HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex
WARUM ich zu Huren gehe ... ?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hessen (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Hessen
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen































Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  28.05.2012, 18:01   # 1
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 10. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
FKK Oase - Friedrichsdorf Burgholzhausen bei Bad Homburg - TESTBERICHTE

Bild
 
Mache jetzt mal diesen neuen Thread mit neutraler Überschrift auf (analog dem "FKK Hawaii - Testberichte" Thread), nachdem ich jetzt am Samstag mal wieder die Feuchtgebiete der Oase in "Friedrichsdorf Burgholzhausen" bei Bad Homburg aufgesucht habe.

In diesem Thread-"Aufmacher", will ich nicht auf eigene Erfahrungen mit Girls eingehen, weil diese ansonsten immer gleich oben stehen würden und irgendwann völlig unaktuell wären. Das soll den Folgekommentaren vorbehalten bleiben.

Der Club wirbt weiterhin mit dem Slogan "Simply The Best" und hat einen römisch-toskanischen Bau- und Einrichtungsstil, klar, der Besitzer ist ja auch Italiener. Am Eintritt mit 65 € hat sich nichts geändert, am Donnerstag ist Dessous Tag - wer's mag - und die Sanitäranlagen im Untergeschoss sind weiterhin renovierungsbedürftig. Denke mal, wenn das neue Gebäude mit neuem Restaurant und VIP-Bereich steht, dass dann hier mal einiges verbessert wird. Fast schon legendär: die praktisch nicht einzustellenden Duschen in der Umkleide oder der Wasserhahn, der auf Knopfdruck 1/2 Sekunde läuft. OK, dafür überall Sagrotan Spray.

Am Samstag sind die Longdrinks für 5 € ein guter Deal, denn es sind glaube ich 0,4 l Gläser und die Drinks sind schön stark. Bier leider weiterhin 10 € für eine mickrige Becks Pils Flasche.

Die Parkplatzsituation ist unverändert voll, dennoch findet man irgendwie immer einen Platz. Hier werden glaube ich auch im Rahmen der baulichen Erweiterungen dieses Jahres einige Stellplätze dazu kommen. Taxi vom typischen Absteigerhotel Mercure Friedrichsdorf (EZ ca. 60 € o.F., bei Messe leider auch mal 90 €) kostet ca. 10 €, der Taxifahrer geht immer mit rein, denn er bekommt 10 € Provision pro Gast.

Der neue Außenbereich ist schön geworden, auch wenn alles noch etwas zuwachsen muss. Es ist nun dadurch u.a ein Volleyballplatz entstanden und durch die vielen schönen Zelte im Garten sind die bekannten Zimerengpässe zu "Stoßzeiten" am Wochenende nun nicht mehr so schlimm, im Winter waren Wartezeiten von 20-30 Minuten bei meinen Besuchen keine Seltenheit.

Seit dem letzten Besuch vor 5 Wochen ist das Line-up zu ca. 50% neu und objektiv betrachtet und verglichen mit anderen Clubs, die ich in diesem Jahr schon besucht habe, schon außergewöhnlich attraktiv. Es fällt einfach auf und ist nicht von der Hand zu weisen, dass das Prinzip "Konkurrenz belebt das Geschäft" sich in der Oase, was die Girls anbelangt, mehr als bestätigt, aber auch der Spruch "wer die Wahl hat, hat die Qual" bewahrheitet sich für uns Männer. Man kann fast nicht verstehen, warum die Mädchen gerade in diesen Club kommen, wo bis auf wenige Ausnahmen eine jünger, knackiger und schöner ist - und dementsprechend der Service stimmen muss, das Aussehen reicht allein nicht . Ich habe woanders mal mit einem Girl, das ich aus der Oase kannte, gesprochen, und sie sagte treffend "gut für die Männer, schlecht für uns - zu viele schöne Mädchen und zuviel herum laufen". Ach darum haben viele CDL's dort auch ein solches Fahrgestell!!!

Die Nationalitäten sind wie überall Osteuropa-lastig, wir wir alle wissen haben diese Girls aber diverse Vorzüge . Dabei überwiegt aus meiner Erfahrung und Gesprächen mit anderen Dreibeinern vor Ort die Rumänien Fraktion, Bulgarien ist im Kommen, Tschechien leider sehr wenig und auch Polen eher dünn gesäht, gleiches gilt für RUS, Schokogirls sieht man immer so 3-4. Aber auch etliche deutsche Girls sind anzutreffen, Südamerika ist ebenso wie Asien eher weniger vertreten.

Samstag ist immer ein DJ vor Ort, dann tanzen einige Girls auch an der Stange , hier ist eher Partytimmung angesagt, in diesem Bereich zwischen Bar und Kino darf geraucht werden, ebenso wie vor dem Massageraum am Ausgang zum Außenbereich. Hier wird man sehen, was die baulichen Neuerungen bringen werden.

Wie gesagt, war ein sehr schöner Samstag am Pfingstwochenende und es ist gut, dass wohl von seiten der Geschäftsleitung immer etwas dafür getan wird, das ständig neue und junge weibliche "Gäste" auflaufen. Ich fand es aktuell einfach gesagt nur phänomenal

DISCLAIMER: ich bin weder Mitarbeiter der Oase noch von irgend jemandem aus der Oase dazu aufgefordert worden hier etwas zu schreiben. Ich denke, dass hätten die auch nicht nötig. Mir fiel nur auf, dass insgesamt in diesem Forum aus meiner Sicht zu wenig über diesen Club geschrieben wird, wenn man sieht was über Clubs wie das FKK Hawaii oder FKK Heaven alles im Detail haarklein fast schon "tot"-geschrieben wird . Hier besteht für mich ein krasser Gegensatz bzw. ein umgekehrtes Verhältnis zwischen Anzahl und Qualität der CDL's und Menge der Postings. Ich wollte durch diesen neuen Thread nur den Anstoß dafür geben, dass mehr geschrieben wird, denn es gibt denke ich sehr viel Interessantes zu berichten...

Viel Spaß,

Coolover

Zitat:
FKK Oase
www.fkk-oase.de
Tel.: 06007-930551
Ober-Erlenbacher-Str.109,
61381 Friedrichsdorf Burgholzhausen
Link zum alten OASE-Berichte-Thread: http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=150003

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  28.10.2018, 00:28   # 51
reichenberg
MITFAHR-MÄZEN
 
Benutzerbild von reichenberg
 
Mitglied seit 16. February 2018

Beiträge: 130


reichenberg ist offline
Heuer vor 16 Uhr angekommen, 50 Euro statt 70 gelöhnt. LineUp war schlussendlich solide für die Oase. War früher als ich das letzte mal dort war vor ca. 2 Jahren auch nicht stärker oder schwächer. Sommermonate sind rum, der Club soll in diesen stärker besucht und bestückt gewesen sein. Mitunter auch mit dem nun oft erwähnten nordischen Typ den manche Leute so dringend brauchen. So wie auf fkk24 ausgelobt 40 SDL, könnte gut hinkommen. Das LineUp ist für einen eben dieser Nordic-Liebhaber fernab der Sommermonate sicher nichts. Die sogenannte Rumbul-Fraktion ausnahmslos vertreten (2 Asiatinnen und 2-3 Dunkelhäutige oben drauf falls es jemanden interessiert, mich eher nicht).

1) Adel oder Adele: Eine superfreundliche überraschend helle Rumänin ihren Angaben nach mitte 20 ohne Schuhe ca 1,70 helle Haut, blond, helle Augenfarbe, kaum oder wenn ich mich richtig erinnere nicht tätowiert, schlank, pralle B oder C Titties alles echt, gute Biegungen im Körperbau und sehr feinen fast nordischen Gesichtszügen, also herausstechend hübsch. Auf dem Zimmer hat sie nur nachgefragt, nicht gekobert, kein Preisgequatsche, einfach losgelegt, dabei hat sie mir ein kleines Extra geschenkt und der Rest der Nummer verlief erfreulich und positiv. Für einen Arier-Liebhaber durchaus buchbar würde ich behaupten.

2) Evelina oder Evelin: Nicht blond sondern rot gefärbt, aber von den restlichen Attributen ähnlich wie Adel, Alter, Größe, Gazelle, Haut leicht sonnengebräunt aber nicht dunkel, Helle Augenfarbe, hübsches Gesicht auch fein geschnitten, Alter 24. Der Service genauso gut wie bei Adel, ging gut mit und daher ebenso positiv zu bewerten. Anfangs wirkt sie ziemlich kühl und ich hatte für ne Sekunde das Gefühl sie würde an mir fast vorbei laufen. Aber dann taute sie auf und es wurde noch recht spaßig. Auch sie war großzügig mit Extras, kein Nachkobern, keine Extra-Verkaufsversuche oder sonstwas. Auch sehr überraschendes und hohes Preisleistungsniveau.

Allgemein zum LineUp und Preisleistung: Ich habe mit Adel und Evelina mitunter die optisch besten Gazellen mitgenommen. 2-3 solide Rumäninnen vom Typ Gazelle waren noch drunter. Wäre ich nen Hauch besser drauf gewesen nach der harten Arbeitswoche hätte ich sogar nochmal zugeschlagen, aber habs bei 2 Nummern bewenden lassen. Mag sein, dass die Oase außerhalb der wohl leicht stärkeren Sommermonate für Optikficker keine monatlichen Besuche hergibt, aber so wie manche schamlosen Jammerlappen es immer hinstellen wollen, ist es bei weitem nicht! Mit normalen Ansprüchen, wenn man nicht gerade Germanys-Next-Topmodell erwartet, ist die Oase sicherlich 2 oder 3x im Jahr besuchbar. Ich würde mal gerne überprüfen, obs im Sommer wirklich spürbar stärker ist. Wundern würde es mich nicht, denn ich denk mal dass es die Top/GoodShots es immer dorthin zieht wo es die Männer hin zieht, also in den Sommermonaten zu Clubs, die über bessere oder überhaupt Außenbereiche verfügen. Zweitens wollen die SDL ja selbst die Sommermonate nicht in stickigen Winterclubs abhocken. 2019 werd ichs dann wohl erfahren wie das dann aussieht, to be continued...

Das Verhältnis SDL/Dreibeiner würde ich heuer fast nahezu 1:1 tippen. Gegen Ende als wir gegangen sind gings dann aber doch mit in Richtung Mehrheit für die Dreibeiner als noch Stoßweise Kerle reinkamen. Nun könnte man schreiben der Club wäre unattraktiv, sonst würden mehr Dreibeiner kommen. Man kann es aber auch positiv sehen und schreiben, dass so manche SDL sich durchaus lange und freundlich um uns bemüht haben. Plus es war sehr einfach eine SDL mit aufs Zimmer zu nehmen. Man hatte weitgehend freie Auswahl. Plus es wurde nicht nachgekobert, null. War schon fast verwundert! Ein verfrühtes Weihnachtswunder bei den Zimmerpreisen. Aber auch eine nachvollziehbare Logik des berühmten Marktes.

Mein Clubkumpel bucht etwas außerhalb meines Frauengeschmacks. Jedoch war es interessant zu hören, dass es ihm in der Oase durchaus gut gefallen hat im Vergleich zB zum Sharks und dass die Geschmäcker eben auch verschiedenen sein können. Manche legen eben auch eher Wert auf Service. Und der ist in Clubs die nicht so stark mit Dreibeinern bestückt sind, logischerweise etwas besser als einer der auf Massenabfertigung getrimmt ist, weil die Dreibeiner-Meuten fast jede SDL stalken und die ihre Taktung oben halten muss, damit sie kein Geld verbrennt.

Abgesehen von den Zimmern/Frauen ist der Club weiterhin völlig in Ordnung von der Hardware her gesehen. Belüftung wesentlich besser als in anderen Clubs. Das Essen ist gut und variabel. Die Pizza die man sich ab 19 Uhr frisch backen lassen kann rundet die Kantine wirklich ab. Die Pizza war wirklich gut aus dem Steinofen, schön dünn und knusprig wie ich sie mag. Der Clubkumpel, der den kulinarischen Faktor stärker gewichtet als ich, war von der Kantine durchaus angetan (das 5. Element vom Essen her jedoch weiterhin Nummer 1). Der größte Blubberpool den ich kenne (neben dem im Palace aber da wird ja gerade massiv umgebaut, 80% des Clubs gesperrt, daher sind wir da nicht hin) war wohl temperiert.

Der Vergleich Sharks zur Oase drängt sich da immer oft auf. Sollte man die Oase meiden oder doch besuchen? Vielleicht nicht so oft wie man ein Sharks besuchen würde, aber dann und wann auf jeden Fall. Sofern man ohnehin auf den Typ Rumänien steht oder aber sich die deutschen Top/GoodShots im Sharks oder anderswo nicht leisten kann und dann ohnehin auf Rumänien ausweichen muss, kann man das günstiger in der Oase. Ich der finanziell jedoch recht solide aufgestellt ist, werde die Oase zwar nicht meiden, aber auch nicht ständig hinrennen. Man muss es realistisch betrachten und nicht anhand zu hoch gesteckten feuchten Wunschträume. 2-3x im Jahr kann man die Oase sicher riskieren, dagegen spricht überhaupt nichts.
__________________
SUCHE MITFAHRGELEGENHEIT AUS DER REGION STUTTGART NACH HESSEN ODER NRW (zB SHARKS ODER GOLDENTIME). ICH ZAHLE bis zu 80 EURO SPRITGELD!
Antwort erstellen         
Alt  05.09.2018, 21:57   # 50
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 291


Luckycookie ist offline
Mittwoch, 05.09.2018

Hallo Leute,

heute wieder bei super Wetter einen gemütlichen Tag in der Oase verbracht. Line Up recht überschaubar bei max. 40 CDLs, es war bis abends wirklich nicht viel los. Auch Elisabeth aus dem Atlanta sucht ihr Glück in der Oase, das als Randnotiz. Mittags mit Basketbällen und Pingpongbällen sich die Zeit vertrieben, abends waren dann andere Bälle dran...

...So geriet ich in die Fänge eines Neuzugangs. Ihr Pseudonym ist Merlin, ja wirklich...was für ein bescheuerter Name! Hatte mich ihre Optik zunächst verzaubert, spricht gutes Deutsch, hat davor in der Schweiz gearbeitet, wollte mir aber nicht erzählen in welchen Clubs...Sie, ca. 24, 1,60m klein, KF 32, B-Sillis, rückenlanges aufblondiertes Haar, rechter Arm voll tättowiert und an den Hüftseiten jeweils noch ein markantes Tattoo, Zungenpiercing, BNP und Muschipiercing. Geiler kleiner knackiger Hintern. Groß erwartet habe ich mir nichts, nachdem ich bei ihr nur BFA (Blasen, Ficken, Anfassen) buchte. In der Kammer kurz ihre festen Sillis abgegriffen und an den Piercings kurz rumgespielt, ging es schon über in den Blowjob, obwohl sie meinen Prügel mehr wichste als zu blasen. Dann aufgesattelt, angefangen zu reiten und dann die ganze Zeit "Cum Baby Cum Baby Cum Baby..." Mein Gott wie nervig, hab sie dann immerhin noch geil in Doggy hart durchknallen können. Sie war wohl sichtlich erleichtert, dass ich nach einer Viertel Stunde gekommen war. Sofort aufgestanden und raus. Bei der Geldübergabe wollte ich zu Bussi links rechts ansetzen, griff sie sich den Fuffi und drehte sich wortlos um und lief weg...Nun war ich entgültig entzaubert...Also wenn das die Arbeitsmoral in der Schweiz war, dann gute Nacht! 1 CE!

Das Abendbuffet war dann doch ganz OK vom Geschmack, auch der Saunameister machte ein paar gute Aufgüsse, joa Oase, noch nie Spitzenservice dort erhalten und doch gehe ich ständig wieder hin...C´est la vie! *schulterzuck*
Antwort erstellen         
Alt  01.08.2018, 23:15   # 49
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 291


Luckycookie ist offline
Mittwoch, 01.08.2018

Hallo Leute,

heute immer noch geiles Wetter, jedoch war das Line Up überhaupt nicht mehr so geil wie noch am Samstag, etliche Stunner waren heute nicht da, die ich noch letztens gesehen habe. Auch sehr wenige Besucher, keine Pizza, das Buffet war wirklich nichts besonderes, bin nach dem Check out noch in ein Schnellrestaurant meiner Wahl gefahren...Ca. 40 CDLs, viele versuchten es mit "Baby Sex oder halt diese ficki ficki tour..."

Eigentlich nichts Neues, und ich habe auch eine Dame getestet, welche nicht neu dabei ist. Alexia, eines der Models von der Stammbesetzung. Ca. 25, 1,73m netto, Kf34, Modelfigur, etwas über die Schulter gehende leicht brünett blondierte Haare, trägt eine Brille. B-Cups, schöner Hintern. Für den Fuffi gibt es halt nur Basic Programm, immerhin nettes Vorgespräch, blasen eher sanft. Dann sofort ging es in einen normal ordentlichen GV über, lässt sich auch härter rannehmen, irgendwie alles ganz OK, aber auch keine Highlights dabei. Danach interessierte sie sich mehr für ihr Handy als für mich. Die ganze Zeit über war sie aber professionell freundlich mir gegenüber. Naja Optikfick klingt immer so hart, aber joa es war letztenendes einer, aber besser als gar nichts. 1 CE!

Da ich keinen eigenen Thread zu ihr gefunden habe, eröffne ich eben ein Neues für Alexia.

Bis dann.
Antwort erstellen         
Alt  28.07.2018, 23:55   # 48
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 291


Luckycookie ist offline
Samstag, 28.07.2017

Hallo Leute,

hab mir jetzt einen nordkoreanischen Agenten mit in die Cookiecrew geholt. Der ist auch so ein Schlitz...ohr wie ich!:P

Ca. 50 CDLs am Start, Mann waren darunter viele Hotties, sehr internationales Publikum.

Erstes Zimmer ein Reinfall mit Ella. Ich schätze sie mal auf 1,55m KF 32, gut getoasteter schöner Body mit A-B Cups, knackiger Hintern, lange blondierte Haare, großes Tattoo am linken Oberarm und ein kleineres hinten an der rechten Schulter. Heute trug sie einen pinken BH. Ist in der Akquise sehr nett und anschmiegsam und massierte mich zärtlich. Dachte ich probiers mal. Auf dem Zimmer auf schnell schnell gemacht, Blowjob war nix besonderes, ständig Finger am Schwanz und in der Doggy bevor ich kam, sprang sie auf, dachte ich wär schon gekommen. Hab dann abgebrochen. Bei der Geldübergabe fragt sie, warum kein Trinkgeld, OH MANN! Besser nicht kaufen, 1 CE.

Später ging sie mit ihrem Sidekick dem "Jennifer Lawrence" Lookalike auf Opferfang.

Dann erspäh ich ein wunderschönes junges Mädel, sie erblickt auch mich und ließ mich nicht mehr von dannen ziehen.

Nadia, 21, fresh in club, mein nordkoreanischer Agent erkennt sie, angeblich von einem Club irgendwo in Nrw. Sie gibt sich als Russin aus, versteht aber auch Rumänisch, ja so was kann gehen, auch wenn ich geographisch nicht so fit bin. 1,70m lange braune Haare, stark geschminkte Augen, Farbe grün, schöner heller Teenybody, feste A-Cups, Kf 34, für mich ein Model!:P Strahlendes Lächeln wie "Denise Richards aus Starship Troopers." Spricht passables Englisch, im Zimmer gibt es ein paar feuchte Küsse ohne Zunge, sie leckt wild an meinem Schwanz herum, sehr feucht und ab und an auch fast zu ruppig, musste sie etwas bremsen. Lässt sich überall abgreifen, Titten lecken kein Problem. Bei den diversen Stellungen leider etwas Toter Vogel Stil, lässt sich aber auch ohne Gezicke sehr hart durchficken. *OMG so süß, so sweet, so beautiful, ja tibja lubju!!!* Mit einem strahlendem Kukidentlächeln nahm sie 1 CE entgegen und verabschiedete mich süß mit Bussi links rechts. Optisch einfach der Hammer, Service ist für die Oase ganz OK, 1 CE.

Da liefen heute wirklich so viele geile Mädels rum, gibt wohl noch so einiges "abzuarbeiten" dort!
Antwort erstellen         
Alt  25.05.2018, 22:01   # 47
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 291


Luckycookie ist offline
Freitag, 25.05.2018

Hallo Leute,

heute wieder bei super Wetter in die Oase gefahren. Insgesamt recht ruhiger Tag, Essen wurde nicht nach draußen verlegt, habe dann eine sehr leckere Pizza Margherita bestellt und verdrückt. Ca. 50 CDLs am Start, wie immer Optik auf hohem Niveau.

Paar Stammgäste empfahlen mir dann die Laura zu testen. Zwar nicht die hübscheste im Club, aber machte einen sehr netten Eindruck. Laut ihrer Aussage ist sie schon 33, sieht man ihr aber nicht an, hätte sie auf höchstens Mitte 20 getippt. Kurze braune Haare zusammengesteckt, ca. 165 cm, spitze B Cups, sehr helle Haut, vom Gesicht und dem Hinterteil hätte ich gesagt, hat Ähnlichkeiten mit der "Sharks Viorica". Seit ca. 2 Wochen in der Oase, Kommunikation auf Englisch kein Problem. Als es dann an die Verhandlungen ging, meinte sie zunächst, dass Küssen bei ihr erst ab einer Stunde losgeht...Erstmal Stirnrunzeln, die Italiener haben davor doch geprahlt, dass sie auch für nen Fuffi schöne Zungenküsse anbieten würde, habe sie dann doch überreden können...Leider auf dem Zimmer hakte sie Küssen mit zwei Bussis ab und danach vor allem in der Missio verdrehte sie immer den Kopf, sodass ich nur ihren Hals küssen durfte. Zuvor der Blowjob war zwar OK, aber irgendwie hat sie nicht den richtigen Punkt bei mir getroffen, sodass er sofort hart wurde, auch das monotone Eierlecken war irgendwie redundant. Missio wurde ja beschrieben, in der Doggy habe ich sie zu keinem Zeitpunkt in die richtige Position adjustieren können, und fest zupacken wollte ich dann auch nicht. War gut geladen, kam dann auch zum Abschuss. Danach sofort aufgestanden und raus. Bei der CE Übergabe wollte ich Bussi links rechts, da ist sie aber auch schon weggelaufen, aber hat dann doch gemerkt, dass sie das schnell nachholen musste, drehte sich um und gab sie mir auch, fast schon bezeichnend für die gesamte Nummer. Illusionsfaktor ist seit dem Betreten des Zimmers leider gen Null gefallen...Vielleicht bin ich mit zu hohen Erwartungen herangegangen, aber das war leider kein besonderes Zimmer, 1 CE!

Immerhin durfte ich mich als VIP fühlen, als ich alleine in der Sauna vom Saunameister einen Aufguss bekam. Noch anzumerken wäre ein ebenfalls recht neues Mädel, auf den ersten Blick hätte ich echt gedacht, *Mann die sieht wie die deutsche Sharks Janine aus, die muss ich haben!*...Bei der Anbahnung ihr erstes Wort: "SEX??!!"....Ne danke, schleich dich!

Wieder eine Anekdote beim Checkout. Drei Damen vom Personal hockten zu einem Kaffeekränzchen hinter der Theke und ließen mich erstmal ein Weilchen stehen, bis dann eine sich erbarmte aufzustehen, um mir wortlos das Bändchen abzuschneiden.

Dennoch mag ich die Oase irgendwie, also man sieht sich, bis dann!
Antwort erstellen         
Alt  25.05.2018, 12:15   # 46
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 285


Poker6 ist offline
Ich hatte einen Kurzbesuch nach paar Jahre Pause, da mich die Berichte hier etwas abgeschreckt hatten. Ich hatte nur ein Zeitfenster von maximal 4h, eigentlich schon ausgepowered von anderen Clubs, wollte es mir aber noch ansehen. Zu meiner positiven Überraschung gibt es ganztags den 2h für 30€ Tarif, den man unproblematisch, falls man länger bleiben möchte für 40€ aufstocken kann. Nachmittagsangebote für 50€ Eintritt bis 16 Uhr, top.... Frauenauswahl war sehr gut mit vielen Optikgranaten.... Essen war top mit eigener Pizzastation. Pizza wurde wie im Restaurant für den Gast auf Bestellung frisch zubereitet und war im Eintrittspreis inkludiert. Das Buffet war auch top.
Es waren viele Japaner im Club. Die Frauen animieren stark. Zeitlich hab ich keinen Zimmergang geschafft, da ich zuerst gegessen habe und danach die Auserwählte besetzt war.
Es empfiehlt sich ein früher Besuch, da ab 21 Uhr viele Frauen schon Feierabend gemacht haben.
Es waren leider nicht alle Frauen nackt, viele tragen Dessous....
Werde wieder kommen, wenn ich mehr Zeit habe....

Antwort erstellen         
Alt  29.04.2018, 22:21   # 45
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 291


Luckycookie ist offline
Sonntag, 29.04.2018

Hallo Leute,

heute bei bestem Wetter in der Oase entspannt. Abends wurde der Laden gut besucht, sehr international was die Gäste angeht. Auch bis an die 60 CDLs waren vor Ort, bestimmt für jeden was dabei, die Optik durchweg als positiv zu bewerten. Abends machten 2 Ladies ne Lesboshow, lustig, dass sie bei jedem Dildoeinsatz jeweils ein Kondom drüberstülpten, sehr vorbildlich!

Ich bekam eine Audienz bei "Cameron Diaz" aka Adela. Sie ist schon seit zwei Jahren in der Oase. Sie 24, 1,72 m netto, Kf 34, schulterlange blonde Haare, schöne blaugrüne Augen, Modelfigur A/B Cups, auffälliges Tattoo am rechten Unterarm, Optikbombe! Machte meinem Namen wieder alle Ehre, denn diverse Stammis meinten, dass es nicht einfach ist, bei ihr eine Audienz zu erhalten. Abgeklärt, dass für nen Fuffi wie in der Oase üblich es nur Blowjob und GV gibt. Blasen kann sie wirklich nicht schlecht, sanft, zärtlich, aber immer mit einem sehr angenehmen Druck. Reiten, Missio und Doggy waren auch kein Problem, da ging sie gut mit. Für das was sie anbot, machte sie es wirklich nicht schlecht. Oh hab total vergessen, sie ist so süß, omg so sweet, omg so beautiful, so sexy ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh *Liebeskasperei ahhhhhhhhhhh*, nach der schweißtreibenden Fickerei gab es dann Bussi links rechts bei der Geldübergabe, sie war die ganze Zeit stets professionell freundlich zu mir. Tja die Optik hat mich mal wieder gepackt, so sexy and beautiful ahhhhhhhh, 1 CE!

Dieses Mal fragte die Rezidame mich beim Check Out, ob auch alles in Ordnung war, dann schnipp schnapp zappzerapp schnitt sie mein Bändchen ab, fast ohne hinzuschauen, zum Glück war das nicht mein Schniedel!
Antwort erstellen         
Alt  14.02.2018, 23:59   # 44
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 291


Luckycookie ist offline
Mittwoch, 14.02.2018

Hallo Leute,

so die einsamen Herzen am Valentinstag tummelten sich wohl an einem Bifi-Mittwoch im Sharks, denn es war recht angenehm in der Oase. Ganztägig 50 Euro Eintritt, ca. 50 CDLs, ein paar sehr hübsche dabei, und verhältnismäßig wenige Dreibeiner. Das Abendbuffet ist nicht schlecht, nur von den Schnitzeln würde ich abraten, zu zäh, als wäre das Schwein noch nicht tot und würde sich wehren!:P Dafür kann ich die frisch gebackenen Pizzen sehr empfehlen! Der Live DJ sorgte für gute Stimmung, die Mädels hatten ja eh wenig zu tun, warum nicht im Quartett an der Stange tanzen, yeah! Saunameister gab es leider keinen und auch keine gratis Smoothies ab 18 Uhr...:P

So einsam war ich dann doch nicht, denn meine Homies waren auch da!

Ich sah einen geilen Body, der drehte sich um und erspähte mich. Dachte zuerst es wäre "Tori Black". Naja war dann am Ende doch nur die Ada. 1,70m, seit einem Jahr in der Oase, lange braune Haare, Gesicht Geschmackssache, schöne A-B Cups, welche sich auch gut anfühlten, Model Kf34 Body. Auf dem Sofa noch ganz nett. Habe für 50 Euro BFA gebucht, mehr konnte ich leider nicht heraushandeln für 1 CE. Im Zimmer normaler Blowjob mit Gummi, bissl sie durchgenommen, das war OK, Illusion niedrig, danach sofort aufgestanden und raus. Auch wenn Valentinstag ist, war das nur ein reiner Optikfick, mehr nicht. 1 CE!


Hoffe ihr hattet euren Spaß, bis dann!
Antwort erstellen         
Alt  29.12.2017, 01:09   # 43
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 4.073


Zungenschlag ist offline
Lightbulb Effektiver Service-Filter

Zitat:
Leider auch die Oase voller Mädels, welche erst ab nen Hunni performen wollen...
Wundere dich nicht, das ist dort schon recht lange so, nicht erst dieses Jahr. Die Oase hat sich den Ruf der Touristenfalle mit sowas lange Jahre erarbeitet...
Ab Ende der 1990er war das noch mein Lieblingsclub, gab ja nicht so viele in Deutschland. Atlantis war damals auch noch geil. Und auch heute bin ich ab und an sehr gerne dort, allerdings NUR im Sommer wegen der Außenanlage.

Prinzipiell wäre es kein Problem für mich mit dem Hunni, da ich eh gerne länger als eine halbe Stunde bleibe, wenn es passt und es sich nur um die Zeit, nicht um eine irrwitzige Extraungewöhnlichaufpreisphantasie handelt...

Aber die Erfahrung lehrt: eine Stunde unbekannterweise vorab zusagen, um "vollen" (=normalen Clubservice) zu bekommen, musst du fast nur bei Girls, die nicht so toll sind und völlig zurecht und wohl aus "Erfahrung" kein Vertrauen in die Begeisterungsfähigkeit ihres eigenen Service haben...
Ich hab das jetzt EXTRA nett formuliert!

Hatte mir die letzten Male in der Oase den "Spaß" gemacht (=mindestens 5 Girls fragen, nur eine zickt mit zuckersüß daher Reden nicht rum), fast nur noch mit Girls zu gehen, die ne halbe Stunde auch gut mit mir machen wollten. Ich sagte immer: wenn es mir gefällt, bleibe ich definitiv länger als eine halbe Stunde, aber das werde ich garantiert nicht vorher zusagen. Musst mir eben vertrauen, muss ich bei dir ja auch, wir kennen uns noch nicht...

Damit dann immer die gegenteilige Erfahrung: war jedesmal gerne MINDESTENS 3CE, weils so geil war! Eine hatte mich nach den vier Stunden mit ihr noch "geschimpft", dass sie deswegen fast nicht mit mir gehen wollte, aber ich ihr erster Gast an dem Tag war und sympathisch erschien. Warum ich denn ein Problem damit hätte. Ganz einfach: weil ich erst dadurch gemerkt hatte, dass sie wirklich gerne mit mir gehen will, sich ernsthaft um mich bemühen wird und weil ich den Bullshit prinzipiell nicht unterstütze. Wir hatten neckisch geflirtet deswegen und ich hab sie zappeln lassen bis sie zugestimmt hatte. Nach bombastischer Knutscherei und dem Anfang ihres geilen BJ, meinte ich nur: Bingo, das wird bestimmt mehr als ein Hunni mit uns beiden...
Ihr verduzter Blick war göttlich, ihr Service aber auch.

Von daher: nicht ärgern, gibt soviele uninspirierte Sprinterinnen in der Oase, die kann Mann gerne alle auslassen, Optik ist nicht alles.

Einfach den effektiven Service-Filter dankbar annehmen...

So mach ich das. Macht im Sommer bei Gartenwetter bei über 100 Girls allerdings sicher mehr Laune als jetzt im Winter in dem düsteren Loch innen bei nur 30.
Antwort erstellen         
Alt  29.12.2017, 00:08   # 42
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 291


Luckycookie ist offline
Donnerstag, 28.12.2017

Hallo Leute,

grad noch so gegen 16 Uhr noch die Happy Hour die Oase erreicht. Da nur 50 Euro Eintritt, ansonsten wären es 70 gewesen. Sehr wenig los heute, ca. 30 Mädels am Start, ein paar Stammgäste hier und da getroffen. Kann ich nicht beurteilen, aber die meinen alle, dass momentan so ein kleiner Trend herrscht, dass das Sharks den Längeren zieht und die Oase deutlich dahinter liegt, kann ich jetzt so nicht einschätzen, bin in der Oase erst zum zweiten Mal. Das Essen war reichlich und gut, Wellness finde ich in der Oase auch nicht schlecht. Die Außensauna hatte heute einen sehr schönen Zimtduft, auch dort sehr gut relaxt, ohne ein Laut von der Musik drinnen zu hören. Wie gesagt, es war sehr wenig los, die meisten Mädels in Dessous gekleidet.

Ein paar Optikkracher gab es, eine davon Lara. Ca. 1,62m, Kf 34, schlank, C-Cups, sehr weich und etwas hängend, geile Figur und schöner Hintern. Auch die Ausstrahlung, total geil! Ich rieche ihr leckeres Kaugummi mit Melonengeschmack, sie schmiegt sich an mich heran, ich komme aus dem Sabbern gar nicht mehr raus. Gefragt, was bei ihr für 50 Euro zu kriegen wäre. Sie meinte auch Küssen wäre dabei, aber OK...Erstmal im sehr hellen Zimmer die Hände desinfizieren, meine Pula mare auch?:P Küsse waren ein paar Lippenberührungen, abgehakt. Blowjowb war OK, aber auch nicht die Welt. Sie ist sehr gelenkig, lässt mich mit ihrem geilen Body spielen, gibt mir einen geilen Dirty Talk und lässt sich in allen erdenklichen Stellungen geil und hart ficken. So lange, dass sie am Ende sich echt gewundert hat, wie der alte Sack das geschafft hat! Ich sabber grad wohl meine Tastatur voll!:P Für 1 CE gab es immerhin eine richtig geile Fickerei mit einem heißen Girl!

Leider auch die Oase voller Mädels, welche erst ab nen Hunni performen wollen...Beim Check Out, Bändchen abgeschnitten und noch nicht mal ein Tschüss von der Rezidame bekommen, echt strange...
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2017, 22:32   # 41
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 291


Luckycookie ist offline
Erstbesuch am Freitag, 26.05.2017

Hallo Leute,

heute mein Erstbesuch in der Oase.

Bis 16 Uhr nur 50 Euro Eintritt. Schönes Ambiente und schöner Außenbereich. Mit den Mädels kann man sogar Tischtennis und andere Ballsportarten betreiben. Es wurde lecker gegrillt, alles OK soweit. Viele Internationale Gäste. Das Line Up war insgesamt OK, aber so viele Optikgranaten habe ich nun auch wieder nicht gesehen und was mich am meisten störte, war die Aufpreispolitik, die ich bei jedem Mädel gehört hatte.

Mein einziges Zimmer ging an die Russin Sasha, ca. 1,70m groß, etwas stämmiger, B-C Cups, braun gefärbtes Haar. Unten noch sehr vielversprechend. Im Zimmer sofort das Offerieren von Extras und dass Küssen nur im 100 Euro Programm enthalten wäre und auch mir fast in den Mund gelegt, eine Stunde zu machen, mit "allem drum und dran" und das für 150...Hab sie kurz blasen lassen und dann widerwillig in Doggy durchgenommen, obwohl auch da wenig Grip war...Gar nicht zu empfehlen!

Und diese Dinge habe ich von vielen anderen Männern auch gehört, dass brutal Extras verkauft werden. Als einer meinte, er musste 250 Euro bei einer bezahlen und wenn nicht, hätte die Security ihn wohl zurechtgestutzt, hatte ich auch kein Bock mehr auf ein zweites Zimmer und hab mich umgezogen.

Beim Rausgehen, Schlüssel abgegeben, mir das Bändchen abgeschnitten und nicht mal Tschüss gesagt...Das nenn ich aber "kundenorientiert"...

Fazit: Großclub mit viel Laufkundschaft und allerbilligstem Abservierservice der Damen...Eine Erfahrung mehr, die ich kennenlernen durfte, aber umso mehr schätze ich nun die eher kleineren Clubs...Bis dann.
Antwort erstellen         
Alt  06.05.2017, 21:46   # 40
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 333


Connery007 ist offline
Lara, Optikgranate aus dem Karpatenstaate

... reimt sich fast so gut wie Bill Ramseys Zuckerpuppe aus der Bauchtanztruppe ...

Zu den Hardfacts:

Um die 20 Lenze jung, KF 34, phantastische C-Cups (a bisserl wie gemalt), mit Stelzen sicher höher als die meisten Herrn der Schöpfung, lange Haare bis zum Knackpopo (zuletzt rötlich braun, davor "sehr rot"), wunderhübsches Gesicht und auffallend rot geschminkte Lippen. An sehr prägnante Firmenstempeli kann ich mich nicht erinnern, ggf. irgendwas Dezentes am Handgelenk o.Ä., ist mir aber auch rille.

Eine Millisekunde zu lange der Schönen hinterhergelinst, als sie durch die Cafeteria zum Frischmachen und wieder zurück schwebte. Und schon warf Lara die Netze aus. Stellt sich mir bei der nächstmöglichen Gelegenheit kokett in den Weg. Betonung: Kokett. Und nicht wie viele ihrer schwarzschafigen Kolleginnen, die nach dem altbewährten Schema "Schatzibabywhatyoudoooo, haidegemmazimmaar" vorgehen. (Liebe Members der Black Sheep Group, Euch meinten wir in diesem Falle nicht, mein Schatz! Nein, Euch meinten wir nicht! ) Sondern mal eben die Reize rausgekehrt, dezenten (!) Körperkontakt gesucht und wimperklimpernd in durchaus manierlichem angelsächsisch eine wirklich nette Unterhaltung vom Zaun gebrochen. Sie hätte das nicht tun müssen. Ich war bereits nach dem Reize-Rauskehren mental in der Horizontalen.

Im Zimmer gab sich die junge FSK vom ersten Moment an sehr engagiert, gelenkig (!) und ohne jedwede Berührungsängste. Gerne interagiert sie vor, während und nach der Action mit sämtlichen Spiegeln des Behandlungszimmers. Ferner werden auch in der direkten Interaktion jedwede Reize bereitwillig und sehr aktiv präsentiert. Gute Stimmung inklusive, denn so dezent und fast ladylike sich die schöne outta room verhält, so durchgeknallt witzig gibt sie sich dann im Zimmar.

Im Dreistellungskampf (oder zählt das je Spiegel dann doppelt?) dann durchaus sportlich, aber auch mit der notwendigen Leidenschaft. Dass "Reiten" und diesen Unart des Hoppelns nicht dasselbe ist - oftmals ein Problem bei der Mehrzahl der Junghühner - muss man der Schönen weiß Gott nicht mehr erklären. Parfait, möchte man meinen. Tribut muss Mann dann freilich einer waffenscheinpflichtigen Optik und Haptik zollen, sodass es mit dem Durchhaltevermögen des kleinen Agenten dann einmal mehr doch nicht so weit her war.

Sehr bemerkenswert im positiven Sinne auch, dass Lara im kurzen und nicht minder witzigen Talk Danach mehrfach unter Beweis stellt, dass sie den Namen des Gegenüber im Gedächtnis behalten hat. Nicht ein einziges Mal fielen hier die geläufigen Vokabeln wie Schatzi, Baby, Honey, Darrrrling (oder bei den deutsch-motorradelnden Damen aktuell wieder modisch: Hase oder Schätzken). Darf man auch ruhig mal lobend erwähnen. Ebenso wie die abschliessend fast schon besorgte Nachfrage ob denn "alles" zur vollen Zufriedenheit ausfiel. Zur vollsten! Ein Lächeln. Ick schmelze. Schee.
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  19.02.2017, 01:51   # 39
Dies ist Klaus
 
Mitglied seit 22. May 2016

Beiträge: 27


Dies ist Klaus ist offline
Ein Mädchen tanzt mit einer weiteren Kollegin auf dem Podest mit der Poledance-Stange. Orientalisch anmutende Musik erklingt. Becken kreisen, die Münzgürtel um ihre Hüften wippen im Takt. Halb kniend vor ihnen verstärkt ein Gast den Rhythmus mit einer Klapper und einer Rassel in seinen Händen. So weit wie gehabt.

Doch etwas ist anders. Denn statt nackter Tatsachen trägt sie ein formloses schwarzes Gewand. Die weiten Ärmel reichen über die Hände. Man sieht von ihrem Körper allein die Füße bis zu den Fesseln. Brüste und sonstige Kontouren sind nur schemenhaft unter dem Stoff zu erahnen. Den Kopf verziert ein Stirnband. Ihre Partnerin steckt in einer langen ärmellosen Tunika, ebenfalls schwarz und vorne an Bein und Oberkörper tief ausgeschnitten. Ein schwarzes Kopftuch verdeckt Haare und Hals. Nur ihr Gesicht bleibt unverhüllt. Puff auf morgenländisch.

Faszinierend. Sinnbild für den Untergang des Abendlandes. Oder Zeichen einer toleranten offenen Multikulti-Gesellschaft an ungewohntem Orte. Vielleicht auch beides. Doch dann fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Weil das kompletter Quatsch. Ein Mann lebt seinen Traum. Und die Mädels freuen sich über Abwechslung. Alles völlig harmlos.

Sie strahlt die Umstehenden an, stolz und sich ihrer Wirkung vollauf bewusst. Einfach umwerfend. Die Musik verhallt. Noch schnell einen Asiasnack abgeschleppt. Dann kommt sie auf mich zu. Ich bin wie verzaubert. 1001 Nacht. Meine Scheherazade. Ich Sindbad. Dazu Mauro in der Rolle des bösen Ali Baba. Und um uns herum locker vierzig zu fast allem entschlossene Samenräuberinnen.

Ihre Arme schlingen sich um meinen Hals. Untrügliches Zeichen. Von wegen das wird nix. Also mit Service und so. Irgendwie überrascht mich das wenig. Andrea glaube ich zu verstehen. Blond gefärbtes, leicht gewelltes Haar mit deutlichen braunen Ansätzen. Die von Natur aus schon nicht ganz unbeträchtlichen Brüste neigen zum Hängen. Und wurden dezent mit Silikon unterfüttert. Quasi um das Ärgste zu verhindern. Eine Büstenhebe unterstützt zudem. Bauch und Po nicht ganz straff. Doch ansonsten prima Figur. Genau mein Ding.

Sie kommt über mich. Ich sauge an ihren Nippeln. An Küssen traue ich mich nicht mal ansatzweise zu denken. Dann begibt sie sich aus schon nach unten. Und an die Arbeit. Blasen ordentlich. Meine Hände spielen dabei mit ihren Titten und begrapschen ihren Po. Zügig wird aufgesattelt. Im Reiter kaum zu bremsen. Man merkt bereits nach sieben Minuten, sie will fertig werden.

Stellungswechsel, Doggy. Betrachte uns dabei in Spiegeln von drei Seiten. Sie stöhnt professionell. Aber das stört wenig. Ich habe Spaß, Klausi ebenfalls. Fickgefühl auch in der Missio gar nicht schlecht. Und damit war es das dann schon. Klassische Suck & Fuck-Nummer. Eigentlich komplett zum Vergessen. Aber musste einfach sein, ging nicht anders.

Antwort erstellen         
Alt  01.01.2017, 13:51   # 38
Dies ist Klaus
 
Mitglied seit 22. May 2016

Beiträge: 27


Dies ist Klaus ist offline
Verkettung ungünstiger Umstände. Schiffbruch erlitten im Hessischen. Und das zum Jahresende. Nix dran zu ändern. Da wenigstens aus der Not eine Tugend gemacht. Wobei das Folgende nun auch nicht so obertugendhaft. Aber egal. Halt Redensart. Jedenfalls mal kurz auf einen Sprung bei den Jahresendfestivitäten in Mauros Hurentempel vorbeigeschaut.

Mit Fleischverkostung gestartet. Also der kulinarischen. Lammkotelett gut, Fleischbällchen ebenfalls. Vitello Tonnato ordentlich. Rindersteak indiskutabel. Verwundert wenig. Die Beilagen machen satt. Passte alles in allem schon. Vorab bereits ein Schlückchen Puffbrause genossen. Später Feuerwerk. Zwei, drei junge Frauen verdrücken ein paar Tränchen. Es menschelt auf dem Jahrmarkt der Lüste.

Ein wunderhübsches Mädchen sitzt am Tisch, dem Aufgussmeister gegenüber. Lange glatte dunkelblonde Haare. Was ein Körper. Ihr graues Top über die Brüste hochgezogen. Diese konisch abstehend wie nicht von dieser Welt. Vorsichtig schält sie die Garnele und beißt lustvoll hinein. Das müsste jetzt mein Schwanz sein, denke ich bei mir. Größe kommt auch fast hin. Nur dass meiner am Ende nicht so spitz zuläuft.

Ansehnliche Besetzung, sicher von der Qualität ein bis eineinhalb Klassen über dem in heimischen Gefilden Üblichen. Wenn auch zahlenmäßig jahreszeitlich bedingt etwas ausgedünnt. Etliche Mädchen in Dessous oder andere Kleinigkeiten verpackt. Später verschwindet davon glücklicherweise das ein oder andere in der Umkleide. Wenige Asiaten. Einige Mädchen damit scheint es leicht überfordert. Quasi Zielgruppe und Haupterwerbsquelle nirgends aufzutreiben.

Besucher zu großen Teilen Cliquen junger Männer mit Bärten. Hochprozentige Getränke gehen gut und flaschenweise im Kühler über die Theke. Angenehme Stimmung, nicht zu viel los. Bis in den späten Abend selbst gescheite Zimmern unmittelbar verfügbar. Auch an potenziellen Gespielinnen herrscht kein Mangel. Denn große Teile der männlichen Besucherscharen gucken nur.

Die Kombi aber gar nicht schlecht. Einige der anwesenden Dienstleisterinnen haben es an diesem Abend eh mit dem Dienen und Leisten nicht so. Ein paar spendierte alkoholische Getränk lockern die Stimmung. Hübsch auf dem Podest mit der Poledancestange tanzen entpuppt sich alternativ als halbwegs einträgliche Nebenerwerbesquelle. Der ein oder andere Zehner kommt dabei schon rüber.

Südosteuropäische Klänge ertönen. Hintern werden präsentiert und im Takt geschüttelt. Das Objekt meiner Begierde gesellt sich mit ein paar Kolleginnen mit ebensolchen Hammermöpsen dazu. Und schaut sich beim Wiegen der Habseligkeiten selbstverliebt im Spiegel zu. Das ist sehr, sehr hübsch anzusehen. Ein bisschen Balkan hat schon was.

Optisch die jungen Dinger genau mein Fall. Aber da ist nichts zu machen. Die anderweitig beschäftigt. So kann es gehen. Doch schon okay. Dran rumschauben muss grade eh nicht sein. Auch wenn die Haptik sicher ebenfalls grandios. Und der Service vielleicht gar nicht mal so unterirdisch wie erwartet. Aber irgendwie die Realität häufig ernüchternd. Weil dann doch wieder nur ein ganz gewöhnlicher Fick. Was natürlich in großem Maße an einer unrealistischen Erwartungshaltung liegt. Nachdem man sich am Anblick solch überirdischer Wesen erst einmal eine Weile aufgegeilt hat.

Ein sehr schlankes Mädchen in KF 32 hockt an einem der Bartische im Hauptraum. Carla. Dunkle lange Haare, zum Pferdeschwanz gebunden. Dazu grandiose, im Verhältnis beinahe üppige Brüste. Die Form geht in Richtung Banane mit großen, leicht puffigen Nippeln. Freundliche Art, gutes Englisch. Haben wollen.

Sie legt sich gleich ins Zeug. Ich signalisiere zügig eine über den Basistarif hinausgehende Zahlungsbereitschaft. Das wirkt sich sicherlich positiv auf die Serviceleistungen aus. Ansonsten vor Ort doch häufig gewisse Einschränkungen. Von wegen für den Fuffi kein Muschi-Erkunden mit der Zunge erwünscht. Und Küssen schon gar nicht. Abgesprochen wurde allerdings nichts. Einfach machen, heißt die Devise.

Blasen klasse und engagiert. Da merkt man das viele Training mit Fokus aufs Wesentliche. Weniger Quatschen, mehr Ficken. Und auch kein Frischmachen vorher und danach. Oder Laken holen vor dem Akt. Wie im Bayerischen zunehmend zu beobachten. Lecken sehr angenehm.

Reiter prima. Sie rutscht auf meinem Schwanz herum. Ich knete die famosen Titten, sauge an ihren Brustwarzen. Im Doggy lässt sie ihre Hüften kreisen und macht gekonnt mit. Ihre Möpse schwingen frei. Ich schaue dem munteren Treiben im Spiegel zu. In der Missio werden die Beine breit gespreizt. Klausi tobt sich aus. Sie spielt ein wenig mit ihrer Beckenbodenmuskulatur. Anschließend keine Eile. Schöne Jahresabschlussnummer.

Antwort erstellen         
Alt  01.08.2016, 19:36   # 37
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 410


erdingertrinker ist offline
sonnige Oase

Nach langer Zeit wieder mal in der Oase gewesen.
Schönes sonniges Wetter, ohne drückende Hitze, da bot sich ein Besuch an.
Also die stolzen 70€ abgedrückt und nach ein paar Seitenblicken runter in die Katakomben,
Outdoorbereich fand ich klasse, auch wenn es da noch schönere gibt.
Das hohe Touriaufkommen war uns bewusst und hat sich auch bestätigt - viele Asiaten und Italiener.
Kurze Zimmerzeiten wurden nicht bemerkt, war doch das Augenmerk auf die Mädels gerichtet,
da waren doch ein paar Schönheiten dabei, jedoch auch einige, für meinen Geschmack zu sehr aufgebrezelte und silikonisierte CDL.
War jedoch auffällig, das gerade die Asiaten nie lange alleine blieben und auch brav zum Zimmergang hinterhergetrottet sind.
Outdoorbereich gut bevölkert und viele beim Essen (vom Grill, also zum Glück kein Bundeswehrkantinenschlangestehen), Sonnen und auch kicken
Wegen dem relativ kurzen Zeitfenster, war es jedoch ratsam erstmal auf Brautschau zu gehen.
Der Kollege war gleich versorgt und ich auch buchungsbereit, doch wurden die Favouritinnen, wie es der Teufel will, grade vor der Nase weggebucht.
Da lief mir eine Schönheit in die Arme und nach kurzem Interview siegte die Optik über die Vernunft.
Da Elli auf Englisch ZK bestätigte wurde recht bald der Zimmergang sogar von mir vorgeschlagen.

Im Zimmer (überhalb der Umkleide) dann gleich die Frage nach der Buchungsdauer - schaun wir mal.
Ich liege da, sie kommt über mich und küsst sich vom Hals runter zu den Brustwarzen (geht ja ganz gut los) von wo sie nach etwas Stimulation schon in tiefere Regionen geht.
Hier etwas Eierkneten und dann gehts zum Gemächt, das auch gleich Reaktionen zeigt.
Nun kommt die Frage nach Condom or no???
Ich ziehe sie erstmal hoch und will sie küssen, da das etwas zu schnell geht. Da kommt die Aussage, erst ab ner Std.
Große Fragezeigen in meinem Gesicht und noch mal die Bestätigung von mir - never ever.
Also gut, reingefallen - Zimmer zu Ende bringen und abhaken. Abbrechen war mir zu blöd, wäre aber die bessere Variante gewesen.
So hab ich sie mit monotonem FO blasen lassen, wo sie sogar Kitzlerfummeln zuließ, aber natürlich kein Eintauchen.
Stimmung war am Boden und mein Großer wurde immer kleiner.
Nach eigenem Handanlegen Betriebsgröße erreicht- Condi drüber und aufsatteln lassen.
Ich blieb trotz der Funkstille und Distanz überraschend standfest und ausdauernd.
So brachte ich die Geschichte mit heftigem Penetrieren , gerade in der Doggie (nach wiederholtem unberechtigtem Gedrängel) in 3 STellungen über die Zeit.
Optik war klasse und beim Doggie musste ich sie auch nicht ansehen, ansonsten war das die katastrophennummer der letzten Jahre.
Mag sein, dass das bei 100€ anders aussieht, doch diese Spielchen sollte man nicht unterstützen.
Keinerlei Ilussion und lustlos an der Optik ergötzt und emotionslos Druck abgebaut - so noch nicht erlebt, aber wie gesagt einfach abgehakt - WDH negativ

Elli, R0, lange glatte schwarze Haare, ca 170cm, Tatoo im Nacken, 24, KF36, gut gemachter Silikonbusen 75b, Vorleben Globe/CH

Der Kollege hat den gleichen Reinfall erlebt, war also auch geimpft - so ging es dann etwas gelassener und relaxter weiter.
Gemütlich saunieren, sonnen, interviewen, Gegrilltes Abendessen, immer wieder mal nen Rundgang mit reichlich Aquise.
Mittlerweile hatte der Kollege Erfolg mit einem gutem Zimmer, leider konnte er keinen Namen nennen.
Ich war auch schon paarmal im Gespräch mit meiner nächsten Maus, die ich jedoch wegen Regeneration vertrösten musste.

Gegen Spätabend war es draussen leider etwas frisch und die Anbahnung beschränkte sich auf den Innenbereich, da sich die Gäste und auch Mädels nur zum Essen draussen aufhielten.

Nun musste ich auf meine Auserwählte warten, die gut gebucht war.
Ina/Ro spricht gutes Deutsch und ist eigentlich gar nicht mein Fall, doch schon beim ersten Blick drehte ich mich um und erntete ein frech fröhliches Lächeln.
Die kecke Kurzhaarfrisur, die offene nette Art und nicht zuletzt das aufreizende neckische Sonnenbaden, ohne Schaustellen oder gespieltem Reizen taten ein übriges.

Später nochmal auf ner Couch vorgefühlt und dann zielstrebig ein Zimmer aufgesucht.
Laken ausgebreitet und ohne Ansprachen direkt in den Clinch übergegangen.
Wie bei der Freundin mit viel Zärtlichkeit, Nähe, fast blindem Verständnis und doch ganz viel Porno.
Diese Illusion machte den vorherigen Flop mehr als wett.
FO hatte zwar noch etwas Luft nach oben, doch beim EL musste ich sie ausbremsen, sonst wärs um mich geschehen.
Beim Lecken wird sie gut feucht und hat keine Brührungsängste, lässt aber nicht mehr zu.
Beim Verkehr ist sie in jeder Stellung gut mit dabei und wir finden bei jedem Tempo sofort den gleichen Rhythmus und es ist keinerlei Gasgeben bemerkbar.
Auszucken und AST kein Problem. Hier bleibt man gerne 1 Std. 100€ waren gut angelegt, gerne wieder.

Ina 24, Ro, rotblonde modische Kurzhaarfrisur, einige kleinere Tatoos links rechts, Nasenstecker,
alles mit großer Leidenschaft und ohne große Berührungsängste, bzw dolle Show mit großem Illusionsfaktor, ständige Blicke, Lächeln, Sliding, fingern, Brustwarzen- und Ohrläppchenknabbereien ggs,

Fazit: angenehmer Besuch, trotz ein paar unangenehmen Aspekten (vor allem der eingeschränkte Service einiger CDL für 1CE, macht die Buchung zum Spießrutenlaufen und störte die relaxte Atmosphäre
ab 22Uhr nahm überraschend die Anzahl der zur Stoßzeit etwa 60-70 cdl ab.
Denke nicht dass da über Stunden auf den Zimmern Hochbetrieb war und von Wartezeiten war auch nichts zu bemerken
Ohne den Outdoorbereich hätte es keinen Spass gemacht, doch so kann man das bei Gelegenheit wiederholen. War schön wieder mal in einem hessischen Großclub clubben zu gehen.
Negativ ist die Dusche aufgefallen, wenige Haken für Duschtücher direkt neben dem Pissoir, das muss doch nicht sein
Komischerweise reizt die Oase mehr als Sharks, das sein WE-Debut demnächst mal bekommen wird

Für Zimmergänge kamen noch in Frage Alice/blond, Anna/Ro, noch ne Alice aus BG/bl und noch 3-4 andere. Waren noch paar Optikschüsse dabei, aber auch viel Durchschnitt und kaum Nationenvielfalt

Antwort erstellen         
Alt  26.03.2016, 13:17   # 36
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 333


Connery007 ist offline
Zitat:
Ich mache es kurz - ganz kurz!

Am Sonntag mal wieder in Burschholzhause' gewesen. Wie immer frostigst empfangen worden, italienische Schlagermusik der 80er Jahre in der Garderobe (da wäre mir sogar die kurzatmige Fischerin lieber gewesen), penetrant animierende Damen, kaum Dreibeiner über den ganzen Nachmittag hinweg, dafür mehr als ausreichend freischaffende Künstlerinnen - wenn auch die Quote der Granaten bei glatten 0% lag.

Kurzum: Früher sah man über unfreundliches Personal, mangelnde Sauberkeit bei gleichzeitig sich potenzierenden Gold-Kitsch-Statuen-Blödsinn, aggressiv animiernde CDL usw. im maurotanischen Imperium hinweg. Weil eben das Lineup stimmte. Und man bei sorgfältiger Auswahl immer 1-2 ganz nette, teilweise auch wirklich gute Zimmer-Erlebnisse hatte. Mittlerweile scheitert es bei mir schon am Zimmergang. Ob's am helvetischen Syndrom liegt - allein der Glaube fehlt mir.

Dass der Peak der Umsatzkurve in den Ü-18-Wellnesstempeln seit ca.2 Jahren überschritten ist, dürfte kein Geheimnis mehr sein. Früge man mich jedoch, welche Kurve und welcher Stern derzeit am steilsten sinkt - ich wüsste da einen Kandidaten.

Erschreckend.
Kommste ein knappes halbes Jahr später zurück nach Maurotanien, ist irgendwie alles anders. Alles? Aber nicht doch! Aber zumindest das Wichtigste: Das Lineup.

Bereits am (sehr) frühen Nachmittag eingecheckt, war der britische Exzentriker bereits nach wenigen Sekunden inklusive eines kurzen Rundum-Blickes regelrecht gebannt. Das stellte sich ja softwaretechnisch regelrecht manierlich da. Einige Ex-Globe-Sternchen, ein paar "motorradelnd-weltenbummelnde" Nordlichter(innen), zwischendurch ein paar wirklich ansehnliche mir noch unbekannte Damen. Das ließ sich gut an.

Die Dame hinterm Tresen des Ristorante vis-à-vis des Planschbeckens freundlich, zuvorkommend, witzig. Die Doppelnull etwas im Zweifel, ob er die Lady nicht vor einigen Jahren einmal "besser" kannte (...), als sie noch nicht auf der dunklen Seite der Macht ...

Unverändert ist allerdings weiterhin die penetrant aggressive Animation der überwiegenden CDL-Mehrheit. Insbesondere rings um den Pool. Garniert mit lautstarkem "Bäiiiiiibiiiiiiii, Schatziiiiiilein, hiiiiiiiiiiier ..." hängen die Freischaffenden ihre Auslage über die Ballustrade. Ob die überwiegend japanische Gästeschar sich hierauf einlässt? Den Agenten lässt dies zumindest vollkommen kalt. Denn die Würfel waren bereits kurz nach dem Einchecken gefallen.

Ein jugendlicher "alter" Profi wie die tschechische Ex-Globe-Adolphina (Oase-Pseudonym nicht erfragt...) weiß eben, welchen strategisch günstigen Stammplatz Frau zu wählen hat, um auch ohne verbales Aufsehen zu erregen maximale Aufmerksamkeit zu bekommen. Direkt an der kleinen Bar am Eingang, wo jeder vorbei muss, egal ob zu den Schließfächern, zum Bademäntele-Holen, Getränke-Ordern usw. Dort steht sie einfach mit ihren endlos langen Beinen, ihrer knackigen Silhouette sowie ihren hochattraktiven Argumenten und wirft mit vielsagenden Blicken um sich.

Hoch erfreut darf ich zu Protokoll geben, dass Adolphina weiterhin in allen Disziplinen eine Meisterin ihres Faches ist. Die kurzen Zweifel, man dürfe für gerade mal etwas mehr als 1/3 des schweizerischen CE-Obolus keinen schweizerischen Top-Service verlangen, waren im Nu passé. Im Gegenteil: A bisserl fordernd gab sie sich ja seinerzeit schon in Schwerzenbach, das tschechische Temperamentsbündel. Witzig wie eh und je darüber hinaus. Dass es hierfür nur die Bestnote für vinos Liste geben kann, sollte klar sein.

Gerne hätte ich noch 2-3 weitere Schönheiten "ins Gebet" genommen, aber dafür blieb leider keine Zeit mehr. So stelle ich wirklich positiv überrascht fest: Das war dieses Mal gar nicht mal ganz so schlecht in der Burschholzhausener Nadelmühle.

Kleine Anekdote am Rande noch: Sehr erheiternd ein maurotanischer Landsmann in der Umkleide, der nach erfolgreicher Morgen/-Mittagstoilette geschlagene 10 Minuten fröhlich italienische Schlager mitsingend gleich zwei Fön-Apparate in Benutzung hatte. Aber nicht etwa für sein bereits etwas schütteres Haupthaar, sondern für sein Gemächt. Sozusagen für jedes Ei ein eigener Fön. So hat eben zu Ostern jedes Land so seinen Brauch.

To be continued ...
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  21.11.2015, 13:15   # 35
Cunnilictor69
 
Mitglied seit 18. November 2014

Beiträge: 18


Cunnilictor69 ist offline
ein super Tag

Ich wollte es wissen, war beruflich in der Nähe und hatte 1/2 Tag Zeit.
Ja - italienische Schmusemusik ist nicht jedermann Sache. Aber was ist schon jedermanns Sache?
Ja -unfreundliches Personal
Ja - Stilmischung aus Alt-ägyptisch und Barock und PinUp Fotos mehr als Eigenartig
Nein - Sauberkeit hatte ich kein Problem
Ja - Aufdringlichkeit musste man abstellen
Ja - Girls durchwegs sehr hübsch

Erst von Larissa (RO) charmant abgefangen. Gutes Deutsch, nette KOnversation im Kino mit streicheln. Dann Zimmer. Ich leckte sie und schmeckte Ihren Orgasmus, dann Reiten bis ich kam. Danach nettes Gespräch über den Geschmack von Pussisaft und Sperma.
Rating 4/5

Dann lange relaxen mit Fußpflege bei Kosmetikerin Angie. Sehr gut gemacht und nettes Gespräch.

Schließlich von der doch sehr aufdringlichen aber sehr charmanten Jeanette (HU) im Kino abgefangen. Gutes Gespräch und viele Streicheleinheiten. Hat mich präzise über Preisgestaltung aufgeklärt. Lecken und Küssen im Preis enthalten. Erst mal1h gebucht, um 1/2 verlängert. Habe sie geleckt, bis die Pussy nur so überquoll. Sie führte dann meine Finger in die Pussy um am G-Punkt gestreichelt zu werden (ist mir schon lange nicht mehr passiert).Sehr gefühlvolles Blasen, dazwischen ausgiebig ZK. Beim Reiten bin ich förmlich explodiert.
Rating 5++/5

Leider bin ich so bald nicht mehr in der Nähe.

Euer Pete
Antwort erstellen         
Alt  16.09.2015, 23:25   # 34
Truelover
 
Mitglied seit 18. June 2015

Beiträge: 32


Truelover ist offline
kann auch

nix Besseres berichten.

Hatte mich erstmal bis zum Innenwhirlpool durchgeschlagen.
Macht es mir mit einem Glas Bier am Stehtisch bequem mit Blick auf den hängenden Fernseher.
Da kam auch schon ein Pärchen die Treppe runter und direkt auf mich zu.
Ne Blonde und ne Schwarzhaarige Rumänin, die fast wie Liz Hurley aussah.
Das Angebot "2 Damen" ist normalerweise für mich immer ein Abturner, denn die Intension "leicht verdientes Geld" liegt immer auf der Hand. Doch die Beiden haben allerdings die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

Meine Güte habe ich dich Beiden durchgenudelt, damit hatten sich wirklich nicht gerechnet.
Die Gesichter hätte man sehen müssen. Die Schwarzhaarige hatte sich später ausgeklingt und die Blonde
musste zum Schluß von hinten eine Zeit lang gegen und herhalten.
Ach ja Geld hat`s auch gekostet (LOL).

War also nicht ganz so schlecht, doch der Alptraum folgte Stunden später in Runde 2
mit einer Schwarzhaarigen. Ihr Körper war ziemlich tätowiert und "Jesus" war auch zu lesen und ein großes Kreuz zu sehen.
Ihr Christlichkeit endete damit, dass Sie für nix nach einer besonderen Zimmerbesichtigung 300 € haben wollte und ich solle mit Ihr zur Clubleitung gehen, was ich dann auch tat.
Mir wurde versichert, dass sie sich so eine Nummer nicht noch mal leisten kann.

Ohne in weitere Details zu gehen nur 2 Wörter " Never ever" !!
Antwort erstellen         
Alt  16.09.2015, 08:34   # 33
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 333


Connery007 ist offline
Ich mache es kurz - ganz kurz!

Am Sonntag mal wieder in Burschholzhause' gewesen. Wie immer frostigst empfangen worden, italienische Schlagermusik der 80er Jahre in der Garderobe (da wäre mir sogar die kurzatmige Fischerin lieber gewesen), penetrant animierende Damen, kaum Dreibeiner über den ganzen Nachmittag hinweg, dafür mehr als ausreichend freischaffende Künstlerinnen - wenn auch die Quote der Granaten bei glatten 0% lag.

Kurzum: Früher sah man über unfreundliches Personal, mangelnde Sauberkeit bei gleichzeitig sich potenzierenden Gold-Kitsch-Statuen-Blödsinn, aggressiv animiernde CDL usw. im maurotanischen Imperium hinweg. Weil eben das Lineup stimmte. Und man bei sorgfältiger Auswahl immer 1-2 ganz nette, teilweise auch wirklich gute Zimmer-Erlebnisse hatte. Mittlerweile scheitert es bei mir schon am Zimmergang. Ob's am helvetischen Syndrom liegt - allein der Glaube fehlt mir.

Dass der Peak der Umsatzkurve in den Ü-18-Wellnesstempeln seit ca.2 Jahren überschritten ist, dürfte kein Geheimnis mehr sein. Früge man mich jedoch, welche Kurve und welcher Stern derzeit am steilsten sinkt - ich wüsste da einen Kandidaten.

Erschreckend.
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  04.02.2015, 05:50   # 32
fkkfreak
 
Mitglied seit 1. November 2014

Beiträge: 15


fkkfreak ist offline
Oase ende Januar

Hi zusammen was vergangene Woche mal an einem Mittwoch Nachmittag vor Ort. Ca 2 Uhr eingecheckt nur vereinzelt Gäste im Haus naja dacht ich mir dann bleiben die ganzen netten Mädels für mich... denkste leider waren die ca 35 CDLs vor Ort nicht so begeistert wie ich damit dass keine Gäste da waren. Ich saß an der Bar und wurde von 3 Mädels in kurzer Zeit angesprochen die mich schon fast mit Gewalt ins Zimmer zerren wollten unter entspannung hab ich mir da was anderes vorgestellt naja ein kleiner Saunagang dann nochmal einen Neuversuch bin dann schließlich bei einer kleinen schwarzharigen geladet Namen hat sie mir leider nicht verraten oder hab ich ihn wieder vergessen wie auch immer im Zimmer gab es dann standart BJ und Missio es war in Ordnung aber hat einen nicht vom Hocker gehauen iwie ist kein Funke übergesprungen 15 min später wars dann auch schon wieder zu Ende haben uns noch kurz unterhalten da kam sie eigentlich ganz nett rüber spricht aber nur Englisch bzw ganz wenig Deutsch. Eine CE überreicht soweit alles klar. Wenn ich das nächste mal hingehe sollte ich unbedingt an einem Wochenend Abend hingehen um zu sehen wie es ist wenn mehr Gäste da sind und die Frauen hoffentlich bessere Laune haben das hat mich bisschen abgetörnt. Hat jemand einen Tip wann so die besten Zeiten sind, dass viel los ist?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.02.2015, 14:36   # 31
andi gurky
 
Mitglied seit 19. March 2014

Beiträge: 118


andi gurky ist offline
Oase die Tage

Etliche seit Jahren bekannte Gesichter vor Ort. Deborah in ziemlich knallig rot. Lippen seit einiger Zeit leicht aufgespritzt. Titties immer noch sehr hübsch. Aktuell ohne sidekick Diana. Juicy weiterhin mit begnadetem Teenie-Körper. Trotz inzwischen beinahe gehobenem CDL-Alter. Jüngere Schwester auch ziemlich knackig unterwegs. Gloria wie eh und je weitgehend verhüllt. Ihre kleine Schwester dagegen schon oder grade mal wieder nicht da.

Die Geschäftstüchtigen unter den Mädchen fleißig am Gäste im 15-Minuten-Takt abschleppen. Floria schafft das spielend. Kommt öfters mal grade bis zur Theke. Und schon wieder den Nächsten an der Angel. Dabei nicht mal die Hübscheste. Aber irgendwas hat sie an sich. Erica eigentlich die viel schärfere Fackel. Absoluter Hammer-Body für die, die es schlank mögen. B-Sillies. Service aber scheiße. Mehr oder weniger. Sagt sie selber. Wenn auch nicht mit diesen Worten. Suginella wie üblich in schwarzen halterlosen Strümpfen. Bringen ihren grandiosen bubble butt noch besser zur Geltung.

Vom line up Mauros Hurentempel optisch schon anderes Kaliber. Also im Vergleich zu den bayrischen Provinz-Puffs, die der andi so kennt. Das aber nun nix Neues. Wobei jetzt auch nicht zum Niederknien. Aber zumindest erste Liga. ColA und Sunshine dagegen zweitklassig, Hawaii obere dritte Liga. Und Cleo noch 'ne Klasse drunter. Service-mäßig sieht das natürlich anders aus. Da quasi mehr oder weniger verkehrte Welt. Oase immer schon etwas schwierig. Aber wird gefühlt jedes Mal noch schlimmer. Wobei Sunshine ja auch nicht so dolle. Und zumindest die Bayrische Hygieneverordung interessiert beim Blasen im Hessischen niemanden.

Wochenende. Den Tag über wenig bis fast nichts los. Füllt sich erst am Abend. Typischer Besucher ja schon seit geraumer Zeit weitgehend ausländischer Sex-Touri. Schlange bei der Schlüsselausgabe. Atmosphäre Fleischrummelplatz. Für 'nen Fuffi gibt es oftmals nicht viel. Schneller Fick für schnelles Geld. Muss man mögen. Sowohl als Mädchen als auch als Kerl.

Gehe dann mit Sabina. Gibt mehr als eine mit dem Namen. Sie früher als Ramona im Sharks. Scarlett Johannson look-alike. Sticht selbst hier aus der Menge heraus. Wunderhübsches Mädchen mit fraulichen Kurven. Der andi hingerissen.

Fühlt sich an Match Point erinnert. Und die Filmszenen mit der noch sehr jungen Scarlett. Spielt die Rolle mit dem Charme einer Trailer Park-Schlampe, hat er irgendwo gelesen. Sie in einer Szene: "Men seem to think I'd be somebody very special". Ihr Gegenüber fragt fasziniert nach: "And are you?". Sie ohne Zögern: "Well, no ones's ever asked for their money back." Wie passend.

Sie nett, eher ruhig. Im Zimmer sanft und recht passiv. Zarte Küsse, passt zu ihr. Lecken sehr angenehm. Blasen in Ordnung. Ficken in Reiter, Doggy, Missio. Alles gut, keine Beanstandungen. Komme, leicht berauscht vom Sex mit einer schönen jungen Frau.

Antwort erstellen         
Alt  05.01.2015, 16:06   # 30
fkkfreak
 
Mitglied seit 1. November 2014

Beiträge: 15


fkkfreak ist offline
Oase zum Neujahr?

Hallo war von euch einer in den letzten Tagen in der Oase zu Gast wollte mal wissen wies da zur zeit so aussieht und ob jmd besondere Empfehlungen aussprechen kann. Ein Kollege war letzte Woche da und war ja nicht so begeistert mit seiner Auserwählten hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt wollte kommende woche mal reinschaun
danke schonmal bis bald
Antwort erstellen         
Alt  14.04.2014, 09:29   # 29
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Best Fuck Friends Pt. III: Andrea

der Onkel vor kurzem nach rund einjähriger Abstinenz mal wieder in seinem alten Wohnzimmer am Oberen Erlenbach. Mann, werden da Erinnerungen in einem wach. Damals, anno 2008, mein erster Clubbesuch in Hessen. Der Onkel noch ganz unschuldig und voll der Schüchterne. Weiß noch genau, war ca. 2 Wochen vor Weihnachten und hatte an dem Abend zwei Polinnen vernascht. Eine davon war der kleine Fickhüpfer Magda, die mir besonders gut gefiel: klein, schlank und wasserstoffblond – genau mein Beuteschema, nach wie vor. Heute aber kommt der Porno-Marc, ne ganz andere Welt

Auch der Club an sich. Die Umbauten finde ich äußerst gelungen. Speziell der neue Ruhebereich mit CDL-Anwesenheitsverbot ist eine tolle Wohlfühloase zum zwischenzeitlichen Abschalten und Entspannen. Bin ganz froh darüber, wenn ich vor den Weibern mal meine Ruhe habe. Die goutierte Pizza war völlig OK, kein Vergleich zum früheren Fraß, den man lieber an sich vorbeigehen ließ. Zudem frisch zubereitet, was will man mehr? Mit der neuen Innenfassade, den Wand- und Deckenbemalungen, den Türdekorationen, den Büsten etc. hat der Club ein frisches Makeup bekommen das das Flair deutlich angehoben hat. Ich gebe zu, auch der alte, versiffte Clubcharakter hatte was. Aber irgendwie gewöhnt man sich auch recht schnell an das Neue, Aufgeputzte. Geschadet hat es jedenfalls nicht.

Tja, und dann natürlich das Wichtigste: die Weiber. Zahlreiche bekannte Gesichter vor Ort: Jessica, Illena, Ambra/Raffaela, Roxanna, Victoria, Iris, Ivana, Angel, Lila etc. Mädels, die teilweise sogar seit der Cluberöffnung dort tätig sind oder schon seit 4, 5 Jahren und länger. Hoher GND-Faktor, wie gewohnt. Am Abend schwingt sich schließlich die

Andrea, RO, 24 Jahre alt, ca. 1,65m groß, KF 34, langes dunkelbraunes Haar/Pony, A/B-Titten, Mallorca-Bräune, 2 Pussy-Piercings oberhalb der Klit, Bauchnabelpiercing, markantes, großes Tattoo auf oberem Rücken

bei mir auf den Schoß. Obergeiler Fickschlitten das Rank und schlank in KF 34. Schmaler Apfelpopo. Fantastischer Teint. Dazu ein niedliches Gesicht mir leichter Harkennase und gerade deswegen irgendwie interessant. Gestylte dunkelbraune Haare, Ponyschnitt. Heute hat sie eine weiße Korsage an, dazu elegante Lack-High-Heels mit 11 Zentimetern. Ich bitte sie nach erstem Kuschelkontakt noch mal aufzustehen und mir ihren Arsch entgegen zu strecken: Auf Zimmern sitze ich auf einem Sofa, bereits den Ständer in der Hand. Andrea kniet seitlich neben mir. Wir küssen uns zärtlich. Wow, schönes GF6-Feeling bereits zum Einstand, werde langsam richtig warm. Sie küsst mich am Oberkörper ab und arbeitet sich runter in Richtung Prügel. Geil, wie sie mir erst am Schaft entlang schlabbert. Ihn küsst, liebkost. Dann aber nix wie rein in ihren versauten Hurenschlund. Saugt heftig und tief, guter Hub. Wir küssen uns wieder, dabei gibt`s paar Hiebe auf ihren geilen Arsch - das mag sie! Andrea positioniert sich anschließend in der Doggy auf dem Bett, ich stehe am Bettenrand. Ficke sie in ihren gierigen Rachen hinein. Geil, wie sie dabei hin und wieder mit ihren feurigen Blicken zu mir hoch schaut. Anfangs fast noch ein wenig schüchtern und verschmust, jetzt erwacht ihn ihr so langsam der Pornoteufel Merke, die Kleine wird jetzt erst richtig warm, muss nun endlich ficken. Sie dreht sich um und präsentiert mir ihren zierlichen Apfelarsch. Nix wie rein mit dem Riemen in ihre enge Fotze! Ein feiner. schmaler Fickschlitz ist das! Anal ist bei der völlig überflüssig, so ein enges Loch. „Fick mich mit deinem großen Schwanz!“, bringt sie uns immer mehr in Stimmung. Kann mit dem Hobeln einfach nimmer aufhören. Ficke sie leidenschaftlich und fest, nicht schnell. Sie schaut zu mir nach hinten. Ich stecke ihr den Finger in den Mund, an dem sie auf neckische Weise lutscht. Haue ihr immer wieder verspielt auf ihre Arschbacken – und ficke, ficke, ficke! Und das locker 15, 20 Minuten, die Kleine ist erstmal geschafft. Dann die Andrea sattelfest in der Reiter auf mir drauf. Die Küsse werden immer intensiver. Beinahe schon ein Ineinanderverschmelzen, so heiß pimpern wir miteinander herum. Wie ausdauernd und passioniert sie da auf meinem Schwanz herumkreist. Ich küsse ihren Hals, ihren Nacken, ihre Schultern. Andrea schlotzt an meiner Zunge herum. Kreist mit ihrem Hintern auf meinem Becken. Ich klatsche sie auf ihren Arsch. Sie fickt mich mal härter, dann wieder in der Slow-Motion. Wow, auch das wieder rund ne Viertelstunde, gar noch länger. Das Luder hat`s wirklich drauf Dann kurze Zigarettenpause und weiter geht`s im Schritt. Andrea wieder in den Doggy, ich stehend vorm Bett. Nimmt meinen Prügel schlägt ihn sich auf Mund und Zunge. Schaut zu mir hoch, wie ein tollwütiges Biest. Stützt sich anschließend vorne mit den Händen ab und gibt ihn sich tief in ihren Nuttenrachen hinein. Schönes, ausdauerndes DT! Ich stelle mich auf`s Bett und die Cock Sucking Action nimmt weiterhin ihren Lauf. Wie die geile Futte da unter mir kniet Nehme den Lümmel und schlage ihr damit ins Gesicht. Im Spiegel vor mir kann ich dabei ihren geilen Hintern sehen. Die beiden versauten Löcher. Dazu das geile Nutten-Outfit mit der Korsage und den Ficktretern aus Lack. Gibt doch nix Geileres als so ein oberversauter Fick in einem Puff mit Spiegelwand rundherum Zum Finale dann noch mal Prügelsaugen, ich kniend, sie in der Doggy vor mir. Andrea schlotzt weiterhin engagiert drauflos. Wichst an meinem Kolben. „Ich will dein Sperma“, fordert sie. Ich bitte sie seitlich unter mich, lege selbst Hand an, und jage ihr die Prügelkleiste teils in den Mund, teils auf ihre Wangen drauf. Ein weißer Kondensstreifen zieht sich dabei über ihre linke Gesichtshälfte. Die weiße Soße quillt aus ihrem Mund. Sie ríchtet sich zu mir auf – und verpasst mir ein warmes Spermabussi zur Krönung (knapp 1 ½ Stunden inkl. FT 200 Euro)

Gruß,

Marc69
Antwort erstellen         
Alt  24.09.2013, 22:57   # 28
Iwi
Ich liebe Frauen
 
Mitglied seit 18. November 2010

Beiträge: 353


Iwi ist offline
Perfekter Garten, Schwimmbad Spaß

Als ich dort war,war mit 70 € alles abgegolten.
Ausschnitt aus meinem Bericht:
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=178774
Zitat:
FKK Oase
http://www.fkk-oase.de/
Dieser Club ist verrückt hier liegen Licht und Schatten nahe zusammen.
Bin sehr früh in den Club eingetreten so gegen 11:30 Uhr. Ein kleiner Empfang für so einen großen Club .
Wenn man rein geht ist links die Disco rechts die Bar dann kommt die Handtuch Ausgabe. Beim Weg zur Umkleide habe ich mich irgendwie verlaufen,nach dreimal links oder rechts, ich weiß nicht mehr genau habe ich die Umkleide gefunden. Von der Sauberkeit lässt hier einiges zu wünschen übrig vor allem in den Zimmern, aber das hat Connery in seinem Bericht schon geschrieben.
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...9&postcount=21
Auch die Italopop Musik in den Umkleiden hat mich gestört.
O. k. rein in die Dusche raus ins Vergnügen .Draußen herrschte circa 30° und ich war verwundert so früh 12:00 Uhr es saßen circa 50 Frauen rum ,ob das gut geht bei nur 6-7 Gäste? Es ging nicht gut.
Als ich die Treppe zum Außen Pool hinauf ging, ruften einige Fans ,hi Baby,Hallo Schatzi komm her. Der schöne Edelstahl Pool im Außenbereich lädt zum Baden ein. Genügend freie Liegen zum ausruhen sind vorhanden
Frühstück typisch italienisch
Naja man wird satt nicht mehr und nicht weniger. Kommt aber recht gut ins Gespräch mit den Damen, wenn man übers Frühstück schimpft. Der Außenbereich riesig Ich weiß nicht wie viel Fußballfelder hier Platz haben. Auch viele Outdoor Fickplätze, die auch genutzt werden. Der schönste ist der Pavillon am Berg oben,dass war mein bevorzugtes Rückzugsgebiet.
Legte mich auf eine Liege und mal abwarten was passiert. Einige plumpe Anmachversuche konnte ich abschmettern.
Bis Amanda kam, Die erste Dame die länger als 1 Minute aus hielt und mich zu einem Pavillon Fick einlädt
O. k. dann fangen wir mal an.


Amanda Tschechei
Amanda holte ihr Bettlaken und ich konnte die tolle Aussicht vom Hügel aus genießen.
Der Fick Pavillon ist perfekt großes Doppelbett und schräg aufgestellte Spiegel man kann sich und seine Partnerin beobachten. Amanda machte ihre Arbeit das war Nix besonderes wenn man ihr zu nahe an den Mund kommt geht der Kopf nach rechts oder links.
Note 4


Andrea Rumänien
Andrea sieht sehr süß aus hat mir eine Rückenmassage verpasst, die war nicht mal schlecht. Im Zimmer dann, es kam mir so vor als ob ich hier eine Frau quäle. Sie schaute abwesend, wahrscheinlich dachte sie Hilfe ich bin ein Liebesmädchen bitte holt mich hier raus. Ich glaub wir waren beide froh wie es vorbei war.
Note 5

Tanja Rumänien
Tanja der Name ist viel versprechend.Ihre mädchenhafte Figur zog mich zu ihr hin .Im Zimmer lag sie da und ließ alles mit sich gewähren sowas macht einfach keinen Spaß
Note 4

Keiner von den drei Frauen schenkte mir ein Küsschen.Oh Oase wie soll das hier weitergehen ich glaub ich fahr heute noch ins FKK World.
Es war nachmittags gegen 16:30 Uhr als eine Gruppe Stammgäste den Pool Bereich belagerten.
Interessant war zu beobachten dass viele Mädels auf einmal den Poolbereich verließen. Holen die alle Bettlaken?
Auf einmal ein lautes Platschen und die erste Dame lag im Wasser, vier weitere flogen hinterher unter Beifall der zuschauenden Gäste. Nach kurzer Zeit war der Pool voll mit Damen und Männern.Jetzt wurde Wasserball gespielt Männlein gegen Weiblein. Ich gesellte mich auch dazu und wurde mit einbezogen.Die Damen wurden auf die Schulter genommen, gottseidank hatte ich ein etwas leichteres Mädchen und das Wasserball Spiel ging weiter. Sechs Damen wurden geschultert und man wollte sich gegenseitig abschießen. War eine Gaudi aber sehr anstrengend. Wer das Spiel gewonnen hat?ich weiß es nicht. Von den Stammgästen bekam ich dann die Tipps.
Und die waren schuld das ich noch drei Tage länger bliebe.


Anna Polen
Um die 30 Jahre alt. Man kann sich mit ihr perfekt auf Deutsch unterhalten, wie mit einer alten Freundin. Sie hat sehr viel Lebenserfahrung. Was sich jetzt oben auf dem Mounten Pavillon abspielte, war Gfsex, dass man nur selten geschenkt bekommt.Alles was mir machten hatte uns beiden richtig Spaß gemacht. Jeder fordert den anderen auf irgendetwas auszuprobieren.
Danke Anna die Zeit mit dir hat mir sehr viel Spaß gemacht.
Fünf mal hab ich sie in den drei Tagen nochmal gebucht, es wurde nie langweilig und es wiederholte sich nichts.
Note 1 und das sechsmal
Note 1
Note 1
Note 1
Note 1
Note 1


Carla
Als ich Carla auf dem Sofa in der Disco ansprach, kam das Gespräch nur schleppend voran obwohl sie gut deutsch spricht. Man mag es nicht glauben die Dame gab mir einen Korb. Setzte mich an die Bar und beobachtete sie, schaute immer wieder zu ihr hin und sie schaut zu mir her. Nach einiger Zeit stand sie auf und ging zu mir. Was ich jetzt erlebt habe ist einmalig in meine Freier Laufbahn. Bester Gfsex als ich sie aufsetzen lassen wollte dachte ich die sitzt mit ihrem ganzen Gewicht auf meinen Schwanz. Fehlanzeige ich war schon drin,sie spielte nur mit ihrer Muskulatur, Wahnsinn. Der Wahnsinn ging weiter, sie kniete zur Doggy und sagte wenn ich jetzt eindringe schenkt sie mir das Zimmer. Ich probierte alles keine Chance. Selbst der gefüllte Kondom blieb in ihrer Pussy stecken. Ich kenne keine Frau die so eine Scheidenmuskulatur hatt. Carla das war Hammer, Danke Danke
5• hatte ich das Vergnügen
4• Note 1
1• Note 2


Mia Kuba
Das hübscheste Gesicht was ich jemals in einem Club gesehen hab. Sie ist Kubanerinn und kann sehr gut tanzen, liebt es wenn man sie im Musik Rhythmus erotisch berührt. Dieses wunderschöne Gesicht, dieses Lächeln, dieser wunderschöne Körper man braucht nicht mehr, bekommt aber viel mehr. Einziger Nachteil keine Zungenküsse. Dann eben nur ein Zimmer dachte ich.
Als sie sich zu mir mal wieder hingestellte konnte ich nicht anders. Man mag es nicht glauben jetzt kamen die Zungenküsse wenn auch nur zaghaft. Die nächsten Tage buchte ich sie noch vier mal.
1• Note 2
5• Note 1

Diese drei Damen sind schuld dass ich in der Oase drei Tage verlängert habe.
Oase ein Club wo man viel erleben kann ob positiv oder negativ.
Oase ich komme wieder, vor allem bei schönem Wetter.

Club Rangliste
1. FKK Oase
2. FKK Sakura
3. FKK Sharks

Oase
hat vor allem beim Outdoor Sex gepunktet und der hat richtig Spaß gemacht,vor allem der Pavillon am Hügel oben.
Auch der Spaß im Swimmingpool war ein Highlight.
Sauberkeit und Essen gibt's große Minuspunkte.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.09.2013, 15:48   # 27
-
 

Beiträge: n/a


Falsche Geschäftspolitik!

Die Frauen sind zur Zeit auch nicht gerade begeistert von dem Laden. Ich hab gehört, dass denen z.B. 10 EUR/Tag für Zewa Tücher (welche es in der Drogerie für 1-2 EUR gibt) abgenommen wird. Eintritt ist höher und sie bekommen nur noch Gutschein für 1 Essen Tag (Frühstück oder Warm) weiteres Essen zum Restaurantpreis. Ausserdem dürfen Sie kein Essen mehr mitbringen bzw. extern bestellen.

Natürlich versuchen dann viele Frauen schnell abzuzocken und die Kohle wieder zu verdienen. Die Umbaukosten sollen wohl hier möglichst schnell reingeholt werden!

Sorry, aber mit so einer Geschäftspolitik gegenüber den DL und den Gästen wird das nix! Ich hoffe das das Management es merkt und gegensteuert! Mich sehen sie jedenfalls unter diesen Kondtionen so schnell nicht wieder!
Antwort erstellen         
Danke von

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:06 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City