HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN in Südtirol, Italien
  Login / Anmeldung  























Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  23.02.2015, 10:19   # 1
free
 
Mitglied seit 12. January 2015

Beiträge: 61


free ist offline
Erpressung

Liebe Südtiroler es ist zwar kein Testbericht sondern nur ein
Hinweis.
Bitte bewahrt eure Anonymität, keine Telefonummer oder sonst irgendwelche persönliche Daten.
Wenn die Damen euch nicht nehmen ohne Telefonnummer, schiesst sie in den Wind.



http://www.suedtirolnews.it/d/artike...l#.VOrgFC5hK4Y

Südtirolnews vom 21.2.2015

Bozen – Ein Südtiroler, der trotz seiner Ehe Kontakt zu Prostituierten pflegte, musste für sein Vergnügen teuer bezahlen. Laut einem Bericht der Tageszeitung Alto Adige soll eine Prostituierte damit gedroht haben, sich an seine Ehefrau zu wenden, sollte er nicht für ihr Schweigen bezahlen. Nach mehrmaligen Erpressungen wandte sich der Südtiroler schließlich an die Carabinieri.

Der Mann hat nun offiziell Anzeige wegen Erpressung erstattet. Um Krach in der Familie zu vermeiden, habe er zunächst mitgespielt und das Schweigen der Prostituierten erkauft. Doch die Geldforderungen hörten nicht auf.

Im Rahmen der Anzeigeerstattung berichtete der Mann genau über seine ersten Treffen mit der Prostituierten, bis es mit den mutmaßlichen Erpressungen losging. Laut Alto Adige ist die Frau bekannt dafür, dass sie sich prostituiert.

Erst als der Mann mit seinen Nerven – und mit seinen finanziellen Möglichkeiten – am Ende war, entschloss er, sich an die Ordnungshüter zu wenden. Nun beschäftigt sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall.

Vom Geld, das der Mann der Prostituierten gezahlt haben soll, fehlt derzeit jede Spur. Vermutlich wird der Mann in den kommenden Tagen von der Staatsanwaltschaft vorgeladen, um weitere Details zu klären. Außerdem müssen die Ermittler überprüfen, wie viel Geld im Zuge der mutmaßlichen Erpressungen tatsächlich geflossen ist.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:23 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)