HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

          


   
Neu: Benutzt und hart rangenommen...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Österreich > CLUBS & BORDELLE in Österreich
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen


















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  13.12.2003, 00:58   # 1
derwisch
liebt das Besondere
 
Benutzerbild von derwisch
 
Mitglied seit 29. January 2003

Beiträge: 783


derwisch ist offline
Talking BABYLON Wals - Small Talk + Dating Thread

Bild - anklicken und vergrößern
slider04-150x150.jpg  
sorry an alle, wollte auch wieder einmal einen neuen Thread starten zu einem unbekannten Ort. Wenn andere über Casa etc schreiben, sollte doch auch einmal wieder etwas zum Babylon gefragt/gesagt werden. Alle einverstanden??? Will mich jemand lynchen??

Womit soll ich starten? Die immerwiederkehrenden Fragen zum Preissystem und dann die leidigen Preisdiskussionen.... neh hatten wir schon zur Genüge!

Die Gerüchte zur baldigen Schließung? Hey Jungs....habt alle Pech gehabt: das Babylon bleibt offen!

War da mal nicht eine Diskussion von besonderen Schreibern.... arbeiten die nicht alle im Babylon?? Sind das etwa alles reiche Pinkel??

Leider kann ich nicht einmal damit dienen, daß das Babylon an Weihnachten offen hat..... wäre doch eine Alternative bzw. Ergänzung zu einer Silversternacht. So ein Pech

Hey Jungs..... habt ihr gar keine Fragen zum Babylon? Wie sieht es mit den all versprochenen Berichten aus.... Immer diese Versprechen und nur die wenigsten halten sich daran.... alles immer bla bla bla umso mehr, da das Babylon immer sehr gut besucht ist, sogar Italiener sind weiterhin da und trotz Kärnten tummeln sich weiterhin recht viele hübsche Hasen hier rum.


Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  14.11.2005, 23:58   # 855
derwisch
liebt das Besondere
 
Benutzerbild von derwisch
 
Mitglied seit 29. January 2003

Beiträge: 783


derwisch ist offline
@naily
...... auf der Suche nach der Sie..... oder war doch die eine oder andere Holde sehr nahe bei Dir...... sprich sie kam zu Dir?? Könnte es evtl. sein, daß Du links (in der Ecke) saß.... wenn man den Barraum betritt??.... wir saßen ja rechts...... aber vielleicht täusche ich mich auch..... wie so oft im Leben

@danner
Rätselecke...hier im Lusthaus ???? Kann Dir überhaupt nicht folgen..... habe mir größte Mühe gegeben: alles zu berichten von meinem letzten Besuch und habe sogar zugegeben (ist gar nicht so einfach), daß ich eine Menge verpasste (auch wenn nicht alles in mein bescheidenes Beuteschema passte) und die eine oder andere Dame wirklich nicht kenne bzw. vielleicht nicht zuordnen kann. Wo bleiben da noch Fragen offen??? ...flimmern, Kombinatorik, Interpretation...... . so viele Fremdwörter und das bei meinen fehlenden Fremdsprachen..... da muß ich einfach passen .... aber vielleicht meintest Du auch nur: flimmerreiche Erotik kombiniert und präsentiert von internationalen Girls
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2005, 23:24   # 854
NailLover
small (s)talker
 
Mitglied seit 15. March 2003

Beiträge: 2.551


NailLover ist offline
Danner !!!

Selten so gelacht, verehrter und geschätzter Danner: ein absolut gelungenes Posting! Herzlichen Dank und Respekt! Wie Du das Platonsche Höhlengleichnis hier in den Diskurs einführst: das ist wirklich allererste Klasse! Damit hat sich unser ERFAHRUNGS- und DEUTUNGSHORIZONT schon wieder um einiges erweitert, hast Du doch dazu beigetragen, dass beim nächsten Babylon-Besuch wieder andere Konnotationen ihre symbolische und hermeneutische Wirkkraft entfalten können ...

Danner, Du kennst mich so viel besser als so mancher anderer hier: wo und während andere mich in "dunklen Ecken" sitzen wähnen, da siehst Du mich zwischen den besten Standorten "irrlichtern". Ja ganz genau: irrlichtern. Treffender kann man das nicht mehr ausdrücken. Das krasse Gegenteil zum heimlichen Dunkel ("lichtern"), aber auch das besessene ("irr") Suchen nach dem ultimativen Glamourkick, das im Grunde nie sein Ziel erreicht. IRRLICHTERN: das trifft in der Tat den Kern meiner ganzen Existenz. Und natürlich fällt mir sofort der Bernhard ein, der in einem seiner größten Romane einer Gestalt den Namen IRRSIGLER gegeben hat ...

Entsprechend meiner irrlichternden Natur bin ich tatsächlich ständig in Bewegung. Zumal im Nobelpuff. Und nur kurz hält es mich im Sessel oder auf dem Barhocker. Das Glas Wein muss nachgefüllt werden, die Küche lockt oder viel wichtiger: dort hinten blitzt gerade ein Rockzipfel verheißungsvoll auf und es MUSS der Frage auf den Grund gegangen werden, ob die Trägerin desselben ihre Nägel vernünftig gestylt hat, um als Lustobjekt in Frage zu kommen. Und dann natürlich die ewige Frage: wann endlich kommt SIE (warum eigentlich ist immer SIE auf dem Zimmer, während die ANDEREN sich vergeblich anbieten?) wieder die Treppe herunter, wo ich doch so geil auf SIE bin und NUR auf sie - und seit Stunden immer geiler und geiler auf SIE werde. Diese Frage treibt mich natürgemäß immer wieder ins Licht, weil nur von hier aus der Blick auf die Treppe optimale Sicht gewährt. Warum nur hat es das Management dabei belassen, das Restaurant mit Jagdtrophäen zu schmücken, ohne zugleich für ausreichendes Pendant in Gestalt von HOCHSITZEN zu sorgen? Die Jagdmetapher ist ja durchaus angebracht im Hause Babylon, aber vor das Ausweiden (und Präparieren) der Beute hat der Herrgott doch in seiner Weltontologie das ANSITZEN gesetzt.

Dass ich in Anbetracht all der genannten Schicksalsfragen und vor allem auch angesichts des am letzten Donnerstag zugegenen fulminanten weiblichen Glamours, der konzentrierteste Beobachtung verlangte und verdiente, es versäumt habe, nach einem kurzen Zuzwinkern intensiver und fordernder auf die Lusthauskollegen zuzugehen, mag mit Blick auf die genannten Gründe verziehen sein. Gesteuert von der "Lust des Schwanzes" irrlichtern meine Augen lieber hinter ROCKZIPFELN als hinter HOSENBEINEN her, es sei denn diese verbergen glamouröse Weiberfesseln. Wie am letzten Donnerstag bspw. diejenigen von Brigitta oder Dori. Als letztere gegen Ende der Nacht endlich wieder auftauchten, war der Kollege Derwisch aber längst entschwunden. Ganz in schwarz - wie Schneewittchen nur viel größer - trumpfte dieses Weib qua ihrer bloßen Existenz und Präsenz auf, dass es eine Pracht war, sie beobachten und bewundern zu dürfen. "Irr" und "lichtern" zugleich: ein Traum, eine Apparition - was sonst?

Naily
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2005, 17:10   # 853
danner
Bonvivant
 
Benutzerbild von danner
 
Mitglied seit 23. May 2002

Beiträge: 11.159


danner ist offline
Naillover, der verschmitzt, quasi eine virtuelle !! Realität aufrechthaltend, die drei Kollegen aus dem Hause der Lust in der Bar des Babylon bei ihrer Suche betrachtet, während er hingebungsvoll die „Kategorie Apparition“ weiterdefiniert: ein Bild für Götter..............und etwas verwunderlich, da gerade der große Naily infolge seines Changierens, seines Irrlichterns zwischen den besten Standorten ja eine nicht gerade unaufällige Erscheinung (Apparition!!) darstellt........,,,die Kollegen (von denen 2 ihn ja face to face kennen) dürften wirklich unaufmerksam gewesen sein . ...........insgesamt also eine Fortschreibung des Gesamtkunstwerkes „Lusthaus“, dieses Kaleidoskops, in einer Welt, die man ja auch als eine Metaebene verstehen kann..........Grandios. Göttlich.

Daher umso mehr: ein Bild für Götter..........zumal sich das Ganze ja sozusagen im Hades unseres Paralleluniversums abspielte. In der Bar, in der Unterwelt also, in der wir, wie im Platon´schen Höhlengleichnis festgebannt, quasi nur die Schatten sehen, interpretieren und diese für die Wirklichkeit halten........eine Wirklichkeit, die durch unser Innerstes vordefiniert ist: durch persönliche Gedanken, die einem durch den Kopf schwirren (Zitat derwisch), durch die Wahl der Methode (a minore ad maius wie teilweise reichenhaller) und andere Vorgehensweisen, wie die Suche nach dem glamourösen Feuerwerk mit der grandios nuttigen Optik (Naillover), deren Lustgehalt schon per se eine grandiose Erfahrung ist und Negatives hintanhält.........

Und natürlich ist die Reflexion „danach“, hierdrin und anderswo, der Schlüssel zur ultimativen Erfahrung, ein Memorandum der Lust des Schwanzes und des Hirns auch pro futuro..........


@ derwisch chen:


Zitat:
.... kenne ich leider nicht! Woher auch, wenn die Herren alles für sich behalten!!!

Eine Meisterleistung der Selbstironie! Genial von dir, dem Meister des Flimmerns von Sinn und Interpretation, des Erfinders der Lusthausrätselecke, des Herausforderers der kommunikativen Kombinatorik......... .
__________________
Mode ist vergänglich. Stil niemals. (Coco Chanel)
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2005, 10:35   # 852
Lindbergh
Flieger
 
Benutzerbild von Lindbergh
 
Mitglied seit 11. June 2005

Beiträge: 456


Lindbergh ist offline
.
__________________

Die Tragik der Sentimentalität ist das schleichende Versiegen jeglicher Hoffnung, ihr jemals entrinnen zu können
Antwort erstellen         
Alt  12.11.2005, 23:05   # 851
NailLover
small (s)talker
 
Mitglied seit 15. March 2003

Beiträge: 2.551


NailLover ist offline
„Begriffe ohne Anschauung sind leer, Anschauung ohne Begriffe ist blind."

Lindberghs absolut stimmige Gleichsetzung des "voyeuristischen Gaffens" mit "Blindheit" (der Voyeur bleibt gefangen im Dunkel seiner Einsamkeit, er hat keine Augen für den Anderen oder für die Andere) hat mich sofort an oben zitiertes berühmtes Diktum Kants denken lassen. Gleichzeitig fiel es mir wie Schuppen von den Augen, warum wir hier schreiben: weil wir uns der Begriffe vergewissern MÜSSEN, ohne die unsere Anschauungen blind blieben. Die begriffliche will sagen schreibende Verarbeitung (Reflexion) unserer Erfahrungen ist die Voraussetzung dafür, unseren Sinnesapparat zu schärfen. Denken und Schauen stehen in diesem Sinne keineswegs in einem Gegensatz zueinander, sondern bedingen sich einander und steigern sich wechselseitig. Und ohne die unermüdliche begriffliche Arbeit wäre ich sicherlich gar nicht in der Lage gewesen, die unermessliche Schönheit und den betörenden Glamour Belindas letzten Donnerstags angemessen wahrnehmen zu können.

NailLover



Postscriptum: Dass es dem Babylon Salzburg (immer wieder) gelingt, solch grandiose Ausnahmefrauen wie Belinda oder auch Dori zu präsentieren, ist fast nicht zu glauben. Die Präsentation solcher "Wunderwerke" erhebt das Management (beinahe) über alle Kritik. Dass daneben auch Frauen zu sehen sind, die einfach "nur" attraktiv sind, ist unvermeidlich. Van Gogh hat folgenden Trick gezielt genutzt: Um das "Feuerwerk" seiner Lieblingsgemälde zu steigern, hat er bewusst eine Reihe weniger grandioser Gemälde darum herum gehängt. Aber auch das waren und sind Van Goghs. Ich agiere ähnlich, wenn ich mich durchaus - wie letzten Donnerstag - gegen Belinda entscheide: weil ich dadurch den Effekt steigere, wenn ich vielleicht (hoffentlich!) demnächst wieder diese Frau genießen, riechen, erfühlen will sagen SEHEN und BEGREIFEN darf ...
Antwort erstellen         
Alt  12.11.2005, 21:14   # 850
Lindbergh
Flieger
 
Benutzerbild von Lindbergh
 
Mitglied seit 11. June 2005

Beiträge: 456


Lindbergh ist offline
.
__________________

Die Tragik der Sentimentalität ist das schleichende Versiegen jeglicher Hoffnung, ihr jemals entrinnen zu können
Antwort erstellen         
Alt  12.11.2005, 13:41   # 849
Frei wie ein Fisch
Quo vadis homo erectus
 
Benutzerbild von Frei wie ein Fisch
 
Mitglied seit 23. January 2003

Beiträge: 491


Frei wie ein Fisch ist offline
@NailLover
Na so etwas! Jetzt bin aber ganz verdattert auf Grund des schlechten Benehmens meinerseits, dass meine Wahrnehmung an diesem Abend nicht funktioniert hat.

Zitat:
Also Leute: ein wenig BLIND seid Ihr schon!
Kann ich wohl nichts dagegen sagen. Wer dich übersieht, muss wohl dieses Adjektiv auf sich beziehen lassen.

Zitat:
gestern (Donnerstag) Abend tatsächlich eine Phalanx an weiblichem Glamour eindrucksvoll wie selten aufgefahren ward im Salzburger Babylon
Kann mich deiner Meinung nicht ganz anschließen. Es ist wohl wahr, dass einige Lichtblicke den Raum fühlten - die von dir angesprochen im Speziellen Belinda und Brigitta; mit beiden durfte ich auch eine wunderbare Unterhaltung und mit erster auch eine entstpannende Zeit verleben - , jedoch waren die Augenweiden nicht das Mass aller Dinge.

Andere Meinungen und Eindrücke unterliegen jeweilig den subjektiven Wahrnehmungen des Einzelnen.

Bzgl Erstem gelobe ich Besserung. Jedoch wäre es nicht von Nachteil aus dem Dunkeln zu treten und die Maske des Schweigens abzulegen. Zu zu zwinkern ist in dunklen Räumen oftmals nicht erkennbar.

Das nächste Mal werde ich zuerst meinen Blick Streifen lassen und alle dunklen Ecken durchforsten, ob sich nicht doch mein Lieber Freund NailLover versteckt. Wohlwissend seines schelmischen Grinsens bei nicht Erkennung!
__________________
So long,
FWEF

Ich lieb eine Blume, doch weiß ich nicht welche; Das macht mir Schmerz. Ich schau in alle Blumenkelche, Und such ein Herz
Es duften die Blumen im Abendscheine, Die Nachtigall schlägt. Ich such ein Herz, so schön wie das meine, So schön bewegt.
Die Nachtigall schlägt, und ich verstehe Den süßen Gesang; Uns beiden ist so bang und wehe,
So weh und bang.
Heinrich Heine (1797-1856)
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2005, 23:50   # 848
NailLover
small (s)talker
 
Mitglied seit 15. March 2003

Beiträge: 2.551


NailLover ist offline
.
Antwort erstellen         
Alt  09.11.2005, 12:57   # 847
danner
Bonvivant
 
Benutzerbild von danner
 
Mitglied seit 23. May 2002

Beiträge: 11.159


danner ist offline
Ein Feuerwerk der Erotik kann doch auch romantisch sein, im dialektischen Sinne, als die perfekte Synthese der Lust, meint der nüchterne Pragmatiker........
__________________
Mode ist vergänglich. Stil niemals. (Coco Chanel)
Antwort erstellen         
Alt  09.11.2005, 09:59   # 846
Lindbergh
Flieger
 
Benutzerbild von Lindbergh
 
Mitglied seit 11. June 2005

Beiträge: 456


Lindbergh ist offline
.
__________________

Die Tragik der Sentimentalität ist das schleichende Versiegen jeglicher Hoffnung, ihr jemals entrinnen zu können
Antwort erstellen         
Alt  09.11.2005, 00:01   # 845
NailLover
small (s)talker
 
Mitglied seit 15. March 2003

Beiträge: 2.551


NailLover ist offline
Apparition

Zitat:
Prototypisch für die Kunstwerke ist das Phänomen des Feuerwerkes, das um seiner Flüchtigkeit willen und als leere Unterhaltung kaum eines theoretischen Blicks gewürdigt wurde; einzig Paul Valery hat Gedankengänge verfolgt, die zumindest in seine Nähe führen. Es ist eine apparition (eine Himmelserscheinung) kat'exochen: empirisch Erscheinendes, befreit von der Last der Empirie als einer Dauer, Himmelszeichen und hergestellt in eins, Menetekel, aufblitzende und vergehende Schrift, die noch nicht ihrer Bedeutung nach sich lesen läßt. Die Absonderung des ästhetischen Bereichs in der vollendeten Zweckfreiheit eines durch und durch Ephemeren bleibt nicht dessen formale Bestimmung. Nicht durch höhere Vollkommenheit scheiden sich die Kunstwerke, sondern gleich dem Feuerwerk dadurch, daß sie aufstrahlend zur ausdrücklichen Erscheinung sich aktualisieren. Sie sind nicht allein das Andere der Empirie: alles in ihnen wird ein anderes.
Theodor W. Adorno: Ästhetische Theorie, 13. Aufl. Frankfurt a.M. 1995, 125f.


Es ist an der Zeit, die Passage im Original hier vorzustellen, in der Adorno den Zentralbegriff seiner Ästhetik einführt und erläutert: apparition. Je länger ich darüber nachdenke, desto deutlicher wird es mir, dass weiblicher Glamour als eine "Himmelserscheinung", als ein "Himmelszeichen" begriffen werden muss. Alles in einem Bordell (Architektur, Design, Kommunikation usw.) muss darauf bezogen sein, die "Feuerwerke" des weiblichen Glamours optimalst zu ermöglichen. Adornos Ästethik - wenn auch zugegeben auf einigermaßen abstraktem Niveau - darf als eine Handreichung für die Inszenierung von Bordellen gelesen werden. (Ob die junge Studentin, die in den sechziger Jahren in einem Frankfurter Hörsaal ihren Busen vor Teddy Adorno entblößt hat, dieser Zusammenhänge sich bewusst gewesen sein mag?).

Im Übrigen könnte man fast sagen, dass das Bordell das Schicksal des Feuerwerks teilt: es wird gern - zumal von unseren Gattinnen (!) - "als leere Unterhaltung" abgetan und - die Doktoranden haben Angst vor dem Thema (!) - "kaum eines theoretischen Blicks gewürdigt". Obwohl man gerade in einem Bordell der "aufstrahlenden Erscheinung" göttlicher Vollkommenheit habhaft werden kann. Habhaft im rustikalen Sinne des Wortes freilich gerade nicht. Mit dem weiblichen Glamour verhält es sich tatächlich wie mit Feuerwerken: Er lässt sich nicht festhalten, sondern nur für die Gnadenfrist eines Moments genießen. Wer im Babylon bis morgens um 4 Uhr durchhält und die Damen in ihren Jeans und winterlichen Daunenjacken auf das Taxi warten sieht, wird schmerzlich gewahr, dass Glamour sich nicht einmal über die kurze Frist einer Nacht hinweg konservieren lässt. Das Feuerwerk ist verglüht, zurück bleibt die erkaltete Asche. Morgens um 4 Uhr im Babylon: das ist ein wenig wie ein Spaziergang am Neujahrstag, wo man im Neuschnee mit seinen Stiefeln überall auf die Überbleibsel des Silvesterfeuerwerks tritt ...

Ich wünsche Euch und mir noch jede Menge augengleißender Feuerwerke weiblichen Glamours (nicht erst zum Jahresende!) - wie sollte man Glamour angemessener aus dem Amerikanischen übersetzen als mit dem Verweis auf die "altmodische" Kategorie des Feuerwerks?

Herzlich,
Naily
Antwort erstellen         
Alt  08.11.2005, 10:11   # 844
Lindbergh
Flieger
 
Benutzerbild von Lindbergh
 
Mitglied seit 11. June 2005

Beiträge: 456


Lindbergh ist offline
.
__________________

Die Tragik der Sentimentalität ist das schleichende Versiegen jeglicher Hoffnung, ihr jemals entrinnen zu können
Antwort erstellen         
Alt  04.11.2005, 20:51   # 843
Lindbergh
Flieger
 
Benutzerbild von Lindbergh
 
Mitglied seit 11. June 2005

Beiträge: 456


Lindbergh ist offline
.
__________________

Die Tragik der Sentimentalität ist das schleichende Versiegen jeglicher Hoffnung, ihr jemals entrinnen zu können
Antwort erstellen         
Alt  04.11.2005, 18:17   # 842
danner
Bonvivant
 
Benutzerbild von danner
 
Mitglied seit 23. May 2002

Beiträge: 11.159


danner ist offline
Netter Kommentar, derwisch, lieber Freund.....auch du wirst in unser Alter kommen..........und die Frage, wann der Altersunterschied dramatis personae das Ganze zu einer Peinlichkeit verkommen läßt, kann eigentlich nur der Spiegel beantworten........ .......

Im übrigen freut es mich, dass du wieder back bist, in unserer community, denn bedenke, du schreibst auch für uns und zu unserer Freude.....
__________________
Mode ist vergänglich. Stil niemals. (Coco Chanel)
Antwort erstellen         
Alt  04.11.2005, 18:04   # 841
derwisch
liebt das Besondere
 
Benutzerbild von derwisch
 
Mitglied seit 29. January 2003

Beiträge: 783


derwisch ist offline
Kommentare, Poesie-Geschichten und abgehobene Sprache...

.... ich sehe, da haben sich die richtigen Menschen getroffen: Lindberghchen u. Dannerchen in Salzburg ... und in Innsbruck 64allchen und Eyes Loverchen

Dann wird hier über Kommentare gelästert..... bedenkt: nicht alle haben die Uni besucht und können sich daher nun mal nur ganz einfach ausdrücken während andere sich mehr den schreiblichen Ergüssen zuwenden Wenigstens ist das Verhaltensmuster bei den Professoren und Dottores deckungsgleich wie bei Handwerkern: je älter die Menschen desto jünger die Begleitpersonen !! Wurde nicht irgendwo mal gelästert über die jungen Girlies??..... und ja keine Altersbegrenzung bei 30 usw.... ..??
Mit großem Schmunzeln lese ich nun von himmlischen Poesie-Geschichten mit Camilla... ganz zu schweigen vom Supermodel direkt aus Mailand... und von guten Popp-Geschichten mit Maria, die jüngste Maus im Haus!!,.... upps.... falsch hörte ich !! Da bleibt dem einfachen Mann vom Land nur noch das fragen und kommentieren übrig oder eben man schweigt für einmal ... aber auch das wird nicht anerkannt . Harte Welt! ... aber zum Glück heisst es ja: Gott straft sofort!!! ... da höre ich besser auf einen liebenswürdigen Herrn, der lapidar meinte: es gibt besseres!! ... und der muß es wohl persönlichen Erfahrungen wissen??...aber eben: jung und hübsch, da sind viele ältere Herrschaften schon zufrieden........
Antwort erstellen         
Alt  04.11.2005, 11:40   # 840
Lindbergh
Flieger
 
Benutzerbild von Lindbergh
 
Mitglied seit 11. June 2005

Beiträge: 456


Lindbergh ist offline
.
__________________

Die Tragik der Sentimentalität ist das schleichende Versiegen jeglicher Hoffnung, ihr jemals entrinnen zu können
Antwort erstellen         
Alt  02.11.2005, 14:47   # 839
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 30.230


Buffalo Bill ist gerade online
ich hab letztens vor Ort auch schon gerätselt, wann wohl die ersten Familien mit Kind und Kegel dort aufschlagen, um in der netten Raststation eine Pause einzulegen ...
__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         
Alt  02.11.2005, 14:23   # 838
Agent_007
 
Mitglied seit 28. July 2003

Beiträge: 124


Agent_007 ist offline
Spitzname ...

Das neue Babylon wird aufgrund der einfallslosen Fassadenarchitektur schon "Rosenberger" genannt.
Antwort erstellen         
Alt  02.11.2005, 12:07   # 837
capt.kirk
capt of sex
 
Benutzerbild von capt.kirk
 
Mitglied seit 6. December 2002

Beiträge: 3.966


capt.kirk ist offline
Einmal mehr Grandios,

lindbergh mit seiner Wortgewalt ,
NailLover mit seinem Sinn für das Schöne ,
danner mit seiner Prägnanz und
der Jäger mit seiner Treffsicherheit ,

haben für großartige Unterhaltung gesorgt.
Danke, hat mir gut gefallen.
Antwort erstellen         
Alt  02.11.2005, 08:25   # 836
NailLover
small (s)talker
 
Mitglied seit 15. March 2003

Beiträge: 2.551


NailLover ist offline
.
Antwort erstellen         
Alt  31.10.2005, 18:30   # 835
Junker der Provinz
Ackerdemmiger
 
Mitglied seit 20. December 2004

Beiträge: 4.644


Junker der Provinz ist offline
soll ich schreiben, wers ist....
__________________
am 20. mai 2007 von einer drecksau zermalmt
Antwort erstellen         
Alt  31.10.2005, 18:24   # 834
Wayne
Lounge-Türsteher
 
Benutzerbild von Wayne
 
Mitglied seit 2. October 2004

Beiträge: 618


Wayne ist offline
Ich steh sowieso mehr auf Stiefel. Belinda trägt gern welche. Da macht es bei mir Peng
__________________
Es ist so einsam im Sattel, wenn das Pferd tot ist.
Antwort erstellen         
Alt  31.10.2005, 18:21   # 833
Lindbergh
Flieger
 
Benutzerbild von Lindbergh
 
Mitglied seit 11. June 2005

Beiträge: 456


Lindbergh ist offline
und deshalb kann offensichtlich niemand der "experten" eine ähnlichkeit feststellen...
__________________

Die Tragik der Sentimentalität ist das schleichende Versiegen jeglicher Hoffnung, ihr jemals entrinnen zu können
Antwort erstellen         
Alt  31.10.2005, 16:31   # 832
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 30.230


Buffalo Bill ist gerade online
... da sieht man ja gar keine Schuhe ...
__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         
Alt  31.10.2005, 14:58   # 831
Lindbergh
Flieger
 
Benutzerbild von Lindbergh
 
Mitglied seit 11. June 2005

Beiträge: 456


Lindbergh ist offline
.
__________________

Die Tragik der Sentimentalität ist das schleichende Versiegen jeglicher Hoffnung, ihr jemals entrinnen zu können
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:45 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City