HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

          


   
??? Was war euer teuerster Einzelfick...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | loquidoki.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Österreich > CLUBS & BORDELLE in Österreich
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen


















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  02.09.2005, 16:04   # 1
danner
Aficionado......
 
Benutzerbild von danner
 
Mitglied seit 23. May 2002

Beiträge: 11.183


danner ist offline
CASA BIANCA Hallein - TESTBERICHTE

Das weiße Haus in der Stadt des Salzes............Impressionen einer Eröffnung


Das große Duell der Titanen Casa Bianca vs. Babylon im Salzburger Raum ist eröffnet . Eröffnet mit der opening – party des Casa in Hallein. Von vielen herbeigesehnt, von manchen interessiert erwartet, von einigen sicherlich kritisch beäugt. Jedoch unabänderlich. Trotz mancher Widrigkeiten (zB wurden die Möbel nicht geliefert, so war das ganze Interieur ein Provisorium......) konnte der Termin gehalten werden – und die Vielzahl der geladenen (und darüber hinaus erschienenen) Gäste sprach für das immense Interesse.........

Positiv zu vermerken sei zunächst die Lösung des Parkproblems durch den Andrang bei der Eröffnung. Die Casa-Leitung hat von einem Parkplatz einen Shuttleservice organisiert, was hervorragend klappte und schon für ein standesgemäßes Vorfahren vor das weiße Haus sorgte. Tja, das weiße Haus. Zunächst wirkt es etwas unscheinbar, bei der Annäherung (siehe auch die Fotos auf der Homepage www.casabianca.at ). Erst wenn man vor dem Eingang steht und die großzügige breite Treppe hinunterschreitet, hat man eine Ahnung von der Dimension, vor allem in der Höhe . Der Restaurantbereich ist eher klein geraten, das „Wohnzimmer“ mit der Bar durchaus angemessen für gemütliche Aufenthalte. Pfiffig finde ich so eine Art Atrium, in welchem man überdacht lässig an Stehtischen lehnte und die Atmosphäre einsog. Weiters wird in weiterer Folge eine Terasse finalisiert werden und es gibt einen zweiten „Hof“. Und natürlich die Zimmer. Über Stiege und Lift !! erreichbar auf zwei Stockwerken. Über die Einrichtung kann man noch keine endgültige Aussagen treffen, siehe das Problem mit den Möbeln. Insgesamt gesehen hat das Haus riesiges Potenzial, ein Lusttempel der edlen und stilvollen Art zu werden. Die Formen sind klar, schnörkellos, hip – ein Kontrast zum bekannten „Babylon-Stil“.

Aber nun zu der Feier an sich. Es waren (wie immer bei solchen Anlässen) mehr Leute als geplant (bzw eingeladen) erschienen, was insbesondere die Gastronomie vor einige logistische Probleme stellte............ Keine logistischen Probleme stellte das Treffen der Lusthäusler dar , die sich ohne größere Organisationsarbeit einstellten (speziellen Dank aber an Eyeslover). Schließlich war eine große Anzahl von uns vertreten und es hat wie immer viel, viel Spass gemacht mit Euch. Außer meiner Wenigkeit waren noch erschienen: sturzpilot, hans the dog, reichenhaller, derwisch, Xlman, eyeslover, freiwieeinfisch, und auf ein Gläschen schaute auch chief6 herein. Also eine illustre Runde, von denen einige aber noch auf den babylonischen Berg wechselten.. Insgesamt war die Gästeschar durchaus bunt gemischt und zahlreich. Auffallend war, dass die meisten Männer offenbar doch nur wegen dem Schauen und Gustieren gekommen waren......was den positiven Nebeneffekt hatte, dass man trotz Massendrangs eigentlich problemlos an sein jeweiliges Traummädchen herankam . Traummädchen?? Jawohl, es waren optisch eigentlich fast alle Girls top, schön fraulich gestylt, die Haare zurechtgemacht, wirklich ein Erlebnis..........und ich habe noch nie einen Clubbesuch gehabt, an dem ich zwischen so vielen schönen und freundlichen Girls auswählen konnte.

Trotzdem mußte ich mich entscheiden und meine Wahl fiel auf Sophia (Sophie) (aus Moldawien, lt. Casa-Homepage 1,59 groß, 36-er Figur) –blond, leicht nuttiger Touch, für mich sehr, sehr sexy ......und sie hielt das, was sie versprach. Der Casa-Standard entsprach für mich dem Babylon –Standard, wie auch schon im Casa in Innsbruck erlebt. ZK, FO, sehr aufgeschlossen, unkompliziert, nix für ausschließliche GF6 – Liebhaber. Die Frau gibt ordentlich Gas und kann sich als ehemalige Strip-tease-Tänzerin auch sehr erotisch und atemberaubend bewegen. Ein exzellenter Service. Ich hatte zunächst ein bißchen Angst, der Stress der Eröffnung mit den vielen Leuten, der lauten Musik etc würde auf die Performance abfärben, aber dem war nicht so.....mit dem Schließen der Zimmertür war alles „draußen geblieben“. Etwas Skurriles am Rande: dadurch, dass die Möbel noch nicht da waren, waren auch die Betten nicht ganz Luxus-Standard und etwas klein geraten.........was aber der Körpergröße meiner Bettgefährtin durchaus angemessen war.....

Fazit: eine gelungene Eröffnung, nette Lusthaus-Freunde, schöne und gestylte Frauen, Top-Erlebnis am Zimmer..........da hat das Casa einiges vorgelegt.......ich bin schon gespannt, in welcher Form das Babylon-Imperium zurückschlägt. Konkurrenz belebt das Geschäft, heißt es ja. Schaun mer mal. Auf die Babylon Eröffnung in einem Monat bin nicht nur ich schon sehr gespannt............

Zum Casa Bianca in Hallein kann ich ausdrücklich sagen: auf Bald...........

PS: es gab gratis Zigarren zum verkonsumieren.......schmauch
__________________

Mode ist vergänglich. Stil niemals. (Coco Chanel)
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  09.12.2018, 08:28   # 189
frauenkenner
 
Mitglied seit 15. October 2006

Beiträge: 165


frauenkenner ist offline
Marcella

habe mich nach einem Geschäftstermin in Salzburg mal wieder an die Zeit in Hallein zurück erinnert. Ein kurzer Anruf sollte mir bestätigen, daß es geöffnet hat und ich den kleinen Umweg mache. Angekommen im Club, war noch früh ist nur ein Gast da, hatte sich mit 2 Damen auf dem Sofa angeregt unterhalten.
Ich stand ein bisschen verlassen an der Bar und trank erst einmal einen Kaffee. Die eine oder andere Dame nahm Blickkontakt auf und es kam zum einen oder anderen Gespräch. Jedoch irgend wie hat mir das gewisse etwas gefehlt. Nun kam eine etwas zurückhaltende Dame herein und ich habe sofort das gewisse etwas verspürt. Ich ging auf sie zu und sie stellte sich vor ich bin Marcelle. Ich habe mich nur kurz im Clubraum noch mit ihr unterhalten und dann stand fest, wir werden ein Zimmer aufsuchen. Das war eine sehr gute Wahl und Marcelle hat mich sprichwörtlich verzaubert. Sie ist sehr anschmiegsam und lässt viel nähe zu.
lg frauenkenner
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.12.2018, 18:27   # 188
kentucky
Wader Fan
 
Mitglied seit 2. January 2002

Beiträge: 507


kentucky ist offline
unerlaubte frage

Gerne per PN: wer kann einen Tipp geben, welche DL in Casa Hallein oder bab,Wals auch mal den Gummi vergessen? so wie Maggy ,Lea, Natalie Ella u.a., hätte ich auch nicht vermutet. Werde mich nat. bei Gelegenheit revanchieren, per PN
Antwort erstellen         
Alt  11.07.2018, 14:59   # 187
kentucky
Wader Fan
 
Mitglied seit 2. January 2002

Beiträge: 507


kentucky ist offline
leila

aus Berlin ein etwas älteres Semester, vielleicht auch gerade deshalb beherrscht sie so manches Rollenspiel. ein dreier mit ihr lohnt auch. Ist Magie noch in Wien bab?
Antwort erstellen         
Alt  11.06.2018, 11:34   # 186
gerwin100
 
Mitglied seit 22. January 2005

Beiträge: 77


gerwin100 ist offline
Leila

War nach Längerem wieder einmal in der CB,der Empfang wie immer sehr nett,wenig Kundschaft,es war allerdings noch recht früh. Ein paar hübsche Damen in der Bar,darunter auch LEILA,die ich mehrmals verpasst habe.Habe mich für sie entschieden und es nicht bereut. Leila kommt aus Deutschland,damit war die Unterhaltung natürlich perfekt.Sie ist fröhlich und unterhaltsam,so haben wir uns eine Stunde unterhalten,unterbrochen von zartem Schmusen,sie hat schöne,weiche Lippen. Im Zimmer durfte ich ihre zierliche Figur bewundern vor allem ihren schönen Busen.Gerade wie in ihn mag,griffig,aber trotzdem weich und empfindlich.Leila geht bei allem gut mit und bläst,für meine Begriffe,sehr gut ohne Handeinsatz,nur wenn gewünscht. Bei allen Stellungen dabei und das mit Leidenschaft. Die 1 1/2 h waren im Nu vorbei, meine Knie weich und der Hunger groß. Das Essen wie immer in letzter Zeit auf Hauben Niveau und ich habe noch eine Stunde mit netter Unterhaltung genossen. Danach wurde ich mit mehreren zärtlichen Küssen verabschiedet und war in jeder Hinsicht äußerst befriedigt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.03.2018, 10:39   # 185
kentucky
Wader Fan
 
Mitglied seit 2. January 2002

Beiträge: 507


kentucky ist offline
selbst getestet

Ist sie leider nicht. Seit 3 Monaten im Geschäft, aus Rumänien,spricht gut deutsch, sehr flache Brust, optisch aber schon ok, bemüht, aber halt nur Standard, kein FOT, keine Fantasie für Rollenspiele. Lea , Natalie ( und Maggie aus dem Bab) bleiben also unübertroffen, schade. PS:
Die anwesenden Damen waren diesmal optisch durchaus vielversprechend, Mollige hab ich nicht gesehen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.03.2018, 06:05   # 184
kentucky
Wader Fan
 
Mitglied seit 2. January 2002

Beiträge: 507


kentucky ist offline
diana

angeblich eine würdige Nachfolgerin von Natalie, Lea und ähnlichen Service Perlen. Kann das jemand bestätigen ? Kennt die jemand , danke für Info , gern auch PN!
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2017, 10:16   # 183
il_gaudente
 
Mitglied seit 22. July 2017

Beiträge: 5


il_gaudente ist offline
6, 6 und Sex

Mein zweiter Besuch im Casa Bianca: Es war ein sonniger Nachmittag. Der Empfang an der Rezeption war freundlich. Es war ein gutes Dutzend Mädchen anwesend. Alle sahen gut aus und waren elegant gekleidet. Die Musik an der Bar war nett. Ich hatte ein Meeting mit Giulietta. In der Stunde im Zimmer 6 hat sie mir zwei Freundinnen vorgestellt. Eine blonde, eine rothaarige. Persönlich sagte mir die rothaarige mehr zu. Dann kam Giulietta zurück. Wir hatten einen Hauch von Tantra. Und eine Art Videospiel. Alles in allem gab es Sex in 6 Positionen. Am Ende bin ich einmal gekommen. Das Zimmer war geräumig und sauber, die Temperatur adäquat für unsere Aktivitäten, die Handtücher waren zahlreich in passender Größe vorhanden, die Musikkanäle boten Variation. Alles in allem gab es gar nix auszusetzen.



Die Wissenden verstehen.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.11.2017, 23:50   # 182
Aramis46
 
Mitglied seit 16. July 2006

Beiträge: 86


Aramis46 ist offline
Thumbs down Casa Bianca ein einziger Reinfall!!

Hallo liebe Gemeinde!
Ich hätte euch gerne einen Testbericht gegeben, aber dazu ist es leider nicht gekommen.
Aber alles der Reihe nach!
Nach kurzer freundlicher Begrüßung durch Natascha und Einführung in der Hausgebrauch, ab ins Restaurant da der Hunger schon groß war nach einem anstrengenden Arbeitstag.
Essen, Getränke und Service Tipp topp und dem Babylon Wien durchaus gleichwertig.
Danach also an die Bar. Einmal kurz umgesehen und die große Enttäuschung erlebt.
7-8 Mädchen anwesend. Alle hatten doch mindestens 10-15 kg zuviel vor allem an den falschen Stellen.
Nicht falsch verstehen. Ich suchte keine Models mit 180 cm und 45 kg, aber was da anwesend war richte eher in die Kategorie 80 kg+.
Von den Nationalitäten von Rumänien, Ungarn bis Mittel/Südamerika.
Es war lediglich ein schlankes, schwarzhaariges Mädchen anwesend. Sie war jedoch so schlecht gelaunt und lief mit extrem angefressener Miene herum und signalisierte: "Sprich mich ja nicht an!
Nach 1,5 Stunden war meine Laune auch auf dem Nullpunkt.Ich bestellte ein Taxi und fuhr sehr enttäuscht wieder zurück nach Salzburg.
Ich werde es trotz nicht gerade ermutigender Bericht morgen im Babylon Wals probieren.
Vielleicht hat noch jemand von euch einen Geheimtipp für mich in Salzburg. Gerne auch als Privatnachricht.
Aber bitte keine Saunaclubs. Das ist nicht meine Welt und für mich zu nieveaulos.
Auf Bald euer Aramis46
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.11.2017, 17:45   # 181
danner
Aficionado......
 
Benutzerbild von danner
 
Mitglied seit 23. May 2002

Beiträge: 11.183


danner ist offline
Zitat:
Duad ma leid, dass i des da in den Berichtethread schreib, aber ST über 's CB gibts koan....
Naja, Freund byieni, eigentlich gibt es schon einen, letzter Beitrag erst vom 16.7.2017.....

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...ad.php?t=57752

allerdings ohne Verlinkung zum Berichtethread....aber einerlei, Dein Beitrag ist hier schon richtig, dieses letztklassige Verhalten sollte schon öffentlichkeitswirksam (also hier) publik gemacht werden....man lernt nie aus, was es für absurde Sachen gibt. Die Tatsache, dass es Typen gibt, die Rabatte von Frauen wollen, für positive Berichte oder evt. sogar Freificks, scheint ja evident, es gibt immer wieder Diskussionen darüber, auch über solch ein Verhalten von manchen Schreibern, die im Forum gewisse Berühmtheit erlangt haben.

In der Clubszene habe ich (bei über 100 Besuchen in diversen Locations) das so noch nie gehört, muss aber auch bekennen, dass ich (und meine Stammspezln, mit denen ich unterwegs bin) keine privaten Kontakte zu den Mädchen pflegen und uns auch nicht outen bzw. das Lusthaus nicht ins Spiel bringen. Ich persönlich habe das Lusthaus noch nie erwähnt. Aber auch gerüchteweise ist mir weder im Babylon noch in den Casa Häusern so ein Kobern nach Nachlässen bzw sogar - horribile dictu - Honoraren !!! für einen positiven Bericht zu Ohren gekommen. Umso wichtiger das Statement des Kollegen byieni. Abgesehen davon muss die Giulietta wirklich eine tolle Frau und Top-Dienstleisterin sein. Schade, dass mein Schwerpunkt zur Zeit mehr gen Wien liegt. Aber eine Option isses auf alle Fälle.
Antwort erstellen         
Alt  29.10.2017, 08:51   # 180
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 345


Connery007 ist offline
@byieni

Um es mal in der Sprache der nordbayerischen BiFis auszudrücken:

Lou di ned erchern, Bou. Es Schniggsla had dem Doldi doch ka Gschnufri geem. Mir, "däi wuu" di kenna, frein si fir di dassd dou a suu an Vollschuss sidzn hasd "der wuu" der dauchd. Mach ner weida mid die Berichdlas über däi Dschul(i)edda ... gern a widda aff Bayrisch gell !!
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  26.10.2017, 07:29   # 179
byieni
Geniesser leben länger
 
Mitglied seit 15. June 2006

Beiträge: 492


byieni ist offline
zu #178

Servus beinander,

oiso manchmal frag i mi scho, ob die Zahl an Vollde... da herin b'sonders hoch is.

Besucht einer der Leser meines letzten Gschichtls über Giulietta doch das Mädl und fragt sie, was sie ihm zahlt, wenn er auch so eine "Advertising Story" schreibt. Mir hätt' sie ja wohl auch einen netten Batzen dafür gezahlt.

Ich hab ja normal scho a Reizschwelln wia a deutscher Schäferhund, mi bringt oiso ned so leicht was aus da Ruah, aber da hab i g'moant, i rast aus....

I woas ned, wer des war und a ned wanns genau war, es muas vor a paar Tag' gwesen sei. Aber oans lass da g'sagt sei, du Vollgas: Wennsd des ned glabsd, dann frag hoid andere da herin im Forum, und ned des Deandl. Sie hat da ja Gott sei Dank de richtige Antwort gebn.

Und no amoi, dass des a da letzte Depp kapiert: I habs ned nötig, dass i Gefälligkeitsberichte schreib. Wenn i zum Vögeln geh, dann zahl i mei Zeit gands normal, so wia sa se g'hört.

Wenn sich derjenige, den i damit moan, si des ned leisten ko, dann soid a hoid dahoam bleim und se oan abawixn. Oder oafach sei bläde Goschn hoidn. Aber wahrscheinle hod er 's Bluad im Schwanz und sei Hirn im Arsch, wenn er an nettn Hasn siagt, und dann is de Goschn ohne Intelligenzanschluss..... drum plapperts a so an Scheiss.....

Na, na, na....

Ich habe fertig.....

P.S.: Duad ma leid, dass i des da in den Berichtethread schreib, aber ST über 's CB gibts koan....
__________________
"Stossstange" ist aller Laster Anfang .....
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2017, 20:48   # 178
byieni
Geniesser leben länger
 
Mitglied seit 15. June 2006

Beiträge: 492


byieni ist offline
Giulietta - und Irninis, die Fortsetzung von #173.....

.....<Zumindest ich werde das wieder tun!>......

....and I did it again!

Es hat lange gedauert, über den Sommer hinweg, um wahr werden zu lassen, was wir uns gegenseitig bei unserem ersten Tete-a-Tete versprachen.....

Aber dieser Tage war es soweit: Unser zweites Date. Wieder gingen unzählige Emails unserem Aufeinandertreffen voraus, wieder wuchs die Vorfreude zur Begierde, wieder stieg die beiderseitige Aufgeregtheit ..... Ach, wir freuten uns beide, dass es wieder klappen sollte.

Ich stellte mein Auto auf dem Parkplatz ab, schritt die Stufen zum Eingang des Anwesens "at the edge of the forest" hinab, klingelte und mir wurde aufgetan. Ich betrat die Bar und just in der gleichen Minute sah ich ein strahlendes Gesicht, das ich ja nun schon bestens kannte. Es war so ein Moment, wie man ihn in der Werbung sieht, wenn zwei aufeinander zulaufen und sich schließlich freudig drehend, mit einem innigen Kuss in die Arme schließen.

Wir setzten uns mit einem ersten Drink in eine stille Ecke der Bar, es gab ja viel zu erzählen, zumindest das, was wir uns noch nicht geschrieben hatten..... Dieses Erzählen wurde dann immer mehr und immer wieder unterbrochen von heisser und fordernder werdenden Küssen.....

Btw. ich erinnere mich noch gut an die Aussage der Dame beim ersten Aufeinandertreffen: "I never will kiss you in the bar." Aber Vorsätze kann man ja auch mal vergessen. Absichtlich!

Schließlich war die Zeit (oder doch eher wir zwei?) reif, die Intimität des Zimmers vorzuziehen. Was ich dort erleben sollte, wird mir schon sehr lange ins Hirn eingebrannt bleiben.

Giulietta faselte schon beim Hinaufgehen (na ja, hinauf Fahren mit dem Lift) ins Zimmer immer schon so etwas wie "du wirst dich gleich wundern...." und "ich stelle dir meine Freundin vor". Ich gebe zu, ich nahm das nicht ernst.

Es begann, wie es beginnen muss mit noch heisseren Küssen und - klar einer Dusche. Was mir erst hinterher auffiel - sie hatte ihre "Pussy", ihre Handtasche in der Toilette neben der Diusche geparkt und verschwand nach der Dusche mit den Worten "Ich lass Dich mal allein" noch einmal dorthin. Ich glaube, ich hab ein bisschen verdutzt drein geschaut.

Es dauerte ungefähr zwei Minuten und ein freudestrahlendes lockig-blondes, langhaariges Girl mit Monstertitten erschien im Zimmer. Mit einer nur mit einem Knopf über den Titten geschlossenen Bluse, mit Miniröckchen, hohen Hacken und Netzstrümpfen. "Hello - I am Irninis from Russia" ich dachte, ich krieg 'nen Vogel, ich musste mich schier kaputt lachen. "I've heard, you love also women with really big titties, and my girlfriend Giulietta told me to have fun with you"..... Ich weiss nicht mehr, was ich genau gesagt habe, irgend sowas wie "Mädel - du spinnst", was in meinem Lachen aber wohl unterging. Hat sich das Luder beim letzten Mal doch gemerkt, dass ich in einem Nebensatz wohl fallen liess, dass ich auch nichts dagegen habe, "wenn 'frau' richtig gut gebaut ist".....

Ich habe aber dann doch vorgezogen, das Date nicht mit Irninis, sondern mit Giulietta fortzusetzen.

Wir hatten uns ausführlich Zeit gegönnt, und diese auch richtig geniessen können. Beide! Es war heiss, prickelnd, ach, was weiss ich noch alles. Ist ja eh egal, ihr wisst, Details bleiben das Geheimnis von uns beiden.

Nach langem Ausklingen - zunächst noch im Zimmer und später unten in der Bar wurde es Zeit für das bekannt phantastische Dinner im Casa Bianca. Es gab köstliche Suppe als Vorspeise, eine auf den Punkt "al dente" zubereitete Pasta und als Hauptgang ein Steak, was man lange suchen muss. Dazu einen vorzüglichen Rotwein. Geniesserherz, was willst du mehr. Ok, ja, dieses Dinner in Begleitung einer schönen und liebreizenden Frau zu geniessen. Klar! Auch das geht im Casa Bianca. Und es war nicht Irninis!

Unsere noch im Zimmer teilweise, heisse - oder besser hitzige - Zweisamkeit wich einer entspannten Konversation, immer wieder unterbrochen durch heisse Küsse. Wie war das gleich noch ...."I never will kiss you in the bar."

Wir hatten uns immer noch viel zu erzählen... Komisch, ich bin mittlerweile in einem Alter, in dem ich auch eine angeregte Unterhaltung sehr zu schätzen weiss. Manche Jungspunde wissen gar nicht, was ihnen entgeht..... Der Abend schien kein Ende zu nehmen, keiner von uns beiden wollte unser Date zu Ende gehen lassen. Doch irgendwann war es dann doch soweit, nach einem Abschied mit innigen Umarmungen und Küssen trat ich meine Heimreise an.

Und da ich weiss, dass sich die "Herzdame" auf diese Geschichte freut: Giulietta, my sunshine, many thanks and thousands of kisses for a wonderful evening! Already today I know, we will meet again!

byieni
__________________
"Stossstange" ist aller Laster Anfang .....
Antwort erstellen         
Alt  16.09.2017, 21:38   # 177
gerwin100
 
Mitglied seit 22. January 2005

Beiträge: 77


gerwin100 ist offline
Gabi; noch einmal

War letztens wieder einmal in der Casa,weil dieses Haus für mich das angenehmste von den in Salzburg vorhandenen ist. Nach der wie immer freundlichen Begrüßung in die Bar und sogleich ist mir wieder GABI aufgefallen.Elegant in einem schwarzen kurzen, bestickten Kleid ein strahlendes Lächeln auf den Lippen. Nach einer Stunde Smalltalk nach oben. Ich habe sie schon einmal beschrieben und kann es nur wiederholen: eine entzückende junge Frau,die hingebungsvoll und doch leidenschaftlich sein kann,wenn man sie entsprechend vorbereitet. Nach äußerst intensiver Zufriedenheit auf beiden Seiten und großem Appetit ins Restaurant,wo der Koch wieder eine Meisterleistung vollbracht hat. Im Haubenlokal geht es nicht besser !!!!


Das ist keine Werbeeinschaltung sondern MEIN persönlicher Eindruck
Antwort erstellen         
Alt  27.07.2017, 11:45   # 176
il_gaudente
 
Mitglied seit 22. July 2017

Beiträge: 5


il_gaudente ist offline
Giuliettas Spiel in Zimmer 9

Die Jahre bringen es mit sich, dass der Reiz des Unbekannten einschlägiger Erfahrung langsam verblasst; aus dem Feuer des Neuen wird eine Glut des Bekannten - und die Nebel lichten sich; die Nebel, die in der Anfangszeit den Blick aufs Wesentliche verschleierten. Doch was ist "das Wesentliche"? Ich meine, es am Anfang dieser Woche in vorher kaum bekannter Intensität erlebt haben zu dürfen Und das kam so:

-----

Ein Gegenüber, das mir alles andere als unbekannt ist - verbunden mit dem Casabianca als ein für mich völlig neuer Rahmen. Die Erwartungshaltung ist bei so einem Club naturgemäß hoch. Im strömenden Regen spaziere ich durch Hallein, die Gedanken des Alltags hinter mir lassend; und endlich, jenseits der Brücke über die Autobahn, steht ein schickes Haus. Mondän ist es außen wie innen. Zum Eingang geht es ein paar Stufen hinunter, und wer wirft da zufällig gerade einen Blick zwischen den Vorhängen hinaus, plötzlich mit einem Lächeln auf den Lippen? Siehe unten Läuten, und gleich folgt ein freundlicher, geradezu herzlicher Empfang. Ich bekomme die Modalitäten erklärt und einen ersten Einblick ins Haus präsentiert; die Gemütslage schwenkt rapide auf jene um, die diesem Umfeld angemessen ist.

Es ist erst knapp nach 15:00; eine Handvoll Mädls heißt mich willkommen; unverbindliche, lächelnuntermalte Blicke werden ausgetauscht; mich zieht's an der Bar vorbei, und zu den Couches dahinter. Freundlich frägt mich frau, wonach mir getränketechnisch denn der Sinn stünde - das Glas Wasser daselbst ist mir für den Moment gut genug, denn etwas anderes wartet. Nicht etwas, jemand. Giulietta. Die Frau, mit der ich verabredet bin. Das Spiel beginnt. Sie sitzt an der Bar, langes schwarzes Kleid; eines von den Kleidern, die zugleich nichts und alles zeigen. Blicke fliegen zunächst, kokettieren; und dann beginnt der Funkenflug. Zuerst aus dem Feuerzeug, dann aus den Augen. Momente, lange Momente des Hinhaltens; ganz langsam tickt die Uhr. Das Glas ist endlich leer, Giulietta kommt zu mir. Bordeauxroter Lippenstift. Dieses volle, dunkle Rot eines leidenschaftlichen Vamps; ein Akzent, so perfekt den Kontrapunkt zum jetzt noch fast unschuldigen Kleid setzend. Ein Drink, zwei Drinks, der Apéritif für das, was kommt. Worum es sich dreht, ist ganz klar; doch die Frage, wie es wird, schafft das vibrierende Prickeln dieses wunderbaren Moments.

Hinauf ins Zimmer 9, das geradezu Appartementdimensionen hat; wir machen es uns einmal kurz gemütlich. Der Takt zieht an, der Rhythmus verdichtet sich. Die Dusche ist nicht nur groß, sie hat auch einen Spiegel; die Spiegelbilder unserer Körper verschmelzen, meiner unter der Dusche, Giuliettas mit dem Kleid spielend; immer weniger Stoff, immer mehr Haut, ein Schritt zurück, zwei Schritte vor. Die Initialzündung für einen Dialog realer und virtueller Bilder. Ein Sessel steht vor der Dusche, wir tauschen Plätze, Giulietta setzt das Spiel mit ihr selbst fort, in der Dusche: Glanzpunkte werden auf die Haut gesetzt, glänzende Tröpfchen, die langsam verschwimmen - jetzt schon Erregung pur ohne jede Berührung, bloß aus dem Spiel heraus, bloß aus dem Spiel mit Andeutungen, Blicken, dem Visuellen, körperlich noch meterweit entfernt voneinander: Und wissend, dass mir der Pferdeschwanz die liebste Frisur langhaariger Gegenüber ist, bindet sich Giulietta mit einem unvergesslichen Lächeln einen solchen...

Nur Blicke, nur Sehen? Das Szenario wird auf den Kopf gestellt, die anderen Sinne müssen übernehmen, als ich mich am Rand des Zimmers wiederfinde. Alles Visuelle ist nun Kopfkino, die Augen sehen nur mehr die virtuellen Bilder, die Giulietta für mich und in mir zeichnet. Stehend, dort verankert, wo ich bin; alles ist nun Tastsinn, Haut an Haut, und nicht nur Haut: Beschleunigen und bremsen, ausgeliefert stehe ich da, das Crescendo aller Crescendi beginnt, und plötzlich, unvermittelt... - platsch, der Regen, der draußen prasselt; ein kalter Guss klatscht auf mich; Eindrücke schießen kreuz und quer. Die Zeit verdichtet sich, alles reduziert sich auf einen Moment, der ein magischer wird; miteinander eins werden genau so, wie wir uns im Raum befinden, alle Sinne nun in die Mitte konzentriert, der Sehsinn immer noch im Kopfkinomodus, taaaack, taaaack, taaaack, vom Rhythmus der gegeneinander stoßenden Körper befeuert. So, genau so abspringen, in den Höhepunkt? Mit Schwung, mit vollem Schwung hinein, wild, vor Erregung berstend, zusammen, gemeinsam, in etwas bis jetzt Unerlebtes.

Poch. Poch. Poch. Poch. Ich höre meinen Herzschlag. Ich fühle Giulietta an mir, intensiv. Szenenwechsel, wir finden uns auf dem Bett wieder. Alles, was gerade eben noch unerbittlich erregt-konzentrierte Fokussierung war, ist nun der Leichtigkeit gewichen. Leichtigkeit? Dessert. Es ist noch ein bisschen Zeit verblieben. Zeit für Giulietta; Zeit, ihr nochmals ein Crescendo zu bieten. Ein Fluffiges, Spielerisches, eine Einbahnstraße hinauf auf den Lustberg; wie das Tüpfelchen auf dem i nach einem Gourmet-Menü der Extraklasse. Das Telefon am Zimmer reißt uns aus dem Dialog der Nacktheit. Unten, an der Bar, darf der Dialog ausklingen, zurück im Outfit des Entrées. Ganz anders ist die Stimmung nun, das Vampige hat dem Fröhlichen, Unbeschwerten Platz gemacht. Die Zeit verfliegt. Und dann: vorbei.

-----

Was ist nun das Wesentliche in diesem Umfeld? Für jeden etwas anderes. Wham bam, thank you, Ma'am? Perfekt für den, der das sucht. Guter Sex? Einfach. Viele Mädls bieten das in exzellenter Weise. Doch das ist für mich bei weitem nicht alles. Es ist das Spiel zweier Menschen umeinander, miteinander; die gemeinsame Reise in ein buntes, vielfältiges Land voller Sinnlichkeit und Leidenschaft, mit allen Sinnen, mit Haut und Haar, mit Körper und Geist - eine Reise, wo der Weg genauso wichtig ist wie das Ziel. Das passt nicht in ein "fickt 10 von 10 Punkten"-Schema. Adäquate Gegenüber sind selten; sie sind Edelsteine, individuell, speziell, einzigartig. Von allen Sternen am Himmel der Sinnlichkeit, die ich kenne, hat für mich noch keine so hell gestrahlt wie Giulietta. An einem Tag, wo's vor Regen kein Erbarmen gab, scheint in mir auf einmal die Sonne. Und das Lächeln vertreibt die schweren Tropfen vom Himmel. Völlig losgelöst von den Schlaglöchern des Alltags darf ich heimfahren. Danke, Giulietta...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.07.2017, 11:19   # 175
domliebhaber
 
Mitglied seit 25. June 2017

Beiträge: 5


domliebhaber ist offline
Ich habe Giulietta persönlich noch nicht kennengelernt.
Jedoch wurde ich von einem absoluten Insider schon darauf hingewiesen, dass die Dame ihre Raffinessen
hat. Leider gibt es keine Fotos auf der Homepage. Und da ich bei meinen bisherigen Besuchen nur Augen
für eine bestimmte Dame hatte (Melinda), ist mir die Dame bisher entgangen. Ich möchte dies aber unbedingt
ändern und Giulietta in der nächsten Woche besuchen.
Das Ergebnis aus meinen Erfahrungen werde ich hier veröffentlichen.
Auf alle Fälle soll die Dame auch gewissen "besonderen Wünschen" gegenüber nicht abgeneigt sein (was sie
für mich noch interessanter macht). Bin schon sehr gespannt!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.07.2017, 21:25   # 174
gerwin100
 
Mitglied seit 22. January 2005

Beiträge: 77


gerwin100 ist offline
Giulietta

wie schon beschrieben,ist diese junge erotische Gespielin einen Besuch in der CB wert. Dieses Mal wurde ich mit einer "fesselnden" Performance überrascht,nachdem ich meinen ersten Durst an ihrer feuchten Muschi stillen durfte. Dann gab es eine ölige Körpermassage die es in sich hatte. Die Fortsetzung des erotischen Spiels auf dem Bett, vor dem geöffneten Fenster und vor dem Spiegel war von einem befriedigenden Abschluß gekrönt. Dabei ist sie durchaus auch eine zärtliche Kuschelmaus und kann auch Streicheleinheiten genießen. Nach 1 1/2 h ging es,zufrieden,aber mit weichen Knien ins Restaurant, wo ich mich bei einem knusprig zarten Zander auf Gemüse stärken konnte.
Auf jeden Fall 100% einer Wiederholung wert,da sie mir noch andere Abenteuer versprochen hat.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.07.2017, 21:25   # 173
byieni
Geniesser leben länger
 
Mitglied seit 15. June 2006

Beiträge: 492


byieni ist offline
First time.....

...... im Casa Bianca in Hallein.

Ein Business Trip führte mich unlängst in die Stadt des Salzes, um den Begriff des Kollegen dann(er) zu gebrauchen.

Man hat fast das Gefühl, in den Wald zu fahren, bevor man in die Einfahrt zum Parkplatz des Casa Bianca biegt. Aber schon auf diesem Parkplatz sieht man das Besondere dieses Etablissements. Alles sehr stylish außen, was sich - nach dem Klingeln öffnet sich die Tür - innen fortsetzt.

Als ich am späten Nachmittag dort ankam, waren bereits ein paar männliche Gäste anwesend, und auch einige Damen waren im Barraum zugegen. Ich denke, in Summe waren es zwischen 10 und 15 Damen. alle sehr hübsch und sexy gestylt.

Ich war verabredet - mit einer Dame, mit der ich schon rege Emailkommunikation pflegte, sie aber persönlich noch nicht kannte.

Sie ist weder auf der CB-Homepage zu finden, noch wusste ich ihren CB-Namen. So war das Ankommen dort und das Aufeinandertreffen doch ein wenig reizvoll.

Wir wollten aus diesem ersten Aufeinandertreffen ein kleines Spiel machen, es klappte schließlich nicht ganz...... Aber wir fanden uns trotzdem und wir beide konnten schnell feststellen, dass die gegenseitige Sympathie - die Chemie - welche sich schon während unseres langen Emailaustausches einstellte, auch beim persönlichen Kennenlerenen sofort weiter vorhanden war.

Mit einem Drink in der Hand setzten wir uns in eine ruhige Ecke in der schönen Bar und hatten natürlich jede Menge Gesprächsstoff. Auch die gegenseitige Aufgeregtheit wich schnell einer beiderseitigen Angeregtheit. Ein Schluck Champagner für die Dame trug vielleicht auch ein wenig dazu bei.....

Nach etwa einer Stunde beschlossen wir beide, unserer Zweisamkeit die Abgeschiedenheit eines Zimmer zu gönnen. Nobel fuhr man mit dem Lift in den ersten Stock und die Zimmertür fiel ins Schloss.

Hatten wir uns beide bis dahin noch in angenehmer Zurückhaltung geübt, war es doch damit schnell vorbei. Erste heisse Küsse weckten die gegenseitige Begierde, das Tete-Tete nahm seinen Lauf mit gegenseitigem Anheizen, Duschen, weiterem Spiel im Stehen und einer sanften Landung auf der luxoriösen Liegestatt. Mann, mann, es war nicht nur draussen verdammt heiss und feucht. Die Klimaanlage hatte gut zu tun ....

Ich kann euch sagen, die Dame weiss, was wir Männer - ok - zumindest, was ich liebe. Was genau während der Zeit der Zweisamkeit weiter geschah, ihr wisst, darüber schweigt des Gentleman's Höflichkeit. Ich sage nur, es war phänomenal, schlicht "dFdJh". Denkt euch selber aus, was das bedeutet. Hi, hi.

Es liegt ja - so denke ich - im Abrechnungssystem des CB begründet, dass sich die Damen vor und auch nach dem Zimmer schön Zeit nehmen können/wollen. So konnten wir gemeinsam nach unserer Sportstunde (?!) ein phantastisches Evening Dinner geniessen. Allein der Küche wegen lohnt ein Aufenthalt im Casa Bianca.....

Nach dem Dinner wechselten wir auf die schöne überdachte Terasse. Gute Drinks, eine schöne Zigarre, eine schöne Frau im Arm und eine anregende Unterhaltung gemixt mit fortwährender Zuneigung - was will Mann mehr an einem lauen Sommerabend.

Nach ca. 6 schönen Stunden sollte aber auch der schönste Abend sein Ende finden, hatte ich doch noch meine Heimfahrt vor mir. Diese wurde mir versüsst durch die Gedanken an einen wundervoll prickelnden Abend - und durch den Geschmack der letzten Küsse der Lady.

So, nun möchte die geneigte Leserschaft bestimmt noch wissen, welche Lady mir einen derart einmaligen Abend zu bereiten verstand. Klar!

Ich denke, man muss lange suchen, um zu finden, was mir an diesem Abend widerfuhr. Oder man verabredet sich gleich mit

Giulietta

Zumindest ich werde das wieder tun!

Ich weiss, dass die Lady hier mitliest, deshalb:

Sunshine, many thanks for a wonderful evening with an explicit tete-a-tete and exciting conversation. I will be glad to meet you again soon.
__________________
"Stossstange" ist aller Laster Anfang .....

Antwort erstellen         
Alt  28.06.2017, 22:22   # 172
domliebhaber
 
Mitglied seit 25. June 2017

Beiträge: 5


domliebhaber ist offline
Casa Hallein

Der absolute Hit ist Melinda.
Immer freundlich, jede Reservierung top, absolut perfektes Service. Die Frau hält, was sie verspricht.
Auch nicht zu verachten ist Alice (Rumänin mit schwarzen Haaren - leider kein Foto auf der homepage).
Habe auch schon beide zusammen genossen! Ist absolut empfehlenswert.
Zum Casa allgemein: Empfang freundlich, Bewirtung tadellos. Kostet zwar mehr - dafür tadelloses Service
in allen Belangen. Und was auch wichtig ist: keine finanziellen Nachforderungen im Zimmer.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.05.2017, 16:49   # 171
kentucky
Wader Fan
 
Mitglied seit 2. January 2002

Beiträge: 507


kentucky ist offline
Leila

Was für ein Typ ist sie, , lohnt sich ein Besuch, falls einer sie kennt ? Danke für evt Info.
Antwort erstellen         
Alt  13.05.2017, 10:12   # 170
gerwin100
 
Mitglied seit 22. January 2005

Beiträge: 77


gerwin100 ist offline
GABI

Bei meinem letzten Besuch ist mir gleich Gabi aufgefallen,zierlich,schulterlange dunkle Haare,freundliches Lächeln,schlanke Figur. Spricht gut Englisch,wie ich erfahren habe auch Spanisch. Der Zimmergang war für mich sehr erfreulich,purer GFS wie ich es mag. Sie küsst gut und liebt Doggy und Missio. Da ich anal nicht mag und ich verstehen kann,daß Sperma nicht jeder schmeckt,könnte ich verstehen wenn die Mädel mit Aufpreisfrage versuchen,diesen og. Vorlieben mancher Kunden auszukommen. Mich hat nach wie vor noch KEINE damit konfroniert. Ich werde auch weiterhin die nette Atmoshäre dort genießen. An diesem Abend waren viele alte Bekannte dort,die das,so glaube ich auch so sehen. Gabi ist für mich eine Wiederholung wert.
Antwort erstellen         
Alt  07.05.2017, 20:41   # 169
farmer1
 
Mitglied seit 22. October 2002

Beiträge: 98


farmer1 ist offline
Anscheinend ist laut Aussage eines Mädchens, Aufpreise für CIM und AV, von der Geschäftsleitung sogar vorgegeben....
Besagtes Mädchen hat dies auch getan und ich habe dankend verzichtet!
So long.....
Antwort erstellen         
Alt  10.04.2017, 18:32   # 168
gerwin100
 
Mitglied seit 22. January 2005

Beiträge: 77


gerwin100 ist offline
SABINA

War in letzter Zeit doch wieder öfter in Hallein,diesmal fiel mir gleich eine dunkelhaarige,zierliche attraktive Maid auf,die ich gleich in Beschlag nahm,SABINA,Rumänin,gut gebräunt vom Urlaub zurück,spricht sehr gut Englisch,man kann sich gut mit ihr unterhalten,ihr Service am Zimmer mit Allem was dazugehört für mich sehr gut und bemüht, zärtliche ZK ,wenig bis keinen Handeinsatz und in allen Positionen voll dabei.
Das Essen danach einfach super. Für mich immer noch ein gemütlicher Platz für die totale Entspannung.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.03.2017, 07:00   # 167
schnucki0748
 
Benutzerbild von schnucki0748
 
Mitglied seit 17. January 2012

Beiträge: 84


schnucki0748 ist offline
Thumbs up Melinda Setcard

Bild - anklicken und vergrößern
_c_DieFotografen_IMG_0186.jpg   _c_DieFotografen_IMG_0186_b13fb198aa.jpg   _c_DieFotografen_IMG_0206_f91ffbec68.jpg  
Bild
 
Hier ein kleiner Anschauungsunterricht.
Guten Appetit, nur zu empfehlen.

https://www.casabianca.at/arge_maedchen/setcards.html

Technische Daten lt. Homepage:
Alter: 25 ???? 30
Größe: 1,71
Konfektion: 36, eher 34, kleiner hübscher, netter Hungerhaken

Antwort erstellen         
Alt  28.03.2017, 21:35   # 166
gerwin100
 
Mitglied seit 22. January 2005

Beiträge: 77


gerwin100 ist offline
Melinda

Seit meinem letzten Mal in der Casa waren schon wieder einige Wochen vergangen.Da ich die gemütliche Atmospäre schätze,bin ich immer wieder dort.Wie schon bei meinem letzten Beitrag erwähnt,gab es nur einige wenige Mädels die mir gefielen,darunter Melinda,Ungarin,sehr schlank,dunkelhaarig mit Brille.In der Bar wirkte sie noch eher schüchtern,spricht recht gut Deutsch,im Zimmer war sie nach liebevoller Vorbereitung aber eine recht scharfe Paprika,die mir Einiges abverlangt hat,was zu beiderseitiger satter Zufriedenheit geführt hat,den Hunger auf ein Essen aber gesteigert hat.
Letztgenanntes war wieder großartig,von der Vorspeise bis zum Dessert.
Für mich war ALLES ok,fahre sicher wieder gerne hin.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.03.2017, 11:01   # 165
Don Quichote
 
Mitglied seit 25. September 2006

Beiträge: 15


Don Quichote ist offline
Wieder einmal CB

Nach einem halben Jahr Abstinenz wieder einmal nach Hallein. Am Drumherum hat sich nichts geändert. Freundlicher Empfang, alles gepflegt. Nichts Schmuddeliges oder Nachlässiges stört das Auge. Die Enttäuschung kam erst in der Bar. 4 Mädchen saßen herum, alle jung und mit reichlich Babyspeck ausgestattet. Wer das mag, wäre gut bedient gewesen. Ich bin nicht wirklich ein Fan davon.

Zugegeben, es war kurz nach 17h und Sonntag. Das Haus hatte die Betriebstemperatur noch nicht erreicht. Die Empfangsdame hat mich auch freundlicherweise gleich darauf hingewiesen. Trotzdem wäre es im Sinn des Betreibers, auf eine bessere Durchmischung und zahlreichere Anwesenheit der Ladies zu achten. Wer 15:00h als Öffnungszeit bewirbt, kann nicht erst ab 20h wirklich starten. Zum Glück kam dann doch noch eine etwas schlankere Ungarin. Sie sprach passabel deutsch, erwies sich als lieb und zärtlich. Auch noch im Zimmer, was ja nicht immer so sein soll.

Alles in allem ein befriedigender Abschluß. Trotzdem bleibt ein negativer Eindruck hängen. Die anwesenden Mädels würden in den Laufhäusern nur wenige Kunden anziehen. Bezüglich Attraktivität ist da noch viel Luft nach oben. Bei einem Obulus von €230 für die halbe Stunde erwarte ich mir keine Miss Universum, aber doch ein Mädel ohne Schwimmreifen um die Hüften und mit hübschen Beinen - auch um 17h.
Antwort erstellen         
Danke von

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:43 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City