HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Amateursex
WARUM ich zu Huren gehe ... ?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  03.03.2018, 15:40   # 1
mupfel
Mupfelbär
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.300


mupfel ist gerade online
Fußball !!!! Weltmeisterschafft 2018

Bild - anklicken und vergrößern
wm.jpg   010.jpg   006.jpg   003.jpg   001.jpg  

Große Ereignisse werfen ihre Schatten vorraus.
Wer wagt Prognosen
?

HIER ZUM SPIELPLAN UND INFOS RUND UM DIE WM 2018

Wie wird unsere Elf aufgestellt?
Was machen die Holländer in der Zeit?
Gegen wen spielen wir im Endspiel?
Was für einen Schal wird Yogi tragen?
.
.

dieser fred ist durchaus nicht ernst gemeint
__________________

Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"


Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  14.11.2018, 20:35   # 434
mupfel
Mupfelbär
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.300


mupfel ist gerade online
wann kicken unsere nationalversager nu, ick dachte heute,
aber ne ausrede hammer ja schon wieder falls mer gegen ivan
verlieren tun, das reuss ist sich verletzt bei den bösen bayernbuben
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"

Antwort erstellen         
Alt  19.10.2018, 08:19   # 433
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.878


Epikureer69 ist offline
Richtig geärgert

habe ich mich, im Nachgang des Frankreichspieles, mal wieder über unsere "tollen" Sportjournalisten.

Warum ?

Was wäre, für einen guten (Sport)Journalisten wohl, nach dem Frankreichspiel, die beste und wichtigste Frage an den Bundestrainer gewesen ?

Ganz klar: "Herr Löw, was sagen sie nun dazu, dass ausgerechnet die Spieler, denen Sie nach dem Hollandspiel, die Qualtät abgesprochen hatten der Mannschaft helfen zu können, Ihnen gegen Frankreich den Job gerettet haben ?"

Und wer hat diese Frage gestellt ?

Richtig, Keiner ! Zumindest ist mir bisher nichts diesbezügliches zu Ohren gekommen...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  17.10.2018, 12:37   # 432
kuching
Immer auf der Jagd
 
Benutzerbild von kuching
 
Mitglied seit 25. September 2006

Beiträge: 4.018


kuching ist offline
Das Wichtigste zuerst: Özil ist nicht schuld......

...oder vielleicht doch, weil er sich so einfach aus dem Staub gemacht hat? )

Ich halte den sehr wahrscheinlich kommenden Abstieg aus der Gruppe A der Nations League nicht für eine Vollkatastrophe (aber gut als 60ger kennst des eh...), es ist ein Momentum eines an sich nicht so wichtigen Wettbewerbs. Eine Quali für die EM wird es eh noch geben, also alles noch im grünen Bereich.

Ursächlich für die beiden Niederlagen ist ein Gemisch aus mehreren Faktoren. Das sind zum einen die formschwachen Spieler der ursprünglichen "Achse", das mangelnde Spielglück, die fehlende, neue Spielidee, die "Sattheit" der Arrivierten, die allgemeine Verunsicherung nach der WM-Katastrophe und zum anderen eben Jogi Löw, der sich mehr als nur ein bisschen schwer tut, den Laden "umzukrempeln". Wer mehrere (!) Wochen braucht, um zu erkennen was faul ist im Staate Dänemark und dann noch nur sehr zögerlich den Neustart wagen will (!), dem kann man viel zutrauen, aber nicht eben nicht den turn around.

Löw und sein Stab haben schon seit Ende der Quali für die WM offensichtlich nicht erkannt, dass sich das System der Nationalmannschaft abgenutzt hat und zu sehr darauf vertraut, dass alles schon seinen gewohnten Gang gehen wird. Er hat versäumt die Gunst der Stunde zu nutzen, um nach dem Confed-Cup zu beginnen das Team umzubauen und sich weg zu bewegen vom reinen Ballbesitzfußball, eine neue Idee zu entwickeln und gezielt junge Spieler zu fördern. Ich verstehe, dass man damit 4 Wochen vor der WM nicht anfangen will und doch wäre wohl einiges anders gelaufen, wenn er denn den Mut gehabt hätte, zumindest die Wahrnehmung des Publikums wäre eine andere gewesen. Nein, er ist kein Revolutionär, der Löw und ein Visionär ist er auch nicht. Das war dann noch eher ein Hansi Flick, der 2014 darauf bestanden hatte, auch die Standards zu trainieren...

Was haben wir bei der WM gesehen? Standards und brutale Schnelligkeit, hinten Stabilität.

Endlich hat er gestern mal wieder die Dreier (Fünfer-)-Kette spielen lassen und wir sahen in HZ I eine sehr stabile deutsche Elf. Endlich durften auch mal ein paar junge Spieler dribbeln und Fehler machen, endlich hat man zuweilen mal wieder so etwas wie Tempo gesehen. Es ist jetzt höggschte Zeit ein paar der Arrivierten mal eine Pause zu geben. Die sind eh die nächsten Monate über die Maßen belastet.

Wird er das tun? Ich kann es kaum glauben, zu sehr ist er in seinen "alten" Denkmustern verhaftet. Wenn er eine junge und gierige Mannschaft bei der EM 20 haben will, muss er jetzt anfangen aufzubauen bzw. hätte schon anfangen müssen.

Ich habe solide Holländer und einen mit Granaten gespickten Weltmeister gesehen...nur eine Übermannschaft, wie das die Spanier mal waren, die habe ich nicht gesehen. Also, alles noch machbar, nur von wem und mit wem?
Antwort erstellen         
Alt  17.10.2018, 07:30   # 431
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.878


Epikureer69 ist offline
Zum Leben zu wenig, zum Sterben zuviel

könnte das Motto des gestrigen Spiels gegen Frankreich lauten, auch was die Trainerfrage angeht.

Zumindest haben alle gesehen, wie man bei der WM auch hätte spielen können (personell und taktisch).

Kleine Anmerkung noch zur Ära "Jogi":

Richtig ist, dass Deutschland zwischen 2006 und 2016 das mit Abstand konstanteste Team im Weltfußball war, nämlich 6x in Folge bei WM oder EM mindestens im Halbfinale.

Stellt sich nur die Frage, ob das daran lag das Jogi Löw so ein toller Trainer ist, oder ob es daran lag, dass er in dieser Zeit auf soviele gute Spieler zurückgreifen konnte, wie seit langem kein Bundestrainer, vor ihm, mehr.

Im Vereinsfußball wird bei Topklubs mit Sicherheit über den Trainer diskutiert, wenn man eine Mannschaft hat, die sechsmal in Serie CL-HF spielt, aber dabei nur einmal den Titel holt. Bayern verbraucht für sechs HF-Teilnahmen, im Durchschnitt drei Trainer...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2018, 19:34   # 430
mupfel
Mupfelbär
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.300


mupfel ist gerade online
achso ja,
jetzt hau mer erst mal die franzmänner weg
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"

Antwort erstellen         
Alt  16.10.2018, 19:19   # 429
mupfel
Mupfelbär
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.300


mupfel ist gerade online
die frage ist heute abend, fußball schauen oder vögeln gehen,
der andrang bei den damen ist wenn fußball läuft
eher überschaubar

dem jogi haben wir seit 2006 viel zu verdanken, find ich, jede
menge gute spiele, ein titel, das sommermärchen war schon geil,
auch wenn wir nicht gewonnen haben, evtl ist es wie in der politik,
wenns zu lange geht, gehts nimmer richtig, oder so, oder anders

und rechtmachen kann ers eh nie allen, "schau mer mal" sagte einer seiner vorgänger

wir sind nicht so schlecht wie wir im moment spielen, aber woran liegts am ende?
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.10.2018, 15:28   # 428
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 781


michael120 ist offline
Zitat:
ja der herr lahm, wenn er gerade schon erwähnt wurde,
mich würden die wahren gründe interssieren warum er kurz nach der wm 14
die biege gemacht hat...
Das mag durchaus sein. Aber vermutlich ist er auch „nur“ ein cleveres Bürschlein der Lahm P.

2014 waren viele andere große Fussballnationen in einer vergleichbaren/ähnlichen Situation wie wir heute. Vielleicht hat er sich gedacht, so panne können die gar nichts ein, dass die Italiener, Holländer, Franzosen etc. bis 2018 nicht mal wieder was Brauchbares auf die Beine stellen. Die vier Jahre hätten sogar gereicht, um auf der Insel das Elfmeterschießen zu trainieren Zum Zeitpunkt des WM Titels waren Lahm & Co. schon im Fussballherbst. Im Unterschied zu Löw etc. haben Lahm & Co. auf dem Höhepunkt des sportlichen Erfolges eine Ende gesetzt - wohlwissend, dass sich dieser fußballerische Erfolg vermutlich nicht wiederholen lässt. Sie bleiben als Weltmeister in Erinnerung.

Der Jogi hatte sicherlich auch seinen entscheidenden Anteil zu dem Titel in 2014 beigetragen. Und wenn wir ehrlich sind, haben wir unter seiner Trainerzeit (die jüngere Vergangenheit natürlich nicht mit eingeschlossen) eine tolle und vor allem auch außerhalb der Republik anerkannte und bewunderte Mannschaft gesehen. Schade, dass er dieses Erbe verloren hat. Daran trägt er sicherlich einen großen Anteil. Allerdings wäre es mir zu einfach, die jetzige Situation ausschließlich auf seine Person zu reduzieren.

Der frühe Beginn der Nations League nach der WM ist natürlich auch nicht wirklich hilfreich. Er und die Mannschaft müssen sofort liefern. Ein Umbruch lässt sich allerdings nicht von heute auf morgen bewerkstelligen. Hier sind Öffentlichkeit (mich selbst eingeschlossen) und Medien vielleicht auch gut beraten, mal einen Gang zurück zu schalten. Wenn tatsächlich ein Neubeginn her soll, dann muss man auch bereit sein, die Erwartung zurückzuschrauben. Wir bekommen es von unseren Nachbarrn in Holland und Italien doch „vorgelebt“. Einfach Schalter umlegen und 10 Spieler austauschen wird sicherlich nicht dazu führen, dass Deuschland innerhalb weniger Wochen/Monate an die glorreichen Zeiten anknüpfen kann. Da muss erst wieder etwas wachsen.

Insofern betrachte ich das Spiel heute mit gemischten Gefühlen: Löw wird bei einer Niederlage sicherlich schwer haltbar sein. Wenn es so kommt, würde ich es bedauern, dass dieser Trainer, der uns das Sommermärchen und schließlich den WM Titel beschert hat, so aus dem Amt verabschiedet wird. Sollte heute ein Sieg erkämpft/erspielt werden, droht die Gefahr, dass in der medialen und öffentlichen Welt dann sofort wieder heikler Sonnenschein herrscht. Damit würde hinsichtlich Umbruch/Neuanfang vermutlich such wieder auf die Bremse getreten werden und wir dürfen den Namen Gomez im Aufgebot beim nächsten Länderspiel lesen
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2018, 15:11   # 427
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.770


maexxx ist offline
Zitat:
maexx, du meinst 2 barbusige angreiferinnen, die die franzmannabwehr ablenken?

ich dachte dabei eigentlich eher an die Abwehr hinten - um den "Gegner" zu stoppen


eine Strategie, wie wir vorne wieder Tore schießen können, fehlt mir noch

die Abwehr der "Franzmänner" wäre ja eigentlich nicht das Problem



Deine Bildchen haben mich so etwas inspiriert ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.10.2018, 15:06   # 426
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.878


Epikureer69 ist offline
Ein wirkliches

Qualitätsproblem sehe ich beim deutschen Fußball so nicht. Die Topteams bei der letzten WM sind auch nicht auf jeder Position nur mit Topspielern gesegnet.

Sowohl die "junge Gilde", als auch die "Arrivierten" könnten es wesentlich besser, als bei der WM und gegen Holland. Eine homogene Mischung aus beiden Gruppen sowieso.

Nur ist Fußball ein Mannschaftssport und wenn das Kollektiv nicht funktioniert, ist individuelle Klasse nur ein Nebenkriegsschauplatz und momentan funktioniert eben das Kollektiv nicht und an diesem Nichtfunktionieren hat Jogi Löw seit vier Jahren erfolgreich gebastelt.

Nicht das Alter oder die Erfolge der Vergangenheit machen einen arrivierten Spieler zum "Auslaufmodell", sondern das Nachlassen der Gier auf den Erfolg und das ist bei jedem Spieler individuell verschieden.

Löw hat es vier Jahre lang versäumt, die Mannschaft behutsam "aufzufrischen". Hat ein verdienter Spieler geschwächelt, wurde im nächsten Pflichtspiel eben nicht der auf dieser Position nachrückende "junge Wilde", im Verbund mit der Stammformation gebracht.

Die "jungen Wilden" kriegten ihre "Chance" nur in bedeutungslosen Freundschaftsspielen, dann aber in einer nicht eingespielten Formation und alle auf einmal, mit wenigen bis keinen Stammspielern zur Unterstützung.

Da das dann, surprise, surprise, nicht die besten Spiele waren, stellte sich Jogi dann vor die Presse um festzustellen, dass die Jungen eben noch nicht soweit wären.

Das Ergebnis hat er jetzt, nämlich nicht mehr zur Gänze funktionierende arrivierte Spieler und verunsicherte, in der Nationalmannschaft nicht angekommene, junge Spieler, also alles Andere als ein homogenes Gebilde und der Wille daran etwas zu ändern scheint bei ihm ebenfalls nicht vorhanden zu sein.

Ein Toni Kroos wäre noch nicht zu alt um sich zum absoluten Führungsspieler zu entwickeln. Kroos ist jetzt 28 Jahre alt, da erreichen viele erst ihren Zenit. Lothar Mattäus war satte 30 Jahre alt, als er endlich zum Führungsspieler gereift war. Der Mix aus jüngeren und erfahreneren Spieler könnte sehr wohl funktionieren, wäre er vor vier Jahren im Sinne einer "sanften Evolution" eingeläutet worden.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2018, 14:11   # 425
mupfel
Mupfelbär
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.300


mupfel ist gerade online
ja der herr lahm, wenn er gerade schon erwähnt wurde,
mich würden die wahren gründe interssieren warum er kurz nach der wm 14
die biege gemacht hat
also nicht das was öffentlich geäußert wurde,
sondern das was er seinem besten kumpel darüber sagt
meiner meinung nach war da intern schon irgendwas am laufen, was ihm nicht gepasst hat
was auch immer das gewesen sein mag


maexx, du meinst 2 barbusige angreiferinnen, die die franzmannabwehr ablenken?
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.10.2018, 13:53   # 424
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.770


maexxx ist offline
Zitat:
vielleicht gelingt der deutschen Mannschaft ja die grosse Überraschung
Man könnte ja auf die Schnelle eine Frauenquote einführen, dann wären die Chancen vielleicht höher ?!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.10.2018, 13:40   # 423
Yannik
Rastafari
 
Benutzerbild von Yannik
 
Mitglied seit 22. November 2012

Beiträge: 990


Yannik ist offline
Nun gut, eigentlich verbietet es sich ja über einen Nachfolger zu spekulieren solange sich der Nationaltrainer noch im Amt befindet. Dennoch könnte uns eine Zeitenwende bei der #Mannschaft ins Haus bevorstehen. Die Sportpresse unkt bereits, dass es schon heute Abend, zumindest bei einer saftigen Niederlage, die ja nun nicht völlig auszuschliessen ist, soweit sein könnte. Und das dann auch noch völlig zu Recht.

Da wurde dem gemeinen Fussballvolk eine Aufarbeitung der Versäumnisse vor und während der letzten WM versprochen, ja, ein Neuanfang wurde grossmundig angekündigt. Und was ist passiert? Richtig, gar nix. Ein bisschen treudoof dreinschauen und sich an die eigene Nase fassen wollen, ein Eingeständnis, dass man Fehler gemacht hat, das alleine reicht nicht aus, um die Nationalmannschaft wieder in Schwung zu bekommen. Man müsste den Worten schon auch Taten folgen lassen. Nur davon ist herzlich wenig zu sehen.

Zwei Wege hätte man nach der WM gehen können.

1. Man lässt alles so, wie es ist, bastelt vielleicht ein wenig am Spielsystem, belässt es allerdings bei der Achse aus verdienten Weltmeistern und hofft darauf, dass alles schon wieder besser werden wird. Dadurch allerdings schaufelt man einfach noch mehr Druck in den Kessel, man ist zum Siegen verdammt. Und ein Abstieg aus der ersten Gruppe der Nations-League würde nichts weniger bedeuten, dass der stolze Weltmeister von 2014 nichts mehr ist als zweitklassig. Eine Vollkatastrophe. Nun gut, zumindest lässt dies Raum dafür in der Zukunft wieder positive Schlagzeilen zu produzieren, da es viel schlechter wohl auch nicht mehr werden könnte.

2. Ein tatsächlicher Umbruch hätte stattfinden können, nach wie vor auch begleitet von Jogi Löw als Nationaltrainer, aber mit einer neuen Achse um die Sportskameraden ter Stegen, Süle, Kimmich, Kroos, Brandt, Werner. Und die Arrivierten, die alle miteinander in eigentlich viel zu jungen Jahren bereits das Maximum an Erfolg (Weltmeister, Championsleague, Meisterschaften) erleben durften hätten sich in neuen (Neben-) Rollen wiedergefunden, wenn man sie überhaupt noch eingeladen hätte. Allen voran Müller, der seit Jahren keinen überzeugenden Auftritt innerhalb des Auswahlteams mehr hatte, Hummels, Boateng, Özil (nun gut, der ist freiwillig gegangen), Neuer, der erstmal selbst wieder zu alter Form finden muss bevor er als Kapitän die Nationalmannschaft aufs Feld führt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Fans der Nationalmannschaft in diesem Fall auch das ein oder andere schlechte Spiel verziehen hätten, solange die Mannschaft auf dem Platz alles gibt, sich für den Erfolg zerreisst und gegen den Abstieg aus der Nations-League stemmt.

Aber auch im zweiten Fall wäre ein Trainer Löw wohl kaum mehr zu halten, spätestens nach dem Abstieg aus der Nations-League wäre seine Zeit abgelaufen. Also hat sich Löw, wer kann es ihm verdenken, für die erste Variante entschieden, weil er diese wohl als die erfolgversprechendere ansieht.

Ich glaube auch nicht, dass wir mit der zweiten Lösung, also mit dem radikalen Schnitt, mehr Punkte geholt hätten als mit der ersten, aber es wäre ein Fundament geschaffen worden, auf dem sich aufbauen liesse. So wird die längst überfällige Entwicklung hin zu einem neuen Gesicht für unser liebstes Kind lediglich aufgeschoben, und das Chaos im Verband und drumherum immer noch grösser.

Der WM Titel von 2014 war in erster Linie ein Erfolg des Willens und der Überzeugung, des Zusammenhalts und erst zuletzt der spielerischen Klasse. Der Spieler, an dem sich damals auf dem Platz alle anderen aufrichten konnten, Bastian Schweinsteiger, der ist halt einfach nicht mehr da, Mertesacker, als ein mit allen Wassern gewaschener Teamplayer auch nicht mehr und auch Philipp Lahm, der hinter den Kulissen, wie sich mittlerweile zeigt, die Fäden fest in der Hand hatte, hat sich ebenfalls aufs Altenteil zurückgezogen. Die anderen Spieler dieser Weltmeistermannschaft waren damals lediglich Mitläufer, die von den anderen hervorragend geführt wurden, selbst den Schritt zu gehen und zu echten Führungsspielern, zu Legenden zu reifen, damit sind sie allesamt überfordert.

Wie auch immer, schauen wir uns das Spiel heute Abend mal an, das hat ja im Vorfeld schon beinahe was von Katastrophentourismus, vielleicht gelingt der deutschen Mannschaft ja die grosse Überraschung, geradezu die Sensation beim Sieg gegen den amtierenden Weltmeister, dann könnt Ihr meine heutigen Worte getrost gleich wieder in die Tonne treten, ich allerdings befürchte, dass wir ab morgen dann tatsächlich über einen neuen Nationaltrainer diskutieren dürfen.
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2018, 10:03   # 422
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 583


sar30 ist offline
Epikureer69

Zitat:
... dass er nach diesem Spiel die "Jungen" kritisiert hat, sie hätten im Moment nicht "die Qualität" um zu helfen
hat löw das so gesagt?

toll, ganz ganz toll.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.10.2018, 09:08   # 421
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.878


Epikureer69 ist offline
Ich kann

mich des Gefühls nicht erwehren, dass wir womöglich heute Abend das letzte Spiel von Jogi, als Bundestrainer sehen werden.

Was er nach dem Hollandspiel "abgesondert" hat, war schon nah am "Altersstarrsinn" und unter Teambuildingaspekten, sportpädagogisch der größte Schwachsinn aller Zeiten.

Ich meine damit, dass er nach diesem Spiel die "Jungen" kritisiert hat, sie hätten im Moment nicht "die Qualität" um zu helfen.

Ohne Worte... Wer nicht spielt macht auch keine Fehler (alte Fußballerweisheit)

Und Druck "verspüre er im Moment auch nicht". Na prima, hat er ja bei der WM vor dem Südkoreaspiel auch nicht getan...

Wenn man das alles zusammennimmt könnte heute eine "historische Pleite" gegen Frankreich blühen (ich weiß jetzt nicht was bisher unsere höchste Niederlage gegen Frankreich war)...

Ich hoffe nur, dass Deschamps kein ausgewiesener Taktikfuchs ist und seine Jungs anweist Jogi als Bundestrainer am "Leben" zu lassen, indem sie das Spiel abschenken. Im Hinblick auf die nächste EM, da wäre es dann ein Konkurrent weniger, wenn bei uns mit Jogi weitergewurstelt wird.

Ich weiß, jetzt kommt die Frage nach einem geeigneten und vor allem verfügbaren Nachfolger. Ich würde für Christoph Daum plädieren, dann kommt wenigstens wieder "Linie" ins Spiel.

Vielleicht könnte man ja auch Jupp Heynckes davon überzeugen, dass ein Teilzeitjob als Nationaltrainer, in seinem Alter, eher machbar ist, als zum x-ten Mal die Bayern zu "retten"...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.10.2018, 10:34   # 420
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.770


maexxx ist offline
Zitat:
Anscheinend haben sie den Gegner auch noch unterschätzt.

sicherlich - der Weltmeister wird wahrscheinlich auch unterschätzt werden



so richtig ernst werden dann nur noch die Außerirdischen genommen ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.10.2018, 10:33   # 419
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 781


michael120 ist offline
Zitat:
Kroos völlig von der Rolle
Ich kann mir das nur so erklären, dass er sich beim DFB mit dem Namen Luka Modrić vorgestellt hat. Denn wie sonst könnte man erklären, dass er in der DFB Elf dessen Position mimen muss, anstelle ihn auf dem Platz dort agieren zu lassen, wo er bei Real seit einigen Saisons recht erfolgreich spielt.

Werner den Starfraumallergiker weg (bei dem hatte ich in der zweiten HZ echt Angst, dass der das Heulen anfängt - diese Pfeife; ach nee das Wort Pfeife darf man nach seinem akustischem Istanbultrauma ja nicht mehr sagen), stattdessen vorne den jungen Wilden, allen voran Sane, eine Chance von Beginn an geben.

Das Phänomen des nicht vorhandenen rechten Aussenstürmers hat’s ich der Jogi vermutlich von den Bayern abgeschaut. Die praktizieren das in letzter Zeit auch recht deutlich. Vielleicht sollte man dem Jogi mal stecken, dass es jedenfalls aktuell nicht die richtige Zeit ist, um sich beim FCB etwas abzuschauen.

Wenn der Neuanfang darin besteht, mit fünf ehemalige Weltmeistern aufzulaufen, von denen der Großteil im Formtief steckt, dann hat man den Ernst der Lage nicht erkannt. Vielen „Dank“ dafür Jogi, dass du uns die Bayern von ihrer Krise erholt back to Munich schickst. Ob die Verantwortlichen beim FCB das meinten, als sie erklärten, die Auszeit bei der Nationalmannschaft könne die Köpfe der Spieler frei machen, i woas net...

Naja wenigstens können sie morgen Abend etwas lernen. Nämlich, wie man effektiv defensiv spielt und mit zwei Schüssen aufs Tor trotzdem vier Tore macht. Für die Restoptimisten. Sorry, aber ich meine natürlich, dass Deutschland von den Franzosen lernen kann/wird.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.10.2018, 09:04   # 418
glücksbringer1959
 
Mitglied seit 18. November 2013

Beiträge: 933


glücksbringer1959 ist offline
Ich bin kein Freund davon, immer alles nur negativ zu sehen, aber was uns "Die Mannschaft" am Samstag geboten hat, war eher in die Kategorie Zumutung einzuordnen.

Das Ergebnis ist leistungsgerecht, da die Holländer schon viel früher die deutsche Mannschaft hätten "abschießen" können, wenn sie ihr Kontermöglichkeiten mal besser ausgespielt hätten.

Es stellen sich einige Fragen:

1. Was muss Neuer noch anstellen, damit ter Stegen mal spielt?
2. Boateng war nicht fit, warum spielt er und nicht Sühle?
3. Warum spielen wir ohne rechten Außenstürmer? Müller agierte im Zentrum.
4. Warum verzichtet Löw nach wie vor auf schnelle Stürmer wie Brand und Sane?

Hinten weiterhin anfällig. Kimmich als Lichtblick. Kroos völlig von der Rolle. Can war nur ein Überraschungsgast ohne große Wirkung.
So wird das nix mit dem Neuanfang. Spielen sie morgen in Frankreich genauso, dann kriegen sie noch mehr als nur 3 Stück hinten rein. Dann wird es Zeit, dass Jogi seinen Hut nimmt.

Aber warten wir das Spiel morgen mal ab. Anscheinend haben sie den Gegner auch noch unterschätzt. Holland war keineswegs überragend, sondern nur solide und hat seine Sache gut gemacht. Da wächst wieder was heran.
Eine Chance zur Bewährung haben sie noch. Das ist dann aber endgültig die letzte.

My 2 Cent.
Antwort erstellen         
Alt  15.10.2018, 08:07   # 417
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.770


maexxx ist offline
Zitat:
Ich bin mal gespannt was uns am Dienstag gegen Frankreich diesbezüglich geliefert wird...

Nations League B
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.10.2018, 07:48   # 416
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.878


Epikureer69 ist offline
Holland - Deutschland 3:0

Ich stelle das jetzt mal hier rein, um nicht extra für die "Nationsleague" einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich denke das Spiel haben alle Fußballinteressierten hier gesehen, so dass sich ein ausführlicher "Spielbericht" erübrigt.

Dennoch blieben für mich ein paar Dinge besonders unangenehm "hängen".

1. Die Niederländer waren keineswegs besonders gut und haben dennoch verdient 3:0 gewonnen.

2. Jogis "Reförmchen": Warum haben Sane und Julian Brandt nicht von Anfang an gespielt ?
Wenn Draxler sich nicht bald von PSG verabschiedet, wird Das nix' mehr. Der Mangel an Spielpraxis war ihm überdeutlich anzusehen...

3. Man hatte mehr Ballbesitz, man hatte sogar Torchancen, aber was man nicht hatte war das "Siegergen", mit dem man solche Chancen reinmacht, egal wer und solche Spiele deshalb gewinnt. Das war über Jahrzehnte die eigentliche Stärke des deutschen Fußballs.

Fazit: im Gegensatz zu direkt nach der WM, bin ich mittlerweile der Ansicht, dass der Verlust dieser "Siegermentalität", in den Köpfen der Spieler, untrennbar mit Jogi Löw verbunden ist und er es offensichtlich nicht schafft diesen Schalter wieder umzulegen. Letztlich hat nämlich dieser Mentalitätsverlust zu dem "WM-Desaster" wesentlich mehr beigetragen, als alle möglichen Fehler in Aufstellung und Taktik, die man dem Bundestrainer nach der WM vorgeworfen hat.

An diesem Problem hätte er vorrangig arbeiten müssen. Das Dieses nicht geschehen ist, haben wir gegen die Holländer nur allzu deutlich gesehen.

Ich bin mal gespannt was uns am Dienstag gegen Frankreich diesbezüglich geliefert wird...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.09.2018, 21:18   # 415
mupfel
Mupfelbär
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.300


mupfel ist gerade online
Bild - anklicken und vergrößern
vorrunde.jpg  
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.09.2018, 18:14   # 414
DirtyDiddy
bloss no ST & CdC ...
 
Benutzerbild von DirtyDiddy
 
Mitglied seit 26. September 2015

Beiträge: 6.789


DirtyDiddy ist gerade online
yep ... dees duad mia aa so leid wia meeglich ...
__________________
weil's wurschd is ...

aber ... ich will ja "ned so (oarg) sein" ... :
Tipps zum Bilder einfügen (klick) und weitere Tipps (klick) ...
Antwort erstellen         
Alt  27.09.2018, 18:03   # 413
mupfel
Mupfelbär
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.300


mupfel ist gerade online
Wink

uuuuupppppppppppppppssssss

jetzt hat der erdodepp nedd a mal die em gekriegt, hoffentlich bleibt
ihm beim abendessen mit ötschdemir nix im hals stecken
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"

Antwort erstellen         
Alt  13.09.2018, 07:58   # 412
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.878


Epikureer69 ist offline
Nachtrag zur "Knipserdiskussion"..

Verlassen wir bei der "Knipserdiskussion" mal den deutschen Fußball und schauen sinnvollerweise mal auf den aktuellen Weltmeister (Frankreich), denn wer Weltmeister geworden ist kann eigentlich nicht soviel falsch gemacht haben.

Deshalb habe ich alle Spiele Frankreichs, bei der WM 2018, ab dem 1/8-Finale, nochmal unter die Lupe genommen, speziell im Hinblick auf die "Knipserfrage". Das heißt, welche Spieler, auf welcher Position, haben die Tore für Frankreich, in der k.o.-Phase erzielt. Dabei habe ich Elfmeter und Eigentore des Gegners bewußt ausgeklammert.

1/8-Finale (Argentinien): Mbappe (Außenbahn offensiv) 2x, Pavard (Außenverteidiger) 1x

1/4-Finale (Uruguay): Varane (Innenverteidiger) 1x, Griezmann (Mittelfeld offensiv) 1x (allerdings nach groben Patzer des Torwarts von Uruguay, welches man deshalb auch als halbes Eigentor bezeichnen könnte)

1/2-Finale (Belgien): Umtiti (Innenverteidiger) 1x

Finale (Kroatien): Pogba (defensives Mittelfeld) 1x, Mbappe (Außenbahn offensiv) 1x

Damit ergibt sich, dass von 8 Toren, die der Weltmeister, in der k.o.-Phase, aus dem Spiel heraus erzielte, 4 von Offensivspielern und 4 von Defensivspielern erzielt wurden.

Dazu kommt, dass der einzige "klassische Neuner", der vom Weltmeister eingesetzt wurde, nämlich Giroud ohne Torerfolg und sogar ohne Torschuss blieb.

Griezmann trug zwar die "Neun", spielt aber eher den "Spielmacher hinter der Spitze", oder auch eine "falsche Neun".

Daraus folgt, dass man auch ohne "klassischen Knipser" Weltmeister werden kann...

Dies sollte man auch in Deutschland, bei der Diskussion um den "Knipser" bedenken. Eine homogen gut spielende Mannschaft "findet" immer Spieler, die die (entscheidenden) Tore machen können.

Gegen Südkorea hätten uns Hummels und Goretzka eigentlich problemlos ins 1/8-Finale köpfen können. Das diesem nicht so war lag bestimmt nicht am fehlenden "Knipser"...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.09.2018, 07:31   # 411
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.878


Epikureer69 ist offline
Die gleichen "Besserwisser"

die jetzt einen echten "Neuner" vermissen (Scholl) haben sich, noch vor kuzer Zeit, darüber mokiert, wenn ein solcher auf dem Platz war, sogar zwei Tore gemacht hat (Gomez) und sich dieser hauptsächlich dort aufhielt, wo eben die Tore gemacht werden (im vorderen Angriffsdrittel), dass er sich dabei "wundliegen" würde und dieser Aktionsradius und Spielstil sei nicht mehr zeitgemäß...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.09.2018, 18:03   # 410
mupfel
Mupfelbär
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.300


mupfel ist gerade online
ähm so als ahnungsloser, das war doch das eigentliche problem schon bei der wm,
chancen hatten sie genug, aber halt keinen reingemacht, wenn de zwei kriegst mußte drei machen,
und schon hast gewonnen, fußball iss eigentlich ganz einfach
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"

Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:55 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City