HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex
10.000 x Gratis Werbung ??!

gratiszeiger.com | loquidoki.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen

07


08


09


10














Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.10.2010, 09:50   # 1
Lusttester40
König der Looser
 
Benutzerbild von Lusttester40
 
Mitglied seit 9. February 2008

Beiträge: 813


Lusttester40 ist offline
FKK Club SUNSHINE - Ludwigshafener Str. 1, München - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
230-9-2-1334494002.jpg   Foto_3.jpg   Foto_2.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  

Am Wochenende habe ich durch puren Zufall erfahren, das ein Neuer Fkk Club in München seine Pforten geöffnet hat. Der Club heißt Fkk Sunshine und liegt in der Ludwigshafener Str. 1.

Vom Ambiente kann man diesen Club eher mit dem FKK Hawai vergleichen und ist wirklich ordentlich eingerichtet, so das man als Gast sich sehr schnell wohlfühlt. Zwar merkt man noch, das noch manche kleine Details fehlen oder übersehen wurden. ( z. B. wo finde ich neue Handtücher, Aschenbecher im Aussenbereich, sowie Sitzgelegenheiten Aussenbereich bei der Sauna ). Aber wie gesagt das sind Kleinigkeiten die im Laufe der Zeit dann auch sicherlich abgestellt werden.
Wie schon oben erwähnt vom Ambiente eher im Stil des FKK Hawaii, aber nur 10x kleiner.

Der Eintrittspreis liegt zumindestens in der Eröffnugsphase bei 40,00 €, ( vermute mal das dieser aber sich dann den Preisen gegenüber den anderen Fkk-Clubs in München anpassen wird, auf 60,00 € )

Zu den Mädels, bei meinen Erstbesuch, waren ca. 8 Mädels anwesend, die nicht gerade schlecht anzuschauen waren. Auch fand ich dort ein paar Mädels wieder, die ich noch aus den positiven Zeiten des FKK Clubs Sudfass in Erinnerung hatte.

Was mich eher aufhorchen ließ, war der Preis 80,00 € für die halbe Std. Ich bin zwar kein Pfennigfuchser, aber gegenüber anderen FKK Clubs, wird hier schon wieder kräftig an der Preisschraube nach oben gedreht und das gleich in der Eröffnungsphase. Hier finde ich sollte nochmal ganz schnell über die Preispolitik nachgedacht werden.

Bin mal gespannt wie sich dieser Club weiter entwickelt. Zumindestens vom Ambiente, ist er gegenüber Fkk Relax und Sudfass weit vorne. Werden auch noch die Preise bei den Mädels angepasst zum Preisverhältnis gegenüber anderen Clubs, könnte dieser Club eine echte Alternative werden zum Fkk Hawaii, wenn man mal keinen Bock hat solange zu fahren.

Hoffe Euch mit diesen Info`s geholfen zu haben. Ach ja im Internet ist er unter google nicht gleich zu finden, darum hier die Internetadresse

www.fkk-sunshine.de

Gruß Lusti

Zitat:
Ludwigshafener Str. 1
80686 München

Telefon: +49 (0)89 57089830
[email protected]

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  28.04.2018, 03:52   # 611
Aristipp
Gold-Digger-Ficker
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.030


Aristipp ist offline
Thumbs up LH-Gipfeltreffen bei Sunshine im Sunshine...

Heute war ein großartiger Tag. Nicht nur, dass das Wetter super war. Nein, heute stand auch das persönliche Kennenlernen mit zwei der besten LH-Berichte-Eminenzen ever ever statt. Und ich war wie selten nervös. Um es mal in Fußball Analogien auszudrücken: Carpe als "Messi" und 007 als "Ronaldo" treffen auf Ari "Basler".
Beide absolute Experten und filigrane Techniker in puncto Berichte schreiben - da zieh ich den Hut. "Champions League" bei mir lediglich die Getränke-Rechnung.
Dazu noch alle meine Favoritinnen anwesend: Also "Gemmazimma" mit Alina, Sabrina (2x), Carina & Sina...

Ich habe fertig.

Es war mir eine Ehre!
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus
Antwort erstellen         
Alt  15.04.2018, 13:49   # 610
Aristipp
Gold-Digger-Ficker
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.030


Aristipp ist offline
Thumbs up Sunshine im Sunshine...Mir gefällt's!

Oh! Das wird jetzt wohl mein Beitrag Nr. 1000 in diesem Forum. Junge, wie die Zeit vergeht.
Mal wieder eher spontan im Sunshine eingecheckt. War auch schon ordentlich was los. Hatte vorher schon gut gespeist, daher wollte ich mich gleich mal nach den Mädels umschauen und laufe auch einer meiner Lieblings-Damen in die Arme. Die Arme! Die muss jetzt den Ari wieder ertragen.
Die Dame hat aber auch einen Namen, nämlich Carina und ist neben ihrer hübschen Erscheinung einfach ein sehr liebes und herzliches Mädel. Im Club eher unauffällig, im Zimmer sehr verschmust.
Aber wie es so ist, noch während Carina den Zimmerschlüssel besorgt, steigt eine andere Grazie die Treppen hinunter, Sabrina!

Die "rote Zora" habe ich schon lange vermisst und ausführlich in einem meiner Berichte gewürdigt. Was machste jetzt? Ja mei, hilft nix musste beide mitnehmen. Gedacht, gesagt, getan. Aber es stellte sich als etwas suboptimal dar. So wie wenn zwei kleine süsse Hundewelpen nur einen Kauknochen zum Spielen haben. Nicht, dass es unharmonisch gewesen wäre! Nein, das nicht. Aber einzeln sind sie einfach noch intensiver.
Also musste ich am darauffolgenden Tag nochmals antanzen, damit ich auch wirklich absolut zufrieden, befriedigt, "pleite" und glücklich den Kopf frei habe...für hoffentlich baldige gemeinsame Exkursionen mit dem hochgeschätzen Kollegen carpe.

Fazit Club & Clubleitung:
Auch wenn enorm viel los ist wie an Messe-Tagen, unfreundlich wurde ich dort noch nie vom Personal behandelt.
Wenn man es mal beobachtet, dann ist das auch für alle Beteiligten Stress pur! Stehen doch nachts um 2:43h einfach mal 7 feiernde Italiener, 6 Chinesen und 5 Inder am Empfang. Und der Ari braucht noch ein Handtuch und bekommt es nur zugeworfen? So what?
Die Chefin grüßt mich immer freundlich und erkundigt sich nicht nur nach meiner Zufriedenheit.

Fazit Frauen:
Ja mei, irgendwann ist es halt nicht mehr oberflächlich. Gerade wenn man mehrere Stunden zusammen verbringt.
Daher habe ich aktuell klare Lieblinge.
Sabrina (real deutlich hübscher als die Bilder auf der HP) ist eigentlich genau mein Typ. Eine der für mich schönsten Frauen denen ich in Clubs so nachgedackelt bin. Einfach auch extrem süß!
Carina, da stimmt die Chemie. Sehr guter Service und verschmust mit sehr viel Nähe.

Zum Glück bin ich aber nicht der Bachelor für Arme, dem die Rosen ausgehen.
Bei beiden Damen lässt der Aristipp sein Herz trotzdem besser im Spind. Sicher ist sicher.

Und sicher wird es weitere Besuche im Sunshine geben.



P.S. Gruß auch an den netten LH-Kollegen, mit dem ich auch über Clubs, Frauen, Fußball etc. diskutieren konnte.

P.P.S.
Respekt an alle Frauen, die nach so langen Partynächten immer noch so gut aussehen. Ich habe danach immer ein Gesicht wie ein Erlebnispark.
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus

Antwort erstellen         
Alt  09.04.2018, 23:37   # 609
Aristipp
Gold-Digger-Ficker
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.030


Aristipp ist offline
Zitat:
Vielleicht hätte ich die positiven Aspekte mehr herausheben sollen (z.B. Sauberkeit, Optikgranaten, Wellnessangebot, wird beim Abschied nach Taxi gefragt), das ist das einzige was ich im Nachhinein anders gemacht habe.
Also ich sag mal so, war kürzlich vor Ort und hatte ein grandioses Zimmer mit einer mir noch völlig unbekannten Dame! Hat mir beim Blasen sehr geil die Backdoor gefingert, so dass ich sämtliche Zugverbindungen verpasst habe.
2 CE gingen dann an die lokalen Taxibetriebe, aber das wars wert.


Zitat:
Also, ich gebe zu mein Bericht war sehr negativ.
Trotzdem, in München selber gibts keine bessere FKK- oder Club-Adresse! Richtig?
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus
Antwort erstellen         
Alt  09.04.2018, 20:20   # 608
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 956


Gemmazimma ist offline
Question FKK-Masche

Im Hinblick auf andere Clubs in A und IN ist das Sunshine für den Münchener sicher nicht 1.Wahl. Wenn aber jemand, der sich demnächst in München aufhält und über lokale FKK-Clubs informieren will, den Beitrag vom Kollegen Aufkleber liest, könnte es sein, dass er um das Sunshine einen Bogen macht und sich u.U. keinen Gefallen damit tut.

Außer er fragt sich auch, wie man so unglaublich viele Haare in einer Suppe entdecken kann (mitten im Büroviertel etc.). Eine Menge Haare betreffen bauliche Gegebenheiten, die mich persönlich nicht stören und so sind wie sie sind, wobei der Club das Maximum rausgeholt hat.

Dass einige optische Leckerbissen anwesend sind und der Kollege mit dem Service der Zimmerdame zufrieden war, eigentlich das wichtigste, geht in dieser Anklageschrift fast unter.

So flexibel wie vermutet, sind die Preise nicht, die ½ Std. kostet 60€ und einige Extras 30€ (die ich nicht bezahle) Wenn sich Gäste aus allen Herren Länder, bei denen Geld keine Rolle spielt, Champagnerrunden leisten, sollen sie, aber das und auch 3er sind nicht automatisch mit Abzocke gleichzusetzen.

1 Std. kostet in München 150-200€, im Sunshine 120€+50€ Eintritt =170€. Dazu gibt es Softgetränke, Kaffee und Essen, Sauna und Whirlpool. Selbst wenn das alles nicht genutzt wird, und man nur wenig Zeit hat, m.E. im Münchener Rahmen. Eine 2.Runde mit 1 Std. würde dann sogar mit relativ günstigen 120€ zu Buche schlagen.

Weshalb dem Club aber unterstellt wird, speziell mit einer als 'FKK-Masche' bezeichneten, scheinbar hinterlistigen Art und Weise den Gästen 'mehr Geld abzuknöpfen', kann ich daher nicht nachvollziehen. Der Eintritt ist mit 50€ sogar geringer als z.B. in heruntergekommenen Münchener Clubs wie das Sudfass und das Relax und auf Betreiberseite hat man sicher deutlich mehr investieren müssen als andersartige Etablissements.

Dass das Personal teilweise unfreundlich ist, trifft allerdings zu, ist aber in München allgemein nicht außergewöhnlich. Eine Ausnahme ist eine nette Dame mit langen dunklen Haaren, die meist erst Abends anwesend ist und auf der falschen Seite der Rezi steht (aus meiner Sicht). Ob sie auch die Geschäftsführerin ist, kann ich nicht sagen.

Wie gesagt, fährt der Münchner lieber eine 3/4 Std. nach Norden oder Westen. Aber als Tourist oder Geschäftsmann, und vor allem für den hätte der Beitrag von Wert sein können, der überlegt, wo er übrige 170€ anlegen könnte, wüßte ich wohin.

Antwort erstellen         
Alt  09.04.2018, 19:20   # 607
Aufkleber
Genussmensch
 
Benutzerbild von Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 86


Aufkleber ist offline
Ergänzung zu meinem gestrigen Testbericht

Mein gestriger Testbericht zum FKK Sunshine ist von einigen Kollegen offebar negativ aufgenommen worden und hat sich offenbar nicht mit ihren Erfahrungen gedeckt. Unterschiedliche Wahrnehmungen zu einem Club sind nichts schlimmes - für einen solchen Erfahrungsaustausch ist schließlich ein Forum da. Kontroversen sind das Salz in der Suppe eines jeden Diskussionsforums. In diesem Sinne danke ich dir auch für deine Meinung zu meinem Bericht, williwutz.
Nachdem mir hier aber auch vorgeworfen wird, Fake News und Verleumdungen zu verbreiten, möchte ich dazu doch nochmal Stellung nehmen und ausführlicher erläutern wie ich zu meinen Einschätzungen / Erfahrungen gekommen bin:

1. Es war kein Erstbesuch - dies hab ich aber auch nicht behauptet. Falls ein anderer Eindruck entstanden ist, hiermit also meine Klarstellung. Mein erster Absatz war als Einleitung gedacht. Die Einschätzungen in meinem Bericht beziehen sich auf zahlreiche Clubbesuche. Tatsächlich war ich bis vor einigen Jahren mehr als nur ein Gelegenheitsbesucher

2.Zur Umkleide: Kennst du auch noch die alte Umkleide? Vor dem großen Umbau? Da waren die Schränke größer! Ich glaube niemand kann bezweifeln, dass die Schränke kleiner und schlechter geschnitten sind, als bei anderen Clubs. Ich sollte wohl das nächste mal besser eine ("Mess")latte mitnehmen

3. Zur Abzockerei von einigen (!) DLs: Woran merkt man, ob man abgezockt wird oder andere Gäste abgezockt werden? Da gibt es schon einige Hinweise, z.B. wenn DLs in einer Zweiergruppe unterwegs sind und Gäste zum Dreier überreden wollen. Bei einem Dreier kriegt eine DL schlielich genauso viel wie wenn sie die ganze Arbeit alleine machen muss - und der Gast ist oftmals auch schneller fertig, oder nicht? Beliebt ist auch das Abfragen von Aufpreisen - obwohl man zuvor einen "Festpreis" ausgemacht hat. Auch immer wieder genutzt werden diverse Zeitspiele: z.B. langes Handtuchholen oder Toilettengang während dem Zimmergang. Auch durch das geschickte Spiel mit den Kronjuwelen kann die DL den Zimmergang verkürzen Die berüchtigte Hurenfalle ist dagegen weitgehend ausgestorben (evtl. noch Anal). Einige andere Tricks gibt es auch noch...
Das andere Gäste dies erfahren mussten, konnte ich schon öfter an ihrem Gesichtsausdruck feststellen (nicht nur im Sunshine). Einmal durfte ich sogar Zeuge eines Streits ums Geld werden (auch nicht im Sunshine). "Hörensagen" gabs auch, doch das war nicht das entscheidende wie ich zu meiner Einschätzung gekommen bin. Man muss auch bedenken, dass gerade im Sunshine viele internationale Gäste sind (Asien, Italien, etc.), aus meiner Sicht mehr als in anderen Städten Bayerns. Und die lassen ordentlich Geld da, da kannst du dir sicher sein - die kommen schließlich nicht mehr wieder und kennen auch nicht die "ortsüblichen" Tarife und Gepflogenheiten (dolle Aufpreise fürs Küssen sind halt normal, oder).

4. Zum Personal: Meine Einschätzung hab ich aufgrund eigener Erlebnisse - wobei ich auch noch nie einen Streit gehabt habe. Ich bin auch noch nie aus einem Club geflogen Die Geschäftsführerin selbst war noch eine der freundlichsten und serviceorientiertesten Personen im Club. Meine Kritik bezieht sich vor allem auf zwei Individuen im dortigen Personal, darunter dem "Glatzkopf", wobei er für seine Haartracht ja nichts kann. Nennen wir ihn also zukünftig besser anders: ich schlage "Hulk" oder "Hodor" vor. Ich habe selbst gehört wie er - auf deutsch und gegenüber einer DL - sich unflätig über Gäste geäußert hat. Es war anscheinend kein einzelner Gast gemeint, aber dennoch finde ich das irgendwie nicht so toll (ich war nämlich dort ein Gast). Wie er sich in seiner Muttersprache äußert, kann ich nur vermuten, das stimmt, aber es ist eine begründete Vermutung. Es ist klar, dass er auch nicht jedes mal zurückgrüsst oder sowas. Ein andernmal musste ich auf meine Pizza seeeehr lange warten, wenn ihr versteht - und es gab keine Entschuldigung.
Wir dürfen alle auch nicht vergessen, dass wir Gäste in einem Puff sind und nicht im Spa eines Wellnesshotels mit fünf Sternen*****. Arrogantes Verhalten des Personals oder auch Gleichgültiggkeit und Ignorieren habe ich zur Genüge auch in anderen Clubs erlebt, teilweise noch schlimmer. In München gehört das Sunshine diesbezüglich wohl sogar noch zu den Besseren!!

Also, ich gebe zu mein Bericht war sehr negativ. Aber er war nicht unwahr oder verleumdnerisch. Diesen Vorwurf weise ich weit von mir. Ich habe nichts erfunden!!! Vielleicht hätte ich die positiven Aspekte mehr herausheben sollen (z.B. Sauberkeit, Optikgranaten, Wellnessangebot, wird beim Abschied nach Taxi gefragt), das ist das einzige was ich im Nachhinein anders gemacht hätte.

Ich hoffe, ihr wisst jetzt, wie ich zu meiner Einschätzung komme. Wenn ihr eine andere Meinung habt ... Leben und leben lassen. Wenn du, lieber williwutz, mit der Enge im Club und im Umkleideschrank zufrieden bist sowie der Hodor ein lieber Freund von dir ist, dann weiterhin viel Spass im Sunshine

Antwort erstellen         
Alt  09.04.2018, 12:30   # 606
williwutz
Der vom Chiemsee...
 
Benutzerbild von williwutz
 
Mitglied seit 10. March 2003

Beiträge: 358


williwutz ist offline
@Aufkleber:
Dein Bericht liest sich ja nett, aber du solltest dich vielleicht doch nur auf selbst Erlebtes beschränken, anstatt irgendwelches vom Hörensagen aufgeschnapptes nachzuplappern.

Ich bin zwar nicht allzu oft im Sunshine (sondern nur alle paar Monate), aber ich hatte noch nie Probleme mit dem Personal. Wenn du also über Unfreundlichkeit oder schimpfende Glatzköpfe schreibst: Hattest du das alles an diesem ersten Besuch? Denn dein Text im ersten Absatz impliziert, dass du zum ersten Mal in diesem Club warst, aber du schreibst als ob du alles und jeden da drin schon seit Jahren kennst.

Die Umkleide ist ein "STETES Ärgernis" ? Du bist zum ersten Mal vor Ort! Ich hatte noch keine Probleme. Klar, es ist enger als im Hawaii, aber das ist nun mal so. Wenn der Nachbar auch grad neu eingetroffen ist und du da Berührungsängste hast: Dann geh halt zum Empfang zurück und lass dir ne andere Nummer geben.

Auch dein Fazit "zu viel Abzockerei" kann sich nur auf nicht selbst Erlebtes beziehen, denn du hattest doch nur mit Viviane zu tun? Anstatt hier Vermutungen, Fakenews und Verleumdungen zu verbreiten: nenn die Namen derer die dir mit Abzocke aufgefallen sind. Arrogantes Personal? Meist liegt's daran wie man in den Wald hineinruft... Auch hier wieder decken sich meine Erfahrungen nicht mit deinen.

Klar, wenn du ausgerechnet zu Messezeiten irgendeinen Club in München besuchst, wirst du überall ne Art Goldgräberstimmung und Überfüllung entdecken. Ist das selbe in Hannover zur Cebit usw. Wenn's dir um 20 Uhr zu voll ist, dann geh halt um 23 Uhr.

Willi der Wutz
Antwort erstellen         
Alt  08.04.2018, 14:03   # 605
Aufkleber
Genussmensch
 
Benutzerbild von Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 86


Aufkleber ist offline
Bericht FKK Sunshine

Als eingefleischter FKK-"Clubberer" konnte ich das FKK Sunshine natürlich nicht links liegen lassen. Also beschloss ich diesen Club mit meiner Anwesenheit zu beehren - was dieser und insbesondere sein Personal leider überhaupt nicht zu schätzen wussten Hier also mein Bericht:

Das Sunshine ist eigentlich ein umgebauter normaler Puff, der erfolgreich in die FKK-Masche eingestiegen ist - wohl weil sich damit mehr Geld verdienen lässt und solche Leute wie mir auch noch mehr Geld abgeknöpft werden kann Es sollte eher "EFH Sunshine" heißen, denn baulich handelt es sich um ein ehemaliges Wohnhaus, dass ein wenig in einen kleinen FKK-Club umgebaut wurde.

Die Umkleide ist ein stetes Ärgernis, denn die Schränke sind unverschämt klein. Auf die Anzahl der Schränke zu schließen, erwarten sie hier mehrere Busladungen voll an Besuchern jeden Tag. Weniger Schränke und dafür größere wären hier eindeutig die bessere Wahl gewesen.

Wo bei den Schränken zu viel ist, ist bei den Duschen und Toiletten zu wenig. Die Duschen sind oft schon besetzt, vor allem am Wochenende und wenn Messe oder Oktoberfest in München ist. Bei meinem Besuch war die Toilette in der Umkleide außerdem verstopft

Das Personal ist in der Szene ja schon legendär. Nicht wegen dem Service, sondern wegen seiner Unfreundlichkeit, Arroganz, Ignoranz und Geringschätzung gegenüber den zahlenden Gästen. Bitte und Danke sind an der Bar offenbar Fremdwörter. Dem Gast wird am Eingang offenbar generell der Schrank neben dem Schrank des gerade zuvor angekommenden Kollegen zugewiesen - offenbar soll man sich hier schon in der Umkleide näher kommen. Einige im Personal beleidigen die Gäste in einer fremden Sprache (kroatisch?). Hier meine ich vor allem den schon bekannten Glatzkopf

Abgesehen von der Anzahl der Schränke in der Umkleide ist in diesem Club alles, aber auch wirklich alles, kleiner als in anderen FKK-Clubs - das Kino, die Küche, die Sauna, etc. Die Gänge im Club sind eng, was zur Folge hat, dass man ungewollt mit anderen Gästen "in Berührung" kommt.

Beim Essen ist eine Bestellung beim Dominos im Eintrittspreis von 50 Euro enthalten. Es ist genießbar (zumindest die Pizzen), aber wirklich nichts besonderes. Neuerdings haben sie Warmhaltebehälter mit Suppen und ähnliches im Angebot. Aus Erfahrung weiß ich, dass das wahre Keimnester sind!!!

Die DLs sind recht zahlreich - auch echte Optikgranaten sind darunter. Interessanterweise sind diese bei den Preisen sehr flexibel - je nachdem welcher Gast gerade bezirzt wird. Der Abzocke ist damit Tür und Tor geöffnet. Ich vermute, dass die vielen internationalen Gäste hier - wie auch in den anderen Münchner Clubs - nach allen Regeln der Kunst abgezockt werden. Darauf hatte ich jedoch keine Lust. Mit Viviane hatte ich da auch einen guten Fang gemacht. Sie ist bereits sehr lange im Club und hat eine große Stammkundschaft. Bei diesem Service ja auch kein Wunder

Der Wellnessbereich wurde vor einigen Jahren neu errichtet (ehem. Wintergarten). Er ist jetzt deutlich größer wie früher, aber im Vergleich zu den Clubs in Stuttgart, Ulm, Nürnberg oder Augsburg immer noch sehr klein. Im Laufe des Abends kamen nämlich immer mehr Gäste, sodass es wirklich eng wurde im EFH.

Die Anzahl der Zimmer ist eindeutig zu wenig. Immer wieder mussten die DLs auf Schlüssel warten.

Mein Fazit: zu klein, zu viel Abzockerei vonseiten einiger DLs, zu arrogantes Personal, zu wenig abwechslungsreiches Essen, zu teuer, zu wenig Duschen und Toiletten, zu kleine Küche, zu wenig Sofas, zu wenig diskret (mitten im Büroviertel).

Antwort erstellen         
Alt  27.03.2018, 19:55   # 604
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 956


Gemmazimma ist offline
Thumbs up Misha

Seit dem letzten Besuch war ein ziemlicher Besetzungswechsel festzustellen, das kann man sehen wie das halb leere oder das halb volle Glas, für mich war es mehr als halb voll, als sich

Misha zu mir setzte. Ein Gespräch und auch sonst was hatten wir noch nicht miteinander, aber irgendwie kann ich mich an Sie erinnern. Sie hat mittlerweile nur noch nackenlange rot/blonde Haare, ein Kompliment auch an ihren Friseur, und den Siliconierer ihres Vertrauens. Ihre Aufpolsterung ist relativ gut gelungen und stört nicht. Die in der Setcard angegebe Oberweite ist deshalb gar nicht mehr so mittel, die KF32 eher 34/36, was mir eh lieber ist.

Leichte Berührungen um festzustellen, ob wir dermatologisch zusammenpassen, werden nicht zurückgewiesen, abtasten im chemischen Sinn eher verbal.

So richtig kristallisieren sich Ihre haptischen Eigenschaften erst im Zimmer heraus, allererste Sahne und ein echter Hochgenuss für die Griffeln. Festeren Griffen ist sie auch nicht abgeneigt, ein schönes und schier endloses Geknutsche macht klar, dass die Entscheidung goldrichtig war.

Beim Wettbewerb, wer wen wie wo wann und warum verwöhnen darf, gibt der Klügere schließlich nach und genießt den BJ nach bayerischer Art, der jetzt auch bundesweit mit Mastschoner vorgesehen ist. 'Einmal Durchblasen bitte' ist also gar nicht so einfach, macht sie aber und einige Male bedenklich nah an der Klippe.

Das angeblich kurze Zeitfenster kann mir gestohlen bleiben, die Pflicht kann warten. Trotz einiger kleinerer sprachlicher Missverständnisse zwischendurch, die den Flow ein bisschen stören, ist da unter 1,5 Std. bis zur Endreinigung überhaupt nichts zu machen - Klasse Mädchen !

Antwort erstellen         
Alt  24.02.2018, 14:37   # 603
Horst Iglesias
 
Benutzerbild von Horst Iglesias
 
Mitglied seit 29. August 2017

Beiträge: 18


Horst Iglesias ist offline
Geht doch!

Nach längerer Zeit mal wieder im Sunshine vorbeigeschaut. Beim Eintreten witzelt der hier ja schon Beschrieben Herr vom Empfang mit vier südtirolischen Erstbesuchern rum. Sehr charmant und herzlich. Er lacht viel und zeigt dabei auch seine Beißerchen (Stefan Raab Edition). Geht doch!

Das Sunshine war gut besucht, aber nicht überfüllt. Für einen Freitag Abend wahrscheinlich leicht unterdurchschnittlich. Die Gäste wie immer international, die Mädels wie meistens sehr sehenswert, wobei für mich viele unbekannte Gesichter (nennen wir es der einfach Halber mal „Gesichter“) am Start waren.
Als Neuerung für mich gab es ein kleines warmes Buffet mit Reis und Fisch-Gemüsetopf. Ob das jetzt immer so ist oder nur an vollen Tagen und es sonst beim Bestelldienst bleibt weiß ich aber nicht.
Nun zur Hauptsache, den Zimmergängen.

Hara spricht mich an. Eher kleiner, schlank mit blond gefärbten glatten, halblangen Haaren. Erinnert mich ein bisschen an Hawaii Eria in einer Konfektionsgröße kleiner. Eine nette, lustige Moldawierin. Hat schon in Köln und Frankfurt gearbeitet. Erkennungszeichen ist das Schleifen-Tatoo am Handgelenk. Im Zimmer klären wir kurz den Service ab (1 Stündchen für 150 €) und sie stellt sich dann als absolut serviceorientierte Gespielin heraus. Küssen, schönes Blasen, lecken lassen in der 69 (ohne außergewöhnlicher Rückmeldung) …, alles gut. Der Stellungswunsch wird abgefragt („Ich bin heute faul, mach mal“) und sie reitet mich zuerst klassisch und dann reversed absolut geil über die Isar. Danach erfolgt noch eine der besten Massagen, die ich je von einer DL erhalten habe. Ich bin begeistert. In Schulnoten eine glatte 1. Dass ich sie zuvor offensichtlich nicht zu ihrem Jahrhundertorgasmus lecken konnte, macht nix. Muss ja auch nicht.

Während ich die Wiederholung des Eishockeyspiels anschaue bandelt Sia mit mir an. Serbo-Rumänin, die in Frankfurt wohnt. Groß (>170), dunkelblond, super weibliche Figur (ordentliche Naturtitten, Rundungen wo sie hingehören, aber nix schwabbliges oder löchriges). Ihre Ausstrahlung lässt keine Zweifel zu, dass wir jetzt aufs Zimmer gehen müssen und ich es nicht bereuen werde. Wir gehen aufs Zimmer und ich bereue es nicht. Sie ist im uneingeschränkt positiven Sinne Vollprofi. Sie weiß, was sie kann und bietet absolut geilen Service, holt sich aber auch ihren eigenen Spaß. Beim Blasen spuckt sie immer mal wieder auf mein Teil, was ich schon mal sehr geil finde. Meine Leckanstrengungen sind in diesem Fall auch etwas erfolgreicher. Nach dem anschließenden Sex, bei der ich sie und vor allem mich abschließend im Doggy fertig mache, bescheinigt sie mir eine Kompatibilität unserer Geschlechtsteile, was immer das genau heißen will. Es war sicher ein Kompliment. Auch die Aussage, dass sie das Problem hätte, dass immer wenn sie bei der Action richtig heiß werde und Spaß daran findet, ihre Muschi die Männer zu einem schnellen Abschluss zwingt, kann ich bestätigen und nehme das als Kompliment (= Glas-halb-voll Version. Die Glas-halb-leer Version: Du bist zu früh gekommen! ignoriere ich geflissentlich). Im Anschluss erfolgt ein Fachgespräch unter Profis. Wir klappern die Clubs ab, wo wir Erfahrungen gesammelt hat. Sie liebt Großclubs (v.a. in Frankfurt), mag als Abwechslung auch mal das Sunshine in München als einzigen kleineren Club und sie hat eine längere Historie in der Schweiz, vor allem im Globe. Yepp. Jetzt ist alles klar. Schweizer Schule!! Sie will erstmal bis Mitte März im Sunshine bleibe. Für mich wars eine 1 mit einigen Sternchen und eine klare Empfehlung. Vollweib. Vollprofi.

Zusammenfassung: Das Sunshine ist immer wieder für Überraschungen gut. Die bekannten Preise, aber zwei absolut hervorragende Zimmer mit optimaler Serviceeinstellung der Mädels.
Geht doch!
Antwort erstellen         
Alt  23.02.2018, 08:45   # 602
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 318


Connery007 ist offline
Ich geh mit meiner Laterne...

... & meine Laterne mit mir.
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.02.2018, 03:58   # 601
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 765


LucaB ist offline
Zitat:
Also kurzum, Sunshine, kann man schon mal machen, wenn man bereit ist, a bisserl tiefer in die Tasche zu greifen, sich dafür die Fahrzeit nach Augsburg oder Ingolstadt spart, und wenn man weiss, was auf einen zukommt und es nicht mit einem herkömmlichen FKK-Club vergleicht.
Tja sind halt ziemlich viele unds dafür, dass man bereit sein muss tiefer in die Tasche zu greifen.

Also ich hasse die Fahrerei aber da fahre ich dann doch lieber in die fkk bumshallen von Ingolstadt oder Augsburg.

Davon ab lässt ja selbst durchblicken, dass die Zustände nur Angetrunken akzeptabel erscheinen.


Und bitte, wer ficken lässt muss freundlich sein!
__________________
an orgasm is that point and time that can't be measured—a mystical instinct that doesn't really exist in this dimension

Antwort erstellen         
Alt  23.02.2018, 01:22   # 600
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 318


Connery007 ist offline
... und das hat jetzt im Berichtethread genau WAS verloren ...?

Das ist wieder dieser - sorry - krampfhafte Versuch einen auf Meinungsbildner (neudeutsch: Influencer) zu machen. Hat letztens schon mal einer andernorts versucht. Erfolg: Mäßig. Fremdschämfaktor: Exorbitant hoch.

Meine Fresse ...
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  23.02.2018, 00:00   # 599
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 773


Prisma ist offline
Wenn ich mich bei Burger King viel willkommener fühle, obwohl ich dort nicht einmal 10€ lasse… nee, mit mir nicht. Ich geh da nicht mehr rein.

Also, sauf ruhig weiter, tut dir bestimmt gut...
Antwort erstellen         
Alt  22.02.2018, 17:20   # 598
Yannik
Rastafari
 
Benutzerbild von Yannik
 
Mitglied seit 22. November 2012

Beiträge: 981


Yannik ist offline
Zitat:
Der Mann mit sehr wenigen Haaren ist exorbitant unfreundlich.
Im Marketing würde man sagen Auftragsabwehrdienst!
Was wirklich Verwunderlich ist, im dem kleinen Speiseraum steht ein kleiner Briefkasten wo Sunshine Gäste eine Bewertung bzw. Verbesserungsvorschläge anonym angeben können.
Anscheinend geben wenige ihr Urteil der Unfreundlichkeit ab, oder der Glatzkopf kann kein Deutsch lesen.
Was Alter. he he
Wahnsinn was für eine Unterirdische Unfreundlichkeit.
Wahrscheinlich war noch keiner da, der im die Uhr mal richtig gestellt hat.
Das siehst vielleicht Du so, für mich hingegen ist der Typ einfach nur ein Klischee, der muss so sein, das ist ja schliesslich ein Puff, in den Du da gehst, zumindest am Wochenende oder zu Messe-Zeiten, auch wenn er sich als FKK-Club tarnt. Und zu einem richtigen Puff gehört auch ein richtiger Lude, der an der Kasse steht, das war auch im Pascha nicht anders. Wenn man den öfters sieht, dann wird der auch freundlich, zumindest a bisserl, und hin und wieder zeigt er auch seine scheissteuren Porzellanüberkronten Zähnchen, vor allem wenn er im Geldbeutel des Gastes einen dicken Bündel Scheine sieht, das scheint einen Lächel-Reflex bei ihm auszulösen.

Aber wie auch immer, eigentlich geh ich nicht wegen ihm ins Sunshine, sondern eher wegen der Mädels.

Es wurde ja hier schon öfter der Vergleich mit anderen FKK-Clubs in der weiteren Umgebung (Auxburg und Ingolstadt) versucht. Den allerdings kann das Sunshine nicht gewinnen. und zwar weil es, und ich spreche da vom Wochenende, an anderen Wochentagen war ich da schon Ewigkeiten nicht mehr, eigentlich kein FKK-Club ist, sondern, wie oben schon erwähnt, eher ein klassischer Puff, ein Club ist. Meinetwegen könnten die am Wochenende auch einfach die Bademöglichkeiten und die Sauna zulassen und dafür die Gäste mit Klamotten reinlassen, das würde besser passen. Weil das Relaxen, die Erholung und auch das etwas Ruhigere ist am Wochenende dort einfach nicht zu finden, im Gegenteil, die Musik ist laut, die Männer, mich inklusive, angetrunken, die Mädels auch, die Stimmung schrill, international, geil. Und das kann schon auch Spass machen, wenn man sich darauf einlässt und wenn man weiss worauf man sich einlässt. Aber wie schon erwähnt,
ein klassischer FKK-Club ist was anderes.

Dass die Preise für einen ordentlichen Service höher sind als in den Vergleichs-Objekten ist leider so, und auch nicht zu ändern, der Markt bestimmt den Preis und wenn ich sehe, was da an einem Samstag Abend los ist, dann kann der Preis nicht zu hoch sein, sondern angemessen, zumindest für die Mädels, die dort arbeiten und auch für den Betreiber. Bei mir sind das dann auch immer eher Spontan-Aktionen, wenn ich zum Beispiel mit einem guten Bekannten unterwegs bin und irgendwann sich dann die Frage auftut ob man noch irgendwohin einen wegstecken gehen möchte, dann landen wir meistens im Sunshine, schon alleine aus Mangel an Alternativen. Zwei Stunden später, etliche Biere schwerer und etliche Taler leichter als zuvor, aber mit einer Menge Spass und guter Unterhaltung im Gepäck kann man dann auch glücklich in seine Kissen sinken.

In Erinnerung geblieben sind mit allerdings nicht allzuviele Mädels, was natürlich auch an meinem unglaublich schlechten Namengedächtnis liegt. Lediglich Hazel, weil der Name doch eher a bisserl anders klingt, an die kann ich mich noch erinnern, ein blondes Schneckerllöckchen mit weichen, natürlichen kleinen Titties und feinem Service, die kann ich, zumindest mit einigen Bier im Kopf durchaus empfehlen. Eine weitere, deren Namen mir allerdings entfallen ist, die muss ich unbedingt wieder sehen, so ein kleines wunderschönes Ding, mit einem Lächeln und einer Figur, bei der mir nur noch "cuteness overload" einfällt, braune, halblange Haare mit leichten Locken, etwa 163 gross (ohne Puffstelzen) perfekt geformte B-Cups, ist aber nicht dauernd anwesend, sondern im mehrfachen Wechsel zwischen einem Schweizer FKK-Club und dem Sunshine. Wenn mir da einer den Namen hätte, da wär ich fast schon dankbar.

Also kurzum, Sunshine, kann man schon mal machen, wenn man bereit ist, a bisserl tiefer in die Tasche zu greifen, sich dafür die Fahrzeit nach Augsburg oder Ingolstadt spart, und wenn man weiss, was auf einen zukommt und es nicht mit einem herkömmlichen FKK-Club vergleicht.
Antwort erstellen         
Alt  15.02.2018, 22:54   # 597
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 956


Gemmazimma ist offline
Arrow Ins Sunshine

trotz überraschendem und nur kleinem Zeitfenster. Auch im einzigen ernstzunehmenden Münchener Club kann man schöne Erlebnisse haben, wenn man sich die Rosinen rausfickt...

...oder rausgefickt wird. Einen richtigen Plan hatte ich eigentlich nicht, bis mich im Esszimmer beim Kaffee plötzlich Mona von hinten ankrault, die Oberrosine und Gelegenheitsgeliebte u.a. von britischen Teilzeitspionen. In Erinnerung an diverse Kuschelrunden und an wenig Zeit Gemmazimma sofort.

Ein Gebussel und -fummel schon die Treppe rauf ihre Mitbewerberinnen staunen. Danach knutscht sie mich in die Matratze, dass mir die Luft wegbleibt, schmeißt sich auf mich und presst ihren Unterleib gegen meinen, die Extrawurst ist begeistert. Binnen Millisekunden werden nie vorhandene Zweifel hinweggefegt, dass das ein Fehler gewesen sein könnte.

Mona hat nach meinem Geschmack einen sehr schönen Body mit samtweicher Haut. Die gegenseitige Erkundung, eigentlich kennen wir ja schon alles, nicht nur haptisch ein Genuss. Sie meint es ja gut, denke ich, bevor ich kapier, dass sie heute wirklich so, sagen wir mal, 'gut aufgelegt' ist

Leider musste ich bald gehen nach dem Kommen, so dass mir nur die 1CE, wie vorher schon angekündigt, aber 30 sehr intensive Minuten vergönnt waren, sonst war es immer eine Stunde. Die oft zitierte Schlussfolgerung, dass eine DL, die bei 30Min. keine ordentliche Performance abliefert, das bei 1 Stunde auch nicht tut, beweist sie im umgekehrten und positiven Sinn.

Irgendwie können wir besonders gut miteinander nachgefragt meint sie aber, das geht ihr eigentlich mit jedem ihrer Sparringspartner so, sei ihnen vergönnt. M.E. ist sie mit dieser Arbeitsauffassung in diesem Club aber ein bisschen verschenkt, in dem viele Touristen und Geschäftsleute verkehren, die nur einmalig dort aufschlagen, Mona hat aber trotzdem einige Stammgäste unter den wenigen Einheimischen.

Antwort erstellen         
Alt  02.02.2018, 19:46   # 596
mande7
 
Mitglied seit 19. April 2004

Beiträge: 50


mande7 ist offline
Thumbs down Unfreundlicher Sunshine Chef

Der Mann mit sehr wenigen Haaren ist exorbitant unfreundlich.
Im Marketing würde man sagen Auftragsabwehrdienst!
Was wirklich Verwunderlich ist, im dem kleinen Speiseraum steht ein kleiner Briefkasten wo Sunshine Gäste eine Bewertung bzw. Verbesserungsvorschläge anonym angeben können.
Anscheinend geben wenige ihr Urteil der Unfreundlichkeit ab, oder der Glatzkopf kann kein Deutsch lesen.
Was Alter. he he
Wahnsinn was für eine Unterirdische Unfreundlichkeit.
Wahrscheinlich war noch keiner da, der im die Uhr mal richtig gestellt hat.
Antwort erstellen         
Alt  02.02.2018, 00:08   # 595
jadestab
 
Mitglied seit 31. October 2014

Beiträge: 33


jadestab ist offline
Die Unfreundlichkeit des glatzköpfigen Kroaten oder Serben am Einlass vom Sunshine

korreliert mit der Unattraktivität der Cdls im Sudfass.

Diese Stellen müssten in beiden Clubs neu besetzt werden,

dann würden beide Clubs besser laufen....

wobei man gerechterweise sagen muss, dass das Sunshine nur so einen Lauf hat, weil

andernorts (Sudfass, Fantasy) die Software nicht up to date ist
Antwort erstellen         
Alt  01.02.2018, 02:45   # 594
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 765


LucaB ist offline
Zum abgewöhnen

Im prinzip wie prisma schon berichtet hat, nur ohne Zimmezimmergang und ohne Pizzabestellung.
Am empfang der Chef? der mich wie einen Angestellten Empfing der seinen Ferrari zu schrott gefahren hat. Als er erkannte, dass ich ein Gast sein musste hat er mir gnädigerweise das Handtuch und das Wechselgeld hingeworfen.
Die Kroaten halten es wohl wie die Deutschen nach Göhte (Im deutshen lügt man wenn amn freundlich ist...)
Na gut ich war ja nicht da um den Chef zu poppen und freubdlichkeit war noch nie seine Stärke, also ab in's Getümmel.
Getümmel im wahrtsen Sinne des Wortes zugegangen ist in dem Puff wie im Hochsommer am Eisstand im Schwimmbad.
Es stellte sich bei mir die Vermuttung immer mehr ein, dass heute alle ihren Steuerbescheid erhalten haben musten. Anders kann ich mir das bei eienm vollem Laden nicht vorstellen.
Die Frauen waren auch voll genervt, weil sie schon mehr als eiene Stunde auf den Zimmerschlüssel warten mussten.
Ruhig Blut, es ist ja noch nicht aller Tage Abend dachte ich mir und kam gerade aus der Sauna als mir eine Busladung Japaner entgegenströhmte.

Time to say goodby. Und raus war ich.
Da ich noch voller Tatendrang war und nicht wusste wohin mit meinem Geld, bin ich noch ins Sudfass gegangen.
Wer nun meint vor dem Sunshine gewarnt zu sein, der sole wissen dass man im Sudfass stolze 60€ für die Eulenschau berappen muss.
Immerhin bekommt man zwei Handtücher und Badelatschen dafür. Im Puff ist es heißer als in der Sauna, oder ist es das Eskimozimmer? Ich werde es nie erfahren, ein Zimmergang hätte glatt zur folge gehabt, dass ich mir das Ficken abgewohnen hätte.
So habe ich mir nur den Fkk Clubgang in München abgewöhnt.
Na ja was solls, hat jemand Bock ein Münchner Lusthaus Stammtisch im Pimpernell zu gründen? Es kann wohl nur noch auf der anderen Uferseite aufwärts gehen.
__________________
an orgasm is that point and time that can't be measured—a mystical instinct that doesn't really exist in this dimension
Antwort erstellen         
Alt  29.01.2018, 07:52   # 593
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.467


yossarian ist offline
Mit einem Bayernticket für 25 Euro kannst Du z.B. um 12:38 von Pasing nach Nürnberg in das Palmas fahren, Ankunft vor dem Haus um 15:25. Du kannst bis 20 Uhr bleiben. Abfahrt vor dem Haus 20:16, Ankunft München Hbf 22:59. U-Bahn und Bus im Preis eingeschlossen. Essen ist reichlich, und Du kannst in den Club Venezia wechseln. Eintritt 20 Euro. https://fkk-palmas.de/category/news/
Wenn Du noch jemanden mitnimmst, wird die Fahrt pro Person noch billiger. Wenn es München nicht schafft, einen anständigen Club auf die Beine zu stellen, muss man einfach zu den Franggen ausweichen, oder auf halbem Weg in Ingolstadt Halt machen. Die Busanbindung an das Hawaii ist aber leider umständlich. Also lohnt es sich alkoholfrei mit dem Auto zu fahren.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  29.01.2018, 06:36   # 592
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 773


Prisma ist offline
NIE wieder.

Manchmal hat ein Clubbesuch den Effekt, dass man einfach wieder gern zuhause ist. Mei bin i froh. Das ist echt zum Abgewöhnen.

Warum bin ich da hin gegangen? Ich brauchte heute (Sonntag) einen Club, der länger als bis 2 geöffnet hat.

Am Empfang geht’s gleich gut los. Man kriegt die Handtücher von dem Typ mit dem Kurzhaarschnitt und Dreitagebart hingeWORFEN. Tolle Wertschätzung des Gastes.

Um ca. 11 bestelle ich eine Pizza. Kommt nix. Kommt nix. Kommt auch nix mehr. Ist schon nach 12. Pech gehabt. Ich kenne das Sunshine-System, an mir hats nicht gelegen. Glücklicherweise gibt es mittlerweile Wiener und Toastbrot. Das Menü war also… sagen wir mal… FAST so gut wie im Hawaii.

Du elender dreckiger verfluchter Saftladen, du siehst mich nicht mehr. Eher noch eine Terminwohnung. Eher noch ein Laufhaus. Eher noch fang ich nochmal eine Beziehung an.

Ach ja, Zimmer. Die einst herausragende Patricia war ok, mehr nicht. ZK sparsam, Blasen ok aber irgendwie müde, sonst keine besonderen Vorkommnisse bis auf mein spezielles Fetisch.

Weil es außer mir niemand beantworten will: Die 60/90€ Option ist noch so wie Anfang letzten Jahres.
Antwort erstellen         
Alt  28.01.2018, 13:54   # 591
Aristipp
Gold-Digger-Ficker
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.030


Aristipp ist offline
Post

Zitat:
Ui. Nicht verschrieben?
Nö. Zahle dort immer 100 für 30 Min. wurde quasi so angelernt...
Es geht bei 60 für 30 los...

Aber:
Gibt ja verschiedene Extras die man(n) gerne hat aber über die man nicht unbedingt berichten sollte weils peinlich ist. Bei mir wars Eiertrommeln mit Kochlöffel sowie 10 Umlagefinanzierung für den Gentlemen Club...
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.01.2018, 05:45   # 590
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 1.092


wüstenwind ist gerade online
Zitat:
150 für 30 Min
Ui. Nicht verschrieben?
Antwort erstellen         
Alt  28.01.2018, 03:28   # 589
Aristipp
Gold-Digger-Ficker
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.030


Aristipp ist offline
Thumbs up So jetzt ist dann aber auch mal gut...

Bild - anklicken und vergrößern
Mona_703.jpg   Ivette401.jpg  
...wenn man schon mal in München ist...klar da schaut man auf nen Kaffee im Sunshine vorbei...wird ja nicht so viel los sein...

Denkste! Läuft bei denen! Und das ist auch gut so.
Sabrina mit den roten Haaren scheinbar wieder weg. Dafür mal die ebenso smarte wie freundliche Chefin kennengelernt.

Als Zimmermann dann die vom hochverehrten 007 empfohlene
Mona
Zitat:
… mei, was soll man über Mona noch schreiben? Eine derjenigen Damen, die einem stets das Gefühl gibt, als Gast willkommen sowie als Liebhaber großartig zu sein. Fast schon etwas beängstigend. Dennoch nie in irgendeiner Weise aufgesetzt oder überkandidelt. Im Service ohne jedwede Serviceeinschränkungen oder Berührungsängste. Ebenso beängstigend wenn es beinahe schon zur Tradition wird, in einer Zeit-CE zwei Nümmerchen zu schieben. Heidewitzka. Not amusing finde ich den aktuellen Schlankheits-Trend der einst so wohl proportionierten und jetzt sicherlich noch proportionierten Schönheit, aber’s Läbe is nun mal koi Schlotzer. Fester Platz in den Top 10 der Lieblings-FSK’innen des Agenten.
getestet, die zur aktuellen Stunde wohl ihren Geburtstag feiern dürfte! Alles Gute und mein "Geschenk" gabs sogar mit Sendungsverfolgung zu 150 für 30 Min.
Servicetechnisch wirklich sehr gut und auch einfach eine liebe Person.

Dann noch mit Ivette im Pornokino gewesen. Eine ebenso zierliche wie zärtliche Schwanzverwöhnerin.
Fein!

Last but not least, Sina(?) deutsch - Fühlte sich scheinbar motiviert mir die letzten Spermien rauszuwürgen.
Optisch lecker, mit Hang zum Dirty Talk, geiler Po!

Fazit nachdem ich mich abschließend durch die Homepage gevögelt habe:
- Club sehr sauber, sehr gemütlich.
- Interessantes Publikum (von Kanada bis Süd-Korea alles in 4 Tagen getroffen)
- Freundliche Thekendamen (v.a. Kamelia?)
- Getränkeauswahl sehr gut
- Essen OK

Sehr zufrieden!
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus
Antwort erstellen         
Alt  24.01.2018, 13:22   # 588
Aristipp
Gold-Digger-Ficker
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.030


Aristipp ist offline
Thumbs up done 2...

Bild - anklicken und vergrößern
Alina_802.jpg   Alina_801.jpg   Alina_804.jpg   Hanna_602.jpg  
So mal wieder in meiner aktuellen Lieblingsvergnügungsstätte gewesen. Musste ja noch die anderen "Silikonbräute" kennenlernen, was mir auch erfolgreich gelungen ist.
Dank 007 hatte ich erstmal Alina im Visier. Ich bat die hübsche "Pornolady" dann auch zum "Probeblasen" zweckmäßig gleich ins Pornokino. Und was soll ich sagen? Hat es dann doch geschafft, dass ich das 30 minütige Intermezzo mit 2 Extras abschließen musste.

Body und Titten gefallen mir sehr. Gerne wieder und auch länger.

Dann erstmal wieder eine Pizza verspeist. (War OK)

Das nächste "Opfer" sollte dann (die von carpe erwähnte?) Hanna sein. Aus Zeitgründen bat ich noch eine weitere Dame (Name?) zum Duett-Blasen.
Leicht und schnell verdientes Geld für die Ladies. Mir hat es gefallen. Hanna mal noch alleine testen wenn es sich ergibt.

Das eigentliche Highlight war aber eine ganz andere Dame. Diese hatte nämlich ihren ersten Arbeitstag im Sunshine. Und dann gleich dem Aristipp vor die Flinte laufen?
Die Club-Profis haben sie vielleicht schon in anderen Clubs gesehen. Ich jedenfalls nicht. Ihr Name ist Sabrina und sie hat neben einem traumhaften Body mit samtweicher Haut einen hohen (Wieder)Erkennungswert mit ihren roten Haaren.
Nach anfänglichem Abtasten und der Vorliebenbesprechung wurde es dann eine schöne halbe Stunde.

Da ich ja meist von den Damen ignoriert werde (ich korreliere scheinbar in puncto Humor und Intelligenz nicht mit der gemeinen und virtuellen Beischlafkundenschablone der Damen) und ich nach einer kleinen Pause und einem Glas Weißwein noch "Zeit und Lust" hatte, wieder bei Sabrina vorstellig geworden.
Diesmal sollte es eher die Kuschelstunde werden, sowas macht der Aristipp natürlich wo? Klar, im Pornokino.
Mit Sabrina harmoniere ich sehr gut. Sie ist eine nette und intelligente Gesprächspartnerin. Meine aktuelle Nr. 1 im Sunshine neben Alina.

Fazit:
Ich muss wohl meine Fremdwährungs-Reserven abbauen, gerade jetzt wo der Euro steigt, natürlich nicht gut. Aber mit dem Sunshine, das man locker in 35 Min. erreichen kann, erweitert sich eben auch mein Lust-Horizont in meiner Komfortzone. Das Globe muss also zum Wiederbesuch etwas warten.

Im sunshine war auch richtig was los. Man trifft internationale Gäste bei guter Stimmung. Gerne und bestimmt bald wieder.
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus

Antwort erstellen         
Alt  17.01.2018, 20:41   # 587
Aristipp
Gold-Digger-Ficker
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.030


Aristipp ist offline
Thumbs up done

Bild - anklicken und vergrößern
Kim.jpg   Misha.jpg  
So jetzt habe ich es auch mal ins Sunshine geschafft. Keine Ahnung warum ich das so lange ignoriert habe.
Eigentlich bin ich noch dabei "Operation Rothschild" abzuschließen und einen finalen Bericht übers Globe abzuliefern - daher auch der Großteil der Barmittel noch in Fremdwährungen steckend - entscheide mich dann doch (auf viel CHF-Cash sitzend) spontan das Sunshine zu besuchen.
Anreise nach München aus allen Richtungen sehr gut und schnell. Also dann einchecken.
Ich werde von einer hübschen und freundlichen Dame am Empfang begrüßt und leiste mir den ersten Luxus des Tages: Einen Bademantel für 5 € extra.
Der Club macht einen sehr sauberen Eindruck und gefällt mir nicht nur deshalb. Es sind ca. 8 Gäste und 8 Damen an diesem frühen Abend anwesend. Ich durchlaufe die üblichen Anbahnungsgespräche der Damen (=Versuch aktuelle und zukünftige Einnahme abschätzen zu könnnen) bestelle mir aber erstmal eine Pizza.
Die schmeckt besser als erwartet und ist im Eintrittspreis inkludiert.

Von den anwesenden Damen gefiel mir Kim dann doch am besten. Vor allem, weil sie auch einer kleinen Unterhaltung nicht abgeneigt war. Kim entführte mich dann auch gleich für eine Stunde ins VIP-Zimmer.
Vom Service her, kann ich mich nicht beklagen. Das war guter Club-Standard. Halt doppelt so teuer. Aber hey, wir sind hier in München und da sind die Preise eben anders. Und München bietet eben auch viele andere Vorteile abseits vom kommerziellen Beischlaf.

Da ich noch nicht genug hatte und noch etwas EUR-CASH, bat ich Kim und Misha dann noch zum Duett-Gebläse.

Wunderbar!

Zwischen-Fazit, denn weitere Besuche werden sicher folgen: Nicht billig - aber gut!
Habe schon für deutlich weniger Geld besseren Service bekommen. Das Gesamtpaket hat mir aber gefallen. Club-Frauen-München = Fein.
Insgesamt eine sehr gute Alternative zu meinen sonstigen Vergnügungsstätten.

Ansonsten:
- Whirlpool im VIP-Zimmer bitte auch beheizen.
- Inga fiel mir noch als hübsche und v.a. freundliche Dame auf
- Gibt noch einige Silikon-Bräute auf der Homepage die noch auf meinem Verspeisungsplan stehen...
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:49 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City