HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur


+++ 10 Jahre FKK Hawaii Party am Freitag den 21.09.2018 +++
Jede Menge Spaß, leckeres Essen, Drinks, 10er/5er Kartenverlosung, sexy Samba Tänzerinnen, und fi**** bis zum Umfallen...


   
Meine Frau, die Hure ...

gratiszeiger.com | loquidoki.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern > FKK Hawaii - Ingolstadt
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen























LH Erotikforum





Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  19.10.2008, 18:42   # 1
Avantgardist
jetzt erst recht
 
Benutzerbild von Avantgardist
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 4.117


Avantgardist ist offline
Post FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_5.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_2.jpg  

Hallo Freunde,
ich hab mir das heute nachmittag mal angeschaut. bin kurz vor 14 Uhr eingelaufen, es waren ca 15 Mädel und knapp 10 Dreibeiner anwesend. Nach einem kurzen Rundgang - die Räumlichkeiten sind ja genug beschrieben - habe ich mich erst mal mit einigen Mädel unterhalten, der Tenor war, dass sie einfach am ersten Tag nicht alle gewusst hätten, was Sache ist.
Später konnte ich mich mit Marc unterhalte, und der stellte das richtig: Im Zuge der Eröffnung, glaubten einige der Mädel, sich entgegen den Absprachen zusätzlich was dazuverdienen zu können. Die Schuldigen wurden eruiert und nach Hause geschickt, ab sofort ist der Standard gleich dem des ColA. Danke, Marc, für das offene und klärende Gespräch.
Natürlich habe ich auch die Probe aufs Exempel gemacht, sowohl Amanda / Ungarn als auch Lauredana / Rumänien fragten zwar, ob ich blasen ohne haben möchte, dann war aber gleich alles klar. Beide übrigens guter FKK - Durchschnitt.
Das Essen konnte ich leider nicht testen, da ich vorher telefonisch abgerufen wurde. Als ich kam, waren ein paar Donuts dort.
Grüsse an Alle

Av.

www.fkk-hawaii.de

Zitat:

Stammtisch im FKK Hawaii jeden 1. Mittwoch im Monat

» A4-Plakat für Stammtische
Zitat:
Stammtisch-Vergünstigungen für LH-Mitglieder wie üblich 50,00 € Eintritt anstatt 69,00 € und Freibier...

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  06.09.2018, 12:57   # 3372
Passenger
 
Benutzerbild von Passenger
 
Mitglied seit 16. February 2016

Beiträge: 94


Passenger ist offline
Hawaii Anfang August

War mal Anfang August wieder im Hawaii. Schöner Tag. Alles bestens.

Als erstes lief mir Adela 02 in die Arme. Ich hatte dann die Chance mit Ihr auf Zimmer zu gehen. Ist ja bei Ihr nicht so einfach. Auf dem Zimmer gab es dann einen Blow Job der seines gleichen sucht. Die halbe Sunde war dann schnell vorbei. Für mich die Note: 1. Sie sagte zwar Sie möchte später mit mir noch auf Zimmer gehen, aber ab da war Sie dann nicht mehr gesehen.

Nach einer längeren Erholungsphase dann auf Laura 09 gestoßen. Rauchen und längerer Smalltalk. Dann ab auf Zimmer. Wir waren ja schon öfter miteinander aber heute war einfach himmlisch. Anschmiegsam, Liebesbedürftig und einfach Phantastisch. Doch irgendwann waren die 2 Stunden vorbei.Mit Ihr immer wieder sehr gerne.
Von mir die Note: 1 *****************.

Die guten Mädchen ( Adela, Alexa, Laura, Lara, Himena usw. ) sind zum Teil sehr lange von den LK 3 - 4 Stunden Ausgebucht. Aber auch verständlich das die Mädels lieber mit einem LK auf Zimmer 3 Stunden verschwinden. Das wären sonst 6 mal eine Halbe Stunde Schwerstarbeit. Verständlich.

Was mich sehr Irritiert ist das wenige Mädchen zur Zeit am Start und viele Männer vor Ort. Für die Mädels zwar gut aber die Männer ? Ich war jetzt auch schon eine Zeitlang nicht mehr da. Das Risiko keine oder nicht die richtige abzubekommen ist mit zu groß. Auch ist es ein Unterschied ob ich regulär 70 oder 25 Euro(Palmas) Bezahle.War gestern in Palmas. Hatte da immer sehr gute bis Hervorragende Zimmer. Konnte mich zwischen Jessica, Emy, Maria, Isa, Lydia und Madeleine ( HW Anna18) nur schwer entscheiden. Hier im Hawaii sind es vielleicht nur 2 - 3 Mädels die zutreffend wären und die sind dann Ausgebucht. Schade.

Vielleicht wird es ja wieder besser.

Bis dahin.
__________________
Immer wieder gerne ins Hawaii
Antwort erstellen         
Alt  04.09.2018, 20:02   # 3371
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.720


lusthansa69 ist offline
Wenn alle nur alle 2 Jahre kommen gibt's in 2 Jahren den Club nicht mehr... Dann kommst Du gar nicht mehr- zumindest nicht im Hawaii
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  04.09.2018, 13:03   # 3370
Seersucker
 
Mitglied seit 23. January 2012

Beiträge: 39


Seersucker ist offline
Wenn ich nur alle 2 Jahre in den selben Club gehe, reichen mir auch 2-3 gute Frauen.
Antwort erstellen         
Alt  03.09.2018, 20:22   # 3369
oldboy
oamal gehts no
 
Benutzerbild von oldboy
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 11


oldboy ist offline
Thumbs up

DESIREE aus Afrika

Nach längerer Zeit wieder ein Besuch auf der Insel,
da auf der AWL Desiree angekündigt, mit der ich bereits vor ca. 2 Jahren
ein herrliches Erlebnis hatte. Mittags angekommen, saß sie bereits vor dem Kino.
Sie erinnerte sich anscheinend an mich und begrüßte mich herzlich. Im Kino zärtliche Anbahnung,
die in wilde Knutscherei ausartete. Sympathie war gegenseitig vorhanden, was mir sehr wichtig ist.
Ausserdem ist sie eine angenehme Gesprächspartnerin.
Ohne jede Absprache ging es passender Weise dann ins Afrikazimmer.
Sie ließ sich wunderbar verwöhnen, konnte nicht genug bekommen und ließ sich fallen.
Dann besorgte sie es mir nach allen Regeln der (Sex)Kunst. Eine traumhafte Stunde.
Hoffentlich bleibt sie dem Hawaii lange erhalten.

Mit exotischen, reifen Frauen habe ich bisher die besten Erfahrungen gemacht. (Josy, Mee z.B.)

Eine große Anzahl auf der AWL ist mir nicht wichtig, es reichen 2-3 Frauen, die für mich in Frage kommen.

Junge Hüpfer reizen mich nicht.
Antwort erstellen         
Alt  03.09.2018, 20:09   # 3368
Forryn
 
Mitglied seit 10. September 2016

Beiträge: 10


Forryn ist offline
Freitag 31/8 und Samstag 01/09 in Hawaii.

Ich entschuldige mich für die Übersetzung mit Google.

Ich habe kürzlich einige Beschwerden über den Club gelesen und möchte gerne schreiben, dass ich anderer Meinung bin. Ich fühlte mich wie immer gut. Sehr nette Mädchen, von unterschiedlicher Art, ein wenig für alle. Aber ich kann zugeben, dass fünf oder sechs Mädchen gut wären, da es am Freitag und Samstag viele Gäste gab. Vielleicht sind einige im Urlaub.

Als eine Schönheit, jede ihrer Art, bemerkte ich: Melissa 10 (siehe Bericht), Carolin (siehe Bericht), Alexa 03 (siehe Bericht), Saschka 01 (siehe Bericht), Ada (siehe Bericht), Maja 03 (siehe Bericht ), Anja 03 (Sehe den Bericht NICHT, weil Anja meine Einladungen für einige vertrauliche Momente im Raum leider nicht akzeptiert hat), Alina 09, Micki, Gabriela, Raysa.

Manchmal finde ich diese Qualität nicht in anderen Clubs.

Meine vertraulichen Treffen während der zwei Tage (ich erwarte meine Kollegen, dass ich nicht gerne zu viele "harte" Details aus verschiedenen Gründen bekomme, aber irgendwas kann man trotzdem verstehen):

Alexa 03: Alexa ist wirklich ein fröhliches und lustiges Mädchen; groß, lange Beine, sehr schön, wunderschöne Augen und Gesicht. Im Zimmer ist es sehr verfügbar. Ich fand mich sehr gut mit ihr; Seine Umarmungen sind warm und liebevoll. Ich mag es wirklich, seine langen Beine in verschiedenen Positionen zu sehen. Aktive Leistung.

Maja: dieses Mädchen ist sehr nett und ich war sehr gut mit ihr. Ich mag ihr Lächeln und ihre Brüste wie einen Champagnerbecher. Obwohl er nicht gerade mein Typ ist (ich mag sehr dünne Frauen), mag ich seine hintere Stoßstange sehr. Aktive Leistung.

Ada: Ich brauchte ein bisschen Zeit, um dieses Mädchen zu bemerken, weil sie nicht genau mein Typ ist, aber langsam fand ich sie sehr attraktiv und ich beschloss, um ein Treffen zu bitten. Weiße Haut, Kurven am richtigen Ort, "wichtige" Brüste zum Anfassen und eine schöne Körperlinie auch ohne Absätze. Sehr schön in Eiposition. Im Raum zieht mich sehr an und ich fühle mich gerne in meiner Nähe. Aktive Leistung.

Carolin: Es wurde viel über dieses Mädchen geschrieben, und alles sehr gut, alles stimmt. Im Raum ist ein Vulkan, aber auch im Raum: Sie ist wie ein Jäger in der Savanne, sieht das Ziel, nähert sich, schlägt ihn und bringt ihn in sein Zimmer. Eine echte Show. Im Zimmer war es viel, aber sehr aktiv .... Vielleicht zu viel für mich (ich bin ein sehr ruhiger und kontemplativ Mann). Körperlich hat er einen sehr geschmackvollen Körper: kleine, dünne, helle Haut und alles andere. Energetische Leistung.

Saschka 01: schwarze Haare, ein sehr schöner und fester Körper, aber im Zimmer ist es nichts für mich. Vielleicht ist sie eher für die "Standard" -Beziehung: gehen, machen, fertig, ausgehen. Ich bin nicht so, ich liebe es, Mädchen ruhig zu sehen. Es gab kein richtiges Gefühl. In der Praxis habe ich sie um 18.15 Uhr gebeten, zu gehen und um 18.35 Uhr hatte ich bereits den "Preis" gegeben und ich jagte wieder in der Halle ... schnelle Uhr?.

Melissa 10: Melissa ist meine Liebling, ich gehe mit einer langen (und nicht bequemen) Reise nach Hawaii, hauptsächlich, um Zeit mit ihr zu verbringen (noch mehr Stunden). Inzwischen sind wir sehr "Freunde". Ihr schlanker und fester Körper erinnert mich an einen Reiher, ihr Gesicht Wasser und Seife, ihre perfekte Brust, ich mag sie alle. Mit ihr spiele ich wie ein Kind und wir ruhen uns als verlobte Paare aus. Wunderschön (aber auch aktiv und verfügbar). Auch sie allein ist den Preis des Tickets wert.

Der Club: Freundliches Personal, Bar Toller Service. Sehr netter Chef, den ich um etwas Info gebeten habe und mit dem ich ein wenig gesprochen habe.

Das Essen ist immer gut für mich, ich esse nicht viel. Ich habe bereits geschrieben, dass ich manchmal etwas mehr als "lokal" finden möchte.

Insgesamt: zwei ausgezeichnete Tage.

Grüße an alle und danke für Ihre häufigen Berichte, die sehr nützlich sind.
Antwort erstellen         
Alt  30.08.2018, 19:07   # 3367
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.765


GrauerStar ist offline
Ihr habt die alle kaputt gemacht, auf eurer blöden Party. Am Dienstag waren dann nur noch 14 Ladies übrig

14 hätten mir ja gereicht, locker. Mach ja praktisch nur noch ein Zimmer pro Besuch. Aber....

auf der Agenda habe ich, seit ich sie das letzte mal gesehen habe (aus der Ferne), die Carolin:
am Dienstag von der AWL verschwunden

okay, dann Maja 03, die ich auch schon lange ins Auge gefasst hatte (auch immer aus der Ferne):
anwesend.

Als BackUp, falls alle Stricke reißen, noch die Alexa 03, eine sichere Bank für mich:
am Dienstag freigenommen.

Demnach waren von den Wunschkandidatinnen die Optionen auf Maja reduziert. Ist die auch absent/besetzt/verhindert, habe ich ein Problem. Also vorab hektisch nochmal ein bisschen die Namen der AWL-Gelisteten recherchiert und von einem allseits bekannten, guten Clubkumpel ein beruhigendes "Du wirst schon was finden" auf den Weg mitbekommen.

Und natürlich, wie hätt's denn auch anders sein können war Maja 03 dauerbekaspert von einem liebestrunkenen Sheldonisten Und zwar den ganzen Nachmittag und Abend, aber da war für mich die Messe eh schon gelesen.

Na denn, auf zum gewagten Experiment mit Alternativauswahl nach Optik, Spontansympathie und Bauchgefühl. Es ergab sich, dass sich die Raysa zu mir gesellte, draußen auf der Sitzgruppe vor dem Raucherkabuff. Da ich sie schon vom Sehen und Mal-kurz-ein-paar-Worte-wechseln kannte (aber eigentlich nicht in Erwägung gezogen hatte bei früheren Besuchen), war sie ganz erstaunt, dass ich ihren Namen wusste. So neben mir sitzend, nett plaudernd und nach der Erkenntnis, dass es mit Maja weiterhin nix werden würde, begann ich mich mit dem Gedanken anzufreunden, doch mal Raysa auszuprobieren. Denn eigentlich schaut sie doch ganz gut aus und hat eine klasse Figur. Also gangert-ma-zimma.

Vorneweg: insgesamt stufe ich es als Durchschnittsnummer ein. Wobei der BJ überdurchschnittlich und der GV unterdurchschnittlich war. Demnach also erste Hälfte (20 min) super, Finale (10 min) lau.
Intro mit Streicheln, Beknuspern, Anwichsen, Anblasen sehr fein. Sie dirigierte mich dann in Rückenlage und kniete sich seitlich neben mich um das Blasen zu vertiefen, was weiterhin ausnehmend fein war. Ich konnte mir gut vorstellen, das bis zum Ende so weiterlaufen zu lassen. Aber immer das Gleiche wollte ich dann auch nicht und ich war auch neugierig auf den Rest ihres Körpers. Befingern ließ sie sich ohne Murren, blieb aber weitgehend trocken. Befeuchten durfte ich das dann auch mit der Zunge, als sie bereitwillig die Position in 69 änderte. Wohlwollensseufzer ihrerseits nahm ich zur Kenntnis, nahm sie aber nicht allzu ernst. Echte Lust klingt und schmeckt anders. Aber okay, es geht ja primär um mich und nicht um sie. Soweit so prima.

Dann bat ich sie um Aufsitzen. Natürlich musste nach auch noch die Tube mit Schmiere zum Einsatz kommen. Und somit habe ich anschließend auch nicht das Geringste mehr gespürt. Ich war drin und merkte es einfach nicht, egal wie sie auf mir auf und ab rutschte. Also Wechsel in die Doggy, meine Lieblingsfinalisierungsstellung bei GV. Da war der Grip dann etwas - aber nur etwas - besser. Jedoch war sie völlig passiv. Hielt einfach nur den Hintern hin und ich durfte selbst mich daran abarbeiten. Tat ich und brachte auch noch einen ordentlichen (aber auch schnell verpufften) O zustande.

Somit: Schreit nicht unbedingt nach Wiederholung. Andererseits könnte das Blaseprogramm dann doch nochmal reizen. Auf GV würde ich aber bei ihr künftig verzichten. Im Vinometer bringt das die Note 2. Sie ist auch ne ganz Nette, freundlich lächelnde. Und das ist auch ein Pluspunkt bei so manchen Griesgramgesichtern mancher anderer Tussis in der Auslage.

Zum Essen: war auch schon mal leckerer.

Zum Gesamteindruck: ich liebe eigentlich die Ruhe und muss auch nicht animiert werden (machen meist eh nur die falschen bei mir). Aber an diesem Dienstag war es schon fast etwas gespenstig. Um 18 Uhr lag ich völlig alleine auf einer Liege im Garten. Halt! Nein! Maja und ihr Liebeskasper kamen kurz raus, eine Rauchen und miteinander Turteln. Auch ich erinnere mich an frühere deutlich unterhaltsamere Tage auf der Insel.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  28.08.2018, 21:22   # 3366
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 952


Gemmazimma ist offline
Arrow Inside Summerparty am Samstag

Die wenigen nach längerer Abwesenheit wieder eingetroffenen Hochs aus dem Osten, wie z.B. Saschka hatten den Tiefs aus dem Westen nicht genügend entgegenzusetzen, sorgten für Hochstimmung dafür aber im Clubraum. Bei nur 22 hübschen Bikini-Konkubinen und -rentinnen herrschte natürlich ziemlicher Frauenunterschuss gegenüber den vielen Mannsbildern.

Aber was interessiert das mich? Im Zimmer war das Verhältnis jeweils immer ausgeglichen, bei Club-€hefrau Carolin muss ich mir jetzt allerdings auch einen Termin reservieren lassen und den dann auch noch erst für 2 Std. später, so weit ist es jetzt schon!

Club-Gschbusi Mila dagegen habe ich um 12.30h schon als Erster verfrühstückt, alles bestens wie immer

Danach Sana mich. Irgendwie zufällig kamen wir ins 'Gespräch', hauptsächlich in der Körpersprache, hätte ich bloß die Finger bei mir gelassen. Bei den ersten Berührungen ihres immer noch knackigen Bodies, rutschte der restliche Verstand dahin, wo es immer am teuersten wird, Umbuchung zwecklos.

Schon auf dem Sofa zum Kino und dort auch noch eine Zeit lang gab es mehr Vorspiel als bei anderen Mädels im Hauptzimmer. In Erinnerung an unser einziges vor ca.3 Jahren versuchte ich, mir diesmal nicht den Aushang mit dem Prost.schutzgesetz (kenn ich schon) sondern noch schnell den mit den Fluchtwegen einzuprägen.

Wenn das im Zimmer jemand gesehen hätte, der wäre sicher ständig dazwischen gegangen um uns voreinander zu schützen, unbeschreiblich Wie kann eine Frau nur so geil sein? Und warum ausgerechnet auch mich? (Weil grad kein anderer da war wahrscheinlich) Jetzt fällt mir gerade ein, was sie wohl immer mit 'ficktiv' meinte.

Eine Zeit lang glaubte ich noch, die Oberhand behalten zu können, bis 3 Zungen, 7 Hände , 20 Ellbogen und mindestens 300 Zähne mich traktierten In dem Moment fand ich schade, dass es auf den Zimmern im Hawaii (noch?) keinen Videobeweis gibt, soll in anderen Clubs schon der Fall sein.

Nach diesem Wahnsinn war Sana sehr korrekt und mehr als großzügig bei der Schlussabrechnung, so dass ich ihr mehr als verdiente 15€ Schmerzensgeld als Tip gab, ohne in dem Moment dran zu denken, dass die eigentlich mir zugestanden hätten. Und bevor jetzt die Tastatur mit mir durchgeht, lieber noch kurz was über...

Carolin: Ein verärgertes 'Stehen bleiben oder ich schieße' nach Habe(sowasvon)fertig war das letzte im Zimmer, woran ich mich erinnere, obwohl schon kampfunfähig...

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mila1.jpg
Hits:	0
Größe:	42,0 KB
ID:	263665Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Sana 1.jpg
Hits:	0
Größe:	88,6 KB
ID:	263666Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Carolin 11.jpg
Hits:	0
Größe:	31,9 KB
ID:	263667

...oder vielleicht deshalb?

Mila, Sana und Carolin bescherten mir zimmermäßig den besten Clubtag aller Zeiten, da ist definitiv keine Steigerung möglich, nicht mit mir jedenfalls - Alle Drei Note 1***

Danach war ich reif für die Insel, dann hätte ich eigentlich auch dort bleiben können, aber Gemmazimmerl wollte nur noch heim

Antwort erstellen         
Alt  26.08.2018, 05:35   # 3365
Sexuellerbelästigungspanda
 
Benutzerbild von Sexuellerbelästigungspanda
 
Mitglied seit 9. August 2018

Beiträge: 111


Sexuellerbelästigungspanda ist offline
ja lu,

das hört sich ja nach einer gelungenen party an? schade dass das wetter nicht mitgespielt hat.

denke jessy hat wieder ihr bestes bei der cocktailbar gegeben. schade das ich heute nicht da war hätte mir gernen einen schönen einschenken lassen von der bar fee

raysa würde ich auch zu gerne mal in badewäsche sehen....
wobei sarah bei der spring break party auch umwerfend war in ihrem schönen hautfarbenen bikini .
__________________
Wer lebt weit von hier, wo der Bambus steht - euer sexueller Belästigungspanda.
Wer sagt euch wie sexuelle Belästigung geht - euer sexueller Belästigungspanda.
Sagt nicht dies, schaut nicht her, seid schon brav sagt euer Pandabär.
Gut oder schlecht, das erklärt er euch - euer sexueller Belästigungspanda.
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2018, 23:21   # 3364
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.720


lusthansa69 ist offline
Summer`s Rain

In`s Wasser gefallen ist die Party nicht - aber schönes Sommerwetter wäre natürlich schon besser gewesen. Ende August ist natürlich schon etwas riskant... Na - so blieben die Wasserpistolen halt in den Appartments der Mädelspension - bzw. in meinem Fall im Auto...

Bereits ab 1200 ein stetes kommen; vor dem Essen (das von vielen hungrigen Mägen erwartet wurde) dann "voll" würde ich sagen. Viele Kollegen für Tratsch & Ratsch vor Ort. Der Steckerlfisch (u.a.) - sehr saftig, frisch - lecker! Dazu Freibier und free-Cocktails.

Die Mädels sehr lecker gekleidet - drei erste Bikini-Preise würde ich vergeben für Alexa, Alina und Raysa!

Auch für meine drei Zimmer vergebe ich liebend gerne drei erste Preise; Melissa10 (in rot, später schwarz), Lara05 (türkis) und Neuzugang Micki (Schwarz-weiß); alle drei immer wieder gerne! Der frühe Vogel braucht sich nicht ärgern: Die "Arbeit" sicherheitshalber bis 16Uhr erledigt, danach war rankommen "stark erschwert"..

Schöner Tag - und ich freue mich gerne auf weitere Bikini-Tage - auch wenns regnet!

lu

__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  22.08.2018, 21:54   # 3363
customer99
 
Mitglied seit 15. April 2017

Beiträge: 2


customer99 ist offline
Mein erstes Mal

...im Hawaii:
vergangenen Samstag hatte ich Zeit und musste eine schwere Entscheidung treffen: von München aus nach Ingolstadt ins Hawaii oder nach Augsburg ins Colosseum? Nicht dass das Essen wirklich wichtig ist, aber wenn ich schon einen ganzen Tag entspannen möchte, möchte ich auch etwas Vernünftiges essen. Dies sprach gegen das Colosseum, wie auch der fehlende Außenpool und die oftmals beschriebene schlechte Stimmung vor Ort. Nach langem Hin und Her (die Mädchen sollen ja trotzdem der Hammer sein) habe ich mich fürs Hawaii entschieden - kein Fehler, wie sich herausstellte. Ankunft gegen 13 Uhr, erstmal eingecheckt. Viel war noch nicht los, also erstmal frühstücken, hatte noch gar nichts gegessen. Währenddessen habe ich an der Bar bereits Alexa 03 erspäht und mich Hals über Kopf verliebt. Unfassbar. Volltreffer. Ich liebe Dich. Selbst wenn keine andere Hübsche mehr auftauchen sollte, hätte sich der Ausflug schon gelohnt. Ich wollte sie mir auch gleich schnappen, war aber noch zu zögerlich und war dementsprechend einige Sekunden zu langsam. Also erst mal die Location erkunden. Schönes Außengelände, etwa 15 3-Beiner und 10 Damen waren anwesend. Alles sehr entspannt.
Auf die Rückkehr der braungelockten Schönheit gegiert und direkt abgepasst als sie zurückgekommen ist. Wunderbare 304100 genossen (mit einem kleinen süßen Extra dem ich nicht widerstehen konnte), zwischendurch mich immer wieder gefragt ob ich träume, so einen Engel zu vögeln... der Versuchung widerstanden auf 60 Minuten aufzustocken, lieber später noch einmal.
Duschen, dann raus in die Sonne. Lesen, trinken und immer wieder mal die Runde machen. Inzwischen sind etwas mehr als 20 Damen und ca. 30 Männer da, alles sehr ruhig, gute Stimmung, man wird angesprochen aber auch wieder in Ruhe gelassen - so soll es sein. Das Buffet wird ca. 17:30 aufgebaut, so richtig Hunger habe ich gar nicht, trotzdem etwas essen. Schmeckt ok, aber so richtig umhauen tut es mich auch nicht, es bleibt bei einem kleinen Bissen. Bereit für eine 2. Runde mit Alexa 03, diese vertröstet mich, sie will erst essen. Also im Whirlpool drinnen warten, dann lächelt sie mir zu und wir verschwinden zum 2. Mal. Dieses Mal verkneife ich mir ein Extra und genieße das bereits unfassbare Standardprogramm. (Weshalb KB 50€ kostet ist mir schleierhaft, für 20 hätte ich es gebucht. Im Vergleich zu anderen Extras, die ebenfalls 50 kosten erscheint mir das zu teuer. Egal.) Jetzt erst mal Sauna, dann raus in den Whirlpool. Nett quatschen, trinken, Sauna. Zum Abschluss schnappe ich mir noch Erika 05. Der Körper ist für meinen Geschmack eher durchschnittlich, aber sie hat ein wirklich schönes Gesicht, superhübsch, traumhafte Augen. Nette Unterhaltung, sympathisch, wir lachen und vergnügen uns eine halbe Stunde.
Letzte Runde Sauna, duschen, 19:30 Abflug.
Alles in allem ein super Tag. Sonnenschein, schöne Frauen, nette Atmosphäre - da komme ich gerne wieder. Während ich in anderen Clubs (im Artemis z. B.) teilweise schon Schwierigkeiten hatte, überhaupt Frauen zu finden, die mir gefallen, wären hier auf jeden Fall noch 2 weitere Damen in Frage gekommen. Aber der Geldbeutel war leer, fast 300€ für einen tollen Tag sind auch ok. Schwer zufrieden wieder heimgefahren und geschlafen wie ein Engel.
Vielen Dank für den Gutschein!
Antwort erstellen         
Alt  17.08.2018, 20:32   # 3362
Bava Ria
Weggezimmert!
 
Benutzerbild von Bava Ria
 
Mitglied seit 11. November 2016

Beiträge: 176


Bava Ria ist offline
Sister Act

Bild - anklicken und vergrößern
IMG_1378.JPG  
„Ich habe mir einen neuen BMW gekauft!“
„Einen Dreier?“
„Gern, später! Laß mich dir erstmal von meinem neuen Auto erzählen!“
Man hat mir von vielen Seiten nahegelegt, den zersetzenden Einwürfen von stahlharten, dunklen Spinnentieren und deren 'Incognitos' zum Trotz weiter zu berichten. Danke für die moralische Unterstützung. Dass sich einige dieser Verfasser grammatikalisch fragwürdiger Halbsätze gerade selbst verbal degradieren, macht es mir zudem leichter.

Aber zum Wesentlichen. Ein warmer samstäglicher Sommertag Anfang August im Hawaii: Etwa 20 Frauen sind angetreten gegen 15 Männer, alles sehr übersichtlich. Bei den Temperaturen ist das auch verständlich. Ich z.B. schwitze schon beim Hinsetzen.

Mein erstes Zimmer geht an Ada, die heute etwas mehr auf den Lippen und dafür noch etwas weniger auf den Rippen hat. Weil die Lippenverbesserung erst wenige Tage her ist, fallen die Küsse heute leider nur verhalten aus, also schon viele, aber halt gaaanz vorsichtig. Die Hyalurondepots sind wohl noch empfindlich. Schade, ich hatte mich so auf ihre übliche wilde Knutschorgie gefreut. Ada muß mal mehr essen, der Kontrast ihrer prall gefüllten Brüste zu ihrem mittlerweile gertenschlanken Körper wirkt schon fast übernatürlich. Ein paar fraulichere Kurven würden ihr gut stehen. Ada klagt, es klappt nicht mit dem Zunehmen. Das würden viele Frauen über 30 wohl als Luxusproblem bezeichnen. Ansonsten das gewohnt gute Ada-Programm: Blasen, Lecken, Reiten, fröhliche Stellungswechsel, erneutes Blasen mit Finale, mit viel Lächeln, Seufzen und Stöhnen serviert, es macht einfach Spaß. Ist ja auch schon bestimmt unser 10. Mal gewesen, da passt dann alles. Tolle Frau.

Überraschenderweise hat heute die süße lockige Alexa ihren ersten Arbeitstag nach dem Urlaub. War für gestern irrtümlich, aber für heute gar nicht angekündigt. Da ihre zahlreichen Bewunderer schon sehnsüchtig auf ihre Rückkehr gewartet haben, kann ich um 15:00 Uhr zwar nicht mehr der Allererste, aber immerhin noch ca. der Dritte sein ;-)
Jetzt bekomme ich meine Kussorgie, aber wie. Alexa möchte wohl der aktuell abwesenden Melissa das gelbe Trikot für die beste Küsserin im Hawaii streitig machen. Selten so lange und intensiv geknutscht, das ist schon fast wie Sex. Den gibt’s aber dann auch noch. Am großartigsten sind Alexa’s Blowjobs, vor allem wenn nach ein paar Minuten die Spucke anfängt zu fliessen. Viele Frauen setzen dann ja ab und entsorgen sich dezent in einem Papiertuch, Alexa nicht. Sie macht einfach weiter und läßt die schaumige Spucke links und rechts runterlaufen, ein sehr anregender Anblick. Vor allem, weil sie trotzdem immer ganz lieb und schüchtern wirkt, als wäre sie etwas unsicher, ob sie so eine Schweinerei überhaupt anrichten darf. Sie ist einfach ein Schatz und hat ihren Kosenamen „Miss Perfect“ mehr als verdient.

Zuletzt schleiche ich, spät in der Nacht, nochmal zu Dominika, der ich bereits heute Mittag voreilig ein „später“ versprochen habe, um mein Versprechen einzulösen. Einmal Ausblasen geht schon noch, denke ich mir. Doch Dominika hat andere Pläne: Ein Dreier mit ihrer gerade 20 gewordenen kleinen Schwester Sofia wäre doch schön. Die sitzt auch praktischerweise bereits rechts daneben und lächelt mich auffordernd an. Ja Himmel. Was für eine Versuchung. Sex mit zwei leiblichen Schwestern. Ich krieg gleich mal Puls. Zwar ist Sofia eigentlich mit ihren sehr runden Rundungen gar nicht auf meinem Beuteradar, aber: Bitte! Schwestern! Du meine Güte! (… wenn die Backstory wirklich stimmt. Ihre Pässe überprüft habe ich nicht).

Nun war natürlich zwischen Geschwistern mit viel Frau-zu-Frau Action nicht zu rechnen, aber die beiden stehen sich schon überraschend nahe. Auch mit gemeinsamem Blasen Wange an Wange haben sie gar kein Problem. Kopfkino ohne Ende. Zu Lachen gab es auch viel, weil die beiden sich gern gegenseitig ärgern, aufziehen und necken. Bei all dem Gevögel, Geblase und Gewechsel haben wir sicherlich 4-5 Kondome verbraucht. Lustig war’s, als ich Sofia gevögelt habe, und mir Dominika meinen Po von hinten immer fest runtergedrückt hat, damit ich besonders tief in ihrer Schwester lande. Dazu ergab sich etwa folgender Dialog:
Dominika: „Komm, fickst du meine Schwester jetzt mal richtig!“
Sofia (lachend): „Domi, NEEEIIIIN!“
Dominika: „Doch, machst du fester, sie mag!“
Sofia: „Dooooomiiiiiiiie!“
Ich (muß vor lauter Lachen kurz zusammenbrechen): „Läßt du jetzt meinen Arsch los!“
Dominika: „Aber noch nicht spritzen! Ich sage wann du darfst!“
Ich (resignierend): „Ja, ja.“
Dominika: „Hast du genug gefickt. Komm blasen.“
Sofia: „Mein Schwester is verruckt.“

Und so ging das weiter und weiter. Herrlich.
90minütige Dreier sind ja nun kein ganz preiswerter Spaß, doch das mußte ich einfach bis zum Limit auskosten. So was passiert einem auch wirklich nicht an jedem Wochenende. Finale Grande und 4 CE für jedes Geschwisterchen … und bitte immer gerecht teilen, ihr Zwei.


Antwort erstellen         
Alt  16.08.2018, 19:47   # 3361
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 844


Gwambada Uhu ist offline
Der Eine sucht die Party, dem ist es gerne mal zu ruhig. Der Andere sucht die Ruhe, dem ist es einfach mal zu laut und zu hektisch ... einfach Wellness Plus. Der Gwambade Uhu ist da eher Zweiteres, was essen, Whirlpool, mit Kollegen ratschen, a bisserl Sauna, wenn die Körpersprache der Mädels passt - ZIMMER und dann das Ganze von vorne. Was haben wir uns mit diesem Programm schon Traumhafte Tage und Nächte um die Ohren gehaut. Samstag Hawaii, Wellness Plus mit Friends war gesetzt. Die gute alte Zeit ...

Wir schlagen so 3 Stunden nach Öffnung im Club auf. Der Parkplatz alles andere als gefüllt. Macht ja nix, zum Zimmern brauche ich von den Jungs eh keinen . Mädels lt. AWL scheinbar schon alle da. Mädels indoor, Jungs im Garten. TOLL. Der Garten ist im Sommer echt ein Asset für den Club, aber nicht wenn keine Mädels im Garten sind, teilweise nicht mal zum Qualmen in den Garten gehen. Erstmal Frühstücken ... so ein schönes Rührei mit Schinken wär was ... nix da Uhu, bist eh gwambad gnua . Also erstmal in Garten zu den anderen Jungs ohne Mädels, ratschen, schauen, wundern das die Mädels bei dem Wetter ... OK ... Garten ohne Mädels ... laaaaangweilig. Also doch rein und die Beobachtungscouch geentert und mal einen Blick riskiert wie denn die Körpersprache so rüberkommt und wer somit buchbar wäre. Überhaupt das Lineup ... ein paar der Highlights wie Alexa, Sarah, Ada, Ioana, Maja (die man alle bei entsprechender Körpersprache jederzeit ... ) wenn man abzieht dann wirds schon duster. Die einen hübsch - Service Nix, andere wiederum Optisch nicht buchbar, Körpersprache bei vielen anderen zum Fürchten ... verdammt da wird es aber eng auf der Insel. Im Fernseher läuft Bayern-Real, Real - Bayern und Real - Liverpool. Bayern - Real hat mich schon der Arena geärgert und jetzt muss ich mir das nochmal geben . Genau so traurig wie das Fernsehprogramm die Körpersprache der Mädels ... ohje. Im Autistenclub in der Schwabenmetropole Party und hier ...

Plötzlich geht ein Ruck durch das Wartezimmer. Carolin hat gerade wieder einen Kollegen abgefrühstückt. Ich hatte ja schon mal das Vergnügen, nicht mit Carolin auf dem Zimmer aber ich durfte schon mal von der Beobachtungscouch aus ihr Akquiseverhalten bewundern. Da ist Power drin, da ist ein Lächeln, da stimmt die Körpersprache, da stimmt die Ausstrahlung und die Optik sowieso. Ich glaube da kann niemand widerstehen. Sitzen die buchbaren Kolleginnen mit sauertöpfischem Gesichtsausdruck auf der Couch, gehen mal zum qualmen, die eine oder andere wird gerade gesheldet, ist Carolin auf Akquisetour. Deutschsprachig, sympathisch lächelnd, wunderbare Ausstrahlung, Small talkend aber nicht aufdringlich sitzt sie, wenn gerade vom Zimmer zurück auf der Couchlehne desjenigem der gerade den Augenkontakt gesucht hatte. Wenn filmen erlaubt wäre hätte ich das Ganze aufgenommen, einen Akquiselehrfilm für CDL gedreht und hätte den in Dauerschleife (statt der unseligen CL Viertelfinales) auf den Bildschirm gestreamt. So geht das Mädels. Die Frau weiß wie es geht ... Durchschnittliche Anbahnungszeit bei unbekannten Kollegen ... ca. 3 Minuten und wech ist die wieder. schier ohne Pause, wie am Fließband, Gast gesehen, gelächelt und weggecarolint. Mit Sicherheit eine Frau mit Suchtfaktor die es faustdick hinter den Ohren hat und weiß wie man so richtig Kohle scheffelt. ABER wer Leistung bringt soll auch verdienen. Weg ist sie ...

Dann kommt SIE wieder in den Clubraum, Lange nicht gesehen, auch mal verpasst, ein Kollege war wie ich befürchte durch einen Informationsvorsprung wesentlich erfolgreicher an den Ankunftstagen von Alexa 03 und hat fast schon die NachdemUrlaubErstbuchung abonniert . Aber egal. Augenkontakt, lächeln, gebucht, gezimmert, Service meinerseits schon oft geschildert, einfach ein so richtig nettes, ehrliches, gut aussehendes aber auch schüchternes Mädel. Alles drin im Service dass es Vögeln gut geht Eine 1

Der Rest des Abends ist schnell erzählt. Essen war gut. Körpersprache der Stammbesetzung wurde nicht besser, ein Lichtblick im Clubraum aber Vorsicht gefährlich, restliches Lineup riecht gerade nach einer Clubpause ... Alexa und Carolin ausgeklammert. Die Zwei haben den Tag gerettet und rechtzeitig wieder nach Hause ...

Suchmeldung: Irgendwer den BuHu gesehen. Ich glaube ein megadicker Geschenksack könnte die Stimmung schlagartig verbessern.

Antwort erstellen         
Alt  16.08.2018, 18:51   # 3360
69er
ist nicht mein Jahrgang
 
Benutzerbild von 69er
 
Mitglied seit 29. July 2003

Beiträge: 936


69er ist offline
Stimmung

Servus Aga,

im Rückblick auf meinen kürzlichen Aufenthalt kann ich das, was Du schreibst, leider bestätigen.
Allerdings fand ich die Stimmung im ColA bei meinen letzten Besuchen auch nicht gerade prickelnd.
Die weibliche software ist aber eindeutig besser als die derzeitige im Hawaii.

Vielleicht spielen die Sommerferien bezüglich der Besucherzahlen und Atmosphäre auch eine gewisse Rolle?
__________________
Seit 15 Jahren MitGlied in diesem neurotischen Hurenfreierforum... Gruß, 69er.

Antwort erstellen         
Alt  16.08.2018, 15:13   # 3359
Agamemnon
 
Benutzerbild von Agamemnon
 
Mitglied seit 27. August 2015

Beiträge: 587


Agamemnon ist offline
Viele Kollegen vor Ort, Super Stimmung im Laden

Sagt der Lu und meinte das Cola.
Ja traurig wie es gestern im Hawaii zuging.Da ist die Stimmung bei einer Beerdigung besser.Schade was aus meinem Lieblingsclub im Moment geworden ist.Das Line Up eine Kat.........Die paar Highlights die immer da sind:Rebecca dauergebucht ,Maja ,Ada total desinteressiert ,wie auch Sarah und Alexa.Der Rest käme für mich nicht in Frage.Der Grund warum ich trotz der AWL mit einem Kollegen da war:Carolin (Gemmas Ehefrau ).
Leider nicht zu sehen.Also Wellness im Garten, der voller gelangweilter DB war.Dann um kurz nach vier endlich Carolin gesehen .Obwohl wir uns noch nicht kannten, bemerkte sie meinen Blick und kam sofort auf mich zugesteuert
Sie wollte noch ratschen ,aber ich bestand sofort auf:Gemmazimma.Über Carolin ist ja schon alles geschrieben und so kann ich mich den Lobpreisungen nur anschließen.Eine tolle Stunde mit einem super Girl. die es Faustdick hinter den Ohren hat. Für Vino:1+
Noch ne schöne Hawaiijanische Massage bei Ariane und dann wegen der sehr faden Stimmung: Abflug.
Wenn da nicht mal wieder neue Highlights auftauchen ,werde ich wohl ne Weile bei den Kollegen mit guter Stimmung im Cola verbringen.
O.k.Wegen Caroline komme ich doch noch ins Hawaii
Gruß Aga

Antwort erstellen         
Alt  15.08.2018, 21:19   # 3358
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 952


Gemmazimma ist offline
Thumbs up High Noon

am Samstag bei bestem Wetter wieder mal auf der Insel.

Als erstes eine Hiobsbotschaft von Jessy an der Rezeption: Letzter Eintritt auf der Zehnerkarte. Das kann doch nicht sein! €hefrau Carolin auch noch nicht da, ein paar lichtscheue Schnuckelchen lümmeln schon auf den Sofas rum. Ich warte lieber, in Flagranti nicht schon wieder. Außerdem wurde ich das letzte Mal aufgeklärt: 'Du (also ich) sollst nicht begehren deines Nächsten (Clubkumpels) Weib'.

Das Warten hat sich gelohnt Im Schlafgemach vergisst Prinzessin Carolin einmal mehr ihre blaublütige Abstammung und vor allem die in der Schule für höhere Töchter erlernten vornehmen und standesgemäßen Manieren. 2 Std. und 2 nicht mehr vorhandene bürgerliche Kilo später und hab ich das Gefühl, dass der Clubtag schon zu Ende ist Das Beste immer am Schluss! Wie oft muss ich mir das noch vornehmen? Aber wenn sie zu Beginn schon da ist, schaffe ich es einfach nicht Note 1***


Später am Nachmittag draußen lächelt mich vom Raucherbereich aus ein nach einem Geschmack sehr hübsches Gesicht an und kommt auf mich zu, es gehört Sofia 03. Ein leichtes Mädchen nur im branchenüblichen Sinn, aber das Lächeln dominiert. Apropos: Sie ist die kleine Schwester von Dominika.

Heute scheint mein Glückstag zu sein, aber plötzlich sitzt sie beim Kollegen nebenan auf dem Schoß, ich war gar also nicht gemeint, typischer Fall von Selbstüberschätzung. Der macht wie immer keine Anstalten auf eine Zimmerei und so wandert sie im Laufe seines nichtsheldenden Gegrabsches (er ist wahrscheinlich auch Schwarzfahrer) den lüsternen Blicken folgend immer weiter zu mir.

Am Ende landet sie also doch da, wo erhofft, um unter meinem Handtuch den momentanen Status (stand by) zu überprüfen. Schön wenn einem die Kollegen die Mädels auf diese Art auf den eigenen Schoß treiben. Im übrigen stelle ich mir in etwa so das Leben im Paradies vor (und im FKK-Club) vom Gang zur Garderobe mal abgesehen.

Das überaus kribbelnde Vorzimmer endet natürlich in einem Hauptzimmer, wo wir uns weiter durch die CE schmusen und fummeln. Schon Po-fessionell werden von der Arschitektin ganz (b)anal ein paar Sonderleistungen angeboten – nein Danke. Die Spannung an Siedepunkt, wird durch ein sprachliches Missverständnis, was ihren weiteren heutigen Dienstplan betrifft, das Zimmer aber unterbrochen. Nachdem das ausgeräumt war, hatte ich aber keine Lust mehr. Trotzdem kann ich ihr irgendwie nicht böse sein und wir vereinbaren, dass wir das nächste Mal da weitermachen, wo wir aufgehört haben - Note 2 (Teil 1)


Die oft zitierte 'Stimmung', für einen nichtbürgerlichen Wellnessbereich eigentlich nicht sooo wichtig, empfand ich recht angenehm. Einige Mädels sind lange verschwunden, die verbliebenen größtenteils gut drauf, östrogene Defizite, wie von einigen FK vorher moniert, nicht auszumachen. Obwohl manche Frauen schon ewig da sind und in der Woche nur 1 Tag Pause machen, ist bei den meisten kein Inselkoller festzustellen.

Mehrere gerade unbemannte Mädels entdecken mich scheinbar auch wieder als mögliche Einnahmequelle, also wenigstens als Cash Machine, wenn schon nicht Sex Machine. U.a. Ioana und Mia, die mir verheißungsvoll einen 2er mit Steuermann anbieten Da müssen die Geschäfte aber schon sehr schlecht gehen bei ihnen oder es sind die ersten Anzeichen einer Wirtschaftskrise.

Mia 05 will zudem offenbar mal wissen, ob ich wirklich so schlimm bin, wie alle behaupten. Dem ist aber scheinbar nicht so, dann könnte man das schon öfter Mal ins Auge gefasste Vorhaben realisieren, ein einmal verkorkstes Zimmer abzuhaken und es beim 2.Anlauf besser zu machen. Ioana muss ich schweren Eierns aufs nächste Mal vertrösten

An die, Aktion ist übertrieben, vor ca. einem Jahr im Palmas kann sie sich nicht erinnern, GsD, das haben wir dann auch erst in der Nachspielzeit aufgeklärt. Also erst Mal lieber damit punkten, dass ich angeblich der beste Spezl ihres liebsten Gastes bin. Wenn das allerdings ihr liebster Gast ist, möchte ich gar nicht wissen, wer der zweitliebste, dessen Platz ich trotzdem gern einnehmen würde.

Optisch und haptisch ist Mia erste Wahl, dazu sehr nett und umgänglich. Dann wollen wir mal ihre Strapazierfähigkeit testen, u.a. werden 4 Stellungen in der Stunde ausprobiert (links, rechts, vor, zurück)

Wenn wir beide jeweils eine Disziplin als Streichresultat verbuchen dürfen, insgesamt ein rundes Zimmer mit schönem Geschmuse, ZK ein bisschen zaghaft. Aber ein gutes Gebläse, auch sonst bei allem Wesentlichen im Soll. Beim nächsten Mal lassen wir die Sau raus haben wir versprochen, ich bin gespannt - Note 2

Antwort erstellen         
Alt  15.08.2018, 18:04   # 3357
69er
ist nicht mein Jahrgang
 
Benutzerbild von 69er
 
Mitglied seit 29. July 2003

Beiträge: 936


69er ist offline
nachdem ich sowieso in Ingolstadt war

besuchte ich nach ca. einem Jahr Unterbrechung mal wieder das Hawaii.

Gegenüber früher waren abends mit ca. 15 Frauen weniger da, als ich es zuvor erlebt habe.

Mehrere von ihnen gingen bereits schon zwei Stunden vor der Schließung,
die bereits um 1 Uhr erfolgte, obwohl der darauffolgende Tag ein Feiertag war.
So war es ab Mitternacht sowohl von den Besuchern, als auch von den SDL her fast leer.

Das Essen war recht gut und aus meiner Sicht besser als in vergleichbaren Clubs in Bayern.

Den Service von Desiree fand ich super und die Konversation mit ihr war anregend.
Mit Sarah 03 wurde mein Vergnügen durch die Schließung des Clubs ausgebremst.

Frauen, wie ihrerzeit die Russin Diana oder die Ungarin Sofie 03 vermisste ich.

Der Laden ist groß und hat einen sehr schönen Außenbereich.
Das ist eine sehr gute potenzielle Hardware für eine anregende erotische Atmosphäre.

Es bleibt zu wünschen, dass der Club unter der jetzigen Leitung sein Niveau von vorher wieder erreicht.
__________________
Seit 15 Jahren MitGlied in diesem neurotischen Hurenfreierforum... Gruß, 69er.

Antwort erstellen         
Alt  12.08.2018, 14:02   # 3356
Aufkleber
Genussmensch
 
Benutzerbild von Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 82


Aufkleber ist offline
Sommertag im Hawaii

Vor kurzem mal wieder auf der Ingolstädter Südseeinsel vorbeigeschaut. Der Hochsommer zeigte sich weiterhin von seiner besten Seite, wenngleich bereits erste Bewölkung am Himmel zu sehen war. Dementsprechend stand einem netten Aufenthalt im Außenbereich mit Sonnenbaden und Pool-Session eigentlich nichts entgegen.

"18 anwesend, 2 weitere werden erwartet" stand auf der Anzeigentafel am Empfang. Rein zahlenmäßig wahrlich kein üppiges Lineup. Da stellt Mann sich dann schon die Frage, ob Mann auch bei der Dame zum Stich kommt, bei der die Wünschelrute am heftigsten ausschlägt. Tatsächlich waren nur etwa 10 Damen für die etwa 40 anwesenden DB dauerhaft frei verfügbar, denn die anderen waren meist bereits besetzt oder waren anderweitig abkömmlich. Nun gut, die Kollegen scheinen im Pool auch ohne weibliche Unterstützung ihren Spass gehabt zu haben.

Von weitem winkt mir Ioana zu. Bei ihr angekommen war die anfängliche Euphorie scheinbar verflogen und sie wirkte scheinbar zurückhaltender. Erst scharfmachen und dann "hard to get" spielen, das kenn ich schon. Nach kurzem aber heftigen Smalltalk beschlossen wir die Unterhaltung auf dem Zimmer weiterzuführen. Die weißen Laken der Unschuld aufs Bett gelegt und schon wurde die "Diskussion" noch hitziger. Mit Händen und Füßen versuchte ich sie von meinem Standpunkt zu überzeugen. Doch sie ließ einfach nicht locker. Als sie schließlich mit ihrem Hintern auf meinem Gesicht Platz nahm, fielen selbst mir keine Argumente mehr ein. Zumal ich sie auch kaum mehr artikulieren konnte, da mein Sprechorgan anderweitig zum Einsatz kommen musste. Um es kurz zu machen: Das Streit"gespräch" hat Ioana klar gewonnen. Sie hatte einfach die besseren "Argumente" - da hatte ich schlichtweg keine Chance.

Der Zimmergang mit Ioana entschädigte für vieles. Hat Spaß gemacht! Bei ihr könnte ich mir durchaus vorstellen mal aus meinem üblichen Muster auszubrechen und einen längeren Zimmergang zu buchen. Ein besseres Kompliment als dieses kann eine DL von mir kaum bekommen. Für 1 CE heraus ragend! Zauberhaft!

Zahlreiche Damen waren den ganzen Tag über gut gebucht. Das freut mich, denn dies bedeutet, dass sie guten Service bieten, viel verdienen und dadurch dann auch länger erhalten bleiben oder wiederkommen.

Fazit:
Ein Kritikpunkt war, dass das Verhältnis M/W leider deutlich zu Ungunsten von M ausfiel. Ich denke auch, dass es angenehmer ist, wenn man im Club dann sozusagen die "Qual der Wahl" hat zwischen vielen Favs. So hatten eher die Girls die Wahl. Das mag vermutlich an der Sommerpause und der Urlaubszeit gelegen habe. Ich konnte dadurch leider auch keine der für mich Neuen testen. Ansonsten verbrachte ich einen angenehmen Tag.

Antwort erstellen         
Alt  08.08.2018, 15:55   # 3355
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 261


Poker6 ist gerade online
So im Hawaii

Hallo Mitstreiter,
ich war So mal wieder im Hawaii.
Ich hatte wirklich Schwierigkeiten Frauen für Zimmergänge zu finden, da bei meiner Ankunft ab 17.30 alle für mich in Frage kommenden Frauen dauerbesetzt war und immer weit mehr Männer im Club waren als Frauen. Teilweise war man nur mit fünf Frauen im Club, die aber auf Grund der Optik oder auf Grund von nicht überragenden Zimmergängen bei den letzten Besuchen nicht in Frage gekommen sind.
Hab dann erst ab 21 Uhr meinen ersten Zimmergang mit Desiree, die ich in Nürnberg verpasst habe nachdem sie 3h besetzt war, absolviert. Super BJ und 69, ansonsten schwer zu bewerten, da zu subjektiv.
Nächster Zimmergang erfolgte mit Caroline, die davor auch ca. 3h dauerbesetzt war. Ich verstehe ihre Fans, kann aber keine Bewertung abgeben.
Letzter Zimmergang um 0.30 mit Ioana, die auch am frühen Abend für mehrere Stunden besetzt war, hat wieder mal Spass gemacht Note 1-.
Rebecca war noch eine Alternative, Sie war aber auch stundenlang besetzt. Fernanda war noch eine Alternative, als ich mich für einen Zimmergang für sie entschieden habe und sie nach ihrem Zimmergang abfangen wollte, kam sie mit gepackten Koffer zur Abreise heraus, ce la vie....

Kritik:
Es waren wie immer zu wenig verfügbare Optikhighlights im Club. Es macht einfach keinen Spass, wenn man 3h warten muss bis eine Frau frei ist, mit der man aufs Zimmer gehen möchte. Anwesend waren offiziell um die 20 Frauen, meist waren nur 5 -10 Frauen im Club verfügbar, wobei für mich von den 20 Frauen lediglich 4 Frauen in Frage kamen.
BBQ war gut, es wurde aber sehr auf den Preis gesehen. Fleischtechnisch gab es nur Pute und Schwein, da kann man mit Mystik in Salzburg jeden Do nicht mithalten, Rinderfilet, Scampi, Entrecote, Pute, Schwein... bei auch regulär nur 75€ Eintritt.
Ab 24 Uhr ist man dann mit 1-2 Frauen im Club, obwohl schon früher um 1 Uhr geschlossen wird.
Antwort erstellen         
Alt  02.08.2018, 21:56   # 3354
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 952


Gemmazimma ist offline
Arrow Am Tag nach

der Palmas-Eskapade bei ebenfalls sehr heißen Temperaturen auf dem Heimweg doch nochmal waren wir nur 1 Std. im Zimmer, besser gesagt, sogar 1 Stunde, weil sie so lange nicht glauben konnte, dass heute einfach nichts mehr los ist mit mir wie wahr. Sie hätte halt auch das Kleingedruckte lesen sollen damals im polynesischen Standesamt.

Oder wenigstens mein Geburtsdatum/jahr. Danach hat sie stattdessen im Garten einen Fisch nach dem anderen gefangen, wie sie sagt, einen (Männer-)angelschein hat sie ja. Zu beobachten, wenn sie schon wieder mit einem anderen Fischkopf in Richtung unseres Schlafzimmers stolziert, ohne dabei eifersüchtig zu werden, ist irgendwie ein erhabenes Gefühl. Vor allem, wenn man sich sicher sein kann, dass sie ja doch nur mich liebt wie es sich gehört – Note 1*** (für Carolin!)

Aber wenn der jetzt nicht sofort seine Klodeckelpratzen von ihrem süßen Arsch wegnimmt, hau ich ihm eine in die Fresse…

Am Nachmittag war ein typisches Bild zu beobachten. Neue Damen, z.B. Desiree, aus dem Sylt/Pompeij zurückgekehrt, die Brasilianerin Fernanda, Adela und Carolin zeigen Interesse an Euro/Arbeit/Männer/Sex/anstrengenden Sex (in dieser Reihenfolge, bei Carolin umgekehrt) und machen gute Geschäfte, während alle anderen sich langweilen und als hübsche Deko abwechselnd drin oder draußen ihre Daseinsberechtigung suchen.

Später, nicht gerade als Deko an der Bar mit den netten Barmädels ratschend, streicheln mir plötzlich 2 zärtliche, kaffeebraune Händchen über die Schultern. Ich dreh mich um, Fernanda, erst einen Tag im Club, grinst mich an mit einem unwiderstehlichen Ichwillnichtdichaberdeinemonetenblick.

@ Carolin: Ab hier nicht weiterlesen !!!!!

Ich aber will dich Fernanda. Moneten habe ich auch noch und Carolin ist gerade anderweitig beschäftigt. Im Zimmer legt sie los wie die Feuerwehr und knutscht mir einen runter. Eine zaghafte Anmerkung von mir, dass ich, wenn es passt und das tut es, wie immer gerne auf 1 Stunde verlängern würde, wird ignoriert und mit einer erneuten ZK-Salve abgewürgt. So muss es sich anfühlen, wenn man missbraucht wird.

Nach wenigen Minuten hat dieser haptische Leckerbissen jedenfalls schon das Kondom parat, alle beweglichen Teile im Mund und unversehens finden wir uns auf Haus-Nr. 69 wieder. Äähh, darf ich jetzt auch mal was…... Willst Du denn gar nicht ficken? Doch, aber…… bei einer Stunde pressiert das nicht (wollte ich sagen) …...und 1 Stunde lang geht heute nur noch unterm klimatisierten Sauerstoffzelt (wollte ich sagen)

Willst Du Finger in Popo? Kostet aber 50€ extra! Wenn ich spontan überlege, was ich jetzt für zusätzliche 50€ möchte, dann hätte ich lieber nochmal 30 Min......Wenn damit aber jetzt Schluss ist, weil ich nicht FiPopo bestelle, würde ich mich für was anderes entscheiden, z.B. eine Konzertkarte... ….Du küsst nämlich traumhaft (wollte ich noch sagen, als ihre Zunge schon wieder meinen Gaumen kitzelte)

Die Handbremse suche ich lange Zeit vergeblich bei Fernanda, ist auch nicht so einfach, wenn sie mir ihre Amazonas-Nacktschnecke ständig auf die Batzlaugen drückt. Beinah wäre es das beste abgebrochene Zimmer jemals gewesen.

Mit der Zeit begreift sie aber, dass es auch für weniger Körpereinsatz das gleiche Geld gibt und wir gleichen unser Tempo an. Ins Laken geknutscht werde ich nun langsamer, umso schneller dafür später ein unglaublicher Sambaritt mit anstrengendem Wochenendfinale. Dabei aufgegeben hätte Fernanda wohl bis Dienstschluss nicht.

Nach den letzten 3 Erlebnissen mit Landsleutinnen von ihr in verschiedenen Lokalitäten und noch Josy hier vor längerer Zeit kann ich nur sagen: Auf nach Brasilien! Beim Auskuscheln stellt sich Fernanda noch als sehr interessante Gesprächspartnerin heraus, irgendwie haben wir uns sympathisch geküsst –fickt –leckt… - Note 1

Antwort erstellen         
Alt  26.07.2018, 22:30   # 3353
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.720


lusthansa69 ist offline
Im Hawaii haben sie mit den Eventankündigungen echt Probleme. Zuerst wird der SM-Event prollig als Porno-Party angekündigt. Und letztens? Wird komplett vergessen die heutige Party anzukündigen: Sheldonday - Dauerbucher- und Liebeskasper-Event!

Parkplatz leer für so nen Freitag, drinnen auch (an Gästen). Naja..zumindest an "freien" Gästen mangelt es, denn fünf Mädels sind quasi dauerhaft aus dem Verkehr gezogen...

Ioana, Lara, Cleo, Mia kucken mich von der Bar aus an, und wissen wohl - nur zwei, maximal drei werden heute "was vom Kuchen abbekommen". Und dann gibts ja noch Amalia und Melissa undund - und eine neue kuckt mich an - und ich sie...und wir beide müssen lachen Veronica03 aus "von etwas nördlich" .. der kleine Blasehase... zwei Jahre dürfte es her sein...

Erst mal mit den Damen zum Essen; es gab Salsici mit Bohnen. Die waren recht gut, aber schon alles eher billig was der neue Caterer so auftischt. Die Mädels jeweils mit unterschiedlichen Argumenten warum gerade SIE die richtige für den kleinen und grossen lu heute wäre(n). Man könnte sie zwar noch etwas am rudern lassen, aber ich bin nicht so und verteile die Platzkarten für heute alsbald an Ioana und Lara...

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  26.07.2018, 14:20   # 3352
Bava Ria
Weggezimmert!
 
Benutzerbild von Bava Ria
 
Mitglied seit 11. November 2016

Beiträge: 176


Bava Ria ist offline
Kleine Rundtour vor der Sommerpause (6-8)

19.07. Flamingo Island Ettlingen
20.07. First Sinsheim
21.07. Sharks Darmstadt
22.07. Viva Würzburg / Palmas Nürnberg
23.07. Hawaii Ingolstadt (ohne Bericht)
24.07. Hawaii Ingolstadt (eigentlich wollte ich ins Safari …)
25.07. Hawaii Ingolstadt (eigentlich wollte ich ins Pirates Park, verdammt …)


Hawaii Ingolstadt, Dienstag 24.07.2018

Für die Dunkelkammer Safari ist das Wetter heute einfach zu gut. Hatte mir zwei neue Ziele gesetzt. Entweder endlich Ioana, auf die ich seit zwei Jahren scharf bin, oder die kleine neue Isa. Beide Ziele verfehlt. Isa scheint viel gebucht, und Ioana schaut eher an mir vorbei. Vielleicht habe ich sie einfach zu lange und zu oft ignoriert. Im nächsten Leben.

Dagegen ist Ina so aufmerksam, freundlich und lieb, dass ich gar nicht anders kann als mit ihr zu gehen. Sie begrüßt mich mit Küsschen, lädt mich ein, ihr beim Essen Gesellschaft zu leisten, danach sitzen wir noch draussen im Garten 20 Minuten zusammen und ratschen, ohne dass sie Druck aufbaut. Soviel unverbindliche Zuwendung kenne ich sonst gar nicht aus dem Hawaii, das ist wirklich richtig süß und sehr nett von ihr. Und wird natürlich sofort mit einem zweieinhalbstündigen Zimmergang belohnt, also hat sie alles richtig gemacht.

Ein Zimmer, dass mit so einem schönen, sympathischen, entspannten Vorlauf beginnt, muß ja gut werden. Wie gut, das hat mich dann aber schon umgehauen. Aus irgendeinem Grund sind heute alle unsere Bewegungen kompatibel und synchron, als hätten wir heimlich zusammen geübt. Bei 36 Grad verbietet sich wildes Gerammel ja schon vom Kreislauf her, aber dass Slow Sex so intensiv sein kann, wusste ich bisher nicht. Es ist eine einzige Freude, wie zwischen zwei unsterblich ineinander Verliebten, die Pula soll schwarz werden und abfallen, wenn ich lüge. Wem übrigens der Weg zu Sibel nach Kaarst zu weit ist: Ina kann das auch. Für eine Stunde am Stück (sic!) verbürge ich mich, und sie sagte sie könne das auch locker 4 Stunden lang.

Das Erlebnis war derart lang und intensiv, dass ich meiner Manneskraft für weitere Vorhaben nicht mehr ganz traue, und daher die Mission „Neue Eroberung“ vertage. Eine gute alte Bekannte hingegen geht natürlich immer. Und so lande ich zum mitternächtlichen Abschluß mal wieder bei „J.Blow“ [(C) 2017 C.V.] Dominika. Obwohl ihre Hauptdisziplin auf jeden Fall der verlängerte Blowjob ist, darf heute sogar gevögelt werden. Dirty Talk kann sie auch gut. Sehr schön wie immer, wir sind ja schon fast sowas wie ein altes Ehepaar und auch das fünfundzwanzigste Zimmer mit der sexy Mama macht wieder viel Spaß.


Hawaii Ingolstadt, Mittwoch 25.07.2018

Da ich vom Baden Airpark aus zurückfliege, wollte ich eigentlich den letzten Tag im Pirates Park Sinsheim verbringen. Aber es sind von gestern einfach zu viele Baustellen in Ingolstadt offen geblieben, also fahre ich heute nochmal in’s Hawaii.

Da ist zum Einen Rebecka, der ich gestern quasi einen Zimmergang versprochen hatte, wir uns allerdings danach laufend verpasst haben, also müssen wir das heute nachholen. Und zum Anderen die wiedergekehrte Anja, das Proportionswunder, die fraugewordene Wunschvorstellung. Unvorstellbar, dass es einen noch perfekteren Körper geben kann als ihren. Wir hatten nur ein Date zusammen, vor 2 Jahren, danach ist sie nach Kufstein verzogen. Außerdem würde ich gern noch mit Melissa … aber das wird dann wohl zuviel.

Praktischerweise erledigt sich das Problem von selbst. Ich frage Anja, ob sie Zeit für mich hat, und sie fragt mich, ob wir Rebecka nicht gleich mitnehmen sollen. Grossartig, zwei Tagesziele mit einem Zimmer erledigt :-) . Also habe ich jetzt einen Dreier mit den zwei perfektesten Körpern Ingolstadts. Dass die beiden sich schon lange und gut kennen, hilft dabei enorm. Rebecka hat sichtlich Spaß daran, mit Anjas Brüsten zu spielen, und die beiden sind immer kreativ. Rebecka ist ja wirklich megahübsch und hat einen phantastischen Körper, aber Anja ist unglaublich. Ihr Gesicht, ihr Busen, ihre Taille, ihr Po, die Beine … es gibt nichts, was an dieser Frau noch zu verbessern wäre. Allein ihr dabei zuzusehen, wie sie an mir herummacht, bringt mich um den Verstand. Anscheinend inspiriert unser nachfolgender Abgang durch die Halle, mit den beiden Grazien links und rechts, einige der anwesenden Herren zum Nachmachen, denn ich sehe im Verlauf des Nachmittags noch zwei Mal, wie sie zusammen gebucht werden. Da kannst auch wirklich nix falsch machen, die beiden harmonieren richtig gut.

Mein letztes Zimmer vor der Sommerpause soll an Teeny-Hardbody Melissa gehen, das hatte ich vorher schon beschlossen. Während ich draussen im Garten mit einigen Experten ratsche, setzt sie sich neben uns und fragt uns doch tatsächlich in ihrer ruhigen, leicht entrückten Art: „What are you doing? Who wants to fuck me?“ Gute Frage, ich natürlich. Sie ist immer so liebevoll und zärtlich mit mir, ich mag auch gar nicht mehr auf die Uhr achten, sondern lasse mich einfach von der wundervollen jungen Melissa verwöhnen. Perfektion in allen Belangen. Sie ist in jeder Stellung ein optisches Highlight, ihr Körper ist einfach unfassbar schön. Und immer ist sie aufmerksam und bemüht, es mir besonders nett zu machen: Da sie auch zu Ende blasen mag, soll ich mich auf dem Bett anders hinsetzen, damit ich im großen Spiegel neben dem Bett dabei einen besonders guten Blick auf ihre hintere Partie in all ihrer Pracht bekomme. Wie lieb von ihr, an sowas zu denken. Das geht natürlich keine 2 Minuten gut. Und hat trotzdem das Potential, mich noch für Wochen zu begeistern.
Ein perfekter Abschluß.

Antwort erstellen         
Alt  24.07.2018, 21:57   # 3351
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 952


Gemmazimma ist offline
Arrow Honolulu 21.7.

Der Kollege voltaire hat scheinbar nicht mitgekriegt, dass er schon Weltmeister ist und nicht mehr allem Runden hinterherjagen und nichts mehr ins Eckige muss. Wohl deshalb verschleppte er am Samstag jedes Mädel ins Zimmer, das nicht bei Trois auf einer Palme war. Wenn ich mich nicht irre, hat er auch welche erwischt, die sich in Sicherheit glaubten.
Zitat:
Der Meister bemerkte sofort meine Unkonzentriertheit und entließ mich meinem Schicksal
Wie üblich, wird die Schuld woanders gesucht. Da wollte ich natürlich in nichts nachstehen. Um es vorwegzunehmen: es bliebt beim Versuch.

Zunächst begrüßt mich aber Mila 03 die endlich wieder anwesend ist, sehr herzlich. Sie habe ich wirklich vermisst hier und ist ein weiterer Beleg für die immer wieder bestätigte Club-Kausalkette: Kommunikativ, offen, aufmerksam etc. Im Zimmer geht es genau so weiter. Wir feierten ein feucht(unten-)fröhliches(obenrum) Wiedersehenszimmer ohne Alkohol. Hammerartig und wie mit einer Geliebten aus dem realen Leben (vor 25 Jahren) Note 1 Da ist noch viel Luft nach unten.

Argwöhnisch beobachtet, wie Mila und ich freudestrahlend aus dem Zimmer kommen, brennt danach Clubgattin Prinzessin Carolin (Name von der Redaktion geändert) im Zimmer ein Feuerwerk ab das sich gewaschen hat. Irgendwas ist anders heut. Mir kommt es vor, als haben wir eine weitere Tür aufgestoßen (wie passend) und Carolin eine neue Stufe gezündet. So viel Spaß kann unmöglich erlaubt sein Note 1*** zimma cum laude

Das Schamhaar in der Suppe: Ich glaub, ich bin jetzt auch valiebt (das fällt mir wirklich früh ein)


Ist es dem Club-Esel zu bunt, geht er aufs Eis, kann man zur folgender Aktion nur sagen. Ein Lächeln und ein Blick in die glasklaren, graublauen Augen von Amalia 02 genügt und der mäßige ZG vor ein paar Wochen ist vergessen. Habe damals nichts geschrieben ein Fehler.

Schon immer mal habe ich mir vorgenommen, ein schwaches Zimmer zu wiederholen in der Hoffnung, dass die Dame dazugelernt hat. Das hat sie insofern, als dass es auch für noch weniger Leistung das gleiche Geld gibt - 50€ ohne TG, für mich fast ein Reinfall. Fingerabdrücke habe ich jedenfalls keine hinterlassen und ZK waren nur W-Lan. Mehr als wohlwollend - Note 3

Das auch nur unter Berücksichtigung des Klimawandels, dass die Schuhe ihrer Vorgängerinnen Übergröße hatten und der Zimmer-Nr. 13 - Bin nicht abergläubisch, aber in dem kleinen Zimmer hab ich noch nie was Gescheites erlebt.


Nachdem noch Munition vorhanden war, aber die ersten beiden Servicegranaten vergriffen waren und ich kein Risiko mit Junggemüse mehr eingehen wollte, fällt mir nur zum Tagesabschluss nur noch Marina 05 ein. Mit der momentan dienstältesten Hawaiianerin, über die ausschließlich positives zu lesen oder zu hören ist, war ich bisher noch nicht.

Bei einigen langjährigen Stammmädels scheint es fast zu spät zu sein für einen ZG, so als würde man plötzlich mit der Nachbarin oder der langjährigen Kollegin (obwohl es käme ja drauf an) Im sehr netten Vorgespräch ist Marina einigermaßen erstaunt über mein Ansinnen, erspart uns die Frage, weshalb mir das nicht früher eingefallen ist und mir die Antwort.

Ihr hübsches Gesicht und ihr makelloser knackiger Alabastakörper fiel mir erst im Zimmer so richtig auf. Apros Po: Der auch. Sei mir verziehen, schließlich kenn ich sie ja erst 4 Jahre. You see what you get, einer der Vorteile im FKK-Club, mit dem ich den Clubverweigerern gegenüber immer argumentiere, sollte halt auch selbst mal öfter genutzt werden.

Im Zimmer spürt Marina traumhaft sicher, was gefällt, teilweise kommt es mir vor, als ob sie das vor mir sogar schon weiß. Es fühlt sich an, als hätten wir noch nie was anderes gemacht (haben wir auch nicht) mit schönem Geschmuse und Gefummle. Selbst ausnahmsweise mal ziemlich faul, lasse ich sie meistens machen, ist ihr wohl am liebsten. Nach meinem Geschmack stellt sie sich als beste Bläserin ever raus. Keine Nickente und rauf/runter sondern im besten Sinn professionelle Spezialbehandlung mit Zungeneinsatz, der einen zur Verzweiflung bringt

Oder zur Erkenntnis, dass wir Männekens auch einen G-Punkt zu haben scheinen, oder mehrere. Die 2.Hälfte der tollen Stunde dann Popperei in 2 verschiedenen Positionen mit reichlich Gegenverkehr, bei der sie mich zu Strecke bringt und nochmal alles aus mir rausholt Viel war's nicht mehr - Note 1

Antwort erstellen         
Alt  22.07.2018, 17:20   # 3350
voltaire
---
 
Benutzerbild von voltaire
 
Mitglied seit 19. April 2015

Beiträge: 73


voltaire ist offline
Feiner Tag im Hawaii

Nach dem letzten Besuch im Hawaii, der mir sehr getaugt hat, zog es mich schon wieder an den Ort der Geschehnisse, in der Hoffnung das es mindestens so gut wird wie beim letzten Besuch. Vorweg, das tat es und wie.
Perfekter Parkplatz und ab zur Reception, wo mir eine reizende kleine Schönheit 70 € abnahm. Ich hatte eine Frage bezüglich der Benutzung des Solarium, wobei ich von einem "Chef" eine kompetente Antwort bekam. Für alle, ja jeder darf es benutzen und dieses Solarium hat es in sich und ist von gehobener Klasse. Ich Schnapp mir mein Equipment, reiß mir die Klamotten vom Leib und gehe in die stets sauberen Duschen, um mich gründlich auf den erotischen Reigen vor zubereiten.
Wie immer, wenn ich die Türe zum Club öffne, nehme ich erst mal einen tiefen Zug um den Duft der Frauen aufzunehmen. Ich leiste mir erst mal eine Banane und anschließend gehe ich zur Theke. Das Personal dort ist gut drauf und bestelle mir was trinken. Es dauerte keine 5 Minuten da kam eine Schöne Frau
https://www.fkk-hawaii.de/awl/Raysa/ auf mich zu, wir tauschen uns kurz aus und verschwinden im Zimmer. Eine schöne halbe Stund und für den Anfang perfekt. Raysa ist wirklich eine anmutige und sehr selbstbewusste wunderschöne Frau.
(Note 2). Nach dem perfekten Anfang ruhte ich ein Weilchen im Pool.
Wieder bei Kräften, setze ich mich wieder auf eines der Lümmelsofas.
Plötzlich verspüre ich eine unglaubliche Macht im Raum, der Meister Gemmazimma
ist unter den Anwesenden. Da sitzen wir und reden über so manches, währenddessen postierte sich ein sehr attraktives und erotisches Mädchen mit einer sehr einladenden Pose hinter uns. https://www.fkk-hawaii.de/awl/Ioana/
Der Meister bemerkte sofort meine Unkonzentriertheit und entließ mich meinem Schicksal. Wie ein ausgehungerter Puma stürzte ich zu dem Hübschen Wesen.
Wer könnte jetzt bei dem Hasen was anderes denken als schönen zärtlichen Sex.
Also wir gehen auf das Zimmer und Ioana verzaubert mir die Stunde mit einem Feuerwerk der Lust, ihr Körper ist wahnsinnig erotisch und perfekt. ( Note1) Nach dieser Stunde brauche ich aber richtig Ruhe, dachte ich. Nach dem Duschen betrete ich wieder das Zentrum des Lasters und was sehe ich SISSI, die Sissi und einzigste Sissi.https://www.fkk-hawaii.de/awl/Sissi/
Nix ausruhen, zusammenreißen heißt es jetzt, sie erkennt mich und wir flirten sofort um die Wette. Dann fiel das Zauberwort "DREIER" ich war neugierig und frag Sie natürlich mit wem noch. Tja, ein Blick und einer der schwersten Pfeile von Amor erwischte mich https://www.fkk-hawaii.de/awl/Aura/ Aura ist eine Erscheinung, die Augen, der Blick, wie von einer Amazone aus dem Bilderbuch. Die erotische Stimme dazu und ein laszives Lachen gaben mir den Rest. Ich beichtete den beiden das ich eine kleine Pause brauche, die ich auch genehmigt bekam. In dem Haifischbecken darfst aber die Damen nicht zu lange warten lassen sonst werden Sie gescheldet und weg sind Sie. Die zwei schönen Frauen verführen mich in den Pool wo es schon sehr zur Sache ging, Sissi fummelte, Aura saß auf mir, das Wasser fing an zu kochen.
Im Zimmer angekommen zeigen beide was es ist einen Dreier zu machen. Bei der Sissi wusste ich was abgeht aber die Aura, ja spinn ich, wo war den die Kleine, die letzten Jahre. Das ganze endete wieder in einer gewaltigen Eruption, na ja wie soll ich sagen es geht kaum besser. Die Dreier im Hawaii haben es in sich und wenn jetzt noch zwei Damen zu Werke gehen die einfach genial sind dann schwebst im siebten Himmel. Sissi 1, Aura 1,.
Voll fertig erwischt mich auch noch Gemmazimma nach den eineinhalb Stunden des Treibens und lacht sich eins weil ich nicht mehr dazu fähig war den Schlüssel in den Spind zu stecken. Es folgt eine längere Pause im Pool und wollte eigentlich schon nach Hause fahre.
Ich genoss noch einmal das Treiben im Clubraum als mich von weiten die Wunderschöne https://www.fkk-hawaii.de/awl/Marina_05/ Marina 05 anlächelt.
Das schöne Mädchen legt sich spontan neben mich. Wir flirten auf eine Art und Weise, das es kein Zurück für uns beide gab, ein Zimmer zu teilen.
Sie ist sehr attraktiv und eine erotische Frau, ihre Brüste haben es mir sofort angetan und Ihr Körper ist gespannt wie eine Bogensehne. Sie hat ein sehr liebes Wesen und ist äußerst einfühlsam. Ich Beichte Ihr das ich nicht mehr kann und wollte nur etwas Zierlichkeit...... was dann passierte war dermaßen genial und explosiv, die Marina ist
ein Vamp und Dieser Vamp schaffte es wirklich nochmals, mich in Stimmung zu bringen, bevor ich endgültig nach Sauerstoff japste. (Note 1)
Wieder ein Besuch der an frühere anknüpft, es hat richtig Spaß gemacht und ich komme gerne wieder ins Paradies.

Antwort erstellen         
Alt  21.07.2018, 20:32   # 3349
Hoelentaucher
 
Mitglied seit 14. August 2017

Beiträge: 6


Hoelentaucher ist offline
Thumbs down Erika 05

Erika, nicht mehr ganz neuer Neuzugang in Hawaii. Nettes Lächeln, nach kurzem Gespräch aufs Zimmer.

Freundschaftliche Küsse, ZK sowieso nicht. Kein Nippellecken wegen "... sensitive". Ohne jede erotische Ausstrahlung. Blasen nur Spitze und mit wenig Druck.

Ich dachte kurz daran das Zimmer nach der 1. CE zu beenden. Hätte ich tun sollen, hab ich aber nicht. Kaum war die zweiten Hälfte eingeläutet ließ die sehr durchschnittliche Performance noch mal stark nach.

Man merkte nun deutlich, dass es ihr keinen Spaß macht. Aber es kam noch schlimmer: In der Missio hat sie sich angestellt als ob ich Überlänge hätte und eine Tonne wiegen würde. Daher kein Finish. Danach Handjob den ich gar nicht verlangt hatte. Den habe ich dann abgebrochen. Spielende nach weniger als einer Stunde - ohne Tor.

Kein WH. Gesamtleistung ungenügend!

Antwort erstellen         
Alt  18.07.2018, 17:03   # 3348
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.464


yossarian ist gerade online
@ Kim Carp Vol

Danke für diese aufschlussreiche Elegie. Hier der Originaltext zum Nachlesen:
한국어의 내용분석을 위한프로그램의 이해와 적용에서 제공된 지역혁신에 관한 뉴스를 대상으로
박한우요약본 논문은 영어권에서 개발된소프트웨어를 한국어로 작성된 메시지의 내용분석을 위하여 변형한프로그램을 소개한다. 논문의 목적은의 사용을 원하는 학생, 일반인, 연구자의 이해를 돕고자 실제 사례를 통하여 분석절차를 구체적으로 제시하는 것이다. 논문은 크게프로그램이 기반하고 있는 이론적 모델인 사회 네트워크적 내용분석에 대한 개괄과에서 제공된 지역혁신에 관한 뉴스를 이용하여 수행한 실제 분석사례로 구성되어 있다.주요용어한국어 분석 프로그램, 내용분석, 사회 네트워크 분석.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:36 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City