Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  11.01.2018, 22:08   # 8
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.482


yossarian ist gerade online
In der HIFI-Welt hat sich in den letzten 30 Jahren nicht mehr viel getan. Vorverstärker, Endstufen samt Tuner, CD-Spieler etc. bekommt man heute gebraucht zu einem Bruchteil, wie E.B. sagte.
Bei meinen ESS-Amt-Boxen mussten einmal die Tieftöner komplett runderneutert werden. Die Hochtöner sind immer noch unübertroffen. http://www.audioreview.com/cat/speak...1_1594crx.aspx
Gibt's ab und zu bei Ebay. Muss man aber wegen des Gewichts selbst abholen. Bei denen gingen nach ca. 10 Jahren die Sicken der Tieftöner kaputt. An so ein kaputtes Boxenpaar kann man billig bekommen. Die Tieftöner lassen sich mit etwas Geduld auswechseln. Die Heil Airmotion Transformer gehen selten kaputt. Dann hat man ein High-End-Erlebnis und merkt, wie schlecht manche CDs aufgenommen sind. Es gibt aber auch hervorragende, wie z.B. damals schon Supertramp Crisis? etc. oder Philips High Tech Orgel 422 913-2. Wenn da die Toccata und Fuge in d-moll losröhrt, bekomme sogar ich religiöse Gefühle und meine Nachbarn hebt es aus dem Bett.
Boxen kann man bei mittleren Ansprüchen auch selbst bauen. Tipps gebe ich gerne. Wenn man nicht auf High End abzielt, tut es auch ein Receiver, in dem alles drin ist.
Kauft man gebrauchte Vorverstärker und Endstufen, Kopfhörer bzw. Lautsprecher anschließen voll audfrehen und hören, ob auch nur das geringste Rauschen oder Brummen zu hören ist.
Von Blaupunkt gibt es 30 Jahre alte Vorverstärker und Endstufen, die eigentlich von Yamaha kommen und heutigen Ansprüchen genügen. An die kommt man zusammen für 100 Euro.
Die Schwachstellen sind immer die Lautsprecher. Da kann man viel Geld für Mist ausgeben. Hifi-Verkäufer spielen einem High-Tech-Aufnahmen vor, die auch auf einem Low-Fi-Gerät gut klingen.
Lautsprecher immer frei in einer Ecke aufstellen. Regallautsprecher klingen selten befriedigend.
Der Sennheiser HD 414 Kopfhörer ist immer noch ein guter Kauf, obwohl er vom Entwurf her uralt ist. Leider lösen sich die Ohrpolster immer wieder auf. Bekommt man manchmal schon für 30 Euro. Sitzt sehr bequem auf dem Kopf, da er offen ist.

Meine Anlage besteht aus einem Blaupunkt-Vorverstärker, einem alten harman/kardon-Receiver mit Analogtuner, von dem ich nur den Endverstärker benütze, einem Grundig Fine Arts-Tuner, einem CD-Spieler vom gleichen Haus und einem Fons-Plattenspieler. Dazu die umgebauten ESS Amt 1b Boxen. Als Tonband habe ich eine Revox A 77 mit Telefunken High Com Rauschunterdrückung. Die ist besser als die von Dolby.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von