HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  



SB






















Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  30.06.2012, 04:07   # 1
gironimo111
 
Benutzerbild von gironimo111
 
Mitglied seit 10. November 2011

Beiträge: 110


gironimo111 ist offline
Cherry - 300 Pier Street , Perth, Australien - BERICHT

Cherry
Zitat:
Datum: 20.05.12
Typ: Thailand
Alter: ca. 35 Jahre
Größe: ca. 1,65 m
Haare: dunkelbraun, lang, glatt, offen
Figur: schlank, ca. KF 32
Titten: stehend, ca. Körbchengröße 70B
Fotze: glattrasiert, kleine Schamlippen

Bezahlt: 270 Euro für 60 Minuten


http://www.international300.com.au/
+61893289300 -
300 Pier Street
Perth

Provinz
AU - Australia
Mein Sonntag in Australien hieß Cherry, aus Thailand, und wurde von mir in Perth besucht!
Und da ich gerade eine Diät mache, habe ich mir gedacht, was hilft besser als sportliche Ertüchtigung. Also hatte ich die letzten drei Abende damit verbracht mir im Internet Bordelle in Perth rauszusuchen, wo ich endlich mal wieder einen gepflegt weg stecken kann. Da ich eine 6-Tage Woche habe, blieb mir ja nur der Sonntag als einziger freier Tag.

Bevor ich nun mit dem Bericht anfange, möchte ich doch erst mal ein paar typische Fakten über Australien kund tun:
Das wichtigste zuerst, Prostitution in Australien ist komplett legalisiert, es ist aber verboten den Service offen im Internet anzupreisen. 1€ = ca. 1,25$; Australien ist schweineteuer, ein Bier in der Kneipe kostet 10-15$, eine Palette Bier im Liquor Shop zwischen 45-50$, eine Schachtel Kippen 16-20$, Ein Restaurantbesuch kostet locker 80-110$, wenn man nicht die an jeder Ecke befindlichen Fast Food Restaurants mit Burgern und Fish & Chips haben will. Eine typische Begrüßung hier ist: How ya doin mate! Auf den Highways herrscht ein Speedlimit von 110 km/h. Australier sind grundsätzlich nett und hilfsbereit, aber sie sind nicht mehr und nicht weniger als POMEs (Prisoner of Mother England) und das merkt man nicht nur am aussehen. Ein großer Anteil der Frauen ist stark übergewichtig, auch schon in jungen Jahren. Hier werden Gehälter gezahlt, davon träumen wir in Europa nur, ein Rohrschlosser kann durchaus 10.000-12.000$ im Monat auf Großbaustellen verdienen, denn die Wirtschaft boomt durch die ganzen Rohstoffe in der Erde! Australien ist reich!

So, ich war also nun am raus suchen von Bordellen und hab zunächst meine Suche darauf beschränkt, dass die Bordelle eine Website haben, um mir eine Entscheidung leichter zu machen und so entschied ich mich für den Schuppen “international300“. Es wurden ja bis zu 40 Fotzen angepriesen. Diese Seite http://www.bestbrothelsinaustralia.com/perth-brothels/
bietet einen kleinen Überblick über die Bordelle. Auch das Ficken ist in Australien extrem teuer! Die Preise gehen los für den Standardfick bei 160$ für 30min, 200$ für 45min und 240$ für 60min. Extras wie ZK, 69 usw. kosten je noch mal weitere 50$, das steht aber auch schon auf den Webseiten, dass hier das Ende noch nicht erreicht ist. Man kann aber auch Bordelle finden, wo die Preise bei 450-600$ die Stunde liegen. Wat denken die denn, sehe ich aus wie der Hans im Glück oder wie die goldene Gans? Ich will doch nur Ficken!

Die Anfahrt:
Ich machte mich also gegen 13:00 Uhr auf die 200km Fahrt nach Perth. Um mich während der Fahrt zu motivieren, folgte ich dem Motto, die Reise ist das Ziel! Die Musik im Radio war gut, die Sonne schien, ein guter Tag für einen Ausflug. Da hier Linksverkehr herrscht, ist die Überholspur die rechte Seite auf dem Highway. Eins ist mir bei meinen Besuchen in Australien aufgefallen, auf den Highways sind die Australier ignorant, da wird eisern auf der Überholspur gefahren und man wird nicht vorbeigelassen auch wenn links alles frei ist und man selber schneller fahren möchte. Also, kurz um, der angestaute Druck war Schuldt, hab ich in bester Schummel-Schumi-Manier überholt, egal auf welcher Spur! Kurz vor Perth kam ich dann in einen Stau und wie ich so in den Rückspiegel schaute, sah ich hinter mir eine Priesterin im Auto sitzen! Ohoh, soll das etwa eine Warnung sein? Egal, der Teufel in mir wollte ficken! Als ich dann endlich in Perth war und in die vorletzte Querstraße einbog, standen plötzlich 2 Polizeiautos vor mir und 4 Polizisten rannten über die Straße! Ist das jetzt die 2. Warnung? Ne ne, weder Gott noch das Gesetz hält mich jetzt noch auf! Und so war ich 2st 27min und 11 Hupkonzerte später endlich am Bordell angekommen.

Das Vorgeplänkel:
Die Adresse stimmte, das heruntergekommene Haus war schnell gefunden und ich stand vor der Tür und drückte die Klingel. Erst geschah nichts, aber dann öffnete mir eine alte Schrulle mit blonden Haaren und einem Dutt die Tür und bat mich freundlich herein. Sie führte mich den langen Gang, wo mehrere Zimmer abgingen, entlang zum Empfangszimmer. Dort war noch so ein altes übergewichtiges Schreckgespenst, der Fernseher lief und bei mir stellten sich die ersten Zweifel ein, ob ich hier richtig bin. Das erste Mütterchen holte dann aber die Fickstuten und kam mit drei Asiatinnen wieder! War da nicht etwas von 40 Girls die Rede? Egal die drei Schlitze sahen gut aus! Es wurden mir alle namentlich vorgestellt und ich musterte sie ganz offen von oben bis unten. Es waren zwei Jüngere von ca. 25 Jahren und eine etwas ältere von 35 Jahren, die aber für meinen Geschmack am besten aussah, mich freundlich anlächelte, während die beiden anderen etwas teilnahmslos in der Gegend rum standen und so wählte ich sie, die besagte Cherry! Das alte Mütterchen schob mir nach meiner Entscheidung eine Zettel hin, wo ich zwischen 160/200/250$ für 30/45/60min entscheiden konnte! Ich sagte mir, ich bin nicht 200km für 30min und einmal abspritzen gefahren und wählte die 60min.

Das Vorspiel:
Mit Cherry auf dem Zimmer angekommen, stellte ich fest, dass wohl alle Räume wie das Haus, die besten Tage hinter sich hatten. Das Zimmer hatte ein großes Bett mit angeschlossener Dusche. Nun fragte Cherry mich, ob ich Extrawünsche hätte und fing an aufzuzählen! Zungenküsse 50$, 69 50$, Vibrator 50$! Ach scheiß drauf und ich bezahlte weitere 100$ für Küssen und 69. Was sich als eine gute Investition herausstellen sollte. Auf meine Frage, ob ich Bilder von ihr machen kann, wurde dies strikt abgelehnt, auch als ich ihr weiteres Geld anbot und ihr versprach das Gesicht nicht zu fotografieren! Ok, dann eben nicht! Und so duschten wir beide kurz und verlagerten uns aufs Bett.

Der Akt:
Es ging auch gleich los und ich fing an ihren Körper zu erkunden. Sie ist eine kleine, zierliche Thailänderin, mit schönen, wohlgeformten, kleinen Titten. Sie hat ein hübsches Gesicht und einen kleinen Apfelpopo.
Am Anfang küssten wir uns, und ich hatte da schon eine Latte. Als ich dann nach unten wanderte, um ihre Pussy zu lecken, kam eigentlich das Geilste! Sie spreizte weit ihre Beine und legte sie dann hinter den Kopf, wobei ihre Ellenbogen in den Kniekehlen waren. Mit beiden Händen spreizte sie dann die Schamlippen und hielt mir ihre weit offene Fotze hin. Mein erster Gedanke war: YES! Das ist mal eine hübsche, kleine, enge Fotze. Und ich fing an zu lecken! Am Anfang wollte sie kein Fingern, aber als ich dann erst mal drin war schob sie meinen Mittelfinger von sich aus ganz tief rein. Beim Lecken sagte sie mir immer wieder, dass ich meine Zunge so tief wie möglich in ihr Loch reinstecken sollte. Dann ging sie über mir meinen Schwanz mit Öl einzureiben und sanft und leicht zu wichsen. Bevor sie mit dem Blasen anfing, benutzte sie Unmengen von Einmaltüchern um das Öl zu entfernen und zog noch das Kondom auf, also nur FS. Das Blasen war nicht so dolle. Sie setzte sich dann mit der Pussy über mein Gesicht und blies weiter, benutze aber viel zu viel die Hand dabei. Also wollte ich ficken! Sie gab die Richtung vor und wollte es in der Missi-Stellung haben! Ok, von mir aus. Sie packte etwas Flutschi auf die Muschi und ich steckte ihn rein. Wie küssten uns während des Fickens intensiv. Ja die Fotze war eng und ich kam auch schnell zum Abschuss. Sie guckte mich nur an und sagte: „Nicht jeder ist ein Superman! Aber bei 2 Wochen ohne Frau ist das schon normal!“ Mir kam dadurch der Superman72 in den Sinn mit der Fratze des weißen Zauberers. Ich schüttelte dieses Bild aber schnell wieder ab und grinste sie nur an. Jetzt entfernte sie aber noch nicht das Kondom, sondern spielte noch mit meinem Schwanz herum, so dass er nicht wirklich erschlaffte und schob sich meinen Lolly immer wieder noch mal in die Fotze. Aber 1 Minute nach dem Abspritzen war mir zu schnell, sonst hätte ich sie bestimmt mit vollem Konti weiterficken dürfen. So entfernte sie dann das Kondom und machte den Schwanz sauber. Nach einer kurzen Waschung bot sie mir eine Massage an und ich willigte ein. Was jetzt kam war schlecht, sehr schlecht. Ich lag auf dem Bauch und sie legte mir ein Handtuch auf den Rücken und drückte hier und da ein bisschen rum. So brach ich das, was sie wohl für eine Massage hielt ab und wollte wieder ficken. Ich drehte mich wieder um und sie rieb meinen Lolly wieder mit Öl ein und wichste wieder sehr sanft und angenehm, so dass der Lolly auch gleich wieder stand. Während sie so über mir hockte und meinen blanken Schwanz ganz nah an ihre Pussy hielt, wurde ich richtig geil. Wieder Unmengen von Tüchern um das Öl zu entfernen, Gummi rauf und diesmal blies sie besser als beim ersten Mal. Beim Öl entfernen und dem Konti aufziehen, erschlaffte mein Lolly etwas und sie guckte mich an und sagte: „Du magst keine Gummis, was?!“ Meine Antwort war: „ Ich zieh mir doch auch keine Plastiktüte über den Kopf, also warum soll es meine Schwanz toll finden?“ Da lachte sie laut auf! Dann sagte sie, dass ich sie jetzt von Hinten ficken soll. Gesagt getan. Und sie hielt mir ihren Arsch hin, mit durchgedrücktem Rücken, so dass ich ganz tief eindringen konnte. Nach einer Weile wechselten wir wieder in die Missi-Stellung und das vorher aufgetragene Flutschi war schon zu Schaum geworden, was sehr geil an ihrer Fotze aussah. Diesmal machte sie fast einen Spagat, während ich meinen Schwanz in die Fotze steckte. So fickten wir dann bis ich abspritzte, mal Beine auseinander, mal eng zusammen gedrückt, mal lag ich über ihr zum Küssen, mal lehnte ich mich zurück, um die Bewegung meines Schwanzes zu beobachten. 10min bevor die Zeit abgelaufen war klopfte es bereits an der Tür, um zu signalisieren, gleich ist Schluss mit lustig! Danach, wieder eine kurze Waschung und wir unterhielten uns noch ein bisschen. Sie ist seit 6 Jahren in Perth, hatte in Thailand mal einen halb deutschen, halb thai Freund.

Das Fazit:
Blasen und Massage waren schlecht! Ihre Pussy lecken und fingern, wie auch das Ficken hat mir sehr gut gefallen! Geil, pornomäßig und eng die Fotze! Der Preis ist eine Schweinerei, 350$ für 60min, da bin ich froh, dass diese Preise noch nicht in Deutschland gelten. Aber, was soll ich machen, ich bin noch länger hier und ich will ficken! Wenigstens wird der Leihwagen und das Benzin von meiner Firma bezahlt! Ich werde aber trotzdem noch mal die anderen Schuppen ausprobieren, denn eigentlich wollte ich eine Australierin ficken, bin aber bei einer Asiatin hängen geblieben. Sie sagte mir noch, dass ich zur falschen Zeit gekommen bin, am Freitag und Samstagabend ist die Bude voll mit internationalen Bitches. Als ich rausging nach ca. 75min, glaubte ich ihr dann, weil im Empfangszimmer bereits ca. 10 Frauen standen, von verschiedenen Nationen.

Die Heimfahrt:
Die war entspannt, immer noch gute Mucke im Radio, die Australier immer noch stur auf der rechten Spur, war mir egal! 60km vor meinem zu Hause hielt ich noch an einer Raststätte an und kaufte mir einen von den fettigen, von Sauce überquellenden Ham & Egg Burgern, den ich mir genüsslich reindrückte. Scheiß auf die Diät, ich hatte Hunger und brauchte Fleisch!

Zum Abschluß noch ein paar von mir gemachte Bilder der Thaifotze:

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0339.jpg
Hits:	0
Größe:	95,9 KB
ID:	83176

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto.jpg
Hits:	0
Größe:	71,0 KB
ID:	83177

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0350.jpg
Hits:	0
Größe:	93,7 KB
ID:	83178

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  29.07.2017, 20:57   # 4
Bonjour2fuck
searching best from best
 
Benutzerbild von Bonjour2fuck
 
Mitglied seit 24. August 2014

Beiträge: 682


Bonjour2fuck ist gerade online
PRIVATE GIRLS AUSTRALIA

Eine meiner ersten Mädls jobbte mindestens zwei Mal, vielleicht auch öfters – hab sie aus den Augen verloren, in Down under via Agentur Private Girls Australia. Dort waren immer nicht nur mittelhübsche, sondern auch Optikgranaten zu erblicken. Die Preise für Bezahlsex, insoweit man meiner Informantin von damals Glauben schenken darf, lagen und liegen wohl auch noch erheblich über jenen in Muc oder OÖ, so rund 50 % aufwärts und abseits beginnender Verfaulung europäischer Schrottwährung.

@ yoss:

Zitat:
Die höheren Preise beruhen auf dem Verfall des Euro, den unsere allerwerteste Kanzlerin zu verantworten hat.
Der Verfall der Politik-Währung Euro ist mMn weniger Frau Murksel in die Schuhe zu schieben, sondern einem Italiener, namens Mario Draghi aka Super Mario, einem Goldman-Sachs Lehrling, Marionette der Hochfinanz, seines Zeichens Diktator der EZB!!

Zitat:
Und glauben Sie mir, es wird genug sein.
Was haben wir nur für eine Währung, die andauernd gerettet werden muss???
__________________
TRÄUME SIND WIE VÖGEL, SIE MÜSSEN FREI SEIN, UM FLIEGEN ZU KÖNNEN
Antwort erstellen         
Alt  29.07.2017, 08:18   # 3
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.102


yossarian ist offline
Neue Homepage von City West

Endlich haben die eine eigene Internetseite. Ist zwar noch nicht so aussagekräftig wie unsere einheimischen, aber schon ein Fortschritt. Das Lokal liegt in Gehweite der S-Bahnstation West Leederville. Die Frauen sind mitttelhübsch. Dusche in jedem Zimmer. Geblasen wird manchmal auch ohne Kondom. Preise liegen inzwischen etwas über Münchner Niveau, also z.B. 125 Euro für 30 Minuten und 200 für die Stunde. Die höheren Preise beruhen auf dem Verfall des Euro, den unsere allerwerteste Kanzlerin zu verantworten hat. Im Augenblick ist dort Winter mit Temperaturen um 10 bis 20 Grad - über Null.
Ist schön dort, wenn nur die elend lange Fliegerei nicht wäre. Und die Fliegen. Aber zur Zeit geht's einigermaßen.
https://citywestmassage.com.au/
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.05.2015, 15:11   # 2
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.102


yossarian ist offline
City West in Perth

Ich war ein paar Mal im City West Club in Perth. Der Club is ordentlich und sauber mit Duschen in den Zimmern. Liegt in der Nähe von Vorortbahnhöfen.
Die Preise sind nicht so extrem wie geschildert. Eher im Bereich von München.
Der Service entspricht auch weitgehend dem bei uns üblichen. Die Damen wechseln immer mal wieder wie in Terminläden bei uns auch. Einige kommen immer wieder.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:08 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)