HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

                


   
Amateursex
YouWix-Webmaster gesucht...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > HUREN in Nürnberg & Franken (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen




















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  23.07.2013, 19:16   # 1
Nachholer
... bei der Arbeit ;o)
 
Benutzerbild von Nachholer
 
Mitglied seit 13. July 2011

Beiträge: 180


Nachholer ist offline
Verena Private House Nürnberg - Eberhardshofstr. 2 , Nürnberg

Bild - anklicken und vergrößern
Verena1.jpg   Verena2.jpg   Verena3.jpg  
Verena Private House Nürnberg
Zitat:
Verena

Deutsche Verena, Ganz neu.
Ich bin Neueinsteigerin und will endlich meine geheimen Fantasien
alle ausleben. Machst Du mit?

Achtung: Neue Adresse :
Jetzt in der ersten Etage bei "Private"

Dienstag - Freitag von 11.00 -23.00 Uhr
Sonntag von 14.00 - 23.00 Uhr

Gern auch Haus- und Hotelbesuche..
Tele : 0911 3665031


Privates

Alter: 34 Jahre
Nationalität: Deutsch
Haarfarbe: rotbraun
Augenfarbe: blau
Konfektion: 40
Oberweite: 85C
Größe: 165 cm
Rasur: Teilrasiert
Piercing: nein
Tatoo: nein
Sprache: Deutsch

Service
GV in allen Stellungen (porno oder soft :-) )
optimales Französisch
Deep Throat bis zum Anschlag...
Faustfick
Analverkehr
69
Küssen und Schmusen
Spanisch
Fusserotik
Körperbesamung
Gesichtsbesamung
3er (MMF/FFM)
Fingerspiele
Dildospiele
Eierlecken
erotische Massagen
ich bin devot....


http://www.private-nuernberg.com/index.php?id=50
-
Eberhardshofstr. 2
90429 Nürnberg

Bayern
DE - Deutschland
Ich klingle im 1. Stock bei "Private" und eine hübsche Schnecke öffnet mir die Tür. Ich frage dann gleich nach Verena, denn die soll es heute sein.

Ein großer Ventilator hält die Luft im Zimmer in Bewegung, so bleibt das Klima während der späteren Aktivitäten einigermaßen erträglich.

Sogleich kommt Verena ins Zimmer - erster Schreck - sie hat gegenüber den Bildern ganz schön zugelegt. Die 34 liegt wohl doch schon etwas zurück.

Aber ich hab mir das schließlich gut überlegt: Fränkin, mittleres Alter, Service, meine Fantasie. Ich bleibe für 50 Euro/20 Minuten.

Nach dem Duschen werde ich nach meinen Wünschen gefragt. Dann geht es los. Ausführliches, tiefes, feuchtes Zungenküssen wie ich es mag (sie bietet es fast die ganzen 20 Minuten, außer sie hat grade was anderes im Mund ).

Leider ist sie Raucherin, ihre Haare riechen deshalb ein wenig.

Ihr Busen ist weich, aber echt. Der Bauch hat ein paar Falten, dafür ist ihr Arsch wirklich knackig. Sie trägt einen 3-Tage-Bart am Venushügel (mit ein Grund für meine Wahl).

Ich lass mich ausführlich französisch verwöhnen. Verena nimmt meinen Schwanz tief in sich auf und verwöhnt ihn mächtig geil mit ihrer Zunge, ganz leicht mit den Zähnen und mit den Lippen.

Zwischendurch legt sie sich neben mich und schwingt ein Bein über mich. Ich ertaste dabei ihr Poloch und die Vagina. Sie dirigiert auf einmal meine Finger so, dass ich tief in sie eindringen muss. Verena wird dabei gut feucht (kein Gleitgel - am Duft meiner Finger geprüft). Ich spüre, dass sie es von mir besorgt bekommen will.

Sie stöhnt, wird feuchter, reibt sich an mir, drückt sich kräftig gegen meine Finger. Dann lächelt sie mich seelig an. Ich glaube durchaus, dass sie gekommen ist.

Aber nun bin ich dran. Die erste Runde wird von hinten absolviert. Herrlich feucht und geil gehen die Stöße hin und her. Dann lass ich Verena umdrehen und loche in der Missio ein. Verena macht sich dazu weit auf und ich dringe tief ein. Aber hier fehlt doch etwas die Reibung. Deshalb lasse ich sie die Beine schließen.

Nun ist es eng wie in einer Jungfrau und wir stöhnen uns beide zu meinem Höhepunkt. Nach angemessener Zeit zum Auszucken wir der Gummi abgezogen und ich dusche nochmal.

Die 20 Minuten waren schon um, aber Verena hatte voll die Ruhe.

Fazit: 20 Minuten volle Action mit einer lockeren Fränkin. Note 1 beim Blasen, Küssen und Ficken.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  13.10.2013, 18:26   # 6
Nachholer
... bei der Arbeit ;o)
 
Benutzerbild von Nachholer
 
Mitglied seit 13. July 2011

Beiträge: 180


Nachholer ist offline
Cool Verena zum Zweiten

Die Verena geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich musste einfach wieder hin. Zumal die weiteren Berichte und Anmerkungen durchblicken lassen, dass sie noch viel versauter ist, als ich sie beim ersten Mal erlebte.

Die Begrüßung war wieder äußerst freundlich und sie erinnerte sich sogar noch an mich.

Nach dem Duschen warte ich rücklings auf dem Bett liegend auf die dralle, nackte Verena. Ein Vollweib.

Sie schmeißt sich dann auch gleich voll über mich und die wilde Knutscherei beginnt. Mit ihr ist es so, als wären wir seit langem ein Paar. Wir lachen und schäkern und umschlingen uns gegenseitig mit den Beinen. Es ist eine wahre Pracht.

Dann geht Verena über zum Blaskonzert. Herrlich tief nimmt sie meinen nun prachtvoll angeschwollenen Prügel in ihren geilen Schlund auf.

Da ich wieder nur die 20-Minuten-Nummer gebucht habe, wechseln wir bald in Seitenlage und ich erkunde forsch ihre Höhle. Verena wird schnell feucht und stöhnt ganz natürlich ihre Erregung heraus.

Ich schiebe ihr meine ganze Hand (manchmal zur Faust geballt) immer wieder tief hinein und ertaste dabei ihr Innerstes. Sie beantwortet mein Tun mit tiefem Stöhnen und reibt sich mit einer Hand den Kitzler und mit der anderen Hand bearbeitet sie meinen Schwanz. Weiterhin natürlich ständiges, feuchtes Zungenküssen.

Die Verena steht da anscheinend voll drauf und geht ab wie eine Rakete.

Die Zeit schreitet fort, deshalb lasse ich sie aufsitzen und ein bisschen auf mir traben. Dann der Wechsel in die Hündchenstellung. Da sie durch das Fisting doch sehr geweitet ist, fordere ich sie auf, die Beine zu schließen und ich komme herrlich geil zum Absch(l)uss.

So ein Weib habe ich noch nicht erlebt. Wieder volle 20 Minuten Action und Superservice in jeder Beziehung.

Das nenne ich Hure - wow.


P. S.
Beim Gehen sehe ich im Treppenhaus ganz kurz die neue Tina. Sehr hübsches Gesicht und schlanke Figur.
__________________
... immer optimistisch bleiben!!!
Antwort erstellen         
Alt  16.08.2013, 19:56   # 5
tom0466
 
Mitglied seit 1. November 2006

Beiträge: 15


tom0466 ist offline
Hat gegenüber den Bildern etwas zugelegt.
Waren aber trotzdem heute, die geilsten 30min seit langem.
Sie hat einen neuen Stammgast ab heute.
Antwort erstellen         
Alt  10.08.2013, 12:05   # 4
frederick
 
Mitglied seit 21. September 2003

Beiträge: 104


frederick ist offline
Verena Private House (Eberhardshofstraße)

Die guten Berichte zu Verena kann ich bestätigen.

Sie ist zwar für meine Begriffe kein "Optikfick", dafür aber tatsächlich ziemlich nett, fröhlich aufgeschlossen und eine richtige Drecksau, was den Sex betrifft. Und dafür geht man ja hin.

Mich hat auch nicht gestört, dass sie schon wirklich ein paar ordentliche Pfunde "zuviel" auf den Rippen hat. Auch das leicht verbraucht-verruchte Aussehen steht ihr eher gut, als dass es stören würde. Einziger Wermutstropfen war, dass sie nicht ganz so frisch geduscht schien. Ich hätte sie gerne auch geleckt, habe dann aber davon abgesehen. Kann aber auch an der Hitze gelegen haben.

Der Sex: Wirklich gut, weil sie zum einen eine großartige Naturgeilheit rüberbringt. Zum anderen kommt ihr ihre devote Ader zugute. Sie lässt sich durchaus etwas fester hernehmen und verträgt es anscheinend nicht nur, sondern steht wohl auch noch richtig drauf, wenn man ihr beim Blasen den Schwanz so richtig in die Kehle schiebt und sie in den Mund fickt. Das fand ich schon ziemlich nah an Pornosex - so mit Glucksen, Schmatzen, tief Luft holen und jeder Menge Spucke, die ihr dabei übers Kinn auf die Titten tropfte. Saugeil, kann man nicht anders sagen.

Ebenfalls geil fand ich, dass sie Fisten nicht nur zulässt, sondern auch das allem Anschein nach so richtig genießen kann. Schon beim Blasen ließ sich sich ihre immer nasser werdende Fotze anständig bearbeiten und ging dabei richtig ab. Was aber beim Fisten noch geiler war. Ich war bis weit übers Handgelenk in ihrem glitschigen Loch und konnte sie dann herrlich vor mir "hertreiben" und dabei beobachten, wie sie das mit sich hat machen lassen.

Der Fick an sich lief dann von meiner Seite aus ein bisschen ZU schnell ab. Ich war aber auch einfach schon sowas von geil, dass nach ein paar wenigen Minuten heftigen Stoßens in mein Lümmeltütchen gespritzt habe. Dann noch ein bisschen austrudeln, bisschen Smalltalk und kurz ins Bad.

Klare Empfehlung, wenn man auf schwanzgeile, dralle Weiber steht und die Optik auch mal Optik sein lassen kann.
Antwort erstellen         
Alt  04.08.2013, 15:13   # 3
duewi
 
Mitglied seit 20. March 2013

Beiträge: 17


duewi ist offline
Ja, 100% Ack!

Sie küsst wie der Teufel! Über ihre Figur war ich auch erst mal erstaunt, denn sie sieht auf den Fotos ein wenig anders aus. Ist aber kein Nachteil. Sie war zu mir immer sehr menschlich und nett. Mein Eindruck ist, dass sie nix vorspielt, sonder eine ehrliche Haut ist.

Olli
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.07.2013, 07:11   # 2
Sartorius
 
Benutzerbild von Sartorius
 
Mitglied seit 6. February 2009

Beiträge: 694


Sartorius ist offline
Verena Private House Nürnberg

Bild - anklicken und vergrößern
V_2.jpg   V_3.jpg   V_4.jpg   V_5.jpg  
Ergänzender Bilderdienst
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:22 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City