HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Österreich > CLUBS & BORDELLE in Österreich
  Login / Anmeldung  























Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  02.02.2009, 10:42   # 1
LudwigHirsch
Outlaw
 
Benutzerbild von LudwigHirsch
 
Mitglied seit 10. December 2003

Beiträge: 1.641


LudwigHirsch ist offline
Post FKK-Club ANDIAMO Villach - TESTBERICHTE

Also die Betreiber haben sich größte Mühe gegeben .
Der Parkplatz verdeckt mit Planen, so das v. der Straße kaum ein Einblick gegeben wird.
Es waren ca. 20 PKWs anwesend.

Der Eingang sehr freundlich, freundliches nahezu unschuldig wirkendes Mädchen, das dich über die preise aufklärt, 75.- Eintritt, Essen und Soft getränke frei.
Merkt noch an , das wenn ich mich beeile, noch etwas Essen könnte .
Welnesseinrichtungen frei verfügbar.
Der gut gekleidete männliche Türsteher, sehr freundlich, mustert mich und sagt Schuhgröße 44 ? und richtig gibt er mir Schlapfen , Bademantel u. Handtuch.
Das Mädchen erklärt mir, wie ich mit der Keycard umzugehen habe, Spind f. Bekleidung, und der gleiche Key für einen kleinen Wertsafe, welcher im Gang bei den Duschen angebracht ist.
Der wirklich freundliche Türsteher klärt mich auf, das ich mit dem Eintrittsbeleg ohne weiteres das Clubgebäude verlassen kann und am gleichen Tag wiederkommen kann, da das Ticket ja den ganzen Tag/Nacht gültigkeit hat.
Find ich echt toll !

So nun rein , ausgezogen, geduscht, und im Rundgang die Situation abgecheckt.
Sieht wirklich toll aus, Welenessbereich absolut Top.
Pool etwas klein, aber was solls.
Whirlpool auch vorhanden.
Rundherum Sitzecken bzw. Liegen und Nieschen.

Im Pornokino Leinwand, Treppenförmig angelegt, einige Papierrollen bestätigen die möglichkeiten,

Die Bar sauber, eine junge hübsche Thekenkraft und ein männlicher Angestellter hinter dem PC.

Es waren ca. 30 Männer anwesend.
Alle Altersklassen, einige Einzelgänger, aber mehrheitlich Gruppen.
Italiener vorrangig.
Mädls im verhältnis viel zu wenig.
Aber zu dem später.

Erster gang in die Sauna, war alleine, setzte mich so, das ich einiges überschauen könnte.
Da sah ich genau rüber zu den Depotkästchen.
Ah , so läufts, da gehen die Mädls nach getaner Arbeit mit dem freier mit zum Depot und dort wird der Dienst bezahlt .

Mittlerweile sind wieder neue Kunden im Anmarsch, sehe sie im Duschgang.
Jetzt kribbelts mir aber schon, wo sind den die Girls ?
denn der Männerüberhang ist ja Eklatant.

Nach dem Kaltduschen nochmals eine Runde, an der Bar ein Cola trinkend die Situation nochmals gecheckt.
So an die 4-5 Mädls gesehen, eine grazielle erscheinung ist gerade an mir vorbei richtung Pornokino , na ja, vielleicht kommt sie wieder vorbei.
Da anscheinend niemand im Kino ist, kommt sie zurück und schlendert langsam vorbei.
ich sprech sie an, wo es den über die Treppe hinaufgeht, was da oben den ist ?
Sie antortet :"Da sind die Zimmer"
Ich : Kann ich da mit dir hinauf ?
Na, dann hinauf, ohne preisverhandlung ließ ich mich nach oben führen.
An einem Schlüsselbrett hängen die Schlüssel der 18 Zimmer.
Es besteht auch die möglichkeit der Luxussuite zu mieten für 1h, da mußt aber noch 1 Flasche Champagner dazulöhnen.

Das Zimmer klein aber sauber, Dusche vorhanden.
Das Mädl, ich glaube ihr Name war Titziana oder so, schlank, groß u. wirklich nett.
Gleich lieb angefangen und NF und 69, ohne es vorher ausgemacht zu haben, doch alles insgesamt in einem schnellen Tempo, insgesamt ist aus der 1/2h eher 20 min . geworden.
NF war schwer ok.
Deshalb würde ich eine 5 ( durchschnitt ) von 10 möglichen geben.
Sie arbeitet zuvor in Wien, nun für ein paar Tage hier und nach 2 Wochen kommt sie dann wieder.

Insgesamt sind zur Zeit 7 Mädls anwesend, aber es sollen mehr in nächster Zeit mehr kommen.
Nach bezahlung des Liebeslohnes ging ich nochmals schwitzen, diesmal war noch eine Gruppe von 3 Männern drinn.
Es unterhielten sich Windisch ( slowenisch sprechende Kärntner ), ohne zu bedenken, das ich dieser Sprache mächtig bin.
Sie unterhielten sich über die älteren " Böcke ", die anwesend waren.

Danach wieder an die Bar .
sah, wie der Gschäftsführer ( korpulenter, schon seit längerer Zeit in Villach ansäßiger Deutscher ) schnell in den Trakt der Girls schritt, um so denk ich, die letzten reserven ( Girls) zu mobilisieren.
Die Girls haben ja sicher einen Streß bei diesen Männerüberhang

Unterhielt mich dann noch mit 2 Mädls, ( 1 deutsche sowie 1 kleine Blonde rafiniert wirkende )
Die Damen sind kaum Bekleidet, durchwegs nett.
Wenn alleine sitzt, kommt immer eine an dir vorbei.

Das Restaurant wird betreut von einem Villacher Gastronomiebetrieb, (Ital.Küche)

Bin dann wieder gegangen, mit der überzeugung, das ich sicher bald wiederkomm.

Fazit :
Schönes Ambiente,
zum relaxen und entspannen sicher möglich.
Zur Küche kann ich nichts sagen.
Softdrinks und Kaffee frei, aber die anderen Preise haben eben nachtclubniveau.
Die Mädls sind eindeutig momentan zu wenig, da ist der Betreiber gefordert !!!
Deshalb schnelle Nummern
Das Personal sehr freundlich und Hilfsbereit, auch die Mädls obwohl gestreßt sehr freundlich.

Hoffentlich kann das Niveau gehalten werden, der allgemeinen Marktsituation wärs zu wünschen, den die anderen werden sich nun hoffentlich auch mehr anstrengen.

L.G.
Blek



Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  22.12.2010, 21:01   # 69
-
 

Beiträge: n/a


...noch ein Tag im Paradies!!!

...nun ja, da habe ich es mir also eingerichtet, und am letzte Sonntag wieder das Paradies für Männer besucht! Natürlich war ich wieder der erste Gast, um Punkt 12 Uhr bin ich ins www.fkk-andiamo.at eingelaufen!
Nach mir die obligatorischen 2 Italiener! Ich habe mir vorgenommen, die Sache relaxter als bei meinem ersten Besuch anzugehen: also zuerst ab in die Bio-Sauna (wegen der besseren Übersicht!) und in den Whirlpool. Da lächelte schon ein Mädel freundlich von der Bar herüber und meine Vorsätze waren schon wieder vergessen!

1.Laura, Bulgarien
Ich war also natürlich auch wieder der 1. am Zimmer!
Ein junges, sympathisches Girl mit viel besserem Service als Ihre Freundin Antonia, tadelloser Einstand! Sie bot mir auch CIM an, aber bei der ersten Nummer hat das für mich keinen Sinn.
Nachher war es Zeit für ein ausgiebiges 2. Frühstück.
Dann ab an die Bar auf einen Kaffee. Neben mir saß ein Girl, Typ Schulmädchen, die mußte ich haben!

2.Monica, Rumänien
Beim kurzen Smalltalk erklärte Sie mir Ihr Service, super wie hausüblich aber keine ZK!
Schade aber ok, das Girl war rattenscharf! Ab aufs Zimmer und Sie verwöhnte mich mit NF, 69, geilen Körperküssen und einem finalen Ritt auf mir!
Jetz war aber eine längere Relaxphase fällig, also ab in Sauna, Whirl und Pool!
Wieder an der Bar angekommen bestellte ich ein Cola und einen Kaffee.
Es dauerte nicht lange, da sprach mich

3.Amira, Deutschland, an.
Sie hat sich mir schon bei meinem letzten Besuch als gute Bläserin vorgestellt. Und ich wurde nicht enttäuscht. Selten so ein leidenschaftliches Gebläse mit Deepthroat erlebt. Auch Ihre ZK sind nicht ohne! Jetzt war ich reif für geiles CIM, und Amira machte es sichtlich Spaß, nicht nur wegen der 50€ Aufpreis!

Jetzt habe ich mir wieder eine Relaxphase verdient, dann ab ins Kino.
Uiii, hier ging diesmal die Post ab. 4 Pärchen waren aktiv, 2 genoßen CIM und 2 verzogen sich dann in die halboffenen Bumskojen seitlich im Kino! Ich aber war diesmal völig passiv, auch ein geiles Gefühl!
Wieder an der Bar angekommen, sah ich das Highlight meine Jungferntages im Andiamo!

4.Rita, Ungarn
Sie hatte heute die Haare etwas hochgebunden, das gefiel mir nicht so gut, aber beim Sex war Sie wie immer: geil, geil, geil. Ach Rita, ich würde dich so gerne nach Hause mitnehmen! (Traummodus AUS!)

Jetzt, nach einer weiteren, ausgiebigen Relaxphase mit abschließendem Kaffee an der Bar war aber mal eine Blondine fällig. Sie war mir schon aufgefallen, sprach mich aber noch nicht an. Also setzte ich mich wie zufällig neben Sie:

5.Anikka, Deutschland
Eigentlich sah Sie zu gut aus für einen Topact. Kurze, blonde Haare, süßer Schmollmund, geiler tätowierter Body! Aber das wollte ich riskieren und ich erlebte einen GFS vom allerfeinsten. War Sie im Gespräch noch etwas zurückhaltend, ging Sie im Bett ab wie eine Rakete! Boahh, war das geil!
Mein Toperlebnis an diesem so geilen Nachmittag.

Mittlerweile war es schon 18 Uhr und die Hasen stürzten Sich auf das Buffet. Ich hinterher. Das Essen war wieder gut und nachher verließ ich das Andiamo mit einem breiten Grinsen im Gesicht!
Beim Ausgang wurde ich noch gefragt:"bene?"- "TUTTO BENE"!

Alle Angaben nach meinem Gedächtnisprotokoll, aber ohne

Fazit: auch mein 2.Besuch im Andiamo war kaum zu toppen! Es war ein schöner, geiler Nachmittag mit ausgezeichnetem Service aller Girls, das Highlight war aber der Schlußpunkt, Annika!
Ich war besser vorbereitet, hatte genügend 50, 20, 10 und für schlechteren Service 5 Euro-Scheine (brauchte ich aber nicht!) bei mir. Ich fühlte mich schon wie ein Stammgast, wußte welches Mädchen wo an der Bar sitzt und war mit den Gepflogenheiten im Andiamo schon bekannt.
Ich hatte auch das Gefühl, daß die Mädchen gerne im Andiamo arbeiten, kein Wunder bei dem Top-Ambiente im Vergleich zu den vielen abgefuckten Bordellen und Laufhäusern.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.12.2010, 19:29   # 68
-
 

Beiträge: n/a


Ein Tag, fast wie im Paradies...

Glückliche Umstände führten mich am Sonntag ins Andiamo nach Villach!

Ich reiste mit der Bahn an und hatte noch etwas Zeit, also zuerst auf einen "Sprung" ins Laufhaus! Da aber alle interessanten Girls entweder belegt oder am gehen waren (Lisa), machte ich mich zu Fuß auf den Weg ins Andiamo (ca.45min.)!

Schönes Gebäude, großer Parkplatz, alles leer. Es war aber auch erst 12.00 Uhr und so betrat ich an diesem Tag als erster Gast das Andiamo!
Freundlicher Empfang, 85€ Eintritt bezahlt, Chiparmband, Bademantel, Duschtuch und Badeschuhe ausgefasst
und ab in die doch etwas beengten Umkleideraum.
Egal, ich war ja fast alleine, direkt nach mir kamen noch 2 Italiener und 1 Deutscher!

Nach dem Duschen setzte ich mich als erster Mann an die Bar und bestellte einen Kaffee. Einige Girls waren auch schon da, aber eher mit sich selbst beschäftigt! War auch OK, ich wollte mich ohnehin zuerst einmal etwas umschauen! Ich war begeistert!
Tolles Ambiente, modernes Design, gut geplant, vom Feinsten!
Nach einiger Zeit setzte sich ein dunkelhaariges Girl neben mich, und ich beschloss, mit Ihr die erste Nummer zuschieben!

1. Sophi, Rumänien
Natürlich war ich wieder der erste, der heute ein Girl aufs Zimmer schleppte. Aber es mußte sein, ich war "geil wie Schmidt`s Katze". Leider kein besonders gelungener Auftakt, Sophi war noch nicht ganz munter und ich hatte einen gewaltigen Samenstau! Kurz angeblasen, zaghafte Zk, etwas 69 dann bat ich Sie mir den Gummi überzuziehen, denn CIM kostet 50€ Aufpreis! Sie setzte sich auf mich und ich schoß das erste Mal ab! Eine kurze Nummer zum aufwärmen eben! Noch schnell duschen un dann ab zum bezahlen!

Jetzt nahm ich mir Zeit für ein verspätetes, gutes Frühstück, mittlerweile waren auch schon viele Girls beim Frühstücken. An der Bar bestellte ich mir noch einen Cappuccino, und da saß Sie noch, das Mädchen das mir schon vorher gefallen hatte, aber desinteressiert schien:

2. Antonia, Bulgarien
Ein junges Ding mit geilen Titten, optisch für mich sehr reizvoll, im Bett leider auch nicht viel besser als Ihre Vorgängerin. Doch einigermaßen enttäuscht ging ich wieder runter und nach einer Pause in der Sauna und im Whirlpool setzte ich mich wieder an die Bar und bestellte ein Cola. Gleich wurde ich von einer schwarzen Perle angesprochen.

3. Sanra, Kamerun
Obwohl ich nicht wirklich auf Black Beautys stehe, bin ich Ihrem Charme erlegen. Und ich habe es nicht bereut! Nach der Reinigung meines Schwanzes mit einem Babytuch hatte Sie schon bald meinen Ständer in Ihrem Mund stecken und ich meine Zunge in Ihrer Muschi! Unterbrochen von geilen Zungenküssen vergnügten wir uns. Dann setzte Sie sich mit dem rücklings auf mich und ich fickte Sie während ich Ihren geilen Arsch massieren konnte. Endlich bin ich richtig angekommen im Andiamo!
Nach dem üblichen Duschen gingen wir zum Bezahlen nach unten, ich mußte bereits vom Bankomaten Geld abheben.
Dann setzte ich mich wieder für ein Cola an die Bar!
Neben mir saß ein hübsches Mädchen mit süßem Lächeln, eine handvoll Busen, Typ Girl von nebenan.

4. Rita, Ungarn
Sie hab ich gleich ins Herz geschlossen, sehr sympathisch und gut deutsch sprechend! Nach kurzem Smalltalk meldete sich mein Kleiner schon wieder, also gingen wir aufs Zimmer.
Und wie nicht anders erwartet bot mir Rita eine perfekte halbe Stunde mit GFS vom feinsten. Ausgiebig NF und 69, mehrmals unterbrochen durch allergeilste ZK, einfach wie ich mir guten Sex vorstelle. Mittlerweile war "mein Kleiner" auch schon wieder kurz vorm Abschuß. Sie setzte sich auf mich und ich fickte Sie bis zum Megaorgasmus. Uii, war das eine geile Nummer, da hat sich Rita schon ein Trinkgeld verdient!
Und obwohl ich normalerweise (außer mit meiner Alten) mit keinem Mädchen öfters verkehre, spekulierte ich mit einem 2.Mal mit Rita an diesem so schönen Nachmittag! Zuerst aber mal ein bisschen relaxen, Sauna, Whirlpool, Pool, Relaxliege. Es dauerte aber nicht lange, da trieb es mich wieder an die Bar, vorerst um etwas zu Trinken.
Neben mir saß "zufällig" Rita und ich bestellte für Sie einen Red Bull(5€) und für mich eins von meinen beiden Freibieren.
Wir quatschten kurz, doch dann kam wie es kommen mußte:

5. Rita, Ungarn
Nun, ich will gar nicht viel schreiben. Wie beim ersten Mal eine absolut geile Nummer, vielleicht beiderseits noch etwas intensiver.
Einfach geil, geil, geil!!!
So, jetzt hatte ich mir wieder eine Pause verdient, zuerst an die Bar auf einen Kaffee, dann ins Kino, mal schaun was da läuft.
Kaum legte ich mich auf die letzte freie Matte, da war es schon vorbei mit der Ruhe!

6.Lillian, Madagaskar
Sie fragte mich, ob Sie mich massieren dürfe. Da sich unter meinem Bademantel tatsächlich schon wieder was regte, stimmte ich zu.
Es dauerte freilich nicht lange, da hatte Sie mein Glied in Ihrem Mund und ich meine Zunge in Ihrer Muschi stecke. Und das alles im vollbesetzten Kino mitten unter den anderen Männern! Ich rechnete schon damit, vor Publikum mit Ihr zu ficken, dann wollte Sie doch in ein Zimmer gehen. Oben angekommen, mußten wir feststellen, daß alle 18 Zimmer belegt waren.
Also nahmen wir auf einer Couch Platz und warteten,
bis die 4 Paare die vor uns schon da waren ein Zimmer bekamen. Wir wussten die Wartezeit gut zu nutzen...!
Dann wurde auch für uns ein Zimmer frei und ich erlebte die schon wieder ein perfektes Sexerlebnis, zum Abschluss gabs noch eine kleine Massage, dann war die Stunde auch schon voll!

Als ich mich wieder an die Bar setzte, sah ich auf die Uhr im Monitor: es war knapp 17 Uhr. Ich hatte also in 5 Stunden 6x6!!!
Ich erschrak vor mir selbst ein bisschen...

Und beschloss, die Zeit bis zum Abendbuffet an der Bar zu sitzen, etwas zu trinken, mich auf gar keinen Fall von irgendeiner Schönheit auf irgend etwas überreden zu lassen und, vielleicht nach dem Essen noch eine Blondine klarzumachen, bisher hatte ich nur dunkelhaarige Hasen.
Nach der Buffetteröffnung stand ich als erster Mann hinter gezählten 16 Girls, ich bin noch nie so gerne in einer Schlange gestanden!
Es gab Schnitzel und Fisch mit Beilagen, hat echt gut geschmeckt.
Mein Vorhaben mit der Blondine verschob ich allerdings auf ein anderes mal!
Mit leeren Säcken und auch leerem Geldbeutel verließ ich gegen 18.30 Uhr das Andiamo, schon ein kleines Paradies für Männer!
Mittlerweile war der Parkplatz gerammelt voller Autos, hauptsächlich aus Italien.
Es war ein sehr schöner Tag, es hat mich sehr gefreut!!!
Vielleicht kann ich mir schon am Sonntag nochmals so einen schönen Tag gönnen, ich arbeite dran!!!

Eintritt 85.- find ich fair für das Gebotene: Frühstück, Abendbuffet, 2 Bier, viele alkfreien Getränke und jede Menge Kaffee, Bademantel, Badetücher, Sauna, Solarium, jede Menge optische Reize, Topambiente...
Girls 65.- je halbe Stunde
Aufpreise: CIM 50.-! - AV 100.-!
Ich habe noch nie so viele schönen, mehr oder weniger nackten Weiber live auf einem Haufen gesehen!
Davon fast alle in perfekter Optik!
Überraschend angenehmes Publikum, natürlich fast alles Italiener, aber keine Probleme!
Warum geht Ihr Kärntner nicht hin???
Natürlich sollte man schon einige Stunden Zeit haben, um alles voll zu genießen!

...vielleicht war ich bei meinen ersten beiden Nummern auch selbst zu sehr angespannt und verkrampft, wegen der vielen optischen Reize im Andiamo, ich bin das einfach nicht gewöhnt! Ich hab die beiden als warmup gesehen und mich mit Sanra, 2x Rita und Lillian mehr als schadlos gehalten!

Nachdem es im Restaurant nichts zu trinken gibt, muß man Kaffee, Limo, Bier... selbst von der Bar holen, wenn man zum Essen auch was trinken will. Ist möglich, aber halt nicht ganz optimal.
Viele Gäste und die meisten Mädchen rauchen im Lokal, hat mich als fast militanten Nichtraucher überraschend wenig gestört, müßen eine gute Rauchabsaugung haben.

Negativ bemerken möchte ich nur, daß an der Kassa für Barbehebungen vom Bankomaten 10%(!) Zuschlag bezahlen muss, obwohl nur 1-2% an Spesen anfallen!

Antwort erstellen         
Alt  30.11.2010, 23:54   # 67
-
 

Beiträge: n/a


Andiamo mach süchtig :-)

hallo männer !

war mit meinem freund der das andiamo bis dato nicht kannte auf erkundenungsreise in kärnten ..

eine nette erklärung und einweisung vorne am empfang .. und rein ins getümmel ... die bar voll mit vielen atemberaubend schönen frauen .. die latinische männerfraktion klar und deutlich in der mehrheit .. aber das sind schon nette zeitgenossen .. (überhaupt die südtiroler) einer nannte sich sogar einen "altösterreicher" *ggg*

bevor wir aktiv ins geschehen eingriffen haben wir massiv sondiert und wirklich einige nette unterhaltungen mit den mädels geführt ... (einigen waren sogar froh endlich mal wieder deutsch reden zu können)

da wir doch einige zeit dort verbrachten waren genug erholungsphasen möglich und ermöglichte so einen 3-teile test *ggg*

#1 Sara !
die beste bläserin die ich je erlebt habe ... was die mit dem mund drauf hat ist einfach nicht zu glauben ... man benötigt wirklich alle kraft um schon nicht nach 5 min zuende zu kommen ! aber sie versteht es unglaublich gut dsa tempo und die intensität zu dosieren ... zur krönung setzte sie sich dann noch auf meinen schwanz.. aber so das man alles bis ins kleinste detail sieht .. und dann war es nach ein paar stössen shcon um mich geschehen .. das was sie macht macht sie mit echter leidenschaft und hingabe ... man wird zu 110% befriedigt !
WHF: 100%

#2 Bella
tja .. ein hübsches mädel .. aus bulgarien .. sehr bemüht .. toller körper .. aber nach sara ist es schwer sich so richtig aufzuraffen neunen anlauf zu finden .. tja .. der körper ist aber trotzdem eine sensation !
WHF: 80%


#3 Jessy
unglaublich .. aber die schwester von bella .. also ist sie auch aus bulgarien !
noch hübscher als ihre schwester ebenso top-körper sehr laaange haare.. war ein kuscheliges nette erlebnis !
WHF: 95%

Ganz spät am abend haben wir uns dann noch sehr nett mit Laura unterhalten .. (sieht aus wie christl stürmer) eine hocherotische intelligente frau .. aber nach 3 runden fehlte mir einfach die kraft ... aber bei nächster gelegenheit ...

das andiamo macht spaß !
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.11.2010, 14:28   # 66
Sucre
Wiederholungstäter
 
Benutzerbild von Sucre
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 580


Sucre ist offline
Andiamo am Freitag, den 26.11.2010

Liebe Kollegen!

Nach fast 2 Monaten Pause bin ich am Freitag wieder im Andiamo aufgekreuzt. Die fast 4stündige Fahrt nach Villach gestaltete sich ziemlich nervig, da die Wetterbedingungen alles andere als gut waren (reichlich Schneefall).
Das Ganze hatte aber auch was Gutes: Der Parkplatz vor dem Andiamo war nur halbvoll und drinnen sah es auch nicht anders aus…
Vom Personal wurde mir bestätigt, dass dies wohl nur ein paar Mal im Jahr passieren würde! Mich hat’s natürlich gefreut, denn wer mag schon hordenweise Italiener, die laut herumschreien und alle Couchen usw. belegen?

Nun zum Ablauf des Tages:
So gegen 18 Uhr bin ich im Andiamo eingetroffen, hab zuerst mal ausgiebig geduscht und mich danach an die Bar begeben und ein Bier bestellt. Die meisten Mädels haben währenddessen die Zeit beim Essen im Restaurant totgeschlagen.
Zuerst mal sauniert und danach noch eine 10minütige Solariumsession eingelegt, bevor ich mich auf die Pirsch gemacht habe. Heute wollte ich mir mal etwas Neues genehmigen, die Möglichkeiten waren ja mehr als gegeben. Wie immer war ich eher auf die schüchterne Fraktion aus und hab ein neues Mädel kennen gelernt.

Tara (Bulgarien, 27), sehr schlank, Oberweite kaum präsent, verruchter Blick und Mähne á la Valeria. Tara ist mir durch ihre freundliche, zurückhaltende Art aufgefallen und auch nach fast 15 Minuten Gespräch hat sie absolut nicht auf das Zimmer gedrängt, sondern es akzeptiert, dass ich vorerst noch eine Runde gedreht habe. Kurz nachdem ich mich von ihr entfernt habe, hat es mich wie einen Blitz erwischt und ich habe mich sofort wieder zu ihr hinbegeben. Sie war sehr erstaunt und natürlich froh, dass ich mich doch für sie entschieden habe. Wir haben es uns dann auf einer Couch gemütlich gemacht, was zu trinken geholt und sicher noch 10 Minuten gekuschelt, bevor wir uns dann auf den Weg zu den höheren Etagen gemacht haben. Am Zimmer angekommen, gab’s dann sehr einfühlsamen Sex mit vielen Streicheleinheiten. Zuerst 69, danach sie Cowgirl mit dem Gesicht zu mir, Doggy und zuguterletzt Abschuss in der Missionarstellung. Tara ist eine Meisterin des Französisch mit Prostatamassage und als beste Freundin von Lilly hat mich das auch nicht überrascht…
Ich war begeistert von Tara, von der Leistung sowieso, aber vor allem was ihr ehrliches Wesen anbelangt.

Nach Tara hab ich meinen Energiehaushalt im Restaurant gedeckt; es gab Ravioli mit Sahne und Schinken, gefüllte Kalbsbrust usw. Immer Spitze und imho die beste Küche was FKK Sauna-Clubs anbelangt! Das Andiamo hat es zweifelsohne verstanden, worauf es ankommt, denn schlechtes Essen würde von den Italienern (die ja ca. 90% vom Klientel ausmachen) sehr kritisiert werden.
Zwischenzeitlich wollte ich mir auch eine Massage gönnen, aber meine Masseuse aus Weißrussland war leider nicht anwesend, schade!
Also blieb mir nur noch ein weiteres Date übrig und meine Lust nach „Neuem“ war noch nicht befriedigt…

Vor 2 Monaten war sie mir schon aufgefallen und ich hab mich trotz anfänglichem Zweifel doch für sie entschieden:

Jessica (Moldawien, 21), sehr hübsch, Teeniefigur und auch Teeniegesicht, fast zu hübsch um am Zimmer gut zu sein, hab ich mir anfangs gedacht. Glücklicherweise war’s dann doch anders… Sie schaute sehr verlegen und schüchtern, aber von Schüchternheit war am Zimmer kaum was zu bemerken. Jessica wurde mit der Zeit immer besser und „taute“ immer mehr auf. Alle Stellungen machte sie problemlos mit, herrlich eng fühlte sich das Ficken an und man konnte sie auch fester rannehmen, ohne dass sie sich darüber beklagte. Insgesamt war ich eine Stunde mit ihr und am liebsten wäre ich noch länger geblieben. Ihre Muschi hatte es mir angetan, sie zu lecken glich einer Verkostung eines Pfirsichs. Fleischig und saftig zugleich, einfach herrlich! In der Doggy zu kommen, war die Krönung dieser Stunde!

Nach Jessica war es schon nach 1 Uhr nachts und ich war beinahe zufrieden. Nach ein paar Saunarunden und Apfelschorlen hielt ich dann wieder Ausschau nach interessanten Mädels, kam aber erneut nicht an Tara vorbei. Sie hatte mich beim ersten Date so beeindruckt, dass ich sofort wieder ins Zimmer wollte. Und was da auf mich zukommen würde, hätte ich mir nicht im Traum erwartet:

Tara 2te Runde

Diesmal war’s noch besser als beim ersten Date, es war einfach nur hammermäßig geil! Ich konnte mich am Rücken liegend entspannen und hab sie machen lassen. Herrliches Deepthroat, Eierlecken, Streicheln am ganzen Körper und Analverwöhnprogramm mit Hilfe eines kleinen vibrierenden Spielzeugs. Es war das erste Mal, dass ich sowas ausprobiert habe, aber der Orgasmus war sensationell gut. Danach war ich einfach nur glücklich und fühlte mich quasi auf Wolke 7. Das Gefühl in Worten auszudrücken ist für mich unmöglich, aber liebe Kollegen, ich kann euch nur raten es auszuprobieren. Ihr werdet staunen.
Insgesamt war ich auch mit Tara 1 Stunde am Zimmer und nach diesem Traumdate bin ich mit wackeligen Knien die Treppen runtergelaufen, Tara’s Händchen natürlich festhaltend.

Wieder einmal neigte sich ein Supertag im Andiamo dem Ende hinzu und mittlerweile frage ich mich wirklich, wie ist das möglich, dass es immer wieder eine Steigerung geben kann? Auf die Antwort muss ich erst noch kommen, aber ich bin natürlich froh, dass es so ist.

Um 4 Uhr morgens musste man mich dann quasi rausschmeißen, denn sonst wäre ich womöglich noch länger geblieben.

Wünsche euch lieben Kollegen erholsame Stunden im Paradies Andiamo!

LG, euer Sucre
__________________
Trenne dich nie von deinen
Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind,
wirst du zwar weiter existieren,
aber aufgehört haben, zu leben.

(Mark Twain)

Antwort erstellen         
Alt  27.11.2010, 21:43   # 65
frankb
 
Mitglied seit 30. October 2001

Beiträge: 47


frankb ist offline
Was ist los im Andiamo...

Wie versprochen mein Bericht vom letzten Andiamo Besuch!
Nach kurzer "erholsamer" (auf der Autobahn war nicht viel los) Fahrt im Andiamo eingetroffen! Sofort viel mir auf, dass der Parkplatz nicht "übermässig" voll war! Warum? Naja, das würde sich später herausstellen!

Aber egal! Auto geparkt und rein ins Andiamo! Die junge hübsche Dame am Empfang knöpfte mir das Eintrittsentgelt ab - ja ich war leider so dumm und bin ohne FickGutschein ins Andiamo... Aber geal!

Geld bezahlt, "Andiamo-Utensilien" erhalten und das erste wie immer: rein in die Dusche!

Danach hab ich mal die Lage sondiert. Viele Mädchen hingen in Gruppen auf den Sofas rum! No Interesse machte sich breit.

Des Weiteren habe ich auf der Homepage - welche wenigstens im Bereich Girls um Vieles besser gewartet gehört - auch keine anwesenden TA ausfindig machen können! Sollte dieser Andiamo-Besuch ein Reinfall werden? Hmmmm

Was soll! Da bin ich schon mal und machen wir das Beste daraus! Also mal auf einem Sofa gemütlich gemacht! Nix passiert! Okay, Sauna usw.! Mal abwarten und bissi "wirklich mal ungestört und ausgeglichen" relaxen!

Zeit zum Essen! Wie gewohnt immer gut!

Schon einige mehr Mädels anwesend und auch die "gemma ficki" Fraktion wurde mehr! So, was tun! Einige TA nicht anwesend, andere fehlen leider - obwohl auf der HP angepriesen!

Wie ich da so auf der Couch liege marschiert plötzlich Valeria aus den Mädchen-Räumen raus! Kurzer "Pfiff" bzw. "gg" und sie dreht sich um und erkennt mich sofot wieder!

Zu Valeria hab ich schon einiges geschrieben und es war auch diesmal wieder GFS vom Feinsten bzw. kann ich Valeria nur voll weiterempfehlen! Aber bitte behandelt sie gut!

An der Theke hab ich sie dann gefragt was los ist, warum gewisse TA nicht da sind! Aber leider hat sie sich klar der "Stimme" enthalten.

Stella war nicht da, Eva war im Gespräch - also hab ich noch kurz mit der Barfrau gesprochen und danach den Heimweg - wenn auch sehr früh und ungwöhnlich - aufgebrochen!

So long, aber ich komme wieder!

Gibts vielleicht mal einen Gutschein für einen Wiener Club? *zwinker*

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.11.2010, 21:03   # 64
Seppile
 
Benutzerbild von Seppile
 
Mitglied seit 10. September 2009

Beiträge: 149


Seppile ist offline
Hallo

Also nach dem Flop am Freitag lies es mir am Montag keine Ruhe. Hatte ich doch frei und wollte ohnehin schon mal die Wellness Erotik Oase am Faakersee unter der Woche besuchen.
Gesagt getan, gegen 15:30 eingetroffen, der Parklpatz dezent belegt, händereibend parkte ich mein Vehikel ein.
Empfangsdame auch eher unfreundlich und forsch, aber gut ich will mir nicht jetzt schon meine äußerst positive Laune verderben.
Geduscht und erstmal ausgiebig sauniert wie ich es selten gemacht habe in FKK Clubs.
Aber nun erstmal gucken ob meine 2 perlen vom letzten male auch durch den Club streichen, ausschauhaltend nach potentiellen Fickern.
Schlender ich so die Runde, denke grad an nichts schlimmes, sehen meine verschwitzen Augen ein Geschöpf was mir doch bei meinem letzten Besuch derart versauten, aber oberultrafetzgeilen Sex bescherte, dass ich schon den Bademantel lüften musste um nicht jetzt schon.. naja ihr wisst schon….
Aber wie es im Leben bei den Weibern so ist und leidergottes halt auch im Puff, war schon einer zugange. Ja das war sie nun die Sara….
Da mein zweiter Vorname „Geduld“ ist , sollte es für mich ein leichtes sein. Verdammt weit gefehlt.
Hocke ich doch so an der Bar rum, wie bestellt und nicht abgeholt, auf mein Date mit Sara wartend, viel zu viel rauchend, schleicht sich von hinten jemand an mich ran. Nein es war nicht mein Kumpel, den ich gerade mit einer riesenbebusten Maid nach oben schlendern sehe. Nein, es war eine Latinoschönheit, die sich mir als Perla vorstellte.
Ja, den Namen kenn ich doch irgendwo her, kommen mir doch einige Berichte in den Sinn.
Da war nun meine Wartezeit schon überbrückt, null Problemo dacht ich mir. Wir verzogen uns mit was zum Süffeln auf ne Couch und ein netter, noch nie erlebter Smalltalk ergab sich.
Ich war dermaßen positiv überrascht, dass ich gezwungen war meine Pläne doch glatt kurzfristig zu ändern.
Nettes Geschöpf und immer wieder das Gekicher, was etwas irrsinnig Süßes unschuldiges hat. Kein Zimmerdrang von ihr aus, musste ich doch nach einer guten Stunde mal zusehen, dass mir nicht schon unten ein Missgeschick passiert und ich die Couch bekleckere.

#1 Perla, 26?? Argentinisch-türkisch

So nach der ganzen Blödelei, mir tat schon der Bauch vor Lachen weh, war nun Matratzensport angesagt.
Das große Zimmer gleich rechts , wo man jetzt anscheinend einen Warterauem aufgebaut hatte. Scheint doch immer öfter vorzukommen, dass Mann auf ein freies Zimmer warten muss, nicht mein Ding, absolut.
Aber gut heute war es ja recht gemütlich im Andiamo und somit ab in Zimmer Nr.??
Nach der gemeinsamen Dusche, feines kurzer anblasen unter der Dusche, war ich fertig für die Matratze. Sie gab mir zu verstehen, dass ich der erste Gast war und sie es schön fände…. War fast gerührt in welcher Art und Weise sie mir das rüberbrachte irgendiwe unschuldig und schelmisch zugleich.
Gut ich versuchs, dacht ich mir „ich verspreche nichts, aber das halte ich auch“ war mein Kommentar drauf und eine nächste Lachorgie bahnte sich an. Ein dermaßen fröhliches Wesen hatte ich bislang noch nicht kennengelernt.
Zärtliche Küsse, so wie schon auf der Couch, gab es zum vorglühen und klein Sepp guckte auch mal nach dem Rechten. Gebläse vom allerfeinsten, während ich sie mit dem Finger befriedigte. Ich weiß gar nicht mehr ob ich gefingert hab oder nicht mehr, so hin und weck war ich. Wahrscheinlich war das, weil ich so tief in diese wunderschönen Augen geblickt habe das ich alles um mich vergessen habe.
Gummiert ging es erstmal in der Missio los, wo sie immer mehr in Fahrt kam und mich immer enger an sich ran zog. Eigentlich wunderts mich, dass ich nicht schon abgeschossen habe. Hatte aber zusehends Mühe mich im Zaum zu halten, als ich kurz davor innehalten wollte um kurz zu verschnaufen kam ich gar nicht mehr dazu. Man merkte richtig, dass die dermaßen spitz war, dass es sich nur mehr um Augenblicke handeln konnte sie schweben zu sehen. Aber es sollte doch anders kommen. Ich konnte mich nicht mehr aus ihren Fangen und ihren Bewegungen entreißen und musste hilflos in ihren Armen fest eingeklammert das Tütchen füllen. So eine Panne, war mir auch irgendwie peinlich, hatte ichs ihr doch versaut.
Das kann passieren, überhaupt wenn man dermaßen geladen ist und trotzdem noch so lange durchhält.
Danke dir Perla, ein TOP ACT im Andiamo.
Wiederholungsgefahr brauche ich obwohl nicht erwähnen… Bei Gelegenheit wieder ;-))


Im Whirpool liegend schweiften meine Gedanken rund um diese Nummer, kann man das noch toppen, sehr schwierig. Aber so ganz zufrieden war ich noch nicht, ein Nümmerchen hatte noch Platz. Aber erst nach dem Essen.
Lecker war es auch diesmal, stopfte ich mir doch einen prall gefüllter Teller Rahmgeschätzeltes hinein, an ein ficken war so schnell nicht zu denken, so vollgefressen war ich.
Gähn, was für eine Unterhaltung mit einer Rotzfrechen Göre. Namen weiß ich net. Piercing in der Oberlippe, spricht perfekt deutsch, hat das halbe Buffet leergefressen, und wie gesagt rotzfrech. So was ist für mich ein NO GO. Aber wurscht…
Tja , mittlerweile hat sich mein Gegenüber verzischt, somit mein Blickfeld erweitert, erspähen meine vom Fressen müden Augen TÖRÖ!! Katalin.
Ja was eine Freude, dachte ich doch sie arbeitet nicht mehr und studiert wieder. Tja bei den Weibern kenn sich einer aus. Ich glaub denen ohnehin nicht alles was die einem vorgaukeln, wobei ich auch denke sie mir auch net
Hat mich sofort wiedererkannt und sich sofort zu mir gehockt. Nettes Mädel, immer ein Lächeln auf den Lippen mit der man sich auch prächtig unterhalten kann.
Bald wechselten wir auf eine Couch um die after Food Zigarette zu genießen. Eile aufs Zimmer zu gehen kommt auch nicht von ihr, im Gegenteil die Unterhaltung wurde immer intensiver, Themen wurde angeschnitten wo auch die fröhliche und immer lächelnde Katalin ernst wurde.
Abe auch sie hatte heute noch keinen Gast aufm Zimmer wie ich herausgefunden habe und das merkte ich auch an der feuchten Grotte.
Also ging’s eng umschlungen nach oben.

#2 Katalin

Ich weiß nicht mehr so recht was mir da widerfahren ist, zum Klardenken kam ich nicht mehr recht, dazu so traumhaft war das. Ich kann mich so an einige sehr intensive auch durchaus recht versaute Erlebnisse mit privaten Mädels erinnern, aber das toppte alles bislang erlebte in jederlei Hinsicht.
Das was sie beim letzten Male verwehrte (Fingern, lecken) forderte sie diesmal geradezu. Eile hatte sie überhaupt keine, eine Mischung zwischen Pornosex und Kuschelsex.
Was ich vorhin versaut hatte gelang mir diesmal ohne große Anstrengungen. Ich denk einfach die Chemie hat perfekt gepasst.
Die halbe Stunde wurde deutlich überschritten, meinte Sie doch dass sie das hinausgezögert hatte und nahm somit auch kein Trinkgeld an, das ich ihr sehr gerne gegeben hätte. Dafür wurde ein Date fürs nächste mal fixiert.
Jungs ich sag das war der Hammer. Mit zittrigen Knien schleppte ich mich dann noch in den Whirpool.
Wiederholungsfaktor: weit über 100%

Im Pool quatschte ich noch mit einem Italiener über dies und das.
Anschließend noch eine kurze Stärkung und an der Bar ein Säftchen und dann war es schon wieder Zeit aufzubrechen.

Ich komme wieder keine Frage, heute ist nicht aller Tage. Kurz bei meinen 2 Mädels verabschiedet, bei Perla fast hängen geblieben und dann ab durch die Mitte über die nebelige Tauernautobahn..

Bis dann im Andiamo

Seppile
Antwort erstellen         
Alt  28.10.2010, 19:49   # 63
-
 

Beiträge: n/a


Andiamo ... Anfang Oktober

Tja .. das hat man nun davon wenn man gesammelt berichte schreibt ;-)

Andiamo wie immer .. alles vom feinsten ... unglaublich viele schöne frauen .. schön langsam glaube ich das da mehr und schönere frauen sind als im GT..
aber das ist geschmacksache.

wie üblich jeeeede menge italiener .. die aber sehr angenehme zeitgenossen sind ! und das gute .. wo italiener sind ist auch der kaffe und das essen gut !
und da kann meiner meinung nach keiner dem andiamo das wasser reichen !

da ich leider nicht sehr viel zeit hatte habe ich mich gleich über dier erst beste gestürtz die meinen optischen vorlieben entspricht ... SARA aus blugarien !

freunde ... das was seppile in seinem bericht geschrieben hat kann ich nur zu 1000% bestätigen ! dsa beste gebläse das ich je erlebt habe ... die hat eine technik drauf das einem hören und sehen vergeht ! sanft, fest .. tief .. dann die eier .. dann die ganze stange ... einfach wunderbar ...
kurz vor der explosion .. ein bisschen nachgelassen ... dann gummi drauf und dann hat sie sich auf meinen schwanz geschoben ... ein himmlischer anblick ! aufrechter körper (welcher wunderbar schlank ist) beine 90 grad angewinkelt sitzt sie auf dir drauf und die latte wird so herrlich geritten das dir sehen und hören vergeht !
wiederholungsfaktor 100% !!

seppile DANKE !!!

leider war ida nicht da ..
Antwort erstellen         
Alt  28.10.2010, 19:36   # 62
-
 

Beiträge: n/a


Andiamo... Anfang September

war anfang Sept. wieder mal zufällig in Kärnten... und Kärnten ist ja berühmt für wellness und Erholung ... und siehe da .. das Andiamo lag auf meinem Weg...
mit der Hoffnung meinen absoluten TA IDA anzutreffen bin ich rein in die gute Stube .. begrüßung wie immer nett und freundlich ! Umkleideraum, Dusche alles sauber rein und vom feinsten !

Rein ist Getümmel und die Bar war um 17.00 Uhr gerammelt voll mit einer Menge von bezauernden Damen ... Männer waren noch nicht sooo viele anwesend .. also kein Abschlussstreß

und wen erblicke ich .. mit neuen tatoo ? meine IDA .. wir haben uns begrüßt und in eine nette "ruhigere" ecke verzogen ... und ein bisschen geplaudert .. hatte aber das gefühl das sie nicht so gut drauf war .. und nach dem gang aufs zimmer wurde mein gefühl leider bestätigt ... aber jeder tag ist nicht gleich und ich muss sagen beim nächsten treffen gehe ich sicher wieder mit ihr ...

leicht enttäuscht habe ich mich mit hervorragenden essen ein bisschen getröstet und dann weiter umgeschaut was noch so alles unterwegs ist ..
hab dann ein wenig mit MALENA geplaudert .. Türkin sehr groß und sehr schlank ! mit minnitittchen .. für meinen geschmack ein sehr schöner köper ..
bin dan mit ihr aufs zimmer .. und naja .. war ok .. wiederholungsfaktor: 20% weil einer ida in topform kommt kaum wer nach !

dieser besuch war nicht so berauschend wie die anderen ABER wie gesagt nicht jeder tag ist gleich und ich komme sicher wieder ... weil das andiamo einfach geil ist !
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.10.2010, 19:18   # 61
frankb
 
Mitglied seit 30. October 2001

Beiträge: 47


frankb ist offline
Gelungener Nachmittag im Andiamo

Hallo!

Irgendwie fehlte mir dieser Tage etwas! Aber was? Als ich nachdachte und auf der Lusthaus-Seite surfte viel es mir sofort ein: der Andiamo-Besuch fehlt. Schnell noch den Posteingang gecheckt, aber leider keine Freikarte für das Andiamo da... Kurz überlegt und da das Wetter auch nicht sooooo gut war fiel die Entscheidung für den Andiamo-Besuch schnell.

Bei der Ankunft war der Parkplatz noch fast leer - scheinbar wie immer bei mir ! Wie gewohnt ein paar italienische Autos und auch ein paar wenige Einheimische (Österreicher). Am Empfang bei der sehr hübschen Dame - schade das sie nicht zu "haben" - bezahl. Sie übergab mir anschliessend mein Armband, meinen Bademantel und Schlapfen für die geheiligten Hallen.

Dann folgte das alt bekannte und schon oft beschriebene Prozedere: raus aus den Klamotten, geduchst, rein in die Halle, Getränk geholt, eine Couch gesucht, gemütlich mein Cola getrunken und das "Treiben" beobachtet. Einfach mal runterkommen und relaxen!

Sofort gesellten sich wieder der Reihe nach die "Gemma Ficki" Hasen zu mir, welche aber wieder sofort eine Abfuhr erhielten. Zuerst mal relaxen, ruhig werden und dann...

Zum Relaxen und entspannen gehört auch die obligate Sauna-/Dampfbadrunde. Anschliessend kurz in den Whirlpool, welcher leider immer noch zu kalt ist *brrrr* - scheinbar liest der Betreiber nimmer mit oder was ist los?

Nach kurzer Entspannung auf der Couch wird das "Restaurant" geöffnet. Das heutige Menü schmeckt wieder vorzüglich. Aber leider habe ich es heute genau zur "Restaurant-Rush-Hour" - was ich sonst immer vermeide - versucht und nehm natürlich die Wartezeit an den Speisen usw. gerne in kauf, denn da kann man die Damen auch gut sondieren und "begrabschen" . Essen schmeckt wie gewohnt wieder vorzüglich! Das einzige was mich dabei noch stört ist, dass man sein Getränk von draussen mitnehmen muss! Da wäre es angebracht, wenn man auch im Restaurant Getränke bekommen könnte.

Nach dem Essen hab ich es mir wieder auf "meiner" Couch - welche noch frei war - gemütlich gemacht. Mal schauen wie lange es diesmal dauert...

Nach kurzer Zeit hat sich mein TA Anetta - mit der ich mich schon im Restaurant gut unterhalten habe, nachdem sie mich sofort wieder erkannt hat - zu mir gesellt. Wir unterhielten auf der Couch und Anette war auch so umsichtig uns ein Getränk zu holen. Schon auf der Couch die gewohnten Zungenküsse und mit ihrer Hand erkundete sie meinen Körper - obwohl sie immer wieder sagte: das dürfen wir hier nicht (aber wen interessierts) . Bald darauf entscheiden wir uns für einen kurzen Besuch im Pornokino. Dort zeigte sie mir dann, das sie in ihrem "Urlaub" nichts verlernt hat. Nach kurzer Aufgeilerei mit dem Porno haben wir uns auf ein Zimmer verzogen. Am Zimmer angekommen, dann der gewohnte geile Sex mit Anetta! Deep Throat und geile Zungenküsse Danach kam wieder ihre "gewohnte Meldung": warte Schatzi, ich zeig Dir heute eine geile Stellung Die haben wir natürlich dann auch ausprobiert und ich hab sie tief und fest gefickt! Dann Stellungswechsel: sie sollte auf mir reiten! Dies tat sie natürlich gerne und ich konnte mich nicht mehr lange halten und schoss meinen "weissen Spritzer" ins Kondom. Anschliessend sauber machen und noch bissi relaxen und reden! Runter bezahlen und Anetta kommt nach dem Duschen sogar nochmals zu mir und holt mir wieder ein Getränk. Wir tratschen noch kurz - sie hat mir ein paar gute Tipps gegeben!

Kurz die Lage sondiert und ich entscheide mich nochmals für eine Saunarunde!

Nachdem die Saunarunde beendet war, wieder auf meine Couch positioniert und abgewartet bzw. nach den Tipps von Anetta geguckt!

Während dem "Warten" auf die Tipps kamen natürlich auch wieder weitere Damen - welche mich kannten und sehr nett begrüssten vorbei. Aber sie wurden auf später vertröstet. Aber leider war Anettas-Top-Tipp immer wieder beschäftigt. Was tun?

Ein Blick auf die Uhrz zeigte mir, dass ich nicht mehr lange Zeit habe. Und plötzlich kam Stella aus dem Mädchenzimmer vom Frischmachen zurück. Ich winkte ihr und sie kam sofort zu mir - bin ihr ja auch schon bestens bekannt. Nach kurzem Gespärch auf der Couch - leider war die Zeit schon sehr knapp - verzogen wir uns ins Pornokino. Stella ist ein altbekannter Topact im Andiamo. Im Kino fing sie wie gewohnt sofort an meinen Körper zu küssen, knabberte an meinen Brustwarzen und wanderte dann küssend runter zu meinem Schwanz. Geile Zungenküsse und ihr bereits bekannter Deep Throat. Anschliessend haben wir uns in eine Koje im Pornokino verzogen, wo sie dann wiederum meinen Schwanz verwöhnte: Schaft lecken, an der Eichel mit der Zunge spielen und natürlich auch die Eier nicht vergessen! Den Rest kennt eh jeder selber... - Stella ist immer wieder empfehlbar!

Ein Blick auf die Uhr - nach dem Finanziellen mit Stella - zeigte mir, dass es Zeit ist aufzubrechen. Also nochmals kurz zurück an die Bar, ein schnelles Cola. Danach bei den Damen verabschiedet, geduscht, umgezogen, Armband an der Rezeption zurückgegeben, rein ins Auto und ab nach Haus...

War wieder mal ein gelungener Nachmittag im Andiamo! Wenn auch leider ohne Freikarte ... (aber vielleicht krieg ich ja wieder jede Menge Freikarten)
Antwort erstellen         
Alt  05.10.2010, 20:46   # 60
Seppile
 
Benutzerbild von Seppile
 
Mitglied seit 10. September 2009

Beiträge: 149


Seppile ist offline
Sonntags im Andiamo

Hallo

Ein Blick aus dem Fenster verriet nichts Gutes an diesem besagten Sonntag, kein Flugwetter. Somit konnte ich die Idee knicken, meinem liebsten Hobby zu frönen.
Aber meinem zweitliebsten Hobby, ja, ja das kann was werden, Freikarten warten auch noch aufs einlösen und mein Kumpel freut sich sicher über das „Geburtstagsgeschenk“

Meinen letzten Besuch hatte ich allerdings in nicht so guter Erinnerung, das war im Juni und da platzte das Andiamo aus allen Nähten. Mit gemischten Gefühlen bestieg ich schon mein Auto.
Wetter wurde klarerweise immer besser und am Parkplatz angekommen war ich positiv überrascht. Nicht überfüllt! Händereibend der etwas unfreundlichen Dame die Gutscheine überreicht, wurden tadellos eingelöst, und dann ins Getümmel. Also wie immer; Italiener en masse, gut bin ja selber einer was jammer ich blöd rum…

An dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön für die Freikarten!!

Gut ich war ja schon lange nicht mehr im Andiamo, sofern man 3 Monate als lang bezeichnen kann, aber einige bekannte Gesichter erkannte ich schon. Anetta war grad mit einem Gast beschäftigt, Lillian kam vom Zimmer und auch noch ein Mädel mit dem ich mich doch ausgiebig vor einiger Zeit im Paradise unterhalten hatte erkannte ich wieder, welche auch voll beschäftigt war.
Da bleibt einem ja nix übrig als seine to do Liste auszukramen und sie draufzusetzen,

Nach dem üblichen Wellnessen und relaxen auf den Liegen hinter dem Pool, ja das kann man dort herrlich, wollt ich doch mal nach Beschäftigung für klein Sepp suchen, der zuckt und jammert schon die ganze Zeit rum, ist ja nicht zum Aushalten sowas.
Auf Tuchfühlung bin ich schon vorhin mit einem Mädel Namens Sara gegangen, da die exakt meinem Beuteschema entspricht und sich das Bild ihrer hervorstehenden Nippel in mein Hirn gebrannt hat war ich doch gezwungen mich nach ihr umzuschauen als sich eine Hand an meinem Knackarsch zu schaffen machte.

„Ciao bello“ flüsterte mir eine sanfte Stimme ins Ohr, als ich mich umdrehte; Hey du bist doch die, die ich gesucht habe, schoss es mir durch den Kopf.
Also Jungs, das Mädel schaut grimmig drein, aber die Figur, Boah Hey da geht dir schon beim Anblick einer ab. Titten hab ich die größeren, aber mit den Nippeln kann ich nicht mithalten.
Gut schlagfertig ist sie auch noch, weil gekontert hat sie gut, gefällt mir. Also ab auf die Kemenate, letzte Zimmer wieder mal.

#1 Sara Bulgarien 26
Am Zimmer angekommen musste ich leider feststellen, dass das Personal auch diesmal etwas überfordert ist. Zimmer war nicht saubergemacht, aber was solls.
Und während ich mich unter die Dusche stellte, hockt sich das Biest breitbeinig hin und beginnt schon selber an sich rumzumachen und das in aller Perfektion. Mit mächtigem Ständer, wie solls auch anders sein, stellte ich mich an die Bettkannte und das Luder fing zu blasen an, ich konnte nichts mehr sagen, hat mir total die Sprache verschlagen. Ich glaube ich hab noch keinen so geilen geblasen gekriegt wie von Sara. Deep Throat gemischt mit leichtem Zahneinsatz, wechselnder Geschwindigkeit, immer wieder wurde der kleine Opfer von Spuckattacken , ja einfach gewaltig.
Bis sie mich gepackt hat und aufs Bett ordiniert hat, dreht sie sich Richtung 69er und diesen Anblick nenn ich FOLTER!! Au Mann, mir gleich wieder einer ab, wenn ich mir das Bild nochmal vor Augen halte. Auf Lecken hab ich verzichtet, hätte sie aber nicht abgelehnt, küssen war tabu. Flutschi brauchte sie keins, Breitreifen montiert und einen Ritt durch das Villacher Industriegebiet konnte ich nicht mehr abwehren. Allerdings sie hatte nicht damit gerechnet, dass ich mich unter Kontrolle hatte, was mich stark wundert bei so einem Hasen.
Nach einigen Stellungswechseln was sie nicht so angenehm empfand , hab ich sie erlöst und den Schuss losgelassen. AST ging sich auch noch aus, und zwar über das gerade Erlebte, wo sie dann noch keck meinte, „5 uomini come te, io e mia patata sono fritte“ Tja so ist das nun mal, manchmal hat man eben auch einen guten Tag drunter;-) Zittrig die Treppe runter und noch total perplex, weil noch nie erlebt sowas musste ich mich glatt hinlegen um mich zu erholen, furchtbar…
Wiederholungsgefahr: glatte 100% - Trinkgeld verdient – TOP!!


Mittlerweile wurde auch schon das Buffet eröffnet wie ich aus der Ferne erspähen konnte, aber dem Andrang muß ich mich nicht anschließen. Das geht doch in einer Stunde leichter.
Aber als ich mich dann da an die Futterkrippe begab war alles leergefressen, so dass ich mich mit dem übriggebliebenen zufriedenstellen musste, aber der Koch hat reagiert und für Nachschlag gesorgt. Perfekt, kompetentes Küchenpersonal, Danke!
Und als ich so an meinem Schnitzel kaute, sehe ich doch mir gegenüber ein Mädel, ja verdammt das is doch die……. , nein war sie doch nicht. Aber der leichte asiatische Touch hat es mir angetan. Aber sie sollte noch ihr Süppchen auslöffeln, sonst schafft sie das gleich nicht jief
Ein Stündchen später hab ich sie am Tresen angetroffen, wirkte sofort sehr sympathisch. Sie stellte sich mir als Katalin aus Bulgarien (23) vor. Also ich geb zu, ich hab auch teilweise den Schalk im Nacken, aber sie hat mich da mit Leichtigkeit getoppt. Man was haben wir gelacht, geblödelt und natürlich gefummelt.
Ein richtig sympathisches, nettes Mädel.
Klein Sepp guckte schon unterm Bademantel hervor, da wird’s dann doch mal Zeit ein Zimmer aufzusuchen…

#2 Katalin 23, Bulgarien c Cups schätze ich mal..
Und wies halt sein soll, war wieder nur das eine Zimmer frei, das ich wo ich schon vorhin mit Sara gerammelt habe, dass der Fernseher an der Wand gewackelt hat.
Anders als vorhin ging’s diesmal ganz gemütlich zur Sache, was mir eigentlich mehr taugt. Sanfte Küsse, keine ZK, mag ich nicht im Puff, wurde mir wieder ein Gebläse geboten, dass ich nicht mehr sagen kann wer nun von den beiden an diesem Abend den besseren Blowjob hingelegt hat. Da bleibt nicht mehr viel Spiel nach oben Jungs.
Flutschi durfte ich an ihre Möse bringen, geleckt werden mochte sie nicht auch fingern nicht möglich,
mit Conti Sportcontact düste sie auf mir ne Ehrenrunde, mal mit Standgas, mal mit Vollgas. Bis ich das Spiel umdrehte. Also irgendwann merkt man, ob eine Mädel im Puff spaß am Ficken hat oder nur spielt. Und wenn dann kann sie sehr , sehr gut spielen. Ich glaub so intensiv und innig hatte ich noch keinen Sex mit Milieu, einfach schön.

Tja, eine Wiederholung mit Katalin ist leider nicht möglich, sie kommt nicht wieder ins Andiamo und auch in keinen anderen Club, sie geht nämlich wieder studieren. Ich wünsch ihr dafür alles Gute.
Eigentlich aber schade, ansonsten sage ich Wiederholungsgefahr 100%. - Trinkgeld verdient.

Ja nun ist es mittlerweile 21 Uhr durch und so langsam wurde es auch wieder Zeit aufzubrechen und sich auf den nächsten Besuch im Andiamo zu freuen.
Mein Kumpel hatte übrigens positives und negatives zu berichten, sich aber keine Namen gemerkt, erübrigt sich eine Beurteilung der jeweiligen Damen.

Auf dem nachhause Weg fiel mir dann noch ein, ich wollte doch mit dem einen Mädel noch aufs Zimmer. Das hatte ich allerdings angesichts der Tatsache der zwei geilen Nummern total verschwitzt..

Ales in Allem wieder mal super Toll im Andimao, auch wenns diesmal doch bei einigen Sachen etwas gehapert hat, so z.B. waren Handtücher Mangelware. Aber ich seh das dem Personal nach, gibt weitaus schlimmeres.
Also ich werde wieder versuchen an einem Sonntag vor Ort zu sein, sollte sich mal einer der geschätzten Mitstecher (sucre, volpe44 usw.) entschieden ins Andiamo zu düsen, könnte man sich evtl auf so was wie nen „Stammtisch“ freuen, wer weiß vielleicht wird’s ja was.

In diesem Sinne bis zum nächsten Male!!

Seppile
Antwort erstellen         
Alt  26.09.2010, 15:35   # 59
Sucre
Wiederholungstäter
 
Benutzerbild von Sucre
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 580


Sucre ist offline
Oktoberfestparty im Andiamo am 25.09.2010

Liebe LH-Kollegen!

Nach 2,5 Monaten Pause hab ich gestern wieder das Andiamo besucht. Es war Oktoberfestparty angesagt und ein Massenandrang von Italienern war zu erwarten. Bei der Ankunft einen der wenigen freien Parkplätze ergattert und am Eingang die Freikarte (danke an Tim, Carlos & Co.) eingelöst. Es gab überhaupt keine Probleme mit der Einlösung (da hat der Webmaster sehr gute Arbeit geleistet ).

Zuerst habe ich mal ausgiebig geduscht und mir ein erstes Bierchen genehmigt. Dabei konnte ich die Mädchen allesamt in Bayrischem Dirndl begutachten. War sehr nett anzusehen, aber leider hatte man ein wenig Mühe die Mädels voneinander zu unterscheiden (es waren sehr viele Brünette anwesend). Sieht man die Mädchen im Evakostüm, so erkennt man sie doch schneller!


Schon bald sah ich Susanna und die erste Runde ging an sie. Wie immer tadelloser Service mit viel Gefühl und Sympathie! (ich habe bereits mehrfach berichtet).


Nach Susanna hab ich mir dann ein typisches bayrisches Menü genehmigt mit Weißwurst, Brezeln, Schweinsbraten, Sauerkraut etc. und es war sehr gut! Der Koch macht seine Arbeit perfekt! Dazu natürlich ein Bierchen im Glaskrug und ich war wohlgestimmt.
Danach habe ich mir ein wenig Sauna gegönnt und natürlich eine Massage bei Sascha aus Weißrussland, die mich wie immer sehr herzlich begrüßt hat. Ihre Massagekünste sind schon quasi legendär (wie auch Kollege volpe44 geschrieben hat) und für mich jedes Mal ein Muss.

Nach der Massage habe ich endlich eine freie Liege ausfindig machen können (es war wirklich rammelvoll und die Italiener lagen meistens nur faul herum ) und mit den mir bekannten Mädels gequatscht. Dann näherte sich mir ein Mädchen, das ich beim letzten Andiamo-Besuch angesprochen hatte:


Amira (Leipzig, 23) brünette lange Haare, etwas fülliger aber alles am richtigen Platz! Sie ist ein nettes, sympathisches Mädel und hat mir ihre Spezialität verraten und damit meine Neugierde geweckt.
Ich wollte sofort den Beweis haben und habe mich mit Amira in die höheren Etagen begeben. Am Zimmer angelangt, hat sie sich zuerst von ihrem Dirndl befreit (kompliziertes Unterfangen) und mir dann ihre Spezialität präsentiert (Deepthroat bis zum Anschlag und Eierverwöhnprogramm vom feinsten!). Ich muss euch ehrlich gestehen, das war das beste Französisch, das ich seit Jahren hatte! Keine Spur von Zahneinsatz, einfach ein Genuss, der seinesgleichen sucht! Top-Empfehlung an euch Kollegen, lässt euch Amira nicht entgehen! So etwas bekommt man heutzutage sehr selten!


Nach dieser schönen Zeit mit Amira hab ich dann zuerst mal ein wenig pausiert und mir den ein- und anderen Drink genehmigt, bevor ich mir den letzten Leckerbissen genehmigt habe:


Valeria (bereits berichtet) wie immer phänomenal am Zimmer mit abwechselndem Porno- und Girlfriendsex bis zur Extase. Abschluss in den Mund und erlangte Zufriedenheit meiner- und ihrerseits! Valeria darf bei meinen Andiamo-Besuchen nicht fehlen, denn so finden sie in meinen Augen eine optimale Abrundung.


Ich wollte mir noch eine Sauna genehmigen, es waren aber leider wie so oft an diesem Abend keine Handtücher verfügbar. Es war schon sehr ärgerlich, denn es ging über längere Zeit so. Ich weiß nicht woran es hauptsächlich gelegen hat (es waren richtige Heerscharen von Italienern anwesend), aber man sollte da organisatorisch schon besser vorbereitet sein!


Nichtsdestotrotz war es ein gelungener Andiamo-Abend und ich fuhr zufrieden nach Hause.

Bis zum nächsten Mal!

LG, Sucre
__________________
Trenne dich nie von deinen
Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind,
wirst du zwar weiter existieren,
aber aufgehört haben, zu leben.

(Mark Twain)
Antwort erstellen         
Alt  16.09.2010, 08:24   # 58
frankb
 
Mitglied seit 30. October 2001

Beiträge: 47


frankb ist offline
Andiamo an einem schönen Septembertag...

Hallo!

Beim "Reinigen" meines Posteinganges im Lusthaus kam mir gestern die Andiamo Freikarte unter und schnell war ich entschlossen das Andiamo aufzusuchen und meine Freikarte einzuösen! Danke nochmals für die Freikarte.

Bei der Ankunft war der Parkplatz noch fast leer! Ein paar italienische Autos, aber auch ein paar Einheimische (Österreicher). Die Dame am Empfang kontrollierte den Code meiner Freikarte mit der aufliegenden "Freikarten-Code-Liste" und übergab mir anschliessend mein Armband und die wichtigen Utensilien (Bademantel und Schlapfen) für die Heiligen Hallen.

Rein in die Umkleide, raus aus den Klamotten, geduscht und ab in die "heiligen Hallen". Zuerst wieder - wie bei jedem meiner Besuche - die Lage sondiert und sehr viele altbekannte und auch neue Gesichter bei den Damen. Eine Couch gesucht, gemütlich mein Cola getrunken und das "Treiben" beobachtet.

Sofort gesellte sich eine schwarzhaarige Dame zu mir, die aber aufgrund ihres "Gemma Ficki" sofort eine Abfuhr erhielt. Zuerst mal relaxen, ruhig werden und dann... Aber dann kam wenigstens ein Lichtblick: Eva war anwesend, obwohl sie auf der Homepage unter den Mädchen nicht angeführt war (was sie selbst auch sichtlich verwundert hat, da sie ja schon ca. 10 Tage hier war). Sie kommt sofort zu mir und begrüsst mich mit Bussi links/rechts. Kurzer Small-Talk und unser gemeinsames Tet-a-Tete wird auf später verschoben!

Ich entscheide mich meine Sauna-/Dampfbadrunde zu machen. Danach kurz in den Whirlpool, welcher meines Erachtens leider immer noch zu kalt ist *brrrr*.

Flugs vergeht die Zeit und es wird 18 Uhr - das "Restaurant" öffnet. Auf der Homepage habe ich mich schon über das heutige Menü informiert. Aber wie es zum Beginn immer ist: jeder stürmt das Buffet und das Restaurant ist komplett gefüllt! Nichts für mich und ich entscheid mich erst später Essen zu gehen und möchte jetzt "was Anderes erleben".

Nachdem ich es mir auf meiner Couch gemütlich gemacht habe, dauert es nicht lange bis Maria (Bulgarien, schwarze gelockte Haare, schöner Busen, sehr gute Figur) sich zu mir gesellt. Wir waren sofort auf einer Wellenlänge und scherzten bzw. unterhielten uns. Schon auf der Couch sanfte Zungenküsse und mit ihrer Hand erkundete sie meinen Körper. Was ich bei Maria auch super fand war, dass sie mich sofort über ihre Vorlieben aufgeklärt hat und sich auch nach meinen Vorlieben erkundigt hat. Nachdem wir die selben Vorlieben - wie sollt es anders sein *gg* - hatten, entschieden wir uns für einen kurzen Besuch im Pornokino. Dort zeigte sie mir dann, dass sie wirklich sehr gut küsst und auch den sogenannten Deep Throat beherrscht. Nach kurzer Aufgeilerei mit dem Porno haben wir uns auf ein Zimmer verzogen. Am Zimmer angekommen, gemeinsam geduscht. Danach Streicheleinheiten und Küsse von Maria auf meinem ganzen Körper. Langsam wanderte sie nach unten und leckte den Schaft meines Schwanzes ab, bevor sie ihn in den Mund nahm! Genüsslich blies sie meinen Schwanz und zeigte mir ihre Blaskünste - welche perfekt waren! Und auch Deep Throat wurde mehrmals gemacht. Plötzlich sagte sie: jetzt machen wir 69, denn ich will ja auch was haben! Gesagt getan und schon waren wir in der 69-Stellung. Sie verwöhnte nach wie vor meinen Schwanz und meine Eier, während ich sie leckte. Ihr zartes Stöhnen zeigte das es ihr gefiel. Nach unserem geilen 69er wollte ich sie endlich ficken. Das einzige was mich dabei störte war, dass sie ihre Muschi mit jeder Menge Gleitgel einschmierte. Aber ich war durch das vorherige "mündliche Verwöhnen" so geil, dass dies egal war und ich nach einer wilden Fickerei endlich kam! Gemeinsam lagen wir danach kurz auf dem Bett, bevor sie mich "sauber machte" und wir gemeinsam duschen gingen. Der Rest wurde dann am Spind erledigt...

Jetzt war im Restaurant auch weniger los und ich entschied mich - mit einem Cola bewaffnet - mal was essen zu gehen. Ein Lob an die Küche: Essen war perfekt und schmeckte vorzüglich.

Wie heisst es so schön: nach dem Essen sollst Du ruhn, oder... - ich entschied mich für ersteres und genoss die warme September-Abend-Sonne auf einer der Liegen im Garten. Nach kurzer Zeit gesellten sich zwei hübsche Damen auf die Liege gleich neben dem Eingang und unterhielten sich mit zwei Italienern im Pool. Die beiden Hübschen gefielen mir sofort und ich entschied mich sie in mein Beuteschema aufzunehmen!

Nachdem es im Garten kälter wurde ging ich zurück in die Heiligen Hallen. Dort traf ich Eva wieder, mit welcher ich wieder einen kurzen Smalltalk führte. Während ich mit Eva redete sah ich eine hübsche Dame beim Abholen ihres Hurenlohnes und dachte mir: die musst Du haben. Also wieder auf meine Couch positioniert und abgewartet bis sie aus dem "Mädchenzimmer" kommt. Aber irgendwie kam sie nicht mehr, sondern kam nach einiger Zeit mit einem Mitstreiter raus, um Ihren Lohn abholen zu gehen. Okay, diesmal entkommst Du mir nicht dachte ich mir und postierte mich passend um sie "abzufangen".

Die hübsche junge Dame stellte sich als Laura (Bulgarien, schwarze auf einen Ross-Schwanz zusammengebundene Haare, Brille, eine Handvoll Busen, 1A-Optik) vor. Nach kurzem Gespärch auf der Couch verzogen wir uns ins Pornokino, wo jetzt auch einiges los war. Laura ist schon mehr als ein Jahr im Andiamo, aber mir ist sie bis dato nie aufgefallen! Aber jetzt ist sie ein StA für mich geworden. Im Kino fing sie sofort an meinen Körper zu küssen, knabberte an meinen Brustwarzen und wanderte dann küssend runter zu meinem Schwanz. Zungenküsse macht sie leider nicht, sondern nur "Lippen-aufeinander-pressen". Okay, dann lass ich sie halt einfach mal blasen und das kann sie auch sehr gut! Nur beim Deep Throat bekam sie meinen normal gebauten Schwanz nicht ganz rein - aber sie macht es trotzdem gut und ich steh darauf. Anschliessend haben wir uns in eine Koje im Pornokino verzogen, wo sie dann wiederum meinen Schwanz verwöhnte: Schaft lecken, an der Eichel mit der Zunge spielen und natürlich auch die Eier nicht vergessen! Sie macht alles von selbst und weiss was "Mann mag". Ich musste sie mehrmals beim Blasen bremsen, um nicht sofort zu kommen. Aber in der 69er-Stellung blies sie so gut, dass ich auch gleich kam. Sie machte auch keine Zicken, weil ich fast in ihrem Mund abspritze. Der Fick musste auf nächstes mal verschoben werden. Am Spind wurde wiederum das finanzielle erledigt und mit einem Küsschen verabschiedete sich Laura.

Die Zeit verging und es passte genau, um mir die Champions League Fussballspiele anzusehen. Einige Damen kamen zwar vorbei, aber die wurden auf nach dem Spiel verwiesen. Erste Halbzeit vorbei. In der Pause kurzer Blick ins Pornokino - wo auch nix los war - und noch was zum Trinken an der Bar geholt. Es folgte die zweite Halbzeit! Fussball schauen und gleichzeitig die Damen beobachten! Voll anstrengend! *gg* Aber beim Damen beobachten fielen mir die zwei Hübschen aus dem Garten wieder auf, die auf der Couch vor dem Innenpool lagen bzw. an den Automaten spielten. Also wieder mal Zeit für eine kurze Erkundungstour ins Pornokino, wo auch nicht übermässig viel los war. Kurz Porno geschaut.

Als ich dann aus dem Pornokino zurück kam, lag auf einer Couch eine der beiden Hübschen aus dem Garten und die zweite Hübsche - welche sehr zierlich gebaut und mit einem geilen Korsett bekleidet ist - war mit einem Mitstreiter im Gespräch. Also legte ich mich auf die Nebencouch und kam sofort mit der Hübschen ins Gespräch, welche sich als Natali (Rumänien, brünette haare, schöne Titten, geile Figur) vorstellte. Sie sprach leider kein Wort Deutsch und erzählte mir, dass sie seit ca. 2 Wochen hier sind und am Sonntag wieder nach Hause fahren möchte. Andiamo taugt ihr zwar, aber trotzdem heim? Komisch?! Nachdem sich der Mitstreiter bei der Anderen auch verabschiedete kam diese zu uns rüber und wurde mir als Alexia (Rumänien, brünette haare, schöne Titten, geile Figur) - mir gefiel sie besser als Natali - vorgestellt. Kurzer Smalltalk in Englisch. Als ich dann Alexia aufforderte mit mir ins Pornokino zu gehen, kam gleich die Antwort "entweder beide keine". Meine Antwort war: ich geh ins Pornokino... Leider kam keine der beiden Damen nach und mir ist auch den ganzen Abend aufgefallen, dass sie nur Herumlagen bzw. Automaten spielten.

Ich machte es mir im Pornokino wo es inzwischen auch leer geworden war gmütlich. Einige Damen kamen (viele auch zu Zweit) und wollten sich "Aufdrängen". Aber jede wurde von mir verwiesen. Ich hatte ja noch ein Versprechen "einzulösen" und begab mich auf die Suche nach Eva.

Eva sass an der Bar und freute sich sofort als sie mich sah. Nach einem kurzen Smalltalk an der Bar gingen wir ins komplett leere Pornokino. Dort verwöhnte mich Eva wie ich es mochte. Geile Zungenküsse, geiles Blasen und... - Wir entschieden uns in ein Zimmer zu gehen! Dort wurde ich von Eva in ihrer gewohnten Art und Weise verwöhnt: Deep Thorat, geiles Blasen und anschliessen auch noch ein geiler Busenfick gefolgt von einem normalen Fick. Wer Eva nicht kennt hat was verpasst. Aber sie fährt jetzt dann wieder nach Hause und kommt erst Mitte Oktober heim.

Nachdem ich mit Eva das Finanzielle erledigt und an der Bar mit Ihr noch ein Cola getrunken hatte, machte ich mich "erledigt" auf den Heimweg!

Es war wieder mal ein gelungener Abend im Andiamo! Vielleicht gibts ja wieder eine Freikarte - Bericht folgt dann natürlich auch wieder!
Antwort erstellen         
Alt  09.09.2010, 12:02   # 57
volpe44
 
Mitglied seit 1. May 2009

Beiträge: 28


volpe44 ist offline
Cool andiamo lernfähig

hallo!

ich habe vorgestern wieder einmal das andiamo besucht. am eingang habe ich, trotz warnung des admin die freikarte nicht einzulösen, dies trotzdem probiert, und siehe da, keine unnötigen fragen etc. und ausreden der geschäftsführung die karte nicht einlösen zu können.

okay die von den liquiden italienern verwöhnte geschäftsführung des andiamo scheint auf die reklamationen des admin reagiert zu haben, hier mein lob an dich admin.

nun aber zum erfreulicheren teil meines berichtes, nach dem obglitorischen check in, bin ich erst mal unter die dusche und in die sauna abgetaucht, danach ein kurzbesuch des kinos. sofort werde ich von maria aus bulgarien und einer diana aus deutschland angesprochen. maria ist mir ein wenig zu schnell mit ihrer forderung auf das zimmer zu gehen, ich vertröste sie auf später, außerdem stehe ich nicht auf plumpe anmachen. diana, eine deutsche, etwas mollig unterhält sich als zweite dame mit mir. auf meine frage, welche dienste sie anbiete, meint sie "alles'" auch griechisch, der aufpreis für diesen service beträgt € 100,00. ich überlege ein weilchen, sie fasst mir an die eier und wichst mir den schwanz, sofort steht mein gerät, gewehr bei fuss. ich kann mich nicht so richtig entscheiden und vertröste sie ebenfalls auf später. nach einem weilchen verlasse ich das kino und sehe, dass die masseuse gerade kräftig einen kunden durchknetet. ich melde mich bei ihr an, besuche vorerst noch die sauna und los geht es mit der massage. die masseuse trägt den namen sascha und ist was das massieren anbelangt das Highlite schlechthin. gefühlvoll und mit ausreichendem druck massiert sie meinen nacken, einfach wohltuend, zwischendurch bzw. so gegen ende der massage, verwendet sie ihr berühmtes "stahlbeserl" mir fällt kein anderer ausdruck für dieses gerät ein, setzt es an meinem kopf an und fährt mir damit durch die haare. ich werde elektrisiert, mein ganzer körper zuckt und die aufkommende müdigkeit ist wie weggeblasen. ich bezahle für die halbe stunde die üblichen € 30,00 und ziehe zufrieden weiter.

nun ist es aber endgültig zeit mir ein wenig sexuelle entspannung zu gönnen. ich setzt mich noch kurz auf ein ledersofa und winke eine vollbusige dame, ich glaube sie war aus der slowakei, namens bianca, zu mir. wir besuchen das kino und sie beginnt ein wenig zu blasen. der porno war nicht besonders also sind wir relativ schnell ins zimmer im ersten stock abgetaucht. dort angekommen wird wieder ein wenig in der 69-er herumgemacht. ihr gebläse ist mittelmäßig also keine wucht. vor allem stört mich ihr unaufhörliches fragen, was wir jetzt machen sollen, wie: "willst du jetzt ficken...soll ich mich umdrehen...was willst du jetzt etc". es klingt eigenartig aber die ständige fragerei nervt mich zusehends. also bumse ich sie als darunterliegender, kurz bevor ich abspritzen will, wieder die blöde frage: "willst du stellungswechsel" sie hüpft herunter von mir und ich spritze verzögert, allerdings außerhalb ihrer muschi, ab. naja diese vorstellung hätte ich mir sparen können, also bezahle ich die übliche taxe, dusche und hole mir ein bier und setze mich ins esslokal. das essen ist wie immer durchschnittlich gut.

nun nummer zwei dieses abends: ich erkenne monja mund anna wieder, beide italienerinnen habe ich von früheren besuchen noch gut in erinnerung. im kino sitzt monja allein, ich spreche sie an und sie erkennt mich wieder. wir machen es uns gleich gemütlich und monja beginnt genüßlich meinen schwanz zu blasen, ihr deepthroat ist ja wie bekannt hervorragend. bis zum anschlag verschwindet mein gerät in ihrem mund, sie scheint keine atemprobleme zu haben und läßt ihn auch eine zeitlang tief eingeführt in ihrem rachen stecken, einfach geil. obwohl monja schon ein wenig in die jahre gekommen ist und ihre figur durchschnittlich, ein wenig mollig ist, ist eine nummer mit ihr nach wie vor ein hit. nach 10-minütigem gebläse entscheiden wir uns ins zimmer zu gehen. zuallererst wird noch einmal gemeinsam geduscht und ein wenig gequatscht, ihr deutsch ist vorzüglich. danach liegen wir auf dem bett und treiben es in der 69-er. sie scheint meine leckerei zu genießen und bedankt sich mit streicheleinheiten, tiefem französisch und algierfranzösisch bei mir, letzteres ist neuland für mich, jedoch habe ich es, obwohl ich eindeutig nur hetero bin, als sehr angenehm empfunden. ihrerseits zeigt sie keine berührungsängste und ich lecke und fingere sie in allen ihren lusthöhlen. die ganze szene ist so geil, dass ich sie einfach nicht ficken will und mich oral bis zum höhepunkt bringen lasse. das geschieht auch nach gut einer halben stunde. nach dem abspritzen wieder kein zeitdruck, wir duschen noch gemeinsam und unterhalten uns. ich gebe ihr für ihre dienste € 70,00 freiwillig, da ich außerordentlich zufrieden war.

es ist schon ein wenig spät, ich entscheide mich für die heimreise und verlasse das andiamo. am parkplatz scheint die hölle los zu sein, mehrere harley davidson fahrer habern ihre motorräder vor dem etablissement geparkt.

fazit:
mädchen in ordnung
bedienung: freundlich
toilettenanlagen und sauna: gut
massage: sehr gut
geschäftsführung: lernfähig wenn auch noch ein wenig erfolgverwöhnt

Antwort erstellen         
Alt  28.08.2010, 22:59   # 56
-
 

Beiträge: n/a


Andiamo ... mitte August !

kaum zu glauben ... das wetter in kärnten war mitte august nicht so gut .. also regentag-programm
bin so gegen 17 uhr im andiamo eingetroffen und der parkplatz war absolut voll !! 95% italiener ... egal .. sind eh nette menschen !
also rein ins getümmel und die empfangsdame und später die bardame war froh auch wieder mal deutsch sprechen zu können ...
mein ziel war klar .. einen netten entspannenden abend zu verbringen und dazu ist dsa ambiente und das ganze rundherum in andiamo einfach spitze ! (Das essen war wie immer ausgezeichnet)

da ich beim letzten mal mit IDA so gute erfarungen gemacht habe war ich gleich auf der such nach ihr .. aber ich hab sie nicht gefunden ... also weiter gespäht ob nicht was nach meinem geschmack da ist .. hab dann nach einiger zeit ein bisschen mit MALENA aus der türkei geplaudert .. eine sehr große frau 1,78 sehr schlank 70A tittchen (die eher mager aussahen) ihr service war nicht schlecht aber auch nichts ausergerwöhnliches ...

und dann nach einer weiteren stunde .. IDA war doch da .. sie hat mich gleich erkannt .. ab auf ein sofa und erst einmal fast eine stunde lange geratscht .. (hatte absolut keinen zimmerdruck erzeugt) dann mussten wir uns fürs zimmer sogar anstellen .. ;-) hab diese zeit aber gleich als einstimmung fürs wesentliche verwendet :-)) dann am zimmer gab es wie gewohnt service vom feinsten .. einfach eine zarte nette frau .. die keinen zimmer und zeitdruck kennt... ach wenn es doch immer so wäre !

ich freu mich jetzt schon wieder wenn ich nach villach komme ..
ich kann das andiamo uneingeschränkt empfehlen !
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.08.2010, 05:08   # 55
lazio
geile Spinne
 
Benutzerbild von lazio
 
Mitglied seit 13. February 2003

Beiträge: 435


lazio ist offline
Ja auch old-Lazi besuchte beschriebenes Etablissement zum 2. mal.
What about news? Am Sonntag angeblich 3 Ösis (mit mir) lt. Rezeptionistin beim Entree...Getroffen habe ich 2 nette Schweizer - also bitte sollten sich noch 2 verirrt haben? der 3. der woa i

Ok allgemeines blabla über Futter etc. ist schon alles gesagt, den füge ich nichts hinzu. Obs jetzt das "schönste in Österreich" ist oder nicht liegt immer im Auge des Betrachters.

Zu den Damen naja...naja, ok ich geborener und bekennender Gourmetficker wollte mal einen auf cool machen und warten was so auf mich zukommt.

Zuerst einmal Viola, Rumänin, sag ma mal so "mittelhübsch" etwas hängende Titten(nicht störend dafür echt), lange blonde (natürlich gekünstelte) Haare),
Talk war in Ordnung, ich verwies Sie auf später, aber Sie kam wieder (net wirklich aufdringlich) und so entschied ich mich mal für die erste Runde.
Service korrekt, ZK iO, FO okay, Leidenschaft (wenigstens gespielt) nicht da - mir wurscht - finisch und fertig - bussi,bussi und baba....

2 "Kraxn" Adela Rumänin, schwarze Haare, auch nicht der optische Bringer, lange (im positiven Sinn) lästig, so lies ich mich erweichen (Sie versprach mir "alles") und so wartete ich auch....zuerst leckte ich Sie warm, dann fing Ihr FO an - Fadesse pur- klein Lazi stand nur geknickt da und schwupps schon der Conti drüber - und jetzt Achtung! noch Gleitgel - Höchststrafe an Beleidigung, ich brach ab und bedankte mich für die tolle Zeit!
Achja ZK wollte Sie auch nicht.

So genug jetzt, ich schau mich selber um, und rede und joke und hab wirklich a Gaude, es vergehen Stunden - und eigentlich wollte ich nicht mehr richtig , hab dann noch ein drittes Mädchen hinaufgenommen, optisch meine Kragenweite, die es so gemacht hat wie es sich ein verwöhnter Mann vorstellt, FO hergöttlich, Eierlecken - Augenkontakt, Prostatamassage unaufgefordert - mir stand er schon zum Kinn, ZK leidenschaftlich, etc. übrigens hatte ich Sie schon bei meinen ersten Besuch, und so konnte ich nach 8? Stunden Besuch noch mit einem guten Gefühl abschließen.
Achja Namen habe ich nicht vergessen, nur halte ich es wie schon versprochen in diversen Foren so, die Schlechten oder die Normalen an den Pranger - die Guten bei mir

In diesem sinn
Lazio
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.08.2010, 21:08   # 54
amqwert
 
Mitglied seit 24. November 2007

Beiträge: 18


amqwert ist offline
wieder ein kurzer abstecher

hatte beruflich wieder mal in Villach zu tun und zwischen 2 terminen was solls- kurz ins andiamo
obwohl kaum geöffnet um diese Tageszeit schon beachtlicher Betrieb, eh klar alles Italiener nur ein Auto am Parkplatz Österreicher.
Mich stört das eher wenig, will ja auch nicht mit den Mitstreitern quatschen sondern mit den Mädels rummachen.
Hab mir diesmal mit der auswahl nicht lange zeit gelassen , da auch rasch von einer kleinen ungarin angequatscht.lange blonde haare , lieber typ tolle figur, natürliche handliche titten.
war schon zeimlich geladen also ab in zimmer
hab mich diesmal für cim entschieden- geiles erlebnis- die dame kanns perfekt
danach noch ein bisschen rumkuscheln neu nachladen und nach einigen Stellungswechseln bis zur doggy richtig geil gemacht und mit echt geilem blow job noch eine ladung auf ihre handfesten tittchen

tolle arbeits auszeit - bis zum nächsten mal im andiamo
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.07.2010, 13:06   # 53
-
 

Beiträge: n/a


Andiam IDA

vor 2 wochen ...

super temperaturen .. schönwetter.. gute stimmung .. genügend geilheit .. und autobahnabfahrt villach .. herz was willst du mehr !?!

gibt es eine bessere gelegenheit um seinen lümmel die große welz zu zeigen ??

ab ins andiamo ... und sofort zum reichlich gefüllten futtertrog .. wie üblich alles vom feinsten ..
im garten wurde einiges umgebuat und ein paar fickkabinen aufgestellt .. und ein große bar !
das gartenfeeling ist im andiamo sicher das beste ..
diesesmal waren nicht so viele italiener anwesend deutsche und italiener 45:45% der rest (ich *ggg*) österreicher...

nach dem essen sitze ich gemühtlich an der bar und vergönne mir einen espresse da setzt sich ein nettes mädel neben mich hin und fäng tmit mir zu plaudern an .. IDA ... aus ungarn (irgendwie verfolgt mich ungarn dieses jahr) wir plaudern ein bisschen .. und es wird lustig und immer netter .. dann fühle ich schon ihre hand unter meinem bademantel... ganz zart wird mein schwanz und meine eier massiert ... wow .. ist das angenehm ... muss mich direkt beherrschen damit ich nicht glich an der bar abspritze ... (dann würde ich wahrscheilich probleme bekommen) sie musste eingelich nichts sagen.. mein schwanz zeigt auf zimmer .. rein unter die dusche und rauf auf die gute frau ... super gebläse ... sie setzt sich schön mit ihrer blanken spalte auf ein teil und verschafft sich damit ein bisschen freude .. dann gummi rauf ... und sie ist so eng gebaut das es kaum zu glauben ist .. also anfangs sanftes und rucksichtsvolles ficken .. bis genug pussysaft zur schmierung da ist .. und dann ging die post ab ...
vollendung auf ihren süssen tittchen .. soooo muss es sein

danach duschen und bein runtergehen fragt sie mich ob ich sie zum essen begleiten möchte .. eh klar .. bist ja eine liebe ;-)
nach dem essen haben wir uns im freien in eine liege gekuschelt .. und nach 1,5 !! stunden kam die 2. runde .. die es in sich hatte...
nach blasen ficken .. usw ... wollte sie das ich sie am anus verwöhne und und fragete mich ob ich das machen will ..jaaaaaaaaaaaaaaabevor ich mich versehen konnte steckte finger schon in ihren extrem engen arsch ... und das war der startschuss für eine zungenkussorgie wie ich sie bisher selten erlebt habe ... hab dann meine hand geteilt zeigefinger im arsch .. daumen in der pussy .. sie ist zerronnen .. und ich hab ihr alles auf den bauch geschossen ... männer das war vielleicht scharf ...
war ein toller abend mit einer scharfen frau !
andiamo find ich gut !!

so das war nun ein berichte maraton .. künftig werde ich wieder wochenaktuell berichten !
Antwort erstellen         
Alt  24.07.2010, 12:28   # 52
-
 

Beiträge: n/a


Kora II

mai ...das andiamo .. für mich ambiente und essensmäßig der beste club in österreich und was noch besser war .. KORA stand noch immer auf der DAMEN-speisekarte
Kora kenne ich noch vom GT und von einem vorigen andiamo besuch ..
als ich die location betreten habe orientierte ich mich zuerst richtung futternapf weil das essen dort wirklich immer sehr gut ist..
frisch mit kalorien versorgt habe ich mich dann auf die suche nach kora gemacht .. und sie nach kurzer zeit gefunden ..
sie ist noch ein neckisches "weib" und wir hatten einen rießen spaß auf der couch .. da wir uns ja schon ein bisschen kenne haben wir uns sehr gut unterhalten und ein bisschen erzählt was alles so los ist ..
dann ab aufs zimmer ... ich unter die dusche .. währenddessen hat sie sich aufs bett gekniet und mir einen tollen ausblick auf ihre pussy gegeben ... und schön wärend dem duschen war mein schwanz betriebsbereit *gggg* sofort den gummi drauf und los gings im doggy-style ... sie wollte die volle härte spüren .. .. dann wurde ich auf den rücken transportiert und es kann ein scharfer ritt .. wobei sie sich auch ein bisschen selbst bediente ... zum schluss runter von mir gummi runter und den schon sehr saftigen schwanz bis zum schluss geblasen ... die ladung hat sie dann auf ihren busen verteilt ... einfach scharf !!

geschwächt und entleer habn wir dann noch geduscht und uns dann an die bar gesetzt ... nach ca. einer weiteren stunde plauderei sagst sie mir das sie noch immer geil sei und mich nocheinmal spüren will ... tja .. nach dieser eindeutigen aufforderung zu ungehemmten sex .. ab ins zimmer unter die dusche ... und bevor ich mich noch abtrocknen konnte lag sie schon am rücken auf den bett .. mit den findern in der pussy... sie schnappte mich .. zu mich auf sich und ab ging es in pos. 69.. so geführt zu werden ist shcon was geiles ... nach div stellungswechseln geiles ficken .. und dann schwanz raus gummi runter kniete ich vor ihr sie fing an mich zu wichsen .. nahm meine linke hand schleckte meine finger ab und steckte sich meinen zeige und mittelfinger in ihre tropfende pussy und fickte sich selbst mit meiner hand ... und dann kamm mein erstes squirt erlebnis ... sie hat dabei das ganze bett nass gemacht ... war ein echt stranges erlebnis ... kurz nach ihrer explosion hat sie mich fertig gewichst und alles auf ihren oberschenkel verteilt !

also diese frau weiss was sie braucht und was sie will das muss man schon sagen !

für mich den schüchternen typen eine völlig neue erfahrung .. aber es war toll !!
kora ist leider nicht mehr im andiamo .. aber wenn ich wieder mal gelegenheit habe mir ihr eine runde zu drehen ! würde ich keine sekunde zögern !
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.07.2010, 09:37   # 51
Nickn1
 
Benutzerbild von Nickn1
 
Mitglied seit 4. September 2008

Beiträge: 68


Nickn1 ist offline
Aktueller Kurzbericht

Das meiste wurde bereits ausführlich beschrieben, deshalb hier nur ein aktueller Kurzbericht, bezogen auf letzten Montag nachmittag:

1. sehr viel Betrieb, über 90% der Anwesenden aus Italien;
2. Niveau der anwesenden Damen ziehmlich hoch, sowohl in Quantität als auch in Qualität, allerdings sehr geschäftiges Treiben, sodaß nicht wirklich Zeit für den einen oder anderen gemütlichen Plausch zwecks besseren Entscheidungskriterien zur Verfügung steht;
3. keine der in Anspruch genommenen Damen (Namen leider vergessen) kann besonders empfohlen werden, allerdings war der Service auch nicht irgendwie schlecht, sondern einfach guter Standard;
4. Struktur sauber und gepflegt, meines Erachtens - mit Aussenbereich im Sommer - die schönste Österreichs;
5. Essen und Getränke gut und in Ordnung.

Fazit: vor allem im Sommer bei Schönwetter eine sehr besuchenswerte Struktur, mit 85 Euro Eintrittspreis etwas teurer als die Konkurrenz, dafür aber auch qualitätsmäßig etwas höher. Die totale Übermacht von Gästen aus dem italienischen Raum unter Umständen etwas befremdend bis leicht störend und sicher nicht jedermanns Sache.
Antwort erstellen         
Alt  12.07.2010, 09:41   # 50
Sucre
Wiederholungstäter
 
Benutzerbild von Sucre
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 580


Sucre ist offline
Andiamo, 10.07.2010

Werte Kollegen!

Nach einer ca. 1-monatigen Pause hab ich erneut das Andiamo besucht und es war wieder mal der Hammer!
Ich war ganz froh, dass auch Valeria anwesend war und hab meine Tagesunschuld bei ihr verloren.

Valeria (Bulgarien, 20)
Nach ihrer netten Begrüßung bin ich auch sofort rauf aufs Zimmer. Sie spielt in der oberen Liga und das wissen anscheinend mehrere. Eine Abwechslung von Kuschel- und Pornosex ganz zur Freude von Kleinsucre. Sie fährt im August nach Hause und kommt voraussichtlich Anfang September wieder. Ich hoffe, dass die Zeit bis September schnell vorübergeht.

Nach diesem Stelldichein mit Valeria hab ich mich dann zuerst ans Buffet rangemacht, um mir die nötige Energiezufuhr für einen ausgiebigen „Arbeitstag“ zu besorgen.

Susi (Ungarn, ca. 30)
hat mich sprichwörtlich „beschlagnahmt“ und aufs Zimmer gedrängt. Der Sex mit ihr war wie immer genial; man kennt sich halt schon lange und man weiß sozusagen was man hat.

Jetzt war es an der Zeit mal zu entspannen (Sauna, Außenpool, Massage), denn der Tag war noch lange nicht vorbei.
Die neue Outdoorlounge ist wirklich sehr gut gelungen und stellt eine Bereicherung für das Andiamo dar. Die Mädels halten sich aber ungern im Freien auf, da sie die hohen Temperaturen zu meiden versuchen.

Ich wollte nun mal was „Neues“ auszuprobieren und hab mich deshalb für ein deutsches Mädel aus Köln entschieden.

Alicia (Köln, 25)
Blondes Mädel mit fraulicher Figur (zum anbeißen), die weiß, wie sie ihre Reize einsetzen kann. Sie hat mich verführt und mich für 2 Stunden ins Paradies befördert. Eine sehr interessante Frau, mit der man sich bestens unterhalten kann. Gerne wieder!

War schon lange nicht mehr als 1h mit einem Mädel im Zimmer und als ich danach die Treppe runtergelaufen bin, war das Gefühl schon eigenartig. Am Zimmer bleibt die Zeit irgendwie stehen, aber wenn man dann wieder die Lounge betritt, merkt man dass man länger weg war.

Nach diesem wunderschönen Erlebnis mit Alicia hab ich mich vorerst ein bisschen ausgeruht und hab danach direkt das zweite deutsche Mädel angesteuert.

Sarai (Hamburg, Anfang 20)

Nicht zu übersehen, sehr schlank mit Sillis und großem Tattoo auf dem Rücken. Mehrere Piercings hat sie auch aufzuweisen. Sarai wollte ich schon länger buchen, hab sie aber leider irgendwie noch jedes Mal verpasst. Diesmal hatte ich aber Glück und mit Hilfe von Alicia kam sie dann zu mir. Am Zimmer angekommen hat sie mir ihre zahlreichen Piercings (auch im Schambereich) präsentiert. Gefällt mir sehr gut muss ich sagen. Sie ist ein bisschen der Gothik-Typ, dunkle Haare und helle Haut. Zweifelsohne eine Ausnahmeerscheinung im Andiamo. Der Sex war sehr gut und man sieht dass sie ihr Handwerk versteht.

Nach dieser zweiten deutschen Erfahrung hintereinander hab ich dann länger entspannt und wollte eigentlich das Etablissement verlassen, musste aber noch auf meinen Kumpel warten. In der Zwischenzeit hab ich es mir auch im Pornokino gemütlich gemacht und bin fast eingepennt, bis sich dann Ida zu mir gesellt hat. Der Streifen auf der Leinwand hat auch dazu beigetragen, dass ich nochmals scharf geworden bin und so hab ich sie gebucht.

Ida (Ungarn, 23 war früher unter einem anderen Namen bekannt)
Bei ihr fehlen mir quasi die Worte. Sie ist ein süßes Mädel und ein absolutes Schmusekätzchen. In einem der beiden Räume neben dem Kino haben wir es uns gemeinsam gemütlich gemacht und Gf6 praktiziert. Der 5. Orgasmus war die Konsequenz und ich war mehr als zufrieden.

Nun war es auch schon fast 4h morgens und mein Kumpel und ich haben uns von dannen gemacht.
Andiamo man sieht sich bestimmt wieder, voraussichtlich im September!

Wünsche euch allen noch einen schönen Sommer!

LG, euer Sucre
__________________
Trenne dich nie von deinen
Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind,
wirst du zwar weiter existieren,
aber aufgehört haben, zu leben.

(Mark Twain)

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.06.2010, 09:43   # 49
frankb
 
Mitglied seit 30. October 2001

Beiträge: 47


frankb ist offline
Italien fährt heim... *gg*

Hallo!

Nachdem ich endlich auch in den Genuss einer Freikarte gekommen bin habe ich mich gestern entschlossen das Andiamo aufzusuchen und meine Freikarte einzuösen! Danke nochmals für die Freikarte.

Bei der Ankunft war der Parkplatz schon gut gefüllt - grösstenteils Italiener! Freikarte mitgenommen und gehofft, dass es nicht zu den Problemen wie bei anderen Forumsteilnehmern kommt. Die jung hübsche Dame am Empfang hat sich mit einem sichtlich "zerstörten" Italiener unterhalten, welcher am Nachhauseweg war.

Nach kurzer Wartezeit war ich an der Reihe! Freikarte abgegeben und ohne Probleme die wichtigsten Utensilien (Bademantel und Schlapfen) erhalten. Gutschein wurde sofort eingelöst.

Rein in die Umkleide, raus aus den Klamotten, geduscht und ab in die "heiligen Hallen". Lage sondiert: zahlreiche am Boden zerstörte Italiener - ja, die Slowakei hat Italien nach Hause geschickt - und sehr viele altbekannte und auch neue Gesichter bei den Damen.

Ich entscheide mich vorerst eine Sauna-/Dampfbadrunde zu machen. Danach kurz in den Whirlpool, welcher meines Erachtens leider zu kalt ist *brrrr*.

Auf der Homepage habe ich mich schon über das heutige Menü informiert und begebe mich in das Speiselokal, wo wenig los ist! Nehme - wie gewohnt - einen guten Happen zu mir!

So! Jetzt kanns "aufgehen". Raus aus dem Speiselokal, Lage im Pornokino gecheckt! Zwei Pärchen sind dort fleissig am werken! Nach kurzem Gustieren hab ich mir einen Platz auf den Liegen vor dem Pornokino geschnappt und genüsslich auf die Damen gewartet - welche auch nicht lange auf sich warten liessen.

Einige neue Damen kamen vorbei, stellten sich vor und fragten sofort "gehen Zimmer"! Ein forsches NEIN trieb sie wieder von dannen...

Doch dann kam endlich eine für Andiamo-Besucher Altbekannte und begrüsste mich herzlich! Es war ANETTA . Wir hatten gleich unseren Spass und sie war auch relativ gut drauf, weil Slowakien die Italiener bei der Fussball-WM nach Hause geschickt hat. Schon auf dem Sofa innige Zungenküsse und ich konnte mich nicht lange halten und ging mit Anette kurz ins Pornokino - wo sie schon in ihrer super Art und Weise zu Blasen begann. Nach dem Anblasen und Fingern im Pornokino verzogen wir uns auf das Zimmer, wo der wie immer gewohnte Super-SEX mit Anetta stattfand. Deep Throat vom Feinsten, Eierlecken und sie knabberte auch wieder an meinen Warzen! Auch sie wurde von mir geleckt, ihre Brüste massiert und der Schwanz wieder bis zum Anschlag in ihren Mund versenkt, bis sie um Pause bat. Kurze Verschnaufpause bevor es dann - mit einer von ihr neu kreierten Stellung - zum Bumsen aufging. Die Stellung hatte schon was, zumal ja Anette worken durfte und ich mich nur "fallenlassen sollte". So scharf wie die Frau ist bin ich natürlich dann auch gleich gekommen. Geduscht und runter zu den Zahlkasterln, Geld gewechselt! Anetta ging sich frischmachen und kam dann wieder zu mir! Fragte mich ob ich was trinken will. Sie holte uns ein Getränk und wir unterhielten uns noch eine Weile über alles Mögliche.

Als Anetta dann wieder "verschwand" passte es genau, um mir die erste Halbzeit des Fussballspieles anzusehen. Einige Damen kamen zwar vorbei, aber die wurden auf nach dem Spiel verwiesen. Auf dem Nebensofa machte es sich ein Italiener gemütlich, welcher das erste Mal im Andiamo war. Ein Erfahrungsaustausch auf englisch folgte neben dem Fussballspiel. Erste Halbzeit vorbei. In der Pause kurzer Blick ins Pornokino - wo auch nix los war - und noch was zum Trinken an der Bar geholt. Es folgte die zweite Halbzeit! Fussball schauen und gleichzeitig die Damen beobachten! Voll anstrengend! *gg*

Nach Ende des Fussballspieles wurde es Zeit für die zweite Runde. Lage gecheckt und im Pornokino gemütlich gemacht, wo drei Pärchen am werken waren. Es dauerte nicht lange und Jasmin kam zu mir und fragte mich ob sie mir Gesellschaft leisten darf. Ja gerne sogar! Aber kurz darauf kam eine Freundin von Jasmin und sagte, dass ein "Stammkunde" draussen auf sie warten würde. Jasmin entschuldigte sich und wollte dem Stammkunden mitteilen, dass sie später für ihn Zeit habe! Aber leider kam keine Jasmin zurück... - aber auch okay! Kann ja mal vorkommen - sollte zwar nicht, aber was solls.

So wartete ich im Pornokino weiter auf "willige Damen". Bald gesellte sich Julia aus Tunesien zu mir. Begann auch gleich meinen Schwanz zu massieren - aber leider war sie nicht mein Typ und wurde sehr "garstig" als ich ihr mitteilte, dass da nix laufen wird.

Im Pornokino war es inzwischen auch leer geworden, weshalb ich mich wieder mal auf Erkundungstour begab! Bei den Automaten vorne bei den Geldkästchen sah ich dann ALEXA beim Spielen und begab mich sofort zu ihr. Ihr Guthaben im Automaten war gleich mal aufgebraucht und wir widmeten uns besseren Dingen. Kurz rein ins Pornokino, wo sie sich auch gleich an meinem Schwanz zu schaffen machte und ihn genüsslich blies! Zum Deep Throat von Anetta kommt sie nicht ran, aber auch ihr hab ich den Schwanz beim Zimmergang dann mehrmals bis zum Anschlag in den Rachen gesteckt. Fingern lässt sie sich nur ungern, aber ihre langen Schamlippen liesen sich gerne von meiner Zunge verwöhnen. Ebenso wie ihre Silikontitten. In der 69er-Stellung haben wir uns gegenseitig verwöhnt, bis ich sie dann in der Missonarstellung ficken wollte! Willig drehte sie sich auf den Rücken und versorgte meinen Schwanz mit einem Kondom, welcher dann auch gleich in ihrer Möse verschwand. Aufgrund des vorherigen französisch konnte ich mich nicht lange halten und spritzte bald mal ab. Danach noch gemeinsam mit Alexa geduscht und ab zu den Zahlkasterln.

Anschliessend noch gemütlich an der Bar ein Getränk genommen. Ein Blick auf die Uhr zeigte mir, dass es Zeit war heimzufahren - zumal der Club ja sowieso dann bald zusperrte.

Vielleicht gibts ja wieder eine Freikarte - Bericht folgt dann natürlich auch wieder!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.06.2010, 18:11   # 48
Seppile
 
Benutzerbild von Seppile
 
Mitglied seit 10. September 2009

Beiträge: 149


Seppile ist offline
Hochbetrieb im Andiamo

Da hockten wir nun an dem verregneten Sontag in der Kneipe und wussten nicht recht was anfangen. Prompt wurde die Idee geboren einen Abstecher ins Andiamo zu machen. Ich hatte eine Freikarte und Sonntag schien mir auch eine gute Wahl, war es doch an letzten beiden Sonntagen, wo ich im Andiamo war recht gemütlich.
Also Startzeitpunkt klargemacht, Dieselross vollgetankt und ab gedüst.
Gegen 19:30 am Ort des Geschehens eingetrudelt. Erster Schock, Parkplatz rammel voll, sogar außerhalb wurde geparkt, allerdings vorwiegend die Karossen der CDL’s. Noch nie gesehen so voll, das lies schlimmes ahnen und meine Vorfreude trübte sich. Aber nun, wir sind ja nicht umsonst 2 Stunden durchs Drautal gekurvt um wieder umzudrehen, also rein ins Getümmel.
Am Empfang mal ein neues Gesicht, ältere aber durchaus sympathische Dame die uns gleich in 4 Sprachen begrüßte.
Den Gutschein nahm sie lächelnd entgegen, „Was ist das denn??“ Konnte damit offensichtlich nix anfangen und musst mal nach hinten zum Chef, kam aber mit der positiven Antwort das alles OK wäre und ich nicht zahlen müsse. Wollt ich doch hören sowas
An dieser Stelle herzlichen Dank dafür!!
Nach dem Umkleiden erster Rundgang im Club: Hab das Andiamo noch nie so rammel voll gesehen, Wahnsinn. Whirlpool chronisch überfüllt, Sauna fand man noch ein Plätzchen, an die Bar musste man sich zwängen. Viele glotzen auf die Bildschirme und verfolgten das Fußballmatch, was mich weniger interessiert.
Einen Zimmergang schloss ich zu diesem Zeitpunkt fast aus, da ich mich nicht so wohlfühlte wie sonst. Einige Mädels sah man eilig herumrennen, hatten wahrscheinlich kaum Zeit sich von einen auf den andern Zimmergang zu waschen, einige wurde direkt vom Zimmer kommend, schon vom nächsten gebucht und so weiter. Das ist nicht mein Ding, ich mag es gemütlicher.
Aber dacht ich mir, irgendwann werden die Italiener schon nach Hause zu Mutti, müssen die doch alle arbeiten…
Nach Sauna, einer mit Glück ergatterten Runde im Whirpool, wollte ich mich übers Buffet hermachen. Oh Schreck, alles leergefressen, nur mehr was von dem Reis und Rotkraut übrig. Mein Ärger wurde grösser und ein Zimmergang immer unwahrscheinlicher. Somit hab ich mich mal auf eine Liege hinter dem Pool gelegt und mal ne Zeit dort verbracht, hab sogar gepennt…
Irgendwann hab ich dann meinen Kumpel wieder an der Bar getroffen, der mir von seinem enttäuschenden Zimmergang berichtete. Tja, dachte ich, das wird heute wohl nix. Und in dem Moment langte mir eine Hand ordentlich an den Arsch, drehte mich um und ein nettes, verschmitztes Lächeln kam mir entgegen. Sie stellte sich mir als Kamelya (20) aus Bulgarien vor.
Och jo, schoss mir so ein Gedanke durch den Kopf, das kann doch was sein. Unterhaltung nur auf Englisch, Italienisch brockenweise, deutsch gar nicht. Gut, einen Zimmergang konnte ich nicht mehr ablehnen, hatten wir schon an der Theke ausgiebig gefummelt und geknutscht, will ja nicht unhöflich sein. Aber mein tiefes Inneres sagte was anderes… mal sehn.
Ich pflege es ja immer selber ein Handtuch mit nach oben zu nehmen, aber diesmal griff meine Hand ins Leere, in den Regalen wo sonst immer die Handtücher verstaut werden. Sowas ist mir noch nicht passiert im Andiamo, auch in keinem anderen Club. Das Personal scheint heute überfordert zu sein.
Aber die Kamelya hat das schon gemacht, ist dann einfach nach hinten in die Wäscherei und hat welche besorgt, frisch gewaschen.
Als ob das schon nicht genug wäre, oben angekommen, mussten wir feststellen, alle Zimmer belegt, zwei Päärchen warteten auf ein freies Zimmer. Die Typen sahen auch schon eher angepisst aus, unterhielten sie sich doch lieber unter sich als sich mit den Mädels abzugeben.
Ich hab mich erstmal auf der Couch im Erker niedergelassen, auch Kamelya gleich zu mir und. Die Wartezeit wurde überbrückt mit schmusen und fummeln.
Ich war guter Dinge und voll Überzeugt, dass die gute Performance am Zimmer weitergeht, verdrängte ich doch meine innere Stimme die mir was anderes ins Ohr flüsterte.
Zimmer Nr. 14 wurde frei, so verkündete es jedenfalls ein Mädel das gerade mit einem Gast von selbigem Zimmer kam. Aber da wollte keine hin, „Room whitout Window, it’s too hot in there“ klärte mich Kamelya auf. Aha, dachte ich, mir egal wenn du nicht willst, fummel ich halt weiter
So langsam kamen wir dann an die Reihe, erstaunlicherweise machte mir die Warterei nix aus, im Gegenteil, empfand ich noch als nett mal was anderes.

#1 Kamelya, Bulgarien (20) k(l)eine Brüste, sonst eher fest gebaut, symphytisches Lächeln.
Am Zimmer angekommen lief zunächst alles bestens, schön geschmust, wie man es verliebte so tun, Gebläse war auch voll OK.
AAAABER, die Gute hatte es eilig bekommen auf einmal, ziemlich eilig. Fingern war auch nix, so wurde auch gleich mal aufgesattelt, war mir auch schon egal, spätestens jetzt war meine gute Laune von eben dahin. Reiten wollte sie nicht, hat sie gleich mal auf ein Wechseln gedrängt, „You know, I don’t like that position“ Ach du meine Güte, schoss es mir durch den Kopf, du bist zu faul auf mir zu reiten, Wahnsinn. War doch offensichtlich. „My favourite position is doggy style“ Ja , dachte ich mir, da ist auch alles schnell vorbei bei den meisten, weil das ist nun mal die Hammerstellung.
Ich entschied mich nochmal für die Missio, zur Seite drehen lies sie sich nicht. „No. I don’t like that position“ bekam ich wieder zu hören. Nun gut, mir wurde das zu blöd und so schaute ich in der Doggy abzuschließen. Anschließend noch ein paar süffisante Bemerkungen meinerseits, hinsichtlich der gerade erbrachten Leistungen ihrerseits, und dann ab nach unten. z.z. die Kleine, ziemlich zickig.
Draußen versammelten sich schon wieder 2 Paare die auf ein Zimmer warten mussten. Furchtbar.
65€ ausgehändigt und Tschüss. Trinkgeld klarerweise keines verdient.

Wiederhohlungsgefahr: nicht in diesem Leben. Auf der Skala von 0-10, langt es gerade für eine 5, auch weil Küssen und FO OK waren, ansonsten zum Vergessen.

Ein Italiener hatte wohl auch Kamelya gebucht gehabt, er fing mich nach dem Bezahlen ab „E? Come è andata“ meinte er. Kurz und bündig „da perdere“ antwortete ich dann. Er konnte auch nix positives über seinen Zimmergang mit Kamelya berichten. Mit dem hab ich mich noch nett bei einem Bierchen unterhalten, FKK Club Erfahrungen wurden ausgetauscht. War für ihn wohl auch das letze Mal am Wochenende im Andiamo.
Mein Kumpel streifte mit einem breiten Grinsen zu mir her, und da wusste ich gleich, das hat was abgegeben, seine 2te Nummer war wohl der Bringer.
Ich versuchte mein Glück nochmal am Buffet und siehe da es war wieder was da.
An dieser Stelle muss man auch mal das Personal loben, das an diesem Tag sicher überfordert war.
Auch wird wieder bissl was neues aufgebaut im Garten hab ich gesehen, auf der HP als Sommerlounge angepriesen, wird ich mir sicher ansehen.
Langsam lichtete sich auch die Bademanteldichte im Club, aber auch für uns galt es die Zelte abzubrechen.

Wir verließen den Club mit der einstimmigen Meinung; Andiamo am Wochenende, nein Danke.

Das war‘s mal wieder vom Andiamo, hoffe trotzdem dort auch mal den ein oder anderen LH’ler zu treffen, in gemütlicher Runde.

Grüße an die Stechgemeinde

Seppile
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.06.2010, 13:58   # 47
volpe44
 
Mitglied seit 1. May 2009

Beiträge: 28


volpe44 ist offline
italienischer ansturm

hallo !

der gestrige nachmittag war kalt und verregnet, daher fiel es uns nicht schwer den tag anders zu nutzen und wir fuhren ins andiamo.

bei der ankunft am parkplatz der megastau, die italiener schienen das lokal gepachtet zu haben, alle parkplätze waren besetzt. zuerst überlegten wir noch umzukehren, doch letztendlich siegte doch die geilheit und wir besuchten das etablissement. wir steuern also zum eingang und ich versuche meine freikarte (vielen dank für jene die meine beiträge gerne lesen und mir dadurch eine freikarte beschert haben) ein zu lösen. hier die erste herbe enttäuschung. ich habe die freikarte normal ausgdruckt und ausgeschnitten, diese wird in dieser form nicht anerkannt, es muss die emailadresse etc. am blatt ersichtlich sein, sonst gibt es keine einlösung, wird mir von der empfangsdame und später auch vom jungen geschäftsführer eröffnet. ich verweise noch einmal darauf, dass frühere freikarten ohne probleme in dieser form eingelöst wurden, werde aber trotzdem abgewiesen, mit dem vermerk, auch die emailadresse muss sichtbar sein.

nun ja, was soll man(n) machen, ich akzeptiere und bezahle den eintritt. im inneren nun der erwartete ansturm der italiener, im fernsehen läuft das wm match neuseeland - italien. alles sitzt vor der glotze, und es ist irgendwie, für mich jedenfalls, ungemütlich. wir entscheiden uns vorerst eine saunarunde zu machen. timo genießt das schwitzen. wir relaxen ein wenig und entscheiden uns nach der sauna, für einen ersten rundgang. man sieht nur wenige altbekannte gesichter, wir suchen das kino auf. setzen uns auf die hintere bank und beobachten den porno. sofort gesellen sich zwei schwarze damen, namens stefanie und sandra zu uns. timo entscheidet sich für stefanie und die beginnt genüsslich sein rohr zu blasen, sie scheint es sehr gekonnt zu machen, langsam und tief nimmt sie timo`s stück in den mund. bei so viel gefühl, kann auch ich mich nicht mehr halten und wähle sandra, die ebenfalls zu blasen beginnt, natürlich alles natur. was soll ich weiter sagen, das gebläse ist, was mich anbetrifft, mittelmäßig. da alle zimmer besetzt sind, entscheiden wir uns in die extrakojen des kinos zu gehen. es wird weiter geblasen, ein wenig gefickt und die sache ist vorbei. timo findet lobende worte für stefanie, vor allem das gebläse findet positive erwähnung seinerseits. sandra bekommt von mir eine durchschnittliche bewertung, der fick war nicht das gelbe von ei, das gebläse maximal durchschnitt.

so begeben wir uns zu den zahlkästchen und erledigen das finanzielle, wie üblich bezahlen wir die bekannten € 65,00.

nun versuchen wir in das speiselokal zu gehen, obwohl das fussballspiel schon vorbei war und viele italiener den nachhauseweg angetreten haben, ergattern wir keinen platz im speiselokal. also kurz an die bar und dann in die sauna. wir überlegen noch eine der berühmten massagen, die wir ja schon öfters genossen haben, zu konsumieren. doch auch hier, folgt die herbe ernüchterung, eine uns noch nicht bekannte masseuse, massiert besser gesagt streichelt die herren beim massieren, also auch nicht das, was wir normal gewohnt sind, darum entscheiden wir auch hier heute von eine massage abstand zu nehmen. nicht, dass wir etwas gegen streicheleinheiten hätten, doch eine gekonnte massage mit richtigem durchkneten, wie dies sonst die blonde masseuse für uns macht, ist eben etwas anderes. jene von euch die sich schon einmal hier massieren haben lassen, wissen wovon ich spreche.

wir versuchen es noch einmal im speiselokal, endlich wird ein tisch frei und wir holen uns hühchen und reis vom buffet. das essen ist wie immer in ordnung.

wir fragen uns wie es diesen abend noch weiter gehen soll. es will nicht so richtig eine prickelnde stimmung aufkommen. ich entscheide mich schlussendlich doch noch für einen gang ins zimmer. die auserwählte heisst alexa, kommt aus rumänien, ist schon etwas älter, hat jedoch ein paar parameter, die mich ansprechen, breiter arsch und nicht zu kleine titten. auf das kino verzichte ich dieses mal und gehe gleich ins zimmer. nach kurzer wartezeit wird eines frei und wir legen uns aufs bett. zärtlich beginnt sie meinen schwanz zu saugen, ich versuche ihre muschi abzutasten, das geht noch für`s erste, als ich sie jedoch fingern will, dreht sie sich ab. naja dann lecke ich sie eben, wir gehen in die 69-er stellung und ich erkunde ihre muschi und danach ihren anus mit der zunge, dagegen scheint sie keine einwände zu haben. das gebläse ist durchschnittlich, vor allem nimmt sie immer wieder die hand zur hilfe, und macht es für mich ein wenig zu schnell. ich fordere sie immer wieder auf etwas langsamer zu machen, sie versucht es, doch es gelingt ihr nicht wirklich zu meiner zufriedenheit. also ficken wir ein wenig, sie setzt sich auf mich und reitet mich, das törnt mich nicht ausreichend an. also stellungswechsel und ich schiebe ihr meinen schwanz von hinten in die muschi, das bis zum anschlag. ihr prächtiger arsch stimuliert mich und ich spüre den saft aufsteigen, also halte ich kurz inne, und ficke wieder weiter, bevor ich nun abspritze, lasse ich von ihr ab, zieh den schwanz zur gänze raus, mache den gummi runter und fordere sie auf fertigzublasen. das macht sie auch und fragt noch ob ich ihr in den mund spritzen will. die übliche geschichte mundspritzen kostet ja extra. ich entscheide mich normal zu kommen. sie bläst und wichst meinen schwanz in anbwechselnden tempi, bis ich schlussendlich ejakuliere. sie wischt mir die soße noch vom bauch, ich dusche und wir verlassen das zimmer.

facit:
service: durchschnittlich
essen: wie immer gut
kunden: heute einfach zu viel
empfang: das nichteinlösen meiner freikarte und die diskussionen darüber haben mich genervt
damen: die echten highlights waren leider nicht anwesend

timo und ich werden sicher wieder kommen, jedoch suchen wir uns das nächste mal einen tag unter der woche aus, wo nicht so viel verkehr ist.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2010, 14:45   # 46
Sucre
Wiederholungstäter
 
Benutzerbild von Sucre
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 580


Sucre ist offline
Andiamo Villach 29.05.2010

Liebe Forumskollegen!

Gestern war’s wieder mal an der Zeit meinen Lieblingsclub zu besuchen und die gewonnene Freikarte (Danke an Tim und die Jury!) kam mir dabei natürlich ganz gelegen!
Am Wochenende sind wie immer sehr viele Dreibeiner anwesend (80% Italiener schätzungsweise), aber die Vielzahl der anwesenden Mädels kompensiert dies absolut. Wenn man genug Zeit mitbringt, dann geht es sich schon früher oder später aus, die Favoritin zu buchen. Im Gegensatz zu Südbayern’s Clubs gibt es hier keine oder wenige „Dauergäste“, die die Mädels sprichwörtlich für ganze Tageseinheiten „entführen“…
Ich hoffe dass dies auch in Zukunft so bleiben wird!
Nach dem anfänglichen hopfhaltigem Entspannungsdrink hab ich meine Favoritin erblickt und auch gleich die erste halbe Stunde gebucht:

Susanna (Ungarin, 30) - hab bereits mehrmals über sie geschrieben, wie immer absolute Spitzenklasse und sehr viel Gefühl… Ein fröhliches Mädchen, welche es immer wieder schafft Freude in mir zu wecken. Als Susanna weg war, fehlte einfach was!

Nach dieser ersten Runde hab ich das Wellnessangebot durch Sauna, Solarium und Massage voll ausgenützt und war startbereit für die nächste Erfahrung.

Rebecca (Spanierin, 20) - relativ einfach auszumachen, denn sie hat die schönsten und größten Naturbrüste und ist von der Optik her der Hingucker schlechthin im Andiamo (also Knackarsch und Mega-Naturbrüste) und aufgrund dieser Tatsache musste ich sie buchen, obwohl ich durch einen Bericht hier im Forum vorgewarnt war.
Natürlich war es am Zimmer dann nicht so toll, aber ich hatte damit gerechnet. Rebecca wollte sofort mit Gummi blasen (was ich ihr aber sofort ausgeredet habe - mit Erfolg ) und war auf eine schnelle Nummer in der Doggy aus. Diese Genugtuung konnte ich ihr aber keinesfalls geben und am Ende hab ich mir doch das genommen, was ich wollte und war danach gar nicht so unzufrieden (Trinkgeld gab’s aber trotzdem keines ). Noch einmal buchen werde ich sie aber dennoch nicht!

Nach dieser zwiespaltigen Erfahrung hab ich dann eine längere Pause eingeplant und mich über das Buffet hergemacht (es gab Lachsfilet und Paella Valenciana - lecker). Danach auch wieder sauniert und im Pool im Außenbereich abgekühlt.

Die dritte Runde ließ dann auch nicht länger auf sich warten - und wie sollte es anders sein - ich hab wieder Susanna gebucht. Da weiß man halt was man hat!

Nach Susi hab ich dann erstmals den eigentlichen Grund meiner Anreise frei von Dreibeinern erblickt - Valeria.

Valeria (Bulgarin, 20) - was soll man da noch großartig dazu sagen, es fehlen mir schlichtweg die Worte. Für mich ist sie die Königin im Andiamo. Und die Vielzahl der Buchungen spricht Bände (von ihren Kolleginnen wird sie deshalb auch Jumbo Jet genannt). Man könnte dabei denken, dass sie auf den schnellen Abschluss aus ist, vielleicht ist sie das auch, aber den außergewöhnlichen Service bekommt man einfach nur bei ihr. Mehr ins Detail gehen möchte ich dabei nicht. Jedenfalls würde ich am liebsten nur mehr zu Valeria gehen, aber ich habe Zweifel daran, dass ich es körperlich schaffen würde. Sie erinnert mich an die Rumänin Anda aus dem Colosseum Augsburg, wobei sie aber noch verruchter als Anda ist!
Ich kann nur hoffen, dass Valeria noch sehr lange im Andiamo bleibt!

Nach meinem Traumdate mit Valeria hätte ich eigentlich nach Hause gehen sollen, denn man sollte es immer bleiben lassen, wenn’s am schönsten ist, aber ich brachte es einfach nicht übers Herz das Etablissement zu verlassen und so hab ich am Ende doch noch eine 5. Runde eingelegt und dabei ein wenig experimentiert.

Jasmin (Moldawierin, Anfang 20) mit langen schwarzen Haaren und Brille. Brillante Konversation auf italienisch ist mit ihr möglich und man sieht sofort, dass sie weiß was sie im Leben möchte. Auf der einen Seite positiv, auf der anderen negativ und das wirkte sich prompt auf das Gebläse (nur gummiert) aus. Sie bietet ausschließlich Safersex an, da sie niemals ihre Gesundheit vernachlässigen möchte… Ich musste es akzeptieren, wobei ich mir eingestehen muss, dass der Rest sehr gut war. Die Sympathie war schon vorhanden und sie ging sehr gefühlvoll ans Werk. Es war am Ende doch eine wertvolle Erfahrung und ich bin froh, dass ich mich hab von ihr überreden lassen gemeinsam ins Zimmer zu gehen.

Nach Jasmin war es dann bereits 2h nachts und ich zog somit von dannen.

Das Andiamo steht mittlerweile ganz oben auf meiner Favoritenliste der FKK Sauna-Clubs und ich werde nach wie vor hingehen. Es passt halt einfach alles (vielleicht die Musik einen Tick zu laut, z.B. bei der Massage stört es schon ein wenig). Ansonsten alles top!

Bis zum nächsten Mal und alles Gute!

LG Sucre
__________________
Trenne dich nie von deinen
Illusionen und Träumen.
Wenn sie verschwunden sind,
wirst du zwar weiter existieren,
aber aufgehört haben, zu leben.

(Mark Twain)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.05.2010, 20:22   # 45
Seppile
 
Benutzerbild von Seppile
 
Mitglied seit 10. September 2009

Beiträge: 149


Seppile ist offline
Im Andiamo mit Freikarte, Danke!!

Hallo
Da ich noch eine Freikarte habe und ohnehin nix besseres wusste was ich mit dem angebrochenem Samstag anstellen sollte beschloss ich wieder mal das Andiamo aufzusuchen.
Eingetroffen bin ich diesmal recht früh, schon so gegen 13 Uhr. War aber auch noch nicht viel los zu dieser Zeit am Parkplatz, vornehmlich die Autos der Mädels.
Die Freikarte wurde ohne Probleme eingelöst
An dieser Stelle nochmal eine fettes DANKE dafür.
Nach dem Umziehen hab ich mich mal übers Frühstücksbuffet hergemacht, da bei mir das Mittagessen ausgefallen war.
Also ich kann nicht meckern, wirklich gut gefüllt. Käse –Schinken-Wurst-Aufstriche, alles da was Mann gerne haben möchte.
Mädels waren um diese Zeit, ich hab gezählt heheheh, nur 4 anwesend, Dreibeiner samt mir 6. Das änderte sich aber der nächsten zwei Stunden. Kleiner Wermutstropfen, Aussenbereich geschlossen, witterungsbedingt.
Dann bleibt nix anders übrig als wieder die Wellnesseinrichtungen zu nutzen, so früh am Nachmittag ist mir noch nicht nach ficken zumute, obwohl ich eine meiner Favoritinnen schon ausgespäht habe, die Anetta. Hab ich aber auf nachher verschoben mit dem Risiko nicht mehr dazuzukommen, was sich dann auch bewahrheitete.
Mittlerweile wurde es gegen 16 Uhr als ich wieder zu mir kam, war zwischenzeitlich auf einer der Liegen hinterm Pool eingeschlafen, sowas aber auch tztztztz.
Aber nun war ich bereit für
Mein Rundgang endete im Kino, wo gerade ein Rocco Siffredi Streifen lief. Schon legte sich Maria (20) aus Bulgarien zu mir. Bildhübsches Mädel, schwarze lockige, schulterlange Haare. Allerdings ihre Sprachkenntnisse sind bescheiden. Deutsch spricht sie überhaupt nicht, wenig englisch und italienisch auch nur, andiamo, scopare, alla pecora, das glaub ich wars auch schon. Das wars auch schon mit dem Small Talk, hätte eigentlich auf mein Bauchgefühl verlassen sollen, denn das sagte ganz klar NEIN. Aber ich hab mich durch ihre wunderschönen strahlenden Augen verleiten lassen und ich gebs ja zu, geil war ich auch schon, und hab mich von ihr aufs Zimmer entführen lassen.

#1 Maria (20) Bulgarien, ca.1,70,eher schon Hängebrüste
Am Zimmer angekommen erstmal zu zweit ein Dusche genommen, hab ich auch nicht oft erlebt im Andiamo, Das hat doch die Steife Stimmung mangels Sprach Verständnis wesentlich gelockert, haben wir auch bissl rumgeblödelt so wie es halt kleine Kinder mit dem Wasser machen.
Ich bin ja nicht verlegen und hab ihr auch gleich mal auf den Zahn gefühlt wie sie’s mit dem Fingern so hat. Abgelehnt hat sie es nicht, sondern mit zarten Küssen (kein ZK) erwidert. „Nicht schlecht dachte ich mir, schaun wer mal wies auf der Matratze weiter geht“ dachte ich mir. Somit führte sie mich aufs Bett und stürzte sich gleich mit aller hast auf meinen kleinen drauflos und ein liebloses, eiliges Gebläse begann. Da merkte ich schnell, dass das nix mehr wird, wo‘s doch so nett begonnen hatte. Während ich versuchte ihre Möse zu erreichen, hatte Sie mir auch schon den Pirelli übergezogen und setzte sich auch noch unsanft auf mich drauf, ohne Flutschi, mit staubtrockener Möse. Ich musste zusehen, dass ich noch funktionierte, weil mit geil hatte das nix mehr zu tun. Also zusehen die Sache schnell zu beenden und ab nach unten. Also wieder mal als Lehrgeld abhacken.

Fazit Maria:
Auf so eine lieblose Nummer kann ich gerne verzichten, besser ist es dann fast sich selber im Kino oder sonstwo runterzuholen. Trinkgeld gabs natürlich keins..hat sich die 65€ schon nicht verdient, sorry ist aber so.
Wiederholungsgefahr: 0%

Nach dieser Nummer war mir nicht so schnell wieder nach ficken zumute, erstmal wieder ab in die Sauna, an die Bar und so bissl rumgeschlendert. Mich mit italienischen Mitstechern ausgetauscht usw.
Gegen 17 Uhr war im Kino schon reges Treiben, zwei Pärchen am werkeln, ein Mitstecher hatte gerade Freude mit sich selber und ich legte mich einfach in die goldene Mitte weil da noch genau Platz für mich war.
Lange war ich allerdings nicht alleine, gesellte sich ein Mädel zu mir und stellt sich mir höflich, ich betone das extra, als Janine aus Rumänien vor. Nach kurzen worttausch kuschelte sie sich gleich an mich ran und ein netter Small Talk folgte. Wir hatten Spaß, blödelten rum und beobachteten die Aktion zu unsere Linken und Rechten. Sie spricht zwar kein deutsch, dafür aber akzeptables italienisch und ist, wie ich finde, ein recht taffes Mädel. Mir wärs egal gewesen gleich im Kino loszulegen, aber sie meinte dann „ich kann hier nicht ficken, lieber aufm Zimmer“ Okay, dann lass uns aufs Zimmer gehen Mädel.


# Janine Rumänien, ca. 1.60, kleine feste Brüste
Wieder zusammen geduscht, dann aufs Bettchen. Sie drehte mir aber gleich ihre Möse ins Gesicht woran ich natürlich gleich zu saugen und schlecken begann. Dabei ist mir ganz und gar nicht gleich aufgefallen, dass sie mir schon nen Gummi überzieht. „Ach du meine Güte“ dachte ich mir, nicht schon wieder, aber ich konnt‘s nicht mehr ändern sie lutschte schon an meinem Schwanz rum. Dafür aber langsam und fein. Ficken in allen möglichen Stellungen, wobei auch sie durchaus das Ruder in der Hand hatte, gefällt mir wenn die Mädels von sich aus unternehmungslustig sind. Außer Atem, zwischen dem Wechseln kurz pausiert und dann wieder in die Vollen. Ich war wieder aushaltig, so schnell würde ich nicht den Gummi füllen. Kleiner „Unfall“ ist auch noch passiert, war aber net weiter schlimm, sondern eher lustig, jedenfalls ihr wars halt so. Beim umdrehen war wohl das Bett zu klein und wir kullerten auf dem Boden und ich fickte sie weiter als wäre nix gewesen, das hat sie erst etwas verdutzt und dann war ihr zu Lachen zumute.
Finale dann wie immer von Hinten, mit dem Daumen im Hintereingang versenkt..
Anschließend noch zusammen geduscht und nach unten zum Bezahlen.

Fazit Janine:
Auf jeden Fall einen Wiederholung wert. Sie ist ein sehr sympathisches, aufgeschlossenes Mädel mit dem man auch schon beim Small Talk Spaß haben kann.. Ein Trinkgeld hat sie sich verdient.

Wiederholungsgefahr: 100%

Zweimal ficken macht hungrig, das Buffet wurde gerade aufgebaut . Also noch schnell was gegessen mich noch was mit einigen Italienern unterhalten und dann den Heimweg angetreten.

War wieder, abgesehen von der ersteren Nummer mit Maria, ein recht netter Tag im Andiamo. Das nächste Mal suche ich mir besseres Wetter aus und werde erstmal die Außenanlage genießen.
Bis dahin wünsch ich euch richtig geile Erlebnisse im Andiamo, in einem der besten Clubs weitum.

Grüße
Seppile

Ps: Etwas muss ich noch ergänzen. Es ist nicht mehr möglich nach verlassen des Clubs diesen mit dem Beleg wieder zu betreten. Da hat sich mal was zum negativen verändert, denn mir hätte das gut gepasst am Samstag. aber kann man nix machen. Kann aber auch gut sein, dass das nur mit Freikarte so ist, was ich aber nciht glaube.

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:15 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)