Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  22.01.2010, 09:10   # 2
Streichler64
 
Mitglied seit 16. August 2008

Beiträge: 13


Streichler64 ist offline
Ob ich wirklich helfen kann?

In den vergangenen Jahren (zuletzt allerdings Dez. 08) war ich pro Jahr je 2 mal für 1 Woche in der Stadt. Ich habe von Paysex immer die Finger gelassen, da ich von Einheimischen wegen der Mafia-Szene, die dahinterstünde, gewarnt wurde. Auch ist mein Russisch nicht so gut, dass ich bei diesem Thema verhandlungssicher wäre. GRINS.

Es ist nicht ungewöhnlich, wenn Du spätabends auf dem Nevskij Prospekt bzw. in der Umgebung direkt von den Mädchen (allein oder im Zweier) angesprochen wirst. Ziel ist Dein Hotelzimmer. Die Gefahr soll groß sein, dass Du hinterher nicht nur um das vereinbarte TG erleichtert bist.
Außerhalb der Innenstadt (wo abends noch was los ist, wo Touris unterwegs sind, ... Du spürst sehr schnell, wo dieses Gebiet beginnt bzw. aufhört) sollte man sich ab 22.00 h sowieso nicht ohne russische männliche Begleitung herumtreiben.

Am aussichtsreichsten könte ich mir vorstellen, wäre dennoch folgender Weg: ein diskretes Gespräch mit einem männlichen Mitarbeiter der Hotel-Rezeption. Der sorgt dann auch dafür, dass die Dame ohne Probleme und zum vereinbarten Zeitpunkt auf Dein Zimmer gelangt. Auch wenn er von der Dame eine Provision erhält, steigert ein kleines Trinkgeld sicherlich noch die Qualität der Auswahl.

Falls es Dich zu einem Club zieht, würde ich mich auch an die Rezeption halten. Nicht zuletzt, um den richtigen Taxifahrer zu bekommen, damit der Dich wirklich dorthin bringt, wo Du hinwillst (und zu den vereinbarten Preisen, es sei denn, Du kannst sehr gut Russisch).

Viel Spaß in Piter!
Antwort erstellen