HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

             


   
Amateursex
10.000 x Gratis Werbung ??!

gratiszeiger.com | loquidoki.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > HUREN in München (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen




9


10


11


12


13


14


15


16


17


18


19


20


21


22


SB


23


24


25


29


SB


SB


SB


SB


SB



SB






Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  19.01.2014, 11:53   # 1
-
 

Beiträge: n/a


Thumbs up Lisa Holland - Super nettes Mädchen, super GFS - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
1.jpg   3.jpg   1a.jpg   3a.jpg   2.jpg  




Zitat:
Lisa Hollandzauberhafte junge blonde Lady, die ihre sexuellen Neigungen intensiv auslebt.

29 Jahre, 1,64m, KF34, 49kg, blond, Schuhgröße 36 (rote oder French Fußnägel), intim teilrasiert, Nichtraucher, keine Tattoos

Ich genieße die unterschiedlichsten Facetten meiner sehr nymphoman veranlagten Persönlichkeit. Von leidenschaftlicher Kuschelschmusekatze beim GFS, bis hin zur absolut hemmungslosen Pornoqueen, von softdevoter Lustdienerin, die ihrem Herrn jeden Wunsch von den Augen abliest, bis zur dominanten Hexe, die ihr Opfer mit kleinen sexuellen Gemeinheiten quält, bis in den „kleinen Tod“.

Wenn die Chemie zwischen uns passt, dann kann und will ich mich sehr einfühlsam auf die Wünsche meiner Partner einstellen. Darum schreib mir deine geheimen Begierden, erzähle mir ohne Scheu welche erotischen Träume du hast. Neulinge im Paysex führe ich mit großem Vergnügen ein, in die Welt der sexuellen Lust und der Begierde auf meine Weiblichkeit.
Mein Bestreben ist es, dich vollkommen zu befriedigen, dich absolut happy zu machen und, wenn du magst, dich zu einem weiteren Wohlfühldate zu verführen.

Zeiten: !!NUR auf Terminvereinbarung!!


http://sexxxgirls.com/girl/lisa-holland-128.html

LH-Profil: Lisa Holland
Tel: 0152 0-35 34 8 99

Termine gern auch per SMS oder Whatsapp. Bitte keine anonymen Anrufe!!!
E-Mail: [email protected]
Machtlfinger Strasse 24 (1.Stock)
81379 München-Obersendling
Hallo LH’ler,
am Samstagabend habe ich ganz spontan, na ja schon mit starkem Vorsatz des ersehnten Druckabbaus, bei der Lisa in der MF24 geklingelt.
Lisa ist eine 25-jährige, dunkelblonde Halbslowakin/Halbholländerin. Sie spricht sehr gut Deutsch. Mit einem Strahlen im Gesicht öffnete sie mir in Dessous und Nylonstrümpfen die Türe und führte mich in ihr Zimmer.
Im warmen und schönen eingerichteten Zimmer gestand ich ihr meine Lust auf einen Quickie für 50€/15 Min. Nach Geldübergabe und Entledigung unserer Bekleidung gings auf, an die Spielwiese und an ihre … Lisa hat wunderschöne, kleine, absolut natürliche, weiche Tittchen mit schönen Vorhöfen, die sie mir zum ordentlichen Lutschen & Lecken, Nuckeln zur Verfügung stellte … Lisa begann ihrerseits und andauernd mit vielen Körperküssen, Nähe, Körperspielen, Streicheln. Sie stöhnte nie übertrieben. Die Illusion geilsten GFS war perfekt. Lisa riecht sehr angenehm. Über ihrer Muschi hat Lisa einen Strich, der mich spontan an V – die Besucher (nur das Original aus 83 ist das wahre!) erinnerte. Meine Frage ob der Möglichkeit des Ausschleckens dieser (Muschi) wurde leider nicht positiv beantwortet. Ich avisierte nun meine Lust es mit Lisa treiben zu wollen. Sie gummierte mich gekonnt mit einem Conti in ihrem Mund, den sie mir mit ein paar wenigen, sehr guten, Blas-Einlagen überstülpte.
Lisa legte sich ans Kopfende auf den Rücken, spreizte ihre Schenkel und führte meinen Ständer genüsslich ein. Langsames Bumsen, Nähe, Körperküsse, gegenseitiges Stöhnen, ihre Beine mein Becken umschlungen, Busenlutschen und wie immer eine kräftige, ergiebige Entspannung … Verweilen in ihr, Lachen, ST.
Sie säuberte mich mit feuchten und trockenen Einwegtüchern ohne jemals Zeitdruck verspüren zu lassen.
Super nettes Mädchen, super GFS!


Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von
10190, 19Stecher85, 2young, abcdzzz, Agamemnon, Aloisius1970, andreas_h88, avatar, Baran, Barbarix, Beggars/Choosers, bert75, berto11, BimBamBum, birdmann, bluejay, Bowser, Brecher, Castle, chrisw1977, ClarenceWorley, Cornelius, dasWu, Der segler, DirtyDiddy, dj hart, Domainator, Duckboy, Elvisss, extremeSillis, Foltest, FrankGallagher, fritz_51, gandalf, HAdi, Hans-Dampf-69, happy-f, happyday, harry-hirsch4, herbmuc, hoaest, Hodaddy, Ignisquisvir, Jako76, Jan Cux, JeanJeudi, JFKski, Johnny.John, Jominator, Jon Snow, kenwood, King Crimson, kuching, kurzerbeitrag2, Lake of Sorrow, Laurant, lfgs, Liebesfreund, LisaHolland, Lusthilfe, Madalena, maexxx, maier, Maikäfer, Mails, masculin1, McRossi, Mephisto, Merlins Zauberstab, moare, msgib, mupfel, mädschig, Nory999, Oberkellner, p.hallus, peternorth, primo, pumpslover, Rob777, Schmali, scott21, screwdriver84, sieg, silentwarrior, skyman, sowosammaneger, Spaceman, spermanixxx, splasher6, ssuunnyybbooyy, StasiA, steb, stefffan, Stenzi69, Stranger6, StrawBerry80, Stronzo2013, Svenn, test2006, testman, The Good Guy, thegringer, ThomasEb, tonito, Vollstrecker, Volvo-Boy, Wannsee, Webmaster, Wladiwostok, woland, Yannik, yossarian

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  11.04.2018, 14:39   # 508
kingschultz
 
Mitglied seit 28. October 2016

Beiträge: 15


kingschultz ist offline
wieder amoi

es is nu ned lang her - do hod`s mi wieder gjuckt am beitel

Oiso kurz da Lisa gschriebn ob`s ned ausnahmsweis am nächstn Dog Zeit hod...

Oans muas i song - se hod si ogstrengt und a bissl Zeit braucht aber danoch nu
irgendwia a Stündal in mei`m Zeitfenster freigschaufelt...

I brauch eich do ja nix neu`s verzähln - a Stund`mit da Lisa vergähd sauschnoi..
duschn, schmusen, quälen, schnackseln, schmusen und ratschn - scho is de Stund`rum...

Es war wieder sauguad bei dir Lisa - Merce

mia seng uns

Antwort erstellen         
Alt  25.03.2018, 16:54   # 507
Volvo-Boy
 
Mitglied seit 4. February 2017

Beiträge: 14


Volvo-Boy ist offline
Kindergeburtstag

Werte Lusthäusler!

Wieder einmal war ich nach längerer Pause bei der Allerbesten: Lisa.
Diesmal war das Motto Kindergeburtstag. Dafür brachte ich für Lisa das passende Outfit
mit: eine transparente Seidenbluse, einen kurzen, weißen Tellerrock und graue Strickoverknees.
Und zur Krönung ihres Erscheinungsbildes trug Lisa zwei freche Zöpfe! Genial!
Zur Begrüßung, eventuell weil wir uns schon länger nicht mehr sahen, gab es einen extrem
langen und intensiven Zungenkuss Wow, der helle Wahnsinn.
Danach die Geburtstagskerzen (13) angezündet und die Partymucke angemacht. (Ja, die jungen
Gören sind durch das Internet ziemlich versaut). Anschließend zwei Drinks mit Redbull eingeschenkt.

Jetzt wurde auf dem Bett das gute, alte Flaschendrehen fabriziert. Als erstes: Augen zu, Mund auf
(insgesamt dreimal), danach mußte Lisa ihren Slip ausziehen, und als letztes durfte Lisa als Verlierer
"mein gesammeltes Sperma" (Kokosmilch) aus einem Babyfläschchen trinken.

Um es etwas spannender zu machen, schickte ich Lisa kurz vor die Zimmertür. In der Zwischenzeit
versteckte ich ihr Geschenk, das sie sogleich suchen mußte. Natürlich befand es sich am Boden in einer Ecke, so dass sich Lisa beim Suchen öfters mal Bücken durfte! Ohne Slip! Und für jeden Hinweis von mir,ob kalt oder warm, war ein Klaps auf ihren knackigen Hintern vereinbart.
Nachdem sie also das Geschenk gefunden hatte, musste ich sie erstmal übers Knie legen und fünfmal ihren Knackarsch erwärmen.

Als Geschenk bekam sie Hand- und Fußfesseln, eine Augenbinde in pink und einen Schnuller. Alles passend für mein "Babygirl". Natürlich legte Lisa, mein leicht devotes Girlie, sogleich ihre Geschenke, sprich die Fesseln an, und steckte sich ganz frech den Schnuller in den Mund. Aber jetzt war noch Schnick-Schnack-Schnuck, auch bekannt als Papier, Stein und Schere bekannt, dran:
Als erster Verlierer durfte ich ein (neues) Kondom aufblasen. Schon erstaunlich, wie extrem dehnbar so dünner Gummi sein kann. Beim nächsten Mal durfte ich als Gewinner Mousse au Chocolat von Lisas Nippel schlecken. Herrlich. Und beim dritten Spiel mußte ich als Verlierer fünf Liegestützen machen. Lisa hätte nochmal fünf Schläge auf ihren Po bekommen.

So, jetzt wurden jeweils rechts und links die Hand- mit den Fußfesseln verbunden. Und Lisa durfte endlich die Augenbinde anlegen. Sie lag auf dem Rücken, mit gespreizten Beinen, gefesselt und wehrlos. Mir total ausgeliefert. (Ein absoluter Vertrauensbeweis!)
Nachdem der Schnuller gegen einen Lutscher ausgetauscht wurde, durfte Lisa diesen ausgiebigst schlecken. Danach "schleckte" ihre Muschi diesen ebenfalls. Da ihre Pussy jetzt ganz süß und pappig war, war ich nun gezwungen, diese wieder sauber zu schlecken.

Aber ich bin nicht nur für den "Kinderkram" da. Jetzt darf Lisa als total versaute Göre mal zeigen, was sie alles schon so drauf hat. Also Gummi über mein bestes Stück und diesen ganz tief in ihrem Mund versenkt. Zum Schluß durfte ich noch meinen Pippimann in ihr Pippiloch stecken, bis dieser eine volle Ladung "Kokosmilch" in die Lümmeltüte spritzte.

Liebste Lisa: nochmals vielen Dank für diese Sternstunde, und dass Du so schön mitgespielt hast. Dieses Rollenspiel wollte ich immer schon mal verwirklichen. Lisa, Du bist phantastisch und phänomenal!
Danke, Danke, Danke.
Antwort erstellen         
Alt  20.03.2018, 20:48   # 506
Myschkin
wer war der Thor...
 
Benutzerbild von Myschkin
 
Mitglied seit 12. March 2018

Beiträge: 78


Myschkin ist offline
Aphrodite

Eu práttein

Einen schönen Abend wünsche ich euch. Ich habe mir soeben ein kaltes Gustl aufgemacht und bin am Überlegen wie ich diesen Beitrag beginnen soll.
Mein letzter Besuch bei Lisa ist schon knapp einen Monat her und ich hatte genug Zeit mir meine Gedanken über diese außergewöhnliche Frau zu machen.

Doch was schreiben? Es wurde sicherlich schon alles gesagt. So viele User die sich mit Lobeshymnen selbst übertreffen wollen (es sind einige wunderbare Schmuckstücke dabei, chapeau meine Herren)...

Ich stelle mir die Frage: Was macht diese Frau so besonders? Sie muss etwas haben was sie von allen anderen abhebt. Die vielen Kommentare geben mir sicherlich Recht. Es gibt bestimmt eine Vielzahl von Frauen, die so groß sind wie Lisa, die ähnliche Körper Proportionen haben, eine ähnliche Frisur, einen ähnlichen Stimmklang, doch sie kommen nicht wirklich an sie heran. Es fehlt dieses kleine etwas, dass was man so schwer in Worte fassen kann. Vielleicht kann ich es am besten beschreiben mit dem Zusammenspiel der Gesamtheit aller ihrer Eigenschaften, sowie bei einem Orchester, das virtuos dirigiert wird, all das was einen Menschen einzigartig macht, ihn erst wirklich zum Individuum werden lässt.

Das fängt schon beim lasziven Blick an, wenn sie einen ansieht und gleich auf den Partner eingeht, es versteht wie er es gerne möchte, allein durch einen Blick. Die Art wie sie dazu ihren Körper bewegt mal wild mal langsam, der Tempowechsel, das hinauszögern, einfach unbeschreiblich… die meisten wissen sicherlich was ich meine. Diese Frau hat ein unglaubliches Gefühl für Empathie. Das ist eine mehr als seltene Gabe. Das schlimme daran ist, dass sie sich dessen völlig bewusst ist, und so problemlos mit einem spielen kann…
Das Holzklötze, die sich nicht auf einen Menschen einlassen können, die ganzen Lobeshymnen nicht nachvollziehen können, ist nicht verwunderlich. Doch die haben sicherlich auch privat so ihre Probleme. Und jedem seine Meinung natürlich doch für mich ist diese Frau die fleischgewordene Aphrodite. Ein wirklich wunderbares Geschöpf, dem man nicht wiederstehen kann…

Vielen Dank Lisa für diese wunderbaren Abende bis jetzt
Und an euch Leute habt noch einen schönen Abend und tragt diese Frau auf Händen
Also bis bald…
__________________
Ein höheres "Gesetz" in dessen Hand das Schicksal des Menschen liegt... So etwas wie die "Hand Gottes"... Ob es das in dieser Welt gibt? Nicht einmal Herr über seinen eigenen Willen ist der Mensch...
Antwort erstellen         
Alt  17.03.2018, 16:47   # 505
byieni
Geniesser leben länger
 
Mitglied seit 15. June 2006

Beiträge: 475


byieni ist gerade online
Servus,

.... ja, klar, Bericht, bitteschön: Kollegen, ihr wisst selber, oder könnt es euch zumindest vorstellen, was es bedeutet, letzter am Tag zu sein. Noch dazu, wenn dir unsere Liesl schon im Gang vor ihrem Zimmer ihre Zunge zum ersten Mal soweit in den Hals steckt, dass ... ich lass das.

Drinnen dann sagte sie mir, dass sie den ganzen Tag schon "unterorgasmiert" ist, sie hatte lauter so komische Typen..... ohne näher drauf einzugehen. Klar, die Dame ist ja diskret.

Tja, und dann - nachdem wir vom mitgebrachten Schampus gekostet hatten, das übliche "Vorgeplänkel und ihre Erkenntnis, dass ich "verspannt sei wie Sau" und erstmal eine Massage kriegen würde. Widerrede wurde nicht zugelassen. Ok, ok, ich hab mich auch nicht gewehrt...... die Massage war - zumindest am Beginn auch seeeehr medizinisch. Aber ned lahaaang...... Ich spürte Öl - viel und schön vorgewärmt - ich spürte Hände, Titten, Pussy und was weiss ich noch alles. Liesl halt! Ich glaub, sie wurde selber immer mehr geil dabei.... auf einmal drehte sie mich, ja, sie drehte mich um.

Ich sah sofort, dass es heute Abend - wie schrieb mupfel - Lisa al Olio gibt, den Rest vom Öl bekam ich nun noch ab. Es war nur noch glitschig und geil.

Der Rest ist schnell erzählt, obwohl es laaaaang dauerte: Lisa oben, Lisa unten, Lisa hinten und vorne, links und rechts, Und Lisa augenrollend und nach Luft japsend..... Jeder von Euch weiss, was das bedeutet 1:0, was sonst....

Details gibts ab hier gentlemenslike keine mehr. Ihr versteht das..... Nur das mit dem Augen rollen, ok, es war kein Spielstand wie bei Bayern- HSV, aber ..... das Gegentor fiel noch .....

Eine Dusche zum Abschluss war bitter notwendig, und die Waschmaschine füllte sie gleich mit dem, was wir alles......, ich glaubs nicht ..... das war eine Materialschlacht.

Zum Schluss noch ein bissl Schampus, und dann bin ich mit ihrem Versprechen, dass sie jetzt in die Heia geht, zur Tür wieder hinausgeknutscht worden. Dabei wurde mir noch das Versprechen abgenommen, nicht wieder soooo lange bis zum nächsten Tete-a-Tete zu warten.

Sie ist und bleibt einfach ein Phänomen......
__________________
"Stossstange" ist aller Laster Anfang .....

Antwort erstellen         
Alt  07.03.2018, 19:00   # 504
mupfel
ich mag sie alle
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.156


mupfel ist gerade online
queen of orgasm

um das werte publikum nicht zu langweilen,
habe ich mir in 2017 verkniffen über unzählige besuche bei lisa
zu berichten, wie 2017 endete, begann das neue paysexjahr in kw1
in der machtlfinger mit lieserl. mittlerweile ist märz, und ja es gab
schon wieder mehrere dates mit meiner queen of orgasm.
das letzte vergangenen montag in der nacht.
gibts neues? ja und nein. es gibt mängel, was verwunderlicherweise
noch keiner erwähnt hat, also gelegentlich, nach ca 15 zentimetern,
gibt es ein ganz kleines würgen, ist aber nicht so schlimm.
am vergangenen montag gabs leider keine pussy al olio.
dafür gab es lisa al olio, von kopf bis fuß. body-to-body mit
footjobeinlagen und diversen schlittenfahrten.
das lieserl flutscht rauf und runter, dann flutschtst mal hin und her,
zwischendurch flutscht sie mir auch aus den fingern, kreiselt auf
dem murmelbauch, wird mir ganz schwindlig dabei,
mal hab ich das im gesicht mal jenes und dann wieder was anderes.
ich will die titten greifen, die flutschen mir durch die finger vor
lauter öl, mai war dees a sauerei.
nachdem ich mit allen zur verfügung stehenden gliedmaßen traktiert
wurde trafen pussy und vordersteven aufeinander, oder sagt man
ineinander? egal, es gab ne wilde vöglerei, die die ganze etage geweckt hat.
auf alle fälle saßen danach als ich zum duschen ging alle mädels der etage in
der küche, bei lauter musik, die wollten sehen wer da so ein gerammel
veranstaltet hat
sie haben sich nicht getraut zu klatschen.
die kollegen sagten es mit bildern, ich versuchs mal mit musik,
die ersten 2 liefen per randomplay in der auskuschelphase, als ich mit schlappen
gliedern in den seilen hing.

nothing compares 2 u ganz frei übersetzt: für mich unvergleichlich


sexual healing obs ne heilung ist weiß ich nicht, aber nach ein paar
stunden lisa geht es mir saugut, bis auf die weichen knie


crockett´s theme wer schon mal von downtown miami offen in
nem 8 zylinder cabrio richtung ocean drive gefahren ist, weiß warum der nächste song



one more night um die frage nach wiederholung zu beantworten


in the arms of an angel naja engel nicht wirklich eher teufelchen


black velvet nein sie trug schwarze spitze


it must have been love nee das wars nicht aber geiler sex


wonderfull tonight und ob das ne geile nacht war


what a feeling auf schwäbisch: wie geil war das denn heute nacht


simply the best
für mich, ihr könnt gerne anderer meinung sein, und das
für euch behalten


you will never get over me grins, lass es dir übersetzen



stop genug jetzt



für die nerds und entenklemmer
tarife unverändert 200/std
dusche/getränk/hygiene/optik.....blablablabla alles bestens
zeiteinhalung sowieso

nein ich leide nicht unter lks, ich mach das nur für euch
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"

Antwort erstellen         
Alt  03.03.2018, 16:23   # 503
King Crimson
 
Mitglied seit 9. May 2004

Beiträge: 138


King Crimson ist offline
ohne Worte.....

So, so, da meinen einige also, zu Lisa gäbe es nichts mehr zu berichten. Ich bin da ganz anderer Meinung und werde meinen letzten Besuch bei ihr dann halt mal "ohne Wort" darstellen.

























Ich hoffe, ihr versteht

Antwort erstellen         
Alt  11.02.2018, 01:15   # 502
DirtyDiddy
 
Benutzerbild von DirtyDiddy
 
Mitglied seit 26. September 2015

Beiträge: 6.783


DirtyDiddy ist gerade online
Jubiläum ... oder ... "vertraut is' halt "vertraut"

Veranstaltung:.........."IchWillNochmalVorIhremUrlaub" … und ... "das musste einfach sein" ...
Ort:
...........................Wellness-Oase in der Machtlfinger Straße 24/OG

Dauer:......................200460 mit "Nachspielzeit"
SolistIn:...................(wie immer...) Engel (Lisa formidosa) / ...und I'
Orchester:................"die Sphären"
"Adabei":.................Da' Schreiber ...

Vorbemerkung:
siehe früher ...

Entrée (
Katy Perry - I Kissed A Girl)
Schmusen und "Auspacken"

Rôti
(I did it my [=her] Way)

Verwöhnrunde nach Ihrem Gusto…

Pièce de résistance ich wollte auch meinen Willen ... (Penelopé Cruz - Take me from behind ... )
Und ihre Augen … war’n doch wieder weiss …

EPILOG:
Kuscheln, kuscheln, … und wieder kuscheln !!! … nachdem "KuschelRock" eine
(fast) unendliche Fortsetzungsgeschichte ist … hoffe ich (schon wieder ...) auf eine ebensolche!

merçi, ma belle ... tu es la meilleure ...

LG Diddl
__________________
weil's wurschd is ...

aber ... ich will ja "ned so (oarg) sein" ... :
Tipps zum Bilder einfügen (klick) und weitere Tipps (klick) ...
Antwort erstellen         
Alt  05.01.2018, 20:14   # 501
Sunshine-Lover
"Technik durch Vorsprung"
 
Benutzerbild von Sunshine-Lover
 
Mitglied seit 7. September 2017

Beiträge: 94


Sunshine-Lover ist offline
Verloren im Reich der Sinne - Late Night Sex Show with Lisa

"Wir werden nie aufhören, auf Entdeckungsreise zu gehen,
und am Ende all unserer Entdeckungen werden wir dort ankommen, wo unser Ausgangspunkt war
und diesen Ort zum ersten Mal erkennen"
(T.S. Eliot)


Diese Gedanken über den Sinn des Lebens von meinem Lieblingsautor lassen sich eins zu eins auf meine Erfahrungen mit Lisa übertragen:
Am Beginn meiner Paysex-Erfahrungen vor etwa einem Jahr habe ich Lisa des öfteren besucht, war jedesmal hin und weg und dann auch irgendwann mal neugierig, ob die anderen Freudenmädchen in München auch annähernd so eine Performance bringen wie unsere allseits anerkannte "Queen of Sex" Lisa.

Also habe ich mir von August bis Dezember eine "Lisa-Auszeit" verordnet und in dieser Zeit genau 22 Girls besucht, z.T. auch mehrmals. Ich habe dort (im doppelten Sinn) einige Höhepunkte erlebt, die echt geil waren (einige habe ich in meinen Berichten beschrieben), ansonsten viel Durchschnittliches, was zum Druckabbau sehr taugte, aber eben auch nicht mehr. Einen echten Reinfall hatte ich (auch dank der hilfreichen Warnungen im ) zum Glück keinen.

Zum neuen Jahr ist nun meine selbstgewählte Lisa-Abstinenz endlich vorbei - ich durfte gestern am späten Abend (Lisa's erstem Tag in München nach 12 Tagen Weihnachtspause!) ein Late Night Date als letzter Tagesgast erleben - liebe LH-Kollegen: es war der Wahnsinn!

Vieles ähnelte dem, was Pulp (als letzter Gast vor der Weihnachtspause) beschrieben hat:
Wie Lisa die Eichel zum Glühen bringt, wie sie gefühlvoll ihren phänomenalen Blowjob um eine tiefe Anal-Massage bereichert, wie sie sich (ausgehungert nach vielen Tagen ohne Sex) sowohl beim Lecken als auch beim Ficken in lange Orgasmen fallen lässt, das ist einfach Weltspitze!!

Schließlich ist unser Münchner Liserl ja beim Freiclub als bestes Freudenmädchen Deutschlands ausgezeichnet worden - und das völlig zu Recht!
Und wie sie sich darüber gefreut hat, das könnt hier hier (post vom 01.02.2017) nachlesen:
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...02#post2066702


Ach ja, das gestrige Extra für mich war noch die (vorher schelmisch angekündigte) "Bestrafung" für mein langes Fernbleiben und Fremdficken - wenn man ihr nicht widerspicht, kann Lisa ihrem Sunshine-Lover auch ziemlich dominante und leicht schmerzhafte Praktiken verabreichen..
Mehr verrate ich hier nicht.....

Alle von Euch, die Lisa kennen, wissen, dass ich 20 Stunden später immer noch auf Wolken schwebe - das ist bei ihr einfach so......

Während unseres langen (einstündigen) AST über Gott und die Welt habe ich noch erfahren dürfen, woher unsere Queen die Energie für ihre Performance nimmt: sie dockt einfach voll bei ihren Gästen an und überträgt deren sexuelle Energie auf sich selbst!
Dabei wurde mir endlich klar, wieso Lisa parallel zu meiner Erregungskurve jedesmal (hör- und fühlbar) genauso abging wie ich - also die Orgasmuskurve tatsächlich fast dieselbe war.
Das kenne ich nur von langen Sexbeziehungen mit viel Ausprobieren und Erfahrungsammeln - unser Liserl macht das mal eben so ohne Testphase....
Das ist einfach nur phänomenal und erklärt vielleicht den Hype um diesen Stern am deutschen Sexhimmel.

Zum Abschluss noch was ganz persönliches für Dich, liebe Lisa:
Ohne das Einfühlungsvermögen und die Liebe, die Du Deinen Gästen schenkst, wären es einfach nur tolle Sexpraktiken von Dir.
Aus unserem langen Gespräch weiß ich, wie sensibel und empathisch Du Dich auf die Männer einlässt, die zu (und bei) Dir kommen dürfen, für dieses Geschenk können wir Dir immer nur wieder danken.
Mein Wunsch für Dich: Bleib einfach so, wie Du bist und genieße die Bewunderung aller Männer, denen Du als Freudenmädchen Glück und Genuss schenkst.
Du weißt ja, wir sehen uns sehr bald wieder
Antwort erstellen         
Alt  23.12.2017, 00:57   # 500
Pulp
Fick und Fotzi
 
Benutzerbild von Pulp
 
Mitglied seit 4. November 2008

Beiträge: 566


Pulp ist offline
Süßer die Glocken nie klangen

Mein Job war früher erledigt, und so ergatterte ich endlich wieder mal einen Termin, ausgerechnet an ihrem letzten Tag. Die Holde kam frisch vom „Nagelstudio“ und präsentierte mit berechtigtem Stolz ihre neuen Krallen.

Ich kann die bald 500 euphorischen Bericht, teilweise regelrechte Hymnen, knapp an hoher Literatur vorbei, gut verstehen. Alle zu lesen, übersteigt meine Geduld. Selber berichte ich im Laufe der Jahre nie öfters als zwei oder dreimal über einen meiner Lieblinge, und meine Treffen mit Lisa reichen zwar lange zurück, finden aber wegen der engen Zeitfenster von uns beiden allzu selten statt.

Nun aber heute. Holy strawbag! Praktisch zum Jahresabschluss kam ich in den Genuss des besten Sex des Jahres, evtl. gar seit anno dunnemals. Gut, früher (d.h. in den Zeiten vor Lisa) waren Erwartungen und Ansprüche bescheidener. Man wusste gar nicht, was alles möglich wäre und fand, als junger Hund, schon ein bloßes Penetrieren als das Höchste aller Gefühle.
Es würde meine (und eure) Geduld zu sehr strapazieren, wenn ich beschreiben wollte, was heute im Einzelnen abgelaufen ist. Nur soviel: Generell bin ich kein glühender Verfechter der BHV. Das FM nehme ich gerne so hin, wenn ich mich dabei ausgiebig einer Mumu widmen kann. Was jedoch Lisa einem angedeiht, bevor endlich der Gummi drauf kommt, ist schlichtweg grandios, und wohl dem, der diese hauchzarte Folter lange erträgt und dabei keinen kleinen Tod erleidet. Oder eben genießt wie ich heute. Ein wahrer Traum, bei dem wir dank vieler Verwicklungen beide unser Vergnügen hatten. Willie glühte schließlich dunkelrot. Natürlich überholte sie mich beim Finale wieder mal und sagte trocken: „Erster“. Aber das muss mindestens das zweite Mal gewesen sein, und das sei ihr gegönnt. Was für eine Zuwendung!

Mit (oder wegen) Lisa gibt es allerdings ein Problem. Man ist bei einer Guten oder gar bei einem top act, und alles läuft gut oder gar super – was schreibt man da, wenn man es mit einem Treffen mit Lisa vergleicht? So kommt dann gerne auch mal milder Tadel auf hohem Niveau zustande. Sie hat uns eben verwöhnt und alle Latten sehr hoch gelegt.
__________________
The wind cries Cory (J. Hendrix):

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...ad.php?t=98313
Antwort erstellen         
Alt  19.12.2017, 20:41   # 499
Grandseur
 
Mitglied seit 8. October 2017

Beiträge: 20


Grandseur ist offline
Nachdem gestern das Frühstück im HWB bei einer Asiatin sehr langweilig und fad war, war natürlich die Vorfreude heute auf Frühstück bei Lisa riesig . Trotz früher Morgenstunde öffnete sie super gelaunt und zurecht gemacht . Da wuchs der Appetit natürlich noch einmal . Sofort angefangen an der süßen Frucht ,mit super ZK , zunaschen. Lecker , lecker . Kurzes frisch gemacht und weiter ging es im Stehen.mein Verlangen war durch die Vorfreude schon groß , so dass es schnell zum Hauptgang in die Waagerechte ging . Verschiedene Speisen probiert . Immer nur kleinere Portionen . Dadurch wurde es schnell ein 5 , 6 oder noch mehr Gängemenü . Dadurch verging die Zeit , wie im Flug . So wurde es Zeit seinen Hunger endgültig zustillen. Entschuldigung für die Kleckerei am Schluss, aber im Alter kann man manche Dinge nicht mehr halten . Trotz , dass die Zeit eigentlich schon vorbei war , gab es noch ein Dessert in Form von Kuscheln .Deswegen muss ich mich wieder bei Lisa für das Spitzenmenü bedanken.Das war exzellente Kochkunst . Sollte sich da jemand wegen den angeblich hohen Preisen beschweren , so kann ich nur sagen, keine Ahnung . im Gegenteil , sie müsste viel mehr im Vergleich zu den meisten Anderen verlangen .Wenn sie nicht immer ausgebucht wäre , würde ich bestimmt täglich eine Mahlzeit bei ihr schlemmen .Vielen , vielen Dank. Ich könnte schon wieder essen
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2017, 23:45   # 498
Sir_Fuck
 
Mitglied seit 25. November 2017

Beiträge: 18


Sir_Fuck ist offline
Wahnsinn was die -Lisa Fangemeinde für Berichteblüten hervorgebracht hat. Ein richtiges Vergnügen die Berichte hier zu lesen. Wahnsinn welche Ideen die Berichteschreiber haben wie z.B. von Kommespäter "könnte Tagebuch des Zimmermädchens von Harvey Weinstein sein". Da hätte sich der Harvey einiges ersparen können wenn er in München mal auf Piste gegangen wäre und Lisa kennen gelernt hätte oder von Cape Voluptatem der wahnsinnig Fantasievolle Beitrag "Stellungskrieg im Fantasyland 5.5" oder dann die Variante von King Crimson mit "B2B wie ich ihn mir schon immer gewünscht habe…." bis zu "Termin vergessen" von König Agamemnon. Andere zittern tagelang und manchmal wochenlang auf einen Termin mit Lisa hin und die Coole Socke Agamemnon sitzt am Schreibtisch und vergisst selbigen. Und so könnte man noch ewig die fantasievollen und begeisternden Berichte über die Dame Lisa aufzählen. Einige von den begeisterten und begeisternden Berichteschreiber der Vergangenheit sind seltsamerweise irgendwie verschwunden. z.B so ein Joe3526 mit massenweise Smileys in den dutzenden Texten.

Die ganzen inzwischen 496 Berichte zusammengefasst kann man sagen Lisa kann einfach ALLES. Aufgrund dieser Berichte MUSSTE ich das Mädel natürlich kennen lernen und schauen ob sie es auch mit mir kann .

Yes she can!!!


Mit zittrigen Knien in den ersten Stock und pünktlich geläutet. Supernett empfangen worden. Nach der nie schadenden Dusche gleich ab in die Aktion. Langsames abtasten, kennenlernen und vorfühlen mit Spannungsaufbau, gegenseitiges entkleiden, gegenseitiges verwöhnen (sie ist richtig lecker) und streicheln, und dann ging es in der Reiterstellung ab, immer wieder von absolut hemmungslosem Geknutsche begleitet wurde. Meine Gedanken mussten schon in sehr kalte Gefilde abschweifen um dieses wirklich schöne Erlebnis nicht mit einem zu schnellen Ende abzukürzen. Final hatts dann irgendwann nichts mehr geholfen .... und die Erlösung war dann unweigerlich aber auch sehr schön und dann auch so gewollt. Anschließend hat sie mir noch eine gekonnte Massage verpasst. Ein richtig schönes Erlebnis mit Lisa.

Was bringt der Bericht neues? Nichts außer das ich auch bei ihr war und es auch wunderbar genossen und als herrlich empfunden haben.
Warum dann jetzt dieser Nachtrag aus den letzten Wochen? Sie hat es sich, neben der gerne überlassenen Gage, einfach verdient.

Mein Fazit: Eine wundervolle Frau. München muss sich glücklich schätzen so tolle Möglichkeiten, speziell in der Machtl 24 und 12, zu haben. Das ist m.E. schon fast einmalig. Und wenn man schaut woher die Jungs scheinbar in diese Adressen pilgern. Einfach sensationell ...

Tja jetzt heißt es wieder sparen ...
Antwort erstellen         
Alt  07.12.2017, 18:22   # 497
Volvo-Boy
 
Mitglied seit 4. February 2017

Beiträge: 14


Volvo-Boy ist offline
Kleines Jubiläum bei der Allerbesten!

Werte Lusthäusler,

ich bin diese Woche zum 10. Mal bei Lisa gewesen. Und dem kleinen
Jubiläum entsprechend, haben wir eine Flasche Cremant geköpft.
Und da Weihnachten vor der Tür steht, durfte ich Lisa ein kleines Geschenk
überreichen.
Diesmal wollte ich Lisa etwas mehr als sonst verwöhnen. Nachdem sich
unsere Zungen ausgiebigst schlängelnd trafen, ließen wir uns gemütlich
auf dem Bett nieder. Mit Lisas Hilfe war schnell ihr schwarzer SpitzenBH
ausgezogen, und ich konnte mich ihren Nippeln widmen.
Und das Tolle an Lisa ist ihre direkte und spontane Reaktion auf gewisse
Wohltaten. Das Lecken und Saugen wurde sogleich mit Lisas Augenverdrehen
und einsetzender Stoßatmung quittiert.
Und da es inzwischen unser 10. Mal war, kennt Lisa meine empfindlichen
Stellen und weiß ganz genau, wie sie mich antörnen kann. Oder besser
gesagt: wie sie mich um den Verstand bringt.
Als sie wieder bei Sinnen war, kneifte und zwirbelte sie meine Brustwarzen,
dass ich das Gefühl hatte, einer mittelalterlichen Folter ausgesetzt zu sein.
Anschließend durfte ich ihre Muschi lecken, wobei ich wieder etwas dazu
lernte: anscheinend ist es vollkommen ausreichend, Lisas Heiligtum sanft
wie eine Feder zu berühren, um ihre "Reaktionen" hervorzurufen.
Aber das Verwöhnprogramm meinerseits war noch nicht vorbei:
Lisa durfte sich auf das Bett knien und ihren wohlgeformten Knackpo in
die Höhe strecken. Damit ich jetzt ihren Anus intensivst lecken konnte.
(Der Götz von Berlichingen wußte schon, von was er sprach!)
Nach diesem Aufwärmprogramm übernahm Lisa die Führung:
Also wurden meine Hoden mit Saugen, Kneten und leichten Schlägen
verwöhnt. Und als Höhepunkt des teuflischen Folterprogramms streichelte
Lisa mit einem diabolischen Lächeln meine eingeölte Eichel, dass ich nur
noch hin- und herzuckte und um Erbarmen bat.
Dieser Dreiklang von Nippel-, Hoden- und Eichelfolter ging über mehrere Minuten.
So lange, bis sich Lisa nach einem sehr gelungenen Blowjob, sich endlich, endlich
auf mich setzte und mich erlöste.
Danke, Danke und nochmal Danke an Dich, Lisa. Du bist mit riesengroßem Abstand
die Allerbeste!
Dieser Bericht besitzt keinen Anspruch auf die vollkommene Schilderung aller
Einzelheiten, aber alles was ich hier beschreibe, entspricht der absoluten Wahrheit!
Antwort erstellen         
Alt  02.12.2017, 00:03   # 496
kommespaeter
 
Mitglied seit 22. November 2016

Beiträge: 166


kommespaeter ist offline
Thumbs up Könnte aus dem Tagebuch des Zimmermädchens von Harvey Weinstein sein...

Herr Vogel springt nach einem Besuch seiner Intim-Friseurin unter die Dusche seines Hotelzimmers. Er trällert ein Lied, seift sich ein, lässt dem kahlen Sack besonders viel Pflege angedeihen. Mit Badeschlappen an den Füßen, ansonsten nur in ein Badetuch gewickelt, tritt er aus dem Badezimmer und staunt nicht schlecht: In seinem Hotelzimmer hantiert gerade das Zimmermädchen in klischeehafter Kluft am Vorhang. Was macht sie da bloß? „Was machst du da?“, duzt er die Reinigungsfachkraft dreist. Aber was hat sie auch in seinem Zimmer zu suchen? Vogel ist sich sicher, dass draußen an der Türklinke ein „Bitte nicht stören“-Schild hängt.

„Ich mache sauber“, antwortet ihm das hübsche Ding in der schwarzen Zimmermädchen-Uniform. „Wieso?“, entgegnet Herr Vogel scharf. Die junge Frau ist sich keiner Schuld bewusst. Unverständnis auf beiden Seiten, der Ton wird schärfer. Da blickt Vogel auf den Nachttisch und stellt verärgert fest, dass seine schmucke Uhr nicht mehr dort liegt. „Wo ist meine Uhr?“, stellt er die Bedienstete zur Rede. Sie will von nichts wissen, beharrt auf ihrer Unschuld. Vogel rückt ihr zur Einschüchterung auf die Pelle, fragt mit anschuldigendem Tonfall immer wieder nach der Uhr. Bis es ihm zu bunt wird und er mit einer Leibesvisitation beginnt. Fräulein Wilcox – der Name steht auf dem Schildchen an ihrer Uniform – weicht zurück, protestiert. Als seine Hand unter ihren Rock greift und ihre Spalte findet, schlägt sie diese nicht weg. Verbal streitet sie immer noch alles ab und findet die momentane Situation gar nicht gut, zumal der Hotelgast nun auch noch mit dem Manager droht. Aussage gegen Aussage, die Kleine würde es darauf ankommen lassen.

„Vielleicht kannst du die Uhr sogar behalten“, raunt Herr Vogel dem gertenschlanken Zimmermädchen zu. Er hat sie inzwischen erfolglos abgetastet. Erfolglos im Hinblick auf die Suche nach seiner Uhr. Allerdings ist Fräulein Wilcox zwischen den Beinen ziemlich feucht geworden. Sie wird hellhörig, schaut ihn erwartungsvoll an, wirkt an einem „Geschäft“ interessiert. Vogel lässt das Handtuch fallen und entblößt damit sein bestes Stück. Es bedarf nur weniger Worte und schon verschwindet sein Glied in ihrem Mund. Erstaunt stellt er nach den ersten Genusszuckungen fest, dass seine Eichel mit einem Kondom ausgestattet ist. Zunächst fragt er sich verblüfft, wie sie das denn quasi unbemerkt geschafft hat. Dann trifft ihn ein Strahl der Erleuchtung: die macht das öfter – Wertgegenstände der Hotelgäste verschwinden lassen und sich mit sexuellen Gefälligkeiten aus der Nummer heraus zaubern, wenn sie erwischt wird.

Der Blowjob war gut. Doch Herr Vogel gebietet dem erstaunten Zimmermädchen, das mit seinem Schwanz tief im Mund auf der Bettkante sitzt, Einhalt. „Die Uhr hat 50.000 gekostet“, teilt Vogel ihr mit und schiebt „Das hier wird nicht reichen“ hinterher. Er zieht sie hoch, sie küsst ihn. Doch das hat er nicht gemeint. Er bugsiert sie hinüber zum Hocker, stellt sich hinter sie. Sie versteht, beugt ihren Oberkörper nach vorne auf die Sitzfläche des Hockers, spreizt die Beine. Er hebt das Röckchen ihres Outfits an und dringt in sie ein. Sie quittiert seine Stöße mit lustvollem Stöhnen. Vogel ist nach Abwechslung zu Mute. Er befördert das Luder in den roten Sitzsack in der Ecke. Hemmungen hat er keine mehr – offenbar weiß die kleine Elster, was sie macht und macht das öfters. Nun dringt er von vorne in sie ein, knöpft das völlig unnötige Band ihrer Uniform auf, das von ihrer Brust bis zum oberen Hals reicht. Sie streift sich die lästige Klamotte über den Kopf. Weg mit dem unnötigen Stoff, der ihr schönes B-Körbchen verdeckt.

Zurück zum „Barhocker“. Herr Vogel nimmt darauf Platz. Ob sie es schaffen, im Sitzen darauf zu Vögeln? „Das habe ich noch nie probiert“, nimmt Fräulein Wilcox die Herausforderung an und gibt damit indirekt zu, dass sie nicht zum ersten Mal mit Hotelgästen verkehrt. Eng umschlungen klappt ein Sitzfick auf dem Hocker. Auf Dauer mag aber keiner der Beiden die Belastbarkeit des Möbels strapazieren. Also wird Doggy im Stehen am Bett weiter gefickt, bis sie irgendwann auf der Decke liegen und Vogel sie wie wild weiter stößt, während sie an seinem Daumen nuckelt. Fertig ist er mit ihr aber noch lange nicht und sie scheint auf den Geschmack gekommen zu sein, dass mal jemand richtig lang ficken kann. Missionar und nochmal a tergo im Ausdauer-Modus. Bis Herr Vogel eine Ladung Sperma ins Gummi schießt. „Jetzt gib mir die Uhr wieder“, fordert er sie auf, sein zuckender Schwanz noch in ihr, er auf ihr liegend. Sie ist entsetzt und entgegnet ihm aufgebracht: „Du hast gesagt, ich kann sie behalten!“ „Ich habe gesagt: Vielleicht“, entgegnet Vogel. Vorsichtig zieht er sein Glied aus der glühenden Muschi und sagt mit der Bestimmtheit eines Mannes, der bekommt, was er will: „Ich gehe jetzt duschen und wenn ich wieder heraus komme, liegt die Uhr wieder an ihrem Platz.“


Anmerkungen, um Missverständnissen vorzubeugen: Dieser Bericht beschreibt ein Rollenspiel mit der unnachahmlichen Lisa. Ein paar Details (wie das „Wilcox“-Namensschildchen) sind frei erfunden, den Großteil unserer Knutscherei habe ich unterschlagen – passt nicht so gut zur Story. Selbstverständlich hat Lisa nichts geklaut. Selbstverständlich erfolgten sämtliche sexuellen Handlungen in beiderseitigem Einvernehmen. Sämtliche sexuellen Dienstleistungen bei Lisa erfolgen zu 100% gesetzeskonform, wenngleich wir Männern meistens vor dem Rätsel stehen, wo die Zauberfee plötzlich das Kondom her hat und wie es auf den Penis gekommen ist.
Antwort erstellen         
Alt  01.12.2017, 23:31   # 495
Agamemnon
 
Benutzerbild von Agamemnon
 
Mitglied seit 27. August 2015

Beiträge: 589


Agamemnon ist offline
Thumbs up Ach Ja

die unglaubliche Lisa
Ein Kollege meinte heute Mittag wohl , Lisa sei untervögelt.Ich soll ihm ausrichten :JETZT nicht mehr

Liebe Lisa anke für die schöne Zeit
Gruß Aga
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2017, 19:02   # 494
Grandseur
 
Mitglied seit 8. October 2017

Beiträge: 20


Grandseur ist offline
Ich stehe ja mehr auf Farbige und Latinas, aber nach zwei Besuchen, muss ich sagen, Lisa ist super. Ich könnte mich daran gewöhnen. Dann wird es gefährlich. Für Sie,für mich?Sie ist schon sehr sehr gut. Danke und bis bald
Antwort erstellen         
Alt  19.11.2017, 18:23   # 493
Agamemnon
 
Benutzerbild von Agamemnon
 
Mitglied seit 27. August 2015

Beiträge: 589


Agamemnon ist offline
Termin vergessen

Hallo Kollegen
ist mir am Freitag tatsächlich passiertIch sitz zu Hause im Büro ,kommt plötzlich eine WA von Lisa:Was magst denn Trinken? Ich wieso? wir sind doch erst am Montag verabredet.Lisa:Nein ,HEUTE.....du hast mich vergessen
Ich war noch nie so schnell in der Machtlfinger (ohne Blaulicht).So hatte ich nur knappe 20 Minuten Verspätung.Lisa empfing mich wie immer super freundlich und meinte wir hätten noch genug Zeit.Das kann nur Lisa so charmant in den Griff kriegen.Das erste mal die Dusche benutzt und dann von Lisa in den 7. Himmel befördert worden.Blieb sogar noch Zeit zum ST.
Bei der nächsten Terminfindung sagte sie ganz beiläufig:am 26.11. geht ja bei dir bestimmt nicht,da kommt ja Kate und du hast bestimmt nen Termin. Ich sollte Lisa als Date Manager einstellen,die weiß das ja besser als ich.
Lisa du bist einfach GROßARTIG
Schönen Gruß Aga
Antwort erstellen         
Alt  19.11.2017, 01:01   # 492
Battuta
 
Mitglied seit 18. November 2017

Beiträge: 13


Battuta ist offline
Smile Sex mit Lisa - überwältigend!

Es ist schwer, über Lisa zu schreiben, ohne von Kollegen schon zigfach Erwähntes zu wiederholen.
Vielleicht geht's so:

- Lisa scheint ihren Beruf wirklich zu genießen. Jedenfalls gibt sie dir dieses Gefühl. Natürlich spielt sie ihren Orgasmus vor, aber das macht sie wirklich formidabel. Hab ich so noch nie erlebt. Du verabschiedest dich von ihr ein paar Zentimeter größer als zuvor, schwebst / federst beschwingt die Treppen runter und denkst dir: "Welch ein grandioser Höhepunkt ... und ihr konnte ich's auch so richtig besorgen ..."

- Vertrautheit und lockere Atmosphäre waren sofort da.

- Sie weiß, dass sie viel mehr bietet als andere Damen: mehr Nähe, mehr Kopfkino, keine abrupten Unterbrechungen. Die Aktionen fließen, das Lustempfinden steigert sich, das Crescendo mündet in einen gigantischen Schlussakkord.

- Welche andere Dame hat so viel Vertrauen in ihre (große, bezaubernde) Kunst, dass sie sich ihr (jeden Cent wertes) Geld erst am Schluss geben lässt?

- Stilvoll eingerichtetes Zimmer, anregende Musik, offerierte Getränke und Süßigkeiten, angenehme und interessierte, niveauvolle Gespräche: Selbst in den Details beweist Lisa ihre Klasse.


Schade, dass sie verständlicherweise so viele Termine hat und ich so selten nach München komme: Sonst wäre ich viel öfter bei ihr.


Lisa, bevor ich bei Dir war, hätte nicht gedacht, dass P6 so schön sein kann.
Du bist ein Solitär. Danke für jede Sekunde mit Dir.

Battuta
Antwort erstellen         
Alt  18.11.2017, 13:05   # 491
jogix
 
Mitglied seit 5. September 2015

Beiträge: 21


jogix ist offline
Smile Lisa - Folgetermin: *****Sterne

Mittlerweile habe ich den angekündigten Folgetermin bei Lisa wahrgenommen.

Ich war an diesem Abend der letzte Gast bei Ihr.
Stand noch etwas unter Strom von meinem vorangegangenem Geschäftstermin als ich bei Ihr ankam und klingelte.

Die erste halbe Stunde haben wir daher gut genutzt, um bei einem Gläschen Sekt zu plaudern, zu schäkern, runter zu kommen ... und uns bettfein und schick zu machen ;-)
Und dann hat in ähnlicher Form wie beim letzten mal - aber doch ganz anders und noch viel vertrauter - ein herrlich erotisch & geiles Treiben seinen Lauf genommen, wie es schöner eigentlich nicht sein kann.

Lisa hat da einfach eine ganz besondere Gabe auf einen einzugehen und es knistern zu lassen.
Gemeinsam von Hochpunkt ... zu neuem Gipfel ... und noch einer ... und noch einer ... bis zum Höhepunkt .
Und dann ist aber bei Lisa noch lange nicht Schluss ...

Einfach excellent!
Herzlichen Dank & frohe Weihnachten!

Am Ende hatte ich Glück, dass ich noch die letzte U-Bahn erwischte, die mich dann für eine kurze Nacht in mein Hotel(-bett) gebracht hat.

Jederzeit SEHR gerne wieder
(... wenn sich nächstes Jahr ein Termin in MUC ergibt)

Gruß jogix
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2017, 20:16   # 490
herbmuc
 
Mitglied seit 12. October 2006

Beiträge: 120


herbmuc ist offline
Smile most sexiest woman at the universe

Liebe Kollegen,
ich war in letzter Zeit etwas faul mit Berichten.
Dies liegt daran dass ich mich eigentlich nur noch auf Lisa konzentriere und sonst nichts.
Zu ihr ist eigentlich schon alles geschrieben.
Ich versuche sie mindestens einmal pro Monat zu besuchen. Leider gibt mein Portmonnaie nicht mehr her.
Ansonsten wäre ich täglich bei ihr.


Jedes Mal ist es anders und doch sehr vertraut. Wir haben unsere Rituale und doch fällt ihr immer noch etwas Neues ein.
Sie ist dazu noch ein sehr, sehr lieber Mensch und sie merkt sich alle Details die man ihr erzählt.
Wie kann sie das nur?
Sie liebt Menschen, Männer und Sex.
So einfach ist es.

Sie geht auf jeden ein, erfüllt Männern fast alle ihrer geheimsten Wünsche und hat dabei auch noch viel Spass.

Eigentlich ist sie eine Liebes-Therapeutin .

Ich habe nur noch einen Wunsch, wenn es mein Portmonnaie hergibt und Lisa Zeit hat, einmal ein ganzes Wochenende, hauptsächlich im Bett, mit ihr zu verbringen.
Danach bin ich eh im Himmel

Danke Lisa, Du bist die unglaublich

Antwort erstellen         
Alt  08.11.2017, 00:47   # 489
Agamemnon
 
Benutzerbild von Agamemnon
 
Mitglied seit 27. August 2015

Beiträge: 589


Agamemnon ist offline
Leidenschaftliche Erfahrung trifft Leidenschaft (und ich mittendrinn)

Hallo Kollegen

Ich hatte ja heute eh einen Termin mit Lisa. Deshalb heute Morgen mal angefragt, ob Susi auch Zeit hätte. Nach zwei WhatsApp war alles geregelt
Das erste Mal das ich so nervös die Stufen zum ersten Stock erklommen habe. Ich glaube ja schon viel erlebt zu haben, aber das war natürlich eine Steigerung , die meiner Meinung nach nicht mehr getoppt werden kann. Also bei beiden Besetzt Klingeln gedrückt. Sie kamen gleichzeitig und machten mir auf. Ich hätte das wirklich gerne Fotografiert:Lisa in Rot und Susi in Schwarz. Ein Bild für die Götter. Ich wurde in Lisa`s Zimmer geküsst, Getränk angeboten bekommen und wir haben erstmal miteinander angestoßen (mit Gläsern).Dann begann eine Lesboshow und ich konnte schon beim Ausziehen genießen, wie Susi unter den Küssen und Fingernägeln von Lisa dahinschmolz. Nach ein paar Minuten wurde ich dann von beiden aufs Bett dirigiert und ab dann fehlt mir etwas in meinem Bewusstsein. Lisa hier, Susi dort und immer mit beiden am Genießen. Lisa ritt mich dann Revers zum ersten Abschuss, während Susi auf meinem Gesicht saß und sich verwöhnen ließ. Kurzer ST wobei beide immer an sich und mir rumgespielt haben. So viel Sinne hat der Mensch gar nicht, die es dabei braucht. Runde zwei weiß ich nur noch so viel das Susi mich zu Ende ritt und ich die Harmonie von und uns allen dreien einfach bis zur letzten Sekunde auskostete.
Danke ihr beiden , jetzt habe ich den Gipfel im P6 erreicht und freue mich aufs nächste mal.
Gruß Agamemnon
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2017, 23:40   # 488
Valensino
 
Mitglied seit 29. December 2015

Beiträge: 37


Valensino ist offline
B2B

@King Crimson
Muss ich auch haben
Kenne ich schon in ähnlicher Form von der bekannten Dame ein Stockwerk höher,
aber noch nicht von Lisa

Danke King Crimson für deine neue Roman-Vorstellung
Aber eine Kurzgeschichte hätt´s auch getan
Antwort erstellen         
Alt  30.10.2017, 13:02   # 487
King Crimson
 
Mitglied seit 9. May 2004

Beiträge: 138


King Crimson ist offline
Thumbs up B2B wie ich ihn mir schon immer gewünscht habe….

Gute Massagen gibt es in München an einigen Locations. Die bekanntesten und wohl auch besten sind in der Rüdesheimer Straße und Geretsrieder Straße zu finden. Viele von Euch kennen andere und die meisten haben ihre ‚Lieblingsmasseuse‘, die sie immer wieder besuchen. Was ich gesucht habe, habe ich an den beschriebenen Orten nicht gefunden. Es war die Kombination aus eine sehr erotischen Massage mit gutem Sex. Jede Massage, war sie auch noch so gut, endete mit einer Handentspannung, die einen aus dem Tempel der Lust und der selbst erschaffenen Traumwelt herausriss. Für mich musste es da noch eine Steigerung geben…….und so begab ich mich auf die Suche nach dem ultimativen Massage-Sex Erlebnis. Bald nachdem ich Lisa kennengelernt hatte, dacht ich daran, auch mal ihre Massage auszuprobieren – denn wer so hervorragend Sex zelebrieren kann, kann im Bereich der Massage sicher ebenfalls einiges bieten – und dann die Kombination aus beidem ließ meinen Puls schon sehr hoch schlagen. Also Termin mit ihr vereinbart und gespannt dem Ereignis entgegen gefiebert. Vereinbart war B2B und dann wollten wir sehen, was sich ergibt. Ich hatte uns etwas zum Trinken mitgebracht und Lisa begrüßte mich (mal wieder) in einem atemberaubenden Outfit. Die Eröffnungszeremonie ist heute nicht Gegenstand des Berichtes und daher werde ich sie abkürzen. Nur in mein Handtuch gehüllt bin ich also aus der Dusche zurück gekommen und Lisa empfing mich mit der entsprechenden Massagemusik, völlig nackt in einem abgedunkelten Raum, ihr Bett für die Massage vorbereitet durfte ich sie erst mal mit Küssen bedecken und ließ mich ab dann von ihr führen. Sie fragte mich noch, welches Massageöl ich bevorzuge. Leider konnte ich nur das geruchsneutrale Öl wählen, da ich sonst mit einer verräterischen Duftfahne nach Hause gekommen wäre. Diejenigen unter Euch, die damit kein Problem haben, haben die Möglichkeit auch geruchstechnisch auf Entdeckungsreise zu gehen, was das ganze Erlebnis noch weiter steigern wird.

Langsam entfernte sie mein Handtuch und sorgte dafür, dass die einzunehmende Bauchlage durch mein drittes Standbein abgefedert wurde. Da lag ich nun, konnte sie nicht sehen und harrte der Dinge, die geschehen sollten. Die ersten warmen Öltropfen fielen auf meinen Rücken, meinen Po, liefen zwischen den Pobacken durch und benetzten mein bestes Stück. Mein Herz schlug heftiger und ich versucht dennoch zur Ruhe zu kommen. Als dann ihre zwei Nippel meine Pobacken berührten, merkte ich, dass auch sie bereits erregt war und sie verharrte eine Zeitlang in dieser Position. Langsam bewegte sie ihre Brüste, die meinen Körper an den benannten zwei Punkten berührten in Richtung meines Kopfes, über den Rücken, den Hals und verteilte so langsam das warme Öl auf dem ganzen Körper. Mehr und mehr berührten ihre ganzen Brüste meine Haut und sie lag dann sehr bald komplett auf meinem Rücken, ihre Hände meine Arme massierend, den Hals, das Gesicht und anschließend über meine Brust und den Bauch hinab zu meinem ‚little KC‘. Die Spannung wurde langsam zum Zerreißen und ich konnte ihren Atem an meinem Gesicht spüren. Sie begann kontinuierlich, ihren ganzen Körper auf mir zu bewegen, verteilte gleichzeitig Öl an allen Stellen, die noch nicht benetzt waren und so wurden wir eine einzige geile, glitschige Masse, immer schwerer atmend und immer geiler werdend. Auch ihr Rücken und Po wurden eingesetzt, ihre Muschi massierte am einen Ende, ihre Hände am anderen, ihre Wangen mein Gesicht und ihr Po den meinen. Mein Verlangen, sie mit meinen Händen zu verwöhnen stieg ins unendliche und ich wollte sie endlich küssen dürfen. Aber soweit waren wir noch nicht. Es ging so eine Weile weiter und Lisa verwöhnte meinen Körper mit Griffen, Massagen, Küssen und Liebkosungen wie noch keine Masseuse vor ihr. Dann endlich kam die Aufforderung, nachdem sie auch merkte, dass ich kaum länger in der Bauchlage zu halten war, mich umzudrehen und sie tröpfelte wieder warmes Öl auf den Bauch, die Beine, Hals, die Brust, ‚little KC‘ und glitt anschließende in allen Richtungen und Stellung über mich, als müssten sich zwei Körper zu einem vereinen. Es sei auch erwähnt, dass sie zwischendurch immer wieder ihre Stiletto-Fingernägel in meiner Haut und meinen Nippeln vergrub und langsam auf meinem Körper auf und ab bewegte. Da sie meine empfindlichen Stellen mittlerweile gut kennt und weiß, wie sie mich zum Wahnsinn bringen kann, machte sie davon reichlich Gebrauch und ‚massierte‘ mich auch mit ihren Nägeln auf eine nie gekannte intensive Art und Weise. Doch jetzt wurde es langsam Zeit auch sie zu verwöhnen…….Es gab immer wieder viele Küsse und Lisa saß auf mir und massierte mein bestes Stück bis fast zur Explosion. Schließlich konnte ich sie über meinen öligen Körper in Richtung meines Gesichtes bewegen, so dass ich sie oral ebenfalls verwöhnen konnte. Die Konsequenzen ließen nicht lange auf sich warten……

In Reichweite standen unsere Getränke mit noch ein paar Eiswürfeln darin. Flugs nahm sie welche in die Hand und massierte damit meine Brust, den Bauch, den Hals, meine Lippen und wärmte diese dann sogleich wieder mit ihren Küssen. Die Zeit verflog immens und plötzlich saß Lisa zwischen meinen Beinen und massierte meinen Zauberstab mit ihren schönen Füßen, die durch den roten Nagellack extrem geil wirkten. Ihre Technik der Fußmassage ist phantastisch und sehr effizient. Bevor ich fast wieder gekommen wäre, zog ich sie zu mir und begann ihr Füße zu verwöhnen, was ihr sichtlich gefiel und ebenfalls durch ein geiles Grinsen und schweres Atmen quittiert wurde. Es gelang ihr mal wieder während der weiteren Massage, ‚little KC‘ vom Öl zu befreien, den Kondom aufzuziehen und während sie über mich glitt, sich mit mir zu vereinen. Es gelang mir dann nicht mehr sehr lange, mich zu beherrschen, und die „Massage“ fand ihren krönenden Abschluss. Wir lagen dann noch eine ganze Weile aufeinander, ölig, glitschig, uns küssend und Zärtlichkeiten austauschend.

Diese Kombination aus Massage und Sex mit einer Frau, die es versteht, einen Mann zu verwöhnen ist unbeschreiblich schön und bereichert jeden, der es erleben darf. Auch wenn diese Momente limitiert sind und ich nur einen Auszug des Treffens darstellen möchte, sind sie so intensiv, dass sie sehr lange vorhalten und (um Mupfel zu zitieren) das Kopfkino noch ewig beschäftigen. Ich glaube es ist ziemlich egal, welche Spielarten von Sex und Erotik man mit Lisa zelebriert, sie versteht es einen Mann in den 7. Himmel zu befördern und ich wünsche mir, dass auch wir ihr etwas von dem geben können, was sie mag und wertvoll für sie ist. Die Wechselspiele zwischen Sex, Massage und BDSM mit derselben Frau sind einmalig, da sie anscheinend all diese Spielarten beherrscht. Ich freue mich sehr auf jedes Treffen mit ihr und bin mir sicher, dass es noch so einiges gibt, was wir nicht zusammen ausprobiert haben. Abschließend und zum Nachdenken noch ein Zitat eines der bekanntesten Bhagwans zum Thema Massage:

„Massieren ist etwas, das du zwar anfangen kannst zu lernen, aber du kommst nie an ein Ende. Es geht immer weiter und weiter … Massage ist eine der subtilsten Künste – und es ist nicht einfach nur eine Sache der Kunstfertigkeit. Es ist mehr eine Sache der Liebe. Lerne die Technik – und dann vergiss sie wieder. Danach fühle nur und lass dich von deinem Gefühl leiten. Wenn dein Lernen tief geht, werden 90 % dieser Arbeit durch die Liebe geschehen, 10 % erledigt die Technik. Durch die bloße Berührung, eine liebevolle Berührung, entspannt sich etwas im Körper.

Wenn du liebst und für den anderen mitempfindest und dir seines höchsten Wertes bewusst bist, wenn du ihn nicht wie einen Mechanismus behandelst, den man in Ordnung bringen muss, sondern wie eine unendlich kostbare Energie, wenn du dankbar bist, dass er dir vertraut und dir erlaubt, mit seiner Energie zu spielen – dann wirst du ganz allmählich das Gefühl haben, als ob du auf einer Orgel spielst. Der ganze Körper wird zur Tastatur der Orgel, und du kannst spüren, wie im Innern des Körpers eine Harmonie entsteht. Nicht nur dem anderen wird geholfen sein, sondern auch dir.

… Nach und nach haben wir vergessen, wo wir jemanden berühren müssen, wie wir ihn berühren, wie tief wir ihn berühren müssen. Wirklich, Berührung ist eine der am meisten in Vergessenheit geratenen Sprachen.

Sei also andächtig. Wenn du den Körper eines Menschen berührst, sei andachtsvoll – als ob Gott selber anwesend wäre und du ihm nur dienst. Ströme mit aller Energie. Während du massierst, massiere nur. Denke nicht an irgendwelche anderen Dinge, denn das sind alles Ablenkungen. Sei in deinen Fingern, in deinen Händen, als würde dein ganzes Sein, deine ganze Seele sich dort sammeln. Lass es nicht nur eine Berührung sein… Mache es zu einem Spiel. Übe es nicht wie einen Job aus; lass es ein Spiel und ein Vergnügen sein. Lache und bringe auch den anderen zum Lachen.

Beim Massieren trittst du mit der Lebendigkeit eines anderen Körpers in Verbindung und spürst, wo sie fehlt. Du fühlst, wo der Körper unvollständig ist und machst ihn ganz. Du hilfst der Körperenergie, nicht länger zersplittert, nicht länger im Widerstreit zu sein. Wenn sich die Energien des Körpers aufeinander einstimmen hast du dein Ziel erreicht. Gehe also sehr respektvoll mit einem menschlichen Körper um. Er ist der Tempel Gottes, der heilige Schrein. Lerne deine Kunst mit tiefer Ehrfurcht, mit Hingabe. Sie ist eines der schönsten Dinge, die du Lernen kannst.“

(Zitat von Osho)
Antwort erstellen         
Alt  29.10.2017, 18:22   # 486
Volvo-Boy
 
Mitglied seit 4. February 2017

Beiträge: 14


Volvo-Boy ist offline
Mother`Finest - Baby Love

Um es diesmal mit einer etwas anderen Umschreibung
für Lisa zu versuchen: verwende ich dazu den 78er Hit der Gruppe Mother´s Finest - Baby Love.
Insbesondere die Anfangszeile des Songs ist sehr zutreffend:

"There is no other to compare you!"

Für alle diejenigen, die diesen Song nicht kennen, vorallem die etwas jüngeren: mal bei youtube suchen, sehr zu empfehlen ist hierbei die Liveversion.
Das "Ding" geht mit einem Punch direkt in den Unterleib. Und so ist die Zeit mit Lisa manchmal wie der reinste Rock´n´Roll. Übrigens auch eine Umschreibung der Schwarzen für GV.
Natürlich gibt es auch Kuschelrock. Lisa ist sowieso sehr vielseitig.
Was ich vielleicht noch erwähnen sollte: Lisa hat die perfekten Füße, die einfach nur signalisieren:
meine Zehen wollen gesaugt, die Zwischenräume geschleckt, und der Spann geküßt werden.
Selbstverständlich wird solch ein Verwöhnprogramm mit Lisas Augenverdrehen u.s.w. honoriert.
Auf jeden Fall verging die Zeit mit Lisa wiedermal viel zu schnell!
Danke, Danke und nochmal Danke Lisa für die wunderschöne Zeit mit Dir!
Antwort erstellen         
Alt  28.10.2017, 15:00   # 485
homer97
 
Benutzerbild von homer97
 
Mitglied seit 28. April 2003

Beiträge: 28


homer97 ist offline
Eigentlich gehört das Ganze in den Small-Talk Thread. Aber ich kann Deine Vorfreude nachvollziehen. Es ist ein Erlebnis der anderen Art und mit normalem Pay6 nicht zu vergleichen. Überlege Dir schon einmal, wie Du Deinen Erstbesuch emotional verarbeiten möchtest. Entweder Du hast einen guten Kumpel, mit dem Du Dich ausquatschen kannst oder noch besser, Du schreibst einen Erstbericht Der ist immer gerne gesehen.

So long
homer97
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.10.2017, 20:20   # 484
RomanReigns
 
Mitglied seit 27. October 2017

Beiträge: 10


RomanReigns ist offline
So, in zwei Wochen ist es dann auch bei mir so weit. Ich werde mich das erste Mal mit Lisa treffen und ich muss schon sagen, dass ich ja schon etwas aufgeregt bin, nach all den tollen Berichten, die ich hier lesen durfte.
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:57 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City