HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Österreich > CLUBS & BORDELLE in Österreich
  Login / Anmeldung  



SB






















Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  07.09.2006, 17:34   # 1
Buffoo
made in germany
 
Benutzerbild von Buffoo
 
Mitglied seit 27. July 2006

Beiträge: 92


Buffoo ist offline
FKK-Club ATLANTIS, Kufstein, Gewerbepark Süd, TESTBERICHTE

Hallo Jungs,

heute im Atlantis gewesen.

5 Mädels waren anwesend (da die deutschen Gesundheitszeugnisse nicht akzeptiert wurden durften weidere leider heute nocht nicht arbeiten) lt. Empfang sollen es aber in Zukunft 20 werden.

Zimmer sind sehr schön.

Aufenthalt / Kennenlernbereicht eher ein wenig zu eng.

Essen war gut.

Getränke bekommt man im Glas gereicht.

Könnte was werden - nächste Wochen bin ich sicherlich nochmals dort um mich von den Neuerungen überzeugen zu lassen.

Wenn sich die Zahl der Mädels noch erhöht ist das sicherlich eine Alternative zum 170 Kilometer entfernten COLA (wie oft bin ich schon die 1 1/2 Stunden dort hin gefahren) - nun habe ich entlich solch einen Laden vor der Haustüre.

Hoffe, dass das LaVilla und LaRose auch über kurz oder lang die Preise angleichen müssen. In Tirol könnte dann so etwas eine FKK Hochburg entstehen (würde mich sehr freuen )

Gruß

Buffoo
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  14.05.2012, 17:20   # 237
scholl11
Ratched challenger
 
Benutzerbild von scholl11
 
Mitglied seit 5. January 2010

Beiträge: 303


scholl11 ist offline
Stippvisite Atlantis, Kufstein

Weil kein Kollege dabei war und ich nur einen Zwischenstopp einlegen wollte, hielt ich den Aufenthalt kurz und verlegte mich hauptsächlich aufs Essen.
Die Thai Jenny ist nicht mehr im Atlantis

Das Essen war wieder hervorragend, der Koch zaubert auf Bestellung.
Während sich die optische Beilage in Liegestühlen räkelte saß ich im Garten im Halbschatten und aß.
Nach Kalbsbraten mit Reis und Gemüse mit Biss entwickelte sich ein vielversprechendes Vorgespräch mit der hübschen Rumänin Beatrice, die sich sogar von meinem letzten Besuch an mich erinnerte.
Das Zimmer mit ihr war guter Durchschnitt, Wiederholung eher nicht, Beatrice punktet vor allem mit ihrer Optik. Vermutlich bin ich durch meine vielen Hawaii-Besuche in meinen Erwartungen bereits recht abgehoben und selbst "normaler" Club-Standard ist mir inzwischen etwas zu wenig. Auch weiß ich, dass sich häufig Service und Optik umgekehrt proportional verhalten. Aber wie rausfinden, wenn ich niemanden kenne und kein scout verfügbar ist?

Zweiter Gang gebratener Zander.
Insgesamt dennoch zufrieden, hier sind allein Essen und Ambiente den Eintritt wert.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.04.2012, 10:04   # 236
nasenbaer76
Grenzgänger
 
Benutzerbild von nasenbaer76
 
Mitglied seit 24. July 2008

Beiträge: 47


nasenbaer76 ist offline
Hallo Kolleschen,

kann mir einer sagen wo die Alina hin ist?
Ihr wisst schon: die Dunkle mit den großen Hupen und dem geilen Arsch!

Danke für die Info!
__________________
Kein Problem ist so groß, dass du ihm nicht aus dem Weg gehen kannst.
Charles Schulz
Antwort erstellen         
Alt  17.04.2012, 13:59   # 235
Papierboot
Neu+gierig!
 
Mitglied seit 8. April 2012

Beiträge: 1


Papierboot ist offline
Talking Atlantis/Kufstein, Osterbesuch

Servus allerseits ... bin neu hier im Forum....

...so habe ich mir mal Eure Beiträge reingezogen und entschlossen, einen FKK-Club aufzusuchen.
Am Ostermontag war ich zum 1.Mal im Atlantis, bin sehr unerfahren in diesen Gefilden.

Um 15 Uhr das Haus betreten, ca. 10 Dame anwesend, mein Herz schlug bis zum Hals. Nach unendlich vielen Getränken (ohne Alk.) und 3 Verlängerten bin ich dann endlich zu 2 Damen an den Tisch, die mir gefielen. Wenn ich mich recht erinnere hießen sie
Beatrice (sehr engagiert, attraktiv und schlank, 175 cm (mit High Heels einiges über 180cm), ca. 25 Jahre, dunkle, zum Pferdeschwanz gebundene Haare, A bis B-Cups,)
und Michele (wirkte immer etwas gelangweilt, 170 cm, ca. 23 Jahre, schlank, dunkle offene Haare, Traumfigur mit B-Cups-Sillis).

Im Dschungelzimmer habe ich voller Übermut dann beide genossen. Allein der Gedanke, mit 2 Mädels eine Nummer zu schieben, ließ mein bestes Stück pulsieren.
Viel zu aufgeregt, irgendetwas vorher zu erfragen, verwöhnten sie mich mit Blasen, Missio, Lecken (lecker!!!), keine ZKs, und ich schoss meine Rakete viel zu früh ab.
Schade, Zeit war wohl sowieso 'rum, hatte leider keine eigene Uhr dabei...
Noch kurz Small Talk an der Bar und dann war mein Debut schon wieder vorbei.
Kosten: 70 € Eintritt und 2 x 60 € für den Spaß

Ein paar Tage später hatte ich dann nochmal 2h Zeit und eine unsichtbare Kraft zog mich wieder in dieses Haus.
Ich landete bei Valerie, 25jährig, sehr hübsches Gesicht, figürlich einiges weiblicher, dunkelhäutig, Inderin(?), D-Cups (meine ersten im Leben!) und sehr sympathisch. Wir landeten für 1/2h im ersten Stock, ich wurde super geblasen, dann Missio und Doggi (keine ZKs) und ab ging mein Saft in den roten Erdbeergummi (sieht aus wie blutverschmiert). Viel gelacht und tolle Zeit gehabt, komme ich sicher mal wieder vorbei....
Kosten: 70 € Eintritt und 60 € Spaßgeld
Antwort erstellen         
Alt  15.04.2012, 17:52   # 234
Voyeur
 
Benutzerbild von Voyeur
 
Mitglied seit 25. September 2004

Beiträge: 166


Voyeur ist offline
War letzte woche mit julia am zimmer. Sympathische frau,superfigur,sehr engagiert. Lässt keine wünsche offen.
Antwort erstellen         
Alt  12.03.2012, 22:32   # 233
18,5cm
 
Mitglied seit 10. June 2010

Beiträge: 110


18,5cm ist offline
Zitat:
Ich war sehr zufrieden mit den variablen, ausdauernden französischen Künsten Michelles, die dann auch zum gewünschten Ergebnis führten.
Nachdem ich ihr den Rest überlassen hatte, hatte ich ihr nur noch weitere 2 CE (im Atlantis Kufstein 1 CE= 60€) zu überlassen.
Ich kann mich noch gut an Michis Worte " Bitte nix Mundspritzen" erinnern, ist aber schon 5 Jahre her, weil an ihrem vorigen Dienstort hat sie nur mit Gummi geblasen.
Dort hat sie der Cloud auch gesehen und deswegen aber nicht gebucht.
Ich mag sie wirklich, nur komme ich kaum mehr nach Kufstein, und in Wien tolerieren sie ihre Eskapaden nicht!
Antwort erstellen         
Alt  12.03.2012, 17:04   # 232
scholl11
Ratched challenger
 
Benutzerbild von scholl11
 
Mitglied seit 5. January 2010

Beiträge: 303


scholl11 ist offline
Atlantis Debüt

Mit Kollegen ist das Clubbing am schönsten, nun also zum ersten Mal in Kufstein verabredet.

Von den bisher von mir besuchten Clubs (Hawaii, ColA, Artemis) ist dieser jedenfalls der mit der üppigsten Ausstattung. Jedes Zimmer mit eigenem Thema bis ins Detail liebevoll gestaltet dazu eigene große Dusche und Bad.
Vielleicht sollten wir mal den Honiggerätemechaniker hinschicken, damit er Alternativen zu so genannten Fickzellen kennenlernt.

Der Wellnessbereich im ersten Stock bietet alles was man wünscht, selbst der Sauna-Meister kündigt die Aufgüsse an und zelebriert diese gekonnt mit vollem Einsatz.

Die Küche bereitet auf Bestellung die schmackhaften Gerichte frisch zu, kein Buffet mit welkem Salat oder trockenen Schnitzeln.

Der Kontaktraum ist frei von Pornokino oder Fußballübertragung, man wird also nicht vom Wesentlichen abgelenkt Gleichwohl kann, wer möchte, auch dies in getrennten Räumen genießen.
Die Tanzfläche mit Pole wird von den Mädchen rege als Werbeplattform genutzt. Mit Erfolg: mehrmals wurden sie unmittelbar danach gebucht. Ein schöner Brauch, dem auch ich nachkam (s.u.)

Erste Stunde Bambuszimmer (Auf der HP "Mystischer Dschungel" tituliert) mit Alessia (Rom). Die Dame ist recht jung aber ganz lustig. Dunkle Haare, dunkle Augen, 165 cm, B-Cups, ganz gut im Futter. Erst habe ich sie auf ihre Bitte hin massiert, dann Standardservice ohne ZK. Solide aber funkenfrei. Note 2

Zweite Stunde Tiroler Zimmer "Alm Gspusi" mit Jenny (Thai). Ihr Tänzchen an der Stange weckte meine Aufmerksamkeit. Meine erste Thai-Erfahrung, ziemlich gut, da muss ich mal hin. 32 Jahre, schlank, 160 cm, nur die Mumu rasiert, da am restlichen Körper unnötig, höchstens leichter Flaum. Zum Auftakt gemeinsame Dusche, dann Ölpackung mit BtB-Massage. Danach vorsichtig (Achtung, ziemlich eng!) mit Cowgirl gestartet, zum Schluss neue Stellung ausprobiert, irgendwas ähnlich Bassett Hound oder Turtle: Ich hocke auf meine Fersen, Sie kauert zwischen meinen Schenkeln und bewegt sich mehr auf und ab als vor und zurück. Und neckt dabei meine Eier mit ihren Zehen.
Note 1- da ZK nur angedeutet.

Die Preise sind mit 70.- € Eintritt und 60.- € je CE nur unwesentlich höher als bei uns. Für mich zukünftig eine echte Alternative; auch günstig gelegen um mal auf dem Weg in den Süden einen Abstecher vorzunehmen.

Antwort erstellen         
Alt  04.03.2012, 20:06   # 231
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.442


vino ist gerade online
Michelle, my belle...My Michelle

Ich gehöre ja nicht zur Agentengarde, dennoch hatte ich diesmal einen Auftrag, eine Mission zu erfüllen.

-Das ausgefallene 2.Zimmer bei meinem Erst-Besuch im Atlantis nachholen
-B-Probe jener Michelle (kann sie ihre Leistung bestätigen und kann sie mich weiter verzaubern)
-Bekämpfung des LKS (Liebeskaspersyndrom), das sich in leichter Form bei mir eingestellt hatte.

Mission impossible? Ich hoffte nicht.

Vorgeschichte:
Seit meinem Besuch im Februar, stand für mich fest, ich komme wieder und zwar in der Zeit in der Michelle da sein würde (bis Mitte März, Ende März kommt sie wieder)
Ich sprach einige FK an, ob sie Interesse hätten mich zu begleiten. Dies hätte 2 wesentliche Vorteile gehabt. Clubben macht gemeinsam einfach mehr Spaß und falls sich mein LKS verstärken würde, wäre 1. Hilfe zur Stelle.
Da es einige Interessenten gab, wurde versucht Termine zu koordinieren. Das Ergebnis war, dass der Besuch am 3.3. stattfinden sollte und mich 2 Kollegen begleiten.
Die Vorfreude war groß, es stellte sich ein gewisses druckvolles Ziehen in der Lendengegend ein.
Die Unsicherheit die sich ein paar Tage vorher einstellte, weil Michelle auf der AWL als „Dame ist nicht im Haus“ geführt wurde,fiel nach einem Anruf, in dem mir zugesagt wurde, dass Michelle anwesend sein würde, weg.
Dann war der Tag da. Schon morgens stellte ich fest, dass zwar das Ziehen in der Lendengegend weiterhin vorhanden war, aber der Druck irgendwie weg war. Lag es am Stress während der Woche; am wenigen Schlaf, oder …
Dies und auch die Absage eines der beiden Kollegen war kein Grund die Pläne zu ändern.


Michelle
Zitat:
Tolle Figur (Kgr. 36, ca. 175cm, B-Körbchen, schöne Beine, wohlgeformter Po…) schöne Augen (grünbraun) sehr hübsches Gesicht, schulterlange rotbraune Haare.
betrat den Clubraum, als ich gerade mein 2. Getränk hatte.
Ich wusste was ich wollte, also gab es keinen Grund zum Zögern und bevor mir jemand anderes zuvorkommen konnte machte ich mich schnurstracks auf den Weg zu ihr.
Auch sie schien sich zu freuen mich zu sehen und nach einer kurzen innigen Begrüßung suchten wir uns eine Sitzgelegenheit für ein kurzes kuschliges Wiedersehensgespräch. Anscheinend machte ich Michelle ziemlich nervös, denn die Zigarette die sie rauchen wollte, machte sie wieder aus ohne daran zu ziehen.
Über die Dauer des anstehenden Zimmeraufenthalts trafen wir keine feste Abmachung, allerdings stellte ich Michelle eine Verlängerung in Aussicht, falls sie gut sei.
Auf dem Bett angekommen schmiegten wir uns aneinander und es folgten ein paar Minuten in denen wir uns immer näher kamen und ein paar kleine Zärtlichkeiten austauschten.
Danach erforschte ich den Körper von Michelle von Kopf bis Fuß (naja nicht ganz bis Fuß)
Das gleiche machte anschließend Michelle mit meinem Körper (auch sie kam nicht bis Fuß)

Den Akt vollführten wir erst in der Reiterstellung und dann in der Missionarsstellung. Nach erfolgter Befriedigung „musste“ ich in ihr bleiben und Michelle ließ mich ihre Muschi-Muskulatur spüren.

Der sehr angenehme AST wurde sehr kuschlig durchgeführt. Als mich Michelle darauf aufmerksam machte, dass die halbe Stunde zu Ende geht, buchte ich formlos die Verlängerung.
Wir nutzen kurz die Dusche im Zimmer und nachdem mich Michelle wieder einsatzbereit gemacht hatte fand der Rest in einer Stellung (Doggy) statt.

Wie gut Michelle die Männer (zumindest mich) kennt bewies sie mit der Feststellung (nicht Frage), dass sie später nochmal mit mir aufs Zimmer gehen würde.

So war es auch.
Diesmal machte ich den „toten Mann“ und überließ Michelle den Rest.
Ich war sehr zufrieden mit den variablen, ausdauernden französischen Künsten Michelles, die dann auch zum gewünschten Ergebnis führten.
Nachdem ich ihr den Rest überlassen hatte, hatte ich ihr nur noch weitere 2 CE (im Atlantis Kufstein 1 CE= 60€) zu überlassen.

Dies war sowohl abgesprochen und auch völlig gerechtfertigt. (Seitenhieb auf einen Schreiber im Morgenland Ulm Forum)

Somit war der an diesem Tag eh nicht so starke Druck völlig abgebaut und ich konnte den schönen Wellnesstag ausklingen lassen.
Michelle war etwas enttäuscht, dass es zu keiner weiteren Runde kam und ich ankündigte, dass ein weiterer Besuch etwas länger auf sich warten lassen wird.


Sonstiges
Obwohl der Club am Samstag gut besucht war (es kam zu Wartezeiten auf die Zimmerschlüssel) machte er nie einen überfüllten Eindruck.
Der kurz besichtigte Außenbereich macht den Eindruck, dass es im Sommer hier ganz nett sein könnte.
Der äußerst freundliche Masseur (dessen Dienste in Anspruch zu nehmen ich irgendwie nicht geschafft habe) kümmerte sich auch um die Aufgüsse in der Sauna und kündigte diese auch vorher an. (im Wellness-Bereich und persönlich bei denen, die er schon im Saunabereich beobachtet hatte auch im Clubraum) .
Die Fußball(Sport)-Übertragungen im Vorraum haben den Nachteil, dass es hier so gut wie keine Sitzgelegenheiten gibt und man dort im Stehen etwas fehl am Platze wirkt.
Je länger der Abend dauert, um so mehr merkt man, dass geraucht wird. (Ist nicht so schlimm, aber mir wär´s anders trotzdem lieber)
Das Essen war wieder ausgezeichnet. Von den 2 Hauptgerichten ließ ich mir das Pfeffersteak zubereiten.
Den Speiseraum finde ich sehr schön und das Essen mit dem Kollegen und einem weiteren bayrischen Gast (und einigen Mädels) fand in einer sehr schönen Atmosphäre statt.
Der Club und die Zimmer sind wirklich sehr schön gestaltet.


Fazit: Mission erfüllt
Das ausgefallene Zimmer wurde nachgeholt
Der Club und Michelle haben die B-Probe bestanden.
Michelle hat wieder einen sehr guten Service geleistet, auch wenn der Hype vorbei ist.
LKS überwunden

Unter den anderen Mädels (Großteil recht hübsch in meinen Augen) war keine die ich unbedingt haben musste. (Naja eine war dann doch noch dabei, die ich mir noch gegönnt hätte, wenn mich Michelle nicht so entleert hätte)
In der näheren Zukunft muss ich mich aber zunächst wieder um die Mädels in Bayern kümmern.

Danke an den FK (ich schätze es wird noch ein Bericht kommen) der dafür sorgte, dass es ein langer (14:30 bis 00:30) aber kurzweiliger Club-Aufenthalt wurde.
__________________________________________________ _______________________________________
Michelle, my belle.
These are words that go together well,
My Michelle.

Michelle, my belle.
Sont des mots qui vont très bien ensemble,
Très bien ensemble.

Antwort erstellen         
Alt  13.02.2012, 20:00   # 230
gino120
 
Mitglied seit 13. February 2012

Beiträge: 1


gino120 ist offline
Letzten Samstag war ich im Atlantis und fand das Mädchen meiner Träume! Erika, Rumänisch, schöne und sehr süß. Es ist nicht wie viele andere schöne Mädchen, die immer fragen Sie den Champagner! Das Zimmer war sehr süß und nett, ich denke, ich werde wieder mit ihr zu gehen, schade, dass der Raum so viele Menschen, vor allem Italiener war ...
Antwort erstellen         
Alt  12.02.2012, 16:22   # 229
Mandrillo Mandrilli
 
Mitglied seit 10. December 2010

Beiträge: 8


Mandrillo Mandrilli ist offline
Wanda & Yasmin

Vor kurzem getestet:

Wanda: Attraktive ungarische Lolita, sehr auf Extras aus (im konkreten einen Fall: Champagner, Suite, 2 Mädchen, ganze Stunde).
Hat vor dem Blasen das Kondom übergestülpt, keine Küsse, GV hingegen recht gut und dannach gab's eine zärtliche, sinnliche Massage.

Anschließend gönnte ich mir eine Relax- und Essenspause, dannach hockte ich am Barthresen und Yasmin lächelte mich an. Sie ist eine der wenigen, die ihr Foto auf der Club- Homepage veröffentlicht haben. Sie trägt ihre Haare jetzt kinnlang, im übrigen sieht sie in Natura viel freundlicher und hübscher aus als auf dem Foto. Wir kamen ins Gespräch: Sie stellte sich als Griechin vor, und bejahte die Frage, ob die Krise sie zu diesem Job geführt hatte. Wirklich sehr sympathisches Mädchen.
Auf dem Zimmer eine 1A-Leistung: zuerst in der Dusche geblasen, dann die Frage, ob man schnell kommt oder nicht und das Vögeln perfekt dannach ausgerichtet. Küssen, blasen, bummsen, alles sehr leidenschaftlich.
Für das Finale hatte ich CIM gewählt: Yasmin machte ein super Erlebnis daraus!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.02.2012, 11:36   # 228
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.442


vino ist gerade online
Mein erster Besuch im Atlantis

Oder auch
Einerseits Kopf, Bauch, Schniedel, andererseits Augen, Lippen, Brüste, Hintern, M…,…

Mein Weg nach Kufstein ist ja gar nicht so weit, dennoch bedurfte es eines Gerüchts (dass eine meine Lieblingsmädels sich letzten Herbst dorthin verirrt hätte), dass das Atlantis in meinen engeren Blickpunkt geriet.
Diese Woche hatte ich dienstlich in Tirol zu tun und so nutzte ich diese Gelegenheit um die Rückfahrt für einen längeren Aufenthalt im Atlantis zu unterbrechen.

Bevor ich zur Schilderung meines Aufenthalts incl. meiner Erlebnisse mit der Damenwelt komme, möchte ich einige Worte zum Club selbst verlieren.
Ich selbst finde solche Informationen bei Clubs, die man noch nicht kennt durchaus interessant.
Anfahrt war mit Navi problemlos, und war einfach:
Ausfahrt Kufstein Süd (bis dahin kann man auch straffrei ohne Pickerl fahren), 1. Kreisverkehr (Verteilerkreis) geradeaus, 2. Kreisverkehr rechts abbiegen, nach ein paar hundert Metern geht’s rechts in den Gewerbepark Süd und schon ist man da. Parkplatz habe gerade noch einen bekommen (um die Ecke soll es aber ausreichend Abstellgelegenheiten geben).

Eintritt 70€, Empfang locker, freundlich und meine Fragen (als Erstbesucher) wurden geduldig beantwortet.
Neu für mich ist die Kleiderordnung mit Bademantel.
In der ausreichend großen (zumindest für den nicht so starken Besucherverkehr wie er bei meinem Besuch war) Umkleide gibt es nur eine Dusche.
Reicht aber, da es im Wellness-Bereich und auf allen Zimmern Duschen gibt, und man so eigentlich nur bei Ankunft und vor Verlassen des Clubs hier duschen muss.
Der Barraum ist schön ausgestattet, und bietet außer an der Bar (an der man stets freundlich und aufmerksam bedient wird)
noch einige Sitzgelegenheiten an Tischen auf Couchen und sonstigen Sitzmöbeln.
Im Club wird geraucht , was sich im Lauf des Abends auch an der Luft bemerkbar machte.
Im Erdgeschoß befinden sich sonst noch die Küche, der Essensraum eine (oder 2) Suite ein Zimmer und der Ausgang zum Freigelände. Dieses hab ich kurz in Augenschein genommen und macht einen guten Eindruck, soweit man das unter der Schneedecke feststellen konnte.
Sehr gut finde ich den eigenen Essensraum, in dem man neben 2 Hauptgerichten, die man in der Küche bestellen kann noch Salate und Suppe verspeisen kann. Später (ab 22 Uhr) gibt es ein einfaches kaltes Buffet.
Im ersten Stock befindet sich neben den meisten Zimmern, der Wellness-Bereich.
Dieser besteht aus Ruheraum, Sauna, Jacuzzi, Massageraum, „Kino“ (Raum mit Liegefläche und Fernseher - übers Programm kann ich nichts sagen), Solarium (Gebühr), Infrarotkabine (kenn mich damit nicht aus). Zum relaxen seht gut geeignet, allerdings bekommt man so auch vom restlichen Geschehen im Club nichts mit.
Die Zimmer sind alle mit Dusche versehen, groß mit großen Betten, und durchaus ansprechend (jedes mit eigenem Motto) gestaltet. Für jeden Zimmergang steht ein Set zur Verfügung das aus 2 Handtüchern (Dame, Herr) und einem großen Laken besteht.
Dusche auf Zimmer ist zwar praktisch, allerdings gehen so natürlich von der reinen Servicezeit mehrere Duschvorgänge ab. Ich hatte zwar keinerlei Probleme bei der Zeitabrechnung, weiß gar nicht wie „offiziell“ gerechnet wird (Abholung Schlüssel bis Rückgabe Schlüssel?) aber in einem Club wo man sich vorher/nachher außerhalb des Zimmers duscht hat man definitiv pro CE mehr Zeit auf dem Bett zur Verfügung.
CE = 60€, einige Extras (glaube jeweils 1 CE zusätzlich)
Das Personal, das auch für die Sauberkeit der verschiedenen Clubbereiche zuständig ist arbeitet gut und ist freundlich
Normalerweise ist die Sauna bis 23 Uhr nutzbar, diesmal war ab 22 Uhr wegen eines Rohrbruchs in der zugehörigen Dusche kein Saunagang mehr möglich. Stattdessen kamen einige Mitarbeiter eines lokalen Handwerksunternehmens (Gas-Wasser-Scheiße) zu einem Puffbesuch am späten Abend.

Die Mädels sind angehalten nicht zu animieren, sondern auf Kontaktaufnahme durch die Gäste zu warten. Dabei beherrschen natürlich einige das Flirten auf Entfernung ganz gut.
Das Atlantis als Club hat mir sehr gut gefallen.



So nun schön langsam zu meinem persönlichen Aufenthalt.
Bewaffnet hatte ich mich mit der Jahresauswertung 2011 der -Berichte und einer aktuellen nicht veröffentlichten (ich hab gute Kontakte zum Listenführer ) Auswertung der Berichte aus 2012.
Auf den ersten Blick konnte ich gleich ein paar ganz hübsche Mädels erblicken.
Nachdem ich mich mit einem Getränk versorgt hatte und einen Blick durch die Runde schweifen ließ, setzte ich mich zu

Moni, 23 aus Bulgarien
Schulterlange brünette Haare, knapp über 160cm, schlank, B-Körbchen, hübsche dunkle Augen, nettes Lächeln, genau mein Typ.

Sie war, wie ich, den ersten Tag im Atlantis. Das Gespräch verlief in einer Mischung aus deutsch und englisch. Die Sympathie passte und mir war eigentlich klar, dass ich mit Moni meinen ersten Zimmergang bestreiten würde.
Als allerdings das Gespräch auf den zu erwartenden Service kam, gab es die ersten Enttäuschungen, keine Küsse, kein Fingern.
Auch andere Formulierungen, die sie gebrauchte ließen die Alarmglocken läuten, der Kopf sagte „lass es“, der Bauch sagte „lass es“, der Schniedel sagte „mach es“.
Da ein Blick in die Runde keine Alternative (für mich) bot (wo waren sie denn auf einmal alle), ich Moni schon lange aufgehalten hatte (ich mich also etwas verpflichtet fühlte gegenüber der Neuen) und sie einen Fürsprecher mit druckvollen Argumenten hatte, begab ich mich mit Moni in den ersten Stock in eines der sehr schön eingerichteten großräumigen „normalen“ Zimmer.
Außer „Gutes Blasen und gutes Ficken“ hatte mir Moni nichts zugesagt (doch lecken war auch noch abgesprochen) und ich hatte keine großen Erwartungen.
Das „Gute Blasen“ bestand zum Großteil aus Handarbeit und als ich ihre Hand wegnahm passierte nicht mehr viel. Also Wechsel in die 69, wo ich ihre wohlschmeckende Muschi verwöhnen konnte, während sie meinen Schwanz weiter wichste und alle 24,5 Sekunden kurz mit ihren Lippen berührte.
Da das dann doch nicht so nach meiner Vorstellung war, beorderte ich sie in den Sattel und sie begann mit einem durchschnittlich motivierten Ritt. Die Dauer war eher unterdurchschnittlich, ob sie schlapp machte oder ich um einen schnellen Wechsel in die Missio bat, kann ich nicht mehr sagen.
Dies ist in meiner Erinnerung schon verblasst, so wie die ganze Nummer wohl nicht lange in meinem Gedächtnis haften bleiben wird. Ich suchte selbst nur noch die Befriedigung, denn mehr war nicht mehr zu erwarten, ein reiner Optikfick, das Ergebnis war ausreichend für den Schniedel, für Bauch und Kopf nicht befriedigend.
Moni ist ein nettes hübsches Mädchen, aber ihr Service ist nichts für mich.


Nach kurzer Pause erblickte ich eine Dame an der Bar, die meine Aufmerksamkeit auf sich zog.
Tolle Figur (Kgr. 36, ca. 175cm, B-Körbchen, schöne Beine, wohlgeformter Po…) schöne Augen (grünbraun) sehr hübsches Gesicht, schulterlange rotbraune Haare.
Ich suchte den Blickkontakt, sie ignorierte mich. Irgendwann ging sie mit einer Freundin eine Kleinigkeit essen und ich suchte mir einen Platz, wo ich sie im Auge behalten konnte.
Obwohl sie nur einen Salat zu sich nahm zog sich ihr Aufenthalt im Essensraum in die Länge, sie hatte mich noch gar nicht beachtet, obwohl ich versucht hatte deutliche Signale zu senden…


Kopf und Bauch hatten sich noch keine eindeutige Meinung gebildet, und so folgte ich spontan der Eingebung des Schniedels, als eine Schönheit durch den Raum ging.
Ich setze mich zu

Alessia, Rumänien 23
Schulterlange dunkle Haare, 165cm, schlank, B-Körbchen, edles Gesicht, Typ wie Moni, nur noch hübschere Augen, noch hübscheres Lächeln…

Das nette Gespräch lenkte ich schnell auf den zu erwartenden Service. Sie bot keine ZK nur Bussis an, ansonsten blieben keine Wünsche offen.
Der Schniedel wollte, der Bauch gab nur indifferente Äußerungen von sich, der Kopf hatte Bedenken und erbat sich Bedenkzeit. Diese nutzte ich für einen Blick auf meinen „Waffenschein“. Der hatte zu Alessia allerdings keine Einträge. Somit gaben auch Kopf und Bauch grünes Licht und ich entführte Alessia aus der Runde ihrer Freundinnen in ein Gemach im 1. Stock.

Nach etwas kuscheln am Anfang verwöhnte mich Alessia französisch. Das machte sie ganz gut, allerdings als es mir richtig zu gefallen begann, hörte sie auf und legte sich mit gespreizten Beinen neben mich. Ich fand es zwar schade, dass ihr französisch so schnell vorbei war, konnte aber andererseits dem Angebot nicht widerstehen. Einige Zeit leckte ich ihre hübsche, saubere Pussy, bevor ich einen Wechsel in die 69 vorschlug. Das gefiel mir sehr gut, fast zu gut, so dass ich einen erneuten Stellungswechsel (sie auf mir reitend) vorschlug. Ihr Ritt war ganz in Ordnung aber wenig ausdauernd. In der folgenden Missio hielt sie gut dagegen und ich kam zur Befriedigung.
Neben ihrem sehr guten Aussehen hatte Alessia doch auch einen ganz guten Service zu bieten.


Die jetzt nötige Pause nutzte ich zu ein paar Saunagängen und Aufenthalten im Whirli.
Danach meldete sich der Bauch mit einem Gefühl das im Allgemeinen als Hunger bekannt ist.
Bis zu diesem Zeitpunkt fühlte ich mich im Club noch nicht komplett wohl, was wohl daran lag, dass es zu so gut wie keinem Kontakt zu anderen Gästen und zu keinem unverbindlichen Kontakt (bis auf eine Ausnahme – Rebecca aus Sachsen, mit der zu plaudern ganz lustig war, die aber für mich nicht für mehr in Frage kam) mit den Mädels gekommen war.

Vor dem Essen holte ich mir noch ein Getränk an der Bar, wobei ich der Rotbraunen wieder nahe kam. Diesmal ignorierte sie meinen Blickkontakt nicht, sondern lächelte kurz und streckte mir kurz die Zunge raus. Das konnte ich natürlich gut für eine nähere Kontaktaufnahme nutzen.
Wir stellten uns vor wechselten ein paar Worte und ich kündigte Michelle an, dass ich mich nach dem Essen mit ihr unterhalten würde.

Beim Essen- das Schweinefilet am Spieß mit Beilagen war übrigens ausgezeichnet- machte ich die Bekanntschaft zweier kontaktfreudiger Tiroler.
Diese beiden entführten dann aber Michelle und ich fürchtete schon, dass ich nicht zu der Unterhaltung mit ihr kommen würde. Den Vorteil hätte ich darin gesehen, dass ich dann jemanden über Michelles Fähigkeiten interviewen hätte können. So riskierte ich einen Blick auf die Liste. Zu Michelle gab es einen positiven Eintrag und sie kehrte mit den beiden Tirolern zurück, die sich von ihr nur den Club zeigen ließen. In der Unterhaltung überzeugte mich Michelle vollständig, d.h. meinen Kopf, meinen Bauch und meinen Schniedel.


Michelle, Ungarn, 24;
Beschreibung: siehe oben im Text
Genauso überzeugt wurde ich von ihr auf dem Zimmer. Sie verstand, als ich auf ihre Frage, was ich denn gerne hätte, sagte: “Komm einfach mal zu mir“ und wir begannen mit einer schönen Kuschel-und Schmuseeinheit. Selbstständig arbeitete sich irgendwann an meinem Körper hinab um mich französisch zu verwöhnen. Zum eh schon sehr guten FO , gefühlvoll und intensiv gab es auch noch EL.
Danach verwöhnte ich sie, dann wir und gegenseitig. Auch der folgende Ritt war sehr schön.
Finale erfolgte in der Missio, ich durfte schön lange auszucken und nach der Reinigung und vor der Dusche gab es noch einen kurzen kuschligen AST. Wenn dies nicht schon die 3. Runde gewesen wäre hätte ich sofort verlängert.
Wir hatten ´ne ganze Menge Spaß zusammen. So fand z. B. nach einem Griff an meinen muskulösen Körper folgender Dialog statt:
M: „Treibst Du Sport?“
V: „Ja“
M:“ „Fitness?“
V:“Nein“
M:“aber Fickness“

Auch nach der Übergabe der CE führten wir noch ein schmusiges Gespräch.
Mein Entschluss stand fest und den teilte ich Michelle auch mit, wir gehen nochmal gemeinsam auf Zimmer.
Topservice von dem Topgirl. Michelle


Im Anschluss folgten interessante, nette Gespräche an der Bar mit den Kollegen aus Tirol, Südtirol und noch südlicheren Regionen, wobei sich auch wieder Michelle zu uns gesellte und meine Nähe suchte und fand. Ich brauchte allerdings noch etwas Zeit um dies zu tun worauf ich Lust hatte.
In der von mir benötigten Zeit kam allerdings ein Stammgast von Michelle an, der sie für längere Zeit in eine Suite entführte. Sie kam dazwischen einmal an die Bar für eine Pause, in der sie mir auf äußerst charmante Weise mitteilte, dass sie für eine weitere Stunde gebucht sei.
So enttäuscht ich war, so wenig böse konnte ich ihr sein.


Die Verwirrung in Kopf, Bauch und Schniedel war allerdings groß und in einer Art Übersprunghandlung kam es zu einer spontanen Buchung von

Diana, Rumänien
knapp 170, schlank (36-38) blond mit frechen hochgesteckten Pferdeschwanz, Brille.
Mit ihr hatte ich mich auch schon ganz nett unterhalten. Sie war auch eine der Mädels, die ab und zu an der Stange tanzte.
Den Service, den ich von Diana erhielt, kann ich nur schwerlich beurteilen, weil mein Kopf noch halb bei Michelle war, mein Schniedel nur noch halb bei der Sache und mein Bauch halb dem Kopf und halb dem Schniedel folgte.
Diana hatte einen schweren Job und wir kamen zum gewünschten Ergebnis.


Zusammenfassung:
Schöner Club, Atmosphäre hat sich im Lauf des Abends gebessert, dafür die Luft verschlechtert.
Mädelsauswahl durchaus ansprechend
Service von ausreichend bis Spitzenklasse.

Kollege Broesel hat es auch aus meiner Sicht ganz treffend formuliert
Zitat:
Insgesamt hinterließ der Laden einen sehr guten Eindruck, viele sehr hübsche Mädels...
Ansonsten muss man sagen: Respekt. Der Laden ist pikobello sauber, die Putztruppe knöpft sich regelmäßig die Zimmer vor, das Essen ist prima, die Zimmer wunderschön. Jedesmal frische Laken und Handtücher. Saubere Bademäntel uswuswusw, alles wirklich vorbildlich. Schade nur, dass insgesamt nicht wirklich Stimmung aufkommt, ist aber auch ne Gratwanderung und vermutlich auch stark vom Tagespublikum abhängig. Und dass die Regularien recht strikt sind, was die Zeiten auf den Zimmern angeht, wofür allerdings die Mädels nix können...
Ich werde wohl schneller einen weiteren Besuch machen als gedacht (wär erst nächstes Jahr gewesen) und das liegt aber vor allem an Michelle.

Zum Schluss noch ein Wort der Entschuldigung an die Freunde des Atlantis-Threads wegen der Länge des Berichts.
Ich gelobe Besserung:
Mein nächster Bericht hier wird sicher kürzer, ich brauche den Club nicht mehr so ausführlich beschreiben und wahrscheinlich werde ich auch nur ein Mädel beschreiben müssen.


EDIT:
noch eine kurze Anmerkung zur ansonsten wirklich gelungenen Homepage des Atlantis.
Ob die Anwesenheitsliste aktuell und korrekt geführt wird, kann ich (noch?) nicht beurteilen.
Schade finde ich, dass es zu den aufgeführten Mädels keine Bilder und Infos gibt. Es ist verständlich, wenn manche Mädels keine Bilder haben wollen, aber selbst dann wären ein paar beschreibende Worte über Aussehen und Service interessant.

Antwort erstellen         
Alt  10.01.2012, 18:48   # 227
allenamensindvergeben
 
Mitglied seit 19. April 2007

Beiträge: 322


allenamensindvergeben ist offline
Erstbesuch Atlantis

War neulich zum ersten mal im Atlantis - und fands ziemlich gut. Club ist gut gemacht, insbesondere die Zimmer sind dann doch ne andere Liga als bei uns in Süddeutschland. Aber dass man im schönen Tirol noch so ungestraft überall rauchen darf... naja.
Zum Wesentlichen: zwei sensationelle Runden mit Lin, ihres Zeichens Thai mit leicht und gekonnt getunten Brüsten. Einfach grossartig!
Und eine gute Runde mit Alena, die ich noch aus ihren ColA Zeiten kannte.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.01.2012, 18:53   # 226
sel1800
 
Benutzerbild von sel1800
 
Mitglied seit 30. January 2011

Beiträge: 116


sel1800 ist offline
wieder mal im Atlantis

Hallo!

War wieder mal im Atlantis. Bin mit der Yasmin dann aufs Zimmer gegangen. Sie ist so 160 cm gross, blondierte Haare, aus Rumänien. Ist eine von 2, die auf der Homepage Bilder hat.

http://www.atlantis.at/cgi-bin/conte...=4122700015573

Na ja. Was soll ich sagen, war nicht so der Hammer. Hatte vorher zwar gefragt, ob Küssen im Service enthalten ist und ein ja als Antwort erhalten. Küssen mit Zunge war jedenfalls nicht drin. Oberkörper küssen/Brüste etc. auch nicht, da kitzlig. Sonst anfassen auch schwierig, na man ahnt es schon, da kitzlig.

Ich stehe mehr auf GF6, sie ist aber der Sprache nach (Yasmin kann Deutsch) mehr der Pornofraktion zuzuordnen. Summa summarum nicht gerade ein Highlight für mich.

Grüsse
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.12.2011, 22:51   # 225
sucheinmuenchen
 
Mitglied seit 9. August 2007

Beiträge: 289


sucheinmuenchen ist offline
gut und schlecht

War das erste mal in diesem Saunaclub und bin leider wiedermal auf eine Rumänin gestossen. Wobei man dies nicht stossen nennen kann, da die Gute sowas von ausgewichen ist...
Ca. 20 Jahre alt und sehr schlank, dunkle lange Haare - glaub Andrea nennt sich das Mädel.
An der Bar noch recht freundlich und ein absolut makelloser Körper sowie ein Gesicht einer jungen Göttin, machten wir den Service aus und gingen aufs Zimmer. Wollte wegen der bereits angekündigt fehlenden ZK schon einen Rückzieher machen, aber es sollte halt mal ein Optickfick werden. Dumm gelaufen.

Auf dem Zimmer von ihr der erste Hinweis ich sollte doch duschen?! Ich wies sie darauf hin, dass ich dies gerne mache und zuvor aber sowieso gerade im Whirlpool und gleich danach duschen war. In der Dusche bekam ich dann noch Anweisungen wie ich mich waschen muss (ist das eine SM Praktik?)

Das ausgemachte Blaskonzert waren drei-vier Lippenberührungen meines kleinen. Ausweichen wo es nur geht, sobald ich in ihre Nähe kam - ob an die Brüste oder sonst wohin. Ein gewichse mit den Händen, dass ich mir dachte die rubbelt mir alles ab, auch nach der Bitte doch etwas ruhiger ans Werk zu gehen.
Das wie sie sagte: Blasen lecken ficken (auf meine Nachfrage "gegenseitig") war somit nix. Wie ich versuchte ihrer kleinen Muschi näher zu kommen drückte sie ihren Oberkörper nach vorne, damit sich die kleine Dose weit unter die Matratze verstecken kann und ich somit eine Zunge wie ein Stier benötigen würde um dorthin zu kommen.
Da ging mir natürlich gar nichts auf und die Kleine meinte ich sollte sie schnell rammeln, damit er mir steht HAHA sowas aber auch.

Nun gut - das war eine Rumänin und ich hatte wiedermal einen Versuch mit diesem Alien gewagt und stach ins Leere. Wie in vielen anderen Lokalen aus diesem Gewerbe tummelt sich diese Nationalität geballt und gruppiert im selben Eck. Somit versuchte ich die andere Ecke um meinen Frust wieder los zu werden:

Siehe da eine Süße Ungarin (genannt Wonda) ->
Ja das war Sie der wahre Engel. Schüchtern, hübsch und freundlich. Habe mit dem Schlimmsten gerechnet und das Beste bekommen. ZK und Küssen wollte Sie auch nicht, doch siehe da! Nach einigen Bemühungen meinerseits, ihr etwas Freude zu bereiten und danach das Reiten, fing die Cica von selbst an meine Lippen zu berühren! Das find ich dann immer am schönsten.
Sie blieb mit mir noch ein paar Minuten über der Zeit im Zimmer und man merkte: Da hat nicht nur die Chemie gepasst - es war perfekt!
Natürlich nicht ganz perfekt, da auch dieses Mädel noch sehr jung ist, aber die süße Art hat es überwogen.
DANKE CICA
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.12.2011, 13:20   # 224
Voyeur
 
Benutzerbild von Voyeur
 
Mitglied seit 25. September 2004

Beiträge: 166


Voyeur ist offline
Bei meinem besuch waren über 20 mädchen anwesend. Davon 2/3 rumäninnen. Bin dann nacheinander mit zwei der ganz blutjungen rumäninnen aufs zimmer gegangen,beide sehr lieb und engagiert. Empfehlenswert.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.11.2011, 10:43   # 223
Meranergegend
 
Mitglied seit 5. August 2011

Beiträge: 107


Meranergegend ist offline
So, ich war dann am Sonntag im Atlantis
Nachmittags um 14:30 herrschte kühle Stimmung, ca. 10 Damen anwesend.
Mein Bekannter nach ca. 20 Minuten mit Isabella in die Suite und 5 Minuten nachher kommt ein Mädchen zu mir, bissl Small-Talk, spricht kaum deutsch, italienisch bissl besser, sieht sehr gut aus... schlank, ca. 170 schöne Brüste... haben uns auf ne halbe Stunde im Zimmer geeinigt... Reinfall... komplett desinteressiert, fragt durchaus was sie machen soll... Duschen nur alleine... nachher nochmal mein bestes Stück mit Tüchern desinfiziert, keine ZK (und auch keine Lippenberührungen), nicht fingern, Muschi nur leicht berühren, Brüste nicht zu fest anfassen
Hatte dann keine grosse Lust mehr, lies sie wixen und gut war...
Namen: Weiss ich leider nicht mehr... hatte mein Kurzzeitgedächtnis wohl schon vorher gewusst was Sache ist
Absoluter Flop

Ein Bierchen getrunken, auf die Couch plaziert... sass ein ganz feines nettes sympathisches Mädchen vor mir DIDI, 25 Jahre, (Fotos auf der Atlantis.at HP) nicht aufdringlich, ungezwungen gesprochen... hab mich bissl rangetastet (mit Fragen), ZK natürlich, FO ja, Lecken, fingern und der ganze Rest war auch Programm... 1 Stunde Suite gebucht und nicht bereut!!
GFS vom Feinsten, tiefste ZK, wollte innigst geleckt werden (im Whirlpool und dann auf dem Bett) und war schon beinahe böse als ich sie nicht ficken wollte, sondern einfach nur ihr ausdauerndes Gebläse ohne Handeinsatz geniesen wollte
Beim runter gehen blieb sie immer wieder stehen um mich zu küssen... wow
Wiederholungsgefahr 100%

Wieder unten war auch mein Kollege da und hat mit Maya auf der Couch gesessen... Hab mich dazugesetzt und wir haben uns ein knappes Stündchen köstlich amüsiert. Maya ist aus Portugal und spricht perfekt italienisch, glaub Deutsch nicht all zu viel.

Immer wieder ist eine mit langen schwarzen Haaren, Brustpiercing und Riesentattoos auf dem Rücken vorbei... Hat sich dann an die Bar gesetzt und ich mich zu ihr... ENISA, aus Leipzig, 24 Jahre, bissl "kräftigere" Figur, nein nicht dick,, kaum Fett, aber eben bissl kräftig... ganz mein Geschmack! ...und dann das Piercing und die Tattoos... wow...
Bissl Smalltalk, vorher geklärt was und was nicht... Es gibt nichts was nicht ...wow, nochmal die Suite für ne Stunde und es war der Himmel...
Von hart bis zart, tiefste Zungenküsse, GFS, wollte auch richtig angefasst werden!
Ausdauerndes Gebläse ohne Handeinsatz... GV von hinten, dann wieder blasen und anschliessend zum Finale gewixt!
WOW... was für eine Frau...
Wiederholungsgefahr auch hier über 100%

Wenn ich nochmal hinfahre weiss ich nicht welche ich von Didi und Anisa zuerst nehme... Kann mich wahrscheinlich nicht entscheiden! Beide Frauen grundverschieden aber einzigartig!!

Einfach nur TOP!

Leider kann ich nichts vom Essen berichten... kam nicht dazu ...mein Kollege meint er habe Ravioli gegessen und die waren sehr lecker
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.11.2011, 10:58   # 222
mvalda
 
Mitglied seit 23. August 2006

Beiträge: 60


mvalda ist offline
Schöne Zeit

Am Montag hatte ich die Möglichkeit, nach Kufstein zu fahren und ein Paar Stunden im Atlatntis zu verbringen.
Das Club war gut besucht, viele Italiener, durchaus gemütlich; mitarbeitern und Staff korrekt und freundlich; Essen lecker (Wolfsbarschfilet mit Reis und Gemüse).
Erste Runde mit der hübschen Rumänin Alexandra, auffallende Sehbrillen, ganz bekannt hier: geiler, natürlicher Körperbau, GFsex vom Feinsten, super FO, tolle Stimmung, ganz gefühliges Frau, die die Wünsche von Gast automatisch erkennt und sich dazu anpasst;
zweite Runde mit dem karaibischen Schmuck Isabel, Schokopraline mit tiefe und süsse Braunaugen, Knackkörper mit natürlichen Naturkurven; FO sehr gut, flottes Tempo beim Reiten, viele Bemühungen so das alles passt, lustig und klug.
Fazit: für mich eine gelungene Ausfahrt mit Top-mädels in einem schönen Ambiente. So sollte Pay-sex immer sein, und der Preis ist auch in Ordnung (alles in allem, zwei ganz gute halbe Stunden absolut ohne Eile, Essen und zwei Saunarunden für insgesamt 190 Euronen ist akzeptabel). Wiederholungsefahr 100%, viel besser als das relativ nahe La Rose.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.10.2011, 06:30   # 221
sel1800
 
Benutzerbild von sel1800
 
Mitglied seit 30. January 2011

Beiträge: 116


sel1800 ist offline
Ich war letzte Woche wieder einmal im Atlantis. Viele neue Mädchen dort, alle durchaus sehenswert Jedenfalls bin ich dann bei Anais gelandet (ca. 170 gross, 22 Jahre alt, schwarze lange Haare, getunte Brüste, und dürfte niemanden überraschen => aus Rumänien

Habe den Fehler gemacht den Service nicht vorab zu klären (bin schüchtern . Küssen nein, Fingern nein; duschen war auch noch einzeln, dann hat sich ein Hygienetuch herausgeholt und meinen Junior seeehr gut gesäubert (da stehe ich doch noch mehr auf blasen mit Kondom). Sie hatte eine recht grosse Tasche mit, wer weiss was sie darin noch alles für Hygieneprodukte drin hatte. Na ja, war richtig abgeturnt von der ganzen Aktion.

Möchte aber sagen, dass sie gut aussieht, ich bin nur der falsche Kunde
Antwort erstellen         
Alt  30.09.2011, 21:27   # 220
nordmann169
 
Mitglied seit 10. July 2009

Beiträge: 2


nordmann169 ist offline
War bei Michelle aus Ungarn, guter Service, ausdauerndes Gebläse
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.09.2011, 07:27   # 219
sel1800
 
Benutzerbild von sel1800
 
Mitglied seit 30. January 2011

Beiträge: 116


sel1800 ist offline
Alexandra & Dirndl

Hallo!

War gestern im Atlantis. Am Eingang eine Entäuschung, während des Oktoberfests haben die Mädchen Dirndlzwang (hätte ich mir denken können, stehe aber nicht so auf Dirndln, auch wenn diese eher von der kürzeren Art sind ), also fehlen die gewohnten "Einblicke".

Es waren recht viele Dreibeiner anwesen, das hatte ich mir schon gedacht (da Oktoberfest), viele Italiener, es ging aber echt gemütlich zu, kein Stress.

Wie auch immer, gleich Alexandra über den weg gelaufen und gebucht. GFS vom Feinsten, kann ich nur empfehlen.

PS: kann bestätigen dass Emily und Erika die Emely bzw. Nicole aus dem casabianca sind (falls das jemand wissen will )
Antwort erstellen         
Alt  24.07.2011, 02:28   # 218
Broesel
 
Benutzerbild von Broesel
 
Mitglied seit 7. October 2008

Beiträge: 388


Broesel ist gerade online
Als ein Freund mich fragte, ob ich Lust auf einen Ausflug nach Kufstein hätte, fiel mir die Antwort nicht schwer, zumal ich eh schon am überlegen war, irgendwo auf Tour zu gehen. Also ab ins Atlantis, meine Erstvisite dort. Schöner, relativ kleiner Laden mit sehr nettem Ambiente, allerdings fast schon schade, dass sich der ganze Betrieb fast nur auf das Erdgeschoss konzentriert, denn der Wellness-Bereich oben nebst Whirlie, Sauna, Relaxraum und allem ist richtig schick.
Die etwas unterkühlte Stimmung war anfangs etwas befremdlich. An der Bar fast nur Bademantel-uniformierte Herren mit hohem Italien-Anteil, die Mädels eher passiv auf den Sofas und Sitzecken verteilt. Keine Animation, und leider auch wenig Stimmung. War recht viel los und für die erste Überdruckrunde pickte ich mir Natascha aus Russland heraus, die einen sympathischen Eindruck machte. War allerdings trotz schöner Figur und gut gemachter Silis ein eher maues Erlebnis.
Dann erstmal eine Weile die Lage gecheckt und eine alte Bekannte entdeckt, mit der ich vor ein paar Jahren im Relax mal das Vergnügen hatte - Alina aus Bulgarien. Ein sehr schönes Erlebnis, da gab es nichts zu meckern.
Insgesamt hinterließ der Laden einen sehr guten Eindruck, viele sehr hübsche Mädels, allein vom Anblick her stehen noch einige auf meiner ToDo-Liste, vor allem Viktoria, die einen immens süßen Eindruck machte.
Ansonsten muss man sagen: Respekt. Der Laden ist pikobello sauber, die Putztruppe knöpft sich regelmäßig die Zimmer vor, das Essen ist prima, die Zimmer wunderschön. Jedesmal frische Laken und Handtücher. Saubere Bademäntel uswuswusw, alles wirklich vorbildlich. Schade nur, dass insgesamt nicht wirklich Stimmung aufkommt, ist aber auch ne Gratwanderung und vermutlich auch stark vom Tagespublikum abhängig. Und dass die Regularien recht strikt sind, was die Zeiten auf den Zimmern angeht, wofür allerdings die Mädels nix können, denn die Zeit tickt quasi dann, wenn sie vorn den Schlüssel abholen und Überziehungen funktionieren nicht, sonst gibt's Mecker oder/und Nachzahlung.
__________________
Steve Martin: Sex ist eins der gesündesten, schönsten und natürlichsten Dinge, die man für Geld erwerben kann.

Antwort erstellen         
Alt  12.07.2011, 18:37   # 217
walter1
 
Benutzerbild von walter1
 
Mitglied seit 23. January 2007

Beiträge: 109


walter1 ist offline
atlantis

war letztlich wieder mal dort, es gibt viele neue Mädchen , habe mich zuerst für einr blonden 23 jährigen Rumänin Namens Emily entschiden , sie hat eher kleine Titten, machtaber ihren Job sehr gut, Anfangs tiefe zk , mittelmässiges FO aber nun der Hammer .... sie ist so eng in der Muschi, dass auch mit ölen sehr schwer in ihr einzudringen war , mann konnten fast meinen das es Anal war ... herrlich !!!
Zweitens entschied ich mich abermals für einer blonden Rumänin mit dickeren Titten namens Erika , sie ist 22 Jahre alt und , wie ich dann erfahren hatte, die Cousine von Emily. ebenfalls gesamt guter service mit ZK, FO und GV mit Stellungswechsel.
Bei beiden Damen habe ich mich für 1 Stunde entschieden, mach ich meistens so , denn das haben sie lieber weil sie mehr dafür bekommen , de Service ist dementsprechend besser , ganz klar.

auf Bald
Antwort erstellen         
Alt  03.07.2011, 14:15   # 216
klausbgl
klausbgl
 
Mitglied seit 14. March 2007

Beiträge: 69


klausbgl ist offline
FKK Atlantis

war vor kurzem im atlantis. in sachen einrichtung finde ich es ganz ok. pornokino ist ein wenig klein und ungemütlich. sauna könnte größer sein. ansonsten ist der wellnessbereich aber super. leider war es schlechtes wetter, somit ist der aussbereich entfallen. essen war sehr gut. wird extra für einen hergerichtet! was ich lieber hätt wäre wenn die damen mehr auf einen zukommen. aber das ist natürlich geschmacksache. in sachen mädels hab ich eine czechin (groß, lange dunkle haare) ausprobiert. war nicht so der hit. kaum auf dem zimmer, hat sie mit ihren extragagen angefangen und immer wieder während dem blasen und ficken damit angefangen. hat ein wenig genervt. blasen war ganz ok, wenig handeinsatz, beim ficken durfte man leider nicht so arg zustoßen und damit war es für mich nicht so klasse. hatte wohl für diesen tag schon zuviel schwänze in der pussy.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.06.2011, 06:47   # 215
kuritz50
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 7


kuritz50 ist offline
FKK Atlantis

Ja, ich kenne dieses Problem auch. Oft ist das Blasen bei den Mädels nicht richtig gut, das meiste wird mit der Hand erledigt. Es gibt aber einen Trick: Wenn man auf FO verzichtet und mit Gummi akteptiert, wird es zu einem Festmahl Schön tief und richtig geil. (Ich kann die Mädels auch verstehen, sie wollen nicht jeden Schw... gleich essen ).
Ich persönlich war letze Woche in Atlantis, schöner Club, nette Mädels, Preise sind Ok. Bin mit Alina ins Zimmer, sehr hübsche, grosse Frau guter Service. Sie hat gut geblasen, Doggy vom feinsten. Hatte leider nicht so viel Zeit um länger zu bleiben, werde ich aber mit Sicherheit nochmal vorbei schauen (öfters hoffe ich

Servus
Antwort erstellen         
Alt  14.06.2011, 15:03   # 214
aresat
 
Mitglied seit 19. December 2010

Beiträge: 30


aresat ist offline
Habe die schon etwas ältere Russin Natascha genommen.

Gebläse mittelprächtig etwas zu viel künstliches Gestöhne meines Erachtens.
Ziemlich eng gebaut musste es mir verheben (fühlt sich gut an)
Ziemlich fester Busen so weit ganz schön gemacht


Ich nahm auch noch eine ca. 22 Jahre alte Rumänin Schwarzes längeres Haar zu nem Schwanz zusammen gebunden kleine Brüste. Gebläse sehr schwach fast alles mit der Hand und nur knapp die Eichel in den Mund genommen. Man musste ihr alles sagen. Sonst war sie sehr höflich. Ich bin nicht gleich gekommen da meinte sie was das Problem sei (nach 15min. incl Duschen)
Ich habe ihr mehrmals gesagt sie solle den Schwanz tiefer in den Mund nehmen was sie immer "überhörte"
Angreifen mag sie auch nicht wirklich.
Gefickt hab ich sie nicht (hät ich eigentlich tun solln) Ein bekannte hat Sie trotzdem danach genommen und meinte er sei sehr entspannt.


Der FKK Atlantis ist sonst wunderschön alles ist freundlich nur schade das die Frauen nicht selbst zu einem Kommen so ist es ein wenig eigenartig das ganze... Aber wenn man mehrere an einem Tag poppt durchaus rentabel.
wenige Parkplätze leider aber umliegend wärs auch gegangen war ja Feiertag.
Antwort erstellen         
Alt  20.04.2011, 16:47   # 213
Muschischlabberer
 
Mitglied seit 6. January 2010

Beiträge: 6


Muschischlabberer ist offline
Talking 2. mal im Atlantis und bestimmt nicht das letzte Mal!

Wie die Überschrift schon sagt, war ich Heute zum 2. mal im Atlantis.
Finde das Ambiente sehr schön, Frauen waren da Arzttermin war und ich schon um etwa 14:30 dorten war erst etwa 5 anwesend, was für mich aber absolut nicht störend war, waren unter den 5 anwesenden schon mal 3 die mir die Auswahl nicht leicht gemacht haben
Nach dem ich ein Glas Wasser getrunken habe um mich erst einmal in Ruhe umzusehen, viel meine Wahl auf Alina, eine wirklich in meinen Augen sehr sehr hübsche Frau, die mich mit ihrer frechen aber sehr netten Art in ihren Bann gezogen hat. Wollte zwar zunächst erst einmal nur eine halbe Stunde mit ihr verbringen, was ich aber dann schnell verworfen habe und mir lieber eine ganze Stunde mit ihr gegönnt habe ;D

Danach hab ich an der Bar noch ein Glas Wasser zur Erfrischung getrunken, bevor ich leider wieder fahren musste, denn inzwischen war eine wirklich große und bemerkenswerte Auswahl an hübschen Frauen anwesend. Denke mal, da dürfte für ziemlich alle Geschmacksrichtungen, zumindest optisch, das Richtige zu finden gewesen sein.

Beim ersten Besuch im Atlantis hatte ich das Vergnügen mit Lin. Und auch da passte die Chemie mit ihr.

Denke mal, das Atlantis wird mich bestimmt noch öfter sehen, ist bis jetzt ganz nach meinem Geschmack und ausserdem lässt es sich auch noch super mit einer "Tankfahrt" verbinden, ist doch gleich an der Einfahrt zum Gewerbegebiet eine Tankstelle.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:09 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)