HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  

Dein Banner hier?


























Dein Banner hier?
#Info
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  23.01.2018, 13:38   # 1
didavi2
---
 
Mitglied seit 18. January 2018

Beiträge: 40


didavi2 ist offline
Herr Putin, treten Sie zurück!

Bild - anklicken und vergrößern
putin-weiht-im-beisein-von-abbas-moschee-in-moskau-ebc6ce6324c5104c0c9a63f4c3489f1afaed0298-jpg.jpg  
1) MH17 abgeschossen oder zumindestens Kriegsgerät geliefert für russische Rebellen (respektive russische Soldaten ohne Hoheitszeichen in der Ukraine). Danach alles geleugnet.
2) Staatsdoping, organisiert und systematisch durchgeführt. Danach alles geleugnet.
3) Sotschi und Fussball-WM eingekauft. Danach alles geleugnet.
4) Krim besetzt und Ostukraine auch? Danach alles geleugnet. Krim hat er "spitzbübisch" dann zugegeben.
5) Hacking im US-Wahlkampf befohlen. Danach alles geleugnet.
6) 1999 Bomben in Moskauer Wohnhäusern hochgehen lassen um den zweiten Tschetschenienkrieg loszutreten. Seitdem nennt man ihn in Russland Mr. Hexogen. Danach alles geleugnet.
7) Syrien und den letzten Rest des arabischen Frühlings zerbomben lassen und den IS weitgehend nicht. Assad gestützt und die Grundursache des Terrors gestärkt. Denn Islamismus entsteht nur wenn der Ami einmarschiert, nicht wenn der Russe einmarschiert. Zumindestens die systematischen Bomben auf Krankenhäuser und zivilie Einrichtungen werden geleugnet.
8) Politkowskaja, Starovoitova, Skuratov (medial), Litwinenko und Nemzow ermorden lassen. Kara-Mursa liegt im Krankenhaus und der andere Wahlgegner Nawalny wegen einer Bagatelle verurteilt damit er nicht als Präsi-Gegenkandidat antreten kann. Natürlich wird alles geleugnet.
9) Jelzin gezwungen ihn Silvester 1999 an die Macht zu bringen. Braucht er nicht leugnen, war offensichtlich falls sich jemand dran erinnert noch als alle auf den Milleniums-Bug gewartet haben. Der Bug ist aber Putin selbst.
10) Tschetschenien zerbomben lassen (wie danach Syrien) und einen Radikal-Islamisten eingesetzt als Marionette.
11) Die Wirtschaft ruiniert + Putin-treues, korruptes Oligarchentum installiert oder ausgetauscht.
12) Zig tausende Panzer in Krisenregionen wie Libyen, Syrien oder zuvor in den Irak geliefert um Diktatoren zu stützen? Bilder aus Krisenregionen zeigen massenhaft russisches Kriegsgerät, auch in Afrika und anderen Teilen der Welt.
13) In Georgien 2 Kriege geführt als diese sich der NATO zuwenden wollten.
14) Mehrere Länder wie Serbien, Ukraine oder Moldawien usw medial mit Propaganda überzogen? Bis heute.
15) Rechten Parteien in Europa über Staatsbanken Kredite gegeben, zB der Front National.
16) Der Russland-Marionette Janukowytsch den Befehl gegeben eine Annäherung an die EU auf Eis zu legen und danach eine ****-Kampagne gegen die gewählte Regierung losgetreten. Die Propaganda ist auch hier im Forum 1zu1 nachlesbar.
17) Islamisten im Iran unterstützt bei Hegemonialplänen im Irak, Syrien und Jemen. Inzwischen auch massive Annäherungen an Erdogan. Die größte Moschee in Europa steht in Moskau, diese wurde mit Erdogan zusammen eröffnet. Recherche bringt Klarheit! Einfach googlen.
18) Presse gleichgeschaltet und unliebsame Oligarchen, Schwule und Oppositionelle verhaften und zusammenschlagen lassen.
19) 1979 Afghanistan besetzen und zerbomben lassen und für Jahrzehnte ins Chaos gestürzt und den Islamismus erst in Gang gesetzt und die Taliban stark gemacht. Aktuell erfolgt eine Annäherung an die ehemaligen Feinde die man so wie in Tschetschenien nicht nachhaltig besiegen konnte. Also auch da tragen die Russen laut Propaganda keine Schuld, Islamismus entsteht nur wenn der Ami einmarschiert. Bei uns aber nicht heißt es da.
20) DDR besetzt und 1953 einen Volksaufstand mit Panzern aus Moskau blutig niederschlagen lassen. Ein Erfolgsmodell. Putin: Ich war in der DDR. War alles gut! Die DDR ist nur durch westliche Eingriffe ruiniert worden. Diese Lüge hört man bis heute aus den Mündern vieler Ostdeutschen. Da wird nachgekauft was man 40 Jahre lang gestreut hat.
21) Osteuropa über Jahrzehnte besetzt, umgegliedert und durch Unfähigkeit in Not und Elend gestürzt. Die arbeiten noch heute an den negativen Folgen des sowjetischen Elends-Regimes. Putin: Ach war alles halb so schlimm. Die Sowjetunion war trotzdem gut…irgendwie. Die Hymne war gut und ist nun wieder da. Der Untergang der Sowjetunion stellt für Putin eine Katastrophe dar. Eine Restauration ist das was wir heute erleben. Deckmantel hierzu: Nato-Osterweiterung ist an allem schuld. Dass die ehemaligen "Stuten" aber nicht mehr für Moskau "laufen" wollen, sollte aber jedem denkenden Menschen klar sein.
22) 2 Jahre lang mit ****** zusammen gearbeitet, Polen geteilt, in Polen eben auch einmarschiert, den Weltkrieg somit mitverursacht als Belohnung für die Kriegsmitverursachung Königsberg geschluckt und das glorreiche Sowjetreich durfte massiv nach Osteuropa expandieren und über Jahrzehnte Westeuropa mit Atomwaffen bedrohen wie ein Zuhälter. TOLL!

Und das ist nur die Spitze des Eisberges für die er nicht verantwortlich ist. Aktuell arbeitet Putin am "Frieden in Syrien" zusammen mit anderen Islamisten aus dem Iran und Erdogan marschiert auch mal wieder ein. Ich denke nicht, dass das ohne Zustimmung Putins abläuft. An der Seite der Erdogan-Truppen wieder mal Kräfte die den Moslembrüdern nahe stehen. IS weg, nun kommt wohl das "gemässigte" Kalifat. Und wer ist daran wieder schuld? Die USA? Das Merkel? Mal nachdenken. Achja, der Islam gehört eben doch zu Russland! Wenn man sie nicht besiegen kann, macht man sie eben zur neuen Marionette. Die Osteuropäer sind ja dummerweise davon gelaufen und machen von ihrem Selbstbestimmungsrecht Gebrauch und gehen lieber in die EU!

https://www.welt.de/politik/ausland/...-Religion.html
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  08.02.2018, 22:25   # 15
didavi2
---
 
Mitglied seit 18. January 2018

Beiträge: 40


didavi2 ist offline


Heute wurden über 100 regimetreue "Kämpfer" Assads von der US-Luftwaffe, tja wie sagt man das ohne wie ein Unmensch zu klingen...neutralisiert. Diese waren gerade im Begriff, den IS zu bekämpfen die von den USA beschützt und abgeschirmt werden. Ups ne, das war ja die Russenpropaganda. Ne 500 Assad-Getreue "Kämpfer" haben die kurdischen SDF angegriffen (wir erinnern uns, das waren die, die dem IS am meisten in den Arsch getreten haben). Trotz der marxistisch-leninistischen Grundausrichtung, sind diese Mini-Terroristen des SDF im verrückten Syrien als noch das kleinste Übel anzusehen. Paradox, ist aber wohl leider so. Und islamistisch sind die ganz gewiss nicht. Was man allerdings von den iranisch-afghanischen Dschihaddi-Horden, die Putin da durchs Land vagabundieren lässt nicht behaupten kann. Für die lesefaulen und denkfaulen Leute, habe ich die markanten islamistischen Assets von Putin mal gelb markiert. Wird auch so von Moskau gar nicht dementiert. Der geile Trick ist doch der, dass Putin dem Islamismus den Kampf angesagt hat und so ziemlich jede islamistische Rest-Miliz in dem Land auf Streife schickt, die er im Land und Ausland nur auftreiben kann. Sein Kompanion Erdogan macht gerade mit den Nachfolgern Al-Quaidas und Al-Nusras gemeinsame Sache gegen die Kurden im Norden. Prost Mahlzeit Syrien! Aber soll später keiner wieder behaupten, die USA würden mit Islamisten und der Russe unterstützt den demokratisch gewählten Super-Assad...

P.S Das einzig gute an der Sache ist, nachdem der IS nun zu 99% zerschlagen ist (die schicken schon ihre Frauen in die Schlacht und an der Terrorfront hier im Westen ist es auch ganz schön ruhig geworden) nun also sieht man wenigstens klar, wer den IS bekämpft und wer mit denen noch am ehesten gemeinsame Sache gemacht haben könnte. Putins neuester Propagandatrick ist doch der, dass er als Superkrieger gegen den Islamismus sich hinstellt, aber ist wirklich nur heiße Luft, ne es ist sogar genau das Gegenteil!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.02.2018, 00:06   # 14
stützli
 
Mitglied seit 22. December 2015

Beiträge: 305


stützli ist offline
Putins Politik ist ganz typisch für Machthaber, die vor allem im Bereich der Innen- und/oder Wirtschaftspolitik große Probleme mit der Diskrepanz zwischen Versprechungen an das Wahlvolk und deren tatsächlicher Realisierung haben:

Um von diesen Schwierigkeiten abzulenken, werden dann außenpolitische Aktivitäten forciert und zwar insbesondere solche, die Stolz, Ehre und Bedeutung des jeweiligen Staates (oder der "Nation") und seiner Bevölkerung berühren und dies ist am besten mit militärischen Aktionen zu bewerkstelligen, welche mit einem überschaubaren Risiko verbunden sind, weil der dafür ausgesuchte "Feind" in jeder Hinsicht unterlegen ist.

Das hat der Kremlpotentat mit der illegalen Annektion der Krim und der mörderischen, verbrecherischen Entfesselung von massiven Kämpfen in der Ostukraine genau so demonstriert wie z.B. Maggie Thatcher 1982 im Falle des Falkland-Krieges, als sie nach der Besetzung dieser damals völlig bedeutungslosen und nahezu unbewohnten, unwirtlichen Inselgruppe im Südatlantik durch von der argentinischen Militärjunta entsandte Truppen mit einem massiven und blutigen Miltäreinsatz reagierte.

(vgl. dazu bspw. http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-893202.html)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  07.02.2018, 19:38   # 13
didavi2
---
 
Mitglied seit 18. January 2018

Beiträge: 40


didavi2 ist offline
Was Putins Wahlversprechen wert sind

Russlands Wahlkommission hat Wladimir Putin als Kandidaten für die Präsidentenwahl am 18. März registriert. Was hatte er sich eigentlich vor der letzten Wahl 2012 vorgenommen und was hat er davon erreicht?

http://www.dw.com/de/was-putins-wahl...ind/a-42471308

Echt netter und entlarvender Artikel über Putin. Er betrachtet die Lage rein innenpolitisch, nüchtern und ausgehend davon was die Russen von Putin haben. Ich nehm den Artikel mal vorweg: Sogar im Vergleich zu Angela Merkel muss man Vladdi Putin schlichtweg als inkompetente und großmäulige Flasche bezeichnen. Er kriegt nix gebacken, verspricht aber extrem viel.

Naja, ist auch kein Zufall, dass 4-5 Mio. Russland-"deutsche" auch 20 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs plötzlich merken "hoppla, ich fühl mich auf einmal so deutsch" und dann hierher kommen. Wer Putin liebt scheint sich in Deutschland komischerweise wohler zu fühlen (klar, man muss ja nicht seine Wirtschaftspolitik auslöffeln hier in good old Germany). Und das alles obwohl Russland reich an Bodenschätzen ist...mehr muss man nicht wissen über diesen "starken Führer".
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.02.2018, 22:36   # 12
didavi2
---
 
Mitglied seit 18. January 2018

Beiträge: 40


didavi2 ist offline


Das Terrorkommando Putin hat wieder zugeschlagen und erneut Krankenhäuser bombardiert. Die Vernichtung des syrischen Volkes (nein, sind bestimmt nicht alle Terroristen) geht also weiter. Noch mehr Flüchtlinge werden sich auf den Weg machen und sicher nicht nach Russland. Nun werden einige Russland-"deutsche" hier wieder natürlich Propaganda wittern. Doch ich denke die Ärzte ohne Grenzen haben einen so lupenreinen Namen, da wirds echt schwer die auch noch mit Propaganda-Scheiße zu bewerfen.

Sehen wir doch einfach mal die Wahrheit. Putin macht jeden tot der sich seinem Hund Assad in den Weg stellt. Es werden auch Frauen und Kinder von russischen Soldaten ermordet. Die russischen Stützpunkte am Mittelmeer haben für Moskau wohl oberste Priorität. Parallel dazu mordet ein Islamist im Namen Putins seine eigene Bevölkerung in Tschetschenien. Dieser lupenreie Islamist ist Kadyrow und bester Kumpel Putins. Es geht Putin um viel, aber sicher nicht um die Vernichtung von Islamisten. Da sollte sich niemand von blenden lassen vor diesem "Kampf gegen den Terror". Größtenteils werden Zivilisten getötet. In Syrien wie auch in Tschetschenien oder anderswo wo Russland seine Großmacht-Phantasien vertreten sehen will. Als die USA in den Irak einmarschiert sind gabs einen Aufschrei. Niemand jedoch fragt, was die Russen in Syrien eigentlich wollen fern der Heimat.
Antwort erstellen         
Alt  02.02.2018, 19:58   # 11
Bomba
bombastisch
 
Mitglied seit 29. January 2002

Beiträge: 4.054


Bomba ist offline
gelöscht! Bomba!

Antwort erstellen         
Alt  02.02.2018, 18:53   # 10
didavi2
---
 
Mitglied seit 18. January 2018

Beiträge: 40


didavi2 ist offline


Na da hat Putin wohl mal wieder tief in die Tasche gegriffen, um das russische Staatsdoping etwas zu retten. War sicher nicht billig von unserem Mr. Hexogen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.01.2018, 22:17   # 9
didavi2
---
 
Mitglied seit 18. January 2018

Beiträge: 40


didavi2 ist offline
Zitat:
Nein, meine ich nicht, sondern strategische Fehler des Westens. Ich will aber auf Deine chaotischen und von wenig Geschichtskenntnis geprägten Bemerkungen nicht eingehen, da ich da als Zeitverschwendung ansehe. Du hast schon mehrfach gezeigt, dass Deine Finger schneller tippen als Dein Hirn denken kann. Schreib, was Du willst. Ich denke mir meinen Teil dazu.
Du bist so ein Motzki. Anstatt mich zu beschimpfen, könntest du mal wie ein Mensch argumentieren und mir mal sachlich!!! darlegen, wo genau meine Geschichtskenntnis hapert? Du betrügst dich ein wenig selbst und machst es dir einfach mit so Fundamentalkritik. Ist schlichtweg nicht sachlich! Und das mit der Zeitverschwendung halte ich für eine billige Ausrede. Du hast mir was vorgeworfen wovon du weniger weißt als ich, die Geschichte. Du hast einige gute Ansätze, bist aber nicht bereit diese zu 100% durchzudenken. Schade.
Antwort erstellen         
Alt  25.01.2018, 00:34   # 8
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.142


yossarian ist gerade online
Zitat:
Du meinst wenn zB Polen genug hat als Schlampe Moskaus die Beine breit zu machen (nicht mal Nutte, weil die kriegen wenigstens Geld und können sich möglicherweise was leisten) und die Karte Souveränität zieht und sich komischen Organisationen (sogar freiwillig) wie der EU oder der NATO anschließt (geht ja sogar bergauf in Polen im Vergleich zu früher), dann kann man das als Konfronation auslegen?!
Nein, meine ich nicht, sondern strategische Fehler des Westens. Ich will aber auf Deine chaotischen und von wenig Geschichtskenntnis geprägten Bemerkungen nicht eingehen, da ich da als Zeitverschwendung ansehe. Du hast schon mehrfach gezeigt, dass Deine Finger schneller tippen als Dein Hirn denken kann. Schreib, was Du willst. Ich denke mir meinen Teil dazu.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.01.2018, 20:58   # 7
phaidros
Ms Denisse
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.329


phaidros ist offline

Zitat:
Moscow’s strategy toward Europe is reminiscent of carving a hunted game. It exploits and exacerbates the vulnerabilities of targeted states, and widens any lingering disputes between them. The Kremlin has targeted at least four portions of the continent: Anglo-Saxon Europe, Western Europe, Central Europe and the Orthodox Balkans—with the remainder of Europe’s east to be directly devoured by Russia.

A primary focus of subversion dating back to Soviet times is to drive a permanent wedge between the continental European states and the “Anglo-Saxon” countries—the United States, the United Kingdom and Canada. Moscow views the former as more malleable, corruptible and exploitable, and the latter as more likely to challenge Russia’s revisionism.

After a brief interlude following the election of Donald Trump, the Kremlin has refocused its sights on promoting transatlantic rifts. Its propaganda depicts the United States as a hegemon that limits the sovereignty of all European states and pushes them into conflicts along Russia’s borders, including the one with Ukraine. In this schema, Britain is depicted as an American puppet that has now been untethered from the continent following its Brexit decision.

The second carving strategy is to expand fissures between Western Europeans and Central Europeans and to foster various bilateral disputes. Former Soviet satellites, particularly Poland, Estonia, Latvia and Lithuania, are depicted as nationalistic and incurably Russophobic, thus preventing rapprochement between Brussels and Moscow and blocking business opportunities in Russia for Western European companies.

In addition, EU skepticism is encouraged in all targeted countries, based on nationalism, populism and conservatism. Kremlin propaganda outlets castigate the degenerate nature of European liberalism, the lack of national sovereignty, recurring financial crises in the Eurozone, failed multiculturalism, uncontrolled immigration and an inability to combat jihadist terrorism. In contrast, Russia is depicted as a Christian bastion against Muslim extremism. All these themes help Moscow influence a “fifth column” of movements and parties inside the EU that include radicals of diverse political persuasions.

A third Kremlin carving maneuver encourages a neutral bloc to emerge across Central Europe. The Czech Republic, Hungary and Slovakia lie at the epicenter of Russia’s campaign to subvert NATO states from within, with Poland increasingly in Russia’s crosshairs. Having failed to keep these countries outside the Alliance, Putin’s officials calculate that politicians and governments can be bought or blackmailed to serve Kremlin designs, transforming Central Europe into a zone increasingly alienated from Washington.

Hungarian Prime Minister Viktor Orban and Slovak Prime Minister Robert Fico are depicted as sympathetic leaders who can be enticed to distance themselves from NATO. Ministers in several countries, including Poland, are also probed for their susceptibility to Russian financial overtures. Following the Czech Republic’s 21 October elections, Andrej Babiš—a Moscow-friendly businessman and leader of the ANO party—could become the next Czech prime minister and draw the country closer into a Kremlin orbit. Moscow also endeavors to pull Slovenia and Croatia away from Western institutions through energy contracts and opaque investments, thus completing a long wedge of influence between Ukraine and the Adriatic that could disable NATO operations in the event of war.

Moscow also favors links between the Central European wedge and traditionally neutral Austria. It views the “Slavkov Triangle” association between the Czech Republic, Austria and Slovakia as a useful tool to undermine the Visegrad Group and help lift sanctions against Moscow. This strategy also contributes to isolating Poland from other Central European states. Bilateral disputes are exploited throughout the region to undermine state integrity, including the position of the Polish minority in Lithuania, whose leader reportedly maintains close relations with officials in Moscow and has campaigned for territorial autonomy.

A fourth carving opportunity for the Kremlin is in the Balkans, where its goal is to create an Orthodox bloc and shield the region from American influence. Greece, Serbia and Bulgaria are earmarked as the core of this portion of Europe. Greek governments have a long tradition of pro-Moscow sentiments. Bulgaria is perpetually prone to Russian influence through numerous political and economic entanglements. And Serbia values Russia as a counterpoint to EU and U.S. pressure in rejecting the independence of Kosova. Moscow miscalculated by failing to overthrow Montenegro’s government, reinforcing its determination to join NATO. Nonetheless, it continues to target both Macedonia and Montenegro through its broad arsenal of subversion.

Moscow is now fixated on keeping Serbia, Bosnia-Herzegovina, Macedonia and Kosova outside of NATO so it can deepen its political, economic and informational inroads. The Central European and Balkan wedges will also contribute to isolating Romania, which— much like Poland and the three Baltic countries—is resolutely anti-Kremlin and pro-Washington.

The last portion of the European carcass are the former republics of the Soviet Union that Moscow either intends to absorb into its economic and security structures, or transform into permanently neutral satrapies. These include Belarus, Ukraine, Moldova, Georgia, Armenia and Azerbaijan. With Europe preoccupied with its internal divisions and its unsettled relations with the United States, the Kremlin calculates that it can achieve most of its objectives without resorting to any significant military actions.
__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Alt  23.01.2018, 22:57   # 6
didavi2
---
 
Mitglied seit 18. January 2018

Beiträge: 40


didavi2 ist offline
Zitat:
Putins Radikalisierung ist auch das Ergebnis falscher westlicher, besonders amerikanischer, Konfrontationspolitik.
Du meinst wenn zB Polen genug hat als Schlampe Moskaus die Beine breit zu machen (nicht mal Nutte, weil die kriegen wenigstens Geld und können sich möglicherweise was leisten) und die Karte Souveränität zieht und sich komischen Organisationen (sogar freiwillig) wie der EU oder der NATO anschließt (geht ja sogar bergauf in Polen im Vergleich zu früher), dann kann man das als Konfronation auslegen?!

Also in der Welt in der ich lebe, ist das keine Konfrontation, sondern nur Ausdruck dessen, dass man nicht länger als Pleitegeier in Armut und unter der Halt-deine-Fresse-Knute der Russenmafia dahinvegetieren möchte. Aber bekanntlich gilt Souveränität ja nur für die Staaten die Russland protegiert (Syrien und so, mit dem frei gewählten Assad-Clan...so wie der Papa oder Sohn eben auch). Die DDR erwähne ich schon gar nicht mehr, da zahlen wir ja heute noch drauf. Dem Landstrich wärs auch nicht viel schlechter gegangen, wenn der Russe dort seine Kernwaffen getestet hätte 40 Jahre lang. Wo der Russe hinlangt wächst sehr lange eben kein Gras mehr. Und am Ende war die Treuhand an allem schuld, bla bla bla.

Konfrontationspolitik, das heißt wenn der Russe kommt zb 1945 und man läuft nach Westen und nicht nach Osten wäre das auch pure Konfrontation und Beleidigung Moskaus?! Ich hab mal ne zeitlang wahllos Leute gefragt wohin sie ausreisen würden, wenn sie denn müssten und es nur 2 Länder zur Auswahl gäbe: Russland oder USA? Kein einziger hat Russland gesagt, nicht mal der Freizeit-Islamist den ich mal vor paar Jahren in ein Gespräch verwickelt habe. Ist das auch Provokation oder Konfrontation, dass man möglichst weit weg vom Russen in Ruhe leben will?! Und hey, die mussten ja die Ukraine und die Krim besetzen, da ist der Ami schuld. Propaganda 1A die Jungs in Russland, wirklich ohne Häme, 1A! Tarnvorrichtung in Kampfjets sind die USA führend. Mit Worten geatarnte Lügengebäude errichten und sich sauber waschen, da ist der Russe top.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.01.2018, 19:28   # 5
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.142


yossarian ist gerade online
Zitat:
... dass Putin da schon für vorgesehen war als Restaurator der Sowjetunion
Das glaube ich eher nicht. Putin wurde vom Peterburger Bürgermeister Sobtschak gefördert. Der war kein Anhänger der Putschisten von 1991, die die Sowjetunion wiederhestellen wollten.
Aber Putin hat eben seine Meinung geändert. Soll auch bei Bundeskanzlerinnen vorkommen.
Putins Radikalisierung ist auch das Ergebnis falscher westlicher, besonders amerikanischer, Konfrontationspolitik.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  23.01.2018, 17:14   # 4
didavi2
---
 
Mitglied seit 18. January 2018

Beiträge: 40


didavi2 ist offline
@yossarian
Wie? Kein Dank von maexxx? Schade aber auch. Danke für dein Danke.

19) Der Afghanistankrieg und die bis heute andauernde Zerfledderung Afghanistans, die durch die Russen/Sowjets 1979 begonnen hat, ist Putin sicher nicht anzulasten. Jedoch wie schon erwähnt, werden die Taliban dort von Russland mit Waffen beliefert. Schema Tschetschenien: Wenn du den Islamisten nicht besiegen kannst, mach ihn zu deinem Kumpel. Der Russenmafia in persona Putins ist es egal in welche Richtung der Wolf jault den er füttert.

6) Nunja wenn in einem weißen Kleinbus in dem russische FSB-Leute hocken eine Tonne voll mit Hexogen von der örtlichen Polizei sicher gestellt wird, das Hexogen im Labor auch als Hexogen festgestellt wird, die Tonne dann aber irgendwann verschwindet und am Ende es nur eine Übung gewesen sein soll...ich sags mal so: die 911 Verschwörungstheorien basieren auf viel weniger Beweisen. Russland kommt mir immer und immer wieder auch im Vergleich zu den USA viel zu windelweich davon in der öffentlichen Wahrnehmung. Dabei fressen die Putinisten viel mehr aus als es zB ein Bush es je wagen konnte.

9) Ja gut wie das hinter den Kulissen eingefädelt wurde weiß ich auch nicht genau. Mein Gefühl sagt mir jedoch (timing, Art und Weise, Nachhaltigkeit seit wann Putin regiert usw), dass Putin da schon für vorgesehen war als Restaurator der Sowjetunion. Falls er da nur reingestolpert sein sollte und erst von Jahr zu Jahr zu seiner Wucht fand, fast schon egal. So oder so, Russland ist ein failed-state seit der Oktoberrevolution 1917. Hab das Gefühl Russland wird niemals auf die Beine kommen. Die Menschen dort (die sicherlich sonst wo auch nur über die Runden kommen wollen) sind womöglich einfach viel zu geduldsam und bescheiden. Schon froh wenn man was zu fressen hat, Rest ist egal.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.01.2018, 15:12   # 3
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.142


yossarian ist gerade online
@ didavi

Deine üble russophobe Hetzpropaganda wird aber unserem lieben und immer der Wahrheit verpflichteten Forumskollegen Maexxx gar nicht gefallen. Wetten, dass Du kein Danke von ihm bekommst?
Ab Punkt 19 ist Putin nicht verantwortlich zu machen, da vor seiner Zeit.
Zu Punkt 6: Das ist nicht ausgeschlossen, aber auch nicht bewiesen.
Zu Punkt 9:
Ob Putin sich an die Macht putschte ist umstritten. Es gibt auch die Erklärung, dass der Jelzin-Clan der Ansicht war, der alkoholkranke Boris müsse abgelöst werden. Sie meinten, der farblose Apparatschick Putin würde ihre korrupten Geschäfte in ihrem Sinne weiterführen.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.01.2018, 14:59   # 2
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 820


el_coyote ist offline
als ich (zum vorläufig letzten mal) 2013 auf der krim war, wurde ein moscheeneubau von den stadtverordneten in jalta gerade abgelehnt. zur begründung wurden ungünstige seismologische bedingungen genannt, die türme waren recht hoch geplant. der ruf des muezzin aber war im vergleich zum glockengeläut eindeutig dominant.

sollte ein neubau in simferopol bedeuten, dass die unterdrückung der krimtartaren aufhört ? deren kultur war letztlich (neben der tollen natur) der grund für einen besuch der krim. würd ich gut finden, glaub nur nicht dran. zu sehr hat putin die letzten jahre den orthodoxen kyrill und dessen chauvinistisches gedankengut gefüttert (siehe nachtwölfe), als dass da sowas wie toleranz entstehen hätte können.
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:11 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)