HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
WARUM ich zu Huren gehe ... ?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen




















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  05.05.2002, 02:46   # 1
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2050

Beiträge: 7.011


Webmaster ist offline
Thumbs up FKK Pirates Park - Bruchsal-Mannheim - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg  
FKK Pirates Park
Zitat:
Der Pirates Park bietet Dir auf 2.000 qm Wellness and more.

Eine rustikal gestaltete Kontaktbar, läd zum verweilen und mehr, ein.
Angrenzend zur Bar kannst Du Dich auch in angenehmer Begleitung und Atmosphäre in unserem Erotikkino nieder lassen. Selbstverständlich übertragen wir hier sämtliche Sportereignisse. Diese könnt ihr in der Eventliste auf der Homepage einsehen.

Kulinarische Genüsse erwarten Dich am Buffet. Der Wellnessbereich umfasst zwei finnische Saunen, eine große Blockhaussauna ( 85° C heiß ) und eine Warmsauna mit ( 65° C ). Darüber hinaus zwei Whirlpools in denen Du Dich auch in netter Gesellschaft vergnügen kannst.

Daran grenzt der Relaxbereich. Auf der großzügigen Terrasse im Außenbereich wird in Lauen Sommernächten gegrillt.

Die Rasenfläche lädt zum bequemen verweilen ein. In individuell gestalteten, nach Ländern und Kontinenten, 8 Zimmern, die alle mit Wasserbetten und Air-Condition, teilweise auch mit Dusche, ausgestattet sind, kannst Du Dich von unseren Piratenbräuten verwöhnen lassen.

Weitere Fragen werden gerne am Telefon beantwortet.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
Von 12:00 bis 02:00 Uhr

Freitag und Samstag
Von 12:00 bis 04:00 Uhr

Sonntag
Von 12:00 bis 00:00 Uhr


Services: FKK-Club

http://www.fkk-piratespark.de
07251 / 9295650 - [email protected]
Industriestr. 8a
76646 Bruchsal

Baden-Württemberg
DE - Deutschland



Änderungen bitte hier in diesem Thread posten... Danke

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  06.10.2018, 10:23   # 178
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.556


vino ist offline
Etappe 2

Von Sinsheim über Neckargmünd, Heidelberg nach Bruchsal;
Der Weg zum Hotel führte mich quasi schon am Pirates Park vorbei;

Nachmittags eingecheckt (Mo 29€ mit 5€ Verzehrbon; dazu eine Rabattkarte 50% für den nächsten Besuch, gültig 1 Monat), was zu Trinken geholt, da lächelt schon eine;
hm nicht der Optikkracher aber sehr gute Ausstrahlung, aber erstmal „gefrühstückt“ im Garten;

Lineup viel besser als vor ein paar Wochen, nicht unbedingt must haves, aber doch einige die wirklich in Frage gekommen wären;

Ich lande natürlich bei der Lächelnden
Andrea
war das nicht eine von Lus Lieblingsmädels?
hab keine Lust zum nachschauen, ist ja eh äääägal

Wir machen ne Stunde (ein Extra kommt dann noch dazu)
Schmusen, Küssen (ZK gut (nicht sehr gut)), blasen sehr gut, reiten sehr gut
Pause
blasen zum Ende
Danach noch eine Massage mit meinem Massageöl, das sie mir dann abkaufen will;
(kostet beim Rossmann 3,79 und ist nur noch halb voll); ich schenk es ihr und sie bedankt sich, als ob es ein wertvolles Schmuckstück wäre
Top-Service aber die Funken fliegen nicht (1-)


Der Rest ist Essen, relaxen, Sauna
Es war auch ein Pärchen anwesend, ob die auf dem Zimmer waren hab ich nicht mitgekriegt


PiPa ein wirklich schöner Club, Lineup ist halt etwas Glückssache



Etappe 1 First
Etappe 2 Pirates Park
Etappe 4 Sakura
(ausgefallene) Etappe 5 Sakura
(ausgefallene) Etappe 6 First
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  02.08.2018, 22:17   # 177
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 291


Luckycookie ist offline
Donnerstag, 02.08.2018

Heute 39 Euro gezahlt, ungefickt wieder raus. Immerhin habe ich eine Freikarte fürs Monte Carlo bis zum 02.09. und auch der Außenpool ist ganz nett, schön ruhig in der Sonne gelegen, bis punkt 16 Uhr dann draußen die Stereoanlage laut auf Kuschelrock gestellt wurde, Mensch war das denn wirklich nötig???

7 Mädels, davon eine Blackie, nur eine Karpatenmaus sah halbwegs hübsch aus, wurde dann auch nachmittags ein paar Mal gebucht. Der Rest war einfach nicht mein BS und auch die Anmachen waren für mich unter aller Sau. "Wo gehst du, was machst du, wo kommst du, Babyyyy????"

So wird das nichts, der reguläre Eintritt ohne eine Freikarte ist für mich für diesen Club zu teuer!
Antwort erstellen         
Alt  29.07.2018, 15:53   # 176
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.556


vino ist offline
Zwei Tage im Kraichgau - Ojeoje!

Spiel um Platz 3

Kurz nach Öffnung des Clubs eingecheckt (12:10)
Ein paar Mädels Frühstücken, naja

Erstmal die Sonne geniessen

Lineup naja noch nicht viel, männliche Gäste auch nicht (viel mehr wurden es auch nicht)
für mich noch gar nix dabei, obwohl die eine hat ich im Finstern nicht richtig gesehen

als ich mal auf Besichtigungstour ging sprach sie mich an
da erkannte ich sie auch
stellte sich als Medi vor (auf der HP steht Mady) ich bleib bei Midi, wie sie sich letztes Jahr vorstellte:

Zimmer mit der hübschen Rumänin
letztes Jahr war es klasse trotz Serviceeinschränkung
diesmal war ich darauf eingestellt und verschob erstmal das blasen, also schmusen, fummeln, lecken
irgendwann 69 und Angebote für Extras erhalten…
aber ich wollte noch Verkehr, ein langer ausdauernder variabler Ritt, der zunächst gar nicht als solcher zu bezeichnen ist, so slow und sanft,,,
schon deutlich über der CE, nahm ich das Angebot einer Massage an (1)


Dann „Frühstück“ (ja im Clubleben verschieben sich die Essenszeiten etwas, da gibt es auch nachmittags noch Frühstück (kleiner Seitenhieb an den schwarzen Skorpion)) im Garten, faulenzen und vom Anstoßzeitpunkt für England-Belgien überrascht worden (ich dachte das Spiel ist erst abends)

Das Lineup änderte sich nicht groß, also nochmal Midi
es gab eine sehr schöne CE für 1 CE (1)


Dann kam der Lu
Abendessen (sehr gutes Putenfilet),
und dann dachte ich schön langsam daran mich zu verabschieden und ließ den Kollegen allein;
Viel falsch machen konnte er ja nicht…(die einzig buchbare kannte er ja schon)


Fazit:
PiPa ein schöner Club, aber das Lineup ist oft nicht so toll, aber wenn solche wie Midi da sind, geht´s schon für den 2. Tag; für einen normalen Clubtag wär mir das Lineup deutlich zu schlecht gewesen
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!
Antwort erstellen         
Alt  29.07.2018, 12:32   # 175
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.772


lusthansa69 ist offline
Zwei Tage im Kraichgau - Ojeoje!

Vom vorangereisten Kollegen kam die gute Nachricht, dass Midi wieder im vor-Julianischen Servicekalender angelangt wäre - allerdings auch die schlechte, dass das weitere lineup eher nicht so dolle wäre. Dies sollte sich noch als sehr beschönigte Darstellung herausstellen - eher unterirdisch. Gut das es der zweite Tag der kleinen Kraichgaureise (First) war.

Der Parkplatz relativ voll, drinnen aber jetzt nicht grad viel los. Einmal durchgelaufen, der Kollege wohl unterwegs. Raus und zu meiner grossen Freude den super netten Koch entdeckt, der mich zur Verwunderung der mich nicht-kennenden Barmaus auch herzlichst begrüßt.

Das lineup schwierig bis sehr schwierig. Der Kollege kommt zurück und erstmal essen - Giorgi weiss eh: Rumpsteak was sonst!

Sauna hier, blabla da. Vicky leider nicht (mehr?) da. Der Kollege verabschiedet sich. Ich nochmal Sauna und Relax und will mich eigentlich ungefickt verabschieden, da sehe ich Midi auf ihrem Platz - grad kurz weggehen. Ich setze mich auf ihren Platz, sie kommt zurück und meint schnippisch ob ich bequem sitze. Na klar... Dann erstmal "eingeschnappt Modus". Dann werde ich zusammengefaltet, warum ich mich nicht so lange hab blicken lassen. Ihren Vorschlag 2h zu bleiben winke ich lächelnd ab. Dann werde ich in der kommenden halben Stunde mit den Worten "Jetzt zeig ich Dir was Du ein Jahr nicht gehabt hast" - ziemlich ordentlich durchgebürstet. Klasse (und hübsches) Mädel - Gut angelegte CE!

Das mit der Mädelsriege hier (und das ist halt wesentlich) ist ansonsten kein Aushängeschild. Schade, der Club ist echt schön und gemütlich!

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  18.07.2018, 23:17   # 174
lekkker
 
Mitglied seit 5. June 2015

Beiträge: 26


lekkker ist offline
Sabina und Dana

4 stunden Pirat sein. Schöner Club - kaum Anmache. Es war nix los. 7 Mädels gegen 7 Jungs.
Die Damen sind ausnahmslos aus RO, auch wenn da eine aus Italien sein will. Ist mir aber egal.
Von meinem eigentlichen Beuteschema: blond, >180cm, DD waren alle weit entfernt. Aber sie sind durchaus vorzeigbar und auch dienstleistungsorientiert. Kondompflicht wird sehr ernst genommen. Hm. Für Extras werden außerirdische Preise aufgerufen. Na dann eben nicht. (muss ich halt wieder nach Berlin, da sind die meisten Extras bei 50€ für 20Min inkludiert) Es gab zweimal identische Action: nettes Fummeln, Blasen mit Gummi, in die 69 übergehend und dann Standardpoppen in den gängigsten Disziplinen. Abschließend habe ich mir beide Male eine HE gegönnt. Nix, an was ich mich morgen noch erinnern werde. Sabinas schöne Beine und Danas knackiger Popo vielleicht.
Antwort erstellen         
Alt  01.07.2018, 07:15   # 173
kommespaeter
 
Mitglied seit 22. November 2016

Beiträge: 182


kommespaeter ist offline
Landratten, ahoi!

Im Kreisverkehr müsste ich die Abfahrt Industriegebiet West II nehmen, aber „Stutensee“ klingt vielversprechender. Dennoch zweige ich ins Industriegebiet ab, um für ein paar Stunden auf einem Piratenschiff anzuheuern. Wenn der Club sein Motto komplett durchzieht, warten Somalierinnen, Karibikperlen, Spanierinnen, Portugiesinnen, Brasilianerinnen, Niederländerinnen und Britinnen auf mich – Bräute aus klassischen Piraten- oder Freibeuter-Nationen eben. Nur hinter Spanien kann ich einen Haken setzen und der wird auch mit einem Fragezeichen versehen. Die Crew für die niederen Dienste (also Sex) besteht eigentlich ausnahmslos aus Rumbul. Da steckt wenigstens das Wort Rum und damit Captain Morgan und damit sowas wie ein Pirat oder zumindest eine Galionsfigur drin.

Die Atmosphäre an Deck und in der Kajüte
Die Webseite des Pirates Park finde ich ziemlich stylish aufgemacht, der Club selbst steht dem in Nichts nach. Das Interieur ist stimmig und sauber, mit Piraten-Streetart an der Innenmauer des Außenbereichs. Den Bademantel oder das Handtuch wirft man beim Verlassen des Piratenparks in eine Schatztruhe. Mundspülung gibt’s auch und den Duschstrahl stellt man händisch an und aus, ohne lästige Zeitschaltung. Der Club hat sein Motto zwar nicht durchgehend bis ins kleinste Detail durchgezogen, kokettiert aber nicht nur äußerlich mit der Seeräuber-Ästhetik. Die Zimmer sind vergleichsweise groß, die Betten bzw. zumindest die Laken verschlissen. Aber es kommen ja lose Laken drüber, bevor der Kanonendonner beginnt. Die Mädels parken mich nach dem Aufriss erst einmal im Zimmer, um sich dann draußen „frisch zu machen“ - obwohl es im Raum auch eine Dusche gibt. Die halbe Stunde ohne Extra ist sehr kurz. Die Mädels sind in der Regel freundlich, bisweilen auch vulgär, sprechen ausreichend Deutsch, animieren noch im erträglichen Rahmen und der Großteil trägt Stofffetzen, die eigentlich gar nichts Relevantes verdecken. Bis auf High Heels scheint es keine verpflichtende Kleidervorschrift zu geben. Tattoos mit Namenszügen von Männern (meist „Brüder“) sind jedoch weit verbreitet. Viele der Damen sind klar Ü30, obwohl die wenigsten das zugeben.

Beim Smutje
Im Preis inbegriffen ist ein eher spärliches Buffet, bestehend aus belegten Brötchen/Semmeln/Schrippen/Wecken..., Salatvariationen, die mich weniger anlachen, sowie im Kühlschrank Obst, Joghurt, Cornflakes mit Milch, Säfte und Muffins. Ab 14 Uhr wird der Grill (Portionen zwischen 6 und 12€) angeworfen und in der Küche werden Flammkuchen (6€) gebacken. An vielen Tagen ist im Eintrittspreis ein Freiverzehr von 10€ enthalten, wobei es KEIN Gericht für diesen Betrag gibt. Deine Grillkosten werden auf dem Verzehrarmbändchen vermerkt, sodass du beim Verlassen des Pirates Parks ggf. nachzahlen musst, dir aber bei mehreren Bestellungen unter 10€ auch nichts verloren geht. Geld zurück gibt’s aber natürlich nicht. Mir hat das Grillfleisch mit Pommes einwandfrei gemundet, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair.

Was treiben die Pirat(inn)en auf ihrem Stützpunkt denn so?
Ich sitze in einem der beiden Jacuzzis (1 außen, 1 innen, dazu kommt ein Outdoor-Pool), aktiviere das Blubbern und Chlorgeruch steigt mir in die Nase. Soll mein Nachfolger doch im Pipi meines Vorgängers baden, ich dusche nochmal und verkrümele mich „in die Takelage“. Also nach oben in den Wellness-Bereich, wobei mir Massage und Sauna schnurz sind. Auf einem Sofa chillend Porno schauend (da läuft nicht unbedingt 08/15-Rammelei, sondern viele ausgefallene Striptease-Einlagen, die diverse Fetische bedienen), stöckeln zwei Damen die Treppe hoch. Die aus meiner Sicht attraktivere schnappt sich den anderen Freibeuter weiter hinten, während Andrea mich bei meinem Filmgenuss stört. Dann kann sie mich auch gleich aufs Zimmer mitnehmen. Hatte sie sowieso vor. Einmal normal, ohne Extras, serviert binnen 30 Minuten, bitte. Im Gespräch wird „Muschi spielen“ beispielhaft als Extra erwähnt. Doch Andrea versichert, meine Bestellung verstanden zu haben und korrekt umsetzen zu wollen. Nach dem Blowjob lädt sie zum Muschi lecken ein und täuscht einen ordentlichen Orgasmus vor. Solider Fick zum Auftakt bei einer Spielzeit von knapp 25 Minuten. Das Lecken wird am Spind nicht extra berechnet und dass sie Stunden später, als sie mich für einen zweiten Zimmergang mit ihr gewinnen will, meine Fähigkeiten als Orgasmuslecker und Liebhaber mit Durchhaltevermögen hervorhebt, darf ich nicht überbewerten. Zumal ihr Attest meiner Bettqualitäten durch eine zweite, dritte und vierte Meinung nicht zwingend bestätigt wird, was aber auch an der Natur der Sache (abnehmender Leistungsfähigkeit in der Lendengegend) liegt. Andrea ist auf ihren Fotos naturgetreu abgebildet.

Pinke Lippen, schwarzes Haar und ein Knackarsch. Eine junge Bulgarin setzt sich einfach auf mich und reagiert auf meine sanften Berührungen mit konkreten Anweisungen, wo sie meine Finger gerne hätte. Auf dem Zimmer (1CE) verhält sich Anni leider eher distanziert, ein bisschen zickig und baut Zeitdruck auf. Das war keine Viertelstunde. Leider schwach. Vor dem Oralverkehr fragt sie nach etwas Handeinsatz übrigens konkret nach, ob sie Blasen darf. Ich bitte darum. Immer wieder frage ich mich bei dieser Frage: Wer sagt da nein? Mehr dazu später. Die Fotos geben Anni gut wieder, wobei ihr Po darauf nicht zu erkennen ist.

Stefania überzeugt mich optisch zwar nicht mit ihrem Gesicht, dafür mit einem Traumbusen und einem Knackpo vom Allerfeinsten. Auf den Fotos lässt sich dies leider nicht annähernd erkennen. Sie gabelt mich auf, wirkt beim Minimaltarif ohne Extras jedoch nicht gerade überschwänglich. Zeitdruck ist spürbar; das wird eine relativ schnelle Angelegenheit.

Als Nächstes legt mich eine ordinäre Schlampe mit Kreolen-Ohrringen in doppelter Ausführung flach. Entschuldigt die prinzipiell herabwertende Ausdrucksweise, aber bei einer Braut wie Alicia/Alissia vermeldet bei mir nicht der Beschützerinstinkt „Heiraten“, sondern ihre Optik weckt den „Fick sie richtig“-Trieb und ihr Verhalten verstärkt diesen enorm. Zum Beispiel fingert sie sich breitbeinig auf dem Sofa und fordert zum Durchficken auf. Diese Anmache ist primitiv und vulgär, aber halt irgendwie geil. Um gepoppt zu werden, braucht sie auch kein richtiges Zimmer mit geschlossener Tür, da reicht eine Sitzkissenlandschaft in der „Fickhöhle“. Laut und ordinär wird sie trotzdem. Nix für Kuschler, sondern für Kurzzeit-Pornoficker. Angesichts des nicht entrichteten Spermas nach einer sehr kurzen halben Stunde äußert sich Alicia zunächst enttäuscht. Als sie erfährt, die Wievielte sie heute ist, schaut sie – die Öffnungszeiten wissend – verblüfft auf die Uhr und ihre Enttäuschung scheint in Anerkennung umzuschlagen. Tenor: Hut ab, dass er beim gar nicht mal so unterirdischen Ficken richtig steif geworden und geblieben ist. Nach deinen bisherigen Leistungen hast du das ganz ordentlich gemacht, übersetze ich frei. Nächstes Mal will sie früher dran kommen. Von ihr habe ich kein Foto entdeckt.

Den Abschluss bildet Lola, seit 15 in der Branche tätig und damit natürlich älter als im Marketing angegeben. Eine Fußball affine Spanierin mit rauchiger Stimme, die den Zimmergang mit „Haide“ einläutet. Sie zeigt sich beim Anbahnungsvorspiel sehr empfänglich für kribbelnde Berührungen. Im Zimmer selbst finde ich den Streichelauftakt eigentlich eher langweilig. Doch nach rund fünf Minuten – und bei ihr hatte ich das Gefühl, dass die Zeitmessung (im einzigen Zimmer ohne Uhr, das ich von innen gesehen habe) korrekt und erst nach ihrem „frisch machen“ erfolgte – legt sie den Schalter um. Es folgt eine Lingam-Massage vom Allerfeinsten. Brillante Techniken, krass variabel, einschließlich eines Footjobs, vor dem sie sich die Füße desinfiziert. Auf diese Weise hätte auch der alte Rum-Pirat mit dem Holzbein (und -fass) noch seinen Spaß gehabt. Als Lola nach zirka 15 Minuten nach Blasen fragt, höre ich mich „Nein“ sagen. Nach 30 Minuten sagt sie das Ende der CE an. Bitte mach einfach mit der Hand weiter, ist das geil. 60 Minuten nonstop prickeln.
Antwort erstellen         
Alt  24.07.2017, 20:08   # 172
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.556


vino ist offline
Piraten-Wellness, Top und Flop

nach 2 Jahren wieder im Pirates Park, 2016 hatte ich aufgrund des schlechten Lineups 2015 auf einen Besuch verzichtet;
seitdem gab es ja wieder positivere Berichte, insbesondere Midi wurde vom Kollegen gelobt und dieser meinte auch, die wär sicher auch was für mich; (und er kennt meinen Geschmack recht gut)

Also dann am Samstag ganz ohne Hektik kurz nach 13:00 im Pirates Park eingecheckt;
Der Club ist echt super, von den kleineren für mich der schönste;
Toller Wellnessbereich, sehr schöner Garten mit Pool, Sitz- und Liegegelegenheiten…
Der Clubraum selbst ist etwas dunkel
Schöne Zimmer, alles sauber und ordentlich…
Lineup naja …
Viel „Ausschuss“ ein paar gehen schon, und wenige die wirklich nach meinem Geschmack sind
(Das war schon mal so, dass mir genau 3 gefallen haben, aber die dann richtig und die waren dann auch richtig gut (Vicky immer noch da, aber zu mopsig geworden, Sara, Ariana) dann paßt´s auch, dann hat man wenigstens keine Probleme mit der Auswahl .))
Ganz so war´s diesmal nicht;
Beim ersten Durchgang im Halbdunkel eine gesehen, die ich mir bei Licht näher ansehen wollte…
Als es dann soweit war (dass ich sie im Licht gesehen habe) war es „Liebe auf den 1. Blick“ aber schon in männlicher Begleitung

Ansonsten hätte es „notfalls“ ne Alternative (ne Blonde mit toller Figur) gegeben, die mich vom Bauchgefühl aber nicht überzeugte; aber egal ich wollt ja eh warten…

Ich hab am Wertfach mein Handy gecheckt als sie nach über ner Stunde den Zimmerschlüssel zurückbrachte, Das nutzte ich gleich mal um mich vorzustellen und nach ihrem Namen zu fragen: Midi
Na das war ja klar, aber da hätt´s den Tip nicht gebraucht, die hätt ich alleine auch „gefunden“.

Also beide zum Duschen und für danach verbredet;
Eieiei Midi sieht klasse aus, Figur, Gesicht, Augen, Lächeln, ist sehr nett, lustig, spricht gut deutsch…
Nach längerem Gespräch geht´s nach oben
Inniges Geknutsche, dann hab ich mich um Midis Körper (Kopf bis zwischen die Beine) gekümmert;
Das Lecken war ein Vergnügen und sogar erfolgreich
Dann revanchierte sich Midi, Blasen gut, Reiten sehr gut;
halbe Stunde um… ich wollt noch nicht gehen
Gegenseitige Massage und etwas Kuscheln war mein Plan.
Das funktionierte zunächst ganz gut, aber gegen Ende der Massage von Midi griff sie zwischen meine Beine und irgendwann sollte ich mich umdrehen;
Nach kurzer Zeit der Massage der Vorderseite, sollte schon wieder ein Gummi ausgepackt werden…
Sie hätte mir gegen Aufpreis einen Finger in den Arsch geschoben; ne lass mal; (naja wenn es das bisher übliche Extra nicht mehr gibt, müssen Alternativen angeboten werden)
Die Handmassage war dann auch sehr gut und ich hatte nochmal einen heftigen Abschuss;
Oje ich glaub die hatte nix mehr übrig gelassen für später;
Insgesamt eine wahnsinnig intensive Stunde mit Midi


Nach meiner Relaxphase im Garten ging´s an Abendessen; Grillen im Garten
In den 39€ sind 10€ Verzehrgutschein enthalten
War sehr gut

Zu späterer Stunde dachte ich an einen weiteren Zimmergang; im Lineup kamen nur 2 in Frage:
Die Blonde (Marina) und ne kleine dunkelhaarige (Lucy) sonst im Lineup nichts für mich;
Oder nochmal Midi, ne etwas Abwechslung konnte nicht schaden…


Da Lucy länger nicht mehr zu sehen war, wurde es dann Marina
Marina hat blonde schulterlange Haare, ein Klasse Figur, schöne Beine, toller Po, schöne Brüste (C)...
Die Anmache im Wellness-Bereich oben recht vielversprechend;
Im Zimmer dann viel nichts
Sie liegt neben mir und streichelt etwas meine Hände und die Brust…
Na dann mach halt ich mal, aber sämtliche Bemühungen konnten ihr keine Regung entlocken…
Dann die Frage was ich besonderes möchte;
Nö nix besonderes, ganz normal
Also Blasen und Verkehr fasste sie zusammen;
Na dann soll es so sein…
Blasen naja, dann in der Missio liegt sie da, bewegt sich nicht, schaut ins Leere;
Nachdem ich die letzten 2 Tage schon etwas aktiv war und mich Midi ja praktisch entleert hatte, war dann bei mir erstmal Schluß;
Ich hab sie es dann händisch zu Ende bringen lassen
Das war nix, der erste Flop des Jahres


Da ich nichts mehr vorhatte, habe ich dann nicht so spät den PiPa verlassen

Fazit:

Der Pirates Park ist ein sehr schöner Club, alles sauber, alles stilvoll gestaltet, gepflegt, schöne Zimmer....
Das Personal sehr freundlich, das Lineup grenzwertig, ein Top-Erlebnis mit Midi aber auch ein Flop

__________________
Che fantastica storia è la vita!!!
Antwort erstellen         
Alt  16.04.2017, 21:19   # 171
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 291


Luckycookie ist offline
Erstbesuch Ostersonntag, 16.04.2017

Hallo Leute,

so heute an einem ruhigen Tag mal nach Bruchsal gefahren. Gegen 13 Uhr im PiPa eingecheckt. Sonntags kostet es nur 29 Euro (5 Euro inkl. Verzehr). Die Rezeptionistin meinte, dass aufgrund von Feiertagen nur 9 Mädels da waren. Im Nachhinein habe ich glaube ich um die 7 erspähen können. Das Mittagsbrunchbuffet war sehr reichlich, mit viel Ei, mhh yummy, treibt den Cholesterinspiegel schön nach oben!

Der Club ist sehr schön eingerichtet, oben im Wellnessbereich gibt es viele Liegemöglichkeiten zum Entspannen. Es waren auch nur ein paar Herren anwesend.

Das Line Up war so lala, drei waren für meinen Geschmack ganz ansehnlich, aber auch keine Optikhighlights. Bin dann mit der kleinen und zierlichen blondierten Stefania aufs Zimmer. Sie spricht gut Deutsch, der Service war leider nichts besonderes. Nur ein paar kurze Bussis, langweilig geblasen und emotionslos durchgenommen. Unterdurchschnittlicher Service.

Ich kam mir bissl vor wie damals im FKK Oasis in Nürnberg. Alles so still und leer, aber OK für heute will ich kein abschließendes Urteil fällen, somit werde ich wohl in ein paar Wochen nochmal dort aufschlagen.

Anschließend ging es dann ein paar Meter weiter in den anderen Club...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.01.2017, 21:52   # 170
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.772


lusthansa69 ist offline
Schnäppchen-Wellness

Vom letzten Besuch hatte ich ja noch eine Freikarte - die soll man(n) nicht verkommen lassen. Ausserdem geisterte die ganze Zeit Midi in meinem Kopf rum - also zwischen den Tagen nen Piraten-Wellness-Nachmittag eingelegt.

Der Parkplatz auch zur Mittagszeit schon gut gefüllt , aber für meine kleine Dschunke noch einen Anlegeplatz ergattert. Dank Passierschein (10 Euro Mindestverzehr im Kleingedruckten???) ja umsonst reingekommen. An der Rückseite der Reeling steht Vicky und winkt... Drinnen was zum Trinken geholt, sofort stellt sich eine vor: "Hallo ich bin Selma und ich bin neu hier"... Das war mir auch klar.... Aber erstmal in die Messe zum Frühstücken (Spiegelei, Rührei etc - passt). Offiziell bis 1400..defacto war aber auch noch was bis 1600 da...

Mädels vielleicht 6-8 am (frühen) Start, ich kannte nur Vicky und Adriana. Rauf in die Sauna. Diese Selma führt Diskussionen mit einem Gast über Preise (wohl Verlängerung oder Extras). Raus aus der Sauna, sie sind thematisch nicht weitergekommen. Ich leg mich auf ein Sofa, Selma kommt und meint: "Hallo ich bin Selma und ich bin neu hier". "Ja wer hätte das gedacht....". Ich drehe paaar Runden (Sauna, Getränk holen, gucken, Sofa, Sauna, Getränk holen, Sofa... "Hallo ich bin Selma..."

Hmm keine Midi, keine Pretty.. ich geselle mich zu Vicky (RO). Wir gehen in eine Kajüte... waren wir schon lange nicht mehr. Zu lange... hatte ganz vergessen wie gut ihre Kenntnisse in der französischen Sprache sind.. 2 Dukaten wechseln den Besitzer. Noch bisschen Ratsch... Midi? Midi hat Landgang.... Ägal....

Beim Smut das traditionelle Rumpsteak bestellt. Männerwellness as ist best! Checkout. Ich rechne mit 12 Euronen, aber muss nur 2 Euro Ablöse zahlen. Feiner Wellness-Tag in einem gemütlichen Club!

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  19.11.2016, 11:49   # 169
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.772


lusthansa69 ist offline
Der Parkplatz an einem voll. Meine 10er-Karte ist vollgestempelt; darüberhinaus gibts Dienstag zum normalen Eintritt (39 Euro) noch eine zwei Monate gültige Freikarte. "Und für die 10er-Karte?". "Die gibst Du Deinem Mädel". Cool na das wird mal ein günstiger Abend...

Die ersten Damen die ich sehe hauen einen nicht grade vom Hocker; die "Black Pearl" Pretty nicht zu sehen, doch Midi sitzt auf ihrem Stammhocker und grinst mich breit an. Kurzer ST, doch erstmal beim Koch das übliche Rumpsteak für 2 Euro Aufpreis bestellt - wenige Minuten später bekomme ich drei Steaks und Gesellschaft von well-known Vicky... könnte man eigentlich auch mal wieder....

Ein Dreibeiner steht n der Bar und studiert minutenlang die Getränkekarte um dann der gespannt wartenden Bardame mitzuteilen: Ein Wasser bitte!

Sauna. Ich komme zurück - Midi verschwunden- da sehe ich zwei Mädels beim Essen; Holla! Gross, Beine bis zum geht nicht mehr. Gesicht 1x ok bzw. 1x Katzengesicht. Als sie fertig gegessen haben, setze ich mich zu Vanessa, der Katzengesichtigen. Doch so 100% kann sie "chemisch" nicht überzeugen; später-vielleicht. Dann kommt auch bald die charmante, stets gut gelaunte und hübsche Midi (RO). Auf dem Zimmer gibts 50 Minuten leckblasen, dann von hinten mit Eierkraulen - ich kann es nur Sekunden halten... Übergabe von 1 CE und meiner vollen Eintrittskarte, die natürliche in Bares getauscht werden.

Noch ein Saunagang und Abflug; beim Checkout sehe ich Pretty, next time Baby!

Objektiv das PiPa sicher nicht das nonplusultra - insbesondere das lineup doch meist mit wenig Highlights. Für mich aber ideal um nach einem stressigen Tag etwas Ruhe zu haben... netter Wellnessbereich.. und man muss nicht ständig auf der Hut sein wo die ganzen hübschen Damen sind - soviele hats da nicht.. Aber manchmal reichen auch ja deren Zwei! Personal sehr freundlich!

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  21.08.2016, 10:28   # 168
Hobbyfotograf36
 
Benutzerbild von Hobbyfotograf36
 
Mitglied seit 22. November 2007

Beiträge: 258


Hobbyfotograf36 ist offline
Gutschein ins Pirates

Hallo,
ich habe noch eine Freikarte ins Porates in Bruchsal, gültig bis 03.09.2016, bei Events nicht gültig,
gegen eine kleine Gebühr abzugeben.
Antwort erstellen         
Alt  31.07.2016, 08:35   # 167
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.772


lusthansa69 ist offline
Black Pearl

Es stand mal wieder der jährliche Kontrollbesuch im Piratennest an - leider verschlägt es mich zu selten in die Ecke...

Gegen Abend eingelaufen. Der Parkplatz zu gut 1/3 "voll". Drinnen eine handvoll Gäste und - ungefragt angabegemäss (was auch stimmen dürfte) - 23 Mädels. Beim letzten Besuch wurden leider die gemütlichen Kuschelinseln im Wellnessbereich gegen - auch, aber nicht ganz so, gemütliche Sofas getauscht. Neu sind, wie von tivoglio schon beschrieben, einige Zimmer dazugekommen, bzw. die alten wurden geteilt. Leider sind daraus eher lieblose Fickkabinen entstanden. Für was, frag ich mich da schon - bei meinen bisherigen Besuchen war man von Zimmerwarteschlangen meilenweit entfernt...

In den "alten" Zimmern, hat man wohl die Piratenmöbel entfernt - und dafür nichts reingestellt; d.h. ggf. Handtuch etc. auf den Boden. Auch die moderne Damenspindanlage in Mitten des 1. OG - schwerer Stilbruch...

Somit baulich leider etwas verschlechtert...

Ansonsten alles wie gehabt; gemütlich, nettes Personal. Essen gut - leider ist Koch Giorgio nicht mehr da. Grade kein Personal so, springt sofort ein Mädel auf und besorgt das gewünschte.

Mit mir läuft Vicky ein und grinst - hat wieder etwas abgenommen - sieht gut aus. Das lineup auf den ersten Blick gar nicht schlecht - zugegeben meine Erwartungshaltung an das lineup im PiPa ist aus Erfahrung nicht sooo hoch. Erst mal raus; da sitzen 4 Mädels beim essen. Zwei sehen lecker aus (also das Essen auch); eine kuckt mich an und ihr fällt fast das Essen aus dem Mund. Sie tuschelt mit ihrer Clubfreundin, welche meint "Du bist Ihre grosse Liebbäää". "Achhhh???" Hmmm sieht toll aus.. ich glaub das ist die vom letzten Jahr; wie die Zeit vergeht...

Erst mal Sauna. Julia versucht mich mehrfach zu akquirieren - det wird nix. Da kommt "die grosse Libbäää" schon entgegen und es gibt kein entrinnen. Midi (RO) schwärmt mich an... Mindestens drei Monate hätte ich sie alleine gelassen (es waren acht). Die hübsche Dame im nachtbar-BS und ich gehen nach oben - schon auf der Treppe gibts den ersten Vorgeschmack. "Wie viele Stunden ich mit ihr verbringen möchte?" frägt die kecke Dame und schickt auch gleich den Vorschlag "2" hinterher. Ne halbe biete ich an - sie schaut nicht unglücklicher... Aussergewöhnlich schönes Zimmer; GFS so wie zumindest ich mir das vorstelle. Viel nachkuscheln und wieder runter zur Kassa.

Die zweite hübsche vom Essen wird bechampagnert...also lassen ich mich nach dem nächsten Saunagang von Alina (RO) an der Bar ansprechen. Viel mehr als "Zimmer?!" kommt aber nicht. Also mich nochmal zum Wellness verabschiedet und dort auf ein Sofa gelegt. Kluges Mädel - kommt nach 10 Minuten zum "nachschaun". Kuscheln...und auf drei Beinen aufs Zimmer. Aus dem Netzteil kommen die riesigen Titten rausgehüpft und dann gibts ne gemeinsame Dusche - fein. Technisch das blasen ganz o.k. reiten gut... kann man WH

10% der Belegschaft sind schwarze Mädels - also zwei, abgerundet; die eine sieht echt gut aus. Ne schwarze steht ja schon lange mal auf dem Programm - dummerweise gefallen mir die nie. Einmal war eine im Babylon - die mir zumindest einigermassen gefallen hätte. Also neben die schlankere von den beiden gestellt. Viel mehr als "Bäbie" hat Pretty (Ghana) nicht zu sagen - Zimmer. Die bläst - WAHNSINN. In allen möglichen und unmöglichen Stellungen wird geleckt und geblasen...das der kleine lu das selbst beim dritten Zimmer noch gut über eine Stunde durchhält... Respekt. Dann noch aufsatteln lassen - geile Fickerei! Technik die begeistert...

Mittlerweise kam ein DJ und spielte zur Einstimmung...



Inzwischen kamen doch einige Gäste - das PiPa nun fest in türkischer Hand!

Zimmermässig ein überraschend gelungener Abend! Morgen dann ins First

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  05.05.2016, 21:45   # 166
tivoglio
 
Mitglied seit 25. May 2003

Beiträge: 19


tivoglio ist offline
Mal wieder im PiPa

Gestern hatte ich nach langer Zeit mal wieder die Gelegenheit (und auch das Zeitfenster), im PiPa vorbei zu schauen. Da ich um kurz nach 12:30 Uhr (mittags) da war, ging ich davon aus, dass es relativ ruhig sein würde. Also erstmal hin und noch bevor ich klingeln konnte, summte die Tür und ich konnte rein. Die nette Empfangsdame (Chayenne) begrüßte mich freundlich und lies mich am Glücksrad drehen (Mottotag mittwochs)... Freier Eintritt, das fing ja schonmal gut an

Nach dem Gang in die Umkleide und unter die Dusche, ging ich erstmal an die Bar, um ein Gläschen Wasser zu trinken und Anwesenden zu sichten. Es waren ca. 5 - 6 Damen da, damit hatte ich gerechnet. Allerdings waren mit mir auch 5 Herren anwesend, was mich angesichts der frühen Stunde doch etwas verwundert hat.
Nach einem kurzen Rundgang durch den Club (die neuen Möbel im Ruhebereich vor der Sauna finde ich nicht so toll, die alten waren besser zum Relaxen..), setzte ich mich an der Bar in einen Sessel.

Nach wenigen Minuten kam dann eine Dame auf mich zu und setzte sich neben mich. Sie fragte mich, ob ich Englisch spreche, da sie kein Deutsch kann. Als ich bejahe, tauschen wir kurz unsere (Fake-)Namen aus.

Trotzdem ist das Gespräch relativ schwerfällig und die Verständigung schwierig. Sie stellt sich als Caroline (oder Karolin) aus Rumänien vor. Auf Grund ihrer Schuhe kann ich ihre Größe nur schwer schätzen, ich denke ca. 1,75m, lange Beine, lange schwarze Haare, KF36, B-Cup, ein an sich hübsches Gesicht,, dass aber durch die schiefen Zähne etwas weniger hübsch wird. In der Regel finde ich das nicht so schlimm, aber bei ihr fällt es mir auf. Vielleicht, weil sie teilweise sehr schief sind... Egal. Sie fragt mich direkt, ob wir uns ein Zimmer nehmen wollen, aber ich gebe ihr zu verstehen, dass ich gerne noch etwas mit ihr reden möchte, bevor es los geht. Sie erzählt, dass sie seit 4 Tagen in Deutschland ist und vorher 6 Jahre in der Nähe von Paris gearbeitet hat. Als ich ihr daraufhin anbiete, die Konversation auf Französisch fortzuführen, wird das Gespräch auch einfacher ;-) sie hat bisher nicht in einem Club, sondern auf Zimmern gearbeitet, daher ist es für sie eine Umstellung. Mit den anderen Damen hat sie sich noch nicht so sehr angefreundet, aber 2 Freundinnen hat sie schon gefunden. Alles in Allem ein sehr nettes Gespräch, das dann doch mit einem Zimmergang endet.

Oben angelangt sehe ich die nächste Veränderung am Club. Mitten in der Etage mit den Zimmern steht jetzt eine Umkleide für die Damen. Auch wenn ich den Vorteil verstehe, ist es optisch definitiv ein Rückschritt. Darüber hinaus habe ich das Gefühl, dass es mittlerweile mehr Zimmer geworden sind, auf jeden Fall hatte ich nicht so viele Türen in Erinnerung. Wir landen in Zimmer 8, ein Zimmer ohne Dusche, ohne Haken, ohne Fenster... ohne nichts. Wenn man rein kommt, kommt nach ca. 1 Meter das Bett, das weder links noch rechts Platz zur Wand hat... Zweckmäßigkeit siegt...

Wir entledigen uns der Kleidung und Handtücher und müssen alles auf dem Boden platzieren. Wir legen uns aufs Bett und sie fängt sofort an, meinen "Kleinen" zu streicheln und mit der Hand zu verwöhnen. Da mir etwas kalt ist, ist er wirklich noch etwas eingeschlafen ;-) nach den ersten Zärtlichkeiten ihrerseits und den ersten Berührungen meinerseits wird er aber munter. Ich streichle und küsse sie am Körper, ZK bietet sie mit ihren Taten nicht an, und ich frage nicht danach. Als der "Kleine" dann doch wach ist, fragt sie mich, ob ich das Französisch mit oder ohne Kondom möchte. Ich überlasse ihr die Wahl und sie entscheidet sich für das Kondom. Ihre französischen Sprachkünste sind besser, als was sie jetzt bietet, aber ich bin so unruhig, dass ich sie stoppen muss. Ich bitte sie, aufzusitzen, was sie gerne macht, allerdings stützt sie sich an der Wand hinter mir ab, was für sie sehr unbequem zu sein scheint. Also wechseln wir nach kurzer Zeit in die Doggy-Stellung so kann ich ihren süßen kleinen Hintern bewundern. Während ich sie an der Hüfte packe und von hinten nehme, krault sie mit ihren Fingern sanft meine Eier. Die Mischung aus Anblick und Kraulen bringen mich auch schnell zum Ende
Nach Reinigung sitzen wir noch kurz im Zimmer, weil sie leichte Probleme hat, ihr Netzkleid anzuziehen. Der AST ist wieder sehr angenehm und nach erfolgreichem Ankleiden verlassen wir beide die Abstellkam... ich meine das Zimmer.
Ein an sich durchschnittlicher Service mit einer sehr netten und sympathischen Frau. Die Tatsache, dass sie erst seit 4 Tagen in Deutschland in einem Club arbeitet, lasse ich gerne als Grund dafür gelten. Bei einem späteren Besuch wird vielleicht eine B-Probe eingeholt ;-)

Nach der Nummer mit Caroline suche ich erstmal die Dusche, die Sauna und das Buffet auf. Nach einer kleinen Stärkung setze ich mich wieder an die Bar und bestelle eine Cola. Mittlerweile sind deutlich mehr Frauen zugegen, dafür nur 2-3 Männer mehr. Ich komme gar nicht richtig dazu, mir einen Überblick zu verschaffen, da kommt die nächste Dame zu mir. Sie stellt sich als Karla bzw Dea vor. Auf den Schuhen ca. 1,80 groß (ohne Schuhe sind es dann eher 1,70m.. bei ihr konnte ich das besser sehen), hochgesteckte dunkelblonde bzw hellbraune Haare, tolle grüne Augen, KF36, A-B-Cup... Wir plaudern ein wenig uund sie erzählt mir, dass sie auch erst seit 4 Tagen im PiPa ist, davor war sie 2 Jahre im Safari in Fellbach. Wir verziehen uns schnell auf ein Zimmer und beim Treppensteigen erhasche ich einen Blick auf ihren tollen Hintern (Gentleman sein lohnt sich immer wieder ;-) )

Im Zimmer angelangt machen wir es uns auf dem Bett bequem. Sie fragt mich, was ich gut finde und ich muss ehrlich sagen "in diesem Moment... Dich" Sie lacht und fragt mich, was ich machen will. Da ich das noch nicht so genau weiß, zählt sie mir ihre Specials auf. Französisch spezial ("in den Mund spritzen") kostet 50 Euro extra, Anal 100 Euro extra. Ich bin kurz versucht, mich auf Anal einzulassen (habe ich schon gesagt, dass der Hintern toll war?), lasse es aber offen und sage "Schauen wir mal, was passiert". Sie findet das in Ordnung und fängt an, mich zu küssen. Die Küsse und ZK sind etwas verhalten, aber OK. Ich streichle und küsse sie am Körper und lasse sie hin legen. Sie versteht sofort und macht sofort die Beine breit. Ihre Muschi sieht echt toll und eng aus. Ich verwöhne sie mit der Zunge, während sie sich ihre Brüste knetet. Nach kurzer Zeit merke ich, wie sie ein wenig feucht wird. Plötzlich wandert ihre Hand etwas tiefer, aber stoppt auf Höhe des Bauchnabels. Ich greife mir ihre Hand und führe sie tiefer, und sie fängt an, sich zu streicheln, während ich sie weiter verwöhne. Geiler Anblick...
Kurz darauf wechseln wir Position und sie bläst (ohne), dass es eine Freude ist. Erst langsam, dann schnell, dann wieder langsam, mit ein wenig Unterstützung der Hand, aber trotzdem so gut, dass ich sie stoppen muss. Ich bitte sie, das Gummi aufzusetzen, was sie auch sofort umsetzt. Ohne, dass ich etwas sagen muss, setzt sie sich auf mich und fängt an, mich zu reiten. Sie macht das sehr gut, geht gut mit. Als ich sie stoppe, weil ich sie eigentlich in die Doggy bringen möchte, dreht sie sich um und reitet mit rittlings... Ich bin etwas verblüfft, aber nur kurz, weil dieser Anblick auch so geil ist. Trotzdem muss ich sie wieder stoppen und lasse sie hinknien für Der Anblick ihres tollen Hintern ist so anregend, dass ich kurz überlege, "ihn" dort rein zu stecken, aber da ihre Muschi so eng ist, wie sie aussah, kann ich den Gedanken kurz darauf über Bord werfen, weil der Druckabbau erfolgt. Sie lässt mich auszucken und bewegt dabei ihr Becken hin und her. Beim herausziehen ist ein deutliches Schmatzen zu hören
Beim AST frage ich sie, wie lange sie noch im PiPa bleiben will. Am 18.05. fährt sie erstmal in den Urlaub und kommt dann wohl Mitte Juni wieder. Mal schauen, ob ich sie nochmal besuchen kann ;-)
Ein überdurchschnittlicher, sehr guter Service einer sehr netten Dame. Auf Grund ihres tollen Service hat sie sich von mir ein Sonderlob und auch ein kleines Trinkgeld verdient.

"Leider" waren die zwei Zimmergänge so erfolgreich, dass ich meinen geplanten dritten Gang nicht mehr durchführen brauchte, ich fühlte mich befriedigt genug ;-)

Fazit: Ein gelungener Besuch im PiPa, der hoffentlich bald wiederholt werden kann.

Gruß

tivoglio
__________________
Nicht so oft unterwegs, wie ich gern würde

Freikarten gerne für den Pirates Park, FKK Point oder Paradise

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.02.2016, 22:46   # 165
ZKP
 
Mitglied seit 20. February 2012

Beiträge: 56


ZKP ist offline
Thumbs up Wellness im PiPa.


Am Sonntag ein wenig Relaxen und Spaß haben .
Früh eingecheckt .
Alles noch überschaubar.
Kapitäne und Braute an einer Hand abzählbar,
Erstmal Sauna Relaxen .
Danach das reichhaltige Essen genossen.
Ups Bingo eine Schwarze Piratenbraut.
Afrikanerin ,Löwenmähne,
Ca. 170 cm . 20+
Ca .KF 36. Schuhgröße ca. 40.
Kein Hungerhaken sondern Knackig.
Ihr Name Prinses oder ähnlich.
Erste Kontaktaufnahme etwas schwierig nur in englisch.
Aber nachdem ich meinen Köder ausgeworfen hatte ging es dann doch zur Sache.
Body zur Body Massage.
Ausdauerndes französisch mit EL saugen.
Küssen Körperküssen.
GV in Mehren Stellungen geht sehr gut mit..
3CE
Nach nochmaliger Stärkung und Sauna das PiPa verlasen.
Die Piratenbraut. wird wieder gekapert das steht schon fest.
Antwort erstellen         
Alt  04.10.2015, 11:24   # 164
The_Iron_One
 
Benutzerbild von The_Iron_One
 
Mitglied seit 15. March 2014

Beiträge: 144


The_Iron_One ist offline
Werte Kollegen ....

Zwei Dinge sind echt fast nicht zu glauben:

1.) Dass dieser zwar kleine aber meiner Meinung nach sehr feine Club in über 1 Jahr gerade mal 1 Bericht bekam.
Da kriegt ja jede 65 jährige Tonne am Strassenstrich mehr Feedback .... An nicht vorhandenen Gästen kanns jedenfalls mal nicht liegen ....

2.) Ich war diese Woche mal wieder im PP und habe etwas erlebt was mir in meiner über 10jährigen Vollgas - Laufbahn im zweifelhaften Milieu noch nicht passiert ist:

Ich hatte die mit Abstand beste und auch die schlechteste Nummer des ganzen Jahres (!) am selben Tag und im selben Club ....


Recht spät abends eingecheckt, da war noch nicht soooo viel los. Sollte sich aber im Laufe der nächsten Stunden ändern.

Im Club an und für sich alles beim Alten:
Freundliches, bemühtes Personal, alles schön sauber, gutes Essen, liebevoll hergerichtet und mehr als ausreichend vorhanden und Gäste deren Horizont - wie bereits an anderer Stelle mal erwähnt - am Bruchsaler Ortsschild endet („Paradise? Was n datt?“, „Sakura? Nie gehört“, „First? Kann man dat essen?“, „Ich fahr doch keine 20 km zum ficken“, usw.).

Nach meinem Einchecken wurde ich ziemlich schnell von der süßen Melanie aus meinem letzten Bericht begrüsst.
Eine wirklich ganz liebe mit tollem Service, die ich jedem uneingeschränkt empfehlen kann. Gestern war mir allerdings nach Neueroberungen.

Es folgten die üblichen Animierorgien bis ich mich dann entschloss doch sobald wie möglich aufs Zimmer zu gehen und meine Wahl fiel zunächst auf

Isabell (Rumänien)

Etwas mehr auf den Rippen, was mich nicht im geringsten stört, phantastische Brüste, sehr hübsches Gesicht und ebenso eine unheimlich liebe, nette Art.
Hatten schon im Barbereich viel zu lachen und so war ich mir sicher hier eine gute Wahl getroffen zu haben.
Es ging dann in das Nebenzimmer zwischen Spielautomaten und Kino und hier folgte ein Lehrstück in Sachen GFS und Servicebereitschaft:

Ich denke ich war schon in sämtlichen FKKs in Bayern und Baden W., auch im Berliner Artemis, in der Oase und in manchen Highclass Clubs in der Schweiz. Ich denke also man kann sagen daß ich ziemlich verwöhnt bin.

Ein derartig GEILES französisch hab ich aber selten erlebt und noch NIE einen derart geilen, permaenten Blickkontakt !

Das war sowas von herrlich intensiv, sanft und abwechslungsreich ..... Hätte sie ewig so weitermachen lassen können. Immer mal wieder wurde das Spielchen von Küssen und Spielereien am herrlichen Busen unterbrochen und als es dann doch in der Missio losging war klar daß ich mich nicht lange halten können würde.

Leider, leider wird dieser Hochgenuss wohl ein einmaliges Erlebnis bleiben, denn die Gute arbeitet normal in einem anderen Club und wird wohl nicht mehr im PP aufschlagen. Sad but true suckerz .... Ansonsten würde hier ganz klar

Wiederholungsgefahr 100 %

stehen.

Wie es oft so ist nach einer derartigen Jahrhundertnummer hatte ich bereits nach kürzester Zeit wieder Bock.
Trotzdem erstmal etwas zum Essen eingefahren, den Aussenbereich inspiziert, etwas im Kino gesessen und dem Gast der beim Zocken 500 Euro gewonnen hat herzlich gratuliert.

Bei meinem letzten Besuch wurde ich permanent von der

Adriana (Rumänien)

angesprochen doch irgendwie wollte es damals nicht klappen.
Trotzdem spukte mir die Gute seitdem immer wieder im Kopf rum, ein euphorischer Bericht eines Kollegen lies die Erwartungshaltung ins unermessliche steigen .... und heute sollte es dann doch endlich soweit sein.

Nach einem kurzen Gepräch an der Bar ging es in das Separee im Wellnessbereich und ich wurde erstmal über die Preise (!) und Gepflogenheiten hier aufgeklärt! Süß, ganz so als wäre ich zum 1. Mal hier ....

Es ging auch hier mit himmlichem Französisch los, geknutscht wurde auch, allerdings kam hier für meinen Geschmack fast die Fummelei ein wenig zu kurz.
Der Blickkontakt war auch hier sehr geil, beim Lecken ist sie wirklich phantastisch mitgegangen und wurde richtig schön feucht.
Los gings in der Missio, bei der die Beine schön weit gespreizt wurden um dann abschliessend in die Doggy zu wechseln. Hier hatte sie allerdings eine etwas seltsame Position eingenommen, was ich aber nicht überbewerten will.

Da ich Liebhaber von extrem großen Brüsten bin und noch dazu meine Erwartungshaltung sehr hoch (fast nicht zu erfüllen!) war, gibt es hier jetzt von mir keine neuerlichen Jubelorgien sondern ein solides

Wiederholungsgefahr 70 - 80 %


Nun musste ich also doch ein wenig auftanken und war am Überlegen ob ich nun fahren soll (Isabell war seit Stunden mit einem Liebeskasper an der Bar!) oder doch noch ne Nummer wagen soll ....
Ich Idiot, das ist noch NIE gut ausgegangen ....

Da mittlerweile recht viel los war und somit fast alle Damen die für mich in Frage kamen belegt waren und die Uhr erbarmungslos tickte und bei mir das Hirn ausschalten wenn ich große Brüste sehe entschied ich mich dann zu später Stunde noch für

Melissa (Rumänien)

Ich HORNOCHSE ....
Bereits ihre plumpe Anmache hätte eine Warnung sein können ....
Daß sie (wie sie später selbst sagte!) total besoffen war nahm ich zwar zur Kenntniss doch das muss noch nichts schlechtes heißen ....

ALLERSPÄTESTENS aber dann als sie anfing von einem Eck ins andere zu RENNEN (!) um auch ja keine Sekunde zu vergeuden bevor sie mich aufs Zimmer schleifte, ALLERSPÄTESTENS DA hätte ich den Rückzug antreten sollen ....

Ich weiß daß ich an dem Drama das nun folgte selbst Schuld bin, Schlaumeier dürfen also auf Belehrungen verzichten ....

Am Zimmer durfte ich dann wie erwartet noch ziemlich lange warten (frage mich ob die sich gewaschen hat oder sich unten noch n paar Jacky genehmigt hat....) und als sie mir beim zurückkommen gleich erklärte daß es guten Service bei ihr erst ab ner Stunde gibt war mir klar, was jetzt folgen würde ....

Ich machs kurz:
- KEINE Küsse
- KEIN Lecken
- KEINE Sekunde (!) durfte ich an den Brüsten rumfummeln
- Nach ca. 10 Minuten gab ich entnervt auf und zog ungespritzt (!) von Dannen.

Ein Französisch zum Abgewöhnen, ich dachte die beisst mir die Nudel ab ...
Dann wurde nach vielleicht 1 Minute der Gummi auf meinen halbschlaffen Freund gezogen und sie legte sich auf den Rücken („Ich besoffen, ich nix reite, muss Du mache!“) und in der Doggy wars dann natürlich nicht besser.

Einzelheiten erspare ich mir und Euch, das Wesentliche wurde genannt

Wiederholungsgefahr 0,0000 %

Schade, schade, so nahm der tolle Abend in diesem schönen Club doch ein mehr als ungutes Ende.

Trotz des verunglückten Abschlusses hoffe ich dem PP bald wieder einen Besuch abstatten zu können (Kollege I.l.D. ICH ZÄHL AUF DICH !!! ), vielleicht, vielleicht geschieht ja auch ein Wunder und die Isabell ist doch nochmal da ....

Ich sage ....



.... and that´s the bottom line ....
__________________
Sie macht mich geil, ich leide Qualen, sie tanzt für mich, ich muss bezahlen, sie schläft mit mir - doch nur für Geld, IST DOCH DIE SCHÖNSTE STADT DER WELT !!!

("Moskau" by Rammstein)
Antwort erstellen         
Alt  26.08.2015, 09:24   # 163
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.556


vino ist offline
Piraten-Wellness

nach über einem Jahr (15 Monate) war ich mal mal wieder im PiPa;
es wurde Zeit, die 2 Besuche vorher (2012 und 2014) waren sehr zufriedenstellend, ich mag den Club und bisher bot das Lineup für mich immer genügend Auswahl und ich hatte ein gutes Händchen mit meinen Entscheidungen.

13:45 Check in 39€ (Aktion im August, sonst 49) incl. 10€ Verzehr (alkfreie Getränke und Frühstück, Würstel, Salat etc frei; ala Carte bzw. Grill wird berechnet)
Auf den ersten Blick: ca. 10 Mädels - noch nichts für mich dabei
also hab ich erstmal ne Runde gedreht und mir den Club von unten bis oben von drinnen bis draussen angesehen, fast keine Veränderungen zum letzten mal;

Und schon wurde ich abgefangen von einer für mich nicht attraktiven Dame, der ich eine deutliche Abfuhr erteilte.
Wie gesagt sonst war auch noch nix da, was man haben muss:
also bin ich in den Garten (gefällt mir sehr gut - schön gestaltet und gepflegt) in die Sonne, da
kam die Trulla schon wieder - ne kein Interesse wirklich nicht.

Es dauerte nicht lange, da kommt die nächste, schon deutlich hübscher, aber nicht dass ich sie gleich haben müßte
Hübsches Gesicht und Augen aber unvorteilhaft geschminkt, Haare hochgebunden naja, ein paar Kilo zu viel auf den Hüften, aber ein nettes Lächeln und Lachen und stellt sich als Vicky vor.
Oh Mann, mit der war ich (letztes Jahr) - war gut, aber ich hatte sie deutlich hübscher in Erinnerung
(längere Haare offen, besser geschminkt und etwas schlanker); nach Nennung des Namens hab ich sie auch erkannt;
Ich hab` sie erstmal vertröstet, da aber keine Alternativen zu entdecken waren hab ich ihren nächsten Versuch im Wellness-Bereich nachgegeben.
Die Vorspielereien waren recht vielversprechend, das Gebläse so gefühlvoll wie ich es in Erinnerung hatte, lecken ließ sie sich (nur langsam ) fingern naja; dann wieder Blasen, ja schön…
reiten ganz gut, erst langsames "Gehoppel" dann Hocke;
Wechsel in Doggy und Missio... das war`s , netter AST
hm nicht schlecht, aber irgendwie war`s leztes Jahr besser, intensiver, inniger...
war`s nur meine Empfindung (weil ich sie nicht mehr sooo hübsch fand)?
Französisch immer noch spitze, deshalb insgesamt eine noch als gut einzustufende Leistung;


Dann Stärkung am Buffet
Würstel und Salate aus der Konserve und Eierspeisen, ok

Dann war relaxen im Garten und Wellness-Bereich angesagt, ab und zu bekam ich Besuch, aber es war nichts verlockendes dabei;
Ich hoffte auf die Abendschicht, aber die kam nicht bzw. nicht viel und nichts bemerkenswertes;
Also hab ich mich weiter entspannt, dafür ist der Pirates Park wirklich gut geeignet;
Dann zum Abendessen, Rinderwurst vom Grill mit Bauernsalat, gut;

Und weil weiter keine der Girls mich wirklich reizte beließ ich es bei (Piraten-)Wellness und hab den Club dann nicht so spät verlassen.


Fazit:
Der Pirates Park ist ein sehr schöner Club, alles sauber, alles stilvoll gestaltet, gepflegt, schöne Zimmer....
Das Personal sehr freundlich und immer aufmerksam und um das Wohl der Gäste bemüht;
aber das Lineup war diesmal schwach (Urlaubszeit?)
naja so wurden Finanzen und Ressourcen geschont, und es blieb für den nächsten Tag mehr.
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  19.09.2014, 18:25   # 162
The_Iron_One
 
Benutzerbild von The_Iron_One
 
Mitglied seit 15. March 2014

Beiträge: 144


The_Iron_One ist offline
Schee wars ;-)

Werte Kollegen!

Ein spontaner Kurzaufenthalt in dieser schönen Gegend führte mich diese Woche seit fast 2 Jahren mal wieder in den Pirates Park.

Ursprünglich wollte ich ins Sinsheimer First, da ich dort in letzter Zeit 2 schöne Aufenthalte hatte:

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...19#post1884219

Da die Abwechslung aber bekanntlich die Würze des Lebens ist und ich - DAS IST KEIN WITZ !!! - bei einem Spaziergang durch die Sinsheimer Innenstadt (!) plötzlich von 2 hysterisch kreischenden First-Damen vollgequatscht wurde, die mich wohl am liebsten gleich von dort aus ins Zimmer geschleift hätten, verging mir die Lust aufs First.

Als ich das letzte Mal im PP war hatte ich einen positiven Eindruck, es waren halt recht wenig Frauen da und da es Winter war konnte ich damals den Aussenbereich nicht geniessen.

DIESMAL sollte alles besser werden!

Als ich ziemlich zeitig eingecheckt hab war ich der einzige Mann zusammen mit vielleicht 8 DLs ....
Da war mir dann doch nicht so ganz wohl .... Es war Montag und da ist der Eintritt ja bekanntlich etwas günstiger.

Zunächst mal den wirklich schönen Club inspiziert .... Einrichtung wirklich SEHR toll und sauber, da kann man (n) sich wohlfühlen.
Die Dame am Empfang war auch nett und freundlich (und trug darüberhinaus noch gigantische Möpse vor sich her....), die Thekenkraft schnell, bemüht und freundlich! HERVORRAGEND!!!

Was mich dort halt etwas stört daß es keine richtig gemütlichen Sitzgelegenheiten gibt von denen aus man das Geschehen beobachten kann.
D.h. man hat entweder die Wahl zwischen den bequemen Sofas ganz hinten im Eck, wo einen kein Mensch (auch keine dickbrüstigen Frauen ) wahrnimmt oder sich gut sichtbar auf den unbequemen Barhockern zu positionieren ... Na ja es gibt wahrlich schlimmeres.

Wie erwartet wurde ich gleich ziemlich heftig annimiert.
Gleich als allererstes von einer Melanie (Rumänien) die bei mir einen hervorragenden Eindruck hinterlies. NOCH war mir allerdings nach relaxen zumute ....
Dann gab es da noch eine aufdringliche Vanessa die mich eher abtörnte und eine Darya die mich auch nicht so richtig vor Begeisterung aus den Latschen kippen lies.

Erstmal raus in den schönen Aussenbereich, wirklich toll geworden ... Gepflegter Rasen, schöner Pool usw. Im Hochsommer unter Tags kann man da sicherlich STUNDEN verbringen. Wollte ich aber gar nicht denn plötzlich lächelte mich die

Melanie (Rumänien)

von vorhin wieder an und ich war hin und weg:
Hübsches, liebes Gesicht, tolle Figur und auch eine sehr angenehme Art. Die Chemie schien hier einfach hervorragend zu passen.
Wir haben uns dann länger unterhalten (sie spricht sehr gut Deutsch) und ich durfte bereits unten nach Herzenslust die Brüste erkunden und es wurde auch schon geknutscht!
UNTRÜGLICHE Anzeichen für einen hervorragenden Zimmergang, so mag ich das

Als wir dann nach oben sind wurde ich - natürlich - nicht enttäuscht:

Es wurde ausgiebig und lang geknutsch und es gab HERVORRAGENDES Frazösisch so wie ich das mag. Tief und zart ohne den geringsten Zahn- und nur mit ganz leichtem Handeinsatz! Sehr abwechslungsreich auch!
Lecken, Stellungswechsel (habe die Missio und Doggy gewählt) alles kein Problem, tolles Mitgehen.
Für Liebhaber der Girlfriend-Sex Fraktion gibts hier keine Luft nach oben, weshalb ich die Höchstnote

Wiederholungsgefahr 100 %

zücke!
Es gab dann auch ein wohlverdientes Trinkgeld von mir (das sie natürlich wie die meisten Frauen sofort am Automaten durchgebracht hat....) und die Ankündigung eines zweiten Zimmerganges!

Ich hab mich in der Zwischenzeit noch ein wenig umgesehen, mittlerweile waren ca. 10 - 15 Frauen und ca 10 Herren da.
Noch kurz in den Pool und dann wieder hin zu Melanie. Warum ein Risiko eingehen, dachte ich mir ....
Es folgte wieder eine längere Unterhaltung bei der auch viel gelacht und gescherzt wurde und sie meinte sie würde gar nicht so gerne Ficken, sondern sich lieber lecken lassen und blasen!

Für mich als Liebhaber der französischen Liebeskunst natürlich ein Geschenk des Himmels, besonders wenn die Frau es so gut beherrscht wie Melanie.
Also nochmal nach oben. Diesmal hab ich mich länger französisch verwöhnen lassen und erst kurz vorm Abschuss sie dann in der Doggy genommen!

Runter vom Zimmer, herzlichste Verabschiedung und ab auf den Weg zurück ins Hotel ....



.... so dachte ich es mir zumindest ....
Vor lauter Begeisterung hab ich es geschafft den falschen Weg auf die Autobahn zu nehmen und bin ungelogen über 50 (!) Kilometer in die falsche Richtung gefahren bevor ich es merkte ....



.... and thats the bottom line ....
__________________
Sie macht mich geil, ich leide Qualen, sie tanzt für mich, ich muss bezahlen, sie schläft mit mir - doch nur für Geld, IST DOCH DIE SCHÖNSTE STADT DER WELT !!!

("Moskau" by Rammstein)

Antwort erstellen         
Alt  01.07.2014, 22:34   # 161
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.600


fkk ist offline
Reisen bildet - Teil 4

War vor 2 Jahren das letzte Mal dort, sehr positiv überrascht - der Außenbereich ganz neu gestaltet - Gratulation!

Vicky, RO, gertenschlanke, verschmuste, sehr sympathisch, GFS vom Feinsten. WHF 100%

Sehr positiv, das Essensguthaben von 10€ zusätzlich, aber das normale Essen reicht eigentlich voll aus.

Wären noch einige Kandidatinnen dort gewesen, aber ich wollte noch weiter....

Fazit: schöner Club zum Relaxen und Entspannen um dann mit seiner Piratin......

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.06.2014, 22:33   # 160
ux3208
 
Mitglied seit 11. November 2013

Beiträge: 7


ux3208 ist offline
Pipa Adriana

An den heißen Tagen zog es mich Abends in PiPa. Ich wollte eigentlich mit Jessica aufs Zimmer, die jedoch einige Tage abwesend war. Antonia war dauerbelegt, war aber ohnehin nicht mein Favorit. Sonst so 15 lasche Mädels, ebenso viele Artgenossen, sichtlich von der Hitze inaktiviert.
Adriana sprach mit an. Ganz nett und zog mich auf eine der Sitzmöglichkeiten. Rote Haare, etwas pummelig, keine Wespentaille, eigentlich nicht mein Fall, aber mangels Alternative ließ ich es laufen. Streicheleinheiten, Küsschen… Ich klärte das mir Wichtige ab: ausgiebige ZK, Zärtlichkeiten, FO, GF6. Das kannte sie natürlich :-)

Also verschwanden wir in einem der sonneabgewandten Zimmer, das trotzdem extrem warm war, und gingen erst mal kühl duschen. Die Buden draußen waren saunamäßig. Adriana ist kein Model, aber dafür sehr griffig, mit vielen Kurven. Fummeln, Knutschen ZK wie besprochen, Lecken ebenfalls möglich, Fingern nach anfänglicher Skepsis. Sie drängte dann etwas auf Verkehr. Ging gut mit, merkte, was ich mochte, hielt vor allem von Hinten gut gegen. So ging es fast 1 h. Sehr genüsslich, aber nicht wirklich geil. Ich war trotzdem zufrieden, gab zu ihrer Freude etwas mehr, werde es aber wohl nicht wiederholen.

Ich gehe gerne mal ins Pipa, der Club gefällt mir, habe ihn hier auch öfter schon gelobt. Für uns in Nordbaden ist allerdings das Sharks mit seinem tollen und viel größeren Außengelände inclusive klimatisierter Hütten (!) und 50 Frauen am Abend eine echte Alternative.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.05.2014, 00:37   # 159
nachtbar
Der Scout
 
Benutzerbild von nachtbar
 
Mitglied seit 17. May 2009

Beiträge: 2.110


nachtbar ist gerade online
Mädels PiPa

Dem Bericht von vino ist mal wieder nichts hinzuzufügen,also kurz meine Zimmergänge:

Leider waren keine Girls anwesend, die ich schon kannte. Nach reiflicher Überlegung hab ich mich für Arabella entschieden, eigentlich nicht mein BS, 160cm und seit 4 Tagen pinke Haare. Sie sagt, daß sie 2 Jahre in Bochum gearbeitet hat. " in einem Club?" " Nein, im Fenster!" Oh, Mann! Aber der Körper fühlt sich super an und sie ist sehr lustig, also Zimmer. Dort war ich richtig überrascht, wie sie immer lustig blieb und die Erotik trotzdem aufrecht hielt. Extrem gutes Blasen, tolles Reiten und Nachkuscheln. Ich glaube, daß man sie wirklich weiterempfehlen kann. Bei mir gibts sicher eine WH, wenn man sich wieder über den Weg läuft.

Dann war da noch Erika, die ein Ganzkörpernetzteil trug. Als sie es auszog gab es kein Halten mehr, einmaliges Fahrgestell mit 178 cm. Im Zimmer gut, aber nicht der Burner, trotzdem WH garantiert, wenn man sich sieht. In jedem Club eine Erika, viel mehr brauchts nicht.
__________________
Lächle, es könnte schlimmer kommen!
Antwort erstellen         
Alt  04.05.2014, 18:58   # 158
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.556


vino ist offline
Pirates Park -2.-Besuch

Ein Wochenende im Kraichgau – Teil 1
3x unwiderstehlich - blond, rot, dunkel

nach 2 Jahren wieder den Pirates Park in Bruchsal besucht; Da ein Kollege übers lange Wochenende in der Gegend war bot es sich an, meinen Plan für ein Clubwochenende in BW (und evtl. angrenzende Bundesländer) eben genau an diesem WE in die Tat umzusetzen und auch meine Freikarte (vielen Dank xegon http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...hp?t=182645ers) einzulösen.
Die freundliche Dame an der Rezeption erzählte mir, was sie zu bieten habe – Tagesticket 45€ …
Worauf ich erzählte, was ich zu bieten habe – einen Gutschein . Dieser wurde nach Kontrolle (recht so, es soll ja schon –andernorts- zu betrugsähnlichen Vorfällen gekommen sein ) akzeptiert
Vielen Dank nochmal an Pirates Park, Lusthaus und xegon, die mir diesen freien Eintritt ermöglichten.
Das gesparte Geld hab ich unter die Mädels gebracht.

Mir gefällt der Club, er macht aus seinen Möglichkeiten (Gebäude) sehr viel, hat eine ziemlich optimale Aufteilung; Der Barbereich ist relativ klein und dunkel; Der „Speisesaal“ ist hell, aber zum länger sitzenbleiben (ohne Essen) nicht allzu gemütlich. Die sanitären Anlagen sind schön gestaltet und in einem sauberen Zustand. Aus dem Barbereich kommt man über eine Treppe zu den Zimmern, die sehr schön sind, geräumig, schöne Ausstattung, die meisten wohl mit Dusche. Eine andere Treppe am anderen Ende des EG führt in den Wellnessbereich. Dort gibt es auch einen Internetzugang, gemütliche Liegeflächen, Sauna, Whirlpool (da gibt es im EG noch einen), Solarium und die Möglichkeit zur Massage.
Seit meinem letzten Besuch wurde der Außenbereich verändert, es gibt jetzt einen großen Pool, schade ich konnte wegen des Wetters den Garten nur mal nachmittags ein paar Minuten genießen – ein paar Sonnenstrahle erhaschen- und dann abends mal zum Ausschwitzen nach einem Saunagang nutzen. Der Garten gefällt mir sehr gut; Zum Kino kann ich normalerweise nichts sagen, diesmal kommt im Text zumindest ein bisschen was dazu von mir.


Nach dem ersten Rundgang: Lineup naja ein paar gehen so, ein paar nicht, aber eine Blonde wow,
aber ich hatte ja keine Eile; etwas aufdringlich war die Anmache durch die mopsige Deutschtürkin Layla, irgendwann zog ich mich unbeobachtet von ihr ins Kino zurück; dort wurde mir neben der Vorstellung auf der Leinwand auch ein Live-Act geboten. Aber da Kino nicht so ganz meins ist ging ich bald wieder an die Bar und wurde von Layla betört - ohne Wirkung, naja langsam war ich genervt und ich wurde relativ deutlich und hatte dann meine Ruhe vor ihr;

Die WOW, die mich im Aussehen und Art etwas an eine meiner Lieblingsdamen erinnert, deren Aufenthaltsort mir nicht bekannt ist, musste dann eh sein, hilft ja nix
14:30 erstes Zimmer
Ariana spricht ganz gut deutsch, Service ist gut, etwas professionell vielleicht, Küsse bei denen man streiten kann, sind es richtige ZK oder nicht, aber auch nur gezüngelte Küsse können sehr schön und aufregend sein, ich brauch ihre Zunge nicht an meinen Mandeln.
FO gut, 69 ohne große Reaktion, die großen nach außen hängenden Schamlippen sind der Erwähnung wert.
Reiten gut mit Tempovariationen, das mit der Optik konnte nicht lange gutgehen, ich wollte mich gar nicht beherrschen.
Kurzer AST, wenn sie da mehr zur Kundenbindung getan hätte ... hätte ich vielleicht verlängert oder eine B-Probe für den gleichen Tag in Erwägung gezogen. WH bei Gelegenheit durchaus vorstellbar, ist schon ne richtig Hübsche und war auch gut (2)

1h später, ich hatte vorher schon mal mit der nächsten inzwischen eingetroffenen Hübschen (Vicky) Kontakt aufgenommen, und ab mit dieser ins Zimmer.
oh oh, was für ein Lächeln und die strahlenden Augen, rötliche Haare, schlank mit schönen Kurven
und ein Spitzen FO, abwechslungsreich mit viel Gefühl, beim blasen wurde die Eier leicht gestreichelt, wurden diese geleckt, der Schwanz sanft massiert...
69 mit "kleiner Reaktion", sehr empfindliche Brustwarzen, obwohl ich sicher nicht für Grobheiten (zumindest nicht im Bett) bekannt bin, zuckte sie einmal richtig zusammen und zog sich auch kurz zurück;
Reiten war gut bis sie um Wechsel bat und Finale in der Missio
schönes Auskuscheln mit der süßen Maus; wärs das erste Zimmer gewesen hätt ich wohl gleich verlängert, so brauchte ich erst mal Pause (1-)

Die konnt ich dann mit einem gerade eingetroffenen Kollegen verbringen und der nächste Optikkracher war da, Sara. Wenn ich nicht grad eben... dann wär ich sofort, so gab es nur eine erste Kontaktaufnahme (sie spricht lieber englisch als deutsch)

Also zunächst ein Gang in die Sauna (schön, schön warm und trocken) danach war überraschend früh der der nächste Kollege eingetroffen, und nach dem nächsten Saunagang verschwand er mit Sara (ja der nicht mehr überraschende gleiche Geschmack eben )
naja schadet ja nicht, wenn man eine kompetente aktuelle Kritik bekommt, aber die hätte ausfallen können wie auch immer, ich hätt sie trotzdem haben müssen

Der Kollege gab zudem zwar ohne große Begeisterung grünes Licht.
Also schnappte ich mir die süße Sara. Der Service war gut, Fo gut, reiten etwas monoton, aber schon geil wenn ein junges sehr schönes Mädchen sich auf Dir auf und ab bewegt.
Missio ok, danach noch ein kurzer netter AST (2-)


Dann etwas relaxen und zusammen Abendessen. Meine Piraten-Fischplatte (Fischfilet, Calamari-Ringe und Shrimps mit Bratkartoffel) war echt lecker und kostete genau die 10€ die im Eintritt enthalten sind;

Verdauungsphase, Sauna...
irgendwann in der Garderobe überreichte mir die Empfangsdame noch einen Getränkegutschein (sie: "für einen Cocktail, hab ich vergessen Dir zu geben")

Der erste Kollege verabschiedete sich und für mich war klar, die heute beste Kombi aus Aussehen und Service (= Vicky) kommt nochmal dran.
Sehr gefühlvoll und zärtlich trotz des für sie anstrengenden Tages

Dann noch bei Marcella, der sehr fleißigen und netten Barfrau den Gutschein eingelöst - ich hab einen alkfreien genommen, die Cocktails kommen fertig aus Dosen, war aber sehr gut und tiefenentspannt den Pirates Park verlassen. So stell ich mir einen angenehmen Feiertag vor


Fazit:
schöner Club, gefällt mir sehr gut, schade dass wir den wirklich schönen Garten nicht nutzen konnten (Wetter), Das Lineup klein (<20) war für mich ideal, da waren 3 richtig hübsche, die ich haben musste. Im Rest vom Lineup war zwar schon noch das ein oder andere dabei das auch für mich in Frage gekommen wäre, aber so hatte ich keinerlei Probleme bei der Entscheidungsfindung und ich war mit allen 3 (1 blond, 1 rot, 1 dunkel). Rein vom Aussehen sicher eine der besten Kombinationen die ich je hatte. Service gut bis sehr gut, also rundum ein sehr schöner Clubtag. Die Aktualität der AWL verdient den Namen nicht und ich verweigere eine Verlinkung

Fortsetzung folgt
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  26.04.2014, 21:07   # 157
ux3208
 
Mitglied seit 11. November 2013

Beiträge: 7


ux3208 ist offline
Antonia und vor allem Jessica imPirates

Ich war einige Zeit nicht mehr dort und fand mich am Freitag unter lauter hübschen Mädels wieder. Ich hätte rein optisch mit bestimmt 4 Mädels gehen können, habe mich aber dann für die folgende 2 entschieden:

Antonia
ist sicherlich die attraktivste. 23, ca. 170cm, C-Cups, typisch rumänisches Mädel, nach eigener Angabe mit italienischem Elternteil und Freund in Palermo. Lange glatte, brünette Haare, feine Gesichtszüge. Gutes Deutsch, nette Konversation. Bin flott mit aufs Zimmer, die alle völlig überheizt waren. Leider kein Fenster gefunden. Trotz Hitze netter Sex, allerdings mit Einschränkungen: Zaghaftes Küssen, keine ZK ("habe ich noch nie gemacht"), Lecken ging so, ist aber erkennbar nicht ihr Ding, macht mir dann keinen Spaß. GF6 ohne ZK ist nicht wirklich prikelnd... also verschwitzt aber nicht wirklich nach 1 h beendet. Sicher kein Reinfall, aber einmal genügt.

Jessica
ebenfalls Anfang 20, etwas kleiner, dafür etwas runder, schöne Kurven. Feste B-Cups, macht mich am Anfang an der Bar heftig an (verbal wie auch handgreiflich), läßt sich dann aber ein zivilisiertes Flirten ein. Allerdings nur auf englisch. Bin mit ihr ins Separee, da ich eine nochmalige Zimmersauna nicht überlebt hätte. Alles prima: ZK, FO, Lecken, GV6 und dabei sensationell eng. Gute Performance. Aus Zeitgründen nur 1h, das kann das nächste Mal auch mehr werden.

Die Eintrittspreiserhöhung um 6 € zum 1.5. finde ich vertretbar (schöner Club), allerdings würde ich zunächstmal die Heizkosten senken.
Antwort erstellen         
Alt  21.04.2014, 22:25   # 156
ZKP
 
Mitglied seit 20. February 2012

Beiträge: 56


ZKP ist offline
Thumbs up Mimi

Mimi hübsche deutsch ca 163 cm Kf 32/34 Herz
ca 48 kg um die 20
Tattoos auf dem Rücken.
hat mich im Sauna Bereich nett angesprochen.
Habe mich zuerst nach der Sauna im Außenbereich wieder erholt.
Ist mir dann auf der Treppe zur Sauna dann wieder über den Weg gelaufen.
Hab sie mir dann auf ein Zimmer gang geschnappt.

Lustiges gut gelaunte klein Dame .
toller GF 6 .Tolle ZK und FO.
Habe sie dann auch Frazösisch verwöhnt.
Hat mich schnell in der Reiter Stellung zum Abschluß gebracht.
Reinigung durch sie .danach noch ein kleines Verwöhn Programm.
Ein Dame mit der Mann Spaß haben Kann.
1CE
Wiederholung 100%

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.04.2014, 21:45   # 155
ZKP
 
Mitglied seit 20. February 2012

Beiträge: 56


ZKP ist offline
Thumbs up Leila

Leila Türkin ca 165 cm blonde Haare
Stämmige Figur 38 Hübsches Gesicht.
Mitte 20, geile Brüste.

Erstbesuch im PiPa ,
hat mich zuerst durch den tollen Club geführt.
kurz an der Bar was getrunken.
Dann ging es bald auf Zimmer.
Tolle küssen, Fo mit El.
geiler Tittenfick
dananch Gummi mit dem Mund ausgezogen.
Gv in meheren Stellungen.
massieren kann Sie auch sehr gut.
Abschließend noch auf dem zimmer gemeinsam geduscht.
1CE
Sehr empfehlenswert

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.03.2014, 14:39   # 154
redthigh
 
Mitglied seit 21. April 2013

Beiträge: 8


redthigh ist offline
Thumbs down Pipa , erstmal Abstinenz davon

Ich bin Euch noch einen Bericht zu meinem Besuch im PiPa Ende Februar schuldig und hole dies hiermit nach.

Es war ein nicht sehr sonniger Mittwoch, also Dessoustag im PiPa.

Bei meinem Eintreffen wie immer 14 Uhr gabs schon eine ordentliche Anzahl an Mädels im Barbereich.
Es waren Celina, die große Blonde, Adrianna, eine zierlichere Blonde, die fülligere Maid in einem Lackkorsett, und 3 andere Mädels schon da.
Elena erklärte mir auf Nachfragen, dass Melanie, Vicky und Rebecca nicht da seien, Enttäuschung machte sich breit.

5-6 Dreibeiner waren auch schon zugegen, das war ich bis daher nicht gewohnt.

Nachdem duschen und kurz entspannen folgte mit Adrianna der erste Zimmergang. Sie erklärte mich noch einmal die Preise auf dem Zimmer und wollte
unbedingt, dass ich für Aufnahme noch 50€ drauflege. Ich hatte aber keine Lust darauf, sodass wir loslegten.
Eigentlich hatte ich frisch geduscht, aber sie machte den Kleinen doch nocheinmal mit Zewa sehr gründlich sauber und rubbelte für meinen Geschmack
sehr daran rum.

Service war wie schon mehrfach beschrieben. Wieder unten gabs dann eine CE überreicht.

Der 2. Zimmergang war dann mit Natascha, die gerade erst gekommen war. Ihr schlanker Body versprach eine geile Nummer, wobei sie im Doggy gut dagegen hielt.
Auch ihr gab ich eine vereinbarte CE. Nummer war alles solide.

Ich bestellte zur Stärkung ein Rumpsteak, wobei mir eine kleine Schwarzhaarige auf den Zeiger ging, da sie sehr laut im Club unterwegs war und wenn
man sie nicht sah, war sie nicht zu überhören, selbst oben im Relaxbereich.
Relativ unentspannt machte ich mich dann auf den Heimweg, ich werde wohl für längere Zeit nicht mehr dort aufschlagen. Eigentlich wars mein Favorit. Einen Großen Nachteil empfinde ich, dass die Homepage nicht aktuell ist und die anwesenden Girls dort nicht gepflegt wird. Hatte es schon mal bei Elena an der Rezeption angesprochen.

Danke noch einmal für den Gutschein, Tim. !!
Antwort erstellen         
Danke von

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:32 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City