HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  

































Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  02.10.2017, 13:42   # 1
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.449


SalonPatrice ist gerade online
Krieg gegen den Bürger - oder Bürgerkrieg ?

ohne Worte.................ich bin entsetzt.



__________________

Anders als andere

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  01.11.2017, 12:30   # 20
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 470


sar30 ist offline
stb99 beitrag 19
Zitat:
Die Frage ist doch, warum die (der euweite separatismus, sar30) seit ein paar Jahren so hoch kocht.
im schutze der eu kann man es ja mal, einigermaßen ohne große gefahr für leib und leben, probieren.
in voreuzeiten und heutigen nichteuländer dagegen, wurde und wird man schnell füsiliert.
Antwort erstellen         
Alt  01.11.2017, 10:19   # 19
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.610


stb99 ist offline
Zitat:
Er hat die erwartete Ausrufung der Unabhängigkeit verschoben. Bis heute.
Die Frage ist doch erst einmal, wie die Stimmung dazu überhaupt aussieht. Die Befürworter der Unabhängigkeit sieht man und sie schreien seit Jahren laut rum. Die Gegner verhalten sich eher still. Zwar wird jede Seite behaupten, die Mehrheit zu repräsentieren, aber die Befürworter einer Unabhängigkeit sind wohl in der Minderheit. Daran ändert auch ein Pep Guardiola nichts, auch wenn er noch ein paar Sportfunktionäre dazu drängt, um nicht zu sagen erpresst, dafür zu werben.

Zitat:
Man kann darüber nur spekulieren, warum ihm "die Knie weich geworden sind".
Ihm könnte auch bewußt (geworden) sein, dass die Unterstützung für ihn nicht so groß ist, wie er es darstellt. Seine Regierung oder das, was sich so nennt, ist nichts weiter als ein Sammelsurium von unterschiedlichsten (Splitter-)Gruppen am linken und rechten Rand des Spektrums, die alle irgendwo was von Unabhängigkeit reden, aber sonst nichts gemeinsam haben.

Wer pokert, kann verlieren. Entweder hat er sein Tun nicht bis zu Ende gedacht oder darauf gehofft, dass man wie immer in der Vergangenheit etwas Geld bekommt, damit die Sache wieder einmal beendet ist. Vielleicht hat er auch darauf gehofft, dass man keinen Präzedenzfall in der Anwendung des Paragraphen 155 schaffen will.

Er hat verkannt, dass in Spanien die Zeiten, wo PP und PSOE die Politik unter sich ausgemacht haben vorbei sind und es mit Podemos und den Ciudadanos noch zwei weitere, wesentliche Kräfte gibt. Auch und gerade letztere haben auf Massnahmen gedrängt, wo Rajoy noch gezörgert hat.

Nachdem Puigdemont viel angekündigt hat, dürfte der Druck seiner eigenen Leute ins Unvermessliche gewachsen sein, so dass seine einzige Chance, nicht komplett zu verlieren, nur noch darin bestand, weiterzumachen.

Fazit ist, dass er ist der typische Politiker der heutigen Tage ist, die den Mund weit aufreißen und dann abhauen, wenn es heiß wird. Das Volk lässt man wie üblich mit der Sch**ße zurück, die man angerührt hat. Egal, wie es ausgeht. Der Abzug der Firmen wird bleiben und die Einbrüche im Tourismus sind auch erst einmal da.


Zitat:
er hat seinen Job eben nicht getan. Jedenfalls nicht im Sinne der separatistischen Bewegung und deren Anhänger.
Die katalonische Unabhängigkeitsbewegung ist nicht neu. Wahrscheinlich existiert sie schon in irgendeiner Form seit 1714 oder noch länger. Man kann auch mal in die spanische Geschichte in den Jahrzehnten vor dem Bürgerkrieg schauen. Die Frage ist doch, warum die seit ein paar Jahren so hoch kocht. Sind es wirklich die Katalanen, die sich nicht mehr von der Regierung in Madrid bevormunden lassen wollen oder stecken da noch ein paar Unterstützer im Hintergrund dahinter? Und hängt es wirklich nur mit der spanischen Finanz- und Wirtschaftskrise zusammen, oder sind beide Dinge sogar in der Form verwandt, dass sie von außen getriggert sind. Leute, die ein Interesse daran haben, Staaten zu destabilisieren und in ihre Einzelteile zu zerlegen, weil sich kleinere Staaten leichter erpressen lassen als große, dürften nicht fehlen. Selbst wenn das nicht klappen sollte, so ist man erst einmal mit sich selbst beschäftigt und kommt nicht auf die Idee, sich um etwas anderes zu kümmern.

Mit seiner Flucht zeigt er aber nur, dass es ihm nicht primär um Unabhängigkeit geht, sondern um etwas anderes. Im harmlosesten Fall ist es die Ablenkung von seinen korrupten Machenschaften. Ein Plan steckt sicher nicht dahinter, sonst wären wenigstens seine engsten Umgebenen informiert. Wäre er wirklich der Unabhängigkeitskämpfer, der er angeblich sein will, so wäre er auf seinem Posten geblieben und würde das, was da kommt, für sich und seine Ziele ausschlachten. Sofern da überhaupt etwas käme. So sitzt er nun als erbämliches, kleines Würstchen in Brüssel und faselt etwas von "fairen Prozess".

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.11.2017, 08:22   # 18
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.449


SalonPatrice ist gerade online
Zitat:
Nun, womöglich hat Puigdemon seinen Job getan. Mit dem Ausrufen der Unabhängigkeit - hat Puigdemon der spanischen Regierung die einzige legale Möglichkeit gegeben
er hat seinen Job eben nicht getan. Jedenfalls nicht im Sinne der separatistischen Bewegung und deren Anhänger.
Er hat die erwartete Ausrufung der Unabhängigkeit verschoben. Bis heute.
Und hat sich stattdessen abgesetzt.

Man kann darüber nur spekulieren, warum ihm "die Knie weich geworden sind".
__________________
Anders als andere
Antwort erstellen         
Alt  01.11.2017, 08:06   # 17
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.102


yossarian ist gerade online
Nette Italiener - böse Deutsche

Zitat:
Legion Condor schon vergessen?
Die Legion Condor ist nicht vergessen, aber in den Diskussionen über Spanien, Katalonien etc. wird die Rolle Italiens fast immer vergessen, auch in internationalen Foren.
Wie eine israelische Quelle bestätigt, war die Beteiligung der italienischen Schwarzhemden (Vorbild für die SS) im Spanischen Bürgerkrieg ab 1936 deutlich größer als die der Legion Condor. Da aber die Italiener grundsätzlich nett und die Deutschen grundsätzlich böse zu sein haben, wird deren Rolle gerne heruntergespielt bzw, gleich ganz verschwiegen.
Empfohlene Lektüre: Hans Woller: Mussolini, der erste Faschist. https://hpd.de/artikel/erste-faschist-12804
Mussolini forderte als erster öffentlich, Juden zu töten und betrieb eine faschistische Internationale, ähnlich der sowjetischen Komintern. Seine Hauptmätresse war eine verheiratete liberale Jüdin, die er - ganz Gentleman - vor Verfolgung schützte, nicht aber ihre Familie.
Der Aufstieg Mussolinis wurde vom britischen Auslandsgeheimdienst MI6 (James Bonds Arbeitgeber) finanziert.
Das ist alles so bizarr, dass ich mich frage, warum noch niemand daraus einen abendfüllenden Film gemacht hat. Aber der würde nicht in gängige Schemata passen.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  01.11.2017, 01:07   # 16
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.343


maexxx ist offline
Gedankenspiele

Nun, womöglich hat Puigdemon seinen Job getan. Mit dem Ausrufen der Unabhängigkeit - hat Puigdemon der spanischen Regierung die einzige legale Möglichkeit gegeben, den Artikel 155 der spanischen Verfassung zu aktivieren und der wirtschaftsstarken Region Katalonien (ca. 25% der Wirtschaftskraft Spaniens) die Autonomie abzuerkennen, und damit die katalanischen Finanzen denen der spanischen Finanzen noch näher zu bringen.


Er flieht nun ausgerechnet nach Brüssel - mal schauen, ob er nun das Betreiben auf Unabhängigkeit aus dem Exil weiter betreibt, oder alles einschlafen lässt.
Antwort erstellen         
Alt  31.10.2017, 22:20   # 15
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.132


E.B. ist offline
Zitat:
Spanien hat das Glück, nicht Serbien zu sein. Nicht, dass man plötzlich das Land bombardiert.
Legion Condor schon vergessen? Hoffentlich macht Mutti keinen Scheiss um von Schwierigkeiten bei der Regierungsbildung abzulenken. Und nicht nur Mutti, auch die NATO.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Antwort erstellen         
Alt  31.10.2017, 18:16   # 14
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.610


stb99 ist offline
@maexx

Zitat:
Seit wann ist der "Maidan" etwas Schlimmes?
Bekanntlich muss es nicht das selbe sein, wenn zwei das selbe machen.

Je nachdem, wie es einen in den Kram passt, kann ein und das selbe einmal was ganz Gutes und einmal was ganz Schlechtes sein.

Spanien hat das Glück, nicht Serbien zu sein. Nicht, dass man plötzlich das Land bombardiert.
Antwort erstellen         
Alt  31.10.2017, 17:04   # 13
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.343


maexxx ist offline
Zitat:
Ist das Zufall oder will man diese Eskalation?
Eine spannende Frage. Für wen hat Puigdemon nun "gearbeitet"?

Da gibt es ja zwei denkbare Möglichkeiten.
Antwort erstellen         
Alt  29.10.2017, 03:40   # 12
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.343


maexxx ist offline
Da wird jetzt plötzlich vor einem "katalanischen Maidan" gewarnt.

Wie jetzt? Seit wann ist der "Maidan" etwas Schlimmes? Ich dachte immer, der bringt Demokratie, Freiheit und Menschenrechte - seltsam

Zitat:
Barcelona
Warnung vor dem "katalanischen Maidan"
Zitat:
Es könnte aber auch sein, dass es nicht beim relativ friedlichen Widerstand bleibt. Sprecher von Puigdemonts Partei sagen: "Es wird wohl leider Unruhen geben." Eine Warnung des Real Instituto Elcano lässt erschaudern: Die unabhängige Denkfabrik warnt vor einem "katalanischen Maidan" - in Anspielung auf den blutigen Ukraine-Konflikt mit rund 100 Toten Anfang 2014.
http://www.rp-online.de/politik/warn...-aid-1.7172624
Antwort erstellen         
Alt  07.10.2017, 19:21   # 11
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 805


el_coyote ist offline
bei nem besuch -vor dem einsatz der guardia civil- in nem von latinas dominierten puff, die alle schon in madrid und barcelona geschafft hatten, war die meinung über die catalanischen abspaltungsideen unisono: "una tonteria infantil".

wenns geht, soll die eu sich raushalten. ich teile die meinung der huren und denk, eine wie auch immer geartete einmischung aus brüssel im jetzigen moment, würde diese schnapsidee nur aufwerten.
Antwort erstellen         
Alt  03.10.2017, 21:02   # 10
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.343


maexxx ist offline
In D sieht man ähnliche Vorbereitungen.

So wurden die Tage nach der Bundestagswahl auf ostdeutschen Autobahnen vermehrt Transporter mit Radpanzern gesichtet. Also gen Osten in D.

Ansonsten sind diese Transporte eher unüblich, es sei denn zu Manövern.
Antwort erstellen         
Alt  03.10.2017, 08:48   # 9
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 542


Gwambada Uhu ist offline
Zitat:
Ich habe das Thema angerissen, weil ich diese Art von Polizeigewalt nicht nur für überzogen halten, sondern auch entsetzt bin, wie gegen friedliche Bürger vorgegangen wird.
tja ... einfach nur skandalös aber absehbar, nachdem die Regierung in Madrid Polizeieinheiten aus ganz Spanien in Marsch gesetzt und die Katalanische Polizei kurz vor dem Referendum einfach dem spanischen Innenministerium unterstellt hat ... das Ganze wird der Unabhängigkeitsbewegung eher noch Vorschub geben ... inwieweit das so von den Katalonen geplant war ... ich glaube ja. Schwach auch die Rolle der EU die das Ganze nach Aufruf zur Vermittlung einfach mal mit "geht uns nichts an, innerspanisches Problem" ... einfach nur schwach... schau mer mal ob es immer noch eine innerspanische Angelegenheit ist wenn dort die Unabhängigkeitsbewegung im Garten wieder ihre Schnellfeuergewehre ausbuddelt ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.10.2017, 06:50   # 8
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.449


SalonPatrice ist gerade online
Zitat:
ob da der blick so ungetrübt war ?
vermutlich hast Du recht.
Yossarian hat es ja auf den Punkt gebracht.
Und da er Zeitzeuge ist bzw. vor Ort war, wird es wohl auch so gewesen sein.

Aber ich meine, man darf gespannt sein, wie sich die Lage in Spanien nun entwickelt.
Ich habe das Thema angerissen, weil ich diese Art von Polizeigewalt nicht nur für überzogen halten, sondern auch entsetzt bin, wie gegen friedliche Bürger vorgegangen wird.

Meine Ansichten zu den zukünftigen Entwicklungen in Europa bzw. auf dem Globus habe ich ja bereits kundgetan. Auch wenn meine Meinung hier nicht bei jedermann auf Akzeptanz gestoßen ist, so sehe ich mich im vorliegenden Fall bestätigt, daß der "Zug" genau in diese Richtung fährt.
__________________
Anders als andere
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.10.2017, 22:10   # 7
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 805


el_coyote ist offline
als vor etwa 2 jahren die autonomieidee gefüttert wurde, kamen aus restspanien in den sozialen netzwerken boykottaufrufe auf waren aus katalonien (zb freixenet sekt). die ansässigen international/ eu orientierten konzerne warn (und sind) nicht glücklich über diese entwicklung. es wurde auch wieder ruhiger, vielleicht deswegen ?

gestern: die wahl der mittel zur verhinderung dieser -ich meine: diffusen- sezessionistischen ideen seitens der regierung ist allerdings mehr als kontraproduktiv.

wackersdorf: pardon, @loreni, ich glaub das hast du nicht von hinterm bauzaun, sondern von hinterm antifaschistischen schutzwall aus beobachten können. ob da der blick so ungetrübt war ?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.10.2017, 22:04   # 6
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.102


yossarian ist gerade online
Zitat:
Anfangs war es das sicher. Aber dann entwickelte es sich zu einer Schlacht zwischen autonomen und gewaltbereiten Bürgerbewegungen einerseits und der Staatsmacht andererseits.
Das stimmt nicht. Gewalt gab es nur bei den ersten Demonstrationen. Dann änderte die Polizei, auch wegen der negativen Presse, die Taktik. Die letzten Demonstrationen 1988 verliefen weitgehend friedlich. Ich sprach auf einer der späteren Demonstrationen den Polizeiführer an und drückte meine Anerkennung aus. Er sagte nur: Wir haben auch dazugelernt.
Man muss auch zugeben, dass einige Demonstranten die Polizei vorsätzlich provozierten und dann Dresche bekamen.
Am schlimmsten traf es die Bauern in der Gegend. Lauter friedliche Oberpfälzer, aber die hatten fast täglich die Polizei im Haus.
Eine gute Doku des BR, nach 30 Jahren:
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.10.2017, 17:53   # 5
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.449


SalonPatrice ist gerade online
Zitat:
Wackersdorf. War genau das gleiche.
Anfangs war es das sicher. Aber dann entwickelte es sich zu einer Schlacht zwischen autonomen und gewaltbereiten Bürgerbewegungen einerseits und der Staatsmacht andererseits.

Der Streik wird morgen bereits ausgerufen in Katalonien.

Ich denke, daß die Antifa und gewaltbereite Gruppen nur darauf gewartet haben.
Es wird krachen in der Region.
Die Zündschnur ist angezündet.
__________________
Anders als andere
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2017, 17:10   # 4
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.132


E.B. ist offline
Wackersdorf. War genau das gleiche. Die Partei, die das verbockt hat regiert noch heute.

Die Katalanen haben m.E. nur eine Wahl: Generalstreik!

2..3 Wochen nix arbeiten, bis die ersten Gewinnwarnungen über den Ticker gehen und die erste Ratingagentur den Ausblick für Spanien auf negativ stellt. Die spanischen Banken stehen ja alle mit dem Oberkörper über dem Abgrund.

Und dann kann ehrlich verhandelt werden:
entweder Austritt und die Ochsentour, bis man wieder in der EU ist
oder volle Autonomie und den Großteil des Geldes selbst behalten dürfen und Rajoy als Knastbruder in Barcelona.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2017, 16:39   # 3
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.449


SalonPatrice ist gerade online
Es geht mir um dieses unangemessene Aggressionspotential der Guardia Civil.
Man hat es mit "normalen" Bürgern zu tun.............das sieht man auf den zahlreichen Aufnahmen. Alte Menschen, Frauen, Kinder usw.
Diese wollten offensichtlich an diesem Referendum teilnehmen.

Auch wenn das Referendum durch das Verfassungsgericht als unzulässig eingestuft wurde.........was zum Teufel geht in diesem Polizisten vor?

Die Menschen heben die Hände hoch...........und werden dafür mit einem oder mehreren Stockschlägen ins Gesicht oder auf den Kopf u.a. bedient.

Das sind keine gewaltbereiten "Protestierer" oder gar Anhänger eines "Schwarzen Blockes". Das sind ganz normale Bürger!!!!

Ich bin schockiert über diese Auswüchse.
Und ich befürchte, daß die Bevölkerung sich das nicht gefallen lassen wird.



Ist das Zufall oder will man diese Eskalation?

Im übrigen wird die katalonische Bürgerrechtsbewegung finanziell von dem "ehrenwerten" George Soros unterstützt.



https://www.blick.ch/news/ausland/ka...id7404452.html





http://www.stern.de/politik/referend...--7644932.html
__________________
Anders als andere

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.10.2017, 16:27   # 2
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.102


yossarian ist gerade online
Wenn viele Katalanen bis jetzt noch in der Unabhängigkeitsfrage schwankten, sind sie jetzt fast alle dafür.
Hier unsere Kanzlerin beim Tätatät mit ihrem Spezi Rajoy. http://images.eldiario.es/cultura/Ma...01_0786_18.jpg
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von





B24 (Bannertausch)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:50 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)