HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex
Pamela statt Merkel ???

gratiszeiger.com | loquidoki.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  03.03.2018, 16:40   # 1
mupfel
ich mag sie alle
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.149


mupfel ist offline
Fußball !!!! Weltmeisterschafft 2018

Bild - anklicken und vergrößern
wm.jpg   010.jpg   006.jpg   003.jpg   001.jpg  

Große Ereignisse werfen ihre Schatten vorraus.
Wer wagt Prognosen
?

HIER ZUM SPIELPLAN UND INFOS RUND UM DIE WM 2018

Wie wird unsere Elf aufgestellt?
Was machen die Holländer in der Zeit?
Gegen wen spielen wir im Endspiel?
Was für einen Schal wird Yogi tragen?
.
.

dieser fred ist durchaus nicht ernst gemeint
__________________

Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"


Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  20.06.2018, 18:25   # 137
Yannik
Rastafari
 
Benutzerbild von Yannik
 
Mitglied seit 22. November 2012

Beiträge: 981


Yannik ist offline
Mahlzeit miteinander,

wie meist, wenn es um Fussball geht, wurde bereits alles gesagt, nur noch nicht von jedem, deshalb auch nun von mir ein kleiner Kommentar zur Fussball-Weltmeisterschaft im allgemeinen und dem Auftritt und den Chancen der Deutschen Mannschaft im Besonderen.


Rückblick

Ja, da sassen sie einigermassen bedröppelt da, die Couchsportler, die Fans, die annähernd 80 Mio. Amateur-Bundestrainer, die, die es schon immer besser wussten, und ich. Und keiner wusste so recht, was da gerade eben passiert war, so kurz nach dem Abpfiff dieses, nun ja, Spiels für die Geschichtsbücher, zumindest für die der Mexikaner. Unsere hochgeschätzte Mannschaft, der Weltmeister, der Garant für Siege, zerlegt von aufopferungsvoll kämpfenden, in höchstem Tempo konternden und von Minute zu Minute selbstbewusster spielenden Mexikanern. "Die Mannschaft" #zsmmn-geknüppelt von 11 Speedy-Gonzales, die, gar nicht mäuschenhaft, den, man muss es so sagen, total überforderden Weltmeister in seine Einzelteile zerlegt haben. Passend zur Stimmung im Land.

Dass die deutsche Mannschaft in der ersten Hälfte keinen Fuss auf den Boden gebracht hat konnte jeder sehen. Dass sie sich in der zweiten Hälfte zumindest Chancen erarbeitet haben, geschenkt, für jede erarbeitete Chance kamen gefühlt zwei Konter auf's deutsche Tor. Das war, aus deutscher Sicht, ein rabenschwarzer Tag, ein denkbar schlechter Start für die Mission Titelverteidigung (darf man das Wort denn eigentlich noch in den Mund nehmen ohne selbst in schallendes Gelächter auszubrechen?). Ein denkbar schlechter Tag für den Deutschen Fussball. Und das, obwohl dem Bundestrainer, da waren sich vor der WM die meisten Experten einig, die beste Nationalmannschaft ever, ever zur Verfügung stand.

Gut, Manuel Neuer steht wieder zwischen den Pfosten, Oliver Bierhoff gibt sogar zu Protokoll, dass es so sei, als ob er nie weg gewesen wäre. Er hat auch solide gehalten, aber von der Ausstrahung, dem Selbstbewusstsein, der Aussenwirkung und nicht zuletzt dem Glamour vergangener Tage ist momentan nicht viel zu sehen. Wie denn auch, nach fast einjähriger Fussballabstinenz. Aber das ist sicher eins der kleineren Probleme, die sich im letzten Spiel auftaten.

Toni Kroos ist da schon ein etwas grösseres Problem. Anscheinend sind ihm die Lobeshymnen, die Titel und sein anerkannter Weltklasse-Status ein wenig zu Kopf gestiegen. Es ist nämlich mitnichten so, dass er als Führungskraft, was er ja immer wieder für sich reklamiert, sich nicht mehr am gemeinsamen Verteidigen zu beteiligen braucht, im Gegenteil, es hat sich gezeigt, dass er mit der eingeforderten Führungsrolle im DFB-Team ein grosses Stück weit überfordert war. Bezeichned dafür sein lockerer Trab zurück zum Strafraum beim zum Gegentor führenden Konter. Die TV-Bilder haben gezeigt, dass er den Schuss des Mexikaners problemlos hätte blocken können, wenn, ja wenn er denn auch mit voller Geschwindigkeit zurück gesprintet wäre, gerade dann, wenn Kimmich als Rechtsverteidiger ganz offensichtlich den Auftrag hat, als verkappter Flügelstürmer zu agieren. Auch Khedira war sicher nicht auf der Höhe, die frühe Auswechslung hat das ja dann auch gezeigt, nix Stabilisator, eher Gefahrenherd in den eigenen Reihen, gerade beim Ballverlust der zum Tor führte. Aber auch hier, wo war die Absicherung durch Kroos, seinen Partner im zentralen Mittelfeld? Aber seis drum, wenigstens kam der Junge mal wieder an die frische Luft.

Timo Werner, mit Verlaub, der ein oder andere sah schon seinen Aufstieg in die Weltklasse innerhalb dieses Turnieres voraus. Weit gefehlt. Ein kaltschnäutziger Torjäger braucht halt eben keine 7 Chancen, bis der Ball mal drin ist, der macht halt dann in der fünften Minute bei seiner ersten Chance das Ding einfach rein, und das Spiel läuft in ganz anderen Bahnen.

Als ich den Namen Plattenhart in der Aufstellung gelesen habe, da hatte ich schon ein ziemlich mulmiges Gefühl, wohl wissend aus der vergangenen Bundesligasaison, dass Platte eher ein offensiv ausgerichteter Aussenverteidiger ist, zwar mit Schwächen im Kombinationsspiel und auch in der Defensive, aber mit einem exzellenten linken Fuss zum Flanken gesegnet. Sowas steht allerdings schon auf der anderen Seite, wo es auch deutlich mehr Sinn macht mit Kimmich als verkapptem Aussenstürmer, Müller dadurch den Raum für seine Raumdeutungen auf der rechten Halbposition gebend. Hab ich also zwei hochstehende Aussenverteidiger, dann muss mein zentrales Mittelfeld deutlich mehr nach hinten arbeiten als im Normalfall, nur zu sehen war davon eher wenig bis gar nichts, ganz offensichtlich deshalb, weil sich die zwei oben bereits erwähnten Zentralen dafür an diesem historischen Tag zu schade waren. Süle auf links wäre die einfachere Lösung gewesen, da kommt zwar nach vorne nicht allzu viel, jedoch hätten wir dadurch wesentlich mehr Stabilität und Balance im Spiel gehabt. Löw wählte die mutigere Variante, zu mutig, wie sich noch herausstellen sollte.

Das war es, was Hummels kurz nach Spielende im Interview ansprach, absolut verständlich und nachvollziehbar, trotz seines ungestümen Angehens des ballführenden Mexikaners vor dem Gegentor. Aber auch das ist nachvollziehbar, wenn Dir in der Verteidigung die Bälle nur noch um die Ohren fliegen und die Gegner mit Dir Katz und Maus spielen, dann kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem Du nicht mehr souverän agierst sondern Dich anstecken lässt von der allgemeinen Unruhe auf dem Platz. Und dann passieren auch mal Fehler, allerdings waren die entweder durch Taktik des Trainers oder durch Einstellung der Mitspieler hausgemacht.

Der nächste bitte, und da sind wir auch schon bei Özil. Machen wir uns doch nichts vor, es war doch völlig klar, dass ihn der Bundestrainer aufstellen würde, solange er zumindest geradeaus laufen könnte. Und das natürlich zu Recht. Allen Unkenrufen über Phlegma, Erdogan, Körpersprache und so weiter zum Trotz, Özil spielte die meisten Pässe aller Akteure auf dem Platz mit der besten Passquote (über 92%) aller Spieler. Zugegeben, in die Spitze spielte er eher wenig, dort taten sich aber nach dem Gegentor auch keinerlei Räume mehr auf, weil Mexiko das auch einfach mal grossartig machte, so viel Anerkennung muss sein, und Özils Nebenleute eben nicht. Dass Özil der grosse Leader einer Mannschaft wird, darauf können wir ewig warten, da müssen andere in die Bresche springen, aber ein Özil in einer funktionierenden Mannschaft macht den Unterschied. Also kann man davon ausgehen, dass Löw Özil der Meute nicht als Bauernopfer zum Frass vorwerfen wird, sondern dass wir ihn auch im Spiel gegen Schweden wieder sehen werden, und zwar von Beginn an.

Von Beginn an werden wir auch Reus zu Gesicht bekommen, ich denke dafür muss man kein Hellseher sein. Er hat ordentlich Betrieb gemacht als er reinkam und wurde auch schnell von seinen Mitspielern gesucht mit seiner Dynamik, seiner Technik und seiner Torgefahr, der einzige Lichtblick im Spiel der Deutschen Mannschaft vergangenen Sonntag. Aber jetzt alle Hoffnung in Reus zu setzen und ihm die komplette Last des deutschen Spiels auf seine schmalen Schultern zu packen, das wird nicht die Lösung unserer Probleme sein.


Ausblick

Ich denke, das muss man auch nicht. Und eine neue Mannschaft auf den Platz stellen, das muss man ebenfalls nicht. Wenn man nun die Wasserstandsmeldungen aus dem deutschen Quartier so sieht, dann hat innerhalb der Mannschaft ein Denkprozess und ein reinigendes Gewitter eingesetzt, wenn man Kapitän Neuers Worten Glauben schenken mag, war die Kommunikation unter den Spielern noch nie so gut wie momentan (man fragt sich als aussenstehender dann schon auch, wie da vorher miteinander gesprochen wurde). Alles Zeichen dafür, dass die Spieler verstanden haben, jedoch keine Garantie dafür, dass sie es dann auch entprechend umsetzen können.

Unser kommender Gegner, die Schweden, sind alles andere als unschlagbar, in der Fifa Weltrangliste geführt auf Platz 24 und nicht innerhalb der Top 15 wie die Mexikaner, eine sehr biedere Mannschaft mit grossen Schwächen im Offensivspiel, aber bestens organsiert, defensiv sehr stark und sehr körperlich, also das krasse Gegenteil zu den Mexikanern. Schweden gilt nicht als konterstarke Mannschaft, was für uns ja nicht das allerschlechteste zu sein scheint. Jedoch sind sie schwer zu spielen, zwei engmaschige, kompakt stehende Viererketten, taktische Disziplin sowie die sattelfeste Abwehr können das kommende Match zu einem Geduldspiel werden lassen. Sollte die deutsche Nationalmannschaft ihre Lehrstunde aus Mexiko verstanden haben und sollten sie sich endlich bewusst werden, dass der Weltmeistertitel eher Bürde als Ansporn zu neuen Taten ist und sich endlich ins Turnier kämpfen, dann sollten sie diesen Gegner schlagen können, und das souverän.

Sollte die Mannschaft allerdings wieder nur in Einzelteilen auf dem Platz stehen, sollten sie nicht an einem Strang ziehen und sich bedingungslos für den eigenen Mitspieler aufopfern (ich sag nur Mertesacker und die Eistonne), dann kann das Turnier auch schon am Samstag vorbei sein, das dritte Spiel nur noch ein Schaulaufen der Schmach.

Der Druck auf die Spieler ist sicher nicht mehr zu steigern, das kann sich keiner von uns jemals vorstellen, eine absolute Grenzerfahrung für jeden Spieler. Das ganze Land, die ganze Fussballwelt schaut auf das Spiel das gewonnen werden MUSS! Also kein Halbfinale oder Finale, das man gerne gewinnen würde, nein, die Alternative zum Gewinnen hier heisst nicht "toll gekämpft, hat halt nicht gereicht", sondern "Ihr seid Teil der schlechtesten Nationalmannschaft ever. Ever." Daraus kann eine Mannschaft, eine trotzige Einheit entstehen, da kann sich Flow entwickeln, ich würde mir das wünschen, das kann aber auch genausogut in die Hose gehen, die Jungs dem Druck nicht Herr werden und ein epochales Scheitern zur Folge haben. Manchmal bin ich froh, dass ich kein Fussballer bin.....


Tip

Ich bin mal so frei und denke, sie haben es verstanden, schaffen einen Neustart ins Turnier und gewinnen souverän mit 3 zu 0, ausserdem denke ich, dass Khedira und Özil trotz populistischem Bauernopfer-Geschrei von Anfang an spielen, dazu aber auch Reus für Draxler, Gomez für Werner und natürlich Hector für Plattenhart, eventuell aber auch Süle, der defensiven Stabilität wegen.

Und kommende Woche dürfen wir uns dann auch endlich freuen, dass die Deutschen im Turnier angekommen sind, oder dass wir uns ein neues Team zur Unterstützung raussuchen, die Belgier zum Beispiel, die haben zumindest schon mal eine ähnliche Flagge wie wir mit den gleichen Farben, und ausserdem haben die ungefähr so gespielt, wie ich es mir von den Deutschen gewünscht hätte.
Antwort erstellen         
Alt  20.06.2018, 18:00   # 136
DirtyDiddy
 
Benutzerbild von DirtyDiddy
 
Mitglied seit 26. September 2015

Beiträge: 6.782


DirtyDiddy ist gerade online
Wink ned wirklich ernsthaft ...

Zitat:
...haben wir leider auch keine überzeugenden Aussenverteidiger...
ich wüsst' einen echten (Weltklasse-)Aussenverteiger [a.D.], der wär' sogar akkurat jetzt in "Russki-Land" ...
__________________
weil's wurschd is ...

aber ... ich will ja "ned so (oarg) sein" ... :
Tipps zum Bilder einfügen (klick) und weitere Tipps (klick) ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.06.2018, 17:46   # 135
Valido
 
Mitglied seit 23. January 2012

Beiträge: 460


Valido ist offline
Hochmut kommt vor dem Fall

Ihr könnt alle möglichen Formationen stundenlang diskutieren, aber den entscheidenden Mangel der Löw Elf nicht beheben: es fehlt ein effizienter Torschütze!!
Auch wenn die andere Titelfavoriten bisher nicht überzeugend agieren, sie haben aber wenigstens erfolgreiche Torjäger. England Kane, Spanien Costa, Uruguay Sanchez und Cavani,Frankreich Griezmann und natürlich Portugal Ronaldo usw..
Die normale deutsche Spielweise (Ball gemütlich hin- und herschieben) wird nicht vom Erfolg gekrönt sein.
Weiter haben wir leider auch keine überzeugenden Aussenverteidiger, Kimmich ist kein Verteidiger und Hector wird total überschätzt.
Valido
__________________
If you're not living on the edge - then you're taking up too much space ! NO FEAR
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.06.2018, 13:54   # 134
kuching
Immer auf der Jagd
 
Benutzerbild von kuching
 
Mitglied seit 25. September 2006

Beiträge: 3.987


kuching ist offline
@Epikureer69

So schlecht ist Deine Idee nicht bzw. so gar ganz gut....

Ich hätte da noch einen erweiterten Vorschlag und komme damit wieder zu meiner "heißgeliebten" Dreierkette

Danach würden Boateng, Süle und Hummels die Dreierkette bilden (bei Angriff des Gegners wird daraus dann kurzzeitig ne Fünferkette). Im Mittelfeld dann eine Fünferreihe mit, Kimmich, Gündogan/Khedira, Kroos, Reus, Hector und mit 2 Spitzen, wobei Müller hängend und Werner ganz vorne spielt. Kroos könnte dann etwas vor der klassischen "6" spielen, so wie es in BRA 2014 auch öfter der Fall war. Da finde ich, ist der Müller am besten.

Brandt wäre für mich der klassische Joker...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.06.2018, 11:57   # 133
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.839


Epikureer69 ist offline
@kassiopeia

unter ihren Möglichkeiten haben in diesem Spiel ja (fast) Alle gespielt, das heißt ohne grundsätzliche Verbesserung im Kollektiv werden personelle Veränderungen auch keine deutliche Leistungssteigerung bringen.

Klar haben Reus und Brandt nach ihren Einwechslungen für "frischen Wind" gesorgt, aber auch gegen Gegenspieler die schon 60 oder mehr intensive Spielminuten hinter sich hatten.

Beim Austauschen von Personal ist deshalb für mich auch ausschlaggebend, ob die Qualitäten die der auszutauschende Spieler individuell mitbringt, zumindest weitgehend durch einen anderen Spieler im Kader repräsentiert werden. Ist das nicht der Fall müsste das Spielsystem grundlegend geändert werden und das geht innerhalb eines Turniers selten gut.

Genau so ein Fall ist für mich Toni Kroos. Für mich ist sonst (fast) jeder Spieler im Kader (fast) gleichwertig zu erstzen, nur bei einem in Normalform oder gut spielenden Toni Kroos, ist das eben nicht der Fall. Ob das die Ruhe am Ball ist, die Passsicherheit, das Gefühl für erforderliche Tempowechsel, die Fähigkeit zum präzisen Seitenwechsel oder nicht zuletzt die Qualität bei Freistössen (siehe sogar Mexikospiel). Darauf ist die ganze Spielanlage auch ausgelegt und ein Spieler, der genau dieses Qualitäten in gleicher oder zumindest ähnlicher Weise einbringen kann, ist im Kader derzeit nicht zu finden. Damit dass auch er im Mexikospiel schlecht gespielt hat, stimme ich Dir natürlich zu.

Thomas Müller ist an sich auch so ein Fall, nur war der im Mexikospiel wirklich so schlecht, dass er auch im Verhältnis zu den Anderen nochmal abgefallen ist, deshalb habe ich ihn auch in meiner persönlichen Wunschaufstellung nicht berücksichtigt. Eine Alternative wäre allenfalls ihn, anstelle eines zweiten "6"er's, zentral hinter den Spitzen spielen zu lassen, wo er von jeher stärker ist als auf der rechten Außenbahn.

Die mir wichtigste Taktikumstellung, bei "meiner Aufstellung" ist mir eigentlich Boateng nach rechts hinten zu stellen (hat er früher auch schon gespielt), weil er in der Mitte durch Süle, ohne zu großen Qualitätsverlust ersetzbar ist und Kimmich auf die "6" zu stellen, weil er das eigentlich gelernt hat und seine offensive Dynamik dort besser zur Geltung kommt und nicht zum kompletten "Verwaisen" der rechten Defensivseite führt.

Was gegen Mexiko am meisten gefehlt hat war Geschwindikeit, Dynamik und Präzision im Mittelfeld und genau das könnte ein Mittelfeldtrio Kroos, Kimmich, Gündogan vielleicht bewerkstelligen.

War einfach nur so ein Gedanke von mir...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.06.2018, 09:54   # 132
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.693


Kassiopeia ist offline
@ Epikureer,
zum Teil könnte ich deinen Vorschlag sogar mittragen,
ich sehe es ebenso wie du das Müller und Khedira in dem Spiel gegen Mexico
sich nicht unbedingt für einen Platz in der Startelf beworben haben.

Aber auch ein Draxler und vor allem ein Kroos haben sich nicht unbedingt überboten
an Qualität hier würde ich in der Offensive die Formation Brandt-Gomes-Reus spielen lassen.
Reus und Brand haben mehr offensiv Feuerwerk in ihren wenigen Spielminuten abgebrannt
wie die restliche gesamte Mannschaft.


Das mitwirken von Kroos in der defensiven Arbeitsaufgabe grenzt schon fast an Arbeitsverweigerung
aber dies ist nicht nur in dem Mexico-Spiel so deutlich geworden,
auch in den Vorbereitungsspielen hat er sich ähnlich Lustlos verhalten.
Und wenn man seine 99 Ballkontakte aus dem Mexico Spiel anschaut,
ist die Bilanz für seine Offensiv-Kreativität mehr als dürftig.
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.06.2018, 09:22   # 131
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.839


Epikureer69 ist offline
Als einer

von Vielen "heimlichen Bundestrainern, habe ich mir mal Gedanken über meine personelle und taktische "Wunschformation", für das Schwedenspiel gemacht und wollte sie hier mal zur Diskussion stellen, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass diese Formation "in echt" so nicht spielen wird.

Neuer

Boateng Süle Hummels Hector


Kimmich Gündogan

Kroos


Reus Gomez Draxler (Brandt)
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.06.2018, 17:09   # 130
Piet61
**immer neugieirg**
 
Benutzerbild von Piet61
 
Mitglied seit 7. February 2016

Beiträge: 655


Piet61 ist offline
Zitat:
Klar, im heutigen, medial geprägten, Profisport ist die Fallhöhe oft groß.
Das ist doch mittlerweile gute deutsche Mentalität geworden.

Erst aufs Podest stellen, und bei der kleinsten Kleinigkeit das Denkmal umstürzen.

Gilt übrigens nicht nur für den Fussball
__________________
Gruß

Piet

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.06.2018, 11:15   # 129
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.839


Epikureer69 ist offline
So genug gemosert,

auch wir Fußballbegeisterten sollten, wie Mannschaft und Trainer auch, das Mexikospiel allmählich abhaken und uns mit dem "ersten Finale" gegen die Schweden befassen.

Im Grunde war eben dieses Mexikospiel fast eine "Blaupause", was den spielerischen Ablauf angeht, des 1/8-Finales gegen Algerien 2014, nur dass die Deutschen in diesem Spiel mehr Glück hatten, als diesmal.

Was wiederum belegt, was ich schon vor dem Turnier geschrieben hatte, dass es in meinem Gedächtnis noch fast keinen Weltmeister gab, der nicht im Laufe des Turniers auch mindestens einen "Wackler" hatte.

Oft entscheidet dann der Zeitpunkt dieses "Wacklers", über vorzeitiges Ausscheiden versus Titeltriumpf.

Klar, im heutigen, medial geprägten, Profisport ist die Fallhöhe oft groß. Hat man kurz vor der WM an den Stammtischen noch eifrig darüber diskutiert, ob die Mannschaft stark genug sein wird sich ab dem Halbfinale gegen die "Großen" zu behaupten, wird nach nur einem Spiel jetzt diskutiert, ob die Mannschaft schwach genug ist um in der Vorrunde auszuscheiden...(was übrigens auch "Geschichte schreiben" wäre, da dies bisher noch keiner deutschen Mannschaft, in der Nachkriegszeit "gelang")

Natürlich kann das passieren, wenn sie noch schlechter spielen, als im ersten Spiel. Aber es kann genauso gut passieren, dass die Mannschaft sich unter dem Druck des Gewinnenmüssens, gegen Gegner mit bei allem Respekt überschaubaren fußballerischem Potential, zusammenfindet, um so dann gerüstet in ein mögliches Achtelfinale einzuziehen und dann im umgekehrten Sinn für eine Überraschung zu sorgen.

Bei aller berechtigten Kritik, die ich selber auch geübt habe, die WM ist für unsere Mannschaft noch nicht vorbei (frühestens am Samstag abend) und wie heißt es so schön "Totgesagte leben länger"...

Man stelle sich nur vor, man hätte im ersten Spiel die Schwäche der Mexikaner bei der Chancenverwertung glücklich ausgenutzt und irgendwie aus den, durchaus vorhandenen Chancen in der zweiten Halbzeit zwei Tore gemacht, dann hätte man zwar keineswegs besser gespielt, aber die Bewertung des Spiels wäre ganz anders ausgefallen. Man hätte dann wahrscheinlich darauf verwiesen, dass andere Mitfavoriten ja auch nicht zur Gänze überzeugt hätten (Frankreich, Argentinien, Brasilien).

Eine erhebliche Leistungssteigerung wäre dann aber dennoch vonnöten gewesen.

Der Unterschied ist nur, dass sie jetzt kommen MUSS, weil sonst für weitere Schönfärberei keine Zeit mehr ist, es sei denn beim vorzeitigen Rücklflug in die Heimat...

Also mein Appell an alle wirklichen Fan's unserer Mannschaft: jetzt Schluss mit dem Einprügeln auf Spieler und Trainer und ehrlich Daumen drücken für's Schwedenspiel ! Ich werd's am Samstag auf jeden Fall tun, schließlich bin ich es gewohnt bei einer WM mehr als drei Spiele unserer Mannschaft zu sehen (ich kann die Nüsschen und das Bier schließlich nicht zwei Jahre bis zur EM aufbewahren).
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.06.2018, 21:09   # 128
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 30.143


Buffalo Bill ist gerade online
Elfer-Debatte ...

... der war für mich aus der Kategorie "kann man geben" ...

den Abräumer mit dem Ellbogen kann man schon als Foul sehen ... ... überall sonst auf dem Platz gibt er das - hoffentlich - auch ...

und Foul im Strafraum ist ...

ein "zu wenig" gibt es da ned ...
__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.06.2018, 20:36   # 127
DirtyDiddy
 
Benutzerbild von DirtyDiddy
 
Mitglied seit 26. September 2015

Beiträge: 6.782


DirtyDiddy ist gerade online
ui, ui, uii ...

... da "Brexit" war offenbar ned guad:
iads gibt's an (verwandelten) "Oifa" für "Migra-TUN" ... sabbradi!
__________________
weil's wurschd is ...

aber ... ich will ja "ned so (oarg) sein" ... :
Tipps zum Bilder einfügen (klick) und weitere Tipps (klick) ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.06.2018, 19:45   # 126
DirtyDiddy
 
Benutzerbild von DirtyDiddy
 
Mitglied seit 26. September 2015

Beiträge: 6.782


DirtyDiddy ist gerade online
zweng's Belgien - Bahnahma ...

zefix, TIM ... hättst ned - als amtierender web(ld)master - no a "Tüarl" schiaßn kenna ... nacha hätt' mei Tipp wenigstens g'stimmt!

... war'st wahrscheinlich - zur "unrechtn" Zeit - wieda mid und auf da Madalena zugange ...
__________________
weil's wurschd is ...

aber ... ich will ja "ned so (oarg) sein" ... :
Tipps zum Bilder einfügen (klick) und weitere Tipps (klick) ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.06.2018, 18:56   # 125
Sabata
 
Benutzerbild von Sabata
 
Mitglied seit 18. April 2018

Beiträge: 1.694


Sabata ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
2a.JPG   2aa.JPG  
;-)
Antwort erstellen         
Alt  18.06.2018, 17:46   # 124
phaidros
Ms Denisse
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.358


phaidros ist offline
Blick zurechtrücken

Leute - irgendwie enttäuscht ihr mich gerade alle mit euren Analysen, Deutungshoheiten und sonstigen Kommentaren. Die einzigste wirkliche Mannschaft für die unser Herz schlägt und blutet kann ja wohl ganz eindeutig nur Panama sein!!!

__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  18.06.2018, 16:21   # 123
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.839


Epikureer69 ist offline
Schweden - Südkorea 1:0

Ich habe mir gerade diese Begegnung der zwei restlichen deutschen Gruppengegner angesehen.

Hätte unsere Mannschaft gestern gewonnen oder wenigstens remis gespielt, wäre ob der eher überschaubaren Darbietung beider Mannschaften, ruhiges Zurücklehnen angesagt.

Unter den gegebenen Umständen allerdings erscheint es eher angebracht sich mit den Stärken Schwedens, nämlich der stabilen Defensivstruktur, von der die Italiener ein Lied singen können, auseinanderzusetzen.

Ein 0:0 wäre nämlich ein äußerst unangenehmes Ergebnis, weil man dann womöglich das Weiterkommen nicht mehr in der eigenen Hand hätte.

Eher etwas beruhigend sollte sein, dass die Schweden wohl kaum so schnell und flexibel nach vorne umschalten werden wie die Mexikaner, aber nachdem was Jogi's Eleven gestern gezeigt haben, fällt es schwer daran zu glauben, dass es jetzt wirklich von Spiel zu Spiel einfacher wird.

Im Nachhinein, wo man immer schlauer ist, erweist es sich wohl als Fehler, dass der Bundestrainer gegen Brasilien und Österreich, die 1b-Mannschaft auflaufen ließ, um denen aufzuzeigen, dass ihre Zeit noch nicht gekommen ist, wahrscheinlich um während der WM keinen Stress mit unzufriedenen Reservisten zu haben, anstatt seine Wunschformation die Automatismen üben zu lassen.

Damit wollte er wohl für sich und die "Arrivierten" eine Art Komfortzone einrichten und genau dieses ist im Spiel gegen Mexiko krachend nach hinten los gegangen.

Gravierende Personalrotationen wären, in meinen Augen, jedoch jetzt eine sinnlose Panikreaktion, denn sportpsychologisch sollten es jetzt die richten, die den Schlamassel angerührt haben.

Die individuellen Qualitäten und die Erfahrung dafür hätten sie ja allemal.

An ein mögliches Achtelfinale gegen Brasilien sollten jedoch Mannschaft und Trainer, im Moment, keinerlei Gedanken verschwenden, bevor die beiden ausstehenden Spiele nicht gewonnen wurden, denn in der Verfassung vom Mexikospiel, würde wohl auch die Schweiz mit den "Weltmeistern" fertig...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.06.2018, 12:45   # 122
mupfel
ich mag sie alle
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.149


mupfel ist offline
https://www.*************/roberto.co...2430086/?t=101

wer facebook hat sollte das unbedingt anschauen, ich kanns leider im netz nicht finden
das ist genial erklärt von nem "mexicaner"
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"

Antwort erstellen         
Alt  18.06.2018, 12:26   # 121
Jaguarn
 
Benutzerbild von Jaguarn
 
Mitglied seit 4. December 2017

Beiträge: 619


Jaguarn ist offline
Wenn es stimmt, dass Löw gesagt hat, er wolle Reus für die "wichtigen" Spiele schonen, dann ist die Einstellung/ Úberheblichkeit der Spieler nicht verwunderlich


Ich hoffe nicht, dass gegen Schweden eine völlig verunsicherte Manschaft auf dem Platz steht.
Antwort erstellen         
Alt  18.06.2018, 10:41   # 120
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.839


Epikureer69 ist offline
Das Schlimmste

am gestrigen Fehlstart war, meiner Meinung nach, dass nicht einzelne Spieler versagt haben, sondern die Mannschaft als Kollektiv und Das ist mit Einzelkritik und eventuellen personellen Wechseln nicht zu beheben.

Bezeichnend war das Interview mit Mats Hummels nach dem Spiel. Da hat er völlig richtig die Defizite im Defensivverhalten angesprochen, aber eben eher wie ein Sportreporter der über das Spiel berichtet.

Der Mann ist aber eigentlich ein "Führungsspieler" der über 90 Minuten mit auf dem Platz stand. Warum hat er nicht im Spiel reagiert und sich einige seiner Kameraden "zur Brust" genommen, oder dieses zumindest versucht ?
Ich würde unsere Jungs, wäre ich Bundestrainer, jeden Tag nach dem Frühstück das Spiel von Island gegen Argentienen als Endlosschlaufe anschauen lassen, damit sie sehen können was Mentalität und Wille ist sowie was man damit erreichen kann...

Mit der Hingabe und Intensität, wie die Isländer sie gegen Argentinien gezeigt haben, hätten unsere Jungs das Spiel gestern auch gewonnen, wenn nicht alles rund gelaufen wäre...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.06.2018, 09:08   # 119
mupfel
ich mag sie alle
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.149


mupfel ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
35524860_989173594584992_7466436237595770880_n.jpg  
die wollen es alle nur spannend machen
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.06.2018, 08:31   # 118
mupfel
ich mag sie alle
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.149


mupfel ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
35476010_350802648777233_2119410543457468416_n.jpg  
ähm ihr erinnert euch? ich eishockeyspieler.

kann es nicht einfach an der farbkombination grün weiß rot liegen?
irgendwie ist mir so, als ob wir gegen mannschaften mit diesen farben
ein grundlegendes problem hätten
da war doch mal was mit italien (desöfteren) algerien und jetzt halt mechico
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"


Antwort erstellen         
Alt  18.06.2018, 07:01   # 117
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 851


Gwambada Uhu ist offline
Jetzt muss die Wahrheit gnadenlos angesprochen werden: Die Deutschen Zuschauer im Stadion waren schuld!

Jogis Gurkentruppe ist auf den Platz gegangen und hat erwartet das Erdos Wahlhelfer bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen wird. Anfangs wurde er einfach nicht angespielt. Dann vorsichtige Versuche. Während sich die Spieler die Frage stellten "warum pfeiffen die denn nicht?" haben ihnen die Mexen schon wieder den Ball abgenommen. Wahrscheinlich fragen die sich immer noch warum keiner gepfiffen hat
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.06.2018, 03:13   # 116
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.465


yossarian ist gerade online
Da ich nicht gerne Fußball schau, ging ich zu meiner Superfrau

Ihr mögt die Niederlage der DFB-Mannschaft fiebernd verfolgt haben, ich besuchte zu der Zeit eine meiner Lieblings-Dienstleiterinnen und gewann. Naja, etwas Substanz verlor ich auch. Es war wohl wenig los im Gewerbe gestern Abend.
Die DL habe ich aus Kaufmich. Gut 30, weiblich üppig, und seeehr sexy, Name wird nur an zuverlässige und am besten mir bekannte Lusthäusler verraten.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.06.2018, 03:08   # 115
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 740


michael120 ist offline
T.W. mit der Nr. 9 (Haha) hat mir nicht leid getan. Der kann einfach nicht mehr. Wie Einsatz aussieht, wenn man seine erste Weltmeisterschaft spielt, hat Marco Reus nach seiner Einwechselung gezeugt. Bei T.W. hatte ich den Eindruck, dass der froh war, wenn der Ball nicht in seine Nähe kommt. Bezeichnend waren viele Szenen. Eine ist mir hängen geblieben: der Ball wird von Mexikos Abwehr auf der rechten Seite mehr schlecht als recht hoch Richtung Seitenaus geklärt. T.W. Versucht an den Ball zu kommen. Weit und breit zu dem Zeitpunkt kein Gegenspieler da. Der Ball ist gefüllt eine halbe Stunde in der Luft. Eigentlich genug Zeit, um zu antizipieren zu können, wo das Bällchen - bedingt durch die Erdanziehung - wieder auf den Boden kommt. T.W., der zu diesem Zeitpunkt am nächsten zum Ball ist, schafft es dann doch 5 Meter falsch zu stehen. Der mexikanische Spieler, der zu dem Zeitpunkt ca 15 m weg ist, ist natürlich schneller am Ball. Zu dem Zeutpunkt war T.W. noch mit der Berechnung der Flugkurve beschäftigt und - wie in fast allen Situationen, in denen er sich zumindest mal in Ballnähe bewegt hat - heillos überfordert. Das mag jetzt entweder daran liegen, dass er noch "reifen" muss oder aber (vorsichtig ausgedrückt) fußballerisch nicht zu den Hochbegabten gehört. In beiden Fällen ist er FÜR MICH fehl am/auf'm Platz.

Natürlich war es heute ein Versagen der ganzen Mannschaft. Aber wenn gewisse Positionen einfach nicht funktionieren oder am Spiel teilnehmen, dann wird das im heutigen internationalen Fußball halt schwer mit einem Sieg.

Unverständlich ist für mich auch, warum "der Neue" auf der linken Außerverteidigerposition so wenig ins Spiel eingebunden wurde. Im Unterschied zu T.W. hat der sich nämlich angeboten, wurde aber einfach ignoriert.

Und ja: Die Mannschaft wurde im Vorfeld m.E. stärker geredet, als sie ist. Wir können uns nichts davon kaufen, als Titelverteidiger zum Turnier anzureisen. Seither sind vier Jahre vergangen. Ich glaube nicht, dass die Jungs sich heute zu sicher waren. Das ganze Spiel ist - wie schon bei den Tests - vielmehr von fehlende Sicherheit geprägt.

Aber genug gemotzt: sie haben jetzt in zwei vorgezogenen Finalspielen die Möglichkeit, zu zeigen, was sie können. Aber vor allem will ich Einsatz, Aufopferung und Kampfgeist sehen - vor allem vom fußballerisch benachteiligten T.W., der ja mangels Alternativen auf der Bank vermutlich auch im nächsten Spiel wieder auflaufen wird.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.06.2018, 23:24   # 114
tannhäuser
 
Benutzerbild von tannhäuser
 
Mitglied seit 11. September 2009

Beiträge: 1.034


tannhäuser ist offline
Zitat:
Scheint so, als wären sie zu sicher gewesen, und wenn sie sich nicht zu sicher waren, sondern nur schlecht
Habe auch eher den Eindruck, daß der Verlust von Schweinsteiger, Lahm und Klose noch nicht wirklich kompensiert ist. Es sind zwar viele normalerweise gute Einzelspieler vorhanden, aber keine, die, wenn es darauf ankommt, wirklich das Heft in die Hand nehmen können. Kroos ist ein absoluter "Leistungsträger", scheint aber nicht unbedingt ein wirklicher "Führungsspieler" zu sein (Özil sowieso nicht). Bei Real Madrid hat er u.a. einen Modric neben sich und Ronaldo vor sich, in der Nationalmannschaft soll er es allein richten. Khedira ist nicht mehr der jüngste und schnellste. Und die "Mischung" scheint auch nicht wirklich zu stimmen, zumindest die Abstimmung überhaupt nicht. Die Jüngeren scheinen (noch) nicht so weit zu sein, bei einer WM auf hohem internationalen Niveau zu spielen, hat sich bei den Testspielen (Brasilien, Spanien u.a.) angedeutet. Kann es sein, daß die Mannschaft schlicht und einfach qualitativ überschätzt wird? Macht man in Deutschland ja gern und schnell … O.K., dann wird es eben ein Übergangsturnier zur Entwicklung einer neuen Mannschaft.
__________________
Armsel'ge, die ihr Liebe nie genossen, zieht hin, zieht in den Berg der Venus ein! (R. Wagner: Tannhäuser, 2. Aufzug)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.06.2018, 23:22   # 113
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 30.143


Buffalo Bill ist gerade online
sie waren sich einfach zu sicher ...

da standen heute sieben Weltmeister in der Startelf, für die es außerhalb jeder Vorstellung lag, gegen Mexico verlieren zu können ...

es fehlte an Einsatz, an der individuellen Bereitschaft, das letzte Körnchen herauszuholen ...

und wenn jeder nur 10 % weniger gibt, bist Du schon ein Mann weniger ...

und bei manchen waren es heute deutlich mehr ...

eigentlich hätten ja die beiden letzten Testspiel-Ergebnisse schon Warnschuss genug sein müssen ... ... aber die Überheblichkeit ist wohl zu groß gewesen ...

gegenüber der Truppe von 2014 fehlen dieser hier neben vier Jahren auch die beiden Köpfe Lahm und Schweinsteiger sowie ein Knipser wie Klose ...

richtig, Werner ist ein Konter-, kein Strafraumstürmer, Gomez ein Chancentod ... Sané hat er - richtig oder falsch - daheimgelassen und als Du ihn heute hättest brauchen können, war auch auf einmal ein Sandro Wagner zurückgetreten ...

aber die hätten heute noch vier Stunden spielen können und kein Tor gemacht ...

nicht mit dieser Einstellung ...

das muss jetzt alles knallhart auf den Tisch, sonst ist nächsten Samstag Schicht im Schacht ...

ob wir dafür aber den richtigen "Leader" haben ? ... Kroos scheint es mir jedenfalls nicht zu sein ... ... Hummels vielleicht ...

da muss sich einiges tun ... und vor allem hat keiner etwas auf dem Platz verloren, der nicht wirklich zu 100 % fit ist ...

letzteres - und nur das - ist die Aufgabe von Löw ... alles andere muss die Mannschaft selbst untereinander regeln ...

und am Samstag muss dann ein 3er her ...

gegen wen geht es da gleich wieder ? ... ahja, Schweden ... ... wen haben die gleich nochmal rausgekegelt ?

heilige Schei...
__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:57 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City