HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Amateursex
Lusthaus 2019 - Wünsche?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Red Light NEWS
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  12.10.2018, 15:12   # 1
Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 115


Aufkleber ist offline
Warum gehen Männer ins Bordell? (Zeitung)

Bild - anklicken und vergrößern
media.media.8b42d04c-c8e3-4016-806c-1cc414cfad90.original1024.jpg  
Interessanter Artikel über Prostitution. Es wird versucht die Beweggründe von Freiern zu erklären. Dabei berichtet sie auch über Freierforen. Zitat: "Ein Großteil der Beiträge ist nicht zitierbar."

Hier der Artikel:
Zitat:
Warum gehen Männer ins Bordell?

Waiblingen. „Ich war noch nie im Puff“: Das hört man oft. Irgendwer muss aber die Bordelle besuchen, es gäbe sie sonst nicht. Wer sind sie also, die Freier, warum wählen sie diesen Weg? In ihren anonymen Foren reden sie offen. Vor Waiblinger Bordellen schauen sich nur manche kurz um, bevor sie eintreten. Als unbedarfter Beobachter staunt man dort nicht schlecht – und verlässt die Szenerie reichlich verstört.

Es ist 18 Uhr, ein stinknormaler Montag. Einer nach dem anderen fährt vor, steigt aus, geht rein. Kein Einziger ist dabei, der rein optisch dem Bild im Kopf entsprechen würde: ungepflegter Typ mit fiesem Blick und gegeltem Haar? An diesem Montag nicht. Stark übergewichtiger Herr ohne Haare im Rentenalter? War nicht dabei.

Stattdessen: Ganz gewöhnliche, ganz unauffällige, ganz durchschnittliche Männer steigen dort ganz selbstverständlich die Stiegen hoch. Ganz schön Attraktive sind auch dabei.
Zur Schau-Stunde mitgekommen ist Marie Merklinger (Pseudonym), die früher mal selbst als Prostituierte gearbeitet hat. Sie amüsiert sich köstlich übers ungläubige Staunen ihrer Begleiterin: „Hab ich doch gesagt. Das sind ganz normale Männer. Jedes Alter. Jede soziale Schicht.“

„Aber wieso der? Hey, der sieht voll gut aus! Der hat das doch nicht nötig!“

„Darum geht es doch nicht. Es geht um Macht.“

Ein Bauarbeiter in Arbeitsklamotten biegt zu Fuß um die Ecke. Ein Junger, höchstens 25, fährt im BMW vor. Weißes Hemd, Vollbart frisch frisiert, Kaugummi kauend – und weg ist er. Die meisten Autos vor der Tür haben WN-Kennzeichen. „GD“ oder „LB“ sind auch vertreten.

In Freierforen geht es um Preise und um die Qualität der Leistung

Ein Herr mittleren Alters steigt aus einem Mittelklassewagen mit Stuttgarter Kennzeichen. Er trägt ein kariertes Hemd, Strickjacke, Jeans, Brille, Typ kaufmännischer Angestellter. Er stellt sein Auto direkt vor der Tür ab, als wär das ein Discounterparkplatz. Er schaut nicht links, nicht rechts, geht einfach entschlossen Richtung rot blinkender Leuchtschlange am Eingang.

Weg ist er, und er kommt nicht ganz so schnell zurück wie sein Mit-Kunde: Hochgewachsener Mittvierziger, null Bauchansatz, überaus gepflegte Erscheinung, schicke braune Lederjacke, augenscheinlich teure Schuhe – so ein Typ, den du als Frau zumindest aus den Augenwinkeln mustern musst, ob du willst oder nicht.

Nach zehn Minuten kommt der wieder raus.

„In echt ist sie nicht so dürr wie auf den Bildern“

Unterdessen recherchiert Marie Merklinger am Handy, was sie in einem der Freierforen schreiben über dieses Bordell. Es geht um Preise, um Qualität der Leistung – und in einem älteren Beitrag um den Zungenkuss: „Gibt es da noch Frauen, die das anbieten?“

Darauf gibt es keine verlässliche Antwort, weil die Frauen durchwechseln.

„Servus Mitstecher“: So begrüßt wer auch immer in einem der Freierforen die Mitglieder. Dort diskutiert man die Vor- und Nachteile von Dessous-Tagen in FKK-Clubs, und Mann bewertet die Honorare. Als „hohe Honorarvorstellung“ gilt ein Betrag von 200 Euro je Stunde – wobei: „Wahrscheinlich kann man mit ihr noch extremere Sachen machen.“ – „In echt ist sie nicht so dürr wie auf den Bildern.“ - „Die Dame würde mich immer noch sehr interessieren ... aber sie war vor 3 Jahren schon 30 Jahre alt ?“

Ein Großteil der Beiträge ist nicht zitierbar.

Den Wunsch nach Nähe zu einem Menschen, dem man das Herz ausschütten kann

Marie Merklinger gibt das Statement eines mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen Bekannten wieder, der gern ins Bordell geht: Dort krieg ich eine 18-Jährige. Das ginge sonst nie.

Es ist schon viel geforscht und geschrieben worden über Freier und ihre Motive. Der Wissenschaftler Dr. Udo Gerheim, die US-amerikanische Psychologin Melissa Farley, die Gender-Forscherin Sabine Grenz und viele andere befassen sich seit Jahren mit der Thematik.

„Der allzeit mögliche, garantierte und unkomplizierte Zugriff auf jede denkbare Form gewünschter Sexualität – ohne Vorlaufzeit, ohne Beziehungserwartungen, ohne Verantwortungsdruck und mit einem klar definierten Ende – ist dabei als stärkstes Muster zu werten“, schreibt Gerheim.

Den Wunsch nach Nähe zu einem Menschen, dem man das Herz ausschütten kann, nennt der Wissenschaftler als weiteres Motiv. Eine andere Freier-Klientel will schlicht Macht ausüben und Frauenhass ausleben. Das Verruchte des Rotlichtmilieus, die „antibürgerliche Subkultur“, zieht Freier zudem an, oder jemand weiß sich vor lauter Isolation und psychischer Krise nicht anders zu helfen. In manchen Befragungen von Freiern ist von Sucht nach käuflichem Sex die Rede, von Gruppendruck auf Dienstreisen oder anderen Anlässen, von einem „natürlichen Recht“, das Bordellkunden für sich beanspruchen. Es geht um Potenz, um das Bedürfnis, diese unter Beweis zu stellen.
Im Swingerclub „sind oft so Alte und Hässliche“

Prostituierte bedienen den Wunsch, indem sie eine Illusion herstellen, eine Show abziehen. Das wissen die Männer, und auch, dass es nicht freiwillig geschieht. Das bekannte ein Freier gegenüber der Fotografin Bettina Flitner ganz offen. Ihr gelang 2013, was kaum jemand für möglich gehalten hatte: Im Stuttgarter Großbordell Paradise fand sie Freier, die sich fotografieren ließen und über ihre Motive sprachen.

Flitners Fotos, seinerzeit im Stern veröffentlicht, bestätigen den Eindruck: Der Normalo von nebenan posiert dort auf dem rot bezogenen Bett. Zitate unter den Fotos bestätigen in etwa die in der Freierforschung erwähnten Motive: „Solche Frauen wie die hier, die würde ich normalerweise ja nie kriegen.“ – „Normalerweise muss ich eine hübsche Frau erst zweimal zum Essen einladen, kostet 100 Euro.“ – „Ich gehe auch in Swingerclubs. Aber da sind oft so Alte und Hässliche.“

Wieso sollte es nicht der Normalo von nebenan sein. Wieso erstaunt das überhaupt: Feministisch geprägte Autorinnen warnen davor, diese beileibe nicht neue Erkenntnis immer wieder hervorzuholen. Weil das verharmlose, was hinter den zugehängten Fenstern passiere: Vergewaltigung. Missbrauch.
Quelle: https://www.zvw.de/inhalt.prostituti...c9cb53fa6.html

(Das Vorschaubild stammt aus dem Artikel.)

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  17.10.2018, 21:57   # 32
Kurz und Gut
 
Mitglied seit 21. December 2017

Beiträge: 20


Kurz und Gut ist offline
Für Unrasierte:
nicht bange machen lassen.
Wer mit Büchern umgehen kann, zahlt für niegelnagelneue Exemplare 19,50. Interesse allerdings vorausgesetzt.
Zurück zum Thema!
KuG.
Antwort erstellen         
Alt  17.10.2018, 17:40   # 31
Billi Shave
--
 
Benutzerbild von Billi Shave
 
Mitglied seit 4. October 2016

Beiträge: 343


Billi Shave ist offline
Zitat:
Zitat von Kurz und Gut Beitrag anzeigen
Guten Abend,
die Frage ist so alt wie die (zivilisierte??) Menschheit.
Ich möchte hier auf das Buch des Altphilologen und emeritierten Historikers Wolfgang Schuller hinweisen:"Die Welt der Hetären.-Berühmte Frauen zwischen Legende und Wirklichkeit" aus dem Klett-Cotta Verlag 2008,
ISBN 978-3-608-96001-3.
Sorgfältig ausgestattet ist es für Liebhaber unseres Metiers sicherlich wertvoll, leider nur noch antiquarisch erhältlich. Aber eingeschweißte Exemplare noch bei Amazon, so weit ich weiß.
Ick heff dat leest,
KuG.
Bei booklooker werden aktuell 3 Exemplare angeboten - mit Preisen zwischen 52 und 190 €
Antwort erstellen         
Alt  17.10.2018, 17:24   # 30
IncognitoNM
 
Mitglied seit 1. March 2018

Beiträge: 101


IncognitoNM ist offline
Warum gehen Männer in ein Bordell? Diese Frage wurde hier schon öfters bearbeitet. Für mich am einprägsamsten war mal ein Beitrag: Weil sie nicht zu mir nach Hause kommen.
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2018, 21:44   # 29
Kurz und Gut
 
Mitglied seit 21. December 2017

Beiträge: 20


Kurz und Gut ist offline
Guten Abend,
die Frage ist so alt wie die (zivilisierte??) Menschheit.
Ich möchte hier auf das Buch des Altphilologen und emeritierten Historikers Wolfgang Schuller hinweisen:"Die Welt der Hetären.-Berühmte Frauen zwischen Legende und Wirklichkeit" aus dem Klett-Cotta Verlag 2008,
ISBN 978-3-608-96001-3.
Sorgfältig ausgestattet ist es für Liebhaber unseres Metiers sicherlich wertvoll, leider nur noch antiquarisch erhältlich. Aber eingeschweißte Exemplare noch bei Amazon, so weit ich weiß.
Ick heff dat leest,
KuG.
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2018, 08:21   # 28
Sheldon007
Sheldul meu
 
Mitglied seit 4. January 2016

Beiträge: 314


Sheldon007 ist offline
Diese Frage hat Michel Houellebecq schon beantwortet:

„Ohne die Prostitution, die der Ehe als Korrektiv dient, wird die Ehe untergehen und mit ihr die Familie und die gesamte Gesellschaft.“

Männer die ins Bordell gehen retten also die Gesellschaft!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.10.2018, 18:44   # 27
Hotguy26
❤ ♡ ♥ ღ ❥
 
Benutzerbild von Hotguy26
 
Mitglied seit 19. June 2010

Beiträge: 769


Hotguy26 ist gerade online
Ich würde die Frage etwas umstellen: "Warum sollte ein Mann nicht ins Bordell gehen" ?
__________________
🎵Love is in the air 🎶 👯 🍸......
Antwort erstellen         
Alt  15.10.2018, 13:27   # 26
Myschkin
wer war der Thor...
 
Benutzerbild von Myschkin
 
Mitglied seit 12. March 2018

Beiträge: 83


Myschkin ist offline
Gedanken

Eu práttein

Immer wenn ich diese oder ähnliche Fragen aufkommen sehe, bin ich etwas zwiegespalten. Es ist sicherlich schön für den Erkenntnisgewinn zu diskutieren. Aber welchen Zweck hätte es hier, wenn wir versuchen die Gründe zu entschlüsseln? Geht hier nicht ein Teil des Aufragenden verloren? Sollte gerade etwas wie die Lust, anstatt rein rationalisiert, nicht vielmehr rein empfunden werden? Was spielen da die Beweggründe eine Rolle? Wir versuchen wirklich das letzte bisschen was uns Menschen geheimnisvoll und interessant macht zu entschlüsseln. Wofür frage ich? Selbst wenn wir alle Beweggründe wüssten, würden wir die Welt dadurch keinen Deut besser machen, die Lust würde immer noch bestehen, sie ist natürlich und in uns verankert. Ist es nicht viel mehr so, dass selbst bei einem Individuum es nicht zwangsläufig DEN einen Grund gibt, sondern diese auch je nach Stimmung und Zeit variieren können? Diese Welt ist viel dynamischer als wir uns das eingestehen.

Offenbart sich in dieser ständigen Frage nach dem warum, nicht viel mehr unsere Scham und momentane Verklemmtheit der Sexualität gegenüber, die wir in unserer Zeit empfinden? Warum gehen wir mit etwas derart köstlichem nicht besser um? Warum behandeln wir selbst das Rotlichtgewerbe immer als etwas Ruchloses? Wer setzt denn die Standards diesbezüglich und warum akzeptieren wir sie so einfach?

In dem Sinne
__________________
Ein höheres "Gesetz" in dessen Hand das Schicksal des Menschen liegt... So etwas wie die "Hand Gottes"... Ob es das in dieser Welt gibt? Nicht einmal Herr über seinen eigenen Willen ist der Mensch...
Antwort erstellen         
Alt  15.10.2018, 01:37   # 25
Isabella (Isi)
Hure aus Leidenschaft ;-)
 
Benutzerbild von Isabella (Isi)
 
Mitglied seit 8. August 2018

Beiträge: 164


Isabella (Isi) ist offline
Die Gründe sind ganz ohne Zweifel sehr vielfältig.

Gerade verheiratete oder gebundene Männer ziehen Prostituierte vor, denn bei privaten Affairen könnten aufkommende Gefühle, die Ehe riskieren. Ferner sind Geliebte auf Dauer auch nicht billiger, hier mal zum Essen ausführen, da mal ein Parfüm, dort mal Schmuck etc.

Die häufigsten Gründe, die ich höre, sind:

- Zuhause im Bett läuft es nicht mehr. Die Partnerin hat einfach zu nichts mehr Lust.

- Zuhause will die Frau nicht geleckt oder anal gefickt werden, er steht aber total drauf (Vorlieben variieren dabei natürlich).

- Es fehlt einfach an Zärtlichkeiten, es gibt tatsächlich nicht wenige Herren, die nur reden und kuscheln/streicheln wollen.

- Manche suchen einfach nur Abwechslung, fühlen sich nur mit ihrer Partnerin gelangweilt.

- Einige suchen gegenteilige Erfahrungen, haben zuhause das schlanke Vorzeigepüppchen und suchen die hemmungslose Drecksau im Bett.

- Anderen ist es egal, wie die Frau optisch aussieht, der besondere Service lockt. Sei es Fisting, Natursekt oder auch der BDSM-Bereich. Häufig haben sie in Partnerschaften negative Erfahrungen mit dem Outing gemacht und somit ziehen sie es danach vor, die Gelüste außerhalb der Partnerschaft zu stillen. Diese Erfahrung habe ich übrigens in meiner Ehe auch machen müssen! Null Toleranz und Akzeptanz für neue Vorlieben des Anderen!

Zitat:
Zitat:
„Darum geht es doch nicht. Es geht um Macht.“

Empfinde ich als Vorurteil. Die meisten Herren sind froh, daß es SDL überhaupt gibt und behandeln einen dementsprechend - rücksichts- und größtenteils liebevoll, wie etwas Kostbares ...... und honorieren es dementsprechend.
Und von wegen Machtmenschen - die gibt es überall, gerade auch im normalen Leben genug.
Der "normale" Freier jedenfalls ist ein Genußmensch, kein Machtmensch.
Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten Herren uns mit Anstand und Respekt behandeln und dankbar sind, wenn man ihnen eine tolle Zeit bereitet, so dass man gerne wieder kommt.

Ab und zu gibt es einige wenige Herrn, die der Meinung sind, nur weil sie eine Frau bezahlen (wollen), sind sie in einer Machtposition. Ich biete ja auch devoten Service an und habe in den letzten Monaten so einigen Möchtegern DOM's die rote Karte gezeigt. Zum Glück zeigen diese Herrn schon vor einer Session, dass ein Miteinander auf Augenhöhe außerhalb einer Session ein Fremdwort für sie ist.

Wenn ich schon höre,

"Du machst gefälligst was ich will, auch wenn es eigentlich dein tabu ist! Schließlich bezahle ich dich dafür!"

FALSCH !!!

Oder

"Nur mal zum Klartext:
Ich hole mir mit meinem Geld das was ich will! Um das mal klar zu stellen! Es gibt genug devote Personen, da bin ich sicherlich nicht auf deinen Service angewiesen. Nur solltest du dir im Klaren sein, wenn du so viel Geld aufrufst, solltest du wissen, wie man mit Kunden umzugehen hat, die in der Lage sind, diesen Betrag auch ohne mit der Wimper zu zucken, auf den Tisch zu legen, weil davon hast du nicht so viele Freier!"

Interessant, woher so ein unhöflicher Idiot wissen will, was ich für Gäste habe!

Oder

"Du hast mir gefälligst sofort per SMS/Whatsapp zu antworten! Auch wenn du gerade krank bist! Du glaubst, dass es dir gerade schlecht geht? Ich werde dafür sorgen, dass es dir noch schlechter geht !!!!!!!!!"

Ja, derartige Nachrichten habe ich tatsächlich bekommen! Letztere sogar von einem ehemaligen Stammgast !!!

Zum Glück sind derartige Idioten und Nachrichten die absolute Minderheit, denn ansonsten hätte ich mein Hobby/Job schon längst an den Nagel gehangen.
__________________
Frauen werden im Gegensatz zu Lebensmitteln erst genießbar, wenn sie richtig verdorben sind! :-)

Antwort erstellen         
Alt  14.10.2018, 18:21   # 24
¡Latinas!
Me gustan todas
 
Benutzerbild von ¡Latinas!
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 408


¡Latinas! ist offline
Braucht man sich sicher nicht durchzulesen. Dazu reicht schon der letzte Satz.

Bevor man rumorakelt, könnte man auch mal direkt mit den beteiligten Personen sprechen. Macht man nicht. Könnte ja Erkenntnisse liefern, die nicht in das eigene Weltbild passen.

Dann könnte man es ganz einfach auf den Punkt bringen: Es geht hier um ein Geschäft zwischen zwei Parteien, von denen jede etwas hat, woran die andere Interesse hat. Punkt aus. So wie in jedem anderen Geschäft auch.

So wie in jedem anderen Geschäft ist es auch hier so, dass eine Partei Geld hat und dafür ein Defizit bei etwas anderem. Die andere Partei möchte das Geld haben und kann bei der Behebung des Defizits helfen.

Mit Vorwürfen wie "Vergewaltigung" sollte man zudem mal vorsichtig sein. Es handelt sich dabei um das "nicht einverständliche, sexuell bestimmte vaginale, anale oder orale Eindringen in den Körper einer anderen Person." Nur ist bei Pay6 im vorherein klar, was jede Seite bekommt und worin die Gegenleistung jeder Seite besteht.

Und ansonsten

Zitat:
Prostituierte bedienen den Wunsch, indem sie eine Illusion herstellen, eine Show abziehen.
Jeder Schauspieler zieht eine Show ab. Regt sich bloß keiner darüber auf.
__________________
Moralische Entrüstung besteht in den meisten Fällen aus 2% Moral, 48% Hemmungen und 50% Neid (François de La Rochefoucauld).
Antwort erstellen         
Alt  14.10.2018, 14:10   # 23
balduin_baehlamm2
 
Mitglied seit 12. November 2017

Beiträge: 7


balduin_baehlamm2 ist offline
https://www.stern.de/neon/wilde-welt...--8397938.html

Mimimimi ist das frauenverachtend und sexistisch. Oh nein #me too hat auch nichts geholfen, mit den Füssen aufstampf.

Bilde ich mir das nur ein, oder sieht man der Verfasserin ihre Scheidentrockenheit im Gesicht an?
Antwort erstellen         
Alt  14.10.2018, 12:17   # 22
Evariste Gauloises
 
Benutzerbild von Evariste Gauloises
 
Mitglied seit 17. August 2018

Beiträge: 1


Evariste Gauloises ist offline
Zitat:
Zitat von IncognitoNM Beitrag anzeigen
Ich bin eher der Sportficker....
Den Genuss eines jungen, zarten gut duftenden Frauenkörpers den ich ordentlich durchgerammelt habe.
Den Genuss eines jungen, zarten gut duftenden Frauenkörpers *contra* den ich ordentlich durchgerammelt habe

Ich verfüge leider nicht über die wortmächtige Poesie von Myschkin um diesen Widersinn in Worte fassen zu können
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.10.2018, 11:11   # 21
scoresese
 
Benutzerbild von scoresese
 
Mitglied seit 20. May 2018

Beiträge: 197


scoresese ist gerade online
Lightbulb Senf von s.

Also, so schlimm und einseitig finde ich den Artikel nicht.

Aber, tatsächlich, die Aussage es geht um Macht und zwar allein oder hauptsächlich ist ziemlich fahrlässig.
Der Abschluss mit Täter-Opfer Missbrauch, Vergewaltigung und Zwangsprostitution darf natürlich auch nicht fehlen. Alle Männer sind Schweine, das weiß ja jede(r) ...

Mit der Macht ist jedoch sicher gar nicht so komplett falsch. Nur Fehl-interpretiert. Ich denke, es geht um die klassische Rollenverteilung, die auch rein technisch zu Sex und Sexualität zwischen Mann und Frau gehört (Doggy). Der Frau, die zwar auch gibt, aber eben genommen wird. Der Hengst besteigt die Stute. Übrigens, bis heute durchaus auch bei "normalen" Frauen die Phantasie und sogar Voraussetzung, einen Mann (bez. Sex) attraktiv zu finden.

Die einseitige Kategorisierung gute Freier/böse Freier von der sehr verehrten "Kollegin" @Miss S. halte ich persönlich für ziemlich eindimensional. Gewisse Revolverberichte gehen mir auch gegen den Strich. Das gilt im fast gleichen Maße aber auch für die regelmäßigen Reportagen der Prosa-schreibenden Zunft. Ich meine diejenigen Gentleman, die zwar ihren Senf abgeben, aber angeblich lieber schweigen und genießen. Dabei verheimlichen sie dem neugierigen Publikum lediglich, dass sie bei einer überteuerten Shelden-CE aufgrund vermutich körperlicher Gebrechen bereits mit einem Handjob und einer Rückenmassage sowie einem Kaffeeschwätzchen zufriedengestellt sind.

Dass viele Männer einen latenten Frauenhass in sich tragen, halte ich dennoch für kein Gerücht. Das mögen kulturelle oder religiöse Gründe sein, kann an Demütigungen aus Zeiten der Pubertät, Spannungen zur Mutter und ggf. auch Schwester liegen, etc. pp. Dass dieser teilweise unbewusste Hass natürlich auch umgekehrt existiert, wird bei "unserem" von überwiegend linkslastigen Medienvertretern (und -Vertreterinnen) jahrzehntelang vorgekauten Jargon natürlich immer gerne unter den Teppich gekehrt.

Und "den" Freier als Täter von Nötigung, Missbrauch und Vergewaltigung zu verallgemeinern, ist natürlich schon ein starkes Stück. Völlig frei von Schuld kann man unsere Spezie aber auch nicht sprechen. Da finden sich einfach zu viel Ignoranz und Gleichgültigkeit (Thai-Puffs, Straßenstrich Berlin, etc.).

Doch die Loverboys, Handlanger, Luden, Drogendealer (Puher) werden natürlich als Ursachen genauso außen vor gelassen, wie politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen, insbesondere in "Drittländern". Und völlig außer Acht gelassen wird, dass ganz an der Spitze der "Organisation" oft genug Frauen sitzen und keine Männer.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.10.2018, 22:45   # 20
Ruhrjebiet
 
Mitglied seit 18. March 2018

Beiträge: 97


Ruhrjebiet ist offline
Zitat:
Also zum Reden bin ich noch nie in ein Puff gegangen.
Du bist echt lächerlich wie sonstnochwas. Glaubst du du kannst deine luschigen Sprüche da einigen andrehen, die kaum in den Puff gehen ? Oder kriegste ein paar taler für das Geschreibsel ?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.10.2018, 22:41   # 19
Ruhrjebiet
 
Mitglied seit 18. March 2018

Beiträge: 97


Ruhrjebiet ist offline
Naja , so billiges Berufslügnergeschwätz von geldsüchtigen, galleproduzierenden Lesben bekommen wir nicht zum erstenmal angedreht. Den lausigen Trödel von diesen TrödlerInnen glaubt doch keiner mehr.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.10.2018, 21:59   # 18
IncognitoNM
 
Mitglied seit 1. March 2018

Beiträge: 101


IncognitoNM ist offline
Also zum Reden bin ich noch nie in ein Puff gegangen. Ich denk mir immer hoffentlich hält sie die Klappe und schenkt mir geilen Sex. Dieses Bordellsmalltalk kann mir gestohlen bleiben. In der Regel wink ich dir Lady zu und klopfe mit der Flachen Hand auf meine Faust. Dann nimmt die Hure ihr Täschchen und wir verschwinden im Zimmer. Ich leg den Fuffi auf die Kommode und los geht der Spaß. Ich bin eher der Sportficker.

Was bringt mir das? Den Genuss eines jungen, zarten gut duftenden Frauenkörpers den ich ordentlich durchgerammelt habe.

Für den ganzen Eroberungsklimbim oder gar einer Beziehung zu einer Frau habe ich keine Lust.

Zahlen, Ficken, Fertig!

Wobei die guten Huren den Geldschein IMMER auf der Ablage liegen lassen bis das Geschäft abgeschlossen ist. Die Gierigen, die den Geldschein gleich wegstecken, kann man meist vergessen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.10.2018, 13:49   # 17
Billi Shave
--
 
Benutzerbild von Billi Shave
 
Mitglied seit 4. October 2016

Beiträge: 343


Billi Shave ist offline
Zitat:
Zitat von Snuggels Beitrag anzeigen
… Natürlich kann ich ihr neben Geld auch etwas bieten. Sonst...
Einen Arbeitsplatz mit Dienstwagen vermutlich
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.10.2018, 12:19   # 16
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.756


maexxx ist offline
Hier sind wohl ausschließlich Gentlemen im LH
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.10.2018, 12:13   # 15
Laut gedacht
---
 
Benutzerbild von Laut gedacht
 
Mitglied seit 18. September 2018

Beiträge: 16


Laut gedacht ist offline
Zitat Sabata 12.10.2018, 17:39:

"Aber da musst du doch zustimmen das der Satz übertrieben ist!"

Zitat Ende

Wie kommst du darauf, das ich das anders sehe? Dazu hab ich mich doch gar nicht geäusert

Zitat Sabata 12.10.2018, 17:39:

"Warum beziehst du das auf meine Berichte oder Anfragen. Ich bin doch kein Masstab?"

Zitat Ende

Weil du dir selbst wiedersprichst, und mit deinen Sichtungsberichten selbst zum hohen Anteil extrem junger Frauen beiträgst hier im Forum. Und weil du versuchst mit Beiträgen wie: "Ist ein Blog ein rechtsfreier Raum" oder "Denunziantentum in diesem oder anderen Forum" versuchst deinen Masstab im Forum zu etablieren. Und last but not least, du mit deiner hohen Schlagzahl den Eindruck erweckst, als seist du das Forum b.z.w. du in deinen Beiträgen immer wieder drauf pochst, wie wichtig du für das Forum bist, ja du gehst sogar soweit immer wieder drauf hinzuweisen, das du der einzige bist der sich im Forum so verhält wie du dich verhältst (Ich beziehe mich auf den Bilderdienst und Aussagen deinerseits die dem Tenor folgen: Wer machts denn ausser mir?) - und dabei nicht müde wirst das von anderen einzufordern sich in deinem Sinne forendienlich zu verhalten...

P.S: edit 12:41
Du den Eindruck erweckst, als wärst du gerne der Masstab

Zitat Sabata 12.10.2018, 17:39:

"Den Satz versteh ich auch nach 3 mal lesen nicht. Steh auf dem Schlauch."

Zitat Ende

Was ist daran so schwer zu verstehen?
Schon mal dran gedacht, das hier auch Werbeonkels unterwegs sind, die das Forum zu ihren Gunsten und Ungunsten der Konkurrenz ausnutzen?

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.10.2018, 11:36   # 14
alvin
 
Benutzerbild von alvin
 
Mitglied seit 14. May 2013

Beiträge: 204


alvin ist offline
Zitat:
Zitat von Sabata Beitrag anzeigen
Sektgläser und ja alvin für 0,79 Cent die 0,2 Liter Flasche Holunderblüter oder Pfirsich Peach mit 5% eisgekühlt um 11.00 Uhr morgens angestossen.

...

Solche Kleinigkeiten zeigen der Lady das sie nicht eine unter vielen ist.
und zu 98% Spiegelt sich das da gegenüber dem man auch dagegen.
Die Mädels sind aber auch nicht blöd und haben auch gewisse Ansprüche!
Mit Billigfusel macht man ihnen nur selten eine Freude

Wenn man den Mädels etwas mitbringen will, dann sollte man nicht knausern!
Leg einfach ein paar Euro drauf und bring was richtiges mit.

Sonst ist die Aussage von deinem Geschenk genau das Gegenteil von dem was du ihr eigentlich sagen wolltest.
__________________
weil's wurschd is ...
____________________________________________
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.10.2018, 11:26   # 13
Snuggels
 
Benutzerbild von Snuggels
 
Mitglied seit 15. December 2016

Beiträge: 228


Snuggels ist offline
Talking Deutschland wird fett - dann lieber Puff

Zitat:
Zitat von John Boy
...Wer die Früchte des Prostitutionsfeldes genossen hat, dem fällt es unter Umständen schwer, in privaten Beziehungen wieder Dinge auszuhandeln und auf die Bedürfnisse anderer einzugehen.....
Hi!

Ich finde, diese These trifft den Kern nicht, außer man steckt in einer beknackten Ehe ohne Erotik, schiebt ein paar geile Nummern im Puff und hat Schwierigkeiten zu seiner Frau zurückzukehren, wo es längst nichts mehr gibt außer Wüste und Gewohnheit. Oder man steht, angeregt durch Huren, nur noch auf Arschficken, Silikontitten, 20jährige und darauf, dass die Frau einem das Arschloch leckt. Dann wird privat wohl kein Liebesglück mehr zu finden sein....

Ich würde sagen: Die Nummern mit den Prostituierten setzen die Meßlatte entsprechend. Z.B. habe ich da gerade mit einer Lady eine schöne ‚Pay6 Fick-Affäre‘ laufen. Die Frau ist in meinem Alter (40er) und hat einen straffen, schönen Körper mit tollen Proportionen. Und wir haben leidenschaftlichen Sex und lassen uns gehen. Natürlich kann ich ihr neben Geld auch etwas bieten. Sonst würde ich so etwas nicht finden.
So etwas möchte ich wieder privat mit einer Partnerin erleben, wie mit meiner letzten.

Nur: Wo findet man so eine Frau? Das ist nicht so leicht. Die tollen Frauen sind fast immer vergeben und die fetten, unförmigen und unerotischen kann ich zwar leicht haben, die machen mich aber nicht an. Somit bleibt es meist bei Flirts oder Gesprächen mit den schicken Ladies....

Und: Deutschland wird echt fett, wie ich beobachten kann.
__________________
Just my 2 cents!
Doc. Snuggels

.... dann lieber Puff.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.10.2018, 09:21   # 12
Sabata
 
Benutzerbild von Sabata
 
Mitglied seit 18. April 2018

Beiträge: 1.765


Sabata ist offline
In der Regel tragen Freier die Damen auf Händen

wenn der Service und das zwischenmenschliche stimmt!

@ MissSolitaire

Da sind wir ja beide ziemlich einer Meinung

@ Gemmazimma

Zitat:
Über die Qualität von Recherchen und die Realitätsnähe von Berichten und Reportagen zu anderen Themen gewinnt man dadurch zwangsläufig eine ungefähre Vorstellung.

Zitat:
Ein Großteil der Beiträge ist nicht zitierbar

Ein Großteil der Beiträge sind rauschende Liebeserklärungen an eine Dienstleisterin, über die man sich teilweise lustig macht. Die werden aus den gleichen Gründen natürlich nicht zitiert.

Warum gibt es über diese Branche ausschließlich solch unsagbar dumme Beiträge!
Trifft den Nagel auf den Kopf!

Laufhäuser und Eroscentergeher, Wohnmobilficker mal außen vorgelassen.

Wie ich das in 3 verschiedenen Foren lese sind 95% der Hurenböcke. Frisch geduscht und gut duftend. unterwegs. Höflich im Umgang zur Lady, Bei Mehrfachbesuchen und die Nummer verlief nicht so toll wie sonst wird es auf die Tagesform der Lady oder bei sich geschoben und meist darüber hinwegesehen.

Man macht kleine Besorgungen oder Geschenke.
Die müssen auch nicht teuer sein. Es ist die Geste!

Das bedeutet die meisten gehen mit den Damen sehr gut um.

Aber wie Gemmazimma schon schreibt das ist ja nicht spektakuklär für eine Reportage.

Man sagt ja nicht umsonst: Kleine Geschenken erhalten die Freundschaft

Das mache ich persönlich nicht bei jeder Lady aber bei denen wo allls zu 100% passt!
Beispiele:

War bei der Thia Sanni die hat im Bad und auf dem Sideboard Rosen stehen .
Da sie am Sonntag abreist hab ich vorgestern statt Rosen 2 Männerduschgels mitgebracht.
(Statt Rosen sagte ich zu ihr) Sie hat sich darüber sehr gefreut
Sie meinte:Es wäre schade das man sonst die Rosen am Sonntag wegwerfen hätte müssen.

Das Alpenveilchen für 2.99€ für die Litauerin Diana aus Koblenz ist mit dem Flieger nach Litauen und steht dort auf der Fensterbank und blüht zum 2 x in diesem Jahr.

Einer anderen Lady 3 x ein Stofftier für die kleine Tochter zuhause mitgebracht.
zeigt mir 2 Fotos wo die Tochter die Stofftiere feste knuddelt und sich schön gefreut hat.


Sektgläser und ja alvin für 0,79 Cent die 0,2 Liter Flasche Holunderblüter oder Pfirsich Peach mit 5% eisgekühlt um 11.00 Uhr morgens angestossen.

Originalzitat: "Du bist verrückt das hat noch nie einer mitgebracht!"
(Will ja nicht mit 12% oder 15% Sekt den Tag beginnen..)

Eine Lady fragt nach Fotografen für neuen Bilder von sich machen zu lassen. Bringt man das n. mal Googlemaps ausdruck mit Fotografen in der Stadt und den Adressen anbei.

Oder eine Birne gewechselt im Bad für die Lady...

Solche Kleinigkeiten zeigen der Lady das sie nicht eine unter vielen ist.
und zu 98% Spiegelt sich das da gegenüber dem man auch dagegen.

Nachtrag:

Laut gedacht. Danke für die Erläuterung! Nun hab ich den Satz geschnaggelt

Antwort erstellen         
Alt  12.10.2018, 22:06   # 11
John Boy
 
Mitglied seit 2. October 2018

Beiträge: 7


John Boy ist offline
Darum auch

Prostitution stellt sich in dieser Perspektive als ein Schlaraffenland dar: Es ist eine patriarchale Institution, in der für den Mann Sexualität immer verfügbar ist. Alles ist zentriert auf sein Ich und seine Bedürfnisse, er muss nicht werben, er muss nicht befürchten, zurückgewiesen zu werden. Und er kann dabei andere Formen von Männlichkeit ausprobieren: Der harte Mann lebt seine zärtliche Seite aus, der dominante unterwirft sich einer Domina. In diesem sexuellen Schlaraffenland entsteht so etwas wie ein Strudel, eine Dynamik, die den Freier immer tiefer hineinzieht. Wer die Früchte des Prostitutionsfeldes genossen hat, dem fällt es unter Umständen schwer, in privaten Beziehungen wieder Dinge auszuhandeln und auf die Bedürfnisse anderer einzugehen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.10.2018, 21:15   # 10
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 969


Gemmazimma ist offline
Question Warum

Schon der Titel in Frageform und die Fragestellung an sich gibt die Tendenz des Beitrages und auch die gewünschten Antworten gleich vor. Ja warum machen die denn so was? Na klar: 'Es geht um Macht' - Ah -Darum!

Warum geht man ins Fußballstadion, ins Kino, in die Kneipe, zum Kartenspielen, ins Fitnesscenter, zur Massage, in die (bürgerliche) Sauna? Wie in allen anderen Bereichen interessiert hier keine Sau, wie die Beteiligten aussehen, wie alt sie sind und warum sie diesem Hobby nachgehen.

Aber bei diesem Thema geht es scheinbar nicht anders und wichtig ist immer, dass es 'ganz normale Männer' sind. Dabei gäbe es in der Branche jede Menge Möglichkeiten, wenn schon unbedingt angebliche Tatsachen mit selbst gestellten Fragen dokumentiert werden müssen. Warum sind viele DLs nicht krankenversichert, verhüten sie nicht (neben dem Kondom), müssen die Frauen ihre Tätigkeit vor ihren Angehörigen verheimlichen?

Die Antwort steckt auch in dem Artikel. Weil in den Herkunftsländern genauso dumme Vorurteile geschürt werden und der Job dort schief angesehen ist, was sonst! Auch eine interessante Frage wäre: Warum verdienen viele DLs nicht sehr viel und kommen mehr schlecht als recht über die Runden?

Die Antwort, weil es ein Überangebot gibt, passt aber nicht ins Bild. Damit würde der Vorstellung, die man verklickern will, dass es 'hinter zugehängten Fenstern' praktisch nur Vergewaltigung und Zwangsprostitution gibt, nicht Rechnung getragen. Das Thema würde sonst keinen Menschen/Medienkunden mehr interessieren und weitergezappt/-klickt.

Für den Blickwinkel einer Dienstleisterin aus der Praxis, wie von MissSolitaire, der auch von der gegenüberliegenden Seite absolut nachvollziehbar ist, ist da kein Platz. Über die Qualität von Recherchen und die Realitätsnähe von Berichten und Reportagen zu anderen Themen gewinnt man dadurch zwangsläufig eine ungefähre Vorstellung.

Zitat:
Ein Großteil der Beiträge ist nicht zitierbar
und der weit größere Großteil der Beiträge sind rauschende Liebeserklärungen an eine Dienstleisterin, über die man sich teilweise lustig macht. Die werden aus den gleichen Gründen natürlich nicht zitiert.

Warum gibt es über diese Branche ausschließlich solch unsagbar dumme Beiträge!
.

Antwort erstellen         
Alt  12.10.2018, 19:30   # 9
alvin
 
Benutzerbild von alvin
 
Mitglied seit 14. May 2013

Beiträge: 204


alvin ist offline
Zitat:
Zitat von Sabbatterich Beitrag anzeigen
Haben also geerbt oder schlau geheiratet
Und wie ist das mit dir
Woher sie das Geld haben weiß ich nicht, aber sie bringen weder billigen Fusel mit, noch ficken sie im Wohnwagen
__________________
weil's wurschd is ...
____________________________________________
Antwort erstellen         
Alt  12.10.2018, 19:18   # 8
Sabbatterich
 
Benutzerbild von Sabbatterich
 
Mitglied seit 24. August 2018

Beiträge: 16


Sabbatterich ist offline
Zitat:
Zitat von alvin Beitrag anzeigen
Man sollte nicht von sich auf andere schließen
Die meisten die ich kenne können sich das leisten !
Haben also geerbt oder schlau geheiratet
Und wie ist das mit dir
Antwort erstellen         
Danke von

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:26 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City