HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Bayern > FKK Hawaii - Ingolstadt
  Login / Anmeldung  

























LH Erotikforum



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  19.10.2008, 17:42   # 1
Avantgardist
jetzt erst recht
 
Benutzerbild von Avantgardist
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 4.117


Avantgardist ist offline
Post FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_5.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_2.jpg  

Hallo Freunde,
ich hab mir das heute nachmittag mal angeschaut. bin kurz vor 14 Uhr eingelaufen, es waren ca 15 Mädel und knapp 10 Dreibeiner anwesend. Nach einem kurzen Rundgang - die Räumlichkeiten sind ja genug beschrieben - habe ich mich erst mal mit einigen Mädel unterhalten, der Tenor war, dass sie einfach am ersten Tag nicht alle gewusst hätten, was Sache ist.
Später konnte ich mich mit Marc unterhalte, und der stellte das richtig: Im Zuge der Eröffnung, glaubten einige der Mädel, sich entgegen den Absprachen zusätzlich was dazuverdienen zu können. Die Schuldigen wurden eruiert und nach Hause geschickt, ab sofort ist der Standard gleich dem des ColA. Danke, Marc, für das offene und klärende Gespräch.
Natürlich habe ich auch die Probe aufs Exempel gemacht, sowohl Amanda / Ungarn als auch Lauredana / Rumänien fragten zwar, ob ich blasen ohne haben möchte, dann war aber gleich alles klar. Beide übrigens guter FKK - Durchschnitt.
Das Essen konnte ich leider nicht testen, da ich vorher telefonisch abgerufen wurde. Als ich kam, waren ein paar Donuts dort.
Grüsse an Alle

Av.

www.fkk-hawaii.de

Zitat:

Stammtisch im FKK Hawaii jeden 1. Mittwoch im Monat

» A4-Plakat für Stammtische
Zitat:
Stammtisch-Vergünstigungen für LH-Mitglieder wie üblich 50,00 € Eintritt anstatt 69,00 € und Freibier...

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  28.08.2017, 18:56   # 3172
poppei
Liebhaber von GF6
 
Benutzerbild von poppei
 
Mitglied seit 28. January 2006

Beiträge: 254


poppei ist offline
Erstbesuch auf der Insel oder ein schöner Tag im Hawaii

Ein verspäteter Bericht...

...Mittwoch (letzter Woche), für mich eigentlich nicht der typische Wochentag um einen FKK-Club aufzusuchen, aber was solls, schließlich hat Man(n) ja Urlaub...

Also so am frühen nachmittag in Richtung Ingolstadt gestartet und nach gut 2 Stunden Fahrzeit um etwa 15.00 Uhr vor Ort gewesen.

Erste Erklärungen der freundlichen Dame am Eingang, Eintritt bezahlen, dank -Gutschein nur €50,00, danach, wie eigentlich in jedem FKK-Club üblich,
ab in die Umkleide, duschen und die hausübliche Uniform (hier: rotes Handtuch) anlegen.

Im Loungebereich dann zuerst mal nach dem GF Marcel Ausschau gehalten, der mir im Vorfeld eine kleine Führung durch die heiligen Hallen angeboten und dann auch durchgeführt hat.

Vielen Dank dafür.

Mit einem Getränk bewaffnet dann die Terrasse bzw. den Garten betreten und dort auch gleich auf die Kollegen getroffen, die sich im Datingthread ebenfalls angekündigt hatten.



Nach einigen netten Gesprächen und Fachsimpeleien wurde es dann langsam Zeit fürs erste Zimmer.....

Adela02:

schöner GFS mit einem sympathischen, lieben Mädel, mit einer schönen weiblichen Figur.
Auch wenn die 30 Minuten nach meinem Gefühl -ich habe nicht auf die Uhr geschaut- knapp bemessen waren, 8 von maximal 10 Punkten,
Wiederholung jederzeit, gerne auch mit Verlängerung.

Danach erst mal was zu Abend gegessen, Cevapcici oder Pfannengyros (oder beides) mit Tomatenreis, beides schmackhaft, dazu einen gemischten Salat.

Nach einer kurzen Verdauungspause, dann die zweite Zimmerrunde:

Maja03:

eine gut gelaunte, superhübsche Maus, super Figur, schöner Busen und gutem Service.
Auch hier: Wiederholung jederzeit und gerne
Kleiner Wermutstropfen: leider keine ZK.
7 von maximal 10 Punkten.

Die beiden Mädels sind natürlich auch in meinem Album verewigt.

Mittlerweile war es dann auch schon dunkel und somit Zeit für mich den Heimweg anzutreten, der, auf Grund des stark zurückgegangenen Verkehrsaufkommens, deutlich stressfreier verlief als die Anreise.

Fazit: siehe Überschrift,
ein schöner, erholsamer Tag, mit zwei guten Zimmern, mit wirklich netten Mädels
und nebenbei auch noch ein paar sympathische LH-Kollegen kennengelernt.

Also, bis bald auf der Insel....

__________________
Viele Grüße

Poppei



...und immer schön Kondome verwenden !!
(§6, Bayerische Hygieneverordnung)
Denn, denkt daran, es gibt viele Krankheiten, aber nur eine Gesundheit.

Gutscheine gerne für alle Locations im PLZ-Bereich 8xxxx. Danke.
Antwort erstellen         
Alt  28.08.2017, 17:40   # 3171
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.717


GrauerStar ist offline
Auch mal wieder einen halben Tag Inselurlaub gemacht.
Dabei eine ganze Menge LH-Kollegen wiedergesehen bzw. neu kennengelernt. Hatte fast Stammtischcharakter, dieser sonnige Mittwochnachmittag...

Meine Agenda sah als Optionen die Maja_03 (immer schon mal haben will...), die Lara_05 (letztes Mal sehr okay und damit sichere Bank...), die Alexa_03 (sauhübsch und mit besten Referenzen) oder jene, von der in letzter Zeit recht viel geredet und geschrieben wird, vor:

Die Aura wir insgesamt gut gebucht, aber ich konnte meine Chance genau dann ergreifen, als ich reif war (ca. eine Stunde vor Essen). Aura ist eine süße, schnuffige Maus. Unser Kennenlerngespräch draußen bei ihrer Ziggi war recht locker, lustig, offen. Da kenne ich andere kommunikativ wesentlich eingeschränktere Ladies. Aber ihr deutsch ist auch schon sehr gut. Nach Ziggi ging ich nochmal unter die Dusche und Aura holte Laken.

Auf dem Zimmer wars eine nette kleine Kuschel- und Fickificki-Halbestunde. Sie küsst von sich aus und gerne. Aber da ich nicht an tieferem Ausloten interessiert bin, beließen wir es bei wiederholten Bussis. Ich könnte mir vorstellen, dass ZK-Fetischisten by Sympathie von ihr gute Chancen haben.

Blasen kann sie gut, was mir besonders wichtig ist, und so hätte es auch bis zum Timeout gehen können. Da ich aber mehrere taktile und visuelle Impressionen erleben möchte bei so einem Erstgig, kam also Schmiere an den kleinen Grauen und sie unterwarf sich mir wie ein auf den Rücken gefallener Käfer. Ich flutsch rin und ein bisschen hin und her ohne rechten Grip aber mit dennoch ganz netter intimer Kuschligkeit. Als ich mich sattgesehen hatte Wendung zur Doggy und da gings dann zügig durch die Ziellinie. Alles recht okay und für mich Anspruchslosen auch vollkommen ausreichend. Wiederholung denkbar.
Müsste ich eine Note vergeben, wärs wohl 'ne 2.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat

Antwort erstellen         
Alt  28.08.2017, 10:05   # 3170
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 86


carpe voluptatem ist gerade online
Schleckerey deutscher Gymnasiasten und Burschen

Ich habe ihn gesehen, ja ich konnte ihn sogar berühren und im weiteren Sinne auch besitzen bzw. benutzen: Den perfektesten Körper, den der Herrgott (und nur der) je auf Erden geschaffen hat liegt neben mir auf dem Bett. Eine Haut, die so zart und duftend wie Lotusseide ist, gefärbt in einem gleichmäßigen diamantbraunen Schimmer. Die Rundungen sind makellos mit einer haptischen Konsistenz, die in ihrer Perfektion jeder Beschreibung in Worten spottet. Die Proportionen entsprechen dem goldenen Schnitt in allen Dimensionen bis auf die unendlichste Stelle nach dem Komme der Zahl Φ (Phi). Brüste, die so vollendet schön sind, dass sie nicht mal in meinen kühnsten Fantasien existierten. Ein Lachen, das die Antarktis zum Schmelzen bringen würde und ihre in smaragdblau und grün changierenden Augen strahlen mit der Sonne um die Wette. Ich bin sprachlos.
Sex wäre jetzt vollkommen unangebracht und so bestehen die ersten 20 Minuten des Zimmers nur daraus, dass ich mit (hoffentlich nur im übertragenen Sinne) offenen Mund ihre Schönheit betrachte, sie mit Komplimente überschütte und versuche sie mir tastend einzuverleiben. Irgendwann werden die Umarmungen jedoch inniger und die Berührungen zielgerichteter. Die Bewunderung verwandelt sich zuerst langsam und dann immer schneller in Erregung und findet ihre Erlösung in einem klimaktischen Höhepunkt. Wow! (Fürs Protokoll: Bewunderung, Erregung und Höhepunkt waren eher einseitig auf Seiten des Dienstleistungsnehmers)
Was war dem vorausgegangen?
Eli sitzt draußen am Tisch, ratscht und raucht mit den Kolleginnen. So pfauig wie möglich bau ich mich in Ihrem Sichtfeld auf. Keine Reaktion. Auf und ab Stolzieren bringt auch nichts. Sie scheint gerade Pause zu wollen. In meinem Rücken spüre ich schon die Geier, die auf die seltene Beute warten. Also muss ich rustikaler ran und stelle mich direkt vor sie. Zwei, drei Worte fliegen missverständlich aneinander vorbei. Dann kommt ihre Frage. „Willst du auf Zimmer?“ Ja!
Nicht wirklich hochmotiviert steht sie auf und wir trotten gemeinsam in Richtung Innenraum. Schon auf diesen zehn Metern ins Haus nähern sich aus unterschiedlichen Richtungen wie die Lichtmotten zwei Stammgäste, die jeweils von Eli auf später vertröstet werden müssen. Da siehst man‘s. Meine Zimmer-Animation war zwar nicht animierend aber notwendig und gerade noch rechtzeitig.
Der Zimmergang der folgte ist ja oben beschrieben. Ich gebe dafür einfach mal eine 1*. Der aufmerksame Leser wird zwischen den Zeilen rausgelesen haben, dass ich Eli recht hübsch finde, auch wenn wir ehrlichgesagt keinen so richtigen Draht zueinander gefunden haben. Elli hatte glaub ich nicht ihren besten Tag und klagte über Kopf- und Bauchschmerzen bedingt durch den Vorabend und ich hätte wahrscheinlich weniger schmachten sollen. Aber an der 1* gibt’s nichts zu rütteln. Wenn da auch noch die Chemie stimmen würde, wäre ich reif für die Anstalt.

Nach dem Essen (lecker vom Grill) gibt es ein bisschen Rumsitzen in der Haupthalle. Nach einer Weile sollten mal wieder Taten folgen. Der heutige Tag ist geprägt von Männerüberschuss und daher sehr beschäftigten Damen, die in ihren Pausen nicht animieren.

Das Zeitfenster schließt sich und der Kollege ist eben aufs Zimmer gegangen. Also muss ich jetzt wieder aktiver werden. Ein Mädel schaut mich geeignet an und ich nehme den Ball auf. Die Augen sind sehr schön. Wie heißt Du? Bianca. Bei mir klingeln die Alarmglocken. Im morgendliche Briefing hatte ich etwas Schlechtes über Bianca gelesen. Aber irgendwie komm ich da jetzt eh nicht mehr raus und wir gehen aufs Zimmer. Im abendlichen Debriefing haben sich die Alarmglocken als einmaliger, schlechter Bericht herausgestellt, wogegen viele weiter, sehr positive Beiträge ebenso vorliegen. Die letzteren hatte ich nicht gelesen. Das war einfach eine schlampige Vorbereitung von mir. Das sollte nicht passieren (Mein innerer, schwuler Fucking-Planner (das ist sowas ähnliches wie ein Wedding-Planner) läuft hyperventilierend auf und ab, fächert sich Luft zu und ruft „Kinders, ich kann so nicht arbeiten. Man hat mir Profis versprochen ….“).

Bianca hat eine erotische Ausstrahlung und bring mich schnell in Stimmung. Blasen kann das Mädel. Sie möchte mich zu einem Extra überreden und ich lasse mich dazu auch gerne überreden. Vorher wird aber noch ein bisschen gefickt. Das vereinbarte Extra nennt sich "gemeinsames Studentenfutter".
Gemeinsames Studentenfutter?
Studentenfutter ist laut Carl Friedrich von Rumohr in „Geist der Kochkunst“ (1822) eine "Schleckerey deutscher Gymnasiasten und Burschen", die eher für finanziell gutgestellte Personenkreise zugänglich war.
"Gemeinsam" bedeutet in dem Kontext, dass für den Knabberspass die Zutaten gemeinschaftlich bereitgestellt werden. Jeder steuert bei, was er kann. Im konkreten Fall reichte die Zutatenliste für das gemeinsame Studentenfutter von meinen Nüssen bis zu ihren Mandeln. Getrocknete Pflaume gehört typischerweise auch dazu. Und ordentlich rein damit. Nicht cimperlich mit den Zutaten sein. Die Hülsenfrüchte kamen übrigens aus dem südlichen Afrika, Cimbabwe um genau zu sein.

Übrigens: Die Formulierungen in diesem Abschnitt sind mit meiner Rechtsabteilung abgestimmt und erfüllen alle Anforderungen an gesetzeskonforme GV-Dokumentation, ohne dass sich daraus negative, rechtliche Konsequenzen aus der Berichterstattung über spezifische Aktivitäten im Cimmer für einen oder beide der beteiligten Akteure ergeben könnten.

Bianca bekommt von mir – nachdem sie ja zuvor schon das eine oder andere von mir abbekommen hatte - ein glatte 1.

War mal wieder ein schöner Nachmittag / Abend im Hawaii.
Antwort erstellen         
Alt  27.08.2017, 23:37   # 3169
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 3.747


Zungenschlag ist offline
War diese Woche auch mal wieder im Hawaii, viel Neues kann ich hier nicht berichten, die Mädels sind hier schon lange bekannt und diskutiert.


Hauptgrund war D..., äh, Aura und ein paar LH-Forumskollegen den Weg nach Ingolstadt anzutreten. Diese Woche war es in meinem Stammclub etwas leerer und daher gerne mal einer "geflüchteten" Schnecke hinterhergereist.

Irgendwie kenne ich hier im Hawaii gefühlt gerade die Hälfte von anderen Clubs und die andere aus längst vergangenen Zeiten vor Ort. Recht warm werde ich bei minimal Bewegung der meisten, zunächst mal nicht, jedenfalls nicht mit den Girls, sonst schon. Wie immer hier. Nein, ich brauche keine Zwangsanimation oder Small Talk. Deutlich mehr flanieren, sich zeigen und mit Blicken flirten, fehlt mir aber nach wie vor bei den Stammladies des Hauses - wie soll ich da sonst Interesse bekommen? Fast nur die Neuen sind da anders.

Bei MEINEN Kontaktversuchen reagierten aber dann alle sehr sympathisch, da gibt es dann nix mehr zu kritisieren. Ist halt doof, wenn sich hier die meisten in- und auswendig kennen und ausser Trink-, Ess-, Raucher- und Sonnengewohnheiten keine Gründe für Bewegung existieren. Dann ergeben sich solche statischen Situationen. Immerhin muß Frau mal durch den Club laufen nach dem Zimmern oder für ne Zigarette oder nen Softdrink. Immerhin.


Kristina hab ich mir zielstrebig und mit vollem Bewusstsein rausgegriffen - gleich intuitiv erkannt, Vorbericht natürlich im Hinterkopf. Ich mag Herausforderungen...

Hier winkte aber mein Bauchgefühl ebenso eindeutig ab. Nix mit "Chemie passt" und "bei Aussicht auf längere Zimmerei mag sie vielleicht aufgeschlossener sein". Jedenfalls nicht mit mir. Geld verbrennen will ich auch nicht, wenn ich merke, dass sie zwar sehr nett, aber distanziert und etwas abgewandt bleibt, mir ungefragt, aber natürlich angetriggert, von Hygieneängsten berichtet und alles was dem GFS-Liebhaber Spaß macht folgerichtig ausgeschlossen wird...
Und sie hätte noch keine Erfahrung in dem Job. Ich meine nur: das ist mir heute total egal, wenn einfach das Feeling zwischen uns passt, mehr will ich doch gar nicht...
Doch ich merke: es passt nicht und ich verdenke das einer Anfängerin nicht. Vielleicht sind ihr ja andere sympathischer als ich und nach ner Weile im Job taut sie mehr auf. So ist das jedenfalls glasklar absehbar: sinnlos für sie und mich!

Eigentlich total fair und korrekt von ihr, wie sie sich gegeben hat und sicher auf eine Buchung hoffte, aber sich dabei gleichzeitig nicht ganz Wohl fühlte, sodass ich in heimatlichen Gefilden für diese ehrlichen Aussagen durchaus einen kleinen Piccolo springen ließe und natürlich auch dort auf einen Zimmergang verzichten würde, wenn auch diese längere Anwärmphase keine harmonischere Atmosphäre ergeben würde. Doch heute und hier lasse ich das mal sein und verabschiede mich wieder von ihr, obwohl ich wirklich interessiert, wohlwollend und abenteuerlustig drauf war.


Später dann mangels "sich anbietender" Alternativen zu einer guten Bekannten. Vom rein technischen Service mag sie objektiv nicht an so manche alteingesessene (meist eben wörtlich zu sehen, Aura hebt sich da sehr positiv und deutlich ab und das macht sicher auch ne Menge aus, warum sie nun hier im Club ständig gebucht ist) Hawaiianerin rankommen, da hängt die Messlatte sehr hoch, doch bei Sympathie, guter Laune und schönem, zwischenmenschlichem Feeling übertrifft sie so einige spielend und bei weitem. DAS ist das tolle mit ihr: hier fühlt Mann sich nicht als bezahlender Kunde, sondern als guter Freund, wenn auch nicht immer als heiße Liebe (wir kennen uns halt schon ewig). Mir ist das recht so. Sehr recht sogar. Mann fühlt sich sauwohl und Zeit mit ihr zu verbringen, macht einfach riesig Spaß, der Sex natürlich auch.

Außerdem fällt auf, dass sich Aura in eine sehr gute Richtung weiterentwickelt dieses Jahr: vor ein paar Monaten hat sie im Heimaturlaub durch sportliche Aktivitäten ihre Figur optimiert (fand ihre weiblichen Formen aber auch vorher sehr gut), ihre Haut fühlt sich schon immer toll an, ihre Kuschellaune ist jedoch mitunter tagesabhängig. Bei diesem haptischen Genuss entgeht Mann etwas, wenn sie sich mal nicht so sehr anschmiegen sollte. Ich glaube, das gefällt jedem Romantiker. Und ihre höchst attraktive Natürlichkeit.

Außerdem wird ihr Blowjob immer besser. Da ist tatsächlich eine Steigerung zu spüren, die mir Spaß macht.
Im Hawaii geht es ihr gut, das merkt Mann sofort und die Zimmerfrequenz ist ja unglaublich momentan. Ich gönne ihr das, auch wenn es bedeutet, dass ich sie wohl nicht mehr so schnell an ihrer alten Wirkungsstätte antreffen werde.
Wie immer also: Zeit vergessen und Daumen hoch


Später ging es dann noch für einen Quicky mit Alexa_03 aufs Zimmer. Urgestein hier im Club und mir keine Unbekannte, auch wenn ich glaube, auch vor langer Zeit noch nicht mit ihr gewesen zu sein. Meine Rückfahrgelegenheit war zeitlich leider nicht mehr weit entfernt, als ich sie ansprach. Deswegen mußte es MIR schnell gehen. Bauchgefühl sagt im lieben "Hallo" Small Talk sofort ja. Nach Service brauch ich da (wie fast immer) nicht fragen, zumal andere Kollegen eh nur gutes erzählen. Also auf.

Alexa_03 ist lieber Profi, der besten Sorte. Angenehme, sympathische Stimmung und ihre intuitive Fähigkeit genauestens jede Regung und Stimmung des Gastes blitzschnell zu erfassen: "Faulpelzstellung" ist angesagt - der Kollege trifft es mit der Bezeichnung perfekt, und sie macht dabei mit höchster Perfektion auch ohne blabla wirklich ALLES zu höchster Zufriedenheit. Anregende, zärtliche ZK. Super Blowjob, der zunehmend immer feuchter wird, sehr geil das. Super Ritt mit toller Abwechslung und hervorragendem Feeling. Megakuscheliger, inniger und harmonischer Abschluß in der Missio Haut an Haut und sehr tief. Macht mich sehr an und bringt mich ebenso gekonnt zu höchsten Glücksgefühlen!

Mir bleibt nur, mich zu entschuldigen, weil ich NUR 20 Minuten bleibe und ICH schnell zur Abreise drängen muß, bevor mein Kollege auf mich wartet. Normalerweise würde ich da wohl eine Stunde bleiben. Länger allerdings wohl auch nicht, da alles zwar SUPERPERFEKT ist, doch trotzdem ein Rest Illusionsfaktor fehlt, um mich hier zum Liebeskasper oder Langzeitbucher werden zu lassen. Das ist aber keine Kritik an Alexa_03, sondern lediglich positiv für meinen Geldbeutel. So macht zimmern uneingeschränkt Spaß.
Sehr gerne wieder!
DANKE Süße!




Ein schöner Tag auf der Insel! Vieles altbekannt, dennoch mal wieder ganz schön, bin ja nicht mehr oft hier. Und der "Hausmeister" bringt das Ding schon wieder auf Hochtouren, davon gehe ich schwer aus. Viel Erfolg dir, M.!

Antwort erstellen         
Alt  26.08.2017, 15:54   # 3168
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 745


LucaB ist offline
nach laanger Zeit wieder

bin am gestrigen Freitag nach langer Zeit mal wieder im Hawaii aufgeschlagen.

Am Club an sich wie immer nichts auszusetzen. Na gut die Mischbatterien in den Duschen bei der Sauna hätte ich anders gewählt aber wir sind ja (leider) nicht bei mir zuhause

Mädels hm ich weiß nicht...

Generell war ein leichter Männerüberschuss da.

Melinda
Mit dem Hammer Arsch kann man nichts falsch machen dachte ich mir, wobei im zweiten Satz schon so etwas wie "gemma Zimma" heraus zu hören war. Sie meinte wohl kaum dass Sie Bock auf einen Dreier mit dem gleichnamigen Kollegen hier hat, und obwohl skeptisch habe ich bejaht.
Im Zimmer angekommen sollte ich mich hinlegen und sie gleich den Gummi dem verdutzten Schrumpelpeter aufgezwungen.
Also alles im allem ist das schlechtester Vitaliaservice gewesen.
Vergesst es bzw. sie.
Ach ja ich vergaß, im Zimmer angekommen fragte Sie noch "machma Stunde"?
Auch sonnst pries sie die vielen Vorteile des Clubs an, Geburtsgasrunde, Rabattmarken und was weiß ich noch alles. Die Gute sollte vielleicht lieber als Marktschreierin auf dem Bukarester Fischmarkt werden. Aber bitte wir haben ja freie Berufswahl

Es folge eine Saunarunde mit dem Salzaufguss. Geile Sache das!

Ina 03
Mit Ina war das schon komplett was anderes. Wir blieben ziemlich lange und hatten unseren Spaß.
Ich wüsste jetzt nicht welche Benotung ich geben soll war aber sehr sehr zufrieden.
Vielleicht für den einen oder Anderen vom Interesse: Sie meinte, dass Sie max. mit zwei Gästen am Tag fickt.

Danach war ich recht kaputt und lag bis Mitternacht auf einer Couch. Kurz vor dem gehen schlenderte ich noch mal durch's Kino.

Dort streckt mir Angelina 04 ihren Arsch entgegen.
Angelina 04
Jeder Weg wäre zu lang gewesen, so haben wir uns auf die Couch im Kino nieder gelassen. Auch hier die scheinbar obligatorische Frage nach Aufpreis pflichtigem Service. Aber nein sie sollte schon ihren ganzen Körper bewegen, was sie dann auch tat.
Tja was soll ich sagen, hier kann ich keine Empfehlung (weger + noch -) abgeben. Die geleistete "Arbeit" war aber grundsolide und anständig.
__________________
an orgasm is that point and time that can't be measured—a mystical instinct that doesn't really exist in this dimension
Antwort erstellen         
Alt  23.08.2017, 20:10   # 3167
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 691


Gemmazimma ist gerade online
Arrow Maria Himmelfahrt – Freier_Tag

Auch ein Himmelfahrtskommando ist ein Schäferstündchen mit Lisa

Ein Kollege hat sie scheinbar ordentlich vorgewärmt. Bedingt auch durch die Hitze im Zimmer am frühen Nachmittag wurde mit ihr die schweißtreibendste Sporteinheit aller Zeiten im Hawaii durch- und überlebt und keine mir bekannten und erlaubten Schweinereien ausgelassen

Ab der 1.Minute geht es in Eingemachte, Einzelheiten behalten wir für uns, aber wenn Lisa loslegt kannst Du zusehen, dass Du Land gewinnst Pause und Durchschnaufen sind ihr ein Fremdwort. Was sonst gestattet ist oder auch nicht, wird von ihr eingefordert, Dauerknutschen inclusive. Im Bericht über unser bis dato einziges Date habe ich u.a. geschrieben, dass ich mal gerne ihre Strapazierfähigkeit austesten wollte, die Frage stellt sich wohl eher umgekehrt

Realität und Illusion sind nicht zu unterscheiden, authentisch wie ein Date mit der Geliebten. Der Begriff Spitzenservice trifft es nur unzureichend, Lisa ist Sexperimenten sehr aufgeschlossen und an dem Spaß, den auch sie sich holt, kommt man gar nicht vorbei. Was sonst außer Note 1*** ?

Lisa ist außer aus unser Sicht viel zu selten im Club ab sofort auch in Gemmazimmas Hall Of Fame zu besichtigen. Um diesen Status nicht zu entwerten, mussten ein paar andere Damen raus. Tut mir leid Mädels, es war trotzdem schön mit euch.

An dieser Stelle aber noch ein dickes Dankeschön an die Liebe Lisa für diese zauberhafte Stunde!

Eine DL mit einer anderen zu vergleichen ist eigentlich nicht fair, aber den Unterschied zwischen dem Date mit Lisa und dem schauderhaften mit Kristina können herkömmliche Schul-Vinoten von 1-6 nicht wiedergeben. Einen 1er bekommt man u.U. auch mit ein paar kleinen Fehlern und selbst bei einem 6er hat man vielleicht sogar einige, halt viel zu wenige Dinge richtig gemacht. In diesem Fall aber ein glatte 0 mit Null Fehlern für Lisa und 9 für Null Bock von Kristina.

Lisa möchte ihren Nebenjob u.a. des neuen Gesetzes wegen, das Prostituierte vor uns besser schützt, aber nicht vor Behörden aller Art, an den Nagel hängenDa bin ich strikt dagegen und ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. So eine Frau für einen einzigen Kerl auf der Welt wäre doch verschenkt. Noch viel mehr, als wenn bspw. Christiano Ronaldo nur noch mit seinen Kindern Fußball spielte, ein blöderer Vergleich fällt mir dazu gerade nicht ein.


An dem Dienstag waren nur 22 Mädels anwesend, am Montag davor waren es noch 26 und am Tag danach wieder 23 – Irgendwie checken die Mädels das mit dem F(r)eiertag nicht recht. Nach dem Abendessen war eine Zeit lang Männerparty angesagt und alle Mädels vergriffen, außer Vivi, da würde ich an ihrer Stelle mal drüber nachdenken warum. Oder vielleicht nicht so viel denken….


Oder so ein Auftreten im Club und eine Performance im Zimmer zeigen wie Sonja mit der auch wieder eine sehr schöne kuschelige Stunde verbracht wurde – Note 1

Antwort erstellen         
Alt  22.08.2017, 17:05   # 3166
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.422


vino ist offline
Supersamstag

wird der Samstagspieltag mit 6 Spielen der Fußball-BL bezeichnet, ich nehme es vorweg, auch ich erlebte einen Supersamstag…

Die Sommerkarten-Aktion des Hawaii scheint erfolgreich zu sein, denn die meisten der 25 Mädel hatten gut zu tun;
Für mich selbst bot die AWL nicht allzu viel, aber nachdem es sich das letzte mal mit Lara nicht ergeben hatte, hatte sie diesmal absolute Priorität;
ansonsten würde sich schon noch was finden… sichere Bänke oder was neues, oder welche die zwar nicht neu sind, wir aber noch nie nähere Bekanntschaft geschlossen haben…


Also nach Betreten des Clubraums gleich mal bei Lara vorstellig geworden und dann auch mit ihr aufs Zimmer…
Lara_05 ist klasse, das was sie macht ist auf höchstem Niveau und sie schafft es in meinen Augen perfekt auf sympathische Weise zu vermitteln, dass sie eine Dienstleistung vollbringt (nicht mehr), ohne dass man (ich) den Eindruck hat, dass es sich um eine reine Dienstleistung handelt; was ich sagen will: Liebeskasperei droht nicht, aber man zeigt gegenseitig Respekt und Sympathie; die perfekte Geliebte auf Zeit mit der man sich auf englisch auch noch wunderbar unterhalten kann.


Danach Frühstück und Sauna und relaxen, sogar die Sonne konnte man im Garten genießen
und dann mal umschauen für die 2. Runde...
hm was kann man nach einem Topact machen?
Experimente?
Ich konnte mich nicht entschließen, und teilweise gab es auch gar keine Auswahl (alle die mich nur im geringsten interessieren könnten waren beschäftigt)
Irgendwie verging die Zeit wie im Flug, naja waren ja auch genug Kollegen da (einige schon länger nicht mehr gesehen), „mussten“ Saunagänge gemacht und Fußball geschaut werden…
und mann hatte einiges zu bereden...
Abendessen war gut; gut finde ich auch den Selbstbedienungsautomaten für sie Softgetränke, dann muss man nicht wegen jeden Mineralwassers das freundliche Thekenpersonal belästigen;


Irgendwann war aufgrund der fortgeschrittene Zeit klar, dass es bei 2 Zimmern bleibt;
Lisa war dann frei
Lisa_08 (A)
zärtlicher Beginn, wildes Knutschen, Blasen, BtB, Blasen, schmusen, blasen...
ein sehr sehr guter und extrem ausdauernder Blowjob...
dann noch ein kuschliger AST und die Stunde war vorbei…
ich war kaputt, obwohl ich eigentlich gar nix gemacht habe;
wow Lisa top

Danach noch Leberkäs (ohne Bretzn, Beschwerde bei der GL wurde eingelegt  )
und Abfahrt nach Hause

Fazit:
2 Topacts...
Ein kurzweiliger Tag unter Gleichgesinnten und netten Mädels…
Eckdaten für die nächste Tour festgelegt;
also ein höchst erfolgreicher Tag;

__________________
Che fantastica storia è la vita!!!
Antwort erstellen         
Alt  21.08.2017, 19:47   # 3165
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.434


lusthansa69 ist offline
F(r)eiertag - grosser Frauentag

Lt. Wikipedia wird Mariä Himmelfahrt in Bayern sogar "grosser Frauentag" genannt - da hab ich wohl in der Schule nicht aufgepasst. Sicherheitshalber schon beim letzten Besuch die eine oder andere grosse Dame auf den Tag hingewiesen - traditionell wird ja der Dienstag auch mal gerne freigenommen statt der freier-genommen. An dem Tag wäre das aber nicht zu empfehlen: Shopping fällt aus - Kundschaft hat Tagesfreizeit!

Die Pilgerfahrt nahmen doch einige auf sich, selbst Kollegen aus dem protestantischen Söderland - bei dem Wetter eh klar - der Garten rappelvoll. Zahlreiche Lusthäusler und einige Stammis mehr. Aus der Umkleide, da machte sich grade Alexa_03 auf zum rauchen, die Dame hab ich sicherheitshalber gleich begleitet und danach ins Zimmerlein entführt. Halbe Stunde best-of-in-der-Faulpelzstellung, keine unnötigen Bewegungen - geht doch! WH immer wieder gerne!

Kurz ein zweites Frühstück und bevor ein Kollege in die Spur kommt - schönstes Vollprogramm mit Sonja_04. Ist ja dann im Urlaub..,

Aura steht schwer auf der Liste - dummerweise bei vielen anderen auch. Typisches Muster: Raus - angeraucht - weggebucht...und das ganze wieder von vorne. Uuuund zum rauchen, setzt sich an einen Tisch mit drei Typen, zum Glück haben die kein Interesse. Sie rein, ich hinterher und kurz vor Zugriff sehe ich im linken Augenwinkel eine gar heilige Erscheinung. Wohw! Mir sollte also nicht gelingen, was der Kaschmirziege gelang...

Zitat:
Zitat von KZ123 Beitrag anzeigen
Trotz solcher Leckerbissen wie Raluca 02, die ich jetzt auch nicht von der Bettkante gestoßen hätte war ich heute fest entschlossen Aura in die Hütte zu bitten.
Magisch zieht es mich zu einer schwarzhaarigen RTB mit einem wunderschönen Gesicht mit Samthalsband. Die göttliche Erscheinung ist hier unter dem Decknamen Raluca_02 tätig. Ihre bisherige Prozession führte sie u.a. auch in den Living Room und Dolce Vita. Allerdings mit sehr sündhaften Äusserungen, dass sie das DV super findet (Geldverdienen mit Unterhalten und Messwein) und es ihr in der Servicekapelle zu Kaarst gar nicht gefallen hat. Schlechte Voraussetzungen, aber die Wünschelrute schrie "Zimmääääär".

Das selbige dann mehr als manierlich - Optik und Haptik taten ihr übriges. Die grosse Liebe (also alles über 25 Minuten hinaus) wird es mit uns wohl nicht werden - aber muss es ja auch gar nicht - spart Geld für die nächste Maid. Geil wars - WH sehr gerne!

Den Rest des Abends ergab sich dann ausser nettes Beisammensein nicht mehr viel; zu viele Jäger sind der Hasentod. Mitten im Saal dann ein lustiger orientalischer Eisbärentreff während alle anderen Gäste wie üblich mit Handtuch ausreichend ausgestattet waren; nur einer rannte mit rotem T-Shirt rum...

Katharina (HU) macht jetzt (auch) auf Massage - das ist ne gute Idee fürs nächste mal!

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  21.08.2017, 18:29   # 3164
Petixx85xx
 
Mitglied seit 27. June 2013

Beiträge: 82


Petixx85xx ist offline
Donnerstag 17.08., 17.30 bis 22.30 Uhr

Am Donnerstag war der Parkplatz komplett zugeparkt, so dass ich mein Gefährt auf der Straße abstellen musste. Im Club ist es dementsprechend gut gefüllt und die Mädels gut beschäftigt. Ich hatte mir ja vorgenommen, neue Mädels zu probieren. Aber das hat anfangs nicht allzu perfekt geklappt. Da setzt das Hirn doch leider zu schnell aus.

Auch wenn ich es anfangs noch schaffte, ein paar bekannte Mädels abzuwehren. Nachdem jedoch einige Zeit vergangen und ich immer spitzer wurde, gelang es dann Jennifer 06 mich ins Zimmer zu reden, insbesondere durch geschickte Handgriffe sowie Versprechungen im Hauptraum. Sie ist schon ein lustiges Mädchen, mit der ich an sich auf einer Wellenlänge bin. Nachdem ich einen guten Service in Erinnerung hatte, erwartete ich vielleicht zu viel. Es hat neben dem guten Service auch die Illusion gefehlt. Insbesondere passt es einfach nicht zusammen, wenn sie mir andauernd soooo viele Komplimente macht wie toll und sexy ich doch bin und blabla und sie die Zungenküsse dann nur antäuscht und gerade mal ein leichter Zungenkontakt von maximal einer halben Sekunde stattfindet. Da fühlte ich mich ein wenig veräppelt, aber ok, vielleicht erwarte ich da einfach zu viel. Der Rest war in Ordnung, leider wurde mir auch ein Fingerspiel verwehr. Für das einstündige Durchschnittszimmer kann ich leider nur eine 3 vergeben.

Aufgrund der positiven Berichte folgte später ein Zimmer mit Lara 05. Optik einfach nur wow und vom Typ her auch eine ganz liebe Maus. Mit ihr spielen zu dürfen ist einfach nur klasse. Es ist zwar zu spüren, dass ich „nur“ ein Kunde für sie bin. Aber nichtsdestotrotz ist sie engagiert und bemüht, alles zu tun, um mich zu befriedigen. Der ehrliche, illusionsfreie Service umfasste gegenseitiges Französisch, ihre Muschi zu verwöhnen ist einfach nur ein Traum, leichte Zungenküsse, leider keine Fingerspiele sowie die Reiter und Doggystellung. Eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen, Note 2.

Zum Abschluss ging es noch mit Angelina 04 aufs Zimmer. Ich finde ihr Gesicht in natura viel hübscher als auf den Fotos. Außerdem sei angemerkt, dass sie im Club eine Brille trägt, die sie später im Zimmer ablegt. Und was für ein mega Body. Ok, die Brüste sind nicht echt, aber nirgendswo ein Gramm Fett zu viel, extrem knackig und nicht skinny dabei. Im Clubraum saß sie auf dem Himmelbett und angelte mich, indem sie nachdem Blickkontakt aufgebaut war – ich saß auf einer Couch gegenüber –ihre Beine weit spreizte und mich zu ihr aufs Bett einlud. Noch bin ich mir nicht ganz sicher, wie ich sie und ihren Service einschätzen soll. Ihre Art mir gegenüber war offen, aber doch ein bisschen distanziert. Ihr Service ist gut. Insbesondere ist mir unter anderem ihr Blowjob in Erinnerung geblieben. Sie bläst sehr hart, leckt ihn von oben bis unten ab. Alles unter ständigem Blickkontakt, sehr Porno alles. Sie reitet eher wild. In der Doggy konnte ich mich bis zum Finale so hart und fest wie ich nur wollte austoben. Nach der Nummer denkt sie nicht an Bettflucht, sondern setzt sich gemütlich nochmal hin und feilt erst mal ihre Nägel. Im lockeren Gespräch erfahre ich, dass sie schon seit drei Jahren in Deutschland arbeitet und deshalb so gut im Bett äääähh Deutsch sprechen kann. Für diese grundsolide Leistung eine 2.

Ach ja: eigentlich wollte ich statt mir Angelina mit Serena 01 aufs Zimmer gehen. Sehr süß die kleine. Wir hatten uns sogar schon verabredet. Nach dem Abendessen, redete ich mit ihr an der Bar und wir vereinbarten, dass wir in 15 Minuten aufs Zimmer gehen. Sie ging raus eine Rauchen, kam aber dann mit einem Asiaten zurück und verschwand für die nächste halbe Stunde… Ok, dann halt nicht. Vielleicht beim nächsten Mal, bin ja nicht (so) nachtragend.
Antwort erstellen         
Alt  20.08.2017, 20:12   # 3163
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 691


Gemmazimma ist gerade online
Arrow Fortsetzung

Nach längerer Pause kommt Sissi schnurstracks auf mich zu und fragt, warum ich nicht mehr mit ihr ins Zimmer gehe. Ein Note 3-Zimmer muss aber nicht zwangsläufig wiederholt werden bei den heutigen Optionen. Trotz allerlei Ausflüchte wartet sie geduldig, bis Kaiser Franz endlich erwacht.

Im Zimmer ist Sissi dann überraschenderweise sehr schmusig und zu fast allen Schandtaten bereit. War es beim letzten und bisher einzigen Mal noch ein eher lustlos abgearbeitetes Sparprogramm mit Mundbussis, entwickelt die Dame plötzlich Leidenschaft.

Nach Verlängerung auf 1 Stunde meint man glatt, dass sie den Arbeitsalltag vergisst und nur noch an ihren Spaß denkt, so soll es ein. Waren in letzter Zeit Wiederholungen oft nicht mehr so prickelnd, in diesem Fall war es umgekehrt - Note 2


Noch Zeit übrig, müsste jetzt noch was solides zum Abschluss her, aber keine Tageswiederholung. Carmen sitzt an der Bar und wäre eigentlich gerade recht, gesteht aber, dass sie genau so müde ist, wie sie aussieht. Unser bisher einziges Stelldichein im Palmas, sie als Ani, ich auch dort als GZ, war nicht schlecht. Nachdem nicht eindeutig ist, ob wir überhaupt im Gespräch sind, drängt sich zwischen uns so ein Laberer und kaut ihr eines von ihren schönen Öhrchen ab

Ihre Deutschkenntnisse sind noch sehr bescheiden und von seinen sagenhaften Abenteuern dürfte sie nur einen Bruchteil verstanden haben, welch ein Glück. Der Dauerbelaberer aber macht keine Anstalten auf ein Zimmer und danach das gleiche bei einer anderen Kollegin. Carmen ist aber plötzlich wie ausgewechselt und nicht mehr müde, Danke Herr Kollege.

Nach Sissy, die nach eigenen Angaben türkischer-bulgarischer Abstammung ist, jetzt mit Carmen, Bulgarisch-Griechisch, ab ins Zimmer auf eine Runde Griechisch-Römisch.

In der Waagrechte merkt man, dass sie dazugelernt hat und sich auf ältere Herrschaften einstellen kann. ZK wie frisch verliebt gibt es zwar nur ansatzweise, aber immerhin. Auch sie entdeckt mittendrin den Spaß, jetzt bin ich aber hundemüde. Was sie jetzt bräuchte, wäre der durchtrainierte Ohrabkauer von vorhin, überlege schon, ihn zu suchen, weil ich das Elend nicht mit ansehen kann. Mit viel Geduld und allen erlaubten Mitteln bringt Carmen aber wenigstens mich noch über die Ziellinie – Note 2

Antwort erstellen         
Alt  20.08.2017, 20:07   # 3162
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 691


Gemmazimma ist gerade online
Arrow Hawaii Reloaded

Nach längerer Zeit mal wieder im Hawaii. Wenn Sonja schon mal frei ist, muss das ausgenutzt werden, d.h. so ganz frei ist sie gar nicht, dauerbelagert von ihren Sitznachbarinnen, die sie und sich selbst von lukrativer aber leider auch anstrengender Arbeit abhalten.

Irgendwann bemerkt sie meine Blicke, mit kreisenden Armbewegungen deute ich ihr an, dass sie ihre Badesachen holen soll Leider muss sie deshalb ihre Kolleginnen zurücklassen, sorry Mädels und weiterhin gute Unterhaltung.

Mit Sonja im Pool hat Mann von allen Problemen dieser Welt nur noch deren zwei:
1.) wie Zunge und Hände so einen Goldfisch jemals wieder loszulassen sollen und
2.) wie man da wieder raus kommt, die zierliche Sonja ist als Sichtschutz kaum geeignet. Egal, ist der Ruf erst ruiniert, Gemmaschwimma ungeniert

Nach Dusch- und Rauchpause machen wir im Zimmer mit dem weiter, bei dem im Pool jeder Bademeister pfeifen würde. Ein paar Schalter in ihrer Setcard dürfen von Rot auf Grün umgelegt werden. Sonja ist eine perfekte und einfühlsame Bettgespielin, wegen solchen DL kommen wir hier her - Note 1


Ein paar Mädels mehr und einige neue seit meinem letzten Besuch, schon kommt Schwung in die Bude. Meistens präsentieren sie sich und ihre Köstlichkeiten an der Bar. Ein Traumgirl namens Kristina lächelt mich an, sehr hübsches Gesicht, Idealfigur nach meinem Geschmack. Einem nettem Talk in Englisch und ihrer Antwort auf die Frage nach French kisses (it depends….) kann ich schon nicht mehr so recht folgen.

Wenn das jetzt eine Servicegranate ist, fresse ich einen Besen. Um es vorwegzunehmen, der Besen blieb heil. Kristina ist erst den 4.Tag im Club und angeblich ganz neu in der Branche. Schon beim Gemmazimma kommt es mir vor, als würde sie aufs Schaffott geführt, so ähnlich ist es zwar auch und sämtliche Versuche meinerseits, für eine lockere Atmosphäre zu sorgen, fruchten nicht. Dafür wird im Zimmer erst einmal diskutiert, was wir so machen wollen, wie wär’s denn damit, einfach mal näher zu kommen? Ich beiß nicht, und wenn, dann würde ich es nicht zugeben.

Für diese Fälle sind die Betten viel zu groß, ein Schlafsack wäre ideal. Beim 3.Versuch, mir eine 'erotische' Massage anzudrehen, hätte ich eigentlich wieder gehen sollen. Der Fuffi wäre wohl nicht erspart geblieben aber alles andere. Ihr Mündchen km-weit weg werde ich darauf hingewiesen, dass ihr Lippenstift auch bei mir nicht mehr weggeht. Wie rücksichtsvoll, gegen Souveniers hätte ich aber nichts. Ungewollt bin ich wieder bei klarem Verstand, das Kleinhirn bestens durchblutet.

Dass sie sich bei Ihrem Aussehen dumm und dämlich verdienen könnte, wenn sie nur halbwegs das bieten würde wie andere Mädels, habe ich ihr vergeblich versucht, zu erklären. Fest davon überzeugt, dass es reicht, im Clubraum zu lächeln, wird der Zahlemann auf Distanz gehalten. Mit Anfängerinnen kann man auch nette und witzige Erlebnisse haben, bei einer solch dumm-dreisten Art aber garantiert nicht.

Nachdem sie mich überflüssigerweise noch nach meinem Beruf fragt, mache ich dasselbe bei ihr, die Stimmung ist eh schon dahin. Trotzdem bringe ich es nicht übers Herz, ihr zu sagen, dass dieser Job nichts ist für sie und sie sich einen anderen suchen soll – Note 5 = Gemmanimma. Warum nicht 6? Weil die Aussprache dieser Zahl etwas falsches vermuten lässt.

Eine Empfehlung kann aber trotzdem abgegeben werden - für Kristina: In München-Schwabing an der Leopoldstraße in einem Cafe sitzen, binnen 5 Minuten hat sie den 1.Sugardaddy an der Angel. Der will zwar auch mal ran und was sehen bzw. fühlen für seine Geld, aber bis er merkt, dass da nicht viel läuft, ist es schon zu spät und er verliebt bis über beide Ohren. Ozapft is...heißt es eh bald wieder.

Ein Hobby-Kollege, der eigentlich ein ganz anderes Anforderungsprofil hat, ließ sich, den Traumbody im Blick, trotz meiner Warnungen auch nicht von einem Zimmer mit ihr abhalten und war anschließend noch mehr angefressen Selber Schuld ---Gemmaduschen---

Antwort erstellen         
Alt  19.08.2017, 08:06   # 3161
DerAnalyst
 
Mitglied seit 17. April 2014

Beiträge: 37


DerAnalyst ist offline
Freitags im Hawaii...

.... gestern nach langem Hin und Her ins Hawaii gefahren.... (geschwankt zwischen Palmas, Mystik, Sunshine, Cola - Palmas Stau bei Greding, Mystik Stau am Inntaldreieck, im Sunshine habe ich das letzte mal so viel Geld gelassen, Cola fehlt mir immer ein wenig die weibliche Animation)....

Die Stimmung war durchwachsen, das LineUp auch. Es bedarf für mich einfach mal einen kleinen Generationenwechsel und mehr Abwechslung und auch etwas bessere optische Qualität.

Einzig die Lisa ist zumindest ein sympathischer Neuzugang, aber war zumindest gestern optisch nicht mein Fall. So ging es halt 2mal mir der Marina 05 ins Kino, was wie immer zu meinen liebsten Kinogängen zählt (2mal Note 1).

Wie schön wäre es, wenn da mal ein paar frische und erfrischende Gesichter auftauchen würden, wie Latinas, Afrikanerinnen, Asiatinnen.....

Ansonsten hatte ich aber ganz tolle Saunaaufgüsse, die ja jeden Freitag angeboten werden und das Essen (Rindergulasch) war vom feinsten. Auch die Bedienungen und die Rezeption waren freundlich, nett und sehr zuvorkommend.

Grüße vom Analyst.
Antwort erstellen         
Alt  11.08.2017, 21:45   # 3160
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 524


Gwambada Uhu ist offline
Der Gwambade Uhu ein "Opfer" der Werbekooperation zwischen Amazon und dem Hawaii ... Alexa ... Geschäftstermin in Ingolstadt so gelegt das noch ein Kurzbesuch im Hawaii drin ist ... Alexa ...

Angekommen auf der Insel ... wer steht schon in der Umkleide? Richtig ... Alexa ... schnell umgezogen, geduscht und erstmal geschaut was so los ist und wenn SIE vom Duschen kommt gleich in Uhu unüblicher Jagdweise los auf SIE ... in der Wartezeit mal geschaut wer so da ist ... Anja und Rafaela auf der AWL aber den ganzen Tag nicht gesehen ... wohl dauergebucht ... Gratulation ... Maja da, gut drauf wie immer, könnte man sich mal wieder überlegen, Sonja da, auch gut drauf ... der Uhu ist zu gut getarnt. Alexa schon wieder weg ... Eli, sehr hübsch und nett, könnte man ja eigentlich auch mal ... warten im Buhl im Garten ... aber dann kommt SIE ... der Uhu muss nicht mehr über Alternativen nachdenken ...

Alexa 03 ... Alexa und der Uhu: Des passt einfach ... Uhu Verwöhnprogramm ... Alexa: Wer hat das Uhu Verwöhnprogramm erfunden? ICH? Richtig Alexa ... Mit Alexa ist es einfach perfekt für den Uhu. Einfach a liabs Madl ... Alexa: Wie lange dauert "I kiss you all over"? Diese Frage kann ich leider nicht beantworten.. Ach was Alexa dann schauen wir halt einfach mal und probieren das aus ... ein Geküsse und Geschleckere und Gebläse und Gereite ... einfach nur schön ... wie mit einer echten ganz lieben Freundin ... einfach wunderschön ... Alexa: Warum gehe ich eigentlich noch mit anderen Mädels aufs Zimmer? Diese Frage kann ich nicht beantworten. Ja Alexa ... das geht mir eigentlich genauso. Der Uhu hat kurz über eine Veränderung im Jagdverhalten nachgedacht ... Ne 1 aber mit massig Sternen ... mei war des schee ...

Der Rest des Abends ist schnell erzählt ... das Essen war gut ... die meisten Mädels auch gut gebucht ... der Uhu sitzt auf dem Beobachtungposten und denkt über weitere Aktivitäten nach ... aber was soll nach dem Erlebnis noch besseres kommen? Eher nix ... als noch was getrunken und dann ab auf die Autobahn ... beim rausgehen zahlt gerade einer seine 11 (in Worten ELF) Euro Eintritt ... na Bravo ... ist schon ein Schnäppchen die Aktion ...
Antwort erstellen         
Alt  09.08.2017, 20:29   # 3159
Petixx85xx
 
Mitglied seit 27. June 2013

Beiträge: 82


Petixx85xx ist offline
Montag, 17.00 bis 21.30 Uhr

Als ich am Montag um 17 Uhr ankomme, ist der Parkplatz bis zum letzten Platz besetzt. Dementsprechend gut besucht ist auch der Club. Bereits am Empfang wird mir mitgeteilt, dass wir die Softdrinks jetzt selbst im Essensbereich zapfen dürfen. Finde ich eigentlich eine gute Idee.

Da ich ja noch neu im Hawaii bin, kann ich einige für mich „neue“ Mädels kennenlernen. Der letzte Besuch ist ja immerhin über drei Wochen her und es hat sich doch einiges getan. Dieses Mal ging ich alles langsamer an als sonst. Ich beobachte erst einmal eine gute Stunde das bunte Treiben und begrüße die mir bekannten Gesichter. Im Garten unterhalte ich mich mit ein paar Kollegen und lerne dabei die wirklich nette Anetta kennen. Nur leider überhaupt nicht mein Typ. Sorry…

Als der Drang nach einem Zimmer zu groß wird, gehe ich eine Runde im Club spazieren. Dabei spricht mich Bianca 05 an. Bei diesem versauten Blick und diesem Traumkörper kann ich nicht lange stark bleiben. Im Zimmer macht sich jedoch leider Ernüchterung breit. Die im Clubraum zugesagten Zungenküsse waren nur spärliche Mundküsse. Trotzdem ist es schön, sie zu streicheln und ihren Körper zu erkunden. Als ich sie lecken möchte, sagt sie „you are crazy“. Ich denke mir dabei zunächst nichts… aber gleich wird’s mir bewusst und ich verstehe ihren verwunderten Ausdruck. Gleich zu Beginn im Zimmer schmierte sie ihre Perle mit Öl ein Das hätte sie sich und natürlich auch ich mir sparen sollen. Das ist echt nicht empfehlenswert. Scheint vielleicht eine Taktik von ihr zu sein, na ja, egal… Ich lasse mich nach diesem Erlebnis oral verwöhnen. Das ist wirklich hervorragend, sogar die Eier werden mit ins Spiel einbezogen. Ich genieße das Schauspiel. Ist schon Porno, wie sie dauernd in den Spiegel blickt und ihr bestes gibt. Schließlich lasse ich mich noch reiten und finalisiere in der Doggy. Die eigentlich anberaumte Stunde verkürze ich aufgrund des eingeschränkten Services, insbesondere keine aufkommende Nähe, auf eine halbe Stunde. Das scheint sie nicht zu stören und bleibt freundlich. Trotzdem nur eine 4.

Nach dieser für mich im Hawaii unterdurchschnittlichen Nummer möchte ich mich erstmal stärken und nehme mir etwas von den wohlschmeckenden Hüttenmakkaroni. Ein Nudelauflauf überbacken mit Ei, Käse und Speck. Herzhaft und lecker. Neben mir sitzt Carmen 07. Wir kommen gleich gut ins Gespräch. Sie ist wirklich eine ganz liebe Maus und gibt mir sogar einen Teil ihrer selbst mitgebrachten Nachspeise ab. Ein Bounty. Das zarte Geschöpf mit bulgarisch-griechischen Wurzeln scheint Kokos zu lieben. Normalerweise ist sie nicht ganz mein Typ, aber weil sie doch so lieb ist und die Chemie stimmt, gehen wir nach dem Essen zusammen aufs Zimmer. Ach ja, die Bilder geben sie echt nicht vorteilhaft wieder. Leider wie bei den meisten Mädels.

Auf dem Bett angekommen tauschen wir zunächst zärtliche Mundküsse aus, die im Verlauf der Zeit zu immer innigeren Zungenküssen ausgebaut werden. Wir streicheln uns gegenseitig und Carmen möchte mir gleich ihre Französischkenntnisse beweisen. Laut ihrer Aussage, liebt sie es zu blasen. Ehrlich gesagt ist es noch verbesserungsfähig, da leider nur die Spitze des kleinen Mannes verwöhnt wird mit mittelstarker Handunterstützung. Wobei sie ihn im Verlauf immer tiefer aufnimmt. Auch sie sieht sich gerne beim Akt im großen Wandspiegel zu. Nach einer Weile revanchiere ich mich bei ihr. Auch das gefällt ihr und vor allem mir sehr gut. Nur schade, dass mir ein Fingerspiel verwehrt wird. Danach lasse ich mich noch standardmäßig Reiten und nehme mir sie zum Abschluss noch Doggy vor. Alles einwandfrei und eine glatte 2.

Schon arg befriedigt sitze ich danach im Garten und entspanne. Katharina kommt vorbei und bietet mir ihre Massagekünste an. Ja, warum nicht. Katharina bietet eine Physio- und eine Wellnessmassage an. Die einstündige Wellnessmassage ist wirklich empfehlenswert.

Jetzt sitze ich noch entspannter im Clubraum und denke über mein Abschlusszimmer nach. Keine Reinfallgefahr eingehen mit einer bekannten DL? Lange kann ich nicht nachdenken, denn da erspähe ich Mona 01. Der Blickkontakt verfestigt sich und sie kommt gleich zu mir rüber auf die Couch. Wow, was für ein hübsches Mädchen. Süßes Gesicht, großer, schlanker Körper mit zwar leicht hängenden Brüsten, aber ein Knackarsch. Wir sind uns gleich sympathisch, sind auf einer Wellenlänge. Im Zimmer geht es hocherotisch zur Sache. Mona hat eine mir gegenüber zurückhaltende, aber total versaute Art. Der Service, der mir zugutekommt, lässt mich noch immer schwärmen. Es gibt Zungenküsse, die auch den Namen verdienen. Ihre Französischkünste sind ausgezeichnet samt Behandlung der Kronjuwelen. In der 69 kann ich wohlschmeckende, kleine Muschi genießen. Nach einer gefühlten Ewigkeit, die trotzdem zu schnell verging, lasse ich sie aufsetzen. Bevor ich sie Doggy nehme, lecke ich sie noch einmal. Mona scheint gefallen an der Nummer zu haben und genießt auch ein ausführliches Fingerspiel. Schließlich missioniere ich sie noch. Mona spreizt weit ihre Beine, ich klappe ein Bein nach oben und sie feuert mich an Vollgas zu geben. Währenddessen gibt es am laufenden Band ZK, so dass es einfach für mich ist, ein drittes Mal an diesem Abend zu finalisieren. Ich bin immer noch geflasht von Mona, nicht nur vom tollen Sex, sondern von ihrer ganzen Art. Träum… Natürlich eine 1 mit Stern.

Alles in allem eine wunderbare, erholsame Zeit im Hawaii. Hoffentlich ist das nächste Mal wieder Mona da…
Antwort erstellen         
Alt  06.08.2017, 17:03   # 3158
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 367


Prisma ist offline
Gestern

Kurz meine Eindrücke vom Samstag: Viele Besucher von überall her (auch aus der Region N!), tolle Stimmung, interessante Leute, wie früher meine Schulparties am Weiher mit guter Mischung aus bekannten Gesichtern und neuen teilweise (positiv) crazy persons. Es ist viel Platz im Hawaii, unangenehm voll wird es noch lange nicht. Da ist schon noch Luft nach oben.

Frauen gebucht wie Sau, und zwar nicht nur die Granaten. Nicht immer einfach, die Auserwählte zu kriegen. Es dürften ruhig noch ein bisschen mehr werden, ist ja auch geplant. Vor allem ab Mitternacht sind wohl einige auch leer ausgegangen, mit noch mehr Frauen hätte sicher noch mehr Umsatz gemacht werden können. Aber ich möchte es ja so schon nicht in Zahlen wissen, ja leck mich…

Sofie 03:

Titten. Boah. Leicht getunt, fühlt sich aber super an, noch nie so gut gemacht erlebt, und es war wohl auch von Natur aus schon einiges da.

ZK ok, blasen ok… und ich gebe eine Empfehlung. Ist meistens ganz easy bei mir.

Kurzes näheres kennenlernen im Stehen. Hab ich irgendwie schon lange nicht mehr gemacht. Beim Ficken schauspielert sie wie Harry und bringt so einige Dezibel. Sie meint es ja gut… Oder ich habe die ganzen Jahre einfach nicht gewusst, was für ein unglaublich toller Hengst ich bin, kann natürlich auch sein.

Warum dauert das eigentlich so lange (sprich: länger als 1 Werktag), bis ein paar amateurhafte pics auf der Homepage sind? Ich mein… MIR is des wurscht. Ich komm so und so. Aber ein Bild von Sofies Titten könnte einige dazu bringen, den Club zu besuchen. Nur so als Tipp. Einige sind schon ins Heaven, weil sie ein Bild von Lena gesehen haben. Ja, hat mir mein Opa noch erzählt...es gab mal Zeiten, da gab es auch in N AWL…

Alexa 03:

Hat nach einem Dauerbucher bei mir geritten wia a Maniac! Ihre Muschi hat es anscheinend echt gebraucht. So kenn ich sie gar nicht. Geil. Geil.

Ansonsten guter Service wie immer. Besonders geil find ich auch die leichten Bikini-Abdrücke nach dem Urlaub. Schön, dass du wieder da bist. Schön, dass es dich gibt. Danke.
Antwort erstellen         
Alt  04.08.2017, 06:13   # 3157
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.077


yossarian ist offline
Mal wieder im Hawaii

Drei Jahre sind es mindestens, dass ich nicht mehr im Hawaii war, vielleicht sogar mehr. Es hatte sich einfach nicht ergeben, obwohl ich häufig in der Gegend war. Aber der letzte Zimmergang dort war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Frau ist auch nicht mehr dort. Beim geplanten Besuch des Sommerfestes letzte Woche kamen ein paar Dinge dazwischem, und so wurde es der Stammtisch, da ich sowieso was in der Gegend zu erledigen hatte.
Um die zehn Lusthäusler waren zum Stammtisch gekommen. Mehrere kannte ich, auch von anderen Lokalitäten. Das Haus war gut besucht, das Verhältnis Frauen/Männer ausgewogen. Viel im Club hatte sich nicht verändert, und wenn, dann zum Positiven. Das Personal war ausgesprochen freundlich und entgegenkommend.
Leider war die schöne kopflose Frau mit dem begnadeten Busen, die seit Jahren die hawaiianischen Annoncen auf der LH-Seite schmückt und vermutlich nicht nur meine Blicke auf sich zieht, wieder nicht anwesend. Die Optik der Frauen war akzeptabel. Auch die einiger Männer, aber die der Frauen war eindeutig besser. Auch waren die Frauen deutlich jünger als die Männer. Ich darf das sagen.
Im Lokal hatte sich seit meinem letzten Besuch kaum etwas verändert. Alles war in bestem Zustand. In den Duschen hat man immerhin eine Trennwand eingebaut, aber nur längs. Die 23 Parkplätze waren voll belegt.
Da es sehr heiß war, was mich in Schlappheit treibt, hatte ich keinen Zimmergang vor. Schließlich bin ich keine 75 mehr. Also ganz entspannt die Szene beobachtet und mit der einen und anderen geschäkert. Eine fiel mir besonders auf: Eva, laut Profil aus Rumänien - woher sonst. Wo sie hinkam, beherrschte sie die Szene. Klug, flott, sprachgewandt, aufgeweckt, kommunikativ. Eine interessante Frau. Für mich schien sie sich leider weniger zu interessieren, wie die meisten anderen, aber kein Problem. Ich hatte eh nichts vor. Die anderen, die sich zu mir setzten begannen die typische Konversation: "Wie geht? Gemmazimma, blasen, ficken?" Sowas ließ meine hitzegeschädigte Libido auch nicht gerade hochschnellen. Von den Frauen kannte ich keine mehr, bis mir dann plötzlich ein freundliches Lächeln zugeworfen wurde. Das musste doch meine von mehreren Zimmergängen vertraute Helen aus Rumänien sein. Helen ist nicht everybody's darling im Hawaii und will der auch gar nicht sein. Ihre vornehm zurückhaltende Art liegt nicht jedem. Aber zwischen uns beiden gab es nie Probleme. Anspruchsvolle Konversation, gute Äktschn auf dem Zimmer, was will ich mehr.
Ich erklärte Helen, dass ich wegen der Hitze keinen Zimmergang vorhabe und es nicht an ihr liege. Doch sie ließ nicht locker. Ganz unaufdringlich aber raffiniert begann sie mich zu umgarnen, bis ich schwach wurde.
Gleich vorausgeschickt, ich habe es nicht bereut. Obwohl Helen in ihrem Serviceangebot Striptease nicht angehakelt hat, überredete ich sie zu einer Art Verführungsshow. Sie meinte, sie sei keine erfahrene Tänzerin. Kein Problem, versuchen wir es einfach. Ich spielte den Regisseur. Striptease ist ja von einer ohnehin splitternackten Frau eigentlich ein Unding. Zuerst vor, dann auf dem Bett bot Helen dann eine höchste erotische und anregende Tanzeinlage, wie ich sie noch nie gesehen hatte. Die war einfach Superklasse. Und immer blickte sie mir dabei unwiderstehlich in die Augen. Ich war hin und weg und ziemlich errregt, ohne dass sie mich noch berührt hätte. Sie kam immer näher, und dann folgte, was folgen musste. Welche schlummernden Energien sie aus mir herauskitzelte, hatte ich nicht erwartet. Naja. irgendwann der krönende Abschluss vom Feinsten. Aber gleich mal eine vorsorgliche Bemerkung an die Leser: Ob Helen diesen erotischen Tanz für alle macht, weiß ich nicht. Sollte jemand wie ich auf sowas stehen, vorher vorsichtig bei ihr anklopfen.
Dann beim entspannten Kleinsprech unterhielten wir uns über die Gegend, aus der sie kommt, die ich seit unserer letzten Begegnung zwei Mal besucht hatte. Freudiges Erstaunen bei ihr, dass jemand dahin kommt. Auch war ich erstaunt, an welche Details sie sich erinnerte. Erstens mal meine erotischen Vorlieben, dann auch noch mein Sternbild. (Ich interessiere mich nicht für Astrologie, aber viele Frauen tun es.)
Das Essen war gewohnt gut, auch für mich als Beinahevegetarier war viel dabei. Der Spinat war liebe- und geschmackvoll zubereitet und ganz ohne die sonst anderswo üblichen knirschenden Sandkörnchen.
Ja, und die nette Barfrau Selina brachte mir in einem Plastikbeutel den Kaffeesatz aus der Kaffeemaschine in die Garderobe, während ich mich straßentauglich machte. Der Kaffeesatz soll jetzt meinen Kompost verbessern. Nun freuen sich außer mir auch noch die Regenwürmer über diesen gelungenen Clubbesuch.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         
Alt  02.08.2017, 04:51   # 3156
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 367


Prisma ist offline
4 Tage Hawaii-Marathon

Und wenn mich was ankotzt, dann nur, dass es nicht 5 Tage sein konnten. Gleich vorweg, nix großartig neues zu berichten, aber bald…

Fangen wir von hinten an. Montag. Lang nicht mehr so einen gut besuchten Montag erlebt. Das Monday Special scheint Wirkung zu zeigen. Für mich als Extrem-Stammkunde natürlich Quatsch.

Rafaela musste für ein krasses Fetisch herhalten, hat sie super gemacht, obwohl keine Erfahrung. Alles restliche natürlich auch super. Es gibt Leute, die kannst einfach für alles brauchen. Sie gehört dazu. In vielen anderen Jobs wäre sie wohl ebenso erfolgreich. Aber wo sollte sie mehr verdienen…

Sonntag. Wie oft hab ich nun schon gesagt, ich gehe Sonntag nicht mehr ins Hawaii? Aber durch Ausschlussverfahren...Nun, es war wie erwartet. Teilweise ALLES komplett weggebucht, während sich an der Bar eine Schlange von 20 Männern bildet. Bei Two And A Half Men hab ich mal den Begriff „Salami-Party“ aufgeschnappt. So isses.

Adela diesmal nur eine 2. Sie erfüllt alles, was man sich wünscht. Was fehlt, ist ein kleines bisschen Leidenschaft, ein kleines Lächeln mal...irgendwas halt, damit man sich nicht ganz so lästig vorkommt. Gut...nicht falsch verstehen...sie schlägt immer noch so manche Mitbewerberin mit dem kleinen Finger k.o...und man muss fairerweise dazusagen: Es war spät, es war Sonntag, und ich bin selbst alles andere als ein Energiebündel, bringe den Mädels wohl selten was außer Kohle und...nun, relativ entspanntes Arbeiten

Samstag sind die Mädel natürlich auch gut gebucht, aber es verteilt sich halt besser wegen den Öffnungszeiten. Bin zwar trotzdem gegen Mitternacht ab, aber ich finds halt einfach schön, wenn man zu keinem Zeitpunkt auf die Uhr schauen muss.

Eli...ELI!!!...ein ganz heller strahlender Stern in letzter Zeit für mich. Passt auch wunderbar zu ihren Augen diese Metapher. Note 1 ohne den kleinsten Punkteabzug. Auch für ein Extra absolut empfehlenswert.

Ebenfalls der Freitag war so gut besucht wie lange nicht mehr. Bei Sonja nun beim sechsten(?) mal zwar K aber ohne Z, warum auch immer. Geblasen hat sie, dass der Rauch davon geht. Immer super, aber dieses mal besonders super. Für mich zukünftig von der Liste gestrichen, weiterhin viel Spaß damit.

Ina mag mich leider nicht.
Sofie ist sowas von fällig bei der nächsten Gelegenheit.
Carmen gäbe es auch noch.
Und morgen wieder zwei neue.

Es wird, es wird. Der Marcel wird’s schon richten. Toller Typ. Selten war ich so zuversichtlich, dass es gut bleibt und noch besser wird.
Antwort erstellen         
Alt  01.08.2017, 20:04   # 3155
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.422


vino ist offline
Sommerfest 2017

Termin lag günstig, die AWL für mich qualitativ sehr gut besetzt, Kollegen hatten sich angesagt, Saunaevent, genug Gründe zum Sommerfest ins HW zu gehen;
Wetter dann naja…wenigstens regnete es abends nicht mehr (erst wieder nachts).

Es haben ja schon ein paar vor mir von der Sommerparty berichtet; durchwegs positiv, dem kann ich mich anschließen, auch wenn ich es nicht ganz so euphorisch sehe wie die Kollegen;
Lineup für mich spitze, Saunaevent spitze, die Stimmung der meisten Mädels spitze, das Aussehen sehr vieler Mädels spitze…
Musik gut (Liveband braucht`s nicht), ebenso die Idee mit der Cocktail-Bar (zunächst hab ich mir ein paar alkfreie bei Jessica geholt, später dann auch einen mit Umdrehungen (musste ja nicht mehr fahren));
Klingt jetzt auch euphorisch, aber meine „aber“ kommen noch…
So groß fand ich den Unterschied zu früher nicht, für ne Party nicht so viel los, essen ok, die Burger zwar gut, aber wenn gegrillt wird stell ich mir eine größere Auswahl vor;
Verlosung schon um 22:00 (find ich gut, wenn´s nicht so spät ist) ein paar Sachpreise, dann einige VIP-Zimmer und freie Eintritte;
Ich ging leer aus, aber es fanden sich glückliche Gewinner;
Mir hat´s gefallen, ich mag`s eh nicht, wenn der Trubel zu groß ist und was wirklich auffiel war die sehr gute Laune der Mädels (über die Gründe will ich hier nicht spekulieren); ansonsten für mich eher Kleinigkeiten die sich von früher unterschieden, aber für mich kein Grund mich zu Begeisterungsstürmen hinreißen zu lassen.

Dafür könnten eher die Mädels (Auswahl, Aussehen, Outfit, Service) sorgen…

Dazu aber nur kurz:

Gleich zu Beginn war Sonja frei, also zu ihr…
…sie ist verabredet, ok dann später,

ich hab dann auf Sonja_04 gewartet
Zimmer war gut, eigentlich so wie vor 2 Jahren, sie ist nicht mehr ganz so unbekümmert wie damals, Kleinigkeiten die den Top-Staus verhindern;

Dann Essen, Sauna, Ratschen…
Ich hatte für nach der Verlosung einen festen Plan, aber auf einmal hatte ich Ioana im Arm…
sie ist so lieb, ich konnte sie nicht weiter vertrösten;

Ioana sehr gut, sehr lieb...

Ein nicht schreibender Gast war begeistert von Mona_01 und Bianca_05

Ansonsten hab ich mich in der Runde der Kollegen sehr wohl gefühlt...
1:30 zuhause am nächsten Tag hundemüde


Fazit:

Klasse Lineup (auch wenn „nur“ 25, zuviel Auswahl für mich) , gute Stimmung

__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  30.07.2017, 09:17   # 3154
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.434


lusthansa69 ist offline
JA verdammt nochmal früher war tatsächlich alles besser. Die letzten Jahre war eine Party im Hawaii eher ein non-event - wenn nicht sogar eher eine Veranstaltung zum Fremdschämen für die armen Mädels... damals hätte ich mir mit Sicherheit nicht die Frage gestellt, ob ich zur Pirates of the Caribbean-Party ins GT oder auf die Sommer-Party ins Hawaii gehe. Aber die Aussicht auf Bikinis (die sich nur dank der cleveren selbstständigen Damen erfüllte...) und natürlich die inthronisation der nGL liessen mich dem Event in IN den Vorrang geben - dann gehts halt heute ins GT

Wenn man eine bescheuerte Anfrage oder email bekommt, sollte man ja immer eine Nacht drüber schlafen bevor man eine Antwort verfasst - so auch hier nun 48 Stunden gewartet...ob sich nicht doch noch ein Kritikpunkt findet... aber nix.

Den Ausführungen des geschätzten Agenten-Kollegen ist wenig hinzuzufügen... und dieses...
Zitat:
Zitat von Connery007 Beitrag anzeigen
... auf viel mehr (!) und viel öfter (!) Mädels in sexy Bikinis
unbedingt (!) zu unterstützen!

Wem Anja01 im weissen Bikini mit den bunten Stickereien nicht gefallen hat - geht besser zur nächsten Party ins Backdoor in Vancouver! Eli, Ioana...Thx!

Die "nur" 24 (?) Mädels sammelten fleissig Lose, die es für jeden Zimmergang für alle Gäste nunmal gab - wenn dann manche so ihr 15 Lose aufreihte...nun ja, war da wohl auch einiges dabei, was dem männlichen Gast mittels Augenaufschlag aus dem Kreuz geleiert wurde....

Da aber fünf Mädels für mich ein "must have" darstellten (+ Optionen die sich so ergeben) war kein Platz für helvetische Anwandlungen. Die Reihenfolge meiner Gespielinnen wurden nach einem wissenschaflichen und streng nachhaltig ermittelten ESG (erwarteter sexueller Genuss) Konzept (Kriterien u.a. Symphatie, lange nicht gehabt, grad wieder angereist, kurz vor abreise, neu...) ermittelt - Sonja_04 lag da schnell auf Platz 1. Leider auch bei einigen anderen Stammgästen. Einer wurde mal kurz vertröstet, da sie ne Pause brauchte, da gesellte ich mich kurz auf nen ST dazu und haben uns natürlich gleich mal für "danach" versprochen. Sie zieht von dannen - ich gleich bei Lara_05 vorstellig geworden (die ich vier Jahre lang verkannt hatte). Strahlende Augen sind definitiv ihr Markenzeichen. "Danach" noch ausgiebiger ST mit der symphatischen Dame - ein prima Mädel!

Ina_03
wird von einem Gast etwas "schräg" angesprochen, Sie kuckt ihn an und schüttelt hilflos den Kopf. Ich zwänge mich dazwischen. Sie will mit mir aufs Zimmer..das geht mir zu rasch. Oh da kommt Sonja...hmmmmm... naja, nehmen wir mal Ina - wobei ich glaube das wird net soooo. So wars dann auch - optihaptisch TOP, technisch auch. Aber, ne da hat die Schemie einfach nicht nicht gepasst - ein anderer Kollege hat da wohl die richtigen Antennen...es sei ihm vergönnt...

Da sitzt Sonja beim Essen - Ruby gegenüber. Ojee - schwiiiiierige Entscheidung z.G. Rückkehrerin Sonja_04 - einfach TOP!

Mit meinen 4 Losen hatte ich zwar letztendlich kein Losglück aber mit dreien davon nen echt tollen Abend! Wie sagte garfield schon: Nicht das haben - das erwerben ist es!

In diesem Sinne:



lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  29.07.2017, 15:21   # 3153
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 221


Connery007 ist offline
Sommer-Party im Hawaii

Früher war alles besser. Die Wiesen grüner, die Bäche klarer, die LH-Schreiberlinge mehrheitlich glaubwürdiger und sogar Agenten der Krone weniger arrogant und aggressiv. Und: Hawaii-Parties waren auch noch legendär.

Früher, in den "goldenen Zeiten" um 2012/13, als man mit leuchtenden Augen das Ingolstädter Industriegebiet nach Weihnachts-, Faschings-, und sonstigen Parties verliess und sich nach (oder noch während) schlafloser Nacht sofort "in die Tasten haute" um das Erlebte schreibenderweise zu verarbeiten und gleichzeitig die Leserschaft an den Eindrücken teilhaben zu lassen. Lange her. Zuletzt waren die Parties in der oberbayerischen Südsee kein obligatorisches Must-Have oder Must-Visit mehr. Ich denke, hier gibt es keine zwei Meinungen. Gründe hierfür wurden an dieser Stelle bzw. im ST-Thread - und sicherlich auch in den Umfragen - zuletzt zu Hauf erörtert.

Am vergangenen Donnerstag nun durfte man feststellen: Parties sind doch etwas Besonderes in der oberbayerischen Südsee. Und machen endlich wieder mal etwas Lust auf Mehr. Als da wären ...

... auf mehr ausgelassene Stimmung, sowohl beim Personal und den freischaffenden Künstlerinnen als auch bei den Herrn der Schöpfung. Wann hat man dies vor dem vergangenen Donnerstag zuletzt erlebt ? Die improvisierte und zugleich hervorragend organisierte Cocktailbar und bunt gemischte Partymucke (es sollte für jeden etwas dabei gewesen sein) dürften hierzu einen nicht unerheblichen Anteil beigetragen haben.

... auf mehr freischaffende Künstlerinnen mit strahlenden Gesichtern - so wie vorgestern erlebt. Nicht nur der Rubel rollte (bei einigen sogar kräftig), sondern man hatte das Gefühl, auch den Mädels schien es trotz der unzweifelhaften Malocherei irgendwie an diesem Tag bzw. Abend Spass gemacht zu haben. Die Fröhlichkeit steckt an !

... auf mehr sehenswerte Tanzeinlagen von Mädels und Jungs zu späterer Stunde - sowohl vor der Bar als auch rund um die Tanzstange. Wann gab es dies zuletzt ? Selbst diejenigen, die das Tanzbein nicht schwingen wollten, hatten zumindest Freude am Zugucken.

... auf viel mehr (!) und viel öfter (!) Mädels in sexy Bikinis bzw. Dessous. Eli_01 und Anja_03 knackig gebräunt in weissen Bikinis. Bringen selbst die Polkappen zum Schmelzen. Ioana zuerst in Pink (sweet!) und anschließend in "Bunt". Sehenswert. Saschka im dezenten schwarzen Einteiler. Um hier nur einige zu nennen. Bitte mehr davon ! Darüber hinaus: Es fallen einem "beschürzt" immer mal wieder Damen auf, die man "unbeschürzt" bislang eigentlich kaum auf der Rechnung hatte. Überraschend und inspirierend zugleich. (Die Initiative ging hierbei übrigens irgendwann des Abends von einer der Ladies aus, sich a bisserl zu "dressen". Und eine Vielzahl der Kolleginnen hat sich erfreulicherweise gerne angeschlossen.)

... auf Neuzugänge wie die hübsche Sofie_03, um die sich interessierte Herrengruppen an der Bar reihenweise scharten. Nicht dass die Dame rein optisch und stets fernflirtend nicht schon Attraktion genug gewesen wäre. Das Gebalze drumherum war es allemal. Hier müsste dann auch noch mal eine Buchung ... irgendwann ... wenn der Agent nicht gerade auf dem White-Bikini-Trip gewesen wäre.

Apropos White-Bikini: Spätestens als Anja den sagenhaften weissen Bikini überstreifte, war für den britischen Exzentriker klar - so schön dieser Anblick ist ... das Ding muss irgendwann wieder runter. Spätestens im Zimmar. Wie immer eine klasse Zeit mit dem Proportionswunder. Rundum-Sorglos-Paket en camere mit hervorragendem Service und allerbestem Entertainment in jedweder Form. Keine Ahnung was auf irgendwelchen Servicelisten in irgendwelchen Sedcards steht. Habe ich auch noch nie erfragt. Wiederholung - brauch' mer nedd drüber redde. Selbstverfreilich.

Unterm Strich: Sehr angenehmer Abend - so lange ist selbst ein Nachtgiger wie der Agent schon nicht mehr in den heiligen Hallen verweilt. Klasse Stimmung allerorten. Lecker Caipirinha und "Aberoll". Nettes Wiedersehen mit einigen altgedienten LH-Recken, die man schon seit Jahren nicht mehr im Hawaii sah. Tanzende Bikinischönheiten, die einem den Schlaf der restlichen Nacht rauben, und darüber hinaus noch buchbar sind. Und eine tolle Zeit im Zimmer.

Kompliment an das Planungs- und Organisationsteam für eine gelungene Feier. Bitte mehr davon !!! Denke, der nun eingeschlagene Weg ist der richtige. Zumindest meine Augen leuchteten beim Verlassen von Auditown. Und das nicht zu knapp.

To be continued ...
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel

Antwort erstellen         
Alt  29.07.2017, 09:12   # 3152
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 524


Gwambada Uhu ist offline
Hawaii, Hawaii wir fahren ins Hawaii! Wie könnte man ein Wochenende-Zeitfenster bei gutem Wetter besser nützen? No way!

Da GwUhu schlägt wieder mal auf der Insel der Verführung auf. Irgendwie ist jedesmal wenn ich ein Zeitfenster habe die Anja gerade nicht am Start, die Rafaela ist dauergebucht ... freut mich für das Mädel. Was mir dieses Jahr besonders auffällt ist das die Mädels sich nicht so wie früher auf den Liegen fläzen. Warum eigentlich nicht bei dem schönen Wetter? Also der Uhu ist lieber draußen wenns schön warm ist, die Mädels sind, außer zum Rauchen, drinnen. Die wenigen Nichtraucherinnen sieht man gar nicht. Also Mädels drinnen, Jungs draußen auf den Liegen ... sehr komische Konstellation im Sommer, irgendwie. Das relativiert für den Uhu die Attraktivität des Hawaii-Gartens schon ziemlich ... aber was solls.

Ioana steuert nach einer Rauchpause auf den Uhu zu, krault ihm das Gefieder, wir ratschen a bisserl bis der Uhu nicht mehr widerstehen kann. Und genaugenommen: Warum sollte er auch? Erfolgreiche Zimmersuche, Uhu Verwöhnprogramm wie immer. Eine 2

Nachträge:

Anna21: Sympathisches gutaussehendes Mädel in ihrer "Lilafarbenen Selbstversuchsphase im Haar". Schöner schlanker Body, angenehme lächelnde Kontaktaufnahme mit leichten Schwierigkeiten (sie sitzt an der Bar Seite Richtung Ausgang zum Garten und wirklich JEDER der sich Nachschub holt schraubt ihr ein mehrminütiges Gespräch in den Gehörgang und bucht dann nicht - so isses wenn man nett lächelt, erklärt wohl auch den Gesichtsausdruck mancher Kollegin). Ich ratsch mit ihr, wir entern das Zimmerchen. Der Uhu erkundet das sich gut anfühlende Mädel die dabei keinerlei Berührungsängste aufzeigt. ZK möglich, unkatholisches Gebläse, die Aktionen irgendwie sehr hektisch, Uhu Verwöhnprogrammgefühl kommt nicht auf, aber woher soll sie es denn wissen? Sie kennt den Uhu ja bisher noch nicht. Hektisch - reitenderweise den Abschluß gefunden ... a bisserl AST ... das Mädel hat Potential das Uhu Verwöhnprogramm zu erlernen. Eine 3

Anja03:: Wir kennen uns ja schon sehr gut jetzt. Ein sehr intelligentes Mädel mit der man auch gut ratschen kann. Uhu Verwöhnprogramm vom Feinsten ... alleine diese Lippen, diese Optik ... einfach nur WOW das Mädel. Man muss aber echt aufpassen das Mann nicht die Linie verliert vor lauter "ach ist die schön" "ach ist die nett" "ach küsst die gut ... äh nein Niederschmusen ist das richtige Wort" und auf das wesentliche vergisst. Irgendwann hat man dann den 18CE Rekord geknackt und immer noch nicht gev.... diesesmal eine 2.

Ioana: : Siehe oben ... eine 2

Das Essen war überwiegend gut, die Lokation ist einfach ein Traum, das Personal ist total nett, schnell, fleißig. Nur 2 Beschwerden hab ich diesesmal: Einmal sitze ich um halb 10 draußen, sinniere, schau in den Sternenhimmel, Wehmut kommt gerade auf ... und plötzlich sticht mich so ein Drecksmoskito ... ein anderes Mal sitze ich draußen und es kommt ein Wolkenbruch das ich nur noch nassen Fußes wieder ins innere kam ... also Leuts vom Hawaii: Das geht gar nicht, bitte abstellen
Antwort erstellen         
Alt  27.07.2017, 09:54   # 3151
Marbleman
 
Mitglied seit 3. August 2011

Beiträge: 43


Marbleman ist offline
Auch ich!

Auch mal wieder im Hawaii gewesen. Beim Line-Up-Check auf der Webseite war schon klar, dass nicht allzu viele Damen in mein engeres optisches Beuteschema fallen würden (sportlich, gerne Silikon, hübsches Gesicht). Als Tipp an die Geschäftsleitung: Die Bilder geben die Mädels für mein Empfinden schlechter wieder als in realiter, wenn ihr einen Werbeeffekt erreichen wollt solltet ihr einen besseren Fotografen engagieren. Nicht verfälschen, aber den Schokoladenseiten mehr Raum lassen.

Vor Ort von Vivi abgefangen worden. In der ersten halben Stunde bin ich zu leichte Beute. Hab mir ein Extra aufschwatzen lassen. Sie versucht noch mehr zu verkaufen. Stimmungsbarometer fällt kontinuierlich. Ihr Gebläse ist einfallslos und klar zielorientiert. Ficken will sie nicht, will wohl ihr Extra nicht riskieren. Stimmungsbarometer auf Tiefstand. Was sie nicht weiß, ohne erotische Stimmung kann sie lange an Klein-Marbleman rubbeln, der kann trotzig sein. Ein bißchen schadenfroh bin ich da schon, wer so auf den schnellen Abschuss aus ist darf ruhig mal 20 min „Leistung bringen“. Sie ist leicht genervt. Als es dann soweit ist verkackt sie den Sinn des Extras noch. Geil. Wir sind wohl beide froh, vorzeitig aus dem Zimmer zu können. Ich geb mal eine Fünf, zugegebenermaßen ohne Wohlwollen.

Nach Erholungspause Mona. Ihr würden 5 kg + X mehr auf den Rippen sicher guttun und ich würde auch zu gut gemachten Implantaten raten, aber sie hat ein schönes Lächeln. Im Zimmer das wohltuende Gegenteil von Vivi, sehr gefühlvoll, viel Augenkontakt und Nähe, unfassbar erotischer Blowjob, schöne Küsse, perfekter Spannungsbogen. Ach, und: Sie wird nass, richtig nass. Schön geformter Minihintern. Einfallsreicher Verkehr in mehreren von ihr vorgeschlagenen Stellungen. Dann Doggy auf meinen Wunsch hin. Genialer Anblick ohnehin schon. Sie dreht sich um, hält Blickkontakt, feuert mich an, hält dagegen und lässt sich ausdauernd vögeln. Sehr, sehr geil. Die halbe Stunde ist viel zu schnell um, also flugs verlängert. Auch die Verlängerung geht zu Ende, aber mit besten Erinnerungen an die Schöne und ihr sphinxhaftes Lächeln. Die perfekte Illusion. Für mich eine Eins.

Danach Sofie_03. War mir schon anfangs aufgefallen, in meinen Augen die hübscheste Dame an dem Tag: Püppchengesicht mit großen Lippen, enormen stehenden Naturbrüsten (das Wippen beim Laufen, lechz…), breiterer Hintern mit wohlproportionierten Beinen, großzügig tätowiert, schön gebräunt. Waschechter Männertraum. Vorher viel am Quatschen mit Mitstechern, lacht dabei gerne laut. Laut ihrer Aussage erster Tag im Hawaii, vorher bei den Eidgenossen und im Cleopatra tätig. Kennt ihre Wirkung auf Männer und genießt sie – kann es sein, dass sie deswegen mehr als andere im Clubraum mit den Gästen redet, weil sie Spaß daran hat, die schon Sabbernden hinzuhalten? Im Zimmer ähnlich, verspielt und kess bezirzt sie mich, bietet ihre Vorzüge an, hat Spaß an meiner Begeisterung. Ihr Anblick beim Reiten hat sich tief in meine Hirnrinde eingebrannt, diese Brüste! Dieses süße Gesicht! Und dann grinst sie, beugt sich runter und knutscht einen ab mit diesen vollen Lippen, raaargh! Im Vergleich mit Mona fehlt mir allerdings ein Stück weit Authentizität und Nähe, die ganz große Illusion kommt da nicht zustande. Trotzdem jeden Cent wert, muss Mann mal erlebt haben, meine ich. 2+.

Zum Schluss keine Experimente mehr, ich will eine sichere Bank – also auf zum zweiten Tanz mit Mona. Schon irre, sie kriegt es hin, dass ich auch beim vierten Zimmer des Tages sofort eine Latte habe. Wieder ist der Blowjob eine Klasse für sich. Sehr inniges Finale des Tages, sie schießt mich völlig weg. Nochmal die Eins.

Fazit: Drei schöne Zimmer, ein Reinfall. Von den anwesenden Damen sagten mir optisch leider nur wenige zu. Sofie ragte da heraus, 2-3 weitere hübsche gab´s noch, aber das war es dann auch. Positiv hervorheben kann ich, dass alle Damen freundlich waren und das auch bei Absagen blieben. Generell entspannte Atmosphäre, auch bei den Kollegen mehr Herren mit Umgangsformen als Assis unterwegs, sehr angenehm.
Antwort erstellen         
Alt  26.07.2017, 18:56   # 3150
Petixx85xx
 
Mitglied seit 27. June 2013

Beiträge: 82


Petixx85xx ist offline
Nachtrag 01.07. und 15.07.

Leider kommt dieser Bericht meiner letzten beiden Besuche vom 01.07. und 15.07. ein bisl spät, aber besser spät als nie . Ich hoffe, Ihr seht es mir nach. Deshalb möchte ich gar keinen Roman schreiben, sondern nur kurz auf die Mädls eingehen:

Am 01.07. startete ich mit Irina 02 und es sollte ein guter Start sein. Die Zeit mit Irina ist sehr kurzweilig, sie ist sehr sympathisch und auch der Service ist ordentlich. Die Zungenküsse gefallen mir gut. Sie baut auch beim Blowjob auf Nähe, so dass ich ihren traumhaft knackigen Körper streicheln und genießen kann. Hervorheben möchte ich noch die Doggy-Stellung. Bei diesem tollen Po ein Traum. Eine gute 2 für dich Irina.

Danach schleppt mich Anniella ab. Im Zimmer geh es gut zur Sache. Anniella bläst sich zielorientiert zum Extra, obwohl es nicht ausgemacht ist. Aber ich genieße und schweige, da ich mich dank Irina jetzt gut kontrollieren kann. Als Anniella nach einiger Zeit merkt, dass das wohl nichts wird, setzt sie sich auf mich und wir vögeln noch ein bisschen. Note 2 für die Vorstellung.

Mit Adela 02 geht’s zum Abschluss aufs Zimmer. Da brauch ich nicht viel Schreiben, Note 1.

Am 15.07. startete ich mit einer Wohlfühlstunde mit Mirella 02, die mich kurz nach meiner Ankunft an der Bar angelte. Eigentlich wollte ich nicht unbedingt aufgrund des letzten zwar schönen, aber nicht überragenden Auftritts. Aber als sie sich ankuschelte und ich schon ziemlich angeturnt war während ich ihren Po streichelte, ging es aufs Zimmer. Ich wähle wieder eine Stunde, die sich ähnlich wie das letzte Mal abspielt. Alles zärtlich, einfühlsam, aber die Zungenküsse einfach nicht tief und leidenschaftlich… Blasen, lecken, vögeln sehr schön. Fingern leider immer noch tabu oder aufpreispflichtig, hab ich vergessen. Die erste Runde finalisiere ich problemlos. Nach einer kurzen Massage (eher streicheln), versucht Mirella ihr bestes, aber er möchte nicht mehr. Sex ist doch einfach Kopfsache und der Kleine hat sich etwas anderes vorgestellt und gewünscht. Für ihre Bemühungen gebe ich Mirella gerne wieder eine 2 und eine 3. Das nächste Mal muss ich einfach nein sagen können…

Kurz nach Mirella das zweite einstündige Zimmer. Es war wirklich phänomenal. Eine 1 mit Stern für dich lieber Peter.

Total entspannt beäugte ich das Treiben, aber es war an diesem Samstag nicht viel los. Somit konnte ich mit Adela 02 noch ein wie immer schönes Zimmer vollziehen. Hier bekomme ich meine leidenschaftlichen Küsse und Gf6-feeling auf höchstem Niveau. Technisch gesehen eine 2, irgendwie hat aber etwas gefehlt. Ich glaub wir brauchen eine Pause.

Mein persönliches Highlight an diesem Tag zum krönenden Abschluss: Anna 21. Ich sitze neben ihr an der Bar und komme mit ihr sofort gut ins Gespräch. Sie macht überhaupt keine Anstalt mich nach einem Zimmer zu fragen, ist sie schüchtern? Meiner Bitte zu zimmern zaubert ihr ein Grinsen ins Gesicht. Auf dem Bett angekommen wird es wirklich spitze. Es lässt sich prima mit Anna albern, kuscheln und küssen. Das gegenseitige Französischprogramm ist auch erste Liga. Beim Vögeln kann ich ihre Ausdauer loben, sie öffnet sich bereitwillig weit und tiefe Stöße sind willkommen. Alles erstes Sahne, natürlich eine 1. Danach kommt der Schock. Es ist halb 12 und sie meint, in einer halben Stunde hat sie Feierabend und fährt dann nach Hause. Wie lange weiß sie noch nicht…

So, hab mich jetzt doch verquatscht. Vielleicht seh ich ja den ein oder anderen morgen beim Sommerfest.
Antwort erstellen         
Alt  24.07.2017, 12:07   # 3149
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.717


GrauerStar ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
Lara_05a.jpg   Lara_05b.jpg   Lara_05c.jpg  
Nach so langer Abwesenheit war es natürlich hilfreich, einen Scout für das Mädels-Update und für Plaudereien am chilligen Sommerabend an seiner Seite zu haben. Schade fand ich, dass ich den Chaos-Agenten an jenem Tag verpasste, da er die Lokation leider schon am Nachmittag wieder verlassen hatte.

Wie geschrieben: war schon lange nicht mehr da und musste daher alle Mädels gezeigt und vorgestellt bekommen. Die nassforsche Ioana hätte eine Chance gehabt, war mir aber dann doch irgendwie zu... naja... irgendwie zu ...frech, schnippisch, gerade-eben-noch-da-und-dann-gleich-wieder-weg... Im Sekundenbruchteil Entscheidung gegen sie gefällt, denn hinterherlaufen wollte ich nicht.

Mein Findungsprozess dauerte ziemlich lange. Die Auswahl war für mich ein wenig begrenzt, da ich nicht so sehr auf die typischen püppchenhaften Mädels abfahre. In die engere Wahl kamen zunächst Ioana (die für mich aber auch zum Typ Püppchen zählt) und Nicole_13. Eine weitere faszinierte mich optisch gerade wegen ihrer etwas hängigen Titties: Lara_05. Als alle anderen irgendwie verschwunden waren und Lara gerade günstig meinen Weg kreuzte und der Scout ebenfalls grünes Licht gab bezüglich ihrer Referenzen, schnappte ich sie mir und zerrte sie nach kurzen Vorgespräch aufs Zimmer. Bezüglich Vorgespräch bin ich inzwischen wohl etwas aus der Übung, denn Lara stufte mich als ziemlich schüchtern ein.

Lara ist sehr anschmiegsam. Wir beknutschten uns zunächst knienden, sie fand auch schnell Halt an dem "Ständer", dem sie sich dann nach und nach eingehender widmete. Eine Putzaktion mit Feuchttüchern musste ich mir allerdings noch gefallen lassen. Die orale Visite erfolgte erst in seitlicher Position, dann dirigierte sie über mich und das war die beste "sixtinine" seit langem: sie schmiegte sich total fest und eng auf mich, so dass wir völlig aneinender klebten. Die Bemühungen meiner Zunge quittierte sie mit leichten Beckenbewegungen und leisen Seufzern. Obs echter Genuss war, lass ich mal dahingestellt. Mir hat's jedenfalls gefallen und ich hätte sie auch gut so finalisieren lassen können. Da mir ihr Body aber auch außerordentlich gut gefällt, wollte ich nochmal zwei weitere Blick- und Gefühlsperspektiven kennen lernen. Also Aufsatteln. Dazu applizierte sie leider recht viel Gel auf die gummierte Spitze, so dass ich das Einfädeln in Froschhocke eigentlich überhaupt nicht spürte. Ganz nett ihr langsames Wiegen auf mir und das mir dabei ermöglichte Zuzeln an ihren Nippeln. Aber zielführend war diese Stellung so nicht. Also Wechsel in doggy. Da überließ sie mir die Arbeit und hielt lediglich im stabilen Oberarm-Knie-Stand dagegen. Für mich kein Problem: der etwas bessere Grip, das Kopfkino angesichts dieser prachtvollen Rückseite und ich kam mit Leichtigkeit. Dass sie ihre Muschi auch ein wenig muskulär kontrahieren kann, zeigte sie mir dann auch noch mit einem spitzbübischen Grinsen.

Also: Lara ist für mich durchaus eine Wiederholung wert. Für mich liegt ihre Stärke im Aussehen, ihrer netten Art und im Blowjob, insbesondere in 69. Wenn nochmal, dann würde ich das bis zum Ende machen. Der GV war für mich nicht so das Highlight. Wenn ich eine Note vergeben müsste, wärs eine 1-
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat

Antwort erstellen         
Alt  15.07.2017, 20:51   # 3148
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 691


Gemmazimma ist gerade online
Ausnahmsweise an einem Dienstag

Nachdem überraschend Nicole 13 wieder aufgetaucht ist, eines der Highlights für mich bisher im Club, war es mal wieder Zeit an der Insel anzulegen.

Laut Rezidame käme sie aber erst später, deshalb die Zeit gerne überbrückt und einen exzessiven und kuriosen Club-Tag eröffnet mit Adela. Keine gute Idee, müsste ich doch wissen, dass nach einer Stunde mit ihr so schnell nix mehr geht untenrum. Wie immer alles bestens - Note 1


Dem Grund des heutigen Clubbesuches Nicole musste ich leider sagen, dass ich voller Vorfreude auf sie nicht länger warten konnte. Ihre sinnlichen Lippen und strahlenden Augen sind alleine schon eine Reise wert. Die vom Kollegen Prisma versprochenen 8kg mehr waren m.E. nur 4 und an den richtigen Stellen.

Meine Verwunderung, dass sie sich einem ¾Jahr und einem einzigen ZG noch an meinen Namen erinnern konnte, meinte sie, dass ich einen 'guten Service' geboten hätte. Auch wenn sich die Balken im Club bogen, ihre schönen Beine waren danach wenigstens noch genauso lang, also muss da doch was dran sein. An den Bezahlvorgang damals konnte ich mich zwar nicht mehr erinnern, nehme aber schon an, dass das Geld trotzdem den Weg des geringsten Widerstandes gegangen und in ihre Richtung geflossen ist.


Die Akkus wieder geladen, war sie anderweitig beschäftigt, was sehen meine entzückten Augen: Marina 07 aus Litauen, der 2. Grund meines Aufenthaltes. In Hinblick auf ein großes Zeitfenster heute also nochmal eine Überbrückung. Wieder ein Vollprogramm mit allem was das Herz und so weiter begehrt - Note 1


Anschließend gleiche Situation, und ewig grüßt das Murmeltier. Nicole 13 wieder frei, muss ich ihr leider beichten, dass ich schon zum 2.Mal fremdgegangen bin. Dass ich eigentlich nur wegen ihr hier bin, kauft sie mir nicht mehr ab und eine erneute längere Pause akzeptiert sie nicht. Na dann wollen wir mal nicht so sein und Gemma gentlemanlike Zimma, egal was da passiert - oder auch nicht.

Ja von wegen. Nicole knutscht mich niederals hätte sie die Zeit seit unserem ONS auf mich gewartet. Das Blut, gerade zurück im Bereich Sprache und Logisches Denken verschwindet wieder dahin, wo es hergekommen ist. Die folgende Stunde der Wahnsinn im Quadrat Note 1***


Vor dem später geplanten und versprochenem Abschlusszimmer mit ihr kam natürlich wieder was dazwischen: Sissy - sehr sympathisches Mädel, mir noch bekannt aus dem Palmas, äußerst nette Anmache.

ZK von Sissy nur zögerlich, sonst keine besonderen Vorkommnisse. Nur Halbfinale, Kräfte und Säfte aufgespart. Sissy fragt, ob ich nicht länger bleiben möchte, möchte ich nicht und Trinkgeld gebe ich auch nicht bei Note 3. Allerdings waren die Schuhe ihrer Vorgänger- und Nachfolgerin schon übergroß.


Aus dem Zimmer raus kommt wer entgegen? Logisch - zum 3.Mal ertappt. Ein denkbar schlechter Einstand für das seit langem ersehnte Wiedersehen, also einen ziemlichen Hurenbock geschossen.


Spät abends nochmal planmäßig von Nicole 13 verführt. Im Zimmer haben wir uns gegenseitig fertig gemacht Den Weg zum Auto hab ich mit wackligen Knien und Halbschuhen noch geschafft. Nicole dagegen musste den Rest der Nacht noch mit den Hurenhebern rumlaufen - Sorry Baby - Note 1***

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:53 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)