Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  18.11.2006, 20:08   # 28
indeg
teenlover
 
Benutzerbild von indeg
 
Mitglied seit 9. December 2005

Beiträge: 109


indeg ist offline
@all

Beim Oralverkehr kann es zu Übertragung von Geschlechtskrankheiten oder von sexuell übertragbaren Erkrankungen wie Herpes, Hepatitis oder AIDS kommen. Weiterhin können verschiedenste Pilzinfektionen übertragen werden.
Die Infektionsgefahr steigt, wenn kleine Wunden an der Möse in Kontakt mit dem Speichel kommen, der wegen Zahnfleischbluten ebenfalls unbemerkt blutig ist.
Außerdem besteht die Möglichkeit, dass etwa mit unbedeutenden Resten des Menstruationsblutes das HI-Virus in den Mundraum des anderen gelangt und so in die Blutbahn kommt.
Somit wünsche ich allen Muschileckern und FO/FT Spezialisten viel Erfolg und eine geringe Trefferquote!!!
Dennoch gilt.....lieber Schamlippen küssen als Schlamm schleppen müssen!
Antwort erstellen