HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Neu: Benutzt und hart rangenommen...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Österreich > HUREN in Vorarlberg (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen


















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.01.2012, 08:46   # 1
Gugler
Archivator
 
Benutzerbild von Gugler
 
Mitglied seit 20. September 2010

Beiträge: 397


Gugler ist offline
Post HOHENEMS - Erstes Vorarlberger Bordell geplant

Nicht mehr ganz neu, aber vielleicht hat jemand neuere Informationen.

Zitat:
HOHENEMS

Erstes Vorarlberger Bordell geplant

09. Dezember 2011 15:00

Stadtvertretung will Pläne eines Bludenzer Geschäftsmanns prüfen

Bregenz - In der Vorarlberger Stadt Hohenems könnte schon bald das erste legale Bordell im Ländle seinen Betrieb aufnehmen. Das berichteten die "Vorarlberger Nachrichten" am Freitag.

Demnach habe der Bludenzer Geschäftsmann und Gastronom Hermann Hahn bereits am 29. November seine Pläne dem Hohenemser Stadtrat vorgelegt. Über diese will die Stadtvertretung noch im Jänner abstimmen, sagte Bürgermeister Richard Amann. Das neue Bordell will der Bludenzer Hahn in der Nähe des Hohenemser Flughafens errichten. Geplant ist ein Neubau mit 21 Zimmern und einem Gastronomiebereich, in denen 20 bis 25 Frauen als eigenständige Unternehmerinnen ihre Dienste als Prostituierte anbieten sollen. Die erzielten Einnahmen sollen nach einem bestimmten Schlüssel zwischen den Prostituierten und den Bordell-Betreibern aufgeteilt werden. Der Standort Hohenems ist für den Geschäftsmann vor allem wegen seiner Nähe zur Schweiz interessant.

"Es gab eine kurze Diskussion"

Im Hohenemser Stadtrat ist die Haltung zum Projekt indes durchwachsen. "Es gab nach der Vorstellung des
Projekts eine kurze Diskussion, die noch weit von einem Beschluss entfernt war", sagte Bürgermeister Richard Amann. Noch im Jänner will man aber im Stadtrat über das geplante Bordell-Projekt abstimmen. "Jetzt müssen die Fraktionen erst einmal intern das Thema diskutieren", so Amann.

Der Vorarlberger Landespolizeikommandant Siegbert Denz kommentierte das Bordell-Projekt in Hohenems mit den Worten: "Das Thema ist in Vorarlberg ja nicht neu." Dennoch sei der Betrieb eines legalen Bordells in Vorarlberg nicht der "notwendige Weg", die Vorarlberger Polizei stehe dem Projekt in Hohenems jedenfalls distanziert gegenüber. "Mit offiziellen Etablissements wird die illegale Wohnungs- und Straßenprostitution nicht verschwinden", betonte Denz. Außerdem habe eine derartige Einrichtung immer andere kriminelle Begleiterscheinungen. Als Ursachen nannte er etwa ein Konkurrenzdenken anderer in diesem Bereich tätiger Personen.

Letztes Mal 2003 Gespräche über Bordell

Laut Sittenpolizeigesetz Vorarlberg von 1976 liegt die Genehmigungspflicht für ein Bordell bei der Kommune. In Vorarlberg stand ein Bordell zum letzten Mal 2003 in der Bodensee-Gemeinde Hard zur Diskussion. Das Projekt wurde damals aber abgelehnt, nachdem der Widerstand innerhalb der Bevölkerung immer stärker geworden war.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:31 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City