Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  15.08.2017, 21:02   # 9
Bonjour2fuck
searching best from best
 
Benutzerbild von Bonjour2fuck
 
Mitglied seit 24. August 2014

Beiträge: 770


Bonjour2fuck ist offline
Thumbs up KAROLINA – DATE MIT EINER SEXGÖTTIN

Bild - anklicken und vergrößern
Karolina_Sexgöttin_02.jpg  
Was für eine Woche, in welcher für mein geheimes Hobby lediglich am Montag einige Stunden zur Verfügung standen, der Rest unveränderbar fix verplant.

Das Date mit Kendra - mit welcher vor Wochen bei Date drei das bis dato unbekannte Erlebnis eines gleichzeitigen fulminanten missionarischen Höhepunktes mit dieser besonderen Gespielin gelang, hat meinen Suchtfaktor nach Kendra potenziert – war seit Tagen vereinbart.

Karolinas Flug nach Moskau war gebucht, Montag war ihr letzter Arbeitstag. Ungeduld ist gewiss eine meiner negativen Eigenschaften: ich will NICHT warten, bis Karolina nach Wochen wieder erscheint! Und es war richtig, Karolina noch zu buchen, wenn sie wieder erscheinen will, ist Bonjour2fuck auf P6 Pause.

Was tun?

Es gab nur eine Lösung: zwei Dates en suite, erst Kendra, dann Karolina!

KAROLINA – Date mit einer Sexgöttin



Gebucht wurde 100430 mit der Option auf Verlängerung, welche erfolgte.

Karolina, obwohl mittlerweile die vierte Woche durchgehend jobbend, versprühte schon beim Empfang – ihre Tür war offen zur geplanten Date-time – erneut einen Charme, welchen ich als nicht alltäglich bewerte. Karolina ist ungeschminkt, Sommersprossen verzieren ihr hübsches Gesicht. Erste Lippenbussis beim Empfang, meinen Schlecker will ich ihr noch nicht reinstecken. Ob ich hier einziehen will fragt Karolina schelmisch, als sie sieht, dass ich zum fresh-up auch Zahncreme und –bürste auspack. Meinen Grund dafür kennt dieses soooo natürlich rüberkommende Mädl noch nicht.

Beim Start tanzen und knutschen wir uns der Luststätte näher. Feuchte, innige ZKs, zwischendurch ihre verschmitzten Blicke, ihr Schmäh, ganz mein Geschmack. Ihr durchsichtiges Negligee samt BH findet ihren Platz abseits. Was für ein toller Busen, die Nippel sofort reagierend auf meine Lippenspielchen dran! Ich dreh meine Sexgöttin auf Zeit um 180 Grad, klein Bonjour in ihrer Po-Spalte, meine Hände an ihrem Busen, knutsch seitlich an ihrem Köpfchen rum bis unsere Lippen und Zungen sich wieder vereinigen. „Uhhhhh – Ohhhhh“ als ich dieses Geschöpf im Schritt pack und in die Waagrechte leg. Knutschen, sehr feuchtes Knutschen, Himbeeren ins Schleckermäulchen des vis a vis per Zunge reingeschoben, retour, Wiederholung mit nächsten Früchtchen.

Ob sie heut schon einen Orgasmus gehabt hat, fragt ein neugieriger Bonjour2fuck. „Ja, schon, aber keinen richtigen!“

„ Aha, Schauspielchen vorgemacht!! Ich werde mich bemühen!“

Was war das für ein erfolgreiches Cunnilingus!!

Karolina hat kein Klimagerät im Zimmer stehen, nach einigen Minuten mischen sich zu Speichel und Karolinas Sekreten ihres Feuchtbiotops meine Schweißperlen. Karolina spielt null Theater, ihr Köpfchen am Polster, ihre Augen geschlossen, ihre Hände verkrallen sich immer wieder mit meinen zwischendurch, authentische Akustik, mehrmals hebt sich und vibriert ihr Bäuchlein, das war`s! Ich bin am Aufgeben, es wird mehr und mehr salzig, meinen Mittelfinger in ihrer Pussy hin und her schiebend, scheint auch nicht zu helfen, aber urplötzlich kommt meine Geliebte auf Zeit doch; sehr, sehr intensiv, nicht mehr runter zu kommen scheinend, jedes Mal, wenn meine Zungenspitze ihren Kitzler stimuliert bebt und „quietscht“ Karolina erneut auf. Ihr heftiger Orgasmus, sehr anders als rund eine Stunde zuvor einen Stock tiefer erlebt, will nicht enden; die Unterschiedlichkeit weiblicher Orgasmen fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Die Heftigkeit und Dauer Karolinas Kommen erinnert mich ein wenig an jene Orgasmen meiner Lieblingshure.

Was für ein Lächeln!!

„Jetzt kommst Du dran!“

Langsam und sehr zärtlich kommt jetzt klein Bonjour an die Reihe, ultra feines EL inkludiert. Jetzt mutiere ich zum Genießer, switche später ihre Füßchen links und rechts an meinen Kopf, spreitz sie etwas, um besser ran zu kommen, was für ein Anblick, welcher Genuss!!

„Willst Du auch noch ficken?“

Karolina sitzt auf, ihr vor und zurück schieben behagt mir weniger, ihr auf und ab an meinem Lieblingsmuskel schon mehr. Ihre Blicke, garniert mit ZK zwischendurch. Schwungvoller Wechsel in die Missio, schieben, schmusen, Himbeeren vernaschen, Karolina mit Salztröpfchen duschen.

Es reift die Erkenntnis, dass eine vaginale Ejakulation in den Pirelli nach rund einer Stunde zuvor, ein zweites Mal sehr schwierig wird, ich bin schließlich schon ein „alter Sack mit 50 plus!“ Da hilft auch ein erneuter Switch in Reiter nix. Klein Bonjour wird müde, vielleicht liegt`s auch bissi an den gefühlten 29,9 Grad in ihrem Zimmer, wird aber zu neuem Leben erweckt.

„Ohne Abspritzen lass ich Dich nicht raus!“ gibt Karolina zu verstehen!!

Mein Finish erfolgt per blankem Hand-job auf und zwischen ihre Brüste. Beim Reinigen der angerichteten Wirtschaft – ich staunte schon, was da an Ejakulat sich ergoss - bin ich meiner Geliebten auf Zeit behilflich. Was für ein Mädl, sie erwidert dabei meine salzigen ZKs, bevor ich meine Kalt-Wasser-Dusche zum Reinigen und Kühlen in Anspruch nehm.

Yoooooo Karolina, einer weiteren rumänischen Hochzeitsnacht folgte noch keine Russisch-Ukrainische. Das könnte durchaus noch werden, wir sehen uns wieder, irgendwann!

Guten Flug nach Moskau und schönen Urlaub.

Ziemlich entsaftet verlasse ich, in Gedanken versunken, und nicht unbedingt 100 % verkehrstauglich hinterm Lenkrad die Location des A9. Mein Pay-Sex-Teich der Creme de la Creme meiner Mädls muss von fünf auf zehn erweitert werden, da wären dann noch wenige Plätzchen frei.

Zwei Dates nacheinander sollen ein Einzelerlebnis bleiben, diesmal musste es so sein, und es hat gepasst.

Danke mein besonderer Freund Blacky für deinen Erstbericht!

Bonjour2fuck
__________________
TRÄUME SIND WIE VÖGEL, SIE MÜSSEN FREI SEIN, UM FLIEGEN ZU KÖNNEN
Antwort erstellen         
Danke von