HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Red Light NEWS
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



























Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  04.03.2018, 19:02   # 1
Onyx Escort Germany
---
 
Benutzerbild von Onyx Escort Germany
 
Mitglied seit 11. March 2017

Beiträge: 26


Onyx Escort Germany ist offline
WARNUNG AN ALLE, AUCH AGENTUREN!!!

WARNUNG AN ALLE, AUCH AGENTUREN!!!
Zitat:
BETREFFEND HOLIDAY INN MÜNCHEN SUED


-
Kistlerhofstr. 142
München
Bayern
DE - Deutschland
Hallo zusammen Kollegen, Mitbestreiter, Escort Mädels und Kunden!

Im Holiday Inn München Süd ist eine Hotel Security unterwegs auf jedem Stockwerk! Single Männer werden gefragt im Flur oder an der Tür wo sie hin wollen. In unserem Fall traf es eine unserer freiberuflichen Mitarbeiterinnen heute Nachmittag. Es handelt sich zwar um ein Sperrbezirk freies Hotel aber das Hotel duldet dies nicht mehr. Folge bezahlen der gebuchten Nächte, sowie lebenslanges Hausverbot in der Holiday Inn Kette, Mitteilung an die Behörden.

Der Fall ereignete sich wie folgt: Unsere Escort Dame erwartete einen Kunden dieser unten sie vorher angerufen hat. Als der Kunde im Flur war wurde er von dem Security Mann angesprochen und gefragt wo er hin wolle, er sagte zu ....... . Daraufhin wurde er mit ins Büro gebeten und es klopfte bei unserer Dame nicht der Kunde, sondern das Hotel Managment und warf sie aus dem Hotel mit lebenslangen Hausverbot in der Holiday Inn Gruppe.

Normalerweise sollte man super und vorallem viele Google Bewertungen abgeben, da das Hotel mit Escort Damen und Agenturen bis dato nicht wenig verdient hat und jetzt wohl darauf verzichtet werden kann. Von allen Sperre freien Hotels in unserer Stadt ist dies das weit abgefuckteste Hotel.

Passt solltet Ihr keine andere Möglichkeit haben, als dort zu buchen einwenig auf. Ist sehr unangenehm für alle Parteien.

MfG

Andy Trauner
Inhaber: Onyx Escort Germany

----------------------

Weitere Berichte zu "WARNUNG AN ALLE, AUCH AGENTUREN!!!" findest du evtl. hier...


Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  05.03.2018, 11:04   # 21
Roberts
Dr. Rob
 
Benutzerbild von Roberts
 
Mitglied seit 21. September 2003

Beiträge: 404


Roberts ist offline
Mit einem Hausverbot bei Holiday Inn ist man zumindest in bester Gesellschaft.
The Who und Led Zeppelin haben auch lebenslanges Hausverbot.
__________________
"Götz von Berlichingen hat mich sexuell stark beeinflusst!"
Antwort erstellen         
Alt  05.03.2018, 09:39   # 20
advokat666
 
Benutzerbild von advokat666
 
Mitglied seit 4. January 2002

Beiträge: 724


advokat666 ist gerade online
Soweit ich informiert bin kostet eine Sperrbezirksverletzung für die Dame beim ersten Mal ~300€. Wenn sie mal auf die Idee kommen auch die Kunden zu Kasse bitten zu wollen könnte das also das sein womit man zu rechnen hat.

Das mit dem Hausverbot für Kunden ist so ne Sache, wenn ich auf dem Weg zur DL schon aufgehalten werde, dann drehe ich halt um und gehe wieder oder erzähle denen was dass ich jemand abhole oder sonstwas. Aber ganz sicher kriegen die nicht meinen Namen,da müßten sie schon die Cops holen. Und was würden die feststellen ? Da ist ein Typ in ein Hotel gegangen, wow, public enemy no 1

Bei der Kondompflicht und das sollte man nie vergessen ist der einzige Weg zur Strafe die Nachweisbarkeit. Das dürfte sehr schwierig werden wenn es keine Aussagen oder schriftliche Zusagen gibt. Wenn ich irgendwo bin spreche ich die Damen immer darauf an dass sie das nie bewerben oder dem Kunden zusagen dürfen bevor Geld übergeben worden ist. Es gibt mittlerweile schon welche die quasi per Vorkasse schon einen gewissen Betrag haben wollen, genau aus dem Grund.

Dass das HI scheinbar jetzt seine Politik geändert hat ist ein bisschen schade, aber aufgrund der hohen Frequentierung durch DL´s an sich zumindest nachvollziehbar. Es ist aber auch nicht aller Tage Abend, es gibt noch andere Hotels, die meisten Damen gerade aus dem Ausland steigen sowieso in allen möglichen Hotels ab. Warten wir mal ein halbes Jahr was dann ist, so ein Personalaufwand ist für das Hotel auch nicht ganz billig.

Wir könnten ja folgendes machen, jeder mietet sich für eine Nacht alleine in dem Hotel ein und läuft mal durch die Gänge. Wenn diese Securityhanswurschten uns aufhalten machen wir ein Riesentrara und beschweren uns beim Management über diese Behandlung
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.03.2018, 02:35   # 19
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 1.092


wüstenwind ist offline
@MunichRingo
Zitat:
In einem anderen Hotel kommt Strafe gegen den Sperrbezirk für Dame und Kunde noch dazu.
Erzähl bitte mehr was Du mit der Strafe für den Kunden meinst - und zwar in München.

Ich kann mir zwar vorstellen, dass wenn eine Sperrbezirksverletzung aufgedeckt wird es dann unangenehme Fragen geben könnte seitens der Polizei, vielleicht auch eine Zeugenvorladung droht. Aber wegen der Sperrbezirksverletzung alleine gibt es in München meines Wissens keine Strafe für den Freier. In anderen Städten ist das aber bisweilen anders, da trifft es auch den Freier.

Ganz anders sieht die Situation aus wenn es um Zwangsprostitution, Minderjährige oder um ungeschützten Sex geht - aber da ist es für den Freier dann auch ziemlich egal ob das im Sperrbezirk oder außerhalb passiert, das fällt dann auch nicht mehr ins Gewicht.

Natürlich kann das Hotel auch ein Hausverbot für den Freier aussprechen - gerade bei einer größeren Hotelkette kann das ganz nett sein für Geschäftsreisende, wenn die angeben müssen, dass bitte kein Holiday Inn gebucht werden möge weil man da Hausverbot habe...
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2018, 22:11   # 18
MunichRingo
---
 
Benutzerbild von MunichRingo
 
Mitglied seit 24. February 2018

Beiträge: 61


MunichRingo ist offline
Ich habe mit einer Dame von km gerade geschrieben, wie sie dies immer macht. Bestechen des Putzpersonals mit gutem Trinkgeld, dann bekommt sie auch die Handtücher und Bettdecken jeden Tag neu. Das HIMS sei aber schon bekannt für solche Aktionen seit 4 Wochen sagte sie. Angemeldet und Steuer zahlend sind die Mädchen dieser Agentur für die sie ab und zu arbeitet alle, auch wird dort auf den Sperrbezirk in jeder Stadt geachtet und sie ist für Kontrollen betreffend der Anmeldungen auch bei den angeblichen Hobby Damen. In dem Fall wie beschrieben von der Agentur OE passiert ausser Hausverbot nichts und das Geld der Übernachtungen ist halt verloren. In einem anderen Hotel kommt Strafe gegen den Sperrbezirk für Dame und Kunde noch dazu.

Ich bin & ich gestehe auch ein Hotelgänger Kunde zu sein und werde dies auch weiter bleiben, ich mag keine Zuhälter/Besitzer/Aufpasser irgendwelcher Clubs, Terminwohnungen etc. das ist Fakt. Gegen diese Clans von denen ihr immer sprecht, dagegen wird nie etwas gemacht werden in Deutschland und das ist nicht nur in diesem Gewerbe der Fall sondern in allen Branchen. Hat mit Politik vor 80ig Jahren zu tun und darf garnicht anders gehandhabt werden.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.03.2018, 22:00   # 17
Hotguy26
 
Benutzerbild von Hotguy26
 
Mitglied seit 19. June 2010

Beiträge: 431


Hotguy26 ist gerade online
Wenn sie die Wohnungen verbieten ist eh Schluss.
Das gewarte am Bordstein kann nicht die Zukunft sein,keine Hygiene,kein Ambiente,Zuschauer ect.
Und die einzigsten Eroscenter hier sind ziemlich ekelig - ´nimmt einem nur noch mehr das Gefühl ein einzigartiger Kunde zu sein.
Wenn es dazu kommen sollte zahl ich auch kein Steuern mehr sodass sie diese Prüffritzen gar nicht erst rumschicken können.
__________________
Das Leben steckt in jeder Minute mit einer schönen Frau und einem Glas Whisky......
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2018, 21:35   # 16
MissSolitaire
reisende SDL (Terminfrau)
 
Benutzerbild von MissSolitaire
 
Mitglied seit 22. June 2017

Beiträge: 94


MissSolitaire ist offline
Dankeschön für die Warnung an alle Damen👍!

Dank des neuen Gesetzes ist jetzt die Jagd auf mehr oder weniger illegal arbeitende Escorts in Hotels eröffnet.
OK, in München gab's schon immer verschärfte Gesetze bezüglich Sperrgebieten, Anmeldepflicht bei der Sitte und sexuellen Praktiken ...... deswegen war und ist M tabu für mich. Da gibt es (noch) SDLfreundlichere Städte.

Ich denke, daß den ganzen Hoteliers ihr einmietendes Klientel und deren Publikum nicht mehr gefiel ...... die ganzen Auländer-Clans und Abzockerinnen mit ihrem Rein- Raus-Publikum. Das hat nichts mehr mit Diskret zu tun wenn in einem Hotelzimmer vielleicht 10 Herren/Tag bedient werden. Schon alleine die Geräuschkulisse für den Zimmernachbar/in stelle ich mir sehr belästigend vor.

Aber mal ernsthaft, sich in einem Hotelzimmer tagelang einmieten, ohne immer frische Handtücher, Duschtücher, Decken und Spannlaken - wie eklig ist das denn? Man kann doch nicht taschenweise auf Vorrat Alles mitnehmen .... und dann keine Waschmaschine. Pfuuuui!

Ich kenne genug Kolleginnen, die sich heimlich in Hotels einmieten in der Hoffnung nicht erwischt zu werden.
Nichts für mich......denn dann würde ich jeden Anrufer unter Generalverdacht stellen ein Spion zu sein ..... entspanntes Arbeiten und Verwöhnen sieht anders aus.

Das ist das traurige Ergebnis daraus, daß diskrete Wohnungsprostitution (deren Befürworterin ich bekannter Weise bin) immer mehr erschwert wird. Da suchen sich die Damen Ausweichmöglichkeiten in Hotels und Ferienwohnungen.

Nur an diesem Beispiel hier sieht man, daß die Dumme wieder mal die Escortfrau war ...... immer trifft es das letzte Glied in der Kette! Steuerpflichtig sind wir - aber oftmals rechtlos mit einem Bein in der Illegalität.
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2018, 21:34   # 15
FoltoM
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 289


FoltoM ist offline
Ringo, hilf mir mal kurz weiter.

Mit wem sprichst Du?

Es würde helfen, wenn Du entsprechende Passagen, auf die Du antwortest, zitierst, oder durch Nicknamen kenntlich machst, etc. pp.

Ich kann Deinen Text absolut nicht zuordnen, insbesondere da Du ja mit Ihr/Euch mehrere adressierst.
__________________
„Missio accomplished!“
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.03.2018, 21:06   # 14
MunichRingo
---
 
Benutzerbild von MunichRingo
 
Mitglied seit 24. February 2018

Beiträge: 61


MunichRingo ist offline
Ich bin relat. neu hier und auch was den bezahlten Sex angeht. Aber es ist falsch zu denken, dass die Dame nur auf mich gewartet hat und ihr eine Gage von ein oder zwei Mal 200.- bis 300.- pro Stunde genügt oder wie Du sagst über eine Agentur die das Richtige für dich macht und garnicht auf den Sperrbezirk achtet .... Ich buche auch lieber privat, als über eine Agentur aber die Ausgaben bleiben die Selben für die Damen und es hatte bisher keine extra etwas für das Zimmer verlangt und es ist diskreter. Klar, reist eine nicht aus Köln wegen 2 Tagen nach München. Ich gebe ausser für den Service immer Trinkgeld noch dazu wenn der Service stimmte, das sage ich ist für das Zimmer als Zuschuss. Ich bekomme echt einen Vogel wenn ich solch einen Schmarrn lesen muss.

Und betreffend eures Clan hier und Clan da, dass ist Deutschland > die eigenen, einheimischen Clubs > Agenturen werden abgezockt und geschlossen aber die vom Ausland dürfen hier offiziel Geschäfte machen. Hier gehört ein Riegel dazwischen geschoben. Einem Russen .... Kroaten .... ist es scheiß egal ob Deutschland Gesetze ändert oder nicht.
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2018, 20:58   # 13
FoltoM
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 289


FoltoM ist offline
@Ringo
Ich sage nicht, dass ich den Hinweis von Onyx E. schlecht finde und auch nicht, dass ich die Aktion des HI gut finde. Sondern nur, dass es mich nicht überrascht.

Ich bin ehrlich immer verwundert, wie wenig gelesen, dafür aber interpretiert wird.
__________________
„Missio accomplished!“
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2018, 20:47   # 12
MunichRingo
---
 
Benutzerbild von MunichRingo
 
Mitglied seit 24. February 2018

Beiträge: 61


MunichRingo ist offline
Mal ganz ehrlich, ich fände es sehr bedauerlich wenn dies nichtmehr so wäre. Ich fühle mich in Hotels wohler als in einem Laufhaus und die Damen sicherlich auch. Wir kennen die Umstände nicht zu 100%, nur wie es angegeben wurde, ganz dumm sind diese Damen zum Teil auch nicht und wissen wie sie es machen müssen. Magst einwenig Recht haben aber die meisten Damen leben davon und können sich nicht auf Einzelfälle verlassen die es so schlau anstellen wie ihr zwei und Ihnen mit einem Date den kompletten Monat an Geld überbrücken.

Und ich finde es nett, dass man darauf hingewiesen wird. Es sagt einem dies ansonsten niemand und man rennt ins offene Messer.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.03.2018, 20:30   # 11
FoltoM
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 289


FoltoM ist offline
Zitat:
Zitat von Lake of Sorrow Beitrag anzeigen
Also ein längerer Aufenthalt.
Escort sollte doch eigentlich nicht auffallen, wenn Mann mal Damenbesuch auf dem Zimmer hat.
Es ist schon reichlich optimistisch zu glauben, dass eine alleinreisende Dame, die über mehrere Tage/Nächte kontinuierlichen Herrenbesuch anlockt, nicht auffällt.

Das hat auch nichts mehr mit Escort gemeinsam. Das ist Laufhaus-Niveau und klar, dass das Hotelbetreibern nicht gefällt.

Sehe ich wie Du, dass Damenbesuch bei einem als Gast eingemieteten Mann wenig auffällt - und auch toleriert wird - wenn man diskret ist. Gerade in Häusern, wo man eh nur für Zimmer pauschal, nicht nach Belegung zahlt. Frühstück vielleicht ausgenommen. ;-)
__________________
„Missio accomplished!“
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2018, 19:56   # 10
MunichRingo
---
 
Benutzerbild von MunichRingo
 
Mitglied seit 24. February 2018

Beiträge: 61


MunichRingo ist offline
@****************

Danke für Ihren Hinweis
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2018, 19:51   # 9
Onyx Escort Germany
---
 
Benutzerbild von Onyx Escort Germany
 
Mitglied seit 11. March 2017

Beiträge: 26


Onyx Escort Germany ist offline
@munichsfinest

Wir fühlen uns nicht angepisst von Ihnen, im gewissen Sinn haben Sie auch Recht aber aber das Hauptproblem liegt an unserer Gesetzgebung.

Sicher können Sie über Agenturen buchen / und man macht Ihnen den perfekten Abend oder Tag ..... Zu 60% der Gesellschaft ist aber schon mit den Preisen bei Priavtbuchungen ohne Agenturen, wie Sie ansprechen mit der Übernahme des Stundenhotels nicht zufrieden oder mögen diese Lokation nicht aus Diskretion.....

In den Hotels denke ich musste kaum ein Kunde eine Hotelrechnung übernehmen ausser das Zimmer hat dieser extra gebucht.

Dies muss jeder selbst wissen und kann gerne dort weiter buchen, besuchen und sonstige Sachen machen. Es war von uns lediglich ein Hinweis.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.03.2018, 19:41   # 8
Onyx Escort Germany
---
 
Benutzerbild von Onyx Escort Germany
 
Mitglied seit 11. March 2017

Beiträge: 26


Onyx Escort Germany ist offline
es viel auf dem Flur und nicht auf dem Zimmer auf
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2018, 19:39   # 7
Lake of Sorrow
 
Benutzerbild von Lake of Sorrow
 
Mitglied seit 30. November 2012

Beiträge: 1.545


Lake of Sorrow ist offline
Zitat:
Folge bezahlen der gebuchten Nächte,(...)
Also ein längerer Aufenthalt.
Escort sollte doch eigentlich nicht auffallen, wenn Mann mal Damenbesuch auf dem Zimmer hat.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.03.2018, 19:27   # 6
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 964


mr.cock27 ist offline
Tja das passiert, wenn man Prostitution immer mehr einschränkt und kriminalisiert. Es werden Umgehungsversuche mit entsprechenden Begleiterscheinungen unternommen. Und der Michel kannn dann sagen, wie schlimm doch die Prostitution ist und gehört verboten. Zum kotz...!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.03.2018, 19:18   # 5
munichsfinest
Frigisinga
 
Benutzerbild von munichsfinest
 
Mitglied seit 30. August 2008

Beiträge: 340


munichsfinest ist offline
Post Zeit werds....

Tja ich sag mal bewußt provokativ, schlecht gespielt!

Ist doch logisch dass es früher oder später dazu kommen musste
und ehrlich gesagt finde ich es auch richtig so!

Sieht man ja anhand KM in welchem Maß dass "Geschäft" in den Hotels
zugenommen hat und was dahinter steckt. (AZF, KroatenClan, etc.)

Wenn ich als Kunde die Dienste einer Escortdame in Anspruch nehme, dann
buche ich als Kunde ein Zimmer und spiele die Rolle auch entsprechend. Also
bspw. den Geschäftsmann der eine Kollegin erwartet; die ich dann auch in
der Hotelhalle/ -lobby abhole! ( Dazu kann man ja auch entsprechend bei der
Agentur ein Aufrtreten im Hosenazug o.ä. mitbuchen)

Für alles andere gibt es Laufhaus, Modelwohnungen und nicht zu letzt
die Stundenhotels. Mir persönlich waren die vermeindlich "diskreten" Hotels
schon immer zuwieder und bei den drei Frequentierungen habe ich mir zweimal
entsprechende Blicke des Personals eingehandelt obwohl ich zu diesen Treffen
im Anzug erschien!

Ich finde als es muss sich keiner wundern wenn es ihm so ergeht wie es Herr Trauner
beschrieben hat!

p. s. ich möchte klarstellen dass der obige Text meine persönliche Meinung darstellt
und dies nicht als Kritik an Onyx Escort Germany verstanden werden darf; dies sollte zwar
klar sein aber heutzutage weise ich lieber ausdrücklich daraufhin bevor sich wieder einer als
"ogsoacht" fühlt!
__________________
nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2018, 19:18   # 4
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 964


mr.cock27 ist offline
Auch dem Kunden droht nach dem neuen Gesetz nicht's.
Ist ja außerhalb des Sperrbezirks. Hier kann nur Hausrecht durchgesetzt werden, mehr nicht.
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2018, 19:15   # 3
Onyx Escort Germany
---
 
Benutzerbild von Onyx Escort Germany
 
Mitglied seit 11. March 2017

Beiträge: 26


Onyx Escort Germany ist offline
@mr.cock27

Dies wissen wir nicht denken nur das Hausverbot aus diesem Grund, der Dame und uns kann nichts passieren da alles angemeldet ist aber eventuell dem Kunden nach neuem Gesetz. Zur selben Zeit erwischte es noch eine andere Dame.
Antwort erstellen         
Alt  04.03.2018, 19:11   # 2
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 964


mr.cock27 ist offline
Typisch München, nach außen hui, nach innen pfui...
Mitteilung an die Behörden, was soll da g9emeldet werden?
Wie blöd war auch der Freier. Es geht keinen was an, wohin und mit wem man sich trifft!!
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:58 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)