HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex
Meine Frau, die Hure ...

gratiszeiger.com | loquidoki.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > TREFFPUNKT - Der moderierte Small Talk
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  06.05.2018, 18:38   # 1
amicodamore
am.vero,fisico&commercial
 
Benutzerbild von amicodamore
 
Mitglied seit 30. October 2017

Beiträge: 33


amicodamore ist offline
Postet bitte negative Erfahrungen & Erlebnisse von SDLs über Laufhäuser, FKK-Clubs...

Bild - anklicken und vergrößern
download.png  
Nach dem erfolgreichen Ausstieg von Sophia aus dem Gewerbe möchte ich ihr Engagement für eine Verbesserung der Situation in der Paysex-Branche nicht in Vergessenheit geraten lassen.

Aus dieser Überlegung heraus habe ich mich entschlossen einen neuen Smalltalk-Thread zu eröffnen, in welchem jedes Lusthaus-Mitglied Missstände in Laufhäusern oder FKK-Clubs posten kann, mit welchen sich vor allem unsere Dienstleisterinen konfrontiert sehen.

Der Thread soll in erster Linie die Probleme unserer Dienstleisterinen aufzeigen, mit welchen sie sich sicher in vielen Häusern auseinander setzen müssen.
Für Probleme und negative Erlebnisse mit den Damen sind wie immer die Berichte da, der neue Thread soll vor allem negative Praktiken von Häusern und Betreibern aufzeigen, unter welchen die Damen zu leiden haben.

Meine weitere Idee dahinter ist – Geht es den Damen nicht gut, fühlen sie sich nicht wohl, wird später auch unser Service leiden. Verbessert sich die Arbeitssituation in den Häusern, wird sich vielleicht auch der Service für uns etwas verbessern. Vielfach illusorisch, es ist mir bewusst, dennoch möchte ich es mit eurer Hilfe versuchen, die teils schrecklichen Arbeitsbedingungen der Damen aufzuzeigen und dadurch vielleicht kleine Verbesserungen herbeizuführen

Ich bitte deshalb euch, meine geschätzten Kollegen auf Lusthaus, nicht mehr zu schweigen, wenn euch negative Erlebnisse während eines Besuches zuteilwerden, welche vor allem das Haus, die Örtlichkeit betreffen. Das kann sich von verschmutzten, veralteten Zimmern über Abzocke seitens der Betreiber an den Damen bis hin zu Vorgaben derselbigen an die juristisch selbstständigen Damen ziehen, welchen Serviceleistungen als Hausstandard einfach aufgezwungen werden.

Kurz zusammen gefasst – Bitte nicht mehr schweigen, wenn euch Missstände in einem Haus bekannt werden, welche den Damen ihre Arbeit unnötig schwer machen.

Sophia hat der Branche endgültig den Rücken gekehrt, als Vermächtnis für ihren Mut und ihr Engagement gegen gewalttätige und unlautere Betreiber möchte ich jetzt mit eurer Hilfe alle schwarzen Schafe in der Branche ans Licht der Öffentlichkeit zehren in der vagen Hoffnung, eine Änderung oder ein Umdenken bewirken zu können.

Mir schwebt vor, mit eurer Hilfe Dienstleisterinen eine Stimme zu geben mit der sie darauf hinweisen können, es ist ihnen Unrecht widerfahren.
Ein Don Quijote gleicher Kampf gegen Windmühlen, auch dieser Tatsache bin ich mir bewusst, dennoch möchte ich es mir erlauben, es zu versuchen.

Geben wir den Dienstleisterinen im Paysex eine Stimme, lassen nicht alles den Betreibern mit einer vielfachen Zuhälter-Vergangenheit durchgehen.

Seien wir Männer und stehen zu unseren Prinzipien.

Auf Lusthaus angemeldete Dienstleisterinen sind natürlich herzlich dazu eingeladen, ihre eigenen Erfahrungen kund zu tun und mitzudiskutieren.

amicodamore

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  16.05.2018, 22:43   # 19
Chriss
 
Mitglied seit 6. January 2016

Beiträge: 2


Chriss ist offline
Wink Lilly

Liebe Kollegen ! Bezugnehmend auf die mysteriöse Lilly
kann ich nur aus Erfahrung sprechen da ich einer dieser besagten
Stammkunden bin das sie niemals nicht mal dann wenn man ihr auch das
doppelte bezahlen würde nur in geringster Art und Weise AO anbieten würde !
Auch das das sie sich mit ihren absolut traumhauften Diensten sich verabschieden würde
halte ich für ein wages Gerücht ! Ich bin der Meinung das so wie ich und viele ihrer anderen
Stammkunden ihre integre Art und ihren Service hoch zu schätzen wissen ! Ihren Ruf mit aussagen
wie „sie macht sicher AO“ oder dergleichen und sie als nicht korrekt arbeitende Dienstleisterin zu schädigen
halte ich für sehr armselig. Ich denke solche Aussgen entstehen dadurch, das sicherlich manch so einer
diese Dienste bei ihr in Anspruch nehmen wollte und sang und klanglos der Türe verwiesen wurde !!!
Bei weiteren Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung - alles weiß ich natürlich nicht
Lg
Chriss
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.05.2018, 16:58   # 18
hulle
 
Mitglied seit 7. January 2018

Beiträge: 67


hulle ist offline
@Santone
warum ich hier keine Namen nenne, von Damen die sich zu AO überreden lassen, ganz einfach, niemand wird in ein paar Wochen hier nachlesen, die Info geht einfach verloren, auch halte ich es nicht für sinnvoll einfach einen Namen zu schreiben, kaum einer weiss dann, wer damit gemeint ist.
Ich habe mir seit kurzem angewöhnt in den bestehenden Testberichten einen Kommentar zu schreiben, da werden auch andere die Info finden und hoffentlich die richtigen Schlüsse draus ziehen.
Ein klein wenig Bauchweh habe ich damit trotzdem wegen eventueller Falschbeschuldigung, denn in den AO Foren sind ziemliche Dummschwätzer unterwegs, die ich normal nicht ernst nehme, andererseits sind das genau die Typen, denen ich AO zutraue.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.05.2018, 15:10   # 17
Sophia
Sophia-Independent-Escort
 
Benutzerbild von Sophia
 
Mitglied seit 18. November 2016

Beiträge: 45


Sophia ist offline
Lieber Santone

@Santone

Ich wollte dir keinesfalls unterstellen das du naiv oder blauäugig bist gell.
Du scheinst mir ein sehr schlauer und intelligenter Mann zu sein, welches vieles hinterfragt.
Ein gesundes Maß an Misstrauen heutzutage ist nicht verkehrt.

Hm ich verstehe dich sehr gut um kann es nachvollziehen das es keinen guten Eindruck macht Mitarbeiter in Jogging Hose zu sehen.

Leider weiß ich nicht von welchem Zeitpunkt du sprichst, wo das vorgefallen ist, zu meiner Oasex Zeit waren die Mitarbeiter noch zivilisiert angezogen. Nachdem ich mit diesem Haus nichts mehr zu tun habe, weiß ich auch nicht wie die derzeitige Mode im Haus so ist.

Lieber Santone, das „nachsteigen“ wie du es schreibst, ist keinenfalls angenehm. Ist eher erschreckend wenn ihr Männer sowas bereits mitbekommt.

Ich weiß nicht was bei vielen Menschen in ihren Köpfchen vor sich geht.

Das in einem Laufhaus viele Tätigkeiten pro Tag anfallen, ist klar, in wie weit dieses mit „nachsteigen“ zu tun haben ka.

Das Mitarbeiter in solchen Häusern sich gerne mit „ihren“ Mädchen vergnügen ist keine Lüge, das kommt überall vor. Gibt sehr aufschlussreichen Youtube Videos dies bzgl. wo die Betreiber offen darüber sprechen.

Glaub mir eins, wenn ein Mädchen gut ist, dann will natürlich jeder testen...

Gibt genauso das Gegenteil davon das SDL’s darauf einsteigen damit sie Sonderprivilegien erhoffen. Das sowas nicht grade förderlich ist für die Optik eines Hauses ist klar.

Für Geld kannst du fast alles kaufen, aber sicher keine Sympathie. Sympathie ist ein menschliches Gefühl. Wie willst du das kaufen können. Klar gibt es sicher genug SDL die, die Mundwinkel nach oben bewegen, wenn man mit den Scheinchen fuchtelt....

Genau das zeigt leider wie abgestumpft dieses Laufhaus System geworden ist.
Jeder will nur das schnelle Geld machen, mit dem minimalen Aufwand.

*Kopf hoch lieber Santone es gibt auch liebe nette Mädchen*
__________________
Das Glück ist wie ein Schmetterling, wenn wir es jagen, vermögen wir es nie zu fangen, wenn wir aber ganz ruhig innehalten, dann lässt es ich auf uns nieder.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.05.2018, 14:17   # 16
Sophia
Sophia-Independent-Escort
 
Benutzerbild von Sophia
 
Mitglied seit 18. November 2016

Beiträge: 45


Sophia ist offline
Sorry

@Tiguan

Dankeeee

Sooo damit es zu keine Missverständnisse kommt, sorry hab Österreich mit Deutschland verwechselt. Upsiii ^^


Rechthaberisch hihi mein Köpfchen macht nicht immer die Dinge die ich will grins..

Sorry
__________________
Das Glück ist wie ein Schmetterling, wenn wir es jagen, vermögen wir es nie zu fangen, wenn wir aber ganz ruhig innehalten, dann lässt es ich auf uns nieder.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.05.2018, 14:13   # 15
santone
 
Mitglied seit 5. June 2006

Beiträge: 132


santone ist offline
Ja du magst in vielen Bereichen Recht haben, nur zu den naiven und blauäugigen Personen zähle ich mich nicht. Gehöre eher zu den misstrauischen. Das mit der Jogginghose, ja das war ein bisschen übertrieben. Ich bin auch schon öfter nach dem Training ins Oasex gefahren, nur ich schaue aus wie ein Sportler, die Mitarbeiter sicher nicht und mit Anzug und Krawatte müssen sie auch nicht herumlaufen. Mir ist nur aufgefallen, dass ihr herumsteigen in den Gängen als störend empfunden wird, da laufen halt solche Würsteln herum und machen sich wichtig. Zu den sogenannten Mitarbeiter, der soll nicht soviel Blödsinn erzählen, meinst du wirklich die Damen werden ausgerechnet ihm davon erzählen, dass sie ohne Gummi praktizieren und mit den jeweiligen Damen darüber sprechen und sich von ihnen anlügen zu lassen, du glaubst nicht was man so hört. Ob man der Dame sympatisch ist oder nicht, glaubst du wirklich das kann der jeweilige Typ der Dame abnehmen, für Geld spielt sie einen das vor. Ich glaube das halt nicht. Mit vielen kannst du überhaupt nicht reden, die wollen das gar nicht, das erkenne ich schon, wenn ich die jeweilige Wohnung betrete. Ich behaupte auch nicht das das Oasex ein Safehaus ist. Nur ich sehe, was da teilweise für Typen im Haus sind, soll nicht abwertend gemeint sein, aber für die normale Gage AO bekommen und das im Oasex, der Mitarbeiter will sich nur wichtig machen, vielleicht sogar noch gratis. Ich habe es nicht vor zu testen, aber wenn jemand 500 Euro bietet, kann schon sein, dass die jeweilige Dame darauf eingeht, nur ich würde das nicht machen, alleine weil es mir nicht wert ist und ich weiß nicht, wer vor mir bei der Dame war und wie er gesundheitlich drauf war. Das mit der Lilly habe ich ja nur vermutet, komischerweise schreibt niemand was sie so besonders macht und sie so einzigartig ist. Vom Aussehen her ist die Nullachtfünfzehn und mehr nicht.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.05.2018, 13:59   # 14
Tiguan
 
Mitglied seit 22. February 2017

Beiträge: 82


Tiguan ist offline
SW - Anzahl...

Hi Sophia,

dich hätte ich ja gerne mal getroffen - schreibst so süß...
Aber ein bisschen rechthaberisch, wie mir scheint ;-)

2017 gab es in Österreich knapp 7.000 registrierte Prostituierte, was von deiner Zahl doch um das knapp 60ig Fache abweicht...

Lieben Gruß nochmal!
Antwort erstellen         
Alt  15.05.2018, 11:40   # 13
Sophia
Sophia-Independent-Escort
 
Benutzerbild von Sophia
 
Mitglied seit 18. November 2016

Beiträge: 45


Sophia ist offline
SW Anzahl in Österreich

@ Tiguan

Mooi Danke freut mich wenn dir meine Beiträge gefallen


Übertreiben Nö finde ich nicht, wenn du bedenkst wie viele Häuser es in Österreich gibt.
Ich suche dir aber gerne den Link heraus

__________________
Das Glück ist wie ein Schmetterling, wenn wir es jagen, vermögen wir es nie zu fangen, wenn wir aber ganz ruhig innehalten, dann lässt es ich auf uns nieder.

Antwort erstellen         
Alt  15.05.2018, 11:25   # 12
Tiguan
 
Mitglied seit 22. February 2017

Beiträge: 82


Tiguan ist offline
Übertreibung

Hallo Sophia,
gerne lese ich deine trefflich formulierten und kompetenten Beiträge auch hier in Tirol mit.

Aber die Zahl von "400.000 registrierten Prostituierten in Österreich" bitte ich dich zu überdenken, und zu korrigieren...da hast du dich sicher verschrieben.
Lieben Gruß aus Tirol
Antwort erstellen         
Alt  15.05.2018, 08:11   # 11
Sophia
Sophia-Independent-Escort
 
Benutzerbild von Sophia
 
Mitglied seit 18. November 2016

Beiträge: 45


Sophia ist offline
Widersprüchliches

Guten Morgen meine Lieben

@Santone

Du weißt schon das du sehr widersprüchlich schreibst ?
Einerseits sagst du im OaseX wird kein AO angeboten, auf der anderen Seite bezichtigst du Lilly AO zu machen ??

Im Bericht vom liebem Lhjohnnyxx steht sehrwohl drinnen, das ein Mitarbeiter im OaseX davon weiß, das es hin und wieder da Damen gibt die es anbieten.

Ich entziehe mich dieser Beurteilung, wer was anbietet.

Was ich aus eigener Erfahrung sagen kann, wenn ein Mädchen neu ist, dann wird diese mit Anfragen nach AO und NF belästigt, sei es am Telefon oder vor der Tür.

Woher willst DU wissen das es den Damen in diesem Haus gut geht ? Hast du sie jemals gefragt ?

Nur weil es ein modernes Haus ist, denkst du wirklich das es den Mädchen gut geht – im ernst ?? Bist du wirklich so blauäugig ?

Mir ist es nicht bekannt das es in einem Laufhaus eine Kleidervorschrift für Mitarbeiter gibt.
Natürlich macht es keinen guten Eindruck wenn das Personal im Jogging Anzug herumläuft..

Hast du schon mal daran gedacht das derjenige vielleicht vom Sport gekommen ist, oder grade die Arbeit beginnt und noch nicht umgezogen hat ?

Hast du jemals einen Pinguin in einem Laufhaus gesehen, also jemanden der im Anzug, Krawatte oder Fliege drinnen sitzt ?

Ich nehme dieses Haus sicher nicht im Schutz, weil es dies auch nicht verdient hat, aber ich weiß auch das dieser Jogging Hosen Trend auch in anderen Häusern üblich ist.

Du weißt schon das es zig Gründe gibt warum der Penis nicht steiff wird oder ?

*fehlende Sympathie
*Zeitdruck
*Stress, Probleme, Sorgen, psychische, physische
*Krankheit, Medikamente
*Müdigkeit, Überarbeitung
*Übermäßiger Konsum von Alkohol
* Übermäßiger Konsum Happy Zeugs (Drogen)
Usw..

Natürlich gibt es Männer bei denen der Penis erschlafft beim überstreifen, jedoch gibt es genug Möglichkeiten trotzdem dem Mann einen genussvollen Abschluss zu bereiten.

Soooo meine Lieben wünsche euch einen schönen Tag
Babatschiii
Knuddel eure Sophia
__________________
Das Glück ist wie ein Schmetterling, wenn wir es jagen, vermögen wir es nie zu fangen, wenn wir aber ganz ruhig innehalten, dann lässt es ich auf uns nieder.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.05.2018, 20:15   # 10
santone
 
Mitglied seit 5. June 2006

Beiträge: 132


santone ist offline
Was mich wundert, warum man ausgerechnet im Oasex AO bekommen könnte, wer dort einmal war weiß das man das dort mit größter Wahrscheinlichkeit nicht bekommt, da hat man im Tabaris oder Laufhaus Paradis oder anderswo in Klagenfurt mehr Chancen. Klar können die Damen im Oasex es anbieten, aber da muss man vermutlich ihr Freund oder Manager sein, beim ersten Mal sicher nicht oder für ich weiß nicht wie viele Euros. Das ist es mir einfach nicht wert. Das sie das NF kategorisch verbieten kann ich nicht verstehen, das ist wie gesagt schon Standard, nur halt im Oasex nicht. Ich nehme halt an das die besagte Lilly AO anbieten, ich weiß es nicht aber warum sonst gehen sie zu ihr. Ihr braucht nur in die anderen Foren schauen, wenn es um AO geht, wird das Oasex nicht erwähnt. Mir geht es nicht um AO, man muss auch erwähnen, zumindest mir ist es des öfteren passiert, die meisten Damen beherrschen Französisch gar nicht oder so schlecht, dass man nur mehr schaut so schnell wie möglich abzubrechen, woanders muss ich sagen ist mir so etwas überhaupt nicht passiert, man spürt halt beim Blasen mit Gummi gar nichts und von vielen habe ich halt auch schon gehört, das der Schwanz schlaff ist und sie nicht richtig einlochen können. Das haben mir schon einige erzählt und das ist ihnen nur im Oasex passiert, will nicht sagen das es woanders nicht auch passieren kann. Dann viele haben Silikontitten, die man ja nicht berühren soll, also mir ist das zum Glück noch nicht passiert aber so eine Einstellung das ist eine Frechheit. Alle möglichen Ausreden kommen da auf einen zu, hallo wir müssen auch bei der Arbeit 100% Prozent geben und nicht nur 30%. Ich versteh schon ich könnte mir auch nicht vorstellen, die ganze Zeit in einem dunklen Raum auf Kunden zu warten und dann soll die Damen noch geil rüberkommen, aber so schlecht geht es ihnen auch nicht. Ich weiß es gibt die Bruchbuden, aber was fehlt ihnen beispielsweise im Oasex, abgesehen von der Geschäftsführung und den komischen Mitarbeitern, andauernd werden sie ihnen wohl nicht nachsteigen. Im gehobenen Segment wie Babylon da setzen sie AO voraus, denn schließlich ist man da ja mindestens 700 Euro los. Da fallen die Laufhäuser bei weitem nicht hinein und die Damen die AO anbieten, sind halt nicht die Attraktivsten, sind halt schon in die Jahre gekommen und versuchen sie halt durch AO zu retten, auch nicht das wahre aber die haben halt nichts gescheites gelernt und was sollen sie sonst machen. Aber für kleines Geld AO zu fordern, träumt weiter.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.05.2018, 19:17   # 9
Sophia
Sophia-Independent-Escort
 
Benutzerbild von Sophia
 
Mitglied seit 18. November 2016

Beiträge: 45


Sophia ist offline
Das richttige Arbeitsplätzchen

@ Lhjohnnyxx

Das OaseX wirkt natürlich optisch ganz anderes als das Paradis oder Tabaris. Wenn man bedenkt das Haus Oasex besteht jetzt schon 8 Jahre hat es sich gut gehalten.
Renovierungsarbeiten sind/werden sicherlich genauso gemacht, sonst würde das Haus nicht so aussehen.

Natürlich gibt es im Oasex die Regel kein NF, kein AO, was hinter geschlossenen Türen passiert ist die andere Sache. (Das ist wie in alle anderen Häusern auch so)

Man kann den Mieterinnen Regeln vorgeben, ob sie diese befolgen ist die andere Sache.

Das von dir genannte Laufhaus Maxim Oberdrauburg ist mir natürlich bekannt. Da ich dort nie gearbeitet habe erlaube ich mir kein Urteil.

@Hotguy26
Das ist leider wirklich oft das Problem, sowohl für das Mädchen als für euch Männer.
Jeder von uns hat eigene Vorstellungen von dem, wo, wie er sich wohlfühlt. Was für ihm/ihr wichtig ist. Das Sauberkeit und Hygiene ganz weit oben steht sollte klar sein.

Unabhängig davon wie lange man sich einmietet, 1 Tage, 3 Tage, 1 Woche, 3 Wochen, 3 Monate, man sollte sich wohlfühlen, ansonsten wird die Leistung & Motivation massiv darunter leiden.

Das richtige Plätzchen ist sehr entscheidend für eine SDL !

Big Hugs
__________________
Das Glück ist wie ein Schmetterling, wenn wir es jagen, vermögen wir es nie zu fangen, wenn wir aber ganz ruhig innehalten, dann lässt es ich auf uns nieder.

Antwort erstellen         
Alt  14.05.2018, 18:26   # 8
Hotguy26
❤ ♡ ♥ ღ ❥
 
Benutzerbild von Hotguy26
 
Mitglied seit 19. June 2010

Beiträge: 763


Hotguy26 ist offline
Wenn ich hierzu etwas beitragen kann dann mach ich das natürlich gerne.
Es geht ja im Prinzip auch um Sachen von denen der Kunde ebefalls seine Vorteile rauszieht.
Im Wesentlichen ist der größte Punkt die Gebäude an sich.Ich bin in einigen Gegenden gewesen und die meisten sehen von außen deutlich schäbiger aus wie sie von innen sind.Sei es der gute Eros-Center in der Nachbarstadt in dem ich eigentlich vom Service her positiv überrascht war - aber das Gebäude selber wirkt von außen wie eine Gefängnis-Anstalt.Deswegen bin ich auch meist nur in Termin-Wohnungen unterwegs.
Man hat das Gefühl in solchen Gebäuden eine Art "Stigma" ausgesetzt zu sein.Belegt mit all den ganzen Vorurteilen die Leute haben die sowas nicht so toll finden.
Doch selbst die Terminwohnungen sind oft von außen absolut runtergekommene Bunker.
Während man im Inneren oft wirklich nett eingerichtete Zimmer findet - die wirklich eine gute Atmosphäre vermitteln.Diese Locations suche ich auch am liebsten auf in Verbindung mit sauberen,neuen sanitären Anlagen.Aber das ist keinesfalls die Regel.
Genau das sind aber auch die Dinge die viele SDLs stören.Ich hatte sogar schonmal von einer selber gehört dass ihr die letzte Adresse wo ich sie besucht hatte sehr unangenehm war.Und wenn man das selbst als Kunde schon mit bekommt ist es schon weit gekommen.
__________________
🎵Love is in the air 🎶 👯 🍸......
Antwort erstellen         
Alt  14.05.2018, 17:15   # 7
santone
 
Mitglied seit 5. June 2006

Beiträge: 132


santone ist offline
Bezüglich der Lilly, war bei ihr noch nicht und ist auch überhaupt nicht mein Typ, aber die dürfte im Oasex einen Sonderstatus haben. Die muss sicher auch Sachen machen, denn zu ihr kann Mann nicht einfach kommen, hat anscheinend so viele Stammkunden und überhaupt kein Interesse. NF etc. wird sie sicher auch machen, denn warum gehen so viele sonst zu ihr. Verstehe nur nicht, warum sie sich ins Oasex eingemietet hat, kann ihre Sachen auch woanders machen. Wenn sie aufhört, auch nicht schlimmer, eher für ihre Leute. Habe nur irgendwo gelesen, dass da sogar einer gewartet hat und trotzdem nicht zu ihr kommen konnte. Keine Zweite macht sowas.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.05.2018, 16:34   # 6
Lhjohnnyxx
 
Mitglied seit 3. March 2017

Beiträge: 29


Lhjohnnyxx ist offline
"Ein Grund warum noch so viele ins Oasex gehen ist wahrscheinlich das Gebäude selbst, es ist halt noch relativ neu und dort fallen sicher noch keine großen Reparaturen an. Das Paradis ist ja wirklich eine Bruchbude, sie haben zwar ein bisschen modernisiert aber mir gefällt es einfach nicht und das Tabaris ist halt auch schon in die Jahre gekommen..."

Also meiner Meinung nach ist das beste Laufhaus in Kärnten das Lh. Maxim im Oberdrauburg. Nicht nur weil es auch relativ neu und modern ist, sondern auch wenn es um das Thema Ausstattung geht. Zum beispiel finde ich alleine schon die öffentlichen WC's im Laufhaus Maxim lobenswert. Die Toiletten hier sind immer sauber. Nicht so wie die ranzigen Sanitäranlagen von Tabaris. Ich den öffentlichen WC von Tabaris kann man zwar auf die schnelle Wasser lassen gehen. Aber wer kacken muss der hat im Tabaris pech.

Thema Oasex:

In der Firma wo ich arbeite habe ich einen Kollegen, der auch im Oasex seit einiger Zeit Kunde ist UND seit nicht langer Zeit werkelt er auch im Oasex zumintest als Nebenjob jedes wochenende. Und wenn ich mit ihm in der selben Schicht bin, dann unterhalten wir und oftmals über Die Thehmen Laufhäuser und auch Oasex. Zum beispiel hat er mir erzählt, das Oasex verbietet ja offiziell Dienstleistungen wie NF und AO, aber gewisse Damen machen trotzden heimlich NF bzw. AO.

Außerdem hat er mir auch erzählt, dass die Lilly bald endgültig aufhören wird..... ob das auch wirklich stimmt... ich hab keine ahnung.

Früher vor ca. 3.Jahren war ich noch öfters mal im Oasex, vorallem wegen meiner damaligen Lieblingsdame Kitty
" http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=177175 " Allerdings hat sie 2016 ihre Tätigkeit als Prostituierte beendet und somit sind auch meine Oasex-Besuche weniger geworden. Und seit dem ich den Story von Sophia gelesen habe, meide ich das Gebäude, so weit es geht.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.05.2018, 13:03   # 5
santone
 
Mitglied seit 5. June 2006

Beiträge: 132


santone ist offline
Also ihr sogenannten Moralapostel, dass das Oasex Laufhaus eine Frechheit ist, wissen hoffentlich schon einige, aber immer sieht man in letzter Zeit relativ viele die dort hingehen. Das es welche von den Damen gibt die in anderen Häusern NF, Küssen etc anbieten, ja das stimmt auch. Früher haben die Betreiber solche angeblich nicht in ihr Haus genommen, ist ihnen halt nichts anderes übrig geblieben, sonst wären halt die Zimmer leer gewesen. Im selten Fällen wird das im Oasex angeboten, natürlich mit ordentlichen extra Euros. Das kann schon 50 Euro mehr sein, bei den Chinesinnen kriegt man das halt ohne extra zu bezahlen, nur für meinen Geschmack sind sie alt und hässlich, alleine der Betrug mit den Fotos, das der Betreiber das mitmacht, eine Frechheit, im Tabaris oder Laufhaus Paradis bieten sie natürlich AO an. Aber das was ihr behauptet, dass es Damen gibt die Oasex arbeiten und in anderen Häusern AO anbieten, das glaube ich nicht. Die Damen im Oasex sind teils sehr arrogant und eingebildet, so blöd sind sie nicht, alleine wenn man sie nach NF fragt, flippen viele schon aus. Fakt ist für die gleiche Gage bekommt man woanders NF und noch viel mehr geboten. Ich weiß schon habe irgendwo gelesen, dass euer sogenanntes Sternchen davon erzählt hat, ihr meint die einen die im Tabaris reihenweise die Leute abgezockt haben (Ligia und Selena). Über die steht wirklich viel im Forum drinnen und trotzdem gibt es genug Spinner, die zu ihr gegangen sind. Jetzt ist die nicht mehr im Tabaris und so eine brauch auch nicht mehr kommen. Warum sie kurzfristig im Oasex eingemietet waren, weiß ich nicht. Aber von so vielen zu behaupten, ist schon ein bisschen übertrieben. Was mir bei euren Kommentaren fehlt, sind die Namen, die das anbieten, ich habe auch einmal schon ein Thema aufgegriffen bezüglich extra zahlen. Denn ich bin auch nicht der Typ der für NF extra löhnt, so scheiße schau ich auch nicht aus und ungepflegt und übergewichtig bin ich auch nicht. Ein Grund warum noch so viele ins Oasex gehen ist wahrscheinlich das Gebäude selbst, es ist halt noch relativ neu und dort fallen sicher noch keine großen Reparaturen an. Das Paradis ist ja wirklich eine Bruchbude, sie haben zwar ein bisschen modernisiert aber mir gefällt es einfach nicht und das Tabaris ist halt auch schon in die Jahre gekommen, nur das hätte meiner Ansicht nach Potenzial, nur die miesen Damen, die dort sind von denen sollte man sich verabschieden, es gibt zwar wohl Ausnahmen, die ein ehrliches Service anbieten und bei denen man sich keine Krankheiten holt. Da hätte euer Sternchen auch sein können, so abgezogen wie die beim Oasex kann ich mir nicht vorstellen, dass es dort zu geht. Im Oasex bekommt man nicht einmal die Basics gescheit und immer diese gekünstelten Personen, ja und das mit dem Personal dort ist mir auch schon aufgefallen, das sind schon schräge Typen aber vor denen braucht man sich nicht fürchten, so wie die aussehen. Die laufen mit Jogginghose rum oder sonst irgendwie witzig. Nichts gegen Jogginghose aber ein bisschen professioneller könnte es schon sein. Zu denen die mir im Oasex NF und mehr angeboten haben sind folgende anzuführenCamilla, schwarze Kubanerin meiner Meinung nach nicht sehr hübsch, Olga Russin im Tabaris und Laufhaus Paradis, auch nicht mein Fall, natürlich die Chinesinnen aber ansonsten muss ich zugeben kommt das nicht vor im Oasex. ) Ihr solltet halt alles mehr mit Fakten und Namen konkretisieren.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.05.2018, 11:53   # 4
Sophia
Sophia-Independent-Escort
 
Benutzerbild von Sophia
 
Mitglied seit 18. November 2016

Beiträge: 45


Sophia ist offline
Absolute Sicherheit wird es im Pay6 nie geben....

Anlässlich des neuen Threads, möchte ich auch meine ehemaligen Erfahrungen und Erlebnisse hier berichten.

@ Hulle & Amicodamore
Ich finde es sehr bewundernswert wenn IHR Männer dieses Thema aufgreift. Es zeigt sehrwohl das ihr Männer euch Gedanken macht über das Thema Safe Sex und die dazu gehörigen Etablissements.

Wie auch in der normalen Marktwirtschaft ist alles eine Frage von Angebot und Nachfrage.
Wo genau der Ursprung liegt, für diese fahrlässigen Service Verpflichtungen der SDL’s, kann ich selber nicht sagen, müsste ich recherchieren.

Naturfranzösisch ist in Österreich ein Standart Service der für viele Männer nicht weg zu denken ist. In jedem Saunaclub wird NF angeboten, in fast allen Laufhäuser, Studios, in Bordellen usw...

Auf Grund dieser Nachfrage, werden immer mehr Frauen diesen Service anbieten. Unabhängig davon ob dies dann freiwillig passiert, oder gegen ein paar Scheinchen extra oder unter Zwang, damit man die Miete oder der Zuhälter bezahlt werden kann.

Was das eigentlich für das Mädchen bedeutet oder welche Auswirkungen diese Praktiken haben, das wird entweder verschwiegen, oder verdrängt. No Risk No Fun.

Der Mund ist ähnlich wie die Pussy ein sehr empfindliches Areal, da reichen schon dreckige Griffeln und schon werden Keime übertragen. Frauen mit rissen, trocken Lippen sind noch anfälliger, da dies die ideale Eintrittspforte für jegliche Art von Erreger ist.

Im Vergleich zur Scheidenflüssigkeit, ist die Samenflüssigkeit des Mannes virushaltig, dementsprechend infektiös, bereits ein Tröpfchen des Präejakulats (Austritt von Samenflüssigkeit vor dem Erguß - Lusttropfen) reichen aus für eine Infektion.

Das gute Mädchen mehr als einen oder zwei Gäste am Tag haben versteht sich von selbst.
10-20 Schwänze am Tag ohne Gummi zu lutschen evtl. mit Mundvollendung oder schlucken - Mahlzeit.

Wie Amicodamore bereits erwähnt hat, natürlich gibt es für jede Krankheit ne passende Pille bzw. Therapiemöglichkeit, Die heutige medizinische Forschung machen vieles möglich.

Die einzige Frage die man sich selber stellen muss, will man sich, seine Frau/Freundin und andere Menschen dem Risiko aussezten evtl. HIV, AIDS, oder Hepa. einzufangen ?

Das gleiche gilt für alle anderen sexuell übertragbaren Krankheiten, HPV, Syphilis, Tripper, Chlamydien uvm...

Manche Geschlechtskrankheiten bemerkt man schnell, da die Geschlechtsorgane (Scheide oder Penis), jucken und/oder brennen. Andere Erkrankungen sind nur schwer zu erkennen oder später. Manche Krankheiten können unbehandelt bis zur Unfruchtbarkeit führen.

In Österreich gibt es zwar das Prostitutionsgesetz, jedoch werden Leistungen wie NF oder AO Service trotzdem beworden (speziell in Wien)

Ein zu 100% Safe Sex Haus wird man in Österreich nicht mehr finden. Das gleiche gilt für Exklusivität am österreichischen Markt. Das vor allem Kärnten betroffen ist weiß ich nur zu gut mangels Auswahl an adäquaten Häusern.

Das einzige mir bekannte Haus welches Niveau und Exklusivität hatte war das „sexyroom“.
Nachdem es keine Fotos mehr gibt, kann ich nicht sagen wie das Innenleben war, aber laut Rückmeldungen vieler meiner Kunden war dies ein besonderes Haus auf Niveau.

Natürlich gibt es auch das Babylon nur das ist eine andere Preisklasse. Das das Laufhaus Business immer mehr zu nimmt, sieht man eh Anhand der zunehmender Zahl der Laufhäuser.

@Hulle
Du spricht etwas sehr wichtiges und gleichzeitig trauriges an.
In Österreich gibt es mehr als 70 Laufhäuser wo SDL’s ihre Dienste anbieten können.

In Österreich gibt es keine gesetzliche Regelung bzgl. der Mietpreise, somit kann jeder Betreiber für seinen Schuppen kassieren was er will. Nicht umsonst sind die Mietpreise in Österreich von 500 – 1500€ pro Woche.

Schnelles Geld, hauptsache jedes Zimmer ist vermietet zu Wucherpreisen, Masse statt Klasse.
Es gibt unzähligen Frauen die die Miete nicht zahlen können, oder vorzeitig abreisen müssen.

Wir sprechen hier von Zimmern keinen Luxus Suiten, welche nicht mal ansatzweiße den Hotelstandart erfüllen würden.

Veraltete Häuser, welche in die Jahre gekommen sind, wo man nur das aller nötigste macht.
Schimmel im Bad, kaputte Sanitäranlagen, verstopfte Abflüsse, nicht funktioniere Toilettenspülung, Fliesen die sich von der Wand lösen (Verletzungsgefahr ) Ungeziefer, defekte Heizung, undichte Fenster, versiffte durchgefickte Matratzen, Tabak Flecken /Rauch an den Wänden/Decke, kaputtes Möbilar, grausiger Puffgeruch in den Gängen, versiffter Boden (vor allem bei Teppichböden), permanent kaputte Waschmaschinen, dreckige Handtücher und Leintücher, kaputte Steckdose welche sich aus der Wand lösen uvm...
Alarmknopf welcher in manchen Häusern nur zu Deko dient.

All solche Sachen werden von unserer Gesetzgebung geduldet. Wo die Legalisierung die Damen hinführt brauch ich nicht zu erwähnen.

In Österreich gibt es geschätzt um die 400.000 registrierte Prostituierte, die Zahl ist sicher steigend, da immer mehr Frauen aus dem Osten kommen bzw. von Deutschland kommen, ein gefundenes Fressen für alle Betreiber.

@Amicdamore
Die Gesundheitsuntersuchungen sollte dem Schutz der Damen und der Kunden dienen.
Der 6-wöchhige Intervall ist Irrsinn, in dieser Zeit kann mehr als genug passieren. Genau an solchen Dingen sieht man gut wie die Gesellschaft mit den Prostituierten umgeht.
Der Beruf, Prostituierte ist ein Beruf welcher noch lange nicht in der Gesellschaft akzeptiert ist. Die Stigamtierung gegenüber SDL’s ist enorm, weil einfach diese Branche einen schlechten Ruf hat. Frauen leisten knochenharte Arbeit und bekommen von der Außenwelt nicht mal ein Minimum an Anerkennung oder Wertschätzung.

PS: auch wenn ich nicht mehr aktiv tätig bin sind mir diese Themen wichtig.

Wünsche euch Allen einen supii schönen Start in die Woche
Babatschiii

*Knuddel eure Sophia
__________________
Das Glück ist wie ein Schmetterling, wenn wir es jagen, vermögen wir es nie zu fangen, wenn wir aber ganz ruhig innehalten, dann lässt es ich auf uns nieder.

Antwort erstellen         
Alt  13.05.2018, 23:40   # 3
amicodamore
am.vero,fisico&commercial
 
Benutzerbild von amicodamore
 
Mitglied seit 30. October 2017

Beiträge: 33


amicodamore ist offline
Unverantwortliche Kundenwünsche

Ich möchte mich bei Kollegen hulle bedanken, dem Thread einen weiteren wichtigen Punkt zur Diskussion gestellt zu haben.

Auch in meinen Smalltalks mit Dienstleisterinen kam des Öfteren das Thema auf unverantwortliche Kundenwünsche zur Sprache, die an der Zahl wohl offensichtlich zunehmen, die Eigenverantwortlichkeit hingegen nimmt ab, das Risikobewusstsein sinkt.

So mancher mag vereinfacht die Meinung vertreten, jeder soll sein Ding durchziehen & den anderen geht das ganz und gar nichts an, was ich mache. Bei einem im Paysex offensichtlich sehr riskanten Akt wie AO betrifft es nach meiner bescheidenen Ansicht aber nicht nur die zwei handelnden Partner, sondern viel mehr muss Verantwortung für alle nachfolgenden Sexualpartner getragen werden. Der Mann trägt Verantwortung für seine Ehefrau, Freundin, Geliebte oder jeden weiteren Sexpartner. Die Dienstleisterin trägt Verantwortung für alle ihre weiteren Kunden, die sie nach dem AO-Akt sexuell empfängt.

Ich will keine neue AO - Ja oder Nein, Gefährlich oder Ungefährlich - Diskussion starten, ich möchte nur erwähnt haben, sobald sich eine Dienstleisterin aus wirtschaftlichen Zwängen dem AO-Kundenwunsch hingibt, gefährdet sie alle nachfolgenden Kunden von ihr gleichermaßen.

Vollkommene Sicherheit wird es in der bezahlten Liebe zwar nie geben, aber zu meiner persönlichen Risiko-Minimierung recherchiere ich vor einem Besuch einer Dame gleich Kollegen hulle in AO-Foren, um etwas über ihre Gesundheits-Einstellung zu erfahren.

Zitat:
…Recherchen in AO Foren, erschreckend was man da alles liest.
Exakt so ist es - genug Dienstleisterinen sind aufgrund der Erzählungen dort von mir unbesucht geblieben.

Ganz aus der Verantwortung darf man aber nach meiner Ansicht dennoch auch die Betreiber nicht entlassen. Das bereits mehrfach negativ bekannte OaseX darf von mir erneut als abschreckendes Beispiel herangezogen werden.
Das OaseX verkauft sich als Safe-Sex Haus. Es wird aber natürlich mit keinem Wort erwähnt, dass fast alle Damen im Haus selbstverständlich vorher in NF-Häusern waren und selbigen Service dort auch offen anbieten. Auch Damen aus dem OaseX sind in anderen Häusern auf AO-Angebote eingestiegen, wie man den AO-Foren entnehmen kann.
Safer-Sex im OaseX ist also nicht nur eine Illusion, sondern eine weitere bewusste Kunden-Täuschung. Vor allem, seit es nur noch alle sechs Wochen eine Alibi-Untersuchung der Damen gibt. Eine Dame arbeitet also z.B. zwei Wochen AO in einem Haus, im nächsten dann eine Woche auf NF-Basis, bei den nächsten zwei Häusern dann wieder AO, und in der sechsten Woche, bevor die verpflichtende Untersuchung fällig wird, besucht sie das OaseX oder ein anderes angebliches Safe-Haus und wird als sichere Dame für den Kunden verkauft. Berücksichtigt man die verschieden langen Inkubationszeiten von Geschlechtskrankheiten, gleicht es den Kunden dieser Damen wie Russisch-Roulette, auch oder vor allem im vorgetäuschten angeblich sicheren OaseX.

Zitat:
…von mir so gehassten AO Fickern
Empfinde ich genau so – Ein paar unverantwortliche „Mir wird schon nichts passieren“-Kunden verleiden den Großteils verantwortungsbewussten Safe-Kunden den Spaß an unser aller geliebtem Hobby.

Zitat:
…die guten Damen, denen Gesundheit wichtig ist, gehen woanders hin und übrig bleiben, besonders hier in Kärnten, AO Damen und AZF.
Nach Sophias Ausscheiden aus dem Business sehe ich mich auch exakt mit dieser Problematik konfrontiert.

Zitat:
Durch meine positiven Erfahrungen mit Sophia habe ich mich dann mal im Escort Bereich hier in Kärnten umgeschaut. Es ist besonders hier in Kärnten ein sehr kleiner und überschaubarer Bereich.
Sophias Einzigartigkeit machte ja nicht nur ihr unvergleichlicher Service aus – Vielmehr zeichnete sie ihre vollkommene Überzeugung zu Safe-Sex aus. Sophia hat mir z.B. verraten, welch richtig abartig hohe Unsummen ihr gerade in der Schweiz für AO-Service angeboten wurden, welche von ihr immer konsequent abgelehnt wurden.

Zitat:
Sicherlich, es ist nicht alles super, wenn wir Herren aufhören AO und dergleichen von den Damen zu fordern, aber es kostet uns nix und wäre ein Anfang, eine win win Situation für die Damen und uns Kunden.
Jeder vernünftige Kunde wird zustimmen, aber die wenigen Männer ohne angeborenem Selbsterhaltungstrieb werden weiter nach AO fragen und die Gesundheit von sich selbst, der Dienstleisterinen, ihren Frauen/Freundinnen und von uns allen nachfolgenden Kunden riskieren, nur um sich einreden zu können, ein möglichst authentisches Erlebnis gehabt zu haben.

Fliest das Blut gen Süden, bleibt das Gehirn bei so Manchem wohl unterversorgt zurück und verhindert so eine Entscheidung, die bis vor kurzem noch über Leben oder Tod entschieden hat. Die HI-Viren können heute durch extrem teure Medikamenten-Cocktails, die wir alle, also die Allgemeinheit zahlt, gut kontrolliert werden, aber auch im Jahr 2018 ist trotz aller medizinischen Fortschritte eine Heilung nicht möglich. HIV-positive Kandidaten leben unter uns, viele wissen es noch nicht einmal und riskieren bei AO weiterhin die Gesundheit vieler anderer.

Wer sich selbst und seine Partnerin konsequent safe schützt, der übernimmt für seine Gesundheit selbst Verantwortung und überlässt diese nicht geistig tief fliegenden AO-Fickern.

Kollegen, ich bin mir bewusst, keinen AO-Bekenner von seinem destruktiven Tun abhalten zu können, dennoch war und ist es mir ein Bedürfnis, mein Miesfallen über die damit einhergehende Verantwortungslosigkeit einmal zum Ausdruck gebracht zu haben.

Paysex ist mein Hobby, aber ich werde immer noch im Besitz meiner Gesundheit sein, wenn ich mich einmal dazu entschließe, mit diesem teuren Vergnügen aufzuhören. Viele AO-Kandidaten können selbiges von sich vermutlich leider nicht mehr behaupten.

Paysex JA – Aber Verantwortungsbewusst gegenüber allen Betroffenen!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.05.2018, 09:40   # 2
hulle
 
Mitglied seit 7. January 2018

Beiträge: 67


hulle ist offline
zusätzlicher Zwang durch Kunden

Ich fange mal an in diesem Faden einen ersten Beitrag zu posten.
Aber ich werde nicht über Zuhälter, Laufhäuser und deren Betreiber schreiben, mir brennt grad ein ganz anderes Thema unter den Fingernägeln, und das sind wir Herren und Kunden selber.

Sensibilisiert durch angelesene Geschehnisse und Gespräche mit den Damen des Gewerbes (auch Sophia war eine dieser Damen) ist mir in den vergangenen Monaten immer bewusster geworden, das die Damen nicht nur durch Zuhälter und LH Betreiber stark unter Druck gesetzt werden, sondern zusätzlich auch durch uns Kunden mit Wünschen nach AO, CIM und anderen Spielarten, welche die Damen von sich aus nicht anbieten wollen.
Der Zwang entsteht hier einerseits durch die hohen Mieten in den Laufhäusern, welche die Damen zusätzlich erwirtschaften müssen und andererseits der anscheinend sehr hohen Anzahl an Kunden mit derlei Wünschen. Nicht selten erzählen mir die Damen, das von 5 Kunden 3-4 AO und dergleichen wollen und wenn sie es nicht bekommen, wieder gehen. Die wenigen Kunden, die "Alles mit" machen, reichen aber kaum um die LH Miete zu erwirtschaften. Viele Damen machen Minusgeschäft. Sie haben die Wahl und kommen dann nie wieder oder fangen irgendwann doch an ihre und auch unsere Gesundheit zu gefährden.

Durch meine positiven Erfahrungen mit Sophia habe ich mich dann mal im Escort Bereich hier in Kärnten umgeschaut. Es ist besonders hier in Kärnten ein sehr kleiner und überschaubarer Bereich. Umso erschreckender waren dann die Recherchen in AO Foren, erschreckend was man da alles liest. Viele von den aktuellen Escorts waren oder sind noch in LH besuchbar, manch eine ist aber auch schon "rausgeworfen" worden.
Wie Sophia "independend" sind die wenigsten, meistens gibt es einen "Ehemann" im Hintergrund, der die Damen zur Gewinnmaximierung den von mir so gehassten AO Fickern in die Arme treibt.

Ist das jetzt ein "Henne - Ei" Paradoxon? Nein, ganz klar Nein. Denn wir, die Herren der Schöpfung, die Kunden der Damen, sind diejenigen, welche die Lage der Damen zusätzlich zum LH Betreiber und ggf. Zuhälter ausnutzen, manch einer ganz bewusst, viele sicher "nur", weil es ihnen egal ist.
Klar, hier kommt jetzt auch mein Eigeninteresse durch, will ich ja auch nicht verschweigen, denn die guten Damen, denen Gesundheit wichtig ist, gehen woanders hin und übrig bleiben, besonders hier in Kärnten, AO Damen und AZF.

Sicherlich, es ist nicht alles super, wenn wir Herren aufhören AO und dergleichen von den Damen zu fordern, aber es kostet uns nix und wäre ein Anfang, eine win win Situation für die Damen und uns Kunden.
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:28 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City