HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Berlin > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Berlin
  Login / Anmeldung  



SB






















Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  30.09.2005, 10:46   # 1
bonbonboyz
 
Mitglied seit 3. August 2002

Beiträge: 29


bonbonboyz ist offline
Thumbs up Artemis Berlin - TESTBERICHTE

gestern, eröffnungstag im artemis... alles sehr sauber, super organisiert....beeindruckende Location beginnend mit dem Eingangsbereich mit Rezeption, indem sich dann auch die schließfächer für die wertsachen befinden. Dann ein riesenumkleidetrakt mit Duschen...frisch geduscht, das handtuch um die hüften, dann rein ins geschehen !

Nach dem öffnen der Tür steht man in einem riesigen Barraum, hier Lounge genannt mit einem Tresen um den herum drappiert die MÄdels sitzen, sofern sie es sich nicht irgendwo anders im Haus bequem gemacht haben.
Jede Menge Couchgarnituren, eine Tabledancestange, die in der Zeit meiner Anwesenheit nicht benutzt wurde. Hinten links dann ein großes Pornokino mit Liegeflächen, wo man dann auch direkt vor den Augen der anderen gas geben kann, so man drauf steht. Weiter hin noch eine Tür zum sog. restaurant. Gegen 18 Uhr gab es dort ein exzellentes warmes Buffet, morgens soll es dort auch Frühstück geben.....:-)

Dann in die untere Etage zum Wellness bereich....ein schöner Pool mit "Whirl"Application, ein Dampfbad, 2 verschiedene Saunen, diverse Liegen am Pool zum Chillen und hinten eine verkleinerte version des obigen Barraums. Im unteren Geschoss befinder sich ebenfalls ein Pornokino allerdings mit Sofas, sowie ein Münzsolarium.

In den oberen bereich geht man sofern man sich für eine Dame entschieden hat und nicht vor ort schon zur Sache gekommen ist...:-)
Jede Menge Zimmer die unterschiedlich aber sehr chic gestaltet sind. Lediglich die lesbarkeit der zimmernummern lässt etwas zu wünschen übrig....wer da war, weiss was ich meine...

Ja, nun zur Hauptsache. Ich denke, es waren gestern spätnachmittag ca. 50 mädels anwesend. Ganz überwiegend sehr attraktiv....allerdings keine Frauen aus berlin, wie der Betreiber versicherte...dies hab ich schon gemerkt, da direkt am Eingang mit einige bekannte gesichter aus Atlantis über den weg gelaufen sind.... also ähnliches NIveua, aber ohne Garten...:-)
Es soll noch eine Dachterasse geben, die habe ich aber aus wettergründen nicht gesehen. könnte im sommer aber geil sein, da oben was zu machen...

Zu den Preisen: Entrance Fee € 70, alle getränke , wellness und essen inclusive...ist für berlin nicht wenig Geld, aber ich denke, das ist es wert, zumal da auch die kulinarische Versorgung weit über dem üblichen Standard lag. ZUdem kann man morgens um 10.00 einlaufen und gegen 04.00 morgens wieder raus...fragt man sich, was man in den 6 Stunden dazwischen macht...;

Aktion: Standard € 60/ 30 min. franz. ohne incl;Aufpreis für Franz. total (50 € ?), Anal ( € 100 ?), Aufpreismäßig bin ich nicht 100pro sicher...

Erste nummer mit einer mir bekannten brasilianerin....alte klasse...kaum auf dem Zimmer schon die zunge bis zu den mandeln im hals gehabt....sie hat sich dann mit öl vollgeträufelt und ist auf meinem bauch und schwanz auf und ab gerutscht bis sie sich dann das zentrum vorgenommen hat....sehr geiler blowjob incl. eierlecken und ansatzweise ZA...ich wär schon fast gekommen....aber aufgepasst...abspritzen im Mund= Aufpreis..
angeblich kostet auch abspritzen auf den Körper Aufpreis...das ist meiner meinung nach in den anderen läden nicht so.... egal noch kurz sie vor dem spiegel doggy genommen, bei dem geilen Arsch vor der nase, keine Chance zum langen durchhalten....

Dann erstmal ausgeruht, Sauna, Pool...ein paar drinks und dann ins pornokino...bequem gemacht auf einem bettenähnlichen Etwas vor der leinwand....besuch bekommen von einer blonden aus NRW, die sich dazu gesellte und fragte ob sie schon mal guten tag sagen dürfe....ich nichts eingewendet. Sie hat mich dann im Kino meines handtuchs entledigt und mir einen der besten Blowjobs verpasst, den ich jemals von einer nicht-farbigen bekommen habe...richtig tief mit allem was dazugehört; nach ner weile kurze frage von ihr, ob wir im Kino bleiben oder hochgehen wollen.
Hatte keine Lust mich zu bewegen...sie also weitergemacht, irgendwann denn Gummi rauf und hat mich mitten im Kino gefickt...schöne nummer mit vielen Zuschauern...:-) Sie hätte es zwar gern gehabt, wenn ich sie noch in den arsch gefickt hätte, aber aufgrund der preispolitik hab ich davon abstand genommen und bin auch so gut gekommen....

Alles in allem eine große bereicherung für berlin...aber man sollte halt min 200-300 einstecken, damit man etwas spass haben kann. Ein schöner Service ist übrigens, daß man das Artemis auch zwischendurch verlassen kann zB für einen Geschäftstermin und dann wiederkommen kann ohne nochmal die 70 € abzudrücken...ich richt da jetzt mein büro ein...:-)
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  26.01.2015, 22:32   # 368
Knallbonbon
 
Mitglied seit 19. December 2014

Beiträge: 5


Knallbonbon ist offline
Thumbs down Wie am Fließband

Man die Frauen machen das dort definitiv nur wegen dem druck ihrer Männer!
Aus einigen Erzählungen und auch berichten in den Medien weiß man ja das da mindestens jede zweite in den Händen von Rockern oder arabische Großfamilien ist! Nein danke sowas unterstütze ich nicht... Und von einem anderen Gast erfuhr ich wie eine Braut ihm 30.000 Euro aus den Rippen geleiert hat und nur seine Gefühle dafür benutzt hat! So etwas abartiges! Dann lieber in ein normal/weniger teuer Laden aber auch natürliche liebenswerte Damen!

War zweimal da und gut ist aber das ist ja auch meine Meinung!
Antwort erstellen         
Alt  24.01.2015, 21:24   # 367
-
 

Beiträge: n/a


Sonntag und Montag sind Tage, an denen nicht soviel los ist. Sie werden auch Rentnertage genannt, da Rentner und Taxifahrer an diesen Tagen nur den halben Eintritt zahlen.

Für mich persönlich hat sich der Donnerstag heraus kristallisiert. Ein ähnliches Line up wie Freitag, von den Gästen gut besucht aber nicht zu voll.

Gruß
Mockingbird
Antwort erstellen         
Alt  24.01.2015, 17:20   # 366
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.071


Puk ist offline
jetzt weiß ich immer noch nicht, ob ich dieses mal den Montag ausprobieren soll, oder ob da tendenziell noch weniger los ist als Sonntags
Antwort erstellen         
Alt  24.01.2015, 02:02   # 365
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.071


Puk ist offline
Zitat:
mit wievielen willst Du denn auf Zimmer?
Mit allen 80 natürlich

Darum geht's doch gar nicht - sondern um die Atmosphäre.
Und um die Auswahl natürlich. An dem flauen Sonntag neulich waren nicht nur wenige Mädels da, sondern leider auch überwiegend nur "Füllmaterial". Die Granaten (sonst ja eigentlich immer einige da) machen an den flauen Tagen offenbar blau (können sie sich vermutlich auch leisten) und überlassen dem Fußvolk das Terrain.

:
Antwort erstellen         
Alt  23.01.2015, 19:31   # 364
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 63


Vom Feinsten ist offline
Sonntags sind auch so ca. 80 Mädels da, OK freitags und samstags ca. 30-50 mehr. Aber reichen denn 80 nicht, mit wievielen willst Du denn auf Zimmer?
Antwort erstellen         
Alt  23.01.2015, 19:27   # 363
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.071


Puk ist offline
Zitat:
Verstehe ich das richtig? Du möchtest einen Tag an dem 100 Frauen anwesend sind und 50 Männer.
naja also das wäre dann wirklich zu extrem

Also die Freitage/Samstage, die ich dort war, kamen ca. 300-400 Typen auf ca. 100 Girls.
Ergebnis: Ewige Wartezeiten und die Hygiene lässt dann auch zu wünschen übrig (Bettlaken versifft, etc.)

Letzten Sonntag kamen ca. 100 Männer auf ca. 25-30 Mädels - das meine ich mit Flaute.

Ein Verhältnis von 100-150 Besuchern auf 60-80 Damen wäre perfekt.

Antwort erstellen         
Alt  23.01.2015, 18:38   # 362
Aleron
bunnymaster
 
Benutzerbild von Aleron
 
Mitglied seit 1. January 2009

Beiträge: 453


Aleron ist offline
@Puk

Zitat:
Ideal wäre so etwa die Mitte aus Samstags-Wahnsinn und Sonntags-Flaute.
Verstehe ich das richtig? Du möchtest einen Tag an dem 100 Frauen anwesend sind und 50 Männer. Nun ich habe in der Vorweihnachtszeit so einen Tag erlebt. Der Aufenthalt in Artemis war nicht angenehm. Die Damen sind dazu da um Geld zu machen. Man konnte nicht mal auf die Toilette gehen ohne das sich eine Frau in den Weg gestellt hat und einen angegeiert hat.
__________________
"Dream it. Wish it. Do it."
Antwort erstellen         
Alt  23.01.2015, 17:57   # 361
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.071


Puk ist offline
Damendichte

Mal ne Frage an die Kollegen, die das Artemis so regelmäßig frequentieren, dass sie einen repräsentativen statistischen (Erfahrungs)wert weitergeben können.

Dass am Freitag und Samstag Abend die meisten Girls da sind, versteht sich von selbst.
Dennoch meide ich diese beiden Tage wenn möglich, denn was nutzt die große Auswahl, wenn's zugeht, wie am Alex, man nirgends mehr nen Sitzplatz kriegt und ne halbe Stunde auf ein freies Zimmer warten muss. Sonntag ist die Atmosphäre (insbesondere im Wellnessbereich) perfekt - aber halt auch deutlich weniger Mädels da ... zu wenig für meinen Geschmack.
Deshalb hatte ich überlegt, mal auf Montag auszuweichen - befürchte aber, dass da dann evtl. noch weniger los ist als Sonntags.
Ideal wäre so etwa die Mitte aus Samstags-Wahnsinn und Sonntags-Flaute.

Hat da jemand Erfahrungswerte?

danke!
Puk
Antwort erstellen         
Alt  11.01.2015, 11:07   # 360
Auret
 
Benutzerbild von Auret
 
Mitglied seit 25. July 2013

Beiträge: 150


Auret ist offline
Question Viel Qualm um und im Artemis

RonnyBln:
Zitat:
Bin ich hier in einem Forum für und gegen das Rauchen gelandet?
Nein! Kollege Puk hat das Thema hochgekocht und zi2000 dann eine lange Abhandlung im Stil eines Zeitungsartikels platziert

Gibt es einen Smalltalk Thread für das Artemis ? Meines Wissens nicht?
Antwort erstellen         
Alt  11.01.2015, 00:27   # 359
RonnyBln
 
Mitglied seit 25. December 2006

Beiträge: 49


RonnyBln ist offline
Wo bin ich?

Bin ich hier in einem Forum für und gegen das Rauchen gelandet? Ich glaube wir sollten HIER keine politischen Diskussionen führen sondern über unsere Erfahrungen mit den netten oder auch weniger netten Damen berichten.
Zum Artemis. Ich finde den Club sehr gut und bin immer zufrieden wieder raus gegangen. Sehr schöne Erfahrungen hatte ich mit Chanel, eine sehr sinnliche junge Frau aus Berlin die keinerlei Berührungsängste hat. Ihr Service umfasst leidenschaftliche Zungenküsse FO und FT, Verkehr in allen Stellungen. Sie geht sehr gut auf die Wünsche ein und man hat das Gefühl dass es ihr selber sehr viel Spaß macht

http://www.fkk-artemis.de/page/girls/img_0013-2/



der Ronny
Antwort erstellen         
Alt  10.01.2015, 01:45   # 358
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 714


zi2000 ist offline
Zitat:
Bayern schießt mit seinem Sonderweg mal wieder meilenweit übers Ziel hinaus
nur mal so am Rande, weil's sich scheinnbar bis hier bzw. Berlin noch nicht rumgesprochen hat:

in NRW gilt seit 1.5.13 sogar ein noch strengeres Rauchverbot (kein Nebenräume - nix, nada)
(ursprünglich galt das sogar auch für Shisha und E-Zigaretten, die E-Zigaretten mußten aber
nach einer Klage wieder rausgenommen werden).

wird scheinbar auch streng kontrolliert, denn wenn man durch die Städte fährt sieht man
(im Gegensatz zu Bayern, wo scheinbar die Dönerläden keine rauchenden Gäste haben???)
die Raucher bei jeder Spelunke, Büdchen etc. auf der Strasse stehen.

Auch die meisten Clubs müssen sich daran halten - sogar das neue Oceans mit Extrazelt
(gibt aber ein paar hier bewußt nicht benannte Ausnahmen)
- in Köln gibt es einen Club, da gilt überall: Feuer frei (außer Eßbereich),
und was glaubt ihr: >>>>>>>>>>>>> Abends brechend voll (Mi-Sa)

aber der Clou im Gegensatz zu Bayern:
das Gesetz hat die rot-grüne Landesregierung selbst verbrochen
(ohne Zutun von irgendeinem Öko-Gutmensch-Wichtigtuer).

was ich aber bei beiden am schlimmsten finde:
die Dinger (Gesetze) werden auch noch Gesundheitsschutzgesetz genannt,
obwohl bewußt in Kauf genommen wird, dass z.B. halbnackte Mädels (auch bei Diskotheken)
im Winter ins Freie rennen um ihrer (anerkannten) Suchtkrankheit nachgehen zu können ??

und ein paar Randbemerkungen:

der Staat zwingt den kleinen Bürger per manch fragwürdigem Gesetz zum Energiesparen
(Glühbirnenverbot, EnEV u.a.), schafft aber hier keine vernüftigen Kompromisse um den
Gastronomen kostengünstige, ökonomisch sinnvolle Möglichkeiten zu lassen den rauchenden
Gästen auch in der kalten Jashreszeit einen einigermaßen angenehmen Platz zu bieten.

Ich möchte nicht wissen wieviel kW in Bayern und NRW für die Raucherbereiche per (meist)
Gasstrahlern u.a. in die Luft geblasen wird (Schutz ist ja offiziel max. mit windigen Zelten)
auf der einen Seite Zwang zum Energiesparen - auf der anderen: Zwang zum Verschleudern

- warum darf der Raucherbereich nicht besser geschütz werden?
und bei manchen Kompromiss-Innenlösungen
- warum darf der Raucherbereich nicht bewirtschaftet sein > Theke o.ä.

die Randbedingungen zum Gesetz sind schon eine zusätzliche Gängelung

und nochmal: (auch wenn ich Raucher bin)
wenn es wirklich so schädlich ist sollen sie es ganz verbieten,
aber so schädlich wie der Verlust von 14 Mrd. Steuereinnahmen ist es wohl doch nicht

zum nachschauen:
http://www.sozialpolitik-aktuell.de/...en/abbII14.pdf

die Tabaksteuer ist nach der Energiesteuer (früher Mineralölsteuer) die zweit höchste
Einnahme aus Verbrauchssteuern, und die fünft großte Steuerquelle überhaupt.
(noch vor der Grundsteuer und fast 2/3 mehr als die KFZ-Steuer)

1. 259 Mrd. Einkommenssteuer (inkl.. Lohnsteuer)
2. 198 Mrd. Umsatzsteuer (MwSt.) / 4 Mrd. aus Tabakverkauf
3. 43,8 Mrd. Gewerbesteuer
4. 39,4 Mrd. Energie (Mineralöl)steuer
5. 14,0 Mrd. Tabaksteuer (Umsatzsteuer extra)
6. 12,5 Mrd. Grundsteuer
7. 11,6 Mrd. Versicherungssteuer
8 . 8,5 Mrd. KFZ-Steuer
8 . 8,5 Mrd. Grunderwerbsteuer
10. 4,5 Mrd. Erbschaftsteuer
x 21,4 Mrd. sonstige Steuern

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.01.2015, 22:58   # 357
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.071


Puk ist offline
@ Aleron

Erst lesen - dann posten!

Meine Zeilen sind aus dem Blickwinkel eines Nichtrauchers, aber liberalen, selbstbestimmten Menschen geschrieben, der der Tendenz, dass der Staat alles vorschreibt und allen Formen von Dogmatismus nichts Positives abgewinnen kann.

Dass z. B. in Speiselokalen jetzt nicht mehr geraucht wird, empfinde auch ich als sehr angenehm.
Traurig indes finde ich, dass es hierfür eines Gesetzes bedurfte - sowas sollte eigentlich die Kombination aus gesundem Menschenverstand und Kinderstube regeln.

Bayern schießt mit seinem Sonderweg mal wieder meilenweit übers Ziel hinaus und grenzt ein Drittel der Gesamtbevölkerung aus dem sozialen Leben aus. Und das in einer Zeit, in der an allen anderen Fronten gegen Diskriminierung weit kleinerer Gruppen als der der Raucher vorgegangen wird.

Die meisten anderen Bundesländer haben - ebenso wie die meisten europäischen Nachbarn - hier deutlich vernünftigere - maßvollere - Regelungen gefunden (wie sie Bayern ja ursprünglich auch hatte, bevor die durchgeknallten Ökofaschisten von der ÖDP die Bevölkerung zwangs"beglückt" haben).
Natürlich ist es richtig, wenn den nichtrauchenden zwei Dritteln der Gesamtbevölkerung Rechnung getragen wird, indem öffentliche Plätze überwiegend rauchfrei sind. Dafür ist es aber nicht notwendig, bspw. in Zigarrenlounges - also Orten, an die sich niemals ein Nichtraucher verirrt (es sei denn, er sucht bewusst Streit) - das Rauchen zu verbieten.
Und wie die Situationsanalyse am Beispiel des Artemis zeigt, gibt es eben auch noch diverse andere Orte, in denen die Mehrheitsverhältnisse andersherum und die Raucher in (deutlicher) Überzahl sind. Das Rauchen dann dort vollständig zu verbieten ist schlicht Schwachsinn und typisch für die für ihre Intoleranz bekannte Spezies der "Gutmenschen" und "Gesundheitsapostel".

Fazit:
Die einzig vernünftige Lösung ist, wenn die jeweilige Mehrheit die jeweiligen Minderheit nicht diskriminiert, indem sie ihr Rückzugsräume schafft.
In einem - überwiegend von Nichtrauchern frequentierten - Speiselokal bedeutet dies, dass es einen Nebenraum für die Raucher geben sollte (in Bayern leider verboten) und in einem - überwiegend von Rauchern frequentierten - Etablissement bedeutet dies, dass es Nichtraucherbereiche geben sollte (wie im Artemis in hohem Maße vorhanden).

Leben und leben lassen! (Eigentlich mal ein bayerisches Motto)

In diesem Sinne
übt Euch in Toleranz und lasst die dämlichen Zwangsbekehrungsversuche
Puk
Antwort erstellen         
Alt  09.01.2015, 22:09   # 356
DorianG
 
Mitglied seit 12. July 2013

Beiträge: 379


DorianG ist offline
Post

Zitat:
Das ist sehr aus den Blickwinkel eines Rauchers beschrieben.
Er schreibt doch, er sei keiner.

Zitat:
Ich finde das Rauchverbot in Bayern gut.
Wir sind hier aber nicht in Bayern und das ist auch gut so!
Antwort erstellen         
Alt  09.01.2015, 16:40   # 355
Aleron
bunnymaster
 
Benutzerbild von Aleron
 
Mitglied seit 1. January 2009

Beiträge: 453


Aleron ist offline
@Puk

Das ist sehr aus den Blickwinkel eines Rauchers beschrieben. Ich finde das Rauchverbot in Bayern gut. Wenn ich mich erinnere welch Luft im Bierzelt auf der Wiesn war....

Manche Rauer können das nicht (mehr) nachvollziehen, da eines ihrere Sinnesorgane gegen Solcherlei imun ist.
__________________
"Dream it. Wish it. Do it."
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.01.2015, 13:21   # 354
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.071


Puk ist offline
Zitat:
Überdies ist nicht der Anteil an der Gesamtbevölkerung interessant, sondern nur der Anteil an den Clubbesuchern. Und dazu zählen auch die Frauen und von denen rauchen eben auch nicht wenige und wären dann eben auch in der Lounge nicht mehr so stark vertreten, sondern bibbernd auf der Raucherterasse.
Dem kann ich nur beipflichten!
Von den Mädels rauchen gefühlte 90% und von den Gästen ebenfalls weit mehr als die Hälfte.
Warum? Bevor jetzt einer zu spekulieren anfängt, ob Nikotin irgendwas mit Testosteron zu tun hat ...
Die Antwort ist relativ simpel:
Die Gesamtbevölkerung, auf welche sich die offiziellen ca. 33% beziehen, beinhaltet auch Kinder, Babys, Schwangere, Kranke, etc. - alles Menschen, die wohl kaum in einem solchen Etablissement anzutreffen sind. Und in der Kernzielgruppe - Männer zwischen 30 u. 60 - liegt der Anteil der Raucher eben beträchtlich höher.
Dazu kommen die Gelegenheitsraucher - also die Jungs, die normalerweise wenig bis gar nicht, in Gesellschaft, in der Kneipe und beim Feiern nach dem WM-Sieg halt gern mal eine paffen.
Auch bei den Damen ist relativ einfach erklärt, warum der Anteil der Raucherinnen so extrem hoch ist. Das gleiche Phänomen kann man z. B. auch bei Beschäftigten in der Gastronomie beobachten, wo der Anteil der Raucher ebenfalls deutlich höher ist. Es liegt an eben dieser Atmosphäre, die auch den Gelegenheitsraucher (siehe oben) dazu animiert, sich eine anzustecken.
Hinzu kommt natürlich die Art des Jobs - viel rumsitzen, quatschen, Zeit totschlagen.

Angesichts dieser Realität ist es demnach vollkommen richtig, dass im Hauptkontaktbereich in einem solchen Etablissement geraucht werden darf und für die wenigen Nichtraucher Nebenbereiche geschaffen werden.
Was passiert, wenn man - wie im Verbotsstaat Bayern (in dem das totale Rauchverbot sogar auf Spielcasinos, Sisha- und Zigarrenlounges, etc. angewandt wird) - den Nichtraucherschutz im Stile der spanischen Inquisition betreibt und auch auf das Rotlichtmilieu anwendet, kann man sich z. B. in Ingolstadt betrachten: Null Stimmung.
Und das liegt nicht nur daran, dass die Damen ständig davonrennen, um sich eine reinzuziehen (und dann im Winter mit kaltgefrorenem Hintern wieder zurückkommen), sondern daran, dass eben allgemein keine wirklich gemütliche Atmosphäre entsteht.

by the way (und bevor jetzt irgend ein Gesundheitsfaschist ins Horn stößt): Ich bin Nichtraucher.

servus
Puk

(der aber nicht deshalb aus Bayern ausgewandert ist)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.01.2015, 16:53   # 353
phaidros
The Wedding Pianist
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.322


phaidros ist offline
Mandy: eigentlich nicht unhübsch und technisch versiert ... aber das Pornogestöhne und Gelaber ... Wiederholung? Shut up!

Ella: angenehm unkompliziert, IMHO sehr gute Lebens- und Dienstleistungseinstellung, technisch Perfekt und wird dazu noch hübsch rallig, kann genießen. Wiederholung? Jederzeit gerne! Solche Perlen sind das Salz der Erde und der Grund warum ich immer wieder gerne in´s Artemis / FKK-Clubs gehe.
__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.01.2015, 16:59   # 352
DorianG
 
Mitglied seit 12. July 2013

Beiträge: 379


DorianG ist offline
Wink @Odilo

Mit militanter Antiraucherrhetorik bist Du in Berlin falsch.
Überdies ist nicht der Anteil an der Gesamtbevölkerung interessant, sondern nur der Anteil an den Clubbesuchern. Und dazu zählen auch die Frauen und von denen rauchen eben auch nicht wenige und wären dann eben auch in der Lounge nicht mehr so stark vertreten, sondern bibbernd auf der Raucherterasse.
Außerdem finde ich die Lounge schon so groß, daß man nicht unbedingt im Rauchnebel sitzen muß, es sei denn, man sucht es, um sich dann darüber aufzuregen.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.01.2015, 12:08   # 351
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 714


zi2000 ist offline
das einzige was im Artemis im Moment wirklich wichtig ist:

wann arbeitet Cindy?

(ex ATL, exPalace, und als Isabell exCola)

vielleicht kann sie mal ein Arte-Stammgast interviewen, ob sie
feste Tage/Zeiten hat damit ihre Fans gezielter eine Anreise planen können.

danke
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.01.2015, 10:18   # 350
Odilo
Pink Panther
 
Benutzerbild von Odilo
 
Mitglied seit 30. August 2003

Beiträge: 391


Odilo ist offline
Artemis

@ Puk

Nun ja, die Auswahl an Mädels war halt schon begrenzt. Dürfte natürlich besser sein, wenn da wirklich 60 bis x? da sind. Das Hawaii hat zugegebenermaßen auch schon bessere Tage gesehen und ist um diese Zeit ebenfalls schwach besetzt, aber da habe ich noch nie Mühe gehabt, nicht wenigstens drei zimmertaugliche Mädels zu finden.

Was den Raucherbereich angeht, so muss ich sagen, dass ausgerechnet, der wichtigste Bereich, die Lounge eben nicht rauchfrei ist. Der Wellnessbereich ist ja wirklich schön, aber da hielten sich eben nur Männer auf, abgesehen von kurzen sporadischen Besuchen einzelner Damen auf Kundenfang. Dass noch etwa ein Drittel der Leute raucht zeigt doch schon sehr gut, dass zwei Drittel auf die anderen Rücksicht nehmen müssen. Für mich ein klarer Nachteil.

Dass man selber einen Wettbewerbsvorteil bei den Damen hat, wenn man sich manierlich benimmt und deutsch spricht, das habe ich selber mit Emilia gesehen. Die wollte viel lieber mit mir auf ein Zimmer, als mit anderen Gästen (obwohl ich auch nicht aussehe wie George Clooney), was sich dann auch im 2. Stock recht schön gestaltet hat. Aber wenn sich Emilia nicht so nett um mich gekümmert hätte, könnte sein dass ich ohne Zimmergang wieder gegangen wäre. Der Zimmergang war schon sehr gut, der Hamam auch, der Rest aber etwas ernüchternd.
__________________
An seinem Charakter ist nichts auszusetzen, hauptsächlich, weil er wohl keinen besitzt. (Léa de Lonval)
Antwort erstellen         
Alt  02.01.2015, 02:14   # 349
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.071


Puk ist offline
@ Odilo

Also was das (bekanntermaßen) miese Essen sowie das überwiegend fragwürdige bis indiskutable Publikum anbelangt, muss dem leider zugestimmt werden.
ABER ausgerechnet das popelige Hawaii als Vorbild zu nennen kann ja wohl nur ein Witz sein.
Selten einen so atmosphärelosen Laden gesehen, wie diese Fabrikhalle in Ingolstadt. Die Mädels dort von grausig bis bestenfalls Durchschnitt - im Artemis hingegen sind eigentlich immer ein paar echte Granaten dabei.
Dass es dort auch einen Raucherbereich gibt kann ja angesichts der Tatsache, dass nach wie vor über ein Drittel der Bevölkerung raucht, wohl kaum als Nachteil gelten - im Gegenteil. Und für Nichtraucher gibt es beileibe genügend Bereiche (gesamtes Untergeschoß mit Wellnessbereich und Bar).
Um dem wüsten Treiben unkultivierter Deppen (größtenteils mit Migrationshintergrund) zu entgehen, ist es allerdings hilfreich, das Artemis etwas besser zu kennen, es zu bestimmten Zeiten aufzusuchen und geeignete "Maßnahmen" zu ergreifen.
Der optischen Zumutung bestimmter - meist südländischer - Chauvis, die statt ihren Schmerbauch diskret in einem Bademantel zu verhüllen, diesen lieber über ein Handtuch hängen zu lassen, aus dem unten ihr verschrumpeltes Schwänzchen baumelt, kann man jedoch leider nicht nachhaltig entkommen - was in der Tat eine gewisse Einschränkung des Wohlbefindens mit sich bringt.
Glücklicherweise hat die Medaille aber auch eine Kehrseite:
Als halbwegs kultivierter, optisch zumutbarer und gepflegter Gast unterscheidet man sich automatisch so vom Großteil des Publikums, dass einen die wirklich guten Frauen dort umschwärmen, wie die Motten das Licht - denn die haben ja schließlich auch die Wahl und sind keine Masochisten.
Antwort erstellen         
Alt  01.01.2015, 20:49   # 348
Odilo
Pink Panther
 
Benutzerbild von Odilo
 
Mitglied seit 30. August 2003

Beiträge: 391


Odilo ist offline
Artemis

Etwas überraschend ergab sich bei meinem Berlinbesuch ein ausreichend großes Zeitfenster, so dass eine Visite im Artemis möglich war, mein Erstbesuch dort. Club ist sehr schön eingerichtet, besonders der Wellnessbereich mit 60 und 90grad Saunen, großem Whirlpool und Hamam. Eine große Einschränkung ist, dass in der Lounge geraucht werden kann. Sogar einen Herrn mit dicker Zigarre habe ich gesehen, der Qualm war nicht gut auszuhalten. So war ein Aufenthalt außer dem Wellnessbereich nur im Essraum oder Zimmer möglich. Der Wellnessbereich war auch entsprechend frequentiert, leider kaum von Damen, sah teilweise aus wie in einer Schwulensauna. Wenn man vor den Damen seine Ruhe haben wollte, vielleicht ideal, aber für mich ein großes Manko.

Die Auswahl beim Essen war recht gut. Tomatensuppe, Rindsrouladen mit Kartoffelknödel und Blaukraut, Geschnetzeltes und Nudeln, kleines Salatbuffet, sogar eine kleine Nachspeise – Mandarinenkompott. Allerdings waren die Knödel in der Konsistenz fast wie Gummi und das Blaukraut total pampig mit zu viel Nelken drin, dafür fehlte der Apfel. Das mache ich selber um einiges besser! Außerdem gab es um ca. 15.00 bis 18.00 Uhr gar nichts, auch keine Snacks oder Kuchen (gaaanz schwach). Verpflegung Note 4, mehr als ausreichend ist es nicht.

Die Damen? Ja es waren wohl einige schon in Urlaub, da ja Silvester anstand. Gefühlt war das Verhältnis Herren/Damen im Club 15 : 1, sehr unerfreulich. Und von denen die da waren, leider keine Optikgranaten. Viel Silikon, meistens auch noch schlecht gemacht. Ich hatte jedoch noch großes Glück. Gleich nach Umkleide/Dusche wurde ich beim ersten Rundgang von einer etwas älteren Asiatin mit merkwürdig schlecht getunten Brüsten abgefangen. Ich stehe nicht auf Asiatinnen, nicht mal wenn sie jung und hübsch und silikonfrei sind. Also habe ich sie schnell abgewimmelt. Doch sofort wurde ich von der nächsten angebaggert. Sie schien recht angetan von mir, weil ich deutsch spreche (konnte ich später noch sehr gut nachvollziehen). Nun, sie schien recht nett und sie bot sich an, mir den Club zu zeigen, ich bekam also eine private Tour. Ich sagte dann, dass ich immer am Beginn eines Clubbesuches zuerst Kaffee trinken will, sie fragte, ob sie mir Gesellschaft leisten dürfte. Sie lotste mich auf eine Couch und servierte mir Kaffee. Wir unterhielten uns recht angeregt.

Sie heißt Emilia, ca. 28 Jahre, aus Dortmund, gute 36er Figur. Sie war die einzige im Club, die mir gefallen hat, kein Silikon, keine albernen Tätowierungen. Wir verzogen uns schließlich auf eines der nett eingerichteten Zimmer. Geboten wurde gehobener Clubstandard, mit richtigen ZK, insgesamt so gut, dass ich auf eine volle Stunde verlängerte.

Dann wurde, mangels passender weiblicher Gesellschaft eben eine Runde Wellness eingelegt, ausführlich mit 40 Min. Hamam und danach noch 30 Min. Massage, beides erledigt von einem persischen Modellathleten, der seine Sache sehr gut machte. Kostenpunkt 80 €, war das Geld wert.

Danach verspürte ich einen gewaltigen Hungerast, es gab ja mittlerweile tatsächlich etwas zu essen, wenn auch mit Qualitätsmängeln.

Nun noch zum größten Minuspunkt des Clubs. Das Publikum. Ich kenne ja nun nicht so viele Clubs, vielleicht sieben. Aber noch in keinem war so ein grottenschlechtes Männerpublikum wie hier. Unter aller Kanone. So eine Katastrophe habe ich noch nicht in einem FKK gesehen.

1. das Verhältnis von Männern und Frauen hat nicht gepasst.
2. Fast nur Ausländer, Türken, Italiener, Chinesen, Franzosen, wobei die Franzosen als einzige die von einem „Herrn“ zu erwartenden Manieren aufzuweisen schienen.
3. Idioten, so weit das Auge reicht.
a) im großen Whirlpool hockt sich so ein Kalafatti über die Düsen und lässt sich die Eier kraulen und versucht dabei, in die Runde zu blicken und ein möglichst dämliches Gesicht zu machen, was ihm auch hervorragend gelungen ist.

b) sitze ich in der Sauna, leider mit italienischen Bübchen überfüllt, sehe ich, wie sich draußen einer meine Schuhe schnappt. Erst auf deutliche Aufforderung ließ der Blödmann davon ab.

c) Einer hockt sich gleich mit Schuhen in die Sauna, obwohl für die Analphabeten deutlich sichtbar an der Tür Bildchen angebracht waren, dass es natürlich nicht erlaubt ist, mit Bademantel oder Schuhen zu betreten (wo haben sie denn solche freigelassen?)

d) als ich raus kam aus der Sauna, war mein Bademantel weg. Unvorsichtigerweise hatte ich meine Brille in die Seitentasche gesteckt. Die nehmen sich einfach irgend einen, egal ob das ihrer ist oder nicht, aber sonst geht’s gut. Wenigstens hat der tumbe Mensch ihn später wieder ganz dezent am Kleiderhaken deponiert, so dass ich meine Sehhilfe wieder hatte.

e) der Persische Masseur öffnet den Hamam, um frische Luft reinzulassen, ich gehe rein. Ist da so ein verfetteter Türke unter der Dusche im innern und fragt mich, was ich mache, ich sage Hamam, das ist doch hier der Hamam. Er bittet mich, doch draußen zu warten, weil er sich waschen wolle und dazu lieber allein wäre. Ich hatte keine Lust mit dem Deppen zu debattieren, mein Masseur war ja noch nicht wieder zugegen. Sonst hätte ich ihm erzählt, dass der Hamam nicht sein privater Wichsraum ist. Aber er hatte halt eine gewaltige Fettwampe und ein sehr kleines Wienerwürstchen. Bin ich also kurz raus und hab die Stirn draußen gerunzelt. So ein Arschloch.

f) Ein paar Deutsche habe ich dann auch noch gesehen. Einer hatte auf die Schulterblätter so einen Adler tätowiert mit einem Balkenkreuz in den Fängen (Statt wie eigentlich gewünscht ein Hakenkreuzchen). Sahen aus wie Neo****s. Brechreiz macht sich bemerkbar.

Noch in keinem FKK-Club habe ich bisher ein männliches Publikum mit so extrem niedrigen Niveau erlebt. Allerunterste Schublade.

Fazit: für 80 € Eintritt ist das nicht gut genug, zumal ich befürchte, dass ohne Emilia der Zimmergang auch noch hätte böse enden können. Aber in Berlin ist der Laden wohl ohne Konkurrenz. Es wimmelt ja von Touristen, die zu Hause gar keine FKK-Clubs haben. Das Artemis war sehr gut besucht, der Laden brummt richtig. Einen Vergleich mit dem Hawaii, Cleopatra, Colosseum oder Atlantis hält er meiner Meinung nach nicht stand. Und gegen das Mystic besteht gar keine Chance, nicht mal annähernd. Und wie ich die Beschreibungen von Spezialagenten kenne, wäre das Artemis nicht mal der Fußabstreifer für das Globe in Zürich.

Dennoch, Zimmer mit Emilia und Hamam waren sehr gut. Und diese Erfahrung möchte ich sicher nicht missen. Ich fahre auch wieder nach Berlin. Ein Besuch im Artemis wird aber nicht zu den obersten Prioritäten gehören.
__________________
An seinem Charakter ist nichts auszusetzen, hauptsächlich, weil er wohl keinen besitzt. (Léa de Lonval)
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2014, 12:41   # 347
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 63


Vom Feinsten ist offline
Ich hab's erlebt:Boobs(war vorgestern),Megaboobs(gestern) + nun Jenna mit 3g Silikon

Dieses Bild http://www.fkk-artemis.de/page/girls/jenna_new schwirrte seit einigen Tagen in meinem Kopf umher, der Arbeitsbeginn der Dame war für Montag letzter Woche fixiert. Schlimm genug, dass ich Montag nicht konnte, schaffte ich es dann allerdings am Dienstag. Der Gedanke an 3 kg Silikon machte mich ganz kirre, auch während der Anfahrt ging mein Blick ab und zu auf mein Smartphone. Direkt beim Einchecken sah ich Jenna bei den Wertfächern. Genau konnte ich ihre Boobs nicht erkennen, da sie zum Teil gerade verdeckt wurden.

Nach Betreten des Barraums wanderten meine Augen magnetisch Richtung der Mörderboobs. Ich weiß, dass mein Tittenfetisch ziemlich extrem ist, denn ich finde das Kustwerk oberaffentittenturboultramegageil. Die Form ist wirklich richtig schön geworden. Klar ist das nicht jedermanns Sache, und der eine oder andere wird vielleicht die Augen verdrehen, aber ich bin froh, dass ich das erleben darf. Ich habe ja reichlich Silikonerfahrung, aber das setzt dem Ganzen echt die Krone auf. Ich geh mal die Wette ein, dass es in keinem FKK-Club ein Mädel mit so viel Titten (Gramm Silikon) gibt. Sollte jemand doch fündig werden, geb ich gerne mal eine Coke aus.

Ohne große Umschweife -mir war noch nicht nach Reden zumute- ging es ans Eingemachte. Nach Aufwärmen im Barraum verschwanden wir im unteren Kino, wo Jenna mich in den 7. Himmel blies. In Gedanken gab es nur eins: Ich muß die erste Ladung auf den Titten versenken (sorry für die etwas vulgäre Ausdrucksweise, ist sonst nicht meine Art). Dies gelang auch, ich war sowas von aufgeladen, dass die Ladung im hohem Bogen rausschoß und u.a. auf den 3kg Silikon landete. Ziel ereicht, fertig war ich mit dem Megabusenstar.

Normal bin ich ja lange Pausen nach den Nummern gewohnt, gestern jedoch wurde ich ziemlich schnell wieder rattenscharf. OK erst war Jenna besetzt, aber dann schnappte ich mir sie. Wir begannen mit viel Gekuschel und Küssen auf der Couch neben dem oberen Kino. Nun mochte ich auch etwas mehr die stattliche, neue Oberweite streicheln, ein klasse Gefühl. Von mir aus hätte Jenna hier auch schon ein paar Züge blasen können, aber wir verzogen uns dann ins direkt daneben liegende Kino, in dem wir meist ungestört waren. Da gab es Knutschen, Einölen der Boobs, Lecken und mehrmals einen feuchten Blowjob, den ich mit einem lauten Schrei (ja ich war das) beendete. Anschließend noch eine Massage genossen. Also ich hab all das bekommen, was ich mir vorgestellt habe. Ich wollte vielleicht gar noch eine noch ein dritte Nummer versuchen, aber das Geschwätz mit einem Kollegen (böser Junge) hielt mich davon ab, und Jenna machte dann auch irgendwann Feierabend.

Nach dieser Nummer einen Happen gegessen, war soweit im Rahmen. Die Begleitung am Tisch war aber ausgesprochen sympathisch, Jenna, Shiva und Avia waren allesamt sehr freundlich. Es gab Nudeln mit Lachsstücken, Reis und Putenspieße meine ich. Wie gesagt, es war zu ertragen.

Wer war da ? Cindy (D), Sandra (D), Jenna (D), Mariella (D), Amira (D/MRC), Alexis (D), Vegas (D/RUS), Leura (D), Madleine (D), Judy (D) neu mit kurzen Haaren, Avia (D), Chanel (D), Nella (D), Cathy (D), Jamie (D), Titten-Tina (D), Jana (D), Naddel (D), Debby (D), Xenia (D), Cora (D), Emma (D), Amina (IRN), Soledad (ROM), Luana (ROM), Heather (ROM), Amelia (ROM), Shaz (ROM), Manuela (ROM), Fana (ROM), Shiva (CZ), Erika (SVK), Mary (BUL), Samantha (BUL), Brigitta (HUN), Gabitza (HUN), Miss Schlauchbootlippen (HUN), Virginia (HUN) nun braunhaarig, Funda (TÜR), Sheenay (TÜR), Isabel (ROM/MOL), Rosaly (GRE), Ella (RUS) und Coco (TÜR/ALB). Frauen geschätzt insgesamt um 90-100.

Nella hat sich auch frisch tunen lassen. Groß ist es nicht geworden, aber ein Anfang ist gemacht.

Der Tag lief wirklich kurzweilig, was an den vielen Boobs, aber auch an den kurzweiligen Gesprächen mit einem Kollegen lag. Gegen 22 Uhr auf den Heimweg gemacht und den ersten Schnee des Winters erlebt in Berlin-Tegel.

Bis zum nächsten Mal
Vom Feinsten
Antwort erstellen         
Alt  08.12.2014, 10:30   # 346
Männlich88
 
Mitglied seit 13. November 2014

Beiträge: 23


Männlich88 ist offline
Warums nicht funktioniert..

Also ich als Berliner würde es ja sicherlich auch gern mal ausprobieren aber 80 Euro sind für mich für einen Saunaclub mit Saunen und essen und Trinken preislich zu teuer und denn kommen eben noch die verköstigten Damen hinzu.

Da würde ich lieber in solch ein all you can Fick Club gehen, da Zahl ich 100 Euro und kann so viel ich will.
Denn wenn ich in die Sauna will oder was essen komm ich da sicherlich auch günstiger mit ner Tageskarte ins Turm Erlebniscity in Oranienburg rein.
Das Konzept spricht mich gar nicht an.

Zumal eben auch für den Ottonormalverbraucher zu weit Richtung Westberlin liegt.
Da kommt man an so vielen schönen Versuchungen in Berlin vorbei, wer will da erst 80 Euro Blechen für Sauna und essen...

Die Berliner sind Sparfüchse deswegen kommen Java die reichen Russen und Touristen gerade recht.
Das sind nämlich auch die die im Matrix in der Lounge sitzen mit irgendwelchen Mädels und Wodka-Red Bull für 150 Euro bestellen.

Und wie ihr schon schreibt, die Mädels gehn ja auch mal in andere Schuppen wo mich dann der Eintritt nur 6 Euro kostet.

Frage mich genauso wieso im A10 Center nichts los ist?
Der Eintritt ist günstig, fehlen nur die Mädels....
Antwort erstellen         
Alt  07.12.2014, 19:39   # 345
Milton
 
Mitglied seit 18. August 2014

Beiträge: 34


Milton ist offline
"Jenna im Artemis: 3 kg Silikon"

Wer es mag, dem sei es gegönnt! Für mich ist das nun wirklich zu viel des Guten ... und dann dazu noch die aufgespritzten Lippen ...

Antwort erstellen         
Alt  29.11.2014, 20:52   # 344
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 63


Vom Feinsten ist offline
Jenna im Artemis

3 Kilo Silikon. Das nenn ich ja mal "Vom Feinsten". Nicht von schlechten Eltern .

http://www.berlinintim.de/SetCard-Jenna-27458.html
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:03 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)