Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  01.10.2007, 09:42   # 7
Egal
Befreiter Mann
 
Benutzerbild von Egal
 
Mitglied seit 16. August 2006

Beiträge: 2.338


Egal ist offline
Gestern war ich bei Christine (bei Salome auch „Chris“ genannt). Gebucht habe ich 30 Min. für 85 Teuros (ZKs und FO enthalten).
Erscheinung:
Eigentlich war ich auf eine andere Dirne (Lucie; sie bietet aber nur safer Service und hatte einen feuchten Händedruck) eingestellt, Christines Arsch aber und wie sie mit ihm gewackelt hat machte mich willenlos. Sie ist sehr klein, 153 cm müssten stimmen. Auf Stöckelschuhen erschien sie mir von der Größe her aber gerade noch buchbar. Aussehen: hübsch, feste B-Naturtitten, Figur top und fest. Sie sieht in Natur besser aus als auf den Fotos, die nicht optimal gelungen sind. Ihr Alter ist schwer zu schätzen, um 24-25 J., jedenfalls voll im Saft. Fotos (siehe weiter unten) aktuell. Unterhaltung in Englisch.
Vorspiel:
Sie fing mich noch im Stehen an zu streicheln und meinen Body zu küssen. Auf dem Bett ging es dann mit einem ausgiebigen Vorspiel weiter. Sie hat mich auch aktiv eingebunden, indem ich zunächst ihre Titten bearbeitet habe, die sofort auf Empfang gingen. Irgendwie hatte ich das Bedürfnis diesmal sie auch zu fingern. Im Muschi-Eingangsbereich lässt sie sich auch ohne Probleme fingern. Diesmal dachte ich, gehste aufs Ganze. Also in den Muschi-Speicher rein wo bekanntlich der G-Punkt thront. Das ließ sie aber nicht zu („slowly please“), was mich zum Aufhören veranlasste. Es gab zwischendurch auch spärliche ZKs. Sie kann gut küssen, man sieht aber, dass sie ZKs soweit es geht vermeiden möchte. Insgesamt gute ZKs, jedoch für mich viel zu wenig.
Franz:
Langsam entdeckte sie meinen Schwanz und fing langsam an FO zu blasen. Die Härte war genau richtig, nicht zu fest, aber ordentlich spürbar, mitteltief bis 2/3tel in den Mund. Leider wenig Variation beim Blasen. Dennoch ziemlich gut war das Ganze. Leider wichste sie regelmäßig, was sich aber durch wegschieben bzw. anfassen ihrer Wichshand reduzieren ließ.
GV:
Ich habe generell Probleme sehr kleine Frauen zu ficken. Diesmal lag der Größenunterschied bei ca. 30 cm. 3 Hauptstellungen probiert, nichts ging aber. Reiten konnte sie auch nicht vernünftig, da sie sich mit ihren kleinen Beinen auf dem Bett kaum abstützen konnte. Also bat ich sie um FO bis zum Schluß, was sie auch tat. Ich konnte diesmal beim FO ordentlich durchhalten, sie machte ohne murren bis zum Abgang weiter (FT hätte 15 Teuros extra gekostet).
FAZIT:
Das Vorspiel und FO waren gut. Dass es beim GV solche Probleme gab, lag es am Größenunterschied. Insgesamt war ich zufrieden. Ihre Neigung zum Wichsen sollte man jedoch frühzeitig unterbinden. Sie scheint ab heute nicht mehr da zu sein, wird aber sicherlich irgendwann mal kommen. Für mich gehört sie zu den besten Salome Dirnen. Zeitdruck kam nie auf. Bei 75 und 85 Teuros ist der Schuppen für mich wieder attraktiv.
Antwort erstellen