HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen

7


8


9


10


11


SB


SB
































Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.10.2010, 09:50   # 1
Lusttester40
König der Looser
 
Benutzerbild von Lusttester40
 
Mitglied seit 9. February 2008

Beiträge: 813


Lusttester40 ist offline
FKK Club SUNSHINE - Ludwigshafener Str. 1, München - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
230-9-2-1334494002.jpg   Foto_3.jpg   Foto_2.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  

Am Wochenende habe ich durch puren Zufall erfahren, das ein Neuer Fkk Club in München seine Pforten geöffnet hat. Der Club heißt Fkk Sunshine und liegt in der Ludwigshafener Str. 1.

Vom Ambiente kann man diesen Club eher mit dem FKK Hawai vergleichen und ist wirklich ordentlich eingerichtet, so das man als Gast sich sehr schnell wohlfühlt. Zwar merkt man noch, das noch manche kleine Details fehlen oder übersehen wurden. ( z. B. wo finde ich neue Handtücher, Aschenbecher im Aussenbereich, sowie Sitzgelegenheiten Aussenbereich bei der Sauna ). Aber wie gesagt das sind Kleinigkeiten die im Laufe der Zeit dann auch sicherlich abgestellt werden.
Wie schon oben erwähnt vom Ambiente eher im Stil des FKK Hawaii, aber nur 10x kleiner.

Der Eintrittspreis liegt zumindestens in der Eröffnugsphase bei 40,00 €, ( vermute mal das dieser aber sich dann den Preisen gegenüber den anderen Fkk-Clubs in München anpassen wird, auf 60,00 € )

Zu den Mädels, bei meinen Erstbesuch, waren ca. 8 Mädels anwesend, die nicht gerade schlecht anzuschauen waren. Auch fand ich dort ein paar Mädels wieder, die ich noch aus den positiven Zeiten des FKK Clubs Sudfass in Erinnerung hatte.

Was mich eher aufhorchen ließ, war der Preis 80,00 € für die halbe Std. Ich bin zwar kein Pfennigfuchser, aber gegenüber anderen FKK Clubs, wird hier schon wieder kräftig an der Preisschraube nach oben gedreht und das gleich in der Eröffnungsphase. Hier finde ich sollte nochmal ganz schnell über die Preispolitik nachgedacht werden.

Bin mal gespannt wie sich dieser Club weiter entwickelt. Zumindestens vom Ambiente, ist er gegenüber Fkk Relax und Sudfass weit vorne. Werden auch noch die Preise bei den Mädels angepasst zum Preisverhältnis gegenüber anderen Clubs, könnte dieser Club eine echte Alternative werden zum Fkk Hawaii, wenn man mal keinen Bock hat solange zu fahren.

Hoffe Euch mit diesen Info`s geholfen zu haben. Ach ja im Internet ist er unter google nicht gleich zu finden, darum hier die Internetadresse

www.fkk-sunshine.de

Gruß Lusti

Zitat:
Ludwigshafener Str. 1
80686 München

Telefon: +49 (0)89 57089830
[email protected]

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  17.08.2015, 22:52   # 405
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 726


Role1 ist offline
Erholungsphase damit verbracht den Club zu beobachten und mit Ada im Kino etwas geplaudert .
Macht einen netten Eindruck und ist auch recht hübsch , dunkle Haare schlank schöner Busen , halb Rumänin und Spanierin sagt sie.
Dann noch mit einer sehr großen hübschen Dame mit schwarzen Haaren gesprochen heißt glaub ich Kaya oder ähnlich .
Sind glaub beide nicht auf der Homepage .
Eine hübsche Blondine mit gemachten prallen Titten aber leider ergab es sich nie mit ihr ins Gespräch zu kommen.
Dann sprach mich eine große nicht ganz schlanke Dame an im Wintergarten.
Man erkennt sie an sehr großen Brustwarzen und sie trägt immer eine Büstenhebe.
Sie sagt sie ist aus München heiß glaub Vanessa und ist schon seit einem Jahr im Club.
Eigentlich auch nicht unbedingt mein Beuteschema aber wenn eien schon ein Jahr da ist sollte der Service ja gut sein sonst wäre sie ja schon wieder weg denke ich.
Zeit habe ich auch nicht mehr lange und somit gehen wir schon bald aufs Zimmer.
Wir legen uns nebeneinander und sie will mir noch Extras ausquatschen aber ich lehne ab.
Sie beugt sich über mich damit ich an den geilen Brustwarzen saugen kann , echt geil.
Über meinen noch schlaffen Schwanz stülpt sie dann das Kondom und fängt ein eher schlechtes blasen an.
Nebenbei kann ich etwas die Muschi streicheln.
Es kommt aber an und ab der Hinweis , Not Inside !! Warum Englisch weiß ich nicht.
Das blasen wird nicht besser so gebe ich ihr zu erkenne das ich sie lecken will , erstaunt schuf sie mich an und meint ob wir nicht gleich poppen sollen.
Ich sage ihr das wir lecken ausgemacht haben.
Eierlecken war auch vereinbart aber davon wollte sie nichst mehr wissen.
Dann kam wieder auf englisch sixtynine!!
Nein sage ich und sage ich möchte sie lecken und sie soll es entspannt geniessen.
Die Muschi hatten einen salzigen Geschmack einfach unangenehm.
Keinerlei Anzeichen das es ihr gefällt und legte sich auch so hin das ich gar nicht richtig rankam.
Immer wieder der Hinweis not Inside! und komm hoch und steck mir deinen Schwanz rein.
Also dann hoch und in der Mission gefickt , keinerlei Blickkontakt von ihr , sie schaute auf meine Bauch oder sonst wo hin, immer wieder mal komm spritz mich voll ,was ich dann auch tat und en Gummi füllte.
Sie dreht sich zur Seite entfernte den Gummi und verlies da Zimmer genau 10 Minuten nachdem wir reingekommen sind.
Dachte ich bekomm vielleicht dann noch einen Massage von der sie im Wintergarten auch gesprochen hatte.
Nach 2-3 Minuten kam sie wieder und sagte also packen wirs und schnappte das Handtuch und ihre Schuhe und stand an der Türe.
Wiederholung 0 %
Die Chefin muß da aber doch auch merken wenn sie den Schlüssel nach 13-14 Minuten schon wieder abgibt.
Reinfall und deshalb bin ich auch unter die Dusche angezogen und gegangen
Es wurde zwar gefragt ob alles ok war aber es hilft eh nichts wenn man da was sagt.

Werde den Club aber wieder mal besuchen und hoffe das die Homepage noch verbessert wird.
Laut einer Dame sind viele Damen im Moment im Urlaub damit am Oktoberfest dann viele da sind.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.08.2015, 22:19   # 404
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 726


Role1 ist offline
Erstbesuch

Homepage schon mal recht gut.
Berichte gibt es ab und an und haben mich zu einem Besuch bewegt da es in Augsburg wohl im Moment nicht mehr so toll ist.
Der Club ist mit dem Auto einfach zu erreichen und Parkplatzsuche ist auch kein Problem.
Von aussen sieht es schon mal recht sauber aus.
Freundlich empfangen , gesagt das ich neu bin aber es wurde mir nichts dazu erklärt wie in anderen Clubs .
Sauber große Umkleide und schöne Dusche.
Schöne Bar daneben Großbildleinwand und Sitzecken, etwas zu dunkel finde ich.
Raucherecke schön eingerichtet mit Altholz, aber etwas eng.
Im Gang Spielautomat und von einer Dame länger Zeit besetzt.
Kaffeeraum nett und hell eingerichtet.
Wunderschöner heller Wintergarten mit schönen Sofas und Großbildfernseh.
Danebn noch mal eine helle Sitzecke und dann ein paar wenige Liegen neben dem Wirli und der Sauna.
Alles sehr hell und sauber.
Ca 10 Damen und 6-8 Herren anwesend.
Damen sind freundlich und nicht aufdringlich.
Anhand der Homepage kann ich keine erkennen die mir auf der Homepage aufgefallen sind.
Gina und Ina sind wohl leider nicht da.
Es wäre toll wenn man auf der Homepage erkennen kann wer da ist.
Auf einer Liege entspannt und daneben saß eine etwas älter dunkle vollbusige Dame.
Sie sprach mich freundlich an und erzählte das sie aus der Dom Rep ist und ab und an ein paar Tage in München im Club arbeitet.
Spricht sehr gut deutsch und ist angeblich seit 12 Jahren in Deutschland.
Nettes Gespräch und obwohl nicht mein Beuteschema ist sind wir dann aufs Zimmer.
Schönes Zimmer , etwas zu warm allerdings.
Labbern noch etwas und sie will mit noch Extras verkaufen aber ich sage beim ersten date möchte ich die normale 60 € buchen.
Ihr französisch ist recht gut und sie sucht immer wieder den Blickkontakt was mir gefällt.
Eierlecken wie von mir gewünscht ist eher zaghaft.
Dann die Plätze getaucht und sie geleckt, schon bald kommt ein stöhnen .
Fingern mag sie nicht und schiebt meine Hand weg.
Stöhne wird lauter und sie krümmt sich als ob sie einen Orgasmus bekommt und schiebt meinen Kopf zur Seite obwohl die Muschi noch nicht maß war. Ich spiele ganz sanft mit den Fingern an der Muschi und dann lecke ich sie weiter , nun habe ich eher den Eindruck das sei es genießt das stöhnen kommt wieder aber diesmal anders und ihr atmen wird tiefer und auch Muschi wird richtig feucht.
Ich lecke und sauge gierig und nun hat sie wohl einen echten Orgasmus.
Sie meint dann das ich es sehr gut gemacht habe, liegt in der Mission vor mir und schiebt sich meinen harten gummierten Schwanz in die nasse Muschi.
In der Missio poppe ich sie bis der Gummi prall gefüllt ist.
Sie lässt in noch etwas auszucken dann entfernt sie den Gummi und reinigt alles.
Wir liegen nebeneinander und plaudern wobei sie mir einiges von ihr erzählt und sie erzählt von einer Freundin die in Augsburg arbeite und ich auch kenne.
Dann bietet sie mir noch eine Massage an die sehr angenehm ist und ich sehr geniesse.
Als wir das Zimmer verlassen ist eine halbe Stunde auf die Minute genau vorbei.
Freundlich bezahlt und mit einem Busse verabschiedet.
Wenn ich sie später mal gesehen habe war sie immer sehr freundlich und hat mich angelächelt.
Wiederholung zu 100 %
Sie Heißt Maria und ist leider nicht auf der Homepage.
Bilder auf der Homepage ohne Gesicht wären toll und eine Ampel oder sonst was wo man sieht ob sie da ist.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.08.2015, 14:36   # 403
splizzt
 
Benutzerbild von splizzt
 
Mitglied seit 20. November 2003

Beiträge: 93


splizzt ist offline
Erstbesuch

Hier nun ein Bericht von meinem Erstbesuch

Die Theorie
50 € Eintritt und 60 € die halbe Stunde macht 110 €
halbe Stunde Service Terminwohnung 100 €
macht plus 10 €;
für Getränke, Pizza, Kuchen, Kaffee, Snacks und nackte Frauen sehen, absolut in Ordnung
2. Dame nochmal 60 €, man ist noch immer auf der sicheren Seite, Preis-Leistung okay

Praxis:
50 € Eintritt
halbe Stunde 60 €; Zusatzleistung wie Anal 40 €, Zusatzleistung dies und das jeweils 30 €;
siehe da: man überschreitet schnell das Budget und die Theorie verblasst
Rest bleibt

Ablauf:
Nach Eintritt bekommt man 2 Handtücher, ein großes und kleineres, das große kann man umbinden und es bleibt auch dort (fällt nicht runter), Badelatschen sauber und desinfiziert.
Die Dusche an der Umkleide, sauber und Waschmittel vorhanden.
Allgemein wird sehr viel Wert auf Sauberkeit gelegt, das merkt man überall, z. b. man geht auf die Toilette und stellt das Glas ab, wenn man kommt ist es weg, aber man bekommt ja direkt ein neues volles,
Die Musik laut und bis auf den Hauptraum auch länger erträglich; Sound ein Mix aus Charts und Techno ( so wie man es von einem guten Spinning Programm gewöhnt ist),
Essen okay, Pizza kann man bestellen, Obst genügend, Kuchen immer vorhanden, kann auch sein, dass er nicht gegessen wurde, war aber lecker.
An den Räumlichkeiten ist einzig zu bemängeln, dass es mehr Räume für Raucher gibt, da gehört ein unterer Teil auf jeden Fall noch mal abgetrennt.

Die Mädels, waren in ausreichender Zahl vorhanden, die Auswahl gemischt, eigentlich für jeden optisch etwas dabei. Teilweise kamen die Mädels etwas kühl rüber, ich hab die eine und andere direkt angeschaut, aber bequemt zu mir zu kommen hat sich keine, na ja man muss Ihnen auch zugestehen; Mit dir Nicht, cèst la vie!
Ich habe mich für Nancy nach viertelstündigen ST entschieden, dunkelhäutige Afrikanerin, sehr frauliche Figur, ausgesprochen nett, und sie roch nicht nach Rauch, die mir sagte, dass ich kein Bayer sei und das in glasklaren Deutsch; Sie hatte auch noch Recht, Saarländer es kann nur einen Geben, lach
Der Service auf dem Zimmer gut, ZK vom Feinsten, Blasen lang und gut, insgesamt wusste sie was sie tat, Verkehr i.O., . Nach dem Gang noch länger gestreichelt und geratscht, den Aufschlag von 40 € für den Service habe ich bezahlt; auch später hat sie noch mit geredet und hier und da einen Kuss aufgehaucht, das kennt man so nicht,

Insgesamt gesehen, gehe ich noch mal hin, da sind noch ein Paar Leckerbissen zu vernaschen, evtl. sind dann die Mädels etwas zugehfreudiger.

Antwort erstellen         
Alt  14.08.2015, 12:46   # 402
herr_bär
 
Mitglied seit 1. December 2009

Beiträge: 43


herr_bär ist offline
Obwohl ich ja über den Umgang mit den Gästen schimpfe,....

War ich letzten Freitag wieder dort.

Warum? Na, weil ich zu Amanda wollte.
Und? Sie War natürlich nicht da.
Warum hast nicht vorher angerufen? Nun, weil in diesem Punkt wohl ein kleiner urtragischer helvetier in mir steckt. Ich mag in die Regel nicht anrufen. Auch bin ich kein Freund von terminvereinbarungen über die taggrenze hinweg. Das nimmt mir irgendwie das spontane an der sache. Naja will hier nicht meine seelischen Abgründe ausbreiten. Da gibt es ja schon 700ter threads...

Also Amanda war nicht da und ich im schuppen. Urtragischer war zusätzlich, dass ich ungewöhnlich für mich mittelprächtig alkoholisiert war.

Zunächst fiel mir auf, daß in diesem laden inzwischen mehr asiatische Kerle rumspringen, als rumänische Frauen. Wenn also im herbst in Asien wieder die vogelgrippe ausbricht, ist klar was das Münchner Gesundheitsamt zu tun hat.

Mir fiel ein Mädel auf, dass mich (mit 5 weißBier im hirn) verblüffend an die dita von tesse erinnerte. Helle haut, spitz zulaufendes kinn, dunkles gelocktes haar, schmale Hüften. .. ich labber gerade so rum, weil mir der Name nicht mehr einfällt. Naja, ich war mit ihr auf dem Zimmer. War alles schön, zaghafte zks, gutes gebläse, schöner ritt und sympathische Atmosphäre. Dachte schon bei mir, daß ich endlich im sunshine eine gute gefunden hätte (ausser amanda, die wohl eine Eintagsfliege auf durchreise war.). Leider sollte bei ihr die Stunde nicht 150 sondern 180 kosten. Zahlte ich natürlich und dachte mir dabei. Du hast für die 30 eine sichere Einnahmequelle vergrätzt. Aber anscheinend gibt es ja noch Milliarden asiaten, die darauf warten in eins der 8 Zimmer zu dürfen.

Als ich gerade etwas depressiv rumsass, hat mich Andra entdeckt und kam zu mir. Wir kennen uns von früher und wir hatten eine schöne halbe Stunde. Andra ist für diesen club zu gut. Sie sollte nach Augsburg oder Ingolstadt, was sie aus privaten Gründen natürlich nicht macht.

Jetzt gehe ich endgültig nie nie wieder in diesen club. Zumindest bis mich die Sehnsucht nach Andra oder Phantom - Amanda packt.
Antwort erstellen         
Alt  13.08.2015, 17:52   # 401
splizzt
 
Benutzerbild von splizzt
 
Mitglied seit 20. November 2003

Beiträge: 93


splizzt ist offline
kurz entschlossene

wer geht heute Abend mit ins Sunshine?
Antwort erstellen         
Alt  12.08.2015, 08:24   # 400
Role1
 
Mitglied seit 17. December 2008

Beiträge: 726


Role1 ist offline
Sunshine Besuch habe ich für die nächste Zeit geplant
Amanda , Ina und Gina habe ich auf meiner Liste nachdem ich eure Berichte gelesen habe.
Gibt es auch sexuelle Aktivitäten ausserhalb der Zimmer wie im Safari oder FKK66?
Kann mir jemand einen Tip geben ob eine der Damen Intimschmuck trägt.

Freue mich auf jeden Fall mal einen anderen Club zu sehen wie Augsburg , Ulm oder in BW.
Antwort erstellen         
Alt  08.08.2015, 19:29   # 399
splizzt
 
Benutzerbild von splizzt
 
Mitglied seit 20. November 2003

Beiträge: 93


splizzt ist offline
Bin schon am Überlegen,

finanziell ist ein Besuch im Club, billiger
bezogen auf die halbe Stunde

Besser wäre Karte mit Stempel, jeder zehnte Besuch umsonst, 450 € en Bloc kann nicht jeder stemmen

Treffen wir uns mal nächsten Freitag, pin mich an,
Antwort erstellen         
Alt  08.08.2015, 16:29   # 398
Truelover
 
Mitglied seit 19. June 2015

Beiträge: 32


Truelover ist offline
Neuerung

Man hat anscheinend meinen Gedanken aufgegriffen
Schön, dass die CL hier mitliest.

Ähmmm ..... Stichwort: Anwesenheitsliste


Es gibt jetzt eine 10er Karte mit 9 x bezahlen.
Nun zur knallharten Arithmetik
Ein Zehntel Ersparnis. Also die Richtung stimmt (IMHO).

Jetzt Vergleich Hawaii.......
Antwort erstellen         
Alt  08.08.2015, 10:23   # 397
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 917


Gemmazimma ist offline
Wieder mal im Sunshine

nach langer Zeit. 2 Mädels aus dem Hawaii getroffen, Rebecca alias Claudia_06 und Lorena alias Mia_02, es gefällt ihnen sehr gut hier, 'immer wieder neue Kunden' – wünsche ihnen viel Erfolg.

Es bleibt zu hoffen, dass deren Performance nicht genauso nachlässt wie bei Roxana, alias Kati_01, schon vorher ein Neuzugang von der Insel. Küsse gibt es nur noch spärlich, zur Kontrolle ist ständig ihre Hand am Kondom, eigenartigerweise stört mich das gar nicht so, andere Kollegen sind da sehr viel empfindlicher. Unsere einmalige Aktion an ihrer alten Wirkungsstätte hatte ich irgendwie noch viel besser in Erinnerung und ein Extra war auch nicht includiert wie damals. Für die einzige Session an dem Tag wollte ich eine sichere Bank, aber wie das halt so ist mit den Banken in letzter Zeit.

Vielleicht bin ich auch anspruchsvoller geworden durch einige überragende Nummern in letzter Zeit, den Tagestouristen im Sunshine wird’s egal sein, wünsche ihr jedenfalls auch weiterhin viel Glück.

Antwort erstellen         
Alt  01.08.2015, 22:30   # 396
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 307


Connery007 ist offline
Ménage-à-Trois am Münchner Westend ... und Roxi

Schon ein paar Wochen im Hause ist Ella (http://fkk-sunshine.de/work/ella/). Eigentlich überhaupt nicht Agentenbeuteschema-kompatibel. Recht junge und schlanke Maus. Aber eine hübsche! Und nette! Die dezente und zugleich doch recht zielorientierte Kontaktanbahnung in astreinem Deutsch beeindruckte mich immens.
Schnell gesellte sich auch die etwas reifere Kollegin Mira (http://fkk-sunshine.de/work/mira/) dazu. Auch bei ihr hatte ich ein sehr gutes Gefühl. Und da mir gerade etwas nach "Relaxen" war - im besten Falle sogar gleich mit zwei Schönheiten - fiel mein unmoralisches Angebot zeitgleich in dasjenige der beiden Damen. Wir mußten herzlich lachen und waren flugs "alle drei zusammen" auf dem Weg nach oben.

Die Mischung aus "jugendlich-verspielt" und "sinnlich-erfahren" passte hervorragend. Ausgiebigst wurde beinahe jeder Zentimeter des Agententorsos von den beiden Grazien verwöhnt. Eine Lady immer äquator-aufwärts, die andere "downhill" unterwegs. Ella etwas kuscheliger drauf, Mira hingegen Miss Schlafzimmerblick. Das kann einen schon mal bisserl rattig machen. Die Küsser unter uns klären jedoch besser vorher den Service ab... .
Die beiden waren gar so gut abgestimmt, dass der britische Exzentriker gar nicht bemerkte, dass der kleine C-C zwischenzeitlich mal eingetütet wurde, so wie sich das gehört. Gar nicht mal GANZ so schlecht! Kompliment!
Nette französische Einlagen (wenn Chaosagenten das schon mal geniessen...) und anschliessende, hervorragende Jockeykünste der Mädels - gerne auch "reverse" - liessen den kleinen Agenten irgendwann kapitulieren und zaubertem dem großen Selbigen ein seeliges Grinsen ins Gesicht.

Den toten Mann markieren und die Mädels einfach mal machen lassen, das hatte was! Besser "relaxen" geht glaube ich nicht. Tolle CE!

Schlimm, wenn die agentische Nummer Eins im jeweiligen Etablissement schon so lange off ist, wie es bei Kim mittlerweile der Fall ist. Da ist der Herr Kampfkuschler dann schon etwas "heimatlos". Und rennt noch rastloser in den heiligen Hallen des Sunshines umher, als er es ohnehin schon tut. Die Basis, der "Heimathafen" fehlt halt a bisserl. Glücklicherweise ist an dieser Stelle vor einigen Wochen die hübsche Roxi (leider ohne Bild auf der Website) auf der Bildfläche erschienen, die die Rolle des "Heimathafens" (welch uncharmanter Begriff) in der Abwesenheit Kims mit Bravour alternierend für die Doppelnull mimt. In meinen Augen derjenige Farbtupfer, der dem Sunshine einige Zeit möglicherweise etwas gefehlt hat.
Mitreißendes Lächeln, eine ganz herzliche, unaufdringliche und insbesondere natürliche Art. Im Kontaktraum wie auch im Zimmer. Kollege bayreuthsucher gab in ähnlicher Situation mit einer anderen Dame vor einigen Jahren einmal "einpacken, mit-heim-nehmen, lieb haben" zu Protokoll. Schön wär's, aber lassen wir sie doch lieber noch etwas im Sunshine werkeln. Und hoffen, sie bleibt dem Laden noch ein paar Tage erhalten.
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  25.07.2015, 17:34   # 395
Truelover
 
Mitglied seit 19. June 2015

Beiträge: 32


Truelover ist offline
Klarstellung

Nun mal Butter bei de Fische.
Also, die Mädels haben beschlossen den Preis für die 1/2 Stunde auf von vorher 50€ auf jetzt 60€ zu erhöhen. Ehrlich, ich lache mich kaputt.

Vorher habe ich überhaupt nicht darüber nachgedacht, eine gemütliche Stunde war bei mir immer Standard.
Jetzt ist es eben nicht mehr so. Dies nenne ich einen glatten Beinschuss.

Gut, wer auf Massendurchlauf setzt, der soll es machen.
Man braucht sich dann aber nicht zu wundern, wenn man dann die Latte auch höher setzt.
Antwort erstellen         
Alt  24.07.2015, 22:29   # 394
Nory999
 
Benutzerbild von Nory999
 
Mitglied seit 17. November 2012

Beiträge: 742


Nory999 ist offline
Also gegenüber dem ersten Bericht haben sich die Preise geändert

Der Eintritt von 40 auf 50 gestiegen, aber die halbe Stunde von 80 auf 60 ...
Korrekt, liebe Kollegen ?
Wäre also zu überlegen ...
__________________
Nory
der germe die Damen
__________________________________________________ __________________________________________
Gutscheine sind für Münchner Clubs sehr, sehr, sehr willkommen.
Antwort erstellen         
Alt  24.07.2015, 22:17   # 393
liliushagel
--
 
Mitglied seit 15. November 2012

Beiträge: 68


liliushagel ist offline
läuft man in der Longue, in der Bar, ... ganz nackt herum oder ist man in einem Handtuch gewickelt? Ist man mit Badeschlappen unterwegs? Gibt es Musik? Wird es getanzt? Ich frage nur, weil wenn ich den Eintritt zahle, will ich auch bequem und in aller Ruhe die paar Stunden geniessen. Danke, Paul
Antwort erstellen         
Alt  21.07.2015, 23:17   # 392
blondelover
 
Mitglied seit 24. April 2003

Beiträge: 69


blondelover ist offline
Smile mein Erstbesuch im sunshine bei Michelle

bin sonst eher in größeren Clubs unterwegs, wollte aber bei meinem Muc-Besuch keine Escort-Enttäuschung riskieren. Also ab in die Ludwigshafener. Alles relativ klein im Vergleich zu anderen Clubs, aber auch alles sehr gepflegt und sauber. Die Mädels-Besetzung war auch nicht schlecht. Für meinen Geschmack - zierlich, jung - gab es durchaus 2 bis 3 ansprechende Mädels. Bin schließlich bei Michelle aus RO gelandet. Im Zimmer schönes, tiefes FM, 69 mit tollem Blick und ein wenig Rosette-Massieren in der Doogy - das war dann auch nicht mehr lange auszuhalten.
Da ich noch einen Abendtermin hatte, bin ich nach der Nummer auch gleich wieder gegangen.
Ich werde beim nächsten Besuch in Muc sicherlich wieder ins Sunshine gehen und hoffentlich etwas mehr Zeit mitbringen.
Ausgaben: 20,-- Taxi, 50,-- Eintritt, 60430 für Michelle - also überschaubar.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.07.2015, 08:12   # 391
herr_bär
 
Mitglied seit 1. December 2009

Beiträge: 43


herr_bär ist offline
Gestern War grillen angesagt

Am Donnerstag bin ich gegen 20 Uhr aufgeschlagen. Beim Empfang hatten die Damen bunte fransenröckchen an. In der Umkleide War es sauber und nicht nass wie nach der Sintflut. Ich hatte so etwas befürchtet, da ja ein besonderer Tag war. Es waren viele Damen und auch Herren da, ohne das ein Gedränge wie zur wiesn Zeit herrschte. Ich fand das salatbuffet und das kulinarische drumherum sehr gut. Jeder der den Club kennt, weiß wie eng es dort zugeht. Der Herr am grill War sehr nett und versteht sein Handwerk.

Aber, wenn ich ehrlich bin, interessiert mich das essen in den Clubs nie besonders. Ich wollte es nur kurz umschreiben.

Ich saß also auf der sofalandschaft vor dem großen Fernseher und wollte mich erst mal aklimatisieren. Da marschierte eine latina vorbei, lächelt und verschwindet wieder um die ecke. Ein paar Sekunden später kommt sie zurück und fragt, ob sie sich zu mir setzen darf. Ich bejahte, obwohl ich davon etwas überfahren War und eigentlich andere Pläne hatte. Ich kam mit der Absicht, Paulina wieder zu sehen. Nun das schöne Mädchen, und sie ist in meinen Augen wirklich schön, stellte sich als amanda vor. Sie komme aus Brasilien und gestern War ihr erster tag im Club. Sei ist 3 Stunden vor mir dort aufgeschlagen. Sie ist sehr schlank, hat nicht unbedingt typische südamerikanische rundungen, schöne lange Haare. Zu ihrem Alter sage ich nichts, da ich mich wahrscheinlich blamiere mit meinen Schätzungen. Aber ganz frisch ist sie sicher nicht mehr, da sie schon viele süße lachfältchen hat. Sie spricht sehr gut deutsch und hat nicht so einen lauten und ordinären stil, den viele latinas haben. Kurz sie brachte meine Pläne durcheinander und ich bat sie, mich auf ein Zimmer zu begleiten.

Zunächst vereinbarten wir 30 Minuten. Am Ende waren es echte 90 Minuten. Was ich da erleben durfte, bleibt lange lange in Erinnerung. Zunächst War sie durchaus etwas distanziert und die küsschen Waren schon sehr keusch. Aber das ließ dann mehr und mehr nach. Wir küssten und leckten uns, wie ich es noch niemals erleben durfte. Bis gestern wusste ich nicht, daß die Ellbogenbeuge bei mir eine extrem erogene Zone ist. Sie wurde dabei so nass, daß ich dachte, daß sie mir auf den Bauch pullerte, als sie auf mir saß und ich ihre nippel saugen musste. In dieser Zeit hatte sie 2 orgasmen, wobei sie den zweiten eigentlich vermeiden wollte, um noch etwas arbeiten zu können.
Zwischen den Höhepunkten duschte sie immer kurz. Dusche War im zimmer. Das War für mich sehr erotisch, wie schweißnass sie im Bett wurde. Ihr Körper ist straff und die Haut seidig.

Kurz, ein tolles Erlebnis mit einer schönen, lieben und angenehmen Frau.

Bis gestern habe ich latinas immer gemieden. Jetzt denke ich, daß es vielleicht ein Fehler war.
Antwort erstellen         
Alt  16.07.2015, 18:48   # 390
robi_m_41
 
Benutzerbild von robi_m_41
 
Mitglied seit 3. June 2014

Beiträge: 14


robi_m_41 ist offline
Question Auch Anfang Juli im Sunshine

zu meinem Erstaunen waren bereits um ca. 17:00 Uhr zahlreiche (10-12) Girls anwesend. Kurz nach meinem ersten Drink und einem Rundgang hat mich gleich ein sehr ansprechendes Mädchen angesprochen und wir unterhielten uns eine weile. (Name war Beate oder Beatrice) Bis wir anschl. in den ersten Stock stiegen. Zimmer und sonst alles ganz sauber und i.O. Kurz das geschäftliche erklärt und abgeklärt. Hatte 90430 incl. ZK/lecken/fingern und blasen o.Pirelli. Dann Pirelli übergezogen und nochmal BJ. Anschl. Reiterstellung und Misio - Abschluss dann im Doggy. Negativ:In den 30 war bereits die Zeit zum duschen/stylen der Dame inbegriffen. So wartete ich im Zimmer bis sich die Damen wieder erfrischent hatte. Zur 2.Runder gings dann mit Jasmin oder so ähnlich. Wiederholungsgefahr für den Club liegt bei 80%
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.07.2015, 20:50   # 389
herr_bär
 
Mitglied seit 1. December 2009

Beiträge: 43


herr_bär ist offline
Besuch an einem der heißen Hundstagen

Ich bin im Club für meine Verhältnisse sehr früh aufgeschlagen. Mir wurde auch zu Beginn die neue PreisStruktur erläutert. Der Erlös geht eins zu eins an die ärmsten griechischen schiffsreeder.

Wie von Kollegen hier bereits beschrieben ist am nachmittag die Auswahl an weiblicher Gesellschaft sehr dünn. Das wurde mir aber fairerweise ebenfalls am Empfang gesagt.

Nun ich zog mich zunächst mit Sarah zurück. Sie War ausgesprochen charmant, ihr englisch perfekt und ausgesprochen hübsch. Ich finde man merkt, daß sie noch nicht soooo lange im Geschäft ist, wobei sie ganz wunderbar blasen kann. Sie macht immer wieder dt. Das ist bei mir zugegebenermaßen keine zirkusnummer. Dennoch durfte ich es noch nicht so oft erleben. Mit dem küssen War sie zunächst ziemlich reserviert. Ich durfte sie lecken. Da kam sie zwar langsam, aber dafür richtig heftig in Fahrt trotz der hitze. Danach waren zks auch kein Problem mehr. Abschließend bekam ich eine Massage, die erstaunlich gut war.

Der einzige Wermutstropfen war, daß sie definiert hat das 1 stunde nur 50 Minuten hat. Das hat mich ein wenig von Wolke 7 wieder heruntergeholt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.06.2015, 11:49   # 388
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Sunny Side Up (mit Ina und Argentina)

Moin Kollegen,

der Onkel vor kurzem Mal wieder für ein paar Tage in der bajuwarischen Landeshauptstadt. Eigentlich nix wirklich Neues. Hatte in den vergangenen Jahren dort hin und wieder eine Stippvisite hingelegt. Allerdings stets mit einem Abstecher in die beiden großen bayerischen FKK-Clubs verbunden. Hawaii in Ingolstadt und Colosseum in Augsburg. Dass es sogar in München-City einen ansprechenden Fickladen geben soll, hatte ich erst letztes Jahr erfahren. Das FKK Sunshine ist ja auch recht neu und erst seit zwei Jahren am Start. Vom Zentrum aus mit dem Auto bequem in 10 – 15 Minuten erreichbar. Außerdem ein weiterer weißer Fleck auf meiner Club-Landkarte, den es noch abzuarbeiten galt.

Treffe am späten Nachmittag im Sunshine ein. Der Club liegt im Münchner Westen (Westend) in einem Industriegebiet, Nähe TÜV. Eigene Parkplätze gibt es nicht, dafür aber in den umliegenden Straßen genügend Möglichkeiten seinen PKW abzustellen. Der Club wirkt von außen betrachtet wie ein stinknormales Einfamilienhaus. Eher unscheinbar. Wäre da nicht der Kontrast zu den vielen Autoschilderläden und Werkstätten. Eintritt macht 50 Euro. Darin enthalten sind natürlich alkoholfreie Getränke und ein Essen, das man sich über einen Pizza-Lieferservice individuell aussuchen kann. Pasta, Salate, Pizza – und zudem von wirklich guter Qualität! Zum Umkleideraum und den Duschen gelangt man gleich rechts neben der Rezeption. Großzügige Spinde, alles sauber und gepflegt. Im angrenzenden Haupt- bzw. Partyraum befindet sich hinten links die Bar. Der Tummelplatz bietet außerdem ausreichend Sitzgelegenheiten, ist von insgesamt schönem Ambiente, sehr gemütlich und vor allem: alles ist praktisch neu! Über den rechts befindlichen Korridor gelangt man in ein Raucherzimmer, das Pornokino, den Essensraum und dahinter in den großen Wintergarten, wirklich das Herzstück des Clubs! Alles hell und mit reichlich weißer Ledersofagarnitur ausgestattet. Großer Flachbild-TV. Rauchen ist dort gestattet. Am rechten Ende gelangt man in den Saunabereich, allerdings nicht von mir getestet.

Besonderheit: wenn im Pornokino gefickt wird, gilt das stets als geschlossene Veranstaltung! Keine Zuschauer erlaubt. Habe ich bislang in noch keinem anderen Puff erlebt, aber man lernt eben immer dazu Ach so, die Fickgemächer befinden sich in den oberen Stockwerken. Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, sind es insgesamt lediglich sechs an der Zahl. Bei größerem Besucherandrang, vor allem an den Wochenenden, führt das leider auch zu langen Wartezeiten.

Nun aber zum Wichtigsten, dem fickenden Club-Personal Etwa 30 Weiber auf dem Parkett, RO-Anteil geschätzt bei 100 Prozent. Optisch praktisch keine Ausfälle. Viele Mädels Mitte/Ende der Zwanziger. An wahren Eyecatchern mache ich ca. 4 – 5 aus, wobei einige bei der Akquise jedoch nicht den Onkelanforderungen genügen. CE liegt bei 50 Euro. Für FO wird allerdings ein Aufpreis von 30 Tacken verlangt. Großstadtpreise eben.

Zum Tageseinstand entscheide ich mit für die

Ina, RO, 29 Jahre alt, ca. 1,65m groß, KF 34, gute gemachte C/D-Silis, langes blondes Haar, markantes Tattoo an der rechten Hüfte

Ausgesprochen hübsche MILF! Schon seit knapp 10 Jahren auf den Matratzen unterwegs, zuvor überwiegend in Italien. Verliert zwar schon bald ihre Teens, aber immer noch ne recht knackige Konfektionsgröße 34. Die Titten hatse sich erst vor kurzem hochtunen lassen, schöne pralle C/D-Cups, trotz RO-Fertigung wirklich gelungen. Auf den WS-Fotos die Titten allerdings noch in naturbelassener Version. Wirkt insgesamt schon recht professionell, die Action durchweg auch sehr kontrolliert. Bei Weibern, die schon derart lange professionell herumficken keine allzu große Überraschung. Paar nette ZKs im Stehen zum Einstieg, das war`s dann aber auch schon. Wir stellen uns vor den großen Spiegel neben dem Bett. Ina streckt mir ihren hübschen Arsch entgegen. Mein Prügel ist stattlich prall. Reibe mit ihm über ihre Pobacken. Pimpere drauf. Greife von hinten ihr Titten ab. Küsse sie auf den Nacken. Lege mich dann rücklings auf`s Bett. Ina setzt sich auf meinen Schwanz und reibt mit ihrer blanken Fotze darauf herum. Sehr intensiv, authentisch, würde ihr den Kolben am liebsten gleich unverhüllt in ihre süße Muschi stecken. Es folgt ein ordentliches FO, schön auch wie mir Ina dabei immer wieder genüsslich die Eier leckt. Dann ab in die 69. Schlotze an ihrer Möse herum, das kleine Biest scheint es zu genießen, stöhnt und schiebt sich immer wieder meinen Schwanz in den Mund. Stelle mich anschließend auf`s Bett. Gebe Ina den Riemen wieder in ihr lüsternes Hurenmaul. Packe ihn dann und schlage ihr damit neckisch auf ihre Lippen drauf. Ina lässt sich auf den Rücken zurückfallen, spreizt ihre Beine und reibt an ihrer Futte herum. Schaut mich an mit ihren versauten Augen. Sozusagen die „Sunny Side Up“ Ina Streckt mir anschließend ihre Beine entgegen und klemmt meinen Lümmel zwischen ihre beiden schwarzen Lack-Stöckelschuhe. Geil, wie sie mit den geilen Ficktretern meinen Schwanz wichst. Scharfe Porno-Performance, das hat was! Muss das Miststück jetzt ficken! Gehobelt wird in der Reiter, Doggy, Missio. Ina geht ganz prima mit, vermisse jedoch das wirkliche Feuer dabei. Dann wieder Cock Sucking Action extended. Wirkt viel leidenschaftlicher und intensiver als beim Einstieg. Ina legt mit ihren Saugkünsten erst jetzt richtig los. Zum Finale liegt das Bückstück seitlich unter mir, ich über sie gebeugt auch den Knien. Den Onkel-Rotz verteile ich massiv auf ihren beiden Fickmöpsen. Geil, wie die Lümmelpaste an ihren prallen Titten herunterläuft. Solide Pornonummer, illusorisch irgendwo im oberen Drittel liegend. (ca. 1 Stunde inkl. FO Extra + KB Extra 160 Euro)

Esse dann anschließend noch gemütlich was, schaue mir Fußball an - und, wen treffe ich da: die Krawatten-Alexa aus dem Shark´s Die Welt ist eben klein, speziell in den hiesigen Puffs, da fühle ich mich mal wieder voll und ganz bestätigt. Alexa nennt sich inzwischen

Argentina, RO, 26 Jahre alt, 1,65m groß, KF 34, C-Silis, blonde Marilyn-Monroe-Mähne, paar wenige Tattoos (u.a. markantes auf rechtem Schulterblatt), Gesicht erinnert immer noch sehr an die jugendliche US-Schauspielerin Ellen Barkin

Auch heute noch ein hammerscharfes Fickfahrgestell! Knackige KF 34. Praktisch kein Gramm Fett zuviel. Lediglich ihr Hintern wirkt ein wenig üppiger, aber nach wie vor sehr stramm und grifffest. Heute trägt sie pechschwarze, kniehohe Strümpfe. Dazu schwarze Ficktreter mit 20cm-Absätzen (!) und eine ebenso schwarze Korsage. Auch die Fingernägel sind schwarz lackiert. Alles sehr dark also. Als Kontrast dazu ihre neue, strohblonde und ganz im Marilyn-Monroe-Style (die sie übrigens sehr verehrt!) gehaltene Frisur, sieht einfach abgöttisch geil aus. Den Kollegen im Club läuft schon gierig der Sabber über die Lippen. Jetzt gehört die Argentina/Alexa aber erstmal ganz und gar mir Hatte ja schon zwei Male im Darmstädter Haifischbecken mit der Guten das Vergnügen. Weiß auch nicht, aber irgendwie passt das einfach zwischen uns. Einige Kollegen meinen ja, sie sei im Gespräch so unzugänglich, wirke kühl und distanziert. Habe bei ihr eher den Eindruck gewonnen, dass sie anfangs zu schüchtern rüberkommt, was sich dann auf Zimmern aber deutlich ändert. Sie küsst nicht, klar, für viele ja ebenfalls ein K.O.-Kriterium. Aber bei der tollen Optik schaue ich da gerne auch mal drüber hinweg Bis vor kurzem war sie übrigens noch im Golden Time in Brüggen und verdient sich erst seit ein paar Wochen in Bayern ihr Ficksalär. Argentina/Alexa legt, wie gewohnt, los mit ihrem saugintensiven und verspielten FO. Mein Prügel ist schon hammerhart. Einfach nur geil, ihn wieder in ihrer süßen Mundfotze bearbeitet zu sehen. Stelle mich auf`s Bett. Das Luder will meinen Riemen am liebsten aufessen, habe ich das Gefühl. So vernarrt gibt sie ihn sich in ihre heiße Hurenkehle. Mann, was ist bloß mit mir los? Durch die längere Pause im Club und den Fickentzug, bin jetzt aber scharf wie Nachbars Lumpi. Das kleine Fickgör dann in der Doggy vor mir. Kenne beim Bürsten kein Halten mehr. Ficke immer intensiver in ihr enges Nuttenloch hinein. „Fick mich durch! Fick mich durch!“, kreischt das Bückstück. Ihre Fotze ist so eng, das mein Kolben schon beinahe am Explodieren scheint. „Fick mich, fick mich!“, fordert sie fortwährend. Ich stoße noch härter und noch schneller in sei rein – und jage nach knapp 20 Minuten die Eiweißladung schließlich in die Ummantelung Schon ne Seltenheit, dass der Onkel auch mal in der Möse kommt. Bei einem so heißen Mädel, warum auch nicht? (ca. 20 Minuten inkl. FO Extra 80 Euro)

Grüße,

Marc69
Antwort erstellen         
Alt  28.05.2015, 05:18   # 387
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 246


Poker6 ist offline
FKK sunshine

Hallo Mitstreiter,
erster Besuch nach dem Umbau. Die Location hat sich durch die bessere Umkleide,Duschen,WCs verbessert.
Frauentechnisch war es Zwiegestalten.

Ina mit frisch getunter Oberweite war eine Augenweide. Service war gut , leider ohne Küssen und etwas passiv. Würde Sie mit Note 2- bewerten. Wiederholungsgefahr 80%

Etwas weniger Glück hatten ich mit Ranja. Optisch frisurentechnisch etwas anders als auf den Fotos. Glatte blonde Haare im Bob Schnitt. Figurlich schlank und gut in Form. Es war nicht viel los, die Frauen waren nicht stark gebucht und Tanja war sicher die letzten 1,5h nicht gebucht. Wollte mit Ihr 5min vor dem Zimmer kurz reden, teilte ihr dies auch mit. Sie drängte aber bereits nach ca. 2 min auf eine weitere Unterhaltung im Zimmer. Verstehe es nicht, dass Frauen, wenn sie sowieso wenig zu tun haben nicht 5 oder 10 min zur "Kundenbindung" investieren können. Fand es schade, dass der Service bei der "Grundgebühr" nur auf FM,GV und Berühren oberhalb der Gürtellinie beschränkt war. Andere Dinge wurden für 30€ Zusatzgebühr angeboten, wobei dies nicht in Anspruch genommen wurde. Auf Grund des Verhaltens war ich mir nicht sicher bzw. bezweifele stark bei den Berührungsängsten, dass es für mehr Geld viel mehr Leistung gegeben hätte.Es wurde auch mehr als einmal versucht "mehr" zu verkaufen.
Seit der Reduzierungen der Preise für die Frauen von € 65 auf € 50 versuchen einige den Preis auf mindestens € 90 für gewöhnliche Standardleistungen zu erhöhen. Dies ist in anderen Clubs nicht so. Für das eingeschränkte Leistungsangebot einer 15 min Laufhausnr. ohne Anfassen brauch ich nicht € 50 Eintritt für einen Club bezahlen.Wobei sie noch immer für ihren Service gelobt werden wollte. Optisch zwar top, leistungsmäßig eher Flop. Wenn nur 60% der Leistung der Standardleistung angeboten wird ist die Leistung mit einer Note 4 zu bewerten. Wiederholungsgefahr 0%.

Ich fand die Leistung bei der alten Preisstruktur deutlich besser, sehe es aber nicht ein mindestens €90 pro 30min zuzüglich den €50 Eintritt für den kleinen Club zu zahlen, da die Leistung bei einer Buchung von 30 min zu €50 sowieso im Vergleich zu den anderen Städten Augsburg, Stuttgart, Ingolstadt, Nürnberg, Salzburg, Kufstein standardmäßig geringer ist. Die Gäste können nichts dafür, dass der Club die Eintrittspreise erhöht hat und die Serviceleistung preislich reduziert hat. Hatte mich das erste mal nach mehreren sehr zufriedenen Besuche 2014 und 2015 mit teilweise sehr guten Leistungen zum ersten Mal nicht so wohl gefühlt.

Es wurde zwar beim Verlassen nach der Zufriedenheit gefragt, dies kam aber eher als Floskel rüber ohne näheres Interesse, insoweit stützt dies die Einschätzung der anderen Testberichte.
Antwort erstellen         
Alt  24.05.2015, 09:47   # 386
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 917


Gemmazimma ist offline
Sorry Connery

Bild - anklicken und vergrößern
1.jpg   2.jpg   3.jpg   4.jpg   5.jpg  

Dass dein wieder mal formidabler Agentenbericht nach kurzer Zeit leider eins runter rutschen muss, wollte meinen gestern noch einstellen, aber die Mädels riefen schon wieder und auch der Tag für Nichtagenten hat nur 24h.

Beim letzten Besuch war es lange Zeit recht ruhig im Sunshine. Ein paar arbeitsscheue Walküren schauten lustlos durch die Gegend, wegen sexueller Belästigung bekommen die mal keine Schwierigkeiten, kontaktfeindlich wie immer. Nicht so Angelina, klein, zierlich, lange dunkle Haare und wirklich aus Spanien. Mit ihr hatte ich bei meinem allerersten Besuch schon einmal ein nettes Gespräch in Englisch aber ich wollte mich erst mal umsehen und mich noch nicht festlegen, großer Fehler, wie sich jetzt herausstellte, statt dessen folgte damals ein ziemlicher Reinfall. Ein Kollege war das letzte Mal mit ihr und war hellauf begeistert.

Im Zimmer habe ich auch den Eindruck, absolut die richtige Wahl getroffen zu haben, sie hat keinerlei Berührungsängste und ist mit Spaß bei der Sache. ZK gibt es auch, so viele, dass ich ihr bis Ende der Stunde die ganze vorher mühsam aufgetragene Spachtelmasse abgeschleckt habe, die sie aber bei dem jetzt wieder erkennbar hübschen Gesicht gar nicht nötig hätte. Mit Angelina erlebte ich die bisher beste Nummer im Sunshine. Weil wir uns sehr gut verstehen, erwähne ich beiläufig, dass ich noch ein bisschen Zeit habe und nochmals gerne mit einem anderen Mädel aufs Zimmer gehen würde, aber nach der guten Session mit ihr eine Enttäuschung befürchte.

Sie empfiehlt mir unbedingt ihre beste Freundin hier im Club. Zuerst etwas skeptisch, weil aber Angelina vor, während und nach dem Zimmer sehr authentisch rüberkam, hörte ich auf sie und sollte mein blaues Wunder erleben.

Plötzlich steht der Traum vom Helvezier vor mir: Gina(28) groß, schlank, blond, schön, jung und reich, aus der südschwedischen Provinz Ungarn. Aber nicht gebucht, sehr nett, nicht arrogant und ohne Termin, außer dem mit mir jetzt. Ihre Freundin hat sie natürlich schon auf mich angesetzt, sie entführt mich auf ein Sofa, wo mir eine charmante Multianimation zu Teil wird. Nach der ersten Berührung unserer Lippen schießt mir das Blut in alle Richtungen, das Hosenhirn macht sich bemerkbar und beim ersten ZK geht bei mir das Licht aus, einfach chancenlos, dem zu widerstehen, aber wer will das schon. Wir befinden uns übrigens immer noch im Clubraum, das ist man hier gar nicht gewohnt und wir ziehen um ins gleiche Zimmer wie vorhin Angelina und ich, ein gutes Omen.

Schon mehrere euphorische Berichte von mir waren mit dem Zusatz versehen, dass sich durch die beschriebenen Erlebnisse frühere Gigs etwas relativieren, das trifft jetzt schon wieder zu, ich gelobe Besserung. Aber das jetzt erlebte war eine Offenbarung und hätte ich beim Bezahlsex nicht für möglich gehalten. Wenn ich bloß daran denke, kann ich schon wieder nicht mehr vom Schreibtisch aufstehen.

Gina ging es nur um eines: Der Kunde ist König! Wünscht er permanente Glücksgefühle, so bekommt er sie aus allen Richtungen. Das folgende in allen Einzelheiten zu beschreiben ist müßig, aber ein Geknutsche mit diesen fantastischen weichen Lippen, wie ich es noch nicht erlebt habe, zieht sich durch wie ein roter Faden, alles kann, nichts muss. Dass am Ende die in der ganzen Zeit neu produzierten Fastnachkommen missionarisch entsorgt werden, ist nur noch eine Zugabe in diesem Club-Liebesfilm.

Nach Angelina durfte ich mit Gina nochmal eine Steigerung und ein absolutes Highlight erleben. Mein Dank an sie für diese zauberhaften 1,5 Schäferstündchen und ein Danke an Angelina, dass sie uneigennützig ihre Kollegin weiterempfohlen hat, aus ihrer Sicht könnte das ein Fehler gewesen sein.

Rückblickend macht man sich Gedanken, aus welchen Gründen die besten Erlebnisse zu eben diesen wurden. Bringen es eher erfahrene oder jüngere, Optikhighlights oder Durchschnitt, Süd(ost) oder eher Mitteleuropäerinnen? Mir fällt aber auf, dass mit den 4 oder 5 Ungarinnen bisher immer das große Los gezogen wurde, da scheint was dran zu sein. Also auf nach Hódmezövásárhelykutasipuszta.

Antwort erstellen         
Alt  23.05.2015, 21:08   # 385
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 307


Connery007 ist offline
Da gibt es eine Ina ...

... auffallende Erscheinung von stattlicher Größe, blondiertem Haupthaar, ich würde sagen Modelfigur ... und zu meiner großen Freude zusätzlich mit etwas aufgestockteren Argumenten ausgestattet als sie noch auf den AWL Photos zu sehen sind.

Die Fernflirterei ging schon eine ganze Zeit während Inas temporären Werkeln in der Ludwigshafener. Allein an zeitlicher und materieller Kapazität mangelte er mir bis dato, wenn eine der Lieblingsfrauen des Agenten zugegen war. Letztens war dies nicht der Fall und ein Zimmääärgang schien nicht nur unausweichlich, sondern gar überfällig.

Ina macht den Job nicht erst seit gestern und ist - glücklicherweise, wie ich finde - auch keine Zwanzig mehr. Sonden Fünfundzwanzig. Und wird dies sicherlich auch noch ein paar Jahre bleiben. Schön, wenn man nicht bei Adam und Eva wie bei manchem Junghuhn anfangen muss, sondern sich mal treiben bzw. "führen" lassen kann. Klasse auch, wenn eine Dame bereits bei der Anbahnung auf dezente Art und Weise nicht lange fackelt. Und sich dies ein Stockwerk höher in selber Intensität und mit mindestens ebenso viel Engagement fortsetzt. Gerade, dass man noch Puffklamotten und Sozius vom Leibe und das Laken auf die Spielwiese bekam. Mein lieber Herr Gesangsverein! Das hatte Klasse! Porno vom Feinsten, aber nicht übertrieben, sondern gerade so wohldosiert, dass es einem ganz nett in minütlicher Wiederholung den Vogel hinaushaut. So soll es sein!

Der kleine Agent kapitulierte bereits nach wenigen Minuten, während der große Agent mindestens das doppelte an Zeitaufwand brauchte, um das Geschehene einordnen und gleichzeitig die hinausgehauenen Vögel zu zählen. Eins mit Stern! Jederzeit gerne wieder!
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  12.05.2015, 10:59   # 384
lecker69schlecker
 
Mitglied seit 5. January 2015

Beiträge: 91


lecker69schlecker ist offline
@anderl - Reinfall

Servus Anderl,

auch für mich sind dein Ausführungen ein absolutes NO-GO.
Auf einen "Servicekurs" würde ich da nicht warten, wenn die werten Damen nicht ein wenig Einsatz und Lust in ihren Beruf mitbringen, fehlt es schon ganz schön weit. Und ein Abschieds-Feedback muss gestattet, aufgenommen und bewertet werden.
Ich kann leider nur vom FKK Relax berichten, auch wenn einige den Laden nicht so berauschend finden, ich bin immer vollauf zufrieden mit dem Angebot. Ist halt kleiner und vielleicht dadurch auch familiärer als andere FKK-Clubs. Für mich auschlaggebend: verkehrsgünstig und wenn mal meine Favoritinnen nicht anwesend sind, gehe ich rüber in die Hofer 19 oder Susanne-Hahn, alles fußläufig erreichbar. Mir reicht eine Sauna, ein Whirlpool, schöner Garten und ein freundliches Personal, um mich wohl zu fühlen.
- Übrigens: ich bin kein Werbeonkel vom Relax!!!
Das einzige was mich stört, dass es keine 10er-Karten oder ähnliches gibt, das würde sich bei mir schon rentieren.

Grüße vom lecker69schlecker

P.S.: diese Woche ist Olga dran, Bericht folgt!
Antwort erstellen         
Alt  11.05.2015, 12:22   # 383
bo67
jetzt nimmer fascht new
 
Benutzerbild von bo67
 
Mitglied seit 25. October 2003

Beiträge: 59


bo67 ist offline
und ich wollte heute am späten nachmittg die neuen räumlichkeiten
und selbstverständlich auch die damen wieder testen.
weiß jetzt nicht ob ich die stunde fahrzeit auf mich nehmen soll um dort meine euronen los zu werden.

mein erstes erlebnis vor nem jahr war schon klasse, wäre schade drum wenns nimmer so wäre.
gruß bo67
Antwort erstellen         
Alt  10.05.2015, 19:43   # 382
-
 

Beiträge: n/a


ja Leider

stimmt das mit der Laufkundschaft. Es war aber trotzdem mit den Mädls vor der Renovierung schöner und die Atmosphäre war viel freundlicher .Da konntest du noch mit allen Mädels rumalbern und keine war dir böse ,wenn du (ich mit Anka) mit einem anderen Mädchen gegangen bist.Bei Lea und der anderen freundlichen Empfangsdame hat sich auch noch nie was gefehlt, aber heute kam ich mir vor wie der Helvetier,der ja inzwischen öfters zitiert wird. Vielleicht muss sich die neue Besetzung auch erst einspielen oder einen Servicekurs besuchen , so mit lächeln lernen und anschauen........Ich werde im Sommer nochmal reinschauen und wieder berichten...
Antwort erstellen         
Alt  10.05.2015, 19:27   # 381
ladybird
 
Benutzerbild von ladybird
 
Mitglied seit 8. June 2002

Beiträge: 288


ladybird ist offline
Damit sind wir wieder beim Thema "Laufkundschaft versus Stammkundschaft".

Dieser club hat genügend Laufkundschaft, sodaß er auf Kundenbetreuung und Kundenbindung nicht angewiesen ist!
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:17 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)