HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > TREFFPUNKT - Der moderierte Small Talk
  Login / Anmeldung  

































Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  23.05.2004, 09:11   # 1
Doktor Nonsens
humoris causa
 
Benutzerbild von Doktor Nonsens
 
Mitglied seit 20. June 2002

Beiträge: 21.673


Doktor Nonsens ist offline
Thumbs up Einmal Löwe, immer Löwe!

Bild - anklicken und vergrößern
1.jpg  
Abgestiegen. Na und? Dann steigen wir eben wieder auf. Und spielen ein Jahr lang im Grünwalder Stadion. Vielleicht kaufe ich mir sogar eine Dauerkarte. Letztendlich gibt es kein schöneres Leiden als mit den Löwen zu leiden.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  19.05.2015, 08:59   # 8540
Doc Nonsens
humoris causa
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 7.487


Doc Nonsens ist offline
Zitat:
Zuschauerschnitt von 35000 bis 45000
In der ersten Liga wäre das wohl auch kein Thema. In Liga 2 kann man das aber getrost vergessen. Ein Schnitt von 25.000 wäre da schon richtig gut.
Antwort erstellen         
Alt  19.05.2015, 05:58   # 8539
justus
Out of Munich
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.510


justus ist offline
Schau mer mal ... aber egal wie es nausgeht ... nächstes Jahr ist der Aufstieg das Ziel ... und das ist auch gut so!

Fest steht für mich eins: Wenn die Fans immer so fleißig ins Stadion gehen würden wie am Sonntag würde die Sechzger-Welt anders ausschauen! Bei einem kalkulierbaren Zuschauerschnitt von 35000 bis 45000 könnte man die Mannschaft auch mal mit Spielern die Geld kosten verstärken .....
__________________
Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end.
Antwort erstellen         
Alt  18.05.2015, 21:04   # 8538
kuching
Immer auf der Jagd
 
Benutzerbild von kuching
 
Mitglied seit 25. September 2006

Beiträge: 3.786


kuching ist offline
Erste Halbzeit wie ein Absteiger, dann wie die Löwen!

Nein, schön war es nicht und Glück haben sie auch gehabt, klar. Abstiegskampf! Das was zählt sind die Punkte und die haben sie geholt, des fast vollen Hauses zum Trotz. Oft genug haben sie da verkrampft oder waren gelähmt. Das „Abseitstor“: die SZ hat heute eine schöne Erklärung geliefert, die ich mal zitieren darf:

Zitat:
Der Reihe nach: Danny Blum bekommt im Mittelfeld den Ball und spielt einen guten Steilpass auf den gestarteten Bulthuis. Der eingewechselte Jakub Sylvestr kommt noch an den Ball, leitet ihn weiter und Bulthuis schießt ein. Die Fahne von Linienrichter Christian Gittelmann bleibt unten. Die Nürnberger jubeln, keiner protestiert. Jeder im Stadion bereitet sich auf den Anstoß vor, als Schiedsrichter Jochen Drees beginnt, mit seinem Assistenten zu diskutieren.

......

Diesmal war es eine Fehlentscheidung, Drees gab das später auch in einem Fernsehinterview zu. Leider sagte er nicht, wie es dazu gekommen war. Allerdings kann es sehr gut sein, dass Linienrichter Gittelmann nicht sah, dass Sylvestr noch am Ball war. Hätte der eingewechselte Stürmer keinen Kontakt mit der Kugel gehabt, wäre es keinesfalls Abseits gewesen. Eventuell hielt der Linienrichter mit dem Unparteiischen Drees genau darüber Rücksprache. Drees sagte seinem Assistenten, dass Sylvestr den Ball noch berührt hatte. Gittelmann entschied mit dieser Information auf Abseits. In dem Fall war es zwar auch eine Fehlentscheidung, aber eine unglaublich knappe, wie sie immer mal wieder vorkommt.
Die Nürnberger Fans um mich herum in 231 haben es relativ gelassen genommen, die Blauen waren zunächst ersoffen in Tränen und dann besoffen vor Glück. Was solls? Elfmeter nicht gegeben oder Tor nicht gegeben, es ist müßig. Was wir gesehen haben in HZ II war die Auferstehung eines Toten, nicht glamourös, dem Abstiegskampf entsprechend. Adlung hat, trotz Stockfehler, die 3 Punkte eingefahren, nicht aufgebend, kämpfend und mitreißend.

Emoción!

Mich haben sie versöhnt, für den Scheiss den sie da die Saison über gespielt haben, Spiel gedreht und genau das ist ein Hoffnungspunkt für das Spiel gegen den KSC: es ist nie vorbei, erst dann wenn der Schiri abpfeift. Der 2. Hoffnungspunkt ist, dass der KSC auch kommen muss, auch unter Druck steht. Da ist die Chance – vielleicht – höher für einen lucky punch und, ich glaube fest an das Sprichwort: „Geschichte wiederholt sich nicht!“ Und wenn es dann doch zum eigentlich Unvermeidlichen kommt? Dann ist es so und dann werden wir das auch ertragen und - vielleicht – ist das auch eine Chance für einen Reset, der aber zunächst einmal durch ein Tal führen wird, dessen Tiefe wir uns wahrscheinlich noch nicht mal im Entferntesten vorstellen können.

Zulange schon sind wir im Gestern verhaftet, schön dokumentiert durch die Choreo des „handshake“ zwischen Bobby Moore und Rudi, dem Brunnenmeier, an dessen kleinen aber gepflegten Grab am Ostfriedhof ich zuweilen vorbeikomme. Auch die dieses Mal gehörten Sprechchöre „!Grünwalder Stadion!“ waren wie immer, und doch, es war anders, als sich die „Giasinger Buam“ vom Vereinsheim aufmachten in die Heide nach Fröttmaning.

Hätten sie doch immer nur so engagiert gekämpft, sie hätten auch so schlecht spielen dürfen!

Ja, mittlerweile stimme ich dem auch zu, Moniz hätten sie machen lassen sollen, obwohl Fröhling jetzt mit seiner norddeutschen, ja fast calvinistischen (Arbeits-)-Ethik alles verdient hätte, nur keinen Abstieg. Die Abwehr, samt der beiden Torhüter, ist nicht für die Spitze gemacht. Auch wenn Vallori wie ein echter Löwe gekämpft hat und mit Kreuzbandriss noch mal für ein paar Minuten aufs Feld kam, das 0:1 war zur Hauptsache seins, trotz des tollen Kopfballes zum 1:1.

Wir werden sehen… Jedenfalls eines ist klar, egal wie es jetzt ausgeht, 60 wird leben, so oder so!
Antwort erstellen         
Alt  18.05.2015, 08:15   # 8537
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.442


Epikureer69 ist offline
Ein paar persönliche Anmerkungen

Ich war gestern mit meinem Sohn ja "live" dabei, beim vorletzten Akt des "Nichtabstiegsdramas". Es hat mich sehr gefreut, dass er auf diese Weise, schon in so jungen Jahren hautnah miterleben konnte, was Fußball so alles ausmachen kann, von Wegen Stimmung, Dramatik, Freude, Resignation und wieder Freude, wie BB es ja so treffend bereits beschrieben hat.

Wie (fast) immer schließe ich mich BB's ausführlichem Spielbericht in weiten Teilen an, wenngleich ich auch diesmal in einigen Marginalien einen etwas anderen Blickwinkel habe.

Die Tatsache, dass fast jede Mannschaft in der zweiten Liga mittlerweile mehr Automatismen im Spielaufbau auf den Platz bringt, ist meines Erachtens weniger der mangelnden Qualität einzelner Spieler, oder gar mangelnder Einstellung geschuldet, sondern der Beschäftigung von drei Trainern in einer Saison. Mit jedem Trainerwechsel, gab es einige personelle (jeder der Trainer hatte seine persönlichen "Vorzugsspieler") und taktische Änderungen, so dass die Löwen einfach viel weniger Zeit hatten, als andere Ligakonkurrenten, um eine eingespielte Mannschaft mit einer klaren Spielidee auf den Platz zu bringen. Ich bin nach wievor der Meinung, dass es vernünftiger gewesen wäre die Saison mit Moniz zu Ende zu spielen. Er hätte zwar mit Sicherheit sein "Meisterversprechen" nicht einlösen können, ich denke aber dass über die Kontinuität der Spielidee und der damit verbundenen Aufstellung, ein Platz im unteren gesicherten Mittelfeld (anlog dem Club) drin gewesen wäre. Nach der saison hätte man sich dann notfalls immer noch von ihm trennen können.....

Vorbildlich fand ich persönlich gestern die Einsatzbereitschaft und den Teamgeist, gerade defensiv waren die Spieler vorbildlich bemüht keinen Ball, keinen Einwurf verloren zu geben. Sie haben wirklich gekämpft wie die Löwen. Da der Club die reifere Spielanlage hatte, ging natürlich auch einiges daneben. Allerdings haben Trainer und Mannschaft, wohl nach dem Verlauf der ersten Halbzeit erkannt, dass sie spielerisch nicht mithalten können un taten in Halbzeit zwei das einzig richtige, nämlich sich mit einfachen kämpferischen Mitteln immer öfter in die Nähe des Clubtores zu "fighten". Folge: mehr Strafraumszenen, mehr Chancen, zwei Tore. Die "Abseitsentscheidung" war zwar ganz großes Kino, hebt sich in meinen Augen allerdings mit dem nicht gegebenen Elfmeter davor wieder auf.

Große Zweifel habe ich hingegen an der Zweitligatauglichkeit von Torwart Vitus Eicher. Gut er war solide bei hohen Bällen, wenn kein Gegenspieler in unmittelbarer Nähe war. Ansonsten zögerte er viel zu oft, bereits im Fünfmeterraum, die Bälle zu klären, so dass es zu teilweise absurden defensiven Kopfballstaffetten im Strafraum kam, die dann die Situation erst gefährlich machten, da stockte mir jedesmal der Atem. Durch seine Unsicherheit beim "Mitspielen" mit dem Ball am Fuß verzögerte er regelmäßig auch den eigenen Spielaufbau. Nie ging er einem zu erwartenden Rückpass auch mal entgegen, um das eigene Spiel zu beschleunigen, gleichzeitig erhöhte er damit das Risiko, dass ein solcher Rückpass auch mal vom Gegner erlaufen wird.

Schlussendlich heißt es jetzt aber einfach nur für das Spiel in Karlsruhe die Daumen zu drücken, damit die Energieleistung von gestern nicht umsonst war.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.05.2015, 08:10   # 8536
Doc Nonsens
humoris causa
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 7.487


Doc Nonsens ist offline
Zitat:
wo waren die das ganze Jahr?
Vor dem Fernseher. Oder sie hatten besseres zu tun, als sich die weitgehend unsäglichen Leistungen dieser Mannschaft auch noch live in der Fröttmaninger Wüste reinzuziehen. Das gilt auch für mich.
Antwort erstellen         
Alt  18.05.2015, 06:54   # 8535
Intoleranzistnichtok
Dreiloch Liebhaber
 
Benutzerbild von Intoleranzistnichtok
 
Mitglied seit 10. April 2013

Beiträge: 860


Intoleranzistnichtok ist gerade online
ja wo kamen denn die vielen Leute her im Stadion, wo waren die das ganze Jahr? Ist schon erstaunlich dieser Ansturm im letzten Heimspiel, leider wurde die erste Halbzeit von den Löwen total versemmelt. Der Gegentreffer unglücklich.....

da hat man halt wieder gesehen dass die Mannschaft immer noch keine richtige Einheit ist und nur sehr bedingt zweitligatauglich. In der zweiten Halbzeit war Fortuna den Löwen zugetan, keine Frage.

Sollte der Klassenerhalt geschafft werden geht sicher das zittern in der neuen Saison nahtlos weiter, das Präsidium und Umfeld muss endlich begreifen nur unteres Mittelmass der zweiten Liga zu sein und nicht mehr.

Man sollte das Wort Aufstieg mal die nächsten 3 Jahre nicht in den Mund nehmen und eher das Ziel Klassenerhalt in der zweiten Liga anvisieren, leider wird es wieder einige unverbesserliche geben die das immer noch nicht begriffen haben.

Den Poschi würde ich auch in die Wüste schicken, sicher ist er nicht der einzig schuldige aber von der Bundeslige versteht er wohl nicht die Bohne nach diesem Beratungsdisaster.

Drei Trainer in einer Saison und keinem würde ich einen Vorwurf machen, ich finde alle drei haben gegeben was sie konnten und die Schuld ist sicher nicht bei denen zu suchen. Die Schuld an dem Desaster liegt in der oberen Etage und den Hardcoreunverbesserlichen die dem Gespenst der ersten Liga nachhecheln.

Aber noch ist die Kuh nicht vom Eis, das letzte Spiel kann noch den Absturz bedeuten, auch wenn das einige schon wieder nicht glauben wollen. Ich drück mal die Daumen obwohl ich einen Abstieg in die dritte Lige eher begrüssen würde weil der Verein sich wirklich von innen zerstört hat und ein absoluter Neuaufbau leichter wäre wenn die Ratten das gesunkene Schiff spätestens nach einem Jahr dritte Liga ohne Aufstieg verlassen würden.

Antwort erstellen         
Alt  18.05.2015, 01:30   # 8534
Gulman
Genießer
 
Benutzerbild von Gulman
 
Mitglied seit 9. September 2013

Beiträge: 739


Gulman ist offline
Zitat:
Schade sind die gelegentlichen Feindseligkeiten, wenn Bayern-Sprechchöre einen Abstieg der Löwen feiern - das sind wahrscheinlich dieselben Deppen, die auf die Verpflichtung eines Weltklassetorwarts mit Koan-Neuer-Plakaten reagieren. Und genauso schäbig ist die Schadenfreude der Löwenfans, wenn Bayern aus dem Pokal oder der Championsleague ausscheidet.
Sehr schön gesagt / geschrieben. Mir geht das Verwechseln von sportlicher(!) Konkurrenz und blindem drögen Hass und Neid (BB als Beispiel) schon seit langem auf die Nerven.

Zitat:
Aber Hauptsache ist doch, das Sechzig die Abstiegsplätze verlassen hat. Drücken wir ihnen die Daumen, dass sie den Klassenerhalt schaffen und sich vielleicht eines Tages wieder aufraffen, die erste Liga zu beehren - auf ein zünftiges Derby hätt ich schon lang mal wieder Lust.
Mir würde es auch gefallen, wenn die 60er wieder in der ersten Liga spielen würden. Allerdings glaube ich ehrlich gesagt nicht daran. Die 60er haben seit Jahren eine falsche Selbstwahrnehmung, da sie immer den Aufstieg angestrebt haben und daran gelaubt haben. Der Verein braucht eine sportliche Stabilisierung und keine Träume über Wolkenkuckucksheim. Das sieht man heuer sehr gut. Bisher war es ja oft so, dass die 60er in der ersten Halbsaison gut dastenden und erst in der zweiten Saisonhälfte alles vergurkt haben. Und dann wurde immer die erste Saisonhälfte als Maßstab gesehen.

Nein, das aktuelle 60 ist, wenn überhaupt, nur bedingt zweitligatauglich. Und das ist tragisch, wenn man bedenkt, wie gut beispielsweise die Jugendarbeit der 60er ist. Aber die Vereinsführung...

Für manche Fans ist es natürlich leichter, sich einen Sündenbock zu suchen und dann mit blindem Neid gegen die Roten anzuwettern. Das macht es einfacher, die Situation, die jetzt da ist, zu verarbeiten.

Vielleicht tut der Abstieg auch gut, um einen Grund zu haben, viels umzukrempeln. Die Gefahr ist aber eher, dass der Verein dann finanziell endgültig abstürzt.

Naja, BB hat ja vorsorglich einen Thread über einen Rergionalligisten eröffnet. Vielleicht will er vorbauen, damit der 60er-Thread auch in Zukunft eine Berechtigung hat.

Wie auch immer, ich drücke die Daumen, dass sie es packen, auch wenn das letzte Spiel schwerer als Nürnberg sein dürfte. Da aber das 60er-Dusel mitspielt, wird das schon hinhauen.
__________________
Manch einer, der vor der Versuchung flieht, hofft doch heimlich, dass sie ihn einholt.

(Giovanni Guareschi)

Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

(Giovanni Boccaccio)
Antwort erstellen         
Alt  18.05.2015, 00:48   # 8533
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 28.789


Buffalo Bill ist offline
Der ganze Fußball in einem Spiel – oder: warum Abseits nicht immer nur dann Abseits ist, wenn der Schiri pfeift …



damit ist eigentlich schon alles gesagt – wenn man dabei war …

beim 2:1 gegen den Glubb …

in diesem Spiel steckte alles, was Fußball ausmacht … oder sogar, was das Leben ausmacht …

Hoffnung, Resignation, Ärger, Freude, Spannung, Glück und Verzweiflung … und Lernerfolge … dazu mehrfach unerwartete Wendungen … in strahlendem Sonnenschein (der Tip des Tages war der meines Kumpels „eine Joppn solltest schon mitnehmen) … und in prickelnder Atmosphäre …

es haut mich doch irgendwann noch vom Stangerl da unten …

meine Nerven …

das alles vor voller Hütte … 68.500 in der Arena …

wo waren die eigentlich die ganze Zeit ?

all die Monate zuvor, in denen wir – und vor allem das Team – sie hätten gebrauchen können …

muss denn die Hütte – um im Bild zu bleiben – immer erst abgebrannt sein, bevor sie alle hinterm Ofen hervorkriechen …. ?

so machte ich mich zu Beginn einfach nur darauf gefasst, das letzte Spiel in der Arena zu erleben … zu dürftig waren die Leistungen in den letzten Heimspielen gewesen, um noch ernsthaft an den Klassenerhalt glauben zu können …
und nach dem zu erwartenden Chaos rund um das Spiel hätte man dann wohl am Ende sogar auch zufrieden sein können, aus dieser Bruchbude endlich rauszukommen ...

aber man hat heute auch wieder einmal sehen können, was für ein Potenzial in diesem Verein – immer noch – steckt oder stecken würde …

es wäre wirklich und ernsthaft schade um das alles … um den Verein … nicht um die Mannschaft … diese Mannschaft …

die war heute wiederamal vogelwild … … bis zur Pause … eigentlich auch noch danach … aber …

und sah so aus:
Eicher – Kagelmacher, Vallori, Schindler, Bandowski – Stahl – Simon, Adlung, Wittek – Rodri, Rama

Fröhling hatte also einen „6“er geopfert, zugunsten eines zweiten Stürmers …

klar, schließlich musste ein 3er her, koste es was es wolle …

allerdings war bis zur Pause das gleiche Fazit zu ziehen wie in all den anderen Heimspielen zuvor …

da kannst Du aufstellen wie und wen Du willst … wenn die Einstellung nicht stimmt …

kein Spiel nach vorne … kein Aufbau erkennbar … keine Spielidee …
der erste „Torschuss“ nach 26 Minuten … Jannik Bandowski verzieht einen Distanzschuss von halblinks um mehrere Meter …

abgesehen davon, dass uns ein klassischer Aufbauspieler fehlt … ein Phänomen übrigens, das wir dort oben auf der Tribüne seit Jahren sehen und reklamieren … aber eben die maßgebliche Vereinsseite offenbar nicht …
abgesehen davon also ist auch die Laufbereitschaft unter aller Sau … da rührt sich kein Schwa...

unsere Stürmer schauen immer erst, wohin der Ball gespielt wird und laufen dann hinterher … anstatt erst zu laufen und sich dann anspielen zu lassen … idealerweise ineinandergreifend … aber dazu ist natürlich auch ein wenig Verständnis untereinander vonnöten …

die erste wirkliche, halbe Chance nur wenige Minuten vor der Pause … Kagelmacher-Flanke von rechts, Rama-Kopfball aus zentraler Strafraumposition … aber doch weit rechts an der Kiste vorbei …

die mangelnde Laufbereitschaft gilt aber nicht nur für die Offensive … auch hinten fehlt es da gewaltig … wobei manche, wie Schindler, ganz einfach zu langsam sind – wie sich in einigen Laufduellen bestätigte … andere wieder wirken eher bocklos …
so auch (der ausgemusterte ?) Vallori unmittelbar vor der Pause, der auf unserer rechten Abwehrseite nahe der Eckfahne einen Gegenspieler einfach nur nicht energisch genug stellt … die Flanke wird von einem von hinten heranrauschenden Angreifer der Glubberer per Flugkopfball am kurzen Fünfer-Eck gnadenlos versenkt … 0:1 kurz vor der Pause …

so wich die zuvor vielleicht doch noch ganz vage Hoffnung zur Pause der endgültigen Resignation … der Glubb ohne viel zu tun klar besser … und die unseren … ja, die wurden ja wirklich immer noch schlechter ...

zur zweiten Hälfte kam Marius Wolf für die rechte Seite und den bis dahin komplett unsichtbaren Krisztian Simon …

und mit ihm kam endlich Dynamik in unser Spiel … die hatte die ganze Zeit über gefehlt … Bewegung auf rechts … und Jannik Bandowski ließ sich auf links inspirieren …

damit ließen sich „unsere“ zehn Minuten nach der Pause auch überbrücken …

dazu ging es auf „unsere“ Seite, die Nordkurve zu …

der Glubb war abgemeldet … Adlung begann mit einem Distanzschuss aus vollem Lauf aus Strafraumdistanz, der die Latte oben streichelte …

gut zehn Minuten nach der Pause dann Freistoß von rechts aus dem Halbfeld … Adlung direkt auf die Birne von Vallori, der die Kugel aus zentraler Strafraumposition in die Maschen wuchtet … der Ausgleich …

und Vallori hatte auch seinen Fehler vor dem Rückstand wieder ausgeglichen …

jetzt hätten wir nachsetzen müssen … wir brauchten den 3er … der so oft reklamierte Killerinstinkt …
aber … nach kurzem Aufflackern verblasste das wieder ein wenig …

dann, knappe 20 Minuten vor Schluss eine Flanke von links in den Strafraum … Rodri fällt … der Schiri pfeift auch … aber deutet Hand an … da hatte so ein Nermbercher Werschtl im Kopfballduell die Pfote zu Hilfe genommen …

Elfer also … omei … der war noch gar nicht richtig gepfiffen, noch niemand hatte wirklich einen Gedanken gefasst – da schoss mir sofort ein „Kioyo“ durch den Kopf … meinem „Hintermann“ übrigens auch … wir stießen das beinahe im Chor hinaus …

der berühmte (verschossene) Elfer des Francis Kioyo … der seit unserem letzten Abstieg 2004 immer (fälschlicherweise als lediglich letztendlicher Knackpunkt, aber nicht als Ursache) mit diesem Abstieg gleichgesetzt wird …

ja, so isser, der Sechzger … vollgestopft mit Traumata …

manchmal wünsch` ich mir wirklich ein schlechteres Gedächtnis …

aber Adlung schnappt sich die Kugel … und verwandelt staubtrocken und sicher halbhoch nach links … Schäfer im Glubb-Tor legt sich in die andere Ecke … 2:1 …

sollten wir auf einmal doch wieder zurück im Rennen sein ? … die Nachrichten aus den anderen Stadien (die wohlweislich im Sinne der Truppe nicht öffentlich in der Arena „ausgeplaudert“ wurden) waren ja sooo schlecht nicht …

und wir drückten jetzt doch weiter … Adlung mit einem weiteren Distanzschuss aufs Kreuzeck, den Schäfer gerade noch rauskratzt …

einen Elfer hätten wir auch nochamal bekommen müssen, als Rama bei einem Dribbling im Strafraum weggegrätscht wird …

aber der Schiri gab ihn nicht … ja, klar, ein zweiter Elfer für uns – geht ja nicht, kann ja nicht sein …
selbst aus meinem Gedächtnis kann ich kein Spiel hervorkramen, in dem wir einmal zwei Elfer …

und dann fünf Minuten vor Schluss … schneller Gegenzug der Glubberer über halblinks … direkt gespielt … einer halblinks im Strafraum frei … legt an Eicher vorbei ins lange Eck … der Ausgleich …

ja zefix …

wie kann man nur so blöd sein ?

so entsetzlich dämlich … sich im „eigenen“ Stadion in dieser Lage so kurz vor dem Spielende auskontern zu lassen …

Verzweiflung griff um sich, eine Welt stürzte da reihum gerade ein …

und niemand nahm wahr, dass zwar alle weiterspielen wollten … aber der Schiri fehlte …

nach angestrengtem Suchen konnte er an der Außenlinie festgemacht werden …

was war los ?

ein Flitzer ? etwa gar der Gerhard Poschner ?

oder hatte er sich verletzt ?

nix von alledem … nach ewig langer Zeit, in der sich bei uns die Fassungslosigkeit immer mehr (fest)gesetzt hatte, kam er zurück, reckte den Arm in die Höh` … und nahm das Tor zurück …

unglaublich … sowas hab` ich auch noch nicht erlebt … und mein Geburtsjahr liegt auch schon etwas weiter im letzten Jahrhundert …

das sind Gefühle – das kann ich Euch sagen …

seelische Wechselbäder …

Abseits sollte es wohl gewesen sein … hm, mir war in „Echtzeit“ ehrlich gesagt nix aufgefallen … und das tut es sonst fast immer …

es dauerte auch nicht lange, bis mir das von einem offenbar vor dem Glotzophon sitzenden Kumpel ( @ tobi) per SMS bestätigt wurde … „kein Abseits“ …

egal, haben wir eben wieder einmal `was fürs Leben gelernt ...

Abseits ist also nicht nur wenn der Schiri pfeift … manchmal ist es das auch dann, wenn er nicht pfeift …

diesen Herrn Dr. Drees (oder so) möchte ich bitte für unsere weiteren Spiele gerne anfordern …

wobei … also der zuvor nicht gegebene Elfer (der ist nämlich tatsächlich nur, wenn er pfeift …oder ? ) ... und bis dahin tendenziell gegen uns gerichtete Pfeiferei … doch auch nur eine Pfeife …

die restliche Spielzeit und die fünf (!) Minuten Nachspielzeit zogen sich ewig …

aber danach brachen Szenen los als ob wir gerade in den Europa-Cup eingezogen wären …

typisch Sechzig: himmelhoch jauchzend – zu Tode betrübt … Gefühle wie sie in dieser knappen Abfolge wohl wirklich nur der Fußball hervorrufen kann …

dabei haben wir – nüchtern betrachtet – eigentlich gar nicht viel erreicht …

weder im Spiel … genau besehen waren es ein Kopfballtreffer aus einem Standard und ein Elfer … wir haben den vor allem in der zweiten Hälfte fürchterlich schwachen Glubb keineswegs an die Wand gespielt …

noch in der Tabelle … mit einer „normalen“ Niederlage im letzten Spiel in Karlsruhe sind wir nach wie vor ein hochwahrscheinlicher Absteiger …
mein zuletzt schon so oft bemühtes weiteres déjà-vu …

Mini-Einzelkritik …

Vitus Eicher … beim Gegentreffer aus kurzer Distanz chancenlos … im übrigen o.k. …

Gary Kagelmacher … anständige Partie … fehlt wegen der fünften Gelben leider nächste Woche in Karlsruhe …

Gui Vallori … zu pomadig beim Rückstand … den Ausgleich markiert … passt scho …

Christopher Schindler … erschreckend einmal mehr seine Defizite in der Schnelligkeit …

Jannik Bandowski … in der ersten Hälfte indiskutabel, in der zweiten nach Anlauf annähernd das dynamische Pendant zu Marius Wolf auf der anderen Seite … leider auch mit ein paar zu vielen Stockfehlern …

Dominik Stahl als alleiniger „6“er … nach wie vor keine Ahnung, warum der während seiner Verletzung zum großen Hoffnungsträger ausgerufen wurde … es reicht doch, in ihm einen Spieler aus den eigenen Nachwuchsreihen gefunden zu haben, der auch mal mitspielen kann … mehr nicht … aber mehr wird das auch nicht …

Krisztian Simon rechts … soll angeblich dabei gewesen sein …

Daniel Adlung zentral … hm, schwierig … Vorlage zum Ausgleich, Siegtreffer per Elfer kalt wie eine Hundeschnauze … dazu zwei brandgefährliche Distanzschüsse … und der „fighting leader“ … wahrlich nix dagegen zu sagen … aber irgendwie stört mich seine hohe Fehlpassquote doch …

Maxi Wittek links vorne … leider auch von ihm viel zu wenig zu sehen … schien in der zweiten Hälfte dann mehr und mehr Jannik Bandowski den offensiveren Part auf links übernehmen zu lassen …

Valdet Rama … wieder etwas übermotiviert … und zu ballverliebt …

Rodri … als zentraler Stürmer wirklich herausragend … seine Lustlosigkeit und Laufverweigerung wurden eigentlich nur durch sein Dauergemotze getoppt … der war nicht auf dem Platz, wusste offenbar nicht worum es geht … mit dieser Einstellung fordere ich für ihn eine Stammplatzgarantie … auf der Tribüne …

die Einwechslungen …

Marius Wolf zur Pause neu auf rechts für Simon … setzte mit seiner Dynamik Signale … eine Bestätigung aber auch für die Meinung derer, die ihn von der Bank kommend für stärker halten …

Kai Bülow die letzte Viertelstunde für Dominik Stahl … der personifzierte Stockfehler diesmal ohne solchen …

und Korbi Vollmann die letzten zehn Minuten für Arbeitsverweigerer Rodri … 80 Minuten zu spät …


so, also … und nu ?

oft machen die das nimmer mit mir … schließlich bin ich anerkannter Herzpatient …

meinen Blutdruck wollt` ich heut besser nimmer messen …

letztes Spiel in Karlsruhe … die haben heute gewonnen, sind also voll im Aufstiegsrennen dabei …

aber wer weiß, wofür es gut ist, wenn die auch a bissi Druck haben …

kann uns auch entgegenkommen …

und wenn nicht … kommt uns auch `was entgegen … der Zug nämlich …

alles ist möglich …

am Ende bleibt auch noch eine weitere Option … Drittletzter und Relegation … … vor 70.000 …

gegen Holstein Kiel … mit Manuel Schäffler … der wird uns dann drei Eier ins Nest …

o.k., o.k. ... ich hör` ja schon auf … mit meinen déjà-vus … und Ahnungen … und so …

es bleibt doch noch spannend …
__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         
Alt  17.05.2015, 23:55   # 8532
nanu-B2B
outside
 
Benutzerbild von nanu-B2B
 
Mitglied seit 17. May 2014

Beiträge: 215


nanu-B2B ist offline
Zusammenhalt???

Die Sechzger werden niemals gemeinsamme Sache mit den Roten machen (Die Fans!)
Wie sollen die Sechzger zusammenhalten,wenn nicht mal die Triple-erprobten Bayern richtig zu einander finden?
Sch... ,doch noch drauf reingefallen!
Nächstes Jahr steigen sie auf,in die zweite Liga???

Und das Jahr darauf spielen wir gegeneinander!!!

Ein Prosit der Gemütlichkeit!!!

nanu
Antwort erstellen         
Alt  17.05.2015, 23:03   # 8531
Fruitloops
Shake it, baby!
 
Benutzerbild von Fruitloops
 
Mitglied seit 1. March 2014

Beiträge: 64


Fruitloops ist offline
Zitat:
wehe wenn jemals noch ein blauer vom schiedsrichterbonus bei den roten spricht
Da wird sich nix ändern. Es ist ja nicht so, dass zweifelhafte Entscheidungen in der Vergangenheit allein zugunsten des FCB gefallen wären. Aber BB und Konsorten wollen das halt so wahrnehmen, weil's wunderbar in ihr Feindbild passt.

Aber Hauptsache ist doch, das Sechzig die Abstiegsplätze verlassen hat. Drücken wir ihnen die Daumen, dass sie den Klassenerhalt schaffen und sich vielleicht eines Tages wieder aufraffen, die erste Liga zu beehren - auf ein zünftiges Derby hätt ich schon lang mal wieder Lust. Und mit Ingolstadt und Augsburg ist das nicht dasselbe...

Schade sind die gelegentlichen Feindseligkeiten, wenn Bayern-Sprechchöre einen Abstieg der Löwen feiern - das sind wahrscheinlich dieselben Deppen, die auf die Verpflichtung eines Weltklassetorwarts mit Koan-Neuer-Plakaten reagieren. Und genauso schäbig ist die Schadenfreude der Löwenfans, wenn Bayern aus dem Pokal oder der Championsleague ausscheidet. Beim Derby fliegen die Fetzen, das ist klar. Aber ansonsten sollten die beiden München Clubs und ihre Fans eigentlich zusammenhalten. Ist das so schwer?
Antwort erstellen         
Alt  17.05.2015, 19:04   # 8530
Doc Nonsens
humoris causa
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 7.487


Doc Nonsens ist offline
Ja schau, der Examiner. Und immer noch der alte Geiferer.
Antwort erstellen         
Alt  17.05.2015, 18:45   # 8529
Bonking Boris
---
 
Mitglied seit 8. December 2013

Beiträge: 83


Bonking Boris ist offline
Was hat der allwissende und unfehlbare LH-Fußballgott "Buffalo Bill" in seinem so sachlichen Beitrag #13102 im FC Bayern-Thread zum Ergebnis des Spiels FC Bayern - FC Augsburg am 09.05.2015 in unnachahmlicher Diktion angemerkt:


Zitat:
eine Drecksbande hilft der anderen ... .

was soll daran Besonderes sein ... ?


Dem ist zum heutigen Spiel in der Arena nichts hinzuzufügen!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.05.2015, 18:29   # 8528
offline
---
 
Benutzerbild von offline
 
Mitglied seit 8. April 2004

Beiträge: 35.197


offline ist offline
den muss erstmal einer reinhauen

aber nächstes wochenende versauen die es sowieso
__________________
Wozu heiraten - wenn ich ein Glas Milch will, kaufe ich auch nicht die ganze Kuh

Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Find her - Feel her - Fuck her - Forget her - da ist sehr viel wahres dran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.05.2015, 18:24   # 8527
Doc Nonsens
humoris causa
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 7.487


Doc Nonsens ist offline
Vergiss den nicht gegebenen Elfmeter nicht. Das gleicht sich aus.
Antwort erstellen         
Alt  17.05.2015, 18:08   # 8526
offline
---
 
Benutzerbild von offline
 
Mitglied seit 8. April 2004

Beiträge: 35.197


offline ist offline
dann erinnere ich euch an das nicht gegebene tor für nürnberg heute
__________________
Wozu heiraten - wenn ich ein Glas Milch will, kaufe ich auch nicht die ganze Kuh

Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Find her - Feel her - Fuck her - Forget her - da ist sehr viel wahres dran
Antwort erstellen         
Alt  17.05.2015, 18:06   # 8525
Doc Nonsens
humoris causa
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 7.487


Doc Nonsens ist offline
Und? Was ist dann?
Antwort erstellen         
Alt  17.05.2015, 17:02   # 8524
offline
---
 
Benutzerbild von offline
 
Mitglied seit 8. April 2004

Beiträge: 35.197


offline ist offline
wehe wenn jemals noch ein blauer vom schiedsrichterbonus bei den roten spricht
__________________
Wozu heiraten - wenn ich ein Glas Milch will, kaufe ich auch nicht die ganze Kuh

Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Find her - Feel her - Fuck her - Forget her - da ist sehr viel wahres dran
Antwort erstellen         
Alt  17.05.2015, 16:38   # 8523
Doc Nonsens
humoris causa
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 7.487


Doc Nonsens ist offline
Meine Güte, was war das denn?
Antwort erstellen         
Alt  13.05.2015, 10:47   # 8522
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.442


Epikureer69 ist offline
Auf dringenden Wunsch meines 11jährigen Sohnes, habe ich heute noch Karten erstanden und wir werden den "Löwen" fest die Daumen drücken, damit wenigstens die Hoffnung auf den Klassenerhalt weiterlebt.

Endgültig verloren ist ja noch nichts.

Mein Filius hatte sich schon vor der Saison den Besuch dieses Derbys gewünscht, allerdings hatten wir da eher die Hoffnung, es ginge zu diesem Zeitpunkt für beide Mannschaften eher um den Aufstieg.

Während der Rückrunde hofften wir dann die Konstellation wäre wenigstens so, dass die "Löwen" mit einem Derbysieg den Klassenerhalt sichern könnten.

Nun ist die Konstellation leider so, dass auch bei einem Sieg noch viele Fragen offen bleiben und man wahrscheinlich auf einen weiteren Sieg am letzten Spieltag beim KSC angewiesen sein wird.

Sollte das Dilemma jedoch tatsächlich im Abstieg münden, bliebe noch der kleine Trost, dass mein Sohn als echter Münchener Fußballfan, das Grünwalderstadion bisher nur aus meinen Erzählungen und von außen kennt, was sich dann wohl ändern ließe.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  13.05.2015, 06:30   # 8521
Intoleranzistnichtok
Dreiloch Liebhaber
 
Benutzerbild von Intoleranzistnichtok
 
Mitglied seit 10. April 2013

Beiträge: 860


Intoleranzistnichtok ist gerade online
das letzte mal Heimspiel mit mindestens 50.000 Zuschauern...

na da bin ich mal gespannt wie die Mannschaft auftritt

Antwort erstellen         
Alt  12.05.2015, 21:28   # 8520
offline
---
 
Benutzerbild von offline
 
Mitglied seit 8. April 2004

Beiträge: 35.197


offline ist offline
na bill, gehst beim trauermarsch mit?
__________________
Wozu heiraten - wenn ich ein Glas Milch will, kaufe ich auch nicht die ganze Kuh

Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Find her - Feel her - Fuck her - Forget her - da ist sehr viel wahres dran
Antwort erstellen         
Alt  12.05.2015, 21:21   # 8519
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 28.789


Buffalo Bill ist offline
jahrzehntelang haben sie solche Nummern eigentlich immer nur mit uns abgezogen ...

schlimm genug, dass das jetzt auch schon nicht mehr nötig zu sein scheint ...
__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         
Alt  12.05.2015, 20:55   # 8518
Valido
 
Mitglied seit 23. January 2012

Beiträge: 440


Valido ist offline
Der DFB ist blau!

Ist ja schon toll, was der DFB alles probiert, nur damit die 60ger nicht absteigen. Nicht nur Aalen erhält zwei Punkte abgezogen, nein, Sandhausen nun sogar 3 Punkte.😬

Okay, nicht ganz ernst nehmen, denn ich glaube nicht, daß der DFB überhaupt eine Strategie hat. Komisch ist aber doch auch, daß den Funktionären so etwas kurz vor Saisonschluß einfällt.

Valido
__________________
If you're not living on the edge - then you're taking up too much space ! NO FEAR
Antwort erstellen         
Alt  09.05.2015, 14:31   # 8517
Doc Nonsens
humoris causa
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 7.487


Doc Nonsens ist offline
Zitat:
im Ernst, die müssen wir jetzt also nächste Woche definitiv schlagen ...
Der Engel Bobby Dollar wird auch das richten.
Antwort erstellen         
Alt  09.05.2015, 14:07   # 8516
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 28.789


Buffalo Bill ist offline
@ Doc

ja, wie drüben schon gesagt, sind solche Kalauer an den letzten Spieltagen im Abstiegskampf immer drin ...

somit war unser gestriger 3er eigentlich nur wert, dass es ohne ihn schon vorbei wäre ...

jetzt kann uns nur noch der Glubb rausreißen, wenn er seine letzten drei Punkte im richtigen Spiel macht ...

im Ernst, die müssen wir jetzt also nächste Woche definitiv schlagen ...
__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:50 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)