HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Amateursex
WARUM ich zu Huren gehe ... ?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Red Light NEWS
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  20.06.2006, 01:15   # 1
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.505


yossarian ist offline
Prostitutionsverbot in Schweden soll exportiert werden

Das schwedische Parlament hat angeregt, dass das schwedische Prostitutionsverbot, nach dem Sexkäufer bestraft werden, auch in andere Länder exportiert werden soll.
Nach Ansicht einer Koalition aus rechten Christdemokraten und linken Feministinnen ist Prostitution eng mit Menschenhandel, Zwang und Gewalt gegen Frauen verknüpft.
Das sich Frauen freiwillig prostituieren, wird geleugnet. Prostitution verstößt gegen die Menschenrechte der Frauen.
Vor kurzem wurde ein Richter verhaftet und gefeuert, weil er in Malmö eine Prostituierte angesprochen hatte.
Ich schlage vor, den Autoverkehr, das Rauchen, den Flugverkehr, den Alkohol und die Arbeit etc. zu verbieten, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass dabei Menschenrechte verletzt werden und Menschen zu Tode kommen.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  19.10.2018, 20:34   # 144
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 902


Gwambada Uhu ist offline
Wenn die eierlosen Heinis der FDP nicht regieren wollen sollen sie gleich zu Hause bleiben oder auch gleich im Wahlkampf mit dem Slogan „wenn ihr wollt das wir unsere Alterssicherung ins Trockene bringen“ und sonst nichts erwartet wählt FPD. Wer weiß wie lange mit den Grünlingen und den Schwsrzen für die Presse auf dem Balkon rumlungern und dann wenn’s ernst wird das Hasenpanier ergreifen. TOLL Vor allem vor dem Hintergrund das sie nur zur konservativen Mehrheitsbeschaffung durch CDU Zweitstimmen überhaupt die 5% geschafft haben.
Antwort erstellen         
Alt  19.10.2018, 19:20   # 143
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.644


stb99 ist offline
Zitat:
Zitat von Gwambada Uhu Beitrag anzeigen
Am Ende des Tages werden die CDU/CSU/SPD jetzt für die von Seehofer angezettelten Streitereien
Die Groko, sofern der Name für diese Konstellation überhaupt noch zutreffend ist, war schon am Ende bevor sie überhaupt angefangen hat.

Diese Regierung hält nur noch die Sucht nach Macht zusammen.

Auf der einen Seite von einer Kanzlerin, deren Zenit längst überschritten ist, die aber keinen Abschied nehmen kann, der jedes Mittel zum Machterhalt recht ist und deren Partei es nicht schafft, ihr den Abschied mal ganz deutlich nahezulegen.

Seehofer ist genauso eine abgehalfterte Existenz und das Innenministerium ist seine letzte Station vor der politischen Rente.

Und was eine SPD geritten hat, sich nochmals für diesen Haufen herzugeben, ist mir immer noch unerklärlich.

Zitat:
Zitat von Gwambada Uhu Beitrag anzeigen
in der von der eierlosen FDP verschuldeten GroKo(?)
Egal, was man von der FDP hält. Aber dass sie sich nicht für eine schwarz-grüne Regierung unter Führung Merkel, wo sie einzig und allein als Mehrheitsbeschaffer gedient hätte, hergegeben hat, war eine richtige Entscheidung.
Antwort erstellen         
Alt  19.10.2018, 17:38   # 142
¡Latinas!
Me gustan todas
 
Benutzerbild von ¡Latinas!
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 426


¡Latinas! ist offline
Zitat:
sondern auch freiwillige sexuelle Dienstleistungen gegen Bezahlung
Womit dann schätzungsweise 98% der Promiehen unter Strafe gestellt werden müssten. Sind die doch nichts anderes als ein längeres Escortdate, ohne vorab definiertes Ende, und mit dem Unterschied, dass man am Anfang keinen Umschlag mit ein paar Scheinchen übergibt sondern eine Platin-Kreditkarte.

Auf wieviel Prozent der Nicht-Promi-Ehen etwas ähnliches zutrifft, müsste man mal schauen.
__________________
Moralische Entrüstung besteht in den meisten Fällen aus 2% Moral, 48% Hemmungen und 50% Neid (François de La Rochefoucauld).
Antwort erstellen         
Alt  19.10.2018, 07:52   # 141
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.769


maexxx ist offline
Man sollte bedenken - das nordische Modell wird nicht primär in D favorisiert, sondern eher aus Brüssel

Zitat:
Die EU-Staaten sollen die Nachfrage nach Prostitution eindämmen, indem sie die Freier bestrafen und nicht die Prostituierten, fordert das Europäische Parlament in einer am Mittwoch verabschiedeten nicht bindenden Resolution. Die Abgeordneten betonen, dass nicht nur Zwangsprostitution, sondern auch freiwillige sexuelle Dienstleistungen gegen Bezahlung die Menschenrechte und die Würde des Menschen verletzen.
http://www.europarl.europa.eu/news/d...-das-parlament
Antwort erstellen         
Alt  19.10.2018, 06:58   # 140
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 902


Gwambada Uhu ist offline
Am Ende des Tages werden die CDU/CSU/SPD jetzt für die von Seehofer angezettelten Streitereien in der von der eierlosen FDP verschuldeten GroKo(?) um Neuwahlen und ein ü20% der Grattler, die keine Zeit mehr liesen für Themen die die Menschen erwartet haben das sie pronto angegangen werden, abgestraft.

Das schlimme ist das die mit dem Ehrenvorsitzenden aus dem 1000jährigen Reich nichts, aber auch gar nichts, tun und nur zuschauen müssen wie sich die anderen zerfleischen ...

Und: Ich will heute keine Personaldiskussion um mich führen

Unser Thema ist gleich gar nicht das Thema das in Berlin oder München oder sonstwo in Deutschland irgendetwas bewegt ...
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 23:00   # 139
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.505


yossarian ist offline
Nachtrag: Warum die SPD abstürzte

Seit ungefähr 25 Jahren wird die SPD auf mittlerer Ebene von Kampflesben und anderen FeministInnen dominiert. Ein extremes Beispiel aus München fand ich endlich im Netz.
1998 empörte sich die Leiterin der Münchner Gleichstellungsstelle für Frauen, Friedel Schreyögg, über eine Broschüre des Gesundheitsreferates, die in Apfelform gedruckt war, um zu vermehrtem Obstverzehr zu ermuntern. (In England sagt man: an apple a day keeps the doctor away) Frau Schreyögg erkannt in dem durchgeschnittenen Apfel das weibliche Genital und verlangte die Einstampfung der Broschüre. Das Gesundheitsreferat weigerte sich. Die Broschüre war sofort vergriffen und wurde wegen großer Nachfrage nachgedruckt. http://www.faktum-magazin.de/2015/06...stische-apfel/ und
http://www.wgvdl.com/forum1/index.ph...hread&id=65901

Frau Schreyögg, Diplomsoziologin, Mitglied der SPD und der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen ASF, machte sich lächerlich. Der gutmütige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude entließ diese Spinnerin nicht. Wenn die SPD solche offensichtlich geistesgestörte Personen in leitende Stellen beruft, darf sie sich nicht wundern, wenn sie vom Wähler abgestraft wird. Dieses Beispiel ist zwar extrem und 20 Jahre alt, aber bei weitem nicht das einzige solcher Aktionen der SPD.
So wurde 1987 ein städtischer Preis an den Frauenbuchladen Lillemor in der Barerstraße 70 vergeben, zu dem Männer keinen Zutritt hatten. Nett.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 21:13   # 138
glücksbringer1959
 
Mitglied seit 18. November 2013

Beiträge: 930


glücksbringer1959 ist offline
iLatins!

Ich bin da nicht so negativ wie Du. Unser Rechtsstaat funktioniert im Großen und Ganzen recht gut.

Die von Dir genannten Punkte sind zwar nicht von der Hand zu weisen, aber das Verfassungsgericht hat schon oft Gesetze außer Kraft gesetzt, die gegen das GG verstoßen haben.

Es gibt unabhängige Richter und Gerichte. Selbst Skandalurteile werden in der Regel irgendwann wieder aufgehoben. Nicht immer schnell genug und es ist richtig, dass Personen oder Institutionen mit viel Einfluss die Rechtsprechung manipulieren oder zumindest für lange Zeit blockieren können.

Das ist aber kein Argument gegen den Rechtsstaat, sondern kann nur ein Anspron sein, die Kräfte, die ihn schwächen wollen, politisch zu bekämpfen.

Das zu Recht in der Kritik stehende neue Polizeigesetz in Bayern wird auch dort landen und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Verfassungsirchter es bei so massiven Eingriffen in Grundrechte passieren lassen. Es wird aufgehoben werden und nachgebessert werden müssen. Das Verfassungsgericht wird den Politikern auch genau sagen, wo sie die Grenzenn überschritten haben.

Ein weiteres gutes Beispiel für das funktionieren des Rechtsstaates ist das Urteil aus dem November 2016, als die Zustimmung zu Ceta (Freihandelsabkommen mit Kanada) durch den Bundestag und die Regierung klar eingeschränkt wurde. Der Regierung wurden sogar ganz klare Vorgaben gemacht, wie weit sie in Brüssel gehen durfen und was nicht mehr zulässig ist.

Man darf nicht die Augen davor vershcließen, dass derjenige, der sich viele und gute Anwälte leisten kann, vor Gericht bessere Chancen hat, als jemand, der das nicht kann, oder eine mächtige Lobby (Autoindustrie z.B.) vor Gericht bessere Chancen hat, als Otto Normalverdiener. Keine Frage. Aber wenn es hart auf hart kommt, haben die Mühlen der Gerichte schlussendlich in Karlsruhe schon oft genug die Mächtigen in die Schranken gewiesen.

Gegenfrage? Was wäre denn die Alternative? Absolutismus? Refeudalisierung? Kirchenrecht? Scharia?

Es kann doch nur so funktionieren, dass Legislative, Judikative und Exekutive streng getrennt werden und alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind und auch unveräußerliche Rechte haben.

Die Erfindung der Menschrechte, die Errungenschaften der französischen Revolution und der Aufklärung haben nun mal Bestand. Wer das rückgängig machen will, der muss dann aber auch ehrlich zugeben, dass er Diktatur und Tyrannei will. Denn etwas Drittes gibt es dann nicht mehr.

Und, by the way. Es sind am Ende Menschen, die das ausleben, ausführen. Und die machen manchmal auch Fehler. Deshalb ist aber nicht das zugrundeliegende Prinzip das Problem.

Seien wir froh, dass wir in diesem immer noch sehr freiheitlichen Land leben und nicht in Ungarn oder Polen oder der Türkei, wo der Rechtsstaat und die Pressefreiheit gerade abgeschafft werden. Oder in Russland oder Nordkorea. Von islamischen Ländern, in denen die Scharia gilt, ganz zu schweigen.

Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 21:11   # 137
Kurz und Gut
 
Mitglied seit 21. December 2017

Beiträge: 27


Kurz und Gut ist offline
@ glücksbringer 1959

danke für die qualifizierte Antwort, wir sind völlig d`accord. Die Resolution von 1967 bleibt unberührt.
KuG.
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 21:07   # 136
¡Latinas!
Me gustan todas
 
Benutzerbild von ¡Latinas!
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 426


¡Latinas! ist offline
Zitat:
Zitat von SalonPatrice Beitrag anzeigen
Der Rechtsstaat erodiert gerade. Eigentlich ist er gar nicht mehr existent.
Den Rechtsstaat gibt es dort, wo die Urteile die Interessen der höheren Politik nicht wesentlich durchkreuzen. Es werden Straftaten verfolgt. Du kannst Zivilprozesse anstrengen. Du kannst sogar noch deine Kommune verklagen. Sofern ein Urteil sich gegen die Interessen der Politik stellen würde, ist es nichts neues, dass diese mit allen Mitteln verzögert werden.

Du brauchst nur mal schauen, wie viele Verfahren das Steuerrecht betreffend seit Jahren, teilweise seit Jahrzehnten, in Karlruhe anhängig sind. Ohne, dass hier abzusehen ist, wann man mal zu einer Entscheidung kommt.

Ob der Rechtsstaat an sich erodiert, ist auch fraglich. Er hat seine Schwächen und das fällt gerade stark in Zeiten auf, in denen man die Unsitte zum Brauch gemacht hat, auch mal bewußt gegen das GG verstoßende Gesetze zu verabschieden und mal zu schauen, ob was passiert und was. Und weil es u.a. an Karlruhe liegen würde und an vielen Punkten überfällig wäre, die Politik und eine selbstherrliche größte Kanzlerin aller Zeiten mal auf dem Boden des GG zu erden und hier die vorhandenen Schranken aufzuzeigen.

Inwieweit er vor dem Hintergrund jemals existent war und vor allem auf welchen Gebieten, wäre mal eine interessante Analyse.
__________________
Moralische Entrüstung besteht in den meisten Fällen aus 2% Moral, 48% Hemmungen und 50% Neid (François de La Rochefoucauld).
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 20:58   # 135
tannhäuser
 
Benutzerbild von tannhäuser
 
Mitglied seit 11. September 2009

Beiträge: 1.034


tannhäuser ist offline
Zitat:
der übliche Wehrmachtssoldat hatte sogar 12 Kondome in seiner Grundausstattung - wahrscheinlich damit er die Rasse nicht schändigte
In wird u.a. auch darauf hingewiesen, daß deutsche Soldaten im "Ostfeldzug" ca. 1 Mio. Kinder gezeugt haben ...
__________________
Armsel'ge, die ihr Liebe nie genossen, zieht hin, zieht in den Berg der Venus ein! (R. Wagner: Tannhäuser, 2. Aufzug)
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 20:48   # 134
glücksbringer1959
 
Mitglied seit 18. November 2013

Beiträge: 930


glücksbringer1959 ist offline
@kurz und gut

Danke für dein Feedback. Zu Deinen Punkt:
Als alter Kantianer habe ich gelernt, das die Motivation zu einer Handlung über deren moralisichen Wert entscheidet. Es handelt sich hier keineswegs und ein Unterstellung. Dies ist alles nachzulesen in den Wehrmachtsprotokollen. Die Fundstellen kann ich Dir aktuell nicht geben, sie existieren aber.

Es ist doch bemerkenswert, dass die Ermordung von über 30.000 Juden, die keinem was getan haben, eine wesentlich geringere Bedeutung haben soll, als das Wohl der anvertrauten Soldaten. Das war seine Motivation, sich gegen das Massaker auszusprechen, nicht die ermordeten Juden. Die waren ihm als Parteigenosse herzlich egal. Wie gesagt, nachzulesen in den Wehrmachtsprotokollen.

Ich bin mit einem Vater aufgewachsen, dem die ****s 8 Jahre geklaut haben (4 Jahre Krieg, auch in der Ukraine, 4 Jahre Gefangenschaft) und die ihm psychische Wunden zugefügt haben, die bis zu seinem Tod mit über 90 Jahren nicht verheilt sind. Ich habe keinen Hass auf Militärs, aber ich verachte Militärs, die Ihre Verantwortung nicht wahrnehmen. Die obersten Militärs im 2. Weltkrieg haben gebnausoviel Schuld auf sich geladen wie ****** und seine anderen Helfershelfer (Göring, Himmler, Bormann, Heidrich, um nur einige zu nennen). Allen höheren Militärs war klar, dass das Unternehmen Barbarossa ein Vernichtungsfeldzug werden sollte und dem zig Millionen Zivilisten (Russen und Juden) zum Opfer fallen sollten. Wer um diese Tatsache wusste und trotzdem mitgemacht hat, ist nun mal schuldig und kein ehrbarer Soldat. damit meine ich die Generalität und nicht den einfachen Landser, der nur Kanonenfutter war.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.10.2018, 20:43   # 133
Kurz und Gut
 
Mitglied seit 21. December 2017

Beiträge: 27


Kurz und Gut ist offline
"Schadenspulverisierung"
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 20:33   # 132
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.593


SalonPatrice ist offline
Zitat:
Wobei ich mich frage, was „der Rechtsstaat“ eigentlich ist.
Bist Du angeblich nicht Anwalt?
Oder habe ich da etwas falsch verstanden?
__________________
Anders als andere
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.10.2018, 20:32   # 131
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 780


michael120 ist gerade online
Zitat:
Der Rechtsstaat erodiert gerade. Eigentlich ist er gar nicht mehr existent.
Hm...

Aber wie Du richtig sagst, man muss sich deiner Meinug ja nicht anschließen.

Wobei ich mich frage, was „der Rechtsstaat“ eigentlich ist. Aber wenn die AfD mit ihrem Dummfang weiter durchkommt und an politischer Macht gewinnt, dann ist der Staat am Ende schneller rechts (nicht Recht) als manch einem Protestwähler vielleicht lieb ist.

Die Grünen auf Landesebene sind durchaus zur Vernunft fähig. Auf Bundesebene und mit Realpolitik konfrontiert, haben sie in der Vergangenheit gezeigt, dass sie ihre eigenen Ideale auch gerne mal über Bord werfen. Darin hat die Partei allerdings kein Alleinstellungsmerkmal. Deshalb unterschriebe ich derzeit auch das von Dir gezeichnete Szenario mit Sack und Knüppel.

Aber gerne zurück zum Thema.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 20:29   # 130
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.593


SalonPatrice ist offline
Zitat:
Die Resolution lautet:[2]

„Der Sicherheitsrat, mit dem Ausdruck seiner anhaltenden Besorgnis über die ernste Situation im Nahen Osten, unter Betonung der Unzulässigkeit des Gebietserwerbs durch Krieg und der Notwendigkeit, auf einen gerechten und dauerhaften Frieden hinzuarbeiten, in dem jeder Staat der Region in Sicherheit leben kann, ferner unter Betonung dessen, dass alle Mitgliedstaaten mit der Annahme der Charta der Vereinten Nationen die Verpflichtung eingegangen sind, in Übereinstimmung mit Artikel 2 der Charta zu handeln,

1. erklärt, dass die Verwirklichung der Grundsätze der Charta die Schaffung eines gerechten und dauerhaften Friedens im Nahen Osten verlangt, der die Anwendung der beiden folgenden Grundsätze einschließen sollte:

i) Rückzug der israelischen Streitkräfte aus (den) Gebieten, die während des jüngsten Konflikts besetzt wurden;
ii) Beendigung jeder Geltendmachung des Kriegszustands beziehungsweise jedes Kriegszustands sowie Achtung und Anerkennung der Souveränität, territorialen Unversehrtheit und politischen Unabhängigkeit eines jeden Staates in der Region und seines Rechts, innerhalb sicherer und anerkannter Grenzen frei von Androhungen oder Akten der Gewalt in Frieden zu leben;

2. erklärt ferner, dass es notwendig ist,

a) die Freiheit der Schifffahrt auf den internationalen Wasserwegen in der Region zu garantieren;

b) eine gerechte Regelung des Flüchtlingsproblems herbeizuführen;

c) die territoriale Unverletzlichkeit und politische Unabhängigkeit eines jeden Staates der Region durch Maßnahmen zu garantieren, die auch die Schaffung entmilitarisierter Zonen einschließen;

3. ersucht den Generalsekretär, einen Sonderbeauftragten zu ernennen, der sich in den Nahen Osten begeben soll, um mit den beteiligten Staaten Verbindung aufzunehmen und zu unterhalten, mit dem Ziel, eine Einigung zu fördern und die Bemühungen zur Herbeiführung einer friedlichen und akzeptierten Regelung im Einklang mit den Bestimmungen und Grundsätzen dieser Resolution zu unterstützen;

4. ersucht den Generalsekretär, dem Sicherheitsrat baldmöglichst über den Stand der Bemühungen des Sonderbeauftragten Bericht zu erstatten

Könnest Du freundlicherweise erklären, was das mit dem Thema zu tun hat?
__________________
Anders als andere
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.10.2018, 20:29   # 129
glücksbringer1959
 
Mitglied seit 18. November 2013

Beiträge: 930


glücksbringer1959 ist offline
Ich finde wir sollten nun mal langsam wieder zum eigentlichen thema zurückkommen:

Soll das schwedische Modell exportiert werden oder nicht.

Ganz klar nein.

ich wollte nur zu Bedenken geben, dass die SPD nicht an allem Schuld ist, sondern das erste Prostitutionsgesetz überhaupt erst geschaffen hat.

Ich wende mich immer dagegen, wenn etwas dogmatisiert wird und Ideologen das Feld der Diskussion übernehmen wollen.

Das gitl für Viele: Die Grünen, weil es immer noch einen teil gibt, der die Welt durch Verodnungen verbessern will, statt auf Überzeugung und Argumente zu setzen.
Die katholische Kirche, die Neoliberalen Konterrevolutionäre, die Zeugen Jehovas, die AfD, weil für die die Migranten auch an dem schlechten Wetter schuld sind, usw.

Keiner will sich gängeln lassen. Ich auch nicht. Aber wenn man etwas ereichen will. muss man die anderen überzeugen. Das geht nun mal nur mit Argumenten und nicht mit Gewalt auf der Straße.

@Salon Patrice
Es gibt immer noch viele Menschen, die für das gleiche kämpfen wie ich. Es gibt sie in den Redaktionsstuben, es gibt sie in ganz normalen Haushalten, da wo es Menshcen gibt, die das Herz nicht nur sprichwörtlich am rechten Fleck haben, und es gibt sie sogar unter Politikern. Sie scheinen aktuell in der Minderheit zu sein. Aber ich war noch nie ein Kind des Mainstreams und des aktuellen Mainstreams werde ich nie werden. Dazu ekelt mich das alles viel zu sehr an. Aber die Ideen der Aufklärung (alle Menschen sind gleich und haben gewisse unveräußerliche Rechte) sind auch nicht tot zu kriegen.
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 20:16   # 128
Kurz und Gut
 
Mitglied seit 21. December 2017

Beiträge: 27


Kurz und Gut ist offline
@ glücksbringer 1959:
danke sehr für den text um 20.30 Uhr, unterschreibe fast jeden einzelnen Punkt!
Bis auf den: Nr. 9, zweite Sentenz: als alter Soldat würde ich jederzeit genauso handeln, und zwar aus meiner Pflicht als Vorgesetzter und aus Fürsorge für die mir unterstellten Soldaten! Unterstellungen nachträglich sind billig.
Und da bleibe ich bei: das Völkerrecht hat unumschränkt zu gelten! Deshalb ist auch die UNO-Resolution 242 umzusetzen, der Mainstream komme und gehe, da stehe ich zu!

Kurz und Gut.
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 20:13   # 127
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.593


SalonPatrice ist offline
Zitat:
Es ist nur die Frage ob wirs machen bei den Wahlen.
ich glaube, ich habe es schon einmal geschrieben.....

Zitat:
Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten.“

Kurt Tucholsky

Das ist meine Meinung, der man sich natürlich nicht unbedingt anschließen muß.


@glücksbringer

Zitat:
Ich frage mich nur, ob es noch jemanden mit politischer Verantwortung gibt, der MEINE Sorgen ernst nimmt.
wenn ich Dir aus meiner Weltanschauung darauf antworten darf........

Nein...............es gibt keinen!

Du kannst alle in einen Sack stecken..........mit dem Knüppel draufhauen......und Du kannst sicher sein, daß Du keinen Falschen treffen wirst

........Bankrott!......

Zitat:
Deshalb mache ich mir ja auch Sorgen um den Fortbestand unserer Demokratie und unseres Rechtsstaates.
...und das machst Du zu Recht. Der Rechtsstaat erodiert gerade. Eigentlich ist er gar nicht mehr existent.

Zitat:
Habt ihr überhaupt nix begriffen?
ich selbst bin seit einigen Jahren intensiv auf der Suche nach Erklärungen in vielerlei Hinsicht.
Das Begreifen kommt langsam aber sicher.
Und es unterscheidet sich so sehr von dem, was mir im Laufe meines Lebens in der Schule oder sonst wo "eingetrichtert" wurde.

Ob Du das nun "begreifst", kann ich nicht beurteilen.
Ich weiß mittlerweile aber eines..................was mir von gewissen "Mainstream-Medien" etc. versucht wird zu verkaufen, ist nicht die Realität..............
__________________
Anders als andere

Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 20:12   # 126
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 780


michael120 ist gerade online
Zitat:
lausiges Gesülze
Das aus deinem Mund. You made my Day.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 20:06   # 125
glücksbringer1959
 
Mitglied seit 18. November 2013

Beiträge: 930


glücksbringer1959 ist offline
Zitat:
Ja ok, dann kann ich dir gerne bescheiigen, daß ich auf dein lausiges Gesülze nicht hereinfalle.
Das hab ich auch nicht erwartet, da Du Argumente mit Gesülze verwechselst.

Zitat:
schau dir mal wahlrgebnisse und Prognosen an.
Das tue ich sehr ausführlich und sorgfältig. Deshalb mache ich mir ja auch Sorgen um den Fortbestand unserer Demokratie und unseres Rechtsstaates.

Zitat:
Der wähler entscheidet hier.
Das ist auch gut so und soll so bleiben.

Zitat:
da kannst du seitenlang irgendwelche weisheiten verkünden. das wird nix bringen.
Vielleicht ist es ja nicht mehr up to date, wenn man an die Kraft des Argumentes glaubt. Ich glaube an die Vernunft der Menschen. Wenn ich das nicht mehr tue, dann gibt es nix mehr, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Oder findest Du es besser die unterschiedlichen Standpunkte mit Gewalt auf der Straße auszutragen?
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 19:59   # 124
glücksbringer1959
 
Mitglied seit 18. November 2013

Beiträge: 930


glücksbringer1959 ist offline
Zitat:
Aussen grün, innen rot, mit kleinen braunen/totalitären Kernchen.
Das ist mir allemal lieber als durch und durch braun.
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 19:51   # 123
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.288


E.B. ist offline
Zitat:
was ist das Melonenpartei ? Die grünen ?
Korrekt: Aussen grün, innen rot, mit kleinen braunen/totalitären Kernchen.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.10.2018, 19:37   # 122
Ruhrjebiet
---
 
Mitglied seit 18. March 2018

Beiträge: 118


Ruhrjebiet ist offline
Zitat:
So, dass musste jetzt mal sein. Man kann nicht immer zu jedem Schwachsinn einfach nur schweigen.
Ja ok, dann kann ich dir gerne bescheiigen, daß ich auf dein lausiges Gesülze nicht hereinfalle.
schau dir mal wahlrgebnisse und Prognosen an.
Der wähler entscheidet hier. da kannst du seitenlang irgendwelche weisheiten verkünden. das wird nix bringen.
Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 19:30   # 121
glücksbringer1959
 
Mitglied seit 18. November 2013

Beiträge: 930


glücksbringer1959 ist offline
Wenn ich mir die letzten Beiträge hier so ansehe, dann Frage ich mich allen Ernstes, ob ich in der gleichen Welt lebe wie einige andere hier.
1. Das 1. Prostitutionsgesetz, dass endlich die SDLs legalisiert hat und ihnen ein Recht auf Krankenversicherung usw. brachte, wurde von der SPD zusammen mit den Grünen beschlossen. Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass das unter ein CDU-geführten Regierung möglich gewesen wäre. Und wenn ich die Diskussion um das Prostitutionsgesetz richtig verstanden habe, dann steht das 1. Gesetzt aus 2001 weitaus weniger in der Kritik als das aktuell gültige.
2. Die Novellierung des Gesetzes von 2001 wurde in erster Linie von konservativer Seite aus vorangetrieben, einschließlich der katholischen Kirche, die ja ein Vorbild in Sachen Sexualmoral ist (den Wink mit dem Zaunpfahl versteht ja wohl hoffentlich jeder). Die SPD hat da mitgemacht, weil sie a) Koalitionspartner in der CDU-geführten Regierung war und b) es in der Tat Dinge gab, die man am Gesetz von 2001 hätte verbessern können. Das das alles in die falsche Richtung gelaufen ist, kann man nicht allein der SPD anlasten.
3. Dass die SPD seit 2002, als sie bei der Bundestagswahl noch stärkste Partei mit über 40% war, stand heute ungefähr die Hälfte aller Wähler verloren hat, hat wohl kaum mit dem neuen Prostitutionsschutzgesetz zu tun. So wichtig sollten wir uns als Freier auch nicht nehmen. Bleibt mal auf dem Teppich Jungs.
4. Sie SPD wird zurecht von den Wählern abgestraft, weil sie seit der Endphase der „Ära“ Schröder, dem selbsternannten Genossen der Bosse, ihre eigene Stammwählerschaft vergrault hat. Stichwort Hartz4, Lex Maschmeier, Senkung des Spitzensteuersatzes, Lieberalisierung der Finanzmärkte, usw. Eine Zumutung für jeden, der nur halbwegs dem Gedanken an sozialer Gerechtigkeit anhängt. Selbst der über Jahrzehnte größte Feind der SPD, Heiner Geissler, hat die Hartz4-Gesetze als den größten Fehler in der Sozialgesetzgebung der Bundesrepublik bezeichnet. Und der Genosse der Bosse lebt heute ein schönes Leben mit einem fetten Gehalt als Putins Gasableser.
5. Merkel hat die Politik konsequent fortgesetzt: Neoliberalismus in Reinkultur. Erst mit den Restgenossen, dann mit der FDP, deren Daseinsberechtigung sich ja seit Westerwelle darin erschöpft, dass Steuerhinterzieher und Konkursbetrüger auch eine politische Heimat haben müssen. Und dann nochmal mit den weiter gerupften Sozialdemokraten und nun auch noch ein weiteres Mal mit der Resterampe der SPD.
6. Die Konsequenzen dieser Politik erschöpften sich lange darin, dass die Wahlbeteiligung immer weiter sank, weil es niemanden gab, der die Sorgen dieser Abgehängten, Stigmatisierten und Ausgegrenzten in der Gesellschaft aufnahm.
7. Und dann kommt da so ein Professorchen daher, übrigens auch ein Neoliberaler, dem plötzlich auffällt, dass zu DM-Zeiten alles viel besser war. Omis Sparbuch warf noch ordentlich Zinsen ab, die Grenzen waren dicht (Schengen kam erst später), usw. Überhaupt: früher war alles besser. Und am deutschen DM-Wesen wird die Welt schon genesen.
8. Jo, da hat er die Büchse der Pandora geöffnet und die alten rechten Kameraden kamen aus ihren Löchern gekrochen und posaunen in die Welt, was ich aus meiner Kindheit leider Gotts mehr als zur Genüge kenne. Es kam wie es kommen musste. Das Professorchen musste seinen Hut nehmen. Einen der klein genug war, dass er ihm gepasst hätte, gab es auch nur in der Kinderabteilung, und die „guten Deutschen“ übernahmen das Wort und das Regiment. Sie sorgten für ausreichende, sich aber stetig weiter steigernde Radikalisierung ihr Hilfstruppen auf den Straßen(Pegida und Konsorten, deren argumentative Fähigkeiten sich im rumbrüllen („Merkel haut ab“, „Lügenpresse“ usw.) erschöpft. Aber es gibt immer noch Steigerungspotential: Jagdszenen in Chemnitz auf Ausländern.
9. Glaubt ihr im Ernst, dass eine Partei, die offen Gewalt schürt, die Denunziantentum gegen Andersdenken fordert, unseren Staat voranbringt?
Glaubt ihr im Ernst, dass es einen Grund dafür gibt, wieder auf die Leistung der deutschen Soldaten im 2. Weltkrieg wieder stolz sein zu dürfen? Vielleicht weil ein General gegen das Massaker von Babi Jar protestiert hat? Aber nicht, weil es ein Massaker war. Es waren ja nur Juden. Nein, weil die Massengräber zu dicht an den Brunnen seiner Division lagen und er deshalb befürchtete, dass seine tapferen Soldaten von Seuchen heimgesucht werden könnten. Wollt ihr darauf Stolz sein? Oder seid ihr wirklich das Ansicht, dass das Holocaust-Mahnaml ein Denkmal der Schande ist? Habt ihr überhaupt nix begriffen?
10. Es gibt viele Gründe, mit der jetzigen Regierung unzufrieden zu sein und ich bin es auch. Ich finde schon lange, dass Merkel nicht mehr tragbar ist. Aber nicht, weil sie sich weigert, an der Grenze auf Flüchtlinge und deren Kinder zu schießen, sondern weil sie diese Kräfte mit ihrer Politik erst geweckt hat und weiter für Zulauf sorgt. Sie hat es geschafft, dass sich die Vermögen in der Gesellschaft wieder so verteilen wie zur Kaiserzeit. Sie ist die Totengräberin des sozialen Rechtsstaates mit ihrer Politik, die immer nur den ohnehin schon stärkeren dient und die kleinen Leute sich selbst überlässt. Schande über sie und über die SPD gleich mit, weil sie diese Entwicklung letztlich eingeleitet und sich nicht wieder davon abgewendet hat. Wenn man Politik nur für ca. 2/3 der Bevölkerung macht, muss man sich nicht wundern, dass irgendwann bis zu einem Drittel rechtsradikal wird.
11. Ich bin zu alt, um noch daran zu glauben, dass sich Geschichte nicht wiederholt. Ich mache mir wirklich Sorgen um den Fortbestimmt dieser liberalen und offenen Gesellschaft mit Meinungs- und Pressefreiheit, Gewaltenteilung, Schutz von Bürgerechten usw. Die Kräfte, die jetzt am rechten Rand erstarken, stehen in der Tradition derer, die schon mal eine Demokratie gemordet haben. Ich hoffe, dass ich das nicht auch noch erleben muss.
So, dass musste jetzt mal sein. Man kann nicht immer zu jedem Schwachsinn einfach nur schweigen.

Ich frage mich nur, ob es noch jemanden mit politischer Verantwortung gibt, der MEINE Sorgen ernst nimmt.

Antwort erstellen         
Alt  18.10.2018, 19:29   # 120
Ruhrjebiet
---
 
Mitglied seit 18. March 2018

Beiträge: 118


Ruhrjebiet ist offline
Nein , das kriegen wir eben nicht so von den Grünen . eben nicht.
Der wähler ist in jedem falle klüger als du, das ist klar zu sehen.
die grünen sind nicht so dämlich, den Ast, auf dem sie selber sitzen, gleich wieder abzusägen.
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:20 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City