HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ...
  Login / Anmeldung  

































Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  29.05.2005, 17:28   # 1
Reiner2
Realist
 
Benutzerbild von Reiner2
 
Mitglied seit 19. May 2003

Beiträge: 10.821


Reiner2 ist offline
Hurenbesuche und das Gewissen

Hab mich schon lange gefragt ob es nur mir so geht.Man freut sich sehr auf einen Besuch bei einer Dame,bereitet alles lange vor.Dann fährt man hin,geniesst die Frau mit allen Sinnen,erlebt eine wirklich schöne Zeit.Aber schon auf dem Nachhauseweg kommen die Gewissenbisse,nicht wegen dem Geld das man für eine schöne Zeit ja gerne gezahlt hat.

Nein,es drängen sich Fragen auf ob es richtig war ein 19 jähriges Mädchen aus der CZ zu buchen,wo man eigentlich weis wie sie dahin gekommen ist und wer den Grossteil des Geldes das man bezahlt hat bekommt.Ob man was verändern kann als einzelner oder ob man froh sein kann das das Buisness nicht schlimmer ist als es ohnehin schon ist.Ob man dem Mädchen nicht einen Gefallen durch die Buchung getan hat um ihre Quote zu erfüllen.

Oder macht sie es doch auf eigene Rechnung,man wird es nie erfahren.Aber sollte man es wissen,oder wäre es nicht doch besser vieles nicht zu wissen.
Leider oder Gottseidank haben diese Gedanken nicht lange Bestand,zumindest bis nach dem nächsten Besuch einer Dame.Wir Freier haben das Buisness zu dem gemacht was es heute ist.Aber können wir wissentlich noch was verändern,oder ist das alles längst ein Selbstläufer wo es nur noch um den heiligen € geht.
__________________

Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden die Dinge berechenbar.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  06.06.2005, 19:03   # 17
-
 

Beiträge: n/a


@fritzthecat

prostitution ist doch schon längst legal, vom gesetzgeber nochmal ausdrücklich unterstrichen durch das neue ProstG.
strafbar ist allerdings ausbeutung von prostituierten, menschenhandel, schwerer menschenhandel, zuhälterei (vgl §§ 180a,180b,181,181a StGB ).
prostitution als solche ist vorbehaltlich örtlicher sperrgebietsverordnungen zulässig.

gruss, w.
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2005, 22:13   # 16
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.474


woland ist offline
@ Fritzthecat2

Ist schon klar, ich verhalte mich ja genauso, aber die Tatsache, dass die Dame ihren Hurenjob ausübt, ist nicht so leicht unter einen Hut zu bringen, es sei denn, man sieht das als etwas ganz Normales an. In der Tat tun manche Gesellschaftsdamen nichts anderes.

Andererseits sind es schon recht wenige, die es gern tun, und auch diese opfern viel, um wieder heraus zu kommen. Aufhören kann ich deshalb allerdings noch nicht, vor allem nicht mit FKK.
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2005, 20:11   # 15
hwG
-
 

Beiträge: n/a


Ich geh ja nicht mehr zu Huren. Aber als ich noch ging, war es so:

Gewissensbisse? Nö. Bin aber meist in Wohnungen unterwegs gewesen, keine Straße usw.

Waschzwang? Manchmal, besonders wenn es wieder irgendwo Fischtag gewesen war...

"Krankheitspanik" a.k.a. "Hypochondrie" a.k.a. "angewandte Fremdspermamengen-über-die-Jahre-Mathematik":
Am Schluß immer, so oft, daß ich deswegen aufgehört habe.
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2005, 19:35   # 14
fritzthecat2
 
Benutzerbild von fritzthecat2
 
Mitglied seit 7. February 2003

Beiträge: 54


fritzthecat2 ist offline
@Reiner
Die Entkriminaliesierung wird sicher keinen Menschenhandel ganz unterbinden - blos damit keiner meint ich will das legalisieren! Das sollte sogar stärker verfolgt werden! Ich meine nur das Prostitution selber legalisiert werden sollte. Wenn das Zwielichte wegfällt so ist es schwerer für Kriminelle denke ich. Was sich im Dunkeln abspielt oder in halblegalen abspielt ist eben Anziehend für Kriminelle.

Denke mal nur an Geschichte der Prohibition in USA - die Mafia wurde dadurch erst stark!

Die Sache mit Minderjährigen bezog sich auf Ausland - Stichwort Sextouristen die nach Thailand fliegen usw.... hier in Deutschalnd sicher kaum ein umfangreiches Problem - hoffe ichc doch.

@Hund
Anmerkung noch zu dem von mir zum Behandeln der Prostituierten gesagten... Ich behandele sie so wie alle Frauen - nett, freundlich und höflich - ausser sie mögen es vielleicht etwas anders - solls ja auch geben dass ne Prostituierte es mag wenn man sie etwas "härter rannimmt" - aber sowas ist dann ja Sonderfall - sprich ein Rollenspiel und ist dann ja in gegenseitigen Einverständnis.

Nochmal möchte ich darauf hinweisen - ich will hier nicht den moralapostel spielen - die Ansicht man gibt den Frauen Geld und hilft ihnen dadurch hat in bestimmten Fällen sicher was für sich - wenn das geld 100% bei ihr landet und sie das freiwillig tut sicher - ansonsten sit die Hilfe sehr zweischneidig...
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2005, 17:09   # 13
loveme
4ever.¸¸.·´¯`*©*
 
Benutzerbild von loveme
 
Mitglied seit 30. December 2003

Beiträge: 15.463


loveme ist offline
Also ich habe immer ein sehr schlechtes Gewissen, wenn ich längere Zeit nicht zu Huren gehe. Die müssen schließlich auch von was leben....
__________________
let's talk about sex...

Le Comte de la Revue.

"Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst." Platon
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2005, 16:00   # 12
Reiner2
Realist
 
Benutzerbild von Reiner2
 
Mitglied seit 19. May 2003

Beiträge: 10.821


Reiner2 ist offline
@Katzenfritz

Ich denke ich weis was du meinst,da liegt aber weniger das Problem begraben.Ich kann sehr wohl die Moral an der Garderobe abgeben,was es mir ermöglicht ins Zimmer das Zuckerbrot mitzunehmen.Aber bevor man rausgeht nimmt man seine Sachen wieder mit von der Garderobe.

@fritz2

Ich buche auch vornehmlich Mädchen aus Osteuropa,mag die Art dieser Frauen,in gewisser Weise natürlich auch das erweiterte Serviceangebot wie FO.Genau das hat der Markt gefordert,zu dem ich mich auch zähle,mache mir da nichts vor.Natürlich behandle ich jedes Mädchen wie eine Dame,versteht sich von selbst.Und gehe eigentlich auch immer zu den Adressen die das obere Preissekment in Nürnberg darstellen.Wobei Minderjährige in diesem Zusammenhang keine Rolle spielen,da es sich um Stadtbekannte Adressen handelt und kein Betreiber so irre ist,sowas auch nur in Betracht zu ziehen.

Natürlich kann man(n)durch das Auswahlverfahren recht sicher gehen eine Dame zu finden die auf eigene Rechnung arbeitet,ob sie aber dann sowohl den optischen Vorstellungen als auch dem gewünschten Serviceangebot gerecht wird,steht auf einem anderen Blatt.Das sie aus dem Ausland kommt erhöht nur die Warscheinlichkeit das es sich um Zwang handelt,gibt aber auch genug deutsche Mädchen die "gemanaged" werden.

Entkriminalisierung greift in dem Sektor aber nunmal nicht.Würde es den Mädchen die anschaffen wollen einiges erleichtern.Aber mit Sicherheit verhindert es nicht,das 18 jährige Mädchen in Kiev angesprochen werden ob sie als Kindermädchen oder Putzhilfe in Deutschland arbeiten will.Anderer Punkt zu diesem Aspekt,solange Teilbereiche illegal sind,hat die Polizei noch in irgendeiner Art handhabe,wäre alles legal dürfte es einem Mädchen das dazu gezwungen wurde deutlich schwerer fallen,da wieder rauszukommen.Aussagen wird sie ja wohl nicht,schon aus Angst ihr oder ihrer Familie könnte etwas passieren.
__________________
Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden die Dinge berechenbar.
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2005, 07:53   # 11
T_Fritz
the Cat
 
Benutzerbild von T_Fritz
 
Mitglied seit 26. December 2001

Beiträge: 4.169


T_Fritz ist offline
Frei nach Friedrich!

Vielleicht sollte man(n) es mal so angehen:

"Wenn Du zur Hure gehst, vergiss die Peitsche nicht!"

... wenn du nicht zu denjenigen gehörst, die die Moral an der Garderobe abgeben können.

Fritz
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2005, 00:37   # 10
-
 

Beiträge: n/a


Wortspiele

Zitat:
Das klingt wie ein Wortspiel, aber er macht bewusst, das der Satz einen Hinterausgang hat. Am Ende fickst du die Dame ja doch!
in den Hinterausgang ficken????
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2005, 00:36   # 9
uHund
Wadlbeiss
 
Benutzerbild von uHund
 
Mitglied seit 12. August 2002

Beiträge: 1.460


uHund ist offline
Exclamation "Ich behandle jede Hure wie ne Dame ..."

Warum "wie" - ist sie keine Dame?!?
Das klingt wie ein Wortspiel, aber sei dir bewusst, das der Satz einen moralischen Hinterausgang hat. Am Ende fickst du die ... (ja was nu?) ja doch!
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2005, 00:24   # 8
fritzthecat2
 
Benutzerbild von fritzthecat2
 
Mitglied seit 7. February 2003

Beiträge: 54


fritzthecat2 ist offline
Tja reiner hat sicher recht - ganz verzichten wäre das moralisch edelste - aber mein Schwanz will ned so wie ich will

War ja eben auch bei einer Tschechin im laufhaus in NBG und will keinenfalls den moralapostel spielen - ich hoffe einfach, dass die 50 Euro der Dame selber und ihrer Familie dienen - und keinem Luden.

Denke schon, dass man in Deutschland sicher Stellen findet, wo die Chance keine zur Prostitution gezwungene Gespielin zu finden tendenziell größer ist und Stellen wo die Chance tendenziell geringer ist.

Sicherheit gibt es aber wie du sags keine - aber mit ner feinen Antenne und Menschenkenntnis kann man die Chance eventuell noch verbessern - will damit nicht sagen, dass ich diese Antenne haben - aber man kann es zumindest versuchen.

Ich denke schon das Entkriminaliesierung viel helfen würde - ähnlich wie bei Drogen -aber das ist sicher ne sehr lange und komplizierte Diskussion - und so viel Ahnung habe ich nicht um mir da ein Urteil anzumassen.

Sicher aber hast du recht, wenn du sagst, dass wir Freier den markt bestimmen - wir sollten diese Macht ruhig auch moralisch einsetzen - und z.B. nicht nur an den Preis - sprich billiges Ficken - denken, keine Ungesunden und gefährlcihen Praktiken fordern (sex ohne kondom!!!) und Finger von Minderjährigen lassen!

Und wir können die Frauen anständig behandeln und ihnen das Gefühl geben, dass sie nicht schlechter sind als wir. ICh behandle jede Hure wie ne Dame und bekomme das fast immer vergolten....

So genug der Predigt - ich würde mcih über weitere Gedanken zu dem Thema freuen - ich denke dass es durchaus wichtig ist darüber sich mal Gedanken zu machen...
Antwort erstellen         
Alt  29.05.2005, 22:13   # 7
Florian_Lottmann
 
Benutzerbild von Florian_Lottmann
 
Mitglied seit 30. September 2003

Beiträge: 5.194


Florian_Lottmann ist offline
recht so fritzthecat2 .
__________________
Florian
Antwort erstellen         
Alt  29.05.2005, 19:56   # 6
Reiner2
Realist
 
Benutzerbild von Reiner2
 
Mitglied seit 19. May 2003

Beiträge: 10.821


Reiner2 ist offline
@Fritz2

Denke du machst dir da was vor,die Location denke ich ist nicht mal im Ansatz als Anhaltspunkt zu bewerten,wo Druck dahinter steht und wo nicht.
Gewissheit wirst du dadurch nicht haben.Aber die Frage war ja auch ob wir darüber überhaupt Gewissheit haben sollten.Die Mädchen die unter Druck arbeiten müssen oft auch auf eine bestimmte Quote kommen.Nur was ist in dem Fall moralisch richtiger,ihr in einer schönen Toplocation dabei "helfen" auf ihre Quote zu kommen,oder durch nicht buchen bei Verdacht auf Druck dafür sorgen das sie auf die Strasse oder ins Laufhaus gestellt wird,um die Quote über die Masse reinzuholen.

Entkriminalisierung wäre sicherlich ein wichtiger Schritt,löst aber nicht das Problem der Zwangsprostitution und des Menschenhandels.Die optischen Wünsche und den Servicestandard setzen letztendlich wir Freier,es wird nur der Bedarf des Marktes gedeckt.

Natürlich gibt es viele Frauen die den Job freiwillig und gerne machen,keine Frage.Aber genau werden wir es nie wissen welche Damen das genau sind.
Einzige Alternative um wirklich sicher zu gehen wäre,keine käufliche Liebe mehr in Anspruch zu nehmen.Dafür ist die Sucht nach Leben und schönen Frauen aber zu gross.Unkonsequent??Definitiv ja.Aber die Gedanken bleiben.
__________________
Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden die Dinge berechenbar.
Antwort erstellen         
Alt  29.05.2005, 19:31   # 5
Reiner2
Realist
 
Benutzerbild von Reiner2
 
Mitglied seit 19. May 2003

Beiträge: 10.821


Reiner2 ist offline
Gugu Vicky,

Hast du dich umoperieren lassen und bist unter die Freier gegangen?

Wenn nicht dann halt dich einfach mal raus,und zieh nicht alles ins lächerliche,gerade um soeinen unqualifizierten Scheiss wie der von dir nicht zu lesen hab ich es hier gepostet und nicht im ST.
__________________
Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden die Dinge berechenbar.
Antwort erstellen         
Alt  29.05.2005, 19:15   # 4
-
 

Beiträge: n/a


so ein Dummgelaber. Diesen Thread sollte man sperren. Wenn man nach dem Nuttenbesuch tatsächlich ein schlechtes Gewissen bekommt, ist man definitiv ein Weichei und hat nichts in dieser Welt verloren.
Antwort erstellen         
Alt  29.05.2005, 18:42   # 3
fritzthecat2
 
Benutzerbild von fritzthecat2
 
Mitglied seit 7. February 2003

Beiträge: 54


fritzthecat2 ist offline
Hallo -

ich finde dass ist ein interessantes Thema - darum will ich dazu auch was sagen.

Bei meinen bisherigen Besuchen bei den Damen des horizontalen Gewerbes habe ich mich früher auch oft mies gefühlt - das hatte sehr unterschiedliche Gründe. Einer war sicher der von Reiner beschriebene, dass man(n) nie weis wem man da gerade wirklich Geld gegeben hat.

Wenn ich wüßte, dass es nur für das weibliche Wesen ist, mit dem ich gerade eine schöne Zeit verbracht habe, dann habe ich damit weniger Probleme, als wennich das nicht weis. Darum habe ich seit dem ich private Wohnungen entdeckt aheb immer dort nach einer Sexpartnerin gesucht - weil ich denke, dass dort zumeist auf eigene Rechnung gearbeitet wird.

Laufhäuser, Clubs etc. habe ich darum oft eher gemieden - ebenso Straßenstrich usw - nach den durchweg eher deprimierenden Erfahrungen an der Mauer in Nürnberg erst recht...

Auch nach tschechien würde ich nie zum ficken fahren - eben aus den moralischen Gründen... Natürlich gibt es auch Bordelle / Clubs usw wo die Frauen anständig behandelt werden und nur Miete zahlen und eine privat Wohnung ist Garantie dafür, dass die Frau das Geld dort für sich behalten darf.

Ich denke, wer ein wenig die Augen aufhält kann schon versuchen bestimmte Häuser / Gegenden usw. zu meiden - und dafür wo hinzugehen, wo es eventuell teurer ist, aber eben doch "anständig" zugeht. Wer eben nur auf Optik oder billig schaut, der wird eher sein geld wohl nen ominösen Beschützer in den Rachen schieben.

Aber es gibt ja auch Frauen, die wirklich den Job freiwillig machen - oder auch weil es ihnen Spaß macht - und die auch aufhören können, wenn sie wollen und nicht durch bestimmte Dinge dazu gezwungen wurden.

Man kann diese - sicher seltenen Ausnahmen finden - aber es gibt sie - und dort hat man dann oft besonders schönen Sex und eine gute Athmosphäre - auch wenns kein Optikfick ist....

Aber eventuell mache ich mir ja was vor und belüge mich selbst?

Wenn die Krimininalisierung des Gewerbes beendet würde und es legalisiert wird , dann werden die Beschützer etc verschwinden denke ich - das Übel muss an der Wurzel - sprich durch endgültige entkriminalisierung und entabuisierung angegangen werden. Einige Städte praktizieren das schon - siehe dazu nen guten Artikel vor einiger Zeit in der Süddeutschen!

Leider ist anzunehmen, dass positive Schritte in diese Richtung wohl bald wieder zurückgedreht werden - die wohl anstehende neue CDU-Regierung wird die Reformen der letzten Zeit da wohl eher zurückdrehen als fortführen.

So das wäre das was mir dazu einfällt... wäre gespannt wir ihr das seht...

PS: Ich will hier nicht Moralapostel spielen - aber muss zugenenm, dass ich auch zur zeit mit Gedanken an Club oder dem Freudenhaus in Nürnberg spiele - darum lese ich auch die Berichte zu den Läden um zu sehen, was da wohl so abläuft und was mir mein Gefühl dazu sagt... Immerhin geht aus einem Beitrag hervor, dass da keien Verträge mit Bechützern sondern mit den Frauen selber abgeshclossen werden - für mich schon mal positives Zeichen es mal zu riskieren...

Wie gesagt ist immer eine dumme Sache mit dem Gewissen und der Geilheit

Antwort erstellen         
Alt  29.05.2005, 17:42   # 2
engel2
 
Mitglied seit 3. May 2005

Beiträge: 47


engel2 ist offline
Ja ich verstehe was du meinst, mein Gewissen schleicht sich manchmal auch ein...aus verschiedenen Gründen:-) Aber...wer hat eigentlich an allem Schuld*lach* es sind die Religionen, die Kirche, die Sexualität verdammt haben. Ohne Kirche gäbe es keine Prostitution, keine Pornos...durch ihre ganzen scheiss verbote haben sie das gefördert.

Freie verantwortungsbewusste Liebe ist meines Erachtens denkbar. Ich meine nicht swingerclubs und sowas.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:13 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)