HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Österreich > CLUBS & BORDELLE in Österreich
  Login / Anmeldung  























Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  07.11.2009, 14:23   # 1
GERAD
 
Mitglied seit 24. January 2006

Beiträge: 513


GERAD ist offline
FKK-Club Mystic, Salzburg Wals, Grenzwaldweg - TESTBERICHTE

Gestern am Abend besuchte ich den FKK CLUB.

Als Nicht Salzburger war es für mich gar nicht so leicht den FKK Club zu finden.
Einfahrt in einen Waldweg mit Ampelbetrieb. Denke nicht jeder gut betuchte Herr mit einen demensprechenden Auto ist gewillt diese Zufahrtstrasse , Teilweise Aspfahlt Rest Schotterstrasse mit Löchern zu benutzen. Es wäre auch nicht schlecht eine Hinweistafel bei der Einfahrt des Waldweges zu postieren.
Weiters war für mich der Eingang zum Lokal nicht gleich deutlich zu erkennbar. Entfangsraum OK Schöne Duschen sauber das Lokal selber auch. Nur der leichte Irrgarten zu den Zimmern finde ich etwas schlecht. Wir halt aus den Gebäude Gegebenheiten nicht anders möglich gewesen sein.

Die beiden Bardamen die für die Getränke zuständig waren fand ich sehr nett und führsorglich. OK. Machen gut ihren JOB.

Bei den Handtücher bin ich der Meinung das man nicht unbedingt so sparen sollte bei der Grösse, finde Badehandtücher einfach praktischer.

Kleiner Tip an den Betreiber bei Kik hätte man sicherlich preiswert Gabel , Messer und Schalen erstehen können.
Beim Büffet war um ca 22:30 Uhr kein Messer mehr vorhanden, eine Stunde Später als ich mir abermals eine Kleinigkeit göhnte war auch keine Gabel mehr vorhanden.
Um ca 01:00 wollte ich mir noch ein Süppchen göhnnen siehe da war auch keine kleine Schale mehr vorhanden.

Wenn man bedenkt das der Betreiber ja schon einschlägige Erfahrung in Deutschland hat mit FKK Clubs dann finde ich das ganze schon etwas schwach.



GERAD




PS: PREISE Eintritt 65.- EURO
1/2 STD 65.- EURO incl NF


Abspritzen in den
Mund man glaubt es kaum )
50.- EURO ...................GLAUBE DAS IST ETWAS ZU VIEL ....DES ....GUTEN IN ANBETRACHT DER PREISE FÜR STANDARD SERVICE


ANALSEX 100:- Euro Ein Marktgerechter Preis




Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  20.08.2014, 16:25   # 98
Odilo
Pink Panther
 
Benutzerbild von Odilo
 
Mitglied seit 30. August 2003

Beiträge: 390


Odilo ist offline
Thumbs up Erstbesuch

Es gibt Einladungen, die kann man nicht ausschlagen. Also war ich mit zwei Kollegen im Mystic verabredet.

Als ich ankam, wurde ich am Empfang gefragt, ob ich schon mal dagewesen sei, ich verneinte und gleich wurde eine, der deutschen Sprache mächtige Dame ausgerufen, um mir eine Einweisung in die Clubräume zu geben. Cora hieß sie, kommt wohl aus der Frankfurter Gegend, redet schneller als ein Maschinengewehr und zeigte mir dann wo denn alles zu finden wäre. So weit, so gut. Der Club hat ein tolles Ambiente, alles sehr fein eingerichtet, nettes Personal, das mir noch einen Tic aufmerksamer erschien, als ich es von anderen Clubs gewohnt bin, obwohl ich dort sonst wirklich keine Probleme habe.

Ein Kollege war auch schon da, wir unterhielten uns bei Getränken und wurden schon von einigen anwesenden Damen freundlich beäugt. Es war Dessoustag, also alle leicht bekleidet, schön anzusehen. Cora war auch wieder zu sehen, sehr groß, rötliche Haare mit dicker Brille, wie gerade modern. Sie ist mit Schuhen größer als ich, hat schöne breite Hüften und eine fabelhafte Oberweite, alles verpackt in einen knappen Bikini. Also ich hin zu ihr und wir begannen ein Gespräch, wobei ich abzuklären versuchte, was sie so alles anbietet. Auf die Frage nach Küssen, meinte sie, ein bißchen kostet 25 extra und richtig 50 extra. Ich dachte mir, dann verzichte ich halt darauf. Das war ein Fehler, denn ich hätte ganz verzichten sollen. Trotzdem bin ich mit ihr auf ein Zimmer gegangen. Als alles hergerichtet war, begann sie mit Französisch, war aber zu hektisch, etwa so wie sie spricht, zu schnell und zu grob, es zeigte nicht die rechte Wirkung. Ich fasste sie irgendwann dann am Arm und wollte sie zu mir herziehen, worauf sie ziemlich sauer reagierte. Ich sollte ihr sagen, was ich möchte und sie macht es dann. Von nonverbaler Kommunikation hatte sie leider keine Vorstellung. Etwas zu erkunden ohne dauerndes Gebrabbel nicht möglich. Dann bestand sie noch darauf, dass ich sie mit Respekt zu behandeln hätte und nicht glauben müsse, nur weil ich bezahle...
Das war es dann für mich. Sie fragte noch, ob ich ficken wolle, ich sagte nein. Sie könne mir eine Massage machen, ich wollte nicht. Ich sagte, dass ich abbrechen werde. Ich müsse aber trotzdem bezahlen. Das weiß ich, sagte ich. Sie hatte wohl dann ein schlechtes Gewissen, als sie sah, dass ich mein Zeug zusammen suchte und mich zum Gehen bereit machte. Sie sagte, weil wir nicht gepoppt hätten, sollte ich ihr 50 geben und es wäre o.k. Darauf ließ ich mich aber nicht ein. Ich übergab ihr 65, von einer Abzockerin lasse ich mir keinen Rabatt geben. Die Verabschiedung fiel recht frostig aus. Das ganze hatte keine 10 Minuten gedauert und war grottenschlecht! Das kann ja heiter werden.

Zwischenzeitlich war auch der zweite Kollege eingetroffen, ich berichtete von meinem Fehlgriff. Aber ich war schon zu oft in Clubs, als dass ich mir von so etwas einen angenehmen Clubtag vermiesen lasse. So was kommt halt vor. Ich wurde dann noch von der Hausdame über die Gepflogenheiten im Club aufgeklärt. Es ist so, dass die Mädchen entweder küssen oder eben nicht. Das ist aber definitiv kein Aufpreis. Cora wusste eben, dass ich im Mystic noch neu war und hat versucht das auf schäbige Art auszunutzen. Die Hausdame hat zu mir gemeint, sie müsse solche Sachen unbedingt wissen.

Ich war also erstmal von den Damen bedient und ging mit den beiden anderen zum Essen. War recht gut, schöne Auswahl, da habe ich gleich zwei Schnitzel verdrückt.

Dann als ich allein an der Bar verweilte, die Kollegen waren in Zimmern beschäftigt, kam Aisha und forderte mich ziemlich nachdrücklich auf, mich doch zu ihr zu setzen. Das Gespräch auf der Couch dauerte dann auch eine ganze Weile und verlief sehr vielversprechend. Schließlich ging ich mit ihr auf ein Zimmer. Sie ist Ägypterin, schon etwas über dem Altersdurchschnitt im Mystic, aber sehr gut in Form. Von ihr wurde ich nun für den ersten Reinfall vollauf entschädigt. So schlecht Cora war, so gut machte Aisha ihre Sache, so dass auf eine ganze Stunde verlängert wurde. Na also!

Später war dann noch eine dritte Runde fällig. Im Raucherbereich hatte sich ein bulgarisches Mädchen zu uns gesellt und betrieb eine perfekte Animation. Schließlich schaffte sie es, uns nacheinander alle drei zu einem Zimmergang zu bewegen. Nicht schlecht. Und auf dem Zimmer, wirklich schön, besser geht es eigentlich nicht. Der Name, der zu merken wäre: Nicole

Das war es dann für diesen Tag, aber eine Wiederholung ist fest eingeplant.
__________________
An seinem Charakter ist nichts auszusetzen, hauptsächlich, weil er wohl keinen besitzt. (Léa de Lonval)
Antwort erstellen         
Alt  18.08.2014, 19:48   # 97
-
 

Beiträge: n/a


Cool ****** goes Mystic, Vol. IX, 15.8.14

Nach 16 Monaten und gut 2 Dutzend Besuchen im CP endlich wieder Mystic!
Check in um 12 Uhr, zeitgleich mit einem Herren aus Südtirol!
Die Empfangsdame kassierte die 75.-, fragte nach der Schuhgröße, denn die Badelatschen sind in den Spinden vorbereitet.
Die Spinde werden tatsächlich noch mit einem kantigen Schlüssel versperrt.

Begrüßt wurden wir von einem blonden Engel Cristina aus Serbien! WOW!!!
Sie saß alleine am großen Tisch beim essen, wir sind daher erst an die Bar und
ich bestellte ein alloholfreies Weissbier bei der reizenden bayr. Bardame Simone!!
Anfangs waren wir beider die einzigen Männer und 2 oder 3 Hasen lagen gelangweilt rum!
Am Donnerstag soll es ja eine berauschende White-Party gegeben haben!
Mann, hier ist es aber echt dunkel, ein paar Watt mehr Licht würden nicht schaden!

Wir waren uns beide einig, diese Cristina muß getestet werden!
Gastfreundlich wie ich nunmal bin, lasse ich ihm den Vortritt.

Inzwischen haben sich meine Augen ein bissl an die Dunkelkammer gewöhnt
und ich erspähe eine süße Maus, Typ Fickfloh: Gina aus RO!
Nicht ganz mein Typ zumal keine ZKs offeriert werden aber ******bini wills unbedingt versuchen
und steht schon wie eine 1!
Die folgende halbe Stunde war schon ok, Gina bemühte sich redlich, aber außer ein paar fetten Knutschern auf den Mund bei denen ich auch mal kurz die Zunge ausfuhr war nix drin.
Daher wirds wohl keine Wiederholung geben.

Der Herr aus Südtirol ist auch von seinem Einsatz mit Cristina zurück!
Er schien wenig begeistert, so süß und freundlich Cristina an der Bar wirkte,
so enttäuschend werkelte sie im Zimmer!
Und dann auch noch für weder in Qualität noch in Quantität passende ZKs 30.- Aufpreis verlangen!
Da hab ich mir ja, durch meine großherzige Geste, ihm den Vortritt zu lassen, einiges erspart!

Inzwischen sind wieder ein paar frische Damen eingetrudelt
und in mehr oder weniger kurzen Abständen werden sie bei mir vorstellig!

So engagiere ich der Reihe nach Gabriela BG (die mit den großen Hupen) und
Gloria TR zu meiner Bespaßung (mit der ich mich schon vor 2 Jahren mal mehr oder eher weniger vergnügte, wie mir erst "nachher" bewußt wurde!)

In Ermangelung der richtig fetten ZKs, wie ich es von den Liebesperlen und vielen Damen des CP gewöhnt bin, leider keine herausragende Äktschn!

Scheint ja wirklich schwierig zu sein, mit den Zungenküssen im Mystic!

Aber nach ein paar leckeren Stiegl Weissen, aus dem Glas wie es sich gehört,
sollte ich noch eines besseren belehrt werden!

Lory RO baggert mich freundlich an,
schelmisch grinsend fängt sie mich sofort ein
pudelnackert vor mir stehend
wie die meisten anderen Damen auch, manche tragen ein Band über ihre Hüften!

Vielleicht nicht ganz so schön wie der Engel, aber schon nach meinem Geschmack, eher zu schlank halt!
Und ja, Lory macht auch ZK!
Im Zimmer will sie aber nix mehr davon wissen, da ich schon Alkohol getrunken habe!
Ich biete ihr an, meine Zähne zu putzen, hab ja das Zeugs fast immer mit!
Das will sie mir aber doch nicht zumuten, ich krieg einen Orbit in den Mund gesteckt
und lasse Madame erstmal blasen!

Nach ein paar Minuten scheint mein Mund frisch genug zu riechen und dieses geile Luder legt los mit der Äktschn,
ZK und 69 im mehrmaligen Wechsel! Null Berührungsängste! Echt geil des Teil!
Und so bläst sich Lory auch in meine Championsleague!
Will eigentlich auf eine Stunde verlängern, aber ob ich das noch derpacke?
Frage mal diskret nach CIM, kostet eh "nur" 50.- , also Feuer frei!
Saugt noch jeden Tropfen aus mir raus um meine Proteine dann in ein Papiertuch zu entsorgen!
Endlich guter Sex, richtig guter Sex mit Lory!
65.- + 50.- + 10.- Tip = 125.-, also im CP hätte mich der Spaß 150.- gekostet!

Wieder an der Bar quatsche ich wieder kurz mit dem Südtiroler,
er bedauert auch, daß ZK kaum angeboten werden!
So hat er ein paar echt geile Junghühner, Beatrice und Melissa, danach gefragt, ohne Erfolg!
Ich empfehle ihm Lory!

Bald kommt Jolie RO auf ein Vorstellungsgespräch vorbei! Girlytyp, süß und frech!
Sie ist Lorys Freundin und verspricht einen Super-Service!
Obwohl ich schon in Erwägung gezogen habe, nochmal mit Lory zu
verschwinde ich bald mit Jolie im Zimmer!

Kein Gezicke, keine Wartezeit, volle Äktschn wie ich sie liebe von Anfang an!
Natürlich muß sie sich, als meine 5. Gespielin schon ein bissl mehr bemühen, was sie mit Bravour erledigt!
Weils so geil war spendiere ich ihr auch noch meine Proteine
gegen einen Entsorgungszuschlag von 50.-

Jetzt bin ich fertig, fix & fertig!
Da ich wohl für mindestens eine Stunde nimmer zu gebrauchen bin,
entschließe ich mich den geilen Nachmittag um 20.00 Uhr zu beenden!

Fazit:
Es taugt mir schon auch im Mystic, hängt halt viel von der Auswahl der Gespielinnen ab!
Jedenfalls MUSS ich wieder hin, wenn Lory und Jolie im September aus dem Urlaub zurück sind!
Da wäre auch noch die rassige Alexia geplant
und die beiden megageilen, leider nichtzungenküssenden Junghühner!
Vielleicht schaue ich mir den Engel auch noch mal an!
Antwort erstellen         
Alt  17.08.2014, 08:42   # 96
-
 

Beiträge: n/a


Cool Fred gehuntert!

Zitat:
Liebe Gemeinde. War am Wochenende auf einen Abstecher in Salzburg und habe da zum ersten Mal das Mystic besucht. Ist zu. Einen direkt von der Autobahnraststätte wie Treppe zu erreichen (kein Witz!) oder via Salzburg, Wals via einen Waldweg - Mystic eben.
Schon beim Eingang habe ich Blut gerochen. Die Kleine beim Empfang war eine Wicht, wenn auch nicht zu haben, aber was nachher folgte war ebenfalls vom Feinsten. Das meiste sind Ungarinnen, Rumäninnen und andere Ostgirls. Stehe ich voll drauf und zudem die meisten extrem schlank mit kleinen Naturtitten (nämlich gab es auch anders, die Auswahl war sehr gross, der Andrang an Dreibeinern eher klein). Habe mich zwei mal mit einem Mädel aufs Zimmer verzogen und beide Male einen herrlichen Service genossen. Für Euro 65.- kriegt Mann das volle Programm während 30 Minuten.
War mal in der Nähe ist, unbedingt reinschauen, lohnt sich echt und werde auf der Rückfahrt von Wien, bin grad geschäftlich dort, ganz bestimmt wieder vorbeischauen!
Suchtfaktor gegeben!!!
Der Kollege aus einem Schweizer Forum hat vergessen, den Eintritt von 75.- zu erwähnen!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.07.2014, 15:42   # 95
ladybird
 
Benutzerbild von ladybird
 
Mitglied seit 8. June 2002

Beiträge: 275


ladybird ist offline
Poolparty

Nachdem die Wettervorhersage bestens war und im Mystik Poolparty angesagt war, war es die ideale Gelegenheit dieser Location endlich wieder einmal einen Besuch abzustatten. Damit das Ganze auch nicht langweilig (sprich zuviele Fehlschüsse) wird und die Party auch unterhaltsam ist, wurden umfangreiche Vorkehrungen getroffen:
Durch Mundpropaganda hatten schnell 7 LH Kollegen aus dem Münchner Raum zugesagt UND Dank eines LH Stammkunden der leider nicht dabei sein konnte,wurde eine Liste für die Teilnehmer mit Empfehlungen ausgegeben (Vielen Dank noch einmal!)

Damit war schon mal der Grundstein gelegt. Gegen 12.30 wurden wir freundlichst von einer blonden Rezeptionistin empfangen und nach der ersten Dusche gings ab in den Garten der von der Anlage wirklich perfekt für eine Gartenparty ausgelegt ist. Da am Anfang die Anzahl der Mädels noch dürftig war, haben wir und die Zeit auch mit Chillen und schwimmen am Pool vertrieben. Der sehr freundliche Service versorgte uns sehr freundlich mit Aperol Sprizz und Stiegl Bier.
Am späten Nachmittag zückte ich zum ersten Mal die Liste und ging auf die Pirsch, was wirklich nicht so einfach ist wenn man von außen nach Innen ging und im wirklich Dunklen Raum auch Suche ging (Etliche Mädels blieben einfach innen auf ihren Stammplätzen). Dort fand ich auch mein erstes Ziel:

Cherry 21 jährige Rumänin die sich mit sehr freundlichen Lächeln zu mir gesellte. Ich wusste ja bereits, dass Sie perfekt in mein GFS Beuteschema passt und wurde auch nicht enttäuscht. Leidenschaftliche Küsse, Perfektes Blasen und willig und bereit für alle Stellungen.
Note 2
Wiederholung : 90%

Dann musste ich mich stärken, was auch sehr vorzüglich funktioniert, da ja eine äußerst umfangreiches Grillen mit Smoker angesagt war. Was da geboten war habe ich bisher noch in keinem Club vorgefunden. Das Fleisch von bester Qualität und in einer Vielfalt und Menge wie es besser nicht sein kann!! Kompliment !!

Im Anschluss mussten wir natürlich die selbstgemachten Drinks (Tequila Sunrise und ein weiterer Drink, der lecker zubereitet wurden) testen.
Jetzt war es an der Zeit noch eine Nachspeise zu mir nehmen und dies folgte in Form von

Elisa
einer 18 jährigen Rumänin die ich irgendwo in dem dunklen Räumen fand. Nach einem kurzen Gespräch wollte ich ich endlich mal sehen wie Sie im Licht ausschaut und diesen Test bestand Sie auch sehr gut und damit ging es rauf in die Kemenaten. Was soll ich sagen, Sie war wirklcih perfekt für mein GFS Beuteschema und deckte wirklich alles ab. Elisa wurde im Laufe des Abends dann auch noch von etlichen anderen LH Kollegen gebucht, die das Ganze nur bestätigen konnten.
Note 1
Wiederholung; 100%

Der Club hat wirklich Spass gemacht, nur sollten die wirklich etwas am Beleuchtungskonzept verändern!
Antwort erstellen         
Alt  01.05.2014, 05:43   # 94
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Arrow "Mystisches Comeback" (nach längerer Absenz) - Ergänzungsbericht

Dies ist quasi die Ergänzung zu Cloud-Strife's "mystische Katastrophe" vom 23.4.'14.
Am Nachmittag waren zunächst wie bereits erwähnt noch nicht sehr viele Mädels zu sehen - man konnte direkt beobachten, wie eine ganze Horde "Eisbären" gleich einem oft nur einzeln auftauchenden Mädel nachgelaufen ist...
Erst ab dem späteren Nachmittag kamen nach und nach mehr Mädels zum Vorschein, gleichzeitig verschwanden aber auch immer wieder welche auf den Zimmern, da ja parallel dazu auch die Männeranzahl allmählich zunahm.
Als es dann stärker und anhaltend zu regnen begann, mussten wir unsere Schachpartien im Garten schließlich unterbrechen (drinnen war es leider zu dunkel für derartige Spiele ), worauf wir uns dann ebenso auf die "Jagd" nach Mädels begaben, die in unser BS passten. Optisch wären zwar einige in Frage gekommen, aber vom daraufhin mehrfach erkundigten Service bzw. der "Chemie" her wollte es meist nicht so recht klappen...
Da ich mir (aufgrund der ganzen Nebenkosten usw.) dann aber leider nur mehr eine Nummer leisten konnte, sollte diese wenigstens auch möglichst zufriedenstellend sein. Aber soweit ich mich erinnern kann, war dies in diesem Club auch damals schon sehr schwierig, eine (Zungen-)Küsserin zu erwischen.
Manche Mädels sind halt der Meinung, dass sie aufgrund ihres guten Aussehens nicht so ein umfangreiches Service machen brauchen - dabei hätte man es doch gerade von solchen lieber etwas weniger "steril"...
Zwar bin ich jetzt nicht unbedingt der Wählerischte, aber gewisse Mindestanforderungen setze ich halt dennoch voraus, auch das Service betreffend - schließlich muss ja ich das Mädel dafür bezahlen (und nicht umgekehrt )!
Im Zuge dessen kam ich u.a. mit einer etwas größeren (langhaarigen) Blondine ins Gespräch, die mich bereits vom "Casa Juvavum" kannte (Name jedoch leider entfallen ). Sie würde zwar grundsätzlich ZK (sowie NF) anbieten, da sie aber kürzlich eine Zahnbehandlung hatte (wie sie mir zu verstehen gab), war dies temporär leider nicht möglich. Dies war natürlich auch verständlich, aber damit schied sie diesmal halt leider aus, da ich ja ohnehin nur eine Nummer machen konnte und diese sollte ja schließlich möglichst gut sein.
Kurz darauf sprach ich dann - quasi im "Vorbeigehen" - aber auch gleich die Nächste an, die mir bereits am früheren Nachmittag aufgefallen war. Sie stellte sich als Lavinia (aus Rumänien) vor und hatte halblange (also etwas kürzere als die Blondine von der "Casa") dunkelblonde Haare. Hier schien die Chemie ganz gut zu stimmen, weshalb ich sie nach einer kurzen Serviceabklärung schließlich auf's Zimmer begleitete. Dort gab's immerhin ein paar vereinzelte ZK sowie NF/FO. Darüberhinaus durfte ich sie auch lecken und zum Abschluss natürlich (mit Gummi) ficken.
Immerhin eine gute Durchschnittsnummer , aber es hätte auch durchaus schlimmer kommen können...

Bewertung von Lavinia (RO):
Optik,Ges.: 2
Optik,Haar: 2
Opt.,Körp.: 2+
Entspr. BS: 80 %
St.Service: 2
Speziell.S.: -
Erotikfakt.: 2
Sympathie: 2
Preis/Wert: 2-
Wh.Gefahr: 70 %

Lediglich von der für diesen Tag angekündigten (monatlichen) Tombola (wo am Jahresende dann die im Clubfoyer ausgestellte Harley verlost wird) habe auch ich nichts mitbekommen, obwohl ich mich nach meinem Zimmergang (den ich bereits vor Mitternacht tätigte) die ganze Zeit im Hauptraum aufgehalten hatte - um etwa 1:30 mussten wir dann schließlich unsere Heimfahrt (Richtung Wien) antreten...
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!
Antwort erstellen         
Alt  30.04.2014, 01:19   # 93
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
Thumbs down Mystische Katastrophe am 23.4.2014

Nach sehr sehr langer Pause(unser letzter Besuch war am 15.9.2011, beschlossen der Saftltrinker und ich am 23.4. zur angesagten Tombola nach Salzburg ins Mystic zu fahren. Vorab noch ein wenig in Germany eingekauft und dann auch endlich mal den versteckten WALDWEG (gleich nach der Tankstelle rechts rauf) gefunden. Der Safti fungierte hier als menschliches NAVI das mir den Weg lotste, nochmals Danke an mein treues menschliches Navi, denn der technische Gefährte kennt den Grenzwaldweg 2-4 leider nicht!

Soweit so gut, gegen 14.30h an der Rezeption bei der blonden Bayerin eingecheckt. Gleich zur Begrüßung der ERSTE SCHOCK: Sie teilte uns mit einem Lächeln mit: Macht es euch eh nichts, dass nur 3 Mädels und ca.25 Männer anwesend sind? Ich dachte zuerst, gleich ab in die Casa Juvavum bzw. sie will uns vielleicht nur verarschen, aber dann stellte ich fest, dass dies sehr wohl ERNST gemeint war. Sie erklärte uns, dass wegen der Osterferien, die Mädels alle am Montag wegen dem Feiertag nicht zum Doktor gehen konnten und dies daher erst heute Mittwoch erledigen konnten. Oh Mann...da macht man Jahrelang Pause von nem Saunaclub und dann dass: Zur Begrüßung 3 Mädels anwesend und dafür 25 Eisbären.
Nach kurzer Nachfrage ob die Mädels denn noch am Abend nachkommen würden, und dies von der Rezeptionistin bejat wurde, entschlossen wir uns zu bleiben und die 75,- Eintritt zu löhnen.

Da wie bereits erwähnt in Punkto Mädels nichts los war, gingen wir erstmal etwas vom leckeren Buffett essen und dazu ein Salzburger Stiegl Bierchen bestellt. Die Küche im Mystic ist ausgezeichnet und das Frühstücksbuffett lies kaum Wünsche offen. Es gab Wurst/Schinken/Käse Platten, mit Oliven, Tomaten usw...sogar Thunfisch dazu gab es leckere Baguettes und auch warme Kleinigkeiten in Form von vegetarischen Pizzasemmeln, Eierspeis usw...

Nach der Stärkung ging es raus in den schönen Garten mit Pool, der bei unserem letzten Besuch noch nicht dort war(ja so lange ist es her!) Dort erstmal auf den Hockern mit Tischen ein paar Partien Schach gespielt(der Safti hat ja seine Spielesammlung immer mitdabei). Der Chef kam auch vorbei und beobachtete unser Spiel und fragte ob alles ok wäre, wir antworteten ja und erklärten dass wir uns die Zeit bis zum eintreffen der anderen Mädels mit ein paar Partien Schach vertreiben würden. Dies fand er super und freute sich darüber und sagte zu uns richtig so und viel Spaß noch.

Gegen Abends trudelten dann wirklich langsam immer mehr Mädels ein und die Hütte begann sich zu füllen.
Gleich einmal Bekannschaft geschlossen mit VANESSA, eine sehr hübsche, schwarzhaarige Rumänin. Trotz zahlreicher Jokes und Späße die wir gemeinsam erlebt hatten, wollte der Funke nicht so richtig überspringen und beim Service blieb sie hart...Küssen wollte sie nicht, aufgrund dass sie ZU GUT AUSSEHE und dies NICHT NÖTIG hätte. Daher lies ich sie links liegen, genauso der Safti, dem sie auch gefallen hätte, aber auch ihn lies sie abblitzen.

AIDA entsprach auch genau meinem BS, war aber leider dauernd besetzt und ich konnte nur kurz bei einer Zigarettenpause draußen bei den Wärmelampen mit Ihr ein paar Worte wechseln, bevor sie mich einfach sitzen lies und wieder rein in den Club ging. Ich ging ihr nach und da war sie auch schon wieder besetzt...manchmal hat man aber auch richtig viel Pech.

Dazwischen wieder mit Vanessa und Ihrer Freundin Candy und Emely an der Bar herumgeblödelt und geschertzt, die inkludierten Bierchen helfen hier ungemein, die Scheu und Schüchternheit abzulegen.
Irgendwie wollte aber so Recht nichts gelingen...zumindest bei mir, der Safti war inzwischen mit einer Blondine am Zimmer verschwunden.

Laut Werbeplakat wurde die monatliche Tombola-Verlosung mit Gewinnen wie zum Beispiel Champagner, 15,- Eintrittsgutscheinen, Gratis Eintritten usw... für 24h angekündigt. Als es dann 24h war, begann dass große WARTEN! Von einer Tombola war allerdings weit und breit nichts zu sehen oder zu hören... Als gegen 00.45h noch immer keine Tombola stattgefunden hatte, ging ich mit einem Mädel, das mir optisch gefiel und mit der ich mich gut unterhalten habe aufs Zimmer. Leider ohne vorher den Service genau zu besprechen oder abzuklären, was ich normalerweise eigentlich NIE mache, dachte mir bei Ihr, dass die Symphatie passt und es schon gut sein wird am Zimmer. Dann am Zimmer im 1.Stock angekommen, die Entäuschung: nur sehr wenige und zaghafte Küsschen, BLASEN NUR MIT GUMMI und der Verkehr war auch nicht gerade BERAUSCHEND.

Fazit: Alles in allem eher eine sehr entäuschende 1.Runde(den Namen des Mädels habe ich leider vergessen(dürfte aber Andrea oder sowas gesagt haben), die fehlende Tombola tat ihr übriges zu der schlechten Laune bei! Gegen 1.30h verliessen der Safti und ich entäuscht den Club, entäuscht einerseits von den arroganten und auch hochnäsigen Mädels, die allesammt kaum etwas gescheites vom Service angeboten haben und äusserst professionell wirkten, und andererseits auch stark empört über die KUNDENABZOCKE mit der NICHT STATTGEFUNDENEN TOMBOLA! Eine einzige FRECHHEIT, wäre ich nicht so müde gewesen, hätte ich dies sicher noch an der Rezpetion reklamiert oder den Chef geholt und mir dies erklären lassen, aber so belies ich es dabei und hackte die Sache unter Erfahrung ab. Das Mystic wird uns beide allerdings wieder ein Weilchen NICHT MEHR sehen. ABZOCKEN lassen wir uns weder von den MÄDELS noch von der GESCHÄFTSLEITUNG und wenn dann zumindest nur 1x wo wir unser Lehrgeld bezahlt haben!

LG Cloud-Strife

Antwort erstellen         
Alt  10.04.2014, 19:51   # 92
-
 

Beiträge: n/a


Mystische Impressionen

Anstrengende Wochen wie diese lasse ich derzeit ab und zu recht gerne im mystischen Wellnestempel am Walserberg ausklingen ließ. (Man muß einfach für sich selbst wissen, wo es sich lohnt, in Zehnerkarten zu investieren. Und wo däffinitiff bis auf Weiteres nicht mehr !!)

Zusammenfassend darf ich sagen, vom derzeitigen Lineup schon sicherlich die Mehrzahl der Schönheiten once or twice (oder öfter) in die oberen Gemächer geleitet zu haben. Das ist einerseits ganz angenehm, weil der Agent teilweise fast schon begrüßt wird, wie es bei einem gewissen LKA-Kollegen im LivingRoom Kaarst die Regel ist - nämlich mit großem Hallo. Andererseits weckt es auch Begehrlichkeiten und Erwartungen, die weder die Britische Kriegskasse noch der kleine Chaosagent in der Lage sind, zu erfüllen. Ich kann halt am Abend nicht 7x aufs Zimmer. Und ich kann auch nicht jede mit hoch nehmen - egal ob alleine oder zu zweit - die mich animiert. Dennoch bleiben - Pluspunkt - die Damen bis auf wenige Ausnahmen stets freundlich, höflich und aufgeschlossen.

Den Vogel bei der diesmaligen Exkursion schoss gleich in zweifacher Hinsicht die kleine Sunny (ROM/ESP) ab. Gab es jüngst noch ein Rambazamba, dass ich in Punkto Intensität IN KOMBINATION mit fast schon brutaler Nähe nur seiten erlebt habe, so gab es dieses Mal ein DoubleFeature an Supersoft- und Megasinnlich-Programm. Wem es da nicht den Vogel 'naushaut, der sollte seine sexuelle Orientierung mal überdenken.
Sehr angenehm fand ich auch, dass hier nicht auf Liebe gemacht wird, sondern Sunny nach der Arbeit - wie sie es nennt - erst mal a bisserl was zum Trinken für uns beide besorgt und mich den Rest der vereinbarten Zeit einfach ganz hervorragend unterhält. Das schafft eine angenehme Atmosphäre "danach" und bringt einen trotzdem nicht in LK-Gefahr. Ganz ! Grosse ! Klasse !

Ebenfalls sehr angetan war ich einmal mehr von der süßen Gabriela(BG) mit der herrlichen Naturoberweite, die nicht nur weiß wie man die Herrn der Schöpfung - in brilliantem Deutsch überdies - unterhält, sondern den Servicegedanken in ihrer Performance quasi lebt. Die Nachfrage "ich hoffe sehr, es war alles in Ordnung" nach einem wahrlich schönen Zimmergang war fast schon blanker Hohn. Toll in allen Disziplinen. Möglicherweise aber eher für die GF6er geeignet.

Melissa (ROM), der kleine Wirbelwind mit den manierlich gemachten Cs und dem Wahnsinnstemperament, beklagte sich, der Agent würde sie zwar immer nur recht intensiv "anschauen", aber nicht buchen. Sie wollte die CE - sie bekam sie. Pornoprogramm vom Feinsten. Besonders sehenswert die Mimik und der reitende Boschhammer. Gerne wieder !

Vanessa (ROM) ist das mystische Pendant zur Palmas-Katy. Gross, schlank, hübsch und sehr manierliche Argumente. Die Performance von Katy ist in meinen Augen eventuell noch eine Nuance stimmiger, dafür ist Vanessa ein wahres Kommunikationstalent und bringt eine Menge Charme in die Zimmergänge mit ein. Sehr zu empfehlen übrigens auch ein Dreier mit Kollegin Sunny. Spass in jedweder Hinsicht vorprogramiert. Bestens !

Den Länderpunkt DomRep gab es bei Valeria einer rassigen Schönheit, die mich im Nu um den Finger wickelte. Blicke, Gesten, kleine Berührungen verfehlten ihre Wirkung nicht. Die Performance war technisch stark, allerdings eher etwas distanziert. Zudem hab ich es noch nie erlebt, dass mir vor dem Zimmern jeder einzelne Finger mit dem Feuchttuch ... naja ... ganz verkehrt war das jedoch alles nicht wirklich, was da zimmernderweise geschah. Netter Talk danach. Und eine Überraschung in puncto ihrer "Lebenserfahrung". Da hat sich jemand verdammt gut gehalten. Hochachtung !

Gab es auch negative Aspekte während des agentischen Besuches ? Gab es ! Sternhagelvolle Gäste en masse, welche die gute Kinderstube wohl zuhause gelassen hatten, schon stark angetrunken eincheckten und sich in der Folge im Club aufführten wie die Hotten-Totten. Da fragt man sich wirklich teilweise, ob es nicht auch eine Hüpfburg für nen Fünfer anstatt nen Puff-Eintritt für 75 täte. F***en können die in diesem Zustand doch sowieso nicht mehr.

To be continued ... .
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2014, 20:07   # 91
-
 

Beiträge: n/a


Hab nochmal was gefunden, bevor ich Ende dieses Monats endlich selber wieder mal im Mystic zukehre!

Zitat:
ich muss gestehen dass ich fast nur rattenscharfe nackte girls vorfand die fast alle nett und zurückhaltend waren. Kein permanentes anquatschen like "gemma zimma schatzi"!
Das hat mich beeindruckt und erfreut.
Am ersten Tag, sprich Mittwoch abend war es mein erster Besuch.
Rein, eine Führung angeboten bekommen, diese auch angenommen. Dabei schon ein paar girl erspäht!

Nach der Führung kurz mal was gegessen und den Ausblick genossen. :-)
Ein Girl erspäht, sie anelächelt und da war sie :-)
Einziges Manko - sie sprach kaum Deutsch :-( --> Egal sie war heiß und ich hatte mitterlweile einen Prügel aufgrund der unmengen an heißen girls.
Also aufs ZImmer - war sehr gut aber auch nicht weltbewegend. (leider weiß ich den Namen nicht mehr)

wollte dann entspannen und in die Sauna. Gesagt - getan.
Nach einer Zeit schaute ich ins Kino und fand dort zwei Hasen vor die mich anlächelten. Ich setzte mich dazu und wir plauderten beim Gestöhne des Pornos :-)
Was soll ich sagen - mein Freund meldete sich und die beiden lachten und meinten man sollte mir helfen - warum auch nicht. Ich fragte ob wir aufs ZImmer gehen sollten und beide antworteten mit nein - fick uns hier sagten sie. Warum auch nicht :-)

Geiles Erlebnis - 2 Hasen im Kino so richtig rangnommen. Lustigerweise kamen grad 2 weitere Besucher mit einer Führung und wir hier am werken - einer der neuen hat gelacht und Daumen hoch gezeigt - haha. Ein Spass da ich noch nie so in der Öffentlichkeit gefickt hatte.

Danach ab in die Dusche und gegen 3 uhr nachts zurück ins Hotel.

Am nächsten Abend musste ich nochmals hin.
Diemal ruhiger angehen lassen und mal essen und abwarten. Tja der Plan ging nicht auf des erschien Bonnie und gesellte sich zu mir.
Ihr Name blieb mir als einziger im Gedächtnis (merk mir sonst keine Namen). Sie setzte sich, wir plauderten angenehm drauf los. Diese Berlinerin ist der HAMMER. Ihr Brüste dauernd beim Gesräch vor Augen oder wenn sie vor mir ging - dieser Arsch. :-)

ICH WOLLTE AUFS ZIMMER!!!
Was dort abging kann ich nicht in Worte fassen. Ich durfte Sachen machen die mir bisher nicht oft erlaubt wurden (aufgrund der größe meines Freundes).
Diese Stunde war AMAZING!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Nach dieser Stunde war ich fertig, erledigt, leer. Jeden Euro war sie wert.

Es gab nichts mehr zu verbessern an diesem Abend - nur mehr in die Sauna und heim - nur ein Girl gehabt aber nach Bonnie hätte es den Abend nur zerstören können.

Passt mir auf sie auf und behandelt sie gut.
Ich hoffe ich komme bald wieder in die Gegend!!!!!!!!
Antwort erstellen         
Alt  30.03.2014, 19:20   # 90
-
 

Beiträge: n/a


Cool

Fred gehuntert!

Zitat:
Gestern seit ewig laaaaaaanger Zeit wieder mal im Mystic vorbeigeschaut.
Ich werd mich kurz halten (oder ich versuchs zumindest):

Jede Menge Girls so um die 40 einige davon echte Granaten.
So leider bin ich schon am Ende mit dem Positiven.
Der Service ist mit Sicherheit nicht besser als z.B. im Casa, ach ja genau die Girls im Mystic
küssen ja alle...und wie....also unter Zungenkuss verstehe ich was anderes...
Grapschen ist im Barbereich (der übrigens viel zu dunkel ist) verboten, will die GF nicht,
somit hält sich auch das Bewerbungsgespärch in Grenzen.
Auf dem Zimmer sind die Girls , aber auf die Minute genau, sprich "abspritzorientiert"
"Schatzi machen schnell"
So richtig hemmungslose vögln war irgendwie nicht möglich.
Die Zimmergänge waren ja nicht sooo schelcht,aber irgendwie ist alles doch etwas "steril"
Sagen wir mal so es sind keine an die ich mich noch Jahre lang erinnern werde.
Ich sag mal so für mich rechtfertigt nichts den doch deutlich höheren Preis im Gegensatz zum Casa.
Solarium gibts auch keins.
Da ich in letzter Zeit eh wieder einige male in den Clubs war werd ich jetzt mal einen Monat Pause machen,
sonst verliert es seinen Reiz, ausserdem wird man total blin im echten Leben.
Als meinereiner noch regelmäßig an der geilsten aller Autobahnrasten zugekehrt ist,
waren Zungenküsse schon noch in ausreichender Quantität verfügbar!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.03.2014, 06:57   # 89
18,5cm
 
Mitglied seit 10. June 2010

Beiträge: 110


18,5cm ist offline
Die geilste Raststätte

Wieder nach einem halben Jahr Rast gemacht.
An die 60 fast nackte Mädels tummeln sich im sehr dunklen Aufenthaltsraum.
Immer wieder kommt eine und beginnt ein Gespräch: Nach der Erklärung von meinem Programm: zuerst Essen, danach Sauna und relaxen und danach Nachspeise. Nette Wünsche und sie hoffen das ich später dann noch was mit Ihnen anstelle, und wenn nicht sei es auch ok und sie wünschen mir noch viel Spass.
Also gar kein Vergleich zu den üblichen gemma Zimma Anbratereien.
Vanessa die neben mir sitzt, plaudert zwar nur englisch ist aber genau mein Beuteschema, schlank nette Titten und eine Muschi schön wie gezeichnet, war auch schon in Wien im Babylon, hab ich schon ganz fest im Visier. Allerdings kommt dann ein Gast den sie schon kennt, und danach plaudert sie mit dem anderen Sitznachbarn und plötzlich ist sie weg. Egal mir ist schon eine andere aufgefallen Mirella, die mich beim Vorbeigehen ganz nett anlächelte sie hat eine richtige "Silbermuschi" ein rel. grosses Piercing. Also bin ich mit ihr gegangen, beim Schlüsselholen sah ich dann bei der Rezeptionistin die Vanessa plaudern, naja war halt nichts.
Am Zimmer ist sie noch mal weg zum Frischmachen. Beim Lecken hat sie nur gemeint ich solle vorsichtig machen da das Piercing frisch sei, sie hat es erst 4 Tage. Beim anschließenden Blasen war sie sehr motiviert, klärte mich nur auf das Mund spritzen Aufpreispflichtig sei. Und als ich sie dann reiten lassen wollte sattelte sie reverse auf wohl um Piercing zu schonen.
Danach gabs auch noch nettes nachkuscheln.
Es gibt jetzt auch eine neue Gartensauna die wirklich noch ganz neu riecht, der Gartenpool wird auch recht bald aufgemacht da wird der Sommer noch interessanter.
Im Barraum gabs dann noch den einen oder anderen Poledance. Mir persönlich als Nichtraucher gefällt vor allem der Extraraucherraum.
Es war wirklich wieder mal eine entspannende Rast.
Antwort erstellen         
Alt  26.02.2014, 15:45   # 88
pazzo
 
Benutzerbild von pazzo
 
Mitglied seit 18. February 2011

Beiträge: 90


pazzo ist offline
Intervalltraining in Salzburg

wie versprochen mein bericht vom mystic in salzburg.

da ich beruflich das wochenende in salzburg zu tun hatte, wurde die abendgestaltung von vorn herein schon in richtung "wellness mit bonus" geplant. zum glück hatte ich keine nervigen (weil unwillige) kollegen mit, somit stand einem hochleistungs we nichts im wege.
erster termin freitag 18 Uhr mystic. nur kurz im hotel eingecheckt und schon wieder ab ins auto und los gings.
aufgrund der hervorragenden beschreibungen war das finden des und parken vorm mystic kein problem. an diesem abend wählte ich die variante über die bundesstraße. durch die grüne ampel kann mans kaum verfehlen. linksabbiegeverbot..hm...egal
am parkplatz relativ wenig los. im empfangsbereich erst mal anstellen, weil 3 mädchen vor mir rein gingen und auch eintritt zahlen mußten (?!) kästchen sind nun nicht die größten, jedoch mit etwas willen bringt man alles unter.
ich wurde dann erst mal durch die räumlichkeiten begleitet und alles wurde erklärt. im barbereich war nicht viel los. da ich an dem tag noch nichts gegessen hatte, wurden erstmal die speisen getestet. insgesamt nichts berühmtes, bissl salat und paar kartoffel. wie sich manche bei der gelegenheit die bäuche mit ripperln und schweinsbraten vollstopfen können, verstehe ich nicht. aber egal.
zum lineup der girls sei gesagt, daß ich damit eigentlich sehr zufrieden war. tendenziell hatte ich den eindruck, daß die mädchen etwas mehr "substanz" auf den rippen haben als beispielsweise im andiamo oder gt. aber nat. waren auch hier die (sehr) schlanken anwesend. insgesamt für jeden was dabei.
der wellnessbereich gut ausgestattet mit feiner finnischer sauna. das dampfbad war mir nicht heiß genug. aber was mich wirklich störte, war das ständige geklappere, wenn wieder eine holde die stiegen runter stöckelt um im saunabereich auf männerfang zu gehen. hier will ich mich entspannen und relaxen. da kann ich die mädels nicht brauchen. in den ruheraum gehen sie zwar meist nicht rein aber den lärm der high heels hörst überall hin. mir ist bewußt, daß sich das kino auch im untergeschoß befindet und somit die mädchen meist da reinsehen obs was zu tun gibt, dennoch hats mich gestört.
so nun zu meinen aktivitäten: als erstes hab ich mich (ihr werdet es nicht erraten) im saunabereich unten einfangen lassen. hübsche rumänin mit namen pia. da ich schon ziemlich geil war, wurde nicht lange gefackelt und ich bin mit rauf ins zimmer. wieder mal klassischer fall von nichts ausgeredet vor der action. oben beginnt sie mal mit einer massage mit viel einsatz ihrer knackigen naturtitten. soweit so gut. auch das anschließende gebläse war eigentlich ganz gut. jedoch ab hier wurde es mühsam, da sie die ganze zeit nachverhandelt hat. wollte unbedingt einen cim anbringen für +50 euro. das wars mir aber nicht wert. dann wollte sie verlängern auf eine stunde. auch das wurde von mir mit zunhemender irritierung abgelehnt. auf einmal sagt sie "schatzi nur noch 5 min". na super und noch nicht mal begonnen zu ficken dabei waren bestimmt erst 15 min um (wenn überhaupt...) habs dann ratz fatz beendet und war ziemlich genervt. insgesamt habe ich einige beschwerden der gäste über zeitunterschreitung gehört. angeblich war auch 2 mal die polizei da wegen streitereien. ich pers. habe jedoch nicht mitbekommen.
nach einigen saunagängen hab ich dann iris (rum) kennengelernt. angeblich grade mit medizin studium in rum. fertig. naja, kann man glauben oder nicht... jedoch hatten wir gleich einen draht zueinander und somit wurde es doch noch ein lustiger abend, welcher sich auch mit einem sehr guten 2. zimmerbesuch mit besagter dame einstellte. sicher kein gfs sex aber dafür eine wilde nummer in allen möglichen stellungen mit guter ausdauer. hier wurde die zeit gut eingehalten.
danach wars eh schon fast mitternacht und ich doch schon recht müde. somit folgte die verabschiedung und ab ins hotel.

den ganzen samstag während der arbeit hab ich mir schon überlegt, wie ich die abendgestaltung diesmal anlegen sollte. im endeffekt blieb nur noch zu entscheiden casa juvavum oder nochmal mystic. da ich noch sooo viele hübsche mädels im mystic gesehen hatte, fiel meine wahl nochmal auf den club an der autobahn.
an diesem abend mehr los (ich war auch später dran) und ziemlich die gleiche weibliche besetzung.
begonnen hab ich diesmal mit einem tip eines mitsteiters beim essen. also ab mit aisha ins kino für blowjob mit cim. warscheinlich ist die dame eh den meisten bekannt, da sie schon länger im mystic arbeitet. schönheit ist sie keine aber kann verdammt gut blasen. und in kombination mit kino wars eine tolle nummer. ebenso ists mal super ungehemmt in den mund zu spritzen.
später hat mich dann nochmals pia vom vorabend angequatscht (wieder bei der sauna) und wollte mich auf eine "massage und mehr" überreden. jaja das kenn ich schon, ab mit dir und ein schönes leben...
2. nummer war julie (k.a. woher). durchschnittliche nummer mit zarten küssen, was es dann doch wieder heiß machte. leider insges. wenig kussfreudige damen während meiner trainingszeiten.
danach war ich eigentlich schon ausgelutscht und wollte mein trainingswochenende beenden. jedoch ist mir meine (pseudo) ärztin nochmals über den weg gelaufen. bin dann doch noch geblieben, auch mit einem erneuten zimmergang. war ziemlich wild und auch lustig. "hey doc check/fuck my cock" sie hatts dann doch noch geschafft mir etwas saft abzupressen.
mit wackeligen beinen bin ich dann richtung auto aufgebrochen (welches btw. diesmal bei der raststation geparkt war) und zurück ins hotel.
bei der heimfahrt am sonntag nachmittag habe ich nochmals dieses we revue passieren lassen und kann feststellen, daß ich zwar einige kohle liegengelassen habe aber dafür um viel erfahrung reicher bin.
zusammenfassend toller club mit motivation zum wiederbesuch....

so long
Antwort erstellen         
Alt  05.02.2014, 22:38   # 87
phaidros
The Wedding Pianist
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.313


phaidros ist offline
Grundsätzlich ziehe ich die etwas verwinkelteren Lokalitäten ja den "Bahnhofshallen" vor. Insofern paßt das Mystik von der Anlage her - auch wenn man es da ein wenig übertrieben hat. Das Ambiente ist angenehm - insbesondere die Zimmer sind geschmackvoll gestaltet. Die Barkräfte waren stets auf Zack und freundlich, Essen nicht probiert da bereits gesättigt - sah aber äußerst vernünftig und lecker aus. Chefchen lief im Anzug umanadt und holt sich die ein oder andere Meinung ein. Animation halbwegs erträglich. Über den Abend mögen so 25-30 Grazien anwesend gewesen sein, von denen auf mich 80% einen annehmbaren Eindruck machten - ich aber IMHO nur etwa einem Drittel einen "vernünftigen Job" zugetraut hätte.

Andrea (Mo/Ro - oder so ähnlich): brünett, etwas propperer aber dennoch angenehme Figur. Spielt zuerst die Kuschelkatze und erzählt äußerst merkwürdige Geschichten - naive Vorstellungen. Blasen war äußerst angenehm, das kann sie. Im Stellungskampf halbwegs vernünftig Engagement. 20 min. - Wiederholung eher keine.

Bianca (Hu). Blond gelockt, schon etwas älteres Semester mit ungewöhnlich hoher Stimme. Die vorgenannten Erfahrungen der Kollegen kann ich teilen, auch wenn ich den Thread vor meinem Besuch ungwöhnlicherweise nicht befragte. Zurückhaltender Profi, der aber ganz genau weiß was er tut. Serviceorientiertes Engagement mit klarem Eingehen auf Kundenwünsche, Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen. Zum Auftakt einen der genialsten HJ´s, den ich je erhielt. Sehr gutes Französich, angenehme Akrobatik. Keine Pornoqueen - wirklich etwas für die Genisserfraktion. 1h - Wiederholung: jederzeit gern.

Fazit: kann man mal machen. Jedoch gibt es IMHO durchaus Lokalitäten mit besserem Preis-Leistungsverhältnis zumal ZK offensichtlich nicht zum Clubstandard gehört.
__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran

Antwort erstellen         
Alt  03.01.2014, 00:47   # 86
JohnyB
 
Benutzerbild von JohnyB
 
Mitglied seit 22. June 2010

Beiträge: 269


JohnyB ist offline
FKK Mystic Salzburg

Nach unserem Trip nach Wien , machten wir auf unserem Weg zurück noch ne kleine "kurze" Rast im Mystic in Salzburg.
http://www.fkk-mystic.at/fkk-club-sa...rg-oesterreich
Der Club gehört zum "Paradies" in Stuttgart, was an der Einrichtung im exklusiven orientalisch angehauchten Stil zu erkennen ist. Sehr schön eingerichtet. Gefällt mir. Auch die Zimmer superschön. Nicht wie eine zweckmässig eingrichtete Fickbox ala Coloseum in Augsburg.
Nur ein einziges großes Manko hat der Club für mich. So schön er auch ist, er ist viel zu dunkel. Das ganze erinnerte mehr an einen Darkroom. Selbst das Para leuchtet da. Und dort ist auch keine Festbeleuchtung…
Nen schönen Club kann man doch zeigen. Oder ist der Strom bei den Össis so teuer. Also Licht an. A bisserl mehr indirekte Beleuchtung und man findet die DL's auch leichter;-)
Essen dafür so gut wie im Para.

1. Zimmer ging an Inga? aus Trommelwirbel: Yes, aus Ro
Sie ist sehr Serviceorientiert und weiss zu geben und zu nehmen. Ich kann sie empfehlen.

Danach ne Massage die leider nicht so gut war. Unterer Durchschnitt. Da hatte ich schon deutlich bessere.
Es war nicht die Thailändische Masseurin (die soll super sein).

Nach dem essen (Kalbfleisch in Madeirasosse oder Lachs mit Butternudeln und Gemüse) kam ich mit Raissa (Optikfick) 22 J. aus, ja richtig, Rumänien. Nach nem wirklich netten Vorgespräch wurde es auf dem Zimmer leider ne richtige AZF Nummer. Selbst das Anfassen der eigentlich schönen naturbelassenen Titten war zu viel. Vom Bermudadreieck fangen wir erst gar nicht an. Die Berufswahl und Berufsauffassung sollte sie mal überdenken.
Beim gehen gab's logischerweise an der Rezi ein kurzes Feedback. Warum war ich nicht überrascht, dass sie dort schon bekannt war. Nur warum wird dann nix gemacht?
Was soll's, in zwei Tagen ist ja schliesslich Silvesterparty im Sharks um die Scharte wieder gut zu machen…
__________________
No Money, No Honey
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2013, 00:41   # 85
<YAsT>
 
Mitglied seit 5. February 2012

Beiträge: 22


<YAsT> ist offline
Thumbs up Super Zeit

Animiert von einem Kumpel, den ich schon länger nicht gesehen hatte, machte ich einen Fahrt nach Salzburg und traf mich mit Ihm am 03.12. im Mystic. Die Webseite gibt ja nicht zuviele Informationen preis, also war ich gespannt. Aber auch egal, ich hatte Ihn länger nicht mehr gesehen, also war ein super abend garantiert - egal wie der Laden ist.

Was mir zuerst auffliel ist die "versteckte" Einfahrt durch den Wald - gut das ich jemanden dabei hatte, der den Weg kennt ;-)

Der Empfang war freundlich und die zwei Damen waren auch lustig drauf. Also den nicht unerheblichen Eintritt gezahlt und ab zu den Umkleiden. Alles machte auf mich einen guten Eindruck, also raus aus den Klamotten und rein in den Bademantel. Dann erstmal die Location erkunden. Vorbei an dem Essbereich - hier roch es schon sehr lecker. Dann durch den Barbereich hin ab in den Saunabereich. Mein erster positiver Eindruck bestätigte sich. Es waren auch viele Damen und auch viele Herren anwesend.
Insgesamt vorweg war es mir in fast allen Räumlichkeiten etwas zu dunkel - ein bischen mehr Helligkeit würde mir besser gefallen.

Essen:
Es war ein gutes Buffet aufgebaut mit Salat. Als Hauptessen gab es Knödel mit Rindergulasch oder Blaukraut und Gänsekeule. Ich entschied mich für das Gulasch, aber die Gänsekeule war ebenso lecker wie mir bestätigt wurde. Das es dazu auch ein (oder zwei) kostenfreie Bierchen gibt ist positiv.

Bar:
Hier gab es alles was mein Herz an Getränken begehrt.

Lounge:
Super Möglichkeiten zum Relaxen, breite Liegeflächen und nicht nur schmale Sofas. Einige Kuschelecken gibt es auch. Hier störte mich ein wenig die zu laute Musik - wollte ich mich doch auch ein wenig unterhalten - also Ohren auf

Sauna:
Die war schön heiß - das mag ich sehr. Die Duschgelegenheiten sind hier auch absolut Top - Daumen hoch.

Ruheraum:
Hier sind bequeme Polster und wenn man will hat man auch seine Ruhe und wird nicht ständig angebaggert. Hinten durch kann man sich auch noch eine Wellnessmassage gönnen - habe ich nicht genossen.

Kino:
Hier warf ich nur einen kleinen Blick rein - das obligatorische Filmprogramm mit genügend Möglichkeiten das gesehene gleich umzusetzen.


Relaxen war mein Ziel. Zuerst gönnten wir uns ein Bierchen an der Bar und betrachtenten die Location und die Ladis natürlich. Dann stärkten wir uns am Buffet - war echt gut. Anschließend schwitzten wir ein wenig in der Sauna, Duschen und dann ein wenig ruhen - man das ist entspannend.
Danach gingen wir in den Barbereich, holten uns was gegen den Durst und lümmelten auf einer Liegewiese gegenüber der Bar rum - von hier aus hatte man viele schöne Aussichten. Natürlich dauerte es nicht lange und wir bekamen Gesellschaft. Namen weiß ich leider nicht mehr, aber da ich mitten in der Unterhaltung war und die Lady nicht wirklich mein Typ, lies ich Sie abblitzen.
Kurze Zeit später gesellten sich wieder zwei Damen neben uns auf die Liegewiese. Tiefen entspannt sprang ich nicht so wirklich an, bis mir das erst mal ein Kissen ins Gesicht flog. Ich warf es zurück und da war das zweit ein meinem Gesicht.
Ruby war die Werferin und - wie auch sonst - wir kamen ins Gespräch. Sie legte ich zu mir und wir unterhielten uns über den Club, die Leute und soweiter. Sie kam aus - oh Überraschung - Rumänien. Die Unterhaltung lief auf Englisch ab. Die Berührungen von Ihr - zart und nicht zu aufdringlich fand ich gut. Ich bin ein Freund des GFS. Ich streichelte während der ganzen Unterhaltung über Ihren kleinen süßen Hintern. Wir "kuschelten" hier bestimmt eine halbe Stunde, aber langsam wurde ich geil - dieser Hintern machte mich an. Also kam was kommen musste und wir gingen aufs Zimmer.

Es ging zwei Absätze nach oben in ein sauberes ansprechendes Zimmer mit Blick auf die Autobahn - aber gehört habe ich davon nix. Auf dem Bett fing Sie an mich weiter und intensiver zu berühren, erst die Kronjuwelen, dann die Latte. Dabei konnte ich meine Hände nicht von Ihrem Hintern lassen. Es dauerte nicht lange und ich war "bereit" und Sie packte mich mit Ihrem Mund (in dem der Gummi) war ein. Dann blies Sie mich - hier keine Wertung, da ich gerade nicht auf Blasen aus war. Wir waren so auf dem Bett positioniert, dass ich während Sie ihn sich mit dem Mund einverleibte, ich Ihren geilen Arsch im Spiegel sehen konnte. Und ich wollte ihn nicht länger nur sehen. Also stoppte ich Ihr Gebläse und stieg hinter Sie . Ich fands geil und super. Nachdem ich mich ja auch nicht überanstrengen wollte, wechselten wir und ich bat Sie nun aufzusatteln, was Sie auch gerne tat. Ihre Bewegungen trafen genau meinen Geschmack. Auch die Küsse u.a. am Hals, Brust und das Knabbern an den Warzen war in der Situation mein Ding. Und so ritt Sie und ritt Sie bis ich dem Unausweichlichen nicht mehr entrinnen konnte und den Gummi füllte. Anschließend gab es noch eine kurze Kuschelrunde - da ohje die Zeit schon um war.

Alles in allem für mich guten GFS, der meine Bedürfnisse an diesem Abend voll erfüllt hat.
Wiederholungsgefahr - Ja!

Zwischenzeitlich hatte mein Kumpel wohl auch zu tun, denn ich fand Ihn nicht - gut so.
Kurze Zeit später fanden wir wieder zusammen und liesen den Abend - oder sollte ich sagen die Nacht an der Bar ausklingen. Wir verliesen das Mystic um ca. 1:30 Uhr.

Für mich ein gelungener Abend.
Antwort erstellen         
Alt  08.12.2013, 12:18   # 84
ladybird
 
Benutzerbild von ladybird
 
Mitglied seit 8. June 2002

Beiträge: 275


ladybird ist offline
Toller Laden

Aufgrund der guten Berichte unseres Agenten bin ich doch neugierig geworden und habe gestern mal den club besucht. Als parkplatz habe ich mir die raststätte ausgewählt, was wirklich kein problem ist, da es nur ein paar Meter und Stufen zum Eingang waren.
Netter Empfang, der Club ist ja bereits mehrfach beschrieben und ich muss recht geben, eine Mischung aus Sakura und Hawaii, etwas zu dunkel ausgeleuchtet! Ist halt Geschmackssache...
Aber im Gegensatz zu den Clubs die ich in letzter Zeit besucht habe ist dieser hier wirklich gut besucht, viele Mädels und auch viele Männer, was natürlich zu einer wirklich guten Stimmung beiträgt... keine Ahnung ob das immer so ist....
Das Essen (Hirsch und Huhn) war ok, etwas zu kalt . Schön ist es ohne Kosten mal alkoholfreies weissbier zu trinken...
Die Mädels waren wirklich zahlreich, schätze über 40 wie in allen Clubs zum Grossteil aus Rumänien, aber durch die grosse Anzahl findet jeder zumindest für die Optik was.
Dadurch dass ich keine kannte (trotz intensives Durchlesen der Berichte) ging ich auf Forschertour.
ich hoffe ich habe die Namen noch richtig zugeordnet!!

Als erstes ging ich einer Ungarin, ich glaube sie hiess Edina, gefühlte 2 meter gross und gut gebaut ins Netz. Sie zeigte mir den Club und wir kamen im Anschluss gut ins Gespräch, die Chemie stimmte, also rauf ins Zimmer.
nach unzähligen Stufen kamen wir in einen schmucken , grosszügigen und auch sauberen Raum.
Das war dann aber auch schon der schönste Teil der nächsten 30 Min. von wegen Zk, es blieb bei ein paar angedeutetn küssen, dann hiess es, bitte nicht die Brustwarzen berühren, ich bin empfindlich!
Damit war ich eigentlich schon bedient und ich war froh als das ganze zu Ende war.
Wiederholung 0%

Naja kann ja passieren, die Auwahl ist ja gross genug. Nach dem Essen relaxte ich etwas auf den wirklich bequemen überdimensionierten Couchen und kam ins Gespräch mit einer kleine Rumänin namens Nathalia ( hat ne grosse Narbe am rechten Oberarm). Ist eigentlich nicht mein Beuteschema, ABER es war einfach geiler Pornosex vom feinsten, Zk, DT, Doggy und viiiel Energie. Nach 1 stunde hat die mich wirklich total ausgelaugt... 😄
Wiederholung jaaa

Im Anschluss nach Espresso und Kuchen (war lecker). Kam ich mit Julie einer halb Brasilianerin mit wirklich schönen natürlichen Oberbau ins Gespräch. Sie ist 35 und ein altgedienter Profi in der Szene ( kennt vorallem die Wiener szene) und wir hatten gute Gespräche über die Mädels im Babylon (die mädels treffen sich halt doch alle wieder beim gleichen Amtsarzt) mit der Bestätigung Rumänien ist überall )
Wir endeten natürlich im zimmer für 90 Minuten , die wie im Flug vergingen... Ich als alter GFS fan wurde voll bedient, Küsse, DT, und Blasen vom Feinsten.
wiederholung jederzeit

Fazit:
Ein toller Club, tolle Infrastruktur, die Mädels viel und damit findet jeder etwas für sein optisches Beuteschema. Aus Münchner Sicht bietet mir aber das Hawaii auch soviele Mädels!
Da für mich aber auch das Ambiente und die Stimmung wichtig sind, ist das Atlantis und das Cleopatra noch immer weiter vorn.

To be continued...
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2013, 22:23   # 83
-
 

Beiträge: n/a


Cool

Fred gehuntert!

Zitat:
Vor 2 Wochen hab ich mit einem Kumpel das Mystic besucht:

Ich kann nur sagen, es war ein voller Erfolg. Ich hatte 3 Zimmerbesuche - und jeder war wirklich großartig. Ich hatte das Vergnügen mit Rebecca (jüngere Blondine aus Rumänien mit kleinen Titten aber geilen Service, Lucia eine brau/rothaarige Russin mit großen Sillies, und ihre Freundin - ich glaube sie nennt sich Jana, eine blonde Lady, ebenfalls aus Russland.

Der Club ist sehr sauber, die Mädchenauswahl war einfach der Hammer und der ganze Abend war einfach traumhaft! In Graz haben wir eine ähnliche Location - aber aufgrund der vielen Laufhäuser, kommt der Laden einfach nicht in Schwung......wenig Mädels, wenig Gäste, somit wieder weniger Mädels und dies hat zur Folge, das auch wieder weniger Gäste kommen...
Die Betreiber sollten einfach mal ins Mystic spionieren gehen.....
http://www.erotikforum.at/salzburg.5...12#post5132385
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.11.2013, 23:18   # 82
-
 

Beiträge: n/a


Ich kauerte ich in einer der blickgünstig gelegenen Liegeecken, einen "Mystic" (kostenfreies RedBull-Substitut mit aufreizenden Abbildungen vorne drauf) in der Hand und erfreute mich am Lineup. Es schlenderte gelangweilt eine recht schlanke, großgewachsene Dame mit langen, dunkelblonden Haaren vorbei. Maximal gelangweilt. "Wie gääht?" kam gelangweilt durch ihren kaum geöffneten Mund. Meine höfliche Gegenfrage wurde nur mit einem emotionslosen Schulterzucken beantwortet. Und sie drehte ohne Kommentar ab. Wattdattdenn ??

Aus der Ferne wurde aber immer wieder - zwar immer noch gelangweilt, aber irgendwie nachhaltig - ferngeflirtet. Also zitierte ich die Schöne eben doch nochmal zu meinem Platz. Maya nenne sie sich, soso. Aus "Moldavien" - ach was ! Chisinau ? Wer hätte das gedacht ! Ganz Moldavien besteht offenbar nur aus Chisinau - zumindest in der Clublandschaft. Irgendwann lerne ich mal die Stadtteile der moldavischen Hauptstadt auswendig und frage, aus welchem Bezirk die Damen denn so kommen. In einem mir sehr bekannten nordbayerischen Club tätig gewesen ? Ich lach mich tot ! Da kenn ich mich aus. Merkte sie. Hm, vielleicht wars doch woanders ? Die Erinnerung wurde plötzlich lückenhaft.

Die Unterhaltung nahm dennoch nach mehreren Themenwechseln meinerseits etwas Fahrt auf, die Langeweile und Lustlosigkeit verschwand zusehends. Nun gut. Nehmen wir das doch mal als Herausforderung. Zuletzt waren meine derartigen Zimmererlebnisse ja oftmals ganz manierlich.

Es ging die Treppe hoch. Keine Unterhaltung. Kein Blick, kein Lächeln. Offenbar nahm die Lustlosigkeit schon wieder zu. Dabei waren wir noch nicht mal im Zimmär. Das konnte ja heiter werden ! Und es folgte ein Zimmergang voller "Broplääme":

1.) Das Zimmer gefiel ihr nicht. (Who cares?)
2.) "Langsam anfangen" gefällt ihr auch nicht. Da wittert sie Potenzprobleme und das macht dann (o-Ton!) "so viel Arbeit".
3.) Es war ihr zu kalt. Ich bot "zum Aufwärmen" (in jedweder Beziehung) eine kleine Massage an. Wirkt ja oftmals wahre Wunder.
4.) Die Massage war ihr zu fest. Danach zu soft. Bemühungen eingestellt.
5.) Küssen mag sie nicht. Kopf demonstrativ weggedreht. Okay, nich so wild. Wir sind eh schon gefechtsbereit.
6.) "Blasen mit oder ohne?" - "Mir egal, wie du magst." - "Ich mag überhaupt nicht. Es ist halt mein Job." Ahhhh ja ... okay ... .

Soweit zum Vorspiel ... Weiter gehts.

7.) Trotz ihrer maximalen Lustlosigkeit zeugten gewisse unwiderlegbare Anzeichen ihrerseits auf Bereitschaft zum Forcieren des Hauptaktes. Was sie maximal wurmte. Und mir ein süffisantes Grinsen abrang.
8.) Die Aufgummierung wurde widerwillig vollzogen. Tja, muß halt sein, gehört halt auch mit dazu. Hätte sie mich darum gebeten, hätte ich gerne bei der Montage geholfen. Daran soll es weiss Gott nicht scheitern. Ich fands mittlerweile einfach nur noch witzig.
9.) Warum ich ein Tuch von der Krepprolle abreiße? Für deine Hand, Schätzchen, wennst schon unnötigerweise "nachschmieren" mußt. Gefiel ihr abermals nicht. Warum auch immer.

Die Sympathie erreichte bereits den maximalen Tiefpunkt.

10.) Mitten im komplett regungs- und emotionslosen Missionieren die beständige Nachfrage, ob ich Rumäne sei. Denn mit denen zimmert sie nicht.
11.) Ich habe offenbar den Deutsch-Test nicht bestanden, weil ich auf stupide, fehlerhaft gestellte Fragen nur lachen statt antworten konnte ... . Ging nich anders.
12.) Ich bat um die Doggy. Eignet sich ihrerseits freilich gut um demonstrativ auf die Uhr zu schauen. Dabei waren doch noch sieben Minuten übrig ... .
13.) Ich hab nicht mal simuliert, sondern einfach beendet. Ohne Finale. War mir irgendwann zu dumm, obwohl der kleine C-C stand wie ne Eins.

So viel zum Hauptakt. Die Schilderung des Nachspieles erspare ich der geneigten Leserschaft. So viel Situationskomik erlebt man teilweise nicht einmal im TV oder im Theater.

Was mir das neben selbstverständlich abgezählten 65,- Lehrgeld wert war ? Eine entsprechende Reklamation an der Reception, versteht sich. Hier zeigte man sich zumindest verständnisvoll und zumindest in verbaler Form kundenorientiert. So stelle ich mir das vor.

Dennoch gab es bei den weiteren Zimmererlebnissen mit Carina (?), Anna und Flavia rein gar nichts zu meckern, sodass es unterm Strich einmal mehr ein sehr angenehmer Abend im Mystic war, der zumindest teilweise (!) sicherlich wiederholt wird.

To be continued ...

Antwort erstellen         
Alt  20.10.2013, 10:38   # 81
-
 

Beiträge: n/a


"Assoziationen" oder "Das jugendfreie Navi"

Bereits eine geschlagene halbe Stunde bewegte sich das Agentenfahrzeug im Grenzgebiet zwischen Wals-Siezenheim (A) und Garmisch (D) auf und ab. Die Adresse "Grenzwaldweg 2-4" schien das offenbar sehr jugendfreie Navi des Agentenfahrzeugs nicht zu kennen. Mit der Kirche ums Dorf war der mindeste Weg, der ein ums andere Mal vorgeschlagen wurde ... um dann letztendlich doch wieder in "kehren Sie wenn möglich um!" zu münden. Umkehren ? Das hätte dieses offenbar von Alice Schwarzer programmierte Gerät gerne. Jetzt erst recht ! Kurzerhand das Fahrzeug an der Raststätte direkt an der Grenze geparkt, die wenigen Meter über Stock und insbesondere Stein bis zum Mystic per pedes erklommen und klingelnderweise den Einlaß erbeten.

Eine sehr ansehnliche Receptionistin begrüßte mich mit einem österreichischen "grias di", was ich freilich just derart erwiderte, wie es sich für einen Agenten gehört. Ausführlich wurde mir von der jungen Dame die Wegstrecke bis zum "direkten" Mystic-Parkplatz geschildert. Allein ich war durch gewissen optische Reize zu abgelenkt, um den Ausführungen in demjenigen Maße Folge zu leisten, wie es der Information gebührt hätte. Im Gedächtnis blieben mir jedoch die doch recht happigen 75,€ für die entrada und der Standardtarif von 65,- je CE. Nicht ganz unbedacht gelöst. Da ist der 5er-Trinkgeld auf die 70 quasi konkludent inclusive, denn - wie ich durch Zufall mitbekam - weder die Reception noch die freischaffenden Künstlerinnen waren imstande, auf einen Fünfer zu wechseln. Gewusst wie ! Gleichzeitig wunderte ich mich über so viel Knauserigkeit eines Mitstreiters. Zumal ja unter anderem - alle geneigten Kollegen horchen bitte JETZT auf - die Hopfenkaltschale offenbar im Eintrittspreis inclusive ist ! Getestet habe ich das allerdings nicht. Ich komme nicht zum Saufen in den Club.

Den Club "an sich" fand ich immens beeindruckend. Es schien, als seien alle lobenswerten Attribute der mir bekannten deutschen Premuimclubs Sakura und Paradise kombiniert worden. Die Duschen im "Sakura-Stil" gehalten, auch Beleuchtung und Interieur der Räumlichkeiten erinnerten an BB-Hulb. Recht geräumige Spinde mit eigenem Safe. Ein sepparater Essbereich mit sehr wohlschmeckendem Buffet. Ebenso sepparat der Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Ruheraum im UG, der jedoch immer mal wieder dezent von den Ladies frequentiert wurde. Eine Raucherlounge mit TV. Auch mal ganz nett zum Anbandeln. An Assoziationen mit einigen deutschen Lieblingsclubs mangelte es nicht !

Die Mädels sprachen an besagtem Abend zu meiner größten Freude mehrheitlich sehr manierliches Deutsch, auch wenn es - den geographischen Gegebenheiten geschuldet - gerne mal mit Vokabeln wie "heeast", "deppert" und dgl. durchsetzt war.

Wahnsinnig geräumige sowie beeindruckend eingerichtete Zimmer, deren Schlüssel bei der Hausdame abzuholen waren. (Im Vergleich dazu erscheinen beispielsweise die Aufenthalte in manch spartanischen, und eher unvorteilhaft "dekorierten" Fickzellen andernorts beinahe als Strafe.)

Kurz und gut: Allem Anschein nach haben "Onkel Jürgen" und Konsorten hier ganze Arbeit geleistet. Kompliment ! Man bekam zumindest hardwaretechnisch was geboten fürs Geld. Es nützt jedoch alles nichts, wenn die Software nicht hielte, was sie verspräche. Das Lineup würde der Landsmann wohl als "leiwern" bezeichnen. Auch wenn der Vorposter im Sommer wohl nicht ganz glücklich damit wurde. An Auswahl mangelte es weiß Gott nicht. Mal sehen, wie sich das im Zimmär so gestaltete.


Zum "Sauna-Auskühlen" mal etwas an die frische Luft gegangen und daselbst auf ein mir wohlbekanntes Gesicht getroffen. "You remember me?" Schon, aber ich weiß nicht mehr woher. Ein kurzer Denkanstoss seitens der Schönen und es fiel mir wie Schuppen von den Augen. Die Dame stellte sich als Iuliana vor und wechselte - offenbar angehaltenerweise - im Innenbereich sehr schnell ins Deutsche. Was mir freilich mehr als recht war.

Optisch wäre die Dame eigentlich eher was für die Freunde der KF34 als für Agenten. Sehr schlank, eine kleine Handvoll Argumentchen, lange dunkle Haare ... . Irgendwie schien es ihr an ihrer vormaligen Arbeitsstätte trotz der für sie eher überschaubaren Verdienstmöglichkeiten sehr gut gefallen zu haben. Der Gesprächsstoff über "alte Zeiten" schien endlos. Wir saßen klönend nun schon sicher 10 Minuten da. Ergo bat ich um einen Zimmergang. Fürs Herumsitzen, Klönen und Kichern verdient die Schöne schließlich nichts. Und ganz verkehrt war mir der Zimmergang seinerzeit auch nicht in Erinnerung.

Im Zimmerlein gab es eine sehr manierliche Performance ohne jedwede Serviceeinschränkungen. Iuliana bestand aufs "Performen", auch wenn mir persönlich etwas Kampfkuscheln und Herumalbern auch durchaus gereicht hätte. Und das, was sie machte, machte sie sehr fein. Schöner Einstand !

Kaum zurück im Barraum, sprach mich Gloria aus Bulgarien an. Hätte sie ihre Herkunft nicht verraten und sich ein paar Brocken Spanisch oder Portugiesisch angeeignet, sie wäre wohl ohne Weiteres als Latina durchgegangen. Ich musste zumindest temporär aufgrund von Regenerierungsmaßnahmen passen. "Kein Problem. Gehen wir rauchen ! Unverbindlich !" Na gerne doch. Die Dame hatte wirklich Charme und ein sehr herzliches Wesen. Letztendlich mündete es dann freilich doch nur knapp 10 Minuten später in einem Zimmergang. Wer hätte das gedacht ?

Gloria kommt schon eher etwas ans Agenten-BS heran. Da hatte man doch durchaus was "in der Hand", ohne daß die Schöne feist wirkte. Dunkler Wuschelkopf mit langer Mähne. Dunkler Typ, wie gesagt. Ich war durchaus beeindruckt.
Laaaaanges Vorkuscheln, langsam in Küsse und frz. Vorspiel (hochfein!) übergehend ging es in der Folge dreikämpfend über die Ziellinie, die wegen mir ruhig noch etwas weiter weg hätte sein können. CE durch Rettchen und eine sehr persönliche Unterhaltung mehr als ausgenutzt. Und der Agent wunschlos glücklich.

"Ganz zufällig" traf man sich einige Minuten nach dem Frischmachen in der Raucherlounge wieder und Gloria stellte mir ihre bulgarische Kollegin Gabriela vor, die ich "unbedingt noch näher kennen lernen" müsse. Nichts lieber als dies !

Gabriela ... was soll ich sagen ? Eine groß gewachsene Brunette, wunderschöne Naturargumente mit einer unheimlich angenehmen Ausstrahlung. Auch hier mangelte es nicht an Agenten-Assoziationen mit Favoritinnen aus anderen Wellnesstempeln dieser Art. Ein Zimmergang war somit unabwendbar ! Auch wenn sie fortan alles falsch gemacht hätte im Zimmer. Das wäre "gelaufen". Aber wie ! Und wenn Gabriela wie in diesem Fall auch noch keinerlei Berührungsängste zeigt, eine "Gefühlsebene" (copyright by Iwi) an den Tag legt, die aller Ehren wert ist, französisch brilliert und in der Missio dann wunderbar mitgeht ... dann dürfte das wohl das Zimmer des Tages gewesen sein. Bom-ba-stisch !

Zusammenfassend darf man sagen: Der Laden ist ne Wucht ! Es wird zwar viel, aber nur in Ausnahmefällen aggressiv oder plump animiert. Die Zimmergänge waren allesamt sehr gut, das Ambiente ist gediegen und dennoch irgendwie "zweckdienlich", das Personal ist - mit Ausnahmen - uneingeschränkt freundlich. Das dürfte ohne Zweifel eine Wiederholung geben. Auch wenn ich wieder an der Raststätte parken muss.

Antwort erstellen         
Alt  16.06.2013, 23:06   # 80
knightrider69
 
Mitglied seit 17. April 2011

Beiträge: 3


knightrider69 ist offline
Als langjähriger Kunde Mit diversen Besuchen Im FKK mystic muss Ich leider sagen, dass das Niveau ziemlich nach unten gerutscht ist. "Komm schatzi, trink ma Flasche Champagner" - das kenne Ich sonst nur aus diversen bauernpuffs. Schade für die Idioten die sich darauf eingelassen haben.
Der Club ist rundrum renoviert, gut organisiert,alles super - aber, großes aber: ein Club ist nur so gut wie sein weibliches aktives Personal. Und dieses besteht aktuell zu 90% aus rumänischen Damen die alle gleich aussehen. Nicht Mein Fall definitiv. Abwechslung muss rein! Und nicht nur mittelmäßig bis schlecht aussehende Damen Mit kleinenNatur titten
Wo sind die Klassiker edina, Bettina, Emma, chanel, etc und zuletzt flavia? Das waren super Damen!
Antwort erstellen         
Alt  18.05.2013, 20:49   # 79
Kletterer
 
Mitglied seit 18. May 2013

Beiträge: 2


Kletterer ist offline
Bianca

Ich kenn das mädel auch sehr gut, die ist wirklich zu empfehlen
Antwort erstellen         
Alt  18.04.2013, 21:33   # 78
-
 

Beiträge: n/a


Cool Mystic, H-Probe

...endlich gelang es mir, nach 5(!!!) Monaten in meinem Lieblingsclub nach dem Rechten zu schauen!
Also checkte ich gestern 12.00 im Mystic ein.
Gleich an die Bar auf ein Weissbier!
Bald kam ein reizendes Girl und stelle sich bei Tanja, der Bardame, vor.
Die krall ich mir!

Gulia
Blond(iert), jung, zierlich, knackig, süßes Lächeln, eine sagenhafe Taille!
Schöne Brüste, eigenlich genau mein Typ.
Und ich darf sie entjungfern, im Mystic jedenfalls!
Im Zimmer noch im Stehen erste zärtliche Küsse, die Zunge fährt sie erst aus, nachdem ich mit meiner Zunge nach ihr gesucht habe.
Dann aber legten wir richtig los!
Einfach eine Freude für mich, wenn so ein geiles Girlie auf mir herumturnt!

Sie kommt natürlich auch aus RO, ist 22 Jahre alt, ich hätte sie jünger geschätzt!
Konversation in Englisch, gut daß ich in der Schule da einigermaßen aufgepaßt habe!

Ich verspürte jetzt kulinarische Gelüste und genoss das Antipasti-Buffet und einen sehr guten ummantelten Lachs mit Blattspinat.

Nachher wieder an der Bar tanzten einige Hasen splitterfasernackt den Macarena!

Die Terasse ist momentan wegen Neugestaltung gesperrt, gibt sogar einen Pool dazu!

Nach einem kurzen Mittagsschläfchen setzte ich mich wieder an die Bar,
trank Kaffee und genoß das Treiben.
Die Mädchen waren sehr zurückhaltend, für mich kein Problem,
einige Braunbären taten sich aber sichtlich schwer damit.

Irgendwie verging die Zeit wiedermal viel zu schnell und ich schaute mich nach meiner nächsten Gespielin um!
Gut, dann quasche ich mal das Girl an, daß mir von der anderen Seite der Bar zugelächelt hat.

Gina, Polen, sprich sehr gut Deutsch!

Die Action war viel wilder als zuvor mit Gulia, wollte auf eine Stunde verlängern, mache ich normalerweise nicht.
Ich sage zu Ihr: "machen wir ein Casting, und wenn du gut bist, kommst du in die 2.Runde!"
So war es dann auch!



Nachdem ich endlich auch mal fix und fertig war, gabs noch eine kleine Massage.
Dann war die Zeit mit Gina auch schon abgelaufen, mein Zeitfenster leider auch.

Schnell noch zu Tanja an die Bar, wie immer faß ich immer eine Dose Mystic-Redbull-Fake für die Stunde auf der Autobahn aus!


Und ab nach Hause, durch die vielen Baustellen auf dem großen deutschen Eck!
Hat aber alles prima geklappt, also ist ein weiteren Besuch sehr wahrscheinlich!
Antwort erstellen         
Alt  24.03.2013, 13:35   # 77
skyline
 
Mitglied seit 9. June 2010

Beiträge: 58


skyline ist offline
mystic

hab´s endlich wieder einmal ins mystic geschafft.
donnerstag später nachmittag.... um diese zeit waren wenig gäste und beim eintreten in die bar wird man mit blicken und zuzwinkern von 20 damen schon etwas irritiert.
es gibt gottseidank immer noch nicht die anmache wie in vielen schuppen üblich und man hat zeit sich die mädchen etwas näher anzuschauen.
10 min an der bar sitzend kommt nun doch BIANCA - blonde ungarin - auf mich zu und wir wechselten ein paar worte.
sie spricht sehr gut deutsch , gute figur schön gemachte brüste und ich wollte nicht mehr auf bessere zeiten zu warten.
vielleicht am anfang gar nicht so mein typ , aber was dann im zimmer passierte war herrlich.
sehr gefühlvoller sex , kein herumjammern um zusatzwünsche und ich genoss die herrliches gebläse , sex in verschiedenen stellungen und die nette unterhaltung.
die zeit interessierte mich nicht mehr und ich blieb fast 2 stunden.
für mich ist die anreise ins mystic für öftere besuche zu weit , aber bei BIANCA besteht extreme wiederholungsgefahr !
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.01.2013, 19:52   # 76
Marky_s
 
Mitglied seit 5. May 2008

Beiträge: 23


Marky_s ist offline
3. Besuch im Mystic

Leider konnte mein 3. Besuch im Mystic nicht mit der Qualität der ersten beiden Termine mithalten.

Sorry, aber die Damen aus Rumänien waren so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass sie keine Zeit für die Gäste hatten. Ich hatte lange genug Zeit das zu beobachten, es ging auch anderen Gästen so.

Einzig Katalina hat mich bemerkt und sich zu mir gesetzt. Ich bin dann mit ihr aufs Zimmer, aber das hätte ich mir sparen können. Nach einer zweitklassigen Massage gab es unterdurchschnittlichen Sex mit lautem künstlichen Gestöhne. Ich habe mich dann in den Wellnessbereich zurückgezogen, das Dampfbad wurde nicht richtig warm und von Dampf kann gar keine Rede sein. Einzig die Sauna war OK, anschliessend noch ein Getränk an der Bar und die Damen bei Ihrem Smalltalk beobachtet.
Danach war meine Lust am Tiefpunkt und ich wollte eigentlich nur noch raus aus dem Laden!
Schade drum!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.01.2013, 16:44   # 75
-
 

Beiträge: n/a


Cool @tractorel

...wo ist dein Bericht, bitte!

Antwort erstellen         
Alt  21.01.2013, 12:21   # 74
Tractorel
 
Mitglied seit 17. February 2003

Beiträge: 1.586


Tractorel ist offline
Selinchen und Alexandrinchen

Was soll ich schreiben? Life is wonderful
__________________
finito LH Karriere beendet
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:13 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)