HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  























Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  11.08.2017, 18:02   # 1
Mzungu
 
Mitglied seit 8. August 2017

Beiträge: 3


Mzungu ist offline
Urlaub am Bamburi Beach

Ich war jetzt bereits mehrere Male in Kenia. Das erste Mal war eher Zufall. Ich suchte ein günstiges Ziel für einen Sonnenurlaub während der Winterzeit. Was ich dann dort erlebte hat mich voll überrascht. Mir war bis dahin nicht bewußt daß Kenia ein kleines Paradies ist für Reisende die mehr suchen als nur Strand und Sonne. Im Gegensatz zu Thailand oder den Philippinen denken die Menschen hier bei uns nicht an Sextourismus, sondern außschließlich an Safari. Das erspart einen viele blöde Kommentare wenn man als Reiseziel Kenia erwähnt.

Speziell am Bamburi Beach, nördlich von Mombasa, steppt der Bär. Am südlichen Strandabschnitt, z.B. Diani Beach ist es eher ruhig, fast schon einsam. Dort sind kaum Möglichkeiten Abends auf die Pirsch zu gehen. Am Bamburi Beach ist es lebhaft .... mit all den nervigen Begleiterscheinungen. Am Strand wird man ständig von den Beachboys angesprochen. Die Jungs wollen den Touristen alles mögliche andrehen .... Safaris, Souveniers, Bootsausflüge, Zigaretten oder einfach nur Geld wechseln. Bei klaren Ansagen haben die aber spätestens am dritten Tag kapiert daß man seine Ruhe will. Anderer Seits kann man mit den Jungs auch jede Menge Spaß haben. Auch Ausflüge sind hier um einiges günstiger zu buchen als bei den Hotels oder Reiseleitungen. Auf Nachfrage organisieren sie auch Frauen ...... das ist allerdings überhaupt nicht notwendig. Frauen in der Region zu finden ist gar kein Problem .... eher das Gegenteil ....

Damit wären wir beim anderen touristischem Programm. Wer keine Abneigung hat gegen Schokohasen ist hier im Paradies. Egal wohin man geht ..... ständig wird man von Frauen angelächelt oder gleich direkt angesprochen. Mir wurde beim Einkaufen sogar von der ein oder anderen Kassiererin nach kleinem Smalltalk die Handynummer zugeschoben. Obwohl die Küstenregion eigentlich überwiegend muslimisch ist gehen alle recht locker mit dem Thema Sexualität um. Ich hätte übrigens nicht gemerkt daß es eine muslime Gegend ist, fällt überhaupt nicht auf. Schon tagsüber am Strand werden erste Kontakte geknüft. Es gibt entlang des Strandes einige Massagesalons, oder besser gesagt Buden. Für 5 - 10 Euro (je nach Verhandlungsgeschick) gibts eine Stunde Ganzkörpermassagen. Die Massage an sich ist in der Regel gut bis sehr gut ..... ebenso der Rest ....

Abends gehts dann raus auf die Piste. Es gibt einige Freiluftbars und Kneipen. Alles sicher und gut per Taxi zu erreichen. Diese kosten je nach Entfernung zwischen 3 - 5 Euro. Auch hier immer handeln. Die Kenianer versuchen ständig den Touristen die Kohle aus den Taschen zu ziehen. Deshalb immer vorab fragen und gegebenfalls handeln. Die letzten Urlaube war wenig los in den meisten Kneipen. Die Einheimischen jammern gewaltig über den Rückgang der Urlauber in den letzten Jahren. Es gibt allerdings Hotspots in denen immer etwas los ist. Bob´s, Cheers oder Safari Inn. Egal wo man hingeht .... als weißer Mann ist man nicht lange alleine. Wenn man mal seine Ruhe haben will kann das aber schon mal nervig werden. Sobald man eine weiterschickt steht schon die nächste da. Das Safari Inn kann ich empfehlen. Es gehört einem Schweitzer namens Rudi. Hier treffen sich viele deutschsprachige Urlauber. Auch für deutsche Auswanderer ist es die Anlaufstation. Bei Rudi gibts u.a. schweitzer Küche und richtig geniale Steaks !! Und natürlich jede Menge Frauen auf Beutejagd. Gleich neben dem Safari Inn ist ein Stundenhotel und mehrere Massagestudios. Man kann also zwischen den Bieren mal kurz mit einer schwarzen Schönheit verschwinden. Die Preise sind hier ebenfalls Verhandlungssache. Für eine kurze Nummer werden so ca. 10 Euro fällig. Einen schnellen Blowjob gibts dann auch schon mal für 5 Euro. Bei Overnight-Dates gehen die Preisvorstellungen schon mal weit auseinander. Wenn eine dringend Kohle braucht kann man eine Nacht für 10 Euro haben. In der Regel werden aber 20-25 Euro aufgerufen. Sicherlich spielt auch hier das Verhandlungsgeschick eine Rolle ..... allerdings bei den günstigen Preise ...... leben und leben lassen !! Allerdings sollte man sich auch nicht Abzocken lassen. Die Frauen versuchen rauszuholen was geht.

Der Sex mit den Mädels ist der Wahnsinn. Kuschel- oder Blümchensex kennen die nicht !! Vorspiel auch nicht. Ich weiß nicht wo die das lernen .... es wird gepoppt auf Teufel komm raus. Ich hab schon öfter die weiße Fahne geschwungen weil mich eine schwarze Perle fertiggemacht hat. Die sind unersättlich ..... echt unglaublich sowas !! Man sollte aber immer Kondome mit dabei haben. Die meisten Frauen haben keine und würden blank poppen. Laut UN-Angaben sind aktuell ca. 5,3 % der Bevölkerung AIDS-Infiziert .... das entspricht 1,4 Millionen !! Das Risiko gummifrei zu Poppen ist mir persönlich viel zu groß. Hab aber einige Männer kennengelernt die sich seit Jahren ohne Gummi durch halb Kenia ficken und angeblich noch nie was hatten .....

Kenianerinnen sind wohl grundsätzlich sehr offen. Auch die Einheimischen vögeln kreuz und quer untereinander. Kaum eine 25-Jährige die nicht schon zwei Kinder von zwei unterschiedlichen Vätern hat und diese dann alleine aufziehen muß. Kenianische Männer halten nicht viel von festen Bindungen ..... und auch nicht vom Arbeiten. Wobei feste Arbeitsplätze auch sehr selten sind. Die meisten Kenianer müssen sich von Tag zu Tag durchschlagen. Das ist übrigens auch der Grund warum die Frauen so scharf auf Touristen sind. Die finanzieren mit dem Pay-6 ganze Familienclans durch.

Wenn die Kneipen schließen verlagert sich alles in die Diskos. Ich habe immer nur eine besucht : das Casaurina. Spätestens hier fallen alle gute Vorsätze !! Frauen ohne Ende. Wahnsinn wie sich die zur Musik bewegen können. Hier ist ihr Haupt-Jagdrevier. Mit sexy Klamotten und Tänzen versuchen sie die Aufmerksamkeit der weißen Gäste zu erlangen. Ständig wird man angesprochen .... und wenn es nur für ein Bier ist. Ein guter Tipp : wer mal einen Abend seine Ruhe haben will und nur das Treiben beobachten will ..... einem Mädel sagen daß man keinen Bock auf Sex hat, ihr aber ein paar Bier ausgiebt wenn sie sich hersitzt. Solange die sitzen bleibt kommt nämlich keine andere !!

In den meisten Hotels ist es nicht erlaubt Frauen mit aufs Zimmer zu nehmen. Allerdings ist Kenia aber ein sehr korruptes Land. Ein paar Scheine an die Securities und man kann ganz unauffällig jemand durch die Hintertüre schleusen. Ich persönlich bin aber froh daß ich im Hotel meine Ruhe hab und hatte bisher noch nie Damenbesuch in meinem Zimmer. Hätte dort auch Angst daß das ein oder andere fehlt nach dem Besuch. Kenianer haben ein anderes Moralverständnis als wir. Lügen, betrügen oder stehlen wird nicht als besonders anrüchig angesehen. Wenn man dabei erwischt wird ist alles Easy-going und lachen alle drüber. Standartspruch in Kenia : no problem !!

Es gibt für das Vergnügen zu zweit Stundenhotels. Hier kann man auch die ganze Nacht bleiben. Preis hierfür zwischen 10 und 20 Euro. Falls man nicht handelt können auch schon mal 30 aufgerufen werden. Man sollte aber kein Holiday Inn erwarten ..... man ist in Afrika. Hat aber irgendwie charm .....

Die Frauen können aber auch sehr anstrengend werden. Am liebsten ist ihnen ein Liebeskaspar aus Europa der Geld für sie locker macht. Es kommen ständig Fragen nach ein paar Scheine für Friseur, Apotheke oder sonstiges. Ein neues Handy brauchen alle. Und spätestens wenn man sich öfter mal getroffen hat kommen die Hilfsgesuche wegen kranker Kinder, Mütter, Großmütter usw. Kenias Krankenhäuser müssen total überfüllt sein wenn die tatsächlich alle Krank wären. Bei diesem Thema sind sie alle sehr kreativ. Es kommen die unglaublichsten Geschichten ....... wenn ihr den Frauen eure Handynummer gebt auch noch Wochen und Monate später per WhattsApp. Letzt endlich gehts für die Frauen (und auch für die Männer dort) immer nur um eines : euch soviel Geld wie möglich aus den Taschen zu ziehen. Leichtgläubige Gemüter sollten lieber nicht dorthin reisen. Anscheinend gibts aber jede Menge verliebter Gockel die auch noch aus Deutschland regelmäßig Geld schicken ...... für Ausbildung der Kinder, Sprachkurse oder sonstiges. Ich bin mir aber ziemlich sicher daß 95 % immer gelogen ist. Klassiker ist z.B. daß ein Liebeskasper aus Deutschland der Gretel Geld für eine Wohnung schickt ..... in der sie dann mit anderen Touristen poppt ohne daß er das weiß (Baby, i love only you) Der Jackpot für jede Frau ist ein Europäer der sie heiratet. Damit sind alle Probleme erledigt. Jede versucht einen Weißen dafür zu angeln. Vielleicht auch deshalb die Gummiallergie der Frauen .... ein Kind von einem Weißen verspricht auch ein sorgenfreies Leben.

So .... jetzt reicht es erstmal. Hab viel mehr geschrieben als eigentlich geplant. Jambo an alle !!!
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  14.08.2017, 04:33   # 7
D_Neu_willig
 
Mitglied seit 26. July 2017

Beiträge: 9


D_Neu_willig ist offline
spasss

alle weiteren hinweise stehn auf der Seite des AA, und sieh mal Nachrichten da warn grad wahlen,lol.

es ist mir sowas von egal ob jemand verreckt.......................................ich lächle dann nur und sag: einer weniger ob aids oder sonst was die überbevölkerung der welt dankt dann! hehehehehehehehe:: LHCC::
Antwort erstellen         
Alt  13.08.2017, 12:43   # 6
Mzungu
 
Mitglied seit 8. August 2017

Beiträge: 3


Mzungu ist offline
@D_Neu_willig :

Danke für deinen informativen Bericht zu dem Thema. Jetzt weiß ich endlich warum man nicht nach Kenia fahren soll. Du hast allerdings noch den Straßenverkehr vergessen. Bei der chaotischen Fahrweise der Kenianer ist es lebensgefährlich die Straße zu überqueren !!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.08.2017, 05:51   # 5
D_Neu_willig
 
Mitglied seit 26. July 2017

Beiträge: 9


D_Neu_willig ist offline
AIDS Rate höher als 10% bei gewerblichen....

Malaria & evtl. Dengue Fieber (was hat nicht mit Sex zu tun gibt auch)

Sowie die permanente Gefahr terroristischer Anschläge....

Bitte Reisehinweise des AA lesen: Im Zuge der jüngsten Reform der Sexualdelikte durch den „Sexual Offences Act 2006“ wurden die Strafandrohungen z. B. Menschen-/ Frauenhandel und Ausbeutung drastisch angehoben.

Sehr gefährlich da mit x Jahren Untersuchungshaft gerechnet werden kann

Weitere Infektionskrankheiten
Dengue-Fieber
Insbesondere in den Küstenregionen, auch in Mombasa werden immer wieder Fälle gemeldet (Dengue Typ 1, 2 und 3). Die Erkrankung ist durch Fieber, Hautausschlag, schwere Gelenk- und Knochenschmerzen („break bone fever“) gekennzeichnet.

https://www.auswaertiges-amt.de/sid_...51690bodyText1

Wer will da hin???????????

TERROR,KRANKHEIT & AIDS Ich für meinen Fall sage: NEIN DANKE!
Antwort erstellen         
Alt  12.08.2017, 21:17   # 4
SirRobby
 
Mitglied seit 18. October 2010

Beiträge: 27


SirRobby ist offline
Locations.....

Ich kann gern ein paar Spots nennen, aber wo der Hund begraben ist, hast du schon genannt.

Schon seit Jahren sind nur noch wenige Touristen dort, deshalb bleiben auch viele Mädels weg und die Lokale wochentags ziemlich leer. Am Wochenende auch erst immer spät abends ist dann in mehreren Lokalen was los, man kann jedoch nicht überall zur gleichen Zeit sein.
Mir ging es bislang auch oft so, dass ich im - Cheers - starte und dann direkt ins - Casaurina - fahre, oder evtl. ein Zwischenstopp im - Savari Inn - mache, wenn die ohrenschmerzende Lifeband spielt.

Am Mittwoch oder Freitag fahre ich auch gern in die Stadt, zuerst ins - Florida - (sehr schön mit Meerblick und frischer Brise) und danach ins - Casablanca - (da geht auch immer was, übrigens auch fantastische Steaks und anderes Essen)! Tolle Locations wenn was los ist!

Schöne und nähere Location sind dann in der City-Mall die - Lounge - und später das - Sheba - und etwa 300 Meter weiter auf der anderen Seite beim Naivas-Center gibt es - Tapas - und - Anuba -, alles gute Spots am WE! Dort gibt es auch das Hypnotika (war da aber nie drin) und dann auch ein paar Meter weg das - Bob`s -, (Freiluft-Bar) bin dort aber immer wieder umgedreht, weil alles leer. Am Freitag und Samstag ist es auch manchmal ganz nett im - Il Covo - oder falls was los ist, dann auch im - Yuls -!

Ich habe letztes Mal (war im Dezember) manchmal alles abgeklappert, sogar einmal am WE, bin letztendlich mitten in der Nacht aber doch wieder im Casaurina gelandet.
Also eines sei festgehalten, wenn es wo anders langweilig wird oder leer ist, oder man nicht weiß wohin, aufs Casaurina kann man sich eigentlich immer verlassen.

Im kleinen Laden Lollipop war ich auch mal. Alles leer, war allein, die 5 anwesenden Mädels sind gleich erschrocken - uhhh ein Gast kommt - bin dann trotzdem für ein Bier geblieben, mal schaun was die Mädels so machen. Nun ja, dann haben zwei gezwungenermaßen angefangen ein wenig zu tanzen und strippen. Und zuerst drei zugleich und danach eine nach anderen sind so aufdränglich geworden, ob ich etwas mehr machen will oder zumindest einen Drink ausgebe. Eine nach der anderen, obwohl ich klar nein sagte mit der Begründung, dass 5 zuviel sind, ich mich nicht entscheiden kann und es unfair sei, wenn ich nur zu einer großzügig wäre. Natürlich wäre da sicherlich alles möglich gewesen, aber es hat mir kein Mädel so wirklich gut gefallen und es war zu nervend und abtörnend!!! Aber ich werde mal wieder reinschaun.

Also dann weiter viel Spass!
Antwort erstellen         
Alt  12.08.2017, 11:26   # 3
Mzungu
 
Mitglied seit 8. August 2017

Beiträge: 3


Mzungu ist offline
@SirRobby

Zitat:
was aber die Mädels dort angeht, naja, da ist schon noch Luft nach oben, da gibts bessere Lokale.... :-))
Gut möglich. Kann nur die Lokale beurteilen die ich selber gesehen habe. Da, wie schon erwähnt, in letzter Zeit wenig Touristen vor Ort waren, waren viele Kneipen auch geschlossen oder komplett leer. In einigen Kneipen waren wir die einzigen Besucher und sind dann auch relativ schnell wieder weg. Namen sind mir entfallen. Irgendwie bleibt man dann doch immer bei den gleichen Schuppen hängen.

Lustig und erwähnenswert ist vielleicht noch das Lollypop. Hier handelt es sich um einen Stripclub der besonderen Art nähe Casaurina. Sowas hab ich in Deutschland noch nie erlebt. Hier geht der Punk ab !!! Was die Mädels auf der Bühne alles anstellen ist der Hammer. Hab schon gesehen wie asiatische Besucher zwei Stripperinnen unter lautstarken Anfeuerungsrufen auf der Bühne geknallt haben. Irre .......

Es wäre nett von Dir wenn du noch den ein oder anderen Tipp für mich hast. Wäre ja auch mal interessant was neues zu sehen ..... Danke im Vorraus.
Antwort erstellen         
Alt  12.08.2017, 01:06   # 2
SirRobby
 
Mitglied seit 18. October 2010

Beiträge: 27


SirRobby ist offline
Jambo Mzungu

Schön das wieder mal jemand etwas schreibt...... Auslandsreporte schlafen hier ja ziemlich ein....

In Deinem Bericht hast Du alles wunderbar erklärt und beschrieben, ich kann es aus eigener Erfahrung nur genau so bestätigen.

Ich bin auch der Meinung, dass es im Safari Inn die besten Steaks gibt, und auch anderes leckeres Essen,
was aber die Mädels dort angeht, naja, da ist schon noch Luft nach oben, da gibts bessere Lokale.... :-))
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:43 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)