HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Umfrage: WARUM ich zu Huren gehe ... ?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hamburg (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen


















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  13.05.2017, 12:21   # 1
Snuggels
 
Benutzerbild von Snuggels
 
Mitglied seit 15. December 2016

Beiträge: 255


Snuggels ist offline
Irina (MHID = 12878) - Bramfelder Chaussee 64 , Hamburg

Bild - anklicken und vergrößern
Pic1.jpg   Pic2.jpg  
Irina (MHID = 12878)
Zitat:
Hallo, ich bin Irina.
Komme mich besuchen und lasse Dich von mir verwöhnen!Ich liebe den zärtlichen, verspielten Sex.


http://www.modelle-hamburg.com/model...=12878&entry=1
015734931917
Bramfelder Chaussee 64
Hamburg
Hamburg
DE - Deutschland
Hallo!

Neulich habe ich die Anzeige von "Irina" entdeckt. Die weilt nicht oft in Hamburg. Jemand hatte dereinst im Lexi Forum sehr nett berichtet von seinen Erfahrungen mit ihr. Und ich stehe auf Frauen, die so aussehen wie sie. Ein Date mit ihr wollte ich mir nicht entgehen lassen.

Sie residiert in der Bramfelder Chaussee 64. Die Adresse kenne ich. Das ist ein sehr nettes Appartement. Sauber und aufgeräumt. Fast wie eine Wohnung, in der jemand dauerhaft wohnt. Parkmöglichkeiten sind in der Nähe vorhanden.

Ich habe ein Date mit ihr abgemacht für 30 Minuten à 80 Euro. Ich habe nichts weiter vereinbart außer Ficken, Bumsen, Blasen. Keine Ahnung, ob sie auch Analsex oder Rosettenkrams macht.

Ihre Bilder mögen zwar ein paar wenige Jahre alt sein, aber sie ist schlank und sportlich, hat wohlgeformte Brüste (ich würde sagen: Großzügige C Cups), lange und dunkle Haare und ein hübsches Gesicht. Ihre Haut scheint gebräunt zu sein. Auf What’sApp hat sie übrigens ein aktuelles Bild. Ich würde sagen, daß sie ca. 35 Jahre alt ist. Sie spricht gut deutsch.

Wir haben uns nacheinander frisch gemacht im Bad. In ihrem Zimmer erwartete sie mich schon nackt. Sie hat ein Tattoo auf dem Rücken. Irgendein Rankengewächs in der Mitte des Rückens die Wirbelsäule hinauf. Ich stehe nicht auf Tattoos, aber ihre sind noch OK für meinen Geschmack. Hoffentlich lässt sie sich nicht weitere stechen.

Es ging los mit zärtlichen Küssen, die immer fordernder wurden. Das hat sich angefühlt wie mit einer Liebschaft. Ich konnte sie ohne Einschränkung so anfassen wie eine Freundin. Die hatte gar keine Berührungsängste. Das war echt geil. Dann hat sie mir einen geblasen ohne Gummi. Alles super und gut. Dann habe ich sie nach der Gummierung gefickt. Das fühlte sich so an, als würde es ihr gefallen. Das hat sie wirklich gut hinbekommen. Das war ein geiler Fick. Schön innig, gierig und liebevoll.
Danach hatten wir noch sehr angenehmen AST ohne Zeitdruck und eine schöne Verabschiedung.

Fazit: Schöne Mittdreißigerin, mit der man Sex haben kann wie mit einer Geliebten. Schade ist, daß sie nicht öfters in HH zu finden ist.

Gruß
Doc. Snuggels


Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  22.09.2018, 18:41   # 14
dingidoll
 
Mitglied seit 16. April 2010

Beiträge: 589


dingidoll ist offline
interessanter Bericht ....

Zitat:
Ich fand ein sehr hübsches Mädchen, und im Bett war es eine sehr gute sexuelle Erfahrung
Du hast sie also gefunden? - Aha.
Und wo hast du sie gefunden? - vermutlich im Bett??
__________________
Ene mene miste, ich fingere nicht, ich fiste
Antwort erstellen         
Alt  22.09.2018, 13:45   # 13
roberd
 
Mitglied seit 2. September 2018

Beiträge: 7


roberd ist offline
Irina

Ich fand ein sehr hübsches Mädchen, und im Bett war es eine sehr gute sexuelle Erfahrung
Antwort erstellen         
Alt  12.07.2018, 23:46   # 12
starbrush
 
Mitglied seit 9. November 2017

Beiträge: 4


starbrush ist offline
Irina weilt diese Woche wieder in HH (Langenhorner Chaussee 24).

Ich möchte aber noch kurz von meinem ersten Treffen mit ihr im März berichten, als ich sie im Hamburger Umland besuchte.
Der Kontakt erfolge per WA Sprachnachricht und sie rief 80430, 100445, 130460 auf. Meine Vorlieben (GF6/ZK + Standardprogramm) wollte sie gern befriedigen. Also buchte ich eine halbe Stunde für den nächsten Tag.
Als ich dann bei ihr aufschlug, war sie leider stark erkältet. Trotzdem wurde es eine sehr nette halbe Stunde. Schon die Begrüßung wahr sehr freundlich und ich hatte ein gutes Gefühl.
Nach Erledigung der Formalitäten machte sie sich kurz frisch und schickte mich dann ins Bad. Als ich wieder ins Zimmer kam, lag sie schon nackt auf dem Bett. Eigentlich mag ich es ja lieber, wenn ich auspacken darf. Aber man soll die Feste feiern wie sie fallen und so legte ich mich zu ihr und es ging mit ordentlichen ZK los. Während der heftigen Knutscherei ließ ich meine Hände nach unten wandern. Da sie mir signalisierte, dass sie Fingereinsatz nicht mag, machte ich mit Zungeneinsatz weiter. Das war sehr nach ihrem (und auch meinem!) Geschmack. Ihr Stöhnen und heftiger Hüfteinsatz waren nicht gespielt, wie mir zunehmende Schwellung und Feuchtigkeit signalisierten. Inzwischen war mein Freundenspender in voller Aufrichtung und ich wollte einlochen. Sie wollte aber zuvor noch eine Unterhaltung mit ihm führen.
Das war mir durchaus recht, denn auch ihre Blaskünste steigerten meine Erregung. Weiter ging es in der 69 und dann wollte sie von hinten genommen werden. An ihr ist wirklich nicht viel dran und eine Pobacke füllt mal gerade eine Hand aus (und meine Hände sind nicht groß). Nach einigen Stößen legte sich sie hin, ließ aber das Hinterteil aufgerichtet. Diese Einladung, sie mit Unterstützung der gut zurückfedernden Matratze so richtig durchzuknallen, habe ich gern angenommen. Auch die Möglichkeit zu weiteren ZK in einer ruhigeren Zwischenphase kam mir sehr entgegen.
Ihre Ausdauer war durch die Erkältung eingeschränkt und zur Entspannung ging es in der Missio weiter. Auch hier hielt sie gut gegen und schnelle Stöße wechselten sich immer wieder mit langsamen Passagen und tiefen ZK ab, bis ich mich nicht mehr zurückhalten konnte. Auf eine angenehme Säuberung folgte noch etwas AST. Alles ohne Zeitdruck. Als ich ihr sagte, dass ich sie wieder besuchen würde, wenn sie nach Hamburg kommt, drückte sie ihre Freude mit ein par ZK zum Abschied aus. Insgesamt war ich fast 45 Minuten bei ihr.

Nun aber zum Treffen in dieser Woche. Am Montag sah ich, dass ihr MH-Profil wieder aktiv ist und schickte ihr eine Sprachnachricht. Keine Reaktion und dann erst bemerkte ich die neue Telefonnummer.
Auf der neuen Nummer erfolgte dann auch eine prompte Antwort und wir telefonierten. Dieses Mal wäre sie gesund und fit und würde sich auf mich freuen. Also Termin für eine Stunde fixiert und ich habe sie noch darauf hingewiesen, dass sie mir doch bitte nicht die Freude beim Auspacken nehmen sollte. Darauf lachte sie herzlich und versprach mir, dass sie mich ebenfalls auspellen würde. Über Geld und Service haben wir nicht gesprochen.
Die Location liegt zwar direkt an der Straße, aber doch etwas versteckt. Parken war auf dem Grundstück möglich. Sie werkelt dort allein, was ich als sehr angenehm empfinde. Alles schon etwas älter, aber ordentlich.
Schon die Begrüßung war sehr herzlich und da sie bereits geduscht hatte (ich war der erste Gast morgens) und ich auch frisch von zu Hause kam, konnten wir fast unmittelbar loslegen. Ich zog mir im Flur die Schuhe aus und sie führte mich ins VZ. Dort war es recht kühl und als ich das erwähnte, begann sie sofort mit Umarmungen und ZK. Ich griff ihr in die Pobacken und presste sie an mich. Sie fragte mich, ob mir noch kalt wäre und was ich trinken möchte. Während ich mir die Hose auszog, verschwand sie in der Küche. Sie war dort noch beschäftigt, als ich hineinkam und sie meine Erregung von hinten spüren ließ.
Es folgte eine heftige Knutscherei und dann zog sie mich am Schwanz Richtung Bett. Weiter ging es mit Berührungen und Küssen, wo gerade Platz war. Dann weiter auf dem Bett in der Horizontalen und gegenseitiges Entblättern. Passend dazu lief gerade "Don't Be So Shy" im Radio. Ich war spitz wie Nachbars Lumpi und sie genoss Druck und Reibung zwischen ihren Schamlippen. Unter wilden ZK und heftigen Umarmungen gaben wir uns der Leidenschaft hin. Es war wie mit einer Geliebten, die man ein paar Monate nicht gesehen hatte. Als wir es nicht mehr aushielten, wurde schnell aufgummiert und ich konnte meinen Zauberstab in ihrer Lustgrotte versenken. Es folgte eine geradezu exstatische Rammelei, die sonst gar nicht meine Art ist. Aber dieser zarte, feste und kleine Körper wollte wild gestoßen werden. In der Missio klammerte sie sich mit Armen und Beinen an mich und wir fanden einen gemeinsamen, geradezu manischen Rhythmus. Die folgende Entladung war so heftig, wie ich sie selten erlebt habe. Sie forderte mich auf, weiter zu machen und ich stieß so lange zu, wie es meine Kraft zuließ. Unter heftigem Stöhnen presste sie mich an sich und unsere Lippen und Zungen verschmolzen miteinander. Als wir fertig waren, sagte sie: "Das war Vorspeise." Erst jetzt fiel mir auf, dass über beiden Bettseiten Spiegel hingen.
Es folgte eine zärtliche Reinigung und die Aufforderung, mich hinzulegen, während sie die zuvor mit Cola gefüllten Gläser holte. Sie erwähnte dabei, dass sie eine Massage bräuchte, weil sie Rückenschmerzen hätte. Danach gab es zunächst einige Minuten nette Unterhaltung und wir haben viel gelacht. Entspannung pur. Dann fragte ich sie, ob sie eine Massage haben möchte und sie legte sich gleich in Position ("Mach mich fertig"). Ich nahm das bereit stehende Massageöl und massierte ihr den Rücken. Dabei setzen wir unsere angeregte Unterhaltung fort. Sie genoss die Massage und schnurrte wie ein Kätzchen. Immer wieder bezog ich auch ihre süßen kleinen Pobacken in die Massage ein und die hervorlugenden Schamlippen zeigten Wirkung. Zärtliche Küsse folgten und sie drehte sich auf den Rücken. Wir waren bereit für den nächsten Gang.
Zunächst verhalf sie mit einer Ölmassage meinem kleinen Freund zu voller Größe und gummierte auf. Sie wollte dann von hinten genommen werden, aber ich bat sie, sich auf mich zu setzen. Sie hockte sich auf mich und führte sich genussvoll meinen Schwanz ein. Dann begann sie mit einer heftigen Auf- und Abwärtsbewegung ihrer Hüfte, die ich mit meinen Händen tatkräftig unterstützte. Da sie sehr eng gebaut ist, war es ein Genuss. Ich hatte ihre prallen Brüste vor meinen Augen und konnte immer wieder sehen, wie mein Schwanz in ihr verschwand. Wäre ich nicht gerade schon heftig gekommen, wäre es wohl dabei passiert. Immer wieder klatschten ihre Pobacken auf meine Hüfte, bis sie nicht mehr konnte. Zur Abwechslung ging es nun französisch weiter. Sie meinte, dass sie noch nicht mit meinem kleinen Freund gesprochen hätte.
Ich blieb auf dem Rücken liegen und ließ mich vom Zungen- und Lippenspiel verwöhnen. Ich mag es nicht so kräftig, dafür aber gern sehr feucht und sie stellte sich perfekt darauf ein. Nach einigen Minuten fragte ich sie, ob sie sich von mir auch verwöhnen lassen möchte. Sie wollte und forderte mich auf, zwischen ihren Schenkeln Position zu beziehen, weil sie dann am besten entspannen könne. Was dann passierte würde ich aber eher als Anspannung bezeichnen. Ich verwöhnte sie nach allen Regeln der Kunst und ihr Genuss war spür- und hörbar. Sie verwendete Worte, die ich nicht verstand - vermutlich russisch.
Danach war die Stunde leider vorbei. Ich wäre gern länger geblieben und sie hätte wohl auch noch Zeit gehabt, aber ich hatte einen Termin, den ich einhalten musste. Ich machte mich noch etwas frisch (leider war die Dusche zu klein für zwei, sonst wäre sie gern mitgekommen) und wir sprachen über weitere Treffen. Dabei stellte sich heraus, dass sich schon im August eine weitere Gelegenheit ergeben wird und im September noch eine. Das werde ich mir nicht entgehen lassen, denn zwischen uns stimmt einfach die Chemie.
Nachdem ich mich angezogen hatte, legte ich auf eine Kommode 130 hin. Kurz habe ich überlegt, ob ich für diese außergewöhnliche Stunde nicht 150 hinlegen sollte, habe es aber bei 130 belassen. Für sie muss es wohl ok gewesen sein, denn sie nahm das Geld noch vor der Verabschiedung an sich und bedankte sich mit vielen Umarmungen und ZK für die schöne Stunde. Als ich schon im Auto saß, stand sie noch an der Tür und warf mir einige Kußhände zu.

Selten bin ich so gut gelaunt zu einem Termin gefahren ...
Antwort erstellen         
Alt  30.03.2018, 13:13   # 11
Baydor
 
Mitglied seit 10. January 2018

Beiträge: 6


Baydor ist offline
Top

Ich war heute bei Irina.
Ich schließe mich den positiven Berichten an.
Das was man auf den Fotos sieht und in Ihrer Anzeige liest, bekommt man auch.
Ich habe 15060 gezahlt und nicht im Ansatz bereut.
Es ist guter GF6 mit einer sympathischen Frau, die Ihren job wirklich gut macht.
Insofern kann ich den vorherigen Berichten nichts weiter hinzufügen.
Wiederholungsgefahr: 100 %
Sie ist immer nur eine Woche im Monat in HH. Ansonsten in Lübeck
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.02.2018, 08:48   # 10
mpopper
 
Mitglied seit 21. October 2009

Beiträge: 291


mpopper ist offline
aktuell in Lübeck: https://sexnord.net/profile/11814
__________________
Grüße von Mario dem Popper
Antwort erstellen         
Alt  27.02.2018, 00:36   # 9
Snuggels
 
Benutzerbild von Snuggels
 
Mitglied seit 15. December 2016

Beiträge: 255


Snuggels ist offline
Zitat:
Zitat von KRAUSE
...aber sie kommt sicher wieder nach Hamburg und dann gibt es eine Fortsetzung...
Hi KRAUSE!

Da versenke ich auch gerne mehrmals mein Horn
__________________
Just my 2 cents!
Doc. Snuggels

.... dann lieber Puff.
Antwort erstellen         
Alt  26.02.2018, 21:03   # 8
KRAUSE
 
Benutzerbild von KRAUSE
 
Mitglied seit 8. February 2017

Beiträge: 288


KRAUSE ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
ira1.jpg   ira2.jpg   ira3.jpg   Ira4.jpg  
Bei den frostigen Temperaturen ging der Krause mal wieder in die Sauna. Wochentags halt, viele Frauen eher zum Wegschauen, da lob ich mir die Lissy. Ein 4er Grüppchen war hingegen sehr lecker. Appetit kommt unterwegs und zuhause nix zum Essen. Da ging der Krause halt auswärts Essen. Die Menükarte auf Modelle-Hamburg durchgeblättert.

Was die "Mocki" oder ihre Schwester ist in Bramfeld am Start? Irina angerufen und Gottseidank nicht dieser fiese Siegerländer Akzent. Anderntags zum Termin gefahren, uhi Parklücke gefunden! Bin so am rangieren, sehe so komische Einbauten, als ein Herr aus dem Wagen kommt und sich als staatlicher Blitzer zu erkennen gibt. Ich würde die Verkehrsüberwachung beeinträchtigen, dann parke ich halt woanders.

Bei Irina ist der Kunde König, weshalb der Krause dort auch klingelte. Mit den Heels wirkte Irina gar nicht so klein. Gegenüber Mocki hat sie 2 silikonisierte C-Argumente. Irinas Körper ist ein ähnlicher Hartbody wie Mocki und Mockis frische 37 Jahre dürfte Irina auch konkurrieren können.

Gebucht wurden 80430 FS/ZK ohne Z/GV/69 - Irina wird sehr gut auf den Fotos wiedergegeben - halt eine MILF. Bei einer 18 Jährigen hätte der Krause langsam Bedenken seine Enkelin zu vögeln. Danke auch noch @Snuggels für das Sofafoto mit den Nord- & Südlippen WYSIWYG

Die Bramfelder 64 ist einen der besseren Hamburger BB=Bumsbuden. Nach der getrenten Waschung kam Irina wie Gott, die Kosmetikindustrie und der Chirurg sie schuf zu mir auf das Bett und fing an zu schmusen. Keine Distanz wie bei Julia in Barmbek es wurde geknutscht, wenn auch ohne Zunge, was dem Krause beim Erstbesuch auch behaglicher ist.

Irinas Bemühen verfehlte seine Wirkung nicht und rasch konnte der Spermadämpfer in Aktion treten. In der 69 konnte ich mich revanchieren. Krauses Hände waren Irina wohl zu müde und ständig zu neuen Erkundungen geführt. Irina stieg ab und drehte sich auf den Rücken. Krause hatte einen Einblick wie der Gyn ( und einige tausend andere Freier ), da wurde doch gleich mal das Fleischzäpfchen eingeparkt. Unter Knutschen und halbem Auffressen nötigte Irina den Krause zur Abgabe einer Spermaprobe.

Nach dem La petite mort im Löffelchen lagen wir ein kleines Weilchen bis Irina zum Duschen aufsprang. Sie kam zügig wieder ins Zimmer und reichte mir ein frisches Handtuch. Als Krause die BB wieder verliess war es schon dunkel geworden.

Fazit : Geile GF6-MILF, schade, dass Irina schon ausgeflogen ist, aber sie kommt sicher wieder nach Hamburg und dann gibt es eine Fortsetzung
__________________
SOLANGE HIER DER KINDERGARTEN AUSGEBROCHEN IST, NIMMT DER HAUSMEISTER URLAUB.
Antwort erstellen         
Alt  20.10.2017, 04:55   # 7
mpopper
 
Mitglied seit 21. October 2009

Beiträge: 291


mpopper ist offline
Dann ruf an und frag nach. Geht auch ganz einfach.
__________________
Grüße von Mario dem Popper
Antwort erstellen         
Alt  19.10.2017, 23:05   # 6
Pablo187
 
Mitglied seit 19. October 2017

Beiträge: 6


Pablo187 ist offline
Ja weil ich hatte gehört das sie keine zk mehr macht
Antwort erstellen         
Alt  19.10.2017, 17:33   # 5
mpopper
 
Mitglied seit 21. October 2009

Beiträge: 291


mpopper ist offline
Einfach mal die Berichte lesen und da steht dann auch die Antwort - total easy ...
__________________
Grüße von Mario dem Popper
Antwort erstellen         
Alt  19.10.2017, 11:22   # 4
Pablo187
 
Mitglied seit 19. October 2017

Beiträge: 6


Pablo187 ist offline
Hey meine Jungs macht Irina auch zungenküsse
Antwort erstellen         
Alt  16.08.2017, 16:21   # 3
Hanseat33
 
Mitglied seit 6. July 2017

Beiträge: 159


Hanseat33 ist offline
ich kann den Bericht von snuggels bestätigen. Hatte vor kurzem auch das Vergnügen mit Irina, als sie in Lübeck war. Bin glücklich und sehr zufrieden wieder gegangen. Mein Bericht dazu gibt's hier
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=226994
Antwort erstellen         
Alt  13.05.2017, 23:17   # 2
dingidoll
 
Mitglied seit 16. April 2010

Beiträge: 589


dingidoll ist offline
Zitat:
Schade ist, daß sie nicht öfters in HH zu finden ist
stimmt .... sie ist schon wieder weg
__________________
Ene mene miste, ich fingere nicht, ich fiste
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:14 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City