HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
??? Was war euer teuerster Einzelfick...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | loquidoki.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



























Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.10.2010, 08:50   # 1
Lusttester40
König der Looser
 
Benutzerbild von Lusttester40
 
Mitglied seit 9. February 2008

Beiträge: 813


Lusttester40 ist offline
FKK Club SUNSHINE - Ludwigshafener Str. 1, München - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
230-9-2-1334494002.jpg   Foto_3.jpg   Foto_2.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  

Am Wochenende habe ich durch puren Zufall erfahren, das ein Neuer Fkk Club in München seine Pforten geöffnet hat. Der Club heißt Fkk Sunshine und liegt in der Ludwigshafener Str. 1.

Vom Ambiente kann man diesen Club eher mit dem FKK Hawai vergleichen und ist wirklich ordentlich eingerichtet, so das man als Gast sich sehr schnell wohlfühlt. Zwar merkt man noch, das noch manche kleine Details fehlen oder übersehen wurden. ( z. B. wo finde ich neue Handtücher, Aschenbecher im Aussenbereich, sowie Sitzgelegenheiten Aussenbereich bei der Sauna ). Aber wie gesagt das sind Kleinigkeiten die im Laufe der Zeit dann auch sicherlich abgestellt werden.
Wie schon oben erwähnt vom Ambiente eher im Stil des FKK Hawaii, aber nur 10x kleiner.

Der Eintrittspreis liegt zumindestens in der Eröffnugsphase bei 40,00 €, ( vermute mal das dieser aber sich dann den Preisen gegenüber den anderen Fkk-Clubs in München anpassen wird, auf 60,00 € )

Zu den Mädels, bei meinen Erstbesuch, waren ca. 8 Mädels anwesend, die nicht gerade schlecht anzuschauen waren. Auch fand ich dort ein paar Mädels wieder, die ich noch aus den positiven Zeiten des FKK Clubs Sudfass in Erinnerung hatte.

Was mich eher aufhorchen ließ, war der Preis 80,00 € für die halbe Std. Ich bin zwar kein Pfennigfuchser, aber gegenüber anderen FKK Clubs, wird hier schon wieder kräftig an der Preisschraube nach oben gedreht und das gleich in der Eröffnungsphase. Hier finde ich sollte nochmal ganz schnell über die Preispolitik nachgedacht werden.

Bin mal gespannt wie sich dieser Club weiter entwickelt. Zumindestens vom Ambiente, ist er gegenüber Fkk Relax und Sudfass weit vorne. Werden auch noch die Preise bei den Mädels angepasst zum Preisverhältnis gegenüber anderen Clubs, könnte dieser Club eine echte Alternative werden zum Fkk Hawaii, wenn man mal keinen Bock hat solange zu fahren.

Hoffe Euch mit diesen Info`s geholfen zu haben. Ach ja im Internet ist er unter google nicht gleich zu finden, darum hier die Internetadresse

www.fkk-sunshine.de

Gruß Lusti

Zitat:
Ludwigshafener Str. 1
80686 München

Telefon: +49 (0)89 57089830
[email protected]

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  30.06.2018, 13:35   # 626
Yannik
Rastafari
 
Benutzerbild von Yannik
 
Mitglied seit 22. November 2012

Beiträge: 1.047


Yannik ist offline
"What the fuck did you do?", brach es aus mir heraus, als ich da sass, auf der Bettkante, völlig ausser Atem. Ich konnte nicht wirklich einordnen, was da gerade mit mir passiert war. Schwitzend, schnaufend, mit zittrigen Händen und Beinen nach Halt suchend konnte ich nochmal einen Blick auf diesen anbetungswürdigen Körper werfen, der mich gerade eben noch an den Rand eines Kreislaufzusammenbruchs gefickt hatte. "Bloody Hell!", da kam sie nochmal auf mich zu, lächelte, küsste mich und flüsterte: "I'm just a horny bitch!"

Nun gut, das würde zumindest einiges erklären. Aber erstmal zurück zum Anfang. Freitag, später Nachmittag, ein Spezl und ich checkten ein ins Sunshine, auf der Suche nach ein wenig Zerstreuung, Ablenkung und Zeit, mal wieder ausgiebig miteinander zu quatschen, und das in lockerer, erotisierender Umgebung, dabei ein paar Bier trinken und vielleicht noch ein wenig Spass haben mit den anwesenden Girls. Zu diesem Zeitpunkt waren vielleicht noch 6 bis 7 andere Jungs vor Ort und etwa ebensoviele Mädels, was sich im Laufe des Abends aber noch ändern sollte. Ich hab's nicht gezählt, aber rund 20 Girls waren es dann am Abend, für jeden etwas dabei.

Zunächst sassen wir draussen, unterhielten uns und dann gesellte sich die hauseigene Masseurin, ein Münchner Original, zu uns. Eine wirklich lustige Frau und mit 35,- € die halbe Stunde die, wie sie selbst sagt, günstigste Alternative im Haus. Das zog bei meinem Spezl und er schritt mit ihr zur Tat. Am Nachbartisch sass ein Mädel, Tina, wie sich herausstellen sollte, ich zwinkerte ihr zu, ohne vorher ein Wort miteinander gewechselt zu haben, und sagte "Lass uns gehen!", ohne eine Absprache, ohne irgendwas. Tina, sichtlich überrascht von dieser Art der Anmache, schaute zunächst ein wenig verwirrt, kam meinem Wunsch aber dennoch nach und wir gingen hoch ins Zimmer 4, das mit der verspiegelten Decke.

Schon beim Auflegen des Lakens konnte ich meine Finger nicht von ihr lassen, von diesem richtig hübschen, natürlichen Mädel mit sehr kleinen, dennoch wohlgeformten Titties mit den spitzbübisch abstehenden Nippeln. Ihren zierlichen Hintern streckte sie mir entgegen und rieb ihn an mir und meinem Kleinen, der, in freudiger Erwartung auch gleich zum Leben erwachte. Und von diesem Zeitpunkt an lief alles nur noch ab wie im Film. Sie schmiss mich aufs Bett und rieb sich sofort und ziemlich fordernd an mir. Quer über mich drüber mit ihrer kleinen Pussy, immer wieder. Sie fing leise an zu schnaufen und nahm sich meinen Schwanz in den Mund und blies, und blies und blies mit einer Hingabe, die mich da schon ziemlich mitnahm. Immer wieder forderte sie mich auf, ihr auf den Hintern zu hauen, sie fester anzufassen und mich ja nicht zurückzuhalten.

In meinen Lenden pochte es, immer härter wurde mein bestes Stück, und da setzte sie sich einfach auf mein Gesicht, ich leckte sie, so gut ich es kann und merkte, dass dies sehr gut ankam. Ich habe in meiner kompletten Freierkarriere noch niemals ein Mädel dermassen auslaufen sehen wie Tina gestern. Tropfnass schob sie immer wieder ihre Muschi mitsamt Poloch drüber über mein Gesicht, hatte dabei meinen Schwanz im Mund, oder setzte sich einfach nur drauf und rieb sich an mir. Natürlich musste ich ihr wieder auf den Hintern schlagen oder an ihren Brustwarzen ziehen, und zwar nicht nur ein bisschen, nein richtig ziehen, drehen und kneifen, was sie mit total erregtem und ehrlichem Stöhnen geradezu forderte. Und immer noch mehr von ihrem Saft lief auf mein Gesicht über meine Nase und Stirn, da steckte sie sich zwei Finger zunächst in ihre tropfende Spalte um sie dann direkt in ihr Poloch zu rammen, 5 Zentimeter von mir entfernt, ein Anblick, den ich garantiert nicht so schnell wieder vergesse.

Nach rund einer halben Stunde "Vorspiel" stieg Tina ab und reckte mir ihren Hintern zu, ich verstand, ficken war angesagt. Das dauerte leider nicht allzu lange, ich war ja schon jetzt mit meiner Kraft am Ende und sie so dermassen nass, dass ich irgendwie keinen Grip bekam, was dem Spiel aber keinerlei Abbruch tat. Ich fickte sie einfach mit meinen Fingern weiter, zwei vorne, einen hinten und sie blies weiter und wichste mich bis zur völligen Extase.

Ich fiel danach nur noch um wie ein nasser Sack, nach Luft japsend, alles drehte sich und mein Herzschlag pochte mir ins Hirn. Als ich wieder ein wenig denken konnte, setzte ich mich an die Bettkante, immer noch völlig fertig und hörte das "I am just a horny bitch!"

Ich brauchte tatsächlich noch einige Minuten bis ich aufstehen konnte, wir gingen zusammen noch eine rauchen und quatschten noch a bisserl. Sie erzählte mir, dass sie heute ihren ersten Tag im Sunshine hatte und von dem Job vorher eine lange Pause eingelegt hatte. Meine Fresse, die hat mich total fertig gemacht mit ehrlichem, fordernden Sex, mit ihrer ungespielten Geilheit. Sowas, und ich hab echt schon einiges mitgemacht, hab ich noch nicht erlebt bis dahin, da war ich gestern ein absoluter Glückspilz, eine Hochzeitsnacht für schlappe 150,- €. Für das Erlebnis hätte ich auch das dreifache geblecht, und das ohne Reue.

Nach einer ausgiebigen Dusche sass ich dann wieder da, mit meinem Spezl, nicht in der Lage irgendeinen geraden Satz zu sprechen, immer noch total mitgenommen von dem, was da gerade passiert war. Es folgten etliche Biere und tolle Gespräche, ein weiterer Zimmergang stand auch an, diesmal mit Viviana. Das war absolut in Ordnung, hoher Sunshine-Standard, nichts zu meckern, aber meilenweit entfernt von dem sicher einzigartigen Erlebnis, das ich vorher mit Tina haben durfte.

Zum Laden selbst gibt es wenig Neues zu berichten, alles sauber und tiptop in Schuss, einige Zimmer sind renoviert und auch das Personal war ausnehmend feundlich und bemüht, bis auf den Luden mit den überkronten Zähnchen, aber das kennen wir ja schon. Alles in Allem ein perfekter Tag.

Antwort erstellen         
Alt  29.06.2018, 13:17   # 625
Aristipp
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.040


Aristipp ist offline
Post Halbjahres-Bilanz oder tief Luftholen...

Eigentlich ist Horst Iglesias an allem Schuld. Durch ihn bin ich erst auf den Sunshine-Thread aufmerksam geworden und er hat mich auch damals im Sept. letzten Jahres schon mit allen Infos versorgt, so dass ich einen Besuch überhaupt auf die Pendenzenliste gesetzt habe. Das hatte ich dann im Januar erledigt. Seitdem... Naja, ich habe nicht über jeden Besuch berichtet. Aber es waren schon einige, zumindest so viele, dass ich Danke sagen und eine kleine Bilanz aufstellen möchte.

Ich hätte nicht gedacht, dass es in unmittelbarer Entfernung (und das ist ja entscheidend für spontane Ausflüge bzw. wenn die Hose spannt) einen Platz gibt, an dem alle meine (hohen) Ansprüche in puncto Sauberkeit, Optik der Frauen und Service regelmäßig zu hervorragender Zufriedenheit erfüllt werden. Auch das gesamte Personal war stets freundlich zu mir (ja, Mladen und Vlado ich mag Euch auch obwohl ihr keine Titten habt!). Dass es kein Club für Sparfüchse ist und es vielleicht einen Premium-Aufschlag gibt, geschenkt! Solange ich zufrieden und in Gedanken an die gerade erlebten geilen Stunden einschlafe. Unbezahlbar?
Gerne habe ich auch den ein oder anderen Japaner erschreckt mit der "Drohung" dass wenn er nicht mind. 3 Frauen zimmert, er mit mir in den Whirlpool muss.

Kulinarisch kann man zufrieden sein. Die Notfall-Lösung Pizza passt immer. Das Buffet habe ich in letzter Zeit auch getestet, auch OK. Die 50€ Eintritt sind dann damit sowie mit dem Ambiente, Sauna etc. abgegolten. Passt!

Nun zum Hauptgrund warum ich einen Club besuche - den Frauen.
Auch ich weiß, dass es andernorts extrem geile Tanten gibt. Aber dafür fahre ich nicht mehr stundenlang durch die Gegend wenn es keinen anderen Grund für die Reise gibt.

Die Siegerehrung habe ich ja schon öfter in den anderen Berichten vorgenommen. Jede von den Frauen, welche mit mir gepimpert hat, ist eine Empfehlung wert.
Mit manchen habe ich mehrere Stunden verbracht. Und weil das mental-emotionale Schutzschild schwer ist, welches wir und auch die Damen im Zimmer oftmals hochhalten, wird es mit der Zeit irgendwann zu schwer und man erkennt, dass man es eigentlich nicht braucht, weil man Zeit mit einem netten Menschen verbringt.

Daher mein besonderer Dank an die meistgewählten "Opfer" (alphabetisch) Alina, Carina, Inga, Sabrina, Sina und Zoe.
Das war dann auch fast die "Startelf" bei meiner "Abschiedsparty" bevor ich mich erstmal temporär um andere Dinge kümmern muss.

Zoe. einfach eine liebe und stolze ungarische Schönheit. Ich mag ihr Lachen und ihre Weiblichkeit.

Sabrina. Kann mittlerweile sehr gut bei mir vom Zicken- in den Schmusemodus umschalten - auch wenn sie nicht immer ihren Kopf durchsetzen kann. Optisch sehr lecker. Personalisierter Kreditkarten-Tod auf zwei Beinen!

Carina. (Hauptrolle im neuen Video, Respekt!) Süße, kleine, Power-Kuschelmaus. Muss man einfach gern haben. Ihr "Dirty-Talk" auf deutsch - ich schmeiß mich immer weg. Will in letzer Zeit immer mein Gesicht abschlecken. Unsitte! Hat sie vermutlich von

Alina übernommen.

Eben erwähnte, einfach eine tolle Frau. Aus der anfänglichen Distanz sind herzliche Umarmungen geworden.
Optisch ein Schmankerl, eine Konstante. Gibt entsprechend monetäre Wertschätzung als Highest-Level-Service zurück. Konnte sie kürzlich nichtmal zimmern. Warteliste Platz 1.

Sina. Ich sag nur "alter Schwede"!
Geduldige, nette und lustige (Gesprächs)Sexpartnerin mit exotischem Touch.

Inga. Länger nicht gesehen. Hat sich aber aus der angestaubten Erinnerung sofort wieder in mein Herz geblasen. Intelligent, herzlich, höflich und immer korrekt. Deep-Inga ein must have im Sunshine. Toller Mensch obendrauf.

Jetzt bin ich echt über ne kleine Auszeit froh. Zum einen nervt das tägliche Auszahlungslimit wenn man ins Sunshine geht, aber diese langen Partynächte mit Saufen, die optischen Reize - da wird selbst der Ari irgendwann zum Tiger.
"Musste" ich doch glatt mal aktiv werden und die Silikonbräute fest und tief von hinten durchhämmern.

Das kanns nicht sein. Ab in den Sunshine-Urlaub.
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus

Antwort erstellen         
Alt  26.06.2018, 12:17   # 624
Aristipp
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.040


Aristipp ist offline
Smile Dekadenz next level oder betreutes Ficken...

Zitat:
"Gestern war der Bekloppte da"
Mit Entsetzen habe ich gelesen, wie andernorts von Frauen in möglich despektierlicher Weise über meinen Freund carpe gesprochen wird.
Nun gut, viel besser wird es mir auch nicht ergehen. Allerdings habe ich ein anderes "Wohnzimmer" als er und man sollte die doch recht schwankungsreichen Aussagen der Damen nicht auf die Goldwaage legen. Zudem, gibts denn so was wie eine "Huren-Bock-Benchmark"? Klar, bei nicht allen ist man beliebt. Unbeliebt ergo vorwiegend bei denjenigen, mit denen man nicht zimmert. Meine persönliche HBB ist vielleicht 007. Würde mich nicht wundern, wenn sein "BRAVO-Star-Schnitt" bei einigen Damen im Spind hängt.

Aber carpe ist ja weder auf den Kopf noch auf den Mund gefallen, der steckt das schon weg...(oft auch anderes )...wo wir beim Thema wären:

Wie fange ich an? Naja, geschichtsschwanger war mein Besuch nicht. Ganz wenig vielleicht doch? Nope! Carina glaubt beim Anblick meines Bauches nicht wirklich an unser gemeinsames Baby obwohl ich vehement beteuere, dass es nur von ihr ist.

Der Besuch hatte vielleicht eher den Hauch eines trumpkimjongunschen Treffens. So in der Art. Denn kurz bevor ich den Laden verlassen wollte werde ich von Sabrina angestrahlt. Das erste Wiedersehen nach einigen Wochen "Eiszeit". Figur- und frisurtechnisch könnte ich beide Staatsmänner ersetzen, Sabrina aber, ja - die ist einfach nur schön. Davon aber später mehr...

Eingecheckt ohne Plan, mit dem Vorsatz schaust halt auf nen Kaffee vorbei. Ganz enges Zeitfenster, wenig Taschengeld mitbekommen, werde pünktlich abgeholt, kannst es nicht übertreiben, betreutes Ficken, alles gut.
Das Lineup wie üblich gehoben, wurde am Abend noch besser. Aber keine meiner Lieblingsfrauen am Start. Macht nichts, gehst halt neue Wege und auch aufs Zimmer.
"Bist Du DER Berichteschreiber?" Nö, in der Gummizelle gibts doch kein WLAN. Was? Was? (credits @cv)
Bzgl. Beliebtheit, einfacher Indikator: Wirst von der Dame gegrüßt, geht sie meist auch mit Dir zimmern.
Daher mit Hazel(?) bis zum Ende meines Zeitfensters das Bettlager geteilt. Hat es auch irgendwie geschafft mich aufzugeilen, so dass ich für meine Verhältnisse relativ aktiv am Beischlaf teilnahm.

War gut. Schön, gehst jetzt halt heim. Dann sehe ich Sabrina...(Shit, da kannst jetzt nicht gehen...) (Shit2 der Abholdienst steht schon da)
Lösung: Abholdienst wird kostenpflichtig in der Sauna zwischengeparkt. Ich schnell, schnell mit Sabrina aufs Zimmer, aber nicht ohne vorher das für mich ausgezeichnet schmeckende "Hähnchen" Buffet zu probieren.
Dann wie es halt so ist, musste ich mir wieder meine Untaten vorwerfen lassen. Interessant dabei aber eigentlich klar: Rumänische, impulsive Schönheiten kennen nicht den Unterschied zwischen valiebt und verliebt. So dass Sabrina in der Vergangenheit zwar meinen wohlklingenden "Ich bin ja so valiebt" Bekundungen gerne lauschte, diese aber nicht in verständliche Korrelation zu meinen "nächtelangen Zimmergängen mit etlichen Frauen" bringen konnte.
So Beziehungsdiskussionen führen bei mir immer zu Hunger. Also nochmal runter und mir was aufs Zimmer geholt. Bei den Treppen werde ich von einer Dame verwundert angeschaut. "Kotzspiele!" (Und wieder frei nach carpe "What?" "What?").

Für richtigen Versöhnungsex mit Sabrina hat die Zeit dann nicht gereicht, sind jetzt aber wieder gut. Sie ist auf dem geteilten 2. Platz meiner Lieblingsfrauen hinter Zoe, und die andere Teilung ist variabel. (Habe ich schon die Anekdote erzählt wie mir in einem Berliner Club eine Lady die Gucci-Handtasche um die Ohren gehauen hat nur weil ich sie unter die TOP100-Bläserinnen gezählt habe? Hey, absolute Zahlen, relative Zahlen. )


Fazit:
Ist halt ein Geschäft, den Mädels gehts um die Kohle. Mir um schöne Momente. So ganz emotionslos ist es dann aber eben auch nicht. Und das macht die ganze Sache schön und interessant.

Tja, und so endete ein wirklich schöner Abend in diesem (meinem Lieblings)Club, mit der Gewissheit, dass es dort einfach zu viele Schönheiten gibt, um sie alle an nur einem Tag genießen zu können. Muss das daher in Zukunft besser planen. Betreutes Ficken halt...

__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus

Antwort erstellen         
Alt  17.06.2018, 23:17   # 623
Aristipp
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.040


Aristipp ist offline
Zitat:
"Kaufe, wenn das Blut in den Straßen fließt." Rothschild
Ich sage: "Geh in den Puff, wenn alle Fußball schauen!"...weil...kommst gleich dran...
Die Strategie stand also für diesen Tag und wartete nur darauf umgesetzt zu werden. Gut, was soll schon passieren? Schlimmstenfalls bist halt allein im Puff. So wie damals in Ulf's Reste-Rampe respektive den finalen Zuckungen des Cleo.
(Schade, hatte wirklich schöne Zeiten dort! - de mortuis nihil nisi bene!)

Aber nö! Im Sunshine ist immer was los. Allerdings eher mein "Fanclub" anwesend. Daher etwas kühle Begrüßung von einstigen Konkubinen. Die Mädels aber allesamt im sexy Fußball-Outfit - toll!

Meine neue Lieblingsfrau war zum Glück auch anwesend, also gleich mal mit Zoe gezimmert.
Anders als bei Sabrina - bei deren emotionalen Kälte zieht selbst der Titanic-Eisberg einen Pullover an - fühle ich mich bei Zoe sehr willkommen. Zwar höre ich sie oft lachen und "Balla Balla" sagen, das liegt aber einfach an meiner ostentativen Bewunderung ihrer aus meiner Sicht außerordentlichen Schönheit. Allerdings versagen hier auch alle meine Tricks die ich im Don-Juan-Bootcamp gelernt habe. Zoe ist einfach souverän.
Und das nicht nur im Umgang mit männlichen Verehrern. Nein, auch die "Kernkompetenzen" beherrscht sie meisterlich, so dass ich nach einigen CE sehr zufrieden von dannen zog - ohne weiteren Zimmergang mit anderen Damen! Ja selbst der Getränke-Deckel war blank wie nie zuvor.

Freue mich schon auf den nächsten Besuch!
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus
Antwort erstellen         
Alt  12.06.2018, 16:45   # 622
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 348


Connery007 ist offline
Prinz Pariser

Dann sei doch bitte so gut und poste das auch mal im Heaven-Thread. Mir ist bekannt dass viele der des Deitschen mächtigen Mädels hier mitlesen und sich sicherlich über eine positive Erwähnung freuen würden.
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  12.06.2018, 07:38   # 621
Prinz Kondom
 
Mitglied seit 2. October 2016

Beiträge: 11


Prinz Kondom ist offline
Vielen Dank

ich möchte mich bei euch für die Antworten bedanken.

München ist für mich tatsächlich näher als Nürnberg. Ich schätze an Nürnberg die fränkischen Preise. Da kann ich mit dem ICE anreisen und Eintritt zahlen und bin trotzdem günstiger als nur der Eintritt in München. Für 30 Euro hätte ich München mal wieder ausprobiert, aber so lass ich die Touris weiterhin für unverschämte Münchner Abzockpreise (ich meine allgemein, siehe nur mal die Wiesn und trotzdem gibt's die Idioten die das noch jährlich unterstützen. Billiger wird's dadurch nie mehr und nach oben gibt's bekanntlich keine Grenzen) den Geldbeutel öffnen und freue mich auf eine angenehme Zugfahrt in die viel schönere fränkische Handelsstadt.

Hawaii finde ich leider nicht ansprechend.

Heaven mag ich echt gern. Klar nerven da manche Weiber auch. Aber es findet sich immer ein Schmuckstück. Zur Zeit heißt sie Gabi. Eltern russisch/bulgarisch. Sie war lange in Österreich arbeiten und spricht daher wunderbar deutsch. Sie hat tolle Brüste, ist schlank und absolut nicht aufdringlich. Wir saßen 2 x ca 20 Minuten an der Außenbar bzw im Kino ohne eine Zimmerfrage ihrerseits. Beim 3. treffen, hab ich sie dann direkt nach Zimmer gefragt und sie meinte nur "endlich" . Sehr sympatisch wenn man nicht gleich nach dem Zimmer gefragt wird, sondern sich Zeit lassen kann. Der Service ist von mir mit einer glatten 1+ benotet. Probiert sie aus, aber behandelt sie gut, ich will ich 2 Wochen auch noch was von ihr haben!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.06.2018, 19:06   # 620
frankiemuc
 
Mitglied seit 24. November 2010

Beiträge: 168


frankiemuc ist offline
Dem Zitat vom Uhu ist eigentlich kaum etwas hinzuzufügen; wenn Du schon von Nürnberg Richtung München unterwegs bist, solltest Du in Ingolstadt die Autobahn verlassen (obwohl dort bei meinem letztem Besuch auch einiges (viel zu wenig Frauen im Vergleich zur Anzahl der männlichen Gäste) nicht ok war).
Antwort erstellen         
Alt  10.06.2018, 08:53   # 619
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 925


Gwambada Uhu ist offline
Zitat:
Zitat von Prinz Kondom Beitrag anzeigen
Hallo Freunde,

ich verkehre bis dato leider immer in Nürnberg. Meine Frage nun:

Auf der HP steht Eintritt 50 Euro und hier im Forum auf dem Profilbild steht 30 Euro!? Wie kommts dazu?

Wie hoch ist eine CE?

Danke
Wenn Du normalerweise in Nernbersch unterwegs bist würde ich München weiträumig umfahren.
Antwort erstellen         
Alt  10.06.2018, 08:45   # 618
Aristipp
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.040


Aristipp ist offline
Smile

@Prinz:
Wie Du aus dem (Datum des) Eingangsposting entnehmen kannst, gab es vor 8 Jahren in der "Eröffnungsphase" andere Preise. Der auf der Homepage ist aktuell.

Zitat:
Wie hoch ist eine CE
Die Damen des Hauses schreiten ab 60€ pro halbe Stunde zur Tat - exklusive möglicher Extras.

Weitere Infos etc. findest vielleicht auch hier: SmallTalk

Es werden hier ja in letzter Zeit immer Preisdiskussionen geführt. Anhand von primitiven Bewertungskriterien sollte man Clubs nicht miteinander vergleichen. Die Frage ist doch ganz einfach: Warum sollte eine sehr überdurchschnittlich gut aussehende Frau sich mit 50€ pro 30 Min. Verdienst zufrieden geben, wenn sie in anderen Clubs das zwei-dreifache für ein ähnliches Engagement bekommen kann? Klar am Ende des Tages zählt die Summe der Kohle, aber auch die Anzahl der Hände von denen man betatscht wurde...
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.06.2018, 08:18   # 617
Prinz Kondom
 
Mitglied seit 2. October 2016

Beiträge: 11


Prinz Kondom ist offline
Post Frage zu den Preisen

Hallo Freunde,

ich verkehre bis dato leider immer in Nürnberg. Meine Frage nun:

Auf der HP steht Eintritt 50 Euro und hier im Forum auf dem Profilbild steht 30 Euro!? Wie kommts dazu?

Wie hoch ist eine CE?

Danke
Antwort erstellen         
Alt  08.06.2018, 02:52   # 616
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 348


Connery007 ist offline
Der Ari! Unfassbar was er da wieder aufs Parkett zaubert um in seiner launigen (bitte nicht zu verwechseln mit "launischen") Art und Weise der geneigten Leserschaft zu berichten.

Nun denn, es stehen meinerseits auch noch einige Besuchsberichte aus. Letzterer Besuch war nötig weil der Kollege carpe aus dem Kurbad Otto Röhm zu Darmstadt fernmündlich die richtigen Buzzwords verwendete ...

Zitat:
Als ich reingehe läuft mir Patrizia über den Weg. Mit gelocktem, blondem Engelshaar und braunen Rehaugen gesegnete Moldauerin mit Traumfigur. Die 2017 runderneuerten Hupen sind mir zwar fast zu groß, aber als Gesamtpaket wird Patrizia sicher bei dem einen oder anderen Herrn feuchte Träume mit anschließenden teuren Kurzschlusshandlungen auslösen. (Auch in Abwesenheit und nur bei bloßer Nennung des Namens.)
Das Gegenficken erfolgte dann dort wo für die exzentrische Doppelnull das Lineup am Angenehmsten und der Empfang, ja tatsächlich: der Empfang, am Freundlichsten ist. Ari hatte hierzu ja bereits einige Worte verloren. Andererseits: Über unfreundlichen Empfang kann ich mich in bundesdeitschen Wöhlnesstempeln - vom maurotanischen Imperium zu Burschholzhause' mal abgesehen - nun wirklich nicht beklagen.

Zusammenfassend aus den letzten Besuchen:

Ada - sozusagen eine altbekannte "Weggefährtin" aus früheren Zeiten. Miss Perfect Body für mich. Die leicht getunte Oberweite passt sozusagen wie angegossen zum Rest der Silhouette. Ich freue mich immer wenn ich sie sehe, was offenbar auf Gegenseitigkeit beruht. Man kennt sich halt. Und die Schöne weiß freilich auch: Mit dem Connery auf Zimmar ist eigentlich ganz gut Kirschen essen ... und so ... . Nun, Kirschen gab es keine, aber ein einmal mehr feines Ada-Programm, das weder vorspielend noch hauptäktlich irgendwelche Wünsche offen ließ. Immer wieder sehr gern!

Hara wartet stets geduldig in der eineinhalbsten Reihe der Agenten-Lieblinge. Murrt nie, dass es nicht jedes (oder auch nicht jedes zweite) Mal zu einem Zimmargang reicht. Und wartet dann, wenn der Zeitpunkt gekommen, stets hoch aufmerksam und mit bester Serviceorientierung gerne mal mit der einen oder anderen Überraschung auf. Zuletzt wars eine ASM (After-Sex-Massage) vom Allerfeinsten. Es war mir ein Vergnügen!

Bei Alina geht es mir ähnlich wie dem Kollegen carpe. Wenn man da so - nennen wir es einmal gedankenverloren (weil Blut nicht so ganz im Kopp sondern eher zentraler) - hinter ihr die Treppe hochschranzt, ist der Drops eigentlich schon gelutscht. Gutes Stichwort: Ihre Kerndisziplin. Da legt sie französelnd schon eine Mess-Latte, die für die Pornofreunde bei dem was sie tut und wie sie es tut rein visuell sicherlich zu den Benchmarkerinnen gehört. Das gefällt sogar dem Franze-Banausen Connery. In meiner anschließenden Lieblingsdiziplin geht es dann meistens flott. Was weniger an ihrer Absch(l)ussorientierung sondern eher an meiner Unkonzentriertheit liegt. Da hilft auch die Vorstellung an Schwarzers Alice in Netzstrümpfen nix. Bin gespannt wann und wo sich unsere Klingen nächstmals kreuzen.

Sabrina "La Peliroja" traf ich erstmals vor rund einem halben Jahrzehnt in einem Club an der niederländischen Grenze. Mit besten Erinnerungen wollte ich hier nochmals einen auf Revival machen. Problem: Der Chaos-Connery ist halt älter geworden. La Peliroja irgendwie nicht. (Respekt!) Da isses halt mit der Kondition im Hauptgang manchmal nicht mehr allzu weit her. Vielleicht ist Sabrina aber vom Ari, den sie leider noch ein bisserl mehr mag als den Connery (aber hilft ja nix), etwas verwöhnt. Ich fand's dennoch klasse, insbesondere ihre nett-ausgeflippte Art und ihre wirklich hohe Serviceorientierung in allen Belangen. Sehr gerne mal wieder - wenn sie wieder da ist und der Kollege mich lässt .

Dass ich "ab und zu" mal mit Kim zimmarn gehe, dies sollte nun wirklich ein alter Hut sein. Daher sei dies nur der Vollständigkeit erwähnt. Inklusive "Valiebtheit", die sich freilich auf geschäftlich-bekanntschaftlich-respektvollem Niveau bewegt und auch nach vielen Jahren noch nicht nachlässt. Grossartlg!

Offene Baustellen gibt es noch viele. In der Ludwigshafener gibt es ja immer wieder noch unbekannte Schönheiten (Betonung: Schönheiten) zu entdecken.

To be continued ...
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel

Antwort erstellen         
Alt  05.06.2018, 14:26   # 615
Aristipp
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.040


Aristipp ist offline
Thumbs up Ja mei...

...bei der Hitze kein Wunder. Mein "Geiger-Müller-Zählrohr" in der Hose spielt verrückt. Die "kritische Masse" an schaukelnden und wippenden sekundären Geschlechtsmerkmalen die meine Netzhaut erreicht - an der Ampel, beim Bäcker und an der Supermarktkasse - einfach zu viel. Was tun? "Der Gerät" gehört einfach durch ein Gremium von Fachfrauen gewartet. Lokales Angebot eh nichts für mich. Also auf zum "TÜF".
Moment, das LiveCooking-Angebot andernorts hätte natürlich auch seinen Reiz, aber ich habe meine Bikini-Figur leider noch nicht erreicht und da würde ich dann auch nur wieder zuviel "Fressen"...
Werde ich aber dennoch mal ausprobieren wenn ich es zeitlich schaffe...

Also, dann mal wieder ins Sunshine eingecheckt. Freundlicher Empfang (wie stets - als Stammgast wird man nicht überall so freundlich behandelt wie dort, das kann ich auch klar sagen) durch die liebreizende Lea und Claudia. Letztere schaut mich verwundert an: "Du weißt fei scho dass die Sabrina net da is?" Nein, weiß ich nicht. Aber schön, dass man dezent an seine kriselnde "Club-Ehe" erinnert wird.
Meine Stempelkarte füllt sich langsam. Habe ja auch volle 14 Tage Streik durchgehalten...

Also dann schnell unter die Dusche gehüpft, war aber nichtmal so heiß im Clubraum wie gedacht. Paar neue Gesichter, aha...OK. Dann...WOW! Was für ein geiles Schlachtschiff. Ich glaub ich seh nicht richtig (was ja auch stimmt, wenn man mal an den Testosteronnebel denkt ).
Diese Göttin der weiblichen Anmut schlendert dann auch mit Gelassenheit an mir vorbei und setzt sich auf eine Couch. Ich nochmal schnell das Haarteil adjustiert, Atem erfrischt, bereit ihr meine Liebesschwüre aufzusagen...Shit. Weggebucht. Naja, wartest halt. Ich war aber fest entschlossen, den "Technischen-Überprüfungs-Fick" explizit mit ihr durchzuführen.
Geduld, nicht meine Stärke - aber da kommt sie ja endlich. Ich also mein nichtvorhandes Oxford-Englisch ausgepackt, da lacht sie und antwortet süss in gutem Deutsch! Zoe heißt sie und ist erst seit paar Wochen da. War vorher mal in anderen Clubs. Egal, gemmazimma. Und um es abzukürzen, den Clubprofis sollte sie vielleicht als Sofie_03 (oder so ähnlich) ein Begriff sein. Für mich ist sie einfach eine ungarische Schönheit, definitiv ein optisches Highlight in meinem Logbuch. Bis auf die Zähne der Inbegriff an Perfektion - privat würde ich die sofort schwängern, aber sowas von schwängern. Bin aber nicht ihr Typ. Macht nichts. Ist trotzdem superschön mit ihr, lustig, kuschelig und zeitweise "PORNO".

Nachdem sich das "Geiger-Müller-Zählrohr" beruhigt hatte, gabs wieder Pizza und später Lasagne vom Buffet. Gut und satt, so soll es sein.

Kommen wir mal zur Gesamt-Bilanz des Abends: Nicht billig, aber saugut!
(Eines noch vorneweg, ich verstehe jede Frau, die keine 50 Euro Hüpfburg sein möchte. Klar, als Gast ist man ja noch aus den Atlantis zu Altenstadt-Zeiten die Standard CE gewöhnt. Aber jeder von uns würde die Company wechseln, wenn man für weniger Arbeit mehr Kohle bekommt. )


Rechne ich die Sunshine-Dollars in normale CE um, dann waren diese schon (wieder) deutlich im zweistelligen Bereich. Aber "TÜF" ist teuer und muss halt einfach sein.
- Mit Zoe zwei fantastische Zimmergänge.
- Mit Carina wieder kuscheln, Fellatio, blödeln
- Alina, diesmal gepimpert. Einfach weil sie mir in der Doggy nicht ständig das Gesicht abschlecken kann...

Und weil ich von meinem Chef-Club-Hirten immer nette dezente, gutgemeinte und nützliche Ratschläge bekommen habe, ja selbst das Fick:Sauf-Ratio hab ich verbessert. Der "Gegen-Ficken"-Abend also ein voller Erfolg! Ich bin valie...ach, lassen wir das.
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus

Antwort erstellen         
Alt  11.05.2018, 02:45   # 614
Aristipp
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.040


Aristipp ist offline
Smile

Bild - anklicken und vergrößern
Inga_105.jpg   Patricia_102.jpg   102_Ranja.jpg  
Neulich...auf dem Weg ins Sunshine...Zeit um News zu lesen...
Soll ja angeblich tatsächlich Leute geben, die Pornostars dafür bezahlen, dass sie nicht den Mund auf, sondern
zumachen...würde dem Ari nicht passieren...
Plötzlich klingelt das Telefon...der Bankberater...oh je...ich ahne Schlimmes...Hab ich es jetzt endlich
mit meinen Puffeskapaden übertrieben? Droht mir der Ausschluss aus dem KNAX-Club? Nein! Der will mir nur
was aufschwätzen. Glück gehabt...
Im LH gibt's ja aktuell auch einige Small-Talk Themen. Ach ja, ne 10er Karte gibts im Sunshine auch, der 10. Besuch
ist for free. Wenn ich es richtig verstanden habe...
Also eingecheckt...ist halt doch mein Lieblingsclub geworden. Alles was mir gefällt plus hübsche Mädels.
Auf dem Zimmer...werde "cum grano salis" als "Schlampe" bezeichnet! Weil ich ja mit allen Frauen aufs Zimmer
gehe...oh je...das mit dem "cum" lassen wir mal gleich. Aber stimmt schon. Bin halt valiebt! In Sabrina! Und Carina!
Neuerdings vielleicht auch in Patricia! Und Inga! Schlampe halt. Aber was solls.
Manche Frauen gehen auch nicht mit aufs Zimmer. Zu sehr fluoresziert der "Böser Berichte-Schreiber-Stempel" auf der Stirn im Club-Licht. Kann man halt nicht ewig verbergen.
Hab mich vielleicht auch nur blöd angestellt. Ein 007 bekommt mehr Service bei der Begrüßung als ich auf Zimmer.
Jeder wie er es verdient...
Side fact: Die Reinigungstücher prae- und post ejaculationem von Alina heißen "Sau-Bär"! Na prima...
Ich mag sie. Sieht gut aus und macht sehr guten Service.
Auf Sabrina und Carina stehe ich auch. Valiebt!
Neu ist aber Deep-Inga! Deep & wet. Wow! Klare Empfehlung!
Ebenfalls eine klare Empfehlung: Patricia!
Und weil der Ruf eh schon beschädigt ist, ja auch Ranja habe ich probiert. Gerne wieder! Nicht nur die! Sondern das Sunshine...

P.S.
Was ich noch gelernt habe: Anfeuern der Lieblingsdamen beim "public fucking" mit anderen Typen im Pornokino kommt nicht "so gut" an...
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus

Antwort erstellen         
Alt  29.04.2018, 12:58   # 613
Marbleman
 
Mitglied seit 3. August 2011

Beiträge: 55


Marbleman ist offline
Erstbesuch

Nachdem es hier unterschiedliche Berichte gibt, wollte ich mir das Sunshine einmal ansehen. Unter der Woche kurz nach dem Öffnen hin. „Leider“ nicht in den Genuss des Betriebs-Orks gekommen. Auf den war ich eigentlich auch gespannt. Die schwarzhaarige Dame hinter dem Tresen war sehr nett und hat auch später im Club eine angenehme Atmosphäre geschaffen, z.B. an der Bar. Vorbildlich. Auch die zweite Hausdame mit kurzen Haaren fand ich nett.

Viel los war nicht. Vielleicht 5-6 Herren und ähnlich viele Ladies, wobei mit der Zeit mehr eintrudelten. Erster Zimmergang mit Sonya, ziemlich jung, leicht gelockte schwarze Haare bis zum Hintern und Püppchengesicht. Etwas kräftigerer Hintern. Blasen mit fand ich überdurchschnittlich. Außerdem positiv, dass sie meiner Bitte um langsame Gangart beim ersten Zimmer nachgekommen ist. Leider bißchen sensibel, ganz einfahren lassen wollte sie nicht.

Zweites Zimmer mit Hazel, blondierter Lockenkopf mit knalligem Lippenstift. Sehr sympathisch und nicht auf den Mund gefallen.

Drittes Zimmer Ada. Sie hat Bilder auf der Webseite, toll gemachte Brüste, kräftigerer Hintern.

Viertes Zimmer Mina, hellbraune Haare, deutlich breiterer Hintern, den sie im Club mit einem Handtuch kaschiert hat.

Da fällt jetzt auf, dass praktisch nix zur Handlung dabeisteht, gell? Liegt daran, dass die immer gleich war: Werbegespräch für Extras, die ja sooo günstig sind. Nach meiner Entscheidung gegen Extras Gummi auf die schlaffe Nudel und Blasen, war bei allen vieren trotzdem ziemlich gut, muss ich schon sagen. Stellungsdreikampf. Unruhe nach zehn Minuten. Begeisterung nach dem Finish und Zwischen-Verabschiedung zum „Händewaschen“. Nach ca. fünf Minuten wiedergekommen und zwei, drei Belanglosigkeiten emotionslos bequatscht (Ausnahme Hazel), dann zum Aufbruch gedrängt. ZK gab´s bei keiner. Ich wäre überrascht, wenn eines der Zimmer die 25-Minuten-Schwelle überschritten haben sollte. In Summe fand ich´s nicht schlecht, aber auch nicht supertoll. In Noten würde ich allen 3+ geben, wobei, Hazel weil ich sie so nett fand ne 2-3.

Jetzt wird hier ja viel geschrieben zur Optik des Line-Ups. Ich bin mit der Erwartung von jeder Menge Hardbodies mit perfekten Silikonbrüsten hin. Für meinen Geschmack war das zumindest an dem Tag nicht so überragend. Bei den Ladies war keine mit dem ganz großen Wow-Faktor dabei, also von der Sorte, wo ich sofort Feuer und Flamme wäre. Der Unterschied zu meinen (wenigen) Hawaii-Besuchen beträgt da nur Nuancen. Nur mein persönlicher Eindruck und kann natürlich zu anderen Zeiten anders aussehen.

Positiv überrascht war ich vom Essen. Kartoffelsalat mit Hühnchen-Cordon-Bleu fand ich völlig in Ordnung, Kuchen, Obst, Würstchen und Joghurts waren zusätzlich am Start. Kaffeemaschine zur Selbstbedienung passt eh besser als immer zur Bar zu müssen. Räumlichkeiten, Raumaufteilung und Einrichtung haben mir auch gut gefallen. Mit der geringen Auslastung war das für mich ein entspannter Nachmittag.

Würde ich nochmal hingehen? Drängt sich jetzt nicht direkt auf – Hauptgrund des Besuchs sind halt die Ladies, und für roundabout 300 € fallen mir da etliche externe Damen ein, mit denen die verbrachte Zeit für den Kurs ganz erheblich länger Erinnerungslächeln hervorruft.

Wichtigster Verbesserungsvorschlag wäre faire Zeiteinhaltung und ganz definitiv das Streichen dieser „Händewaschpause“.
Antwort erstellen         
Alt  28.04.2018, 10:59   # 612
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 179


carpe voluptatem ist offline
Fafner macht doch eh was er will

Es war also ein Ersttreffen mit dem griechischen Philosophen angesagt. Blind Dates mit LH Kollegen haben meist einen typischen Verlauf. Die ersten Stunden werden mit dem Austausch von Weltkriegsanekdoten verbracht und danach verläuft sich das Treffen in getrennter Zimmerei. So auch jetzt im Sunshine. Das Sunshine war gut besucht, aber nicht überfüllt und das Lineup war wieder sehenswert. Alinchen ist vom Schweiz-Einsatz zurück, Kim war da, Sina habe ich erkannt, drei vier weitere bekannte Gesichter (respektive Brüste), der Rest mir unbekannt. Dazu bin ich in letzter Zeit einfach zu selten hier. Von den geschätzt >25 anwesenden Mädels sind auf jeden Fall die meisten roomable, also bezimmerbar.

Als es dann doch dringend Zeit für ein Zimmer wird, sind meine Tanzkartenmädels alle nicht auffindbar und ich spiele Sky-Sofa-Bingo. Die nächste, die vorbeiläuft soll es sein. Und das war Sonja, (oder hieß sie Sofia? – vielleicht auch Waltraud, wer kann sich die Namen schon merken). Mit der hatte ich vorher schon kurz geredet und sie macht einen sympathischen Eindruck. Auf dem Weg hoch ins Zimmer aber dann die Schockdiagnose von Klein-Carpe: „Das wird nichts!“. Mir war nicht so richtig aufgefallen, dass sie - trotz ihrer jungen Jahre – ein paar Kilo zu viel an Bauch und Arsch hatte und die Hautfarbe für den Herrn Grafen Klein-Carpe drei Farbstufen zu hell war (zu bleich wie er sich ausdrückt). Stur ist er einfach und „so wird es“ tatsächlich nichts auf dem Zimmer. Sieglinde hat sich bemüht und nichts wirklich falsch gemacht, aber es war halt von vorneherein ein Krampf. Naja, macht nix, sollte zwar einem „alten Hasen“ wie mir nicht passieren, da vermeidbar, aber kommt halt vor.

Nach angemessener Pause, muss das nächste Zimmer dann aber sicher ein Erfolg werden. Ranja setzt sich neben mich. Klein-Carpe stupst mich an und signalisiert freudig erregt höggschdes Interesse. Bei Ranja passt optisch alles zu 100% und es sind keine Treppen-Überraschung zu erwarten. Blond, groß, schlank und knackig. Hübsches Ding. Der Spannungsbogen der gemeinsam verbrachten Zeit (15 Minuten aufm Sofa mit Warten aufs Zimmer (inkl. gesponsertem Cocktail für Madame --> grenzwertige Getränkeanimation), + ein Stündchen Zimmer) ist interessant. Aus dem anfänglich reservierten Herantasten (ich finde sie geil aber etwas arrogant; sie hält mich wahrscheinlich für einen leicht „ausnehmbaren“ Gast) wird am Ende beiderseitig sympathiesierende Dankbarkeit. Wir haben uns sozusagen gegenseitig nett gevögelt. Sehr geil das und hat mir auf jeden Fall den Abend gerettet.
Nett wars.
Antwort erstellen         
Alt  28.04.2018, 02:52   # 611
Aristipp
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.040


Aristipp ist offline
Thumbs up LH-Gipfeltreffen bei Sunshine im Sunshine...

Heute war ein großartiger Tag. Nicht nur, dass das Wetter super war. Nein, heute stand auch das persönliche Kennenlernen mit zwei der besten LH-Berichte-Eminenzen ever ever statt. Und ich war wie selten nervös. Um es mal in Fußball Analogien auszudrücken: Carpe als "Messi" und 007 als "Ronaldo" treffen auf Ari "Basler".
Beide absolute Experten und filigrane Techniker in puncto Berichte schreiben - da zieh ich den Hut. "Champions League" bei mir lediglich die Getränke-Rechnung.
Dazu noch alle meine Favoritinnen anwesend: Also "Gemmazimma" mit Alina, Sabrina (2x), Carina & Sina...

Ich habe fertig.

Es war mir eine Ehre!
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus
Antwort erstellen         
Alt  15.04.2018, 12:49   # 610
Aristipp
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.040


Aristipp ist offline
Thumbs up Sunshine im Sunshine...Mir gefällt's!

Oh! Das wird jetzt wohl mein Beitrag Nr. 1000 in diesem Forum. Junge, wie die Zeit vergeht.
Mal wieder eher spontan im Sunshine eingecheckt. War auch schon ordentlich was los. Hatte vorher schon gut gespeist, daher wollte ich mich gleich mal nach den Mädels umschauen und laufe auch einer meiner Lieblings-Damen in die Arme. Die Arme! Die muss jetzt den Ari wieder ertragen.
Die Dame hat aber auch einen Namen, nämlich Carina und ist neben ihrer hübschen Erscheinung einfach ein sehr liebes und herzliches Mädel. Im Club eher unauffällig, im Zimmer sehr verschmust.
Aber wie es so ist, noch während Carina den Zimmerschlüssel besorgt, steigt eine andere Grazie die Treppen hinunter, Sabrina!

Die "rote Zora" habe ich schon lange vermisst und ausführlich in einem meiner Berichte gewürdigt. Was machste jetzt? Ja mei, hilft nix musste beide mitnehmen. Gedacht, gesagt, getan. Aber es stellte sich als etwas suboptimal dar. So wie wenn zwei kleine süsse Hundewelpen nur einen Kauknochen zum Spielen haben. Nicht, dass es unharmonisch gewesen wäre! Nein, das nicht. Aber einzeln sind sie einfach noch intensiver.
Also musste ich am darauffolgenden Tag nochmals antanzen, damit ich auch wirklich absolut zufrieden, befriedigt, "pleite" und glücklich den Kopf frei habe...für hoffentlich baldige gemeinsame Exkursionen mit dem hochgeschätzen Kollegen carpe.

Fazit Club & Clubleitung:
Auch wenn enorm viel los ist wie an Messe-Tagen, unfreundlich wurde ich dort noch nie vom Personal behandelt.
Wenn man es mal beobachtet, dann ist das auch für alle Beteiligten Stress pur! Stehen doch nachts um 2:43h einfach mal 7 feiernde Italiener, 6 Chinesen und 5 Inder am Empfang. Und der Ari braucht noch ein Handtuch und bekommt es nur zugeworfen? So what?
Die Chefin grüßt mich immer freundlich und erkundigt sich nicht nur nach meiner Zufriedenheit.

Fazit Frauen:
Ja mei, irgendwann ist es halt nicht mehr oberflächlich. Gerade wenn man mehrere Stunden zusammen verbringt.
Daher habe ich aktuell klare Lieblinge.
Sabrina (real deutlich hübscher als die Bilder auf der HP) ist eigentlich genau mein Typ. Eine der für mich schönsten Frauen denen ich in Clubs so nachgedackelt bin. Einfach auch extrem süß!
Carina, da stimmt die Chemie. Sehr guter Service und verschmust mit sehr viel Nähe.

Zum Glück bin ich aber nicht der Bachelor für Arme, dem die Rosen ausgehen.
Bei beiden Damen lässt der Aristipp sein Herz trotzdem besser im Spind. Sicher ist sicher.

Und sicher wird es weitere Besuche im Sunshine geben.



P.S. Gruß auch an den netten LH-Kollegen, mit dem ich auch über Clubs, Frauen, Fußball etc. diskutieren konnte.

P.P.S.
Respekt an alle Frauen, die nach so langen Partynächten immer noch so gut aussehen. Ich habe danach immer ein Gesicht wie ein Erlebnispark.
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus

Antwort erstellen         
Alt  09.04.2018, 22:37   # 609
Aristipp
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.040


Aristipp ist offline
Zitat:
Vielleicht hätte ich die positiven Aspekte mehr herausheben sollen (z.B. Sauberkeit, Optikgranaten, Wellnessangebot, wird beim Abschied nach Taxi gefragt), das ist das einzige was ich im Nachhinein anders gemacht habe.
Also ich sag mal so, war kürzlich vor Ort und hatte ein grandioses Zimmer mit einer mir noch völlig unbekannten Dame! Hat mir beim Blasen sehr geil die Backdoor gefingert, so dass ich sämtliche Zugverbindungen verpasst habe.
2 CE gingen dann an die lokalen Taxibetriebe, aber das wars wert.


Zitat:
Also, ich gebe zu mein Bericht war sehr negativ.
Trotzdem, in München selber gibts keine bessere FKK- oder Club-Adresse! Richtig?
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus
Antwort erstellen         
Alt  09.04.2018, 19:20   # 608
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 1.052


Gemmazimma ist offline
Question FKK-Masche

Im Hinblick auf andere Clubs in A und IN ist das Sunshine für den Münchener sicher nicht 1.Wahl. Wenn aber jemand, der sich demnächst in München aufhält und über lokale FKK-Clubs informieren will, den Beitrag vom Kollegen Aufkleber liest, könnte es sein, dass er um das Sunshine einen Bogen macht und sich u.U. keinen Gefallen damit tut.

Außer er fragt sich auch, wie man so unglaublich viele Haare in einer Suppe entdecken kann (mitten im Büroviertel etc.). Eine Menge Haare betreffen bauliche Gegebenheiten, die mich persönlich nicht stören und so sind wie sie sind, wobei der Club das Maximum rausgeholt hat.

Dass einige optische Leckerbissen anwesend sind und der Kollege mit dem Service der Zimmerdame zufrieden war, eigentlich das wichtigste, geht in dieser Anklageschrift fast unter.

So flexibel wie vermutet, sind die Preise nicht, die ½ Std. kostet 60€ und einige Extras 30€ (die ich nicht bezahle) Wenn sich Gäste aus allen Herren Länder, bei denen Geld keine Rolle spielt, Champagnerrunden leisten, sollen sie, aber das und auch 3er sind nicht automatisch mit Abzocke gleichzusetzen.

1 Std. kostet in München 150-200€, im Sunshine 120€+50€ Eintritt =170€. Dazu gibt es Softgetränke, Kaffee und Essen, Sauna und Whirlpool. Selbst wenn das alles nicht genutzt wird, und man nur wenig Zeit hat, m.E. im Münchener Rahmen. Eine 2.Runde mit 1 Std. würde dann sogar mit relativ günstigen 120€ zu Buche schlagen.

Weshalb dem Club aber unterstellt wird, speziell mit einer als 'FKK-Masche' bezeichneten, scheinbar hinterlistigen Art und Weise den Gästen 'mehr Geld abzuknöpfen', kann ich daher nicht nachvollziehen. Der Eintritt ist mit 50€ sogar geringer als z.B. in heruntergekommenen Münchener Clubs wie das Sudfass und das Relax und auf Betreiberseite hat man sicher deutlich mehr investieren müssen als andersartige Etablissements.

Dass das Personal teilweise unfreundlich ist, trifft allerdings zu, ist aber in München allgemein nicht außergewöhnlich. Eine Ausnahme ist eine nette Dame mit langen dunklen Haaren, die meist erst Abends anwesend ist und auf der falschen Seite der Rezi steht (aus meiner Sicht). Ob sie auch die Geschäftsführerin ist, kann ich nicht sagen.

Wie gesagt, fährt der Münchner lieber eine 3/4 Std. nach Norden oder Westen. Aber als Tourist oder Geschäftsmann, und vor allem für den hätte der Beitrag von Wert sein können, der überlegt, wo er übrige 170€ anlegen könnte, wüßte ich wohin.

Antwort erstellen         
Alt  09.04.2018, 18:20   # 607
Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 196


Aufkleber ist offline
Ergänzung zu meinem gestrigen Testbericht

Mein gestriger Testbericht zum FKK Sunshine ist von einigen Kollegen offebar negativ aufgenommen worden und hat sich offenbar nicht mit ihren Erfahrungen gedeckt. Unterschiedliche Wahrnehmungen zu einem Club sind nichts schlimmes - für einen solchen Erfahrungsaustausch ist schließlich ein Forum da. Kontroversen sind das Salz in der Suppe eines jeden Diskussionsforums. In diesem Sinne danke ich dir auch für deine Meinung zu meinem Bericht, williwutz.
Nachdem mir hier aber auch vorgeworfen wird, Fake News und Verleumdungen zu verbreiten, möchte ich dazu doch nochmal Stellung nehmen und ausführlicher erläutern wie ich zu meinen Einschätzungen / Erfahrungen gekommen bin:

1. Es war kein Erstbesuch - dies hab ich aber auch nicht behauptet. Falls ein anderer Eindruck entstanden ist, hiermit also meine Klarstellung. Mein erster Absatz war als Einleitung gedacht. Die Einschätzungen in meinem Bericht beziehen sich auf zahlreiche Clubbesuche. Tatsächlich war ich bis vor einigen Jahren mehr als nur ein Gelegenheitsbesucher

2.Zur Umkleide: Kennst du auch noch die alte Umkleide? Vor dem großen Umbau? Da waren die Schränke größer! Ich glaube niemand kann bezweifeln, dass die Schränke kleiner und schlechter geschnitten sind, als bei anderen Clubs. Ich sollte wohl das nächste mal besser eine ("Mess")latte mitnehmen

3. Zur Abzockerei von einigen (!) DLs: Woran merkt man, ob man abgezockt wird oder andere Gäste abgezockt werden? Da gibt es schon einige Hinweise, z.B. wenn DLs in einer Zweiergruppe unterwegs sind und Gäste zum Dreier überreden wollen. Bei einem Dreier kriegt eine DL schlielich genauso viel wie wenn sie die ganze Arbeit alleine machen muss - und der Gast ist oftmals auch schneller fertig, oder nicht? Beliebt ist auch das Abfragen von Aufpreisen - obwohl man zuvor einen "Festpreis" ausgemacht hat. Auch immer wieder genutzt werden diverse Zeitspiele: z.B. langes Handtuchholen oder Toilettengang während dem Zimmergang. Auch durch das geschickte Spiel mit den Kronjuwelen kann die DL den Zimmergang verkürzen Die berüchtigte Hurenfalle ist dagegen weitgehend ausgestorben (evtl. noch Anal). Einige andere Tricks gibt es auch noch...
Das andere Gäste dies erfahren mussten, konnte ich schon öfter an ihrem Gesichtsausdruck feststellen (nicht nur im Sunshine). Einmal durfte ich sogar Zeuge eines Streits ums Geld werden (auch nicht im Sunshine). "Hörensagen" gabs auch, doch das war nicht das entscheidende wie ich zu meiner Einschätzung gekommen bin. Man muss auch bedenken, dass gerade im Sunshine viele internationale Gäste sind (Asien, Italien, etc.), aus meiner Sicht mehr als in anderen Städten Bayerns. Und die lassen ordentlich Geld da, da kannst du dir sicher sein - die kommen schließlich nicht mehr wieder und kennen auch nicht die "ortsüblichen" Tarife und Gepflogenheiten (dolle Aufpreise fürs Küssen sind halt normal, oder).

4. Zum Personal: Meine Einschätzung hab ich aufgrund eigener Erlebnisse - wobei ich auch noch nie einen Streit gehabt habe. Ich bin auch noch nie aus einem Club geflogen Die Geschäftsführerin selbst war noch eine der freundlichsten und serviceorientiertesten Personen im Club. Meine Kritik bezieht sich vor allem auf zwei Individuen im dortigen Personal, darunter dem "Glatzkopf", wobei er für seine Haartracht ja nichts kann. Nennen wir ihn also zukünftig besser anders: ich schlage "Hulk" oder "Hodor" vor. Ich habe selbst gehört wie er - auf deutsch und gegenüber einer DL - sich unflätig über Gäste geäußert hat. Es war anscheinend kein einzelner Gast gemeint, aber dennoch finde ich das irgendwie nicht so toll (ich war nämlich dort ein Gast). Wie er sich in seiner Muttersprache äußert, kann ich nur vermuten, das stimmt, aber es ist eine begründete Vermutung. Es ist klar, dass er auch nicht jedes mal zurückgrüsst oder sowas. Ein andernmal musste ich auf meine Pizza seeeehr lange warten, wenn ihr versteht - und es gab keine Entschuldigung.
Wir dürfen alle auch nicht vergessen, dass wir Gäste in einem Puff sind und nicht im Spa eines Wellnesshotels mit fünf Sternen*****. Arrogantes Verhalten des Personals oder auch Gleichgültiggkeit und Ignorieren habe ich zur Genüge auch in anderen Clubs erlebt, teilweise noch schlimmer. In München gehört das Sunshine diesbezüglich wohl sogar noch zu den Besseren!!

Also, ich gebe zu mein Bericht war sehr negativ. Aber er war nicht unwahr oder verleumdnerisch. Diesen Vorwurf weise ich weit von mir. Ich habe nichts erfunden!!! Vielleicht hätte ich die positiven Aspekte mehr herausheben sollen (z.B. Sauberkeit, Optikgranaten, Wellnessangebot, wird beim Abschied nach Taxi gefragt), das ist das einzige was ich im Nachhinein anders gemacht hätte.

Ich hoffe, ihr wisst jetzt, wie ich zu meiner Einschätzung komme. Wenn ihr eine andere Meinung habt ... Leben und leben lassen. Wenn du, lieber williwutz, mit der Enge im Club und im Umkleideschrank zufrieden bist sowie der Hodor ein lieber Freund von dir ist, dann weiterhin viel Spass im Sunshine

Antwort erstellen         
Alt  09.04.2018, 11:30   # 606
williwutz
Der vom Chiemsee...
 
Benutzerbild von williwutz
 
Mitglied seit 10. March 2003

Beiträge: 358


williwutz ist offline
@Aufkleber:
Dein Bericht liest sich ja nett, aber du solltest dich vielleicht doch nur auf selbst Erlebtes beschränken, anstatt irgendwelches vom Hörensagen aufgeschnapptes nachzuplappern.

Ich bin zwar nicht allzu oft im Sunshine (sondern nur alle paar Monate), aber ich hatte noch nie Probleme mit dem Personal. Wenn du also über Unfreundlichkeit oder schimpfende Glatzköpfe schreibst: Hattest du das alles an diesem ersten Besuch? Denn dein Text im ersten Absatz impliziert, dass du zum ersten Mal in diesem Club warst, aber du schreibst als ob du alles und jeden da drin schon seit Jahren kennst.

Die Umkleide ist ein "STETES Ärgernis" ? Du bist zum ersten Mal vor Ort! Ich hatte noch keine Probleme. Klar, es ist enger als im Hawaii, aber das ist nun mal so. Wenn der Nachbar auch grad neu eingetroffen ist und du da Berührungsängste hast: Dann geh halt zum Empfang zurück und lass dir ne andere Nummer geben.

Auch dein Fazit "zu viel Abzockerei" kann sich nur auf nicht selbst Erlebtes beziehen, denn du hattest doch nur mit Viviane zu tun? Anstatt hier Vermutungen, Fakenews und Verleumdungen zu verbreiten: nenn die Namen derer die dir mit Abzocke aufgefallen sind. Arrogantes Personal? Meist liegt's daran wie man in den Wald hineinruft... Auch hier wieder decken sich meine Erfahrungen nicht mit deinen.

Klar, wenn du ausgerechnet zu Messezeiten irgendeinen Club in München besuchst, wirst du überall ne Art Goldgräberstimmung und Überfüllung entdecken. Ist das selbe in Hannover zur Cebit usw. Wenn's dir um 20 Uhr zu voll ist, dann geh halt um 23 Uhr.

Willi der Wutz
Antwort erstellen         
Alt  08.04.2018, 13:03   # 605
Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 196


Aufkleber ist offline
Bericht FKK Sunshine

Als eingefleischter FKK-"Clubberer" konnte ich das FKK Sunshine natürlich nicht links liegen lassen. Also beschloss ich diesen Club mit meiner Anwesenheit zu beehren - was dieser und insbesondere sein Personal leider überhaupt nicht zu schätzen wussten Hier also mein Bericht:

Das Sunshine ist eigentlich ein umgebauter normaler Puff, der erfolgreich in die FKK-Masche eingestiegen ist - wohl weil sich damit mehr Geld verdienen lässt und solche Leute wie mir auch noch mehr Geld abgeknöpft werden kann Es sollte eher "EFH Sunshine" heißen, denn baulich handelt es sich um ein ehemaliges Wohnhaus, dass ein wenig in einen kleinen FKK-Club umgebaut wurde.

Die Umkleide ist ein stetes Ärgernis, denn die Schränke sind unverschämt klein. Auf die Anzahl der Schränke zu schließen, erwarten sie hier mehrere Busladungen voll an Besuchern jeden Tag. Weniger Schränke und dafür größere wären hier eindeutig die bessere Wahl gewesen.

Wo bei den Schränken zu viel ist, ist bei den Duschen und Toiletten zu wenig. Die Duschen sind oft schon besetzt, vor allem am Wochenende und wenn Messe oder Oktoberfest in München ist. Bei meinem Besuch war die Toilette in der Umkleide außerdem verstopft

Das Personal ist in der Szene ja schon legendär. Nicht wegen dem Service, sondern wegen seiner Unfreundlichkeit, Arroganz, Ignoranz und Geringschätzung gegenüber den zahlenden Gästen. Bitte und Danke sind an der Bar offenbar Fremdwörter. Dem Gast wird am Eingang offenbar generell der Schrank neben dem Schrank des gerade zuvor angekommenden Kollegen zugewiesen - offenbar soll man sich hier schon in der Umkleide näher kommen. Einige im Personal beleidigen die Gäste in einer fremden Sprache (kroatisch?). Hier meine ich vor allem den schon bekannten Glatzkopf

Abgesehen von der Anzahl der Schränke in der Umkleide ist in diesem Club alles, aber auch wirklich alles, kleiner als in anderen FKK-Clubs - das Kino, die Küche, die Sauna, etc. Die Gänge im Club sind eng, was zur Folge hat, dass man ungewollt mit anderen Gästen "in Berührung" kommt.

Beim Essen ist eine Bestellung beim Dominos im Eintrittspreis von 50 Euro enthalten. Es ist genießbar (zumindest die Pizzen), aber wirklich nichts besonderes. Neuerdings haben sie Warmhaltebehälter mit Suppen und ähnliches im Angebot. Aus Erfahrung weiß ich, dass das wahre Keimnester sind!!!

Die DLs sind recht zahlreich - auch echte Optikgranaten sind darunter. Interessanterweise sind diese bei den Preisen sehr flexibel - je nachdem welcher Gast gerade bezirzt wird. Der Abzocke ist damit Tür und Tor geöffnet. Ich vermute, dass die vielen internationalen Gäste hier - wie auch in den anderen Münchner Clubs - nach allen Regeln der Kunst abgezockt werden. Darauf hatte ich jedoch keine Lust. Mit Viviane hatte ich da auch einen guten Fang gemacht. Sie ist bereits sehr lange im Club und hat eine große Stammkundschaft. Bei diesem Service ja auch kein Wunder

Der Wellnessbereich wurde vor einigen Jahren neu errichtet (ehem. Wintergarten). Er ist jetzt deutlich größer wie früher, aber im Vergleich zu den Clubs in Stuttgart, Ulm, Nürnberg oder Augsburg immer noch sehr klein. Im Laufe des Abends kamen nämlich immer mehr Gäste, sodass es wirklich eng wurde im EFH.

Die Anzahl der Zimmer ist eindeutig zu wenig. Immer wieder mussten die DLs auf Schlüssel warten.

Mein Fazit: zu klein, zu viel Abzockerei vonseiten einiger DLs, zu arrogantes Personal, zu wenig abwechslungsreiches Essen, zu teuer, zu wenig Duschen und Toiletten, zu kleine Küche, zu wenig Sofas, zu wenig diskret (mitten im Büroviertel).

Antwort erstellen         
Alt  27.03.2018, 18:55   # 604
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 1.052


Gemmazimma ist offline
Thumbs up Misha

Seit dem letzten Besuch war ein ziemlicher Besetzungswechsel festzustellen, das kann man sehen wie das halb leere oder das halb volle Glas, für mich war es mehr als halb voll, als sich

Misha zu mir setzte. Ein Gespräch und auch sonst was hatten wir noch nicht miteinander, aber irgendwie kann ich mich an Sie erinnern. Sie hat mittlerweile nur noch nackenlange rot/blonde Haare, ein Kompliment auch an ihren Friseur, und den Siliconierer ihres Vertrauens. Ihre Aufpolsterung ist relativ gut gelungen und stört nicht. Die in der Setcard angegebe Oberweite ist deshalb gar nicht mehr so mittel, die KF32 eher 34/36, was mir eh lieber ist.

Leichte Berührungen um festzustellen, ob wir dermatologisch zusammenpassen, werden nicht zurückgewiesen, abtasten im chemischen Sinn eher verbal.

So richtig kristallisieren sich Ihre haptischen Eigenschaften erst im Zimmer heraus, allererste Sahne und ein echter Hochgenuss für die Griffeln. Festeren Griffen ist sie auch nicht abgeneigt, ein schönes und schier endloses Geknutsche macht klar, dass die Entscheidung goldrichtig war.

Beim Wettbewerb, wer wen wie wo wann und warum verwöhnen darf, gibt der Klügere schließlich nach und genießt den BJ nach bayerischer Art, der jetzt auch bundesweit mit Mastschoner vorgesehen ist. 'Einmal Durchblasen bitte' ist also gar nicht so einfach, macht sie aber und einige Male bedenklich nah an der Klippe.

Das angeblich kurze Zeitfenster kann mir gestohlen bleiben, die Pflicht kann warten. Trotz einiger kleinerer sprachlicher Missverständnisse zwischendurch, die den Flow ein bisschen stören, ist da unter 1,5 Std. bis zur Endreinigung überhaupt nichts zu machen - Klasse Mädchen !

Antwort erstellen         
Alt  24.02.2018, 13:37   # 603
Horst Iglesias
 
Benutzerbild von Horst Iglesias
 
Mitglied seit 29. August 2017

Beiträge: 18


Horst Iglesias ist offline
Geht doch!

Nach längerer Zeit mal wieder im Sunshine vorbeigeschaut. Beim Eintreten witzelt der hier ja schon Beschrieben Herr vom Empfang mit vier südtirolischen Erstbesuchern rum. Sehr charmant und herzlich. Er lacht viel und zeigt dabei auch seine Beißerchen (Stefan Raab Edition). Geht doch!

Das Sunshine war gut besucht, aber nicht überfüllt. Für einen Freitag Abend wahrscheinlich leicht unterdurchschnittlich. Die Gäste wie immer international, die Mädels wie meistens sehr sehenswert, wobei für mich viele unbekannte Gesichter (nennen wir es der einfach Halber mal „Gesichter“) am Start waren.
Als Neuerung für mich gab es ein kleines warmes Buffet mit Reis und Fisch-Gemüsetopf. Ob das jetzt immer so ist oder nur an vollen Tagen und es sonst beim Bestelldienst bleibt weiß ich aber nicht.
Nun zur Hauptsache, den Zimmergängen.

Hara spricht mich an. Eher kleiner, schlank mit blond gefärbten glatten, halblangen Haaren. Erinnert mich ein bisschen an Hawaii Eria in einer Konfektionsgröße kleiner. Eine nette, lustige Moldawierin. Hat schon in Köln und Frankfurt gearbeitet. Erkennungszeichen ist das Schleifen-Tatoo am Handgelenk. Im Zimmer klären wir kurz den Service ab (1 Stündchen für 150 €) und sie stellt sich dann als absolut serviceorientierte Gespielin heraus. Küssen, schönes Blasen, lecken lassen in der 69 (ohne außergewöhnlicher Rückmeldung) …, alles gut. Der Stellungswunsch wird abgefragt („Ich bin heute faul, mach mal“) und sie reitet mich zuerst klassisch und dann reversed absolut geil über die Isar. Danach erfolgt noch eine der besten Massagen, die ich je von einer DL erhalten habe. Ich bin begeistert. In Schulnoten eine glatte 1. Dass ich sie zuvor offensichtlich nicht zu ihrem Jahrhundertorgasmus lecken konnte, macht nix. Muss ja auch nicht.

Während ich die Wiederholung des Eishockeyspiels anschaue bandelt Sia mit mir an. Serbo-Rumänin, die in Frankfurt wohnt. Groß (>170), dunkelblond, super weibliche Figur (ordentliche Naturtitten, Rundungen wo sie hingehören, aber nix schwabbliges oder löchriges). Ihre Ausstrahlung lässt keine Zweifel zu, dass wir jetzt aufs Zimmer gehen müssen und ich es nicht bereuen werde. Wir gehen aufs Zimmer und ich bereue es nicht. Sie ist im uneingeschränkt positiven Sinne Vollprofi. Sie weiß, was sie kann und bietet absolut geilen Service, holt sich aber auch ihren eigenen Spaß. Beim Blasen spuckt sie immer mal wieder auf mein Teil, was ich schon mal sehr geil finde. Meine Leckanstrengungen sind in diesem Fall auch etwas erfolgreicher. Nach dem anschließenden Sex, bei der ich sie und vor allem mich abschließend im Doggy fertig mache, bescheinigt sie mir eine Kompatibilität unserer Geschlechtsteile, was immer das genau heißen will. Es war sicher ein Kompliment. Auch die Aussage, dass sie das Problem hätte, dass immer wenn sie bei der Action richtig heiß werde und Spaß daran findet, ihre Muschi die Männer zu einem schnellen Abschluss zwingt, kann ich bestätigen und nehme das als Kompliment (= Glas-halb-voll Version. Die Glas-halb-leer Version: Du bist zu früh gekommen! ignoriere ich geflissentlich). Im Anschluss erfolgt ein Fachgespräch unter Profis. Wir klappern die Clubs ab, wo wir Erfahrungen gesammelt hat. Sie liebt Großclubs (v.a. in Frankfurt), mag als Abwechslung auch mal das Sunshine in München als einzigen kleineren Club und sie hat eine längere Historie in der Schweiz, vor allem im Globe. Yepp. Jetzt ist alles klar. Schweizer Schule!! Sie will erstmal bis Mitte März im Sunshine bleibe. Für mich wars eine 1 mit einigen Sternchen und eine klare Empfehlung. Vollweib. Vollprofi.

Zusammenfassung: Das Sunshine ist immer wieder für Überraschungen gut. Die bekannten Preise, aber zwei absolut hervorragende Zimmer mit optimaler Serviceeinstellung der Mädels.
Geht doch!
Antwort erstellen         
Alt  23.02.2018, 07:45   # 602
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 348


Connery007 ist offline
Ich geh mit meiner Laterne...

... & meine Laterne mit mir.
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Danke von

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:19 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City