HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

             


   
Amateursex
YouWix-Webmaster gesucht...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > HUREN in München (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen




9


10


11


12


13


14


15


16


17


18


19


20


21


22


SB


23


24


25


26


27


28


SB


29


SB


SB


SB


SB


SB



SB






Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  25.11.2007, 12:20   # 1
visatarget
(Sperm-Force-One)
 
Benutzerbild von visatarget
 
Mitglied seit 8. July 2007

Beiträge: 14.735


visatarget ist offline
Thumbs up Nadja Sommer - Megaknaller - jetzt SOMNA Massagen

Bild - anklicken und vergrößern
1.jpg   2.jpg   3.jpg   7466.jpeg   7508.jpg  

Nadja Sommer
Megaknaller - jetzt SOMNA Massagen

Ich kenne Nadja schon seit ein paar Monaten, doch jetzt muß ich einfach mal über sie posten. Ich muß sagen, bei ihr stimmt einfach alles. Für mich ist es wichtig, daß beim ficki ficki-machen sowohl das sexuelle aber auch die Chemie stimmt. Ich will auch mit dem Girl ein bißchen quatschen können und ein paar Dinge über sie privat wissen. Das kommt vielleicht daher, weil ich mich sehr stark der GFS-Fraktion zugehörig fühle. Vielleicht liegt es bei ihr daran, daß sie aus dem Rheinland kommt- die Mädels von dort sind ohnehin gut drauf.

Ich war jetz schon mindestens 10 mal bei ihr und es ist immer wieder geil. Als Brustfan paßt sie genau in mein Beuteschema. Die 75DD sind einfach nicht zu toppen. Ich find es so geil auf ihr zu liegen und die beiden prallen Lustäpfel drücken so schön gegen meine bescheidene Männerbrust. Das ist für mich der absolute Vorteil der Silis, daß sie eine optimale Festigkeit haben. Auch sonst sieht sie top aus, auch wenn das auf den RL-Fotos nicht so optimal rauskommt.

Aber das wird sich ändern. Gestern hat sie mir verraten, daß sie beim Fotografen war und ab Mo. die Klasse Ergebnisse im Netz stehen werden, ich durfte schon mal ein paar pics- begutachten. Nadja bietet aus meiner Sicht das beste Preis-Leistungsverhältnis in Muc. Oder wo bekommt ihr beim "Quickie" für 50 Mücken GV+ZK von einer tollen deutschen Frau?

Mich kann man immer wieder begeistern, wenn ein Mädchen aufmerksam ist und versucht, dir was gutes zu tun. Nadja hat jetzt XXL-Gummis besorgt, damit mein "Dickerchen" nicht zu sehr unter Platzangst (im doppelten Sinne) leidet. Ist doch toll, oder?

Wiederholungsfaktor: 130%


Zitat:
Nadja Sommer
Genuß auf höchster Ebene

0151 / 56 000 332
80995 München - Lerchenau, München
täglich von 10.00 - 22.00 Uhr
Adresse auf Anfrage oder bei Terminvereinbarung

https://gratiszeiger.com/neu/nadja-s...em-niveau.105/

ICH …

… schenke dir Aufmerksamkeit
… erwecke deine Sinne
… berühre deinen ganzen Körper
… entfache deine Lust

DU …

…. sollst dich fallen lassen
…. meinen Körper fühlen
…. mich genießen
…. abschalten

Mein Name ist Nadja, ich bin eine fröhliche Rheinländerin und im Münchner Norden bis auf wenige Tage im Monat täglich für dich da.

Meine Massage gestallte ich individuell nach einem kleinen Vorgespräch mit dir. Mit Elementen aus Tantra, Tao, Lomi Lomi, Body to Body und natürlich auch ein paar klassischen Griffen …. evtl auch Breuss und Hot Stone… baue ich eine Spannung auf, die dich am Ende nach einer ausgiebigen Intimmassage in einen tiefen und sehr entspannten Zustand bringen.

Nach jeder Massage erfolgt eine kleine "Waschung" mit warmen Tüchern und eine Ruhepause. Du solltest also unbedingt ein bisschen mehr Zeit mitbringen. ZEIT … und Ruhe.. ganz wichtige Begriffe, wenn es um eine gute Massage geht - wie ich finde. Deshalb: Meine Massagen fangen bei 45 Minuten an. Dabei handelt es sich dann um wundervolle Intimmassagen… wobei ich allerdings versuche in der ganzen Zeit die komplette Vorderseite mit einzubeziehen. Ganzkörpermassagen fangen bei 70 Minuten an. Bei den Ganzkörpermassagen ist eine gemeinsame Dusche zum Abschluss immer inkl.

Du kannst gerne telefonisch einen festen Termin vereinbaren oder mir eine SMS schicken. Dh aber nicht, dass Du mich Tage vorher kontaktieren sollst. Ich empfehle dir, dich einen Tage vorher oder am gleichen Tag zu melden. Es sei denn Du hast ein kleines Zeitfenster. Dann wäre es besser, wenn Du dich 1 bis 2 Tage vorher meldest.

Ich freue mich auf unsere Begegnung. Bis dahin wünsche ich dir eine schöne Zeit

Küsschen

Deine Nadja
Zitat:
S O M N A ist die neue Definition für eine Erotik-Massage auf höchstem Niveau.

Ähnlich wie bei einer guten Wellness-Massage möchte ich dich einladen, ...

- dich in meine Hände zu begeben,
- vom Alltag abzuschalten und
- einfach nur noch zu genießen.

Mit verschiedenen erlernten Techniken, einem hohen Maß an Empathie und einem großen Herz geht es mir darum, Berührungskünste in Kombination mit Verführungskünsten zu nutzen, um ...

- dir beim Stressabbau behilflich zu sein,
- dein Wohlbefinden zu steigern und
- dir eine ganzheitliche Entspannung zu bereiten

Über deinen Anruf oder deine SMS freue ich mich sehr.

Deine Nadja



Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  13.05.2016, 16:51   # 690
v_1000
 
Mitglied seit 18. July 2011

Beiträge: 3


v_1000 ist offline
Beeindruckt - Begeistert - Befriedigt

High!

Es ist mir immer noch ein Rätsel, wie es ein Mensch, besser eine Frau, schafft, innerhalb von Sekunden eine absolut vertraute, schöne und angenehme Atmosphäre zu schaffen. Ich muss sagen, dass sie nicht der Typ Frau ist, auf den ich stehe. Ich mags ein wenig üppiger um die Hüften und eher ganz dunkle, lange Haare und eigentlich auch keine operierten Brüste. Aber, fragt nicht warum, als ich vor ihr stand war klar, dass ich bleibe.

Küssen, fummeln, knutschen, lecken, blasen, lachen... Alles easy going! Nicht eine Sekunde gekünstelte Atmosphäre! Zu Beginn gefragt, was ich nicht so mag, erwähnte ich ich, dass Blasen mit Gummi nicht so meine Sache wäre. Sie lächelte nur. Ihr könnt euch vorstellen, dass sie mich zum Schluss genau auf diese Art kommen ließ! Mit Blickkontakt! Yes Ma`m!

Wiederholung 100%
Antwort erstellen         
Alt  04.05.2016, 01:33   # 689
_MaxPower_
 
Benutzerbild von _MaxPower_
 
Mitglied seit 1. May 2016

Beiträge: 16


_MaxPower_ ist offline
Nadja, die Rettung des Tages

Es gibt so Tage, da sitzt man in einem Meeting und denkt nur: Ich will hier nur raus. So ging es mir letztens, jedoch war ich diesmal gut vorbereitet. Ich hatte die Nummer von Nadja abgespeichert und schrieb ihr gleich mal eine SMS mit einer Terminanfrage für den Nachmittag. Prompt kam auch schon die Antwort, jedoch konnte meiner gewünschten Zeit nicht entsprochen werden. Während ich noch so im Grübeln war, wie gnadenlos das Leben sein kann, bekam ich eine weitere SMS von Nadja: ein Termin sei soeben freigeworden und ich solle mich melden. Also nix wie raus aus dem Meeting und die Details telefonisch geklärt: erotische Massage für 1.5! Der Tag war gerettet.
Was hat mich ich eigentlich bewogen, Nadja zu kontaktieren? Neben all den positiven Bewertungen im Forum, waren ihre blau-grünen Augen und ihr bezauberndes Lächeln für mich wohl das ausschlaggebende.
Also bin ich pünktlich zur vereinbarten Zeit aufgeschlagen und habe mich mit der Pin-Eingabe auseinandergesetzt. Eigentlich ist es nicht so schwierig, jedoch hatte ich so meine Mühe beim hellen Tageslicht das Display zu erkennen. Ausserdem fehlte mir das haptische Feedback, um die Zahleneingabe in der korrekten Weise vorzunehmen. Ich wurde schon etwas nervös und drehte das Schloss noch in die verkehrte Richtung. Doch, was soll ich sagen, Nadja war die Rettung und machte mir schliesslich die Türe auf. Sie schmunzelte, und da war es: dieses bezaubernde Lächeln. Ich wusste, der Anfang hätte nicht besser sein können.
Zum Ablauf der Massage ist schon einiges geschrieben worden und ich stimme den Lobeshymnen voll und ganz zu. Ergänzend möchte ich bemerken, auch wenn Nadja betonte, dass sie erst seit kurzem Massage anbietet, heisst das nicht, dass sie Anfängerin ist. Ganz im Gegenteil, die Massage ist sehr variantenreich, gut abgestimmt und äusserst kurzweilig. Für einen Augenblick habe ich mich gefragt, ob die Massage technisch nicht zu perfekt ist, jedoch ihre Hingabe und ihr Einfühlungsvermögen überwältigen einen über kurz oder lang. Nadja ist eine gute Beobachterin und stellt sehr schnell fest, was dir gefällt und dann ist es um dich geschehen. Zum Höhepunkt hin gibt sie Dir das Gefühl du hast alles unter Kontrolle und du kannst selbst bestimmen, wann es soweit ist, aber denkste...
Es sind die kleinen aber feinen Details, die mich berührt haben:
Wie Nadja den Raum betrat mit einen Summen auf den Lippen, wie sie unter der Dusche die Wassertemperatur abstimmte und mich im Glauben ließ gleich kommt eine kalter Wasserschwall (natürlich Quatsch), und mit welcher Begeisterung sie von ihren Massage-Zukunftsplänen schwärmte...
Liebe Nadja, ich wünsche Dir und allen Lesern noch viele erotisch sinnliche Erlebnisse!
__________________
Homer: "And it doesn't stop in the bedroom. Oh, no. I'm taking charge! Kids, there's three ways to do things. The right way, the wrong way, and the Max Power way!"

Antwort erstellen         
Alt  03.05.2016, 01:48   # 688
FFF
Verehrer
 
Benutzerbild von FFF
 
Mitglied seit 9. June 2002

Beiträge: 314


FFF ist offline
Thumbs up Lingammassage und anschl. Rückenmassage

Nordstorch hat es schon recht gut beschrieben: Nadjas Lingammassage setzt ganzheitlich an, vom Scheitel bis zu warm eingepackten Zehen, sie lässt einen erst mal vom Alltag runterkommen. Heiße Steine legt sie auf bestimmte Schakren bis sie sich erst episodisch und dann immer mehr dem Lingam widmet, ohne den Menschen "drumherum" zu vergessen. Mit mehreren Anläufen und durch raffinierte und immer neue Reize öffnete sie schließlich das Überdruckventil kurz bevor der Kessel zu platzen drohte.
Doch wir hatten mehr vereinbart, nämlich eine anschließende Rückenmassage nach Breuss. Das ist keine primär erotische Massage, sondern eine Wirbelsäulenbehandlung:
Das passte mir nach einigen körperlich anstrengenden Tagen nur allzu gut. Der vorausgehende Intensiv-Orgasmus hatte mich in einen Dämmerzustand befördert, den ich hier genussvoll und lang auskosten durfte, statt allzu bald mit Wasserglas und Schuhlöffel in die Vertikale gebeten zu werden. Ehrlich gesagt, habe ich sogar Einiges von der Breuss-Massage verschlafen, bin aber sicher, dass diese trotzdem wirkt; denn mein Rücken fühlte sich hernach sehr sehr gut an. Offenbar arbeitet sich Nadja immer weiter in das Feld von Wellness und Naturheilkunde ein und bildet sich darin mit beeindruckender Begeisterung und Engagement ständig weiter.
Erst nach einem ruhigen Abendesssen zu Hause kam ich wieder voll zu mir, wobei mein Kleiner noch nach einem Nachschlag verlangte ...
__________________
No profit grows where is no pleasure taken.
(Shakespeare: Der Widerspenstigen Zähmung)
Antwort erstellen         
Alt  24.04.2016, 10:10   # 687
lynceus
 
Mitglied seit 3. October 2014

Beiträge: 11


lynceus ist offline
GF6 + erste Massage

Hallo zusammen,

nachdem hier immer mehr über Massage geschrieben wird, wollte ich dies nun endlich auch mal ausprobieren und habe mir aufgrund der vielen positiven Berichte die Nadja für meine erste Massage ausgesucht.

Bei meinem ersten Anruf ging ein sehr freundliches Mädel ran und teilte mir mit, dass Nadja gerade beschäftigt ist, ich solle es am besten morgen nochmal versuchen. Kein Problem, war sowieso schon sehr spät am Abend. Am nächsten Tag hatte ich mehr Glück und hatte gleich Nadja dran. Ich erklärte ihr, dass ich bisher noch nie Massage hatte und das deswegen gerne - falls möglich - mit GF6 verbinden würde. Eine ihrer Empfehlungen war dann, vorher eine kurze Nummer GFS und anschließend 70 Minuten Massage. Das sagte mir sehr zu und ich machte gleich einen Termin aus.

Pünktlich stand ich vor der Adresse, parken ist hier glücklicherweise problemlos, ich konnte direkt davor einen Parkplatz finden. Passcode eingegeben und geklingelt und schon stand Nadja vor mir und begrüßte mich sehr freundlich und in extrem heißen Outfit. Auch der Rest an ihr stimmt, die Proportionen sind der Hammer und ihr Lächeln lässt einen dahinschmelzen. Wusste jetzt schon, dass ich keinen Fehler gemacht habe, zu ihr gekommen zu sein.

In ihrem Zimmer angekommen durfte ich mich dann meiner Kleidung entledigen und Nadja führte mich zur Dusche. Diese Dusche hat den Namen auch wahrlich verdient, das Badezimmer erinnert eher an das eines Luxushotels, ich hatte die Qual der Wahl zwischen geschätzt 10 verschiedenen Duschgels. Auch sonstige Hygieneartikel (Mundwasser, Zahnbürsten, Deo) waren vorhanden.

Nach dem Duschen führte mich Nadja wieder aufs Zimmer und ich durfte es mir auf dem Bett gemütlich machen, bis sie zurück war. Sie entledigte sich dann auch ihrer Kleidung und stieg zu mir ins Bett. Nach ein wenig ST und Kuscheln fragte sie mich auch nach meinen Vorlieben. Ich meinte nur, sie dürfe da gerne die Kontrolle übernehmen, was sie dann auch mit Bravour tat. Zuerst gab es sehr schöne ZK, anschließend wurde gummiert und mein bestes Stück französisch verwöhnt. Ihre Fremdsprachenkenntnisse sind die Wucht, ich musste mich sehr konzentrieren, nicht schon jetzt zu kommen. Danach wurde aufgesattelt und immer wieder gab es ZKs. Nach einiger Zeit war es dann auch um mich geschehen. Ich durfte noch schön lange auszucken, während ich diese Traumfrau über mir bewundern durfte

Nach der Säuberung durfte ich noch ein wenig liegen bleiben, während Nadja die Massageliege vorbereitete. Auf der Massageliege relaxte ich dann in Bauchlage und nach ein paar Minuten war Nadja wieder zurück und fing an, meinen Rücken zu verwöhnen. Die genaue Abfolge kann ich gar nicht mehr so genau wiedergeben, Nadja war mit ihren Fingern und auch mit anderen Körperteilen quasi überall gleichzeitig, ich spürte ständig diese Mischung aus Erregung und totaler Entspannung gleichzeitig. Ein Highlight war definitiv, als ich ihren kompletten Körper auf mir liegend spürte. Einfach nur wow.

Nach dem Umdrehen wurde dann auch immer wieder gegen Körpermitte hin massiert, bis dann nach einiger Zeit die Lingam-Massage folgte. Nadja brachte mich hier immer wieder so nah zum Höhepunkt, es war ein Genuss. Irgendwann war dann der zweite Orgasmus unausweichlich, ein wahres Feuerwerk.

Nadja säuberte mich anschließend noch und ließ mich dann bei gedimmtem Licht noch liegen. Ich war dann tatsächlich auch kurzzeitig weg, wachte erst wieder auf, als Nadja das Zimmer wieder betrat. Mit wackligen Beinen und leicht benommen ging es dann noch zusammen in die Dusche, wo mich Nadja noch säuberte. Ich hatte inzwischen schon ein schlechtes Gewissen, ich wurde wirklich von vorne bis hinten bedient von dieser tollen Frau. Doch ich widersprach ihr natürlich nicht

Auf dem Gang lief mir dann noch ein echt süßes Mädel über den Weg, Nadja stellte sie mir gleich als Sophie vor. Obwohl ich in meinem momentanen Zustand gerade noch ein "Hi" rausbrachte, muss ich mir dieses Mädel definitiv gleich mal vormerken

Zurück auf dem Zimmer gab es dann noch ein wenig sehr interessanten und offenen ST. Bei der Geldübergabe wollte mir Nadja dann noch Geld rausgeben wegen Happy Weekend, aber das kam für mich nach dem Erlebnis nicht in Frage. Fand es aber sehr ehrlich von ihr, dass sie mich darauf hinwies.

Entschuldigt bitte diesen langen Lobgesang auf Nadja, ich war einfach nur begeistert von ihr und ihrem Service. Bei ihr steht der Kunde im Mittelpunkt und das merkt man einfach.
Nadja, vielen Dank für dieses tolle Erlebnis! Es werden definitiv noch viele Massagen folgen, du hast mich damit wahrlich auf den Geschmack gebracht!

Der (nicht-reduzierte) Preis lag übrigens bei 250/90, die Zeit wurde sehr großzügig eingehalten.

Antwort erstellen         
Alt  15.04.2016, 19:01   # 686
Blubmanjack
 
Mitglied seit 3. February 2016

Beiträge: 2


Blubmanjack ist offline
Thumbs up Nadja - Weiterbildung zahlt sich aus :D

Hammer,

habe mir die viel gelobte und gepriesene Nadja einmal selbst gegönnt. Die Location ist sehr sicher, eigener Parkplatz UND sehr sauber.

Die Dusche vorher in sauberem, gepflegtem und geräumigem Ambiente ... GENIAL. Die Dusche danach mit Nadja ... absolut genial ... WOW

Aber jetzt mal zur Sache ... habe die einsteiger Massage gebucht um einfach mal ein Gefühl dafür zu bekommen was ich will. Ihr Vorschlag! Sie ist einfach super nett und geht auf die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Gäste ein!

Sie hat sich zunächst mal meinem Rücken und Hintern gewidmet. Steh ich total drauf, denn wenn sie da von hinten durchgreift um den Prinzen zu begrüssen ... das liebe ich. Ok umgedreht und weiter entspannt bis Sie sich dann mal den Prinzen ganz intensiv vorgenommen hat ... WOW ... die Frau hat Dinge gemacht wo ich gar nicht wusste das sich das so genial anfühlen kann. Ist wirklch echt die Erfahrung wert.

Sie ist genau so gut wie alle sagen. Sie ist ein wenig schlanker als ich mir das vorgestellt hatte. Aber keine Angst die Oberweite ist genau so üppig wie in den Fotos dargestellt!

Also los ... ausprobieren.

Wiederholungsgefahr 150% ... bin nur leider noch nicht dazu gekommen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.04.2016, 14:55   # 685
Nordstorch
 
Mitglied seit 15. April 2016

Beiträge: 4


Nordstorch ist offline
Thumbs up Top

Gestern habe ich Nadja für eine 90-minütige Massage besucht. Es war ein von Anfang bis Ende schönes Erlebnis!

Begrüßung, Verabschiedung, Location etc. sind perfekt.

An der Massage hat mir, neben der hervorragenden Lingammassage zum Abschluss, vor allem die Sinnerweckung gefallen. Ich liege mit geschlossenen Augen auf der Liege, Nadjas Fingernägel wandern durch meine Haare, über den Körper, Federn, Felle, ihr Atem streichen über die Haut. Nadja schwebt um mich herum, ich kann nicht erahnen was als nächstes kommt, werde immer wieder überrascht und lasse mich komplett fallen. Nach dem Höhepunkt liege ich mit einem breiten Grinsen auf der Liege.

Die Zusatzleistungen, die Nadja sonst noch anbietet, habe ich bei der Massage nicht vermisst. Vielleicht probiere ich beim nächsten mal eine Kombination aus Massage und GFS.

Nadja, vielen Dank für die schöne Zeit!

Antwort erstellen         
Alt  03.04.2016, 23:55   # 684
DocHolliday
 
Benutzerbild von DocHolliday
 
Mitglied seit 3. August 2011

Beiträge: 60


DocHolliday ist offline
Cool Nadja, schäm dich!

Verehrte Lustgemeinde,

vor ein paar Tagen hatte ich das außerordentlich starke Bedürfnis mich mit Nadja lustvoll zu vergnügen. Ich kenne sie schon seit vielen Jahren, habe jedoch in den letzten Jahren (ja, die Zeit vergeht!) andere Damen ihres Etablissements stets ihr vorgezogen. Dies hat selbstverständlich nichts mit Nadja zu tun, allerdings hat sie es uns Männern jahrelang mit der Qual der Wahl, d.h. der Auswahl erlesener Damen, sehr schwer gemacht (Nadja, schäm dich!).

Trotzdem war es mir neulich ein Bedürfnis, quasi das Rad meiner persönlichen Puffhistorie etwas zurückzudrehen.

Allerdings war dieser Absicht kein Erfolg gegönnt! Nadja, schäm dich!

Nadja überredete mich statt des üblichen erotischen Treibens zu einer Massage. Sie überredete mich im Wortsinn, ich war nicht davon überzeugt, aber sie hatte einfach im entsprechenden Moment die stärkeren Argumente. Übrigens spielte der finanzielle Aspekt gar keine Rolle, ich sparte sogar zwanzig Euro. Die Einzelheiten ihrer Argumentation fundierten auf unserem jahrelangen Verhältnis, sodass ich sie hier nicht zu erläutern gedenke.

Also machte ich mich bereit für die Massage (Dusche, Bauchlage auf der Massageliege, Augen schließen und die Situation genießen) und bald konnte ich so einen Massage-Hochgenuss erleben, der selbstverständlich erhebliche erotische Momente hatte, sogar mein Zepter wurde bäuchlings verwöhnt! Irgendwann wurde die Rückenlage „befohlen“ und die genauso erotische Fortsetzung fand statt. In dieser Lage setzte sich im Laufe der Massage Nadja auf die Liege, schob ihre Oberschenkel unter meine und mein „bestes Stück“ wurde zu meinem großen Vergnügen ausgiebig und sehr gekonnt verwöhnt.

Nach dem Höhepunkt blieb ich noch etwas liegen, die Beruhigung war nötig und tat mir gut. Dann holte mich Nadja ab und es ging zum gemeinsamen Duschen. Letzteres ist in der Massage stets enthalten und ich musste das Massageöl nicht mühevoll selbst von meinem Rücken waschen. Man wird halt bequem…

Zusammenfassend hatte ich ein sexuell sehr befriedigendes, hocherotisches Erlebnis mit Nadja, auch wenn es anders verlief als von mir beabsichtigt (Nadja, schäm dich!).

Wer also eine genussvolle, sehr befriedigende, passive Stunde mit viel Erotik und Sex möchte sollte eine Massage bei Nadja buchen.

Ich persönlich kann allen Herren eine Erotik-Massage bei Nadja unbedingt empfehlen. Insofern ist es rückblickend bedauerlich, dass mich Nadja nicht schon viel früher eben dazu „gezwungen“ hat.

Nadja, schäm dich!
__________________
Es sind kleine Leute, deren Haß nicht einmal bis an meine Waden reicht.
Mit stumpfen Zähnen nagen sie an meinen Stiefeln. Das bellt sich müde da unten.

Heinrich Heine
1797 - 1856, eigentlich Harry Heine, deutscher Dichter, Erzähler und Romancier
Antwort erstellen         
Alt  03.04.2016, 15:49   # 683
Troubadix
 
Mitglied seit 30. March 2016

Beiträge: 104


Troubadix ist offline
Thumbs up

Hallo

Aufgrund der vielen positiven Berichte hier im Forum habe ich mich auch zu einer Massage (140/70) bei Nadja entschlossen.

Obwohl ich noch nie bei Ihr war wurde ich sehr herzlich empfangen.
Der prinzipielle Ablauf der Massage wurde hier ja schon oft beschrieben, ich kann nur sagen es war sehr schön. Was mir zudem angenehm aufgefallen ist, dass Nadja sehr bemüht ist (und es auch schafft) auf die individuellen Wünsche des Gastes einzugehen.

Nach der Massage und dem gemeinsamen Duschen hatten wir noch ein interessantes Gespräch bei dem Nadja mögliche Kombinationen von Massage und GF6 vorstellte.
Diese hörten sich für mich so verlockend an, dass ich sie sicher noch öfters besuchen werde, zumal sie so freundlich und offen ist, dass Mann sich spontan wohl fühlt.

Viele Grüße
Troubadix
Antwort erstellen         
Alt  28.03.2016, 14:11   # 682
kim
 
Mitglied seit 2. July 2010

Beiträge: 2


kim ist offline
Thumbs up Es gibt Erotikmassagen und es gibt Nadja

Nach einem etwas enttäuschenden Erlebnis in Rosenheim war ich auf der Suche nach etwas Besonderem und bin eher zufällig auf Nadja Sommer in der Lustlounge in Lerchenau gestoßen. Ihre Bilder waren sehr ansprechend und die guten Bewertungen haben mich letztendlich überzeugt. Also angerufen und eine am Telefon sehr sympathische und fröhliche Nadja erklärte mir, dass sie für Samstag komplett ausgebucht wäre und erst Sonntag wieder kann. Obwohl ich von Natur aus eher ungeduldig bin, habe ich dann für gestern Nachmittag einen Termin vereinbart. Kurze Zeit später dann SMS erhalten für das "Sesam öffne Dich" mittels Pin Code am Eingang :-))

Um die Sache für mich zu optimieren, bin ich vorher noch zum Workout und habe noch etwas Druck aus dem Rohr genommen, um möglichst lange Nadjas Künste genießen zu können und gerade letzteres kann ich nur jedem empfehlen ;-)

Die Tür war für mich eine kleine Herausforderung. Wer Lesen kann, ist hier klar im Vorteil :-)) Nadja muss es wohl geahnt haben und öffnete mir die Tür von Innen. Uuups, die süße kleine Maus, die Barfuss vor mir stand, hatte nicht die geringste Ähnlichkeit mit den Bildern hier. Ich hätte sie anhand der Bilder nicht wieder erkannt. Aber egal, ich war einfach so neugierig auf ihre Künste und sie hat neben ihrer geilen Figur so eine fröhliche Art, dass man sie auf Anhieb sympathisch findet

Sie hat mir dann auch gleich erklärt, warum sie gerade keine High Heels trägt, weil sie ihre Kollegin und den anderen Kunden nicht bei der Entspannung stören möchte. Wow! Wenn ich da so an andere Studios denke, wo ständig das Telefon klingelt und irgendwelche Türen auf und zugehen. Das hat mir schon irgendwie gefallen und auch ohne Absätze wirkt sie in ihrem Kleid sehr erotisch.

Geschmackvoll eingerichtetes Zimmer mit gedämmter Beleuchtung, einem großen Bett mit Schnallen zum Fixieren (hätte ich irgendwie auch mal Bock drauf) und der Massageliege. Sie erklärte mir dann erstmal den Ablauf und bot mir dann die Dusche und etwas zu trinken an. Liebe Mitstecher, alleine die Dusche macht den Unterschied aus. Riesengroß ohne die übliche Bodenwanne. Schon mal geil. Da kommt Freude auf. Zurück im Zimmer wollte ich ihr dann erstmal das Geld geben, aber die Frau ist bei diesem Thema sowas von entspannt. Weiterer Pluspunkt!
Habe mich dann bäuchlings auf die Massageliege gelegt und wurde mit einem leichten Tuch zugedeckt. Es sind am Anfang alles sehr leichte Berührungen, wie mit einer Feder. Sie fährt Dir mit ihren Fingern ganz langsam, wie Slowmotion, durch die Haare und über den Rücken, durch die Pofalte bis zu den Kronjuwelen. Das sensibilisiert irgendwie, lässt Dich Deinen eigenen Körper ganz anders erleben. Nach kurzer Zeit zieht sie dann das Tuch ganz langsam nach unten weg. Du hörst, wie sie sich auszieht. Wenn sie am Kopfende steht und ihre Hände über Deinen Rücken fahren, spürst Du ihre weichen Brüste auf Dir. Sie setzt diese auch ganz bewusst ein, indem sie zum Beispiel mit ihren Brüsten ganz langsam Deinen Arm entlang streift und Dir ihre volle weiche Brust in die Hand legt und Du mit Deinen Fingern leicht ihre Warzen berührst und streichelst. Das mag alles nichts für die Rein-/Rausfraktion sein, aber ich habe es extrem genossen.
Ich hatte manchmal das Gefühl, dass ich von drei Händen massiert werde :-) Die Massage wird dann immer intensiver und irgendwann legt sie sich mit ihrem ganzen Körper auf Dich drauf und das fühlt sich so verdammt gut an. Plötzlich knabbbert sie an Deinem Ohrläppchen und haucht Dir ins Ohr, dass Du Dich jetzt auf den Rücken drehen kannst, wenn Du bereit bist. Und wie ich bereit bin ;-) Nach weiteren sehr gefühlvollen Massage- und Streicheleinheiten spreizt sie Deine Beine und hockt sich zwischen sie auf die Massageliege. Mit sehr viel Öl, und darauf fahre ich voll ab, massiert sie Dir Dein bestes Stück. Das hat nichts mit einer üblichen Handentspannung bei Erotikmassagen mehr zu tun. Es ist wie ein Tanz, den ihre Händen an Deinem Schwanz vollführen. In jede nur erdenkliche Richtung bewegen sie sich, immer beidhändig. Sie hat eine Grifftechnik drauf, die ist einfach nur geil und ich bin happy, dass ich keinen Druck im Rohr habe und ihre geile Schwanzmassage für eine, für meine Verhältnisse, wirklich lange Zeit genießen kann. Sie schaut Dich bei dieser Massage sehr genau an, es ist fast ein fixieren mit ihren Augen. Du fühlst, sie hat die Kontrolle übernommen und spielt mit Tempo, Intensität und Grifftechnik. Man möchte sie irgendwann nur noch auf den Schoß ziehen und von ihr hart geritten werden. Das ist dann auch der Moment, wo Du das Gefühl hast, sie pumpt Dir gerade den Schwanz leer, während Du Dich an ihren Titten festhälst und diese fest knetest und schließlich einen gigantischen Orgasmus erlebst.
Sorry Leute, wenn ich das so ausführlich beschreibe, aber ich habe gerade das Gefühl, ich erlebe es nochmal
Danach geht es dann zum gemeinsamen Duschen und sie seift Dich dabei so gründlich ein und wixt Dir leicht Deinen Schwanz während Du ihre Brüste streichelst, dass es einfach nur geil ist. Sehr angenehm auch, dass man dabei aufgrund der Größe nirgendwo an eine Duschwand anstößt. Im Zimmer angekommen gebe ich ihr das Geld und ein Trinkgeld, weil ich denke, so eine Leistung und diesen Service sollten man wirklich honorieren. Vielleicht noch ein Tipp. Ich wollte zuerst nur 45 Minuten machen und habe mich aber auf 70 Minuten überreden lassen. Macht nicht weniger als 70 Minuten, es lohnt sich wirklich. Sie ist die Art von Frau, die auf der einen Seite sehr einfühlsam ist und auf der anderen Seite der Typ, mit dem man jederzeit auch ein Bier trinken würde Wiederholungsgefahr 120%
Antwort erstellen         
Alt  25.03.2016, 22:10   # 681
Maikäfer
 
Benutzerbild von Maikäfer
 
Mitglied seit 14. August 2012

Beiträge: 47


Maikäfer ist offline
Liebe, bildhübsche Nadja,

auch, wenn ich mich in verschiedenen Passagen wiederholen sollte, möchte ich diese Zeilen schreiben.
Die Vertrautheit steigt mit jedem Besuch bei Nadja und das ist ein wunderbares Gefühl.
Was ich an Nadja, auch besonders schätze ist, dass Nadja sehr gerne lacht und man(n) wirklich viel Spass mit ihr hat.
Auch nach meinem heutigen, 4 stündigen Besuch war ich, wie bis jetzt immer, restlos begeistert, besser geht es nicht.
Ihre Aufmerksamkeit, ihr Einfühlungsvermögen und ihre liebevolle Art löste in jeglicher Richtung ein äußerst angenehmes Gefühl in mir aus.
Nadja, ist in ihren Massagen auch sehr variabel, jede ihrer Massagen verlief bis jetzt anders.
Bei Nadja´s Massagen ist nicht nur der "Höhepunkt" ein besonderes Erlebnis, sondern Nadja beherrscht es, dir ein Highlight nach dem anderen zu bescheren,
vom Anfang bis zum wunderbaren und erlösenden Ende.
Liebe Nadja, die Zeit heute mit Dir, war einfach wunderschön und hat meiner Seele sehr gut getan. Danke!

Ich wünsche Dir und auch den Lesern, ein schönes Osterfest

Antwort erstellen         
Alt  23.03.2016, 22:10   # 680
der Rob
 
Benutzerbild von der Rob
 
Mitglied seit 21. May 2015

Beiträge: 59


der Rob ist offline
Der Rob...

...war auch schon da. Macht Termin per Sms. Gleich auch Beschreibung für die neue Tür erhalten - Fort Knox gegen Unbelehrbare, köstlich. Steht der Rob so vor der Tür und hört die Heels auf dem Fliesenboden klappern.
Da kommt fast ein bisschen Western-Feeling auf. Wer's gehört hat weiß Bescheid.
Dann öffnet Nadja die Tür. Der Rob zunächst überrascht, das Fräulein hat mit den einschlägigen Fotos nicht mehr ganz so viel gemein. Keine Beschwerde an dieser Stelle, aber dennoch. Nun ja. Ganz freundliches Wesen die kleine Nadja. Erstmal ein paar grundlegende Themen geklärt. Dann zur Dusche. Das Ambiente dort ist schon eher gehoben, wirklich ansprechend.
Im nächsten Schritt wird er erstmal ans Bett geschnallt. Das hat er ja eigentlich nicht so gern. Dann auch noch die Augen verbunden, so dass sie ihn erstmal ein bisschen quälen kann. Also Massage kann sie echt gut. Mangels optischer Verbindung konnte der Rob nur raten, welches Körperteil ihn da gerade streift. Ganz interessant aber für den Rob nicht alltagstauglich.
Anschließend dann die übliche Standardnummer, die hier schon zur Gänze beschrieben wurde. Alles in allem eine professionelle Dienstleistung. Und genau deshalb kam dem Rob nicht so recht Freude auf. Er empfand es als eine Spur zu professionell. Man fühlt sich als Kunde, der man ist. Jedoch lässt sie etwas Nähe vermissen. Kann man sicher auch zu viel verlangen für den ersten Treff. Vielleicht stimmt auch die Chemie nicht. Jedoch hat der Rob nach bisher einschlägigen Erlebnissen schon andere Erfahrungen gemacht und daher besondere Ansprüche. Fazit: gutes Etablisment, gute und absolut saubere Dienstleistung, Wiederholungsgefahr hier individuell jedoch eher gering.
Dennoch ein nettes Erlebnis. Vielen Dank und schöne Ostern.
__________________
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Bonus vir semper tiro.
Cessante causa cessat effectus.
Antwort erstellen         
Alt  23.03.2016, 10:03   # 679
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.570


woland ist offline
Cool

Ja, sie versteht's, unsere Naddel. Rekorde in der Aufmerksamkeit und im Zuspruch, und der Zuspruch weniger von der PR-Arbeit, sondern von Ihrer Zuwendung zu ihren Gästen, die sie bei der Massage vielleicht noch intensiver auslebt als beim "normalen" Pay6. Jedenfalls ist Massage jetzt ihr Ding und, so wie sie sozialisiert ist, zieht sie auch ihre Kolleginnen mit. Ich bin überzeugt, dass das zum Vorteil aller ist.

Im Ggs. zu vielen Massageberichten möchte ich hier nur ein paar kleine "technische" Details ihrer Massage erwähnen, statt über Anmeldung, Begrüßung und Abschiedsbussis zu berichten. Als Erstes musste ich meinen Ehering ablegen ... nein, sicher nicht aus moralischen Gründen! Nach kurzer Zeit auf der Liege kriegte ich meine Augen praktisch nicht mehr auf - der große Spiegel an der Wand hatte keine Bedeutung mehr. Ich versank in Nadjas ruhigen und konzentrierten Berührungen. Z.T. war ich zugedeckt und insbesondere waren die Füße warm eingepackt. Ich glaubte ganz gut zu wissen, wie es abläuft, insofern war ich bei ihr zunächst nicht auf einer Entdeckungsreise, bei der im Kopf ständig die Analyse mitläuft: "Welches Körperteil zeigt sie mir, was tut sie da?" Manche ihrer Berührungen dürfen ruhig ihr Geheimnis bleiben, ich hatte mich vollständig auf das Fühlen eingestellt.

Und da gab es dann doch Dinge außerhalb des Standards: Ein Hauch auf die Ohren ist für mich eine hocherregende Sache. Nadja fügte noch die Berührung mit ihren Nippeln dazu (wer kann, die kann). Das hätte ich gern noch viele weitere Sekunden gespürt. Auch führte sie ihre Brüste an meinen Armen entlang; bei den Händen angekommen verbot es sich allerdings, zuzugreifen sondern ich sollte auch hier nur ihre festen Nippel in der Handfläche spüren - erspüren. Bei ihren Griffen an den Penis scheinen neue dazu gekommen zu sein, so von der Art "100.000 V". Keine Ahnung, welche von den Dutzenden an gelernten Griffen sie angewandt hat, aber an sich selbst kann man das garantiert nicht nachmachen; das können wahrscheinlich nur Frauenhände und, um es zu betonen, höchste, wenn auch professionelle Einfühlsamkeit und das geistige Engagement. Nur damit wird die guten erotischen Massagen innewohnende Intensität erreicht, was auch erklärt, warum man beim Paysex nur selten derart intensive Ejakulationen erlebt. So hat es auch mich am Ende kräftigst durchgeschüttelt und dabei habe ich das Gefühl gehabt, bis an die Decke zu spritzen.

Danach erst mal längere Ruhe. Meine Augen waren so "zugeklebt" und mein Körper so tiefenentspannt, dass es mir schwer fiel, mich zu erheben, als Nadja wieder lautlos herein kam mit einem Glas Wasser. Auch in der Dusche mit Nadja war ich ganz passiv, genoß nur die Reinigung vom Öl. Erst beim Weggehen konnte ich noch einmal die sehr gelungene und geschmackvolle Gestaltung des Korridors bewundern mit dichten Vorhängen vor allen Türen (Schallschutz). Und verstand dann auch, warum es während der ganzen Zeit so wunderbar ruhig geblieben ist: Es gibt keinen Klingelknopf mehr, kein Laufpublikum, und das ist nicht nur für uns Gäste angenehm, sondern auch für die Frauen, selbst wenn auf diese Weise mal eine Laufkundschaft verloren geht. Sie versteht's halt, die Nadja.
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)

Antwort erstellen         
Alt  22.03.2016, 22:35   # 678
RamonZarate
 
Mitglied seit 23. January 2013

Beiträge: 54


RamonZarate ist offline
Wie es der Zufall so will: Ich hatte heute mal wieder ein Date mit Nadja, bat vorab um extra leidenschaftliche Zungenküsse und siehe da - ein absoluter Knaller wars! Aber von vorn:

Frisch geduscht lag ich nackt auf dem Bett, bis Nadja inklusive der vorher erbetenen Augenbinde hereinkam. Diese wurde mir dann auch sofort angelegt, und aus der Spontanität heraus wollte ich auch noch gleich an Händen und Füßen am Bett festgebunden werden. Diese 4 Schlaufen sind ja nicht nur zur Verzierung da. So verschnürt bot mir Nadja zuerst ihre Brüste zur Begrüßung an, gefolgt von intensiven Zungenküssen. Dabei drückte sie mich immer wieder auf die Matratze oder zog mich an den Haaren, wenn ich zu sehr zappelte. Ich spürte ihre Dominanz, es war ein Traum. Die Kuss-Harmonie funktionierte bestens, aber wie Nadja schreibt, dazu gehören immer 2.

Nun erfolgte ein kleiner Ausblick in Nadjas Massagekünste. Warmes Öl auf Oberkörper und Intimbereich, etwas Body2Body und Handeinsatz - da musste ich mich schon recht zusammenreissen. Auf der einen Seite war es schade, dass ich den bestimmt reizvollen Anblick nicht sehen konnte - auf der anderen Seite erlebte ich diese glitschig-erotische Nähe umso intensiver. Hammer! Zum Abschluss setzte sich Nadja auf mich, überließ mir jedoch die Arbeit. Aufmerksam und umsichtig wie Nadja eben ist weiß sie, dass ich besser klarkomme, wenn ich den Rhythmus selbst bestimmen darf. Ohne Sehen und Tasten, dafür mit Nadjas Zunge im Hals und ihrem glitschigen Traumkörper auf mir, kam das Ganze zu einem unglaublich befriedigenden Abschluss.

Unterm Strich war das mit eine der besten Erfahrungen ever, daher (noch ein weiteres Mal) vielen Dank an Nadja! Ich bin immer noch hin und weg!
Antwort erstellen         
Alt  18.03.2016, 14:13   # 677
Lust-Lounge
Für Kenner & Genießer
 
Benutzerbild von Lust-Lounge
 
Mitglied seit 10. March 2008

Beiträge: 903


Lust-Lounge ist offline
Cool

Lieber CantBuyMeLove,

danke für deine Zeilen. Ich möchte kurz was dazu sagen.

Bei so einem intimen Date spielen immer 2 Personen eine Rolle.
Du trägst dazu genauso bei wie meine Wenigkeit.

Und küssen ist nicht gleich küssen. Da ist deine Mitarbeit und dein
Können genauso gefordert, damit es gut wird.

Von deiner Seite kam da nicht wirklich viel rüber und ich kann dann
leider nicht zaubern. Deshalb bin ich dann aufs busseln umgestiegen, da ich
den Eindruck hatte … Du magst gar nicht wirklich küssen.
(Dafür frag ich aber vorher immer, ob es was gibt, was man(n) nicht
mag).

Schönen Tag noch
__________________
Gruß & Kuß


Nadja
www.lustlounge.de
0151 - 56000332

Berichte:
Nadja
Charly Massageberichte
Sophie
Jacqueline
Anna
Antwort erstellen         
Alt  18.03.2016, 10:56   # 676
Valido
 
Mitglied seit 23. January 2012

Beiträge: 461


Valido ist offline
Selten so gelacht!

Zitat:
War dann leider auch irgendwie ein upturner.
😄😄😄😄😂😂😄😄😄

Valido
__________________
If you're not living on the edge - then you're taking up too much space ! NO FEAR
Antwort erstellen         
Alt  18.03.2016, 07:23   # 675
CantBuyMeLove
 
Mitglied seit 13. March 2016

Beiträge: 7


CantBuyMeLove ist offline
Ich kann allem was hier bis jetzt geschrieben worden ist, in vollem Umfang zu stimmen.

Die Location ist super gemacht, da hat jemand mit gedacht.
Als kleiner Tipp, da das Mundwasser sehr stark ist, vor der Dusche spülen, dann kann man in der Dusche noch ein paar mal nachspülen .

Nadja ist eine tolle, einfühlsame Frau, die immer bedacht ist das der Besucher in vollem Maße zu frieden nach Hause geht. Man kann sich mit Ihr auch toll unterhalten und jede Menge Spass haben.

Das einzige was mir nicht gefallen hat und ich vielleicht auch zu geil war, um näher drauf einzugehen, waren ihre ZK. Das ist jetzt nicht böse gemeint, sondern nur mein persönliches Empfinden.

Sicher Sie hat mir Ihre Zunge voll in den Mund geschoben und ich dachte erst jau so soll das sein, aber leider war es sehr monoton, mir kam echt nach einer zeit der Gedanke, nehme ich eine Elektrozahnbürste mit Waschlappen der sich immer in die gleiche Richtung dreht, hab ich das gleiche. War dann leider auch irgendwie ein upturner. Lustiger weise fand ich danach ihre einfachen Küsse auf den Mund viel schöner und viel geiler. Keine Ahnung woran es lag das das mit den ZK nicht so toll war.

Aber nichts desto trotz Nadja ist immer eine sicher Hausnummer und ich kann nur jedem empfehlen sie zu besuchen und selbst ihr Fähigkeiten zu "testen" oder besser sich ihr einfach hinzugeben.


Wie es im Leben ist

CantBuyMeLove
Antwort erstellen         
Alt  14.03.2016, 01:55   # 674
Maikäfer
 
Benutzerbild von Maikäfer
 
Mitglied seit 14. August 2012

Beiträge: 47


Maikäfer ist offline
Nadja Sommer,

hatte ja mit Nadja für letzte Woche schon einen zweiten Termin vereinbart. Pünktlich bei Ihr eingetroffen und bevor ich klingelte, wurde mir schon die Tür geöffnet, auch dieses mal sah Nadja wieder bezaubernd aus. Es folgte eine herzliche Begrüßung. dann ins Zimmer und anschließend ab ins Bad.
Und was soll ich sagen, meiner subjektiven Empfindung nach, war diese Massage noch intensiver und wieder ein bisschen anders, als bei meinem ersten Besuch.
Ich habe mich glücklicherweise, bei der Auswahl meines Massagetermins, für Nadja entschieden und das war die beste Wahl die ich treffen konnte.
Bis zum nächsten Mal, liebe Nadja!

Antwort erstellen         
Alt  09.03.2016, 12:03   # 673
AlfKater
 
Mitglied seit 9. March 2016

Beiträge: 1


AlfKater ist offline
Nadja - Lerchenstr. 10 , München

Nadja
Zitat:
Nadja in der Lustlounge Lerchenau München, Massage Göttin

http://nadja-sommer.com
0151 56000332 -
Lerchenstr. 10
München
Bayern
DE - Deutschland
jetzt meldet sich hier mal ein Rookie zu Wort, was erotische Massagen angeht....habe das wirklich das erste Mal erlebt und bin Gott sei Dank bei der richtigen lady gelandet. Bei Nadja in der Lustlounge, es war eine kurzfristige Entscheidung, oder, mir fiel um 11 Uhr auf, dass ich total verspannt im Auto unterwegs bin, dagegen musste was unternommen werden. Kurzer check im Lusthaus, wer sich über welche Dame wie geäussert hat und SMS an Nadja geschickt. 30 min später öffnet sie mir die Tür, bezaubernd in schwarz, ihre Figur lässt mich Freuden erahnen, die Begrüssung ist angenehm warm und nett, überhaupt nicht kommerziell, wie ich es von anderen Häusern her kenne. Nichts gegen Ungarinnen, Tschechinnen oder Russinnen, haben alle ihre Berechtigung, aber ich habe mich sehr gefreut, auf Deutsch begrüsst zu werden und zu erfahren, dass sie aus meiner Heimat kommt, aus Düsseldorf.
Zum praktischen Teil, erst duschen, dann ab auf die relativ schmale Massageliege, nur ein Loch für den Mund und die Nase, mein bestes Teil hätte sich ab Start der Behandlung gefreut, auch nach unten wachsen zu können. Es war mega-erotisch, überhaupt nicht husch husch, ab an den Schwanz und der nächste, bitte. Nein, sie schwebte um mich herum, ihre Hände, Arme, Brüste für das Massieren benutzend, als ob ich der wichtigste Gast seit langem wäre, mir blieb nur, mit mehr oder weniger lautem Stöhnen meinen Genuss kundzutun. Durch meine entspannten Hände glitt hin und wieder eine wohlgerundete Brust, ich musste mich sehr beherrschen, diese leckeren Melonen nicht fest zu greifen, aber ausgemacht war, es geht um Entspannung für mich, der Genuss sollte passiv sein, ok, auch wenns schwerfiel.
Dann von der Bauchlage auf den Rücken, zärtlich darauf hingewiesen per Knabbern am Ohrläppchen und flüstern ins Ohr, was für erwartungsvolles Wippen meines Stabes sorgte.
Mit einer Hingabe und Fürsorge um alle Körperstellen gekümmert, wie Mann es sich immer wünscht und dann sorgte meine Genusshaltung für etwas terminliche Not, ich wollte eigentlich noch nicht kommen ;-)
Aber Gast ist Gast und Termin ist Termin, mit einem begehrlichen Blick auf ihre wundervollen Titten explodierte ich in ihren Händen, wurde sanft aber bestimmt leer massiert und dann feinst säuberlich mit warmen tüchern gereinigt und schon mal von dem Öl auf der Haut befreit. Zugedeckt für eine Ruhezeit lag ich dann noch einige Minuten allein im dunklen Raum, die Kerzen flackerten dazu und der Abschluss bestand im gemeinsamen Duschen, und dem völligen Entölen der Haut mit Duschlotion und gründlichstem abwaschen durch Nadja, allein der small talk dabei gab schon ein wohliges Gefühl "danach"
Leer massiert und äusserst entspannt wurde ich durch die doppelt gesicherte Eingangstür ins Freie entlassen und hatte noch den ganzen Tag ein Grinsen im Gesicht. Das war mit Sicherheit nicht der letzte Besuch bei ihr und ob ich dann "nur massiert" werden möchte, das bespreche ich mit ihr in Ruhe, ich bin sicher, sie hat noch ganz andere Qualitäten, die zu entdecken sich lohnt......


----------------------

Weitere Berichte zu "Nadja" findest du evtl. hier...

Antwort erstellen         
Alt  02.03.2016, 16:54   # 672
Maikäfer
 
Benutzerbild von Maikäfer
 
Mitglied seit 14. August 2012

Beiträge: 47


Maikäfer ist offline
Erstbesuch bei Nadja,

nachdem es meine erste erotische Massage war und dann noch bei Nadja, wusste ich nicht was auf mich zukommt.
Pünktlich geklingelt und kurz darauf machte Nadja die Tür auf, Eleganz pur, kann ich nur sagen, einfach nur bezaubernd, ein Augenschmaus.
Kurze Begrüßung und mit Nadja ab aufs Zimmer. Nachdem es meine erste erotische Massage war,
wollte ich mich einfach überraschen lassen. Nach der Dusche auf die Liege und eine sehr sinnliche Massage genossen.
Ich habe natürlich keine Vergleichsmöglichkeiten, aber so wie ich diese Massage erleben durfte, kann ich nur sagen: "einfach phänomenal"!
Die Aufmerksamkeit, dass Einfühlungsvermögen und die Intensität mit der Nadja mich massiert hat, war einfach nur schön, entspannend.
Und was ich bei dieser Massage von Nadje besonders prickelnd fand und in dieser Form noch nicht kannte, ist, Ihre Hände und Ihren Körper sehr intensiv zu spüren, an allem .... so nah dran zu sein
und es doch nicht zu haben.
Ich habe dieses Gefühl einfach nur genossen. Danke Nadja!
Und ich habe schon den nächsten Termin!!!!
Antwort erstellen         
Alt  29.02.2016, 18:50   # 671
uerige
 
Benutzerbild von uerige
 
Mitglied seit 11. August 2003

Beiträge: 9


uerige ist offline
mein "erstes" Mal

.. ich sollte mich viel öfter massieren lassen, bei dem vielen Sport den ich mache…

Also habe ich mich mit Nadja Sommer (die ich bereits aus Düsseldorf kenne) in der LustLounge kurzgeschlossen, damit meine Waden- und Rückenmuskulatur mal durchgeknetet wird

Dass dies wohl nicht ganz so ernst gemeint war, erkannte ich, als Nadja mich in einem sexy kurzen „kleinem Schwarzen“ begrüßte. Sensationell! Und wie die meisten es von Nadja gewohnt sind, mit einem ehrlich gemeinten fröhlichen Lächeln - da ist nichts gespielt, das kommt von Herzen.

Nach einer netten Begrüßung also in ihr Zimmer. Der Bitte mich zu entkleiden folgte ich prompt und nach dem kurzen Hinweis, ich solle mich auf die Liege bäuchlings legen, verschwand sie auch für eine Sekunde. Als sie wieder hereinkam, lag ich schon entspannt und spürte kurze Zeit später ihre Hände auf meinem Rücken. Ganz zärtlich und doch die entsprechenden Muskelpartien bearbeitend wurde ich von Kopf bis Fuß (im wahrsten Sinne des Wortes) massiert. Genau richtig, nicht zu hart, nicht zu weich,..

Das Ambiente, ein sehr geschmackvoll eingerichtetes Zimmer mit sanfter Hintergrundmusik und dezenter Kerzenbeleuchtung, verstärkte den Eindruck, hier passiert etwas Sinnliches. Ich sah nichts, spürte dafür umso intensiver, und konnte anfangs nur erahnen, dass Nadja komplett nackt war. Eine sehr erotische Situation.

Die teilweise den Körper bedeckenden Tücher (ein Hauch von nichts) setzte sie sehr gekonnt und zärtlich ein. Wohlige Schauer durchliefen meinen Körper, wenn sie die oder das Tuch sanft vom Körper entfernte.

Ab und an wusste ich gar nicht mehr, wo Nadja gerade stand, vor mir, neben mir, links oder rechts? Ich spürte nur Ihre Hände, ihren Busen, den sie sehr geschickt und nie übertrieben, unterstützend zur sanften Massage einsetzte. Ich war hin und weg. Schwebte geradezu in einen Trancezustand hinein.
Ich war in der Vergangenheit mal bei einer traditionellen chinesischen Massage (in Peking). Teile aus dieser Massage spürte ich nun am Samstag erneut, dieses „Fingerziehen“ wie ich es nenne, um die negativen Störungen aus dem Körper zu entfernen, beherrschte Nadja ebenso wie die angenehme Kopfmassage, wie sie ein guter Friseur anbietet.

Es ist müßig zu erwähnen, dass die bei mir bestehenden Kopfschmerzen nach der Zeit bei Nadja nahezu verschwunden waren.

Ich war überrascht (es war meine erste erotische Massage), wie sehr es um den ganzen Körper ging. Nicht nur das „beste Stück“, sondern die ganzheitlich durchgeführte Massage begeisterte mich.

Geschickt massierte Nadja die Schenkelinnenseiten, um kurz vor deren Ende, nur leicht die Genitalien berührend, sich anderen Stellen zu widmen. Man wurde förmlich auf den „Höhepunkt“ vorbereitet.
Von sanftem Fingerkreisen bis kompletten Körpereinsatz, als sie sich auf meinem Rücken legte, war alles dabei.

Als es dann hieß, einmal umdrehen bitte, öffnete ich erstmals die Augen. Nadja im Kerzenlicht, dazu die entspannte Stimmung, was soll ich sagen, ich fühlte mich rundum wohl.

Ich hätte das Erlebnis immer weiter fortsetzen wollen, aber irgendwann ging mein Zug nach Hause und mir war, als ob Nadja und ich die Zeit vergessen hätten. Aber ich wagte nicht zu fragen, wollte die Stimmung nicht verlieren. „Vergiss die Zugbindung, nimm einen anderen“ dachte ich mir.

Es wurde kaum geredet, es war eine entspannte Situation, während der Massage glitt ich irgendwie ab, positiv gemeint wohlgemerkt. Ich wurde locker, ruhig und fühlte mich schwebend. Apropos schwebend, diesen Eindruck hatte man von Nadja, wenn sie um den Tisch herum ging,. man hörte einfach nichts! Sehr eindrucksvoll in der Situation. Und dem Ganzen irgendwie angemessen.

Das auf meinem Körper aufgetragene Massageöl war sehr angenehm, nie störend oder fies klebend, genau in der richtigen Menge. Als es dann final und fast ausschließlich zum „besten Stück“ ging, konnte ich es kaum erwarten. Aber Nadja hatte wohl den Dreh raus, wie sie mein „Kommen“ noch verzögerte, bis ich irgendwann dann doch meinte,“ wenn du so weitermachst komm ich gleich“ worauf sie in ihrer netten Art meinte „das sollst du auch“

Nach einer kurzen Zeit der Ruhe, dem Auflegen heißer Tücher, ging es dann noch zum gemeinsamen Duschen.

Ich habe keine Vergleiche was erotische Massagen betrifft, empfand aber die von Nadja angebotene als sehr sinnlich, beruhigend, entspannend. Ich weiß auch nicht, um welche Art der Massage es sich handelte, ich sagte einfach, „mach mal“ und Nadja machte. Ein Zeitgefühl ging mir total ab. Letztlich waren es (mit Begrüßung, anschließendem Duschen etc) über 70 Minuten, die mir aber wie 120 oder mehr vorgekommen sind. Den Preis von 140 Euro fand ich in diesem Zusammenhang mehr als gerechtfertigt.

Jetzt bin ich auf den Geschmack gekommen und eine Wiederholung ist zu 100% sicher.

Zur Erklärung (an die Nörgler *g) : Ja, ich bin schon lange im Forum angemeldet, lese regelmäßig und ja, ich habe bisher keine Berichte geschrieben. Warum? Ich wohne nicht in München, und hatte deshalb auch bisher keine Möglichkeit, die diversen angebotenen Leistungen in eurer schönen Stadt zu nutzen und folglich darüber zu berichten. Die Lustlounge kannte ich bisher auch eher nur privat als rheinischer Gast bei Events oder Partys. Jetzt hat es sich mal ergeben, die dort angebotenen Leistungen in Anspruch zu nehmen und deshalb der Bericht……..
Antwort erstellen         
Alt  22.02.2016, 13:01   # 670
Jamie Bond
 
Mitglied seit 16. February 2016

Beiträge: 45


Jamie Bond ist offline
Weltmeister aller Klassen

Die vielen Titel können nicht lügen. Da hat sie schwer zu tragen an den ganzen Titeln. Ein absoluter Vollprofi! Mein letzter Besuch bei ihr ist schon 2 Jahre her (Schande über mich) aber es war wie immer super. Bei ihr weiß man einfach das man einen super Service bekommt. Egal ob GFS, Massage oder in die Dominante Richtung, sie in in allem Perfekt. Ich bevorzuge vor allem GFS aber bei Nadja habe ich auch mal ihren Dominanten Service ausprobiert, weil man ihr einfach vertrauen kann. Nicht mein Fall eigentlich aber sie wusste genau wie weit sie gehen kann bei mir und so hat sie eine wunderbare Mischung aus Dominanz und Erotik gemacht. So was sieht eben nur ein Mensch mit feinen Gespür für die Situation wie Nadja, was einem gefällt und geil macht. Eine Frau mit 30+ im Service und im Herzen ein Teenager, was kann sich ein Mann mehr wünschen. Ich Gratuliere dir Nadja zu den vielen Auszeichnungen es gibt niemanden der es mehr verdient hat. Lg Jamie
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.12.2015, 15:40   # 669
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.570


woland ist offline
Obwohl die meisten Massageberichte im "Megaknaller"-Thread geschrieben wurden, möchte ich lieber hier über Nadja berichten, denn hier geht es vor allem um ihre erotische Massagen und nicht das übliche Geschäft.

Das Wort "Megaknaller" wird auf das Massageende meist sogar zutreffen, aber der Weg dorthin ist halt doch ein ganz anderer. Mehr als beim Sex wird der ganze Körper einbezogen; das Porno-Kopfkino spielt dabei aber viel weniger Rolle als beim üblichen Illusionenverkauf. Bei der Massage verkaufen engagierte Masseusen mMn überhaupt keine Illusion, sondern es ist eine absolut reale Hinwendung, für die sie alle ihre Kräfte einsetzen müssen. Die Massagen sind für Nadja z.Z. noch viel anstrengender als Sex, nicht nur weil der Massierte völlig passiv bleibt, sondern auch weil sie eine riesige Konzentration dafür aufbringen muss.

Leider (oder zum Glück) sind im Leben die Stundenlöhne eher nicht proportional zu Kraftanstrengung, sondern GV erzielt traditionell nun mal die höheren Preise und die müssen aus Kollegialität auch dann eingehalten werden, wenn die Massage am Ende doch in "mehr" mündet (180/h statt 140/h ohne OV/GV). Zugegeben taucht bei mir kurz vor Schluss auch öfter so ein Wunsch auf, aber die Intensität der Ejakulation ist bei Massagen ungleich stärker, und diesen lustvollen Spannungsaufbau muss mann halt aushalten um zu diesem außerordentlichen Gefühl zu kommen, das einem wohl auch die beste aller Ehefrauen nicht so selbstlos schenken kann.

Bei meinem zweiten Besuch hatten wir statt 2 h nur 1 h reine Massagezeit, aber ich muss zugeben, dass es mir länger vorkam und ich die Intensität gar nicht so viel länger hätte "aushalten" wollen. Ich habe es einmal erlebt bei Sarah - die hat mich in 1,5h so fertig gemacht, dass mir noch zwei Tage lang die Eier weh taten. Aber Nadja hat es in diesem Punkt nicht übertrieben, der Aufbau war ausgewogen, immer angenehm und mit viel körperlicher Nähe vergoldet. Es gibt ja viele Kollegen, die bei der weiblichen Brust Naturfreunde sind, aber Nadjas Brüste sind weich, warm und wohlgeformt und somit entfällt für mich hier jede Kritik. Alles, was ich im Eröffnungsthread geschrieben habe, gilt weiter. Der kleine Unterschied vom Standardpreis von 130/h bei den meisten gelernten Masseusen ist übrigens sehr gut gerechtfertigt durch die anschließende (nach der vollen Stunde) Waschung in der Dusche. Ich ertappte mich dabei übrigens bei einer Regression in Kindheitsgefühle; da bin ich fast vor mir selbst erschrocken.

Nadja wird demnächst noch über eine breitere (1,2m) Massageliege verfügen, wodurch ihre Aufstiege auf die Liege weniger absturzgefährdet sind und mehr Freiheit bieten, wozu auch immer.

Wenn Nadja bisher eher als "kommende" Massagequeen betrachtet wurde, so kann man sie heute durchaus in die erste Liga einreihen, natürlich in all der Individualität, die die Damen voneinander unterscheidet.
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)

Antwort erstellen         
Alt  26.11.2015, 16:53   # 668
freeworld
 
Benutzerbild von freeworld
 
Mitglied seit 17. December 2010

Beiträge: 389


freeworld ist offline
Ich war schon einmal vor längerer Zeit bei Nadja als sie Massagen wohl nur so nebenbei und noch auf dem Bett angeboten hat. Nach dem Besuch war mir aber klar, Massagen auf dem Bett im Allgemeinen und bei Nadja im Besonderen sind nix für mich – irgendwie ganz nett, aber naja, Klappe zu, Affe tot.

Aber jetzt konzentriert sie sich ja ganz konkret auf dieses Dienstleistungsangebot und nach einigen Fortbildungen ihrerseits konnte ich dann doch nicht widerstehen, noch einmal in der LL vorbeizuschauen, nicht zuletzt, weil man eben auch „mehr“ haben kann. Also erst mal telefonisch ein bisschen abgecheckt, was und wie sie es so macht und das klang dann doch ganz verlockend. Außerdem hat sie halt schon am Telefon so eine fröhliche Art.
Die Massage findet in ihrem Zimmer statt. Mit Bett und Massageliege ist das Zimmer gut gefüllt. Ein eigenes Massagezimmer wäre natürlich der Hit, weil dann auch der Raum ein bisschen mehr „atmen“ könnte. Also so für die Feng Shui Anhänger. Trotzdem passt alles gut. Super warm, passende Musik und nette Atmosphäre.
Konkrete Wünsche habe ich nicht geäußert, also hat Nadja so ein Potpourri ihrer neu erlernten Fähigkeiten zelebriert. Normalerweise liegt man ja oft auf dem Bauch und genießt zwar die (hoffentlich) guten Massagekünste der Lustbereiterin, aber letztlich wartet man doch mehr oder weniger ungeduldig auf das Signal zum Umdrehen. Diesmal war ich allerdings derart tiefenentspannt, dass ich das „Umdrehen“ fast als störend empfunden habe. Ok, wenn ich tatsächlich ausnahmsweise mal richtig entspannt daliege, geht auch immer ein bisschen die Libido in den Keller. Mein Problem, Lösung noch unklar. Auf jeden Fall war die erste halbe Stunde für mich maximal entspannend, wer hier schon volle Erotik will, sollte es vorab avisieren. Für mich war es absolut passend. Nach dem Umdrehen habe ich die ersten zehn Minuten wohl noch mehr oder weniger verpasst, weil der Kreislauf erst wieder auf Touren kommen musste. Dann aber hat sich Nadja mit gespreizten Schenkeln auf die Liege gesetzt und mich zwischen ihre Beine gezogen. Jetzt war ich wieder hell wach. Ich liebe diese Position. Joana macht das ähnlich und ich mag es einfach, wenn zwei Hände und zwei Brüste sich um meinen Schwanz kümmern. Für hyperaktive Fummler natürlich nur bedingt geeignet. In dieser Position hat mich Nadja dann ausgiebig verwöhnt. Neu für mich – aber auch irgendwie entbehrlich – Lingam-Shiatsu. Wer`s mag. Jetzt fehlt nur noch Lingam-Osteopathie und Lingam-Myoreflex-Therapie.
Nach getaner Arbeit hat mich Nadja dann noch (ungefragt) in die Dusche begleitet, um das Oel vom Rücken zu waschen, Mann kommt da ja so schlecht hin. Allerdings haben sich ihre Waschungen nicht nur auf den Rücken beschränkt. Eine gemeinsame Dusche zum Abschluss finde ich immer eine gelungene Sache – laut Nadja bei ihr Standard. Ein Standard, der sich in der Massageszene gerne durchsetzen kann.

Fazit:
Ich mache es kurz und ändere meine erste Einschätzung von „irgendwie ganz nett“ auf „gerne mal wieder“.

Antwort erstellen         
Alt  11.11.2015, 19:40   # 667
byieni
Geniesser leben länger
 
Mitglied seit 15. June 2006

Beiträge: 475


byieni ist offline
Thumbs up Eine Erfahrung reicher

Servus beinander,

die Zeit war einfach mal wieder reif für ein Date mit Nadja.

Der geneigte Leser wird hier sicher wissen, dass sich bei ihr in letzter Zeit gewisse persönliche Veränderungen vollzogen und ihr Service immer vielfältiger wird.

Termin war easy vereinbart und so stand ich - nur wegen Stau nicht ganz pünktlich - vor Ihrer Tür, welche kurz nach dem Klingeln sich öffnete.

Wir hatten 90 min vereinbart und ich sagte ihr - bei Nadja geht sowas problemlos - mach einfach mit mir, wozu Dir gerade der Sinn steht.

Nach üblicher Vorbereitung gings zurück in ihr Zimmer und - ja genau - ab auf die Massageliege.

Sie sagte mir nur noch, ich solle ab jetzt einfach nur noch geniessen. Ich sei jetzt derjenige, der in den nächsten 1 1/2 Stunden "dran" sei. Ich gebe zu, mit Nadja war das im Moment neu, wo doch unsere Techel-Mechtel in der Vergangenheit im Grunde doch ein auch gegenseitiges Geben und Nehmen waren. Aber ok.

Ich möchte jetzt nicht alle Details der daraufhin folgenden Zeit beschreiben müssen, denn vermutlich läuft das sowieso immer etwas anders ab und zweitens weiss ich es alles auch nicht mehr genau wie und wann was geschah.

Nur soviel: Erst in Bauchlage mit Tuch abgedeckt und erste Griffe, dann nach einer Zeit spüre ich warmes Öl, Nadja's Hände, oder war es ihr Unterarm, oder was? Dann auch noch ihre Mördertitten und was weiss ich noch. Ich lag da - und spürte nur und sah nichts.....

Irgendwann kam sie an mein Ohr und ich vernahm ein gehauchtes "Umdrehen bitte". Na, nichts lieber als das ... Dann weiter dasselbe Spiel mit viiiiieeeeellll Spüren und wenig sehen, sie nahezu gleichzeitig überall..... Hersd, do wersd deppert!

Dann war es soweit, dass sich Nadja's Fokus immer mehr auf meine "Mitte" konzentrierte. Warmes Öl in Hülle und Fülle, ihr heisser Atem, ihre Hände, ihr Fingerspiel, ihre Möpse, i glab i spinn.....

Dass das zwar bei mir lange, aber nicht ewig gutgeht, war ja klar, demzufolge kam dann auch der Point-of-no-return.

Danach alles ganz langsam und sanft, saubermachen, weitergeniessen, ausruhen......

Und die Prozedur mit warmen und feuchten Tüchern....., der "Materialverbrauch" bei unserem Date muss irre gewesen sein. Nach ein paar weiteren gemeinsamen Minuten, dann wieder zugedeckt mit dem Tuch und auf einmal Dunkelheit im Zimmer. Sie geht raus mit den Worten, "Ruh Dich aus, ich komm gleich wieder...."

Anschliessend noch eine schöne - weil gemeinsame - Dusche, um das ganze Öl wieder loszuwerden, und nach Anziehen und Verabschiedung stand ich wieder in der Realität, sprich auf der Strasse.

Fazit: Geil wars, schön wars, anders wars! Ich glaube, ich muss noch ein bisschen lernen, sowas richtig allumfassend zu geniessen. Was das genau ist, bleibt mein und Nadja's Geheimnis, mit ihr hab ich logischerweise darüber gesprochen ....

Wiederholen mag ich sowas auf alle Fälle!

Aber - i mog a oiwei no a richtig vegln

Soviel für heute von mir. Und - Nadja war, ist und bleibt ein Highlight hier in München. Egal ob man nun Service oder ihre Persönlichkeit in den Vordergrund stellen möchte.

byieni

Ach ja: 150 € für 90 min.
__________________
"Stossstange" ist aller Laster Anfang .....
Antwort erstellen         
Alt  06.07.2015, 23:08   # 666
niggl
 
Benutzerbild von niggl
 
Mitglied seit 19. May 2002

Beiträge: 19.842


niggl ist offline
Nadjas Lingam Massage

So, nun endlich komme ich dazu, meinen Bericht über Nadjas Lingam Massage zu schreiben.

Termin am 02.07. für die Mittagpause telefonisch vereinbart, war ich etwas überpünktlich bei Nadja und sie öffnete mir die Tür. Die üblichen Modalitäten muss man nicht mehr beschreiben, es passt alles.
Nadja wollte wissen, ob ich schon Erfahrungen mit Lingam Massage habe und dass dafür eine halbe Stunde eigentlich zu kurz wäre. Ich sagte ihr, dass ich zwar schon häufiger erotische Massagen genossen habe, aber die spezielle Lingam Massage noch nicht. Aber zum kennenlernen und Einführung in die Technik will sie mir die wichtigsten Griffe zeigen. Ich sagte ihr aber, dass ich sie zur Vorspeise gerne lecken möchte. Nach zärtlichen Umarmungen und lieben Zungenküssen beorderte sie mich auf's Bett und begann mich von unten langsam nach oben zu streicheln und kniete sich dann über mich, sodass ich sie ordentlich mit der Zunge bearbeiten konnte.
Es hat mir - und auch ihr sehr viel Spaß gemacht; sie wurde ziemlich feucht und genoss es offensichtlich. Als ich nach doch einigen Minuten aufhörte, um zur Massage überzugehen, fragte ich sie, ob es ihr gefallen hat, sagte sie mir, dass es nicht mehr lange gedauert hätte und sie wär gekommen. Schade, denn diese Zeit hätte ich mir noch gerne genommen. (Gute Gelegenheit verpasst )

Nun begann sie sich um meinen Lingam zu kümmern. Mit bereitgestelltem warmen Öl begann sie ganz zärtlich Schwanz und Eier zu streicheln. Mit verschiedenen Griffen steigerte sie ganz langsam meine Erregung. Manchmal genoss ich es mit geschlossenen Augen und dann musste ich wieder runtersehen, welch Griff jetzt solches angenehmes Gefühl auslöst. Herrlich, wie sie mit einer Hand dan Schwanz an der Wurzel fest zusammendrückt, während die andere Hand mit ausgestreckten Fingern die herausgequetschte Eichel mit drehenden Bewegungen umkreist. Mehrmals musste ich sie einbremsen, um nicht vorzeitig abzuschießen. Aber routiniert ließ sie von den erogensten Zonen ab und streichelte die Innenseite der Oberschenkel, bis sie sich langsam wieder dem Lingam zuwandte. Als sie dann begann, den Schwanz mit beiden händen zu umfassen und dann mit beiden Daumen in langsam kreisenden Bewegungen das Häutchen bearbeitete war ich fast am point of no return.

Da vereinbart war, dass der Abschluss französich sein sollte, stülpte sie jetzt sehr gekonnt mit dem Mund den Gummi drüber und begann zu saugen und zu blasen bis ich nach kurzer Zeit förmlich in ihr explodierte.
Sehr schön war dabei auch der Augenkontakt, so dass ich sie (Nadja, entschuldige, das war als Kompliment gemeint) mehrfach eine "geile Sau" genannt habe. Ihrem Gesichtsausdruck konnte ich entnehmen, dass sie das auch nicht als Beleidigung aufgefasst hat.

Zur Entspannung lagen wir die restlichen Minuten (Zeit war bereits leicht überschritten) noch kuschelnd und streichelnd nebeneinander bis sie mich zur abschließenden gemeinsamen Dusche aufforderte. Das war dann noch der krönende Abschluss. Sie ging mit mir unter die Dusche und schamponierte mich komplett ein und vergaß dabei natürlich auch das sehr zufriedene Schwänzchen nicht. Dann brauste sie mich ab und rieb mich noch mit dem Handtuch trocken. Das nenn ich Sevice vom Feinsten.

Fazit: Danke Nadja; Besuch hat sich voll gelohnt; Werde dich bald wider besuchen, aber dann

Servus
Niggl
__________________
it's nice to be a preiss, but it's higher to be a bayer
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:24 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City