HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  

































Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  13.09.2015, 18:48   # 1
Darth Vader
genannt der Unflat.
 
Benutzerbild von Darth Vader
 
Mitglied seit 7. April 2002

Beiträge: 7.371


Darth Vader ist offline
Frau Merkel, treten sie zurück.

Bild - anklicken und vergrößern
angela-merkel-bundestag (1).jpg  
Nach einiger Zeit melde ich mich mal wieder.
Der Anlass ist simpel, Unfähigkeit.

1. Ernergiewende: Die Frau hat etwas angeleiert und nicht weitergedacht.
Die Zeche zahlt das Volk.


Griechenland: Ein drittes Hilfspaket wird geschnürt, trotz des Wiederstandes des Volkes. Es handelt sich hier um ein simples Schneeballsystemes. Ein Berhard L. Madoff ist für schlappe 50 Milliarden $ für 150 Jahre Haft verurteilt worden.
Und es wird ein 4 + X geben, WETTEN!!!
Die Zeche zahlt wieder das Volk.

TTIP.( Transatlantisches Freihandelsabkommen oder auch Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft )
Da werden wieder zu Gunsten der Amerikanischen Wirtschaft Versprechungen gemacht, zu lasten der Europäisch Gesetzte & Interessen.
Na und wer zahlt wieder?

Aber schlimmer ist der Verrat der sich jetzt abspielt.
Es werden Europäische Gesetzte gebrochen, man überbiete andere Staaten mit sozialen Leistungen.
Wieder wird etwas angeleiert und die Länder und Kommunen lässt man im Regen stehen.
Diese Frau ist Schamlos wie ihr 4 Zentner schwerer Vizekanzler.
Lügen, Betrügen & Fälschen das ist was sie können.

Von was ich rede, die Völkerwanderung die sich gerade abspielt.

Ich schäme mich auch über die Berichterstattung der Zeitungen, Fernsehsender, Prominenter und Moderatoren auf allen Kanälen. Das ist Propaganda Pur, quasi DDR 2.0.

Oder noch schlimmer 80 Jahre in der Zeitrechnung zurück.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...afbAN69ETOe8UA
__________________

Wer hinter meinem Rücken über mich lästert, befindet sich in einer guten Position um mich mal dezent am Arsch zu lecken.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  09.10.2017, 17:51   # 944
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 808


hansschmidt ist offline
Betreff : Bundestagswahl 2017

In der Vergangenheit lief es, meiner Meinung nach, doch immer so:

Partei fuhr Verluste ein.
Resultag : Die Führungsriege trat zurück, um Platz für neue Köpfe, neue Ideen und neuen Strukturaufbau zu machen.

Bei dieser Wahl :
Trotz erdrutschartiger Verluste von CDU/CSU und SPD passiert NICHTS.

Der dummgesichtige Dobrindt wurde sogar noch befördert....

Da fällt einem nichts mehr ein.....
Antwort erstellen         
Alt  09.10.2017, 17:36   # 943
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 808


hansschmidt ist offline
http://www.politikversagen.net/

Kann man jeden Tag aufrufen. Da werden jeden Tag neue "Einzelfälle" aufgelistet.

Interessant auch der Beitrag vom Morgenmagazin.
Da kann unser Staat mal wieder zeigen, was er alles draufhat (leider vergisst er ganz gern, dass er nicht von Abdul, Mohammed und Hassan finanziert wird).

Ohne Worte.....

Antwort erstellen         
Alt  09.10.2017, 17:24   # 942
pax11
V.Horst
 
Benutzerbild von pax11
 
Mitglied seit 30. December 2010

Beiträge: 269


pax11 ist offline
Am Sonntag kommt höchstwahrscheinlich das nächste Brett für unsere Bundesmutti.

https://www.welt.de/politik/deutschl...ersachsen.html

Ab 18.10 Uhr hören wir wahrscheinlich wieder das so oft gebeutelte "Weiter so".....

Einbildung (oder Ignoranz, oder Größenwahn) ist halt auch eine Bildung.

Persönlich noch schlimmer finde ich aber die Arschkriecher im Bundestag, von denen niemand die Eier in der Hose hat, mal aufzubegehren.
Alles Lutscher, Sesselfurzer und Pöstchenschieber

Mal schauen, wie es weitergeht....

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.10.2017, 11:19   # 941
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.101


yossarian ist offline
Merkel und die USA

Satire auf die Unterwürfigkeit unserer Kanzlerin gegen die USA
http://www.der-postillon.com/2013/11...kritik-us.html
Der Artikel ist allerdings von 2013, als Obama noch Präsident war.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.10.2017, 12:19   # 940
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.101


yossarian ist offline
Unser Forumsphilosoph und Intelligenzbolzen schlägt wieder zu

Zitat:
zu Guttenberg: der hat den Doktortitel ja offiziell nicht mal geführt und auch Helmut Kohl blieb schließlich in Amt und Würden, obwohl da auch was war mit seiner Doktorarbeit, aber halt, richtig, damals war Frau Merkel ja noch bei der SED...
Gutti hat den Doktortitel geführt, z.B. auf seinem Namensschild an seiner BW-Uniform, als er Verteidigungsminister war. Einfach mal gugeln.
An Kohls Dissertation wurden nie ernsthafte Zweifel geäußert, außer mal in einem Scherzartikel. Du verwechselst ihn vermutlich mit Annette Schavan.
Angela Merkel war nie SED-Mitglied.
Aber, lieber Epi, verkündige ruhig weiter Deine Weisheiten. Schließlich sind wir per definitionem ein lustiges Forum. Und da darf man schon mal frisch von der Leber weg fabulieren.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  03.10.2017, 11:14   # 939
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 808


hansschmidt ist offline
Thumbs up

Bild - anklicken und vergrößern
1005.jpg  
Aus der Basler Zeitung vom 30.09.2017 :

Zitat:
Sie säte Wind und erntete Sturm

Eigentlich ist Angela Merkel abgewählt worden. Alle spüren das. Nur Angela Merkel nicht
Zitat:
8,6 Prozent. So viel hat ein amtierender deutscher Bundeskanzler noch nie in einer Wahl verloren, und noch nie hat ein deutscher Bundeskanzler, dessen Partei so abgestürzt ist, das politisch überlebt. Hätte Angela Merkel (CDU) Verstand, kennte sie die ungeschriebenen Gesetze der Demokratie, glaubte sie an die Bedeutung von Wahlen: Sie hätte längst ihren Rücktritt angeboten, so wie das üblich ist, wenn man das Wort Verantwortung ernst nimmt.

Denn niemand trägt mehr Verantwortung für die Pulverisierung der CDU, einer der einst mächtigsten und solidesten bürgerlichen Parteien Europas, als Angela Merkel, eine Frau, die ihr Leben in der DDR begann, weil ihr Vater die DDR offenbar mehr geschätzt hatte als die alte Bundesrepublik und einst in den 1950er-Jahren freiwillig von Hamburg in die DDR gezogen war. Zwar dürfte dieser evangelische Pastor kein Kommunist gewesen sein, aber besonders abgestossen fühlte er sich von ihnen auch wieder nicht.

Angela Merkel, das merkt man immer wieder, und ich sage das als ein Schweizer, der in der alten Bundesrepublik gelebt und studiert hat, Angela Merkel kennt diese alte BRD nur vom Hörensagen her, und vielleicht mag darin ein Grund liegen, dass sie die eigentliche Staatspartei dieser BRD, die Wirtschaftswunderpartei, die katholische Adenauer-Partei, so malträtiert und mit einer Mischung von Geringschätzung und Nonchalance zerstört hat.



Wenn der konservative Wähler seiner einst konservativen Partei die Loyalität gekündigt hat, dann ist kein Halten mehr.



Denn zerstört ist diese Partei, machen wir uns nichts vor. Gerade wir Schweizer, die wir die Pulverisierung der CVP und der FDP erlebt haben, wissen womöglich besser Bescheid. Eine bürgerliche Partei, zumal eine konservative, die zulässt, dass rechts von ihr eine Alternative entsteht, ist meistens dem Untergang geweiht, sofern sie sich nicht wieder deutlich nach rechts verschiebt, wozu gerade in solchen Zeiten der Krise oft die Kraft fehlt. Fast nie, soweit ich die Geschichte überblicke, gelang es Konservativen, die Konservativen zurückzugewinnen, die ihnen entlaufen waren.

Denn zum Konservativen gehört, dass er sich von seinen Politikern lange und geduldig misshandeln lässt und sie wählt und bestätigt und wählt – doch der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht: Wenn der konservative Wähler seiner einst konservativen Partei die Loyalität aufgekündigt hat, dann ist kein Halten mehr, dann verschwinden diese einst so treuen Wähler auf immer. Kein Wunder, geriet die bayerische CSU in Panik. «Rechts von mir» – so soll der grosse Franz Josef Strauss, der Jahrhundertpolitiker der CSU, einmal gesagt haben: «Rechts von mir steht nur Dschingis Khan.» Strauss wusste um die Gefahr, die in der rechten Tundra lauerte.

Rat der Ratlosen

Warum hat Merkel verloren? Wenn man in den vergangenen Tagen die Medien gelesen, gehört und gesehen hat, dann fiel auf, wie selten über Inhalte gesprochen wurde. Ob Journalisten, Politikwissenschaftler oder die Politiker selber: Als wäre die Bundestagswahl Teil der Sportberichterstattung, wurde bloss an Resultaten herumgedeutelt, der Trainer verdammt oder die Mannschaftsaufstellung auseinandergenommen; bald setzte man die Mannschaft neu zusammen und nannte sie nach einem wenig erfolgreichen Nationalteam aus der Karibik, Jamaika, ein Wort, das schon nur wegen seiner falschen Assoziationen, die es beim deutschen Solidbürger weckt, das ganze Elend zusammenfasst, das die einst solide CDU ergriffen hat:

Jamaika? Are you kidding me, würde der Amerikaner sagen, willst du mich auf den Arm nehmen? Wer dieses Wort hört, denkt an ausgelassene, aber zugedröhnte Rastas, die am Strand zu Bob Marley tanzen und dabei den Joint kreisen lassen. Aber Deutschland? Wenn diese Regierung aus Grünen, FDP (gelb) und CDU/CSU (schwarz) zustande kommen sollte, was durchaus offen ist, dann dürfte sie entweder bald scheitern oder den Niedergang der CDU beschleunigen.

Die Lage ist ernst, die alte Bundesrepublik ist untergegangen, doch die Experten, die diese Zeitenwende den von sich selbst überraschten Deutschen hätten erklären sollen, flüchteten sich ins oberflächliche Koalitionsgequake – wenige gingen darauf ein, welche Inhalte der Merkelschen Politik zur grössten Erschütterung des deutschen Parteiengefüges seit dem Zweiten Weltkrieg geführt haben.

Die CDU amputiert, die SPD, um 1863 gegründet, beinahe auf das Niveau von 1890 gebombt, als sie auf einen Wähleranteil von 19,8 Prozent kam, und in der Ruinenlandschaft blieb eine neue Partei stehen, die aus dem Nichts zur dritten Kraft im Parlament gemacht wurde: Wenn solche Dinge geschehen, dann ist politisch sehr viel geschehen. Die Deutschen müssen, wie zuvor die Briten und die Amerikaner, in einem Masse über den Status quo verärgert sein, dass es eigentlich unmöglich ist, zur Tagesordnung überzugehen. Jamaika? No, woman no cry, sang Marley. Nein, Frau, weine nicht.

Die AfD hat gewonnen, obwohl sie sich wie eine unzurechnungsfähige Partei aufführt und obwohl manche ihrer Exponenten wahlweise Dummes, Geschmackloses, Bedenkliches und Inakzeptables von sich gegeben hatten. Die AfD hat gewonnen, obschon die Partei von ihren Konkurrenten mit dem schlimmsten Vorwurf belegt worden war, den man in Deutschland einer Partei machen kann, dass sie nämlich eine ****-Partei sei – und obschon sie wenig dafür getan hat, solche Beschimpfungen zu widerlegen, hat diese maximal verteufelte und tabuisierte Partei 12,6 Prozent der Stimmen bekommen.

Das lässt erahnen, wie unermesslich die Misere sein muss, in der sich manche Deutsche fühlen. Hätte die AfD einen besseren Ruf, sie wäre womöglich bei 20 Prozent angelangt. Wird Merkel eine Jamaika-Regierung bilden, könnte die AfD diesen Wert in vier Jahren erzielen, sofern sie sich nicht selber im Chaos auflöst, was durchaus denkbar scheint.

Merkel, wie der Name schon sagt

Es gibt manche Gründe inhaltlicher Natur, warum diese AfD derart in die Höhe geschossen ist, doch selten kommt es vor, dass eine Politikerin allein so viel Schuld daran trägt. Angela Merkel hat das Desaster des Euro nie richtig gelöst, Angela Merkel hat die wirtschaftliche Blüte, die ihr Land seit geraumer Zeit erfährt, nie genutzt, um auch jenen Arbeit zu bringen, die sie verloren haben, statt Industrie zu fördern, indem sie eine mutige, liberale Politik betrieben hätte, überzog sie das Land mit Windrädern aus dem Mittelalter und betete mit den Grünen die Sonne an.

Angela Merkel hat schliesslich eine Politik gemacht, wie sie im ganzen Westen zu beobachten ist, wie sie überall scheitert und wie sie in höchstem Masse unpopulär ist: In den vergangenen 15 Jahren hat eine unkontrollierte und nie vom Wähler abgesegnete – geschweige denn gewünschte – Immigration von Millionen von Menschen unsere Länder auf eine Art und Weise verändert, wie wir uns das nie hätten vorstellen können.

Wer hat das zugelassen, wer hat das gewollt, wem soll das etwas bringen? Eine hoch bezahlte, gut ausgebildete Elite, die nie im gleichen Masse von den Folgen dieser Masseneinwanderung betroffen ist wie die meisten einfachen Bürger, sieht untätig zu, wenn Immigranten unseren Sozialstaat zweckentfremden, verwöhnte Politiker, die mit Begleitschutz unterwegs sind, muten uns importierte Kriminalität und Terror zu und reden deren Auswirkungen schön, wenn sie uns darüber nicht ganz im Dunkeln lassen; angeblich vernünftige Staatsmänner lassen zu, dass sich unsere Gesellschaften vollkommen umwälzen, ohne Rechenschaft darüber abzulegen, inwiefern uns das gut tut oder uns Bürgerkriege bringt, ja, gewisse Politiker, wie vor allem Angela Merkel, haben diese Umwälzung sogar forciert – ohne irgendjemanden zu fragen, kein Parlament, kein Kabinett, keine EU, keinen einzigen deutschen Bürger.

Selten hat eine Politikerin so selbstherrlich entschieden, dass ihr Land ein anderes werden soll – und selten hat eine Bundeskanzlerin vom Wähler ein so unmissverständliches Urteil empfangen, was er davon hält. 8,6 Prozent. Nur Angela Merkel scheint die Bedeutung dieser Zahl noch nicht begriffen zu haben.

Es ist dies vielleicht die bitterste Ironie: Dass eine Politikerin, die so friedfertig auftritt, dass sich niemand zu fürchten braucht, Europa dermassen destabilisiert hat. Als die Israeliten Gott vergessen hatten, kündigte der Prophet Hosea ihnen zahllose Strafen an:

«Denn sie säen Wind und werden Sturm ernten. Ihre Saat soll nicht aufgehen; was dennoch auf-wächst, bringt kein Mehl; und wenn es etwas bringen würde, sollen Fremde es verschlingen.» Vielleicht sollte Merkel, die Tochter des Pastors, wieder einmal in der Bibel lesen. Und dann abtreten. (Basler Zeitung)

Erstellt: 30.09.2017, 07:53 Uhr
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2017, 09:53   # 938
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.486


Epikureer69 ist offline
@pax11

ich sprach ja auch von "halbwegs ernstzunehemen".

Außerdem sprechen wir bei Wulff, nicht von Behauptungen im Nachhinein, sondern immerhin von einem Gerichtsurteil, einschließlich vorangegangener Beweisaufnahme.

Koch, Schwarzgeld, passt doch zu den "Schwarzen", hatte Kohl nicht auch sowas am laufen ?

zu Guttenberg: der hat den Doktortitel ja offiziell nicht mal geführt und auch Helmut Kohl blieb schließlich in Amt und Würden, obwohl da auch was war mit seiner Doktorarbeit, aber halt, richtig, damals war Frau Merkel ja noch bei der SED...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2017, 09:34   # 937
pax11
V.Horst
 
Benutzerbild von pax11
 
Mitglied seit 30. December 2010

Beiträge: 269


pax11 ist offline
Aber was waren denn das für Leute :

zu Guttenberg : ein Betrüger ("in mühevollster Kleinstarbeit...")
Koch : Schwarzgeld/Spendenaffäre
Wulff : korrupt (ob wirklich alles nur laue Luft war, wie im nachhinein behauptet, bleibt
dahingestellt)

Von dem Geschwätz eines Taubers wird mir schlecht.
Tillich oder Laschet wären evtl. was.
Unter Merkel haben diese beiden ihr Karriereende bereits erreicht.

Bei Merkel gilt halt : Von der (Stasi-)Pieke halt gelernt.
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2017, 08:40   # 936
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.486


Epikureer69 ist offline
Anzumerken

wäre noch, dass das ja kein Wunder ist, da es Frau Merkel, in den Jahren ihrer Kanzlerschaft, wunderbar gelungen ist, sämtliche halbwegs ernstzunehenende parteiinterne Konkurrenten (Die Herren zu Guttenberg, Wulff, Koch usw. lassen grüßen) politisch zu "exekutieren".

Tja, sowas lernt man halt bei der SED...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2017, 08:13   # 935
pax11
V.Horst
 
Benutzerbild von pax11
 
Mitglied seit 30. December 2010

Beiträge: 269


pax11 ist offline
Schon dreist....

Nach jedem Attentat unisono der Spruch : "Wir trauern um die Opfer.... / Unsere Gedanken sind bei den Opfern....."
(Es ändert sich : NICHTS)
Fazit: synchrones Politikergeschwafel)

"Wir haben verstanden..."'
(Es wird sich ändern : NICHTS)
Fazit : Seehofer hätte nur für seine Mimik den Oscar verdient.

Die SPD:
Auch wenn Schulz vielleicht nur ein vorgeschobener Buhmann war. In den ersten Statements hat er
"mit Eiern" reagiert.
Vielleicht wären die Wahlen ganz anders ausgegangen, wenn er öfters schon vorher mal, wie in seinem ersten Statement nach der Wahl, auf Distanz zu Merkel gegangen wäre, anstatt Schmusekurs par excellence
zu fahren.

Die Krönung unserer Weltenkanzlerin :
"Ich kann nicht erkennen, was wir jetzt anders machen müssten..."
In der Vergangenheit wurde bei einem Absturz von 8,5% immer die komplette Führungsriege
ausgetauscht. Mit Recht.
Frage : Ist unsere Bundesmutti komplett abgehoben ?
Ist der Rest der Partei von Merkel abhängig oder ihr hörig?

Für mich ist das nicht nachvollziehbar.



Fazit:
Ich kann es nicht mehr hören und diese Riege von "Volksvertretern" haben sicher nichts verstanden.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.10.2017, 04:37   # 934
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.342


maexxx ist gerade online
Zitat:
nur 1949(!) und das waren wirklich noch "andere Zeiten" gab es weniger Zustimmung...

Aber 2009 mit 33,8% (2017: 32,9%) auch nicht wirklich viel mehr.
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2017, 04:30   # 933
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.157


Aligator ist offline
@SPD "Kanzlerinwahlverein"

Nur mal die Fakten, falls das noch jemanden interessieren sollte

SPD-Ergebnisse:
BTW 1998 40,9 % 20.181.269 Wähler - HelmutKohls Ende
BTW 2002 38,5 % 18.488.668 Wähler
BTW 2005 34,2 % 16.194.665 Wähler
BTW 2009 23,0 % 9.990.488 Wähler
BTW 2013 25,7 % 11.252.215 Wähler - Erfolg als Opposition ;-)
BTW 2017 20,5 % 9.538.367 Wähler
https://de.wikipedia.org/wiki/Sozial...isse_seit_1949

kann man einen Niedergang besser beschreiben?

Frau Merkel konnte wenigstens einem historischen Tiefpunkt ausweichen, warum auch immer....

Union-Ergebnisse:
2013 bekam Sie noch 41,5 % - 18.165.446 Wählerstimmen
jetzt mit 15.315.576 (32,9 %) fast 3 Millionen weniger

nur 1949(!) und das waren wirklich noch "andere Zeiten" gab es weniger Zustimmung...

https://de.wikipedia.org/wiki/Unions...wahlergebnisse
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2017, 02:21   # 932
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.101


yossarian ist offline
Oh mei, der Epi

Und 1969 hatte Brandt eigentlich auch verloren, wenn auch knapp. Da sich aber in der FDP Scheel gegen Genscher durchsetzte, wurde Brandt Kanzler. Erst 1972 wurde die SPD stärkste Partei.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2017, 00:04   # 931
ralf1912
 
Mitglied seit 29. May 2009

Beiträge: 60


ralf1912 ist offline
Ausnahmen ...

... bestätigen die Regel:

Zitat:
Da es ein ungeschriebenes Gesetz zu sein scheint, dass einer der einmal dieses Duell verloren hat, keine zweite Chance erhält, ...
1961 Brandt gegen Adenauer, 1965 nochmal gegen Kiesinger; 1976 Kohl gegen Schmidt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.10.2017, 08:50   # 930
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.486


Epikureer69 ist offline
Martin Schulz, oder "they never come back"

Martin Schulz ist doch auch nur ein weiteres Beispiel, in der Reihe der "Alibi-Kandidaten".

Das heißt, immer wenn eine der beiden großen Volksparteien, aufgrund der allgemeinen Gemengelage, keinerlei Aussicht sah wirklich den Kanzlerposten erringen zu können, dann kriegte immer einer die "Chance", den man bis dahin kaum kannte, oder den man sonst aus anderen Gründen, nie aufgestellt hätte.

Da es ein ungeschriebenes Gesetz zu sein scheint, dass einer der einmal dieses Duell verloren hat, keine zweite Chance erhält, halten sich alle, die theoretisch das Format dafür hätten solange zurück bis die Zeiten für die eigene Partei günstig stehen. Deshalb hat Gabriel auch diesmal bereitwillig für Herrn Schulz Platz gemacht und der war zu blöd das zu kapieren, hat sich geschmeichelt gefühlt und ist angetreten, mit dem Ergebnis, dass er eine historische Pleite für die SPD eingefahren hat.

Weitere Beispiele, bei beiden großen Parteien, für dieses Taktieren wären: Franz Josef Strauß für die Union, Rudolf Scharping für die SPD, Edmund Stoiber für die Union, als Frau Merkel noch nicht etabliert genug war, um sich sicher sein zu können usw.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  29.09.2017, 18:26   # 929
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.610


stb99 ist offline
Zitat:
Was wäre, wenn es zu keiner Einigung zwischen FDP, Grün, CDU-CSU kommt.
Sehe dies ja als sehr schwierig.
...
Und wenn dann wieder die SPD in Erwägung gezogen wird.
Ich halte es durchaus für denkbar, dass das ganze ein abgekartetes Spiel ist und wir hier nur die Show, die man darum macht, sehen. Erst recht, nachdem man nun schon angekündigt hat, dass es Monate dauern wird, bis eine neue Bundesregierung steht.

Vorne haut man sich in die F*esse und macht den Rückzieher. Im Hinterstübchen kuschelt man vielleicht schon munter drauf los und wartet, bis man nach ein paar Monaten Show als der große Retter auftreten kann.

Ebenso möglich, dass man hofft, dass sich die AfD zerlegt, um dann postwendend Neuwahlen zu starten. Auch denkbar, dass man das Jahr bis zur Landtagswahl in Bayern überbrücken will, damit Horst danach noch irgendwie weitermachen und als Bettvorleger alles abnicken kann. Also tut man so als ob.


Zu dem verlinkten Artikel kann man nur sagen, dass man sich nicht zu früh freuen sollte. Ob bei Maas und Co. bessere nachkommen ist fraglich und zudem wird übersehen, dass die Union das alles mit abgenickt hat.

Zitat:
Der Schulz wird sich vielleicht auch nicht so leicht halten können.
Gut möglich, dass man den Schulz als Prügelknabe für Gabriel vorgeschickt hat. Die Niederlage war abzusehen, also holt man einen, der dringendst auf der Suche nach einem neuen Posten ist, weil man ihm den alten gestrichen hat. Der ist dann natürlich auch an allem dran Schuld und hinterher kann man wieder auftauchen.
Antwort erstellen         
Alt  29.09.2017, 17:40   # 928
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.132


E.B. ist offline
Zitat:
Was wäre, wenn es zu keiner Einigung zwischen FDP, Grün, CDU-CSU kommt.
"Halt mal kurz mein Bier!" sagt die SPD, und ist schon wieder angetreten zum Umfallen...

quod erat demonstrandum
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Antwort erstellen         
Alt  29.09.2017, 16:16   # 927
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 805


el_coyote ist offline
"in die fresse"

egal wer das sagt, dieser spruch ist nicht lustig, nur primitiv. alles andere als "entschuldigung, ich hab mich im ton vergriffen" machts nur noch schlimmer. für ähnlich dumme, aber niederschwelligere verbale entgleisungen warn bislang vor allem die csu generalsekretäre zuständig. nix nachamenswertes, wie ich meine


alte sozis werden sich nach wehners "sie tüffeltoffel" sehnen...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.09.2017, 11:07   # 926
LudwigHirsch
Outlaw
 
Benutzerbild von LudwigHirsch
 
Mitglied seit 10. December 2003

Beiträge: 1.647


LudwigHirsch ist offline
Was wäre, wenn es zu keiner Einigung zwischen FDP, Grün, CDU-CSU kommt.
Sehe dies ja als sehr schwierig.
Der Schulz wird sich vielleicht auch nicht so leicht halten können.
Und wenn dann wieder die SPD in Erwägung gezogen wird.

Und so spinne ich den Draht weiter,
die SPD nur ohne Merkel in eine zur Rettung der Nation dienende Koalition eintreten würde ?

Da dürfte wirklich noch einiges an Pulver im Horn liegen, meine ich.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.09.2017, 09:02   # 925
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.486


Epikureer69 ist offline
@stb99

"Sprachlich ungenau", ist eigentlich für das "Ab morgen kriegen sie in die Fresse."-Zitat von Frau Nahles nicht ganz richtig, es ist sogar ziemlich präzise, wenngleich sie inhaltlich nicht näher erläutert hat, wer und warum, was in die "Fresse" kriegt.

Nichtsdestotrotz gebe ich Dir darin recht, dass das absoluter "AfD-Jargon" ist, aber meine persönliche Meinung zu Frau Nahles habe ich, lange vor der Wahl, bereits, in dem Thread "Quo vadis SPD...ist die Sozialdemokratie ein Auslaufmodell?", unter Beitrag #25, ausführlich zum besten gegeben.

Figuren wie Frau Nahles, mit ihrem Faible für unsinnige "Minderheitenpolitik", sind für mich eben der Grund für die Krise der Sozialdemokratie.

Ganz allgemein möchte ich noch folgendes anmerken. in den politischen Threads hier taucht, wie auch in Deinen letzten Beiträgen, immer wieder der Vorwurf auf, dass jeder der Kritik an der aktuellen Flüchtlingspolitik von Frau Merkel übt, immer gleich mit dem N-Wort "bedroht" würde. Dem möchte ich, zumindest für meine Person klar widersprechen. Ich habe nie ein Hehl daraus gemacht, dass ich mit dieser Politik, vor allen Dingen mit der peinlich mangelhaften organisatorischen Umsetzung, keinesfalls zur Gänze zufrieden bin.

Nur wer seine Kritik, an dieser Politik, im "N-Wort-Jargon" entäußert, egal ob Privatmann oder Politiker, darf sich auch nicht wundern, wenn dieses auf ihn zurückfällt.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  28.09.2017, 21:26   # 924
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.610


stb99 ist offline
Zitat:
Man lasse A.M. etwas Zeit, vielleicht 1-2 Jahre um ihren Abgang in Würden zu organisieren. Das hätte Format.
Der Zeitpunkt, an dem Merkel ihren Abgang in Würden hätte bestreiten können, ist längst vorbei.

Merkel ist das Hauptproblem, hält sich aber für die Lösung. In ihrer Partei gibt es keinen, der einen A**** in der Hose hat und versucht, sie zu stoppen.

Merkel wird wie ihr ehemaliger Staatsratsvorsitzender dann von ihren eigenen Leuten abgesägt werden und erst dann, wenn für diese nicht mehr zu übersehen ist, dass sich die eigene Macht auf ein Minimum reduziert hat.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.09.2017, 20:03   # 923
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 808


hansschmidt ist offline
ein Kommentar eines Lesers von "Tichys Einblick".

Zitat:
Gab es je einen Justizminister (der die Internet-Zensur eingeführt hat), gab es je eine Verteidigungsministerin (die die ihr unterstellte Armee diskreditiert hat), gab es je eine Familienministerin (die linksfaschistische Vereine finanziert hat), gab es je einen Kanzleramtsminister (der dem Souverän von der Wahl abgeraten hat), gab es je eine Integrationsministerin (die den Souverän in den Islam integrieren will), gab es je ... eine Kanzlerin, die deutsches und europäisches Recht vergewaltigt hat und dennoch weiter regieren soll? Ich glaube nicht!
Trifft wohl auch den Nagel auf dem Kopf!!
Antwort erstellen         
Alt  28.09.2017, 20:00   # 922
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 808


hansschmidt ist offline
Diesen Artikel

https://www.tichyseinblick.de/kolumn...eder/maas-ade/

sollte man gelesen haben.
Antwort erstellen         
Alt  28.09.2017, 19:53   # 921
pax11
V.Horst
 
Benutzerbild von pax11
 
Mitglied seit 30. December 2010

Beiträge: 269


pax11 ist offline
Zitat:
Ein kleines Wortspiel - Angela Merkel (AM)

AM Erika = Amerika
Wenns nicht so traurig wäre, könnte man direkt darüber schmunzeln....

---

Zitat:
Man lasse A.M. etwas Zeit, vielleicht 1-2 Jahre um ihren Abgang in Würden zu organisieren. Das hätte Format.
Wer spricht denn bei dieser Frau von Format?
Historisches Tief einfahren und dann die freche Meinung äußern, dass das Wahlziel erreicht sei.

AM müsste ihre Politik in genau den Punkten ändern, weswegen die CDU/CSU das historische Tief eingefahren hat.

Und das wird nicht passieren, denn Merkel ist fehlerfrei.
Antwort erstellen         
Alt  28.09.2017, 18:37   # 920
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.342


maexxx ist gerade online
Abseits der kontroversen Diskussion.


Man lasse A.M. etwas Zeit, vielleicht 1-2 Jahre um ihren Abgang in Würden zu organisieren. Das hätte Format.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:21 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)