HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

             


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Bayern
  Login / Anmeldung  



















Penislänge













LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.10.2010, 09:50   # 1
Lusttester40
König der Looser
 
Benutzerbild von Lusttester40
 
Mitglied seit 9. February 2008

Beiträge: 813


Lusttester40 ist offline
FKK Club SUNSHINE - Ludwigshafener Str. 1, München - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
230-9-2-1334494002.jpg   Foto_3.jpg   Foto_2.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  

Am Wochenende habe ich durch puren Zufall erfahren, das ein Neuer Fkk Club in München seine Pforten geöffnet hat. Der Club heißt Fkk Sunshine und liegt in der Ludwigshafener Str. 1.

Vom Ambiente kann man diesen Club eher mit dem FKK Hawai vergleichen und ist wirklich ordentlich eingerichtet, so das man als Gast sich sehr schnell wohlfühlt. Zwar merkt man noch, das noch manche kleine Details fehlen oder übersehen wurden. ( z. B. wo finde ich neue Handtücher, Aschenbecher im Aussenbereich, sowie Sitzgelegenheiten Aussenbereich bei der Sauna ). Aber wie gesagt das sind Kleinigkeiten die im Laufe der Zeit dann auch sicherlich abgestellt werden.
Wie schon oben erwähnt vom Ambiente eher im Stil des FKK Hawaii, aber nur 10x kleiner.

Der Eintrittspreis liegt zumindestens in der Eröffnugsphase bei 40,00 €, ( vermute mal das dieser aber sich dann den Preisen gegenüber den anderen Fkk-Clubs in München anpassen wird, auf 60,00 € )

Zu den Mädels, bei meinen Erstbesuch, waren ca. 8 Mädels anwesend, die nicht gerade schlecht anzuschauen waren. Auch fand ich dort ein paar Mädels wieder, die ich noch aus den positiven Zeiten des FKK Clubs Sudfass in Erinnerung hatte.

Was mich eher aufhorchen ließ, war der Preis 80,00 € für die halbe Std. Ich bin zwar kein Pfennigfuchser, aber gegenüber anderen FKK Clubs, wird hier schon wieder kräftig an der Preisschraube nach oben gedreht und das gleich in der Eröffnungsphase. Hier finde ich sollte nochmal ganz schnell über die Preispolitik nachgedacht werden.

Bin mal gespannt wie sich dieser Club weiter entwickelt. Zumindestens vom Ambiente, ist er gegenüber Fkk Relax und Sudfass weit vorne. Werden auch noch die Preise bei den Mädels angepasst zum Preisverhältnis gegenüber anderen Clubs, könnte dieser Club eine echte Alternative werden zum Fkk Hawaii, wenn man mal keinen Bock hat solange zu fahren.

Hoffe Euch mit diesen Info`s geholfen zu haben. Ach ja im Internet ist er unter google nicht gleich zu finden, darum hier die Internetadresse

www.fkk-sunshine.de

Gruß Lusti

Zitat:
Ludwigshafener Str. 1
80686 München

Telefon: +49 (0)89 57089830
fkksunshine@aol.de

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  02.04.2017, 02:04   # 541
oldvirgin
 
Mitglied seit 20. May 2009

Beiträge: 156


oldvirgin ist offline
@ Auret

Richtig, die "Jamaikanerin" nannte sich Linda, ich war nur nicht mehr sicher, weil es noch eine auf der Homepage gibt. Trinkgeld hat sie übrigens keines von mir bekommen; die 90 € waren mehr als genug.
Richtig, oft bin ich zu nett, auch im wirklichen Leben, und verpacke meine Kritik in Watte, aber der Inhalt bleibt. Diese Methode hat mir nicht geschadet. Und man muss auch nicht über jedes Stöckchen springen, das einem eine(r) hinhält.

Am emotionalen Haken ... aber bitte doch nicht in einer Fickfabrik. Da haben die legendäre Jana und Julia die Latte schon viel zu hoch gehängt, und auch diese Haken bestehen nur aus Sympathie ohne weitere gegenseitige Interessen. Manchmal bin ich froh, schon älter zu sein, da macht sich keine Dame mehr Illusionen, dass bei mir noch viel zu holen sei.
__________________
Dort, wo die Brünste brennen, muss ich hin!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.04.2017, 01:43   # 540
Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 247


Prisma ist gerade online
3 Erstbesuche

Ach jetz weiß ich...aus dem ColA Ende letzten Jahres kenn ich die, damals mit schwarzen Haaren. Wurscht, 60€ aus dem Fenster geworfen...aber von vorn:

Sonntag mangels Alternative Erstbesuch. Von den Mädels und insgesamt von dem Club restlos begeistert. Teuer ist M halt. Zur Pizza schreib ich jetzt mal nix. Irgendwie krass, dass dieses Wort hier öfter auftaucht als jeder Mädchenname. Mit Camilla eine wunderbare Frau erwischt, 1er.

Freitag. Patricia. Für mich noch ein Stücken besser, keine Einzelheiten, da wohl die wenigsten genau meine Vorlieben teilen. Sie hat einfach gut auf mich reagiert, ohne dass ich viel sagen musste. Ideal.

Da denkt man dann, es geht jetzt immer so weiter...dann kam der Samstag (heute). Ramona. OMG.

Keine ZK (auch nach Aufforderung) obwohl am Tag vorher zugesichert. Das ist vorsätzlicher Betrug und wir sind damit jetzt schon bei Note mangelhaft. Aber es geht noch weiter. Ich bin mir recht sicher, dass bei ihr angekommen ist, dass ich das 90€ Programm möchte. Die Mädchen wollen das ja auch viel lieber, was ich so mitbekommen hab. Trotzdem gleich Gummi drauf. Also...ich achte in FKK-Clubs so peinlichst genau auf meine Hygiene wie zuvor bei meinen Freundinnen nicht. Und die hätten mir sicherlich gesagt, falls da irgendwas nicht passt. Ganz andere Sachen haben die offen ausgesprochen...Wurscht, wenn ich für den Scheiß 90 schuldig gewesen wäre, hätte ich mich nur geärgert. Ach ja, das blasen wäre übrigens gar nicht so schlecht gewesen, mein Feeling aber schon. Feeling ist auch wieder ein Stichwort. Sie hat keins. In den Händen nicht, emotional auch nicht. "You like Porno?" "No." Sie hat trotzdem versucht, sich mit mir über den Streifen am Bildschirm zu unterhalten. Da hat sie einen Großteil der Zeit hingeschaut, und mich ziemlich lieblos und interesselos ein bisschen gestreichelt.

In Augsburg hat sie mir glaub ich gesagt, sie war vorher in einem Laufhaus. DAS würde passen.

Hab dann abgebrochen. Mein Saft schießt in der Regel nur 1x täglich, das hab ich dann lieber nochmal mit Patricia gemacht
Antwort erstellen         
Alt  01.04.2017, 15:31   # 539
justus
Out of Munich
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.503


justus ist offline
Zitat:
Wir könnten übrigens mal einen sunshine-smalltalk aufmachen...
Den gibts schon ... wird nur neuerdings nicht mehr verwendet

Sunshine Small Talk
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.04.2017, 15:25   # 538
Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 247


Prisma ist gerade online
Ramona

WOHER KENN ICH DIE DENN?


Ernsthafte Frage, wenns jemand weiß...Kenn ich diese Hinterteil-Tätowierung aus dem Heaven? Gesicht ist mir bekannt, kanns aber nicht zuordnen. Könnte als eine Schwester der heaven-lena durchgehen.

Wie dem auch sei, heute wird getestet, da muss mir schon was ganz besonderes über den Weg laufen, damit dieser Plan verworfen wird.


Wir könnten übrigens mal einen sunshine-smalltalk aufmachen...
Antwort erstellen         
Alt  31.03.2017, 21:57   # 537
Auret
 
Benutzerbild von Auret
 
Mitglied seit 25. July 2013

Beiträge: 142


Auret ist offline
@oldvirgin

Ok, danke für deine zusätzlichen Ausführungen. Ich vermute Du gibst dich gegenüber Frauen als (zu) netter Kerl und erwartest nett behandelt zu werden. Das wird in dieser Situation mehrheitlich nicht gewürdigt werden. Von ein paar netten Mädels abgesehen werden die Frauen versuchen es so leicht wie möglich mit dir zu haben. Man kann das auch Manipulieren nennen.

Als Anerkennung wird dann der "aufgerundeten Obulus" verlangt. Das ist aber noch harmlos. Wenn Du an die Falsche gerätst wirst Du um einen (nicht zurückzahlbaren) Kredit gebeten. Die "private Lebenssituation" wird dann für dich, bzw. den Kredit maßgeschneidert.

Ist mir alles schon selbst passiert. Gar nicht so leicht rauszukommen, da FRAU das nicht beim ersten Date macht sonder wenn man (emotional) am Hacken hängt.

Deswegen geht mir immer der Hut hoch wenn ich im Lusthaus lese, wie weich man mit CDL umgeht. Die meisten sind tough'e Geschäftsfrauen. Einige Wenige auch mit wenig Skrupel.
__________________
Sex im Dunkeln? Sorry, dafür sehe ich zu gut!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.03.2017, 19:56   # 536
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 601


Gemmazimma ist offline
Gar nicht seltsam

finde ich den Beitrag von oldvirgin und dass eine Bearbeitung mit dem Seziermesser wenig Sinn macht. Vor allem wenn es schon damit anfängt, dass man in Frage stellt, sicher nicht megawichtig, dass ihm die Pizza schmeckte.
Zitat:
von oldvirgin: Ins Kino kam auch eine sehr dunkelhäutige Jamaikanerin, die ich aber nicht auf der Homepage finden kann und leider auch den Namen vergessen habe
Das dürfte Linda gewesen sein. Dass Du Dich an den Künstlernamen nicht mehr erinnerst, könnte evt. daran liegen, dass sie ihn selbst nicht mehr wusste. Genau so wie sie nicht immer weiß, wo sie herstammt. Mir hat sie mindestens schon 3 verschiedene Länder genannt und dass sie Bob Marley nicht kannte, besagt zumindest, dass sie nicht aus Jamaika kommt. Egal woher, 2 von 3 Mal war ich sehr zufrieden.

Zitat:
von oldvirgin: ...Jasmina... Sie ist eine zarte, feine Frau, die nicht viel zulässt, auch kitzlig ist, aber dafür Nestwärme verstrahlt
Mit Jasmina weniger. Die Nestwärme war nur vor und nach der Zimmerei zu spüren.

Trotzdem man hauptsächlich von Laufkundschaft lebt, kann man sich auf einer Karte die Besuche eintragen lassen und der 10.Eintritt ist dann frei. Man versucht wohl schon, zweigleisig zu fahren, aber wenn die Herrschaften aus Übersee oder Skandinavien Champusrunden schmeißen, interessieren sich die Mädels nicht mehr für Stammgäste.

Antwort erstellen         
Alt  31.03.2017, 01:33   # 535
oldvirgin
 
Mitglied seit 20. May 2009

Beiträge: 156


oldvirgin ist offline
Auret, die Tatsachen sprechen doch für sich, und die habe ich geliefert. Vielleicht hätte ich mehr schreiben sollen über die verschiedenen Stellungen, das vaginale Muskelspiel der Damen, die explizite Serviceorientiertheit der beiden statt nur den Satz, dass wir ausgelassen vögelten, dann hättest Du das vielleicht besser ins Verhältnis setzen können.

Meine Art ist es, nicht gleich draufzuhauen, wenn etwas nicht 100%ig ist; denn ich bin auch froh, wenn man mir Schwächen nachsieht. Wir haben es immerhin mit Frauen zu tun, die mehr geben als es den meisten gut tut. Beide haben ihre private Lebenssituation durchblicken lassen und da gehören Küsse vermutlich eher den Kindern als den Freiern. Du hast offenbar nicht erlebt, wie Huren früher ihren Freiern ihren blanken Ekel demonstriert haben; da ist man jedesmal mit dem Gefühl "Nie-wieder" heraus gekommen. Heute wissen viele nicht mehr, was noch sie von den Frauen verlangen könnten, und einem ZK weichen immer noch die meisten Frauen aus.

Wenn Du in München von jeder weggehst, die nicht FO macht, dann wirst Du nicht mehr viele finden, die auch sonst sauber arbeiten. Mein erstes Prinzip ist es, den Willen der Frauen so weit zu respektieren wie sie sich nicht unfair verhalten, z. B. falsches Versprechungen machen. Mit Respekt erreiche ich auf jeden Fall mehr eigene Befriedigung als mit verbalem Draufhauen; Verständnis bietet die Chance, das Beste aus einer Situation zu machen, da mache ich mich keinesfalls klein bei den meisten SDLs, ganz im Gegenteil!

Mein Gefühl war am Ende des Tages trotz der von mir ja ganz offen geschilderten zahlreichen Einschränkungen ein gutes - aber, wie gleich anfangs geschrieben, war der Besuch letztlich Ersatz für die TAs, die ich sonst besuche. Das hast Du sicher gelesen, aber dann offenbar vergessen. Das positive Fazit resultiert aus dem, was ich in Jahrzehnten in Puffs erlebt habe, nicht aus dem Vergleich mit Hochzeitsnächten.
__________________
Dort, wo die Brünste brennen, muss ich hin!

Antwort erstellen         
Alt  31.03.2017, 01:11   # 534
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.877


yossarian ist gerade online
Pizza- und Sahneschnitten im Sunshine

Die Geschäftspolitik des Sunshine ist eine andere geworden. Statt auf Stamm- setzt man jetzt auf Laufkundschaft. Mit diesem Geschäftsmodell kann man in einer Metropole wie München durchaus erfolgreich sein. Es kommen z.B. Italiener, bei denen es keine solchen Clubs gibt, soweit sie nicht in Innsbruck oder Salzburg hängengeblieben sind. Ich ging früher öfter mal ins Sunshine und bemühte mich (leider vergeblich), dort einen LH-Stammtisch zu etablieren,. Die Betreiberin war nicht interessiert. Das Personal vor Ort dagegen schon. Nach der neuen Preisstruktur kam für mich dieser Laden nur mehr selten in Frage, obwohl er von der Qualität der Frauen schon der beste in München ist.
Was Oldvirgins Bericht angeht, vermute ich, dass er nicht so viele FKK-Clubs kennt. Die ersten Besuche in FKKs sind schon überwältigend. Wie weiland ein Erstbesucher über die ersten Minuten im ColA schrieb: Ich dachte, jetzt bin ich im Himmel. Und: Hier möchte ich sterben. Mir ging es so ähnlich. In einen Raum voller schöner nackter Frauen zu treten, die man sich noch dazu ohne größere Umstände mieten kann, ist schon ein Erlebnis. Sowas gibt's wahrscheinlich nicht einmal im Paradies. Engel sind lt. Bibel männlich, selbst wenn sie meist als Frauen dargestellt werden. Und der selige Polen-Papst JP II stellte kategorisch fest, dass es im Himmel keinen Sex gibt. Und der musste es schließlich wissen. .

Was die Bring-Pizzen im Sunshine angeht, sind sie nicht schlechter als andere auch. Aber an die besten kommen sie natürlich nicht ran. Die besten mir bekannten in München gibt es bei Mario in der Adalbertstraße. Besonders mittags ist das Pizzamenue ungemein preiswert. Die besten Pizzen meines Lebens aß ich im Saloon in Porec/Istrien. Neulich empfahl mir ein Freund in Berlin das Taormina in der Uhlandstraße. leicht trashig, aber kultig. Eine Quattro Formaggi mit extra Peperoni drauf für 7,20 war ein Gedicht. In Italien selbst habe ich noch keine außergewöhnlich gute Pizza gegessen. Rom, Venedig und Mailand kann man sowieso vergessen. Für Tipps bin ich aber immer dankbar. Aber man geht nicht in einen FKK-Club der Pizza wegen.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  31.03.2017, 01:10   # 533
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 185


Connery007 ist offline
... so viel zur Rubrik "Postings, die die Welt nicht gebraucht hätte". Aber wer das Geschreibe des Vorposters schon etwas länger verfolgt, der weiß wie man es einzuordnen hat.
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.03.2017, 23:01   # 532
Auret
 
Benutzerbild von Auret
 
Mitglied seit 25. July 2013

Beiträge: 142


Auret ist offline
Red face Die seltsamen Geschichten des oldvirgin

Ich musste die Schilderung von oldvirgin (???) zweimal lesen. Ich konnte nicht glauben, das jemand mit 152 Beträgen für das Erlebte einen so positiven Bericht schreibt.

Zitat:
Ich war allerdings noch hungrig und bestellte erst mal eine Pizza, die trotz angekündigter 20 min Wartezeit schon nach ca. 12 min da war und nicht schlecht schmeckte.
Es schmeckt wie Bring-Pizza eben schmeckt - bescheiden.

Zitat:
Ihr OV ist trotz Gummi von erster Sahne, ..
Wer Gummi mag, für den ist es das höchste. Für mich gibt es nur 2 Möglichkeiten. Zuzahlen ( vollommen überteuert) oder wenn nicht möglich ist, das Zimmer abbrechen.

Zitat:
Beim OV hatte sie leider ihren Unterkiefer nicht völlig unter Kontrolle - ihren Zahneinsatz vertrug ich nicht, obwohl er sanft war.
Dann musst du die Dame entsprechend ansprechen. Eine Professionelle muss von soft bis hart draufhaben, sonst ist sie in den Gewerbe falsch.

Zitat:
Von ihren attraktiven vollen Lippen durfte ich nur kurz an der unteren saugen, das war ein bisschen schade, aber die Lippen gehören bei den meisten Frauen zu einer letzten Intimsphäre, die man respektieren muss. Dafür vögelten wir umso ausgelassener und danach lachten wir noch über so Manches...
Jetzt zweifle ich aber an oldvirgin's Erfahrungen. Frauen die nicht küssen, mit denen gehe ich prinzipiell nicht. Schön dass du für 90 € "kurz an der unteren [Lippe] saugen" durftes. Wie gönnerhaft von der Frau, dir diese Ehre zu gewähren.

Zitat:
Sie hätte gern einen aufgerundeten Obulus gehabt, ...
... sagte die Herrin zu ihren Faktotum.

Zitat:
... meine Kritik ist auf hohem Niveau
Jetzt entschuldigt [/URL]er sich auch noch für das Gesagte.

Sorrry, dieser Betrag kann nicht unkommentiert bleiben.
__________________
Sex im Dunkeln? Sorry, dafür sehe ich zu gut!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.03.2017, 11:34   # 531
oldvirgin
 
Mitglied seit 20. May 2009

Beiträge: 156


oldvirgin ist offline
Thumbs up

Was tun, wenn die Lieblingsfrauen tagelang "Besetzt"-Schilder am Schaukasten kleben haben und 3 Tage Voranmeldung nicht planbar sind? Spontan bei derer Nachbarinnen klingeln ohne hier nachgelesen zu haben? Eher nicht.

Eine echte Alternative bieten die FKK-Clubs. Erstens das "What-you-see-is-what-you-get"-Prinzip bei sonst unbekannten Frauen, zweitens ist die Erwartungshaltung dann nicht gleich eine Hochzeitsnacht, und drittens die herrliche optische Umgebung ohne Zeitbegrenzung und Regenerationsmöglichkeiten zwischendurch gibts auch noch. Aber dafür spontan mind. 70 km fahren und die Zeit im Stau verpulvern? Da bietet München dann doch eine Alternative. In dieser Zeit für mich jedenfalls nur eine einzige; denn das Relax ist irgendwie ein blöder Laden, der im Sommer nur mit dem Garten punkten kann - womit wir endlich in der Ludwigshafener Str. angekommen wären.

Ich war schon um 14 h dort, da waren erst 4-5 Mädels da; bis 18h waren es dann etwa 10. Meine Frage, wann der Masseur komme, wurde von den Frauen unterschiedlich beantwortet, von 16-18h; er war aber bis 17:55h noch nicht da. Obwohl die meisten rumänisch-sprachig waren, konnte ich mich zunächst mit einer, Jasmina, sehr gut auf deutsch unterhalten, was zusammen mit ihrer netten Art und schönen Figur den Ausschlag für den späteren Zimmergang gab. Aber auch andere konnten ganz gut deutsch.

Ich war allerdings noch hungrig und bestellte erst mal eine Pizza, die trotz angekündigter 20 min Wartezeit schon nach ca. 12 min da war und nicht schlecht schmeckte. Die Empfangsdame machte auch die Bar, setzte sich aber am Eingang mit dem Rücken zur Bar und den Augen im PC hin, so dass sie es nicht sehen konnte, wenn ein Gast an der Bar wartete. Ich habe trotzdem immer alles schnell bekommen.

Nach zwei Runden durch den blitzsauberen Club, geduscht und zähnegeputzt ging ich wieder zu Jasmina, die beim Gespräch mit den Kolleginnen fröhlich drauf war und nur noch den Schlüssel holen musste. Sie ist eine zarte, feine Frau, die nicht viel zulässt, auch kitzlig ist, aber dafür Nestwärme verstrahlt. Ihr OV ist trotz Gummi von erster Sahne, vom Knabbern am Schaft entlang bis zum lebendigen Zungenspiel in ihrem wärmenden Mund bei gleichzeitiger gefühlvoller Reizung meiner Nippel. Auch der GV ließ keine Wünsche offen und die Zeit wurde voll ausgefüllt.

Danach war für mich Ausruhen angesagt. Jasmina setzte sich sogar noch einmal kurz zu mir - eine nette Geste. Die Sauna war für meinen Bedarf arg heiß, aber der Kaltwasserschlauch sorgte für Ausgleich und als ich im Whirlpool war, schaltete mir eine der Angestellten den Whirl an. Anschließend ließ man mich sogar 1/2 Stunde in der Couchlandschaft schlafen. Mit Kaffee und gutem Schokoladenkuchen wieder erweckt, setzte ich mich ins Kino, was einige der umherstreifenden Frauen zum Animieren einlud. Immerhin stehen dort Küchenrollen bereit. Die gezeigten Filme liefen auch in den Zimmern, aber sie gefielen mir nicht, da ziemlich brutal.

Ins Kino kam auch eine sehr dunkelhäutige Jamaikanerin, die ich aber nicht auf der Homepage finden kann und leider auch den Namen vergessen habe. Sie wäre auch bei verdecktem Gesicht gut an ihren großen Nippeln erkennbar. Sie kommt in größeren Abständen ins Sunshine. Sie wurde gleich recht kuschelig, aber ich hielt sie noch eine Zeitlang hin. Ihr entspanntes Lachen und die unvergleichliche schwarze Haut überzeugten mich schließlich, noch einen zweiten Zimmergang zu wagen, obwohl ich mir noch nicht ganz sicher war über meine Standfestigkeit. Aber das war dann kein Problem - sie versteht ihr Geschäft. Gleich zu Anfang bot sie mir eine 90€-Variante für 30 min an, was für mein zweites Mal nicht verkehrt war. Beim OV hatte sie leider ihren Unterkiefer nicht völlig unter Kontrolle - ihren Zahneinsatz vertrug ich nicht, obwohl er sanft war. Von ihren attraktiven vollen Lippen durfte ich nur kurz an der unteren saugen, das war ein bisschen schade, aber die Lippen gehören bei den meisten Frauen zu einer letzten Intimsphäre, die man respektieren muss. Dafür vögelten wir umso ausgelassener und danach lachten wir noch über so Manches aus dem Gewerbe. Sie hätte gern einen aufgerundeten Obulus gehabt, aber da war für mich dann doch Schluss zumal ich schon mehr ausgegeben hatte als geplant.

Insgesamt war das Sunshine wieder sehr gut für ein paar entspannende Stunden in München; meine Kritik ist auf hohem Niveau und daher nicht wirklich von Bedeutung. Die Mädels sind so wie sie überall sind - manche trocken, andere zu offen geschäftsorientiert, aber dann gibts halt noch die netten, die einem wirklich eine schöne Zeit bereiten wollen und können, und davon gabs sicher mehr als die beiden, die mich dort verführt haben.
__________________
Dort, wo die Brünste brennen, muss ich hin!

Antwort erstellen         
Alt  20.03.2017, 19:25   # 530
bumperer78
 
Mitglied seit 15. May 2011

Beiträge: 13


bumperer78 ist offline
Also ich war am Samstag im Sunshine, und kann nur sagen: extrem geil!
Fast jedes 2. Mädl hat Sillis, ich steh halt drauf! Bin für eine STD. Mit der Mischa aufs Zimmer, ca 30 Jahre alt, durchtrainiert, dunkelblond, D- Körbchen und ein sehr hübsches Gesicht!!
Gutes Gebläse und ein wilder Ritt, immer mit Blickkontakt, dazu wilde Zk, genau nach meinem Geschmack!
Für Wellness ist das Sunshine weniger geeignet, dafür sind die Mädls ein Traum!!
Ich bin rundum zufrieden, und freue mich aufs baldige nächste Mal!
Dann ist die Alina und die Mira dran, die nicht anwesend waren, was mir vorher am Telefon auch mitgeteilt wurde!
Übrigens: die meisten Mädels der Homepage sind im Club, aber die haben auch 2 Tage die Woche frei, lt. Mischel
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.03.2017, 11:30   # 529
¡Latinas!
Me gustan todas
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 139


¡Latinas! ist offline
bumperer78,

Wie schon im Hawaii-Smalltalk geschrieben, kannst du die Anwesenheitsliste von Sunshine hinsichtlich ihrer Aussagekraft, welche Frauen anwesend sind, komplett in die Tonne treten.

Die Liste besagt lediglich, dass diese Frauen vielleicht irgendwann einmal im Sunshine waren. Da sind auch die darunter, die aktuell da sind. Eine große Übereinstimmung zwischen Liste und Anwesenheit scheint aber nie ein Ziel zu sein.

Telefonische Nachfragen kannst du dir auch sparen. Man wird dir von vielen, vielen Frauen, die da wären erzählen. Wenn du kommst, bist du manchmal froh, wenn du überhaupt 2 bis 3 siehst, die Barfrau mal ausgenommen.

Wenn du eine bestimmte Frau im Auge hast, dann macht eine Nachfrage ebenso wenig Sinn, denn man wird die Frage immer bejahen.

Genau das ist mir bei meinem letzten Besuch, der nun schon über ein Jahr zurückliegt passiert. Die angeblich vielen anwesenden Frauen waren dann nicht einmal 5. Die beiden Frauen, nach denen ich vorher gefragt hatte, waren natürlich nicht da und wurden auch über Stunden nicht gesehen. Beim Gehen habe ich das der Empfangs-/Bardame gesagt, worauf sie mir antwortete, dass die beiden gerade gekommen wären und sich nur noch umziehen (bzw. wohl eher ausziehen ) würden. Es gibt Zufälle im Leben!

Warum also Sunshine? Wenn du nur etwas entspannen und dabei Frauen schauen, in die Sauna gehen und eine Pizza essen willst, dann kann man meines Erachtens im Sunshine nicht viel falsch machen. Zumindest in den Zeiten, in denen man 50€ für den Eintritt und nicht die 80€ Messe- und Wiesnpreis bezahlt. Wenn man mit einer Schönheit poppen will, dann sollte man damit rechnen, dass die Ausgewählte aus der AWL nicht da ist. Zudem sollte man vom Service nicht zuviel erwarten. Wenn das Poppen nicht das Hauptziel des Besuches ist, dann kann es nett sein. Nur fragt sich, warum man in einen FKK-Club geht, wenn man nicht Poppen will.


Ich habe das Gefühl, das Sunshine lebt von Laufkundschaft wie Touristen oder Geschäftsleuten, die sowieso nicht wiederkommen und für die Geld vielleicht auch keine Rolle spielt. Das erklärt einiges. Man könnte aus dem Laden sicher vieles machen. Tut man nicht. Warum auch? Es scheinen genügend zu kommen, die zahlen und heimgehen. Das Interesse an Stammgästen scheint dagegen gering ausgeprägt bis gar nicht vorhanden zu sein. Da sieht man an vielem. Eine aktuelle Anwesenheitsliste würde zum Beipsiel mich öfter dahinführen. So eben nicht.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.03.2017, 09:22   # 528
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 858


wüstenwind ist offline
@bumperer78
Die normale AutoRoute von Köln nach Salzburg führt an Nürnberg und an Ingolstadt vorbei.

Da bietet sich möglicherweise eher ein Einkehrschwung ins nahe der Autobahn gelegenen Hawaii in Ingolstadt oder in einen der FKK-Läden in Nürnberg an als dass Du Dich durch München durchquälst zu einem der Münchner FKK Läden (Sunshine oder Sudfass oder Relax) und dann wieder zurück quälst auf die Autobahn nach Salzburg.

Solltest Du die AutoRoute von Köln an Stuttgart/Ulm/Augsburg vorbei wählen, dann kannst Du Dir natürlich auch einen der dortigen FKK-Läden aussuchen. In Augsburg beispielsweise das Colosseum.


Da wohl viele Münchner eher nach Augsburg oder Ingolstadt oder gar nach Nürnberg oder Ulm/Stuttgart fahren und nicht in einen der Münchner FKK-Läden könnte das auch für Dich die richtige Wahl sein.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.03.2017, 01:54   # 527
Odilo
Pink Panther
 
Benutzerbild von Odilo
 
Mitglied seit 30. August 2003

Beiträge: 363


Odilo ist offline
Salzburg

Wenn du sowieso auf der Durchreise bist, also Autobahn, dann kommst du doch direkt am Mystic vorbei. Das kann ich empfehlen.
__________________
An seinem Charakter ist nichts auszusetzen, hauptsächlich, weil er wohl keinen besitzt. (Léa de Lonval)
Antwort erstellen         
Alt  16.03.2017, 00:57   # 526
blondelover
 
Mitglied seit 24. April 2003

Beiträge: 65


blondelover ist offline
keine gute Idee

Hallo bumperer78,

ich halte das für keine gute Idee. Das FKK Sunshine ist hier in München für meinen Geschmack mit Abstand das beste was wir zu bieten haben. In K gibt es aber diverse Lokationen, die ich allen M-Lokationen vorziehen würde wie z.B. Samya, Traumparadies, Cats Exclusiv.

In Salzburg gibt es dann das sehr teuere und früher einmal mit tollen Mädels besetzte Babylon - da war ich allerdings schon lange nicht mehr und kann es aktuell nicht so recht einschätzen.

bin auf Deinen Bericht gespannt

blondelover
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.03.2017, 22:35   # 525
bumperer78
 
Mitglied seit 15. May 2011

Beiträge: 13


bumperer78 ist offline
Hey Kameraden!
Bin am Samstag auf der Durchreise von Köln nach Salzburg, und werde dabei einen FKK Club besuchen.
Ich stehe auf Gfs/Zk mit Mädels mit Silikontitten!
Wäre für Tipps dankbar...
Danke
Antwort erstellen         
Alt  23.02.2017, 21:50   # 524
Yannik
Rastafari
 
Benutzerbild von Yannik
 
Mitglied seit 22. November 2012

Beiträge: 668


Yannik ist offline
Der grosse Krrrrk hat ja mal einen Faden ins LH gestellt mit dem Titel: "Pascha, fast wie mit Klamotten im FKK-Club", ich würde das, nach letztem Samstag zumindest, genau andersrum ausdrücken, "Sunshine, fast wie ohne Klamotten im Pascha".

Nur hat es mir im Pascha meistens sehr gut gefallen, vermutlich weil die Stimmung, die da herrschte, eher zu Klamotten gepasst hat. In einem FKK-Club, und ich muss ehrlich sagen, dass ich das mittlerweile auch sehr zu schätzen gelernt habe, steht die Erholung, das Miteinander, das Chillen und gedämpfte Gemütlichkeit und Unterhaltung im Vordergrund.

Im Sunshine letztens war das eher eine wilde Animiererei, viel zu laute Musik, zu viele Betrunkene aus aller Herren Länder, aber die Krönung des Ganzen war ein kahlrasierter osteuropäischer Zuhälter/Türsteher/Möchtegern-Lude, der, wohlgemerkt in Klamotten und mit Smartphone in einem FKK-Club, im Raucherbereich mit einer Flasche Champagner nach der anderen seine Geburtstagsparty mit drei bis fünf Chicas abgehalten hat. Laut, stinkend, widerlich, Leute anpöbelnd, im Prinzip alles, was Du nicht brauchst, wenn Du gemütlich ins FKK gehst. Ich kann den Betreiber ja ein Stück weit verstehen, der schönste Satz in der Gastronomie ist der Umsatz, nur wenn der zu Lasten der Gästezufriedenheit geht, dann wird es schwer mit der Stammgastpflege.

Und da sind wir schon beim nächsten Vergleich. Im Pascha stand, zumindest in der guten, alten Paschazeit, immer der Gast und sein Wohlbefinden im Mittelpunkt. Das kann ich vom Sunshine absolut nicht bestätigen. Was nutzt denn der Eintritt mit freien Getränken, wenn Du jedesmal fast eine Viertelstunde auf ein Getränk warten musst, weil sich niemand dafür zuständig fühlt? Und um einen Vergleich mit dem Hawaii zu wagen fällt einem sofort die Sauberkeit ins Auge. Hin und wieder wurden mal Gläser abgeräumt, das haben dann die Mädels übernommen weil der Typ hinter der Bar selbst schon mit dem Hobbyluden im Raucherbereich gefeiert hat. Dementsprechend sahen auch die Toiletten aus, die Duschen ähnlich, überquellende Mülleimer und so weiter, eine vollständige Auflistung der Defizite würde den Platz hier sprengen.

Zumindest die Mädels waren mehr oder weniger ok. Für jeden Geschmack etwas dabei, das stimmt schon. Nur wenn Dir so ein kleines Ding auf dem Schoss hockt und eine Alkoholfahne wie ein russischer Wodka-Brenner aus Süd-Sibirien vor sich her pustet, dann verging zumindest mir die Lust auf ficken. Wobei, gut desinfiziert sollten die Lippen nach anständiger Benetzung mit Wodka schon sein, muss man halt auch mal positiv sehen.

Ich entschied mich dann für Anna-Lena, ein wirklich hübsches Ding aus Rumänien, schwarzes Halsband (steh ich drauf), schwarze Haare, sehr sympathisch, nahezu nüchtern und ein Hammer-Body. Ein tolles Gesamt-Package, für eine halbe Stunde mit Extra zu insgesamt 90,-€. Ein Neuzugang, gerade mal drei Tage alt, aus dem Stuttgarter und Ulmer FKK-Gebiet. Nun gut, der Service war zumindest ok, alles besprochene eingehalten, die Zeit nur knapp, aber nachdem die Optik für mich nahezu perfekt war will ich darüber auch kein grosses Aufhebens machen.

Kurz danach hab ich mich dann wieder vom Acker gemacht und war froh, dass ich da wieder draussen war.

Fazit: Für einen gepflegten Puffbesuch mit allem was da so dazugehört hatte ich zu wenig Klamotten an, für einen FKK-Club war es zu laut, zu alkohollastig und zu schmuddelig. Da fahr ich lieber ins Hawaii, das entspricht eher meinem FKK-Geschmack. Oder ich suche weiter nach einem Puff wie das Pascha früher einmal war. Hab gehört in der Nähe von Salzburg gibts da was vergleichbares.

Kann aber auch einfach nur sein, dass Samstag Abend auch kein wirklich guter Abend ist, um in's Sunshine zu gehen, vielleicht ist es ja unter der Woche irgendwie angenehmer.
Antwort erstellen         
Alt  20.02.2017, 00:00   # 523
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 185


Connery007 ist offline
So wie dem Kollegen jogix ...

... ging es dem britischen Exzentriker jüngst auch in der Ludwigshafener. Durchaus eine Vielzahl an Damen, die einst ihre Runden in Onkel Jörrrgens Ex-Bonker (Para) oder gar im Böblinger Rentnerpuff (Sakura) drehten und nun auf den Trichter kamen, ihr Glück einmal in München zu probieren. Zumal hierzulande eine Umsatzoptimierung doch durchaus eine realisierbare Größe darstellt.

Wir schweifen ab, daher: Zimmär, Schatzi, gemma. Eben jener Gemmazimma hatte seinerzeit so lebhaft von der schönen Mona berichtet, die mir einmal mehr nicht mit ihren Reizen geizend nicht einmal den Hauch einer Alternative zu einem Zimmergang ließ und die ich somit umgehend entführen musste. Weiterhin bleibe ich dabei: Rein service- und auch sicherlich illusionstechnisch (wer's mag und/oder braucht) für mich weiterhin eine der herausragenden FSK'innen im Sunshine. Ganz, ganz großes Kino!

Weiters darf freilich für die Doppelnull auch ein Tête-à-Tête mit Kim nicht fehlen, so das Proportionswunder anwesend und nicht von einem Liebeskasperl dauerbe"spass"t. In den doch schon vielen Jahren der kurzen aber doch intensiven kostenpflichtigen Rendezvous-Erlebnissen meinerseits mit Kim könnte ich mich nicht an einen Zimmergang erinnern der "allenfalls okay" oder dergleichen war. Das hat stets Stil und Klasse ... und sicherlich auch eine gewisse Sinnlichkeit, die trotz aller Vertrautheit zwischen ihr als FSK'in und dem Agenten als doch schon langjährigen Stammgast nicht abzunehmen scheint. Immer wieder ein Highlight!

In puncto Lineup darf angemerkt werden: Von den letztwöchig ca 25 anwesenden Ladies wären allenfalls 2-3 aufgrund persönlicher Präferenzen möglicherweise nicht für eine Buchung infrage gekommen. Das war es dann aber auch. Mit einem Wort: Augenweide. Wohin man blickte. Manch derzeit etwas kriselnder Wellnesstempel im Bayerischen/Fränkischen wird da sicherlich etwas neidig in die Ludwigshafener schauen und sich wünschen, ihr Mädels-von-Nebenan-Panoptikum mal um die eine oder andere Granate aufhübschen zu können. Dies aber freilich meine ganz persönliche Meinung.

Unterm Strich: Zwei phantastische Zimmergänge, noch viele offene Baustellen und ein wirklich rundum angenehmer Abend im Sunshine. Sehr feine Sache, das!

To be continued ...
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel

Antwort erstellen         
Alt  19.02.2017, 12:58   # 522
jogix
 
Mitglied seit 5. September 2015

Beiträge: 16


jogix ist offline
Post Reger "LE - MUC"-Transfer

Dieser Tage war ich mit etwas Abendfreizeit in der Münchner Ecke unterwegs.
Aus dem spärlichen Clubangebot habe ich mich für das FKK Sunshine entschieden
(http://fkk-sunshine.de/homepage/).

Sauberer, netter, mittelgroßer Club.
Wertig eingerichtet, nicht überlaufen (... die Taxler verdienen aber wohl auch hier ganz gut mit),
ca. 20-30 Mädels, 12 Zimmer oder so ähnlich ...
Gute Massage

Gefühlt jede zweite CDL mit der ich geredet habe, hat erzählt, dass Sie
- auch schon im Paradise war (=Großclub in Stuttgart / Leinfelden-Echterdingen LE),
- gerade von dort kommt oder
- demnächst wieder dort hingeht.

Derzeit sei es aber hier in München auch ganz toll ...

Meine Begleiterin nach oben nannte sich Mayla, knackiger Hardbody, RO, glatte lange schwarze Haare, B-Cups, hübsch, attraktiv ... und natürlich auch schon in LE gewesen.

Ordentliche Performance, 3-Stellungs-Aktion, aber nicht zu übersehen: Plan abgespult, wenig Illusion und daher geringer WH-Faktor.
Auf dem Weg zum P6-Himmel sind wir gerade mal bis zum zweiten Türchen gekommen.

Und damit schließt sich eben wieder der Kreis ...
(... im Paradise war ich schon ewig nicht mehr )
Macht was draus.

Gruß jogix
Antwort erstellen         
Alt  12.01.2017, 20:56   # 521
Dies ist Klaus
 
Mitglied seit 22. May 2016

Beiträge: 27


Dies ist Klaus ist offline
Lauter silikonisierte Porno-Bräute am Start. Scheint mir fast. Wenn ich das hier so lese. Vielleicht aber auch nur selektive Wahrnehmung. Sagen mir bis auf Ausnahmen durch die Bank komplett absolut nix. Wusste gar nicht, dass auf einmal alle auf gemachte Titten abfahren. Ist mir persönlich selbst ja völlig fremd. Von wegen Brüste eh notorisch überbewertet.

Tia gesellt sich zu mir. Zugegebenermaßen bereits ein wenig her. Glatte dunkelblonde bis mittelbraune, mittellange Haare. Mehr bildhübsches Mädchen von nebenan als absolute Modell-Optikgranate. Sehr gepflegt. Und echt niedlich. Schlanke Figur, prima Po, eine überschaubare Handvoll Oberweite. Beinahe schon eine kleine Fackel.

Keine Eile ihrerseits, keine Frage nach ein wenig noch mehr Spaß auf dem Zimmer. Nur ein bisschen reden, passt schon. Ja, sicher. Die Masche kenne ich. Und irgendwann geht man dann doch. Im Zweifel aus reinem Pflichtgefühl. Aber nicht mit mir. Ich halte Klausi mit eisernem Willen im Zaum. Und lasse sie erst einmal sitzen.

Wenig später ist es dann soweit. Beinahe panische, leicht hektische Suche. Meinerseits, versteht sich. Nicht, dass noch ein anderer Ficker vorher bei ihr landet. War natürlich schon von vornherein klar. Ihr zumindest. Quasi unausweichlich. Sie kennt dieses Spielchen zur Genüge. Und lächelt nur.

Es beginnt vielversprechend. Sie über mir. Körper haptisch ein Traum. Ich spiele mit ihren netten Brüsten, lecke ihr Nippel. Das ist nicht schlecht. Aber doch schon eher geschäftsmäßig. Blasen richtig gut. Lecken angenehm. Sie taut etwas auf. Und animiert zu einer kleinen Schlittenfahrt im Löffelchen. Wie passend zur Jahreszeit.

Entspanntes Vögeln in drei Stellungen. Reiter, Missio gut. Beckenarbeit im Doggy besonders hervorzuheben. Absolut erstklassig. Die Technik stimmt. Dazu der Hintern. Nach dem Abschuss noch ein wenig verweilt. Angenehme Nummer. Unbedingt bei Gelegenheit mal wieder. Wo steckt die bloß.

Antwort erstellen         
Alt  09.01.2017, 21:15   # 520
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 601


Gemmazimma ist offline
Der durchschnittliche Neukunde

im Sunshine hat geschätzt 6000km Anreise, wobei meine einstellige km-Zahl den Wert schon gewaltig nach unten drückt, aber auch die 3 Quotenitaliener mit überdurchschnittlichen Dezibel. Andere branchenrelevante Durchschnittswerte oder -größen sind eher für die Mädels interessant.

Mit der überdurchschnittlich freundlichen Empfangsdame Katharina steht ein mehr als leckerer Sunshine auf der falschen Seite der Macht/Bar/Rezeption/Kleiderordnung zumindest aus unserer Sicht

Wie oft der Bugatti-Besitzer durchschnittlich im Sunshine verkehrt, werden wir nie erfahren. Der Fuhrpark von meiner einer besteht nur aus 2.0 Fahrräder und 1.0 PKW mit einem Hubraum wenig mehr als der von Kaya nach erfolgreicher Erweiterung.

Auch das dürfte auch der Grund sein, weshalb mir unterdurchschnittlich oft eine vom Kollegen so bezeichnete IGEL-Leistung angeboten wird. Gelegentlich glaubte ich eine zu verspüren wenn eine Dame sich mal überdurchschnittlich lang nicht rasiert hat untenrum, die war dann auch kostenlos, ansonsten nicht mal eine Notaufnahme.

Würde zwar keine in Anspruch nehmen, aber für das Ego wäre es überdurchschnittlich wichtig, wenn einem andernorts als potentieller Neukunde auch mal ein Bugatti zur Probefahrt angeboten würde.

Die überdurchschnittlich gut italienisch sprechenden Mädels umschwirren die Amici wie die Motten das Licht, die durchschnittliche Zimmerzahl bei ihnen ist nach 5 Std. immer noch 0,0 - Zero.Zero.

Die durchschnittliche Zimmerzeit mit Linda hingegen ist 1 Std. 15 Min., in denen sie mich überdurchschnittlich oft an den Rand des Wahnsinns bringt Ihre unterdurchschnittlich sonnenempfindliche, weiche und glatte Haut lässt bei jeder Berührung den nur noch unterdurchschnittlichen Verstand aussetzen. Wollust hat man das früher wohl genannt, da fällt mir ein, welche Bedeutung das Profilbild vom Kollegen Kassenpatienten+IGel haben könnte.

Der durchschnittliche Kalorienverbrauch dabei ist bestimmt 2000 Kcal, was aber nichts nützt, wenn man sich hinterher die Leibspeise der Kollegen südlich des Brenners in überdurchschnittlicher Größe reinschiebt, in diesem Fall Pizza Conchita (ohne Wurst, aber mit Bacon - lecker)

Die überdurchschnittliche Fürsorglichkeit von Linda vor, während und nach dem Zimmer könnte von ihren Kolleginnen als unlauterer Wettbewerb gesehen werden, für die bestünde allerdings die Möglichkeit, es ihr einfach gleich zu tun.

Antwort erstellen         
Alt  08.01.2017, 16:55   # 519
Bunter Hund
...... sucht süße Maus 🐭
 
Benutzerbild von Bunter Hund
 
Mitglied seit 24. January 2015

Beiträge: 222


Bunter Hund ist gerade online
Kaya & der bunte Hund

All I fuck is bad bitches
I don't want no mediocre

Das ist der Refrain eines Rapsongs und eigentlich ja auch meine Devise, kein Mittelmaß, nur High-End-Bräute, wie das ja hier im Puffjargon so schön heisst.

Apropos keine Kompromisse, ich lese eine Statistik. Der durchschnittliche Neukunde, der sich einen Bugatti Chiron bestellt hat bereits 4,6 Immobilien, 1,2 Yachten, 2,7 Privatjets und 42 andere Fahrzeuge. Mich würde interessieren wie viele High-End-Girls der Bugatti Neukunde gefickt hat. Bei dieser beeindruckenden Aufzählung sollte da zwischen Escort in Dubai und ein paar Nutten in Las Vegas einiges zusammengekommen sein. Ausschweifende Modelpartys mit Happy-End. Unsereins muss hierfür noch extra in den Club fahren, da ich keinen Privatsekretär angestellt habe, der mir die Models mit dem Heli auf die Yacht bringen lässt. Schade eigentlich, aber so ist das Leben.

Also bei dem Schneegestöber trotz Allradantrieb in der Stadt geblieben und das Sunshine selbst angesteuert. Von dem was der Bugatti kostet könnte man hier über 65 Jahre lang täglich eine Stunde vögeln. Ich entscheide mich für Letzteres (eine Stunde vögeln) und weiter mit lediglich 37% der Bugattileistung in die Clubs zu fahren, dafür aber noch etwas Spielgeld für die Mädels zu haben.

Ich gebe es zu, ich war ewig nicht mehr hier. Hat aber nichts mit dem Club oder gar den Mädchen zu tun. Eher mit meiner grossen Clubliebe. Umso erstaunlicher, dass ich erst mal von 4 Damen korrekt mit dem Namen angesprochen wurde von denen ich mit Zweien auch gar nicht auf dem Zimmer war. Na ja, der Nick ist ja nicht zufällig gewählt. Auch ein symphatischer Kollege, den ich sowohl jedes Mal hier und jedes zweite Mal Im Hawaii treffe ist mit von der Partie.

Die kleine Domino Pizza lass ich mal wieder ausfallen, die Barfrau hat noch mehr abgenommen, es ist verdammt ruhig. Es ist aber eine tolle Atmosphäre, wir sitzen an einem der beiden Rauchertische und flirten mit den Mädels. Die Mädchen sind heilfroh wenigstens jemand zum Reden zu haben (nach eigenen Angaben). Die Unterhaltung in bestem Rumdeutenglisch, also für jeden was dabei. Man kommt auch aufs Lusthaus zu sprechen. Ein Gast hätte sich neulich da beschwert, das Mädchen hätte ihn beim Blasen nicht ständig angelächelt. Ich schaue ganz ungläubig, nuuu, das gibt es doch nicht. Ich solle mal probieren mit einer Wurst im Mund oder wahlweise einer Orange im Hintern (weiss nicht wie die gute Rebecca auf so etwas kommt) zu lächeln. Ruby wie immer ziemlich lustig aufgedreht beginnt alsbald von “upstairs“ zu träumen. Bin aber immer noch sauer da sie mich mehrfach mit anderen Männern betrog, obwohl anders vereinbart. Aber sie entschuldigt sich liebevoll mit Küsschen und etwas Gefummel. Anaconda schaut unter dem Handtuch hervor. Irgendwie lassen sich fast alle Tiere gerne streicheln.

Mir ist heute aber nach etwas Niedlichem zumute, zum Beispiel Francesca. Die sitzt auch gleich nebenan, ist heute aber sehr ruhig und verschwindet auf Nimmerwiedersehen. Ich dreh mal die Runde. Hier trifft man meistens nette Mädchen, da die nicht ewig bis zur nächsten Zigarette auf der Couch sitzen wie in anderen Clubs. Tatsächlich, Maya kommt, eine der Wenigen die ihren Beruf wirklich liebt, Andrea empfiehlt sich immer wieder gerne, Kaya schaut auch vorbei. Kaya ist mit 1,73 m ja relativ gross und es ist ordentlich was dran, aber sie lächelt so süss mit ihren dunklen Locken und bei der Verpackung werde ich ganz wuschig. Sie hat ja kürzlich ihre beiden Freunde um jeweils 300 g aufgestockt. Ziemlich prall aber eine schöne natürliche Form und steht ihr gut. Das ganze unter einem rosa Netzhemdchen. Überhaupt mag ich es lieber wenn die Mädels sich in etwas Dessous verhüllen statt sich das ausgewaschene Clubhandtuch umzubinden, von der Seite her mag ich das Sunshine. Sie macht einen netten herzlichen Eindruck ohne auf einen ZG zu drängen. Im Gegenteil, sie meinte es sei langweilig und sie unterhielte sich gerne einfach so mit mir. Sie spricht mittlerweile sehr gut Deutsch, Englisch auch über dem Durchschnitt.

Auch Misha erinnert sich gut, sehr nettes Mädel aber mir heute etwas zu porno mit ihren modifizierten Brüsten, die so sicherlich im Alter der Schwerkraft bestens trotzen. Irgendwann langt es der süssen Kaya aber und sie sagt etwas wie “komm schon bunter Hund, Du willst es doch auch“, nimmt mich sanft an der Hand und bugsiert mich Richtung Treppenaufgang. Ich stottere etwas von noch mal kurz duschen doch da hat die nette Dame vom Abschleppdienst wohl Sorge ich könnte entwischen und kontert mit Zimmer 8 im Keller mit eigener Dusche. Nehm ich eh immer gerne, dann hört man ihre Schreie nicht so.

Sie bläst mit viel Spucke und Blickkontakt. Die das Sunshine gerne frequentierenden Asiaten wären sicher schon lange gekommen, bei mir dauert die Belohnung gerne etwas länger. Mit Fingereien scheint sie gar kein Problem zu haben nur küssen ist wohl nicht so ihr Ding. Zwischendurch ein kleiner Ausritt, aber dann das Liebesspiel doch lieber in belly down und spoon style fortgeführt. Jetzt ist aber Zuendeblasen angesagt. Sie macht das eher so wie im Porno, streckt die Zunge weit raus, legt mein Teilchen drauf und wixt bei nettem Blickkontakt alles aus mir raus und in sie rein. Geil, bei sowas brauch ich gar keinen Bugatti, das langt zum glücklich sein. Apropos glücklich, meine Fickpartnerin muss natürlich auch noch glücklich geleckt werden. Eine viertel Stunde hätten wir wohl noch aber sie bräuchte mindestens 20 Minuten. Ich lächle nur und meine sie soll sich keine Sorgen machen. Und tatsächlich zum Gongschlag grosses Finale. Ich liess sie noch gemütlich auszucken (auch einer dieser abgedroschenen Fickberichtewörter). Aber im Ernst, viele sind ja dann so empfindlich wenn sie gekommen sind, da darfst Du sie ja nirgendwo mehr anfassen, bei Kaya überlege ich kurz ob ich gleich noch eine 2. Runde dranhänge.

Mir liegt ja noch der eingangs erwähnte Rapsong in den Ohren:

“... bet he won't go 12 rounds with the million dollar baby ...“

Für heute belassen wir es mal bei der einen Runde, ist es im Text doch eine ganz andere Kategorie: “Ménage à veinte, 20 at the same time ...“, da müsste ich schon den ganzen Laden mieten.

Für heute Abflug, sehr angenehm der kurze Heimweg. Da muss ich mal wieder öfter reinschauen.

Der bunte Hund
__________________
Theoretisch wäre es so einfach: 30% aller Onenightstands enden in einer Langzeitbeziehung. Das heisst, wenn ich bei Tinder 3 Bräute flach lege, hätte ich schon eine richtige Freundin.
Antwort erstellen         
Alt  07.01.2017, 01:12   # 518
markhi
 
Benutzerbild von markhi
 
Mitglied seit 6. February 2016

Beiträge: 41


markhi ist offline
Feiertag!

Nach ziemlich genau einem Jahr hat es mich mal wieder ins Sunshine verschlagen. Empfangsdame wie immer sehr freundlich, umgezogen und ab in den clubraum. Kaum war die Türe hinter mir zu hörte ich schon meinen Namen. Es war Kaya, die sich neben meinem Namen noch an meinen Wohnort und meine letzten Damenbegleitungen erinnern konnte. Da staunte ich nicht schlecht, zudem ich mit Kaya selbst nie ein Zimmer teilte. Ihr brachte der Weihnachtsmann übrigens eine neue Oberweite. Das Ergebnis ist dann wohl geschmackssache. Sie ist glücklich, das ist wohl das wichtigste.
Hab mir ein Bier geholt und ab in den Wintergarten. Bei strahlendem Sonnenschein Sky geschaut und die im 5-minutentakt vorbeikommenden nackten Grazien genossen - hat was!
Erstes Zimmer ging an Mona.
Kurven an den richtigen Stellen, liebes und süßes Mädchen. Konservation auf deutsch. Im Zimmer kurz den zeitlichen Rahmen abgesteckt und los ging es ohne "frisch machen" oder weiteren Extras anzupreisen. Tiefe und ausgibige ZK, läßt sich richtig schön fallen. Ihre schönen natur C-cups fühlen sich super an. Mona lässt sich schön lecken was mit einem süßen Schnurren quittiert wird. Nach einem variantenreichen Gebläse wurde aufgesattelte und nach relativ kurzem Ritt war ich auch schon am Ziel. Wir passen super zusammen!Noch ein bisschen gekuschelt und dann gings zum Spint. Den vereinbarten Lohn für 2CE +Trinkgeld gerne übergeben. Ein kleines Extra wurde nicht berechnet. Sehr schöner Zimmergang! Note 1!
Mona kam im laufe des Tages immer mal wieder auf ein Küsschen vorbei, absolut süßes Ding!
Zum relaxen einen Kaffee geholt und zurück in den schönen Wintergarten. Seit meinem letzten Besuch vor einem Jahr wurden die Couch-Sitzgarnituren komplett ausgetauscht. Diesmal in dunklerem Besch statt weiß, sehr schön.
Nach ein paar Minuten stand plötzlich Alina im Wintergarten. Breitbeinig wirft sie einen verruchten Blick in die 3-Männer-Runde. Ok diese Frau hat mal richtig Sexappeal, eine Waffe! Gleich mal ein Date für später vereinbart zu dem es aber nicht mehr kommen wird.
Grund hierfür war Ina!
Frisch erholt aus ihrem Urlaub zurück umgarnte sie mich derart intensiv dass ein Zimmergang unumgänglich war. Ich hatte mit Ina früher schon öfters das Vergnügen wobei mir ihre Optik eigentlich zu Porno-Style ist. Aufgespritze Lippen und sehr schöne von menschenhand geformte C-Titten. Aber halt richtiger Barbie-Look. Allerdings ist ihr Service der Oberhammer bei dem es mir jedesmal den Vogel raushaut. Kann es nicht beschreiben, geht nicht besser! Würde sie mich optisch mehr ansprechen wäre ich wohl hoffnungslos verliebt. Sogesehen nochmal glück gehabt!
Diesmal 3CE + Extra brav übergeben. Note 1**
Wenn man bedenkt dass der Club im wesentlich von Touristen, also Einmalkunden, besucht wird ist die Servicequalität sehr hoch. Personal und Damen sehr freundlich, alle Räume sauber, Pizza sehr lecker. Echt gute Arbeit leistet der Fotograf der die Damen auf der Hp abgelichtet hat. Jede Dame im richtigen Licht mit Stiehl abgelichtet, macht richtig was her!
Ich fühle mich hier wirklich pudelwohl und werde wieder öfters vorbeischauen.
Bis dann

Antwort erstellen         
Alt  06.01.2017, 12:17   # 517
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 51


carpe voluptatem ist offline
Nafri

Heute möchte ich meiner Chronistenpflicht nachkommen und die vorangegangenen Auslassungen mit einem Bericht über meinen gestrigen Zweitbesuch im Sunshine abrunden.

Neues Jahr, neuer Druck. Die Flixbusse aus Bukarest sind ja auch in den nächsten Tagen noch gut gebucht, die Anwesenheitslisten anderer Clubs sind derzeit sehr übersichtlich, so dass die Erwartungshaltung an das Line-Up eher gering war. Aber a bisserl was müsste ja trotzdem gehen und idealerweise würde Alina nach erfolgreicher A-Probe (buchstäblich) vielleicht anwesend sein und für eine Kontrollstudie zur Verfügung stehen.

Gestern Abend ging es also gen Sunshine. Als ich mich im Umkleideraum vorbereitete, kam auch schon die erste DL rein, die einen Freier / Schlüssel ablieferte. Sie war eine großgewachsene Dunkelblondine mit absoluten Hammerbody. Von der Sorte Dame, bei denen man ein Durchschnittsalter des Körpers errechnen kann. Passt! Das war ja mindestens schon mal das „bisserl was“.

Beim Eintreten in den Clubraum war ich überrascht, dass doch so viele weibliche und männliche Gäste da waren. Ich erblicke auch Alina und tausche einen schüchternen Blick mit ihr aus. Ich bin mir nicht sicher, ob sie mich wiedererkennt, aber auf jeden Fall bin ich zufrieden. Gang an die Bar und eine Fanta abholen, um mich dann auf der Sky-Couch im Wintergarten niederzulassen.

Ich sitze einsam da und schon nach kurzer Zeit höre ich ein berufskleidungssymptomatisches klomp- klomp-klomp-Stelzgeräusch, das näherkommt. BINGO! Nein, nicht Bingo sondern Alina! Sie kuschelt sich an mich ran und wir beginnen einen etwas hölzernen Smaltalk. Trotzdem verspüre ich Zeichen von Wohlbefinden. Ich zitiere hier mal Gemmazimma (#506): „Die Einspritzpumpe zeigt Richtung Zimmer“ (nominiert als beste Erregungsmetapher in der Kategorie für Clubs mit Zimmer im Obergeschoss).
Es folgt ein für mich fantastischer Zimmergang. Irgendwie werde ich bei dem Mädel total scharf. Diesmal machte sie mich zum Nafri (Nicht anal aber fellatiös rückkehrender Intensivficker, oder so). Es gab zwar anderweitige Avancen („Ei wont to fiel juh in mei ahs“) aber ich war standhaft beließ es bei einem kleineren Upgrade. Sie bläst sensationell, lässt sich wunderbar lecken, reitet schön und der Abschluss im Doggy ist bei ihrem Körper sowieso der Hammer. Es gab danach keine Hektik und sie gewährte mir sogar 5 Minuten Tachykardie-Abbau. Während des Aktes fragte ich sie übrigens nach willkürlich gewählten Lieblingszahlen („Do you like 69?“) und sie gab mir die einzig richtige Antwort (“Of course!“). Vorbildlich!
Das war zusammengefasst für mich der Fick des Jahres. Zugegeben liegt am 5. Januar die Latte (nein, den Gag lass ich liegen und heb in mir für schlechtere Zeiten auf) dafür noch nicht sehr hoch, aber ich war auf jeden Fall höggschd zufrieden.

Wenig später am Abend laufen wir uns im Clubraum wieder über den Weg und es gibt ein verschwörerisches / zärtliches „low 5“ Abklatschen mit der Hand. Ich bin positives überrascht, da ja ein späteres Ignorieren durchaus branchenmöglich wäre.
Ich glaub ich bin valiebt! Nein, dazu ist die Konversationschemie zu schwach und das ewige Cross-Selling macht mich skeptisch. Aber scharf macht sie mich schon. You make me horny. Ich bin verschärft, naja verhornt, auch nicht besser (t.b.c.)

Nach dem Zimmer eine Runde Sauna und Relax. Dabei auch noch ganz nette Unterhaltung mit anwesenden Gästen. Die Stimmung war insgesamt ganz gut im Club. Ich komme dann zur Erkenntnis, dass es nach dem Zimmer heute nicht mehr besser werden kann. Alles was jetzt noch kommen würde, wäre eine Verschlechterung, eine Verwässerung des Erlebten. Daher der Entschluss:
Gemmaheim.

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:46 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)