HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > GESUNDHEIT
  Login / Anmeldung  

































Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  06.01.2014, 12:04   # 1
-
 

Beiträge: n/a


Tabulos bzw. AO im Paysex - HIV/AIDS Ansteckungsfälle?

Blinky sprach das Thema Ao heute an http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=135
Zitat:
Das Angebot an Huren wächst beständig und die Verdrängung unter den Huren findet über Extras wie AO mit CIP/CIA statt.

In anderen Städten ohne "Mietpreisbindung via Sperrbezirk" gehen die Preise dagegen nach unten:
- in FF/M wurden in den Hochhäusern an HBF schon vor der Krise 2008 ~30-40€ für eine AO(!)-Nummer aufgerufen, bei etwas angejährten Latinas in den oberen Geschoßen. Im BiFi-Thread steht mehr dazu.
- in N scheint es auch so weit zu sein http://www.ao-huren.to/threads/5617-...2884#post42884
Es ist klar und mehrfach diskutiert, dass man sich durch ungeschützten Verkehr mit diversen Geschlechtskrankheiten anstecken kann (übrigens auch durch geschützten, aber weniger wahrscheinlich).
Was mich interessieren würde (und ich will die Ansteckungsgefahr damit keineswegs klein reden):

Warum liest man so wenig über die Ansteckung mit "normalen" Geschlechtskrankheiten wie Syphilis oder Tripper im Paysex - obwohl sicher nicht überall gemäß BHV gummiert gearbeitet wird - zumindest jenseits der Grenzen Bayerns kümmert sich da niemand drum. Vereinzelt findet man Hinweise, dass sich jemand angesteckt hat und wie damit umzugehen ist.

Warum liest man eigentlich gar nichts über die Ansteckung mit HIV/AIDS im Paysex?

Kann sein, dass sich niemand im Paysex mit HIV ansteckt.
Kann sein, dass derjenige, der sich angesteckt hat, keinen Bock hat, andere zu warnen.
Kann sein, dass derjenige, der sich angesteckt hat, weiter ungeschützt Sex haben will und nicht durch eine Warnung auffliegen möchte.
Kann sein, dass es daran liegt, dass Tabulose bzw. AO Foren solche Diskussionen nicht gerne sehen - denn wenn da Ängste geschürt werden, dann nimmt das Interesse schneller ab, als denen mit ihren Werbeverträgen lieb ist.
Kann sein, dass sich Infizierte hoffnungsvoll an Verschwörungstheorien klammern, dass es HIV/AIDS gar nicht gibt und dass das nur eine Geldmaschine ist für die Pharma- und Apothekenlobby, siehe z.B. da
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=172800

Was denkt Ihr? Kennt Ihr Fälle, dass sich jemand bei ungeschütztem Paysex mit HIV und letztlich AIDS angesteckt hat?


Im Jahr 2004 gab es mal einen Fall, dass eine türkische Prostituierte ("In Rosenheim und Hof hieß sie Sinem. In München nannte sie sich Eileen.") eine Lungenkrankheit hatte und damit möglicherweise andere angesteckt hatte - wurde in der hiesigen Presse breitgetreten, z.B.
http://www.focus.de/politik/deutschl...id_200627.html
Im LH gab es dann ein Dementi (keine Ahnung ob berechtigt oder unberechtigt)
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...ad.php?t=30884
Ähnliche Berichterstattung kenne ich nicht von Ansteckung mit STDs und da speziell HIV/AIDS.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  15.09.2016, 12:13   # 62
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 941


wüstenwind ist offline
Dass man Tripper von ungeschütztem wie auch von geschütztem Sex haben kann ist klar.
Darum geht es in diesem Thread doch eher NICHT, so dachte ich.
Gegen Tripper und einige andere STDs helfen ggf. Antibiotika.
Gegen HIV/AIDS aber nicht.
Antwort erstellen         
Alt  15.09.2016, 10:50   # 61
edcii
 
Mitglied seit 11. February 2016

Beiträge: 213


edcii ist offline
@Blinky
In AO-Foren gibt es auch Threads, in denen über Ansteckungsfälle berichtet wird, z.B. hier: http://www.ao-callgirl.com/threads/1...en991-Freiburg
Antwort erstellen         
Alt  12.12.2015, 21:15   # 60
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
@ voyeur_49

Nochmals vielen Dank für die ausführliche Erklärung...trotzdem werde ich Sex ohne Regenmantel NUR mit meinem Frauchen Praktizieren !
Keine Angst...wenn mir die Lust auf Sex vergeht, dann müsste Weihnachten auf Ostern fallen hihi
Nochmals Danke und wünsche auch noch einen Schönen, angenehmen und sonnigen Sonntag.

Antwort erstellen         
Alt  12.12.2015, 19:27   # 59
voyeur_49
 
Mitglied seit 20. August 2006

Beiträge: 57


voyeur_49 ist offline
@splasher

Nein. Aber ich hatte Kontakt zu Leuten, die in der HIV Forschung tätig waren. Diese Erkenntnisse sind relativ neu, so ca 10 Jahre. Durch die Forschung bez. HIV hat man die Bedeutung des Darmes hinsichtlich der Immunabwehr erkannt. Der Darm enthält sehr viel lymphatisches Gewebe. Die zugehörigen CD4 Zellen werden durch das HI Virus auf Neuproduktion von HI Viren programmiert. Google mal unter "HIV Darminfektion bzw. "HIV Darm Lymphsystem" dann erfährst du mehr. Interessant ist, dass das HI Virus unabhängig davon, wie die Ansteckung erfolgt, zuerst immer das Darm-Lymphsystem angreift. Besonders gefährlich ist Analverkehr ohne Schutz, weil als Barriere nur die dünne Darmschleimhaut vorhanden ist.

Aber ich will jetzt aufhören weitere Horror Forschungsergebnisse zu zitieren, weil sonst Sex keinen Spass mehr macht.

Aber nur am Rande zu dem Thema frühzeitige Medikamenteneinnahme. Man hat festgestellt, wenn ein Partner mit einem HIV Partner geschlafen hat und das Kondom gerissen ist, die sofortige Einnahme von HIV Medikamente praktisch einen sehr hohen Schutz hinsichtlich der Ansteckung darstellt. Ähnliches gilt auch für das ärztliche Personal, die mit Blut von HIV positiven Patienten in Kontakt kommen

Trotzdem schönen Sonntag
Antwort erstellen         
Alt  12.12.2015, 17:32   # 58
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
@ voyeur_49

Hallo, darf ich fragen ob du evtl. Arzt bist ? Ist eine sehr interessante Erklärung...
Antwort erstellen         
Alt  12.12.2015, 02:07   # 57
voyeur_49
 
Mitglied seit 20. August 2006

Beiträge: 57


voyeur_49 ist offline
@splasher

Das HI Virus greift sofort nach der Ansteckung an und zwar zuerst das lymphatische Immunabwehrsystem des Darms; erst danach werden auch die T-Helferzellen des Blutes angegriffen, was dazu führt, dass die Teile des menschlichen Blutes, die das Gedächtnis des Immunabwehrsystems darstellen erst nach ca. 4-6 Wochen bei den Blutproben nachgewiesen werden können. Mit den PCR Tests kann eine Ansteckung nach 14 Tage festgestellt werden.
Es macht also durchaus Sinn, wenn Medikamente gegen HIV schon rund um den Ansteckungszeitpunkt eingenommen werden, so dass die Produktion neuer HI Viren gestoppt wird, denn zu diesem Zeitpunkt ist das menschliche Immunsystem in der Lage, die eingedrungen Viren und die Erstproduktion auszumerzen.
Die sogenannte Inkubationszeit spielt bei diesem Verfahren keine Rolle.

Es ist aber sinnlos ständig auf Verdacht diese Medikamente zu nehmen, bloß weil man AO machen möchte.
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2015, 11:18   # 56
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 941


wüstenwind ist offline
Wenn die Schnelltests auf HIV auf eine soeben ganz frisch gewonnene Spermaprobe angewandt werden müssten, dann wäre ein Wiederholungstest im Abstand von wenigen Minuten (mit wieder frisch gewonnener Spermaprobe) für die meisten wohl ein ziemlich guter Schutz vor einer HIV-Infektion.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.12.2015, 10:34   # 55
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Interessanter Bericht, aber....

wenn man das so liest muss ich ehrlichgesagt den Kopf schütteln.
Pillen gegen HIV, also ich persönlich finde das die Lachnummer hoch zehn...wenn ich nur die Nebenwirkungen lese, die sogar bis zu Nierenproblemen reichen muss man sich wieder einmal die alles entscheidende Frage stellen:
Kann man als erwachsener Mensch tatsächlich sowas von schwanzgesteuert sein und es im Paysex wirklich ohne Gummi machen wollen ?
Unfassbar ! Aber wer meint es doch tun zu müssen, bitte.
Ich für meinen Teil werde das schön lassen, da könnte eine noch so viele Tests anbieten oder was auch immer. Wenn man die Inkubationszeit des Virus nicht vergisst vor lauter Geilheit, weiß man das ein Test eigentlich in dem Fall wenig bringt. Risiko hoch zehn in meinen Augen !
Wer weis, wer da vor 1, 2, 3, oder was weiß ich wieviel Tagen drauf saß wo den Scheiß hat und der Test eben ABSOLUT GAR NICHTS anzeigt...
Allein diese Vorstellung treibt mir einen Schauer über den Rücken
Antwort erstellen         
Alt  02.12.2015, 19:39   # 54
geniesser365
 
Benutzerbild von geniesser365
 
Mitglied seit 21. February 2013

Beiträge: 832


geniesser365 ist offline
HIV - Schutz vor Infektionen

Aktueller Beitrag von Spiegel-Online

2 Pillen vor dem Sex, zwei Pillen danach

http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...#ref=nl-dertag
__________________
Geniesser

Viele Männer erleiden selbst beim Liebesspiel Blessuren - vor allem, wenn sie von der Ehefrau erwischt werden!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.11.2015, 20:31   # 53
Gulman
Genießer
 
Benutzerbild von Gulman
 
Mitglied seit 9. September 2013

Beiträge: 739


Gulman ist offline
Ich habe mit keiner Silbe gesagt, dass eine HIV-Therapie ein Zuckerschlecken wäre. Mir sind die Nebenwirkungen sehr wohl bewusst.

Es ging darum, dass Charly Sheen als HIV-Positiver mehrfach ungeschützten Sex hatte und dabei das Gegenüber nicht angesteckt hat. Solche Aussagen sind Wasser auf die Mühöen der AIDS-Leugner, die auch hier im LH aktiv sind oder waren. Daher empfinde ich es als sinnvoll, darauf hinzuweisen, dass dies kein Gegenargument bezüglich AIDS oder HI-Viren allgemein ist.
__________________
Manch einer, der vor der Versuchung flieht, hofft doch heimlich, dass sie ihn einholt.

(Giovanni Guareschi)

Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

(Giovanni Boccaccio)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.11.2015, 08:12   # 52
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 1.001


LonelyJoe ist offline
Wenn das Leben so schön einfach wäre

Zitat:
Nimmt er brav seine Tabletten, ... so sinkt seine Virenlast fast auf Null.
Wenn das Leben so schön einfach wäre. Hast du ein Problem, nimm einfach ein Mittelchen. Das die Einnahme von Tabletten auch Nebenwirkungen hat, sollte man bitte nicht vergessen.
Man holt sich auch richtige Probleme damit, vor allem in der langfristigen Theraphie.

Nebenwirkungen HIV-Theraphie:http://www.hivandmore.de/hiv_therapi...nwirkung.shtml
Zitat:
Einige dieser Nebenwirkungen sind nur unangenehm, andere können die Lebensqualität beeinträchtigen. Häufige Nebenwirkungen sind Magen-Darm-Beschwerden, seelische Probleme, periphere Nervenstörungen, Osteoporose und Allergien. Eine mögliche Nebenwirkung antiretroviraler Medikamente ist die Lipodystrophie.
zu Lipodystrophie:https://de.wikipedia.org/wiki/Lipodystrophie
Zitat:
Die Lipodystrophie geht einher mit einer Erhöhung der Blutfette und des Serumcholesterins sowie einer Umverteilung des Fettgewebes, wobei sowohl atrophische als auch hypertrophische Veränderungen auftreten können. Die Betroffenen entwickeln typischerweise Fettauszehrungen im Gesichtsbereich (Lipoatrophie), sowie an den Extremitäten; dagegen entsteht oft ein „Stiernacken“ und ein größeres Fettpolster im Bauchbereich („Rettungsring“). Außerdem kommt es zu einer Insulinresistenz. Die Lipodystrophie beeinträchtigt die Infizierten kosmetisch stark und erhöht in noch unbekanntem Ausmaß das Risiko der HIV-Infizierten, an Diabetes oder kardiovaskulären Leiden zu erkranken.
Also wer Rettungsring und Stiernacken schon hat, bei dem das Fettgewebe eh nicht mehr in Schuss ist, wer schon Diabetis hat und Herzprobleme, dem sollte das dann fast egal sein

In 2014 haben sich ca. 3.200 Menschen in Deutschland neuinfiziert.
http://www.hivandmore.de/aktuell/201...tschland.shtml. Schätzungsweise 13.200 der 83.400 Menschen mit HIV/AIDS wissen noch nichts von ihrer Infektion.
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2015, 22:19   # 51
Gulman
Genießer
 
Benutzerbild von Gulman
 
Mitglied seit 9. September 2013

Beiträge: 739


Gulman ist offline
Zitat:
8 Monate lang täglich ungeschützten Sex und nicht angesteckt?
War das jetzt unheimlich viel Glück oder warum wurde die Dame nicht angesteckt?
Mit etwas Pech wird man gleich beim allerersten Mal angesteckt!
Eigentlich einfach zu erklären. Mr. Sheen wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit therapiert. Nimmt er brav seine Tabletten, darunter auch Hemmer der reversen Transkriptase (und drei weitere Wikrstoffe parallel), so sinkt seine Virenlast fast auf Null. HIV positiv und lang genug in Behandlung bedeutet sehr geringes Ansteckungsrisiko. Das wird die Dame sicher gewusst haben, ein Restrisiko bleibt aber.

Sehr infektiös sind nur unbehandelte HIV-Positive. Sie sind lange Zeit stille Überträger, da sie noch keine Symptome zeigen.
__________________
Manch einer, der vor der Versuchung flieht, hofft doch heimlich, dass sie ihn einholt.

(Giovanni Guareschi)

Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

(Giovanni Boccaccio)
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2015, 12:10   # 50
geniesser365
 
Benutzerbild von geniesser365
 
Mitglied seit 21. February 2013

Beiträge: 832


geniesser365 ist offline
Statistik

Statistik ist nun mal die Summe von individuellen Einzelfällen.

Statistisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit auf einen Sechser mit Superzahl im Lotto nunmal sehr gering, die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt bei 0,0000071511 %. (Wenn ich mir die richtige Zahl rauskopiert habe)
Trotzdem ist alle paar Ziehungen einer dabei, der trotz dieser Wahrscheinlichkeit die Kombination trifft.
Und manch einer spielt sein Leben lang und kommt über einen Dreier nicht hinaus.....
Beide Fälle sind aber nun mal Bestandteil der Statistik....

Und bei jeder Statistik gibt es wiederum die Einflußfaktoren, die ein Risiko erhöhen oder mindern....
Einzelfälle können daher nie als Nachweis für oder gegen eine Statistik verwendet werden. Für die Ignoranten gelten Sie leider oft als Beweis dafür, dass die Ausnahme die Regel ist (Siehe z.B. die HIV - Ignoranten)
__________________
Geniesser

Viele Männer erleiden selbst beim Liebesspiel Blessuren - vor allem, wenn sie von der Ehefrau erwischt werden!
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2015, 11:48   # 49
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Thumbs up @ Leonsfriend

Das Beispiel mit dem Rauchen ist auch gut...nur ohne Conti ist einfach wie Poker spielen, die Wahrscheinlichkeit das es gut geht ist halt sehr gering !

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.11.2015, 03:51   # 48
LeonsFriend
Gefallener Engel
 
Mitglied seit 5. July 2008

Beiträge: 955


LeonsFriend ist offline
Dass eine mehrere Monate ungeschützten Sex mit ihm hatte und nicht angesteckt wurde gibt es natürlich auch. Genau wie jemand ein Leben lang kettenraucht und trotzdem 96 wird und noch nicht mal an Lungenkrebs am Ende stirbt Es sind eben Wahrscheinlichkeiten, Erwartungswerte aber eben auch Streuung.

Umgekehrt hatte ich z. B. ebenfalls einen guten Freund in meiner Jugend. Der bekam mit 16 Asthma. Kurz nach seinem 18. Geburtstag ist er an einem Asthma-Anfall daran gestorben. E. B. hat diese Erinnerung in mir wieder wachgerufen. Rein statistisch war das "unterhalb des Durchschnitts". Das Schicksal und der Tod sind manchmal in Sachen Statistik einfach eigener Meinung. Regeln unterwerfen die beiden sich jedenfalls nicht - jedenfalls nicht immer.

Keep on fuckin'
Leon's Friend
__________________
Life's too short to have BAD SEX!

www.*************/leons.friend
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.11.2015, 23:19   # 47
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.118


E.B. ist offline
Zitat:
Evtl. hat sie Medizin studiert oder finanziert sich so Ihr Studium .... arbeitet im Hauptberuf im Medizinischen Bereich ....
möglich. aber warum sollte sie dann eine Straftat begehen, die ihr ggf. bei Vorstrafe die Arbeit an fast jeder Klinik ausser im hintersten Alaska oder auf Olplattformen verbaut?

Zitat:
Ggf. kennt sie jemanden, der HIV Positiv ist und das Medikament nimmt, sie ist aber gesund.
Dem widerspricht, dass fast keine zwei Menschen mit
HI-Virus den gleichen Cocktail bekommen. Das kommt auch auf verschiedene Verträglichkeiten etc. an und ist sehr individuell unterschiedlich. Es ist also nicht ein Name, sondern es wären mehrere.

Zitat:
Den Namen des Medikaments kann man sich auch merken und später Googeln.
Ich hab seit der 8. Klasse einen Freund, der schwerstes Asthma hat. Ich weiß dass er Sprays hat, ich weiß dass er Glasampullen mit irgendetwas zum Spritzen besitzt und wo es gelagert ist und wen ich dazu anrufen müsste, und ich weiß wo die Sauerstoffkartuschen sind und wie man die ansticht und den Regler einstellt. Die Namen bring ich nicht zusammen. und es wären nur zwei, die ich mir merken müsste.
Antwort erstellen         
Alt  21.11.2015, 20:10   # 46
voyeur_49
 
Mitglied seit 20. August 2006

Beiträge: 57


voyeur_49 ist offline
@alvin

Hallo,
die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung sinkt, wenn das Immunsystem eines HIV Infizierten das Virus in Schach hält und damit die Anzahl der Viren verringert ist. Gleiches gilt, wenn der Infizierte Medikamente gegen HIV nimmt. Auch hier findet eine Minderung der Viruslast statt, es kann sogar soweit gehen, dass mit den verfügbaren Messmethoden kein Virus mehr vorhanden ist (Im Blut) Allerdings findet sich eine Viruslast im Sperma, von dem potentiell eine Ansteckungsgefahr ausgeht.
Es bleibt ein Lottospiel, man kann, wenn man um die Ansteckungsgefahr auch vorbeugt, z. B. indem auch auch HIV Suppressiva einnimmt Seit einiger Zeit werden im Fall eines Sexunfalles mit einem HIV Positiven große Mengen an Medikamente gegeben und hat damit Erfolge erzielt. Außerdem kann man sich vorstellen, dass die Dame das Sperma schnell entsorgt.
Trotzdem ist eine Nachahmung nicht empfohlen.
Antwort erstellen         
Alt  21.11.2015, 19:38   # 45
Louis111
 
Mitglied seit 17. January 2013

Beiträge: 641


Louis111 ist offline
Lightbulb

@Alvin

Weibliche Logik ?!?

Falls es tatsächlich stimmen sollte, ... sollte die Dame mal darüber nachdenken Lotto zu spielen ... 😆


@E.B.

Zitat:
Er wurde auch über einen längeren Zeitraum von einem Escort Girl erpresst, die wohl die Medikamente während eines Schäferstündchens entdeckt hatte ...

Dann frag dich mal, woher die genau diese Medikamente gekannt hat. "

Muss nicht unbedingt so sein ... kann aber so sein !!! Da gibt es noch genügend andere Möglichkeiten.

Den Namen des Medikaments kann man sich auch merken und später Googeln.
Ggf. kennt sie jemanden, der HIV Positiv ist und das Medikament nimmt, sie ist aber gesund.
Evtl. hat sie Medizin studiert oder finanziert sich so Ihr Studium .... arbeitet im Hauptberuf im Medizinischen Bereich ....
__________________
Wer später kommt, hat länger Spaß !!!

Meine Mutter hat mir schon früh beigebracht, mein Spielzeug mit anderen zu teilen ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.11.2015, 19:35   # 44
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 733


mr.cock27 ist offline
Zitat:
Das individuelle Risiko einer Infektion mit HIV durch Geschlechtsverkehr ist sehr variabel und hängt von vielen Faktoren ab. Eine Infektion ist nach einmaligem Geschlechtsverkehr möglich, es sind jedoch auch Fälle bekannt, in denen trotz mehrjährigen ungeschützten Sexualkontaktes mit einem infizierten Partner keine Ansteckung erfolgte.
https://de.wikipedia.org/wiki/AIDS#....hlechtsverkehr

Es gibt für die Ansteckungsgefahr keine goldene Regel.
Antwort erstellen         
Alt  21.11.2015, 18:21   # 43
alvin
 
Benutzerbild von alvin
 
Mitglied seit 14. May 2013

Beiträge: 116


alvin ist offline
Question Was soll man davon halten?

Zitat:
Sheens ehemalige Geliebte gab jetzt zu, dass sie acht Monate lang mit ihm ungeschützten Geschlechtsverkehr hatte – obwohl sie von seiner HIV-Diagnose wusste. In einem Interview mit dem Lokalsender “KABC” verriet Amanda Bruce, dass sie den Rat von Sheens Hausarzt Dr. Robert Huizenga missachtet hatte: “Wir haben jeden Tag Sex gehabt. Acht Monate lang. Ich kannte das Risiko und wusste, dass ich Russisches Roulette spielte. Aber ich habe ihn geliebt.”

Die Krankenschwester war 2011 die erste, der Sheen anvertraute, dass er HIV-positiv war: “Er ist in Tränen ausgebrochen und hatte einen Zusammenbruch. Danach habe ich entschlossen, dass ich trotzdem mit ihm schlafen will. Die Medikamente schlugen an und das Risiko war es mir wert.” Sie hatte Glück und infizierte sich nicht.
Quelle: http://www.tz.de/stars/sheen-geliebt...n-5883888.html

8 Monate lang täglich ungeschützten Sex und nicht angesteckt?
War das jetzt unheimlich viel Glück oder warum wurde die Dame nicht angesteckt?
Mit etwas Pech wird man gleich beim allerersten Mal angesteckt!
Antwort erstellen         
Alt  21.11.2015, 17:00   # 42
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
@ LeonsFriend

"Ich denke darüber gibt's "kaum" zwei Meinungen ? "

Da gebe ich dir recht !

Antwort erstellen         
Alt  21.11.2015, 16:39   # 41
LeonsFriend
Gefallener Engel
 
Mitglied seit 5. July 2008

Beiträge: 955


LeonsFriend ist offline
Bree Ohlsen

Tag,

in dieser Woche habe ich in so nem Klatschmagazin im Fernsehen erst was dazu gesehen. Dort hat sich Bree Ohlsen dazu geäußert. Laut Ihrer Aussage verwendeten die beiden beim Sex Kondome auf Schafsdarm-Basis! Die schützen zwar vor ungewollter Schwangerschaft, nicht aber vor Krankheitsübertragung (zumindest vor manchen nicht). Offenbar wußte Bree Ohlsen bis er sich öffentlich dazu bekannte nichts davon, dass Charlie Sheen HIV-positiv ist. Und sie hat's wohl über längere Zeit mit ihm getrieben. Ob sie selbst schon getestet hat und wie das Ergebnis in dem Fall ausfiel lies der Beitrag offen. Auf die Frage mancher "Reporter", ob sie Sheen jetzt verklagen wolle, antwortete sie, dass wisse sie jetzt noch nicht.

Fazit ist wohl: Je häufiger man mit verschiedenen Personen ungeschützen Sex hat - und der Gute hat's sicher auch gerne anal getrieben (so viel zu der Frage ob er denn schwul wäre - tut dann ja zumindest weniger zur Sache) - desto wahrscheinlicher ist es schon allein mathematisch auf jemand HIV-positiven zu treffen und bei wiederholtem Sex mit diesem steigt auch die Wahrscheinlichkeit einer Infektion - zwangsläufig. Ein durch Drogen etc. geschwächtes Imun-System begünstigt das Ganze dann noch zusätzlich. Ich denke darüber gibt's "kaum" zwei Meinungen?

Keep on fuckin'
Leon's Friend
__________________
Life's too short to have BAD SEX!

www.*************/leons.friend
Antwort erstellen         
Alt  21.11.2015, 13:48   # 40
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Ist "OFFENSICHTLICH" das sie auch kein Kind von traurigkeit war...

UND frag dich mal, was man auf google alles findet...und da er ein Star ist kannte sie ihn und seinen Lebenswandel laut den Nachrichten...kennt ja mind. Die halbe Welt.

Wenn sie dann Madikamente findet zählt auch sie eins u. eins zusammen...der Rest sind wie immer Spekulationen....jaaaa ist halt so

Antwort erstellen         
Alt  21.11.2015, 13:03   # 39
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.118


E.B. ist offline
Zitat:
Er wurde auch über einen längeren Zeitraum von einem Escort Girl erpresst, die wohl die Medikamente während eines Schäferstündchens entdeckt hatte ...
Dann frag dich mal, woher die genau diese Medikamente gekannt hat.
Antwort erstellen         
Alt  21.11.2015, 11:17   # 38
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Tja, bei dem Lebenswandel den er geführt hat wundert mich das nicht wirklich...klar ist do eine Diagnose niederschmetternd.
Möchte auch nicht sagen das er ein schlechter Mensch ist.

Er war dem Riesen Erfolg einfach nicht gewachsen. Jetzt MUSS er erkennen, das man für Geld zwar sehr vieles kaufen kann....aber eines eben nicht...
Schade eigentlich, er war und ist einer der allerbesten Schauspieler. Das muss auch gesagt sein, der Erfolg spricht für sich !
Man kann nur alles gute und viel Mut wünschen...

Hoffentlich denken die AO Praktizierenden jetzt bisschen mehr nach...

Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:13 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)