HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen

SB




SB


7


8


9


10


11


SB


SB
































Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  13.06.2010, 01:05   # 1
nachtbar
Der Scout
 
Benutzerbild von nachtbar
 
Mitglied seit 17. May 2009

Beiträge: 2.098


nachtbar ist gerade online
FKK Palmas - Saganer Straße 6, Nürnberg - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Lusthaus.jpg   Foto_5.jpg   Foto_3.jpg   Foto_2.jpg   Foto_4.jpg  

Zitat:
http://www.fkk-palmas.de
Tel.: 0911-5286270
Saganer Straße 6, 90475 Nürnberg

Ich war auf der Neueröffnungsparty des Fkk-Palmas. Eintritt 39 Euro oder 19 Euro für 90 Minuten oder mit Freikarte aus der Umfrage, wenn man Glück hat wie ich. Der Club wurde komplett ausgebaut, was auch gut gelungen ist. Wo früher die Spinde waren, sind jetzt die Spinde der Mädels. Unsere Spinde sind dort, wo früher die Sauna war. Die jetzige Sauna ist im neuen Bereich mit Blick auf den Bar-und Aufenthaltsraum. Daneben zwei Duschen und ein Whirlpool. Auch Liegen zum Ausruhen gibt es dort, ebenso im kleinen, gemütlichen Garten. Beides gefällt mir sehr gut, genauso der Aufenthaltsraum, kleines Manko dort ist das Licht. Gerade beim Essen zu dunkel und die Bühne ist garnicht beleuchtet.
Die Zimmer sind noch die alten, es gibt nur 5 davon, was sicher an manchen Tagen zu Wartezeiten führen kann. Ein Bekannter hatte Pech und wartete 40 Minuten auf ein Zimmer, ich hatte ein besseres Timing und mußte nur mal 5 Minuten warten. Mein Glück war auch , daß ich zweimal das wohl schönste Zimmer mit dem Whirlpool erwischte.
Das Personal war sehr freundlich und echt auf Zack, ein besonderes Lob für die Reinigungsfrau, die alle Hände voll zu tun hatte.
Das Essen war sehr gut, nur die Plastikteller und das Plastikbesteck finde ich nicht so toll. Dafür habe ich noch nie ein Tiramisu gegesen, das so phantastisch schmeckte.
Ein Kino gibt es nicht, aber auf zwei Fernsehern laufen wohl Pornos, wenn nicht Fußball läuft wie gestern.
Zum Stichwort Bälle fällt mir Bettie Ballhaus ein, die als Showgast da war. Ich kannte sie vorher nicht und sie ist vom Aussehen her auch nicht mein Typ, aber ihre Auftritte waren richtig gut. Sie machte ihre Show im gesamten Raum und bezog alle Männer mit ein. Dagegen hätte man auf die Coyote-Girls durchaus verzichten können, sie waren zwar recht hübsch, aber hatten kaum Ahnung von Show und Tanzen, geschweige denn von erotischem Ausschenken der Getränke.
Nun zu den Mädels, ich schätze es waren ungefähr 30 anwesend, teilweise auch welche die schon im alten Club waren wie Lavinia, über die ich schon berichtet habe. Die Mädels waren ganz verschieden angezogen, von ganz nackt bis zu bekleidet mit Bikini war alles dabei. Mir fiel sofort eine schlanke,hellhäutige Brasilianerin auf, die einen scharzen Strapsgürtel und ein schwarzes Korsett trug, bei dem die Brüste frei blieben. Diesen großen Hammerbody mußte ich haben. Ich setzte mich zu ihr aufs Sofa und wir sprachen erstmal über Preise und Service. Es ist halt in Bayern nicht so einfach, aber nach 20 Minuten erzielten wir eine Einigung und gingen nach oben. Die halbe Stunde kostet 50 Euro, den Rest muß man mit dem Mädel klären. Christine war das Geld auf jeden Fall mehr als wert (Note 1).
Beim zweiten Zimmergang wollte ich mir langwierige Verhandlungen ersparen und entschied mich für eine gute Bekannte: Alexandra(Ex-Liana) aus Rußland, für mich die zärtlichste Versuchung seit es Clubs gibt(Note 1).
Fazit: Fkk-Palmas kann sich durchaus zu einer Alternative zu meinen Stammclubs entwickeln, wenn die Besetzung an normalen Tagen ähnlich bleibt.


Zitat:
hier geht´s zum SMALL TALK Thread...

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  13.08.2018, 17:15   # 1857
Rasputin6
 
Mitglied seit 21. December 2017

Beiträge: 19


Rasputin6 ist offline
Girls im Urlaub

Yasmin und evtl. Violetta sind auch im Urlaub.

Fucking egal
Antwort erstellen         
Alt  12.08.2018, 23:15   # 1856
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 865


el_coyote ist offline
das attribut "herzlos" find ich im puff generell deplaziert. es einer engagierten hure zuzweisen, die -frei von schauspielerei- soliden und engagierten sex liefert, macht mich stirnrunzeln.

ich schätze vanessa und beatrice als langjährige (für mich ein qualitätsmerkmal) aktivposten im palmas.

bei beatrice kommt dann noch ihr intellekt und ihre feine ironie hinzu. über "form"schwankungen zu schwadronieren ? ein nachlassen, weil überfickt, sozusagen ? ja mei... kurz vor der heimreise stellt sich aber gern auch eine euforische vorfreude ein, die der geneigte freier sich zu nutze machen kann
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.08.2018, 19:43   # 1855
Sheldon007
 
Mitglied seit 4. January 2016

Beiträge: 260


Sheldon007 ist offline
Vanessa

Zitat:
Diese Vanessa, also die mit der Kurzhaarfrisur, ...

Hier gibts Geficke ohne Herz. Nix für Genusssexkuschler wie mich...
Vielleicht der Preis, den die Mädels mit den Jahren zahlen!? Ob sie wollen oder nicht!

Zitat:
War ganz, ganz früher schon im Sylt als AZF verschrien.
Das ist sie ganz sicher nicht!

Antwort erstellen         
Alt  11.08.2018, 03:37   # 1854
Rasputin6
 
Mitglied seit 21. December 2017

Beiträge: 19


Rasputin6 ist offline
DELIA

DELIA ist auch wieder da. Aber angeblich nur für 10 Tage!!

Fucking egal
Antwort erstellen         
Alt  10.08.2018, 09:23   # 1853
Timon
 
Benutzerbild von Timon
 
Mitglied seit 13. January 2016

Beiträge: 39


Timon ist offline
Simona ist auch im Urlaub .
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.08.2018, 01:58   # 1852
Tetzlaff
Exil-Balina & Tunichtgut
 
Mitglied seit 24. March 2018

Beiträge: 3


Tetzlaff ist offline
Zitat:
Ist sie schon wieder zurück oder liegt die Begegnung ein paar Wochen zurück?
Isse. War wohl 2-3 Wochen im Urlaub. Bin allerdings nich mit ihr aufs Zimmer. Da war Simona schneller. Und det hab ick nich bereut. Da konnt ick mich jetze auch nicht über Schmalhans bei nur Fuffzich beschweren. Im Gegenteil, hatte das Gefühl sie wirft das Rundum Sorglos Paket an und jut. Könnte mich jetze wahrlich nich an hier zuletzt so intensiv diskutierten Einschränkungen erinnern.

Möglicherweise gehen manche die Sache mit ner relativ negativen Grundeinstellung an. So von wegen allet Abzockweiber, alle wollen dich nur verschaukeln. Grundsätzlich geh ich gerne davon aus dass die Mädels ihr Geschäft verstehen. Und bin erst einmal milde gestimmt. Selten muss man dann mal bereits in action etwas korrektiv eingreifen. Wird aber meist ohne Lamentieren dann erledigt. Und man verabschiedet sich mit nem Lächeln nach den Zahlemännern. Meine janz persönliche Erfahrung.
Antwort erstellen         
Alt  09.08.2018, 17:17   # 1851
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 3.996


Zungenschlag ist offline
Zitat:
Zitat von Sarrazin Beitrag anzeigen
Die wurde doch letztens erst mit der goldenen Puffstelze für 25jährige Betriebszugehörigkeit geehrt

Diese Vanessa, also die mit der Kurzhaarfrisur, hatte ich auch mal, siehe dazu meinen Bericht von 2014:

Vanessa und das "geile Drecksau"-Schauspiel
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=799

Never again! Aber die hat auch treue Fans...
Ist ohnehin nicht mein Typ. Hier gibts Geficke ohne Herz. Nix für Genusssexkuschler wie mich...

War ganz, ganz früher schon im Sylt als AZF verschrien.

***

Zu Beatrice: die kann Service-Highlight, aber auch Scheiße. 50 Euro sind ihr offensichtlich meist zu wenig, aber nicht immer und bei jedem. Hängt wohl sehr viel an Sympathie. Ich bin in der Vergangenheit sehr gerne und oft mit ihr gegangen, siehe etliche Berichte von mir. Zuletzt wirkte sie reichlich überarbeitet und sehnte sich nach dem Heimaturlaub. Das war unübersehbar, wirkte sich laut Kollegen deutlich negativ auf die Performance aus. Deshalb sind wir auch schon einige Zeit nicht mehr zusammengekommen...

Ist sie schon wieder zurück oder liegt die Begegnung ein paar Wochen zurück?
Antwort erstellen         
Alt  09.08.2018, 16:29   # 1850
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 570


Uhrmacher66 ist offline
Mit Beatrice gehe ich schon hin und wieder, obwohl sie mittlerweile meinem Beuteschema entwachsen ist.
Sie hat bestimmte Talente, neudeutsch Skills, wenn mann da ein bißchen tiefer in die Tasche oder besser gesagt ins Wertfach greift, das lohnt sich durchaus.
__________________
Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.08.2018, 13:37   # 1849
promenade
 
Mitglied seit 12. August 2010

Beiträge: 132


promenade ist offline
Thumbs down Beatrice - war zu wenig

Nachdem ich die letzte Zeit sehr viel Spaß mit meinen Favs gehabt habe, wollte ich mal wieder Neuland ausprobieren. Beatrice habe ich schon häufig gesehen, sie gefällt mir extrem gut, aber ich hatte immer das Gefühl, dass hier Schönheit und Leistungsbegrenztheit zusammenkommen. Zudem sah ich sie häufig sehr schnell wieder aus dem Zimmer kommen und bei den Begleitern kein glückliches Lächeln auf dem Gesicht.
Wir ignorieren uns eigentlich aber diesmal kam dann eine Initiative von ihr, war auch wenig los. Also habe ich mir das Geschöpf mit aufs Zimmer genommen.

Sie fragte ab, worauf ich stehe. Sehr guter Beginn. Und wie lange. Halbe Stunde. Keine Reaktion. Sie ging zur Sache über - und ignorierte dabei einfach alle meine gerade geäußerten Wünsche. Schön anzusehen ist sie dabei natürlich trotzdem und am Ende kommt man zu seinem Orgasmus. Aber eine gute zwischenmenschliche Stimmung kam zu keinem Zeitpunkt auf. Danach habe ich sie gefragt, warum sie auf meine Wünsche gar nicht eingegangen ist, sie nicht einmal offen abgelehnt hat. Sie meinte nur, dass sie für € 50 nicht mehr bieten könne. Siehe dazu auch die aktuelle Diskussion im Palmas Small talk. Interessanter Weise wusste sie auch wer meine Favs sind. Alle hier im Forum als gute DL anerkannt, bei denen ich meine Vorlieben ohne Aufpreis erfüllt bekomme - aber als Gentleman zeige ich mich danach auch immer erkenntlich. Beatrice schien das egal zu sein. Keine Wiederholung.
Antwort erstellen         
Alt  08.08.2018, 13:25   # 1848
Sarrazin
 
Mitglied seit 6. December 2009

Beiträge: 230


Sarrazin ist offline
Vanessa.....

Die wurde doch letztens erst mit der goldenen Puffstelze für 25jährige Betriebszugehörigkeit geehrt
Antwort erstellen         
Alt  08.08.2018, 13:21   # 1847
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 3.996


Zungenschlag ist offline
Die halbe Stunde kostet bei den meisten und v.a. den guten Girls immer noch 50€ inklusive gutem Clubstandardservice, also schöner BJ, ZK und GV natürlich mit Gummi...

Alles andere sind Abzockerinnen oder die indirekte Ansage des Girls: "ich mag dich nicht". Als Stammgast frage ich so gut wie nie nach Service und Preis und ich kenne viele, die stets nur die 50€ Nummer buchen und ebenso zufrieden sind. Es ist tatsächlich nur eine Minderheit, die es anders bei neuen Gästen bepreist. Und erfahrungsgemäß sind das eh keine lohnenswerten Girls...

Kürzlich wurden ein paar Damen genannt, die nur Vollgummiservice und 08/15 bieten würden für 50€. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: bei Stammgästen machen die das definitiv nicht alle so, das zeigen auch die anderen Berichte...

Links liegen lassen und zur nächsten gehen... Ganz einfach!
Die Berichte sind doch eindeutig bei etlichen Girls. Aber natürlich muß man jeder zugestehen, dass es nicht mit allen Männern passt und sie sich oftmals sehr genau aussuchen, mit wem sie auf Zimmer wollen und mit wem nicht. Die Girls wissen bei den Stammgästen eh von den Kolleginnen was du willst im Zimmer und ob du zu ihnen passen würdest. Meistens stimmt der Buschfunk. Solltest du jedoch einen schlechten Ruf weghaben bei den Girls, egal ob begründet oder erfunden, kann es natürlich schwerer für dich werden...

Manchmal (selten) wollten Girls nicht mit mir, weil ich gerne ZK auf Zimmer habe, darauf aber nicht bestehe. Doch ein offenes Gespräch hilft vieles klären. Und oftmals ist alles dann doch kein Problem, wenn man sich näher kennenlernt und die Sympathie stimmt. Wir sind alle Menschen und haben Gefühle.

Außerdem gab es eine wirre Zeit, wo manche Girls die Preise erhöhen wollten in den letzten Monaten. Als die Gäste ausblieben bzw. nicht auf Zimmer gegangen sind, war das Thema aber eigentlich schnell erledigt...

Antwort erstellen         
Alt  08.08.2018, 11:50   # 1846
Aufkleber
Genussmensch
 
Benutzerbild von Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 65


Aufkleber ist offline
Sommertag im Palmas

Beste äußere Bedingungen trieben mich mal wieder in die palmezianische Glücksoase. Das Wetter war sehr heiss und trocken, sicherlich mehr als 30 Grad. Die zwei Außenbereiche und der grosse Pool wirkten da wie ein Magnet auf mich.

Schon bei der Einfahrt auf den Parkplatz musste ich zwei attraktiven Blondinen ausweichen, die zu Fuss auf den Weg zum Eingang waren. Das fängt ja gut an, dachte ich voller Vorfreude. Drinnen dann die 25 Mäuse übergeben und in der Umkleide den kultigen Palmas-Rock übergezogen. Dieser ist ja dankenswerter Weise in der Weite verstellbar und hat auch eine Tasche aufgenäht - die eigene Handtasche kann man hier also im Spind lassen.

Viel war nicht los. Die Sommerpause hat das Palmas anscheinend fest im Griff. Ich schätze mal, dass vielleicht 30-35 DL und 50-55 DB im Club herumliefen. Hauptanziehungspunkt war der Außenpool, während innerhalb der Gebäude meist gähnende Leere herrschten. Bei diesen Temperaturen ja auch kein Wunder.

Ganz ohne Hintergedanken bin ich natürlich nicht gekommen. Noch von meinen letzten Besuchen blieben Fragen bezüglich des Preismodells unbeantwortet. Diesmal wollte ich der Sache auf den Grund gehen. Im Ergebnis kann ich sagen, dass es weiterhin bei 50 Euro anfängt (wie fast überall). Jedoch erhält man zu diesem Preis nur einen eingeschränkten Service - nicht nur zeitlich gesehen. Das volle Servicepaket gibt es erst bei 100 Euro oder wenn man eine ganze Stunde bucht. Im Grunde ist es wie in den Münchner Clubs, nur das es dort erst bei 60 Euro losgeht.

Ungefickt wollte ich Palmas nicht verlassen und so führte ich Vorstellungsgespräche mit Kristina, Andrea, Alexandra und Vanessa. Alle Gespräche verliefen sehr angenehm, ohne Zeitdruck und ohne störendes Animieren. Kristina und die Ungarin Andrea waren zwar sehr nett, doch leider nicht mein Beuteschema. Beide machten sich im Vorgespräch mindestens zehn Jahre jünger (Glaubt ihr etwa, das merk ich nicht?). Bei der skinny Schönheit Alexandra passte zwar das Schema, doch es sprang auf zwischenmenschlicher Ebene kein Funken über. Sie hat mir nicht direkt in die Augen geschaut, ist meinen Blicken ausgewichen und wollte schon sehr früh aufs Zimmer.

Bei Vanessa passte Optik und Sympathie. Sie hat kurze, braune Haare, einen schönen Naturbusen, ein Kreuz-Tattoo aufm Rücken (So ein Tattoo hab ich schon häufiger bei DL gesehen!) und vor allem ein sehr gewinnendes Lächeln. Also sind wir dann zwecks besseren Kennenlernens zusammen ins Palmas DG hochgelaufen. Das war ein Fehler, denn die Fickzimmer im Palmas sind lächerlich klein und unromantisch. Die Möblierung bestand aus einem Gummibett, das von einer Wand zur anderen reichte, und aus einem kleinen Tischchen, auf dem eine Schale mit Kondomen stand. Im Vergleich dazu sind die Zimmer im Venezia Luxus-Suiten! Als ich meinen Fehler bemerkte, war Vanessa bereits beim "Frischmachen" und Handtuch holen - Pech gehabt. Das Ficken für einen Fuffi war der erwartbare Laufhaus-Quickie. Blasen und Reiten war okay. Bei Missio und Doggy kam ihre Hand zum Einsatz. Die Doggy war lächerlich schlecht. Nicht nur wegen der Hand am Pimmel, sondern zugleich zog sie ihren Kopf so weit nach unten, dass es von meiner Position aussah, als wenn ihr Körper bei den Schultern enden würde . Während dieser Stellung schaute ich mich im armselig und billig möblierten Zimmer um oder schaute auf ihre pulsierende Rosette oder ihren kopflosen Körper. Sex zum Abgewöhnen. Mal ehrlich, bevor ich sowas erlebe, lebe ich leiber ganz abstinent. Immerhin hab ich dafür nur einen Fuffi verbraten - ich denke aber nicht, dass es fürn Hunni viel besser geworden wäre. Immerhin war sie so fair und pries keine Extras an oder verlangte irgendwelche Sondervergütungen.

Dann war Essenszeit. Es gab Nudeln und eine Soße mit Kartoffeln und Hackfleichbällchen. Dazu frisch aufgebackene Brötchen und frischen Salat. Ich fand das Essen gar nicht schlecht, hat mir gemundet.

Fazit:
Abgesehen von der Fickerei war es ein angenehmer Tag. Der Pool, die Gespräche und das Essen waren die Highlights und für den Preis von nur 25 Euro durchaus angemessen. Gute Zimmergänge für 50 Euro wird man hier nicht erleben, so meine Erfahrung. Da muss dann schon mehr investiert werden. Für diese Erkenntnis hat sich der Weg allemal gelohnt
Antwort erstellen         
Alt  03.08.2018, 17:06   # 1845
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 570


Uhrmacher66 ist offline
Ich konnte ja noch einige Zeit von meinen Eindrücken und Erlebnissen von letztens im Wellcum/Kärnten zehren, aber neuerdings wachte ich doch tatsächlich mal wieder mit Morgenlatte auf, also höchste Zeit, sich auf den Weg ins Palmas zu machen. Waren doch immerhin fast vier Wochen Palmas-Pause.
Donnerstag Abend, circa 20 Uhr, viele Autos auf dem Parkplatz, etliche Autos, die man als häufiger Palmasgänger kennt, einige fremde Autos, einige mit Ingolstädter Kennzeichen.
Ich war doch sehr verwundert, als die Chefin an der Rezeption 35 Euro von mir verlangte. Ok, es gab eine zwei Wochen gültige Freikarte dazu. Im Nachhinein hat es mich noch mehr verwundert, daß ich ihr die 35 Euro gegeben habe.

Erst mal eine Begrüßungsrunde gedreht, im Grunde nach wie vor die gleichen Leute drin, bei den Männern kein Thema, bei den Frauen ist leider auch wenig Neues zu vermelden.
Von manchen Frauen werde ich freundlich gegrüßt, von anderen hingegen nicht mal ignoriert. Ist mir zwar ziemlich egal, aber die eine hat mal einige Zeit lang gutes Geld an mir verdient, die andere hätte, als sie noch jung und hübsch war, gutes Geld an mir verdienen können, wenn sie nicht permanent durch mich hindurch geschaut hätte.
Dazu einige Frauen mit hochgesteckten Haaren, ja geht ihr denn Fenster putzen oder im Puff anschaffen? Und dazu diese unsäglichen Puffstelzen....

Gefickt habe ich dann doch noch, und zwar passend zur Wetterlage mal wieder die dürre (sic!) Carina, Ex-Heaven Isabella. Bläst enorm tief, mann meint, er steckt schon in der Speiseröhre, und hat trotz ihrer langjährigen Tätigkeit in diesem Gewerbe bestimmte anatomische Begebenheiten, die ich sehr zu schätzen weiß.

Über den unerträglichen Gestank in den Toiletten will ich mich mal nicht auslassen, genauso wie über den überquellenden Abfalleimer auf dem Zimmer, der auch nicht gerade angenehme Gerüche verbreitete.
Vielen Dank an den Kollegen, mit dem ich ein wenig plauderte, der mich vor der lockeren Lehne eines Stuhls im Garten gewarnt hat.

Ich habe ja keine Probleme damit, mal 100 Euro oder mehr für geilen Sex mit einer hübschen Frau zu bezahlen, aber dann muß auch das Umfeld stimmen, und das ist leider im Palmas nicht der Fall. Ja, das war noch nie der Fall, aber so krass wie zuletzt war es früher nicht.

Habe übrigens eine Freikarte zu verschenken, gilt noch 13 Tage, vorzugsweise an jemanden, den ich nicht leiden kann.
__________________
Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!
Antwort erstellen         
Alt  01.08.2018, 22:08   # 1844
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 924


Gemmazimma ist offline
Arrow Fortsetzung

Von einem Kollegen sollte ich Maria Grüße ausrichten, was mir wider Erwarten keine Ohrfeige, sondern Sympathiepunkte einbringt. Ich kenne sie schon lange und es hat sich nie etwas ergeben bisher. Aber wenn wir schon beim Grüßen und Begrüßen sind, warum nicht mit dem ganzen Körper?

Ungefragt knutscht mich im Zimmer auch Maria in die Kissen und reibt sich an mir, sie ist geil wie sonst was. Beim Leckerli ist sie angeblich gekommen nach ziemlich kurzer Zeit. Naja, wirklich lang sind ihre Beine ja ohnehin nicht, sonst gäbe es einen Eintrag ins Orgasmigram. Gut dass sie danach einen 6-Std.-Termin hat, an den sie wahrscheinlich schon denkt, soll der LKS sie doch beruhigen.

Mit fortschreitender Stunde wird der Club zur Partymeile, allerdings immer noch nicht allzu viele Männer da und ca. 40-45 Mädels. Kann mich erinnern an letztes Jahr, in etwa die gleiche Zeit, da waren, auch an einem Samstag 60-70 am Start und viel mehr DB.

Bei dem heutigen unendlich langen Zeitfenster kann das irgendwie noch nicht alles gewesen sein. Einige Mädels sind bei Picollo/Schampusrunden beschäftigt und schon 'gut drauf', andere Girls steht der Neid ins meist hübsche Gesicht geschrieben, wären sie doch auch gerne dabei.

Kristina, die in Ella umfirmiert hat, auch eine seiner Favs, sollte ich ebenso grüßen. Eigentlich ist sie überhaupt nicht mein Frauentyp und mir von der Art her auch nicht unbedingt sympathisch. Würde sie eher in die Rubrik 'Gefallene Mädchen' einordnen, das irgendwie auf die schiefe Bahn gekommen ist, aber das bin ich ja auch...

Nachdem der Mitstreiter, auf dessen Schoß sie sitzt, nicht recht überzeugt ist, rutscht sie eins rüber, zur Not also auch ich, wenn's sein muss. Nützt auch nichts, weil ich gerade vom Zimmer mit Maria komme und wie soll ein alter Esel so schnell wieder auf Touren kommen? Ella trägt es mit Fassung und eine Stunde später sogar noch einmal.

Bis wir uns dann mal auf dem Flur im Venezia begegnen, sofort wird ein Zimmer ausgemacht und zwar gleich das nächstgelegene von uns. 2 Minuten nach dem erneuten Aufeinandertreffen steckt ihre Zunge fest zwischen meinen nicht mehr vorhandenen Mandeln. Ella geilt sich an mir auf, einem Finger wird nicht erlaubt, sondern befohlen, sich dahin zu begeben, wo es ihm eh am besten gefällt.

Nach 3 Zimmer dauert es beim Hauptakt natürlich bisschen länger. Wie ich die 2 Pornostunden mit allen möglichen Ferkeleien überlebt habe weiß ich nicht mehr, jedenfalls war das mit das beste Erlebnis in dem Club, und das heißt mittlerweile was. Sympathisch ist sie mir immer noch nicht, vielleicht beim nächsten Mal - Fallpauschale 200€

Mit dem Kollegen, dem ich praktisch hinterhergefickt habe, hab ich noch ein Hühnchen zu rupfen. Die beiden Damen nicht zu empfehlen, sondern denen nur Grüße auszurichten, könnte man auch als unterlassene Hilfeleistung auslegen

Auch einer der besten Clubtage aller Zeiten mit Rekordbudget geht einmal zu Ende. Bei 30 Euro Eintritt für 13 Stunden gegessen –trunken –zimmert -pimpert. 1 Wahnsinsszimmer, 2 sehr gute und ein gutes. In jeweils schönen Zimmern, 3x in einem mit Dusche. Im Lusthaus gibt es einen Thread, in dem ständig über einen Nürnberger Club gelästert wird, ist mir aber momentan entfallen, über welchen. Die sollten sich halt nur mal vom Palmas eine Scheibe abschneiden.

Antwort erstellen         
Alt  31.07.2018, 22:00   # 1843
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 924


Gemmazimma ist offline
Arrow Am Samstag

mal wieder zur Großwildjagd ins Palmas gedüst. Die Umgebung ist immer noch asslig und mit der Tiefgarage haben sie auch noch nicht angefangen. Einzig die Schlaglöcher bei der Zufahrt könnten mit etwas Phantasie Vorfreude heraufbeschwören auf die nachfolgenden Ereignisse, die aber hoffentlich nicht so holprig sind.

Am Pool werde ich zunächst von Ada gesheldet, die mir schon von weitem zuwinkt. Dass ich nicht noch länger als 30Min. belagert bin, liegt nicht an Ada, sondern an mir und dass ich sonst an Ort und Stelle über sie herfallen würde. Sie schlägt eine gemeinsame Dusche vorher vor, wie immer sehen wir zusammen auf die Uhr. Sie meint, die Zeit läuft erst im Zimmer, mehr als korrekt von ihr. Den Kolleginnen, die meinen würden, schön dumm, sei gesagt, wir waren dann 1,5 Std. im Zimmer.

Ada umschlingt und knutscht mich in die Matratze dass es eine wahre Freude ist. Mit uns passt es total und es wird jedes Mal besser. Nach 3 Minuten ist klar, dass die Dusche für die Katz war, die Schweiß treibendste Angelegenheit aller (Club-Zeiten) Gemmazimmaraus sehen wir aus wie direkt von der Sauna Ada meint, ich hätte 3kg abgenommen, möglich, aber in Prozent ist das nicht viel.

Einige neue Mädels waren im Palmezia anzutreffen, das Paarungsverhalten gut zu beobachten. Manche bewegen sich, wohl noch der Unsicherheit geschuldet, nur in 2er oder 3er-Gruppen. Die Animanieren lassen teils zu wünschen übrig. Ob man evt. zu überzeugen ist, wird in 5 Sekunden abgecheckt, danach geht’s zum nächsten. So viel verschenkter Umsatz, das tut schon fast weh. Im Außenbereich stakst ein um die 20 Jahre alter Traumbody wie selten gesehen an mir vorbei, auf Gemmaficken aus 4m Entfernung und ohne anzuhalten reagiere ich aber nur im Freibad.

Beklagen wir uns nicht. So ein Mädel mit normalem Habitus und die Leidenschaft von Ada, wobei die für mich auch eine Schönheit ist, aber eine Natürliche. Als LKS verloren wäre man bis in alle Ewigkeit und den letzten Cent würde man ihr in hübschen Arsch blasen, das Eigenheim verkaufen und wahlweise unter der Isar-/Donau-/Pegnitzbrücke schlafen

Manche Damen könnten nach Ende der horizontalen Karriere doch vertikal eine CDL-Schule aufmachen. Bedingung für die Erlaubnis, den Job auszuführen, sollte nicht der diskriminierende Hurenpass sein, sondern ein Zertifikat nach DIN ISO (Dienstleisterin in Sexorganisationen)

Das sog. Line-Up an sich nicht schlecht, einige wirklich sehr schön anzusehende Mädels am Start. Lediglich die Erscheinungsformen mancher Weiberleiber lassen einen immer mehr verzweifeln: Hurenheber 20cm, aufgespritzte Schlauchboot(ox)lippen, allerhand Bauschaum, geschminkt wie die Pfingstochsen und Lüftlmalereien soweit das Auge reicht.

Ausnahmen aber gibt es auch, z.B. Mira (22) aus BG, erst 2 Wochen im Club, die mich 2 Mal nett angemacht hat und mir auf Anhieb sympathisch ist. Im Zimmer gibt es, nachdem sie bemerkt, dass ich doch nicht so schlimm bin, wie ich aussehe, schöne ZK, von selbst und ohne Nachfrage. Sogar leichte Fingerfisimatenten sind erlaubt. Beim Hauptakt stemmt sie sich am Kopfende mächtig dagegen, damit der Spaß bei ihr auch nicht zu kurz kommt. Nicht schlecht, der Specht.

Fortsetzung folgt...

Antwort erstellen         
Alt  26.07.2018, 13:54   # 1842
Bava Ria
Weggezimmert!
 
Benutzerbild von Bava Ria
 
Mitglied seit 11. November 2016

Beiträge: 148


Bava Ria ist gerade online
Kleine Rundtour vor der Sommerpause (5)

19.07. Flamingo Island Ettlingen
20.07. First Sinsheim
21.07. Sharks Darmstadt
22.07. Viva Würzburg / Palmas Nürnberg
23.07. Hawaii Ingolstadt (ohne Bericht)
24.07. Hawaii Ingolstadt (eigentlich wollte ich ins Safari …)
25.07. Hawaii Ingolstadt (eigentlich wollte ich ins Pirates Park, verdammt …)


Palmas Nürnberg, Sonntag 22.07.2018

Flucht vom leeren Viva ins Palmas, um den restlichen Sonntag zu retten. Es ist mein zweiter Besuch in Nürnberg. Der Laden ist trotz Sonntag Nachmittag recht voll, die Musik laut, die Stimmung gut.

Zunächst winkt mich ein kleines, junges blondes Mädchen mit dunkler Brille und festen Brüsten heran. Auf sowas stehe ich ja total. Leider ist grausam schlecht, was dann folgt. Corinna erklärt im Zimmer kurz, dass jegliche Küsserei zu unterbleiben hat, sowie Berührungen oberhalb der Schultern, also Hals, Kopf und Haare, völlig tabu seien. Busen anfassen sei gestattet, allerdings bitte nicht zu viel. Sollten sich meine Finger tiefer verirren, wird ein Extra fällig. Sodann montiert sie sofort einen knallroten Gummi auf meiner noch tiefentspannten Anakonda, um sich dem Blasen zu widmen. Es ist eine ziemliche Katastrophe.

Nun gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten.
Eins: Abbrechen, kostet 50 Euro. Immerhin ist klein Anakonda, obschon noch schlapp und bis zur Unkenntlichkeit verkleidet, bereits halb verschluckt.
Zwei: Diese leistungsbefreite Spaßbremse kurz durchvögeln, dabei im Kopf Verwünschungen ausstoßen, und mir die munter umherhopsenden Brüste ansehen. Kostet auch 50 Euro. Ich entscheide mich für Zwei.

Ach, Corinna, die Berufswahl würde ich überdenken. Am Ende deute ich freundlich an, dass sie mit etwas Engagement und gespielter Hingabe gerade wenigstens 200 Euro hätte verdienen können. Ihre Antwort war: „You want Sex, or you want Love?“ Vollkommenes Unverständnis also; weitere Versuche, ihr das Geschäft zu erklären, wären wohl Zeitverschwendung.

Eine Stunde später lande ich bei der dunkelhäutigen jungen Bulgarin Mira, und erlebe das vollkommene Gegenteil. Mira hat ein sehr hübsches Gesicht und ist untenherum nicht gerade skinny, aber aufgrund ihrer Jugend überall noch fest und lecker.

Im Zimmer ist sie sehr lieb, aufmerksam, lächelt viel, küsst leidenschaftlich und mit viel Einsatz, freut sich über meine Zuwendungen, mag gern wild Vögeln und ist dabei selbst auch recht aktiv. Hinterher bleibt sie noch 15 Minuten bei mir, um zu schauen, ob sie es schafft, eine zweite, orale Runde einzuläuten. Schafft sie locker, also verlängern wir gleich.

Am Ende bekommt sie am Schließfach genau die 200 Euro, die Corinna nicht mal verstanden hat. Ein sehr sympathisches und unkompliziertes Mädel. Sie wirkt noch etwas unerfahren und gar nicht wie ein abgezockter Profi, und gibt sich wirklich richtig Mühe, mir eine schöne Zeit zu bescheren. Das mit der nötigen Illusion hat sie schon perfekt verstanden, oder macht das einfach intuitiv richtig gut. Ach, und ihr Po ist kitzelig.

Antwort erstellen         
Alt  21.07.2018, 22:25   # 1841
Fkkclubberer
 
Mitglied seit 13. February 2016

Beiträge: 19


Fkkclubberer ist offline
Zitat:
Zitat von coolman:
Dennoch hatte ich ein gutes Zimmer mit Mira, werkelt seit ein paar Wochen im Palmas, hübsches Gesicht, nicht ganz so schlank, aber schöne frauliche Figur und immer gut drauf. Kommt aus BG, läßt viel Nähe zu.
Hatte jetzt auch das Vergnügen mit Mira. Wer auf zärtliche Berührungen und gefühlvolles Blasen steht ist bei Mira sehr gut aufgehoben.

Zitat:
Zitat von Zungenschlag:
Selbstmarketing kann sie aber nicht.
Oh doch! Kann sie! Mira kam zu mir und hat mich gekonnt überzeugt vom behaglichen Clubsofa aufzustehen und mit ihr ins Zimmer zu gehen.

Ich kann sie jedenfalls uneingeschränkt weiterempfehlen.
Antwort erstellen         
Alt  20.07.2018, 23:01   # 1840
coolmann
 
Mitglied seit 10. October 2014

Beiträge: 416


coolmann ist offline
Sommerloch im Palmas

Sommerloch im Palmas? Also an Mädels fehlt es nicht, so 30 diese Woche am Start. Aber..... wenig Männer. Die Stimmung war dann auch dementsprechend. Viele Mädels vergnügen sich am Spielautomaten, hängen rum und die Mienen was Sie ziehen spricht Bände. Angeblich war es letztes Jahr anders um diese Zeit, hat mir eine erzählt. Mag sein, kann ich nicht beurteilen. An was liegt es, nicht nur am Palmas, nein allgemein nimmt der Zulauf der Clubs ab, ist woanders auch so. Die goldenen Zeiten sind vorbei. Liegt es an den Neuen Gesetzen, die unsere ausländischen Mitstreiter abschrecken? So viele kommen auch nicht mehr. Sind natürlich auch
Umsatzeinbusen.
Dennoch hatte ich ein gutes Zimmer mit Mira, werkelt seit ein paar Wochen im Palmas, hübsches Gesicht, nicht ganz so schlank, aber schöne frauliche Figur und immer gut drauf. Kommt aus BG, läßt viel Nähe zu.
Gerne wieder.
Den Kilt und ein Handtuch findet man nicht mehr im Spind im Venezia, wird beim einchecken wieder vergeben.
Also IncognitoNM (Puff Gustl) check im Venezia das nächste mal ein, ein guter Rat von mir, dass du nicht wieder in so eine prekäre Lage kommst.

Antwort erstellen         
Alt  18.07.2018, 20:18   # 1839
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 570


Uhrmacher66 ist offline
Und verdursten wirst im Palmas auch nicht: überall stehen halbvolle Getränkegläser rum, zumindest da, wo der Dudu nicht hinkommt 🤢
__________________
Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.07.2018, 17:07   # 1838
IncognitoNM
 
Mitglied seit 1. March 2018

Beiträge: 74


IncognitoNM ist offline
Ich war in Eile und unter Druck!

Im übrigen habe ich mir das Handtuch von Beatrice genommen...wie gut das geduftet hat. So geil.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.07.2018, 13:30   # 1837
Rubber_Duck
Ente süß/sauer & scharf!
 
Benutzerbild von Rubber_Duck
 
Mitglied seit 20. August 2011

Beiträge: 367


Rubber_Duck ist offline
@ incognito....
wie ekelig ist das denn?
wenn du oben im zimmer keinen frischen kondom findest, dann gebe ich dir einen tipp:
In der rundablage in der ecke mit deckel findest du meisst auch noch ein paar gebrauchte.... naja, wenn man ich schon die girls teilt....

:

ich bin verzweifelt...duck

Also echt sorry.... aber dann besorge ich mir doch vorher mein handtuch und gehe dann duschen.

O M G ! ! !
__________________
Die Ente gibt keine noten, und findet das auch irgendwie dooooof...
Antwort erstellen         
Alt  18.07.2018, 13:19   # 1836
IncognitoNM
 
Mitglied seit 1. March 2018

Beiträge: 74


IncognitoNM ist offline
Wenn wir schon beim rummotzen sind. Ich bin vor kurzen mal am Samstag um 24 ins Palmas gegangen und hab 40 Euro Eintritt bezahlt. Unten im Spind waren keine Handtücher und kein Kilt. Hab mich trotzdem geduscht, in der Hoffnung dass die Handtuchlady in der Zwischenzeit mal wieder auftaucht. Aber Fehlanzeige. Kämmerchen war zugesperrt und es half kein klopfen. Ich hab mir dann ein gebrauchtes Hadntuch aus dem Wäschekorb nehmen müssen. Wir teilen uns die Huren, da wird es wohl an einem Handtuch nicht scheitern...

Das wär doch das Mindeste für 40 Euro Eintritt dass man ein sauberes Handtuch im Spind vorfindent....
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.07.2018, 05:02   # 1835
Rasputin6
 
Mitglied seit 21. December 2017

Beiträge: 19


Rasputin6 ist offline
DELIA

Auch auf Delia müssen wir noch, laut ihrer Aussage, noch 2 bis 3 Wochen länger warten

fucking egal
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.07.2018, 16:01   # 1834
Uhrmacher66
Tickt richtig!
 
Benutzerbild von Uhrmacher66
 
Mitglied seit 10. July 2006

Beiträge: 570


Uhrmacher66 ist offline
Tzzzzz, und ich dachte immer, ich wäre der einzige, der sich an so manchen Details stört.
Zum Beispiel die überall rumstehenden, halb- oder ganz leeren Gläser, die nie jemand wegräumt.
Oder die vollen Aschenbecher auf den Zimmern....
Das zieht natürlich auch entsprechende Gäste an, die ihr Zeugs überall rumstehen lassen.
Im Gegensatz zum Heaven haben es im Palmas weder Chef noch Chefin nötig, mal was wegzuräumen.

Dass sich viele Frauen im Palmas nur ungern im Freien aufhalten, hat wohl einen Grund. Dezent gesagt, bringt das Tageslicht Details zum Vorschein, die im schummrigen Licht inside verborgen bleiben.
__________________
Es reicht nicht, dumm zu sein, man muß es auch bleiben wollen!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.07.2018, 11:17   # 1833
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 3.996


Zungenschlag ist offline
Lightbulb Nicht-Bericht der vergebenen Gelegenheiten

Rafaela und Brenna sind wegen mangelndem Umsatz weitergezogen. Wie so viele andere vor ihnen auch. Sehr schade, gerade bei den beiden Schwestern. Die eine ist eine sehr unterhaltsame und sympathische Gesellschaft, die andere hat zwei gewichtige Argumente. Bei beiden gab es keine negativen Service Rückmeldungen. Nach drei Tagen an anderer Stelle, wo es ihnen überhaupt nicht gefallen hatte, sind sie wiederum weitergezogen. Dort ist es wohl mangels ernsthafter Konkurrenz besser für die beiden...

Eine Dame, sehr gut, nenne mal keinen Namen, hat ihren Urlaub verlängert. Sie will zurückkommen, aber noch unklar wann.

Weitere sehr gerne gezimmerte Alternativen derzeit auch im Urlaub.

Mit einer anderen wäre ich in den letzten Wochen sehr gerne gegangen, sie wollte aber offensichtlich nicht mehr mit mir und mied jedesmal meine flirtenden Blicke. Das war eindeutig. Wir kennen uns seit Jahren, auf dem Zimmer war es immer sehr gut. Irgendwann mal zur Rede gestellt, ob sie sauer auf mich wäre oder was los mit ihr wäre, bekam ich eine reichlich unbefriedigende und kurze Antwort. Dann ließ sie mich einfach stehen. Abgehakt. So nicht mit mir. Tageslaune hin oder her, ich akzeptiere auch, wenn die Stimmung gerade nicht passt, aber diese Abfertigung war unterste Schublade und eine Frechheit. Zufällig an anderem Tag bei besserer Laune, wurde mir entschuldigend gesagt: "Brauche Urlaub. Noch eine Woche und dann in zwei Monaten ist besser mit mir." Merkt man ihr an, wenn sie nach kurzer Zeit mit anderen Gästen aus dem Zimmer kommt...
Immerhin ist sie so fair mich im Zimmer noch nie enttäuscht zu haben und lieber auf mein Geld zu verzichten, wenn sie dieses Niveau mit mir nicht zu halten können glaubt.
Ob ich jemals nochmal Kunde bei ihr sein will ist zwar nicht ausgeschlossen, weil ich ihren Service toll finde, aber da muss sie dann schon sehr nett mit mir sein, dass ich diese Art der Abfuhr vergessen möchte, das wäre auch netter möglich gewesen ohne mich vor den Kopf zu stoßen...

Eine weitere Dame kommt zwar stets zu mir, wenn ich mit ihr will und sie frei ist, aber ihre Hardcore-Fans belagern sie ständig und Stunden lang ohne mit ihr auf Zimmer zu gehen. Mehrmals musste ich deswegen geplante Dates verschieben und sie wird demnächst auch Urlaub machen. Immer nur zu ihrem Schichtbeginn? Zudem trotz Anwesenheit nur sehr variabel im öffentlichen Clubbereich bis sie wirklich anfängt? Fantastisch. Auch wenn ich letztlich noch zu den bevorzugt gedateten Männern gehöre. Ne Wartenummer ziehe ich jedenfalls nicht. Ist mir echt zu blöd.

Eine weitere wird gestalkt bzw. stalkt selber einen "Gast", den ganzen Tag. Letztes mal eine sehr liebe Begrüßung. Sie will dann eine Zigarette rauchen. Ich sage, dass ich ihr gerne Gesellschaft leisten würde und freilich habe ich eine sofortige Zimmerabsicht. Da sie sich aber so im stark reduzierten Raucherbereich am Nachmittag setzt, dass ich nur dumm neben ihr rumstehen kann, schlage ich einen Wechsel in den Garten vor. Das möchte sie nicht, weil zu heiß. Gut denke ich mir, dann halt nicht. Und gehe. Keine Stunde später sitzt sie mit ihrem Dauerhändchenhalter für die nächsten Stunden im Garten. Offensichtlich ist es dann nicht mehr zu heiß. Am späteren Abend wäre sie wieder verfügbar gewesen, aber ich nehme das persönlich. Bei mir hätte sie nach der Zigarette einen sicheren Zimmergang gehabt. Auch eine "habe bald einen Termin"-Ansage wäre OK gewesen. Aber so? Nö. Abgehakt.

Die einzige, die mir derzeit immer bevorzugt und gerne kurzweilige Gesellschaft leistet und daher von mir fast jedes mal gezimmert wird, ist Giulia. Die schafft es immer, trotz labernder Dauerbespaßer und langen Champagnerrunden, für ihre Stammgäste verfügbar zu sein. Allerdings will ich auch nicht immer mit der selben jedesmal. Sorry.

Warum die anderen das nicht hinkriegen und definitiv nicht nur bei mir nicht? Schlechtes Management, mangelnder Geschäftssinn und Fixierung auf wenige Dauer(nicht)bucher. Viel andere stark begehrte Weibchen habe ich derzeit nicht. Die sind halt wirklich vom Service und Aussehen erste Sahne und die vielen anderen eben nur Durchschnitt, was zwar nicht schlecht sein muss, aber eben auch kein "must have" für mich ist. Dazu kommt definitiv die Preiserhöhung für den Eintritt. Mit der Aussicht auf Langeweile mangels Verfügbarkeit der bevorzugten CDLs ab 19 Uhr, ist der 35 Euro Tarif daher mittlerweile für mich zum totalen K.O. Kriterium geworden.


Denke also, ich brauche auch Urlaub. Und zwar vom Palmas insgesamt. Und das vermutlich auf längere Zeit. Ich komme hier zum Poppen her, nicht zum Sonnen wie die vielen Montagsgäste ohne Zimmer. Auch Dauerhändchenhalter bin ich nicht.

Anderswo komme ich mir nicht auf Warteliste, ignoriert, abgeschrieben oder vergessen vor. Von den vielen verfügbaren Alternativen gelangweilt, die leider nicht mein Typ sind und/oder mangelhaften Service machen bin ich jetzt auch nicht erotisiert.

Nicht so viel Spaß im Palmas für mich diesen Sommer! Konkrete Serviceprobleme im Zimmer habe ich fast überhaupt keine hier in der Heimat, das ist nicht mein Problem hier. Und prinzipiell bin ich daher auch sehr gerne hier. Daheim ist eben daheim. Und so fühle ich mich auch meistens.

Dass es Eis im Getränk stets nur im Venezia gibt, weil man das oft im Palmas nicht hinbekommt, man auch ohne viel Andrang an der Theke bei manchem Barpersonal eine gefühlte Ewigkeit auf nichts erkennbares warten muss, bis man endlich bedient wird, dass Handtücher mal wieder 20 Minuten nicht verfügbar sind im Wellness-Bereich, dass diese oder jene Nichtigkeit im Palmas mal sehr gut, aber um so öfter mal gar nicht klappt und es niemandem aufzufallen scheint, weil sich NIEMAND die Zeit nimmt sich in die Lage der Gäste zu denken und mit wachem Verstand und offenen Augen im Club umschaut...
Geschenkt, der Stammkunde im Palmas hat sich daran gewöhnt. Es sind Kleinigkeiten. Z.B fehlende Aschenbecher, großer Tisch aber keiner oder nur einer, oder auch gerade kein Deo verfügbar ÜBERALL, oder nur Shampoo statt Duschgel im Venezia in der Umkleide, trotz eines Typs, der mit Duschgel in der Hand rumläuft, aber den Unterschied nicht zu kennen scheint und erst mal belabert werden muss, dass er es dann doch hier lässt. Im Nebenraum das gleiche, habe das nach meiner Dusche extra angeschaut. Das hat er trotz meines Hinweis nicht kapiert, obwohl er da auch reingelaufen ist und noch zwei weitere Flaschen in der Hand hatte... *Kopfschüttel*
Das ist Palmas wie man es eben kennt. Aber es nervt manchmal auch mich richtig, obwohl ich das meistens mit Schulterzucken und Belustigung ignoriere. Man ist wegen Wellness oder den Girls da und gewöhnt sich daran oder meidet den Club. Der eine so, der andere so.


In anderen Clubs is(s)t die Geschäftsleitung rund um die Uhr im Club, für alle sichtbar und ansprechbar und achtet sehr genau darauf, dass das Personal alle zu erfüllenden Alltäglichkeiten im routinierten Ablauf schnell und korrekt erledigt. Man ist dabei an höchsten Maßstäben orientiert. Das zieht vor allem die gut situierten Gäste in Scharen in den Club...
Hier wird ununterbrochen aus Sicht der Gäste gedacht und gehandelt, teilweise zu dritt auf Kontrollgang bei starkem Kundenandrang. Das viele Personal kümmert sich dann oder wird darauf hingewiesen, künftig mehr Augenmerk auf die Kleinigkeiten zu legen. Freundlich und entspannt, nicht demotivierend, aber stets kritisch und fordernd. Da entsteht kein Schlendrian beim Personal oder hektische 5 Minuten Betriebsamkeit beim Kontrollgang, um danach wieder...
Das Personal ist daher stets hellwach ohne gestresst oder demotiviert zu wirken. Das freundliche Arbeitsklima wirkt sich auf alle positiv aus. Viele freundlich dreinschauende, aber eben auch geforderte Arbeiter. Am Mittwoch erst in Brüggen im GT zum x-ten mal erlebt. Der teurere Eintritt relativiert sich durch absolute Perfektion und Sauberkeit im Club. Selbst das Essen, zum Niederknien und in Sterne Qualität (z.B. u.a. Geflügelbraten in Weißweinbuttersauce mit Salzkartoffeln und Romanesco, Stracciatelladessert mit Schokosahne --- WOW!!). Für mich nicht wichtig, aber es trägt massiv bei, diesen Club als Premium zu betrachten. Ganz abgesehen davon, dass Optik und Service bei den Girls nicht nur an einer oder zwei Händen abzählbar sehr gut sind, sondern bei 95%...
Der Mehrpreis beim Eintritt amortisiert sich schon bei Buchung eines einzigen Extras auf Zimmer: das meiste kostet hier nämlich maximal die Hälfte im NRW Tarif...

Nächste Zeit wohl daher eher ohne mich im Palmas. Mir gefällt es hier auch, aber ohne derzeit viele verfügbare Girls nach meinen Geschmack, nerven die kleinen und großen Unzulänglichkeiten während der Warte- und Ruhezeiten im Club um so mehr. Die Preiserhöhung kommt für mich daher zur Unzeit. Das gut und günstig Argument, das vieles entschuldigen läßt, verpufft daher zunehmend.

Im "gelobten Club Land NRW" bekomme ich sehr guten Service in allen Belangen. Auf das derzeitige Bittsteller-Feeling im Palmas - im Club, bei den Girls und an den Bars - habe ich absolut keine Lust. Will Spaß ohne Warteliste, Abstellgleis und Ärgernis. Heimat ist Heimat und NRW weit weg, aber ich fahre jetzt eben mal ne Zeit lang lieber weiter weg, wie ich es die letzten Monate schon x-mal getan habe...

Palmas bin ich gerne zurück, wenn wieder mehr Girls für mich da sind. Momentan macht es keinen Sinn mehr für mich. Was definitiv nicht heißt, dass die verfügbaren Girls schlecht wären. Meine Vorliebe zu liebevollem, kuscheligen GFS ist in Nürnberg öfter zu bekommen als anderswo, sodass ich normalerweise im Palmas sonst öfter fündig werde als bei den Model-Girls in NRW. Pech momentan habe ich nur mit meinem Frauentypgeschmack und das Problem besteht überall. Die Hübschen bieten superlieben Service mit allen Schikanen, aber die harmonische Illusions-Fantasie (ohne Bullshit bitte), bleibt derzeit oftmals minimal. Schade. Aber etwas Luftveränderung und Urlaub vom Alltag tut sicherlich gut, um es irgendwann wieder daheim besser genießen zu können...


Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:17 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)