereits 1918 auf 10% des Niveaus vom Juli 1914 gesunken. Sie hat die Weltwirtschaftskrise nicht verursacht. Die ist von den USA ausgegangen.

In der Parteienlandschaft hat es damals daran geklemmt, dass es keine Partei gewöhnt war, Kompromisse zugunsten eines Ganzen einzugehen. Man hat die Interessen der eigenen Klientel zu 100% vertreten, ohne einen Millimeter zu weichen. Da fehlte einfach die Vorlage, nachdem es im Kaiserreich dazu einfach keine Notwendigkeit gab, denn im Zweifelsfall konnte alles per Order vom Kaiser entschieden werden.

Zitat:
So war auch damals die NSDAP am Anfang ein Sammelbecken für "Wutbürger" und "Protestwähler",
Das war sie nicht einmal. Die Sammelbecken am rechten Rand waren eher in Form der DNVP zu finden. Der Aufstieg korrelliert auffallend mit dem Verlauf der Weltwirtschaftskrise.

Zitat:
Dann kam, na wer wohl auf die Bühne ? Richtig der gescheiterte Postkartenmaler mit dem Tourettesyndrom.
Ja, allerdings zum Schluß. Die Verschiebungen im politischen Spektrum gehen bereits Anfang der 1920er Jahre los und der Niedergang der WR setzt auch bereits viel eher ein. Langsam. So richtig spätestens Anfang des Jahres 1930 los. Da ist politisch so einiges geschehen: Präsidialkabinette, die am Parlament vorbei, basierend auf Notverordnungen regieren. Anfangs noch mit einer prinizipiellen Unterstützung im Parlament. Später nicht einmal mehr mit dem. Diverse Bestrebungen, die Demokratie zugunsten anderen Systeme einzuschränken (Stichwort: übergeordnete Instanz, die den Reichstag kontrolliert).

Dazu kamen enorme wirtschaftliche Probleme. Weltwirtschaftskrise, Arbeitslosigkeit, aber auch heutzutage eher unbekannte Dinge wie die Bankenkrise 1931.

Nicht vergessen sollte man auch, dass es auch schon die 1920er Jahre hindurch diverse kleinere Ermächtigungsgesetze gab, mit denen die Regierung in begrenztem Rahmen am Parlament vorbei regieren durfte.

Die NSDAP vertrat darüber hinaus viele Positionen, die zu Weimarer Zeiten normal waren. Auch wenn sie heute komisch klingen. Die auf Autarkie ausgerichtete Wirtschaftspolitik ist größtenteils keine Erfindung von ihr. Die Expansion nach Osten auch nicht.

Dass die Machtübernahme 1933 so problemlos vonstatten ging, lag sicher mit zu einen daran und zum anderen, dass ohnehin kaum noch einer hinter der Republik und den republiktragenden Parteien der ehemaligen Weimarer Koalitionen stand. Wozu das also noch verteidigen?


Gemeinsam ist, dass man den Parteien nicht mehr zugetraut hat, die Probleme zu lösen. Damals konnten sie es auch kaum, da vor allem der außenpolitische Spielraum enorm eingeschränkt war.

Der aktuelle Trend ist so schon längere Zeit vorhanden. Schon seit einigen Jahren können Neugründungen ohne jegliche Organisation aus dem Stand durchaus bemerkenswerte Ergebnisse bei Wahlen erzielen.

Schon zur Bundestagswahl 2013 war von der SPD als ehemalige Volkspartei nichts mehr übrig. Man kann sich gerne mal ausmalen, wieviele Stimmen sie bekommen hätte, hätte sie im Wahlkampf nicht eine große Koalition kategorisch ausgeschlossen. Guido hätte vielleicht die Lizenzen am "Projekt 18" auch abgetreten. Diesen Trend setzt sie fort und mir ist nicht klar, wie irgendwer in dieser Partei noch irgendeinen Grund zum Jubeln finden kann. 1998 hat man sich noch gestritten, weil man Kanzlerkandidat werden wollte. Heute streitet man sich, weil man es nicht werden will.

Die Union wird denselben Weg einschlagen. Das Ende der SPD wurde mit dem Basta-Kanzler, dem Freund der Bosse, eingeleitet. Die Union stellt aktuell eine geisteskranke und diktatorisch agierende Kanzlerin, bei der man sich fragt, welche und wieviele Drogen sie nimmt, die von der Führungsriege ihrer Partei auch noch beklatscht. Hier scheint man sich auch schon bewußt zu sein, dass das Ende von Merkel mittlerweile das Ende der bisherigen Partei ist und der Kampf um die verbleibenden Futternäpfe scheint schon losgegangen zu sein. Dafür wirft man sicher sein letztes verbliebenes Prinzip auch noch über Bord.

Aktuell scheint man ja die AfD als einmaligen Betriebsunfall zu sehen. Mag stimmen. Möglicherweise eine gravierende Fehleinschätzung. Mich würde es nicht überraschen, wenn der nächsten Bundesregierung drei oder vier Parteien angehören (wenn man CDU und CSU als zwei Parteien zählt, dann vier oder fünf), um noch eine Mehrheit zustande zu bringen. Das dürfte aber dann auch das Ende der Fahnenstange sein. Nicht ausgeschlossen, dass sich die AfD zerstreitet. Dann hätte man aber auch nur etwas Zeit gewonnen, denn das Potenzial scheint da zu sein.

Alt  15.03.2016, 17:58   # 87
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.250


yossarian ist offline
Zitat:
schnee im winter
Das ist gut für sie Skiliftbetreiber.
Finde ich gut, dass Du persönlich bei den Grünen vorbeigeschaut hast. Ich war auch schon bei Veranstaltungen von mehreren Parteien, die ich nie wählen würde. Es ist immer gut, sich einen eigenen Eindruck zu machen. Die Medien sind nie objektiv.
Die CSU ist übrigens auch schon ohne Programm in ein paar Wahlen gegangen. Liest ohnehin kaum einer. Politik findet weitgehend im Gefühlsbereich statt. (Das halte ich für gefährlich)
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Alt  15.03.2016, 17:25   # 86
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 865


el_coyote ist offline
Lightbulb

das wahlprogramm der afd für sachsen anhalt hab ich gelesen. war anstrengend, an ein paar punkte erinnere ich mich:

deutsche stücke am theater, ermöglichung von privat-hausunterricht bei beibehaltung der allgemeinen schulpflicht (?), zulassung von bürgerwehren, schnelles internet aufm land, mehr polizei, deutsche leitkultur, sperrklausel auf 3% senken, GEZ abschaffen, keine adoptionen durch gleichgeschlechtliche lebenspartnerschaften, schnee im winter, abschaffung der russland sanktionen, preussische tugenden in der schule hochhalten, tierliebe, volksbegehren aus der mitte der gesellschaft, kein tempolimit auf den autobahnen, restlaufzeiten von AKWs ausnutzen

dann wabern noch so wortfetzen wie "1000 jahre erfolgsgeschichte sachsenanhaltischer landwirtschaft" sowie "keine ständige reduktion auf 12 unglücklich gelaufene jahre" (eventuell aus der präambel, aber nochmal reinschaun mag ich net) in meinem benommenen hirn hin und her

gegen die vorstellung, dass diese über 60 seiten von herrn höcke, mit dezent rollendem "rr", rezitiert wurden, hatte ich schwer anzukämpfen

hab dann am wahlabend bei der party der grünen in magdeburg vorbeigeschaut, weil se da groß die claudia ankündigten (war aber ne lokale größe, nicht MEINE claudia, große enttäuschung). da kam grad die bestätigung, dass es knapp über 5% sind. na gut, hab ich mich mitgefreut

allerdings das büffet war dürftig.

die ska keller sieht in echt noch jünger aus als se ist, die bekäme bei uns im dorf gratis gelbwurst beim metzger.

den tatort hab ich leider verpasst

jaja...
Alt  15.03.2016, 17:21   # 85
sar30
---
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 531


sar30 ist offline
aligator beitrag 83

Zitat:
Selber Mitglied werden und auch persönlich die Richtung mitgestalten anstatt nur rumzujammern! ... Das gilt übrigens nicht nur für die AfD sondern natürlich auch für alle anderen politischen Richtungen und Parteien
mensch ali, da hast du tatsächlich mal etwas kluges geschrieben!
dafür ein danke.
Alt  15.03.2016, 16:46   # 84
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.680


Epikureer69 ist offline
Eine kleine historische Fußnote,

möchte ich allen fremdenfeindlichen "Wutbürgern" und "Protestwählern" sowie allen die das Abschneiden der AfD jetzt deshalb beklatschen, doch nicht vorenthalten, auch wenn's einigen gar nicht "schmecken" wird.

Wir hatten Das wirklich alles schon mal ganz ähnlich:

In der Weimarer Republik gingen die damaligen Regierungsparteien, damals wohl eher aus Demokratieunerfahrenheit heraus, ähnlich zögerlich und für die Bürger wenig überzeugend, mit den damals aktuellen Problemen (Massenarbeitslosigkeit, Inflation, Kriegsnachwehen usw.) um.

Dann kam, na wer wohl auf die Bühne ? Richtig der gescheiterte Postkartenmaler mit dem Tourettesyndrom.
Wenn man die ersten Wahlkampfprogramme der NSDAP, unter Ausklammerung der mittlerweile bekannten geschichtlichen Folgen, so durchliest, ist es nämlich wie heute mit der AfD, es liest sich eigentlich wie eine scheinbar vernünftige Antwort auf die drängenden Probleme der Zeit. Dann baute er auch noch die Autobahnen, die Arbeitslosigkeit ging zurück usw., usw.

So war auch damals die NSDAP am Anfang ein Sammelbecken für "Wutbürger" und "Protestwähler", nur wurden sie dann nach der Machtergreifung die Geister die sie riefen nicht mehr los. Ich habe viele davon, aus der Generation meiner Großeltern, später in der Nachkriegszeit jammern gehört, wenn sie das alles vorher gewußt hätten, dann hätten sie ihn natürlich nie gewählt und hinterher konnte man ja nix mehr machen sonst wäre man ja selber ins KZ gekommen usw., usw. Manchen habe ich das sogar geglaubt.

Das Alles sollten sich diejenigen mal in Ruhe "reinziehen", die jetzt vor Schadenfreude über "Angie's" Denkzettel, namens AfD fast ausflippen.

Auch in meinen Augen haben "Angie", ihr gehirnamputierter Lakai von Innenminister, Fettklops Sigmar und die anderen Affen, einen Denkzettel verdient, aber nicht unbedingt in Form der AfD.

Diese Figuren könnten nämlich, im schlimmsten Fall, unser Aller "Denkzettel" werden und hinterher hat das dann wieder keiner gewollt.

Denn manchmal wiederholt sich Geschichte eben doch...............
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Alt  15.03.2016, 14:13   # 83
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.094


Aligator ist offline
Zitat:
Zitat von yossarian Beitrag anzeigen

...bieten die wortgewandten Akademiker der neuen AfD auch weiten Teilen bürgerlicher Kreise eine politische Heimat. Das macht sie potenziell gefährlicher als die NPD, denn niemand weiß, in welche Richtung sich die AfD entwickeln wird...
Da gibt es eine ganz einfache Lösung:
Selber Mitglied werden und auch persönlich die Richtung mitgestalten anstatt nur rumzujammern!

P.S.:
Das gilt übrigens nicht nur für die AfD sondern natürlich auch für alle anderen politischen Richtungen und Parteien
Finde es zumindest gut, dass die jetzige Diskussion dieser "Politikverdrossenheit" wenigstens scheinbar etwas entgegen wirkt

Alt  15.03.2016, 12:47   # 82
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.094


Aligator ist offline
Zitat:
Du solltest mal davon Abstand nehmen grundsätzlich andere, wenn sie gerade mal nicht Deiner Meinung sind für kognitiv strikt limitiert zu halten.
LOL

Das schreibt gerade der Richtige


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:19 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)