HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  



SB






















Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  04.09.2014, 18:21   # 1
holidayfreak
King of Spam & Fake
 
Mitglied seit 28. July 2014

Beiträge: 9


holidayfreak ist offline
Ladytravel Bulgarien - , Sofia

Ladytravel Bulgarien
Zitat:
Escortservice mit sehr hohen Preisen für Bulgarien (550 Euro für einen Tag)

ladytravel.eu
-

Sofia
Hauptstadt
BG - Bulgaria
Hände weg von Ladytravel.eu in Bulgarien!! - Nichts als Lügen und falsche Versprechen!!

Die dreistesten Unverschämtheiten, die sich ladytravel (Ivelina) mir gegenüber erlaubte, hier gleich vorweg:
1) Verweigerung einer mehrfach schriftlich abgemachten und im Voraus bezahlten Dienstleistung (Analverkehr) durch die von Ivelina vermittelte Frau;
2) bewusste Täuschung, ja Irreführung bei der Terminfixierung;
3) falsche (natürlich zu tiefe) Altersangabe bezüglich der von mir ausgewählten Escortdame;
4) mich als Kunden noch für dumm zu verkaufen, als die genannten Betrügereien und Lügen zweifelsfrei bewiesen waren! - Es kommt also Einiges zusammen. Und das bei für bulgarische Verhältnisse gesalzenen Preisen!


Ich habe als Kunde langjährige Escort-Erfahrung in 6 europäischen Ländern sowie Australien, Neuseeland und Lateinamerika. Was mir Ende August 2014 mit ladytravel.eu in Sofia passiert ist, habe ich aber bisher noch nie erlebt! Ich belege alle wichtigen Aussagen bewusst mit wörtlichen E-Mail-Zitaten (auch Sprachfehler korrigiere ich nicht) und kann meinen E-Mail-Verkehr mit der Agentur als Beleg jederzeit original ins Netz stellen!

Am 17. August nahm ich mit ladytravel.eu erstmals Kontakt auf und schrieb, dass ich vom 23.-30. September 2014 in Bulgarien Ferien am Meer mit Escort-Begleitung plane und vom 29.-31. August für ein Wochenende nach Sofia fliegen wolle, um die Dame, die mich in die Ferien begleiten sollte, kennenzulernen und zu „testen“. Als einzigen Sonderwunsch gab ich per Mail ausdrücklich Analverkehr an. Auch müsse meine Begleiterin gute Kenntnisse in einer westlichen Sprache haben, da ich mir eine mehrtägige Reise ohne Gespräche nicht vorstellen könne. Da ich sehr gut Deutsch, Französisch, Spanisch, Englisch und Italienisch spreche, ist die Auswahl an möglichen Sprachen wahrlich gross. Noch am gleichen Tag bekam ich von ladytravel (Ivelina) folgende Antwort: „Analverkehr möglich mit Lora, Karina, Reni, Paris und Zari“ (16.02 Uhr).
Schon am 19. August entschied ich mich definitiv und ohne spätere Abweichungen für die Englisch sprechende Studentin Lora, mit der ich mir interessante Gespräche erhoffte. Nur Karina wäre vom Aussehen her noch in Frage gekommen. Sie spricht aber ausser sehr wenig Englisch keine westliche Sprache, was für einen alles andere als billigen Escort-Service mit westeuropäischer Kundschaft an sich schon kein Qualitätszeichen ist. Die anderen von Ivelina vorgeschlagenen Frauen haben mich nicht im geringsten interessiert (aufgeschminkte „Mädchen“...).
Zum Preis teilte mir Ivelina Folgendes mit: „Bei uns 2 Nächte ist 800 euro. Wenn mit anal plus 100 euro, gesamt 900 euro.“ (19. August, 8.05 Uhr) Dieser Preis ist auch im Querver-gleich mit anderen bulgarischen Angeboten sehr hoch und entspricht ziemlich genau drei vollen Monatslöhnen eines gut qualifizierten Angestellten, z. B. eines Lehrers! Um so selbstverständlicher wäre ein absoluter Topservice gewesen, was aber leider in keiner Weise der Fall war!


Vom 17. August bis unmittelbar vor meine Anreise am 29. August versicherte mir Ivelina in mehreren Mails immer wieder, dass Lora auch vom 24.-30. September und sogar bis zum 3. Oktober Zeit habe, mit mir ans Schwarze Meer zu reisen. Noch am 27. August (15.18 Uhr) schrieb sie mir: „ Ja, Lora kann mit dir zusammen nach Meer gehen, bitte keine sorge. Sie hat mir gesagt OK gerne fur 23.09-3.10.“ Und ein paar Stunden später (19.36 Uhr) doppelte sie nach: „Ich habe wieder bestatigung vom Lora. Alles ist sicher. Bitte keine sorge, ich mache das nicht fur erste mal.“ Ausgemacht waren als Preis vom 23.9.-3.10. 1600 Euro plus 200 Euro für anal (also ein halbes Jahresgehalt eines bulgarischen Lehrers...!).
Als ich am 29. August in Sofia ankam, wartete Lora wie abgemacht am Flughafen, die Probleme begannen aber sofort. Beim ersten Sex im Hotel (ich hatte, um dem Treffen einen würdigen Rahmen zu geben, ein 5Stern-Hotel gebucht) zeigte sich, dass Lora trotz eindeutiger schriftlicher Abmachung und bereits geleisteter Zahlung nicht bereit war, mit mir Analverkehr zu machen. Aber nicht nur das: Schon auf behutsame äussere Berührungen in dieser Zone reagierte sie mit Unbehagen und deutlichen Abwehrbewegungen. Auf meinen Einwand, Analverkehr mit ihr sei schriftlich fixiert und von Ivelina sogar im Preis eingerechnet worden, sagte sie, davon wisse sie nichts! Zwar gab sie mir dann vom mir bereits bezahlten Gesamtpreis 100 Euro zurück. Aber ich war ja nicht nach Sofia gekommen, um Geld zu sparen, sondern um nach verbindlicher Abmachung meine sexuellen Wünsche auszuleben! Ein anderer Kunde auf diesem Forum bestätigt übrigens, dass Lora kein anal macht, sie wurde mir also – siehe oben – von Ivelina wider besseres Wissen für Analverkehr vermittelt.

Noch mehr staunte ich, als sich ebenfalls schon am ersten Tag herausstellte, dass Lora vom 23. September an trotz mehrfacher vorheriger Zusage durch Ivelina keineswegs sicher Zeit für eine Reise mit mir haben würde, da sie – wie sie mir fast beiläufig sagte – dann eventuell mit Kindern arbeiten müsse. Die Chance für eine gemeinsame Reise ans Meer liege bei etwa 50%. Auch hier reagierte sie auf meine Beteuerung, Ivelina habe mir wiederholt und ausdrücklich schriftlich zugesichert, dass sie, Lora, vom 23. September bis 3. Oktober Zeit habe, und ich sei ja jetzt eben hier, um zu sehen, ob ich mit ihr mehr als eine ganze Woche verbringen könne, sehr überrascht! Ich nahm Lora ihre Verwunderung ab, gab ihr das auch zu verstehen und sah natürlich ihren Loyalitätskonflikt mit Ivelina, die die Agentur offensichtlich mit eiserner Hand führt. So ist den Frauen jeglicher Handy- und E-Mail-Kontakt mit den Kunden ausserhalb der vereinbarten Treffen strengstens untersagt, aber nicht nur das: Es ist für Kunden unmöglich, via Homepage bzw. Handy der Agentur direkt mit den Damen Kontakt aufzunehmen, um Sprachkenntnisse und vereinbarte Leistungen direkt abzuchecken. - Etwas, das in seriösen Escortunternehmen Westeuropas sowie Australiens und Neuseeland absoluter Standard ist. Ich gebe es zu: Allein dieser Umstand hätte mich misstrauisch machen müssen...
Mit ungläubigem Staunen, Frust und Wut schrieb ich Ivelina sofort ein E-Mail und forderte sie auf, zur Sache Stellung zu nehmen, was sie denn auch tat. Ihre Antwort war aber nicht etwa eine Entschuldigung in aller Form, verbunden mit einem grosszügigen Angebot, die Angelegenheit wenigstens halbwegs noch zu retten, ganz im Gegenteil! Ivelina hatte vielmehr die bodenlose Frechheit, mich als vom Geldeinsatz her gesehen absoluten Topkunden noch für dumm zu verkaufen! Wie wenn sie mir nie etwas per Mail zugesichert hätte, schrieb sie wörtlich und unverfroren: „10 Tage ist lange zeit und nicht jede Madchen kann, ist nicht einfach. Wenn nicht klappt mit Lora...dann moglich mit andere Madchen wie Karina..welche war auch deine wahl. Wenn du denkst dass wir sind nicht seriose agentur...dann kannst du nicht mehr bei uns melden.“ (30. August, 15.24 Uhr) Zu meiner angeblichen „Wahl“ der keine westlichen Fremdsprachen sprechenden Karina siehe oben. Zum abgemachten, bezahlten und trotzdem nicht angebotenen Analsex schrieb Ivelina bezeichnenderweise kein Wort! Ebenso wenig, dass sie mir in etlichen Mails Lora für den 23.9.-3.10. garantiert hatte.

Als ich diese Nachricht in Sofia las, traute ich meinen Augen nicht. Und so was nennt sich mit grosser Selbstüberzeugung seriöse Escort-Agentur...! Als ich die Sache halbwegs verdaut hatte, war es für mich nicht mehr schwierig, alles zu durchschauen: Ivelina hatte mich vom 17.-31. August bezüglich Septembertermin mit Lora immer wieder dreist angelogen, weil ich mich schon früh alternativlos für Lora entschieden hatte und weil sie den Deal mit mir für den 29.-31. August unbedingt machen wollte. Ich brachte ja für zwei Übernachtungen umgerechnet drei bulgarische Monatslöhne mit! Daneben waren für mich nun schon in Sofia drei Dinge klar:

1. die restliche Zeit mit Lora so gut wie jetzt überhaupt noch möglich geniessen
2. nie wieder auch nur einen einzigen Euro für ladytravel.eu ausgeben!
3. Diesen Text hier auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch in den wichtigsten und grössten Internetforen mehrerer Länder für Prostituiertenkunden ins Netz stellen und damit andere potentielle Opfer eindringlich warnen! So kann ich auch meine unbeschreibliche Wut konstruktiv umsetzen!

Abgerundet wird das äusserst negative Gesamtbild von ladytravel.eu Bulgarien durch die Tatsache, dass mich Ivelina auch bezüglich Loras Alter skrupellos angelogen hat. Lora ist nicht 26 Jahre alt ist, sondern 28 (Geburtsdatum *************). Ivelinas Lügenmail: „Lora ist 26 alt, 166/51kg.“ (18. August, 8.25 Uhr). Ein Verschreiber ist nicht möglich, da auch Lora von sich selber sagt, sie sei 26... Für mich war es kinderleicht, das richtige Alter nachträglich herauszufinden - mit Fotos und dem Wissen, dass Lora noch bis vor kurzem eine sehr gute ******* gewesen ist...

Das nach westeuropäischen Standards katastrophale Qualitäts- und Kundenverständnis von ladytravel.eu widerspiegelt leider überdeutlich die massiven wirtschaftlichen Probleme und den Vertrauensverlust auf allen Ebenen, mit denen sich Bulgarien in Europa konfrontiert sieht (vgl. u. a. die kriminelle Pleite der Corpbank 2013/2014, bei der Zehntausende Kunden noch viel schlimmer als ich über den Tisch gezogen wurden und den laut Transparency International mit Abstand höchsten Korruptionsindex aller EU-Länder, etc..).

Über meine Erfahrungen mit Lora, die für mich, wie schon aus diesem Bericht hervorgeht, ebenfalls beileibe nicht nur positiv waren, schreibe ich in einem gesonderten Beitrag (inklusive Foto).



((Info nur für den Administrator: bitte diesen Text als eigenständigen Beitrag auf der Bulgarienseite plazieren. Danke! Der Text entspricht zu 100% der Wahrheit, alle Aussagen sind belegt. Viele nach Bulgarien reisende Männer dürften mir dankbar sein. Ich hätte im huren-test-forum vor meiner Abreise nach Sofia gerne einen solchen Text gelesen! Es wäre mir viel erspart geblieben![/SIZE]))

----------------------

Weitere Berichte zu "Ladytravel Bulgarien" findest du evtl. hier...


Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  12.10.2014, 15:35   # 11
teatro
opera .... galleria ....
 
Mitglied seit 28. February 2005

Beiträge: 98


teatro ist offline
Ultime Notizie (Portavoce della Magistratura e della Stampa)

Tjaja das ist schon so eine Sache mit der Anonymität hier... die wir aber auch als Poster nunmal brauchen... wer würde hier andernfalls schon irgendwas schreiben...

und wenn ich mir den guten holidayfreak und kitesurfer so anschau, und was von deren Posts in allen möglichen anderen Foren so zu lesen ist, da läßt bei beiden doch
Zitat:
bewiesenermassen
ein EU-Nachbarland schön
Zitat:
grüssen
... echt spaßig

Beiden und den geneigten interessierten Lesern möchte ich gerne auch diesen Thread mit recht interessanten Hinweisen zu einem m.E. ähnlich gelagerten Fall

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=172262

empfehlen...

naja... und vielleicht ist auch dieser Link

http://www.psychiatrie.ch/

hilfrei.ch

Sehr wahrscheinlich aber dennoch eigentlich egal, ob es sich nun bei hf und ks um dieselbe Person oder um einen hoffentlich harmlosen vorübergehenden Fall von Schizophrenie handelt: gerne mögen beide weiter darüber nachgrübeln ob ich nun aufgrund meiner 'bewiesenermaßenen' Verdienste tatsächlich ein wunderbares orgiastisches kostenfreies Weekend mit einem hübschen bulgarischen Mädchen verbracht habe oder doch nicht... hey, ich habe wirklich, und es war ein Vergnügen
__________________
. . . .. ...~wo0ow~... .. . . .

Effettivamente Avvocato di Parte Civile/Difensore e meno Addetto Stampa (Signorina Viaggi)

Antwort erstellen         
Alt  06.10.2014, 19:10   # 10
Kitesurfer30
 
Mitglied seit 29. September 2014

Beiträge: 3


Kitesurfer30 ist offline
Noch ein Werbetext (nach Robert44): Ladytravel-Pressesprecher Teatro

Bulgarien ist ja jetzt auch aus anderen Gründen ein aktuelles Thema. Ich habe in Osteuropa schon zahlreiche Erfahrungen gemacht, positive und negative, und deshalb die Bulgariengeschichte hier mit Interesse gelesen. Auch und vor allem die verschiedenen Reaktionen darauf. Das Ganze zeigt deutlich, mit was für Machenschaften man als Kunde hie und da konfrontiert werden kann. Immerhin sind sie in diesem Fall leicht zu durchschauen.
Und, auch wenn ich in seine Richtung Stellung beziehe: Ich finde, dass Holidayfreak viel zu naiv in sein Bulgarienabenteuer reingestolpert ist. Wenn er sich, wie er das von sich sagt, im Escort gut auskennt, dann im Westen, aber ganz sicher nicht im Osten.

Da schreibt also ein Escortkunde (eben Holidayfreak) einen kritischen, präzis begründeten Erfahrungsbericht über die bulgarische Agentur Ladytravel und entlarvt im folgenden Schlagabtausch den einzigen begeistert positiven „Kundenbericht“ in diesem Forum (Robert44) gleich auch noch als reines Fake und Werbespot für das Unternehmen. Dann wird er in diesem zensurfreien Forum mit Verweis auf die Regeln wegzensuriert und gesperrt für ein angeblich privates Bild der Frau (Lora), das neben weiteren Pics auf anderen Plattformen als Arbeitsfoto zensurfrei zu sehen ist (z. B. www.sexytipp.to, sogar mit Angabe der Webfile). Dort erkennt man im Bildvergleich auch, dass die Zahnstellung der Frau per Fotoshop erfolgreich operiert wurde. - Wen wundert’s!

Nicht uninteressant: Die Sperre von Holidayfreak deckt sich zeitlich genau mit dem Auftritt von Teatro, der sich in zwei Beiträgen nach Robert44 als nächster „unvoreingenommener Kunde“ für Ladytravel in die Bresche wirft (siehe unten). Das zwar nicht so aggressiv wie sein Kollege, sondern eher einlullend, aber auch so leicht zu durchschauen. Obwohl er seit 2005 in diesem Forum registriert ist, hat Teatro seine zwei ausführlichen Berichte über seine Supererfahrungen mit der Agentur Ladytravel, für die er jetzt vor Begeisterung fast hyperventiliert, nämlich nicht im Anschluss an seinen Besuch in Sofia vor zwei Jahren gepostet, sondern erst jetzt, nachdem das Unternehmen frontal angegriffen wurde. Damals und bis zu seinem aktuellen Auftritt herrschte bei ihm, obwohl sonst in diesem Forum durchaus mitteilungsfreudig, bezüglich Ladytravel bezeichnenderweise Funkstille. Vielleicht hatte er eine Schreibblockade...

Dann will Teatro seinerzeit von den rund 20 Frauen, welche die Agentur anbietet (diese Zahl steht in diesem und anderen Foren) genau die gebucht haben, mit der es auch Holidayfreak zu tun hatte (Lora). Das Gleiche gilt natürlich auch für Robert44. – Sooo ein „Zufall“ aber auch! Und wenn wir schon bei den „Zufällen“ sind: Selbstverständlich kann Schauspieler Teatro über diese Frau und das Unternehmen ohne die klitzekleinste Einschränkung nur das Allerbeste sagen. Ist ihm jetzt eben mit zwei Jahren Verspätung auf seinen Sofiabesuch zum Glück alles wieder eingefallen.

Und für seinen hier klar als Betrüger aufgedeckten Kollegen Robert44, der als falscher Kunde und Ladytravel-Werber auf anderen Foren schon viel früher als hier entlarvt wurde (z. B. auch wieder auf www.sexy-tipp.to), hat Teatro natürlich auch eine Erklärung. Das in seinem beschönigenden Post vom 22.9.2014. Das darf man alles nicht so eng sehen, meint er. Robert44 wollte bei Ladytravel mit seinem Fake sicher nur eine Preisermässigung rausholen. Was ja dann heissen würde, dass die Agentur zu solchen Betrügereien Hand bietet – aber so weit denkt Teatro natürlich nicht.

Ja, und dann auch noch das mit den abgemachten, bezahlten und trotzdem nicht gebotenen Leistungen (in diesem Fall anal). Darf man laut Schauspieler Teatro auch nicht so eng sehen. Wo kämen wir denn hin, meint er, wenn wir nach schriftlicher Abmachung und Vorausbezahlung immer auch noch das haben wollten, was wir schriftlich abgemacht und im Voraus bezahlt haben. Man muss halt flexibel sein. Es gibt doch beim Sex so viele schöne Dinge! Man fixiert z. B. schriftlich für einen Escort Blasen pur und Bumsen, bezahlt dafür und bekommt statt dessen eine Feinmassage mit Gummi. Ist doch voll in Ordnung! – Für Teatro offensichtlich schon.

Und zum Schluss packt er noch das absolute Hammerargument aus (wieder in seinem Post zum Werbespot von Robert44): Holidayfreak hat sich in Sofia sicher in das Escortgirl verknallt und läuft jetzt ein Bisschen aus dem Ruder. So frei nach dem Motto: Wohlhabender westeuropäischer Kunde verliebt sich in arme bulgarische Prostituierte. Rosamunde Pilcher lässt grüssen. Sollte man unbedingt verfilmen (am besten mit Teatro in der männlichen Hauptrolle).

Ist Robert44 in diesem und andern Foren bewiesenermassen als falscher Kunde und Werber für Ladytravel aufgetreten, so muss man Teatro nach seinem grossen, allerdings ziemlich verunglückten Aufwand, das Unternehmen in ein gutes Licht zu rücken, als nicht sehr talentierten deutschen Pressesprecher der Agentur bezeichnen. Wenn Robert44 laut Teatro mit seinem Geschreibsel einen tieferen Preis bei Ladytravel rausholen wollte, muss er für sich mindestens ein Wochenende Gratisficken in Sofia einfordern. Wird er vielleicht sogar hinkriegen!
Antwort erstellen         
Alt  22.09.2014, 20:59   # 9
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 6.728


Webmaster ist offline
holidayfreak

Zitat:
Lora ist nicht 26 Jahre alt ist, sondern 28 (Geburtsdatum *************)
dauerhaft gesperrt, wg. veröffentlichung des geburtsdatums / privates foto der dame.... siehe dazu auch LH regeln....
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.09.2014, 20:30   # 8
teatro
opera .... galleria ....
 
Mitglied seit 28. February 2005

Beiträge: 98


teatro ist offline
Ich kenne die ladytravel Agentur seit Jahren und habe damals auch hier im Forum zunächst entsprechend nach ihr recherchiert.

In all den Jahren hatte ich tatsächlich 2 Dates mit 2 Mädchen der Agentur, wobei eines der Mädchen interessanter Weise tatsächlich Lora war ... Lora war sehr nett und freundlich und hat mich vorzüglich bedient, so dass ich rundum zufrieden war. Auch die Managerin kommunizierte voll und ganz dienstleistungsorientiert mit mir und war immer freundlich bemüht auf mich und meine besonderen Wünsche als Kunde einzugehen. Ich kann die Agentur somit bislang voll und ganz empfehlen.

Nachdem ich nun eh schon kein grosser Freund von detaillierten Testberichten hier im Form bin (finde eigentlich reicht als Bewertung "war super happy", "gutes/schlechtes Preis/Leistungsniveau", "Optik/Service/etc. Punkte" oder auch "Warnung" oder ähnliches voll und ganz aus, aber das ist halt Geschmacksache) und meist nur mitlese (bevor ich poste frage ich routinemäßig die Mädchen, ob sie damit einverstanden sind, und die meisten wollen das dann nicht... tatsächlich ist vielen Studentinnen/Hobby/Teilzeit - Mädchen die Vorstellung möglicherweise Gegenstand von Diskussionen über ihren Sex-Service zu sein unangenehm), kam mir sehr entgegen, dass mich Lora aus Diskretionsgründen bat nichts über sie zu posten (vermutlich gilt dies auch für sicherlich einige weitere deutschsprachige Kunden, die die Agentur bislang gehabt hat)...

Was holidyfreaks Post angeht:

Verstehe die Aufregung nicht.

Finde seinen Wünschen wurde doch voll und ganz entsprochen. Er wollte nämlich zunächst ein Schnupperdate und daran anschließend bei Gefallen ein späteres Langzeitfolgedate. So ähnlich würde ich das schon auch machen und nicht gleich etwa eine ganze Woche buchen ohne vorher ein bisschen getestet zu haben. Nur hat er halt leider mit 2 Tagen sein Schnupperdate ungeschickter Weise etwas lang gewählt.
Als sich nun schnell herausstellte, dass ganz offensichtlich die Chemie zwischen holidayfreak und Lora nicht gestimmt hat und das Mädchen womöglich gar Angst vor ihm bekommen haben mag (sowas kann jedem passieren, dass einfach gar nichts passt, wobei meines Erachtens nicht nur der Kunde sondern auch das Mädchen jederzeit das Recht hat abzubrechen und auch Folgedates zu verneinen; schließlich handelte es sich doch um ein Testdate), sieht das so aus als ob die Managerin alles versucht hat, um seine Wünsche mit anderen Mädchen zufrieden zu stellen und holidayfreak dabei meines Erachtens kundenorientiert weitgehend entgegengekommen ist.

Die angesprochene das Alter betreffende Inkonsistenz von 2 Jahren halte ich für harmlos... viele Mädchen sehen jünger oder auch älter aus und machen sich "auch aus Diskretionsgründen", um eine Aufdeckung ihrer wahren Identität zu erschweren, manchmal halt um 1 bis 2 Jahre jünger oder älter (Lora ist nun mal sehr auf Diskretion bemüht, weshalb sie übrigens auch nicht auf den Webseiten auftaucht, insbesondere auch nachdem sie keine Vollzeit - Escortdame ist).

Meine Begegnung mit Lora ist übrigens ungefähr zwei Jahre her, wobei Lora mir damals als 24 jährige vorgestellt wurde. Nachdem nun die Chemie zwischen uns gut gepasst hatte und wir auch anregende Gespräche führten fragte mich Lora damals von sich aus, wie alt ich sie schätze, woraufhin ich ihr mitteilte, dass ich glaube sie sei 2 Jahre älter als 24 nämlich 26, woraufhin Lora lachte und sich sehr freute, dass ich mit meiner Einschätzung richtig lag ... mein Gott, so kann's alt auch gehen wenn ein bisschen Sympathie im Spiel ist und das Mädchen keine Angst zu haben braucht, dass irgendwelcher Nonsense über sie veröffentlicht wird sondern im Gegenteil alles diskret behandelt wird. Umgekehrt gilt natürlich das Gleiche!

Das mit der Analfixierung bei dem Testdate finde ich schlicht albern, insbesondere auch weil Alternativangebote vorlagen.

Im übrigen kenne ich auch weitere bulgarische Agenturen und auch BG Dienstleister anderer Branchen, wobei die Herumreiterei auf West-Standards und die diesbezüglichen vergleichenden Aussagen aufgrund meiner Erfahrung einfach unzutreffend sind.
__________________
. . . .. ...~wo0ow~... .. . . .

Effettivamente Avvocato di Parte Civile/Difensore e meno Addetto Stampa (Signorina Viaggi)

Antwort erstellen         
Alt  14.09.2014, 04:51   # 7
robert44
 
Mitglied seit 6. May 2014

Beiträge: 3


robert44 ist offline
Viel Quatsch

Natürlich wollte ich Ivelina gerne helfen, weil sie und Ihre Mädchen mir
sehr sympathisch sind, ansonsten kein Kommentar mehr zu holidyfreak's
Unsinn, das ist mir zu bescheuert...

Zu grubert: Schande, dass jetzt dieser Thread auch noch ebenso
irreführend wie holidyfreak's Beiträge von Dir für Deine Eigenwerbung
für Deine Thailand und Afrika - Portale benutzt wird...
Antwort erstellen         
Alt  13.09.2014, 12:40   # 6
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Danke für den Bericht hf. Wen wundert's.
Antwort erstellen         
Alt  13.09.2014, 11:47   # 5
holidayfreak
King of Spam & Fake
 
Mitglied seit 28. July 2014

Beiträge: 9


holidayfreak ist offline
Robert44 hat nun seine wahre Rolle als Schreiberling im direkten oder indirekten Auftrag der zweifelhaften Escortagentur ladytravel.eu Bulgarien endgültig gleich selber aufgedeckt – besten Dank aber auch! (Ich hätte es fast übersehen, aber eben nur fast.) Sehr wichtig: Sein Betrug am Forumleser (Vortäuschung eines „objektiven“ Kundenberichts) geschah lange vor meinen negativen Erfahrungen mit dem Unterneh-men!
In der Antwort von Robert44 (11.9.2014, 14.45 Uhr), diesem glücklicherweise sehr unbedarften „Werbetexter“ von ladytravel.eu, auf meinen Bericht, steht nämlich neben dem, was ich in meiner ersten Antwort auf ihn bereits aufgedeckt habe, noch etwas Entlarvendes. Wie in meinem Beitrag zu lesen ist, hat mich ladytravel Bulgarien auch bezüglich Loras Alter angelogen, und Robert44 schreibt in seiner wütenden Antwort, der Streit um 26 oder 28 Jahre sei „einfach lachhaft“. - Kann man ja so sehen... - Nur: In seiner Lobhudelei über ladytravel.eu vom 6. Mai 2014 (wie gesagt „zufälligerweise“ dem einzigen Beitrag, den er in den 4 Monaten Mitgliedschaft im Lusthaus-Forum überhaupt geschrieben hat...) teilt Robert44 über sein angebliches Supererlebnis in Sofia Folgendes mit (ich zitiere ihn): „Ich hatte zuerst Lora, Studentin Anfang Zwanzig“.
Ja was denn nun?? Ist für Robert44 eine 28jährige Frau auch noch „Anfang Zwanzig“? – Oder leidet er an einer derart starken Sehschwäche, dass er eine Frau „Anfang Zwanzig“ nicht von einer 28jährigen (mit der er, wie er schreibt, 12 Stunden verbracht hat) unterscheiden kann? (Wie in meinem Text über ladytravel steht: Ich kann beweisen, dass Lora 28 ist.) Übrigens: Dass Loras Alter viel näher bei 30 als bei 20 Jahren liegt, sieht nun wirklich jeder schon aus mehreren Metern Distanz (sogar Robert44, garantiert!...). Also: Das mit den „Anfang Zwanzig“ war eine blanke Lüge von ihm! Der neutrale (westeuropäische) Leser des Lusthaus-forums – er ist ja nicht doof! - braucht ganz sicher keine weiteren Erklärungen, um zu sehen, dass Robert44 zu ladytravel.eu in einer ganz anderen als einer Kundenbeziehung steht!
Antwort erstellen         
Alt  11.09.2014, 15:07   # 4
holidayfreak
King of Spam & Fake
 
Mitglied seit 28. July 2014

Beiträge: 9


holidayfreak ist offline
Nur so viel vorweg: Ich bin bei weitem nicht der erste und einzige Kunde, der diese Art von Problemen mit ladytravel hatte. Wer sich interessiert, soll z. B. auf www.sexy.to (Archiv) gehen. Es sind ältere Berichte, aber genau die gleichen Probleme.
Ich überlasse es dem neutralen Leser, zu beurteilen, ob alles, was ich in meinem Bericht über ladytravel.eu schreibe, gut belegt ist oder nicht. Auf Polemik mit Robert 44 lasse ich mich nicht ein. Der neutrale Leser soll anhand meines Berichts auch beurteilen, ob anal klar und ohne Einschränkungen (von wegen nur wenn klein oder so) abgemacht war.
Es ist ja schon interessant: Robert 44 schreibt in seinem auch sehr langen Bericht vom 6. Mai 2014 über ladytravel (sonst hat er interessanterweise auf diesem Forum noch keinen einzigen Bericht geschrieben...) bezüglich Lora (und Nora) selber (ich zitiere ihn): "Beide Mädchen machen kein anal." Und jetzt kommt er mir mit Pferderiemen oder so.
Der neutrale Leser soll auch selber beurteilen, ob Roberts Bericht zu ladytravel.eu vom 6. Mai vor allem im letzten Teil eher einem Werbeschreiben für das Unternehmen gleicht oder nicht und warum das vielleicht so ist...
Auch sehr interessant, dass Robert 44 schreibt, er habe direkten Kontakt mit dem Mädchen gehabt. Auch hier soll der neutrale Leser, der ja selten dumm ist, selber beurteilen, was er davon halten soll.
Antwort erstellen         
Alt  11.09.2014, 13:45   # 3
robert44
 
Mitglied seit 6. May 2014

Beiträge: 3


robert44 ist offline
Anfänger oder Schikane?

Hallo, Du schreibst zwar, als hättest Du viel erefahrung mit Escorts, aber ich habe das Gefühl Du bist ein Anfänger.
Ich habe mit der Agentur einige erfahrungen.
Ich hatte Lora, Nora, Zeni, Karina für jeweils 12 Stunden in Sofia und Paris für 2 Tage in Istanbul.
Alles lief perfekt wie vereinbart und der Service war auch wie besprochen.
Ich habe inzwischen Kontakt direkt mit Lora gehabt.
Den Mädchen ist nur verboten an der Agentur vorbei direkte Vereinbarungen mit den Kunden zu treffen.
Anal ist immer eine Frage der Größe. Und wenn ein Kunde mit einem Pferderiemen zu einem zierlichen Mädchen kommt, das noch nicht ausgeleiert ist, ist es normal, dass sie nein sagt. Das ist Sache des Mädchens und nicht der Agentur.
Und ein Treffen zu Testzwecken vor einem längeren Zusammensein ist gut für beide Seiten.
Und wenn jeden Tag 4-6 Stunden Sex verlangt werden, wie von Dir, sagt das Mädchen einfach nein. Mit dem Mann keine Woche oder länger. Die Mädchen sind keine Fick-Maschinen.
Und die Diskussion über 26 oder 28 Jahre ist einfach lachhaft.
Dein Ego ist gekränkt, weil Du festgestellt hast, dass auch Geld keine Sympathie ersetzt.
Das mag für einen schnellen Fick für 30 Minuten egal sein, aber nicht für Escorts über Tage hinweg.
Auch die Mädchen haben einen eigenen Geschmack, und Dein Verhalten auch mit Drohungen gegenüber Lora war unter aller Sau.
Hoffentlich gibt Dir keine andere Agentur ein Mädchen. Leute wie Du sollten nur in den Puff gehen.
Für Dich sind Escort Girls zu schade.
Antwort erstellen         
Alt  05.09.2014, 00:14   # 2
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 28.909


Buffalo Bill ist offline
Bilanzbuchhalter mit Krämerseele und übersteigertem Ego, hm ... ?

`ne kleinere Schrift war wohl grad nicht im Angebot ... ?

und wenn ich mir Deine anderen Berichte so betrachte ...

passiert Dir eigentlich nur so`n Schei... ... oder hast Du auchamal was positives zu berichten ... ?

mein` ja nur ... weil sich so Dein Eigenlob besser nachvollziehen ließe ...
__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:14 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)