HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Buchtipp LUSTHAUS Buchtipp: Warum Männer fremdgehen... obwohl...


Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen

FW1


FW2


FW3


FW4


FW5


nightout
^^^ Neu!!! ^^^




+ + + SEX & PORN + + +





Gratis Zeiger
KOSTENLOS INSERIEREN
***** NEU !!! *****







Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  10.01.2018, 19:45   # 1
Stephan12
 
Benutzerbild von Stephan12
 
Mitglied seit 26. December 2016

Beiträge: 495


Stephan12 ist offline
Hifi Anlage mit richtigen Boxen noch sinnvoll oder Sonos?

Tag Leute,

soll ich mir ne richtige Hifi Anlage holen, mit der man auch CD und LP hören kann
oder gleich ein Sonos System?

Wie geht ihr so vor`?

Gruss S
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  11.01.2018, 21:08   # 8
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.597


yossarian ist offline
In der HIFI-Welt hat sich in den letzten 30 Jahren nicht mehr viel getan. Vorverstärker, Endstufen samt Tuner, CD-Spieler etc. bekommt man heute gebraucht zu einem Bruchteil, wie E.B. sagte.
Bei meinen ESS-Amt-Boxen mussten einmal die Tieftöner komplett runderneutert werden. Die Hochtöner sind immer noch unübertroffen. http://www.audioreview.com/cat/speak...1_1594crx.aspx
Gibt's ab und zu bei Ebay. Muss man aber wegen des Gewichts selbst abholen. Bei denen gingen nach ca. 10 Jahren die Sicken der Tieftöner kaputt. An so ein kaputtes Boxenpaar kann man billig bekommen. Die Tieftöner lassen sich mit etwas Geduld auswechseln. Die Heil Airmotion Transformer gehen selten kaputt. Dann hat man ein High-End-Erlebnis und merkt, wie schlecht manche CDs aufgenommen sind. Es gibt aber auch hervorragende, wie z.B. damals schon Supertramp Crisis? etc. oder Philips High Tech Orgel 422 913-2. Wenn da die Toccata und Fuge in d-moll losröhrt, bekomme sogar ich religiöse Gefühle und meine Nachbarn hebt es aus dem Bett.
Boxen kann man bei mittleren Ansprüchen auch selbst bauen. Tipps gebe ich gerne. Wenn man nicht auf High End abzielt, tut es auch ein Receiver, in dem alles drin ist.
Kauft man gebrauchte Vorverstärker und Endstufen, Kopfhörer bzw. Lautsprecher anschließen voll audfrehen und hören, ob auch nur das geringste Rauschen oder Brummen zu hören ist.
Von Blaupunkt gibt es 30 Jahre alte Vorverstärker und Endstufen, die eigentlich von Yamaha kommen und heutigen Ansprüchen genügen. An die kommt man zusammen für 100 Euro.
Die Schwachstellen sind immer die Lautsprecher. Da kann man viel Geld für Mist ausgeben. Hifi-Verkäufer spielen einem High-Tech-Aufnahmen vor, die auch auf einem Low-Fi-Gerät gut klingen.
Lautsprecher immer frei in einer Ecke aufstellen. Regallautsprecher klingen selten befriedigend.
Der Sennheiser HD 414 Kopfhörer ist immer noch ein guter Kauf, obwohl er vom Entwurf her uralt ist. Leider lösen sich die Ohrpolster immer wieder auf. Bekommt man manchmal schon für 30 Euro. Sitzt sehr bequem auf dem Kopf, da er offen ist.

Meine Anlage besteht aus einem Blaupunkt-Vorverstärker, einem alten harman/kardon-Receiver mit Analogtuner, von dem ich nur den Endverstärker benütze, einem Grundig Fine Arts-Tuner, einem CD-Spieler vom gleichen Haus und einem Fons-Plattenspieler. Dazu die umgebauten ESS Amt 1b Boxen. Als Tonband habe ich eine Revox A 77 mit Telefunken High Com Rauschunterdrückung. Die ist besser als die von Dolby.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.01.2018, 19:10   # 7
Stephan12
 
Benutzerbild von Stephan12
 
Mitglied seit 26. December 2016

Beiträge: 495


Stephan12 ist offline
Sehr gute Beiträge in diesem Forum,
vielen Dank!
Auch die Idee mit dem Boxenselbstbau finde ich gut.
Ist ja irre, dass man mit ein paar Hundert Euro Einsatz sich ne High End Box bauen kann.
(Oberflächenbehandlung davon ausgenommen).

@ EB:
Was für Boxen hast du dir denn gebaut?

Habe diesen Shop gefunden:
http://www.lautsprechershop.de/index_hifi_de.htm

Obercool
Antwort erstellen         
Alt  10.01.2018, 22:28   # 6
offline
---
 
Benutzerbild von offline
 
Mitglied seit 8. April 2004

Beiträge: 35.318


offline ist offline
in-ears kaufe ich nur von bose

sitzen absolut top und klingen gut
__________________
Wozu heiraten - wenn ich ein Glas Milch will, kaufe ich auch nicht die ganze Kuh

Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Find her - Feel her - Fuck her - Forget her - da ist sehr viel wahres dran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.01.2018, 22:25   # 5
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.346


E.B. ist offline
Für den Fall, dass ich allein Musik, Hörbücher oder Podcasts hören will (was ca. 4/5 meines Audiokonsums ausmacht) hab ich mir die Minimalistenlösung besorgt: InEar-Ohrhörer der 160€-Klasse mit Anpassung beim Hörgeräteakustiker, als "Antrieb" mein altes Samsung S3 mit der größten erkannten Speicherkarte und einem extragroßen Kamelhöckerakku. Das hält zur Not auch ein Werkstattwochenende durch.

Warum die "teuren"? die werden länger fabriziert, d.h. man kann an die relativ teure Otoplastik auch wieder ein neues Paar Treiber machen, wenn man eines geschrottet hat. Ab 150-200€ kann man auch Ersatzkabel kaufen.

Ausserdem kann man bei der 20€ Klasse Glück haben oder Pech - weil es mit Otoplastik so dicht und leise ist, langen 20-22% Lautstärke locker, und in dem Bereich sind die günstigen manchmal dumpf oder blechern.

Ich kann sprechenden Pesonen zuhören, wenn ich den Unterkiefer ganz öffne, dann kommt das Aussengeräusch durch den Mund von aussen, ansonsten ist komplett dicht, da geht nur ein leister Hauch von Hobel, Fräse oder Flex durch.

Das Öffnen des Unterkiefers ist auch beim Rausziehen empfehlenswert, denn sonst gibts Unterdruck, die sitzen ziemlich gut.

Das mit der Otoplastik kann aber erschreckend viel kosten (mehr als die InEars!), also Preisvergleiche anstellen, oder Sennheiser kaufen, die geben einen Fixpreisgutschein mit.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.01.2018, 22:06   # 4
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.346


E.B. ist offline
Bevor es Sonos werden würde, lies Dir bitte mal diese beiden Artikel durch
* bei Sonos musst du alle EULAs abnicken, sonst gibts kein Firmwareupdate und die Dinger hören auf zu funktionieren
* und bei Siri, Alexa, Cortana und wie sie alle heissen wird in Zukunft wohl auch Werbung gemacht

Da kannst du nur mit den Füßen abstimmen!
Ich würde die Finger von allem lassen, was des Abnickens einer EULA bei einer US-Firma oder ihrer irischen EU-Vertretung bedarf.

Falls du bastelwütig bist: google nach Lösungen auf RaspberryPi-Basis, da gibt es fertige Soundkarten und Verstärker dazu, dann kannst du beliebige Boxen ansteuern, da du den Verstärkers mit der richtigen Impedanz passend zu den vorhandenen Boxen bestellen kannst. Hat auch den Vorteil, dass du feste Netzwerkkabel verlegen kannst (die Raspberrys haben eine Ethernetbuchse), das ist schon mal eine Fehlerquelle weniger, WLAN kabbelt sich ja öfter mal mit dem WLAN des Nachbarn, mit dem Aussensensor der Wetterstation oder mit dem Garagentoröffner - das sorgt für Aussetzer.

Falls du diese Boxen noch nicht hast, aber auch selbst zimmern möchtest, bei z.B. Visaton gibt es viele verschiedene Bauvorschläge, die es als Plan plus Lautsprecher gibt, aber auch von manchen Schreinereien als fertig gefräste Zuschnitt-Sets gibt.

Meine Lösung wäre, 3-4 Monate mit einem halben linken Auge in Ebay Kleinanzeigen im 150km Umkreis zu linsen, da fliegen immer wieder Schätzchen für kleines Geld vorbei, die vor 15-18 Jahren noch 4stellig das Stück gekostet haben.

Falls sie aus einem Raucherhaushalt stammen: den Lack kannst wieder weißpolieren mit der guten farblosen Lackreinigungspolitur vom Detailer deines Vertrauens - geht übrigens auch mit fast allen industriell hergestellten Lackmöbeln.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.01.2018, 20:18   # 3
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.647


stb99 ist gerade online
Meiner bescheidenen Meinung nach kann so ein einzelner Kasten niemals qualitativ gleichwertig zu einem ordentlichen Verstärker mit einer Anzahl von Boxen, abgestimmt auf den Frequenzgang, sein.

Ohne Frage kann er besser sein als eine Billiganlage vom Discounter. Mit einer ordentlichen Hifi-Anlage wird er nie gleichziehen können. Da fehlt schon aus rein physikalischen Gründen ein richtiger Subwoofer.

Selbst wenn man es durch moderne High-Tech schaffen sollte, diese Kasten auf die Leistung aktueller Hifi-Anlagen zu bringen (wobei der Subwoofer immer fehlen würde), so würde man Hifi-Anlagen genauso weiterentwickeln und wäre wieder überlegen.

Steht nur die Frage, ob du das alles brauchst. Falls du nur MP3 und Spotify abspielst, ist die Qualität sowieso schon durch deine Quelle begrenzt. Und bei der Frage nach CD und LP, musst du dich fragen, ob du CDs und LPs besitzt und spielst.
Antwort erstellen         
Alt  10.01.2018, 20:18   # 2
offline
---
 
Benutzerbild von offline
 
Mitglied seit 8. April 2004

Beiträge: 35.318


offline ist offline
ne gute soundbar mit funksubwoofer von yamaha ist auch was feines
__________________
Wozu heiraten - wenn ich ein Glas Milch will, kaufe ich auch nicht die ganze Kuh

Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Find her - Feel her - Fuck her - Forget her - da ist sehr viel wahres dran
Antwort erstellen         
Danke von





Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:24 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

Bannerwerbung buchen | 1:1 Bannertausch | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City